Interview mit Michael Gambon

...:::~~~***PeevesForum***~~~:::...
Verfügbare Informationen zu "Interview mit Michael Gambon"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: PhönixOrden - D.I.A.
  • Forum: ...:::~~~***PeevesForum***~~~:::...
  • Forenbeschreibung: Das Aktuelle Forum zur Peevesgrube
  • aus dem Unterforum: Allgemeines
  • Antworten: 3
  • Forum gestartet am: Dienstag 31.01.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Interview mit Michael Gambon
  • Letzte Antwort: vor 15 Jahren, 6 Monaten, 2 Tagen, 10 Stunden, 5 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Interview mit Michael Gambon"

    Re: Interview mit Michael Gambon

    PhönixOrden - 20.03.2006, 21:48

    Interview mit Michael Gambon
    Ich habe hier mal ein Intervew mit Michael Gambon (Dumbledor in HP)


    He is one of Britain's most respected stage actors and a man with a career most thesps would kill for. But none of that mattered a damn to the world's teens and tweenies until he stepped in to the late Richard Harris' shoes as the immensely powerful, immensely eccentric Professor Dumbledore, to act as headmaster of Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry. We talk to Michael Gambon about not acting, the misery of beards, being mistaken for Gandalf and playing practical jokes on Johnny Depp…

    Are you kind of easing into the role a bit more now you have done one film as Dumbledore?
    I just play him as myself, I don’t ease myself into any role really. I stick a beard on and play me. Every part I play is just a variant of my own personality. No real character actor, of course, just me.

    What makes Dumbledore the greatest wizard of all time?
    I have no idea. I learn the lines that JK Rowling or whoever writes them, and say them. There’s no subtext in Harry Potter really; it’s all magic, anything can happen. Why do I say this? Because it’s a magic spell. It’s quite nice in a way. There is a real freedom to it. Doesn’t say much for acting does it?

    Is it fun working with Francis De La Tour and other actors of your generation?
    Oh yeah, Frankie’s from the theatre and I mainly do the theatre. I’ve played Maggie (Smith)'s husband three times in various films, TV and plays. So it is like going on holiday everyday; you muck about. Except having this stuck on (gestures to beard) really makes your life miserable. It’s dreadful. Then they put the moustache on just before the take, which is the worst bit. Thank god, I’ve never had to eat anything yet. The main problem is gluing the beard on. It takes 15 minutes, but I could have a really complicated scene to play and worry more about the beard.

    Have you still not read any of the books?
    Well, I don’t see any point. I’ve got the scripts. People who have read the books get miserable because of all the bits that have been cut out. So I just read the script. That's the best way.

    How does this one feel different with Mike Newell in charge?
    Well, Alfonso was great. He was like a kid. So the children loved him and we used to have fun and games. Mike, who I have never worked with before, is similar. He likes throwing things in the air and changing conventions. I think that is what Warner Brothers want. We had a big scene in the hall, where Dumbledore speaks about the new term, in all the films. That has become a bit standard so Mike changed it, I now walk among the kids at the tables. I leave the lectern. It’s stuff like that that kicks it up the arse a bit.

    Do you have an input yourself?
    You can do what you like really, and they say, “Don’t do that.” The other day I grabbed two kids round the neck, fondly, and did a scene like that and Mike said, “Oh, leave it in.” It frees it up a bit. Yesterday I did a scene where I get hugged by this great big guy, from middle Europe. I play it as though he has broken my ribs, to get a few laughs, you know?

    Do you get on with the kids?
    The kids are remarkable, really remarkable. I’m not saying that because I am in the bloody films. I mean Daniel is so cool and with it. He is unfazed by anything. The great luck was to get that boy I think, because he is terrific.

    You seem really busy in movies at the moment.
    I am a theatre actor, but the last ten years I’ve taken parts in movies because it keeps me in money. I easily forget what film it is. So it is all very nice, but it is like water being thrown over you. With this, it is just a sense of having fun, and it is very technical blue screen work… I have to work with Frankie today, and she’s playing a giantess, and I can’t be in the same frame as her because the technical details of making it. It’s fun.

    Do kids approach you on the street when you haven’t got your beard on?
    No, they don’t. But a kid came up to me the other day, though, and says, “Gandalf can I have your autograph?” and I said, “Piss off!”

    Do you get fan letters?
    Hundreds. They warned me about that. They come from all over the world. Germany, America… all over. I do reply to them.

    What is the perfect balance for you between TV, movies and theatre?
    Well, time flies so quickly. I promise myself that I would go and do a play every year. Television has dried up for my generation, so it's plays and films. You get used to being lazy doing films, but classical theatre's going to finish me off.

    Now Johnny Depp tells us that you were something of a practical joker on the set of Sleepy Hollow.
    Well, he can shout! I haven’t had time. Only last year when Alfonso and I shoved a fart machine in Harry Potter’s sleeping bag. Johnny is constantly using fart machines. My best thing on Johnny Depp was they built this village on this country estate and it is the only place the Queen can ride a horse from Windsor without going on public roads. The Queen passed once and everyone was gobsmacked; she had her entourage with her. Next to her was a friend on mine called Henry Herbert who died last year. He was the 17th Earl of Pembrook and a film director. As they went past Henry shouted, “Hello, Mike!” and I shouted, “Hello, Henry, how are you mate?” The Queen waved like she was talking to me, and on they went. And, of course, Johnny Depp was speechless. He said, “You know her?” I said, “Yes, she’s a mate of mine.” He believed me. Such serendipity! You couldn’t want for a better fake. “I always nip round for a cup of tea,” you know? But we can’t muck about in this one, it is too busy, there is too much at stake. It is east to fool about in the theatre, in a movie you can’t. Apart from with Johnny Depp.

    Do you go over to Hollywood yourself?
    When I get a job, yes. Last time was when I played President Lyndon Johnson a couple of years ago. I was over there for five months. Imagine playing an American president sitting there surrounded by American actors, mumbling at me! Horrible feeling. Of course, when I stopped acting, I immediately went to a cockney accent. That made ‘em laugh.

    Are you quite content to see the series out?
    These films? I think so; I haven’t really thought about it. They are such mammoth films that, apart from Daniel, each contributing actor isn’t used that much. This film has taken a year to shoot, I think, but I feel as if I have hardly been here. I do two days and then you have month and then you have a day. In terms of making more, I’d be happy to.

    How much funnier is Mike Newell direction to Alfonso’s?
    The films are quite different, but that is to do with the writing, not Alfonso or Mike. I got a few laughs in yesterday. Maybe that is why kids like Dumbledore, because he is funny, rather than a miserable old sod with a long white beard.

    Do you ever get frustrated with him, because he never seems to explain anything to anybody?
    There is a lot of exposition in the part, which is bit difficult at times, but I don’t mind.

    Does it remind of your own school days at all? Apart from the spells, that is…
    There were certainly no spells at my school. More like a smack in the mouth.

    ich hab auch mal die Übersetzung aber die ist in falschen deutsch, ich hab das intervew einfach mal duurch einen Übersetzer laufen lassen, aber ich finde auch das falsche deutsch ist verständlich:

    Er ist einer von Großbritanniens meisten respektierten Bühne-Schauspielern und einem Mann mit einer Karriere, die der grösste Teil von für thesps töten würde. Aber nichts dergleichen war ein verdammter für das Teenageralter in der Welt und tweenies von Bedeutung, bis er zu den Schuhen des verstorbenen Richard Harris als der unermesslich starke, unermesslich exzentrische Professor Dumbledore eintrat, als Schulleiter der Hogwarts Schule der Hexerei und Zauberei zu handeln. Wir sprechen mit Michael Gambon über die nicht Schauspielerei, das Elend von Bärten, mit Gandalf verwechselt zu werden, und Schabernacke auf Johnny Depp ? Sie spielend, sind vom Nachlassen in die Rolle ein bisschen mehr jetzt freundlich Sie haben einen Film als Dumbledore getan? Ich spiele ihn gerade als ich selbst, ich erleichtere mich in jede Rolle wirklich nicht. Ich durchsteche einen Bart darauf und spiele mich. Jedes Spiel des ersten Teils ist gerade eine Variante meiner eigenen Persönlichkeit. Kein echter Charakter-Schauspieler, natürlich, gerade ich. Was macht Dumbledore den größten Zauberer aller Zeiten? Ich habe keine Idee. Ich lerne die Linien, dass JK Rowling, oder wer auch immer ihnen schreibt, und sie sagen. Es gibt keinen Subtext darin Verwüsten Töpfer wirklich; es ist die ganze Magie, irgendetwas kann geschehen. Warum sage ich das? Weil es ein Zauber ist. Das ist in einem Weg ziemlich nett. Es gibt eine echte Freiheit dazu. Sagt viel für die Schauspielerei nicht tut es? Ist es der lustige Mechanismus mit Francis De La Tour und anderen Schauspielern Ihrer Generation? Oh ja Frankie vom Theater und tue ich hauptsächlich das Theater. Ich habe Maggie (Schmied) 's Mann dreimal mit verschiedenen Filmen, Fernsehen und Spielen gespielt. So ist es dem im Urlaub täglichen Gehen ähnlich; Sie Dreck darüber. Außer dem Durchstechen davon auf (Gesten zum Bart) macht wirklich Ihr Leben jämmerlich. Das ist schrecklich. Dann ziehen sie den Schnurrbart kurz vor dem Nehmen an, das das schlechteste Bit ist. Bedanken Sie sich bei Gott, ich habe irgendetwas noch nie essen müssen. Das Hauptproblem klebt den Bart darauf. Es nimmt 15 Minuten, aber ich konnte eine wirklich komplizierte Szene haben, um zu spielen und mich mehr über den Bart zu sorgen. Haben Sie einige der Bücher noch immer nicht gelesen? So, ich sehe keinen Punkt. Ich habe die Schriften. Leute, die die Bücher gelesen haben, werden jämmerlich wegen aller Bit, die ausgeschnitten worden sind. So las ich gerade die Schrift. Es ist der beste Weg. Wie dieses Gefühl verschieden mit verantwortlichem Mike Newell tut? So, Alfonso war groß. Er war einem Kind ähnlich. So liebten die Kinder ihn und wir pflegten, lustig und Spiele zu haben. Mikrophon, mit dem ich vorher nie gearbeitet habe, ist ähnlich. Er mag Dinge in der Luft werfen und Vereinbarung ändern. Ich denke das ist das, was Warner Brüder wollen. Wir hatten eine große Szene im Saal, wo Dumbledore über die neue Frist in allen Filmen spricht. Das ist wenig Standard geworden, so änderte Mikrophon es, gehe ich jetzt unter den Kindern bei den Tischen spazieren. Ich verlasse das Chorpult. Es ist Zeug wie das, der es der Arsch ein bisschen kickt. Haben Sie einen Eingang selbst? Sie können tun, was Sie wirklich mögen, und sie sagen, "tun das nicht." Neulich ergriff ich zwei Kinder um den Hals zärtlich, und tat eine Szene wie das und Mike, sagte "Oh, Erlaubnis es darin." Es befreit es ein bisschen. Gestern tat ich eine Szene, wo ich von diesem großen großen Kerl vom mittleren Europa umarmt werde. Ich spiele es, als ob er meine Rippen gebrochen hat, einiges Lachen zu bekommen, wissen Sie? Kommen Sie mit den Kindern aus? Die Kinder sind bemerkenswert, wirklich bemerkenswert. Ich sage das nicht, weil ich in den blutigen Filmen bin. Ich meine, dass Daniel so kühl ist und damit. Er wird durch irgendetwas durcheinander ungebracht. Das große Glück sollte diesen Jungen bekommen, den ich denke, weil er schrecklich ist. Sie scheinen wirklich beschäftigt im Kino im Moment. Ich bin ein Theater-Schauspieler, aber die letzten zehn Jahre ich habe Teile im Kino genommen, weil es mich im Geld behält. Ich vergesse leicht, welcher Film es ist. So ist das alles sehr nett, aber es Wasser ähnlich ist, das Sie aufgegeben wird. Damit ist das gerade ein Sinn, lustig zu haben, und es ist sehr technische blaue Schirm-Arbeit ? ich muss mit Frankie heute arbeiten, und sie spielt eine Riesin, und ich kann nicht in demselben Rahmen wie sie weil die technischen Details des Bildens davon sein. Es macht Spaß. Nähern sich Kinder Ihnen auf der Straße, wenn Sie nicht Ihren Bart darauf haben? Nein, sie tun nicht. Aber ein Kind erreichte mich neulich, aber und sagt, "Gandalf kann ich Ihr Autogramm haben?" und ich, sagte "Pisse davon!" Bekommen Sie Anhänger-Briefe? Hunderte. Sie warnten mich darüber. Sie kommen aus aller Welt. Deutschland, Amerika ? überall. Ich antworte wirklich ihnen. Wie ist das vollkommene Gleichgewicht für Sie zwischen dem Fernsehen, Kino und Theater? So, Zeit fliegt so schnell. Ich verspreche, dass ich gehen und ein Spiel jedes Jahr tun würde. Fernsehen hat für meine Generation ausgetrocknet, so ist es Spiele und Filme. Sie gewöhnen sich daran, faule Tun-Filme, aber das Gehen des klassischen Theaters zu sein, mich zu vollenden. Jetzt sagt Johnny Depp uns, dass Sie etwas eines praktischen Spaßvogels auf dem Satz der Schläfrigen Höhle waren. So, er kann schreien! Ich habe Zeit nicht gehabt. Nur im letzten Jahr, als Alfonso und ich schoben, eine Furz-Maschine darin Verwüsten den Schlafsack des Töpfers. Johnny verwendet Furz-Maschinen ständig. Mein bestes Ding auf Johnny Depp war sie bauten dieses Dorf auf diesem Landstand, und es ist der einzige Platz die Königin kann von Windsor reiten, ohne öffentliche Straßen weiterzugehen. Die Königin ging sobald, und jeder war gobsmacked; sie hatte ihre Umgebung mit ihr. Neben ihr war ein Freund auf meinig nannte Henry Herbert, der im letzten Jahr starb. Er war der 17. Graf von Pembrook und einem Filmregisseur. Wie sie vorbei an Henry gingen, schrie "Hallo, Mikrophon!" und ich schrie, "Hallo, Henry, wie sind Sie Genosse?" Die Königin winkte wie sie sprach mit mir, und auf gingen sie. Und, natürlich, Johnny war Depp sprachlos. Er sagte, "Sie kennen sie?" Ich sagte, "Ja, sie ist ein Genosse von mir." Er glaubte mich. Solcher Spürsinn! Sie konnten nicht für eine bessere Fälschung wollen. " Ich schneide immer herum für eine Tasse Tee," wissen Sie? Aber wir können nicht Dreck über in diesem, das ist zu beschäftigt, dort steht zu viel auf dem Spiel. Es ist östlich, im Theater in einem Film herumzualbern, Sie können nicht. Abgesondert von mit Johnny Depp. Gehen Sie zu Hollywood selbst durch? Wenn ich einen Job, ja bekomme. Letztes Mal war, als ich Präsidenten Lyndon Johnson vor ein paar Jahren spielte. Ich war da drüben seit fünf Monaten. Stellen Sie sich vor, einen amerikanischen Präsidenten spielend, der sitzt, dort umgab durch amerikanische Schauspieler, an mir murmelnd! Schreckliches Gefühl. Natürlich, als ich aufhörte zu handeln, ging ich sofort zu einem Cockney-Akzent. Das ließ lachen. Sind Sie ziemlich zufrieden, die Reihe zu sehen? Diese Filme? Ich denke so; ich habe daran nicht wirklich gedacht. Sie sind solche Filme von Mammut, dass, abgesondert von Daniel, jeder Beitragen-Schauspieler so viel nicht verwendet wird. Dieser Film hat ein Jahr gebracht, um zu schießen, ich denke, aber ich fühle mich, als ob ich hier kaum gewesen bin. Ich tue zwei Tage, und dann haben Sie Monat, und dann haben Sie einen Tag. In Bezug darauf, mehr zu machen, würde ich dazu glücklich sein. Wieviel komischer ist Richtung von Mike Newell Alfonso? Die Filme sind ziemlich verschieden, aber das soll mit dem Schreiben, nicht Alfonso oder Mikrophon tun. Ich brachte einiges Lachen gestern hinein. Vielleicht deshalb Kinder wie Dumbledore, weil er, aber nicht eine jämmerliche alte Grasnarbe mit einem langen weißen Bart komisch ist. Werden Sie jemals frustriert mit ihm, weil er nie scheint irgendetwas zu irgendjemandem zu erklären? Es gibt viel Ausstellung im Teil, der Bit schwierig zuweilen ist, aber ich nicht achthabe. Erinnert es an Ihre eigenen Schultage überhaupt? Abgesondert von den Perioden, der ? ist, gab Es sicher keine Perioden in meiner Schule. Mehr wie ein Geschmack im Mund.

    und was meint ihr??



    Re: Interview mit Michael Gambon

    PhönixOrden - 20.03.2006, 21:56


    ich hatte irgendwie immer ein besseres bild von ihm
    ich hätte nie gedacht, dass der noch nicht mal die bücher gelesen hat
    also als ich das gelesen habe das war echt der hammer
    ich würde immer die bücher lesen, wenn ich einen schauspieler aus einem film spielen soll, zudem es auch bücher gibt
    das wär für mich normal
    aber der trottel, ich hoffe, dass WB den bald absetzt, also als ich das heute gelesenhabe da ist für mich seine karierre als dumbie gelaufen.
    ich hab keinen bock den wieder auf der leinwand zu sehen.
    der alte dumbie war einfach tausenmal besser.
    ich hatte mir dumbie immer so wie den alten vorgestellt aber nicht so wie den. also das ist ja nur ein ar***



    Re: Interview mit Michael Gambon

    D.I.A. - 20.03.2006, 22:03


    ach Gambon ist das letzte Aas... wirklich... in HP 3 gehts ja noch aber seit dem ich die ersten ausscnitte aus dem 4. geshen haben, war ich total geschockt, der dreht jawohl total am Rad... also alle Gambon hasser oder so ähnlich... ich empfehle euch die Stories von Fantine im HP-Fans Forum. wer dort angemeldet ist, der kann ihr ja mal nen Post da lassen, sie freut sich bestimmt... also diese Parodien sind echt der Hammer...

    http://www.harrypotter-fans.de/viewtopic.php?t=13841

    hier gehts lang.. lasst euch nich abschrecken, das es so viel aussieht. Es ist einfach nur geil, und Gambon ist der angearschte :twisted: :twisted:



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum ...:::~~~***PeevesForum***~~~:::...

    was denk ihr vom dritten Band? - gepostet von D.I.A. am Dienstag 14.02.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Interview mit Michael Gambon"

    Interview mit Bobby aus dem Jahre 2006 - hydra70 (Donnerstag 29.03.2007)
    Michael W. Smith - faithful (Montag 28.05.2007)
    Michael Liniger wechselt auf die nächste Saison den Club - Metro (Dienstag 09.01.2007)
    Interview über SupaRed vom 02/2003 - Sinner (Donnerstag 28.09.2006)
    Interview mit Perttu - alt - korppi (Freitag 29.04.2005)
    Interview mit Roger Rekless - green:eyed (Mittwoch 18.10.2006)
    In the closet - Michael Jackson - MarktheMarker (Mittwoch 27.12.2006)
    Frida Lyngstad UK Interview 1982 - Angel585 (Freitag 19.10.2007)
    Cunningham, Michael - Die Stunden - Krümel (Dienstag 01.01.2008)
    Interview - saskia (Samstag 27.08.2005)