Der Glaube verändert das Leben

Raben-Forum
Verfügbare Informationen zu "Der Glaube verändert das Leben"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: adlerauge - Drago
  • Forum: Raben-Forum
  • aus dem Unterforum: Der Glaube
  • Antworten: 8
  • Forum gestartet am: Donnerstag 20.05.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Der Glaube verändert das Leben
  • Letzte Antwort: vor 16 Jahren, 5 Monaten, 19 Tagen, 2 Stunden, 36 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Der Glaube verändert das Leben"

    Re: Der Glaube verändert das Leben

    adlerauge - 22.05.2004, 14:58

    Der Glaube verändert das Leben
    Hallo Ihr Lieben,

    ich sah gerade meine alten Channels durch. Dabei fand ich mit Datum vom 20.02.2003 eine Durchsage von >Miranda vom Licht des Orions< folgenden Text:
    Erst der Glaube verändert das Leben. Der Glaube verändert die Welt. Glaube an Dich. Glaube an das Leben.

    Liebe Grüße
    Adlerauge



    Re: Der Glaube verändert das Leben

    Drago - 25.05.2004, 10:55


    Hi Adlerauge,

    Zum Channeling:

    woher weiss man denn, wer per channeling Botschaften verbreitet? Ich persönlich stehe dem Channeling kritisch gegenüber. 1. weiss man nicht, wessen Wesenheit channelt und 2. heisst Glauben "Nichtwissen". Irgendwie ist mir das alles zu nebulös. Ich hatte mich mal mit KRYON beschäftigt und hatte ein befremdliches Gefühl im Solarplexus, so als wenn ich mich da zurückhalten soll. Was das Implantat laut Kryon sein soll, frage ich mich heute noch.

    Kannst Du mir dazu was erklären?

    Liebe Grüsse
    Hans-Joerg



    Re: Der Glaube verändert das Leben

    adlerauge - 26.05.2004, 15:49

    Kann ich einem gechannelten Text Glauben schenken?
    Hallo Hans-Joerg,

    ich verstehe, dass der Bereich des Channelings für Dich recht undurchsichtig ist. Da schwimmst Du mit vielen anderen im gleichen Fahrwasser. Auch ich wischte früher dieses Thema mit einer abfälligen Handbewegung vom Tisch und meine eigenen Worte waren: „Die spinnen doch alle.“
    Dann kam der 07.08.2002. Ich saß an meinem PC und schrieb etwas. Plötzlich hörte ich laut und deutlich den Namen „Hilarion“. Das war der Anfang.

    Du fragst: „Woher weiß man denn, wer per Channeling Botschaften verbreitet?“
    Die Wesenheiten stellen sich oft selbst mit Namen vor. Ich kann aber auch Namen erfragen sowie bestimmte Geistwesen rufen und Fragen stellen.

    Du sagst: „Ich persönlich stehe dem Channeling kritisch gegenüber.“
    Jeder Mensch, der eine gechannelte Botschaft liest oder hört, sollte dieser Durchsage kritisch gegenüberstehen. Jeder muss für sich ermitteln, wie sich diese Durchsage für ihn anfühlt. Fühlt sie sich gut und wahr an, dürfte jeder Zweifel ausgeräumt sein.

    Meiner Meinung nach werden zukünftig immer mehr Menschen Botschaften aus der geistigen Welt erhalten. Vielleicht sogar auch Du, Hans-Joerg.

    Ich muss gestehen, dass ich nur hin und wieder in wenige Durchsagen anderer Medien hineingeschaut habe. Eine gute Adresse, sich dahingehend einmal umzuschauen ist www.Spirit-Internet.de. Hier sind Botschaften von Nathanael, Christal, Lightworker, und Tobias.
    Von KRYON werden Seminare angeboten. Ich selbst habe ein Buch von ihm, es heißt: „Die Reise nach Hause.“ Das ist sehr lesenswert. Beschreibung weiter unten. In andere Bücher von KRYON habe ich nicht hineingelesen, kann daher nichts zu dem von Dir angesprochenem Implantat sagen.
    Vielleicht kannst Du mir etwas über dieses Implantat berichten?

    Liebe Grüße
    Monika



    Re: Der Glaube verändert das Leben

    Drago - 04.06.2004, 09:17


    Hi Adlerauge,

    entschuldige bitte, dass ich nicht gleich antworten konnte. In den letzten 2 Wochen hatte ich ziemlich viel um die Ohren.

    Zu Deiner Frage zum Implantat (Kryon):

    http://www.creative4you.ch/Spirit/Kryon/ChannelSummerLight.htm#Implantat

    ... und eine andere Frage taucht auf:
    Warum kommen überwiegend aus den USA die Channeling-Schwemmen und viel esotorischen Unfug?

    Astrologisch gesehen läuft der Pluto gerade durch das Zeichen Schütze, dem Zeichen der Religionen, Philosophien, Weltanschauungen und Ausland. Pluto hat eine umwandelnde Macht, d.h., er fördert verdrängtes an den Tag. Alles, was man nicht aufarbeiten bzw. nicht wahrnehmen will, landet im Container namens Pluto. Gemäss dem Zeichen, das er durchläuft, wirft er die verdrängte Energie aus. Wie wir sehen, ist das Christentum im Wandeln, der Islam erhebt seine Ansprüche und der Terror im Namen der Religion nimmt zu. Dabei ist die Religion nur ein Deckmäntelchen, die sich nach aussen hin als strahlende, impossande Fassade zeigt und die Kehrseite praktiziert. Hier brauchen wir nicht weiterzureden. Ich erinnere mich an den Konfirmanden-Unterricht, wo ich den Katechismus zur Strafe komplett auswendig lernen musste, eine Unterdrückung und Gehirnwäsche ohnegleichen. Nicht dass ich zu faul war, sondern weil ich mich fragte, wozu das gut sein sollte.
    Der Pfarrer und meine Eltern meinten: "Damit du ein guter Christ wirst." Meine weiteren "Probebohrungen" *g* wurden schlichtweg ignoriert und auf die Bibel verwiesen. Tja, die Macht der Ideologie ist nicht zu unterschätzen.

    Ich bin gespannt auf Eure Antworten ;)

    Liebe Grüsse

    Drago



    Re: Der Glaube verändert das Leben

    adlerauge - 04.06.2004, 17:37


    Hey Drago,

    danke für die „Kryon-Adresse“, werde mich dort mal in naher Zukunft umsehen.
    Augenblicklich habe ich wenig Zeit mich anderweitig umzusehen. Spüre ganz offensichtlich Plutos Kraft im eigenen Haushalt. Seine umwandelnde Macht, wie Du es nennst, macht mir seit ca. 2 Wochen sehr zu schaffen. Dinge, die seit 14 Jahren begraben waren, werden wieder sichtbar, stehen wie Gespenster vor meinem Mann und mir und wollen bearbeitet werden.

    Deine Frage: „Warum kommen überwiegend aus den USA die Channeling-Schwemmen und viel esotorischer Unfug?“ kann ich mir dahingehend erklären, dass die Amerikaner bisher immer Vorreiter von Neuigkeiten jeder Art waren. Außerdem stehen sie der sogenannten New Age offener gegenüber als beispielsweise wir Deutschen. Die Amerikaner trauen sich, offen über Dinge, die man nicht sehen kann, zu sprechen und sie als wahr in der Öffentlichkeit anzuerkennen.
    Wenn wir Deutschen über Channeling oder Kartenlegen o.ä. reden, tun wir nach außen so, als ob wir nicht an diese Dinge glauben würden. Im tiefsten Inneren jedoch, liegen uns diese Themen sehr am Herzen.

    Ganz anders verhalten sich die Engländer. Ihnen liegt die Esoterik (griech.) >Geheimlehre<, sozusagen im Blut. In England kann man mit jedem Straßenpassanten über Geister, Geistheilung, Kartenlegen, bis hin zu Channeling, ausgiebig diskutieren. Seit es England gibt, existieren dort Geister und Medien, durch die diese Geister sprechen oder sich sogar durch sie materialisieren.

    Esoterischer Unfug? Tja, das ist ein Problem, welches in jeder anderen Sparte auch vorkommt und es betrifft nicht nur Amerika sondern alle Länder der Erde. Ich denke da an die Religionen, die Politik, die Energiebranche, um nur einige Bereiche zu nennen, in denen Unfug getrieben wird. :roll:

    Ach, ich habe da auch noch eine Frage: "Wie lange läuft Pluto noch durch den Schützen?"

    Liebe Grüße
    Adlerauge



    Re: Der Glaube verändert das Leben

    Drago - 04.06.2004, 18:33


    Hi Adlerauge,

    auf Dein Posting komme ich später noch zurück.
    Zunächst möchte ich Dir Deine Frage beantworten:

    Pluto läuft von November 1995 - Dezember 2008 durch das Zeichen Schütze.

    Liebe Grüsse
    Drago



    Re: Der Glaube verändert das Leben

    Drago - 16.06.2004, 00:33


    Hi Adlerauge,

    sicherlich ist die USA noch sehr jung, was deren Bevölkerung angeht, ausgenommen die Indianer, die ursprünglich von diesem Kontinent abstammen. Die USA produziert einen Einheitsbrei wie MacDonalds, Coca Cola und was alles noch. Sind das Zeichen der Ursprungslosigkeit? Wo bleibt denn die Kultur? Ich hab keine gesehen. Europa hatte eine viel größere Vielfalt, leider wurde vieles amerikanisiert. Brauchen wir nicht weiterzureden, die deutsche Kultur bringt heutzutage nichts mehr hervor, keine Vorbilder, keine echte Kunst.. nichts.. wie traurig.

    Der zu uns überschwappende US-Esoterik-Müll verwirrt immer mehr und die ursprüngliche (ALTE WEG!!!) Esoterik versinkt immer tiefer und wird, wenn wir nicht aufpassen und uns in den Müll reinziehen lassen, irgendwann in Vergessenheit geraten. Das hat nichts mit Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Erkenntnissen zu tun, welche der Esoterikmarkt uns weis machen will.

    Liebe Grüsse
    Drago



    Re: Der Glaube verändert das Leben

    adlerauge - 16.06.2004, 15:45


    Hey Drago,

    bist Du so aufgebracht über die Amerikaner, oder liegt Dir etwas anderes quer im Magen. Nu versteh mich bitte nicht wieder falsch. Aber heute ist Dein Schreibstil genau so, wie vor einiger Zeit. :roll:

    Das Produzieren von >Einheitsbrei< wie Du es nennst, ist ein Zeichen der heutigen Zeit, denke ich. Und das ist nicht nur in Amerika so.

    Ursprungslosigkeit
    Dazu muß ich sagen: „Alles hat irgendwo seinen Ursprung.“
    Der Wikinger, Leif Eriksson, landete ca. im Jahre 1000 n.Ch. in Vinland, an der nordamerikanischen Küste. Er kam aus Grönland.
    Sein Vater, Erich der Rote, stammte aus Norwegen. Die Wurzeln des Leif Eriksson lagen im Boden von Norwegen und wuchsen bis nach Grönland. Das Wissen seiner Väter und seine Erziehung brachte Leif mit nach Amerika, verankerte es dort.
    Wie Leif Eriksson, so brachte auch der Italiener Christoph Kolumbus im Jahre 1492 seine Bildung und das Wissen seiner Väter nach Amerika.
    Nach ihnen folgten unzählige andere Menschen, die alle das ALTE Wissen ihrer Väter mitbrachten.

    Viele amerikanische Einwanderer haben sich mit den amerikanischen Ureinwohnern, den sogenannten Indianern, gepaart, haben somit das ALTE Wissen beider Bevölkerungsgruppen miteinander vermischt. NEUES Wissen ist daraus hervorgegangen. Das ist gut und richtig, denn die Zeit bleibt nicht stehen.

    Der Name >Amerika< ist vom Namen des Italieners Amerigo Vespucci (1454-1512) abgeleitet.

    Die Bezeichnung >Indianer< geht auf die Annahme zurück, es handele sich bei Amerika um Indien.

    Amerika besteht aber nicht erst seit dem Jahre 1000 n.Ch. Forscher datieren die erste Besiedlung Nordamerikas etwa auf 13.000 v. Chr. Die ältesten allgemein anerkannten archäologischen Spuren sind die der Clovis-Kultur, die etwa das genannte Alter hat. Sie finden sich im Südwesten der USA.
    Die Majas bauten riesige Pyramiden. Ihr ALTES Wissen war sicherlich größer als unser eigenes, heutiges Wissen. Ebenso kann man das von den Azteken und Tolteken behaupten.

    Unsere deutsche Kultur wird seit Jahren langsam niedergemacht. Ich brauche nur an unsere Rechtschreibreform zu erinnern. Das freie Recht der Meinungsäußerung gibt es schon lange nicht mehr. Bestimmte Bücher werden verboten. Journalisten dürfen auch nur das schreiben, was man ihnen gestattet, zu schreiben.

    Was verstehst Du genau unter >Der alte Weg<?

    Liebe Grüße
    Adlerauge



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Raben-Forum



    Ähnliche Beiträge wie "Der Glaube verändert das Leben"

    THE END OF THE NEUBACHER PROJECT - T.H. (Donnerstag 01.05.2008)
    leben oder sterben - Anonymous (Samstag 26.02.2005)
    Das Leben und ie Lebenswege - dasunfassbare (Freitag 03.06.2005)
    Alarmanlage *neu* - martinej9 (Freitag 29.08.2008)
    Löcher in den Felgen. - dear devil (Freitag 15.08.2008)
    ein forum aus dem leben gegriffen.................. - schirin (Dienstag 27.03.2007)
    Das Leben in dieser Welt ist echt zum k... Ohne Mos nix los - matman (Donnerstag 03.05.2007)
    Mein Leben ist ein Trümmerhaufen-----> Help! - sandga (Dienstag 18.01.2005)
    Ein echter Persianer - buko (Montag 21.02.2011)
    Mudgames-Sie Leben Noch - mysterytrain (Dienstag 17.01.2006)