Unbesiegbar
Verfügbare Informationen zu "Idee eines Neulings"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Altus - Fellknäuel - Grimbor - Porphyrion - Redeyes - Lias - Vicati - Anubis - Talok - Brokknar - Ena - Helbrand - Warmonger
  • Forum: Unbesiegbar
  • aus dem Unterforum: Ideen, Anregungen
  • Antworten: 98
  • Forum gestartet am: Sonntag 19.08.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Idee eines Neulings
  • Letzte Antwort: vor 7 Jahren, 3 Monaten, 2 Tagen, 23 Stunden, 25 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Idee eines Neulings"

Re: Idee eines Neulings

Altus - 05.07.2010, 19:47
Idee eines Neulings
Hallo erstmal.

Ich bitte direkt um Nachsicht, da das meine erste Idee dieser Art, für ein 'Publikum' ist, welches mehr als 3 Personen betrifft.

Es handelt sich hierbei um eine MSG im allgemeinen Fanatasy-Seting, angesiedelt in einer mittelalterlichen Epoche, in der es aber auch Alchemie gibt, was sich ni Tränken, Pulvern und auch deren militärischen Nutzen beinhaltet.

Nur weiß ich nicht so recht wie ich anfangen soll.

Es geht dann in der eigentlichen Geschichte darum, wie eigentlich vollkommen unterschiedliche Charackter verschiedner Rassen/Länder dazu 'gezwungen' werden, zusammen zu arbeiten, um sich selbst und 'den Rest der Welt' zu retten.

Ich fürchte jedoch mir fehlt noch ein richtiger Anfang, so mit Vorgeschichte und allem, aber diesen würde ich dann wohl, wenn sich die nötige Anzahl an Mitschreibern finden, in der Geschichte direkt schreiben...ich habe bislang nur das hier fabriziert...und weiß nicht, ob es euch und euren Ansprüchen reicht:


Auszug aus dem großen Buch der Welt - Eintragungen zu den verschiedenen Völkern:

Zwerge: Ein altes Volk, handwerklich hoch begabt und in jeder Schlacht wegen ihrer scharfen Äxte, mächtigen Kolben und explosionsfreudigen Schießeisen gefürchtet. Stoisch, bebärtet und immer für ein gutes Bier zu haben.

Zitat von Balthasar dem Säufer nach dem zehnten Bier: „Wehe mir nimmt einer mein Bier oder mein Schießeisen, aber meine Frau könnt Ihr haben..."


Menschen: Das weitverbreiteste und jüngste Volk. Sehr an ihr ruhiges Leben gewohnt, doch ab und an führen Neid und Missgunst zu Kämpfen und mehr.

Königreich Illumina:

Grüne Wiesen, weitauslaufende Felder, hohe Berge, tiefe Seen und verträumte Wälder...das ist das, was das Reich der illumischen Könige auszeichnet. Die Handwerker und Magier sind begabt, da sie von Zwergen und Elfen unterrichtet werden, aber reichen die Fähiigkeiten der Menschen bei weitem nicht an die ihrer Meister heran.

Das Reich verfügt auch über ein Heer, welches zu großen Teilen aus leicher Infanterie und Kavallerie besteht, welche von den eigenen, und manchmal auch zwergischen, Schmieden ausgerüstet wird.

Die Magie in Illumina begrenzt sich im größten auf die heilende, sowie stärkende Wirkung des Lichts, da die Elfen, welche die ersten Lehrmeister stellten, glaubten, dass die Menschen noch nicht bereit seien, auch die anderen Wege zu erlernen. Nichtsdestotrotz hat sich innerhalb der Lichtmagie auch der Pfad der Sühne entwickelt, welche das Licht nutzt, um Gegnern Schmerzen und Leid zuzufügen.

Zitat von Königin Travera von Illumina: Manchmal glaube ich, ich bin die Königin eines Ameisenstaates..."

Inselreich Sogeron:

Sogeron liegt in Sichtweite zur Küste Illuminas, doch was einst zu dem Bruch der Landmasse führte, ist in den Wirren und vergangenen Äonen der Zeit verloren gegangen. Es ist ein Land, dessen Himmel immer schwarz und rot ist, gefärbt von dem Vulkan, der in der Mitte der Insel, oberhalb des Kaiserpalastes steht.

Die Insel bringt, aufgrund ihrer lebenswidrigen Umstände, starke Kämpfer hervor und jene, die nicht für den Kampf Mann-gegen-Mann geschaffen sind, werden in dunkler Magie unterwiesen.

Doch wer oder was die Quelle für diese Magie ist, bleibt verborgen. Sogeron ist, im Vergleich mit Illumina, arm an Rohstoffen, was schon immer zu Kämpfen und Konflikten geführt hat.

Das Militä,r und vor allem die Flotte, des Inselreichs sind diszipliniert, aufgrund der Tatsache, dass die Kommandanten nur dem amtierenden Imperator und dessen oberstem General Rechenschaft schulden.

Zitate der Herrschenden sind nicht bekannt.

Elfen: Zurückgezogen lebendes Volk, hochgewachsen und hellhäutig, meisterhafte Bogenschützen, Jäger und Magier, verringen den Kontakt zu den Menschen immer mehr.

Zitat von Endrik dem Händler: „Ich dachte ich wäre Tod, nachdem die Elfen auf mich zielten, aber als ich mich umsah, lag ein durchlöcherter Riesenbär hinter meinem Wagen..."


Mischwesen: Halb-Tier, Halb-Humanoid, kaum gesichtet, kaum bekannt.

Zitat von Erol dem Bären: „Knurrr!"


Die Merohs: Uraltes Volk, von dem nur noch Ruinen existieren...



Ja...das war es erstmal...wie gesagt, ist das mein ersters Projekt dieser Größenordnung und bin für Rat und Kritik, aber auch Lob offen. Falls ihr mehr über die Geschichte wissen wollt, bevor ihr euch entscheidet ob ihr mitschreibt oder nicht, bin ich gerne bereit eure Fragen zu beantworten.

Bis dahin verbleibe ich erstmal mit freundlichsten Grüßen und hoffe, dass meine erste Idee nicht in der Luft zerrissen wird
:P

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 05.07.2010, 19:59
Re: Idee eines Neulings
Altus hat folgendes geschrieben: Ich fürchte jedoch mir fehlt noch ein richtiger Anfang, so mit Vorgeschichte und allem, aber diesen würde ich dann wohl, wenn sich die nötige Anzahl an Mitschreibern finden, in der Geschichte direkt schreiben...ich habe bislang nur das hier fabriziert...und weiß nicht, ob es euch und euren Ansprüchen reicht:

Ich würd dir empfehlen, dir gleich eine Geschichte aus zu denken, das dürfte deine Erfolgschancen drastisch erhöhen. :)

Altus hat folgendes geschrieben: Zitat von Balthasar dem Säufer nach dem zehnten Bier: „Wehe mir nimmt einer mein Bier oder mein Schießeisen, aber meine Frau könnt Ihr haben..."

Ja der Mann setzt klare Prioritäten! :mrgreen:

Re: Idee eines Neulings

Altus - 05.07.2010, 20:05

Anfang für die Geschichte hätte ich schon...es geht mir eher darum, ob sich Leute finden, die sich eventuell daran wagen, das Experiment einer MSG mit mir zu wagen mit diesen Völkern und was ich über sie schrieb...wie gesagt...ist mein erste Mal in so nem Forum.

Naja...das wäre der Anfang, den ich mir überlegt habe:

Das Königreich Illumina, von seiner Bevölkerung liebevoll „Quell des Lichtes" genannt, wurde von ihrer Majestät, Königin Travera mit Güte, aber auch Strenge regiert.

Das Volk musste nie leiden, weder unter Hunger, noch unter Plagen, mit einer Ausnahme:

Imperator Mortan von der Insel Sogeron missbilligte Illumina seinen Reichtum an Rohstoffen, und vor allem beneidete er die Königin,für ihr blühendes Reich.

Daher schwelte schon lange ein Konflikt zwischen diesen beiden Staaten, was zum gegenseitigem Wettrüsten führte. Schwerter und Rüstungen, Kanonen und Maschinen der Zwerge und ihrer Vettern wurden hergestellt und verkauft.

Der vorläufige Zenit dieser Auseinandersetzung fand sich in der Schlacht am Gebirgspass von Knarburg, einem Außenposten der Zwerge, wo beide Parteien aufeinandertrafen und die Kommandanten es für gut befanden, sich gegenseitig zu dezimieren, bis nur noch eine handvoll Leute in ihre Städte zurückkehrten.

Doch beide Parteien wurde von einer geheimen Macht gegeneinander ausgespielt, welche selbst vor den Zwergen und Elfen verborgen blieb.

Hier setzt unsere Geschichte an:

Re: Idee eines Neulings

Grimbor - 05.07.2010, 20:09

Gleich mal vorweg: da du sehr viele Absätze benutzt solltest du dir eventuell überlegen, für die einzelnen Kapitelüberschriften auf Fettschreibung bzw. andere Schriftgrößen zurück zu greifen. Es ist nicht schlimm so wie es ist, aber ich persönlich fände es einfach übersichtlicher. Aber das soll nur ein kleiner Tipp am Rande sein...


So, jetzt zum eigentlichen Thema zurück. Erstmal natürlich willkommen hier im Forum. Es tut immer gut, hier ein paar neue Mitschreiber zu begrüßen, gerade jetzt im Sommerloch. Was mich gleich zu meinem ersten Punkt bringt. Momentan sind die meisten hier wetterbedingt eher träge und schreibfaul. Erwarte also nicht, dass dein Vorschlag sofort auf massive Zustimmung rege Unterstützung trifft. Falls es jetzt nichts wird solltest du es eventuell einfach nochmal mit der Idee probieren, sobald es wieder auf den Herbst zugeht.

Zur eigentlichen Idee: gut, eine klassische High-Fantasy-Welt mit relativ klassischen Völkern. Das ist keineswegs schlecht, mir persönlich sind diese Archetypen sogar sehr viel lieber als all die vollkommen aus der Luft gegriffenen, nur halb ausgegorenen Völker aus anderen MSGs. Die Beschreibungen sind etwas kurz geraten, aber da die Völker ja im Prinzip allgemein bekannt sind sollte das hierfür ausreichen.
Was eventuell noch interessant wäre: wie stehen die Völker zueinander, wie sehen die diplomatischen Beziehungen aus? Gibt es Bündnisse? Oder Feindschaften? Gibt es irgendwelche wichtigen Hintergründe zu diesen?
Dann eventuell noch ein wenig zur Magie: wie wird Magie gewirkt? Kann das im Prinzip jeder oder nur wenige Auserwählte? Wie häufig ist Magie in deiner Welt? Und wie mächtig ist sie?
Und, ganz wichtig: du hast zwar erwähnt, dass dir eine konkrete Idee noch fehlt, aber es wäre sehr interessant zu wissen, was das denn für eine Bedrohung für die Welt ist, die wir abwenden müssen. Wer ist also der große Feind, was ist sein Hintergrund? Und gibt es irgendetwas konkretes, was wir gegen ihn unternehmen können? Es wird ja wohl - so wie ich das verstanden haben - auf irgendeine Art von Queste heraus laufen. Ist deren Ziel schon bekannt? Oder soll es erst in der Geschichte enthüllt werden?

Das wären so ein paar Anregungspunkte, die mir spontan zu deinem Vorschlag eingefallen wären. Bewerten möchte ich die Idee noch nicht, da sie insgesamt noch sehr allgemein gehalten ist, aber ich sehe da in jedem Fall Potential. Am besten, du wartest noch ein wenig Kritik von den anderen ab und versuchst dann, deine Idee auf deren Basis weiter auszubauen.

Re: Idee eines Neulings

Porphyrion - 05.07.2010, 20:26

Hm. Neu dabei und schon eine MSG-Idee? Löblich einerseits, aber ich persönlich würde lieber erst deinen Schreibstil und deine Ideenwelt zumindest grob kennenlernen, bevor ich einen Charakter schaffe und deinem Universum anvertraue. Schreib doch erst mal in einer von den vielen MSGs mit, die es hier im Forum gibt. Zum einen kannst du daraus Inspiration ziehen, wie man ein MSG-Universum attraktiv und eingehend, sowie schlüssig gestaltet, zum anderen lernen wir anderen deinen Schreibstil kennen (Was ich wirklich für wichtig halte, wie bereits oben erwähnt) und wir können unser aller "Chemie" aufeinander einstellen.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 05.07.2010, 20:37

Ausbauen kann ich sie direkt, indem ich deine angesprochenen Punkt nacheinander abarbeite:

I. Diplomatie:

Illumina und Sogeron liegen im offenen Konflikt zueinander, es gibt zwar jeweils Botschaften in den Hauptstädten der jeweils anderen, aber man sieht nie einen dazugehörigen Botschafter.

Die Zwerge und Elfen gehen sich, archetypisch, aus dem Weg...die einen sind den anderne zu laut, und umgekehrt zu...undurchsichtig.

Die Elfen halten zu Illumina ein Verhältniss des gegenseitigen Akzeptierens, wobei die Elfen die Magie gefördert haben in früheren Zeiten.

Die Zwerge haben das handwerkliche übernommen und stehen in einem dauerhaften Bündniss mit Illumina, da der König vor mehreren hundert Jahren den obersten Bergkönig der Zwerge vor einem Untier gerettet hat, das tief in einer der Minen geschlafen hatte. Nachdem dieses Übel beseitigt war, hatten die Zwerge Zugang zu ein paar Adern erlesensten Erzes.

Es gibt aber auch Elfen und Zwerge, die sich zu Sogeron hingezogen fühlen, da ihre 'hellen Vettern' in Illumina nicht unbedingt dem entsprechen, was diese Fraktionen für richtig erachten....man kann sie als Schwarzzwerge und 'Dunkelelfen' bezeichnen.

Es gibt auch Gerüchte, dass die Elfen mit den Tiermenschen in einem Bündniss stehen, aber das weiß nur jemand, der es wagt, ins Reich der Langohren vorzudringen und Fragen zu stellen.

II. Die Magie:

Illumina:

Magie kann nur von einigen Wenigen ausgeübt werden. In Illumina sind das die Priester, Bischöfe und Kardinäle der Kirche der geweihten Flamme und in Sogeron der Kult der dunklen Tiefe mit seinen Akolythen, Meistern und Großmeistern.

Je nachdem welchen Rang eine Person hat, hat sie auch entsprechende Fähigkeiten. Ein Priester beispielsweise ist nicht so stark wie ein Kardinal, aber wenn sich wiederrum mehrere Priester zusammentun und ihre Kräfte verbinden, kann die Stärke eines Zaubers zunehmen.

Die Magie ist aber nicht soweit verbreitet, dass jeder ein Priester oder andersrum ein Akolyth werden kann. Es finden alle paar Moante Riesen statt, die von den spirituellen Zentren ausgehen und in Dörfern und Stätten nach jungen Männern und Frauen Ausschau halten die vieleicht Potential haben.

Die Stärke ist relativ zu sehen. Die Lichtmagie ist eher der heilende Zweig, mit dem man vom heilen einer leichten Verletzung bis hin zum reanimieren eines kürzlich Verstorbenen alles erreichen kann, wobei das Letzter den Anwedner der Magie viel Kraft entziehet und dieser dann erstmal ein paar Tage Erhokung braucht, um sich zu regnieren.

Die Kampf-Zauber der Lichtmagie sehen dahingehend aber so aus, dass man mit einen einem Geist nud/oder Körper unglaublich Schmerzen zufügen kann, um z. B. Informationen zu erhalten, bis hin, dass man die betreffende Person für eine gewisse Zeit seinem Willen unterwefen kann.

Sogeron:

Die Magie der Insel geht andere Wege, genauer gesagt, den entgegengesetzten zu denen Illuminas.

Mit der schwarzen Magie ist es möglich, dass man Menschen für kurze Zeit mit einem Fluch des Ungeschicks belegt, geht aber bis dahin, das man Vieh nud Ernten sterben lassen kann.

Außerdem ist es den Zauberern Sogerons möglich, wenn sie einen hohen Rang inne haben, kleine Diener zu beschören, die keinen freien Willen haben, und alles für ihren Herren tun...seien es nun Botengänge, oder wie ein Lemming von einer Klippe zu springen...was schon zu manchem lustigen Zwischenfall geführt hat. (Nähreres auf Anfrage :P ).

Elfen:

Elfen setzten zum größten Teil die Kraft der Elemente ein, sprich Feuer, Wasser, Luft und Erde, es gibt aber auch jene, die 'Geweihte' genannt werden, welche die Heiler der Elfen stellen.

Diesen gegenüber stehen die 'Niedergehenden' welche sich der Dunkleheit verschrieben haben und diesem Pfad folgen.

III. 'Der große Feind':

Ich habe schon eine konkrete Idee, wer er ist, warum er das tut, was er tut, und wie man ihn aufhalten kann, aber das wird erst währende der Geschichte enthüllt, weil etwas Spannung sollte ja schon da sein, zumindest sehe ich das so.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 05.07.2010, 20:40

Schreibstil kennen lernen ist eine gute Idee...Irgendwelche Vorschläge bei welcher Geschichte ich Einsteigeun sollte nud könnte, damit man meinen Stil 'schnell' erkennt? Damit ich entscheiden kann, in welche Geschichte ich mich einlesen werde :P

Re: Idee eines Neulings

Porphyrion - 05.07.2010, 20:55

Prinzipiell sind recht viele der MSGs einsteigerfreundlich. Natürlich darf die Eigenwerbung hier aber nicht fehlen: Die von mir moderierte Story, Warcraft +250, ist im Endeffekt darauf ausgelegt, dass jederzeit Leute einsteigen können (Spielt an Bord eines Raumkreuzers, so dass jederzeit Charaktere aus der Anonymität des Trupps heraustreten können). Ist halt jetzt schon recht viel drin geschrieben, aber ich könnte es dir zusammenfassen, wenn es dich reizt. Lies dich einfach mal im entsprechenden Subforum rein, ob es dir taugt. (Lexikon zuerst, dann die Anfangspostings im OOC- und MSG-Thread, sowie den "Was bisher geschah" und dann hast du schon mal eine ungefähre Ahnung, wie sich die Sachen so verhalten) Wo du auch einsteigen könntest, wäre A Game Of Thrones, das steht beinahe noch in den Startpflöcken.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 05.07.2010, 21:02

Danke für den Hiinweis...Warcraft 250+ klingt für mich nach Warhammer 40k....gleich vorweg...da bin ich ein Fan von nud könnte seitenweise schreiben ohne zu einem Ende zu kommen, aber ich sah bisher nicht, dass es dafür eine Geschichte gibt...war das bisher nicht gefragt?

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 05.07.2010, 21:06

Altus hat folgendes geschrieben: Schreibstil kennen lernen ist eine gute Idee...Irgendwelche Vorschläge bei welcher Geschichte ich Einsteigeun sollte nud könnte, damit man meinen Stil 'schnell' erkennt? Damit ich entscheiden kann, in welche Geschichte ich mich einlesen werde :P

Welche MSG du wählst, sollte vielleicht am besten von deinem persönlichen Geschmack abhängen.

+250 ist quasi Warcraft im Weltall (bzw. Nether) und 250 Jahre später - wenn du WoW und SciFi magst, solltest es dir mal an sehen.

Wenn du gerne mal einen Drachen in einer MSG spielen würdest, könnte Dragonminds etwas für dich sein (steht auch noch ziemlich am Anfang).

Vicatis Chroniken des Weltenrunds bieten einen relativ klassischen Gut-Böse-Konflikt (mit der Möglichkeit, sich für eine der Seiten zu entscheiden) in einem schön ausgedachten Fantasy-Setting.

Verschaff dir einfach mal einen Überblick über die MSGs, dann findest du sicher etwas, das dir gefällt.

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 05.07.2010, 21:19

ich schliese mich der meinung von Grimbor an, also ersteinmal Willkommen im forum^^

hast ja schon ein wenig mehr über die völker preisgegeben, wobei ich mich persönlich für die Tier-Mensch mischwesen ineresiere (ja ja die besserwisser die das jetzt lesen können sich nen kommentar sparen)

vorallem wie sich diese mischung auswirkt auf aussehen und fähigkeiten (sowol körperlich als auch magisch) und vorallem wie die einzelen fraktionen darauf reagieren (obwohl ich mir die reaktion eines Bauerntölpels gut vorstellen kann *duck*)

Re: Idee eines Neulings

Lias - 05.07.2010, 21:21

Und ich hätte ohnehin Lust mal wieder nen Zwerg zu spielen. Tu ich eh viel zu selten. Sobald es mehr Infos zur Geschichte gibt, gibts von mir ein Ja oder Nein.

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 05.07.2010, 21:23

Ach ja, nur so nebenbei: mein Interesse ist geweckt, spätestens seit dem Hinweis auf die Bedrohung, die es zu bekämpfen gilt.

Aber wie schon erwähnt wurde, solltest du mMn mit dem Start der MSG noch warten (auch um den MSG-Overkill nicht noch weiter zu verschlimmern) und in der Zwischenzeit noch weiter an deiner Welt feilen.

Redeyes hat folgendes geschrieben: hast ja schon ein wenig mehr über die völker preisgegeben, wobei ich mich persönlich für die Tier-Mensch mischwesen ineresiere (ja ja die besserwisser die das jetzt lesen können sich nen kommentar sparen)

Okay ich spar ihn mir... :P

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 05.07.2010, 21:25

Redeyes hat folgendes geschrieben: hast ja schon ein wenig mehr über die völker preisgegeben, wobei ich mich persönlich für die Tier-Mensch mischwesen ineresiere (ja ja die besserwisser die das jetzt lesen können sich nen kommentar sparen)
Fellknäuel hat folgendes geschrieben:
Okay ich spar ihn mir... :P
*die grobe Keule auspackt und bedrohlich schwingt*

Re: Idee eines Neulings

Lias - 05.07.2010, 21:25

Oh, was ich noch fragen wollte. Du hast nicht zufällig Sudeki gespielt? Das Land des Lichtes in dem Spiel heißt nämlich Illumina. :D

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 05.07.2010, 21:29

Lias hat folgendes geschrieben: Oh, was ich noch fragen wollte. Du hast nicht zufällig Sudeki gespielt? Das Land des Lichtes in dem Spiel heißt nämlich Illumina. :D

Ah ich wußte doch, ich hab den Namen schon gehört. Hab Sudeki zwar nur kurz gespielt, aber die Stadt sieht man ja gleich zu Beginn.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 05.07.2010, 21:30

Sudeki sagt mir rein gar nichts....hab ich mir alles aus den Fingern gesaugt...

Ja ihr hättet gerne noch weitere Infos...geht das vielleicht auch genauer? dann werd ich das mal sammeln und zusammenschreiben :P

Re: Idee eines Neulings

Lias - 05.07.2010, 21:31

Die Grafik von dem Spiel war für die damalige Zeit der Oberhammer, nur leider wars viel zu schnell durchgedaddelt. Aber die Prinzessin mit dem Maschinengewehrzauberstab war lustig.

Edith: Mir persönlich würde ein einführender Startpost reichen. Ob du da die eigentlich verfeindeten Leute sofort zwingst zu kooperieren, (Gefängnisschiff, Ausbruch, etc.) oder sich die Kooperation erst später ergibt, werden wir dann ja sehen. Zudem vorgeben, ob überhaupt Leute von Sogeron gespielt werden dürfen. Wie du uns dann daran heranführst, dass die Reiche doch aufhören sollen sich gegenseitig zu bekämpfen, bleibt ja dann dir überlassen.

Und für die Rassen vielleicht grundlegende Charakterzüge aufschreiben. Nicht jeder stellt sich unter einem typischen Elfen dasselbe vor. Bei mir sinds martialische, komplett verhüllte Kampfzicken, die vor garnichts zurückschrecken, um zu gewinnen. Bei anderen mag das anders sein.

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 05.07.2010, 23:19

Altus hat folgendes geschrieben: Ja ihr hättet gerne noch weitere Infos...geht das vielleicht auch genauer? dann werd ich das mal sammeln und zusammenschreiben :P

Redeyes hat folgendes geschrieben:

hast ja schon ein wenig mehr über die völker preisgegeben, wobei ich mich persönlich für die Tier-Mensch mischwesen ineresiere

vorallem wie sich diese mischung auswirkt auf aussehen und fähigkeiten (sowol körperlich als auch magisch) und vorallem wie die einzelen fraktionen darauf reagieren (obwohl ich mir die reaktion eines Bauerntölpels gut vorstellen kann *duck*)

*sich am kopf krazt*
war das net deutlich genug??

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 06.07.2010, 08:43

Dann nochmal ein herzliches Willkommen vorweg.

Die Idee ist ja noch recht klassisch, mehr Infos zu den Elfen wären nett, schliesslich gibt es viele verschiedene 'Classic'-Elfen.

Und was das reinschreiben angeht: Meine Chroniken wären - zumindest meiner Meinung nach - recht einsteigerfreundlich, vorallem weil du eigentlich einfach an Bord des Luftschiffes auftauchen könntest o. Ä.
Dann wären noch Goddess Quest, wo man jetzt gerade noch gut zusteigen könnte und da braucht es sowieso noch einen achten Mitschreiber.
Eigentlich eignen sich meiner Meinung nach die meisten MSGs, um noch eben einzusteigen, ausser vielleicht +250 und die anderen WoW-MSG mit bis zu 100 Seiten.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 09:36

So meine lieben Freunde der elektronischen Zeitverschwedung (das war ein WITZ!)...hab heute früher Feierabend, weil wenig Arbeit da war und mache mich nun daran, mein...Machwerk zu überarbeiten....man glaubt es kaum, wie kreativ man auf einmal wird, wenn einem Nightwish in die Ohren knallt *Finger knacken lässt*

Re: Idee eines Neulings

Porphyrion - 06.07.2010, 09:46

Vicati, du Saboteur! :P

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 06.07.2010, 09:54

Porphyrion hat folgendes geschrieben: Vicati, du Saboteur! :P

Äähh...

*versteckt schnell ein Schild mit der Aufschrift "Schreib in den Chroniken mit, bei +250 schaffst dus sowieso nicht mehr rein" hinter seinem Rücken*

Wieso? [-o<

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 12:06

So...Version 2.0 ist fertig und ich möchte euch bitten mit Kritik zu warten bis ich alles gepostet habe...ist nämlich um einiges länger geworden:


Auf einer Welt irgendwo im Multiversum liegt die Welt Cyrene, auf dieser Welt liegt das beschauliche Reich Illumina, eingebettet in schneebedeckten Gebirgszügen im Norden und Osten, einem wunderschönen Wald im Süden, der sich im weiteren Verlauf in einen dichten Dschnungel verwandelt und dem großen, schwarzen Meer im Westen.

Das Landesinnere wird bestimmt von saftigen Wiesen, grünen Hainen, kristallklaren Flüßen und weitreichenden Auen. Doch ein dunkler Schatten ist allgegenwärtig...In Sichtweite zur Westküste des Landes liegt die schwarze Insel Sogeron, mit ihrem ascheverhangenen Himmel, und dem oft feuerspeienden Vulkan.

Doch viel ist nicht über die Frühzeit dieser Reiche bekannt, denn die meisten Aufzeichnungen, die älter als die ältesten Lebewesen sind, sind im Laufe der Äonen verloren gegangen und nur noch antike Denkmäler zeugen von den früheren Bewohnern dieser Lande....uralte arkane Ruinen im Süden, die die um sie liegenden Gegenden mit unkontrollierter Magie durchströmen....alte Stollen, tief in das Fleisch der Welt gegraben in den Bergen, aus denen man das Klirren von Metall auf Stein vernimmt.

I. Die Zwerge:

Die bekanntesten Texte über die alte Zeit sind Eigentum der Könige der Zwerge, gehütet von den Bewahrern der Lehren...und doch...liegt ein dunkler Schatten über diesen Archiven....denn das, als Tiefenbrand, in die zwergische Geschichte eingegange Ereigniss hat viele der Kostbarkeiten vernichtet...wodurch dieses kataklysmische Feuer ausbrach, und wer dafür verantwortlich war, liegt nach Jahrhunderten immer noch begraben in der zerstörten Bibliothek der untergegangen Stadt Sarum.

Nichtsdestotrotz sind die Zwerge bekannt für ihr handwerkliches Geschick und ihrem beneideswertem Umgang mit Äxten und Hämmern aller Art. Die Erkennungsmerkmale der Zwerge sind ihre langen Bärte, konstvoll geflochten und das nicht nur bei den Männern....die Frauen dieses Volkes haben ebenfalls erstaunliche Gesichtbehaarung, so das allgemein der Trugschluss etnstand, es gäbe keine Frauen und die Bärtigen hauen ihre Nachkommen aus dem Stein ihrer Minen.

Das zweite Merkmal ist ihre geringe Größe von maximal 1,60 Meter....wobei Zwerge dieser Größe unter ihrem Volk schon als Riesen zählen...der durschnittliche Zwerg wird knapp 1,30 Meter groß. Doch eines ist ihnen allen gemeinsam...sie trinken, essen und feiern gerne, was sich in ihrer recht...massiven Statur äußerst und es bedarf schon fast roher Gewalt, wenn man einen Zwergen umstoßen möchte.

Das 'kleine Volk' wie man sie unter vorgehaltener Hand auch nennt sind im Kampf nahezu unbezwingbar, da man sie aufgrund ihrer Größe so gut wie immer unterschätzt, bis der Gegner merkt, das eine Axt oder ein Hammer im Knie durchaus schmerzhaft sein kann...aber wenn man es schafft sich einen Zwergen zum Freund zu machen, hält diese ein lebenlang....Denn Freundschaft und Familie sind für die Zwerge das wichtigste, neben einem guten Bier versteht sich.

Über zwergische Magie ist nicht sehr viel bekannt, was wohl daran liegt, dass sie keine verwenden im üblichen Sinn. Innerhalb des Volkes gibt es die Kaste der Geomanten, welche sich mit den Eigenarten jedes Steines und Metalls auskennen, und mit ihrem Wissen neue Erzadern aufspüren können.

Die Zwerge waren es auch, die als zweites Volk das Licht der Welt erblickt haben...zumindest wenn man ihnen glauben schenkt, denn um diesen Fakt streiten sie sich mit den Elfen, was schon ab und an zu einer Art 'Glaubenskrieg' geführt hat...welcher jedoch meist durch einen Trinkwettbewerb der Zwerge beendet wurde, bevor überhaupt eine Schlacht stattfand.

Sie waren es auch, welche die Menschen entdeckten als ein Clan der Zwerge zu den östlichen Gebirgen zogen um dort neue Erzvorkommen aufzuspüren. Diese Rasse war nicht soweit entwickelt wie die Bärtigen, was in diesen den väterliche, und auch mütterlichen Geist geweckt hat. Sie nahmen die Menschen unter ihre Fittiche und brachten ihnen bei, was es über das Handwerk zu wissen gab, jedoch erreichten 'die großen Kleinen' nie das, was ihre Gönner vermochten, dennoch war dies der Beginn des Baus von Häusern, welche zu Dörfern und schließlich im Laufe der Jahre, Städten wurden.

Die Zwerge von heute sind mit den Menschen verbündet, durch Handel und Verträge und alte Freundschaften, die über die Jahrhunderte immer enger wurden...mit den Elfen vertragen sie sich nachwievor nicht, was aber keiner der Parteien etwas ausmacht.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 12:07

II. Die Elfen:

Das Zweite der alten, noch existierenden Völker sind die Elfen der Südlande. Mystisch und geheimnisvoll sind die Wörter mit denen sie sich am ehesten beschreiben lassen. Ihrer körperlichen Merkmale sind helle, fast weiße Haut, lange spitze Ohren, eine athlethische, dabei nicht muskulöse Statur und eine Größe von 2 Meter in etwa. Somit also das genaue Gegenteil der Zwerge.

Auch über ihre Geschichte ist nicht sehr viel bekannt, da Außenstehende nicht in diese eingweiht werden, aber eines lässt sich mit akurater Bestimmheit sagen....sie sind nahezu zeitgleich mit den Zwergen auf dieser Welt erschienen.

So unterschiedlich ihrer Körper sind, so unterscheidet sich auch ihre Kultur von den 'lauten Haaren' wie die Zwerge auch genannt werden. Wo die Bärtigen eher praktisch in Handwerk veranlagt sind, so die die Elfen eher die großen Denker und Philosophen dieser Welt. Ihre Bibliotheken sind gefüllt mit allerhand Schriften über Magie und Poeme, deren Rezitierung Tage in Anspruch nimmt.

Nichtsdestotrotz sollte man sie nicht im Kampf unterschätzen. sie sind meisterhafte Bogenschützen, die ein Ziel selbst dann treffen können, wenn sich dieses hinter einem Felsen versteckt, und sollten die Elfen zum Nahkampf gezwungen werden, so können sie mit ihren silbernen, leicht gebogenen Kurzschwertern Gliedmaßen durchtrennen. Außerdem sind sie exzellente Spurenleser und Fallensteller, jedoch im Eniklang mit der Natur lebend und nie mehr tötend, als das sie brauchen.

Woher ihr Wissen über die Magie kommt ist weithin unbekannt, aber es gibt Vermutungen und Spekulationen, dass es mit den uralten arkanen Ruinen zusammenhängt, die im Waldreich der Elfen stehen. Diese alten Gemäuer geben Teile ihrer Magie an die Umgebung ab und machen alle Lebewesen empfänglich für weitere Kräfte. So hat sich im Laufe der Entwicklung der Langohren herusgestellt, dass sie es verstehen, die Mächte von Feuer, Wasser, Luft und Erde zu kontrollieren...sie können es regnen lassen oder aber auch, wenn sie ihre Kräfte kanalisieren Erdbeben und Feuersbrünste auslösen, die verheeren Schaden anrichten.

Jeder Elf versteht sich auch auf den magischen Gebrauch des allgegenwärtigen Lichtes, selbst in Dämmerhain, der Hauptsiedlung ihres Volkes, wo die Sonne eher spärlich durch das dichte Blätterdach des Waldes bricht. Diese Kraft ist eher heilender Natur, denn wo Magie angewendet wird, kann es auch zu Unglücken und Verletzten kommen. Für das Heilen von Wunden aller Art, und selbst das Zurückrufen von lürzlich Verstorbenen sind die sogenannten 'Geweihten' zuständig. Diese Unterkaste trägt vollkommen weiße Gewänder und sie treten immer von selber auf den Plan, als wenn sie vorher schon wüssten, wann nud wo man sie brauchen würde.

Aber die Magie des Lichtes beschränkt sich nicht nur auf das Heilen, sie kann auch zum Zwecke des Kampfes eingesetzt werden, indem man mit ihr den Gegner blendet....die mächtigsten Geweihten vermögen es sogar, ihre Feinde von innen herausverglühen zu lassen, so dass nichteinmal mehr Staub übrig bleibt.

Diese Kraft des Lichtes war auch die Einzige, welche die Elfen den Menschen gelehrt haben, nachdem sie deren Potential erkannt haben, aber auch die Neigung der Menschheit dazu, sich Gegenseitig die Köpfe und anderes einzuschlagen.

Heutzutage kann man das Verhältniss der Elfen zu den Menschen als bestensfalls neutral bezeichnen. Manche mögen dies eher arrogant nennen, doch sind die Langohren der Meinung, dass das junge Volk selbst schauen muss, wie es klarkommt in der Welt, sollte aber eine Bedrohung in die Welt kommen, die alles Leben bedroht, so werden die Elfen, wie auch die Zwerge, Seite an Seite mit den Menschen kämpfen um alles zu beschützen, was diese Lande ausmacht.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 12:08

III. Die Tiermenschen - Mischwesen:

Im Dschungel des Südens, nahe der Grenze zum Reich der Elfen leben die Tiermenschen, oder auch Mischwesen. Außerhalb ihres Lebensraumes ist kaum etwas über sie bekannt und selbst das was man weiß ist das spärliche Wissen, was die Langohren nur widerstrebend prreisgeben, fast so, als würde dieses Gebiet unter ihrem Schutz stehen, und jeder, der es wagen sollte, auch nur einen Fuß dorthin zu setzen, einen qualvollen Tode sterben.

Man weiß nicht, woher sie stammen, oder wann sie das erste Mal das Licht der Welt erblickten, aber Gerüchte gehen um, das die arkenen Ruinen, die dort vermehrt zu finden seien, daran schuld sind, dass sich Flora und Fauna so entwickelt haben...Tiere, die gelernt haben sich wie Humanoide zu bewegen und zu denken, aber auch ihre tierische Herkunft nicht vergessen.

Trotz des wenigem, was man mit gewissheit sagen kann, ist es bekannt, dass es Tiermenschen gibt, die die Gemächlickeit eines Bären ausstrahlen, aber wenn man sie reizt die wahre Kraft des Tieres durchbricht...wobei ein kluger Geist dem Körper innewohnt....andere Beispiele sind die grazille Anmut von Großkatzen, gepaart mit menschlicher Neugierde, oder der wölfische Instinkt des Jagens, wobei sie aber nur im Rudel stark und geschützt sind.

Noch seltener als die Tiermenschen für sich, ist ihre ganz urtümliche eigene Art der Magie. Die sogenannten Schamanen sind die geistigen Führer ihrer Brüder und Schwestern nud auch die Verbindung zu den Elfen und vielleicht auch dem Rest der Welt. Ihr Kraft besteht darin, dass sie die Geister und Gedanken der ihren beruhigen können, wenn sie vor Wut oder Instinkt geleitet toben, außerdem vermögen sie es, Al'karom, den großen Geist der Erde, um Hilfe zu bitten, um ihre Feinde mit dicken Wurzeln festzuhalten oder einen Steinhagel herniderregnen zu lassen.

Sollten die Tiermenschen einmal dazu gewzungen sein, doch einen Kampf zu bestreiten, werden sie von den Schamanen angeführt, die ihre Brüder und Schwestern Aufgaben erfüllen lassen, welche ihrer 'tierischen Natur' entspricht. Sollte aber jemand den Fehler begehen und einen Schamenen angreifen wollen, so wird die gesamte Macht des Stammes diesen beschützen, koste es was es wolle.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 12:08

IV. Illumina:

Das Königreich Illumina liegt genau in der Mitte des Kontinents, auf halbem Weg zwischen den Bergreichen der Zwerge und den Hainen der Elfen. Es erstreckt sich von den östlichen Bergketten bis hin zum schwarzen Meer im Westen. Das die Menschen es soweit brachten, haben sie nur den anderen Völkern und deren väterlichen Gutmütigkeit zu verdanken und dennoch sind sie mittlerweile zur dominanten Macht aufgestiegen, aufgrund alleine ihrer Anzahl.

Die meisten Landstriche des Reiches bestehen aus weiten Feldern, um die Versorgung der Bevölkerung zu gewährleisten, selbst in den schwersten Wintern. Ab und an stehen auch kelenie Gehöfte, Dörfer und Handelsposten im Reich verteilt. Die größten Städte finden sich aber an der Küste, wo auch die meisten Garnisionen des Militärs zu finden sind, denn das benachbarte Sogeron führte schon mehr als einmal eine Invasionsstreitmacht nach Illumina, was bislang aber nicht lange von Halt blieb.

Das Kronjuwel des Reiches ist aber die Hauptstadt Lorkasar. Die weißen Alabastermauern scheinen kilometerweit und dominiert wird die Stadt von zwei Gebäuden. Dem königlichen Palast, dem Macht der weltichen Regierung, und der Kathedrale der reinigenden Flamme, Sitz der spirituellen Führung und magischen Akademie.

Abgesehen von den gelegentlichen Angriffen Sogerons ist das Leben in Illumina aber friedlich und niemand muss leiden, außer Diebe, wenn sie ergriffen werden. Dennoch sollte man die miitärische Stärke nicht unterschätzen, denn die Küstengarnisionen sind keine einfachen Kasernen-Barracken, sondern ausgewachsene Festungen und Bollwerke gegen die Belagerungswaffen Sogerons.

Der Glauben der reinigenden Flamme bildet den Grundstock für das geistige Heil der Bevölkerung, denn die Priester, Bischöfe und Kardinäle spenden mit ihren flammenden Reden Trost und fichen die Bevölkerung dazu an für das Gemeinwohl weiterzu arbeiten, denn das Reich ist nur so stark, wie ihr schwächstes Glied. Aspiranten für die Kirche werden bei den halbjährlich stattfindenen Pilgerfahrten in den Städten und Dörfern gesucht und gefunden, denn das magische Potetenzial Illuminas wird erst sichtbar, wenn die Jungen und Mädchen 16 Winter überlebt haben.

Die magische Kraft im Reich entspricht hierbei aber der Lichtmagie der Elfen des Südens.

Illumina hält ein uraltes Bündniss mit den Zwergen aufrecht und versucht auch die Verbindung zu den eigenbrötlerischen Elfen aufrecht zu erhalten, was zunehmende schwerer wird.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 12:09

V. Sogeron:

Das Inselreich Sogeron, westlich der Küste von Illumina gelegen, ist ständig in eine schwarz-rote Rauchwolke gehüllt, weshalb dort so gut wie nie die Sonne scheint und der Regen meist sauer ist. Heute weiß niemand mehr, warum sich das Land vom Kontinent abgespalten hat und aufs Meer hinaustrieb, man glaubt aber, dass es die Folge einer Katatrophe war, welche die Alten ausgelöscht hat.

Umso verwunderlicher ist es, dass es dort nur so vor Leben wimmelt. Die Küstengebiete sind mit Dörfern und Städten nur so zugepflastert, um dem willkürlichen Donnern und Beben des Vulkans in der Inselmitte zu entkommen. Diest Städte werden zum Großteil von Menschen bewohnt, welche allesamt grimmige Gesellen sind, die einer Prügelei nicht aus dem Weg gehen.

Und doch ist das Wundersame, dass dort auch Elfen und Zwerge zu finden sind...düstere Gestalten, die ihre Vettern auf dem Festland allesamt hassen und verfluchen. Dennoch waren diese drei Fraktionen von Anfang an dazu gezwungen zusammenzuarbeiten um die unwirtlichen Umstände Sogerons zu überleben. So haben die Tiefenzwerge, wie sie sich selbst nennen Wasserwege, Häuser und Straßen gebaut, welche den Erruptionen des Vulkans widerstehen, während die Schwarzelfen mit ihrer Magie erreicht haben, dass die Pflanzen und das Vieh widernatürlich robust gegen Regen und Wind sind. Die Menschen wiederrum haben es zur Perfektion gebracht, Schiffe zu bauen und auf dem schwarzen Meer Fische zu fangen.

Diesen drei Parteien ist eines gemeinsam...ihre dunkle, teilweise graue Haut und eine tiefe Wut auf das einfache Leben auf dem Festland von Illumina. Aber andererseits hat Sogeron etwas, was es sonst nirgends gibt. Alchemisten....teiweise verrückte Individuen, die es schaffen aus Kräutern, und anderen Bestandteilen, Elexiere zu brauen, die die verschiedensten Wirkungen haben. Sie haben auch erkannt, dass die Gesteinsbrocken, welche der Vulkan ab und an ausspuckt, sich perfekt als Grundlage der Waffenproduktion eignen.

Hierdurch hat es die Armee von Sogeron zur Perfektion in Sachen Belagerungstechnik gebracht. Ihre Katapulte sind gefürchtet und ihre 'Schiffskanonen' verhasst, denn sie speien Tod und Verderben auf ihre Feinde.

Die Schwarzelfen stellen die magische Kaste der Insel. Ihre Kraft ist dunkel....dunkler als die tiefste Nacht und das genaue Gegenteil der Kraft ihrer Vettern. Wo die Lichtmagie Leben heilen und retten kann, ist die Schwarzmagie dazu imstande, Leben zu entziehen und durch die mächtigsten Anwender in Untodsein zu wandeln.

Die diplomatische Einstellung Sogerons zum Rest der Welt ist genauso einfach wie drastisch: Sie hassen alles und jeden und würden lieber sterben, als auch nur einen Festlandbewohner vor ihrem Zorn zu verschonen.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 12:09

VI. Monstren und anderes:

Tief im schwarzen Meer hausen die gefährlichen Kraken und Seewürmer, die es vermögen, ganze Schiffe in ein dunkles Grab zu ziehen, was die Seefahrt äußerst gefährlich, aber für Händler mitunter lukrativ macht.

Im Reich der Elfen leben die größten Raubtiere des Kontinents...Bären, so groß wie zwei Mann und genausobreit und Katzen mit so scharfen Zähnen und Krallen, dass selbst der kleinste Kratzer diabolische Schmerzen hervorruft.

Im Dschungel der Tiermenschen leben die giftigsten Schlangen und Spinnen, deren Biss einen ausgewachsenen, gesunden Mann binnen weniger Minuten töten kann.

In den Bergreichen der Zwerge treiben turmhohe Trolle ihr Unwesen, und so mancher unachtsamer Wanderer wurde schnell, zum eigenen Verdruss, schnell das Mittagessen eines solchen.

In Illumina selbst sind keine solchen Kreaturen zu finden, aber man hat es hier mit Räuberbanden zu tun, die mehr wollen, als ihnen eigentlich zusteht.

Die weitaus gefährlichsten Wesen leben jedoch auf Sogeron....teif im Krater des Vulkans hat ein paar geflügelter, geschuppter Schrecken ihr Nest gebaut und brütet seinen Nachwuchs aus. Die einzige Person, die ein aufeinandertreffen mit diesen Kreaturen überlebt hat, war der erste Imperator der Insel. Seine Unerschrockenheit und Wagemut hat die Leviathane beeindruckt, so dass sie versprachen, wenn Sogeron kurz vor dem Untergang steht, sie den 'geringen Wesen' beistehen werden.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 12:11

Und hier beginnt es also....

'Klack, klack, klack' dies war das einzige Geräusch, das man derzeit im großen Obsidian-Saal des Kaiserpalastes von Sogeron zu hören vermochte. Stille hatte sich über den versammelten Rat gelegt, nachdem Imperator Mortan einen seiner Wutausbrüche hatte.

General-Marschall Veron Ombia, Oberbefehlshaber des sogeronischen Militärs war dies mittlerweile von seinem Herrscher gewohnt, weshalb er nun mit den behandschuhten Fingern auf den Tisch trippelte, was dieses Geräusch verursachte. Es ging mal wieder darum, ob man Illumina angreifen sollte oder nicht. Tiefenthan Korax Scharzschmiede, Anführer der Tiefenzwerge und Großakolyth Meros, Abgesandter des Tempels der Schwarzelfen waren dagegen, Männer und Material im Kampf gegen die Küstenfestungen zu opfern, solange die neuen Waffen noch nicht soweit waren, um eingesetzt zu werden.

Der Zwerg wurde letztlich auch nur von einem wutentbrannte Blick des Imperators zum Schweigen gebracht, nachdem dieser vorgeschlagen hatte, die Leviathane um Beistand zu bitten. Obwohl diese Sogeron die Treue geschworene hatten, dachte der Herrscher nicht einmal daran, zum Nest der Leviathane aufzubrechen, glich es doch Selbstmord gerade zu dieser Zeit dorthin zu gehen, waren die Jungtiere doch gerde Flügge geworden und ihre Eltern passten auf, wie ein Zwerg auf sein Lieblingsbier.

Der einzige der sofort einem Angriff zugestimmt hat, war Ombia. Er hatte schon einige Schlachten gegen die Küstenfestungen Illuminas geschlagen und wusste, worauf er sich dabei einließ, auch wusste er mittlerweile um eine mögliche Schwachstelle in der Verteidigung. Nachdem sich der Imperator beruhigt hatte und in seinen Thron zurückgesunken war nickte er seinem Marschall nur zu.

Dieser verstand dieses Geste, stand vom Beratungstisch auf und setzte seinen schwarzen Helm auf. Seine ganze Rüstung hatte diese Farbe und war aus Eisen gefertigt, welches mit flüssigem Obsidian verstärkt wurde. Der bodenlange Umhang mit dem kaislerichen Wappen flatterte etwas im Wind, der städnig auf der Insel ging und Nakk'grosh'ni'klash, die Meisterklinge des Tiefenzwergischen Meisterschmiedes Marduk Tiefenhall zierte seinen Gürtel.

Veron Ombia war großgewachsen, an die 2 Meter und strahlte zur jeder Zeit eine Aure der absoluten Selbstsicherheit aus, die alle in seinem Umfeld einschüchterte, die einzigen Personen, die sich davon unbeeindruckt zeigten waren der Imperator und Großadmiral Darrosh Lacura, zweiter militärischer Befehlshaber und bester Freund des Marschalls.

Zu diesem war er gerade unterwegs, stand der Palat des Herrschers doch in der gewaltigen Küstenfestung, die gleichzeitig Hauptstadt der Insel war, und den Namen Donnerschlag trug, weil die Hämmer der Zwerge tag ein, tag aus das Geräusch kontinuierlichen Donnergrollens erzeugt. Es war also an der Zeit, der Imperator hatte entschieden und Darrosh und er hatten ihre Befehle, schon lange bevor der Rat getagt hatte. Die nächste Invasion Illuminas stand bevor...

Zur selben Zeit an einem anderen Ort....

Der junge illuminsche Soldat Tal, der gerade seine Grundausbildung abgeschlossen hatte, kam in der Küstenstadt 'Blick der Klarheit' an, die ihren Namen deswegen trug, weil sie am nächsten zu Sogeron stand und daher als erste etwaige Bedrohungen ausmachen konnte, die über das Meer kamen. Der Feldwebel der Gruppe, der auch Tal angehörte war ein altgedienter Veteran, reich an Erfahrung...und noch reicher an einem Bauch. Er wies seine 'Jungs' wie er sie nannte gerade das vierte Mal daraufhin, das man immer auf der Hut vor Sogeron sein musste, denn man wüsste nie, wann sie erneut angreifen würden.

Sie alle nickten nur, waren sie doch gerade erst hier angekommen und wollten erst einmal in ihre Quartiere, als die Schmiede der ansässigen Zwerge in Rauche aufging, gefolgt von einer exolosionartigen Erschütterung. Ohne einen Augenblick zu zögern befahl der Feldwebel seinen Jungs, sich alles eimerähnliche zu greifen, Wasser aus dem Brunnen zu schöpfen und die Schmiede zu löschem, bevor ein etwaiges Feuer auf den Rest der Festung übergreifen könne.

Tal und seine Kameraden machten sich sofort daran, die Befehle umzusetzen, waren sie doch nach diesem Ereigniss wieder hellwach. So wurde eine Eimerkette gebildet und das Feuer innerhalb der Schmiede schnell unter Kontrolle gebracht. Kurz darauf kam ein von Schopf bis Fuß kolhgeschwärzter, aber breit grinsender Zwerg aus dem Raum gestapft und steckte sich in aller seelenruhe seine Pfeife an.

"Potzblitz und tausend Hämmer...ich hab nicht gedacht, dass dieses Pulver soviel Potential hat...der Händler hat nicht übertrieben, als ewr widerholt daraufhinwies, ich solle vorsichtig sein..." meinte der nicht mehr ganz so Bäritge mit einer tiefen, dennoch wohlklingenden Stimme und lachte dann laut auf, als er die verdutzten Gesichter der Soldaten sah.

"Darf ich vorstellen....das ist unser Schmied Teron Glutbeißer..." meinte der Feldwebel nur seufzend, da er den Zwerg und dessen Neigung neues auzuprobieren, schon länger kannte. Die Soldaten nickten nur und wurden dann in ein kleines Gebäude geführt, was von nun an für eine Weile ihr 'zu Hause' sein sollte. Tal war mittlerweile einfach nur noch müde, nachdem der Adrenalinrausch abgeklungen war, legte sich auf die harte Matratze seines Bettes und schlief fast augenblicklich ein...

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 12:11

Sooo das wars...jetzt könnt ihr wenn ihr wollt :P

Re: Idee eines Neulings

Lias - 06.07.2010, 12:25

Klingt gut, bin dabei. Schreibe nur schon in vielen MSGs mit, also wenn grade mal wieder viel los ist, bitte nicht erwarten, dass ich innerhalb von fünf Minuten antworte.

PS: Der Hauptcharakter in Sudeki heißt Tal und ist junger Soldat. Bist du sicher, dass du das Spiel nie gespielt hast? :D

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 12:26

Moment...da dämmert was....lang lang ists her....oh mein gott...ich habe ein plagiat entwickelt :P :oops:

Re: Idee eines Neulings

Lias - 06.07.2010, 12:28

*deutet auf seine Signatur*

Tun wir alle mal. Man kann nicht jedes Mal das Rad neu erfinden.

Re: Idee eines Neulings

Anubis - 06.07.2010, 12:44

Also ich find die Idee super und wäre auch dabei

Freu mich schon, hab schon ne Idee für einen Charakter

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 06.07.2010, 12:51

Altus hat folgendes geschrieben: oh mein gott...ich habe ein plagiat entwickelt :P :oops:

Bei all den unglaublich vielen Fantasy-Welten, die es gibt, ist es heutzutage verdammt schwer bis nahezu unmöglich, das zu vermeiden... :mrgreen:

Re: Idee eines Neulings

Grimbor - 06.07.2010, 14:24

Mir sagt deine Idee auch zu und du hast dir ja auch ordentlich Mühe mit den Hintergründen gegeben, sodass das ganze auf soliden Beinen stehen sollte. Ich wäre also auch dabei, habe aber noch kein Konzept parat. Es wird aber im Zweifelsfall auf einen Zwerg heraus laufen.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 14:44

Freut mich, dass 3 Leute chon Zuspruch gegeben haben...gut ich kenn Anubis schon ein paar Jahre, aber das an dieser Stelle ja nicht ausschlaggebend hoffe ich.

Und welche Characktere ich verkörpern wäre, sollte an und für sich schon halbwegs deutlich sein.

Re: Idee eines Neulings

Talok - 06.07.2010, 14:45

Mir gehts ziemlich genauso wie Grimbor^^

Also wäre auch dabei

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 14:47

Schön...schön...les mich grade bei ein paar eurer Geschichten ein...bzw. ich versuchs...ist teilweise recht klein die Schrift hier...

Re: Idee eines Neulings

Porphyrion - 06.07.2010, 15:34

STRG+ Mausrad nach vorne. Dann wirds größer. Ich persönlich hab kein Problem mit der Schrift ;P

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 15:41

ahhh danke für denn tipp für mich halbblinden maulwurf...wieder was gelernt.

Re: Idee eines Neulings

Brokknar - 06.07.2010, 16:49

Ich melde mich einfach mal zu Wort, wo ich schon hier bin.

Ich persönlich muss ganz ehrlich sagen, dass ich an dieser Idee keinen Anklang finde (oder eehr nur wenig). Das hat aber nichts damit zu tun, dass sie schlecht ausgearbeitet oder so ist, ich bin einfach kein Freund von den Standart-Völkern, die man so aus den meisten fantasy-Settings kennt. Aber das ist natürlich nur meine Meinung. oh, und deinen Schreibstil kenn lernen wäre, wie Porphy schon sagte, sehr praktisch, denn wie eine Person schreibt finde ich immer wichtig.

Ot: Schade das man bei den Beobachtern nur noch schwer einsteigen kann... aber falls du schon immer mal einen Gott spielen wolltest, mit dem dazugehörigen Volk usw. , und du eine gute Einstiegsidee hast: Schau bei den Beobachtern rein. Vllt interessiert es dich ja. Ansonsten ist die wohl offenste Msg hier +250 (nach eigener Meinung). Hat die einfachsten Einstiegsmöglichkeiten.


Mfg
Brokk

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 06.07.2010, 18:47

Au ja, ein neuer Beobachter wäre auch nice.

Ich bin auch dabei, wie eigentlich meistens. :)

Re: Idee eines Neulings

Ena - 06.07.2010, 19:18

Ich finde solche Normalo-Fantasy-Welten ja immer gut, sowas schreib ich am liebsten. Finde auch, dass du sie ganz gut ausgearbeitet hast. Nur schreib ich schon bei ca. 4 Fantasy-MSG's mit und schreib nebenher noch eine Fantasy-Geschichte, deshalb hängt mir das !nur zurzeit! ein wenig vom Hals raus. Ich werd mir's aber mal ansehen.

Wenn alle Werbung machen, will ich auch mal spontan die Seelen von Montagi vorschlagen. Die ist konzipiert dazu, dass du eigentlich immer einsteigen kannst, wenn du magst. Irgendwie kannst du dich sicher in den Plot einbringen, oder einen eigenen erfinden, wenn du mir vorher ne PM schickst.

Goddess' Quest ist aber zum Beispiel schon voll, weil es da um genau 8 Schreiber, für jede Göttin einen geht - und soweit ich weiß, haben wir die schon.

Ich finde auch "Was wäre wenn" wäre was, wenn du auf Steampunk stehst.

Genug Werbung! Verzeihung :wink:

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 06.07.2010, 19:22

Ena hat folgendes geschrieben:
Goddess' Quest ist aber zum Beispiel schon voll, weil es da um genau 8 Schreiber, für jede Göttin einen geht - und soweit ich weiß, haben wir die schon.



Wir sind 8?

Ena
Fellknäuel
Ape
Sternenvogel
Talok
Warmonger
Vicati

...

Ich zähle nur 7..

Re: Idee eines Neulings

Ena - 06.07.2010, 19:27

Oha. Hab auf einen Zettel geschaut, da hatte ich einen anderen neuen noch drauf, der gerne einsteigen wollte, sich aber seither nicht mehr gemeldet hat. Wir sind sieben! Du kannst jederzeit einsteigen! :mrgreen:

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 06.07.2010, 21:16

ich denke ma ich bin auch dabei

btw, hab schon ein kleines charkonzept im kopf, bräuchte dazu aber ne nette elfe/nen netten Elf

und @Altus: wirst in kürze post von mir bekommen

Re: Idee eines Neulings

Altus - 06.07.2010, 21:19

Post? Wieso? Warum? Was habe ich verbrochen? *ängstlich in Fötus-Stellung zusammenkauer*

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 06.07.2010, 22:24

Altus hat folgendes geschrieben: Post? Wieso? Warum? Was habe ich verbrochen? *ängstlich in Fötus-Stellung zusammenkauer*
*steigt in seinen rofl-copter und fliegt ne runde durch den channel*
du hast nix verbrochen, beruhig dich, ich will nur etwas über mein char konzept wissen, vorallem ob mein tier-mensch hybrid überhaupt in der form möglich ist^^

Re: Idee eines Neulings

Porphyrion - 06.07.2010, 22:26

Hoh. Pelzig. Muha.
Muss mal schaun, mich würd ein Halbtier auch noch reizen. Berglöwenmensch oder so.

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 06.07.2010, 22:34

Altus hat folgendes geschrieben: ahhh danke für denn tipp für mich halbblinden maulwurf...wieder was gelernt.

Mach dir nix draus, das hab nicht mal ich gewußt... :o

Re: Idee eines Neulings

Lias - 06.07.2010, 23:26

Redeyes hat folgendes geschrieben: bräuchte dazu aber ne nette elfe/nen netten Elf


*meld* Da nun auch andere Leute Zwerge nehmen wollen, werd ich wohl den Quotenelf, die Quotenelfe machen.

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 07.07.2010, 08:26

Nein, nein!
Ich will die Quotenelfe. Hab schon ne Idee im Kopf. Ich will mal einen Charakter mit Erdmagie ausprobieren. :D

Re: Idee eines Neulings

Lias - 07.07.2010, 09:16

Gut, kriegst du die Quotenelfe. :D

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 07.07.2010, 09:52

:P

Und was willst du jetzt machen?

Re: Idee eines Neulings

Lias - 07.07.2010, 09:53

Werden wir dann ja sehen.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 07.07.2010, 12:35

*leichjt zurückhaltend die hand heb* wolltet ihr nicht erstmal meinen schreibstil kennen lernen? nicht das es mich nicht freut, dass irh euch schon gedanken macht, aber vielleicht gefällt es euch ja nicht wie ich schreibe... :?

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 07.07.2010, 12:58

Altus hat folgendes geschrieben: *leichjt zurückhaltend die hand heb* wolltet ihr nicht erstmal meinen schreibstil kennen lernen? nicht das es mich nicht freut, dass irh euch schon gedanken macht, aber vielleicht gefällt es euch ja nicht wie ich schreibe... :?

Mir ist bisher aufgefallen, daß deine Schreibe ein wenig fehlerbehaftet ist - Lese-Rechtschreib-Schwäche? Das ist hier nix besonderes, wir haben schon ein paar solche User, und wirklich niemand stört sich daran.

Anders gesagt: um uns hier mit deinem Schreibstil sauer auf zu stoßen, müßtest du dich schon sehr anstrengen! :mrgreen:

Re: Idee eines Neulings

Porphyrion - 07.07.2010, 13:01

Schreib doch Mal was. Dann sehen wir schon.

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 07.07.2010, 13:04

Fellknäuel hat folgendes geschrieben:
Mir ist bisher aufgefallen, daß deine Schreibe ein wenig fehlerbehaftet ist - Lese-Rechtschreib-Schwäche? Das ist hier nix besonderes, wir haben schon ein paar solche User, und wirklich niemand stört sich daran.

Anders gesagt: um uns hier mit deinem Schreibstil sauer auf zu stoßen, müßtest du dich schon sehr anstrengen! :mrgreen:

Finde ich jetzt nicht schlimm, sind eher Tippfehler, Helbrands Schreibsstil ist da schlimmer und bei ihm störts mich meistens auch nicht.

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 07.07.2010, 13:06

Hast recht, seine Fehler sind zu selten, um sie auf LSR zurück zu führen. Dann wohl eher ein etwas zu hastiger Schreibstil mit sparsamem Einsatz der Backspace-Taste.^^

Re: Idee eines Neulings

Altus - 07.07.2010, 13:09

Die Gichtfinger sind schneller als der Holzkopf und die Maulwurfaugen...'Tschuldigung...

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 07.07.2010, 13:13

Altus hat folgendes geschrieben: Die Gichtfinger sind scheller als der Holzkopf und die Maulwurfaugen...'Tschuldigung...

Allein für diesen coolen Kommentar würd ich dir sogar ne dicke absatzlose Wall of Text verzeihen! :mrgreen:

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 07.07.2010, 20:04

Vicati hat folgendes geschrieben: Nein, nein!
Ich will die Quotenelfe. Hab schon ne Idee im Kopf. Ich will mal einen Charakter mit Erdmagie ausprobieren. :D
okay, dann müsstest du dich mit meiner Skorpion-dame herumschlagen, die ein bischen frech ist^^ da die elfen ja das einzige Volk sind das mit den Tier-Menschen kontackt hat, brauche ich jemanden den ich begleiten kann

Altus hat folgendes geschrieben: Die Gichtfinger sind schneller als der Holzkopf und die Maulwurfaugen...'Tschuldigung...
*weg-rofl*

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 07.07.2010, 20:14

Redeyes hat folgendes geschrieben: okay, dann müsstest du dich mit meiner Skorpion-dame herumschlagen, die ein bischen frech ist^^ da die elfen ja das einzige Volk sind das mit den Tier-Menschen kontackt hat, brauche ich jemanden den ich begleiten kann



Kein Problem, meine Elfe wird nett und ruhig lächelnd...und ein wenig geiheimnisvoll..und vielleicht ein wenig handgreiflich, wenns um Dunkelelfen geht. :D

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 07.07.2010, 20:18

na ja solange sie net gerade arrogant is und sich für etwas besseres hällt^^
aber das geheimnisvolle lächeln kann ja auch daher kommen das sie ein wenig reifer ist als meine kleine aber es lustig findet wie sie sich benimmt

Re: Idee eines Neulings

Helbrand - 09.07.2010, 16:13

Vicati hat folgendes geschrieben: Finde ich jetzt nicht schlimm, sind eher Tippfehler, Helbrands Schreibsstil ist da schlimmer und bei ihm störts mich meistens auch nicht.
Mein Schreibstill ist etwas besonderes. Ich beginn einen Satz, formulieren in mehrfach um und bekomme dann man mein komische Kauderwelsch. Oder ich finde Worte in meine Sätze von denen ich keine Ahnung habe warum ich sie geschrieben habe.

Kommen wir zu deiner Idee.
Klare High Fantasy. Es kann kaum noch standardisierter sein. Du hast das [positives Adjektiv hier einfügen] Königreich, das von dem [negatives Adjektiv hier einfügen] Imperium bedroht wird. Du meine Güte, du hast auch an die Herrscherin in Nöten und den obligatorischen Schwarzen Ritter, der Streitkräfte der Gegenseite anführte gedacht. Auch die Rassenauswahl ist klassisch mit Menschen, Elfen und Zwergen, nur Orks fehlen noch.

Aber wie Lias schon sagte, man muss das Rad nicht immer neu erfinden. Von daher habt ich schon kreativere Einfälle gesehen. Und simple Geschichten haben auch ihren Reiz. Es heißt nicht um sonst Keep it simple, stupid!
Mach mal kann man es auch mit dem Umfang übertreiben und Gefahr laufen sich um sonst angestrengt zu haben. Wie ich es vielleicht mit Ignum gerade Gefahr laufen auf die Nase zu fallen.(So jetzt habe ich auch für meine Arbeit schleich geworben.)

Redeyes hat folgendes geschrieben: okay, dann müsstest du dich mit meiner Skorpion-dame herumschlagen, die ein bischen frech ist^^ da die elfen ja das einzige Volk sind das mit den Tier-Menschen kontackt hat, brauche ich jemanden den ich begleiten kann Dein Konzept erinnert mich an ein Bild das ich mal gesehen habe.

Re: Idee eines Neulings

Warmonger - 09.07.2010, 16:20

Helbrand ... Wer so viel klaut :P

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 09.07.2010, 20:41

@helbrand: könntest du bitte aufhören die bilder die meinem char zugrunde liegen zu spoilern?

Re: Idee eines Neulings

Porphyrion - 09.07.2010, 21:07

Bin kein großer Fan von Charakter-Bildern. Wenn ein Bild nach einem Charakter gemalt wird, gut, aber einen Charakter nach einem Bild... gefällt mir nur bei Dorian Gray.

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 09.07.2010, 21:11

na ja ich finde es nicht verwerflich wenn man bilder als inspirationsquelle nimmt

Re: Idee eines Neulings

Altus - 09.07.2010, 21:12

Kinderchen nicht streiten...viel zu warm dafür *an alle Eis verteil*

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 09.07.2010, 21:14

*sich wie ein irrer auf das Eis stürzt*
genau das richtige... hatte seit 12 uhr nix mehr

Re: Idee eines Neulings

Porphyrion - 09.07.2010, 21:16

Finds auch nicht verwerflich, sich inspirieren zu lassen (Auch wenn ich das nicht mache) - aber das Bild zur Charakterbeschreibung zu posten nimmt einem den Spaß, sich den Charakter selbst auszumalen. Für mich gehört zu einer guten Geschichte dazu, dass die Gestaltung des Kopfkinos allein meiner Phantasie überlassen ist.

Re: Idee eines Neulings

Grimbor - 09.07.2010, 21:36

Da muss ich Porph zustimmen. Mir gefällt es auch sehr viel besser, wenn jemand seinen Charakter anschaulich beschreibt, anstatt da einfach ein Bild hinzuklatschen...

Re: Idee eines Neulings

Helbrand - 09.07.2010, 21:38

Redeyes hat folgendes geschrieben: @helbrand: könntest du bitte aufhören die bilder die meinem char zugrunde liegen zu spoilern? NEIN! NIEMALS! :twisted:

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 09.07.2010, 21:46

wie gesagt es ist was anderes wenn man ein bild für seinen char kopiert oder sich von einem inspirieren lässt

wobei ich mir im kopf oft einen char ausdenke und danach ein bild suche das in etwa passen kann, ich finde das nunmal wirklich nicht schlim (zumal es ja im netz nun wirklich sehr viele geniale fantasy-bilder gibt, warum sie also nicht für einen char adaptieren??)

ausserdem ist das erscheinungsbild eines charakters ja nicht alles was ihn ausmacht, es kommt ja immernoch drauf an was er sonst noch so zu bieten hat, fähigkeiten, geschichte, wesen, verhalten usw, das gehört schlieslich alles auch dazu und wenn man das ganze mal um ein passendes bild herum ausdenkt warum nicht?
finds schade das ihr einen char sozusagen kreuzigt nur weil sein erschafer einbild im steckbrief zuhilfe genommen hat um ihn zu beschreiben

*grobe Keule herausholt und Helbrand mit anlauf durch den Tread knüppelt*

Re: Idee eines Neulings

Porphyrion - 09.07.2010, 21:58

Kopfkino. Nicht Pixelkino. :P

Re: Idee eines Neulings

Grimbor - 09.07.2010, 22:00

Redeyes hat folgendes geschrieben:
finds schade das ihr einen char sozusagen kreuzigt nur weil sein erschafer einbild im steckbrief zuhilfe genommen hat um ihn zu beschreiben


Moment, es hat niemand behauptet, dass er diese - hier im Forum ja recht häufige - Praxis explizit verdammen würde. Es wurde ja nur erwähnt, dass die Alternative - das Beschreiben - unserer Meinung nach eben stimmiger und weniger lieblos wirkt. Wer gerne auf Bilder zurück greift und die passenden auch parat hat (ohne dafür sein Konzept verbiegen zu müssen), kann dies natürlich auch weiterhin tun und zumindest was mich angeht habe ich auch nicht vor, jemanden nur deswegen zu verdammen. Letztendlich erfüllt das Bild ja auch seinen Zweck...

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 09.07.2010, 22:14

Grimbor hat folgendes geschrieben: Redeyes hat folgendes geschrieben:
finds schade das ihr einen char sozusagen kreuzigt nur weil sein erschafer einbild im steckbrief zuhilfe genommen hat um ihn zu beschreiben


Moment, es hat niemand behauptet, dass er diese - hier im Forum ja recht häufige - Praxis explizit verdammen würde. Es wurde ja nur erwähnt, dass die Alternative - das Beschreiben - unserer Meinung nach eben stimmiger und weniger lieblos wirkt. Wer gerne auf Bilder zurück greift und die passenden auch parat hat (ohne dafür sein Konzept verbiegen zu müssen), kann dies natürlich auch weiterhin tun und zumindest was mich angeht habe ich auch nicht vor, jemanden nur deswegen zu verdammen. Letztendlich erfüllt das Bild ja auch seinen Zweck...
man kann die beiden arten auch kombinieren indem man das bild noch ein wenig ergänzt (bei dem bild hier kann amn also gut noch kleidung und/oder weitere ausrüstung ergänzen, farbe der haut und der panzerung... gibt auch mit einem bild noch genügend möglichkeiten den char zu schreiben)

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 09.07.2010, 22:32

Ich finde beide Arten der Charakterbeschreibung in Ordnung - wenn jemand ein Bild hat, das seiner Meinung nach zu seinem Char paßt, warum soll er es dann nicht verwenden, um den anderen Mitschreibern seinen Char näher zu bringen?

Ich hätt ja am liebsten auch immer ein Bild zu meinem Caleb gepostet - hätt ich mal eines gefunden, das dem Bild, das ich in meinem Kopf von ihm habe, auch nur ansatzweise ähnlich sieht... :(

Re: Idee eines Neulings

Porphyrion - 09.07.2010, 23:15

Selbst zeichnen? ;)

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 09.07.2010, 23:26

Porphyrion hat folgendes geschrieben: Selbst zeichnen? ;)
is so ne sache... wenn man kein Talent dazu hat...
würde gerne meine chars selber zeichnen doch kann es nicht...

Re: Idee eines Neulings

Talok - 10.07.2010, 00:06

Ich sehe es ähnlich wie Red


Manchmal erstelle ich einen charakter weil ich ein cooles Bild gefunden habe und mir anhand dieses Bildes gut einen charakter vorstellen kann der zu dem BIld passt und mir gefällt. (Aria/Kai/Agito)

Manchmal erstelle ich einen charakter, bin mir jedoch nicht sicher wie ich ihn beschreiben soll und füge ein Bild ein damit die leute sich nicht wundern müssen "Wie sieht der eigentlich nun wirklich aus?"
(Drachkin Estroz / Der dunkle Turm, Stefan)

Manchmal erstelle ich einen charakter und gebe die groben züge (Proportionen, Haarfarbe, Augenfarbe, Haargestaltung) schon mit dabei in textlicher form um es zu verdeutlichen weil es eben kein Bild gibt, dass das den charakter so rüber bringt wie ich es gerne hätte.
(Rolosch)


Das Problem an texten ist, jeder hat dann ein eigenes Bild charakter im Kampf. Teilweise lese ich mir die charaktertexte durch und habe dann irgendwie immer in der MSG nur eine leere Hülle vor mir die ich mir nicht vorstellen kann.
Z.b. wenn man viele charas auf einmal rein bringt und diese textlich beschreibt. Dann filtere ich meißtens bis auf die wichtigsten dinge (Männlich/Weiblich) alles heraus.
Zum beispiel weiß ich noch wie Tamokryl aussieht, doch von Zeldos könnte ich dir nichtmals sagen welche Haarfarbe er hat. (Nichts gegen Zeldos. Doch für mich war er immer eher so der unwichtigste deiner charaktere in Sternenhimmel 3. DAS ENDLICH WEITER GEHEN MUSS)
Wobei ich immernoch weiß, das pitchys char als Bild vorlage Zidane hatte. Obwohl pitchy in der geschichte wohl den main char mit dem geringsten auftreten hatte.
Und sagen wir es mal so. Auch in MSGs wüsste ich gerne genau wie derjenige aussieht mit dem ich rede :)


Ich finde keine der sachen schlecht. Es darf wegen mir jeder gerne so seinen charakter beschreiben wie er will.
Solange denn auch die beschreibung zu dem charakter passt.


Zitat: Selbst zeichnen?

Ich glaube da kann ich euch mit worten besser den charakter beschreiben... desseiden ihr könnt etwas mit Strichmännchen anfangen xD

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 10.07.2010, 17:14

Porphyrion hat folgendes geschrieben: Selbst zeichnen? ;)

Jedes Kindergartenkind kann besser zeichnen als ich... -.-

Re: Idee eines Neulings

Altus - 19.07.2010, 17:49

Nun mal Butter aufs Brot.

Wer hat Interesse und würde mitmachen? Damit ich mal ne Übersicht bekomme :P

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 19.07.2010, 17:58

Mit Erdmagie ausgestattete Elfe wird von mir geschrieben, Sir!

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 19.07.2010, 18:00

Interesse ist vorhanden, aber im Moment sieht´s bei mir schlecht aus. Das Problem ist nicht mal, jeden Tag (oder alle paar Tage) einen Post zu verfassen, sondern daß ich mir wieder einen komplett neuen Char aus denken und diesen auch im Kopf weiter entwickeln müßte - davon hab ich im Moment einfach zu viele.

Re: Idee eines Neulings

Redeyes - 19.07.2010, 22:46

Skorpiondame steht am start
*hofft ihre Quoten-Elfe auch*

Re: Idee eines Neulings

Altus - 20.07.2010, 15:23

Wären also:

Vicati,

Redeyes,

Anubis (von dem ich es im ICQ weiß)

und meine Wenigkeit.

Re: Idee eines Neulings

Lias - 20.07.2010, 15:27

Und ich.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 20.07.2010, 15:28

Macht in er Summe schonmal 5, das freut mich.

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 20.07.2010, 15:48

Redeyes hat folgendes geschrieben: Skorpiondame steht am start
*hofft ihre Quoten-Elfe auch*

*streichelt der Skorpiondame über den Kopf*

Ja, du bist eine ganz Liebe!

Du solltest dir noch einen Namen für das Unterforum überlegen, "Idee eines Neulings" ist jetzt nicht gerade der Hammer.

Re: Idee eines Neulings

Altus - 20.07.2010, 15:50

ja ich hab schon nen namen...mir fehlt nur alleine noch eine offizielle genehmigung der forengnome und fellknäule :P

Re: Idee eines Neulings

Vicati - 20.07.2010, 15:51

Mit 5 Leuten hast du die, ein Admin wird wohl blad hier reinschauen und den namen fürs Unterforum wissen wollen, also kannst du ihn schon reinschreiben.

Re: Idee eines Neulings

Grimbor - 20.07.2010, 18:36

Hatte auch schon gesagt, dass ich dabei wäre. Als Zwerg. Näheres folgt.

Re: Idee eines Neulings

Fellknäuel - 20.07.2010, 22:50

Altus hat folgendes geschrieben: ja ich hab schon nen namen...mir fehlt nur alleine noch eine offizielle genehmigung der forengnome und fellknäule :P

Die Genehmigung hast du in dem Moment, in dem du 4 Mitschreiber beisammen hast.

Also komm rüber mit dem Namen, denn "Idee eines Neulings" klingt tatsächlich nicht so prickelnd als Name eines Subforums. *g*
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Psycho Force: Street War - gepostet von Pitchblack am Freitag 10.04.2009
Shinra, Leute gesucht! - gepostet von Pitchblack am Donnerstag 31.07.2008
Gute Sci-fi Filme? - gepostet von Nalim am Freitag 31.07.2009
Ähnliche Beiträge
SKATENNNN!!!!! - gepostet von link80 am Sonntag 06.08.2006