Eifersucht

Quasselstunde
Verfügbare Informationen zu "Eifersucht"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Bloody-Mad-Looney - faenmeril - Frederik - ReCon242 - Peter - AW
  • Forum: Quasselstunde
  • aus dem Unterforum: # Raum für Alles
  • Antworten: 22
  • Forum gestartet am: Sonntag 09.01.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Eifersucht
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 6 Monaten, 9 Tagen, 7 Stunden, 22 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Eifersucht"

    Re: Eifersucht

    Bloody-Mad-Looney - 25.04.2006, 22:04

    Eifersucht
    Naaaaa?
    Wer will sich zu diesem netten Thema mit ein paar persönlichen anekdoten äußern?! ;)

    ich bin eher weniger eifersüchtig übrigens...


    yours, eifersucht ist eine leidenschaft, die mit eifer sucht...



    Re: Eifersucht

    faenmeril - 25.04.2006, 23:07


    Wenn ein Mann will, daß seine Frau zuhört, braucht er nur mit einer anderen zu reden.

    Liza Minnelli




    :D :D



    Re: Eifersucht

    Bloody-Mad-Looney - 25.04.2006, 23:15


    *gg* der is ja gut... oder vielleicht auch "über eine andere"? :D



    Re: Eifersucht

    Frederik - 26.04.2006, 11:49


    Eifersüchtig bin ich! :schrei:



    Re: Eifersucht

    ReCon242 - 26.04.2006, 12:50


    Tja, liebe Damen, wie ist es denn nun... ist die Eifersucht des Mannes grundsätzlich falsch oder doch auch ein bißchen erfreulich?



    Re: Eifersucht

    Bloody-Mad-Looney - 26.04.2006, 13:06


    auch ein bisschen erfreulich, wenn's nicht schlimm ist!

    meiner is prinzipiell der uneifersüchtigste mensch, den es gibt, aber vor kurzem kamen bei ihm auch solche züge auf... das war dann doch ein bisschen "erfreulich"...

    paradox! *g*



    Re: Eifersucht

    faenmeril - 26.04.2006, 15:28


    naja, man schmunzelt darüber, wenn es so kurze infantile attacken sind, so dieses leicht spielerische eifersüchtig sein, in denen ja doch ein körnchen wahrheit immer steckt (können ja frauen eh noch besser, aber mann bemüht sich halt :D)

    aber ich persönich mag eifersucht grundsätzlich nicht, wenn er wirklich total ernst gemeint ist. ich will nicht erklären müssen, warum ich jemand gut aussehend finde und mein partner das einfach nicht vesrteht. immerhin gibts viele gutaussehende männer und frauen - warum sollte man nicht andere auch attraktiv finden? ich mag mich nicht rechtfertigen, wenn ich mit meinen männlichen freunden weggehe.

    ich bin kein eifersüchtiger mensch und ich bin wahrscheinlich die letzte, die es checken würde, wenn der mann fremdgeht, weil es für mich normal ist, wenn er freunde trifft und alleine fortgeht oder ne frau hübsch findet.

    ich vertraue - und wenn ich nicht vertrauen kann - in JEDER hinsicht, also auch in hinsicht treue - dann hat für mich eine beziehung ohnehin keinen sinn, so trocken das auch klingt. aber gegenseitiges vertrauen ist für mich nun mal die basis für eine gut funktionierende beziehung - und wenn man vertraut, ist man höchstens "spaßig mit bissi wahrheit" eifersüchtig, wie ichs oben schon beschrieben habe.



    Re: Eifersucht

    Bloody-Mad-Looney - 26.04.2006, 15:33


    ja, so wie die bine seh ich das auch!



    Re: Eifersucht

    ReCon242 - 26.04.2006, 17:03


    Aber warum muß frau dem Partner / Mann das immer noch so auf's Brot schmieren, wenn da im TV gerade ein gutaussehender Mann auftritt? Das ist doch für den Partner, wenn er selber nicht so toll aussieht, die totale Demütigung..... :cry:
    Oder was wird damit bezweckt?



    Re: Eifersucht

    faenmeril - 26.04.2006, 20:01


    also ganz ehrlich:

    wenn ich mit jemandem zusammen bin, wenn ich diesen liebe, dann ist er für mich der schönste mann auf der ganzen welt - egal wie er für andere aussieht. einfach, weil ich ihn liebe.


    und ich glaube, dass viele frauen auch so denken, deswegen immer schwärmereien auch vorm eigenen partner, das ist aber sicher nur in geringen fällen mit überlegungen verbunden, ob der partner sich dadurch minderwertiger vorkommt, weil er sich slebst nicht für gut aussehend erachtet.

    ab gesehen davon: warum sagt dann der mann nicht einfach: "du, mach sowas bitte nicht, mir tut das weh, weil ich find mich nicht gut aussehend"?? eine frau, die liebt, macht das dann auch nicht wieder.

    aber trotz allem, lass dir gesagt sein:

    wenn dich jemand von herzen liebt - dann zählt nur er, .. charakterlich, aussehensmäßig, was auch immer - in allen bereichen. man findet zwar andere auch gut aussehend, charakterlich gut - aber dennoch zählt nur der partner ;) (immer vorausgesetzt man liebt von herzen)



    Re: Eifersucht

    Bloody-Mad-Looney - 26.04.2006, 23:20


    ja, da stimm ich der bine zu... sowas ("der is aber fesch") sagt man ja (hoffentlich!) nur im spaß. ist das nicht von beiden seiten klar und okay, sollte es unterlassen werden... ich sag das auch ab und zu, beton aber eh auch immer, dass *er* ja eh der liebste, beste, netteste, hübscheste überhaupt ist! ;) (zumindest glaub ich, dass ich das tu!)



    Re: Eifersucht

    Peter - 27.04.2006, 10:38


    Unsere heutige auf- und abgeklärte Lebensweise, in der häufig Partnerschaften irgendwo im Hinterkopf wie Einmalpackungen mit variierbarem Haltbarkeitsdatum angesehen werden, kann meiner Meinung nach Eifersucht (auch die sogenannte krankhafte) nur auf nährbaren Boden fallen lassen.
    Unsere Schönheits-Ideal-Gesellschaft "begünstigt" auch noch latente oder offene Minderwertigkeitskomplexe.
    Eifersucht ist doch in erster Linie die Angst, den Partner, die Partnerin, Ehefrau oder -mann zu verlieren. Sehr oft aber eigentlich unbegründet, wenn's um das Äußerliche geht.
    "Schatz, muss ich abnehmen? Ich habe Falten! Gefällt dir meine Frisur noch?"
    Äußerungen, die darauf hindeuten, dass man bereits Angst hat, jemand könne einem die Partnerschaft streitig machen.

    Was ja nun leider auch häufig eintritt.
    Siehe Scheidungsraten und Singledasein.



    Re: Eifersucht

    Bloody-Mad-Looney - 27.04.2006, 11:12


    Super Beitrag, Peter!!!
    Vor allem die erste hälfte des ersten satzes beeindruckt mich!
    "einmalpackungen mit variierbarem haltbarkeitsdatum" hört sich zwar auf zynische weise sehr traurig an, ist aber wahr! ob das jetzt von grundauf was "Schlechtes" ist, lass ich mal dahingestellt. Klar, es hört sich im ersten Moment traurig, unromantisch und kühl an. Ich seh dies aber eher so, dass wichtige Entwicklungen dafür gesorgt haben, dass es so sein KANN und DARF. Ich sprech hier in erster linie mal emanzipatorische Aspekte an. Es hat einfach MOMENTAN so den überhang genommen, weil es nicht mehr anders sein MUSS. früher, war beziehung anders definiert und normiert. Sie wurde eingegangen, es wurde geheiratet in den meisten fällen (normalität) und so fristete man dann sein weiteres dasein. mit einem mann/frau, für den/die man sich in jungen jahren entschieden hatte. Zu einem "drum prüfe, wer sich ewig bindet..." konnte es eher weniger kommen. Wenn, dann waren es die männer, die geprüft haben (Hörner abgestoßen), Frauen sind gefallen. Frauen waren finanziell und so auch in gewisser weise emotional von ihren männern viel mehr abhängig, als das heute in unserer gesellschaft je der fall sein konnte. Eheliche Beziehungen beenden, alleine dastehen, ohne Geld mit mehreren Kindern... unvorstellbar!
    Deshalb sind meiner meinung nach entwicklungen, welche die emanzipation anbetreffen, ausschlaggebend dafür, dass es heute so rennt, wie es rennt.

    Das beide Formen natürlich extreme sind (und deshalb auch von mir so dargestellt), streit ich nicht ab... mir gefällt vielleicht die oftdiskutierte schnelllebig- und oberflächlichkeit von heutigen beziehungen (ihren Mustern) auch nicht, aber hier hab ich als frau eher die wahl und freiheit, dinge zu gestalten und nach meinem persönlichen ermessen zu leben. Was ich daraus mache und ob ich mich dem heutigen "beziehungsbegriff" anschließe, ist meine sache, die sich von mir immer noch variieren lässt.

    Dazu muss ich sagen, dass ich jetzt seit knapp zwei Jahren auch die für mich erste wirklich ernsthafte beziehung habe und soviel praktisches da erfahrungstechnisch, was lange beziehungen angeht, auch nicht beisteuern kann.
    trotz des verliebtseins und der liebe denke ich aber sicher teilweise auch in richtung "haltbarkeitsdatum". Das nicht, weil ich so unromantisch bin, oder weil mir meine beziehung nichts bringt. Nicht, weil es nicht Liebe ist oder ich mir im monent unsicher bin, sondern einfach nur, weil man, schaut man sich um und beobachtet, man tagtäglich damit konfrontiert ist, dass beziehungen zerbrechen... nur die wenigsten halten wirklich lange/ewig! So seh ich das!



    Re: Eifersucht

    Frederik - 27.04.2006, 15:45


    Eine emanzipatorische Grundeinstellung hat aber auch den Vorteil, dass das Leben nicht zu Ende geht, wenn sich der Partner trennt oder dieser stirbt. Früher fielen Frauen nach der Scheidung von ihrem oder dem Tod ihres Mann noch leichter als heute in eine schwere Krise, da sie ihren Lebensmittelpunkt - sie gingen voll in ihrer Rolle als Ehefrau und Mutter auf - verloren hatten. Emotionale Aspekte waren durchwegs von alltagspraktischen und finanziellen Gesichtspunkten, die Frauen in die Abhängigkeit getrieben hatten, überlagert. Das Selbstbewusstsein etlicher Herren war größer, da sie ihr biologisches Bedürfnis :D nach der eigenen Ernährerrolle erfüllen sahen.
    Die Emanzipation glänzt auch darin, dass es der Qauntität nach weniger verkorkste Beziehungen als früher gibt. Paare bleiben nicht mehr automatisch zusammen, bis dass der Tod sie scheide. Natürlich finden sich Ausnahmen (Frauen, die jahrzehntelang an der Seite eines aggressiven Raufbolzen ausharren etc.). Eine schlechte Beziehung ist niemals ein erstrebenswerter Zustand. Deshalb darf man in meinen Augen nicht nur die Schattenseiten emanzipatorischer Bestrebungen beäugen. "Haltbarkeit" ist deshalb ein gutes Stichwort. Nicht einmal eine Ehe sollte einem Menschen den Druck einer endgültigen Entscheidung aufbürden. Grotesk und schrecklich wird das Ganze, wenn es erst einmal Aussagen wie "Ich kann mich doch nicht scheiden lassen, ich habe doch Kinder!" hagelt. Was bringt einem Kind ein scheinheiliges, falsches, geheucheltes Honighäuschen? Frauen tun sich leicht, das Augenmerk aufs Kind zu verlagern, um vor einer mutigen Entscheidung zurückschrecken zu ("Ich kann mich ja gar nicht trennen! Was wird dann aus meinem Kind?") und Verantwortung abgeben zu dürfen.
    Da Beziehungen nicht von natura Ewigkeitscharakter haben, da ein Schritt Richtung Ewigkeit jeden Tag ein paar Kieselsteine Arbeit erfordert, gewinnen lange Beziehungen an Wert und Aufrichtigkeit.



    Re: Eifersucht

    Peter - 28.04.2006, 10:57


    Ich wollte mit meinem Posting eigentlich nur zum Ausdruck bringen, was die Entstehung der Eifersucht begünstigen kann. :)

    Frederik, schau mal, so sehe ich deine Beiträge.
    Nicht so leicht, etwas zu lesen ... :D



    Re: Eifersucht

    AW - 28.04.2006, 15:24


    Kleiner Tipp, Peter: Einfach markieren. ;)



    Re: Eifersucht

    Bloody-Mad-Looney - 28.04.2006, 16:06


    ja, philipps schriftfarbe hat kult... wir markieren einfach immer zum Lesen! :)



    Re: Eifersucht

    Bloody-Mad-Looney - 09.05.2006, 11:22


    Peter hat folgendes geschrieben: Ich wollte mit meinem Posting eigentlich nur zum Ausdruck bringen, was die Entstehung der Eifersucht begünstigen kann. :)



    ja, das war mir eh klar! :)

    ich seh das mit der eifersucht auch so, dass solange sie zwar latent vorhanden ist und sich auch ein bisschen "darüber lustig" gemacht werden kann mit dem partner, weil man ja rational schon weiß, dass da nix ist, sie okay ist.

    richtig schlimm muss eher das gefühl sein, wenn es keinen grund gibt, aber vom kopf her hat man nicht nur das gefühl, dass man permanent betrogen wird, sondern es IST für einen einfach so. Das muss für beide Seiten total schlimm sein. eine liebe kann so sicherlich nicht lange halten, wenn sich da nichts dran ändert/ändern kann!



    Re: Eifersucht

    Peter - 10.05.2006, 12:01


    AW hat folgendes geschrieben: Kleiner Tipp, Peter: Einfach markieren. ;)

    Danke! :D
    Das dann Markierte ist aber auch ziemlich grell.
    Was könnte der Grund für diese Schriftfarbe sein? *grübel*
    *lach*

    BML,
    ich sag's mal kurz heraus, womit ich nicht persönlich werden möchte, klar.
    Dreht sich in einer Beziehung alles nur noch um Eifersucht -das gibt es ja nicht gerade wenig-, ist psychologische Hilfe ein brauchbares Mittel.
    Aus meinem Psy-Semestern weiß ich, dass dann nach einiger Zeit AUCH behutsam versucht wird, Minderwertigkeitskomplexe anzusprechen.
    Es ist nämlich häufig der Fall, dass Personen froh sind, eine(n) in ihren Augen 'attraktiven' Partner(in) 'zu haben', gleichzeitig aber auch die Angst da ist, selbst nicht so 'attraktiv' zu sein.
    Diese Angst führt dann zu ständigen Beobachtungen und hypersensibeler Aufmerksamkeit.
    Da kann auf der Straße ein Seitenblick genügen, und die Eifersucht dreht den Magen um ...



    Re: Eifersucht

    Bloody-Mad-Looney - 10.05.2006, 12:09


    Peter hat folgendes geschrieben:

    BML,
    ich sag's mal kurz heraus, womit ich nicht persönlich werden möchte, klar.
    Dreht sich in einer Beziehung alles nur noch um Eifersucht -das gibt es ja nicht gerade wenig-, ist psychologische Hilfe ein brauchbares Mittel.
    Aus meinem Psy-Semestern weiß ich, dass dann nach einiger Zeit AUCH behutsam versucht wird, Minderwertigkeitskomplexe anzusprechen.
    Es ist nämlich häufig der Fall, dass Personen froh sind, eine(n) in ihren Augen 'attraktiven' Partner(in) 'zu haben', gleichzeitig aber auch die Angst da ist, selbst nicht so 'attraktiv' zu sein.
    Diese Angst führt dann zu ständigen Beobachtungen und hypersensibeler Aufmerksamkeit.
    Da kann auf der Straße ein Seitenblick genügen, und die Eifersucht dreht den Magen um ...


    ich weiß schon was du meinst und bin gleichzeitig froh, dass ich das szenario in solchen ausmaßen in meiner partnerschaft nicht habe. wie ich dann damit umgehen würde, weiß ich nicht. es muss einem sehr viel an einem menschen liegen, *das* (was du angesprochen hast, therapie,...) durchzustehen und die vielen rückschläge und kleinen fortschritte in kauf zu nehmen. da gehört viel dazu, das bewundere ich sehr. ich weiß nicht, ob ich nicht gerade in dieser hinsicht (eifersucht!) zu "egoistisch" wär!



    Re: Eifersucht

    faenmeril - 10.05.2006, 12:23


    einer meiner ersten freunde war extrem eifersüchtig. für den war es schon ein horror, wenn ich mti einer freundin eislaufen gehen wollte. der war nicht nur auf männer eifesüchtig sondern auf alle, mit denen ich zeit verbringen wollte unabhängig ob männlein oder weiblein.

    ich hab ihn echt gern gehabt, aber den druck konnte ich nicht standhalten. wie dani erwähnt hatte - ich bin dazu etwas zu egoistisch.

    ich meine, wenn der partner bereit ist, an seinem problem der krankhaften eifersucht zu arbeiten, dann bin ichbereit, es mit ihm durchzustehen - wenn ich ihn liebe.

    aber bei einer derartigen krankhaften eifersucht keine hilfe aufsuchen zu wollen und an der situation generell nix ändern zu wollen, weil sie für denjenigen eh passt - da bin ich schneller weg, als der wind weht, auch wenn es weh tut. aber tatsache ist, dass man sich dadurch total ins unglück stürzt.



    Re: Eifersucht

    Bloody-Mad-Looney - 15.05.2006, 23:18


    jeder hatte mal irgendwie was mit so einem! *g* manche bleiben dabei leider! :(
    ich hab einmal die erfahrung gemacht, es war echt furchtbar schlimm und sowas wie liebe konnte sich bei mir dann im endeffekt gar nicht mehr entwickeln...



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Quasselstunde

    Totale Mondfinsternis - gepostet von Josef D. am Samstag 03.03.2007
    STURMWARNUNG!!!!!!! - gepostet von Josef D. am Mittwoch 17.01.2007
    München: Giselastraße, Englischer Garten, Isar, Maxmonument - gepostet von Josef D. am Samstag 30.06.2007
    Lebe Wohl... - gepostet von stuttgart am Montag 10.09.2007
    Alles Gute, Phil - gepostet von Bloody-Mad-Looney am Donnerstag 16.08.2007
    Mal wieder.... - gepostet von ReCon242 am Samstag 04.03.2006
    Sommerzeit! - gepostet von Josef D. am Samstag 24.03.2007
    simpsons real-life - gepostet von Bloody-Mad-Looney am Freitag 10.03.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Eifersucht"

    eifersucht - Loni (Mittwoch 08.08.2007)
    Eifersucht - engelchen (Sonntag 18.02.2007)
    Thema Eifersucht oO - AyLa (Freitag 14.04.2006)
    Wichtig: Stan Evalio auf last.fm! - Stan Evalio (Montag 31.03.2008)
    eifersucht - tinchen (Donnerstag 06.04.2006)
    Eifersucht und Leid - JulesHerz (Dienstag 26.12.2006)
    Eifersucht - Alex (Mittwoch 07.03.2007)
    Eifersucht - Marina15 (Samstag 07.04.2007)
    Xhelozia / Eifersucht - Crème de la crème (Dienstag 25.09.2007)
    EIFERSUCHT - Eva (Donnerstag 09.11.2006)