Teilthema 2 Textvorschlag

Infostate 42
Verfügbare Informationen zu "Teilthema 2 Textvorschlag"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Fine - Benjamin - Achim - stefan
  • Forum: Infostate 42
  • Forenbeschreibung: Projektgruppe (TU-Dresden)
  • aus dem Unterforum: Arbeitsforum
  • Antworten: 5
  • Forum gestartet am: Dienstag 11.04.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Teilthema 2 Textvorschlag
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 2 Monaten, 14 Tagen, 13 Stunden, 6 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Teilthema 2 Textvorschlag"

    Re: Teilthema 2 Textvorschlag

    Fine - 20.04.2006, 20:07

    Teilthema 2 Textvorschlag
    Nach einem kleinen Intro landet der Lernende auf einem Hauptmenü (virtueller Raum?) von dem aus er/sie zu einzelnen Spielwiesen, die auf Bedarf auch leicht verständliche Erklärungen und Erläuterungen bieten, wechseln kann. Von dort aber auch vom Hauptmenü kann er/sie auch das Spiel erreichen. Das so viele Etappen hat wie Kapitel, die sich verstärkt mit den Inhalt des zugehörigen Kapitels beschäftigen.
    Dabei bauen die einzelnen Kapitel stückweise aufeinander auf, sodass schon erlangtes Wissen gefestigt wird.
    Das Spiel hat verschiedene Spielgeschwindigkeiten, die der Spielende bei Bedarf steigern kann.
    Spielgeschwindigkeit heißt hier, dass die Spielaufgaben in bestimmten Geschwindigkeiten gelöst werden müssen.
    Werden zu viele Fehler gemacht oder die Zeit überschritten, stoppt das Spiel und der Lernende wird zurück zur inhaltlich verbundenen Spielwiese geschickt, wo er die Lösung und eine Erklärung dazu findet und wird ermunternd sich ein wenig weiter damit auszuprobieren und es dann noch mal zu versuchen.(durch einen Avatar? Und Avatar = Spielfigur?)
    Hat er allerdings die Aufgabe gemeistert steigern sich seine Spielfähigkeiten (in welcher Form?)
    Und er bekommt geschenkt …
    ( was ?- es sollte eine Belohnung sein, eine witzige Szene oder…..?)
    Auf diese Weise wird auf den Lernprozess eines einzelnen viel mehr Einfluss genommen als es der Unterricht für mehrere Schüler vermag.
    RaggARat kann dabei unterrichtsvorbereitend aber auch begleitend genutzt werden und es soll natürlich Lust auf mehr machen.
    (denn es vermittelt unterrichtsrelevanten Stoff, den es festigt ? Oder Zusammenfassung wesentlicher Inhalte des sächsischen Lehrplans?)
    Am Ende soll der Lernende in der Lage sein das Gelernte anzuwenden, was ihn/sie in die Lage versetzt auch darauf aufbauende Themengebiete leichter erfassen zu können.
    Wir haben RaggARat den 8-14-jährigen zugedacht, denn (Schon in diesem Alter haben die Kinder das Fach Musik in der Schule/Musik in dem Alter weil…? Warum nicht früher- ist so früh wie möglich nicht das Ziel?)
    Dieses Spiel ist ideal für Kinder im Alter von- bis durch sein kindgerechtes Layout, durch die Verbindung des Lernens mit einer Spielerfahrung und durch die Vermittlung von grundlegendes auch schulrelevantes Basiswissen.
    Große Frage nun:ist unser Programm behavioristisch, kognitiv oder konstruktiv angehaucht und warum?



    Re: Teilthema 2 Textvorschlag

    Fine - 20.04.2006, 20:22


    Zum oben stehenden Textvorschlag:
    Ich bitte Euch seine Veränderung bis zum Samstag zu verfolgen und voranzutreiben.
    Lasst mich nicht allein nur weil Wochenende ist, denn mit diesem Text geben wir ein Statement für die ganze Gruppe ab. Wir legen uns fest.
    Wir legen hiermit fest was wir erreichen wollen und auch müssen, weil wir es damit versprochen haben.
    Sagt ihr nichts, so sagt ihr zu, wie es heißt.
    So ist es übrigens auch mit den Zeitplan, den ihr ignorieren könnt, weil ihr glaubt er sei nicht wichtig.....
    Ich hoffe aber, dass ihr Euch die Zeit nehmt, denn ich hab es auch getan-
    und nicht zu kurz-für unser Projekt!

    Zum Thema hier ein paar Links:

    http://schulmusiker.info/

    http://www.zum.de/Faecher/Mu/musikunterricht.html

    http://www.instrumentalpaed.de/

    http://www.instrumentalpaedagogik.info/

    http://www.lehrerfortbildung.bezreg-duesseldorf.nrw.de/gesamtschule/musik/index.htm



    Re: Teilthema 2 Textvorschlag

    Benjamin - 20.04.2006, 21:16


    Also hier die Reihenfolge für den Lernstoff in einer mir logisch erscheinenden Struktur:

    1. das notensystem

    2.a) tonleitern

    b) intervalle

    c) 3 klänge

    3. rhythmus (notenwerte, pausen, häufige taktarten)

    4. instrumentenlehre im sinne des vorstellens und wiedererkennens

    5. klangerkennung

    denke das sollte vorerst reichen.

    gruß benjamin



    Re: Teilthema 2 Textvorschlag

    Achim - 21.04.2006, 00:04


    klingt sehr gut.



    Re: Teilthema 2 Textvorschlag

    stefan - 21.04.2006, 13:59

    Re: Teilthema 2 Textvorschlag
    Nach einem kleinen Intro befindet sich der Benutzer im Hauptmenü, welches einen virtuellen Raum darstellt, von dem aus er zu einzelnen Spielwiesen, die auf Bedarf auch leicht verständliche Erklärungen und Erläuterungen bieten, wechseln kann. Von dort aber auch vom Hauptmenü kann er das Spiel erreichen. Das so viele Etappen hat, wie Kapitel, die sich verstärkt mit den Inhalt des zugehörigen Kapitels beschäftigen.
    Dabei bauen die einzelnen Kapitel stückweise aufeinander auf, sodass schon erlangtes Wissen gefestigt wird.
    Das Spiel hat verschiedene Spielgeschwindigkeiten, die der Spielende bei Bedarf steigern kann.
    Spielgeschwindigkeit heißt hier, dass die Spielaufgaben in bestimmten Geschwindigkeiten gelöst werden müssen.
    Werden zu viele Fehler gemacht oder die Zeit überschritten, stoppt das Spiel und der Lernende wird zurück zur inhaltlich verbundenen Spielwiese geschickt, wo er die Lösung und eine Erklärung dazu findet und wird ermunternd sich ein wenig weiter damit auszuprobieren und es dann noch mal zu versuchen.(durch einen Avatar? Und Avatar = Spielfigur?)

    >wenn der aufwand nicht zu groß wird, bin ich für avatar ...ansprechender...

    Hat er allerdings die Aufgabe gemeistert, steigern sich seine Spielfähigkeiten (in welcher Form?)

    >Diesen Effekt bräuchte ich nicht, muss abgestimmt werden

    Und er bekommt geschenkt …
    ( was ?- es sollte eine Belohnung sein, eine witzige Szene oder…..?)

    >die erreichte punktzahl sollte genug belohnung sein, man freut sich auf das endergebnis, was man ja dann, bei einem weiteren versuch verbessern kann

    Auf diese Weise wird auf den Lernprozess eines einzelnen viel mehr Einfluss genommen als es der Unterricht für mehrere Schüler vermag.
    RaggARat kann dabei unterrichtsvorbereitend aber auch begleitend genutzt werden und es soll natürlich Lust auf mehr machen.
    (denn es vermittelt unterrichtsrelevanten Stoff, den es festigt ? Oder Zusammenfassung wesentlicher Inhalte des sächsischen Lehrplans?)

    >unterrichtsvorbereitend, begleitend und generell zusammenfassend (meine meinung)
    >Lehrplan ist ne gute idee, in wieweit ist benjamin da bei seinem musiklehrer durchgekommen?

    Am Ende soll der Lernende in der Lage sein das Gelernte anzuwenden, was ihn/sie in die Lage versetzt auch darauf aufbauende Themengebiete leichter erfassen zu können.
    Wir haben RaggARat den 8-14-jährigen zugedacht, denn (Schon in diesem Alter haben die Kinder das Fach Musik in der Schule/Musik in dem Alter weil…? Warum nicht früher- ist so früh wie möglich nicht das Ziel?)

    >meine meinung: nein - die kinder haben in diesem alter musik in der schule - unser ziel: "RaggARat kann dabei unterrichtsvorbereitend aber auch begleitend genutzt werden und es soll natürlich Lust auf mehr machen." -

    Dieses Spiel ist ideal für Kinder im Alter von- bis durch sein kindgerechtes Layout, durch die Verbindung des Lernens mit einer Spielerfahrung und durch die Vermittlung von grundlegendes auch schulrelevantes Basiswissen.

    Große Frage nun:ist unser Programm behavioristisch, kognitiv oder konstruktiv angehaucht und warum?

    >trag ich meine meinung noch nach



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Infostate 42

    Achim - gepostet von Achim am Mittwoch 12.04.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Teilthema 2 Textvorschlag"