Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

Shettyclub
Verfügbare Informationen zu "Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Fjordi777 - penny89 - Minchen - Mini-Mary - guinerva - Zarina - Shetty-Freak - Horselove - gimmi - ~>Brownie $ch@tz<~ - snooki96 - Moppel - Igel
  • Forum: Shettyclub
  • Forenbeschreibung: Das Forum für Shettyfreunde
  • aus dem Unterforum: Bodenarbeit
  • Antworten: 23
  • Forum gestartet am: Donnerstag 09.12.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 8 Monaten, 5 Tagen, 2 Stunden, 37 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet"

    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Anonymous - 16.04.2006, 18:06

    Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet
    "Der Langzügel - die hohe Kunst das Pferd ohne Reiter zu formen"

    So hat es einmal jemand beschrieben und der Satz ist mir bis heute im Gedächtnis geblieben.

    Ich arbeite öfter mit dem Langzügel. Auch bei Lotta setze ich ihn nun langsam ein. Die Langzügelarbeit kann so vielseitig sein.

    Ich hatte das Glück und durfte das bei nem alten Meister seines Fachs lernen. Das hat mir viel gebracht, den Rest hab ich dann mehr oder weniger Learning by doing dazugelernt.

    Was die Langzügelarbeit betrifft, so halte ich es wie mit dem einfahren. Davor steht für mich stets eine sorgfältige Grundlage an der Doppellonge, wenn die sitzt, verlagere ich meine Position immer mehr nach hinten. Irgendwann bin ich dann angekommen und das Pferd hat sich dran gewöhnt, dass ich "irgendwo dahinten" bin. Dann brauche ich mich nur noch bis zur Kruppe vorarbeiten und wenn das zur Routine wird, dann ist das Pferd soweit, dass ich mit der eigentlichen Langzügelarbeit anfangen kann. Wichtig ist in meinen Augen, dass man zwischen "Fahren vom Boden" (Position des Leinenführers mit deutlichem Abstand hinterm Pferd) und "Langzügelarbeit" (Position des Leinenführers seitlich versetzt zur Kruppe) klar unterscheidet, denn beides sind zwei verschiedene Ausbildungsarten mit unterschiedlicher Zielsetzung.

    Macht jemand von euch Langzügelarbeit? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Oder habt ihr euch vielleicht bis jetzt nicht rangetraut? Warum nicht?

    Freue mich auf eure Beiträge

    Gruß, Nina



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Fjordi777 - 16.04.2006, 19:32


    Bei meinem Kimba kann ich das machen......der macht alles mit, hat Nerven, wie Drahtseile, aber nur, wenn ER will!
    Da haben wir beim Fahren vom Boden eher Probleme.....



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    penny89 - 08.05.2006, 21:39


    also mit meiner mach ich das öfters.. sie macht da super mit.. sie macht da auch seitgänge, die sie beim reiten nie machen würde.. geht schön durchs genick und biegt sich..da kann man richtig schöne dressurübungen machen..



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Minchen - 09.05.2006, 13:47


    würde mir soetwas gerne aus der Nähe anschauen, bevor ich was falsch mache. DoLo mache ich auch, regelmäßig sogar (DLA III im September abgelegt). Fahren vom Boden aus ist für einen Fahrer auch kein Problem, aber Langzügelarbeit? Bei mir in der Nähe reiten sie leider alle lieber anstatt Bodenarbeit zu betreiben ...



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Mini-Mary - 10.05.2006, 10:44


    Wir machen das sowohl bei den Kleinen, als auch bei den Großen, gehört zum Einfahren einfach dazu!
    Klapp bei allen immer ganz prima, vielleicht auch weil die Pferde ganz jung schon bei uns sind. Entweder geboren bei uns oder als Absetzer oder Jährling. Die kennen bei uns nichts Böses, haben einfach Vertrauen, weil sie von Anfang an liebevoll aber konsequent erzogen werden.

    P.S. @ irgendeinen lesenden Gast: und mit viel tutti, tutti und streichili und knuddeli...... :lol: :lol:



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    guinerva - 10.06.2006, 21:17


    Hi Mädels,
    ich hab vor ein paar Wochen auch angefangen mit Iki Langzügelarbeit zu machen, wobei ich dabei auch "Fahren vom Boden" aus mit einbaue, allerdings gehe ich sehr dicht hinter Iki - er schlägt ja nicht... Denn wenn ich mit ihm Hufschlagfiguren mache, dann finde ich es angenehmer wenn ich seine Perspektive habe und nicht immer versetzt denken muss... Das ist für ihn einfach eine nette Abwechslung zum Dauerzirkel, den wir ja beim Longieren haben... Außerdem mache ich mit ihm dann z.B. Schulterherein, Schenkelweichen und Viereck verkl. u. vergr. Letztens hab ich angefangen mit der Hinterhandwendung allerdings kamen wir bisher erst einmal dazu...

    LG Guinerva



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Zarina - 08.08.2006, 15:24


    Hallo!

    Ich mache mit Chiquita auch viel Arbeit am Langzügel. Sie ist echt fit, was das angeht. Hufschlagfiguren sind auch kein Problem mehr mittlerweile. Wir fangen jetzt auch bald mit den Seitengängen an. Im Trab ist sie zwar noch ein bisschen hektisch, aber das legt sich nach den ersten zwei Minuten! Übrigens gehe ich auch so viel mit ihr raus. Also ich verlege die Arbeit in der Halle einfach aufs Gelände! Ist auch immer mal ganz interessant für die Ponies :wink:



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Shetty-Freak - 17.09.2007, 20:13


    Wo habt ihr denn die Langzügel her?

    Fahrzügel sind zu lang und Reitzügel zu kurz :cry: .

    Habe schon berlegt ein flaches Seil zu kaufen und an den Enden Hacken zu befestigen.



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Fjordi777 - 17.09.2007, 20:24


    ich nehme da zur Zeit 2 Longen zu :wink:



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Horselove - 17.09.2007, 20:35


    Also, ich mache das gelengentlich auch (ab Morgen gezwungenermaßen, weil ich nicht reiten kann :cry: ). Ich nutze dazu meist eine Doppellonge, möchte mir aber demnächst nen Langzügel selber basteln, mal gucken. Hatte auch irgendwo mal ne Seite wo man die bestellen konnte... muss ich nochmal gucken - für 17€ oder in dem Dreh war das...

    Ich habe das Problem, dass Pepe im Schritt zwar einige Lektionen beherrscht (Seitswärtstreten, Rückwärtsrichten), er aber im Trab sich nicht genug zurüknehmen lässt, dass ich nicht wie bekloppt hinterrennen muss.

    Mal gucken, wie das wird, wenn ich jetzt die nöchsten tage fleißig üben muss... *grml*

    LG



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    gimmi - 17.09.2007, 21:28


    Ich arbeite auch oft am langen Zügel. Ich verwende dafür einfach einen Schlaufzügel für Pferde. Der ist perfekt von der Länge her:-).



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Anonymous - 17.09.2007, 21:39


    :cry: mit meinem Fjordi habe ich das auch gemacht....der konnte dabei vor mir galoppieren. DAS war ein Anblick *schwärm*
    Meine Zwerge sind noch nicht soweit



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Mini-Mary - 18.09.2007, 08:43


    Also ich benutze Fahrleinen, allerdings keine Lederleinen sondern etwas leichtere Stoffleinen (von einem "Billiggeschirr", das ich zum Einfahren nutze), die sind auch nicht all zu lang.



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    ~>Brownie $ch@tz<~ - 05.11.2007, 20:17


    schön...jetzt hab ich da was gefunden.....wo ich mich beraten lassen kann......*staub weg pust* lange keiner mehr in dem theard gewesen.....huhuhhu *staublunge*

    also ich habe mit meiner jetzt auch mit "fahren vom boden uas" begonnen!!!!!!!!!! vielleicht kann mir da einer noch tipps oder sonne art anleitung oder so geben ich bin schon viele bahnfiguren schritt geritten und auch schon ganze bahn getrab *abhetz* sie is ja doch ein bisschen grösser

    ausserdem ist sie ja auch sehhhr gut eingefahren aber ich besitze ja nix derartiges sulky kutsche etc. leider ist aber einfach zu teuer :( naja darum hab ich jetzt damit angefangen wäre über tipps dankbar!!!!!

    *swiffers staubmangnet wegpack*

    lg melli :D



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Zarina - 05.11.2007, 21:23


    Wenn du noch nie was vom Langzügel gehört hast oder noch nie damit gearbeitet hast, würde ich dir vorschlagen, einen Kurs zu besuchen. Es ist schwierig, sich solches Wissen im Internet anzueignen. :wink:



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    ~>Brownie $ch@tz<~ - 06.11.2007, 15:49


    neine keine sorge ich hab schon mit meiner rl arüber geredet.....ich kann wenigstens nix versauen aber wenn ich eine konkretere anleitung bekommen würde wäre ich sehr froh

    ps. habe mich auch schon belesen
    lg melli



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Zarina - 06.11.2007, 16:39


    Aus der Ferne kann man schlecht eine Anleitung geben. Frag deine reitlehrerin ob sie was mit dir zusammen macht. So habe ich es auch gelernt! :D



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    ~>Brownie $ch@tz<~ - 07.11.2007, 17:45


    hmm sie hat einfach keine zeit dazu und schon garnicht für ein shetty ...nicht so das ich sie nicht mag oder so....aber naja sie ist auch eine sehr gute reiterin....bekommt von der lieben frau anja beran unterricht.....aber naja sie interesssiert sich net soooo für shettys und allgemein die privis....hm naja ich muss mal sehen!!!!!!!!1 :D



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Zarina - 07.11.2007, 18:50


    Dann such dir jemanden, der auch ein Shetty ernstnimmt. ;-) Solche Reitlehrer gibt es auch ;-)

    Musst dich mal schlau machen. Vielleicht ist ja mal ein Kurs in der Nähe und du kannst mit deinem Shetty daran teilnehmen.

    Ich denke, der Langzügel gehört nur in Hände, die auch Erfahrung damit haben... Sorry, meine Meinung. Aber wenn du niemanden hast, der es dich lehrt, dann lass es lieber..



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    snooki96 - 04.05.2009, 22:19


    ....hat jemand vielleicht nen Vorschlag wie man eine Galopppirouette am langen Zügel erarbeitet???? Zwei Sprünge klappen .....hmmm....so fast....der Rest.......eine reine Katastrophe!!!!!!!!!!!!! Nicht des Ponys wegen....sondern wegen mir....ich stehe grundsätzlich im Weg....



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Moppel - 09.11.2009, 23:26


    ich hab auch schon ein paar mal jetzt mit den langzügeln gearbeitet und das macht der kleine wunderbar!!!! schritt und trab klappt super,für gallopp brauchen wir noch zeit.und die bekommt er natürlich auch!!!...ich hab ihn ja auch noch nicht so lange und er ist erst 4.....das ganze ist noch nicht so ausbalanciert :wink:
    ansonsten kann ich die arbeit mit den langzügeln nur empfehlen!!!
    mit meinem großen mache ich das auch manchmal,aber eher selten.mehr mit dem kleinen,den großen reite ich halt dafür :lol:



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Igel - 16.11.2009, 13:28


    Galopp Pirouette - bei yuutuub :wink: fangen sie langsam an und werden schneller und wenns nicht klappt, nehmen sie Tempo wieder raus (versammeln) und fangen nochmal langsam an und werden schneller...
    bis es irgendwann klappt (oder auch nicht, dann gehts nächste Woche weiter :wink: )

    http://www.youtube.com/watch?v=mgZdMsav8wQ

    ... die rote Mütze & Gamaschen nich´ vergessen 8)
    http://www.youtube.com/watch?v=FC1CFRxxeko&feature=related

    kann leider kein Franz.
    http://www.youtube.com/watch?v=eRA6CkITASc&feature=related

    Doppellonge
    http://www.youtube.com/watch?v=kS13ZqP5ztA

    Ich weiß jetzt nicht ob dir das hilft, vg



    Re: Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet

    Moppel - 08.12.2009, 20:07


    mitlerweile gallopiere ich den kleinen auch an den langzügeln....das ist nicht nur sport für den zwerg,sondern auch für mich :D
    ich habe nach dem training immer ne gute gesichtsfarbe :shock:



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Shettyclub

    Gypsy und Cora kommen zurück - gepostet von cabero am Freitag 19.01.2007
    Wo füttert Ihr? - gepostet von Fjordi777 am Dienstag 18.04.2006
    selber machen leicht gemacht^^ - gepostet von Shettynudel am Samstag 01.07.2006
    Sicherheitshalfter - gepostet von Lilymo am Dienstag 23.01.2007
    ML's Landino - gepostet von flora am Montag 10.09.2007
    Meine Homepage - gepostet von schneemandy am Freitag 03.03.2006
    nun bin ich sehr traurig.......... - gepostet von Fjordi777 am Dienstag 05.12.2006
    @ Minchen - gepostet von dusty am Mittwoch 04.04.2007
    Ich auch ;-)) - gepostet von Gentlegladur am Mittwoch 21.03.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Langzügel - Ausbildung von hinten betrachtet"

    Ausbildung - carina (Mittwoch 06.06.2007)
    von hinten - Melli (Dienstag 10.10.2006)
    ACS Lizenz Ausbildung - charlyeyer (Sonntag 30.09.2007)
    Eagles Ausbildung / Weiterbildung! - Mandy (Dienstag 20.06.2006)
    Scheibenbremsen hinten MA8 - Toffge (Samstag 08.04.2006)
    Schule, Ausbildung oder Minijob? - NR-Sabse (Dienstag 11.07.2006)
    Pulli, hinten im Rücken zum schnüren - sabine20011 (Montag 03.10.2005)
    Ausbildung - Anonymous (Mittwoch 11.05.2005)
    Ausbildung - diablo (Samstag 03.03.2007)
    Ausbildung - carina (Samstag 01.04.2006)