Gang 3

Verzaubert - Auch Jahre später
Verfügbare Informationen zu "Gang 3"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Isabella Swan - Kyle Jorden - Anonymous
  • Forum: Verzaubert - Auch Jahre später
  • Forenbeschreibung: WIR SIND UMGEZOGEN
  • aus dem Unterforum: Kerker
  • Antworten: 25
  • Forum gestartet am: Mittwoch 14.05.2008
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Gang 3
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 5 Monaten, 9 Tagen, 1 Stunde, 44 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Gang 3"

    Re: Gang 3

    Isabella Swan - 02.08.2008, 08:08

    Gang 3
    ...



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 13.09.2008, 13:59


    Einstiegspost: G e m ä l d e p l o t

    Was für ein schrecklicher, schreckilcher Tag. Seufzend lief Kyle durch die Kerker, in der Hoffnung wenigstens hier ein bisschen Ruhe zu haben. Vielleicht hielt die Kälte und die Finsternis um ihn herum ja die Gemäldefiguren davon ab ihn zu attakieren?
    Es war fast schon zum weinen. So viele Schüler verschwunden. Er vermisste viele seiner Freunde, die einfach weg waren. Das ging doch alles nicht mit rechten dingen hier zu...Natürlich, Hogwarts war eine Schule der Magie, doch das ging eindeutig zu weit.
    Aus den Augenwinkeln heraus sah er Bewegungen in Gemälden an seinen Seiten. Oh Gott. Selbst hier waren welche. Allmählich bekam er es wirklich mit der Angst zu tun. Die Stille um ihn herum, die Schwärze waren da auch nicht grade hilfreich. Es war wohl doch keine so gute Idee gewesen hier herunter zu gehen...



    Re: Gang 3

    Anonymous - 13.09.2008, 14:07


    Einstiegspost: Gemaeldeplot


    Jolie hatte sich in die tiefe der Kerker gefluechtet. Sie heulte und schluchzte herzerbarmend. Der Grudn dafuer war Belle. Nie hatte si esich so schrecklich Gefuehlt. Was wenn Belle etwas zuregstosen war? Oder sie sich nie wieder sahen? Dann waere ihr letztes Gespraech ein Streit gewesen. Alles nur wegen ihr, der dummen, dummen Jolie. Sie heulte laut auf und verbarg ihren Kopf in den Armen. Seit Tagen war sie jetzt schon eingesperrt, in irgenwelchen Bildern, und hatte nach Belle gesucht. Ein bisschen auch nach David, doch der war ihr inzwischen egal. Wegen einem Jungen hatte sie sich mit jolie zerstritten! Das wuerde sie sich nie verzeiehen. Wenn sie je aus diesen bildern herraus kam wuerde sie als allererstes Belle auf den Knien anbetteln. Sie ueberlies sich ihren Gefuehlen, lente sich gegen einen Grabstein der auf dem Bild war, und probierte sich zu fassen. Weinen brachte nichts, sie musste systematisch denken und eine Loesung zu diesem Schlamassel finden.



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 13.09.2008, 14:15


    Grade als er beschlossen hatte, dass es besser wäre in den Gemeinschaftsraum zu anderen Hufflepuffs zu flüchten hörte er es. Ein Geräusch. Merkwürdig. Ein leises Wimmern. Es wäre ihm wohl noch nicht mal aufgefallen wenn hier nicht so eine Totenstille geherrscht hätte. Was war das? Verwirrte sah der Blonde sich nach dem Ursprung um. Kam es vielleicht von einer Ratte? Hier war ja schließlich Slytheringebiet und die Viecher fühlten sich sicher sehr viel wohler unter ihresgleichen. Aber nein - es hatte doch eher etwas menschliches.
    Seine Blicke durchstreiften die düsteren Wände, blieben kurz an den Gemälden hängen, wanderten aber dann weiter in die Ecken. Doch was war das gewesen? Saß in dem Bild nicht jemand?
    Irritiert runzelte Kyle die Stirn. Die Bewohner der Bilder strichen doch alle durch das Schloss, oder etwa nicht?
    Einen Moment überlegte er ob er näher treten sollte oder nicht, entschied sich dann aber dafür, aus Gründen die er selbst nicht ganz nachvollziehen konnte. Langsam machte er einen Schritt auf das düstere Gemälde zu und musterte es genauer.
    Der Anblick verschlug ihm erstmal die Sprache.
    "Jolie?2 Ungläubig, mit weit aufgerissenen Augen starrte er das winzige Figürchen an das da weinend vor einem Grabstein kauerte.
    "Oh Jolie..." wiederholte er ein weiteres mal, immer noch fassungslos.
    Langsam strich sein Finger über die gemalte Landschaft. Es fühlte sich an wie jedes andere Bild in Hogwarts - doch Jolie war in ihm drin. Oder spielten seine Augen ihm in diesem schummrigen Licht etwa einen Streich?



    Re: Gang 3

    Anonymous - 13.09.2008, 14:19


    Jolie merkte wie jemand vor ihr Bild trat, und mit ihm sprach. Sie fluechtete hinter einen Grabstein und lugte dahinter hervor. Vor ihr war das Gesicht eines Jungens, vielfach Vergroessert. " kyle", hauchte sie, rannte hinter dem grabstein hervor und rannte nach vorne. " Kyle, Kyle was ist los? Warum bist du so gross?" Sie hatte unendlich viele Fragen, und wollte unbedingt zu Kyle, wo auch immer er war.



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 13.09.2008, 14:28


    Das schrecklich kleine Mädchen war anscheinend ziemlich erschrocken, jedenfalls flüchtete sie direkt hinter einen der Grabsteine.
    Er beugte sich noch ein wenog näher an das Bild heran.
    "Shhh, keine Angst." murmelte als ob er zu einem verängstigten Kind sprechen würde.
    Ihr Mund öffnete sich, anscheinend wollte auch sie mit ihm reden. Doch er konnte sie nicht verstehen. Dann kam sie endlich hinter ihrem Stein hervor.
    "Du musst lauter reden..." erklärte er, nachdem er sie mit viel Mühe und Not verstanden hatte.
    "Du bist in einem Gemälde. Warum kommst du nicht raus? Bist du eingesperrt?" Immer noch verwirrt musterte er sie. Wie hübsch sie aussah, ihr Anblick versetzte dem dunklen Bild etwas liebenswertes, schönes. Unwillkürlich lächelte er.
    "Oh Jolie...Was hast du bloß gemacht?"



    Re: Gang 3

    Anonymous - 13.09.2008, 14:33


    Jolie fing wieder zu weinen an. Sie hoerte ihn doch! Warum hoerte er sie nur nicht. Ihr koerper wurde vor Traenen geschuettelt. Ihr fiehl nichts ein wie sie Kyle etwas verstaendlcih machen konnte. Sie setzte sich auf das nasse Gras, doch etwas in ihrer Hosentasche stach sie in den Hintern. Ihr Zauberstab! Jolie stand schnell wieder auf, und zueckte der Stab. Den Spruch kannte sie auswendig, oft hatte sie ihn benuetzt. Mit der Zunge swischen den Lippen schrieb sie in die luft, so gross wi emoeglich. " Kyle! Hol mich raus! Hoer dich. Du mich nicht?" Sie hatte keinen Platz mehr zum schrieben, und mussst warten bis kyle alles gelesen hatte.



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 13.09.2008, 14:42


    Als ihr plötzlich die Tränen über das Gesicht liefen streckte Kyle unwillkürlich wieder eine Hand aus und strich über das Gemälde. Plötzlich war da dieser Beschützeristinkt, er wollte nicht das sie weinte, dass sie traurig war.
    Doch auf einmal schien sie sich wieder gefasst zu haben, zückte ihren Zauberstab und schrieb. Schlagartig hellte sein Gesicht sich auf. Was für eine wunderbare Idee.
    "Ich höre Dich, aber Du must schreien. Nimm doch den Zauber der die Stimme laut macht."
    Doch wie sollte er sie daraus holen?
    Er seufzte leise.
    "Lass mich bitte kurz nachdenken." bat er das Mädchen während er in Gedanken dutzende Zauber durchging.Doch keiner von ihnen schien passend genug.
    "Also. wie bist du in dem Bild gelandet? Vielleicht könntest du ja auf dem gleichen Weg wieder raus kommen?" fragte er schließlich ein wenig verzweifelt.



    Re: Gang 3

    Anonymous - 13.09.2008, 14:50


    Als Kyle ueber das bild strich lief sie nach Vorne, und legte ihre Hand auf die steinharte Flaeche die sie hier einsperrte. Als Kyle gelesen hatte, und nachdachte, loeschte sie die Schrift, und tat wie ihr gehiesen. Sie verstaerkte ihre Stimme. " Oh Kyle", schluchzte sie. " Bitte hohl mich! Ich, ich bin spaet abends im Gemeindschaftsraum eingeschlafen, und dann wurde ich ploetzlich hochgerissen, und beteubt oder so, and als naechstes war ich in irgenteinem Bild!" Sie hickste, und schluchste gleichzeitig, was es fuer Kyle nicht unbedingt einfacher machte sie zu verstehen. Sie sah sein Gesicht vergroessert. Er sah so besorgt und fuehrsorglich aus, das sie ihn augenblicklich beruhigen wollte. Seine Augen waren gross und warm, und Jolie hob die Hand wie um ihm uebers Gesicht zu streichen. Doch da war die harte, kalte Wand. " Kyle..", fluesterte sie.



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 13.09.2008, 15:20


    Ihre Geschichte machte ihn so schrecklich ratlos. Wo waren bloß diese verdammten Lehrer wenn man sie mal brauchte? Und warum half ihnen denn keiner? Warum hatte sich noch keiner von den 'Verantwortlichen' hier auf die Suche nach den Verschwundenen gemacht? Und was sollte er jetzt tuen? Fragen über Fragen. Und auf keine wusste er eine passende Antwort. Ihre Finger waren so zerbrechlich klein als sie gegen die Wand des Bilde schlugen.
    "Ich weiß es nicht...Ich weiß nicht wie ich dir helfen soll" seufzte er schließlich verzeifelt.
    Es tat weh so vor ihr zu stehen und nichts tun zu können. Aber was gab es schon für einen Ausweg? Gar nichts, wirklich rein gar nichts fiel ihm ein.
    "Oh, es tut mir ja so leid. Was machen wir bloß?" erklärte er ihr, traurig, von seinem schlechten Gewissen sichtlich gequält.



    Re: Gang 3

    Anonymous - 13.09.2008, 15:23


    Jolie sackte zusammen. Sie hatte geadcht das auch nur eine kleine Loesunh gefunden war, in all der Zeit. Und Kyle hoerte sich so traurig und niedergeschlagen an. ' Kyle...", begann sie. " Sag einfach den andren was ich dir gesagt hab. Vielleicht koennen sie damit was anfangen. Und sei nicht traurig, mir geht es hier drin nicht schlecht. Ist sogar ganz interessant" Sie brachte ein gequaeltes laecheln hervor. " Gibt es keinen Lehrer der uns helfen kann?"



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 13.09.2008, 15:29


    Ihre Enttäuschung war ihr anzusehen, und genauso niedergschlagen fühlte nun auch er sich.
    "Den anderen? Hah. Ach du hast ja keine Ahnung..." fing er trostlos an, "Es sind so viele verschwunden. Und keiner weiß was passiert ist. Weißt Du, wir haben alle irgendwie Angst, keiner hat eine Ahnung was hier los ist. Es ist einfach...einfach schrecklich.", schüttete er ihr sein Herz aus. Er hatte bislang wenig mit anderen Schülern über ihre Situation geredet, er war lieber alleine geblieben, auf der Flucht vor diesen verdammten Porträtfiguren die frei herum liefen.
    "Und ich will Dich hier nicht alleine lassen." fügte er schließlich noch lächelnd dazu. Was wenn ihr etwas passierte? Das hätte er nie verantworten können...



    Re: Gang 3

    Anonymous - 13.09.2008, 19:41


    *Einstiegspost Gemälde-Plot*

    Belle war durch die Gänge gestrichen, hatte sich umgesehen und mehr oder weniger nach David Ausschau gehalten. Doch sie hatte sich schon gedacht, dass sie ihn nicht finden würde und so war sie einfach herumgelaufen, zu keinem bestimmten Ort. Doch mir ihren Gedanken war sie bei Jolie gewesen. Sie hatte sich ständig neue Worte überlegt, mit denen sie sich entschuldigen könnte;



    "Jolie.. Es tut mir wahnsinnig Leid! Ich habe das nicht gewollt... Es ist mir herausgerutscht! Das war alles nicht so gemeint, ich war wütend, wegen Dad, weißt du... - Es tut mir leid, was ich gesagt habe, aber es war wahr! - Ach was, können wir den Streit nicht einfach vergessen..? - Bitte, Jolie, bitte! Verzeih mir!”

    Doch nichts war ihr richtig vorgekommen. Bis es ihr einfiel, was wahr war und hoffentlich auch Jolie umstimmte; ”Ich vermisse dich auch, sehr sogar, und es tut mir so Leid, was ich dir getan habe und was ich gesagt habe. Ich will nicht sagen, dass es mir rausgerutscht ist, denn das stimmt nicht. Aber einiges war nicht richtig. Ich hoffe, du kannst mir verzeihen” Sie war stehen geblieben und hatte erst jetzt bemerkt, wo sie sich befand. Im Kerker. Na toll. Und da bemerkte sie, dass sie zitterte, und sie schlang ihre Arme um ihren schlanken Körper. Sie sah sehr zerbrechlich aus, als könne ein allzu starker Windstoß sie einfach wegwehen… Und sie hatte Angst. Es war eine unbestimmte Angst, es war ruhig hier, zu ruhig. Sogar hier unten trieben sich normalerweise ein paar Slytherins herum… Unwillkürlich drehte sie sich um, machte sich klein. Ach was, Belle!, redete sie sich dann ein. Das ist doch Irrsinn, du bildest dir das nur ein! Sie merkte, wie ihr eine einzelne Träne die Wange hinunterlief. Trotz allem war sie immer noch wunderschön, aber ihr Aussehen war ihr gerade sehr unwichtig. Sie wollte hier weg, wusste jedoch nicht, wo sie sich befand, da sie beim Laufen nicht auf die Richtung geachtet hatte und sich hier nicht sonderlich gut auskannte. Also lief sie einfach geradeaus weiter, den Gang entlang. Und blieb urplötzlich stehen - sie hatte jemanden entdeckt. Sie lief näher, wer weiß, sagte sie sich, vielleicht hilft er mir ja. Und siehe da, es war Kyle. Sie seufzte erleichtert. Doch irgendetwas schien nicht zu stimmen mit dem Hufflepuff. Er beugte sich über ein Gemälde, strich über es und redete leise auf es ein. Leise fragte sie: “K.. Kyle..? Ist alles in Ordnung mit dir?” Doch er schien sie nicht zu hören, konzentrierte sich ganz auf das Bild. Sie trat näher an ihn heran und sah den Schmerz in seinem Gesicht. Sie wich ein wenig zurück, trat dann jedoch wieder an ihn heran und berührte ihn kurz an der Schulter. Sie hoffte, dass er es gemerkt hatte.



    Re: Gang 3

    Anonymous - 14.09.2008, 16:25


    " Was, es sind noch mehr verschwunden?", fragte Jolie fassungslos. Auf der einen Seite war sie erleichtert, dass sie nicht die einzige war, die in einem Gemaelde gefangen war. Manchmal hatte sie sich gefragt ob sie verrueckt geworden war. Anderseits war ihr auch mulmig zu Mute. Wenn schon so viele verschwudnen waren, und immer noch keine Loesung da war... Sie laechelte als er so entschlossen den Gedanken abwies von ihr fort zu gehn. Er war so lieb, und fuehrsorglich. Eine Seite die sie von David nie kennen gelernt hatte. Liebevoll betrachtete sie Kyle, wenn sie draussen gewesen waere haette sie ihm ueber die Wange gestrichen, vielleicht durch seine wudnerschoenen blonden Haare gewuschelt. Mit einem Blick in seine grossen Augen war der Rest getan.
    Doch ploetzlich war noch jemand anderes neben Kyle, das Gesicht ebenfalls unglaublich bergroessert. Es war fast als ob Jolie in einen Spiegel gucken wuerde, das andere Gesicht ihrem so aenlich. Daher gab es nur eine Moeglich keit wer das war. " Belle", hauchte sie. Das war alles zu viel fuer sie. Zuerst Kyle, dann noch Belle. " Belle,ich hab dich so vermisst, so sehr sogar, es tut mir so Leid, was ich getan habe und was ich gesagt hab! Ich sag ja nicht das es mir herrausgerutscht ist, das waer gelogen. Aber einiges war falsch. Ich hoffe du kannst mir verzeihen." Das war alles einfach so aus ihr herrausgebrochen, alles was sie sich zurecht gelegt hatte war vergessen. Jetzt war sie nah der Ohnmacht. Die Gefuehle waren aus ihr herrasugebrochen. Ob Belle ihr verzeihen wuerde. Sie legte noch nach. " Ich, ich liebe David doch gar nicht richtig, es war eben nur sein Aeusseres das mich angesprochen hat, ich kenn ihn doch nicht mal richtig! Ich liebe doch.." Sie hoerte apprupt auf, warf beschaemt einen Blick Richtung Kyle und lief, soweit das auf dem Bild erkennbar war, dunkelrot an. Sie mied seinen Blick, und sah wieder Belle an. Sie setzte ihren besten Dackelblickauf, merkte dann aber das dass nichts bringen wuerde. Mit Aufrichtiger Traurigkeit und flehen im Blick sah sie Belle an, und hoffte das die ihr Verzeihen konnte.



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 14.09.2008, 16:56


    "Ja, nicht nur Du, dutzende Schüler sind verschwunden. Und wir haben alle Angst, dass wir, naja, der nächste sind. Die Lehrer sind auch nicht mehr da. Und überall geistern Porträtfiguren umher. Es ist einfach schrecklich." stellte er fest. Kyle wollte Jolie nicht belügen. Nein, das wäre nicht in Ordnung gewesen.
    Erschrocken fuhr er zusammen, wollte schon nach seinem Zauberstab greifen um sich zu verteidigen. Doch dann stellte er fest, dass es bloß ein Mädchen war. Belle, um genau zu sein.
    "Oh." war erstmal alles was er herausbrachte. Immer diese verdammten Überraschungen. Irgendwie war er durch den Stress in den letzten Tagen fast schon misstrauisch geworden, naja, zumindest sehr sehr schreckhaft.
    "O-ob alles in Ordnung ist? Nein, nein. Ganz und gar nichts ist in Ordnung." verzweifelt deutete er auf das Bild vor ihnen. Sah sie es denn nicht? Konnte sie das hübsche Mädchen in ihm nicht erkennen?
    "Jolie, sie ist in diesem, in diesem 'Ding' gefangen."
    Auch Jolie hatte Belle mittlerweile erkannt. Unwillkürlich musste er bei ihrem Gefühlsausbruch lächeln, trat dann aber einen Schritt zurück um den beiden ein bisschen Privatsphäre zu gönnen. Bei so etwas wollte er schließlich nicht stören, das war nicht seine Angelegenheit. Doch trotzdem, er hörte ihre Worte, das war schließlich unvermeidbar.
    " Ich, ich liebe David doch gar nicht richtig, es war eben nur sein Aeusseres das mich angesprochen hat, ich kenn ihn doch nicht mal richtig! Ich liebe doch.."
    Warum sah sie ihn so an? Meinte sie etwa...?
    Nein. Das konnte nicht sein. Nicht sie. Er war doch nichts besonderes, er war nur Kyle. Gut, er hatte schon so einige Freundinnen gehabt, doch nie etwas wirklich ernstes. Tief in seinem Innern spürte er ein heftiges Kribbeln, doch er versuchte das zu verdrängen, konzentrierte sich ganz darauf nicht in ihre Richtung zu starren, nicht rot anzulaufen.



    Re: Gang 3

    Anonymous - 14.09.2008, 16:59


    off: ich poste jetzt mal nich, bin der Meinung Belle sollte erst mal posten, oder?



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 14.09.2008, 17:16


    ooc: Bin ich auch für ^^



    Re: Gang 3

    Anonymous - 15.09.2008, 17:34


    ooc: Oh, ihr seid aber süüß *________*

    Belle sah Kyle erschrocken an, sein Gesicht war ebenso erstaunt wir das ihre, doch er hatte den Zaubertsab hoch erhoben und sah sie misstrauisch an. Er fasste sich jeodch gleich wieder und sah sie immer noch erstaunt an. Er meinte Oh! und sie musste unbewusst lächeln. Er war schon irgendwie süß, aber okay, sie mochte David immer noch sehr viel lieber als ihn [ooc: wenn er sich denn nur mal wieder melden würde o.O] Doch dann vernahm Belle ihren Namen, leise, und dennoch war es - zumindest für sie - unverkennbar, wer das war - Jolie. Jolie, ihre beste-Freundin-für-immer-und-dann-doch-nicht, ihre Jolie, und sie war froh, so verrückt diese Situation auch war, sie war sogar sehtr froh, nicht mehr diese Ignoranz zu erfahren und endlich - endlich! - die ihr so vertraute Stimme wieder vernehmen zu können. "J-Jolie..?", stammelte sie und sah sich suchend um, "Wo.. Wo bist du..?" Sie wollte einfach nicht glauben, dass Jolie in diesem Bild stecken sollte - das war doch vollkommen ... unrealistisch! Aber okay, die Zauberei war ja auch nicht gerade etwas Normales. Jolie, sie ist in diesem 'Ding' gefangen, sagte Kyle, und Belle meinte seufzend: "Oh ja, das hab ich inzwischen auch begriffen.. Aber was kann ich da tun, besser gesagt, was können wir tun?" Sie sah ihn ratlos an und hob fragend eine Augenbraue. Dann hörte sie Jolie zu und grinste, wenn auch ein wneig hilflos, aber immerhin. Sie zu sehen, hob Belles Laune bereits beträchtlich. "Oh Jolly, du Dummerchen..", seufzte Belle, "Ich wünsche mir doch nichts sehnlicher, als wieder mit dir befreundet zu sein... Können wir den Streit nicht einfach vergessen..?" Sie sah Jolie fragend an und hatte ihr schon längst verziehen. Und dann sagte Jolie: Ich, ich liebe David doch gar nicht richtig, es war eben nur sein Äußeres das mich angesprochen hat, ich kenn ihn doch nicht mal richtig! Ich liebe doch.. Sie lächelte. "Ach Jolie..", setzte sie an, sagte dann jedoch erstmal zu Kxle, der sehr entgeistert guckte: "Was ist - ich glaube zumindest, zu wissen was Jolie dir da gerade sagen wollte..! Weißt du..", sie schaute lächelnd zwischen den beiden hin und her, "Ich lass euch jetzt mal in Ruhe ein wenig miteinander reden, okay?" Sie grinste noch einmal und entfernte sich dann von den beiden.



    Re: Gang 3

    Anonymous - 15.09.2008, 19:05


    off: oh, danke das du uns alleine laesst xD

    Jolie war so froh dass Belle sie verstand, und sogarnicht boese auf sie war. " Belle, ich schwoer dir, nie nie wieder streiten wir uns wieder wegen einem Jungen!", sagte sie von ganzem Herzen. Doch als Bells dann die andeutung auf ihren Herrausgerutschten Satz machte, war sie schon fast wieder etwas sauer. " Belle", zischte sie und machte mit der Hand eine Geste die sie zum gehen aufforderte. Belle verstand zum Glueck sofort, und ging etwas weiter weg. Jolie wand sich wieder Kyle zu. " Ja, also", druckste sie herrum. Ihr war das alles etwas peinlich, wer weiss wie Kyle sie sah! Als gute Freundin? Oder doch, so wie wie sie ihn sah? Sie beschloss direkt zu sein. " Tja, Kyle, ich nehm mal an du hast verstanden was Belle gemeint hat. Und, sie hat nicht ganz unrecht", fluesterte sie, und lief dabei rot an. Sie hoffte natuerlich auf eine positive Antwort von Kyle. Jolie sah ihm in die blauen Augen, und sah ihn fragend an. Ihr kopf war leicht schraeg gelegt, und sie sah wirklich suess aus. Jetzt lag es an Kyle zu entscheiden.



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 15.09.2008, 19:20


    Dieses ganze Freundinnengerede, es drang gar nicht erst zu Kyles Gedanken vor. Er konnte nur fortwährend daran denken, dass es vielleicht, aber auch nur ganz vielleicht möglich war das sie mehr für ih als Freundschaft empfand. Konnte das sein? Er versuchte nicht zu positiv zu denken, Wunschträume und Hoffnungen in den hintersten Winkel seines Kopfes zu verschieben um in Anschluss nicht zu sehr enttäuscht zu werden. Das wäre dann doch zu bitter gewesen.
    Am Rande bekam er mit das Belle sich ein Stückchen entfernte was ihn unsanft wieder zurückholte.
    "Was ist - ich glaube zumindest, zu wissen was Jolie dir da gerade sagen wollte..! Weißt du.."
    Hatte sie das grade wirklich gesagt?
    War das hier Realität oder einfach nur einer dieser Träume aus denen man am liebsten gar nicht mehr aufwachen wollte?
    Er beschloss es drauf ankommen zu lassen.
    "Also...Ja...Also mir geht es genauso irgendwie." murmelte er schließlich, das Gesicht rot angelaufen. Zum ersten Mal war er dankbar für das Dämmerlicht in den Kerkern. Hoffentlich sah sie es nicht, er wollte sich nicht vor ihr blamieren. Und über seine Gefühle zu sprechen, das fiel ihm ohnehin schon viel zu schwer.



    Re: Gang 3

    Anonymous - 15.09.2008, 19:26


    Als Kyle diese Worte sagte, explodierte etwas in Jolie. Das Glueck rauschte durch ihre Venen, und Adrenalin war ueberall. Gleichzeitig passierte etwas mit ihr. Vor ihren Augen begannen die Farben zu wirbeln, und sie fuehlte sich wie in einer Achterbahn. Zuerst war sie verwirrt, und sie wusste nicht wie ihr geschah. Dann wurde sie ploetzlich aengstlich. Was geschah hier? Doch ploetzlich stand sie vor Kyle. Nicht so wie die letzten paar Minuten, sondern richtig, er stand direkt vor ihr. Zitternd hob sie die Hand, und beruehrte Kyle an der Wange. " Was..?", fing sie an, doch sie war sich selber nicht sicher was passiert war. Das Bild hatte sie einfach ausgestossen. Ihre Gefuehle waren zu viel gewesen. Das ganze Glueck, diese Explosion, hatte das Bild nicht ertragen koennen. Bilder waren tote Dinge, die keinerlei Gefuehle empfanden. Und dieses kleine Maedchen, mit den vielen Gefuehlen auf einmal, hatte da nicht dazu gepasst. Und somit hatte das Bild verweigert sie noch laenger zu beherbergen. Doch dass alles wusste Jolie nicht, und sie war einfach nur gluecklich wieder ind er realen Welt zu sein. Sie war so ueberweltigt, das sie sich schlicht und einfach in Kyles Arme warf, und vor Glueck zu weinen begann.



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 16.09.2008, 16:27


    Mit großen Augen beobachtete er ihre Reaktion. Was war das? Das Bild schien zu Zittern, ein Ruck ging hindurch, brachte es zum Beben, die Farben zum Verschmieren. Ups. Was hatte er denn jetzt schon wieder angerichtet? Würde sie jetzt ganz dadrin verschwinden? Eiskalte Angst packte ihn, ließ ihn nicht mehr los.
    "Jolie..Oh nein." war alles was er herausbrachte.
    Doch dann, auf einmal stand sie vor ihm, so echt, so real. Und so wunderschön. Er konnte es nicht glauben. Erst die Berührung ihrer Hand bewies das es echt war. Sie stand vor ihm, wahrhaftig, nicht in irgendein Bild gemalt. Die Erleichterung die der Blonde verspürte war kaum in Worte zu fassen.
    Wie war das möglich? Er konnte es sich nicht erklären. Naja war ja auch im Prinzip egal. Das einzige was zählte war, dass sie hier und jetzt in seinen Armen lag.
    "Shh, alles ist gut. Alles ist gut..." versuchte er sie zu beruhigen während er ihr sanft über den Rücken strich. Schon jetzt fühlte sie sich so vertraut an. Als ob sie sich schon ewig kannten und liebten.



    Re: Gang 3

    Anonymous - 16.09.2008, 16:35


    " Oh Kyle, Kyle..", schluchzte sie, und klammerte sich fest an ihn. Ihr war es unglaublcih kalt, und Kyle war so warm. Und stabil, einfach etwas an dem man sich festhalten konnte. Sie verbarg ihr Gesicht in seinem Pulli, der eingach... Kylig roch! Sie liebte den Geruch sofort, und vergrub ihre Nase nur noch mehr. Als sie endlich fertig war seine Klamotten unter Wasser zu setzen, loeste sie sich von Kyle, und betrachtete ihn still. So perfekt. Sie liebte alles an ihm. Am meisten aber ihn. Seine Liebenswuerdigkeit, seine Gabe sie auf zu heitern, egal ob sie in einem Bild war oder nicht. Und dann diese Augen. So glassklar wie ein Meer an einem sonnigen Tag, aber trotzdem unendlich tief und warm. Jolie war wie von Glueck durchstroemt, sie konnte es nicht fassen das Kyle mehr als eine gute Freundin in ihr sah. Doch dann kam zweifel auf. " Du, du hast das doch ernst gemeint oder? Oder nur damit ich mich besser fuehl?" Sie konnte seine Antwort nicht abwarten, und es kribbelte Ueberall auf ihrem Koerper. Wollte Kyle, oder nichtr?



    Re: Gang 3

    Kyle Jorden - 17.09.2008, 13:51


    Lächelnd drückte er sie noch ein bisschen fester an sich, strich ihr durch die Haare. Er war froh, ja wirklich glücklich. Die Gedanken an all das schlechte waren ausgeblendet. Geschah das hier wirklich? Waren er und Jolie jetzt so zu sagen zusammen?
    Er erwiederte ihren Blick stumm, immer noch gerührt und erschüttert von all dem was bislang geschehen war. Das war ja nicht zu glauben.
    Es war als würde er auf Wolken schweben, ganz weit oben. Auf einmal konnte er dieses schreckliche Sprichwort 'Sie sind wie im 7. Himmel verstehen'. Oh ja, es war ja so schön. So...perfekt.
    Ihre Frage irritierte ihn dann doch gewaltig. Natürlich hatte er es ernst gemeint. Warum sollte er ihr Lügen erzählen?
    "Ich würde Dich nie belügen." stellte er schließlich ernst fest. Nein, das würde er nicht. Sie war so anders, so einzigartig. Lächelnd stellte er fest das er Jolie bereits jetzt mit Haut und Haar verfallen war.
    "Lass uns gehen." murmelte er während sich sein Arm wie von selbst um ihre Hüften legten und er den Duft ihres Haares einatmete. Der Kerker kam ihm so düster, so kalt vor. Ganz klar der falsche Ort für sie.



    Re: Gang 3

    Anonymous - 17.09.2008, 14:01


    off: eventuell deine Info in der sig aendern ...

    Jolie lies sich von Kyle liebkosen, sie konnte nicht anderst als diese Momente zu geniessen. Als er ihre Frage dann auch noch genau in ihrer Interesse beantworte, war ihr Glueck vollstaendig. War doch egal ob sie jetzt in einem unfreundlichen Kerker waren, oder an einem idyllischem Plaetzchen. Erfreut nahm Jolie seine Hand, um hier raus zu kommen. Auf einmal kam Zweifel in ihr auf. Was wuerde sie erwarten? Waren einige ihrer Freudne vielleicht verschwudnen? Und wie war die gesammtlage? Dann fasste sie Mut. Kyle war ja bei ihr, er wuerde sie schon beschuetzen. Mit frohem Herz machte sie sich mit Kyle auf den Weg, raus aus diesem duesterem Ort.
    -> wo auch immer Kyle hin will



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Verzaubert - Auch Jahre später

    David Fernandez - gepostet von David Fernandez am Donnerstag 03.07.2008



    Ähnliche Beiträge wie "Gang 3"

    Allypage!! - gepostet von PriNuxXx am Sonntag 30.04.2006