[Stummer Hilfeschrei]

Tokio Hotel - Fanfictions
Verfügbare Informationen zu "[Stummer Hilfeschrei]"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Chibi Ariane - [.Pieces.of.me.] - tokiomaus - Anonymous - 000iria000
  • Forum: Tokio Hotel - Fanfictions
  • Forenbeschreibung: Das original TH-FF-Board. Schau rein, bleib da und mach's dir gemütlich. .: since Jan. 2006 :.
  • aus dem Unterforum: ONESHOTS.
  • Antworten: 9
  • Forum gestartet am: Mittwoch 04.01.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: [Stummer Hilfeschrei]
  • Letzte Antwort: vor 15 Jahren, 3 Monaten, 25 Tagen, 12 Stunden, 35 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "[Stummer Hilfeschrei]"

    Re: [Stummer Hilfeschrei]

    Chibi Ariane - 02.04.2006, 02:31

    [Stummer Hilfeschrei]
    Heey...
    Ja, ich hab ehm. Am Mittwoch glaub ich.
    Die Kurz-FF hier geschrieben.
    Will jetzt nicht unbedingt viel dazu sagen. Außer vielleicht eins.
    Ich fänds total klasse wenn ihr an der BRAVO-Aktion "Schau nicht weg" teilnehmen würdet.
    Guckt mal hier, da kann man sich informieren: http://www.bravo.de/online/render.php?render=017238

    Das wäre wirklich toll, ich wär euch sehr dankbar.

    Stummer Hilfeschrei

    Ein dumpfer Schlag. Kurzes Aufwimmern.
    Wieder schlägt etwas gegen die Wand. Ein junges Mädchen sinkt an ihr herab. Zwei Jungen, knapp 4 Jahre älter als sie, ziehen sie an den dünnen Armen ruckartig wieder nach oben, drücken sie an den kalten Beton.
    Sie zittert, ihr Herz überschlägt sich fast und sie bekommt keine Luft.
    Die Finger eines der jungen haben sich um ihren Hals gelegt, fest und bestimmend.
    Ab und zu tritt ihr einer aus der Clique in die Hüfte.
    Ihr Kopf pocht schmerzhaft. Alles tut weh. Immer wieder hämmern Fragen durch ihre Gedanken, gefolgt von Versuchen der Selbstberuhigung.

    Warum ich, was hab’ ich getan, warum schon wieder…
    Aber bald ist es vorbei. Bald ist es-…

    Doch es hilft nichts. Das Blut jagt durch ihre Venen. Die Luft wird immer knapper.
    Alles verschwimmt. Da lässt der junge das Mädchen los. Keuchend fällt sie erneut auf den dreckigen Boden. Der Schmerz ist so stark.
    Die Jungen lachen, einer hält das Handy auf die Kleine gerichtet.
    Dann verlassen sie die Mädchentoilette der Schule.

    Kurze Zeit später sitzt das Mädchen in einer der Kabinen, eingeschlossen.
    Dunkelrotes Blut läuft über ihre blassen Wangen, doch davon spürt sie kaum etwas.
    Fast apathisch starrt sie die gegenüber liegende Trennwand an.
    Sie wirkt völlig abwesend, doch sie denkt nach.
    Heute war es wieder besonders schlimm… Seit 5 Wochen das erste Mal, dass sie sogar blutete.
    Dabei hatte sie gehofft, es würde sich etwas besser.

    Langsam steht sie auf, geht aus der Kabine zum Waschbecken und wäscht sich das Blut aus dem Gesicht. Im Spiegel sieht sie sich an.
    Das Spiegelbild. Ihr Hass.
    Warum kann sie nicht sein wie andere Mädchen? Warum lässt sie niemand einfach in Ruhe…
    Ihr Körper schmerzt noch immer. Doch ihre Seele viel mehr.
    Mit jedem Tag in ihrem jungen Leben werden ihre Flügel mehr gebrochen.
    Was hat sie noch, das sie hält, in diesem Leben?
    Stumm geht sie aus der Toilette in den Klassenraum, der Unterricht hat schon seit zehn Minuten begonnen. Jeder sieht sie mit flüchtigen Blicken an.
    Keiner fragt nach, denn jeder weiß, woher sie kommt.
    Alle schweigen. Hauptsache, ihnen passiert nichts.

    Als das Mädchen später nach Hause kommt, ist alles wie immer. Sie öffnet die Tür. Ein verlassener Flur. Die Wohnung ist leer.
    Ja, wie immer.
    Sie läuft in ihr Zimmer, stellt die Schultasche ab. Sieht zu den Bildern der vier Jungen, die ihre Wand überdecken. Ein Trost.
    Flüchtet sich in deren Musik, die Musik, die sie liebt, die ihr hilft, so vieles zu überstehen.
    Niemand versteht sie.
    Dann setzt sie sich auf die Fensterbank, schaut nach draußen und wünscht sich jemanden, der sie hält. Für den Moment. Oder für immer.
    Hört ein Lied, das aus einem Radio der benachbarten Wohnungen erklingt.
    Und sie singt leise mit. Ein stummer Hilfeschrei.

    Gott schenk ihr Flügel und hol sie hier raus
    Und lass sie nicht verdursten, gib ihr die Kraft, die sie braucht
    Gott schenk ihr Flügel
    und hol sie hier raus
    Sie liegt schon am Boden
    gib ihr die Kraft, die sie braucht…



    Re: [Stummer Hilfeschrei]

    [.Pieces.of.me.] - 02.04.2006, 12:02


    wow.. ich bin sprachlos. Mein herz pocht wie wild und ich hab ne gänsehaut.
    das is so realitätsnah wie du das geschrieben hast. Die beste Kurz FF die ich bisher gelesen habe..

    einfach...UNBESCHREIBLICH!!

    wow.. echt... ich werde bei der aktion mitmachen.. besonders jetzt, nachdem ich deine endgeile FF gelesen habe..

    du kannst ds voll.. hoffentlich schreibst du noch mehr...

    Lg
    Sweet-Girl



    Re: [Stummer Hilfeschrei]

    tokiomaus - 02.04.2006, 13:15


    Sweet-Girl hat folgendes geschrieben: wow.. ich bin sprachlos. Mein herz pocht wie wild und ich hab ne gänsehaut.
    das is so realitätsnah wie du das geschrieben hast. Die beste Kurz FF die ich bisher gelesen habe..

    einfach...UNBESCHREIBLICH!!

    wow.. echt... ich werde bei der aktion mitmachen.. besonders jetzt, nachdem ich deine endgeile FF gelesen habe..

    du kannst ds voll.. hoffentlich schreibst du noch mehr...

    Lg
    Sweet-Girl

    .....*mich anschließ da niXxX sagen kann* :(

    lg <3 juLie



    Re: [Stummer Hilfeschrei]

    Anonymous - 02.04.2006, 16:07


    Chibi meine süße

    Du hast das so schön geschriebn :cry: ´

    Ich bin begeistert, einfach nur sprachlos

    Süße, du hasts echt drauf sowas zu schreiben, mach weiter so echt!!

    Bist echt super!

    Liep disch<3



    Re: [Stummer Hilfeschrei]

    Anonymous - 02.04.2006, 16:40


    Wow... Super geschrieben!

    Danke für's drauf Aufmerksam-Machen!

    Hab' mir die Karte gleich ausgedruckt.
    Georg trug gestern bei "Wetten, dass..?" ja das T-Shirt zur Aktion - da hab' ich mich schon gefragt, worauf sich der Slogan "Schau nicht weg!" beziehen könnte...



    Re: [Stummer Hilfeschrei]

    000iria000 - 02.04.2006, 23:08


    ich habe gerade eine übelste gänsehaut! respekt!!!
    wirklich perfekt geschrieben!



    Re: [Stummer Hilfeschrei]

    Anonymous - 11.04.2006, 22:07


    Meine süße Maus,

    dein schreibstil is unglaublich, du bist unglaublich.

    Danke das ich dich kennen lernen durfte du bist so besonders

    ich hab dich so wahnsinnig lieb schreib bald weiter du weißt wie ich das mein hoff ich...

    in Liebe Bianca



    Re: [Stummer Hilfeschrei]

    Anonymous - 11.04.2006, 23:42


    ich weiß nicht was ich sagen soll..die FF is so real geschrieben, ein genialer Stil aber so ein grässliches Thema...

    Ich hab dich lieb meine kleine Maus! deine Bia



    Re: [Stummer Hilfeschrei]

    Anonymous - 12.04.2006, 07:26


    :cry:
    übeleste sorte unbeschreiblich wunderschön geschrieben.
    mehr kann ich dazu nich sagen außer vielleicht noch , das einen die geschichte des mädchens sehr mitnimmt.
    Ich fänds total schön wenn du die vll. weiterschreiben würdest.
    LG charly



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Tokio Hotel - Fanfictions

    Wieso denke ich die ganze zeit an dich ? - gepostet von kleine_Träne am Mittwoch 25.01.2006
    ~Zeig mir, was es heißt, zu lieben~{~Lemon&Ende 13.9.07~ - gepostet von - Coulered Gothic - am Montag 27.11.2006
    |§| Hol mich hier raus! |§| - gepostet von schaf am Mittwoch 31.01.2007
    Komm und rette mich - gepostet von Kathy am Freitag 17.03.2006
    Die geile Milchschnitte, auf die ihr alle gewartet habt lol - gepostet von Schnucki am Donnerstag 31.05.2007
    4 AM Forever (Jess is gone) One Shot (GG...Songfic) - gepostet von Schnucki am Freitag 21.09.2007
    Vom hässlichen Entlein zum Topmodel! - gepostet von xXJanieXx am Mittwoch 30.08.2006



    Ähnliche Beiträge wie "[Stummer Hilfeschrei]"

    Metalminen, Kristallminen und Deuteriumsynthetisierer - Cammy (Mittwoch 04.10.2006)
    Metalminen - Onyx (Mittwoch 01.11.2006)