Verdursten

Das deutschsprachige Love-shyness Forum
Verfügbare Informationen zu "Verdursten"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Erde - gaby - Wanderer - Ganta - Anonymous
  • Forum: Das deutschsprachige Love-shyness Forum
  • Forenbeschreibung: Selbsthilfe für in Liebesdingen krankhaft Schüchterne - siehe http://love-shy.lima-city.de
  • aus dem Unterforum: Alles theoretische über Love-shyness und Absolute Beginner
  • Antworten: 22
  • Forum gestartet am: Mittwoch 12.09.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Verdursten
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 8 Monaten, 17 Tagen, 43 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Verdursten"

    Re: Verdursten

    Erde - 03.05.2008, 10:19

    Verdursten
    Ja, so fühlt es sich an. Beim Versuch zu atmen klebt der Hals zusammen, man muss husten, würgt trockene Sandklumpen hervor In der Wüste, auf dem Bauch liegend, Fata Morganas entgegenkriechend will man sich alle Gliedmaßen amputieren, weil sie einen nicht mehr tragen. Die Sonne ist verflucht doch in der Nacht, erschöpft die Düne hinabkullernd, wo es eisig kalt wird und man eingehüllt von Sternen in einen Dämmerschlaf versinkt, wird sie wieder herbeigesehnt, wohl wissend, das sie einen vernichten wird.

    Ab unnd an ziehen Karawanen vorbei. Man will rufen aber der Ton erstickt im staubigen Hals. Ab und zu würden sie sich nähern und grüßen um verwundert weiterzuziehen.

    Und so vergehen Tage um Tage und es wird in stachelige Kakteen gebissen um seine Zunge zu benetzen..die Salzkruste auf der Haut fängt an abzublättern und Fliegen schwirren um den Kopf und jeder Tag wiederholt sich wie eine endlose Schleife in einem Endlosen Fiebertraum.



    Re: Verdursten

    gaby - 03.05.2008, 12:06


    sorry,ich weiss jetzt ich worauf sich dieser hervorragend,fast schon erschreckend anschauliche bezieht,du lieber??



    Re: Verdursten

    Wanderer - 03.05.2008, 14:54


    Sehr anschaulich beschrieben, Erde. Man merkt, dass du es tatsächlich erlebst und es nicht erfunden ist.

    Ich ahne schon, worauf du das beziehst, aber schreib mal bitte, was genau du meinst.



    Re: Verdursten

    Erde - 03.05.2008, 15:16


    Es geht wohl um das Thema Sehnsucht und unerfülltes Verlangen, Hilflosigkeit und innerlichem Verderben.

    Für mich wäre mit attraktiven Frauen reden allein schon eine große Erleichterung. Aber ausserhalb der Verwandschaft hab ich das vielleicht 1x in den letzten 10 Jahren gemacht, über 5 Minuten.



    Re: Verdursten

    Wanderer - 03.05.2008, 15:27


    Ich möchte dir sehr gerne ein paar Tipps geben.

    Würdest du mir bitte kurz mal erklären, was denn dein Hauptproblem ist?
    Ist es, dass du keine ansprechen kannst oder mehr, dass du nervös wirst, wenn du schon ins Gespräch gekommen bist?
    Meidest du grundsätzlich Ort, wo sich attraktive Frauen aufhalten?

    Wie du siehst, brauche ich bitte Infos. Je genauer du mir deine Sorge erklärst, desto besser kann ich mich hineinversetzen.

    Wie du weißt, hatte ich dieses Problem 39 Jahre lang und es ist dabei wegzugehen. Ich kann dir bestimmt einen guten Rat geben.



    Re: Verdursten

    Wanderer - 03.05.2008, 15:30


    Wenn du gewisse Sachen nicht posten willst, weil du sie zu persönlich findest, dann schreibe mir ruhig eine PN



    Re: Verdursten

    Erde - 03.05.2008, 15:34


    Danke Herr Wanderer, aber es gibt keine besondere Sache.
    Es ist nur so, dass es so megaviel Energie kostet, allein sich selbst vor einer Krise zu bewahren und man die Energie eigentlich bräuchte , um sich effektiv weiterzuentwickeln.



    Re: Verdursten

    Wanderer - 03.05.2008, 15:41


    Genau das soll doch gelöst werden.
    Du sollst einen Level erreichen, dass es gar nicht mehr zu einer Krise kommen kann.
    Alleine darüber zu reden, bringt schon was.
    Alleine zu wissen, dass es da jemanden gibt, der dir ernsthaft helfen will, ist doch schon was wert.

    Für den Betroffen kommt es manchmal so vor, dass das Problem so groß wie ein Berg ist, aber in den meisten Fällen ist es gar nicht so, sondern es ist nur die Perspektive desjenigen.
    Lass den Kopf nicht hängen und schildere mir nun bitte dein Problem. Ich warte.



    Re: Verdursten

    Erde - 03.05.2008, 15:50


    Zitat: Alleine zu wissen, dass es da jemanden gibt, der dir ernsthaft helfen will, ist doch schon was wert.

    Es hat sicher einen Wert bzw ist wertvoll weil es aufgewendete Zeit ist , aber man beschäftigt sich dann zu sehr damit und intensiviert alles nochmal , das bringt dioch auch nichts.

    Zitat: Du sollst einen Level erreichen, dass es gar nicht mehr zu einer Krise kommen kann.

    Ja das ist es ja eben, wenn man den begrenzten Energiepegel dafür aufwenden muss innere Konflikte auszutragen, kann man das aber eben nicht erreichen. Darum ist es auch so wichtig, sich nicht runterziehen zu lassen und das alles möglichst zu ignorieren, denn so schneller ist es wieder gut.

    Zitat: Für den Betroffen kommt es manchmal so vor, dass das Problem so groß wie ein Berg ist, aber in den meisten Fällen ist es gar nicht so, sondern es ist nur die Perspektive desjenigen.

    Es geht vorallem auch darum, bestimmte Ansichten emotional integrieren zu können. Logisch erfassen reicht leider nicht aus. Und doch es ist alles sehr schwer, ich hab das auch schon zigmal durchdiskutiert alle facetten dargelegt und zahlreiche aufopferungswürdige Zuhörer gehabt und jeder ist zum Punkt gekommen zu sagen "Da weiss ich auch nicht weiter"...

    ...und genau das ist es: Man kann sich nur selber helfen, Denkanstöße können nur helfen.

    Aber es gibt wirklich nichts konkretes. Die meiste Zeit bin ich auch recht gefasst , aber dann überkommt mich manchmal eben der Schmerz des Lebens ohne Freundeskreis und vorallem ohne Frauen. Aber danke.



    Re: Verdursten

    Wanderer - 03.05.2008, 16:03


    Ich finde es unglaublich, wie manche Menschen mehr Energie darin investieren, anderen zu erklären, warum man ihnen nicht helfen kann, als dass sie diese Energie in das Lösen des Problems stecken.

    Ich glaube, ich muss meinen Vorgängern recht geben. Wenn du dich krampfhaft wehrst, "Da weiss ich auch nicht weiter"...

    Auf die Gefahr hin, mich unbeliebt zu machen, möchte ich trotzdem meine Meinung sagen. Ich habe manchmal das Gefühl, dass sich manche an ihr Problem gewöhnt haben. Es ist ein Teil von Ihnen geworden, auf das sie nicht verzichten wollen. Sie verteidigen ihr "Baby" auf Teufel komm heraus.

    Es tut mir leid, wenn das jetzt rücksichtslos und das Gegenteil von einfühlsam ist, aber ich will nur wachrütteln.

    Das Problem, sich nicht helfen lassen zu wollen, ist in meinen Augen noch schlimmer, als das Problem selbst.



    Re: Verdursten

    Erde - 03.05.2008, 16:14


    Zitat: Ich finde es unglaublich, wie manche Menschen mehr Energie darin investieren, anderen zu erklären, warum man ihnen nicht helfen kann, als dass sie diese Energie in das Lösen des Problems stecken.

    Das hab ich vorallem aus Höflichkeit gesagt.

    Zitat: Ich glaube, ich muss meinen Vorgängern recht geben. Wenn du dich krampfhaft wehrst, "Da weiss ich auch nicht weiter"...

    Ne, ich hab mich eigentlich nie krampfhaft gewehrt und auch stets immer sehr freizügig und detailliert erzählt und würde das bei einem konkreten Anlass auch wieder machen....aber so auf Teufel komm raus negative Gefühle beschwören ist ja auch sinnlos....

    Zitat: Ich habe manchmal das Gefühl, dass sich manche an ihr Problem gewöhnt haben. Es ist ein Teil von Ihnen geworden, auf das sie nicht verzichten wollen. Sie verteidigen ihr "Baby" auf Teufel komm heraus.

    Trifft sicher auf viele zu, auf mich aber definitiv nicht. Ich will diese negativen Strukturen alle weg haben, je schneller desto besser. Was mir fehlt ist der Rahmen, in dem ich mich ausprobieren könnte, weil ich nur zuhause bin, und bei jeder der seltenen Unternehmungen eine Last von 10 Tonnen auf mich drückt, weil die so selten und kostbar sind.



    Re: Verdursten

    gaby - 03.05.2008, 17:21


    lieber erde,ich bin erschrocken..muss mich nochmal einlesen in deine letzten beiträge..aber ging es dir nich die letzten tage noch so gut?jetzt aber scheinst du so richtig down zu sein,du armer!

    ich denke,drüber reden is gut-..aber..wenn man mittendrin in so einer krise is,schafft man das wahrscheinlich nich,weil es einen noch mehr runterziehen würde und man einfach nich die kraft hat,sich mit der problematik auseinanderzusetzen.
    isses so in der art,erde?

    aber sobald man land sieht,denke ich..wird es um so wichtiger,sich an jedem strohhalm der sich einem bietet(menschen,denen du wichtig bist,wie uns!)festzuhalten und seine last ein gut stück abzugeben..sei es auch nur im übertragenen sinne,indem du dich frei fühlst,uns dein herz auszuschütten...
    ich wünsch dir von herzen,das du da raus kommst undwenn es IRGENDETWAS gibt,womit/wodurch ich dir helfen kann--.dann bitte sag es mir,ja?



    Re: Verdursten

    Erde - 03.05.2008, 17:36


    Sehr nett gaby!
    Das ist meistens die direkte Folge von einem überdurchschnittlich intensiven Erlebniss, was die herkömmliche Einöde in einen starken Kontrast setzt. Es soll dann immer weiter gehen, aber es geht nicht so weiter. Ich war ja alleine auf einem Festival , weil ich ja leider kaum jemanden kenne, und hab mich auch trotzdem amüsiert. Das war für mich schonmal ne Leistung und ich glaube nicht das ich mich an meinen defiziten aufgeile, wie Wanderer das ja vermutet.

    ..aber das ist eben nur einmal ...einmal eine kleine Veränderung und es braucht hunderte bis sich irgendwas auf Dauer festigt. Auf wievielen Partys war ein durchschnittlicher Teenager von 18 Jahre? Auf hunderten ...alles Möglichkeiten sich selbst mit anderen zu enddecken. Und wenn man soziales will, dann muss man sich einbinden um zu sehen was gut ist und was nicht. Und zwar regelmässig. Nicht mal hier und da einmal im Jahr....

    Warum gehen junge Erwachsene und Jugendliche jedes Wochenende feiern? Ja doch nicht allein aus purer Genussucht, sondern auch um einfach ihre sozialen Fertigkeiten zu festigen. Und der Standard der vorherrscht ist einfach auf hunderten, in meinem Alter eher auf TAUSENDEN solcher intensiven sozialen Erfahrungen aufgebaut. Diese Erfahrungen die alles auf der kleinsten Ebene der Mikrogestiken, bishin zur komplexesten Entscheidungsfindung ALLES beeinflussen...teilweise sogar kontrollieren.

    Wer einen gewissen Standard nicht erreicht hat, ist ein Rollstuhlfahrer im Olympiadorf der Leichtathleten.



    Re: Verdursten

    Ganta - 03.05.2008, 22:34


    Hallo Erde!

    Ich kann mich in deinen Beschreibungen auch wiederfinden. Bei mir ist es etwa so (und früher war es noch extremer), daß ich manchmal soviel Energie aufbringen muß um mich zu beruhigen, weil mich vieles im Leben ängstigt, daß ich quasi zu nichts anderem komme. Etwa beim Studium: teilweise hatte ich schon einen Nervenzusammenbruch, weil ich nichts hinbrachte, quasi vor der Wand stand. Da mußte ich meine ganze Kraft aufwenden, um überhaupt in der Lage zu sein ein Buch in die Hand zu nehmen!

    Aus heutiger Sicht denke ich, daß man soviel externe Hilfe von außen annehmen und suchen sollte wie möglich. Und da gibt es gute (und gefahrlose) Möglichkeiten. Seien es Selbsthilfegruppen, Therapeuten, Seelsorge, Kuschelparties oder sonstiges. Daß es nicht leicht ist, dies anzunehmen, oder sich dazu zu überwinden weiß ich selber. Meine Suche nach einem Therapeuten hat bei mir wohl mehrere Jahre in Anspruch genommen, bis ich soweit war. Für den Therapeuten, bei dem ich jetzt bin, sollte ich anfangs einen Fragebogen ausfüllen. Dafür brauchte ich ein halbes Jahr, um mich dazu zu überwinden! (Gut, bei mir waren es da mehr finanzielle und existentielle Sorgen anstatt beziehungstechnische, die mich niederdrückten)

    Also klaubt euch Hilfe und Zuspruch von allen Seiten heran, zapft jede Quelle an! Z.B. ging ich, solange ich noch dort wohnte, immer zu der gleichen Frisösin: die kostenlosen Kopfmassagen haben mir einfach gut getan, und waren für mich persönlich als etwa der Besuch einer Prostituierten. In ganz harten Zeiten ging ich zu einer der Anonym-Selbsthilfegruppen, was mir auch darüber hinweghalf. Und wenn es die früher schon gegeben hätte, wäre ich zu meiner damaligen AB-Zeit Stammkunde bei den Kuschelparties gewesen.

    Was das Sammeln und Verarbeiten von sozialen Fertigkeiten und Erfahrungen betrifft sehe ich es genauso. Für mich selber hatte ich eine Art Crashkurs entwickelt, und in wenigen Jahren hatte ich auch meine ca. 10.000 Erfahrungen zusammen. Gut, soviele müssen es nicht für jeden sein, aber es ist durchaus kompakt machbar (an einem freien Tag kann man gut 50 Menschen ansprechen, wenn man es will. Mein persönlicher Rekord liegt bei etwa 250).



    Re: Verdursten

    gaby - 03.05.2008, 22:41


    kuschelparties?sorry,davon hab ich noch nie gehört,aber es hört sich toll an..träum..lächel!
    wie läuft so eine kuschelparty ab?



    Re: Verdursten

    Anonymous - 03.05.2008, 22:45


    Zitat: Was das Sammeln und Verarbeiten von sozialen Fertigkeiten und Erfahrungen betrifft sehe ich es genauso. Für mich selber hatte ich eine Art Crashkurs entwickelt, und in wenigen Jahren hatte ich auch meine ca. 10.000 Erfahrungen zusammen. Gut, soviele müssen es nicht für jeden sein, aber es ist durchaus kompakt machbar (an einem freien Tag kann man gut 50 Menschen ansprechen, wenn man es will. Mein persönlicher Rekord liegt bei etwa 250).


    Das ist ziemlich heftig. Und allein des Übens wegen? Da hat die Kommunikation doch keinen Mehrwert - also die KOmmunikation selbst, bezogen auf den Partner. Da muss es auch andere Wege geben, v.a. weil ich nicht der einzige SOziophobiker bin, bei dem die Angst mit jedem ERfolg größer wird und nicht kleiner :cry:



    Re: Verdursten

    Ganta - 03.05.2008, 23:08


    gaby hat folgendes geschrieben: kuschelparties?sorry,davon hab ich noch nie gehört,aber es hört sich toll an..träum..lächel!
    wie läuft so eine kuschelparty ab?

    -> Testbericht Kuschelparty von mir.

    Der Bericht bezog sich auf das Treffen hierauf: Kuschelzeit in Hamburg



    Re: Verdursten

    Ganta - 03.05.2008, 23:19


    larviertes Seelenschlecht hat folgendes geschrieben: Das ist ziemlich heftig. Und allein des Übens wegen? Nein, vor allem auch des Geldes. Mit verschiedenen Studenten-/Promotionjobs habe ich halt so gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

    Zitat: Da hat die Kommunikation doch keinen Mehrwert - also die KOmmunikation selbst, bezogen auf den Partner. Es war zumindest eine sehr interessante Sandbox, um Körpersprache und verschiedene andere Dinge in einem sonst festgelegten und sich ständig wiederholenden Rahmen zu testen.

    s.a. jobs for social skills von mir.


    Zitat: Da muss es auch andere Wege geben, v.a. weil ich nicht der einzige SOziophobiker bin, bei dem die Angst mit jedem ERfolg größer wird und nicht kleiner :cry:
    Das liegt dann aber an einer falschen Verarbeitung oder Assoziierung der Erfolge. Es gab hier mal einen AB, der durch Anwendung von PU-Techniken zu einem Blowjob kam. Durch seine verdrehte Sichtweise bestätigte ihn dies aber in seiner Negativität und Weltsicht, und es hat ihn weiter heruntergezogen! Ich kenne sonst niemanden, den ein freiwilliger unbezahlter Blowjob niederdrücken würde. Jeder würde sich sonst denken: "Hey, toll! So unattraktiv kann ich ja dann nicht sein!"

    "Nicht das, was passiert ist entscheidend, sondern was wir daraus machen!" (Wer das genau Zitat weiß und es zuordnen kann kriegt ein Fleißbildchen von mir :D )



    Re: Verdursten

    Ganta - 04.05.2008, 00:21


    Ganta hat folgendes geschrieben: Also klaubt euch Hilfe und Zuspruch von allen Seiten heran, zapft jede Quelle an! Z.B. ging ich, solange ich noch dort wohnte, immer zu der gleichen Frisösin: die kostenlosen Kopfmassagen haben mir einfach gut getan, und waren für mich persönlich als etwa der Besuch einer Prostituierten. In ganz harten Zeiten ging ich zu einer der Anonym-Selbsthilfegruppen, was mir auch darüber hinweghalf. Und wenn es die früher schon gegeben hätte, wäre ich zu meiner damaligen AB-Zeit Stammkunde bei den Kuschelparties gewesen.

    Die Möglichkeiten für Bisexuelle oder Homosexuelle habe ich mal weggelassen, da das hier nicht zur Zielgruppe gehört. Nur der Ergänzung halber.



    Re: Verdursten

    gaby - 04.05.2008, 09:26


    ich muss gestehn..das klingtsehr fremd für mich..
    mich persönlich würde das mit dem tanzen müssen auf so ner kuschelparty abschrecken..
    weil ich zwar musik absolut liebe,aber nich tanzen kann..
    wäre superpeinlich für mich also..

    was du vorher sagtest,von wegen blow-job,lach!find ich klasse..wenn das kein zeichen war,das man es richtig angepackt hat,schmunzel!!
    hmbitte seid so lieb und erklär5 mir,wie einen ein erfolgserlebnis runterziehen kann?
    sind es nich gerade erfolgserlebnisse,die unser selbstbewusstsein stärken wie nix anderes?
    auch in meiner schüchternsten zeit hab ich mir nix mehr gewünscht,als erfolg..nur dachte ich,er stände mir nich zu und ich würde ihn nie erleben.
    aber als er kam,war ich erschlagen davon und wurde süchtig nach ihm,lach!
    oder is das so..wel der erste erfolg einem eine neue welt aufzeigt,die man bislang nie betreten hatte..deren gesetze und regeln man nich kennt und deshalb fürchtet,nun von ihr vereinnahmt zu werden??



    Re: Verdursten

    Anonymous - 04.05.2008, 12:13


    Zitat: hmbitte seid so lieb und erklär5 mir,wie einen ein erfolgserlebnis runterziehen kann?
    sind es nich gerade erfolgserlebnisse,die unser selbstbewusstsein stärken wie nix anderes?
    Nee, bei mir nicht. Bei mir setzt sich dann fest ein Erfolgsdruck fest, denn beim nächsten muss ich wieder erfolgreich sein und beim übernächsten Mal... Erfolge verursachen mehr SChaden als Niederlagen. Für mich kann es daher nur schlimm kommen.


    SO ne Kuschelparty wäre auch nichts, zu diesen Leuten hat man keine persönliche Verbindung, vielleicht kann es helfen zu desnisbilieren für Körperkontakt, aber emotional bewirkt es ja nüscht :?



    Re: Verdursten

    gaby - 04.05.2008, 20:08


    ich denke mal,dann is der ansatzpunkt der,das du wege finden musst,um von diesem inneren erfolgsdruck wegzukommen.
    ansonsten wärst du ja zur stagnation verdammt,wenn du niederlagen einerseits nich riskierst und andererseits der meinung bist,erfolgserlebnisse setzen dich unter erfolgsdruck.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Das deutschsprachige Love-shyness Forum

    Hallo! - gepostet von p1nky am Donnerstag 27.09.2007
    Verunsicherung durch Lächeln/Lachen - gepostet von p1nky am Montag 19.11.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Verdursten"

    Wars - gepostet von david2502 am Montag 17.04.2006
    Und einen noch...mit Mopped´s - gepostet von Paseoboy am Mittwoch 10.05.2006
    ..ne frage...hat schon jemand Windows Vista.... - gepostet von Silverman am Freitag 30.06.2006
    Hakkar (Geiler Raid) - gepostet von Storock am Sonntag 23.07.2006