Breakout Forum
Verfügbare Informationen zu "THE END OF THE NEUBACHER PROJECT"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: T.H.
  • Forum: Breakout Forum
  • Forenbeschreibung: Alternativer Veranstaltungskalender für Wels, Oberösterreich etc.
  • aus dem Unterforum: Film
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Donnerstag 17.08.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: THE END OF THE NEUBACHER PROJECT
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 2 Monaten, 20 Tagen, 5 Stunden, 41 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "THE END OF THE NEUBACHER PROJECT"

Re: THE END OF THE NEUBACHER PROJECT

T.H. - 01.05.2008, 20:33
THE END OF THE NEUBACHER PROJECT
Zitat: THE END OF THE NEUBACHER PROJECT

Regisseur Marcus J. Carney begann bereits 1997 im Rahmen eines Filmworkshops in Amsterdam an einem Film über seine Familie zu arbeiten. Carneys Verwandtschaft mütterlicherseits wird zum filmischen Untersuchungsobjekt, wobei die Familie Neubacher beispielhaft für die mangelhafte Bereitschaft der Österreicher zur Aufarbeitung der nationalsozialistischen Vergangenheit steht.

Die Neubachers spielen während der NS-Zeit eine sehr aktive Rolle in der Partei, unter ihnen etwa “Onkel Hermann” (Neubacher), der 1938 Bürgermeister von Wien wurde. Je länger der Film dauert, desto weiter entfernt sich Carney von der bloßen Aufarbeitung der NS-Zeit und offenbart die Konsequenzen, die ein langjähriger Verdrängungsprozess für eine ganze Familie haben kann.

Eine radikale Analyse von Kreisläufen familiärer Beziehungen, vor allem zwischen Mutter und Sohn. “Das Projektartige hat den Film nie verlassen. Es stellte sich auch die Frage, ob es jemals aus dem Projektstatus herauskommt. Der Schauplatz, meine Familie, ist ja ein lebenslanges Projekt.” (Marcus J. Carney)

A/NL 2006 - 74 Min. - Farbe & s/w - OdtF Regie & Drehbuch: Marcus J. Carney - Kamera: Marcus J. Carney, Ludwig Löckinger, Rolf Orthel - Schnitt: Marcus J. Carney, Georg Tschurtschenthaler - Musik: Franz Hautzinger

Zu sehen dieser Tage im Programmkino Wels, das ja derzeit im Medienkulturhaus stationiert ist.

Genaue Termine unter:

www.servus.at/programmkino
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
april/mai: musikrundgang durch das jüdische linz - gepostet von breakout am Dienstag 10.04.2007
online-petition für änderung des fremdenrechts! - gepostet von breakout am Dienstag 09.10.2007
Don Airey in Grieskirchen - gepostet von T.H. am Montag 04.06.2007
Pfingstspektakel 2007 - gepostet von T.H. am Freitag 18.05.2007
Neue Züge für die ÖBB - gepostet von T.H. am Montag 06.11.2006
Ackerl fordert Verbot von Paintball-Spielen - gepostet von T.H. am Samstag 10.02.2007
Rat(t)zinger ohne Heiligenschein? - gepostet von breakout am Freitag 18.08.2006
Kolumnen und Cartoons im profil - gepostet von T.H. am Freitag 12.10.2007
Ähnliche Beiträge
leben oder sterben - Anonymous (Samstag 26.02.2005)
Das Leben und ie Lebenswege - dasunfassbare (Freitag 03.06.2005)
Alarmanlage *neu* - martinej9 (Freitag 29.08.2008)
Löcher in den Felgen. - dear devil (Freitag 15.08.2008)
ein forum aus dem leben gegriffen.................. - schirin (Dienstag 27.03.2007)
Das Leben in dieser Welt ist echt zum k... Ohne Mos nix los - matman (Donnerstag 03.05.2007)
Mein Leben ist ein Trümmerhaufen-----> Help! - sandga (Dienstag 18.01.2005)
Ein echter Persianer - buko (Montag 21.02.2011)
Mudgames-Sie Leben Noch - mysterytrain (Dienstag 17.01.2006)
leben in den usa - cath (Donnerstag 29.09.2005)