Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe

DragonBlood - Eine WoW Gilde
Verfügbare Informationen zu "Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Ciara
  • Forum: DragonBlood - Eine WoW Gilde
  • Forenbeschreibung: Auf dem Realm "Der Abyssische Rat"
  • aus dem Unterforum: Geschichten & Storys
  • Antworten: 8
  • Forum gestartet am: Donnerstag 01.02.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 6 Monaten, 24 Tagen, 13 Stunden, 33 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe"

    Re: Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe

    Ciara - 27.01.2008, 00:05

    Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe
    Nun einige Zeit war vergangen...da zog auch Crystina wieder aus um ein neues Abendteuer zu erleben. Mit mehreren Leuten zog sie aus in das ferne Eschental an den Strand von Zoram´gar. Dort begaben sie sich in eine Unterwasserhöhle - auch die Tiefschwarze Grotte genannt. Dort kämpfte sich die Gruppe mutig voran und tötete viele Feinde. Doch schlussendlich standen sie im kniehohen Wasser vor der dreiköpfigen Hydra...auch Aku´mal genannt. Die Gruppe schaffte es diesen zu erlegen. Danach kehrte die junge Magierin wieder zu ihren Eltern zurück. Währenddessen zog auch ihre große Schwester Ciârâ wieder los. Sie stellte sich erneut der Schlacht um die Allianz zurück zu drängen. Doch dies wurde ihr beinahe zum Verhängnis. Beinahe wäre sie getötet worden, doch Ciârâ schafft es gerade noch zu fliehen. Schwer verwundet rief sie um Hilfe worauf sofort einige ihrer Gemeinschaft reagierten und sie versorgten. Nachdem sie sich von ihren Schmerzen erholte, zog Ciârâ erneut in den Kampf...und dieses mal hatte die Horde besseren Karten, und konnte die Allianz stark dezimieren. Als die Schlacht vorüber war wurde Ciârâ erneut in die Halle der Legenden beordert. Dort überreichte man ihr die berühmten Handschuhe des Gladiators. Eines Abends traf Sie wieder auf Mantîs...Doch Ciârâ hat beinahe falschen Gerüchten geglaubt worauf sie Mantîs beinahe fortschicken wollte. Sie sprach auch mit einem jungen Jäger...Pegaah genannt über das ganze. Doch dann erkannte sie wie gern sie Mantîs doch hatte. Darauf entschuldigte sie sich bei Ihm worauf sich die beiden umarmten. Am nächsten Tag zogen die beiden gemeinsam los richtung Westfall. Dort wurden sie von Streitern der Allianz angegriffen worauf sie die Angreifer töteten. Plötzlich tauchte ein Draenei des 70. Zirkels auf, der ebenfalls angriff. Doch schon bald lag seine Leiche im Staub. Danach ging es weiter in den Wald von Elwynn. Zuerst in den Goldhain...worauf Sie auf einen einsamen Hügel flüchten mussten. Dort warteten sie bis sich alles beruhigt hatte. Danach stürmten sie wieder los...geradewegs nach Sturmwind. Doch dort wartete das Grauen auf Mantîs und Ciârâ. Doch beide schafften es schließlich zu entkommen. Danach trennten sich die Wege der beiden wieder....Ciârâ ritt nach Hause zu ihren Eltern...und Mantîs reiste nach Ogrimmar um Handel zu betreiben.
    Doch dann sollte Ciârâ Mantîs so schnell nicht wieder sehen was erneute Zweifel hervorrief. Einiges später brach Ciârâ wieder auf zu neuen Abenteuern...es galt den Schlüssel für Medivh´s Turm wieder herzustellen. Doch dafür benötigte man mehrere Fragmente die sich im Schattenlabyrinth, in der Dampfkammer und auch in der Arkatraz - welche man nur durch einen Flug mit einem Windreiter erreichen konnte - befanden. So lernte Sie die Kunst einen dieser Windreiter zu beherrschen. Schließlich musste Ciârâ erneut in die Höhlen der Zeit um Medivh zu Beschützen und dessen Erlaubnis zu bekommen den Turm zu betreten. Nach harten Kämpfen in denen ihr Freunden aus der Gemeinschaft der Drachen beistanden war auch dies erledigt. Nun machte Ciârâ sich auf um ihre besste Ausrüstung zusammen zu tragen und ihre Fertigkeiten zu verbessern. Doch eines Abends wurde sie angseprochen ob sie nicht mitgehen wolle um Medivh´s Turm zu erobern. Dies lies Ciârâ sich nicht entgehen. Auch wenn nicht alles so lief wie es geplant war war es doch ein einmaliges erlebnis. Sie brachten einen sehr starken Gegner zur Strecke...auch Mitternacht genannt. und auch dessen Gehilfe fiel den Freunden zum Opfer. In Karazhan bekam Ciârâ dann schliesslich auch einen sehr wertvollen Bogen. Danach zog sie noch mit ihren Freunden aus um in der Kriegshymnenschlucht für die Horde und auch für die Drachen zu kämpfen, wo sie sehr erfolgreich waren. Am Abend dann lernte Ciârâ den jungen Ehelor kennen der genau wie Mantîs ein Paladin ist. Sie verliebte sich auf der Stelle in ihn, und schrieb Mantîs, der immer auf fernen Reisen war einen Brief dass sie sich zurück ziehen werde. Nach kurzer Zeit zogen Ciârâ und Ehelor los um den Waffenmeister Herod im Scharlachroten Kloster zu töten. Schon auf den Weg zum Kloster kamen sich die beiden langsam näher...sie lächelten einander an und scherzten. Dann begann ein langwieriger Kampf bis die beiden schlussendlich vor Herod standen. Nach einem harten Kampf gegen Herod stürmten auch noch dessen Diener die ihm treu ergeben waren in den Raum - doch auch mit diesen hatten Ciârâ und Ehelor keine Probleme. Innerhalb weniger Minuten waren auch diese tot. Im Kloster kamen sich die beiden noch ein Stückchen näher und küssten einander sogar. Es scheint wohl Liebe auf den ersten Blick zu sein...



    Re: Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe

    Ciara - 28.01.2008, 04:26


    Eines Tages früh am Morgen bat eine Junge Jägerin..auch Jaina genannt Ciârâ um Hilfe..es ging erneut in das Kloster. Und später reiste Ciârâ in das ferne Tanaris um dort in Zul´farrak zu helfen.
    Einige Tage später und nach einigen Schlachten in Alterac lud man Cîarâ erneut ein Medivh´s Turm zu stürmen. Gemeinsam mit den Anhängern der Drachen und auch Tarmio, einem Anhänger der Gesetzlosen, stürmte Sie los. Nach harten Kämpfen waren der erste schwere Gegner und auch dessen Gehilfe tot. Doch danach ging der Kampf erst richtig los. Es galt den riesigen und leider auch bösen Drachen Nethergroll zu erlegen. Beinahe hätte dieser es auch geschafft alle zu töten - doch am Ende war er es der tot im Raum lag. Die Angreifer und auch deren Heiler hatten gute Arbeit geleistet.
    Später am Abend bgleitete Ciârâ noch Zuko, Pegaah und Kahlika in den Schwarzfels. Sie kämpften sich durch hundertschaften von Zwergen und auch Elementaren. Doch sie scheiterten am Baron und seiner Prinzessin und mussten sich zurückziehen. Danach traf Ciârâ Ehelor wieder und sie machten sich erneut auf in das Kloster um schließlich noch den letzen Anführer des Klosters - Mograine genannt, der sich mit der brennenden Legion verbündete zu töten. Nachdem auch dieser tot auf der Erde lag reisten die beiden noch nach Unterstadt da Ehelor dort seine Aufgabe beendete und seine Fertigkeiten verbesserte. Danach umarmten und küssten sich die beiden worauf Ciârâ nach Hause zu ihren Eltern und ihrer Schwester ritt.



    Re: Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe

    Ciara - 24.02.2008, 23:49


    Schon bald zogen Ciârâ und Ehelor wieder gemeinsam los um neue Abenteuer zu erleben. Und es ist nicht zu übersehen, sie einender sehr gern haben. Nun eines Tages zog Cîarâ mit vielen anderen Kämpfernd der Horde aus um im Alteractal die Sturmlanzen zurückzutreiben. Doch dies war schwieriger als man dachte. Schließlich siegten die Sturmlanzen und die Streiter der Horde mussten flüchten...so auch Ciârâ. Doch während der Flucht stieß sie ein Krieger der Allianz von ihrem Frostwolf, sodass sie hart am Boden aufschlug. Schwer verwundet lag sie nun da, doch keiner der Schlachttruppe mit der Ciârâ losgezogen war half ihr. Doch da kam Ogrimdoom des weges..ein tapferer Magier der Drachen. Als er die verletzte Jägerin sah stieg er sofort von seine Reittier ab und verband alle Wunden so gut es ging. Danach half er Ciârâ aufzusteigen und führte sie mit ihrem Wolf nach Unterstadt. Von dort wurde sie von Ogrimdoom mittels eines Portales nach Shatrath gebracht. Sie dankte Ogrim vielmals und ließ sich im Gasthaus der Seher nieder um sich zu erholen. Doch schon bald darauf zog Ciârâ erneut los in das Alteracetal....doch diesesmal war sie unter den Siegern. Die Sturmlanzen mussten eine bittere Niederlage einstecken. Später traf Ciârâ wieder auf ihren geliebten Ehelor der sich bereits Sorgen um sie machte. Die beiden umarmten und küssten sich. Doch dann musste Ehelor schon wieder weiter...also begab sich Ciârâ in das Schattenmondtal um dort einen Hexer namens Maselor, den sie von früher kannte zu helfen. Gemeinsam bestanden sie viele Abenteuer. Bald darauf urde Ciârâ in die Halle der Legenden beordert um die lang ersehnten Kettenbeinlinge des Gladiators zu erhalten. Eines Abends zog Ciârâ los um in Nethersturm in die Arkatraz zu gehen. Dies tat sie auch und nach langen Kämpfen gingen die mutigen Recken siegreich hervor. Noch in der selben Nacht bat Ehelor sie mit nach Stratholme zu kommen. Er musste dort eine schwere Aufgabe lösen um endlich zum Blutritter geschlagen zu werden und um sein neues Ross zu erhalten. Als auch dies erledigt war begab sich Ciârâ zur Ruhe. Am nächsten Morgen zog die Jägerin los um sich in der Kunst des Armbrustschießens zu üben. Am selben Abend zog sie wieder los um in der Gladiatorenarena zu kämpfen.
    Danach verfeinerte sie wieder ihre Technik im Armbrustschießen. Als es Nacht wurde begab sich Ciârâ wieder im Gasthaus der Seher zur Ruhe...



    Re: Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe

    Ciara - 21.03.2008, 23:57


    Eines Tages als Ciârâ nach langer Zeit wieder durch die Geisterlanden streifte lernte sie einen Verlassenen namens Balean kennen. Dieser bat Sie um Hilfe da er von einer riesigen Spinne namens Anok´suten bedroht wurde. gemeinsam mit Balean erlegte Ciârâ das Vieh. danach machte Sie sich auf in die Botanika in Nethersturm um dort einer mutigen Gruppe beizustehen. Am nächsten Tag als Ciârâ wieder umherstreifte traf sie erneut auf Balean. Erneut half Ciârâ Balean bei einer schwierigen Aufgabe. es galt die beiden Riesen Luzran und Faulbein zu erlegen. Also auch dies gschafft war zog Ciârâ wieder los in das Alteractal um dort für die Frostwölfe zu kämpfen. Dort traf sie auf Königin Kahlika´s Freund Pegaah. Beide verteidigten erbittert Burg Frostwolf. Dadurch konnte die Allianz erneut zurückgedrängt werden. Einige Tage später half sie Kahlika und ihrem Schatz Pegaah, ihrem eigenen Liebsten Ehelor und Âpis im Schwarzfels. Doch schon nach kurzer Zeit musste Ciârâ sich zurückziehen da es ihr nicht gut ging. Doch zum Glück war der junge Troll Zengar zur Stelle und half der mutigen Gruppe. Am nächsten Abend streifte sie durch Nagrand da sie einem der Drachen half. Doch während sie gegen Grollhufbullen kämpften hatte sie kein gutes Gefühl. Sie wusste das Balean in Gefahr ist. Sie machte sich sofort auf in die Geitsterlanden um ihn zu suchen. Nach einer langwierigen Suche fand sie ihn schließlich bei Adiliens Grund. Doch er erkannte sie nicht und wollte Ciârâ angreifen. Doch als sie Ihren Namen nannte lies Balean sofort von ihr ab und entschuldigte sich. Ciârâ sah Balean in die Augen und sah das sie zerschnitten waren. Jetzt wusste sie weshalb er Sie angriff. Er konnte nichts mehr sehen...und doch kämpfte er weiter. Danach verschwand der junger Krieger und Ciârâ machte sich auf den Weg nach Hause zu Ihren Eltern und Ihrer Schwester.....



    Re: Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe

    Ciara - 27.03.2008, 00:55


    Eines Tages als Ciârâ gerade in Shattrath war um neue Pfeile zu kaufen, traf sie auf einen alten Bekannten...den Hexer Maselor. Dieser fragte ob Sie gewillt wäre die Streiter der Philodox zu Medivh´s Turm zu begleiten. Sie besprach dies mit Kahlika und Druilmoon und hab dann Maselor bescheid der wiederum Nowan, dem Anführer der Philodox gescheid gab. Und so standen sie alle eines Abends vor dem Tor zu Medivh´s Turm in Karazhan. Es waren auch viele Leute der Allianz dort versammelt die allerdings friedlich waren. Die mutigen Recken betraten den Turm und kämpften sich durch die Ställe vorwärts....als sie auf den totgeglaubten Hengst Mitternacht und dessen Reiter Atumen trafen. Nach langem Kampf lagen der Hengst sowie Atumen tot am Boden. Bei ihm fand Nowan besondere Armschienen die Ciârâ erhielt. danach ging es weiter und unzählige Gegner mussten erlegt werden. Schließlich standen sie alle vor Morose und seiner Gefolgschaft. Doch nach langem Kampf waren auch diese tot. Nach einer kleinen Pause kämpften sie sich durch einen langen Gang an denen Wächter postiert waren die in Begleitung von Hunden waren. Doch auch dies war kein Problem und so stand die Gruppe schon bald vor der Maid aus Karazhan. Nach einem harten Kampf konnten se sich auch hier durchsetzen und Ciârâ bekam erneut etwas von Nowan überreicht. Dieses mal waren es edle Schulterstücke....und noch etwas überreuchte er ihr. Eine Schriftrolle auf der eine Vorlage für einen Edelstein beschrieben war. Danach mussten die tapferen Helden das Gebäude verlassen und sich durch den Hintereingang hochkämpfen...es ging über einen verfallenen Turm immer weiter hinauf. Doch schließlich standen sie vor einer weiteren Tür. Als sie diese öffneten wurden sie sofort angegriffen. Nach harten Kämpfen standen Ciârâ und die Streiter der Philodox vor der nächsten schweren Aufgabe. Sie gelangten in einen Raum in dem eine Aufführung stattfand...doch die Leute die dies machten griffen die Philodox und auch Ciârâ an. Doch diese hatten keine Chance. Danach galt es noch einen schweren Gegner zu erlegen: Den Kurator! Dieser hätte Ihnen beinahe das Leben gekostet....doch nach langem Kampf war auch dies geschafft. Ciârâ verabschiedete sich und reiste heim zu Ihren Eltern....



    Re: Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe

    Ciara - 13.04.2008, 21:14


    eines Abends befand sich Ciârâ wieder in Unterstadt...als sie ein Mann ansprach der dem Gründer der Drachen sehr ähnlich sah...sie merkte nicht das es sich um diesen handelte. Nun ja er machte ihr Komplimente und wollte sie einladen...Ciârâ ging sich umziehen, sie sowieso aus der engen Rüstung heraus wollte und zog sich ein Kleid an. Sie kehrte an den Ort zurück an dem sie den Mann traf...doch dieser war fort...doch kurz darauf sah sie Lady Tinúvíel und eben diesen Herrn. Tinúvíel begann sich lustig zu machen und auch der Herr lachte fröhlich mit und versuchte erneut sie anzumachen. Da sagte Ciârâ klar das ihr Herz Ehelor gehöre...plötzlich begann Tinúvíel zu behaupten Ciârâ hätte Asfaloth...so hies der Herr...beleidigt was nicht stimmte. Am Abend sprach ihr Liebster Sie darauf an und fragte warum sie Asfaloth beleidigt hatte...als sie zu erklären versuchte sagte Ehelor erst er glaube ihr nicht! Traurig sprach Ciârâ "Nun ja ich kann verstehen das ihr dem Gründer der Gemeinschaft mehr Glauben schenkt als einer einfachen Jägerin wie mir." Darauf wollte sie davonreiten doch Ehelor hielt sie fest und lächelte sie an. Dann sprach er " Natürlich glaube ich auch meine Liebste." Ciârâ fragte wofür das ganze gut seie....und darauf bekam sie die Antwort "Er sollte euch auf die Probe stellen und feststellen wie treu ihr seid! Denn er wird es sein der uns schon bald trauen wird." Ciârâ sah Ehelor sprachlos an, doch dieser sattelte sein Ross und ritt davon ohne auf die Rufe von Ciârâ und Asinueh zu achten. Ciârâ war total verwirrt und kam erst wieder zu klaren Gedanken als sie der Hilferuf von Balean...einem Krieger der Drachen...vernahm. Sie reiste sofort zu Tarrens Mühle und machte sich auf die Suche nach dem Krieger. Dort wurde Sie sofort von der Allianz angegriffen und rief auch Asinueh zu Hilfe. Auch Engra war vor Ort und so gelang es sie zurückzutreiben. Am nächsten Tag zog Ciârâ wieder in das Alteractal und traf dort auf den Druiden der beinahe Balean getötet hatte. Sie kannte keine Gnade...Arkáni biss ihm sofort ins Bein und Ciârâ´s Pfeil bohrte sich genau in sein Herz. Am nächsten Abend war auch Ehelor wieder hier und Ciârâ bat ihn um ein Treffen. Beide saßen sie am Brunnen des Sonnenhofes in Silbermond und Ciârâ fragte ob Ehelor dies ernst meinte das er ankündigte. Langsam aber sicher begann er zu sprechen. "Ja dies meinte ich ernst, doch wurde beordert zur fernen Insel Quel´Danas zu reisen und dort zu helfen...ich werde lange weg sein...doch eines möchte ich dass ihr wisst: Ich liebe euch! Doch ich kann euch nicht heiraten da ihr ansonsten wohl ein noch traurigeres Gemüt haben werdet sollte mir etwas zustossen...ich muss jetzt gehen..." Und damit verließ Ehelor Ciârâ, die alleine auf der Bank sitzen blieb und bitterlich zu weinen begann...



    Re: Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe

    Ciara - 14.05.2008, 23:41


    Eines schönen Tages war es soweit...Drachenkönigin Kahlika gebar zwei Kinder. Sie taufte sie auf die Namen Szurooki und Zagwakhi. Während Szu die ruhigere ist, ist Zaggi sehr aufgeweckt und hält alle auf Trab.
    Tage später traf Ciârâ ihren geliebten wieder...Sie zog mit Ehelor, Pegaah, Kahlika und einem ihr bekannten Hexer auch Baelthas genannt in die Festung der Stürme. Er bedrängte dort Ciârâ dort so sehr das sie sich dadurch mit Ehelor zerstritt. Am nächsten Abend dann sah sie sich wieder Ehelor gegenüber der sie kaum beachtete. Als der allerletzte Gegner tot am Boden lag, fasste sich Ciârâ ein Herz und bat Ehelor um Verzeihung. Er lächelte und sprach: Ich habe euch doch schon längst verziehen. Doch Cârâ fragte was sie tun könne um endlich wieder seine Gunst zu gewinnen. Er deutete auf seine Wange und Ciârâ wusste was zu tun war. Sie küsste Ehelor´s Wange und sie versöhnten sich wieder. Einige Zeit später wurde es Zeit die neuen Novizen aufzunehmen. Königin Kahlika kümmerte sich um die Trolle...Voojin und Slin...Voojin sorgte zwar für etwas Chaos doch schlussendlich ging alles gut. Danach wurde Ciârâ gebeten vorzutreten. Sie sollte die Aufnahme für die neuen Blutelfen übernehmen. Man merkte ihr an, dass es ihr noch nicht leicht fiel dies zu tun und die richtigen Worte zu finden. Doch schliesslich nahm auch dieser Teil der Zeremonien ein gutes Ende und Wulfgár, Meluna und Baelthas wurden aufgenommen. dann war noch die junge Taurin Cloudy an der Reihe...dies übernahm der ehrenwerte Druilmoon. Danach ging es zu Absolvierung der Prüfung für die Aufnahme in die Drachengarde. Auch Ehelor musste daran teilnehmen..genauso wie Pegaah und Âpis. Zuerst gab es ein Kräftemessen..danach mussten sie im kalten Wasser schwimmen..danach musste sie gegen Skorpide kämpfen um die Wirkung eines Giftes kennen zu lernen. Während dieser Übung wirkte Baelthas einen Feuerzauber der Ciârâ´s Kleid und auch ihre Haare versengte. Zu guter Letzt stand mussten die Absolventen noch reiten. Dann erst zogen sich Königin Kahlika und Fürst Shrâgh zurück um sich zu beraten. Ciârâ die sehr erbost über Baelthas war sprach mit Ehelor und zeigte ihm auch das Kleid und ihre angesengten Haare. Doch in dem Augenblick kehrten Kahlika und Shrâgh zurück um das Urteil zu verkünden. Alle Absolventen wurden schliesslich zu Drachenrittern befördert. Als Ehelor sich umgezogen hatte ging er mit gezogener Klinge auf Baelthas zu und verlangte sich zu entschuldigen. Dies geschah auch und Ciârâ vergab ihm, wenn auch etwas widerwillig..Danach umarmten sich Ehelor und Ciârâ und küssten einander ehe ihr Liebster wieder von dannen zog. Ciârâ begleitete Drachenfüst Shrâgh und die junge Meluna noch nach Ogrimmar und reiste dann nach Unterstadt.....



    Re: Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe

    Ciara - 28.06.2008, 11:36


    Es vergingen viele Wochen in denen Ciârâ und Ehelor gemeinsam unterwegs waren...Sie waren auch einige Male wieder in Medivh´s Turm um endlich den Prinzen zu besiegen. Doch dort tauchte immer wieder eine Elfe namens Kahlinka auf , und wenn diese hier war reagierte Ehelor sehr merkwürdig und tat so als wäre seine Geliebte nicht einmal hier. Ihr erklärte er Sie sei nur eine alte Freundin....Nun ja in der Zwischenzeit kam auch der Tag an dem sich Ciârâ und Ehelor trauen lassen wollten immer näher...Ciârâ verteilte die Einladungen, kaufte die Ringe organsierte das Essen und arrangierte auch die Brautjungfern und Ihre Tauzeugen.

    Nun dann kam der Abend, der der schönste in Ciârâ´s Leben werden sollte.
    Gemeinsam mit den Jungfern und den Trauzeugen ging Ciârâ zum Ort der Trauung. Dort wartete bereits Glorianna - die Priesterin die die beiden trauen sollte. Doch gerade als diese beginnen wollte stürmte ein Gnom durch die Menge und brüllte herum "Bier...wer hat das Bier für die Feier bestellt?" Einer der Elfen nahm das Bier in Verwahrung und bezahlte, da kündigte der Gnom an dass auch die Tänzerin schon auf den Weg seie....
    Tänzerin? Ciârâ ahnte dass hier etwas nicht stimmte und hoffte nur dass es nicht Kahlinka sei....doch da hörte Sie schon Ihre Stimme! Sie begann sehr aufreizend vor dem Paar zu tanzen und wollte dann wieder verschwinden, gab aber Ehelor ein Zeichen zu folgen...dieser tat dies ohne zu zögern, was nicht nur Ciârâ entsetzte sondern auch Glorianna und die Gäste! CIârâ hatte Tränen in den Augen und wusste dass nun alles umsonst war und die Gäste auch verärgert waren. Nun konnte Sie nicht mehr anders und begann bitterlich zu weinen. Plötzlich kam Kahlika, die Drachenkönigin mit Ehelor, den Sie hinter sich herschleifte. Doch Ciârâ wollte von diesem Verräter nicht mehr wirklich etwas wissen. Also Glorianna dann noch einen Versuch wagte Ihre Rede zu halten rief Ehelor er müsse weg da man Ihn in der Schlacht brauche. Nun war es endgültig vorbei und Ciârâ war zu recht wütend und innerlich zerissen. Ehelor verschwand spurlos. Doch auf einmal war Shayella an Ort und Stelle - und wurde von Ciârâ sehr böse angeknurrt da Sie dassselbe Kleid wie Kahlinka trug. Doch dies Problem war schnell gelöst. Asinueh, Kahlika, Rasna und einige andere versuchten Ciârâ zu trösten. Und auch Nirro bot Ciârâ an sich auszusprechen, und dies tat Sie dann auch. Traurig ritt sie am Abend heim zu Ihren Eltern. Auch diesen und Ihre kleinen Schwester fiel es sofort auf dass etwas schlimmes geschehen sein musste.
    Nun am nächsten morgen ging es erneut in die Schlacht...Wieder ging es in den Turm. Und wieder war der Blutritter dabei....doch Ciârâ sah ihn nicht auch nur einmal an, und redete kein einziges Wort mit ihm. Doch schafften sie an diesem Abend das unglaubliche....der Prinz ging tot zu Boden. Doch trotz dieses Triumphes konnte sich Ciârâ nicht wirklich freuen da Sie innerlich zerissen war. am zog sie dann noch in die Schlacht um das Arathibecken wo sie höchst erfolgreich war. Am nächsten Morgen wurde sie nach Nethersturm gerufen wo man ihr die "Handschuhe des rachsüchtigen Gladiators" überreichte. Danach reiste sie nach Hause zu Ihren Eltern.....



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum DragonBlood - Eine WoW Gilde

    Aufnahme in die Gemeinschaft/die Schlacht in der Schlucht - gepostet von Ciara am Mittwoch 05.12.2007
    Allgemeines + Regeln - gepostet von Druilmoon am Dienstag 06.11.2007
    Neues Untoten-Mensch-Video - gepostet von Kahlika am Montag 10.09.2007
    Vorstellung:Zanis - gepostet von Zanis am Mittwoch 24.10.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Die Tiefschwarze Grotte, Medivh´s Turm und Ciârâs neue Liebe"

    Riss/Grotte - Alexa (Freitag 02.09.2005)
    Ausflug in die tiefschwarze Grotte am Samstag - Shadrak (Donnerstag 14.06.2007)
    Platz 3 die Dritte! - Schadeok (Montag 08.06.2009)
    26.08.2005 Triebwer on Tour II @ Grotte - derA1 (Samstag 27.08.2005)
    18.02.06 - THE GOLDEN YEARS mit Christopher Just @ Grotte DD - Midicat (Montag 20.02.2006)
    08.10.2005 - monoFM & Klang-Syndikat Tour @ Grotte - Linny (Sonntag 09.10.2005)
    27.05.06 "Osten rockt" @ Alte Kelterei - Grotte - - rkaheadquarter (Montag 08.05.2006)
    Mithras-Tempel/-Grotte - Tse Tsgee (Mittwoch 18.01.2006)
    14.01.06 Plan A @ Grotte DD - Funatic (Montag 26.12.2005)
    8.10.2005- monoFM & Klang-Syndikat Tour @ Grotte - Funatic (Montag 04.07.2005)