EWA Hardcore Television #112 - 03.05.08

The Dynamite Wrestling Manager
Verfügbare Informationen zu "EWA Hardcore Television #112 - 03.05.08"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Bob Holly - Legend-Killer
  • Forum: The Dynamite Wrestling Manager
  • Forenbeschreibung: Dein Weg zum Wrestling-Promoter!
  • aus dem Unterforum: Bob Holly's Promotions
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 07.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: EWA Hardcore Television #112 - 03.05.08
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 2 Monaten, 25 Tagen, 15 Stunden, 52 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "EWA Hardcore Television #112 - 03.05.08"

    Re: EWA Hardcore Television #112 - 03.05.08

    Bob Holly - 03. Mai 2008, 12:10

    EWA Hardcore Television #112 - 03.05.08
    Hardcore Television #112


    Hardcore Television geht erneut an den Start und zwar wieder mit dem EWA Themsnong “Riding the Winds of Eternity” von Rhapsody und das große, dunkelrote Feuerwerk leitet die Show ein. Auf den Bildschirmen in Teilen Asiens sowie den USA ist nun auf Spike TV und Asia eXtreme Das Bild der beiden EWA Kommentatoren Joey Styles und... Joel Gertner zu sehen!


    Kommentatoren:

    Joey Styles: Herzlich Willkommen zu Hardcore Television! Letzte Woche hat sich einiges ereignet und heute machen wir direkt damit weiter!

    Joel Gertner: Sie wundern sich vielleicht warum ich hier bin, ach Gottchen... der Shane plant etwas Backstage und ich werde ihn vertreten!

    Joey Styles: Also nun gut, das ganze kommt mir so vor wie vor ein oder zwei Jahren, als die Promotion an den Start ging, viel Spaß bei der Show!


    Match 1 – Opener:

    Singles Match
    Rhino vs. Spike Dudley

    Entgegen der üblichen Richtung der EWA stehen zwei "größere" Wrestler der EWA im Opener und zwar auch der erste EWA World Champion, der den höchsten Titel der EWA nahezu ein Viertel Jahr halten konnte. Doch der Kampf der letzten Woche gegen Rob Van Dam hat Spuren bei Rhino hinterlassen und das Manbeast geht unglaublich brutal in das Match hinein, dass er direkt mit einem Gore in das Match startet und Spike sofort von den Füßen holt. Doch damit ncht genug. Rhino verpasst Spike einen Gorilla Press Slam und setzt diverse Schläge mit den Forearms nach. Rhino zieht Spike wieder hoch und geht mit ihm auf den Turnbuckle um von dort aus einen Super Fall Away Slam anzusetzen, sich selbst aber mit den Beinen auf dem Turnbuckle zu halten und einen Diving Elbow Drop hinterher zu setzen. Rhino beweist einmal mehr, warum er immer noch zu den Top Draws der Liga gehört und zieht Spike zum Spike Piledriver hoch und kann diesen durchbringen. Es folgt der Pinfall und das Match ist beendet.

    Winner via Pinfall - Rhino


    Rhino kommt aus der Rage gar nicht mehr hinaus und zieht Spike noch einmal hoch und whipt ihn in die Ringecke. Dort folgen Einige Schulterstöße und Spike wird von ihm per Toss in die Ringmitte befördert. Rhino geht nun noch auf den Turnbuckle und fliegt mit einem Frog Splash auf Spike drauf und verlässt dann etwas zufriedener, aber immer noch wütend schnaufend die Halle.


    Wir schalten in Paul Heymans Büro, wo dieser gerade die Bilanzen der letzten Wochen studiert und sich Randnotizen dazu macht, als die Tür aufgeht und der Bruder des Präsidenten, CB hereinkommt und fragt, was aus seiner Idee mit dem Trampolinmatch geworden ist. Heyman meint mit einem trügerischen Blick zum Papierkorb, dass er die Idee gerade auf die Fanbase prüft und wer daran teilnehmen könnte und ob das ganze eventuell als Fan Match als Promo Zweck eingesetzt werden kann. CB holt weiter aus und meint, dass man auch einen Käfig darum bauen kann, wäre eine gute Option! Heyman nickt einfach nur und CB geht etwas verwirrt aus dem Raum


    Im Rebound sehen wir die Aktionen der letzten Woche, als Raven gemeint hat, dass ein neuer Sturm durch die EWA wehen wird. Daraufhin hat Raven seinem Manager Vincent Raven den Evenflow DDT verpasst. Nach dem Ausschnitt gibt es noch eine Bekanntgabe, dass Vincent Raven sich derzeit in der Schweiz aufhält und sich erstmal as der EWA zurückgezogen hat. Eine Halskrause ist dabei um seinen Hals gewickelt.


    Match 2:

    Singles Match
    Stevie Richards (w. Christy Hemme) vs. Balls Mahoney

    Stevie ist wieder mit seiner Liebreizenden Managerin Christy am Ring und kämpft heute gegen Balls Mahoney. Das Match beginnt mit dem Lock Up, den Balls jedoch sofort in einen Side Walk Slam umwandeln kann. Balls setzt einen Elbow nach und steigt auf den Turnbuckle. Der 300 Pfund Mann setzt nun unglaublicher Weise zu einem Moonsault an, doch leider verfehlt er, da Stevie sich wegrollen kann. Balls steht wieder auf und Stevie rammt ihm seine Knie in den Magen und whipt Balls in die Ringecke und setzt den Flying Body Press nach. Balls schwankt im Ring und Stevie rennt in die Seile und kommt mit einem Shining Wizard zurück und Balls fällt um. Stevie steigt auf den Turnbuckle und fliegt mit einem Flying Elbow heran und erwischt Balls und geht nun in die Ringecke und stampft mit dem Fuß auf. Bei jedem Tritt zählen die Fans laut mit und als Balls wieder steht folgt der Stevie Kick! Balls fällt um wie ein Sack voll Reis und der Pinfall beendet das Match.

    Winner via Pinfall – Stevie Richards


    Stevie feiert gemeinsam mit den Fans und Christy hält seinen Arm nach oben, als plötzlich das Theme abbricht und ein Klatschen durch den Raum geht. Justin Credible steht am Entrance und spricht durch ein Mikro, dass er Stevie zu diesem Sieg beglückwünscht, doch sollte er sich nicht zu viel darauf einbilden, schließlich gehört er lange nicht mehr zu den Top Draws. Stevie lässt sich ein Mikro geben und fragt ob den Justin Credible ein Top Draw sei. Credible schreit und antwortet, dass er zweifacher EWA Tag Team Champion ist und große Fehden gegen Chuck Palumbo und Lance Storm gewinnen konnte. Stevie möchte anscheinend etwas hinzufügen, doch lässt er dies lieber und verlässt mit Christy schweigend die Halle, während ihn Credible nur wütend anschaut.


    In der letzten Woche, so zeigt ein Video, waren DWA Champion Cactus Jack und Zandig in ein Rededuell verwickelt. Das ganze Endete mit einem Brawl zwischen Zandigs Kumpeln Toby Klein und Jigsaw sowie der Alliance B aus der TXW, welche auf Cactus Seite standen. Als der DWA Champion dann auf Zandig einschlagen wollte, hat sich Zandig gerade noch gerettet. Heute bestreitet der ehemalige Executive Assistant von Paul Heyman ein Match aus seinem Milieu, also nach Ultra Violent Regeln! Zu diesem Match werden Leuchtstoffröhren, Mülltonnen, Stacheldraht, eine Sperrholzplatte mit Stacheldraht und weiteres Equipment zum Ring gebracht.


    Match 3:

    Ultra Violent Match
    Roadkill vs. Zandig

    Im Ring liegen die Unterschiedlichsten Mittel deinem Gegner zuzusetzen, doch Zandig hat noch eines mitgebracht und zwar eine Gardinenstange. Das Match beginnt damit, dass Doring erstmal fliehen möchte, doch Balls zerknickt die Gardinenstange zu einer Art Bumerang und schleudert diesen auf Doring, erwischt ihn auch, doch das Teil kommt nicht zurückgeflogen. Zandig bringt nun die Spanplatte mit dem Stacheldraht in Position und stellt diese in die Ringecke und zieht Doring wieder hoch. Zunächst folgen einige Schläge gegen Doring, der schon wieder in den Seilen hängt und Zandig setzt mit einem Schlag mit einem Kendo Stick nach. Doring geht wieder zu Boden und Zandig schreit ihn an und beleidigt ihn als Lusche! Nun spielt Zandig erstmal Baumeister und baut aus den Leuchtstoffröhren einen sehr unförmigen Würfel und zieht Doring wieder hoch. Mit dem Zeigefinger weist er die Fans an zu entscheiden, wo Doring hinein soll, in die Sperrholzplatte oder in die Leuchtstoffröhren. Ein klares Votum für die Platte und Doring muss in den Stacheldraht und die Platte zerbricht. Zandig grinst und zeigt mit fragendem Blick auf die Leuchtstoffröhren und die Fans jubeln laut los, woraufhin Zandig Doring wieder hochzieht und ihn mit einer Sitting Mother F’N Bomb in die Leuchtstoffröhren bugsiert. Der Pinfall beendet das Spektakel!

    Winner via Pinfall - Zandig


    Nun kommt Luchadore Champion Kid Kash zusammen mit Lita und seinen beiden neuen Begleitern zum Ring. Er meint zunächst, dass er nun erstmal die komplette Luchadore Division unterwerfen wird und folglich die Singles Division aufmischen wird. Dazu hat er sich etwas Unterstützung besorgt. Er stellt seine beiden neuen Kumpel vor, die Rock Angels Tyler Black und Jimmy Jacobs! Lita ist so ziemlich die einzige in der gesamten Halle, die applaudiert, doch das ändert sich schlagartig, als das Theme von Jerry Lynn erklingt! Lynn kommt unter Jubelströmen zum Ring und meint zu Kash, dass er seine Klappe halten soll. Die Luchadore Division ist für Leute geschaffen, die perfektes Wrestling mit dem Mix aus Technik und Highflying bieten wollen und nicht für Leute, die einfach „nur“ gewinnen wollen. Kash möchte sich zur Wehr setzen, doch Lynn meint, dass Kash die Zeit, die er hier mit Labern verbringt lieber im Ring verbringen sollte und gegen die vielen Luchadore fair kämpfen sollte, statt sie „unterwerfen“ zu wollen. Nun entgegnet Lita, dass Lynn die Klappe halten soll, schließlich hat er ja vor ca. zwei Wochen beim PPV gegen Kash verloren, und das sogar als Sieger eines Turniers! Lynn meint dazu nur, dass er schon dafür sorgen wird, dass hier alles mit Rechten Dingen zugeht. Lynn verzieht sich, während Kash ihm grinsend hinterher schaut und Lita eine Flasche Champagner aufmacht, die alle vier gemeinsam trinken!


    Backstage sehen wir 50% GM Steve Austin, wie er gerade etwas mit einem Mitarbeiter bespricht, als CB vorbeikommt. Dieser scheint etwas deprimiert zu sein. Austin fragt, was los sei und CB meint, dass er sich nicht wirklich gefordert fühlt. Austin runzelt die Stirn und fragt was genau passiert ist. CB erläutert von vorn, dass er nach der WGE eine Karriere als Manager gestartet hat. Diese schlug aber gehörig fehl und er hat sich um sein Vermögen gebracht. So landete er auf der Straße, war sich aber zu fein sich bei seiner Familie zu melden. Doch irgendwann fand ihn sein Bruder doch und bat ihm den Job als Mitglied im Creative Team an. Nun versucht er seine Ideen bei Paul Heyman unterzubringen, doch dieser lehnt immer wieder ab! Austin fragt was für Ideen. Dann fängt CB von seiner Trampolin Idee an zu sprechen und Austin schmunzelt darüber und meint, dass er gestern Coach gesehen hat, wie er den Papierkram weggeschmissen hat und da war auch seine Idee dabei. Austin verlässt lachend die Szene und CB scheint langsam wütend zu werden.


    Vor dem nächsten Match folgt eine Promo bezüglich des Maineventes der nächsten Woche. Die EWA hat mal wieder in ihre Trickkiste gegriffen und den Brawl free for All herausgekramt. Wir erinnern uns, in unregelmäßigen Abständen findet ein solches Match zwischen Workern aus allen Divisionen, egal ob Luchadore, Tag Team, Singles o.ä., statt, welche in einem Match ohne Regeln kämpfen und zwar um die Blanke Ehre in der EWA!


    Match 4:

    Tag Team Match
    Super Crazy & Psichosis vs. Ultimate Japanese Forces (Tajiri & Masato Tanaka)

    Trotz der Niederlage im Mainevent letzte Woche erhalten die Ultimate Japanese Forces, wobei nur Tajiri der originalen Formation aus alten ETW Tagen entspricht, eine Chance sich in der Tag Team Division zu etablieren und zwar beginnt das Match mit Psichosis und Masato Tanaka. Beide gehen in den Lock Up, jedoch kann Psichosis diesen in einen Waste Lock umwandeln, dass Tanaka sich auf den Boden rollt und sich befreien kann. Psichosis findet sich durch die Rolle auf einmal in einem Spider Hold wieder und hat Mühe sich zu befreien, doch er kann sich in die Seile retten und Tanaka löst den Hold. Beide stehen sich wieder gegenüber und Tanaka startet den Angriff, doch Psichosis weicht der Clotheline aus und rollt sich zu seinem Partner, mit dem er auch wechseln kann. Super Crazy steigt direkt auf den Turnbuckle und fliegt mit einem Crossbody auf Tanaka zu, doch der Japaner fängt den Mexikaner mit einem Dropkick ab und holt ihn aus der Luft. Tanaka wechselt mit Tajiri und der kommt sofort mit dem Small Package in das Match. Bei einem Nearfall kommt Super Crazy heraus und steht wieder auf, während Tajiri in die Seile rennt. Doch mit einem schnellen Blick nach hinten, bemerkt Tajiri, dass sich Super Crazy auf den Weg zu ihm begibt, dass er im Seil einen Handstand macht und mit dem Back Elbow zurückkommt. Tajiri wechselt wieder mit Tanaka, welcher auf den Turnbuckle klettert. Derweil zieht Tajiri Super Crazy hoch und setzt zum Back Suplex an und in der Luft springt Tanaka an und mit dem Overhead Neckbreaker und der Hebelwirkung durch Tajiri landet Super Crazy unsanft auf dem Ringboden. Während Psichosis in den Ring kommt, sich aber einen Shuffle Side Kick von Tajiri einfängt, vollzieht Tanaka den Pinfall an Super Crazy und das Match ist entschieden.

    Winners via Pinfall - UJF


    Nun erfahren wir wohl den Grund, warum Shane Douglas nicht am Kommentatorenpult saß, denn es ertönt sein Theme und der „Franchiser“ kommt zum Ring und hält ein Mikro bereit. Douglas meint, dass er nur für ein Match zurückkommen wollte, daraus wurden direkt zwei und das PPV Match gegen Tommy Dreamer lief aus dem Ruder, doch statt es dabei zu belassen attackierte ihn Tommy Dreamer. Nun werden die Bilder der Attacke aus der letzten Woche gezeigt. Douglas spricht weiter und meint, dass dieser Angriff etwas wieder bei ihm aktiviert hat, die Lust zu kämpfen! Und daher wird er nun offiziell wieder ein Teil der Extreme Wrestling Alliance sein und als festes Mitglied des Rosters agieren. Beginnen wird er mit Tommy Dreamer, den er plant auszuschalten und in den Ruhestand zu befördern! Douglas geht unter den geschockten Gesichtern der Fans wieder Backstage.


    Backstage stehen die Dudley Boyz bei Torrie Wilson zu einem Interview bereit. Torrie erinnert an letzte Woche, als die Dudley Boyz einen Extreme Rulez Tag Team 3-Way Dance für sich entschieden haben und erneut eine Chance auf die Tag Team Titles bekommen. Bubba meint, dass sie beim letzten PPV zwar versagt haben die Titel zu erringen, doch erneut wird das nicht passieren. D-Von entgegnet mit einem lauten „Testify!“ Torrie möchte weiterfragen, als die Tag Team Champions Sandman und Steve Corino kommen und meinen, dass die Dudleyz gute Gegner sind, doch leider nicht gut genug! Bubba meint, dass Corino und Sandman einfach nur Glück hatten, denn beim nächsten PPV sieht das alles schon ganz anders aus! Sandman meint, dass nächsten Woche ein kleines Preview stattfindet mit einem Match zwischen ihm und Bubba Ray und Corino erinnert daran, dass er und D-Von im Brawl Free For All stehen und dort auch einiges passieren kann! Schließlich starren sich die beiden Teams noch einmal an und verlassen dann zu unterschiedlichen Seiten die Szene, während Torrie fragend weiter nach links und rechts schaut, während im Hintergrund der Hausmeister den Boden wischt.


    Match 5 – Co-Mainevent:

    Singles Match
    Bob Holly vs. Test

    Nach der Ankündigung der letzten Woche allen zu beweisen, dass er der rechtmäßigre Gewinner des PPV Matches ist, wird Bob Holly nun gegen Test antreten. Doch zu Beginn sieht Test eher dominierend aus, denn nach einem sehr kurzen Lock Up schnappt sich Test Holly und schleudert ihn in eine Ringecke und verpasst ihm dort einen Stoß mit dem Ellenbogen und würgt Holly, bis der Referee eingreift. Holly taumelt an den Seilen entlang, doch Test setzt sofort den Irish Whip nach und Holly muss bei seiner Wiederkehrt einen Big Boot einstecken. Test setzt das Cover nach und kommt zu einem 2-Count. Nun zieht er Holly wieder hoch und verpasst ihm einen Bodyslam. Test steigt auf den Turnbuckle und fliegt mit dem Diving Elbow heran, doch Holly weicht auf einmal aus und Test landet unsanft auf seinem Arm. Test möchte Holly nun wieder hochziehen, doch der verpasst ihm einen Schlag in die Kniekehle, dass Test in die Knie gehen muss. Holly kommt wieder und setzt einen Tritt nach und Test fällt um. Holly stellt sich über Test und beginnt ihn mit Forearms an den Kopf zu bearbeiten, bis auch hier der Referee eingreift. Holly macht die Pose zu den Fans und diese jubeln den Alabamaslammer an. Holly zieht Test wieder hoch und whipt ihn in die Seile und hält ihn mit seinem Perfekten Dropkick auf. Test geht wieder zu Boden, kommt aber schnell wieder hoch, doch getroffen von der Attacke verpasst ihm Holly einige Slaps und lässt einen Falcon Arrow folgen. Holly geht nach seinem ehemaligen Finisher auf den Turnbuckle und fliegt mit einem Diving Leg Drop heran und erwischt Test. Dieser kommt wieder hoch und Holly erwartet ihn bereits. Der Mann aus den Südstaaten zieht den Kanadier auf die Schultern, dreht sich einmal und lässt einen Alabama Slam folgen. Der Pinfall kommt und das Match ist beendet.

    Winner via Pinfall – Bob Holly


    Bob Holly feiert kurz und lässt sich dann ein Mikro geben. Er meint, dass er nun ja Test besiegt hat und deshalb die Entscheidung vom PPV umgeändert werden muss und zwar, dass Bob Holly alleiniger Sieger des Matches ist! Doch als Holly erwartungsvoll zum Entrance schaut und einen General Manager erwartet, stürmt auf einmal Finlay von hinten aus den Fanreihen in den Ring und hämmert Holly mit seiner Shellaleigh zu Boden: Finlay schreit Holly an, dass wenn überhaupt er der einzig wahre Sieger des Matches ist. Finlay tritt noch einmal auf Holly drauf und verlässt dann die Halle unter mächtigem Heat!


    Nach einer Kurzen Einblendung des Hauptsponsors ertönt das Theme von Chris Jericho und der TV Champion kommt samt Titel und chicen Klamotten in den Ring, wo das Set seiner Talkshow aufgebaut ist. Jericho begrüßt seine Jerichoholics zum Highlite Reel und meint, dass er sich ganz besonders freut, denn sein Gegner… ähem, er verbessert sich, sein Gast ist der Mann, den er um seinen World Title gebracht hat, Stone Cold Steve Austin, Seinäszeichens 50% General Manager der EWA! Stone Cold kommt unter Pops zum Ring und meint zu Jericho, ob er sich gut fühle. Jericho entgegnet mit einem „ja“, doch Austin fragt noch einmal, ob er sich wirklich gut fühle. Jericho entgegnet noch einmal mit einem „ja“. Stone Cold schaut nach links, nach rechts und fragt dann „ach wirklich?“ und verpasst Jericho einen Toe Kick und den STUNNER!!! Jericho liegt mit seinem TV Title über dem Körper am Boden und Stone Cold Steve Austin meint zu den Fans, dass man diese Aktion als „ausgleichende Gerechtigkeit“ bezeichnen kann. Stone Cold möchte den Ring also verlassen, als er noch einmal zurückgeht und meint, dass dies jedoch nicht ganz ausreichen würde. Daher hat er eine Überraschung für Jericho. In der nächsten Woche muss er seinen Television Title gegen das Manbeast Rhino verteidigen! Dann geht Steve Austin unter Pops auch wieder aus der Halle hinaus!


    Match 6 – Mainevent:

    Non-Title Match
    Singles Match
    Kevin Thorn vs. WHC Raven

    Nach den Erschreckenden Bildern, die wir letzte Woche gesehen haben und die diese Woche auch noch wiederholt wurden, tritt World Champion Raven gegen den Mann an, dessen Blut er persönlich geschmeckt hat, Kevin Thorn. Dieser ist ohne Manager James Mitchell im Ring, doch umso verbissener geht er in dieses Match. So gerät er nach Ertönen der Ringglocke außer Kontrolle und stürmt auf Raven los. Er reißt ihn geradezu zu Boden und schlägt den Herren der Raben an den Kopf und tritt ihn diverse Male an Schulter, Brust und Kopfpartie. Der Referee hält Thorn zunächst zurück, doch kurz nach der Ermahnung riskiert Thorn die Disqualifikation und geht wieder auf Raven los und bearbeitet ihn in der Ringecke mit diversen Schlägen und Tritten. Der Referee kann ihn noch einmal zurückhalten, doch Raven, der in der Ringecke sitzend verharrt, beginnt auf einmal schelmisch über Thorns Aktionen zu lachen. Raven hebt den Kopf und schaut mit seinem Blutverschmierten Gesicht, was er von den brutalen Attacken Thorns bekommen hat, direkt in das Gesicht des Vampirs und scheint ihn geradezu zu verhöhnen. Thorn zieht Raven wieder hoch und rammt ihn erneut in die Ringecke und schleudert Raven zu Boden. Dort setzt er dann ein Camel Clutch an, aus dem Raven sich jedoch durch eine Geschickte Drehung befreien kann und mit gewisser Schnelligkeit kann Raven Thorn auf einmal in den STS nehmen. Thorn robbt sich nur langsam in Richtung der Seile, kann diese aber doch letztendlich greifen und Raven löst den Griff erst bei spätem Anzählen des Referees. Raven zieht Thorn wieder hoch und sagt dem Vampir auf einmal ins Gesicht, dass er ein Häufchen Elend ist, woraufhin Thorn wütend wird und eine Clotheline startet, doch Raven weicht aus und reißt Thorn mit dem Bulldogg zu Boden. Raven steht wieder auf, während Thorn hinter ihm liegt und er spreizt die Arme zum Raven Mark, als er gerade einige komische Töne hört. James Mitchell kommt aus dem Entrance heraus und lacht in Richtung Raven, der seinen schlimmsten Widersacher fragend anblickt, als auf einmal Gary Wolfe aus dem dunklen Entrance Bereich kommt und eine Kette in der Hand hält. Der ehemalige Schützling James Mitchells, Gary Wolfe führt einen and den Händen geketteten Typen, mit einem etwas psychopatisch aussehendem Gesicht, Glatze und komischer Weise gelb leuchtenden Pupillen hinter sich her und bringt ihn in den Ring. Raven, der nicht mehr auf Kevin Thorn achtet, wobei dieser gerade aus dem Ring flüchtet, ist von dem Kerl eingenommen, der nun vor ihm steht und ungefähr eineinhalb Köpfe größer ist als er. Wolfe verlässt schnell wieder die Halle und der komische Typ, der in Lumpen vor Raven steht zerreist die Ketten mit einem kräftigen Ruck und Raven reißt die Augen auf, während von hinten das Gelächter James Mitchells herüberschallt. Raven versucht zu reagieren und schlägt dem Kerl an die Brust, doch dieser schient kaum etwas zu spüren und greift sich Ravens Hals mit einer Hand, hebt ihn hoch und schleudert ihn mit einem Chokeslam quer durch den Ring, der Referee beendet das Match.

    Winner via Disqualification - Raven


    James Mitchell kommt in den Ring und der große “Monstermensch” starrt zu Raven hin. Mitchell hat ein Mikro in der Hand und sagt zu Raven „Goodnight“ und verlässt samt seinem Schergen die Halle, auch Kevin Thorn folgt nach einiger Zeit und es wird zu den beiden geschockten Kommentatoren geschaltet.


    Kommentatoren:

    Joey Styles: What the Fu** wer ist der Typ?

    Joel Gertner: Mitchell sagte irgendwas von „Goodnight“, wenn ich mich nicht täusche, wie ekelig!

    Joey Styles: Das kannst du laut sagen, aber nicht umsonst heißt unser Leitspruch…

    Beide: Take it to the Extreme!


    Gesamtzeit: 1.30.00 Std.
    Ticketpreis: 23 €



    Re: EWA Hardcore Television #112 - 03.05.08

    Legend-Killer - 14. Mai 2008, 11:35


    Audienz: 27.500 (von möglichen 30.000)
    Ticketeinnahmen: 632.500 €
    Merchandising: 15.500 €
    Gesamt: 648.000 €

    Fanaussagen:
    "Ein Trampolin-Käfigmatch?"
    "Die Mexikaner gegen die Japaner. Nicht schlecht."
    "Wer zur Hölle war der Typ der RaVen attackiert hat?"

    Most Pops:
    Steve Austin (Stunnt Jericho zu Boden. HELL YEAH!)
    Jerry Lynn (Kann hoffentlich Kash das Maul stopfen.)
    Stevie Richards (Kann sich gegen Balls durchsetzten.)

    Most Heat:
    Mitchells Monster (Greift einfach in den Main Event ein.)
    Kid Kash Clique (Die Fans mögen sollche arroganten Typen einfach nicht.)
    Finlay (Attackiert Holly wieder einmal von hinten.)
    Rhino (Attackiert Spike nach dem Match noch weiter.)

    Match of the Night:
    Single Match between Bob Holly and Test
    Matchrating: *** 1/4
    Heute war es mal wieder eher etwas mau mit der Matchqualität. Die Segmente waren wie jede Woche sehr gut aber die Matches waren alle auf einem standart. Letzten Endes fand ich aber das Match zwischen Holly und Test am besten. Niemand griff ein, es wurden nicht alzu viele unfaire Sachen eingesetzt, das lob ich mir doch mal. Die anderen Matches waren aber alle knapp dahinter.

    Backstagestimmung:
    Die Stimmung ist weiterhin sehr gut.

    Verletzungen:
    Spike Dudley hat sich beim Spike Piledriver einen Wirbel ausgerengt. Dies tut zwar sehr weh aber trotzdem kann er nächste Woche antreten, sollte aber nicht in extremen Matches antreten.
    Roadkill hat der Bumb durch die Leuchtstoffröhren nicht so gut getan. Er hat mehrere schlimme Wunden am Rücken und am Kopf hinterlassen. Die nächsten 2 Shows/Wochen sollte er nicht auftreten.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum The Dynamite Wrestling Manager

    Tippspiel AWO - "The Gates of Hell" - gepostet von Legend-Killer am Donnerstag 17.05.2007
    Sgt. Slaughter's Infantry - gepostet von ViolentusX am Samstag 30.06.2007
    Wednesday Dark Night #24 - gepostet von CB am Dienstag 05.09.2006
    Fighting Show 1. Kampftag - gepostet von Bob Holly am Freitag 12.05.2006
    WGE Rosterverlosung! - gepostet von Freakzilla am Freitag 02.11.2007
    EWA Hardcore Television #57 - 14.04.07 - gepostet von Legend-Killer am Sonntag 15.04.2007
    PWL Feedback - gepostet von Doom Eagle am Samstag 29.03.2008
    Thursday´s Thunder am 22.Juni in Sydney - gepostet von Bob Holly am Donnerstag 22.06.2006
    End of the Line vom 18.04.2007 aus New York² - gepostet von Legend-Killer am Sonntag 29.04.2007



    Ähnliche Beiträge wie "EWA Hardcore Television #112 - 03.05.08"

    Bilder aus dem Urlaub - OzzKaa (Montag 05.03.2007)
    das google-bilder-suchspiel - terry (Freitag 13.01.2006)
    Lolige Bilder :O - HealChaos (Sonntag 22.04.2007)
    Witzige Bilder - Athar (Montag 10.09.2007)
    Sabsches Bilder - BlutGoth (Donnerstag 29.06.2006)
    Bilder Hochladen - shadow (Mittwoch 29.03.2006)
    Suche Bilder.... - satyrlittlewolf (Freitag 21.07.2006)
    Bilder von Tyler Eric Terenzi - Lillifee (Mittwoch 18.07.2007)
    Axl Bilder - Shadow (Sonntag 25.02.2007)
    Eure liebsten Bilder^^ - //K3nsh1n// (Montag 05.02.2007)