*erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

Walkera-Raptor-Forum
Verfügbare Informationen zu "*erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Bettmen (at) - siat68 - Dragonfly5#6
  • Forum: Walkera-Raptor-Forum
  • Forenbeschreibung: top.location.href='http://walkera-raptor-forum.de/';
  • aus dem Unterforum: SJM 290 (400)
  • Antworten: 13
  • Forum gestartet am: Mittwoch 13.12.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 5 Monaten, 23 Tagen, 15 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "*erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?"

    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    Bettmen (at) - 22.06.2008, 11:03

    *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?
    Ich habe mir schon beim 1. Zusammenbau meine Gedanken gemacht, aber irgenwie wieder "vergessen" :lol:

    Also die Hauptwelle hat ja oben (für das Z- Rotorblatthalter) ein Loch,
    und unten, wo das HZR sitzt.

    Nun, durch das untere Loch wird aber nichts durchgeschraubt... (kommt man ja auch nicht dazu)
    Meine Frage also, wofür ist das?

    Und die viel wichtigere Frage:" hällt die Hauptwelle NUR durch den einen Ring (mit den 2 Madenschrauben - der größere) und den 2 Ring mit den kleinen Madenschrauben?
    Und besteht nicht die Gefahr, das sich die Hauptwelle bei Last noch oben rauszieht? Ok, da sind dann noch die Anlenkhebeln dran, die auf den Servos "befestigt" sind...

    :schilder041



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    siat68 - 22.06.2008, 12:03


    Hallo Bettmen,
    Ich hab Dir doch das animierte Zusammenbauvideo von RC_TEK geschickt.
    Da siehst Du bei 1:19, dass das Alu -S zunächst an der Hauptwelle fixiert ist. Dann bei 2:05 die Fixierung mit den 4 Madenschrauben oberhalb der Servohalterung und schließlich bei 2:36 die Sicherung von unten.
    Mehr ist nicht. Siehe auch normale Aufbauanleitung.
    Hast Du Spiel oder wackelt bei Dir die Achse im Stand?
    Grüße estmal
    Matthias



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    Bettmen (at) - 22.06.2008, 12:24


    jaja, ist ja eh alles richtig, habe die Anleitung usw., aber ich frage mich nur, wozu das untere Loch ist :?:

    Bei den meisten (alle die ich kenne) Helis ist das HZR mit der Welle durch zumindest einen Splint gesichert...

    Und ja, ein wenig Spiel hat die Welle, denke werde mal alle Lager wechseln, sonst fällt mir dann nix mehr ein, um die Vibs rauszubekommen.

    Im unteren Drehzahlbereich rüttelt es den Heli, dass die Haube runter geprellt wird (+ alle 4 Haubenhalterungen), im oberen nicht mehr so schlimm



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    siat68 - 22.06.2008, 12:45


    Soviel vibs sind definitiv zu viel!!!
    Hast Du über und unter unter dem Hauptzahnrad die dünnen Beilagscheiben eingebaut? Meine Achsen haben im Stand beide definitiv
    kein Spiel.
    Hier siehst Du bei ca 1:45 einen kompletten Hochlauf.
    http://www.rcmovie.de/video/8a0f94ab424b06d172ca
    Das mit einem leicht weggeklappten Hauptrotorblatt beim Start. Mehr vibrieren sollte definitiv beim SJM nicht sein!
    Grüße Matthias



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    Dragonfly5#6 - 22.06.2008, 18:35

    Vibrationen
    hallo Bettmen,

    hast Du die Vibrationen auch wenn die Rotorblätter ab sind ?

    Evtl. mal die Rotorblätter tauschen gegen andere. Solltest Du Blattschmieds verwenden dürften eigentlich von daher keine Vibs kommen, aber Du weißt ja, Vertaruen ist gut Kontrolle ist besser.

    Bei mir waren mal Vibs weil ich ein Blatt etwas fester angezogen hatte als das andere, da habe ich auch eine Zeitlang dran gesucht, weiterhin war bei meinem Heli einmal ein Kugelkopf welcher von der Paddelstange zum Rotorkopf geht lose, da hats ebenfalls geschüttelt.

    evtl. sitzt die Paddelstange nicht exact mittig.

    Zum HZR kann ich sagen, es ist gut so das es nicht verstiftet ist, es ist doch mittels zwei kleiner Schrauben am Freilaufhalter angeschraubt und dann nur auf die Welle aufgesteckt, gehalten wird das ja dann von der Gegenplatte in der ein Lager sitzt die unten dran kommt.

    Da sollte man darauf achten das das Zahnrad richtig herum montiert ist sonst hat das nachher etwas Spiel, das kann man dann etwas nach oben und unten verschieben, das sollte nicht sein, beim Zahnrad ist auf einer Seite eine kleine Anfasung die sollte nach unten zeigen.

    Das hat ja den großen Vorteil das man das HZR wechseln kann ohne die Welle ausbauen zu müssen, mach mal einen HZR-Wechsel z. B. beim DF60 und danach beim SJM dann wirst Du sehen was ich meine.

    Das eine dauert mindestens 1 Stunde und das andere evtl. 10 Minuten, jedenfalls war das bei mir so.

    Ansonsten hoffe ich das Du die Ursache der Vibs findest :idea:

    mfg Karl-Heinz



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    Bettmen (at) - 22.06.2008, 20:19

    Re: Vibrationen
    Dragonfly5#6 hat folgendes geschrieben: hallo Bettmen,

    hast Du die Vibrationen auch wenn die Rotorblätter ab sind ?

    Evtl. mal die Rotorblätter tauschen gegen andere. Solltest Du Blattschmieds verwenden dürften eigentlich von daher keine Vibs kommen, aber Du weißt ja, Vertaruen ist gut Kontrolle ist besser.

    Bei mir waren mal Vibs weil ich ein Blatt etwas fester angezogen hatte als das andere, da habe ich auch eine Zeitlang dran gesucht, weiterhin war bei meinem Heli einmal ein Kugelkopf welcher von der Paddelstange zum Rotorkopf geht lose, da hats ebenfalls geschüttelt.

    evtl. sitzt die Paddelstange nicht exact mittig.

    mfg Karl-Heinz

    Servus!

    1) habe keine Vibs ohne Blätter (a!)
    2) habe Blattschmiede Blätter 2 Paar und andere probiert, nahezu das gleiche Ergebnis
    3) Habe natürlich "alles" was wichtig ist oder möglich ist überprüft, fliege ja nicht erst seit gerstern :grin:
    4) Die Paddelstange ist mittig

    (a!) ich bestelle mal neue Lager, ev. ist eines der Lager kaputt und bei Last...



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    Bettmen (at) - 22.06.2008, 20:21

    Re: Vibrationen
    Dragonfly5#6 hat folgendes geschrieben: hallo Bettmen,
    Zum HZR kann ich sagen, es ist gut so das es nicht verstiftet ist, es ist doch mittels zwei kleiner Schrauben am Freilaufhalter angeschraubt und dann nur auf die Welle aufgesteckt, gehalten wird das ja dann von der Gegenplatte in der ein Lager sitzt die unten dran kommt.
    mfg Karl-Heinz

    Finde ich persönlich nicht gut, 2 kleine Madenschrauben halten die Welle sammt Rotorkopf :schilder041



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    Bettmen (at) - 22.06.2008, 20:26

    Re: Vibrationen
    Dragonfly5#6 hat folgendes geschrieben: hallo Bettmen,

    Das hat ja den großen Vorteil das man das HZR wechseln kann ohne die Welle ausbauen zu müssen, mach mal einen HZR-Wechsel z. B. beim DF60 und danach beim SJM dann wirst Du sehen was ich meine.

    Das eine dauert mindestens 1 Stunde und das andere evtl. 10 Minuten, jedenfalls war das bei mir so.

    mfg Karl-Heinz

    Sorry, gilt bei mich nicht :lol: schau mal



    ...geht noch schneller- Stift raus HZR raus... :lol: :lol: :mrgreen:



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    Bettmen (at) - 22.06.2008, 20:28

    Re: Vibrationen
    Dragonfly5#6 hat folgendes geschrieben: hallo Bettmen,

    Ansonsten hoffe ich das Du die Ursache der Vibs findest :idea:

    mfg Karl-Heinz

    :prayer: Danke auf jeden Fall für deinen Beitrag, trotzdem sehr nützlich :!:



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    Dragonfly5#6 - 22.06.2008, 21:39

    Hauptwelle Halterung
    hallo Bettmen,

    nun das sieht bei Deinem 60iger aber anders aus wie damals bei meinem, anscheinend hat da Walkera dazu gelernt, Hatte ja meinen schon vor mehr als einem Jahr bereits wieder verkauft und da ging das nicht so einfach mit dem HZR-Wechsel. Hatte damals sogar ein Tuning des Chassis mittels Abstandshalter gemacht damit ich größere Lipos verwenden konnte.

    Nun aber zur Hauptwelle des SJM. Bei meinem 400IIV3 sind bei der unteren Bohrung genau die zwei kleinen Madenschrauben des Stellringes eingedreht die die Welle halten, ist das bei Deinem etwa nicht so ?

    Gehen da die Madenschrauben einfach so auf die runde Welle ? Das wäre mir allerdings dann zu Joker und ich würde da für Abhilfe sorgen.

    Oben ist ja eine lange Schraube durch das S-förmige Teil duchgedreht und geht quasi in die Welle hinein, allerdings unten gehen nur die Spitzen der Madenschrauben etwas in die Löcher hinein.

    Das mag vielleicht wenig aussehen, aber bis dato habe ich noch in keinem Forum etwas darüber gelesen das sich die Rotorwelle selbstständig gemacht hätte, denke mal das reicht sicher wenn man diese Schrauben ordentlich sichert.

    Leider gibts den Thread im Nachbarforum mit den mehr als 500 Beiträgen zum SJM ja nicht mehr, da stand sehr viel nützliches drin.

    Dadurch bin ich ja damals auf den SJM gekommen.

    mfg Karl-Heinz



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    Bettmen (at) - 22.06.2008, 21:52

    Re: Hauptwelle Halterung
    Dragonfly5#6 hat folgendes geschrieben: hallo Bettmen,

    nun das sieht bei Deinem 60iger aber anders aus wie damals bei meinem, anscheinend hat da Walkera dazu gelernt, Hatte ja meinen schon vor mehr als einem Jahr bereits wieder verkauft und da ging das nicht so einfach mit dem HZR-Wechsel. Hatte damals sogar ein Tuning des Chassis mittels Abstandshalter gemacht damit ich größere Lipos verwenden konnte.

    mfg Karl-Heinz

    :big_rofl1 Nein hat Walkera nicht, ist der sogenannte Crashkai- Rahmen, ein Eigenbau eines Kollegen -schau mal auf meiner HP :mrgreen:



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    Bettmen (at) - 23.06.2008, 21:31


    Also, das die Madenschrauben bei dem neuen 400er (unten Feststellring) durch das kleine Loch fixiert werden können, ist bei meinen beiden Modellen nicht möglich, da das Loch zu hoch im AL3005 Main shaft stand verschwindet.
    Habe von gestern auf heute bis 3 Uhr früh alles zerlegt und geprüft.
    Soweit, sogut, ev. wird die Welle zusätzlich durch das "ONE Way - Lager" gehalten (bei Rotation) :?:

    Spätestens wenn der Rotorkopf mit den Rotorblättern sich selbstständig macht, wissen wir mehr (alter!!!...)

    Das mit den Vibs geht jetzt, es sind auch Rotorblätter, wenn das eine nicht haargenau so stark wie das andere angeschraubt ist. Bei voller Drehzahl richten sie sich aus, bei weniger kann es sein, wenn man sie zu wenig anzieht, dass sie sich durch die eigene Fliehkraft "leicht eindrehen", wenn ihr wisst was ich meine ;-), dann rüttelt der Heli kurz (oder lang) :|

    Übrigens, ich habs gepackt: Da guckt ihr -> http://www.rc-heli.cc

    Bin noch nicht 100% zufrieden, Pitch komme ein bisserl zu früh, muss aber für heute abbrechen, denn ich bin Schweissgebadet, nach 4 Akkus a ca. 9 Minuten schweben bei dem Platz den ich habe... 8) :shock:

    Trotzdem: :partyman:



    Re: *erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?

    siat68 - 24.06.2008, 06:51


    Sieht doch gut aus! Dann nichts wie ab nach draußen!
    Grüße Matthias



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Walkera-Raptor-Forum

    *Erledigt* Probleme mit Heckmotor - gepostet von Renaux am Sonntag 04.02.2007
    Lipozelle defekt - gepostet von neotask am Donnerstag 29.05.2008
    >>>Geschenkkoax<<< - gepostet von Mischamick am Samstag 29.12.2007



    Ähnliche Beiträge wie "*erledigt* 400pro-Hauptwelle-Halterung?"

    Bewerbung Chip und Chap - berserker (Sonntag 04.02.2007)
    Bewerbung Pladin - Anonymous (Sonntag 24.06.2007)
    Bewerbung von Ghostsnapper - Anonymous (Dienstag 13.03.2007)
    Bewerbung 60er Druide[Tryout failed] - Eridan (Dienstag 05.12.2006)
    Regeln zum schreiben einer Bewerbung - mitsurugi (Sonntag 09.01.2005)
    Bewerbung Kingspartan - Anonymous (Samstag 03.11.2007)
    Bewerbung - RaStA PoLe (Montag 22.05.2006)
    Bewerbung für Kara und den 25er Raid - Horax (Montag 15.10.2007)
    Bewerbung eines Hexenmeisters[Tryout failed] - Ryu (Donnerstag 18.01.2007)
    Bewerbung eines Hexenmeisters - Anonymous (Montag 03.12.2007)