Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

Segeljolle-Atlanta-Koralle
Verfügbare Informationen zu "Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Mathias - Uwe - knilli - Petit Chaos - Uli - Klaus - der_malte
  • Forum: Segeljolle-Atlanta-Koralle
  • Forenbeschreibung: alles rund um die Atlanta Koralle
  • aus dem Unterforum: Rechtliches und amtliches
  • Antworten: 27
  • Forum gestartet am: Freitag 22.12.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer
  • Letzte Antwort: vor 10 Jahren, 19 Tagen, 1 Stunde, 26 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer"

    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Anonymous - 01.03.2008, 10:44

    Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer
    Servus,

    ich habe vor Kurzem gelesen, dass eine Wassersporthaftpflichtversicherung in Kroatien und auch Slowenien gesetzlich vorgeschrieben ist.

    Nun meine Fragen an Euch.

    1. Ist diese Information richtig?
    2. Wer hat so eine Haftpflichtversicherung und wo gibt es die?

    Danke schon mal im Voraus!



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Mathias - 02.03.2008, 00:41


    Hallo Klaus,

    in dem von Dir verknüpften Link wird beschreiben, daß eine Bootshaftpflicht in Kroatien vorgeschreiben ist. Wie es hier in Deutschland ist weiß ich nicht. Aber zumindest für die Teilnahme an Regatten kann der Nachweis einer Haftpflichtversicherung verlangt werden.
    Ich habe beim Beginn meiner Karriere als Korallensegler (vor 2 Jahren) meine bestehende Privathaftpflicht gekündigt und bei einer Gesellschaft neu abgeschlossen, die den Gebrauch von Segelbooten bis 10 m² mitversichert.
    Ich weiß natürlich, daß die Koralle je nach Baujahr und Bootspapieren bis 10,5 m² Segelfläche besitzt, aber das muß im Schadensfall die Versicherung ja nicht wissen. Meine Bootspapiere für eine S6R (Bj. 1986) geben 8,5 - alternativ - 10 m² an.
    Der Vorteil dieser Versicherung ist für mich, sie ist günstiger als meine vorherige Privathaftpflicht, Boote bis 10m² sind enthalten (da kann ich statt der Koralle auch mal meinen FinnDinghy segeln) und ich brauche keine Zusatzversicherung.
    Das ist allerdings nur eine Haftpflicht, Schäden am Boot (Kasko) sind natürlich nicht versichert. Entweder betrachtest Du Dieses als eigenes Risiko, wie ich es auch tue, oder Du musst eine spezielle Bootsversicherung abschließen.

    Grüße von der stürmischen Mittelweser

    sendet Matthias



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Anonymous - 02.03.2008, 00:44


    Servus und einen angenehmen Abend,

    kannst du mir auch deine Versicherungsgesellschaft mailen - und gleich auch die Kosten benennen?

    Vielen Dank im Voraus



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Mathias - 02.03.2008, 19:47


    Hallo Klaus,

    wenn Du mir Deine Faxnummer mailst, jollensegeln@o2online.de , bekommst Du die Unterlagen zugefaxt. Da siehst Du den Preis, die Bedingungen und kannst wenn es für Dich interessant ist gleich den unterschreibenen Antrag zurückfaxen. Ich habe hier eine sehr pfiffige Versicherungsmaklerin, die sich dann darum kümmert. Wenn das Angebot nicht interessant ist und Du eine separate Bootsversicherung mit Kasko abschließen möchtest, kann Dir auch geholfen werden.

    Grüße in den stürmischen Süden sendet

    Matthias



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Anonymous - 02.03.2008, 19:52


    Servus,

    danke für die mailadresse, meine Faxnummer ist unterwegs.



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Anonymous - 06.03.2008, 16:10


    Servus,

    ich habe nun das erste Angebot einer Wassersportversicherung erhalten:

    Hier die Datei


    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich noch weitere Angebote bekommen könnte.



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Mathias - 07.03.2008, 01:54


    Hallo Klaus,

    ich habe es leider erst heute geschafft, Dir die Unterlagen für eine Privathaftpflicht inkl. Segelboot zu faxen. Aber die Konditionen scheinen ja nicht so schlecht zu sein, gegenüber der Bootsversicherung zusätzlich zur besetehenden Haftpflicht. Das sind 57,08 Euro für Alles anstelle der "nur" Bootsversicherung mit 55 Euro.

    Allerdeings ist das Angebot der HUK wohl nicht schlecht, für größere Segelboote. Ich habe jetzt auf dem kleinen Bildschirm nicht erkennen können, ob es sich auf ein Boot mit max. 10m² Segelfläche bezieht, oder auch auf Größere. Für meinen Jollenkreuzer wäre es sonst interessant. Auch da es sich auf die maximale Deckungssumme bezieht. (5mio für Personenschäden - schaffst Du mit der Koralle wohl kaum).

    Gib mal Bescheid, wie Deine Entscheidungsfindung aussieht, das Thema ist für alle Segler kleinerer Jollen sehr interessant.

    Danke für Deine Mühe

    Matthias



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Uwe - 07.03.2008, 02:18


    klaussturm hat folgendes geschrieben: Servus,

    ich habe nun das erste Angebot einer Wassersportversicherung erhalten:

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich noch weitere Angebote bekommen könnte.

    Spezialisiert auf Wassersportversicherungen ist die GOTHAER.

    Ich zahle für ein Finn-Dinghy (10 qm Segelfläche) 38,08 EUR
    (4 Mio. EUR Pauschal f. Personen- und Sachschäden
    100.000 EUR für Vermögensschäden.)



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Anonymous - 07.03.2008, 15:27


    Servus,

    danke für Eure Rückmeldungen.

    @Mathias

    Sicherlich ist dein Angebot sehr interessant!

    Da ich auf den Seiten, die du mir gefaxt hast so gut wie nichts lesen kann - das Kleingedruckte ist zu klein gedruckt - bitte ich dich hier die Versicherungsgesellschaft mit Anschrift (E-Mail, Postanschrift, etc.) zu posten.

    Ich werde versuchen eine Sammeldatei anzulegen in der die relevanten Daten zusammengefasst sind. Den Link poste ich hier.



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Uwe - 07.03.2008, 19:02


    Übrigens sind Segelboote bis 5 m Länge auch bei neueren Allianz Privat-Haftpflichtversicherungen mitversichert. Bei der Zürich-Versicherung sind Segelboote bis 10 qm mitversichert.

    Ob der Leistungsumfang gegenüber einer speziellen Wassersporthaftpflicht bsw. hinsichtlich des Regattarisikos eingeschränkt ist, sollte man vor Vertragsabschluss klären.



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    knilli - 07.03.2008, 21:01

    ...
    hallo,

    es scheint eine untere grenze des machbaren zu geben :roll:

    also beim adac gibts ja auch bootsversicherungen. bis 2Mio € und 20 qm segel liegt der club bei 39€ -- allerdings + 19% Steuer...

    bei pantenius habe ich nichts online gefunden. empfehle ich aber immer wenn ich gefragt werde, da bei pantenius auch immer der transport mitversichert ist. ist aber auch etwas teurer, denke ich...

    also wenn ich ein kielboot befördern und dann die brücke doch zu tief wäre... :oops: dann wird die brücke bezahlt. und bei kastko auch der schaden am boot. (kasko greift sonst meistens nicht bei schäden die beim strassentransport enstehen...)

    manchmal deckt sowas nämlich die kfz-haftpflicht nicht mit ab, weil ja nicht der anhänger, sondern die landung den schaden verursacht hat... :shock:

    knilli



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Petit Chaos - 07.03.2008, 22:01


    Hallo

    Pantaenius Versicherung

    5.120.000,00 € max Personen und Sachschäden
    1.023.000,00 € max. Deckungs. pro Person

    Regattarisiko mitversichert sowie Landtransporte

    Haftplicht für die Koralle 33,38 € im Jahr, nach den neuen Bestimmungen die laut Gesetz 2009 in Kraft treten.

    Teilkasko für Diebstahl oder Totalverlust ohne Trailer bis 3070,00 €
    Versicherungssumme 49,38 € im Jahr.



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Mathias - 10.03.2008, 02:18


    Moin miteinander,

    jetzt müssen wir doch mal ein wenig unterscheiden. Kasko zahlt Schäden am Boot, je nach Versicherungsbedingungen (und damit verbundenem mehr oder weniger hohem Tarif) auch bei Schäden beim Transport oder im Winterlager. Viele Versicherungen schließen dabei Boote älter als 20 Jahre aus.

    Haftpflicht deckt Schäden anderer ab, die beim Gebrauch des Bootes (in unserem Falle segeln) entstehen. Bei Schäden (an Anderer) während des Transportes greift die KFZ Haftpflicht.

    Das Problem mit der zu tiefen Brücke stellt sich bei der Koralle eigentlich selten, wenn man vorher den Mast legt. :D Aber selbst dann wäre die KFZ Haftpflicht zuständig.

    Für ein größeres Kielboot, käme die Familienhaftpflicht incl. Segelboot bis 10 m² ohnehin nicht in Frage, diese Boote haben etwas mehr Segelfläche.

    Nun rechnet mal schön, was eine Bootshaftpflicht + Privat/Familienhaftpflicht kostet.

    Für mich kann ich nur sagen, ich hatte vorher eine Haftpflicht die das Boot nicht mit einschloss, aber den Gebrauch von Reitpferden. Da mir dieses nun nicht in den Sinn kommt, habe ich es umgestellt, nun ist das Boot mit drin und es ist auch noch günstiger. Ein weiterer Vorteil, es gilt für alle Boote bis 10 m². Ich restauriere gerade ein altes Finn Dinghy (10m²) und brauche dafür nicht die nächste Bootsversicherung.

    Mit sportlichen Grüßen

    Matthias



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Uwe - 10.03.2008, 14:53


    Schade, dass Matthias leider nicht den Namen der Versicherungsgesellschaft nennt, damit wir die Leistungen vergleichen können. (Regattarisiko mitversichert ?)

    Bei der Allianz gibts die Privathaftpflicht (incl. Boot bis 5 m) jedoch auch schon ab 62,44 bei einer Selbstbeteiligung von 150 EUR.



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Mathias - 11.03.2008, 01:08


    Hallo Uwe,

    klar kann ich Namen nennen. Ist ja kein Geheimnis. Es sind jedoch mehrere Gesellschaften die diese Kombination anbieten. Ob das Regattarisiko (bei "ernsthaften" Wettbewerben - nicht "nur" Oldtimertreffen / Holzbootregatten) eingeschlossen ist wird geklärt. Tatsache ist, es ist nicht ausdrücklich ausgeschlossen - von daher also wohl mit drin.
    Wenn das geklärt ist, nenne ich Euch gerne bei Interesse Namen. Ich möchte hier nur nicht Werbung machen und mir bei Missgefallen Euren Ärger zuziehen. Klaus habe ich z.B. die Unterlagen mit der Post zugeschickt, natürlich ohne den Namen der Gesellschaft zu schwärzen :wink: , mit Kleingedrucktem.
    Ist denn bei der Allianz das Regattarisiko mit drin, oder geduldet, oder etwa ausgeschlossen? Ist der von Dir genannte Tarif eine Familienversicherung oder nur für Alleinstehende/Singles? Weil Du schriebst ab ...€
    Das Thema wird uns wohl noch etwas länger beschäftigen, ich kläre die Frage des Regattarisikos.

    Bis dahin

    Matthias



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Uli - 11.03.2008, 10:21


    Hallo zusammen,


    Was man alles zum Segeln braucht: Boot, Segel, Knotenkunde, Schreinerausbildung..... und jetzt auch noch eine Versicherung :wink: :wink:


    Zu dem Thema interessiert mich ob die Versicherung einen Segelschein voraussetzt? Weiß das jemand?

    Die Haftpflicht ist personen gebunden so weit ich weiß. Wenn also ein Freund "eine Runde" mit dem Boot auf dem See dreht und es passiert was dann wird die Versicherung auch nicht einspringen. Dessen sollte man sich bewusst sein.

    Gruß vom Ammersee
    Uli



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Anonymous - 11.03.2008, 10:31


    Servus,

    nun, der Gesetzgeber hat da solche Sachen eingebaut.

    In Kroatien ist so eine Haftpflicht nun obligatorisch, Slowenien wohl auch.

    Deine Fragen können fast alle hier beantwortet werden ----->



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Mathias - 11.03.2008, 23:49


    Hallo Uli,

    in Deutschland gibt es keine generelle Segelscheinpflicht. Das ist von Revier zu Revier geregelt, allerdings auf den meisten Revieren dann doch wieder vorgeschrieben. Die Versicherung kann wohl im Ernstfall prüfen wollen, ob Du Dich "revierkonform" verhalten hast. Da solltest Du Dich auch ohne den Aspekt der Versicherung dran halten, bei uns am Steinhuder Meer ist der Schein Pflicht und das wird auch kontrolliert.

    Du hast Recht, die Privathaftpflicht welche ein Boot mit einschließt it personengebunden, wenn Du das Boot verleihst hat der Andere keinen Versicherungsschutz aus Deiner Haftpflicht. Im Gegensatz zu einer separaten, bootsgebundenen Haftpflicht. Aber....(Alles hat ja seine zwei Seiten), wenn Du Dir ein anderes Boot bis 10m² ausleihst oder ein weiteres Boot besitzt ist das unter Deiner Benutzung mitversichert. Gleicht sich also wieder aus. Das sind zwei verschiedene Produkte und jeder muß natürlich abwägen, was für ihn geeigneter ist. Wenn Du Deine wohlgepflegte Koralle nicht gerne hergibst, aber gerne selber auf anderen Booten segelst, dann passt Plan A. Wenn Du Dein Boot regelmäßig verleihst passt Plan B.

    Du kannst in Deinen Überlegungen aber mit berücksichtigen, wenn jemand mit dem von Dir geliehenen Boot einen Schaden anrichtet, haftest Du nicht sonder der Steuermann. Du solltest Dich allerdings vorher überzeugen ob er den evtl. notwendigen Segelschein besitzt um nicht selber fahrlässig zu handeln. Dann ist es das Problem des anderen für den von ihm angerichteten Schaden aufzukommen.

    Das ist alles sehr viel Theorie, nicht umsonst nennt man das Kleingedruckte auch so, obwohl damit trotz der Schriftgröße locker 6-8 Seiten gefüllt werden. :wink:

    Nun tüftelt mal schön, möge jeder das für sich geeignete finden...

    Matthias



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Uli - 13.03.2008, 10:10


    Hallo Mathias und Klaus,
    danke für´s ausfühliche schreiben, ich werde meine Haftpflicht wechseln um beim Segeln versichert zu sein.

    Und da ich noch keinen Segelschein besitze werde ich hier auch mal tätig werden. :wink: :arrow:

    Gruß Uli



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Anonymous - 18.03.2008, 15:41


    Servus an alle!

    Ich habe hier eine interessante Seite gefunden, die sehr viele Adressen beinhaltet:

    Hier der LINK

    Einfach auf den GO-Button klicken, dann kommen alle Ergebnisse.



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Petit Chaos - 21.03.2008, 13:52


    Anmerkung zum Ganzen:

    Haftpflichtversicherung gibt es für jede Gegebenheit :!:

    Für Boote, für Hunde, Autos, Pferde usw.

    Eine private Haftpflichtversicherung ist zwar gut und schön und wenn Segelboote dann noch mitversichert sind, noch besser aber Sie können eine Extra dafür vorgesehene Versicherung nicht ersetzen :!:

    Also wirklich gut das Kleingedruckte lesen und nachfragen, ob das, was ihr mit dem Segelboot tut, auch wirklich versichert ist :wink:

    Bei meiner Versicherung kam dann, ja aber ......

    Und wer denkt er brauch keine der soll sich bloß nicht täuschen, denn selbst Weltumsegler W. Erdmann, ein erfahrener Segler sollte man meinen, hat es geschafft mit einer Hansa-Jolle eine Bavaria zu beschädigen und Gott sei dank nicht versenkt und war danach so schlau eine Bootshaftpflicht abzuschliessen :idea:

    Nachzulesen in " Ein deutscher Segelsommer" :wink:



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Mathias - 22.03.2008, 19:10


    Hallo,

    ich habe mich noch mal etwas schlauergefragt bezüglich der mitversicherten Risiken. Bei allen Privathaftpflichtversicherungen die Segelboote beinhalten und Regattasegeln nicht ausdrücklich im Kleingedruckten ausschließen ist das Regattarisiko automatisch mit drin. Das gilt zumindest für eigene Boote. Regatta auf einem geliehenen Boot ist grenzwertig, ein solcher Fall ist bisher nicht bekannt. Müsste aber im Ernstfall auch enthalten sein, wenn keine Einschränkung gemacht wurde.

    Also Franko hat schon recht. Sehr genau das Kleingedruckte lesen (selber lesen, nicht von einem unwissenden aber abschlusswütigen Makler erklären lassen - das gesprochene Wort gilt im Ernstfall nicht). Und dann halt das Angebot mit den eigenen Ansprüchen vergleichen.

    Schöne Ostern - wohl ohne segeln :evil: wg.Wetter

    wünscht

    Matthias



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Klaus - 22.03.2008, 20:18

    Haftpflicht
    Hallo zusammen,

    da ich dieses Jahr wieder beim NRW-CUP auf dem Ijsselmeer mitfahre, habe ich mich auch zu dem Thema Versicherung schlau gemacht.

    Nun es gibt wirklich viele Angebote zu dem Thema doch wie es scheint ist der Teufel im Detail versteckt:

    So z.B. bei der Kautionsvericherung als Chartersegler:
    Wenn in den Besonderen Bedingungen unter "Auschluß" Kratzer und Schrammen genannt werden... und dann noch eine Selbstbeteiligung von einigen hunder Euro verlangt wird?
    Warum soll man dann noch eine Versicherung abschließen?

    Zu dem Thema Skipperhaftpflicht habe ich meinen "Agenten" angerufen und explizit danach gefragt, ob Personen und Sachschäden auch in meiner Privathaftpflicht bei diesem Törn eingeschlossen sind?
    Antwort: Ja! aber nicht wärend der Regatta!

    Versichert sind fremde,kurzzeitig gemietete bzw. genutzte Wassersportfahrzeuge bis zu einer Motorgesamtleitung von 55KW!

    Der Unterschied zu der seperaten Skipperhaftpflicht (für ca. 90,- Euro/Jahr die das Regatarisiko auch nicht abdeckt) besteht also darin, das dort auch die Ansprüche der Crew untereinander versichert wären.

    Die Privathaftpflicht schließt bei mir auch mein Wassersportfahrzeug bis 10 qm Segelfläche und/oder 4 KW ein, die 0,5qm mehr bei der Koralle werden nicht beanstandet.

    Um mal einen Anhaltspunkt zu geben: für diese "Komfort Privathaftpflicht Versicherung" beträgt der Jahresbeitrag 114,26 Euro.

    Vielleicht hilft das als Information?

    schöne Grüße
    und frohe Ostern :P
    Klaus 8)

    so ein sch.... Wetter :x



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Petit Chaos - 20.10.2008, 21:07


    Norbert hat folgendes geschrieben: Ja das ist richtig !
    der Hänger ist nur solange Versichert bis er vom Zugfahrzeug abgenommen wird. Ab diesem augenblick hat er keinen Versicherungsschutz mehr.

    Ich Zahle 60 € im Jahr incl. Diebstahlversicherung für den Hänger. Meine Meinung es lohnt sich ! Sparen am falschen Ende kann viel Geld kosten.

    mfg Norbert

    Versicherung hin/her richtig versichert bis Du selten richtig :roll:

    Gestern hat einer auf der Autobahn sein Surfbrett verloren :roll: kein Witz :!: Verlierst Du die Koralle bist Du noch nicht richtig versichert, denn dieses versichert nur eine Bootsversicherung die auch Landtransporte mitversichert :wink:

    Eine Hängerhaftplichtversicherung ist meiner Ansicht Blödsinn, Angekuppelt zahlt die Versicherung des Zugfahrzeuges, abgekuppelt halt nicht.

    Kann dazu nur aus eigener Erfahrung sagen:

    Den Schaden, den ein abgestellter Hänger an meinen Fahrzeug erbrachte wurde von der Hängerversicherung nicht reguliert :cry:

    Begründung:

    Ein Hänger macht sich nicht von alleine selbständig, es Bedarf eines Dritten, da dieser nicht ermittelt werden kann, treten wir für die Schadenregulierung nicht ein :!:

    Eine Teilkasko mit SB 150,- beim Hängerwert von 300,- :?:

    Und wie ist das Boot auf dem Slipwagen versichert :wink: oder am Steg usw.

    Habe zumindest die Bootsversicherung gekündigt und eine private Haftpflichtversicherung abgeschlossen, da mir die Kosten für 2 bzw 3 Korallen zuviel sind :roll:

    Kann jetzt den Tanker weiterversenken, :roll: der ist ja versichert, die Bergungskosten der Koralle nicht :lol: darf Sie bei den Landtransporten nicht verlieren, das bewegen des Slipwagen/Trailers bleibt weiterhin versichert :wink: Muß halt immer dran oder drauf sein :roll:

    Die Schadensabwicklung bleibt immer eine Auslegungssache und man sollte stets mit seinen Versicherungsagenten die Schadensanzeige ausfüllen :wink:



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    der_malte - 30.08.2009, 00:08


    Hui das ja mal viel Wissen und zu 80% sind meine Fragen geklärt, danke dafür!!

    Jedoch habe ich folgende für mich unklare Situation:
    Da bei meinem angedachten Hafen dieses Jahr nur noch Wasserliegeplätze frei und die Preise recht ambitioniert sind und ich nicht feucht parken möchte, überlege ich die Koralle aufgeriggt an Land auf dem Trailer unter ner Zeltpersenning zu parken und dann jeweils zu slippen. Also alles Lose weg, bis auf Mast und Baum und das Ganze mit Vorhängeschloss an den Trailer gefixt und zusätzlich son Schloß für den Kugelkopf.

    Jedes mal die Jolle auf und abbauen für 2 - 3 Stunden segeln und dann je 50km durch die Lande zu schaukeln fände ich zu umständlich und unspontan, zumal sie nicht zu Haus geparkt wird.
    Zudem müsst ich dann immer Vatters Wagen leihen und gut füre Koralle ist das ewige hin und her und rauf und runter riggen bestimmt auch nicht.

    Der Gedanke ist mir halt gekommen, da trotz Tor und Licht ne Jolle und nen Dickschiff als kostenloses Ersatzteillager genutzt wurden...

    Also ich frage mich und halt Euch, welche Versicherung in diesen Fällen zahlt: Koralle weg, Rigg weg, Persenning geschlitzt, Hänger weg, alles weg? Zahlt da die TK Jolle, TK Hänger, oder Abteilung pP??
    :shock:


    Grüße,

    Malte



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    Petit Chaos - 30.08.2009, 18:30


    der_malte hat folgendes geschrieben:
    Also ich frage mich und halt Euch, welche Versicherung in diesen Fällen zahlt: Koralle weg, Rigg weg, Persenning geschlitzt, Hänger weg, alles weg? Zahlt da die TK Jolle, TK Hänger, oder Abteilung pP??


    Koralle weg: Reine Jollenversicherung 65 bis 100€ im Jahr
    Nur Teile weg oder beschädigt, keine Versicherung bekannt

    Hänger mit Teilkasko und 150 € Selbstbeteiligung ca. 150 € im Jahr tritt aber nur auf für Entwendung nicht Beschädigung dann Vollkasko mit SB 300 € im Jahr.

    Die Arbeit die Du geleistet hast, wird Dir aber nie ersetzt.

    Würde mir einen Landliegeplatz suchen, Idioten laufen halt zuviele auf der Straße rum, es wird auf alle Fälle billiger.



    Re: Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer

    der_malte - 31.08.2009, 20:26


    Petit Chaos hat folgendes geschrieben:
    Die Arbeit die Du geleistet hast, wird Dir aber nie ersetzt.

    Würde mir einen Landliegeplatz suchen, Idioten laufen halt zuviele auf der Straße rum, es wird auf alle Fälle billiger.



    Hallo Franko,

    da hast schon recht ne Versicherung hat man um sie nicht zu nutzen... Ich werd eh ich den Landplatz habe in den sauren Apfel beißen und trailern dann jedes mal aufriggen und slippen.
    Ist auf jeden Fall sicherer, als wenn ich das Gespann fertig geriggt die Woche über auf dem Parkplatz vom Hafen parke und dann nur slippe.

    Die gesparten Gebühren für die TK Versicherung werd ich dann ausgeben, wenn dann nen Idiot die Koralle ausgewähl hat..


    Grüße,

    Malte



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Segeljolle-Atlanta-Koralle

    Ratzeburger See - gepostet von knilli am Montag 01.01.2007
    Der liebe Lack ist rissig. - gepostet von rotma am Sonntag 18.02.2007
    1. korallensegel gesucht, 2. Comet-jolle abzugeben - gepostet von ro am Montag 21.01.2008
    baum am mast - gepostet von chillah am Mittwoch 19.12.2007
    Simssee, Chiemsee und an der kroatischen Adriaküste (Punat) - gepostet von klaussturm am Montag 29.10.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Wassersporthaftpflichtversicherung für Bootsbesitzer"

    Zuchtpass von Katha Chantal mach das es höchtest einen Tag ! - Katha (Mittwoch 16.08.2006)
    Seltsam - martin (Montag 29.01.2007)
    2. Jobbericht von Katha - Katha (Sonntag 30.07.2006)
    Msn runter Laden bzw. adden..... - Meister Yoda (Montag 26.12.2005)
    Regeln bzw. Sachen die machen ( verbessern) könnte - cello (Freitag 06.10.2006)
    Woher bekommt ihr Cd's bzw. Songs??? - FranticGuy (Montag 14.02.2005)
    i love thottbot... bzw die comments ;) - Cypher (Sonntag 25.09.2005)
    Mitbringen! bzw. Was ist vorhanden? - r0ac}{ (Samstag 15.01.2005)
    CB-Funkergebet- bzw. gebot - streetmaster01 (Sonntag 14.01.2007)
    SDS bzw. SDS Premium - Sheilong (Samstag 14.04.2007)