inside GNC
Verfügbare Informationen zu "SNOS-Bericht California"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Helgrave - Vitali Blokow - Florian Schmelz
  • Forum: inside GNC
  • aus dem Unterforum: Allgemein
  • Antworten: 8
  • Forum gestartet am: Dienstag 29.11.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: SNOS-Bericht California
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 1 Monat, 11 Tagen, 6 Stunden, 46 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "SNOS-Bericht California"

Re: SNOS-Bericht California

Helgrave - 21.02.2006, 17:28
SNOS-Bericht California
Hi Kollegen,

wer übernimmt den nächsten Bericht ?

Ich werde höchstwahrscheinlich wenig Zeit haben und weis daher nicht ob es klappt.

Helge

Re: SNOS-Bericht California

Vitali Blokow - 21.02.2006, 19:03

Ich kann für alle Berichte Bilder machen :)

Re: SNOS-Bericht California

Helgrave - 27.02.2006, 14:32

Moin,

Bericht habe ich fertig. Bilder macht Vitali. Nur um das hochladen muss sich jemand kümmern. Habe diese Woche keine Zeit mehr und muss mir auch zeigen lassen, wie es geht.

Vitali schickt den Bericht und Bilder an Nolli. Ggf. kann er sie ja weiterleiten.

Ich hoffe es gefällt, fast zuviel Input. :oops:

Helge



SNOS in California

Am 26.02.2006 startete in der German Nascar Championchip die Sunday Night Open Series (SNOS) ihr zweites Rennen im sonnigen Florida Beach auf dem Speedway von California.

Streckenfoto

Das Rennen startete gleich mit zwei Yellow-Phasen und schien sehr Gelblastig zu werden. Allerdings wurde es danach deutlich besser und sogar ein Pit-Stop unter Green wurde erforderlich. Insgesamt 6 Yellow-Phasen wurden ausgerufen, wobei zwei anscheinend auf Motorschäden etc. zurück zu führen waren.

Insgesamt zufriedenstellend, aber die Fahrer können das sicher noch besser. Von der Rennleitung wurde das Bremsverhalten diverser Fahrer in der zweiten Yellow-Phase moniert.
Hier übertrieben es einige und forderten nicht nur ihr Glück mächtig heraus. Völlig unnötige Crash waren die Folge. Das dürfte einige Strafpunkte hageln.

Für die Zuschauer wurde guter Motorsport geboten und auch Fahrer, die Longruns bevorzugen, kamen voll auf ihre Kosten. Viele faire Zweikämpfe, 2- und 3-wides und auch taktische Überlegungen sorgten bei den Teilnehmern, Crews und Zuschauern für Spannung pur. Mit Conrad Wegener sorgte ein prominenter Neuzugang in der SNOS für Furore. Wie immer gab es auch diesmal Gewinner und Verlierer. Doch dazu später mehr.

Im Practice schafften 4 Fahrer es, ihre schnellste Runde unter 37,5 Sekunden zu absolvieren.
Die Spitzenposition übernahm dabei Marco Rajan mit hervorragenden 37,380 Sekunden. Dicht dahinter folgte der neue Superstar der Szene „Alien“ Conrad Wegener (37,437) vor Altmeister Hans-Herbert Zeiler (37,457) und Björn Reddehase (37,474).

Im Qualifying zeigte Marco Nerven und konnte nur Startplatz 13 erreichen. Altmeister Hans-Herbert Zeiler übernahm die Spitzenposition mit Conrad Wegener (Conner) an der Seite. Björn Reddehase und Stefan Schrader belegten die zweite Startreihe, während sich Jens Bartram und Helge Gravemeyer die dritte Reihe teilten. Der Führende der Gesamtwertung, Vitali Blokow, teilte sich mit Andre Rohloff die vierte Startreihe und hatte den Nächstplatzierten in der Gesamtwertung somit direkt im Visier.

In der Happy Hour zeigte Hans-Herbert Zeiler den anderen Fahrern mit der schnellsten Runde gleich, dass er bei der Punkteverteilung diesmal voll zuschlagen wollte. Björn Reddehase und Andre Rohloff belegten mit deutlichem Rückstand von mehr als 2 Zehntelsekunden Platz 2 und 3.

Das Rennen bestritten 26 Fahrer. 19 Teilnehmer sahen die Zielfahne. Elfmal wechselte die Führung, wobei sich insgesamt 8 Fahrer eine Leadlap sicherten. Mit 100 Leadlaps zeigte Conner gleich sein ganzes Leistungsvermögen. Die schnellste Rennrunde sicherte sich ebenfalls Conner (37,741 Sec.) vor den zeitgleichen Björn Reddehase und Marco Rajan (37,752). Alle drei Piloten fuhren ihre schnellste Runde dabei zum Rennende.

Die saubersten Runden (ON TRACK LAPS) drehte Helge Gravemeyer vor Björn Reddehase, Andre Rohloff und Marco Rajan. Ohne Schaden am Fahrzeug brachten Florian Schmelz, Wolfgang J. Kogler, Andre Rohloff und Helge Gravemeyer ihr Rennen über die Runden.

Für die erste Yellow sorgte Sven Colin Preukschat #20, der Stefan Rosigkeit #50 in Runde 1 in Turn 2 leicht berührte. Das Abfangmanöver misslang und in Runde 4 gab es somit einen Neustart.

Foto

In Runde 5 wurde die nächste Yellow ausgerufen. Jens Bartram #70 verlor sein Fahrzeug und kurz bevor er die Strecke verließ, erhielt er von Andre Rohloff #94 noch einen Stupser, der ihn auf die Strecke zurückholte.

Foto

In dem nachfolgenden Big-One wurden Franz Topf #69, Gabriel Stöhr #16, Rene Müller #181, Christian Gschwendner #58 und Matthias Reinert #93 verwickelt.

Foto

Matthias Reinert #93, Jens Bartram #70, Rene Müller #181 und Christian Gschwendner #58 mussten ihr Rennen sofort bzw. im weiteren Verlauf des Rennens aufgrund der aus diesem Unfall erlittenen Beschädigungen aufgeben.

In Runde 9 dann der fällige Restart und es ging erstmals über etwas längere Distanz auf die Reise.

Foto

In Runde 10 übernahm Conner #1 die Führung von Hans-Herbert Zeiler #151.

Foto

Conner #1, Hans-H. Zeiler #151 und Björn Reddehase #97 gelang es, sich vom Feld langsam abzusetzen. In Runde 20 verabschiedete sich der viertplatzierte Stefan Schrader #84 auf der Start-/Zielgeraden urplötzlich Richtung Infield, ohne eine Yellow auszulösen.

Foto

In Runde 22 und 23 einige Änderung der Positionen, Vitali B. #27 übernahm Platz 4 von Helge Gravemeyer #02, Marco Rajan #53 arbeitete sich auf Platz 6 vor und in der Führungsgruppe tauschten Björn R. #97 und Hans-Herbert Z. #151 die Platze.

Foto
Foto
Foto

Bis zur nächsten Unterbrechung in der 31.ten Runde verbesserte sich Marco R. #53 auf Platz 4, während sein Teamkollege Helge Gravemeyer #02 auf Platz 7 zurückfiel. Ursache der Unterbrechung war Christian G. #58, dessen Fahrzeug den Dienst versagte.

Während die Spitze die Yellow zum Pitten nutzte, sicherte sich Helge G. #02 eine Leadlap. Danach verabschiedete er sich zwangsläufig erst einmal aus dem vorderen Feld, da er eine Runde später die Box aufsuchte.

Beim Restart in Runde 36 dann ein Fahrfehler von Hans-H. Z. #151, der in Turn 4 zum Unforced führte. Nach Einschlag in die Mauer erwischte es auch noch Thomas Kögler #43, der sich aufgrund einer leichten Heckberührung von Hans drehte.

Foto
Foto

In der 40.sten Runde erfolgte der Restart und es folgte der schönste Teil des Rennens. Erst in Runde 96 wurde die vorletzte Yellow ausgerufen. Für die Crews stand Schwerstarbeit auf dem Programm, da die verbliebenen Fahrer alle unter Green entsprechend ihrer jeweiligen Strategie zum Pit-Stop kamen.

Conner #1, Björn #97, Florian Schmelz #13, Sebastian Gerhart #4 und Marco R. #53 führten das Feld in den langen Greenstint.

Foto Restart

Für die Fahrer ging es nun darum ihre Positionen zu verbessern und gleichzeitig möglichst schonend mit dem Material umzugehen. Das gelang folgenden Fahrern bis zur 96 Runde teils recht deutlich:

Vitali Blokow #27 von Position 18 auf 5
Sven Colin Preukschat #20 von Position 19 auf 7
Stefan Grieger #55 von Position 20 auf 8
Stefan Rosigkeit #50 von Position 17 auf 12
Helge Gravemeyer #02 von Position 14 auf 9

Aber auch Marco Rajan #53 von Position 5 auf 3, Uwe Berger #91 von Position 7 auf 4, Wolfgang J. Kogler #77 von Position 9 auf 6 zeigten deutliche Verbesserungen.

Neben Gewinnern gibt es bekanntlich auch Verlierer. Zu den Pechvögeln darf man sicher Florian Schmelz #13 (von Platz 3 auf 13) und Ralf Letzing #40 (von Platz 6 auf 14) zählen, die sich eine Black Flag einhandelten und somit eine Runde verloren. Aber auch Vitali Blokow #27 hatte diesmal nicht das Glück gepachtet. In der 96 Runde versagte sein Fahrzeug den Dienst und er konnte die Führung in der Gesamtwertung nicht verteidigen.

Foto

Während das Feld die Yellow zu Pit-Stop nutzte, riskierte Insane-Pilot Helge G. #02 alles und blieb draußen. Zitat des Piloten: „Mir war klar, dass mich einige einfangen würden, aber ein Platz unter den ersten 10 erhoffte ich mir schon.“

In Runde 100 dann der Restart. Bis Runde 103 konnte Helge G. #02 die Führung verteidigen. Björn Reddehase #97 in Runde 103 und Conner #1 in Runde 104 sowie Marco R. #53 in Runde 105 hatten mit frischen Reifen aber kein Problem, den Insane-Mann zu überholen.

Foto Überholmanöver 97 und 1 at 02

In Runde 108 der finale Angriff von Conner #01, der Björn R. #97 die Führung entriss.

Foto

In Runde 111 dann die letzte Yellow des Rennens. Sven Colin P. #20 und Uwe Berger #91 kommt deutlich besser aus Turn 2 als der noch viertplatzierte Helge G. #02 .Auf der Backstraight zieht Sven Colin P. dann aus dem Windschatten von Helge und trifft dabei Uwe, der schon neben ihm war. Für Uwe Berger war das Rennen nach dem Einschlag in die Mauer direkt vorbei, Sven Colin konnte nach erfolgreicher Reparatur weiter fahren.

Foto Unfall

An der Spitze hatte Marco R. #53 soeben Björn R. #97 überholt und sich Position 2 gesichert.

Foto

In Runde 115 dann der letzte Restart. Wolfgang J. K. #77 und Sebastian G. #4 kassieren Helge G. #02 in Runde 116 und 119 und tragen ein packendes Finish um Platz 4 aus.

Zielfoto 77 at 4

In der letzten Runde greift Stefan R. #50 dann Helge G. #02 an, um seinen Teamkollegen noch die Chance zu geben, sich zu verbessern. Nutzen kann Sven Colin P. #20 diese Chance aber nicht. Dafür schlug Stefan Grieger #55 erbarmungslos zu und überholte sowohl Sven Colin als auch Helge noch ganz knapp.

Zielfoto #50, #02, #20, #55

Vorne verteidigte Marco Rajan #53 den zweiten Platz vor Björn Reddehase #97.

Zielfoto

Derweil fuhr Conrad Wegener #1 seinem ersten Sieg im ersten Rennen in der GNC sicher nach Hause.

Siegerfoto

In der Gesamtwertung hat Helge Gravemeyer #02 knapp die Spitzenposition vor Stefan Grieger #55 und Florian Schmelz #13 übernommen. Aber nach erst zwei Rennen dürfte das kaum Aussagekraft haben. In der Teamwertung führt Insane Motorsport vor E-Sport-Racing und Fast Greyhounds. Allerdings sind die Strafpunkte noch nicht eingeflossen und wie in der Fahrerwertung ist alles offen.

Freuen wir uns auf das nächste Rennen in Las Vegas am 12.03.2006 und hoffen wieder auf ein spannendes und grünes Rennen.

Re: SNOS-Bericht California

Florian Schmelz - 27.02.2006, 16:40

Wieder ein klasse Bericht, nicht mal 24 Stunden nach dem Rennen! *top*

Auch die vom Replay Analyzer gelieferten Randinfos sind klasse!

Bin ja schon fast gewillt zu fragen, ob Du hauptberuflich etwas in der Richtung machst. Viele Informationen, schönes Ausschmücken, liest sich gut. :)

Vitali, wir wollen Fotos sehen. 8) ;)

Re: SNOS-Bericht California

Vitali Blokow - 27.02.2006, 21:29

yepp, ein SEHR schöner Bericht, besser hätte er nich sein können

Bilder wären JETZT eigentlich fertig .. nur das CCM will nich >=( .. ich war schon bei der 96. Runde :(
...naja die kommen dann die nächsten stunden bei nollie an .. oder morgen 8)

Re: SNOS-Bericht California

Vitali Blokow - 27.02.2006, 23:46

SO
... das ganze hat jetz 4 Stunden oder so gedauert .. OMG ..
die letzeten paar Bilder hab ich frei aus der Hand gemacht, da der CCM den Geist aufgegeben hat :?

Re: SNOS-Bericht California

Helgrave - 10.03.2006, 14:47

Florian Schmelz hat folgendes geschrieben: Wieder ein klasse Bericht, nicht mal 24 Stunden nach dem Rennen! *top*

Auch die vom Replay Analyzer gelieferten Randinfos sind klasse!

Bin ja schon fast gewillt zu fragen, ob Du hauptberuflich etwas in der Richtung machst. Viele Informationen, schönes Ausschmücken, liest sich gut. :)

Vitali, wir wollen Fotos sehen. 8) ;)

Schreiben ja Flo, aber sicher nicht so, wie du vermutest.

Ich bin im öffentlichen Dienst bei der Deutschen Rentenversicherung.
Da bin ich fachlich (nicht DV) für die Entwicklung und Pflege eines Programmes zuständig, das bundesweit eingesetzt wird. Zu Deutsch, ich setze Gesetze, Verordnungen, Richtlinien usw. für unseren Sachbearbeiterdialog (Anwendung Windows-ähnlich) um und schreibe u.a. Stellungnahmen zu Gesetzesvorhaben, erstelle Programmiervorgaben, Benutzer- und Projekthandbücher etc.

Da bekommt man etwas Übung. Außerdem habe ich schon mehr Rennberichte verfasst. War mal Rennleiter einer Toca2-Serie. :wink:

Helge

Re: SNOS-Bericht California

Vitali Blokow - 10.03.2006, 18:19

8)
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Aufgabenverteilung - gepostet von Nolli am Dienstag 29.11.2005
Dover 2 - gepostet von Helgrave am Donnerstag 28.09.2006
Infineon - gepostet von Florian Schmelz am Montag 26.06.2006
Ähnliche Beiträge
Bericht!! - Lenchen (Donnerstag 12.10.2006)
Bericht vom 24.09.2006 - Claire (Sonntag 24.09.2006)
Bericht von Sontag dem 21.01.07 - natalie (Sonntag 21.01.2007)
Bericht zur Lage der Nation ... - thomas (Freitag 22.12.2006)
Bericht in der Zillo - Lazerangel (Freitag 26.11.2004)
Leonies 1. Bericht - Leonie (Sonntag 23.12.2007)
Mein erster Bericht - sarahjane (Montag 27.03.2006)
4 bericht - Jenny (Freitag 02.06.2006)
Auf der Suche nach einer California Roll - beverly*boyer (Mittwoch 05.09.2007)
Silvio-Meier-Demo Bericht - Parteiführer (Dienstag 22.11.2005)