inside GNC
Verfügbare Informationen zu "Rennbericht Bud Shootout"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: King D.A. - Florian Schmelz - Nolli
  • Forum: inside GNC
  • aus dem Unterforum: Allgemein
  • Antworten: 4
  • Forum gestartet am: Dienstag 29.11.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Rennbericht Bud Shootout
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 2 Monaten, 6 Tagen, 10 Stunden, 17 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Rennbericht Bud Shootout"

Re: Rennbericht Bud Shootout

King D.A. - 13.02.2006, 13:58
Rennbericht Bud Shootout
So, hier isser nun. Guckt mal ob das alles so halbwegs passt :) :

Radtke did it again

Als Einstimmung auf die am nächsten Sonntag beginnende GNC Saison wurde nun schon zum Vierten mal das Budweiser Shootout ausgetragen.
Im Practice stellte erneut Andreas Neckel seine Qualität auf Superspeedways unter Beweis und verwies John Bayes und Florian Schmelz auf die Plätze hinter sich.
Auch im Qualifying behielt Neckel die Nase vorn und sicherte sich die Pole mit einer 47.300sec, nur 0.008sec vor Sebastian Gerhart. Auf dem dritten Startplatz folgten Thomas Radtke und Tom Bleicher jeweils mit einer 47.330sec. Somit war das Grid für das Vierte Budweiser Shootout der GNC ermittelt und konnte somit auf die 70 Runden lange Reise geschickt werden.
Die Anfangsphase des Rennens gehörte Andreas Neckel der souverän sein Platz an der Sonne verteidigte. Bis sich die Verfolger in Runde 6, unter Führung von John Bayes, entschlossen Neckel auf der Highline zum „trocknen“ auf zu hängen. Neckel wurde durchgereicht bis auf Platz 5.
Kurz danach gab es dann auch die erste und einzige Gelbe des Rennens. Was war passiert? Thomas Kögler hatte vor Turn 1 unbeabsichtigter Weise seine Linie verlassen und geriet mit Tom Bleicher aneinander. Die Konsequenz war das beide kurz darauf ihre Fahrzeuge abstellen mussten. Die Yellow nutzte die Hälfte des Feldes für ihren ersten Boxenstopp. Somit war John Bayes in Führung vor Sebastian Gerhart und Marco Rajan.
Nach dem Restart konnte Bayes seine Führung locker vor der Konkurrenz behaupten, da die es nicht vollbrachte eine zweite Linie aufzumachen. Erst als sich Thomas Radtke in Runde 20 entschloss eine zweite Linie aufzumachen, nachdem er sich in Stellung gebracht hatte, umso den Druck auf John Bayes zu erhöhen.
Aber Bayes konnte auf die Unterstützung von Christian Prasuhn, Marco Rajan und Vitali Blokow bauen, während Radtke von Gerhart, Hamann und Schmelz unterstützt wurde. Dieser Zweikampf um die Spitze dauerte knapp sieben Runden und am Ende schaffte es Radtke dank der besseren Unterstützung an John Bayes vorbei zugehen. Die Führung konnte Radtke dann auch locker behaupten, während im hinteren Feld noch munter um die Plätze gekämpft wurde.
In Runde 32 unterlief Florian Schmelz ein kleiner Schnitzer mit großer Wirkung. Ausgangs Turn 4 kam er zu weit nach oben und berührte leicht die Mauer. Leider steuerte er dann zu stark gegen, so dass er Dirk Hunschede sehr nah kam. Das erneute Gegensteuern mündete dann in der Mauer und führte ihn danach gradewegs in die Frontpartie von Michael Ode. Dadurch wurden beide zu kreiselnden Rasenmähern im Infield der Frontstretch. Eine Yellow wurde dadurch nicht ausgelöst. Kurz danach gaben beide aber auch auf.
In Runde 39 gingen dann diejenigen an die Box die nicht während der einzigen Yellow an der Box waren. Das kuriose an diesen Boxenstopps war das fast alle die Boxeneinfahrt mehr oder minder in den Sand setzten und somit ihre Reifen als Nebelwerfer missbrauchten.
In Runde 46 ging dann auch Thomas Radtke an die Box, gefolgt von Dirk Hunschede und Andreas Neckel. Somit konnte Sven Colin Preukschat in Führung gehen, gefolgt vom Lappern Vitali Blokow und dem in R/P Sandwich fahrenden Sebastian Gerhart.
Durch einen genialen wie cleveren Schachzug behielt Preukschat auch die Führung nach seinem Boxenstopp in Runde 49. Er hat einfach auf neue Reifen verzichtet und so seine Führung gewahrt. Doch seine Verfolger Radtke und Hunschede kamen Runde für Runde näher an ihn ran, da er alleine unterwegs war. Als die beiden auf Preukschat aufgeschlossen hatten machte dieser geschickt die untere Linie dicht und verhinderte somit dass er von beiden überholt werden konnte. 3 Sekunden hinter den Top3 war Vitali Blokow der Führer der Verfolgergruppe, die ebenfalls aus drei Fahrzeugen bestand. Zudem rückte die Verfolgergruppe Zehntel für Zehntel auf die Top3 auf. Als dann in Runde 64 Thomas Radtke zum Überholmanöver gegen Sven Colin Preukschat, mit Unterstützung von Hunschede, ansetzte, konnte die Verfolgergruppe aufholen. Radtke übernahm dann die Führung von Preukschat und konnte sie auch bis zum Schluss behaupten.
Vier Runden vor Schluss wurde aus den beiden Dreiergruppen eine große Sechsergruppe, die zum gemeinsamen Schlusssprint ansetzte.
In Runde 67 beförderte dann Gerhart noch Blokow auf der Backstraight Richtung Infield. Blokow rutschte anschließend übers Gras und landete dann in der Mauer von Turn 3. Auch diesmal gab es keine Yellow.
An der Spitze gab es nur noch ein Kampf um Platz 2, den Sven Colin Preukschat für sich entscheiden konnte, da Dirk Hunschede in der letzten Runde einen kleinen Schlenker auf der Frontstraight einbaute. Diese Gelegenheit nutzte dann auch noch Sebastian Gerhart der damit den Dritten Platz für sich in Anspruch nehmen konnte.
Damit war der neue Sieger der alte Sieger des Shootout, nämlich Thomas Radtke. Gratulation zu einem weiteren Sieg und Titel. :)

Results Link (was sonst :D ;) )

Re: Rennbericht Bud Shootout

Florian Schmelz - 14.02.2006, 00:09

Klasse. Wird immer besser. Liest sich wirklich spannend! (ich brauch hier GNC-Smileys ;))

Wenn man jetzt noch den Bericht mit 10-15 Bildern auffüllt, die die Aktionen unterstreichen, auf die Matthias eingegangen ist: perfekt. *nick* *daumen hoch*

Re: Rennbericht Bud Shootout

King D.A. - 14.02.2006, 00:47

achso. das Frageteichen hinter der Gratulation soll ein Smilie ":)" sein

Re: Rennbericht Bud Shootout

Nolli - 15.02.2006, 14:57

So, Bilder sind gemacht und werden gleich bearbeitet.

Der Bericht ist echt Sahne! ;)
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
1990 Mod - gepostet von Nolli am Donnerstag 23.03.2006
Upload von Berichten - gepostet von Nolli am Montag 12.12.2005
Rennbericht Gateway - gepostet von King D.A. am Samstag 08.04.2006
Rennbericht NC - gepostet von King D.A. am Mittwoch 25.01.2006
Ähnliche Beiträge
Rennbericht - CarreraGT (Sonntag 17.09.2006)
but he has bud light - Dorrnstrikk (Dienstag 23.10.2007)
Rennbericht NWS Homestead - Nolli (Montag 16.01.2006)
Die Bud Spencer Filme? - Gondor Kommandant (Montag 29.05.2006)
Bud Light Werbespots - thedeftone (Montag 05.02.2007)
15.07.2012 Gokart - Vtec99 (Sonntag 08.07.2012)
Rennbericht 1:8 in Senftenberg (by Maddin) - Maddin21 (Donnerstag 28.04.2005)
Rennbericht Dover - King D.A. (Donnerstag 25.05.2006)
Bud Light ^^ - hofnarr (Dienstag 06.02.2007)
Bud ist weg - oberststruppi (Mittwoch 21.02.2007)