Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

Untitled
Verfügbare Informationen zu "Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Känguruh - lisa - daene - Max1 - Nord-Elch - charly65 - willi1 - Willi - Tweety
  • Forenurl: Klick
  • aus dem Unterforum: Tusem Essen
  • Antworten: 26
  • Forum gestartet am: Sonntag 19.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 10 Monaten, 24 Tagen, 9 Stunden, 3 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen"

    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Anonymous - 29.11.2007, 22:45

    Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen
    Fährt jemand hin :hallo : ? Ist ja ziemlich weit . Ich wäre gern dabei. Geht aber nicht, leider :nein:.



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Känguruh - 30.11.2007, 09:46


    "Ich habe kein Ultimatum"
    Handball, 29.11.2007, Von Thomas Richter, 0 Kommentare, Trackback-URL
    Tusem-Trainer Jens Pfänder verspürt nach wie vor die Rückendeckung der Verantwortlichen.Vor dem morgigen Spiel in Göppingen schauen sich die Essener heute den übernächsten Gegner Wetzlar an

    HANDBALL 1. BUNDESLIGA Jens Pfänder weiß, dass mit jeder weiteren Niederlage der Druck auf ihn wachsen wird. Denn eine sportliche Negativserie wird immer zuallererst an der Person des Trainers festgemacht. Der Tusem-Coach verspürt aber nach wie vor die Rückendeckung der Verantwortlichen und will sich voll und ganz auf seine tägliche Arbeit konzentrieren. Anderslautenden Gerüchten entgegnet er: "Ich habe kein Ultimatum."

    Horst-Gerhard Edelmeier, der Geschäftsführer des Tusem, und Pfänder hatten in dieser Woche ein langes Gespräch. "Und er hat mir dabei nicht das Gefühl gegeben, dass ich abgeschossen werden soll", so Pfänder. Natürlich ist der Trainer - und ist auch der Tusem - inzwischen fast schon zum Siegen verdammt. Aber die morgige Auswärtsaufgabe bei FrischAuf Göppingen (Anwurf: 19 Uhr, Hohenstaufenhalle), sie ist nun einmal erneut eine der kaum lösbaren. Doch was der Coach und was vor allem auch die Fans erwarten, ist zumindest ein anderes Auftreten als bei der desillusionierenden Vorstellung in der Vorwoche gegen Nordhorn.

    Die Tusem-Delegation begibt sich bereits am heutigen Freitag auf die Reise gen Süden. Zwischenstation legt sie in Wetzlar ein, um sich dort das heutige Bundesliga-Kellerduell der gastgebenden HSG gegen die HBW Balingen vor Ort anzuschauen. Jene Wetzlarer sind am Samstag (15. Dezember) ja auch der Gegner im nächsten Tusem-Heimspiel. In der Nähe von Großwallstadt wird dann ein Hotel bezogen. Und am Samstagmittag bricht der Tusem-Bus dann zum Zielort Göppingen auf.

    "Wir sind eine der letzten Mannschaften, die in der alten Hohenstaufenhalle ein Spiel austragen wird", sagt Pfänder. Die FrischAuf-Spielstätte wird in den kommenden Monaten aufwändig um- und ausgebaut. Mit Beginn 2008 wird der Verein dann seine Heimpartien vorerst in der noblen Porsche-Arena in Stuttgart austragen.

    In Göppingen selbst geht es auf den Tribünen oft sehr hitzig zu. "Ich bin dort schon einmal mit einem Stück Kreide beworfen worden" :roll: , erinnert sich Pfänder an eine blutende Platzwunde. Sportlich hingegen lief es bedeutend besser, konnte er in seiner Trainerkarriere doch bislang bereits dreimal mit drei verschiedenen Klubs Zählbares mitnehmen.

    Das würde er natürlich auch morgen gern schaffen. Dabei muss Pfänder aber erneut auf die Mitwirkung von Sergio Ruiz Casanova verzichten. Der Spanier wurde am Dienstag im Training einem Spieltest ausgesetzt. Diesen bestand er jedoch nicht. "Ein Einsatz würde zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn machen. Wir hoffen aber, dass wir ihn für das Wetzlar-Spiel fit bekommen", erklärte der Coach gestern.

    So wird die Schlüsselposition auf Rückraum-Mitte also auch in Göppingen wieder von Andrej Siniak und ersatzweise von Aljoscha Schmidt besetzt. Beide hatten zuletzt arg enttäuscht. :lol: "Wir werden die Flinte aber auf keinen Fall ins Korn werfen", spricht Pfänder diesem Duo nach wie vor das Vertrauen aus. Das muss er wohl mangels Alternativen auch. "Ich habe Joschi gesagt, dass er sich wieder auf die einfachen Dinge konzentrieren muss. Uns ist allen klar, dass er kein Mittelmann wird. :lol: Aber er ist in der Lage, uns punktuell weiterzuhelfen", so Pfänder. Denn in punkto Schnelligkeit und Wurfhärte bräuchte der etatmäßige Linksaußen keinen Vergleich scheuen.

    Schmidt geht morgen in Göppingen mit einem Tapeverband und Spezial-Stützstrumpf ins Spiel. Die Sprunggelenks-Verletzung lässt laut Teamärztin Dr. Sabine Sörries einen Einsatz aber zu
    Quelle. der-westen.de



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Känguruh - 30.11.2007, 09:48


    [size=24]Vor dem Göppingen-Duell wird heute Wetzlar gemeinsam beobachtet[/
    Handball-Bundesligist Tusem bricht bereits am heutigen Freitag in Richtung Süden auf, wo am morgigen Abend (19 Uhr) die schwere Auswärtsaufgabe gegen Frischauf Göppingen auf die Essener wartet. ...
    ... Allerdings geht's nicht nur wegen der Reisestrapazen bereits heute nach dem Training (14 Uhr) los. Denn man nutzt die Tour, um den nächsten Heimgegner, die HSG Wetzlar, im Spiel gegen Balingen aufmerksam unter die Lupe zu nehmen. * "Die Spielbeobachtung als gemeinschaftliches Unternehmen ist vielleicht ein gutes Omen. Denn vor unserem Trip zum TV Kirchzell in der letzten Saison haben wir uns am Abend zuvor gemeinsam die Partie Großwallstadt gegen Düsseldorf angesehen. Zudem können die Spieler vor Ort selbst verfolgen, wie ihre Gegenspieler und die Torhüter agieren. Das bringt mehr als jede Videoanalyse", ist Tusem-Trainer Jens Pfänder sicher.

    * Nach der Wetzlar-Partie bezieht der Tusem-Tross Quartier in einem Gasthof in Großwallstadt, wo am Samstagvormittag auch die Videobesprechung für das Duell gegen Göppingen erfolgt. Um 15 Uhr geht's weiter in Richtung Göppingen. Pfänder: "Ich möchte zwei Stunden vor dem Anpfiff in der Hohenstaufen-Halle sein, damit man genug Zeit hat, um sich zu akklimatisieren."

    * Verzichten müssen die Margarethenhöher weiterhin auf den an der Schulter verletzten Sergio Ruiz Casanova. Er unterzog sich im Training einem Härtetest, doch Trainer und Spieler kamen überein, dass ein Einsatz gegen Göppingen noch zu früh kommt. Gegen Wetzlar soll Casanova aber auf jeden Fall wieder spielen.

    * Für Casanova, der aber mit nach Göppingen fährt, rückt erneut Martin Wozniak, der am Sonntag auch noch für Zweitligist ASV Hamm am Ball sein wird, in den Kader.

    * Einem Einsatz von Aljoscha Schmidt, der von einer Fußverletzung geplagt wird, dürfte gegen Göppingen nichts im Wege stehen. Pfänder: "Notfalls spielt er mit einem Stützstrumpf, um zusätzliche Sicherheit zu erhalten." Von Schmidts Dynamik erhofft sich der Trainer eine ganze Menge: "Mit seiner Schnelligkeit und seinem harten Wurf ist er auch als Mittelmann in der Lage, gegen jede Abwehr Tore zu erzielen. Er muss sich darauf konzentrieren, seine Stärken auszuspielen, und nicht komplizierte Sachen machen."

    * In der Hohenstaufen-Halle erwartet die Essener eine hitzige Atmosphäre. Trainer Jens Pfänder musste vor Jahren schon einmal unliebsame Erfahrungen mit den Göppinger Fans machen. Ein zum Wurfgeschoss umfunktioniertes Stück Kreide führte bei Pfänder zu einer Platzwunde am Kopf und für den Göppinger Klub zu einer Geldstrafe.

    * In der Rückrunde muss Frischauf seine traditionsreiche Heimat verlassen. Die Hohenstaufen-Halle wird umgebaut bzw. erweitert und ist erst im Herbst 2008 "bezugsfertig". Bis dahin tragen die Göppinger ihre Heimspiele in der Porsche-Halle in Stuttgart aus.
    Quelle.der-westen.de



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    lisa - 30.11.2007, 09:58


    bla, bla, bla...
    wir werden es ja sehen......... :lol:



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Anonymous - 30.11.2007, 13:02


    Hin einem Gasthof in Grosswallstadt?
    Hi, hi ... da muss Pfänder aber aufpassen, dass er Sigi Roch nicht über den Weg läuft. Könnt ungesund für ihn werden. :lol:



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    daene - 30.11.2007, 13:53

    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen
    Venus hat folgendes geschrieben: Fährt jemand hin :hallo : ? Ist ja ziemlich weit . Ich wäre gern dabei. Geht aber nicht, leider :nein:.

    Das war für uns früher keine Frage. Selbstverständlich sind wir immer mitgefahren. Aber so wie es jetzt aussieht, nimmt niemand die Strapazen auf sich. Und wenn jetzt wieder einer kommt, dann wären wir keine echten Fans :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: auf Handball und TUSEM verzichten wir nicht, wir sind am Sonntag beim TUSEM-Heimspieltag :top:



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Max1 - 01.12.2007, 10:12


    Hohenstaufenhalle Göppingen
    Schiedsrichter: Uwe Prang, Uwe Reichl

    01.12.2007 - Michael Roll

    Duell zweier Traditionsmannschaften: Frisch Auf trifft auf Tusem
    Nikola Manojlovic
    Foto: Michael Heuberger
    An diesem Samstagabend treffen um 19.00h in der Göppinger Hohenstaufenhalle mit Gastgeber Frisch Auf Göppingen sowie Aufsteiger Tusem Essen zwei Traditionsmannschaften aufeinander. Der Aufsteiger steckt momentan tief im Tabellenkeller fest, konnte aber sowohl gegen die SG Flensburg/Handewitt und die Rhein-Neckar-Löwen unerwartete Punkte einfahren. Der Spielplan ist dem Aufsteiger nicht wohlgesonnen, gastieren doch alle "Abstiegskandidaten" erst in der Rückrunde in der Essener Sporthalle "Am Hallo". Doch unterschätzen dürfen die Schwaben die Gäste auf keinen Fall, stehen doch im Kader des Tusem einige gute und erfahrene Spieler.
    Zwar hat Frisch Auf Göppingen die letzten beiden Spiele in Gummersbach und Balingen verloren, doch möchten die Jungs von Trainer Velimir Petkovic den Aufwärtstrend vom Pokalspiel in Gummersbach nun zuhause gegen Essen fortsetzen. Erst kurzfristig wird Petkovic wissen, ob er auf seinen kompletten Kader zurückgreifen kann. Pavel Horak plagt sich immer noch mit einer Zerrung herum und auch Nikola Manojlovic ist angeschlagen. Sein Rücken schmerzt weiterhin und könnte eine Pause gut gebrauchen.

    Die Untersuchung des Rückens von Manojlovic durch Spezialisten in der Neurologie des Christophsbades hat ergeben, dass die Schmerzen nicht ursächlich von der Bandscheibe ausgehen, sondern von einer Entzündung der Nervenbahnen infolge von Über- und Fehlbelastung. Eine Pause für Manojlovic ist somit vorprogrammiert und so ist es noch nicht sicher, ob er am Samstag gegen Essen noch einmal für die Grün-Weißen auflaufen wird. Auch der Einsatz von Christian Schöne ist fraglich. Seine Verletzung aus dem Pokal-Spiel in Gummersbach ließ unter der Woche kein Training zu.

    In Essen wird derzeit die Kritik an der Mannschaft immer lauter. Vor allem Mittelmann und Routinier Andrej Siniak steht im Fokus der Kritiker. Der 35-Jährige Weißrusse plagt sich seit Monaten mit den Nachwirkungen einer ausgekugelten Schulter herum. Doch Tusem-Trainer Jens Pfänder lässt dies nicht als Ausrede gelten. "Es wäre völlig falsch, unsere derzeitige Situation nur an einer Person festzumachen. Andrej weiß selbst ganz genau, was zuletzt falsch gelaufen ist", so Pfänder gegenüber der WAZ. Eine Operation der lädierten Schulter scheint unumgänglich, doch hofft Pfänder darauf, dass Siniak die OP auf Ende der Saison verschieben wird. Mindestens vier Monate müsste Siniak pausieren, und der Tusem stünde nach der Verletzung von Casanova ganz ohne Mittelmann da. "Ich glaube aber, dass sich Andrej gar nicht mehr operieren lässt", vermutet Pfänder. "Ein solch schwerer Eingriff könnte in seinem Alter das Karriere-Ende bedeuten." Und dies will in Essen offenbar niemand. An einen Sieg in der Hohenstaufenhalle glauben in Essen nur wenige, doch Frisch Auf hat diese Saison schon drei Heimpartien verloren, und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    Quelle: handball-world



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Nord-Elch - 01.12.2007, 14:05


    mein reden:

    DIE HOFFNUNG STIRBT ZULETZT

    :lol: :lol: :lol:

    :) :) :) toi, toi, toi..... :) :) :)



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Nord-Elch - 01.12.2007, 19:24


    Wir führen 8:5.................., nach 15 Minuten...... wo bleibt der Schlusspfiff......... :lol:



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Anonymous - 01.12.2007, 20:35


    24:21 Endstand

    Die Jungs haben ganz nett gespielt, Fichte war gut im Tor! Besser als ich es gedacht hätte!



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    charly65 - 01.12.2007, 20:48


    Na ja, nicht schlimm wir brauchen ja nur noch 12 Punkte, dann haben wir 15 Punkte, und verbleiben in der 1. Liga :D
    Dr. Edelmeier hat es so errechnet. :roll: :) :wink:



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Känguruh - 01.12.2007, 22:27


    Göppingen holt 24:21-Zittersieg gegen gut mithaltende Essener

    Petkovic und Schweikardt behielten beim schweren Sieg gegen Essen kühlen Kopf.
    Foto: Jürgen Pfliegensdörfer
    In einem niveauarmen Bundesligaspiel zitterte sich Göppingen gegen Essen zu einem –Sieg. Besonders das Unterzahlspiel war auf beiden Seiten schwach, auch wenn die Gäste in zahlenmäßiger Überlegenheit den 2:3-Vorsprung (8.) herausspielten und die Führung in der torarmen und zerfahrenen Partie über eine gute Abwehrleistung bis zum 14:13 (37.) verteidigten. Doch Ballverluste und ein im weiteren Verlauf ideenloses Angriffsspiel vermasselten den Rheinländern schließlich Punkte. Die Manndeckung gegen Klesniks und die Einwechslung von Baiceanu waren die Big Points für die Göppinger, die nach dem 20:18 (52.) die Führung nicht mehr aus der Hand gaben. Schweikardt, Rajkovic und Garcia waren mit je fünf Treffern die Väter des glanzlosen Erfolgs gegen mannschaftlich geschlossen auftretende Essener, bei denen Torsten Friedrich herausragte. Evars Klesniks: Essen kam mit der Manndeckung gegen ihn ins Hintertreffen.
    Foto: Andreas Tesch
    Fast von Beginn an dominierten die Gäste das Geschehen. Zwar brachten leichtfertige Ballverluste die Gastgeber schnell mit 2:0 (3.) in Führung, doch danach vergab Göppingen beste Chancen und brachte Essens Keeper Torsten Friedrich in die Partie, der fortan das Geschehen bestimmte. Katzirz konnte zunächst mit einem Wurf aus dem linken Rückraum zum 2:2 ausgleichen und im Anschluss stellte Klesniks mit einem Doppelschlag die 2:4 Führung (9.) her. Ebenfalls Katzirz brachte dem ruhig aufspielenden TuSEM dann erstmals drei Tore Führung.

    Göppingens Kreisläufer Manuel Späth tat sich mit zwei Treffern beim 4:6 (13.) hervor, konnte Essens souveräner Vorstellung aber nicht Einhalt gebieten. Erst als Katzirz bereits nach 17 Minuten ( 5 : 8 ) die zweite Zeitstrafen kassiert hatte, kam Frisch Auf besser ins Spiel und Essen verlor etwas den Faden. Rajkovic erzielte nach dynamischen Angriffen schnelle Tore zum 7:8 (21.). Weil Essen mit Friedrich den besseren Schlussmann hatte und Frisch Auf zu kompliziert agierte, gelangten die Gastgeber nicht in Front. Nach 24 Minuten beorderte Velimir Petkovic seine Spieler zu sich, der sich wohl nicht wie beim Pokalspiel in Gummersbach nicht wieder vorwerfen lassen wollte, zu spät die Auszeit genommen zu haben. Immerhin gelang den Schwaben kurz darauf der 8:9-Anschlusstreffer, während Prang / Reichl in dem kaum harten Spiel zwei Zeitstrafen gegen Späth und Anusic verhängten.

    Essen baute in dieser Phase, als Dragunski für den belasteten Katzirz in die Abwehr kam, merklich ab und nahm sich ungünstige Wurfmöglichkeiten. Göppingen meisterte die Unterzahl daher hervorragend, vergab nach 28 Minuten aber den 10:10-Ausgleich. Zweimal verlor Göppingen den Ball und Schmetz bedankte sich mit dem 9:11 (29.), zugleich der Halbzeitstand. Aufgrund eines Essener Ballverlusts kamen die Gäste kurz vor der Pause noch einmal vor das gegnerische Tor, doch Thiede verwarf.

    Der fahrlässige Umgang mit den Tormöglichkeiten war offenbar in der Kabine thematisiert worden, denn sofort nach Wiederanpfiff gelang Garcia ein schöner Treffer in den Winkel und auch die Defensive wirkte stabiler und aggressiver. Nach nervösem Hin und Her war es dann Dragos Oprea, der für den 12:12-Ausgleich nach 35 Minuten verantwortlich zeichnete. Auch Martin Galia meldete sich zurück, aber bevor Rajkovic den 14:13-Vorsprung erzielte, scheiterte Harsany aus bestem Winkel an Friedrich. Essens Regisseur Siniak machte es besser und hielt seine Mannschaft mit einem Doppelpack und weiteren guten und frechen Aktionen auf Augenhöhe.

    Dann meldete sich aufseiten der Gastgeber in Überzahl erneut das Wurfpech zu Wort. Meist war es Torsten Friedrich, der das schleppende Angriffsspiel seiner Vorderleute mit Bravour kompensierte. Erst bei dem Gegenstoß zum 15:14 (42.) von Harsany, wieder mehr Schatten als Licht, war er machtlos. Essen stellte allerdings mit einem Strafwurf-Nachwurf gleich wieder das Unentschieden her und so blieb das Spiel ausgeglichen, bis Rajkovic, Galia und Schweikardt mit guten Aktionen auf sich aufmerksam machten und Göppingen mit 17:15 (46.) in Führung brachten. Göppingen hatte in Überzahl Klesniks in Manndeckung genommen, eine Direktive, die sich auswirkte. Nach Rajkovics 19:17-Treffer zog Jens Pfänder die Notbremse.

    Essen verhaspelte sich kurz darauf beim Gegenstoß und vergab nach 51 Minuten den 19:19-Ausgleichstreffer. Die Taktik bestimmte weiter das Geschehen, Göppingen spielte zeitweise mit zwei Kreisläufern. Rückkehrer Baiceanu erzielte das 20:18 und Schweikardt legte mit einem Strafwurf das 21:18 nach. Später bediente er Baiceanu am Kreis, der aber an Friedrich scheiterte. Thiede machte es besser und so führte Göppingen fünf Minuten vor Abpfiff mit 22:18. 180 Sekunden vor dem Ende markierte Schöne das 23:19. Die Vorentscheidung, denn Essen wirkte in der Schlussphase wenig frisch, es gelang nur noch selten, die gegnerische Abwehr auszutricksen, während Göppingen dynamisch aufspielte und nach Dietrichs Treffer zum 23:20 (58.) sofort nachlegte. Diese drei Tore Vorsprung brachten die Gastgeber bis zum 24:21 über die Zeit und durften nach dem unnötigen Pokalaus in Gummersbach in der Liga einen glanzlosen Sieg gegen Essen feiern, das weiter tief im Abstiegskampf steckt.
    Quelle.Handball-world



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    willi1 - 02.12.2007, 00:01


    :wav: Jetzt gehts los :wav:
    Mit nur 3 Tore unterschied Auswärts verloren , das läßt hoffen auf die nächsten Spielen :wink:
    Ich glaube das war die niedrigste Niederlage seit langen und das bei einen Gegner der im 1-stelligen Tabellenbereich sich befindet :roll: :roll:
    Laut Bericht scheint unsere Fichte heute sein Glanztag gehabt zu haben und wir führten über weite Strecken des Spiels , aber dann hat auch Göppingens Trainer den endscheidenen Schachzug gemacht und Evars in Manndeckung genommen und das Spiel war gelaufen :gruebel: :repuke



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Max1 - 02.12.2007, 00:51


    Zeitstrafen 6:6

    SPIELVERLAUF


    59:11 (24:21) 2 Minuten Strafe 7 Schmetz, Mark (TUSEM Essen)
    58:17 (24:21) Tor nach 7 Meter durch 23 Schmidt, Aljoscha (TUSEM Essen)
    58:10 (24:20) 2 Minuten Strafe 6 Thiede, Michael (Frisch Auf Göppingen)
    57:37 (24:20) Tor durch 17 Garcia Padron, Jaliesky (Frisch Auf Göppingen)
    57:11 (23:20) Tor durch 28 Dietrich, Gunnar (TUSEM Essen)
    56:44 (23:19) Tor durch 7 Schöne, Christian (Frisch Auf Göppingen)
    55:23 (22:19) Tor durch 23 Schmidt, Aljoscha (TUSEM Essen)
    54:30 (22:18 ) 2 Minuten Strafe 5 Oprea, Dragos-Nicolae (Frisch Auf Göppingen)
    53:56 (22:18 ) Tor durch 6 Thiede, Michael (Frisch Auf Göppingen)
    52:44 (21:18 ) Tor nach 7 Meter durch 3 Schweikardt, Michael (Frisch Auf Göppingen)
    51:47 (20:18 ) Team-Timeout (Frisch Auf Göppingen)
    50:39 (20:18 ) Tor durch 11 Baiceanu, Silviu (Frisch Auf Göppingen)
    50:02 (19:18 ) Tor durch 18 Katzirz, David (TUSEM Essen)
    49:14 (19:17) Team-Timeout (TUSEM Essen)
    49:09 (19:17) Tor durch 10 Rajkovic, Vukasin (Frisch Auf Göppingen)
    48:06 (18:17) Tor durch 7 Schmetz, Mark (TUSEM Essen)
    46:25 (18:16) Tor durch 17 Garcia Padron, Jaliesky (Frisch Auf Göppingen)
    46:00 (17:16) Tor nach 7 Meter durch 23 Schmidt, Aljoscha (TUSEM Essen)
    45:35 (17:15) Tor nach 7 Meter durch 3 Schweikardt, Michael (Frisch Auf Göppingen)
    45:08 (16:15) 2 Minuten Strafe 4 Dragunski, Mark (TUSEM Essen)
    43:10 (16:15) Tor durch 10 Rajkovic, Vukasin (Frisch Auf Göppingen)
    42:31 (15:15) Tor durch 23 Schmidt, Aljoscha (TUSEM Essen)
    42:27 (15:14) 7-Meter-Versuch für 23 Schmidt, Aljoscha (TUSEM Essen)
    41:35 (15:14) Tor durch 8 Harsanyi, Gergely (Frisch Auf Göppingen)
    41:13 (14:14) 2 Minuten Strafe 9 Späth, Manuel (Frisch Auf Göppingen)
    38:36 (14:14) 2 Minuten Strafe 4 Dragunski, Mark (TUSEM Essen)
    37:59 (14:14) Tor durch 22 Siniak, Andrei (TUSEM Essen)
    36:43 (14:13) Tor durch 10 Rajkovic, Vukasin (Frisch Auf Göppingen)
    34:40 (13:13) Tor durch 17 Garcia Padron, Jaliesky (Frisch Auf Göppingen)
    34:30 (12:13) Tor durch 22 Siniak, Andrei (TUSEM Essen)
    33:47 (12:12) Tor durch 5 Oprea, Dragos-Nicolae (Frisch Auf Göppingen)
    31:55 (11:12) Tor nach 7 Meter durch 3 Schweikardt, Michael (Frisch Auf Göppingen)
    31:16 (10:12) Tor durch 21 Vrany, Vaclav (TUSEM Essen)
    30:38 (10:11) Tor durch 17 Garcia Padron, Jaliesky (Frisch Auf Göppingen)
    29:57 (9:11) Team-Timeout (TUSEM Essen)
    28:24 (9:11) Tor durch 7 Schmetz, Mark (TUSEM Essen)
    26:29 (9: 10 ) Tor durch 8 Harsanyi, Gergely (Frisch Auf Göppingen)
    25:56 (8: 10 ) Tor durch 21 Vrany, Vaclav (TUSEM Essen)
    25:01 (8:9) 2 Minuten Strafe 14 Anusic, Dalibor (Frisch Auf Göppingen)
    24:34 (8:9) 2 Minuten Strafe 9 Späth, Manuel (Frisch Auf Göppingen)
    23:42 (8:9) Tor durch 17 Garcia Padron, Jaliesky (Frisch Auf Göppingen)
    23:26 (7:9) Team-Timeout (Frisch Auf Göppingen)
    21:44 (7:9) 2 Minuten Strafe 14 Klesniks, Evars (TUSEM Essen)
    20:50 (7:9) Tor durch 7 Schmetz, Mark (TUSEM Essen)
    20:06 (7:8 ) Tor durch 10 Rajkovic, Vukasin (Frisch Auf Göppingen)
    19:00 (6:8 ) 7-Meter-Versuch für 5 Oprea, Dragos-Nicolae (Frisch Auf Göppingen)
    18:12 (6:8 ) 7-Meter-Versuch für 7 Schmetz, Mark (TUSEM Essen)
    17:07 (6:8 ) Tor durch 10 Rajkovic, Vukasin (Frisch Auf Göppingen)
    15:57 (5:8 ) 2 Minuten Strafe 18 Katzirz, David (TUSEM Essen)
    15:47 (5:8 ) 2 Minuten Strafe 6 Thiede, Michael (Frisch Auf Göppingen)
    15:47 (5:8 ) Tor durch 18 Katzirz, David (TUSEM Essen)
    15:18 (5:7) Tor durch 9 Späth, Manuel (Frisch Auf Göppingen)
    14:54 (4:7) Tor durch 21 Vrany, Vaclav (TUSEM Essen)
    12:42 (4:6) Tor durch 9 Späth, Manuel (Frisch Auf Göppingen)
    12:25 (3:6) Verwarnung für 21 Vrany, Vaclav (TUSEM Essen)
    11:53 (3:6) Tor durch 14 Klesniks, Evars (TUSEM Essen)
    11:27 (3:5) Tor nach 7 Meter durch 3 Schweikardt, Michael (Frisch Auf Göppingen)
    10:55 (2:5) 2 Minuten Strafe 18 Katzirz, David (TUSEM Essen)
    10:36 (2:5) Tor nach 7 Meter durch 7 Schmetz, Mark (TUSEM Essen)
    8:54 (2:4) Verwarnung für 7 Schmetz, Mark (TUSEM Essen)
    8:18 (2:4) Tor durch 14 Klesniks, Evars (TUSEM Essen)
    7:14 (2:3) Verwarnung für 18 Katzirz, David (TUSEM Essen)
    6:57 (2:3) Tor durch 14 Klesniks, Evars (TUSEM Essen)
    5:43 (2:2) Tor durch 18 Katzirz, David (TUSEM Essen)
    3:48 (2:1) Tor durch 23 Schmidt, Aljoscha (TUSEM Essen)
    3:37 (2:0) Verwarnung für 5 Oprea, Dragos-Nicolae (Frisch Auf Göppingen)
    3:06 (2:0) Verwarnung für 14 Anusic, Dalibor (Frisch Auf Göppingen)
    2:16 (2:0) Tor durch 5 Oprea, Dragos-Nicolae (Frisch Auf Göppingen)
    1:20 (1:0) Tor durch 3 Schweikardt, Michael (Frisch Auf Göppingen)



    Quelle: Liveticker HBL



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    willi1 - 02.12.2007, 10:35


    Einige Meinungen aus der Handballecke :
    --------------------------------------------------------------------------------

    Das war heute ein ganz schwaches Spiel beider Mannschaften... Handball zum abgewöhnen. Frisch Auf war ja schon miserabel, der TuSEM lieferte jedoch ein handballerisches Armutszeugnis ab! Bei FAG haben mir Garcia und mit Abstrichen Schweikardt und bei ihren Kurzeinsätzen Thiede und Baiceanu sehr gut gefallen, bei Essen eigentlich nur Thorsten Friedrich.



    --------------------------------------------------------------------------------

    kurze Göppinger Wortmeldung: Das war ein absoluter Zittersieg! Not gegen Elend, eigentlich zum abgewöhnen! 3.200 Leute haben die Hoha bestenfalls erleichtert, dass es wenigstens doch noch zum Sieg gereicht hat, verlassen. (btw, warum war keiner aus Essen hier?)

    Und dabei haben sich einige Balinger letzte Woche nach dem Spiel im Gespräch mit uns noch so gefreut, endlich mal gegen einen "Großen" gewonnen zu haben. Wir haben herzlichst gelacht!

    Frisch Auf ist momentan bestenfalls unteres Mittelmaß! Die Mannschaft kommt körperlich und mental auf dem Zahnfleisch daher. Woran das liegt sollte man vieleicht mal den Trainer fragen. Jedenfalls brauchen die Jungs dringend mal eine Bedenkzeit. Denn wenn ich an die kommenden Spiele gegen Kiel, Hamburg und Lemgo denke wird mir angst und bange!


    --------------------------------------------------------------------------------

    Not gegen Elend ist untertrieben,es war noch schlechter.
    Das einzig positive sind die 2 Punkte.

    Das was wir im Angriff produzieren ist schon recht nah an
    Arbeitsverweigerung.
    Kaum Struktur,langsam,behäbig und schlichtweg schlecht.

    Einziger Lichtblick ist das es am Kreis mit Späth und Baiceanu doch so
    langsam aufwärts geht.


    --------------------------------------------------------------------------------

    Ein ziemlich schwaches Spiel, das am Ende die Mannschaft gewonnen hat, die einfach auch gewinnen wollte.
    Erstaunlich finde ich die Ruhe bei den Essenern, allen voran Jens Pfänder, von dem ich eigentlich mal ganz angetan ware. Nur das Interview gestern vor dem Spiel von Pfänder war schon sehr emotionslos. Was meint er denn wieviele Punkte der TUSEM mit dieser Mannschaft noch holt, man werde sich in der Winterpause dann zusammensetzen und die Saison aufarbeiten und dann evtl. über Neuverpflichtungen nachdenken. Wie bitte, dann sind doch die interessanten Spieler, die ja sowieso nicht viele sind, alle schon bei anderen Vereinen!

    Dazu braucht man wohl nichts mehr sagen
    :lol:



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    charly65 - 02.12.2007, 10:49


    Wo waren in der zweiten Liga die interessanten Auswärtsfahrten :?:
    Da man ja dem Trainer und der Mannschaft ein Alibi zum verlieren gibt, weil ja die Saison für uns erst in der Rückrunde beginnt, und man erst im neuen Jahr darüber nachdenkt evtl. etwas zu ändern, sollte man zumindest jetzt schon mit den Plannungen für die zweite Liga beginnen.
    Aber vieleicht hat ja auch das noch Zeit. :n26:



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Max1 - 02.12.2007, 12:26


    Wichtigen Sieg erkämpft

    01.12.2007 | FRISCH AUF! - TUSEM Essen 24:21 (9:11)

    Einen knappen Arbeitssieg erzeilte FRISCH AUF! gegen die Gäste aus Essen. Der Aufsteiger konnte über lange Zeit die Unsicherheit im Spiel von FRISCH AUF! nutzen und führte bis zur 34. Minute (12:13). Dann drehte FRISCH AUF! das Spiel über die kämpferische Einstellung und ging kontinuierlich mehr und mehr in Führung. Beim 22:18 in der 55. Minute war das Spiel dann entschieden. Angesichts der verletzungsbedingt fehlenden Horak und Manojlovic ein wichtiger Sieg mit dem Prädikat: Hauptsache gewonnen..

    FRISCH AUF!: Galia, Shejbal (n.e.);
    Schweikardt 5/4, Oprea 2, Thiede 1, Schöne 1, Harsanyi 2, Späth 2, Rajkovic 5, Baiceanu 1, Anusic, Garcia 5, Manojlovic (n.e.).

    TUSEM: Friedrich, Eijlers;
    Dragunski, Wozbiak, Schmetz 4/1, Klesniks 3, Schütte, Katzirz 3, Schult, Vrany 3, Siniak 2, Schmidt 5/2, Dietrich 1.

    Zuschauer: 3200

    Schiedsrichter: Prang / Reichl.

    Quelle: /www.frischauf-gp.de



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    daene - 02.12.2007, 20:14


    "Zwei Schritte nach vorne"
    Tusem hält in Göppingen lange mit, gibt beim 21:24 aber in der Endphase erneut einen Vorsprung aus der Hand.Trainer Jens Pfänder und Kapitän Mark Schmetz sehen aber deutliche Fortschritte. Torwart Friedrich hält prima


    HANDBALL 1. BUNDESLIGA Göppingen Tusem 24:21 (9:11) Tusem: Friedrich, Eijlers - Dragunski, Schmetz (4/1), Klesniks (3), Schütte, Katzirz (3), Vrany (3), Siniak (2), Schmidt (5), Dietrich (1).

    Schiedsrichter: Prang/Reichl.

    Zuschauer: 3200.

    Spielfilm: 2:0 (3.), 2:5 (11.), 5:8 (16.),7:9 (21.), 9:11 (Halbzeit), 12:12 (34.), 14:13 (37.), 17:15 (46.), 19:18 (51.), 22:18 (54.), 24:21.

    Schon wieder keine Punkte für den Tusem. Doch zumindest eine deutliche Leistungssteigerung der Essener Handballer war bei der 21:24-Niederlage in Göppingen zu erkennen. Vor allem die Deckungsreihe um einen sehr gut aufgelegten Torwart Torsten Friedrich zeigte sich stark verbessert. "Das waren im Vergleich zum Nordhorn-Spiel zwei Schritte nach vorne", sagte Tusem-Teamkapitän Mark Schmetz.

    In dieser Verfassung hat der Aufsteiger zumindest eine realistische Chance, um das absolute Schlüsselspiel in eigener Halle gegen die HSG Wetzlar (15. Dezember) zu gewinnen. Die Stärken dieses Gegners konnten die Essener am vergangenen Freitagabend selbst in Augenschein nehmen. Da beobachteten sie die HSG beim souveränen Heimsieg über die HBW Balingen. "Wir können das packen", schaute Schmetz voller Mut und Kampfeslust nach vorn.

    Kampfstark präsentierte sich der Tusem auch am Samstagabend in Göppingen. Vom schnellen 0:2-Rückstand ließen sie sich nicht irritieren, erzielten in acht Minuten fünf Treffer in Serie. Diesen Vorsprung verteidigten die Essener im gesamten Verlauf der ersten Halbzeit. Das lag auch an mehreren Paraden von Torwart Friedrich. Der Routinier hatte bislang noch nicht so oft wie gewünscht im Essener Trikot zu überzeugen gewusst. Doch in Göppingen, so lobte auch Trainer Jens Pfänder nachher, zeigte Friedrich eine seiner stärksten Leistungen.

    Hinzu kam, dass die Deckungsreihe der Essener kompakt und sicher stand. Und vielleicht noch wichtiger: Die Zahl der technischen Fehler und der Gegenstoß-Geschenke konnte auf ein erträgliches Maß reduziert werden. "Leider haben wir unsere Überzahlsituationen nicht gut genutzt", nannte Coach Pfänder einen wichtigen Kritikpunkt. Daran werde das Team in der nächsten Woche arbeiten.

    Zufrieden war Pfänder auch mit der Vorstellung seines zuletzt heftig in die Kritik geratenen Mittel-Mannes Andrej Siniak: "Er hat sich deutlich verbessert präsentiert." In einigen wenigen Ausnahmefällen sprang der etatmäßige Halblinke David Katzirz auf der Position des Regisseurs ein. Aljoscha Schmidt, der "Not-Nagel" auf der Mitte in den vergangenen Wochen, blieb diesmal auf seiner angestammten Linksaußen-Position.

    Schmidt erzielte seine fünf Tore aber vom Siebenmeterpunkt und bei Gegenstößen. "Über außen ist wieder recht wenig bei uns gelaufen", merkte Kapitän Schmetz an. "Joschi und ich haben kaum Bälle bekommen. Ich finde, wir müssten unser Spiel mehr in die Breite ziehen, damit wir nicht nur aus dem Rückraum, sondern auch über die Außenpositionen für Torgefahr sorgen."

    Torgefährlicher wurden in Durchgang zwei zum Leidwesen des Tusem auch die Gastgeber. Die Entscheidung zu Gunsten von Frisch Auf fiel erst kurz vor Schluss, als sich der Essener Rückstand binnen vier Minuten von 18:19 (50.) auf 18:22 (54.) vergrößerte. Wieder einmal musste also die Heimfahrt mit leeren Händen angetreten werden.

    "Zuerst war ich wieder sehr enttäuscht, weil wir so lange in Reichweite eines Punktgewinns waren", gab Pfänder zu, ergänzte aber: "Je mehr Abstand ich zum Spiel gewinne, um so größer ist die Freude, dass sich die Mannschaft so gesteigert hat. Wir haben uns und dem Rest der Liga signalisiert, dass wir gegen jeden mithalten können."

    Doch gegen Wetzlar reicht nicht allein das Mithalten. Da muss auch gewonnen werden

    Quelle: DerWesten



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Anonymous - 03.12.2007, 09:12


    so, nun möchte ich mich aucuh noch kurz zu dem Spiel äußern, da mir der Weg von Essen nach Göppingen nicht zu weit gewesen ist!
    Das Spiel beider Mannschaften war wirklich nicht besonders gut, aber ich habe, im Vergleich zum Nordhorn-Spiel, doch wesentlich mehr Einsatzbereitschaft gesehen und das lässt wenigstens etwas hoffen; von der "Hölle Süd", wie sich die Göppinger auch geschimpft haben, habe ich nicht wirklich viel mitbekommen.
    Fichte im Tor hat mich doch sehr überrascht (und die um mich herumstehenden Göppinger auch; O-Ton eines Fans: Man ist der fett :-));
    von den anderen kann man eigentlich niemanden hervor heben; Evars hatte gut angefangen, nachdem man Ihn aber in Manndeckung genommen hatte, blieb er mal wieder untergetaucht; schade eigentlich, denn bis zu diesem Zeitpunkt lief es eigentlich im Angriff!
    Viel mehr kann man von dem Spiel aber auch nicht berichten, da es wirklich kein Highlight gewesen ist!

    Ich hoffe, Ihr hattet gestern beim "TUSEM-Tag" auf der Maggie-Höhe schönere Spiele und mehr Siege zu befeiern :-)



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Känguruh - 03.12.2007, 12:10


    HANDBALL-BUNDESLIGA. Tusem verkaufte sich in Göppingen sehr teuer. Lange geführt vor 3200 Zuschauern. Gute Abwehr.

    Es war noch nicht ganz der erhoffte Befreiungsschlag, aber dennoch ein großer Schritt aus der Krise. Die 21:24 (9:11)-Niederlage von Handball-Bundesligaschlusslicht Tusem bei Frischauf Göppingen sorgte für deutlichen Auftrieb im Lager der Margarethenhöher, die eine Woche nach dem absoluten Tiefpunkt gegen Nordhorn allen Mumm zusammenkratzten und sich so teuer wie derzeit möglich in der Hohenstauffenhalle vor 3200 Zuschauern verkauften.

    Die Essener führten fast während der gesamten ersten Halbzeit bei den als besonders heimstark bekannten Schwaben. Das kam nicht von ungefähr. Die Tusem-Abwehr griff beherzt zu, im Angriff zeigte man die zuletzt vermisste Geduld und taktische Disziplin. Die Essener ließen kaum Gegenstöße zu, von denen sie von Nordhorn noch förmlich überrollt worden waren.


    Den Ball lange laufen lassen

    Das sah nicht nur wesentlich besser aus, das fühlte sich auch viel besser an. Im Gespräch mit der NRZ atmete Mark Dragunski hörbar auf: "Das war unser bester Auswärtsauftritt. Wir hatten Göppingen echt am Schlawittchen. Wir haben vorne endlich einmal abgeklärt gespielt, den Ball lange laufen lassen und konnten deshalb das Spiel lange offen halten."

    Die erste Führung in Göppingen hatte Rückraumtorjäger Evars Klesniks zum 3:2 markiert in der 7. Minute. Bis zur Pause gaben die Essener den kleinen Vorsprung nicht mehr her. Auch bis weit in die zweite Spielhälfte hinein rochen sie am ersten Auswärtspunkt. Erst sieben Minuten vor Schluss hatte sich Frischauf einen vorentscheidenen Vorteil verschafft mit 22:18. "In dieser Phase kamen natürlich auch ein paar entsprechende Pfiffe der Unparteiischen. Das ist in solchen Hallen nun einmal so", erklärte Dragunski den Minimal-Rückstand seiner Mannschaft, die aber bis zuletzt Frischauf alles abverlangte.

    Noch ohne Casanova

    Der Kreisläufer-Routinier konnte mit dieser Niederlage ganz anders leben als mit der vor Wochenfrist. "Das war auf jeden Fall der Schritt in die richtige Richtung. Wir haben gezeigt, dass wir auch auswärts mithalten können. 24 Tore auswärts zu kriegen, das ist absolut in Ordnung." 21 Tore waren dann doch zu wenig, um den ersten Auswärtserfolg zu feiern. Wobei der Tusem noch immer nicht auf Routinier Sergio Casanova zurückgreifen konnte, dessen Schulterverletzung bis zum Wetzlar-Spiel am 15. Dezember auskuriert werden soll.

    Stichwort Wetzlar - die Essener nutzten ihre frühe Anreise zum Besuch der Partie Wetzlar gegen Balingen, das die Hessen mit 34:22 für sich entschieden. Nach dem Spiel nahmen sich die Margarethenhöher noch mehr vor für ihren Auftritt in der Hohenstauffenhalle. "Wir wollten ein Zeichen setzen und die richtige Antwort geben", bestätigt Dragunski.

    AmSonntag um halb vier Uhr in der Frühe kehrte der Tusem-Tross nach Essen zurück. Trainer Jens Pfänder gab seiner Mannschaft bis zum Mittwoch trainingsfrei. Um den Kopf frei zu bekommen nach den extremen letzten Wochen. "Das wird uns allen gut tun, einfach mal richtig abschalten. Und dann geben wir Vollgas im Training. Wetzlar wird unser Muss-Spiel. "

    Quelle:NRZ de



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Willi - 03.12.2007, 16:18


    Wir haben uns und dem Rest der Liga signalisiert, dass wir gegen jeden mithalten können." [b][color=red]


    Quelle: DerWesten[/quote]


    Ich glaube ich werde írre ..... :irre:
    Das Ergebnis ist ok, aber der Text von Pfänder geht gar nicht.

    Er hätte auch sagen können: " Hallo zweite Liga, seht wie stark wir sind, wir kommen bald um Euch zu zeigen wo es lang geht" :lol:



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    daene - 03.12.2007, 20:14


    Mir wird schon mulmig im Magen, wenn ich jetzt wieder diese Sprüche höre, als wenn schon ganz klar wäre, dass Wetzlar verliert :lol:
    Welche Sprüche kommen denn, wenn das Spiel auch verloren geht?



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Max1 - 03.12.2007, 20:20


    Mir allerdings auch !!!

    Sprüche:
    wir sammeln NOCHMAL an anderer Stelle



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    Tweety - 03.12.2007, 21:11


    Zitat: Wir haben uns und dem Rest der Liga signalisiert, dass wir gegen jeden mithalten können."



    Mit dieser Aussage wird heftig Druck aufgebaut! Das Bedeutet für`s Spiel gegen Wetzlar, für alle, volle 60 Minuten 100%. Die Nervenbelastung wird ebenfalls auf der Höhe sein! :n15:



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    lisa - 04.12.2007, 09:17


    mark schmetz hat gesagt, dass er nicht verteht, warum die presse etc. gegen den pfänder ist und sich wünscht, dass er geht! er meinte, dass ein trainerwechsel zu der zeit unangebracht sei, und das der pfänder sehr gutes training mache...

    müssen wir uns jetzt doch größere gedanken machen?? :lol:
    tschuldigung mark, aber dann sind eure leistungen echt unerklärlich schlecht... :roll: :roll:

    (waz von gestern)



    Re: Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen

    charly65 - 04.12.2007, 14:56


    Wir brauchen doch nur noch 12 Punkte zum verbleib in der 1. Liga :D :D :D :D :D :D :D :D



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Untitled

    Meisterschaftsspiel in Friesenheim - gepostet von willi1 am Mittwoch 02.05.2007
    Auswärtsspiel in Delitzsch - gepostet von daene am Samstag 02.12.2006
    Werbung für den Jugendhandlball - gepostet von daene am Mittwoch 01.11.2006
    Neuer Torwart für Tusem - gepostet von charly65 am Mittwoch 22.03.2006
    Saison - gepostet von lisa am Montag 28.08.2006
    Dauerkartenpreise der Vereine - gepostet von charly65 am Sonntag 03.06.2007
    Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen - gepostet von Anonymous am Donnerstag 29.11.2007
    Handball in den USA - gepostet von charly65 am Sonntag 16.07.2006
    Auswärtsspiel in Minden - gepostet von Max1 am Montag 10.09.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Auswärtsspiel Frisch Auf Göppingen"

    Frisch ab CompactFlash ;-D Fotos vom innenraum - carlitosmrti (Montag 12.03.2007)
    Ophelias Regelworkshop - Master (Montag 06.02.2012)
    Auswärtsspiel gegen Salzgitter am 7.01.2007 - Anonymous (Donnerstag 21.12.2006)
    Nächstes Buch: Max Frisch - Homo Faber - Berni_M (Freitag 14.01.2005)
    MuschiFlo feat. Scher & Ikko Frisch - GangBangShithead-Commande (Mittwoch 11.10.2006)
    Am Mittwoch im Fan-Treff gegen Göppingen - Frank Wentzlawsky (Sonntag 27.08.2006)
    Frisch, Kurt - Anatres (Mittwoch 23.05.2007)
    alles so frisch.... - Aysha (Donnerstag 25.11.2004)
    Auswärtsspiel !!! Da könnten wir ja eigentlich hinfahren !!! - paralyzer (Sonntag 13.03.2005)
    Remis im ersten Auswärtsspiel bei Pleidelsheim - alexiadis (Sonntag 01.10.2006)