Deutsches Fernsehen - Beckmann, Kerner und andere "Show

www.wolkenberge.de.vu
Verfügbare Informationen zu "Deutsches Fernsehen - Beckmann, Kerner und andere "Show"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: BranVan - Missbeltran
  • Forum: www.wolkenberge.de.vu
  • Forenbeschreibung: lalala :)
  • aus dem Unterforum: TV & Kino
  • Antworten: 4
  • Forum gestartet am: Sonntag 11.02.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Deutsches Fernsehen - Beckmann, Kerner und andere "Show
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 7 Monaten, 14 Tagen, 12 Stunden, 17 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Deutsches Fernsehen - Beckmann, Kerner und andere "Show"

    Re: Deutsches Fernsehen - Beckmann, Kerner und andere "Show

    BranVan - 31.10.2007, 21:30

    Deutsches Fernsehen - Beckmann, Kerner und andere "Show
    Nach dem tragischen und zu frühen Tod der ewigen Evelyn Hamann, ein Artikel aus der taz den ich weiter unten noch ein wenig ergänze:

    +++++

    Hamann-Gedenken bei Beckmann und Kerner
    Holzhammer und Schmierseife

    Beckmann und Kerner erinnerten in ihren Sendungen an die verstorbene
    Evelyn Hamann. Beckmann mit Loriot und mit Würde, Kerner aufdringlich und
    indiskret. VON KLAUS RAAB

    Loriot bei Beckmann: Würdiger Kontext für einen Nachruf. Foto: dpa

    Es ist ein Kinderspiel, sich über die Fragen von Reinhold Beckmann lustig
    zu machen. Beckmann fragte zum Beispiel am Montagabend Vicco von Bülow
    sinngemäß, wen er mitnähme, sollte er einmal in eine existenzielle
    Situation geraten, in der ihn nur ein Mensch begleiten könne.

    Wohin solche Fragen führen sollen, kann wohl nur Reinhold Beckmann
    beantworten. Bei von Bülow, den man als Loriot kennt, führten sie
    jedenfalls erwartungsgemäß zu nichts. (Er sagte: "Meine Frau" - irre!)

    Aber immerhin: Loriot, der vor kurzem angekündigt hat, sich aus dem
    Fernsehen zurückzuziehen, gab Beckmann eines seiner seltenen Interviews.
    Olli Dittrich und Max Raabe kamen später dazu. Dittrich und Loriot
    versicherten einander ihre Bewunderung. Man glaubte ihnen jedes Wort. Es
    war rührend. Nur war leider auch Beckmann da, der (ja, er) zwischendurch
    von seiner Jugend erzählte.

    Loriot sagte einmal, dass man genau hinsehen müsse, um einen Menschen gut
    parodieren zu können. Olli Dittrich, der den "Dittsche" gibt, beklagte
    "den Verlust von Feinheit", und Beckmann folgerte: "Was Sie verbindet, ist
    das genaue Hingucken." Loriot sprach über Shakespeare, und mit Beckmann
    gingen die Assoziationen durch: "Der Hamlet!" Kurz, Beckmann führt, das
    fiel in diesem Kontext besonders auf, gelegentlich Gespräche mit dem
    Holzhammer.

    Und doch ist die Redaktion von "Beckmann" zu loben. Denn das Gespräch war
    bereits am Freitag aufgezeichnet worden. Beckmann und von Bülow gingen
    daher nicht darauf ein, dass am Montag Evelyn Hamann, Loriots langjährige
    Fernsehpartnerin, 65-jährig gestorben ist. Beckmann holte daher noch ein
    Statement von Loriot ein, bevor das aufgezeichnete Interview ausgestrahlt
    wurde. Loriot, fast 20 Jahre älter als Hamann, sagte: "Liebe Evelyn, dein
    Timing war immer perfekt, nur heute hast du die Reihenfolge nicht
    eingehalten. Na warte!"

    Was soll man dagegen sagen? Beckmanns Sendung war letztlich Kontext für
    einen würdigen Nachruf auf Hamann. Nur Beckmann, dem man aber zugestehen
    sollte, dass er schon bessere Interviews führte, störte halt manchmal.

    Johannes B. Kerner dagegen bewies erneut, dass er offenbar in Schmierseife
    geboren wurde. Am Montag um 19.25 Uhr begann seine Sondersendung zu
    Hamanns Tod; er kündigte an, deren "1000 Gesichter" zeigen zu wollen. Und
    versuchte dann, aus seinen Gesprächspartnern - Freunden und Kollegen
    Hamanns - etwas über ihr Privatleben herauszukitzeln, von dem sie nie
    wollte, dass es öffentlich wird. Klarer Fall: Wenn man einmal in die
    existenzielle Situation geraten sollte, mit Beckmann oder Kerner verreisen
    zu müssen - dann mit Beckmann.


    ++++ergänzung:++++++

    Gestern lief noch "Menschen bei Maischberger" in der ARD, oder? Jedenfalls waren neben einem Ufo-Forscher Sabrina Fox, J.v. Buttler und Joachim Bublath zu Gast. Als Krönung dann noch Nina Hagen zum Thema Engel und Ufos.

    Butler als gläubiger Ufologe machte einen soliden Eindruck. Dem
    Ufo-Forscher, ein seriöser Wissenschaftler, wurde keine Chance zum
    ausreden gelassen. Die Maischberger wollte immer nur den Satz "Ja, ich glaube an Ufos" hören und ließ ihm keine Chance zum Erklären und Ausführen.

    Der von mir verehrte Bublath fühlte sich bald wie im Kasperltheater und
    versuchte zu 100% auf dem Boden der nachweisbaren Wissenschaft zu bleiben.
    Dabei wurde er von der Hagen als Teufel beschimpft und verließ die Sendung wohl kurz nachdem ich abgeschaltet hatte.

    Tja. Nina. Ich mag Sie. Eine Ikone der deutschen Kultur und eine begnadete
    Künstlerin. Leider nur sowas von mahnisch, dass sie für Talkshows nicht
    geeignet ist.

    Sie benahm sich danebne und wirrte rum mit George W. Bush, bösen Ufos,
    Entführungen und "Diplietet Juranium" im Irak-Krieg. Sie war total daneben
    und Bublath drohte bereits hier "den Kerner zu machen" wie er es nannte.

    Es wäre eine grandiose Show die wirklich unterhaltsam und
    interessant gewesen wäre.... mit Bublath, Butlar und dem Ufologen aus Freiburg alleine und ohne Crazy-Hagen, Engel-Fox und Oberlehrerin-Illner.

    In diesem Sinne. Ein Hoch auf die deutsche Fernsehlandschaft.

    Liebe Grüße

    Tobias



    Re: Deutsches Fernsehen - Beckmann, Kerner und andere "Show

    Missbeltran - 06.11.2007, 21:37


    War schon eine klasse schauspielerin. und noch dazu ein klasse mensch. habe eine doku über ihr leben gesehen... respekt. und immer spaß an der arbeit!

    loriot war der hammer, und ich muss gestehen, adelheit und ihre mörder hab ich hin und wieder auch gern gesehen! oma war fan!

    neben rudi carell ist nun noch eine meiner liebsten entertainer (trifft bei ihr nicht so wirklich zu) gestorben!
    zitat von bülow: sie war immer sehr korrekt, nur am ende hat sie die reihenfolge nicht eingehalten!
    fand ich sehr bewegend.



    Re: Deutsches Fernsehen - Beckmann, Kerner und andere "Show

    BranVan - 06.11.2007, 23:13


    Missbeltran hat folgendes geschrieben: zitat von bülow: sie war immer sehr korrekt, nur am ende hat sie die reihenfolge nicht eingehalten!
    fand ich sehr bewegend.

    Da ich Loriot unheimlich verehre, möchte ich sein Zitat, welches mich fast zu Tränen rührte, hier noch mal etwas gradebiegen: "Liebe Evelyn, dein Timing war immer perfekt, nur heute hast du die Reihenfolge nicht eingehalten. Na warte"

    Besonders das "Na warte" ist so toll gewesen. In der Tagesthemen-Sendung an diesem Abend wurde es aber, dank unserer schnellen Fernsehzeit, fast ausgebelendet. Der Moderator musste es noch mal nachliefern.



    Re: Deutsches Fernsehen - Beckmann, Kerner und andere "Show

    Missbeltran - 19.11.2007, 14:14


    ja hast recht... schande über mich... nun wo ich es lese... mein kopf ist auch manchmal sehr löchrig!!!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum www.wolkenberge.de.vu

    My Music ^^ - gepostet von Ayu am Sonntag 18.02.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Deutsches Fernsehen - Beckmann, Kerner und andere "Show"

    Deutsches Forum - ladafromhell (Sonntag 20.05.2007)
    Was kommt heute im Fernsehen? - ForenFreAk (Freitag 02.03.2007)
    Fernsehen für die tollsten Menschen der Welt: Männer - Anonymous (Dienstag 13.11.2007)
    „Make Love, Not Warcraft“ auch im deutschen Fernsehen - Marcell (Donnerstag 22.03.2007)
    Unterhaltung vs. Information oder auch Fernsehen aktuell - USSHood (Freitag 13.05.2005)
    Leipzig Fernsehen - kimigoeswm (Freitag 12.05.2006)
    Deutsches Reich - Lordadmiral (Donnerstag 03.08.2006)
    Fernsehen - MazeHard (Mittwoch 13.09.2006)
    Was guckt ihr Abends ihm Fernsehen`? - Olonias (Sonntag 03.06.2007)
    Deutsches thottbot - Twinlan (Mittwoch 19.10.2005)