The first day

Sunhorse Ranch
Verfügbare Informationen zu "The first day"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Soraya - Tanja - Christiane - Tatjana
  • Forum: Sunhorse Ranch
  • Forenbeschreibung: Virtuelle Pferderanch
  • aus dem Unterforum: Winslow High School
  • Antworten: 96
  • Forum gestartet am: Sonntag 17.06.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: The first day
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 6 Monaten, 28 Tagen, 21 Stunden, 4 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "The first day"

    Re: The first day

    Soraya - 04.10.2007, 17:39

    The first day
    Kirsten hatte gerade noch genügend Zeit, um uns alle vor der Schule abzusetzen, dann musste sie auch schon wieder los, da sie einen wichtigen Termin hatte. "Ihr sollt euch im Sekretariat melden", rief sie uns noch nach.



    Re: The first day

    Tanja - 04.10.2007, 18:40


    Ich stürmte sofort los und machte mich auf die Suche nach dem Sekritariat, welches ich nach 5 Minuten fand.



    Re: The first day

    Soraya - 04.10.2007, 19:29


    Ich schlenderte erstmal langsam durch das Schulgebäude, das ziemlich hell und freundlich wirkte. Dabei fragte ich ein Mädchen nach dem Weg und bekam schnell erklärt, wo ich hin musste.
    Im Sekretariat traf ich dann auch wieder auf Tanja. Wir bekamen erklärt, dass wir zwischen vier verschiedenen Schwerpunkten (Kunst, Schauspielerei, Gesang und Tanz) wählen konnten.



    Re: The first day

    Christiane - 04.10.2007, 19:51


    Etwas unbeholfen ging ich das große schulgebäude und schaute mich erstmal um.Ich fragte einen Burschen,wo das Sekreteriat sei und erhielt sofort eine Wegbeschreibung.Also machte ich mich auf dem Weg und erreichte es in binnen 2 Minuten.Drinnen saßen bereits Tanja und Soraya.Die Frau erklärte mir noch einmal alles.



    Re: The first day

    Tanja - 04.10.2007, 20:18


    Ich wählte Schauspielerei, da ich weder gut Zeichnen konnte, geschweige denn singen und Tanzen. Schauspielerei hörte sich für mich sehr interresant an. So sagte mir die Frau das ich in die 1d gehen sollte. Doch ich wartete noch, was die anderen machten.



    Re: The first day

    Soraya - 05.10.2007, 06:33


    Da mich eigentlich weder Kunst noch Gesang interessierte, wählte ich - nach einiger Überlegung - Tanz. Ich hoffte, das würde halbwegs annehmbar sein. Die Direktorin drückte mir eine Liste mit verschiedenen Kursen in die Hand, wobei ich zwei oder mehr wählen sollte. Vor den Anfang entschied ich mich für einen HipHop-Anfängerkurs. Danach wurde mir gesagt, ich solle in den Raum 340 gehen. Aber auch ich wartete, bis die anderen sich entschieden hatten.



    Re: The first day

    Christiane - 05.10.2007, 20:47


    Ich nahm Gesang,da ich schon auf einer Gesanhsschule war und ich,laut meiner Eltern und der Lehrerin,eine traumhfte Stimme habe.Ich bekam den Raum 204 zugeteilt und ich machte mich auf den Weg dorthin.



    Re: The first day

    Tanja - 05.10.2007, 20:54


    Da ich schon leicht nervös wurde, beschloss ich, mich auf den Weg zu machen. Der Raum 1d war zugleich die Nummer 170.
    Als ich 3 Minuten später vor der Tür stand, gingen mir 1000 Fragen durch den Kopf. Ich klopfte an. "Herein" rief eine Stimme. Ich öffnete und ca. 34 Jugendliche starrten mich an. "Also, ich, äähhmm, ... ", stotterte ich. Sofort sagte die Lehrerin:"Ah du bist die neue Schülerin" Setz dich doch auf einen freien Platz. Ich schaute mich um und da sah ich in der letzten Reihe einen leeren Platz.



    Re: The first day

    Soraya - 06.10.2007, 06:35


    Da ich nicht zu spät kommen wollte, ging ich ebenfalls und suchte meine Klasse. Ich fand sie sogar relativ schnell und betrat mit klopfendem Herzen den Raum. Der Lehrer - ein ziemlich junger Afroamerikaner - begrüßte mich freundlich und wies mir einen Platz in der 2. Reihe zu. Dann hatte ich auch endlich Zeit meine Klassenkameraden zu begutachten. Es waren nicht sehr viele und die meisten davon waren Afroamerikaner, was mich aber nicht sonderlich störte.



    Re: The first day

    Tanja - 06.10.2007, 14:24


    Als ich mich auf den Sessel setzte und die Hefte auf den Tisch legte, fühlte ich mich die ganze Zeit sehr beobachtet. Ich sah mich um. Ich traute meinen Augen kaum, das Mädchen, das gefragt hatte ob sie Smári reiten darf saß genau vor mir.



    Re: The first day

    Soraya - 06.10.2007, 18:07


    Unser Lehrer, dessen Namen ich mir nicht gemerkt hatte, erzählte irgendetwas über die Geschichte des HipHop. Ich schrieb - zumindest teilweise - brav mit, war aber froh, als es endlich läutete.



    Re: The first day

    Tanja - 06.10.2007, 21:21


    Als es endlich läutete, war ich sehr froh. Eine Stunde Unterricht noch, dann konnte ich wieder reiten gehen. In der Pause beschäftigte ich mich damit, die Schüler zu begutachten. Plötzlich kam ein Mädchen zu mir, schaute mich kurz an, drehte sich um und ging wieder. Ich war etwas verwirrt, doch dann läutete es zur Stunde.

    Als ich nach der Stunde vor die Schule ging, wartete Kirsten schon. Als sie mich erblickte, grinste sie. Ich wusste ja nicht, das ich gleich eine sehr gute Nachricht bekommen sollte ...



    Re: The first day

    Soraya - 07.10.2007, 07:35


    Auch ich überlebte die nächste Theriestunde, obwohl sie ziemlich langweilig war. Danach hatten wir erstmal eine Stunde Pause und dann sollten wir mit dem Tanzen anfangen. Ich freute mich schon richtig darauf.
    Mit zwei Mädchen aus meiner Klasse ging ich nach draußen, doch dann entdeckte ich Kirsten und Tanja. Ich marschierte zu den beiden rüber.



    Re: The first day

    Christiane - 07.10.2007, 09:34


    Nachdem ich den ersten Schultag gut überstanden hatte,ging ich raus und sah auch schon Kirsten,Tanja und Soraya.Ich ging zu ihnen und wir warteten nur mehr auf Tatjana.



    Re: The first day

    Tatjana - 07.10.2007, 13:27


    Ich entschied mich für das Teater. Ich wurde in Raum 307 geschickt. Dort wurde gerade von einem alten, säuerlich wirkenden Lehrer unterrichtet. Ich wurde auf auf einen lehren Platz neben einem schwarzen jungen getzt. Mein Sitznachbar schickte mir ein vielsagendes Lächeln und deutete mit dem Kopf in Richtung dem Lehrer. Ich verstand seinen Wink und machte ein leicht verzweifeltes Gesicht, worauf mich Alex, so hieß er, anstieß und meinte dass es noch schlimmer sei als ich mir nur vorstellte. Na toll... .
    Nach der Schule plauderte ich noch ein wenig mit Alex, doch dann musste ich wirklich los. Ich rief: "Dann bis morgen! Schönen Tag noch!". Dann war ich weg. Vor der Schule traf ich auf Kirsten, Tanja, Christiane und Soraya. Ich war gespannt, denn in Kirstens Blick lag eindeutig eine Neuigkeit für uns...



    Re: The first day

    Tanja - 07.10.2007, 13:31


    Kirsten strahlte mich an und sagte:"Tanja, ich habe eine sehr gute Nachricht für dich!" Ich sah sie fragend an. "Der Tierarzt war vorher bei Smári und hat gesagt, das er wieder ganz fit ist! Du kannst ihn jetzt wieder reiten!" Ich traute meinen Ohren nicht, so schnell war smári gesund. "Juhuuuuuuu!!" rief ich, so das mich die Schüler die vor dem Schulgebäude anblickten. Ich hüpfte ins Auto und sagte:"Los! Können wir jetzt schnell fahren?!!"



    Re: The first day

    Tatjana - 07.10.2007, 13:33


    Ich glaubte zuerst mich verhört zu haben! Doch als ich Kirstens ehrlich freudiges Gesicht sah wusste ich dass es stimmte! Ich sprang ins Auto und vorderte auch die Anderen auf sich zu beeilen.



    Re: The first day

    Tanja - 07.10.2007, 13:37


    Als alle im Auto waren, fuhren wir los.

    Auf der Ranch, lief ich gleich zur Koppel, wo Smári stand und graßte. Schnell holte ich sein Halfter, warf die Schultasche in den Stall und holte Smári. Dann fing ich an ihn zu putzen. Aus dem Augenwinkel sah ich das Mädchen, ... wie war es so schnell hier her gekommen? Was will sie immer von mir?



    Re: The first day

    Soraya - 07.10.2007, 14:10


    Ich fuhr nicht mit den anderen zurück zur Ranch, da ich nachher noch Unterricht hatte. Als der jedoch vorbei war, nahm ich den Bus und war nach ungefähr einer halben Stunde angekommen.

    [Wenn wir wieder auf der Ranch sind, schreibt bitte wieder im anderen Thread]



    Re: The first day

    Soraya - 13.10.2007, 20:30


    Ich kam noch rechtzeitig vor der ersten Unterrichtsstunde bei der Winslow High an. Was mit den anderen war, wusste ich nicht und eigentlich war es mir auch ziemlich egal.

    [ich weiß, ihr habt wenig Zeit, aber schreibt doch mal wieder etwas mehr bei "Plaudern"]



    Re: The first day

    Christiane - 14.10.2007, 09:11


    Keuchend kam ich vor meiner Klasse an,wo anscheinend schon jemand unterrichtete.Leise öffnete ich die Tür und sagte:,,Entschuldigung die Verspätung,der Bus ist zu spät gekommen.Obwohl dies ja nicht stimmte schien mir dies als die beste Ausrede.Ich ging zu meinem Platz und öffnete das Deutschbuch.



    Re: The first day

    Soraya - 14.10.2007, 10:34


    Während ich noch mein Klassenzimmer suchte, landete ich versehens bei den Musikzimmern. In einer der Klassen wurde schon fleißig geprobt und irgendwie klang es gar nicht mal so schlecht. Bewundernd blieb ich vor der Tür stehen und spähte vorsichtig in den Raum. Plötzlich wurde ich von einer Stimme aufgeschreckt: "Haben wir da etwa eine neue Schülerin?" Erschrocken drehte ich mich um und sah einen der Lehrer hinter mir stehen. "Äh, nein, ich muss los", stammelte ich und machte mich schleunigst auf den Weg.



    Re: The first day

    Tatjana - 14.10.2007, 18:05


    Kaum waren wir mit dem Bus bei der Schule angekommen, flitzte ich auch schon in unser Klassenzimmer. Doch schon vor der Tür bemerkte ich dass noch kein Lehrer anwesend war und schob mich erleichtert in die Klasse. Ich schlenderte zu meinem Platz in die letzte Reihe. Alex, mein Sitznachber war anscheinend auch schon da, denn seine Sachen lagen überall auf unserem Tisch verteilt. Als hätte er meine Gedanken gelesen kam er zu mir: "Oh, Hi! Tschuldige....", grüßte er mich grinsend und deutete auf das Chaos. Ich grinste zurück und versicherte ihm dass es schon ok sei. Ich zog meine Jacke aus und hängte sie über die Lehne meines Sessels. Dann räumte ich meine Englischsachen her und schon kam eine junge, fröhlich wirkende Lehrerin herein und wünschte uns einen besonders guten Morgen...



    Re: The first day

    Tanja - 14.10.2007, 18:38


    Ich betrat meine Klasse, inder noch kein Lehrer war. Ich setzte mich auf meinen Platz und als der Lehrer 5 Minuten später noch immer nicht kam, beschloss ich hinunter in Sekritariat zu gehen um zu fragen wo der Lehrer bleibt



    Re: The first day

    Soraya - 14.10.2007, 18:39


    Ich kam zur ersten Stunde zu spät und bekam deshalb eine Strafarbeit, was mich nicht gerade sehr freute. Dazu kam ein Berg von Hausaufgaben. Irgendwie schaffte ich es, einen Teil davon schon während der Stunde zu erledigen, vor allem weil ich von meinem Sitznachbarn Adam abschrieb.



    Re: The first day

    Tanja - 14.10.2007, 18:42


    Als ich mit dem Lehrer - denn ich schlussendlich doch noch gefunden hatte - zur Klasse ging, klingelte es zur Pause. Der Lehrer drehte wieder um und ich lief hinauf zu meiner Klasse.



    Re: The first day

    Soraya - 14.10.2007, 19:37


    Da ich in den nächsten beiden Stunden nur Sport und keine Lust daran teilzunehmen hatte, streunte ich ein bischen in der Schule herum. Erstens wollte ich mal alles erkunden und zweitens wieder die Band von vorhin spielen hören.



    Re: The first day

    Christiane - 14.10.2007, 20:04


    Nachdem ich ich beinahe 2mal eingeschlafen war,läutete es und dies klang wie Musik in meinen Ohren.Sofort stand ich auf und räumte die Musik-Sachen hervor.



    Re: The first day

    Soraya - 15.10.2007, 05:43


    Gerade als ich auf dem Weg zu den Musikzimmern war, lief mir Christiane über den Weg. "Hey", rief ich ihr zu und winkte.



    Re: The first day

    Christiane - 15.10.2007, 17:37


    Auf den Weg zu einem Musikraum traf ich Soraya,die mich mit einem ,,Hey" grüßte.Ich blieb stehen uns grüßte sie ebenfalls.Doch dies war ein großer Fehler,denn gleich darauf kam der Musiklehrer,der mich unsanft in den Raum an meinem T-shirt zerrte.Unwillig folgte ich ihm und setzte mich in die letzte Reihe.



    Re: The first day

    Soraya - 15.10.2007, 18:31


    Ich hatte gerade noch Zeit, Christiane zum Abschied zu winken, bevor sich die Tür schloss. Danach ging ich weiter auf Erkundigung und stieß schon im übernächsten Raum auf einige Schüler, die gerade damit beschäftigt waren ihre Instrumente aufzubauen. Da ich neugierig war, setzte ich mich neben zwei andere Mädchen auf eine Bank und wartete erstmal ab.



    Re: The first day

    Tanja - 15.10.2007, 21:12


    Als auch die 2te Stunde zu Ende war, waren es nur mehr 4 Stunden, die mich von der Ranch entfernten. Deshalb versuchte ich, möglichst aufzupasse, damit die Zeit für mich schneller verging. In der dritten Stunde hatte ich Bildnerische Erziehung.
    "Ich möchte, das ihr erstmal irgendetwas Zeichnet damit ich mir ein Bild von euch machen an.", sprach der freundliche Professor. Wir bekamen alle ein Blatt Papier und ich fing an zu zeichnen. Natürlich zeichnete ich ein Pferd hin. Und als der BE - Professor an mir vorbei ging und auf mein Blatt blickte, fragte er:"Wie heisst du, junge Dame?" "Tanja" antwortete ich, etwas ängstlich, da ich nicht wusste, ob ich jetzt etwas falsch gemacht hatte. "Du zeichnest hervorragend. Zeichne mir doch mal ... hm... ein Kind das gelangweilt in der Klasse sitzt ..." Damit wandte er sich ab und ich begann zu zeichnen. Es war nicht einfach das wusste ich, aber ich hatte schließlich 2 Stunden dafür Zeit.



    Re: The first day

    Soraya - 16.10.2007, 05:40


    Ich wollte schon wieder aufstehen und gehen, als ein blonder Junge herein kam. Als hätten alle nur auf ihn gewartet - so war es natürlich auch - begann jetzt die Probe. Daher blieb ich sitzen und hörte gespannt zu.



    Re: The first day

    Christiane - 16.10.2007, 14:46


    Ich erschrak aus meinen Gedanken,als der Lehrer mit einer strengen und auch etwas rauen Stimme meinen Namen beinahe schrie,,Christiane,komm nach vor und halte ein kleines Referat,worüber wir gerade gesprochen haben!"Sofort bekam ich Gänsehaut und mir trat der Schweiß aus allen Poren.,,Na toll......"Also ging ich zögernd nach vorne,wo mich alle anstarrten.Etwas hilflos begann ich,kam aber nach und nach ins flüssige reden.Als ich nach einer halben Stunde fertig war,konnte der Lehrer seinen Mund nicht mehr schließen.,,Gott sei dank hatten wir das thema schon in meiner alten Schule.."und mit einem breiten Grinser knotzte ich mich wieder auf meine Bank.



    Re: The first day

    Soraya - 16.10.2007, 14:48


    Wie verzaubter lauschte ich der Musik. Der vier Jungs spielten wirklich gut und auch der Leadsänger hatte so einiges drauf. Daher war ich ganz verwundert, als es plötzlich läutete.



    Re: The first day

    Christiane - 16.10.2007, 14:53


    Endlich läutete es und ich raste schon zur Tür.Ich ging wieder in meine Klasse und verstaute alle Sachen.Plötzlich kam ein Bursch zu mir und fragte etwas schüchtern,,Hey,wollen wir uns mal einen Film anschaun?"Am Anfang bemerkte ich nicht einmal,dass er mit mir redete,doch als er mich mit seinen treuherzigen Augen anschaute,sagte ich auf einmal ,,JA".,,Super" rief er und wir machten uns aus,dass wir uns heut um 5 beim Kino treffen.Leider läutete es schon wieder und ich holte mir noch schnell meine geschichts Sachen heraus,als auch schon unsere Lehrerin kam.



    Re: The first day

    Soraya - 16.10.2007, 14:57


    Ich trödelte noch etwas herum, denn ich hatte keine Lust zum Sport zu gehen. "Na, ein neuer Fan?" Überrascht drehte ich mich um und blickte direkt in zwei wunderschöne blaue Augen. "Hm", antwortete ich ausweichend. "Ich bin Matt", stellte er sich vor. "Ray." Ich erwiderte sein freundliches Lächeln, doch da ging er schon wieder. "Bis später", rief er mir noch zu.



    Re: The first day

    Christiane - 16.10.2007, 15:03


    Ich passte nicht wirklich auf,viel mehr dachte ich daran,dass ich heut mit einem fast fremden Burschen ins Kino gehe.Obwohl er schon ziemlich süß ausschaute.Als ich mal einen Blick zu ihm reskierte trafen sich unsere Blicke und er lief rot an.Ich konnte mir einfach ein Lächeln nicht verkneifen,doch plötzlich sagte die Professorin streng,,Dein zweiter Tag und schon passt du nicht auf....aber vielleicht hilft es dir,wenn du zu mir kommst."Wirdewillig setzte ich mich nach vorn und passte die restliche stunde so gut wie möglich auf.



    Re: The first day

    Soraya - 16.10.2007, 15:06


    Ich fand schließlich fünfzehn Minuten vor Ende der Stunde die Turnsäle und bekam einen ordentlichen Rüffel von meiner Sportlehrerin. Ihr Argument war, dass wenn ich mich in New York zurecht fand, es hier an dieser verhältnismässig kleinen Schule auch schaffen würde.
    Ich nickte nur brav und war froh, als ich in die Pause gehen konnte.



    Re: The first day

    Christiane - 16.10.2007, 15:10


    Und wieder fiel mir ein Brocken vom herzen,als es zur Pause läutete.Meine Blase drückte ordentlich also machte ich mich auf den weg zur Toilette.Doch leichter gesagt als getan.Mindestens 5 Minuten irrte ich im Schulhaus herum.Gott sei dank fand ich eine Tür,worauf,,Mädchen" stand.Also ging ich hinein und traf genau auf das gegenteil von mädchen.Überall Burschen!!! Entsetzt schrie ich auf und rannte hinaus.zum Glück erklärte mir dann ein Mädchen,dass die Schilder vertauscht wurden.Etwas zögerlich ging ich in die zweite Tür hinein und endlci hwar ich am Ziel.Erleichtert ging ich in eine Kabine und lies einen tiefen Seufzer los.



    Re: The first day

    Soraya - 16.10.2007, 15:13


    Ich hatte es mir in der Aula bequem gemacht und beobachtete hauptsächlich meine Mitschüler. Pltzlich sah ich Christiane, die gerade aus einem der Toilettenräume kam. "Hey", rief ich ihr zu.



    Re: The first day

    Christiane - 16.10.2007, 15:16


    Glücklich ging ich aus dem Klo,als mich auch schon Soraya grüßte.,,Hey!"rief ich ihr zu und ging zu ihr.,,Wie geths?"



    Re: The first day

    Soraya - 16.10.2007, 15:18


    "Ganz gut", antwortete ich. "Ich hab bis jetzt erst zwei Stunden geschwänzt und die Chancen stehen gut, dass ich es bei den nächsten beiden genauso mache."



    Re: The first day

    Christiane - 16.10.2007, 15:20


    ,,Meine Güte,bei mir war auch ziemlich fiel los...musste ein Referat halten,ein Junge hat mich gefragt ob ich mit ihm heut ins Kino geh und in Geschichte muss ich ab heut ganz vorne sitzen..."



    Re: The first day

    Soraya - 16.10.2007, 15:21


    "Du hast also jemanden kennengelernt..."



    Re: The first day

    Christiane - 16.10.2007, 15:22


    ,,Naja..kennen gelernt ist etwas übertrieben...."Doch plötzlich wurde ich rot....





    [Muss leider gehen,tschau]



    Re: The first day

    Soraya - 16.10.2007, 15:25


    Ich lächelte nur, doch dann sah ich plötzlich Matt mit seinen Bandkollegen zusammenstehen und wurde selber leicht rot.

    [Schade, bis später^^]



    Re: The first day

    Tanja - 16.10.2007, 19:47


    Es waren schon ein paar Stunden vergangen, und ich musste immer wieder Lächeln bei den Worten, die mein BE Lehrer gesagt hatte. "Du bist ein Naturtalent, Mädchen ..."
    In der letzten Stunde hatte ich Deutsch. Der etwas grimmige Deutschlehrer betrat die Klasse und ließ uns niedersetzen. "Seite 12 Nummer 4 alleine arbeiten, keinen Ton mit dem Nachbarn", sagte er gleich mit einer rauen, tiefen Stimme.



    Re: The first day

    Christiane - 16.10.2007, 20:46


    Ich bemerkte wie Soraya rot anlief,als sie zu einem Burschen schaute.Dazu konnte ich einfach nur Grinsen.Schon läutete es wieder und ich huschte zurück in meine klasse.Endlich hatten wir ein Fach,auf das man dich freuen kann,nämlich Gesang!



    Re: The first day

    Tanja - 16.10.2007, 21:04


    Als es nach der Schule endlich läutete, liefen alle so schnell es ging nach draussen. Nur ich musste herinnenbleiben, da mir jemand beim Rennen mein Federpenal runtergeschmissen hatte und alles rausgefallen war. Also kroch ich wie eine Blöde am Boden herum um alles einzusammeln ...



    Re: The first day

    Soraya - 17.10.2007, 05:46


    Ich hatte in den letzten beiden Stunden Tanzkurs, den ich unmöglich schwänzen konnte. Es war ziemlich anstrengend und da ich schon länger nicht mehr getanzt hatte, war ich völlig aus der Übung.
    Als es endlich läutete, war ich fix und fertig, aber zufrieden mit mir, denn mein Lehrer hatte mich auch ein paar mal gelobt.



    Re: The first day

    Christiane - 17.10.2007, 20:05


    Nachdem mich meine Leherin schon hundertmal gelobt hatte,ging sie mir schon auf die Nerven.Doch plötzlich läutete es und wir rannten alle nach draußen.Auf dem Gang sah ich Tanja,welche mühsam ihre Stifte einsammelte.Ich kniete mich zu ihr und half ihr.Danach standen wir gleichzeitig wieder auf und gingen hinaus.Dort wartete zum Glück wieder Kirsten auf uns.



    Re: The first day

    Tanja - 17.10.2007, 20:26


    Christiane half mir meine Stifte einzusammeln, worüber ich sehr froh war, denn alle Schüler auf den Gängen starrten mich blöde an und gingen vorbei.

    Als wir bei der Ranch ankamen lief ich sofort in den Stall zu Smári.


    [Weiter bei "die ranch"]



    Re: The first day

    Tatjana - 21.10.2007, 16:49


    Der Schultag verging sehr schnell...wir hatten viele cool Fächer! In der letzten Stunde hatte unsere Klassenvorständin eine riesen Überraschung für uns. Heute war eine, sozusagen, Lesenacht mit Gruselspaziergang geplant. Als wir, die Klasse, es erfuhren brachen wir in stürmisches jubeln aus. Ich freute mich so sehr, dass ich mich selber ganz vergaß und Alex umarmte. Als ich merkte was ich getan hatte, lief ich knall rot an doch er lachte nur und ein funkeln lag in seinen Augen. Nach der Stunde rannte ich sofort hinaus und ab zur Ranch.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 17:03


    Da ich gleich den ersten Bus genommen hatte, war ich ziemlich früh in der Schule. Doch das machte mir nichts aus, so hatte ich endlich mal Zeit mir einen Bibliotheksausweis zu besorgen. Gerade als ich gerade überlegte, ob ich lieber ein Buch von Hemingway oder Fontaine nehmen sollte, sah ich Matt. Er saß bei einem der Computer und tippte wie wild auf der Tastatur herum. Ich nahm beide Bücher und ging zu ihm rüber. "Hallo", begrüßte ich ihn.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 18:59


    Ich war schon in meiner Klasse, als noch keiner drinnen war. So legte ich meine Sachen für Deutsch auf den Tisch und stellte mich zum Fenster. Ich blickte hinaus und dachte über das Tunier nach, wegen dem ich Kirsten noch fragen wollte.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 19:01


    Ich unterhielt mich eine Weile mit Matt und zu meiner großen Überraschung lud er mich für den Abend in einen Club ein. Er würde dort mit seiner Band spielen. Begeistert sagte ich zu und verließ dann die Bibliothek. Gerade als ich mein Klassenzimmer suchte, traf ich auch Tanja. "Hey", rief ich ihr zu.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 19:03


    "Hey!", grüßte ich Soraya. Dann fiel mir ein das sie von dem Tunier ja gar nichts wusste... "Äähm ... du hast gestern schon geschlafen, aber ich hab in so einer Zeitschrift gelesen, das demnächst ein Tunier stattfindet ... ich habe vor Kirsten zu fragen ob ich mitmachen darf. Würdest du auch wollen?"



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 19:05


    "Mal sehen", überwiderte ich. Dann fiel mir wieder Matts Einladung ein. "Heute Abend schon etwas vor?", fragte ich.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 19:06


    "Nein, ...", antwortete ich etwas überrascht. "Wieso?"



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 19:08


    "Ich geh in einen Club in der Stadt... vielleicht willst du ja mitkommen", bot ich an.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 19:09


    "Ja, ok!"sagte ich erfreut, denn schließlich war in letzter Zeit nicht viel los ...



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 19:11


    "Gut", freute ich mich, denn alleine wäre ich wahrscheinlich eh nicht hingegangen.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 19:13


    Als es läutete, waren schon ziemlich viele Schüler in der Klasse, doch einige fehlten, die dann auch langsam eintrafen. "Tschau, bis nachher", verabschiedete ich mich noch von Soraya. Dann nahm ich wieder auf meinem Sessel Platz.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 19:15


    Ich huschte in meinen Klassenraum, den jetzt hatte ich Geschichte. Ich verschlief die Hälfte der Stunde, bis meine Lehrerin mich irgendetwas fragte. Zum Glück raunte mir meine Sitznachbarin die Antwort zu.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 19:18


    "Guten Morgen!", einer sehr freundliche - mir nicht bekannte - Person betrat den Klassenraum. "Frau Pechwald ist leider Krank, deshalb springe ich für sie ein. Wenn es ganz leise ist, dürft ihr euch ruhig und leise alleine beschäftigen." Alle freuten sich, und die Buben schoben gleich ihre Tische zusammen um Flaschendrehen zu spielen. Ich gesellte mich wieder zu "meinem" Fenster und schaute nach draussen. Wo es heftig regnete.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 19:21


    So überlebte ich auch diese etwas langweilige Stunde. Danach ging ich hinunter in die Cafeteria, wo ich mich in einer langen Schlange einreihen musste, da ziemlich viele Schüler jetzt ihre jause kaufen wollten.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 19:23


    Ich hatte mir zum Glück ein Brot eingesteckt, da ich vermutet hatte das sich wieder einmal eine menge Schüler etwas kaufen wollten.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 19:24


    Schließlich schaffte ich es doch noch mir vor dem nächsten Läuten ein Brötchen mit Tomaten zu kaufen.

    [Bin in 20 Min. wieder da, nicht weglaufen^^]



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 19:27


    Als ich mein Brot verschlungen hatte, richtete ich mich her! Den jetzt musste ich hinunter gehen. In den Turnsaal, wo wir immer das Fach "Darstellendes Spiel" hatten.




    [ok! Werd daweil die tunierfotos auf den PC laden! Bis dann!]



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 19:45


    Ich hatte jetzt Englisch, was mir überhaupt keine Probleme machte. Wir sollten während der Stunde einen Aufsatz über unser Vorbild schreiben. Ich nahm Stella und schrieb eifrig.

    [Fotos? Will sehen!]



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 19:50


    Im "Darstellendem Spiel" musste man voll und ganz bei der Sache sein, was nicht sehr einfach war, schließlich kamen ach einige "szenen", wo wir mit den Jungs zusammengemischt waren und etwas mit ihnen vorspielen mussten. Da mussten fast alle lachen.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 19:52


    Ich arbeitete eifrig an meinem Aufsatz und am Ende der Stunde hatte ich beinahe drei Seiten beieinander. Zufrieden gab ich ihn ab und marschierte aus dem Klassenzimmer.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 19:57


    Nach der Stunde, hatte ich eine Freistunde, denn Religion entfiel, und es war kein anderer Lehrer da. Deshalb setzte ich mich in die Aula und hing meinen Gedanken nach. Bis mich jemand von hinten anstieß. Es war Florian, ein sehr beliebter Bursche, mit seinen Kollegen. "Hey! Magst du mitspielen, Flaschendrehen? Wir bräuchten noch jemanden" Da ich sowieso nichts zu tun hatte, stand ich auf sagte ein kurzes Ja und schlenderte zu den anderen hinüber. Schweigend nahm ich am Boden neben Lena Platz.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 20:01


    Ich hatte danach Politikwissenschaften, was aber zum Einschlafen war. So hatte ich aber genügend Zeit um meine Hausübungen zu erledigen.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 20:06


    Flaschendrehen war zu meiner Überraschung sehr lustig. Nach der Stunde ging ich wiede in meine Klasse und wartete bis die nächste Stunde begann.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 20:07


    Ich hatte danach Freitstunde, die ich draußen auf dem Schulhof verbrachte. Der Regen hatte aufgehört und so sah ich ein paar Jungs beim Basketball zu.

    [15 Minuten, ja? Werd mich beeilen]



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 20:10


    Als es zur Stunde läutete spürte ich eine Art "Blicke". Ich sah mich um, doch ich bemerkte nichts. So widmete ich wieder der Stunde




    [ok! bis in ner viertelstunde!]



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 20:28


    Ich ging wieder nach drinnen, denn jetzt hatte ich erst einmal zwei Stunden Tanzkurs. Heute waren wir weniger Teilnehmer und zu meiner Überraschung stellte ich fest, dass es viel mehr Jungen als Mädchen waren. Na das wird ja lustig werden, dachte ich mir.



    Re: The first day

    Christiane - 21.10.2007, 20:29


    Verschlafen saß ich auf meinem Sessel....und manchmal hörte ich die Stimmen von meiner Leherin.Doch als es zur Pause läutete war ich hellwach,denn Lukas kam zu mir und wir plauderten darüber,wie cool es im Kino war.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 20:30


    Zu Beginn kamen nur leichte Schritte dran, doch dann versuchten wir es mit Hebefiguren. Das war dann schon schwieriger...



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 20:31


    Erst als die Stunde zu ende waren und ich aufstehen durfte, bemerkte ich wer mich "anscheinend" die ganze Zeit angestarrt hatte. Es war Florian.
    Eine Stunde trennte mich noch von der Ranch und mehrere zum Club zu dem ich mit Soraya hingehehen will.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 20:32


    Mein Tanzpartner, ein schlaksiger Junge, hatte ziemlich Schwierigkeiten damit, mich zu heben. Gott sei Dank wurde ich jemand anderem zugeteilt, einem jungen Afroamerikaner, der mich sofort hoch hob.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 20:37


    Fünf Minuten nach dem Klingeln der Glocke kam noch immer kein Lehrer. Wir warteten, doch niemand kam. Als dann der Klassenvorstand in unsere Klasse kam, sagte er:"Tut mir Leid ihr habt die zehn Minuten umsonst gewartet. Ihr habt jetzt aus." Sofort hoben alle ihre Sessel auf den Tisch, packten schnell die Schultasche und sausten nach draussen.



    Re: The first day

    Soraya - 21.10.2007, 20:39


    Auch den Rest bekamen wir gut hin, deshalb durften wir früher gehen. Freundschaftlich verabschiedete ich mich von meinem "Partner", dann lief ich zum Bus und fuhr zur Ranch.



    Re: The first day

    Tanja - 21.10.2007, 20:41


    Als ich in den Bus stieg, bemerkte ich noch wie mir Florian zuwinkte. Es war Freitag und ich freute mich zwei Tage lang nicht in die Schule zu gehen. Ich winkte Florian zurück und setzte mich neben Soraya.



    Re: The first day

    Tanja - 11.11.2007, 19:24


    Als ich ausstieg und auf die Schule zusteuerte, hörte ich wie jemand meinen Namen rief. Ich sah mich um und jemand lief auf mich zu. Es war Florian. Langsam ging er mir schon auf die Nerven. Auch wenn er noch so nett war und ... süß, so bedrängen brauchte er mich auch nicht.
    "Hey!",sagte ich als er mich begrüßte. Gemeinsam gingen wir ins Schulgebäude und er begleitete mich zu meiner Klasse, dann musste er aber auch gehen. Schließlich ging er nicht in meine Klasse.



    Re: The first day

    Tatjana - 13.11.2007, 20:40


    Bei der Schule angekommen rannte ich in meine Klasse und bekam weil ich zuspät war einen Eintrag im Klassenbuch. Ich setzte mich schnell neben Alex und schilderte ihm die vorkommnisse. "Tatjana, es reicht!", kam es sauer von vorne. Ich bemühte mich wieder auf den Unterricht zu konzentrieren...



    Re: The first day

    Tanja - 13.11.2007, 20:49


    In der ersten Unterrichtsstunde war ich zu meiner Verwunderung sehr konzentriert. Sonst bin ich am Montag, in der ersten Stunde total unkonzentriert und müde. Trotzdem freute ich mich auf die Pause.



    Re: The first day

    Tanja - 14.11.2007, 19:03


    Kurz vor dem Läuten, bekma ich etwas Kopfweh und mein Kopf begann innerlich zu "vibrieren". Ich fühlte mich schlecht und ich bat die Professorin, das ich hinuntergehen darf und bei der Ranch anrufen kann. Ich durfte und ich schlenderte die Treppen hinunter. Ich sagte Kirsten Bescheid und dann lief ich wieder zur Klasse, sagte meiner Klassenprofessorin noch Bescheid und packte meine Sachen. Dann ging ich hinaus und wartete auf einen Bus. Ich fühlte mich als würde mir gleich mein Kopf platzen.
    Endlich kam der Bus und ich fuhr zur Ranch.



    Re: The first day

    Christiane - 14.11.2007, 21:20


    Endlich war Pause und ich atmete erleichtert auf.Ich schlenderte auf den Gang und Max,so hieß der,mit den blauen Augen,gesellte sich zu mir.So schlenderten wir quatschent durch die Schule.



    Re: The first day

    Tatjana - 15.11.2007, 20:42


    Als es endlich läutete grinste ich Alex an. Er grinste zurück. "Komm", sagte er und nahm meine Hand. Er führte mich auf den Schulhof. Da stand eine Gruppe von Leuten in meinem Alter. Er schlenderte immer noch meine Hand haltend zu ihnen. Sie zogen neckend die Augenbrauen hoch, als sie sahen, dass wir händchenhielten. Ich fühlte mich unwohl und dachte an Lukas, welchen ich jetzt nur mehr selten sah, weil er auf irgendso eine strenge Schule ging. Fast schon unwillig enzog ich Alex meine Hand. "Also, das ist Tatjana, meine Sitznachbarin...", stellte er mich vor. Der Reihe nach schüttelte ich ihnen die Hände. Alle waren freundlich und sehr sympatisch. "Tatjana, das ist Mathias, genannt Maths, das ist Georg, wir nennen ihn Schwobs, das ist Lisa und zu guter letzt, Lorenz. Wir zusammen nennen uns The Blacks.", stellte mir Alex seine Freunde vor. Erst als er mir ihren Gruppennamen verriet, merkte ich dass es alles Schwarze waren. Ich grinste sie freundlich an und hoffte sie näher kennen zulernen.



    Re: The first day

    Christiane - 15.11.2007, 21:33


    Leider läutete es und wir schlenderten wieder ins Klassenzimmer.Betrübt setzten wir uns auf unsere Plätze und unser Geschichtslehrer trudelte schon ein.Trocken begann er seinen Unterricht.



    Re: The first day

    Tatjana - 16.11.2007, 13:56


    Leider klang ein sehr bekanntes, unbeliebtes Geräusch an mein Ohr. Es läutete zur Stunde. Ich nickte den Freunden von Alex zu und ging dann mit Alex zurück in die Klasse. Ich spürte seinen Blick auf meinem Gesicht und schaute ihn fragend an. Sofort blickte er weg und seine Ohren glühten. "Hör mal, das vorhin, dass ich meine Hand weggegeben hab...", begann ich, doch er schüttelte nur den Kopf und ging schneller um vor mir in die Klasse zu kommen. Verzweifelt schaute ich ihm nach, ich wollte ihn nicht verlieren, ich hatte ihn echt gern, aber einfach nur freundschaftlich...



    Re: The first day

    Tatjana - 17.11.2007, 13:21


    Die weiteren Stunden die ich neben Alex saß, waren einfach nur schrecklich. Er beachtete mich nicht und ich hatte Gewissensbisse. Endlich war die Schule aus und Alex packte schnell die Sachen zusammen, um möglichst schnell weg zu kommen. Doch ich war gleich schnell und folgte ihm dicht auf den Fersen hinaus aus der Schule. Vor dem Gebäude bahnten wir uns einen Weg durch das Gedränge. Als wir wieder etwas Luft hatten packte ich ihn am Arm und hielt ihn fest. Wütend drehte er sich mir um und versuchte sich los zureißen, doch mein Griff war eisern. Ich funkelte ihn an, dann legte ich los:"Was ist eigendlich los mit dir? Ich dachte wir sind Freunde, verdammt, einfach nur Freunde!? Und falls es dir noch nicht aufgegangen ist, ich hab einen Freund!". Als ich den letzten Satz ausgesprochen hatte, tat es mir sofort wieder leid. Aus der Wut in Alex` Gesicht wurde Trauer. Er schüttelte den Kopf und zog seinen Arm aus meiner Umklammerung. Dann ging er weg. Ich rannte ihm nach und schlang meine Arme um ihn. Kurze Zeit erwiederte er meine Umarmung, doch dann machte er sich frei. Er hielt nur noch meine Hände. "Alex, es tut mir so leid! Ich hätte das nicht sagen dürfen! Bitte, ich will unbedigt noch deine Freundin sein und ich würde so irrsinnig gern auch zu den Blacks gehören!", beteuerte ich und wischte mir verstohlen über die Augen. Er hatte es bemerkt und er bekam einen wehmütigen Gesichtsausdruck. "Tatjana, mir tut es auch leid. Ich hätte nichts überstürtzen sollen...verzeihst du mir?", fragte er mit brüchiger Stimme. Anstatt einer Antwort viel ich ihm um den Hals und drückte ihn ganz fest. Dann kam der Bus und ich musste los. Als er weg fuhr schenkte er mir nocheinmal sein schiefes Lächeln. Bald darauf war ich bei der Ranch...



    Re: The first day

    Christiane - 18.11.2007, 21:59


    Nach endlosen Qualen endeten die Schulstunden und ich konnte wieder in die "Freiheit".Hinter mir...Max.Ich grinste ihn an und fragte ihn wohin er müsste.Zu meiner Überraschung wohnte er nicht weit weg von mir und deshalb fragte ich:,,He....wenn du Lust hast,dann komm doch am Nachmittag bei mir vorbei."Nach einer kleinen Wegbeschreibung trennten wir uns und ich stieg in den Bus ein.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Sunhorse Ranch

    Terrorgefahr - gepostet von Soraya am Montag 29.10.2007



    Ähnliche Beiträge wie "The first day"

    T-Rex 700E Mechanik + Align 3G 2.1 *Preisupdate* - Deluxe1 (Montag 30.08.2010)
    Guardians of the Abyss - kjaar (Donnerstag 18.05.2006)
    NANA~ The Movie - Rei|ta (Dienstag 19.09.2006)
    Queens of the stone age - Name_taken (Samstag 07.10.2006)
    The Chronicles of Narnia - Aurora (Freitag 27.05.2005)
    Jay-Z disst The Game - Bigg Dan (Mittwoch 09.02.2005)
    The Legend of Zelda - The Minish cap - Trunks (Mittwoch 28.06.2006)
    Kampfberichte [-DW-] The Wrath of the W - Dark Achilles (Montag 03.09.2007)
    under the sea - yuichan (Samstag 25.11.2006)
    [Festival-Tipp] State of the heart - Thomas (Dienstag 29.05.2007)