Slogan: Mit uns wird alles besser.

Oase des Friedens
Verfügbare Informationen zu "Slogan: Mit uns wird alles besser."

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous
  • Forum: Oase des Friedens
  • Forenbeschreibung: Dein Dialogforum im Netz
  • aus dem Unterforum: Philosophie
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Dienstag 23.11.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Slogan: Mit uns wird alles besser.
  • Letzte Antwort: vor 7 Jahren, 6 Monaten, 18 Tagen, 7 Stunden, 25 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Slogan: Mit uns wird alles besser."

    Re: Slogan: Mit uns wird alles besser.

    Anonymous - 29.04.2012, 09:42

    Slogan: Mit uns wird alles besser.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article106236175/Ich-habe-ueber-die-Angriffe-mit-meiner-Frau-geredet.html

    Ich habe mir das Interview mit Herrn Rösler durchgelesen und dabei fest gestellt, daß seine Agitation (wohl durch Schulung-was sonst) ähnlich derer gleicht, die alle Parteien, aber auch Religionen vertreten - mit uns wird alles besser - wir sind das Bessere - unsere Wahrheit ist die einzige.

    Erstaunt es noch ?

    Mich nicht. Dahinter liegt immer die Werbung und das Fischen nach Menschen, die man zu einer Gruppe zusammen schließen möchte, wohl auch, weil es um Macht geht.

    Denn wer die Macht hat, kann das Ziel vorgeben.

    Ob sanft oder mit Gewalt - das alles liegt auch im Bereich von Macht.

    Und die Mächtigen sind Menschen - wer sonst - nur eben, auf einer Stufe, in der sie sich höher glauben als die Menschheit.

    Und das kann nicht gut gehen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Masse_und_Macht

    Zitat: Canetti als Schriftsteller treibt nicht so sehr die Neugierde, was die Masse ist, sondern wie sie ist. Dabei zerfällt das ‚wie’ in zahlreiche Nuancen. Canetti untersucht neben den menschlichen auch imaginäre Massen. Le Bons und Freuds ausschließlich soziologische Fragestellung erweitert Canetti somit um elementare Untersuchungen.

    Zitat: Macht äußert sich in Befehlen. Und der Mensch, so sieht es Canetti, sei nicht nur „von klein auf an Befehle gewöhnt, aus ihnen besteht zum guten Teil, was man Erziehung nennt“. Canetti, der sich selbst als Erwachsener nie ganz von der autoritären Macht seiner Mutter hat befreien können, sieht im Befehl und dessen Ausführung die natürliche Verhaltenskonstante – für Canetti ist der Befehl etwas Grundlegendes, etwas, was älter als die Sprache ist.

    Totalitäre Machtsysteme basieren auf dem Gesetz des Stärkeren. Und Umkehrungen gegen dieses totalitäre System sind deswegen so schwierig, weil die Ausführung eines Befehls im Verhaltensmuster des Menschen elementar verankert ist. Was aber macht einen Befehl so unumstößlich?

    Zitat: Was Masse und Macht zu einem verstörenden Werk macht, ist das Fehlen der Kategorie der Vernunft. In Masse und Macht sind die menschlichen Ur-Instinkte zwar zivilisatorisch domestiziert, doch brechen sie immer wieder hervor und bestimmen das Leben des Menschen. Aus diesem Konstrukt gibt es augenscheinlich kein Entkommen. Canetti zeigt keinen Ausweg auf, wie der Todesgewalt des simplen Befehls entgegengetreten werden kann, außer dem Hinweis, dass man nur dann ein freier Mensch ist, wenn man sich allen Befehlen entzieht. Das hieße, der Mensch muss asozial werden. Ethisches Handeln ist ausgeschlossen. Interaktion ist tatsächlich nur noch in der Masse möglich.

    Zitat: Für Theodor W. Adorno lag das Skandalon von Masse und Macht in der nicht präzise getroffenen Unterscheidung zwischen Wirklichkeit und Imagination. Die von Canetti leibhaftig empfundenen Massensymbole sind es, die Adornos Unwillen erregen, wie auch die zahlreich eingearbeiteten mythischen Überlieferungen der afrikanischen, asiatischen, amerikanischen und australischen Ureinwohner.

    Wie oft sind sich Psychologen nicht einig, vertreten verschiedene Auffassungen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Unbehagen_in_der_Kultur

    Zitat: Die Aggression wird von der Kultur nicht einfach nur unterdrückt. Die Kultur verwendet die unterdrückte Aggression vielmehr zum Aufbau der Kultur, und zwar dadurch, dass sie die Aggressionslust in Schuldbewusstsein verwandelt. Das Unbehagen in der Kultur beruht also nicht nur auf dem Unbefriedigtsein, hervorgerufen durch die Unterdrückung der beiden Grundtriebe, sondern auch auf dem mit der Kultur verbundenen Schuldbewusstsein (oder „Schuldgefühl“ oder „Gewissen“). Die Entwicklung der Kultur – die Vereinigung von Menschen zu immer größeren Massen – geht unvermeidlich mit der Zunahme des Schuldgefühls einher, bis zu einer Höhe, die für den Einzelmenschen möglicherweise unerträglich ist.

    Es ist fernab jeder Reallität, wenn Religionen dem Menschen versprechen, daß mit ihnen alles gut wird, denn den natürlichen Aggressionstrieb des menschen werden Religionen auch nicht stoppen, im Gegenteil: gerade weil Religionen von Menschen geführt werden, wird letztlich auch Aggression zu Handlungen führen, die religiöse Inhalte ad absurdum zeigt.

    Wie so oft, haben Visionäre nie das Wesen des Menschen beachtet, wenn sie sich eine Welt ohne Kriege vorstellen.

    Es muß sich im Menschen verändern, dann verändert sich, auch ohne riesige literarische Werke, auch die Welt.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Oase des Friedens

    Menschen haben vor 8500 Jahren Brotweizen erzeugt - gepostet von girl am Freitag 20.06.2008
    BISMILLAH Islamische Mailinglisten - gepostet von Tobias am Donnerstag 02.03.2006
    gedanken zu der farbe lila ;-) - gepostet von Aedin am Freitag 29.06.2007
    badewanne - gepostet von maexle am Montag 10.07.2006
    Wien, Zagreb, Sibenik... - gepostet von Thomas am Montag 29.01.2007
    Baskenmütze religiöses Symbol? - gepostet von Aysha am Mittwoch 14.02.2007
    2 Bibelbilder von Rembrandt - gepostet von kaeru am Montag 29.05.2006
    Zeittest - gepostet von Umay Hatun am Montag 20.03.2006
    Chakren - gepostet von Aedin am Sonntag 01.10.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Slogan: Mit uns wird alles besser."

    BMW 328i - Okanowa (Dienstag 17.10.2006)
    neien cs vun bmw - oli (Dienstag 01.05.2007)
    schwarzer BMW zu verkaufen .... - griloorohorn (Dienstag 28.11.2006)
    BMW - tourer (Freitag 23.11.2007)
    Der BMW 3er CC - Helmut 318 is (Mittwoch 15.02.2006)
    BMW News-Kalender 2007 - Harcy480 (Montag 12.02.2007)
    Der BMW Sauber F1.07 in Zahlen - Pitbull2003 (Donnerstag 01.03.2007)
    BMW Treffen ZU Bieckerich - Dr. M-Power (Samstag 26.05.2007)
    3ern BMW bei Ebay - Mettrinker (Sonntag 03.06.2007)
    BMW-X5 - EULE (Donnerstag 30.11.2006)