Lyrics

p.don Forum
Verfügbare Informationen zu "Lyrics"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Don Dirkoloni - Steeve - GangBangShithead-Commande - Flo - Thomas - Don Topherino - qualle
  • Forum: p.don Forum
  • aus dem Unterforum: Shishacafé
  • Antworten: 16
  • Forum gestartet am: Dienstag 15.11.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Lyrics
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 6 Monaten, 15 Tagen, 16 Stunden, 35 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Lyrics"

    Re: Lyrics

    Don Dirkoloni - 09.12.2005, 14:22

    Lyrics
    Hier kann jeder lustige, ernste, tolle oder schlechte Lyrics hinschreiben.

    Mono Für Alle! - 11. September

    Ich hasse diese Gesellschaft,
    in der ich aufgewachsen bin.
    Und wenn jemand hier etwas kaputt macht,
    dann finde ich das nicht schlimm.
    Dreitausend tote Menschen,
    wie oft ist denn das schon passiert?
    Irgendwo, am Arsch der Welt,
    das hat euch auch nicht interessiert.

    Und der 11.September war für mich
    ein wunderschöner Tag.
    Ich weiß noch genau, dass die Sonne schien
    und die Vögel sangen im Park.

    Wem immer ihr für alles die Schuld gebt,
    ich habe keine Angst vor ihm.
    Ich fürchte mich nicht vor Osama bin Laden
    oder Saddam Hussein.
    Ich habe Angst vor dem Security Service,
    der am Bahnhof die Leute schikaniert.
    Und die größte Gefahr geht aus von der Polizei,
    die mich fast täglich kontrolliert.

    Und der 11.September war für mich
    ein wunderschöner Tag.
    Ich weiß noch genau, dass die Sonne schien
    und die Vögel sangen im Park.

    20 Uhr: ARD Propagandaschau
    und ich glaube euch kein Wort.
    Ja, was redet ihr da von Menschenrechtsverletzung,
    Terrorismus, Völkermord?
    Eure Bomben bringen ständig
    Tausenden den Tod,
    und dass ihr damit den Menschen helfen wollt,
    das glaubt nur ein Idiot.

    Und der 11.September war für mich
    ein wunderschöner Tag.
    Ich weiß noch genau, dass die Sonne schien
    und die Vögel sangen im Park.

    Damit ihr das jetzt nicht falsch versteht,
    ich bin kein Islamist.
    Ich bin auch nicht irgendwie extrem
    und schon gar kein Terrorist.
    Denn ich glaube nicht an Gott,
    ich habe keine Religion.
    Ich brauche auch kein Vaterland,
    keinen Staat, keine Nation.

    Und der 11.September war für mich
    ein wunderschöner Tag.
    Ich weiß noch genau, dass die Sonne schien
    und die Vögel sangen im Park.



    Re: Lyrics

    Steeve - 09.12.2005, 18:34


    Hat irgendjemand ei Lyrics zu Culcha Candela - give thanks? FInd die niergens!!



    Re: Lyrics

    Don Dirkoloni - 09.12.2005, 19:05


    Verdammt, ich finde die auch nicht.
    Das kann doch nicht sein. :|



    Re: Lyrics

    Steeve - 09.12.2005, 20:03


    Don Dirkoloni hat folgendes geschrieben: Verdammt, ich finde die auch nicht.
    Das kann doch nicht sein. :|
    eben hjab gehofft du kanns es finden:(



    Re: Lyrics

    GangBangShithead-Commande - 09.12.2005, 21:11


    ich sag nur Sepultura:

    I'm the one
    Orgasmatron
    ...



    Re: Lyrics

    Flo - 10.12.2005, 12:38


    ...call rambo when you're in trouble .. ^^



    Re: Lyrics

    Thomas - 10.12.2005, 12:54


    Culcha Candela - give thanks gibts auf:
    http://www.smartwebhosting.de/hp/i-love-culcha-candela/
    :D



    Re: Lyrics

    Steeve - 10.12.2005, 13:16


    Thomas hat folgendes geschrieben: Culcha Candela - give thanks gibts auf:
    http://www.smartwebhosting.de/hp/i-love-culcha-candela/
    :D

    ABO WIE GEIL!!!!
    DAAAANKE!!!



    Re: Lyrics

    Don Dirkoloni - 03.01.2006, 17:21


    Samsas Traum - Aber ich...

    Ich klage an:

    Es war niemals nur der Körper,
    Der mir die Besinnung raubte,
    Der mich an mir selbst verzweifeln ließ
    Und mir die Kraft zum Leben nahm,
    Der mich im eig'nen Abgrund, warm,
    Von einem Tod zum nächsten blies
    Und alles, was ich einstmals glaubte,
    Niederriß wie leere Wörter.

    Nie war es das Wesen,
    Das mir oftmals so sehr fremd war,
    Daß ich mich in jenen Meeren
    Nicht mehr selbst erkennen wollte;
    Denn in ihnen war zu lesen,
    Daß ihr Widerschein mir unbeirrbar
    Mit des scharfen Schweigens Heeren
    Stahl in den Mund führen sollte.

    Niemals war's die Seele,
    Die ich mehr liebte als alles and're,
    Die mich fest gefangen hielt
    Und mich mit Morgentau ernährte;
    Sie, mein stummer Weggefährte,
    Hat in einer Nacht erzielt,
    Daß ich fernab des Lebens wand're,
    Alles, nur mich selbst nicht wähle.

    Vielmehr war's das Unrecht,
    Das Dir auf der Stirn geschrieben steht,
    Noch viel mehr war's die Ehrfurcht,
    Die ich vor der Kälte in Dir hatte,
    Die wie der Weiden Geflecht
    Ganz ohne Willen dorthin weht,
    Wohin auch immer Wind sie trägt:
    Die herrenloseste Fregatte.

    Wenn ich schlief, dann schlief ich
    Nicht mit Liebe, sondern Stolz;
    Ich schlief um Dich endlich zu töten,
    Der Vergeltung der Verbrechen wegen,
    Um den Traum in mir zu hegen,
    Ihn zu rächen, ihn zu röten:
    Wir, geschnitzt aus einem Holz?
    Ein Schwert für Dich, ein Keil für mich.

    Du hast mein Blut an Deinen Händen,
    Und dort wird es ewig kleben,
    Dich zu ächten, zu verstoßen,
    Dich zu zeichnen, Dich zu brechen,
    Denn das heiligste Versprechen
    Wuchs heran zur himmelsgroßen
    Lüge, die Du bist, Dein Leben;
    Das Blatt wird sich nicht mehr wenden.

    Ich besang den Sturm der weht,
    Ich sang daß Liebe niemals aufhört,
    Ich besang mein Flaggschiff,
    Ich sang für die Phantasie.
    Ach, hätt' man den Mund nur zugenäht
    Den von Vergangenem betört
    Der Taumel eig'ner Worte griff:
    Hiermit sang ich sie nie.

    Und wenn sie Euch erzähl'n, daß man
    Mich auf der Flucht erschossen hat,
    Hört nur auf den, der in Euch spricht:
    Was sie auch sagen, glaubt es nicht.
    Ich hol' ihn wieder, Stück für Stück;
    Ganz egal wie, er kommt zurück,
    Denn wenn Du etwas von mir lernst
    Dann ist's kein Traum: es ist todernst.

    Ewigkeit ist keine Tugend,
    Stolzen Schrittes weicht die Jugend;
    Ewigkeit war immer nur
    Der Sturm der mich bedeckt.
    Oh Schmetterling, so komm' herein,
    Ich will, daß Du mich zärtlich tötest,
    Meine Wangen, mein Gebein
    Weit fort zur Sonne trägst.
    Lächelt Athanasia?
    Sie lacht mich aus, so sonderbar.
    Die Welt, sie dreht sich immer noch,
    Die Zeit läuft nicht zurück.
    Und hört ihr, wie die Vögel schrei'n?
    Sie sagen Euch:"Er kommt stets wieder".
    Warum fliegen Motten Nacht für Nacht ins gleiche Licht?

    Der Traum ist aus, aber ich...



    Re: Lyrics

    Don Topherino - 20.01.2006, 19:14


    Devil Driver - I dreamed I died


    Destroy all, destroy all or nothing

    I dreamed I died, ended up at the gates of Heaven
    Greeted by a man Saint someone, said how’s the ride son?
    It’s been alright, at times a little rough, but why am I here?
    You did alright, lived a little dark and that’s alright

    ‘Cause we made the darkside and the rightside is to have no fear, no fear
    My whole life flashed in front of me
    I saw everything that I was and what I had done
    Even let me look back on some good times for a little fun
    Yes, a little fun
    And then I heard damn boy you done good
    Did the every little thing that you could
    And then I heard damn boy you done good
    Damn good

    When you hear the call, bury them all
    Destroy all or nothing
    When I hear the call, I will bury them all
    I will destroy all or nothing

    When the sky opened up and the clouds parted clear
    There wasn’t any doubt to why I was here
    And I knew I’d done a good job, the best job that I could do
    So now it was time to move on, to get on, to get back
    To the question of why I was here and what I had learned, no fear
    My whole life flashed in front of me
    I saw everything that I was and what I had done
    Even let me look back on some good times for a little fun
    Yes, a little fun
    And then I heard damn boy you done good
    Did every little thing that you could
    And then I heard damn boy you done good
    Damn good

    When you hear the call, bury them all
    Destroy all or nothing
    When I hear the call, I will bury them all
    I will destroy all or nothing

    My whole life...my whole life...flashed!

    My whole life flashed in front of my eyes
    Goddamn, wake up, bad dream, bad dream
    When you hear the call, bury them all
    Destroy all or nothing
    When I hear the call, I will bury them all
    I will destroy all or nothing



    Re: Lyrics

    Don Dirkoloni - 23.02.2006, 15:28


    Mono Für Alle! - Honecker komm zurück


    HONECKER MEIN TREUER GENOSSE

    BITTE HOL MICH AUS DER GOSSE

    ICH WILL ARBEITEN IN JEDEM VEB

    TUT ES AUCH NOCH SO WEH

    HONNI WAS IST LOS MIT DIR ?

    JETZT BIST DU TOT UND ICH SITZE HIER

    BEI DEN GANZEN KAPITALISTEN EGOISTEN UND FASCHISTEN



    REF.:

    HONECKER BITTE KOMM ZURÜCK

    NUR DU ALLEIN FÜHRST UNS INS GLÜCK



    ICH BRAUCHE KEINE BANANEN UND KEIN REALITY – TV

    RTL GUCK ICH SOWIESO NIE

    UND WAS WOLLEN UNSERE FÜNFMILLIONEN ARBEITSLOSEN

    MIT VIDEOSPIELEN UND COCA – COLA IN DOSEN ?

    ICH BRAUCH KEIN SCHNELLES AUTO JEDER WEISS DOCH GANZ GENAU

    DIE MEISTE ZEIT STEHT MAN SOWIESO IM STAU

    AUF DER NEUEN AUTOBAHN ODER IM INNENSTADTVERKEHR

    FRÜHER WAR ALLES NOCH SO SCHÖN RUHIG UND LEER



    REF.:

    HONECKER BITTE KOMM ZURÜCK

    NUR DU ALLEIN FÜHRST UNS INS GLÜCK



    AUCH WENN DICH JETZT ALLE LEUTE HASSEN

    DEIN STAATSSYSTEM HAT UNS NIEMALS VERLASSEN

    WIR WAREN ALLE IN EINER PARTEI UND DIE STASI WAR ÜBERALL MIT DABEI

    EIN PAAR TOTE AN DER MAUER SIND MIR IMMER NOCH LIEBER

    ALS FÜNFZIGTAUSEND VERHUNGERTE KINDER

    JEDEN TAG IN DER DRITTEN WELT

    OH NEIN VON DENEN WILL ICH KEIN GELD



    REF.:

    HONECKER BITTE KOMM ZURÜCK

    NUR DU ALLEIN FÜHRST UNS INS GLÜCK



    VERRÄTER IM OSTEN – DIE GEIER IM WESTEN

    IN DER DDR GINGS UNS IMMER NOCH AM BESTEN

    DIE MAUER MUSS WIEDER HER

    RUND UM DIE GANZE DDR

    VOM ERZGEBIRGE BIS NACH RÜGEN

    DAS KAPITAL KANN UNS NICHT BETRÜGEN

    VON DER ODER BIS TIEF IN DEN HARZ

    WIR GLAUBEN ALLE AN KARL MARX



    REF.:

    HONECKER BITTE KOMM ZURÜCK

    NUR DU ALLEIN FÜHRST UNS INS GLÜCK



    HONECKER LASS MICH NICHT ALLEIN

    ES KÖNNTE DOCH ALLES WIEDER WIE FRÜHER SEIN !



    Re: Lyrics

    Don Dirkoloni - 12.03.2006, 15:37


    Weena Morloch - Schande

    Es ist an der Zeit den alten Dreck hinaus zu kehren
    Und sich mit dem letzten Funken Willen
    Gegen das was war zu wehren.
    Es ist an der Zeit sämtliche Brücken zu verbrennen
    Und sich von der alten Haut,
    Von der Erinnerung zu trennen.

    Manchmal kommt die Zeit,
    Und dazu reicht ein Kuss,
    In der man sich zum Weiterleben
    Wieder einmal töten muss.
    Nach allem was mit mir geschah
    Ist mir bis heute nicht mal klar,
    Welcher von den vielen Morden
    Nun die schlimmste Hölle war.
    Die Schande meines eigenen Lebens
    Lastet schwerer als man glaubt,
    Sie ist es, die mir jedes mal
    Erneut den Boden raubt.
    War mein Finger auch am Abzug,
    War mein Bein auch schon im Grabe,
    Steht am Ende ohne Punkt und Komma doch:
    "Verdammt, ich lebe noch."

    Es ist an der Zeit sich zu der Zukunft zu bekennen,
    Die Schuldigen zu vergessen,
    Die die zu mir standen zu benennen.
    Es ist an der Zeit den Kelch in einem Zug zu leeren,
    Wie ein Phoenix ohne Furcht
    Sich selbst im Feuer zu verzehren.

    Manchmal kommt die Zeit,
    Und dazu reicht ein Kuss,
    In der man sich zum Weiterleben
    Wieder einmal töten muss.
    Nach allem was mit mir geschah
    Ist mir bis heute nicht mal klar,
    Welcher von den vielen Morden
    Nun die schlimmste Hölle war.
    Die Schande meines eigenen Lebens
    Lastet schwerer als man glaubt,
    Sie ist es, die mir jedes mal
    Erneut den Boden raubt.
    War mein Finger auch am Abzug,
    War mein Bein auch schon im Grabe,
    Steht am Ende ohne Punkt und Komma doch:
    "Verdammt, ich lebe noch."

    Manchmal kommt die Zeit,
    Und dazu reicht ein Kuss,
    In der man sich zum Weiterleben
    Wieder einmal töten muss.
    Nach allem was mit mir geschah
    Ist mir bis heute nicht mal klar,
    Welcher von den vielen Morden
    Nun die schlimmste Hölle war.
    Die Schande meines eigenen Lebens
    Lastet schwerer als man glaubt,
    Sie ist es, die mir jedes mal
    Erneut den Boden raubt.
    War mein Finger auch am Abzug,
    War mein Bein auch schon im Grabe,
    Steht am Ende ohne Punkt und Komma doch:
    "Verdammt, ich lebe noch."

    Manchmal kommt die Zeit,
    Und dazu reicht ein Kuss,
    In der man sich zum Weiterleben
    Wieder einmal töten muss.
    Nach allem was mit mir geschah
    Ist mir bis heute nicht mal klar,
    Welcher von den vielen Morden
    Nun die schlimmste Hölle war.
    Die Schande meines eigenen Lebens
    Lastet schwerer als man glaubt,
    Sie ist es, die mir jedes mal
    Erneut den Boden raubt.
    War mein Finger auch am Abzug,
    War mein Bein auch schon im Grabe,
    Steht am Ende ohne Punkt und Komma doch:
    "Verdammt, ich lebe noch."
    "Verdammt, ich lebe noch."



    Re: Lyrics

    Don Dirkoloni - 13.03.2006, 21:32


    Samsas Traum - Ein Herz Und Eine Handvoll Asche

    Wie lang war das Leben
    Das mit einem Male endet?
    Und wie lang trieb das Blatt im Wasser,
    Bevor es sich wendet?
    Hand in Hand die Spur im Sand
    Am Strand des toten Meeres
    Der Rest der Welt liegt hinter uns
    Diese Augen habe ich vermisst
    Ich geh zu Dir weil Du es bist

    Und wenn der Regen aufhört
    Ist alles was noch übrig ist
    Ein Herz und eine handvoll Asche
    Licht das sich in Scherben bricht
    Und wenn der Regen aufhört
    Ist alles was noch übrig ist
    Ein altes Buch mit leeren Seiten
    Komm bevor die Glut erlischt

    Halt mich wie zum letzten Mal
    Es brennen alle Brücken
    Der Rest der Welt kniet unter uns
    Diese Augen habe ich vermisst
    Ich geh mit dir weil Du es bist

    Und wenn der Regen aufhört
    Ist alles was noch übrig ist
    Ein Herz und eine handvoll Asche
    Licht das sich in Scherben bricht
    Und wenn der Regen aufhört
    Ist alles was noch übrig ist
    Ein altes Buch mit leeren Seiten
    Komm bevor die Glut erlischt



    Re: Lyrics

    Don Dirkoloni - 12.04.2006, 19:22


    Samsas Traum - Zwei Gelsen und Ein Strick

    Ich bin kein Kind
    Von Traurigkeit
    Bin zu jeder Schandtat bereit
    Um dich mit einem Kuss ins
    Traumland zu entführ´n
    Denn wer nicht wagt,
    der nicht gewinnt,
    deshalb sind wir das, was wir sind,
    es ist egal, wie tief man fällt,
    zu uns´ren Füßen liegt die welt.

    A.a.a.:
    All das ist nicht umsonst gescheh´n
    Wir tanzen durch das Weltall
    Mit Sternschnuppen an den Zeh´n

    A.a.a.:
    Auf Wiederseh´n und Dankeschön,
    ich kann uns Ansichtskarten
    an uns selbst
    aus unserer Zukunft schreiben seh´n

    In uns´ren Seelen tobte Krieg,
    es ging um uns,
    nicht um den Sieg,
    Der ganze Himmel war
    Als Schlachtfeld noch zu klein.
    Mit den Herzen in den Händen
    Und der Macht, das Blatt zu wenden,
    reißt uns das Meer mit sich fort...

    Liebe ist mehr als nur ein Wort!

    A.a.a.:
    All das ist nicht umsonst gescheh´n
    Wir tanzen durch das Weltall
    Mit Sternschnuppen an den Zeh´n

    A.a.a.:
    Auf Wiederseh´n und Dankeschön,
    ich kann uns Ansichtskarten
    an uns selbst
    aus unserer Zukunft schreiben seh´n

    Mit den Herzen in den Händen
    Und der Macht, das Blatt zu wenden,
    reißt uns das Meer mit sich fort...

    Liebe ist mehr als nur ein Wort!

    A.a.a.:
    All das ist nicht umsonst gescheh´n
    Wir tanzen durch das Weltall
    Mit Sternschnuppen an den Zeh´n

    A.a.a.:
    Auf Wiederseh´n und Dankeschön,
    ich kann uns Ansichtskarten
    an uns selbst
    aus unserer Zukunft schreiben seh´n

    A.a.a.:
    All das ist nicht umsonst gescheh´n
    Wir tanzen durch das Weltall
    Mit Sternschnuppen an den Zeh´n

    A.a.a.:
    Auf Wiederseh´n und Dankeschön,
    ich kann uns Ansichtskarten
    an uns selbst
    aus unserer Zukunft schreiben seh´n



    Re: Lyrics

    qualle - 12.04.2006, 22:19


    geile schlussstelle aus I-E-A-I-A-I-O(system of a down):

    mine desilusions acquainted,
    bubbles erotica,
    plutonium wedding rings,
    icicles streching,
    bicicles, shoestrings,
    one flag, flaggy but one
    painting the paintings of the alive



    Re: Lyrics

    Don Topherino - 14.08.2006, 20:22


    Lyrics sind am Ende net vollständig..hab euch des Lied mal geuptt...is sooo geiL!!!

    http://rapidshare.de/files/29402000/KIZ_-_Was_Willst_Du_Machen.mp3.html



    KIZ - Was Willst Du Machen

    Wenn du's magst dann bis du cool
    Wenn du's nich magst bist du ein Bastard

    Acht Uhr am Kotti
    Ich ficke dein Leben
    Ich komm' mit den Cousins
    Die dich erst schlagen und dann reden
    Ey yo kennst du den und den
    (nein?)
    Dann bis du ein Opfer
    Ich bin 10 % Gehirn
    und 90 % Boxer
    also gib mir dein Handyyyy
    Nutte es ist Ghettoooo
    Die Hosen in meinen Socken
    im Solarium Gebacken
    der BMW is' gemietet

    [Refrain]
    Du Opfer was willst du machen?
    Überall sind Kanacken
    Deine Mama soll losgehn'
    und die Wertsachen wegpacken
    Wir ziehen Koksi in Speed
    Das Leben eines Gee's
    Wir boxxen dich zu Kartoffelbrei
    Ali-Murat-Rashid

    Stich Stich Stich Stich Stich Stich Stich
    Stich Stich Stich Stich Stich

    Cordon, Picaldi (beste)
    Versace, Coulicci (Killer)
    Diesel, Armani, Jacke von Alpha Industries (Beste Marke)

    Er kommt und er fickt dich
    (ist ein)
    Sozialhilfeempfänger
    Er macht den ganzen Tag Fitness
    und is' der Psycho-Gangbanger
    also mach keine Faxxeeeen
    deine Freunde sind Spassteeeen
    Er hat vor Strafenregister
    23 Geschwister
    Er ist bewaffnet
    Ein Schlitzer

    [Refrain]
    Du Opfer was willst du machen?
    Überall sind Kanacken
    Deine Mama soll losgehn'
    und die Wertsachen wegpacken
    Wir ziehen Koksi in Speed
    Das Leben eines Gee's
    Wir boxxen dich zu Kartoffelbrei
    Ali-Murat-Rashid

    Pittbull, Terrier ohne Maulkorb und Leine
    Königskette am Hals
    Im Portmonee deine Scheine
    Er hat keinen Schulabschluss (na und!)
    In sein Problembezirk
    benimmt er sich wie Gott
    wenn er durch den Block marschiert
    Sein Vorbild is Tupaaaaaac
    seine starken Arme
    bringen jeden Deutscheeeeeeen
    in die Notaufnahme
    Ich kenne ihn schon lange
    durch seine Eltern habeee
    ich jeden tag Schawarma
    und eine Knoblauchfahneeeeeeeeee


    Baris,Emre,Serdal,Gökhan,Sahib,Yusuf
    Ah nein nich Yusuf der haut mich...

    [Refrain] 2x
    Du Opfer was willst du machen?
    Überall sind Kanacken
    Deine Mama soll losgehn'
    und die Wertsachen wegpacken
    Wir ziehen Koksi in Speed
    Das Leben eines Gee's
    Wir boxen dich zu Kartoffelbrei
    Ali-Murat-Rashid



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum p.don Forum

    Die goldenen Hip-Hopper Regeln - gepostet von Flo am Donnerstag 04.05.2006
    Severance - gepostet von Don Topherino am Dienstag 31.10.2006
    Tickle me EMO - gepostet von Don Topherino am Samstag 13.01.2007
    K.I.Z.-Pullerkrone - gepostet von Don Dirkoloni am Samstag 12.05.2007
    ein unbekannter anrufer - gepostet von Don Pascaletto am Freitag 04.08.2006
    Hate Parade - gepostet von GangBangShithead-Commande am Mittwoch 13.12.2006
    pascal in seinem vorigen leben - gepostet von don.corto am Mittwoch 07.03.2007
    OMG...Bachkippe! - gepostet von Don Topherino am Freitag 02.02.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Lyrics"

    Honeybunny´s favourite lyrics - Honeybunny (Montag 08.05.2006)
    Lyrics - ReggaeLion (Freitag 01.06.2007)
    Nightwish - The misheard lyrics - Belial (Montag 07.08.2006)
    The spanish lyrics - wilper968 (Sonntag 01.04.2007)
    keine lyrics aber.... - Deroverrückte* (Sonntag 30.01.2005)
    Spiel 08 Essen - Exnef (Sonntag 19.10.2008)
    Gues Song lyrics .. - Klampfe (Sonntag 16.01.2005)
    Lyrics raten - deveraux (Sonntag 13.05.2007)
    ATTNTION!! Eure Lyrics! - ThaiChan® (Donnerstag 10.08.2006)
    Azad Lyrics - EMINEM (Montag 17.04.2006)