Das neue China

Disput
Verfügbare Informationen zu "Das neue China"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Krautfleckerl - ABAS
  • Forum: Disput
  • Forenbeschreibung: Diskussionsplattform für Kultur und Politik
  • aus dem Unterforum: Asien
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Mittwoch 14.02.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Das neue China
  • Letzte Antwort: vor 8 Jahren, 11 Monaten, 4 Tagen, 11 Stunden, 14 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Das neue China"

    Re: Das neue China

    Krautfleckerl - 30.11.2007, 12:01

    Das neue China
    Lady of Shanghai

    Früh morgens erhebt sie sich aus ihrem mit Seide bezogenen Bett, mißmutig zieht sie die Vorhänge zur Seite, wirft einen Blick aus dem fünfundzwanzigsten Stock in die durch Partikel leicht grau schimmernde Morgenluft. Sie schüttelt ihr Haar durch, wirft sich den Morgenmantel über, maßgefertigt.
    Ein Dienstmädchen hat ihr bereits den Tee in der Küche vorbereitet. Viel Zeit bleibt ihr nicht, der Lady of Shanghai, ein paar Bissen, hinuntergespült mit dem Tee aus feinem einheimischen Porzellan. Sie begibt sich ins Badezimmer, seift sich ein mit La Croix, original aus Frankreich. Das Wasser rinnt wohltemperiert aus dem Brausekopf. Mikrochipgeregelt der Boiler, schnell muß es für sie gehen. Der Duft der Seife, der ölige Schaum auf ihrer Haut. Sie läßt den Wasserstrahl über ihren Körper fließen, durch ihr schwarzes, glattes Haar. Das vorgewärmte Handtuch nimmt sie vom stets auf handwarme Temperatur eingestellten Messinghalter. Sie wirft ihren Kopf zurück. Die Tropfen besprenkeln die Marmorverkleidung des Badezimmers, den Spiegel. Mit raschem Reiben ihrer Fingerspitzen massiert sie sich Pflegeemulsion in die Kopfhaut. Ein paar Bürstenstriche durch das Haar.
    Das Chanel-Kostüm, erstanden bei einer Haute-Couture-Veranstaltung in Paris, hat ihr das Dienstmädchen gemäß abends zuvor erfolgter Anweisung inzwischen auf das makellos gemachte Bett gelegt. Rasch ist es angezogen, das elegant diskrete Kostüm. Sie zieht ihre Lippen dunkelrot nach, Lidstriche, kurze, rasche Prozedur. Die passenden Schuhe. Sie verläßt ihre Wohnung, nimmt den Aufzug in die Garage. Zielstrebig, schnellen Schrittes zu ihrem Wagen. Ein Druck auf den Knopf des Öffners, der stets auf dem Nebensitz liegt. Sie fährt hinaus.
    Ernst ist ihre Miene. Stau. Sie zieht ihre Stirn in mißmutige Falten. Ihr Mobiltelefon piepst. Sie werde bald im Büro sein, greint sie in das an ihrem Hals baumelnde Mikro. Ihre Mitarbeiter sind ungeduldig, warten auf Anweisungen. Die Kunden verlangen viel von einer Werbeagentin. Der Auftrag von Wang Inc. hat ihr den Durchbruch verschafft, bloß den Kunden nicht verlieren.
    Kein Mann, keine Kinder, Geld und Aufstieg, eine durch und durch von einer Innenarchitektin geplante Wohnung mit zweihundert Quadratmetern. Kaum Freunde, viele Geschäftspartner.
    Dafür Urlaub mal in Österreich, mal in Italien, mal in Frankreich, für ein paar Tage nur. In Wien hatte nach einem Strauß-Konzert ein eleganter Herr vor ihr eine kurze Verbeugung gemacht, „Küß die Hand” gesagt. Was dies bedeute fragte sie in ihrem erlernten Princeton-Englisch, die Geigen klangen noch in ihrem Kopf, verschmolzen mit Kristalluster und Stuck.
    Als der Herr es ihr erklärte, da lächelte sie und ihre dunklen Augen leuchteten.



    Re: Das neue China

    ABAS - 12.10.2010, 21:16


    Liest sich wie eine Anti-VR-China Propaganda aus Taiwan.
    Chinesische Frauen die in der Volksrepublik heute als
    Top-Managerinnen oder Unternehmerinnen tätig sind und
    zur Oberklasse gehören, verspüren keinen Missmut und
    bewältigen Ihr Leben glücklich gemeinsam mit Familie.

    Das in Lady of Shanghai beschriebene Szenario beschreibt
    eine Overseas oder Taiwan Chinesin und pauschaliert dabei.
    Viele Texte mit diesen Motiven lancieren die Taiwanesen in
    die Westmedien, weil die Chinesinnen der Volksrepublik den
    Taiwan und Overseas Chinesinnen gerade in den letzten
    beiden Jahrzehnten in Bezug auf internationale Geschäfte
    die " Butter " vom Brot genommen haben.

    Da wird dann bewusst der Lebensstil kritisiert und in ein
    schlechtes Licht der angeblichen "Überforderung" gerückt.
    Auch wenn dieser Text schon aus 2007 stammt, war es
    bereits zu dieser Zeit nicht so. Lernt man Chinesinnen
    kennen, ist von Bedeutung Ihre Herkunft zu kennen. Viele
    Menschen im Westen, auch Journalisten vermögen nicht
    zwischen Taiwan-, Overseas- und VR China Chinesinnen zu
    differenzieren. Dann kommen solche Negativtexte wie der
    Beitrag " Lady of Shanghai " dabei heraus.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Disput

    Puis, tu peux y compter, tu te feras des frais... - gepostet von umananda am Sonntag 13.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Das neue China"

    Welche Helis werden in China gebaut? - janni555 (Mittwoch 04.04.2007)
    Battlefield 2 Fahrzeuge China - -=BaN=-Fredy (Sonntag 05.06.2005)
    China - Peking Zeitraum: 22.11.2006 - 15.02.2007 - Betty (Donnerstag 31.08.2006)
    China Lounge - Dirk (Freitag 11.11.2005)
    Artistik China Town - Wuzegirl06 (Sonntag 26.03.2006)
    Battlefield 2 Waffen China - -=BaN=-Fredy (Montag 06.06.2005)
    China - Miss Europa (Sonntag 18.03.2007)
    Austausch aus China - Albrecht (Sonntag 14.01.2007)
    China - c o o k i e (Montag 02.05.2005)
    Boxkampf - Britanien ./. China - Hao-Yun (Dienstag 13.02.2007)