ICW 1st Anniversary (PPV)

The Dynamite Wrestling Manager
Verfügbare Informationen zu "ICW 1st Anniversary (PPV)"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Sick Nick Mondo - Bob Holly
  • Forum: The Dynamite Wrestling Manager
  • Forenbeschreibung: Dein Weg zum Wrestling-Promoter!
  • aus dem Unterforum: ICW (Independent Championship Wrestling)
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 07.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: ICW 1st Anniversary (PPV)
  • Letzte Antwort: vor 7 Jahren, 10 Monaten, 30 Tagen, 16 Stunden, 17 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "ICW 1st Anniversary (PPV)"

    Re: ICW 1st Anniversary (PPV)

    Sick Nick Mondo - 24. Januar 2012, 08:05

    ICW 1st Anniversary (PPV)
    ICW 1st Anniversary
    Air Canada Centre - Toronto, Canada - 20.000
    10.01.2012
    Ticketpreis: 34 €

    Nach dem Intro untermalt mit "Awake" von Godsmack folgt ein riesiges Feuerwerk im Air Canada Centra in Toronto und die Kommentatoren Don Parker und James York begrüssen die Fans die den PPV bestellt haben dann zu ICW 1st Anniversary. Die Beiden besprechen dann die heutige Card und erinnern daran, dass die ICW mit dem heutigen Tag bereits ein ganzes Jahr besteht und seit diesem Jahr sei die Promotion in ihren Augen schon zu einer echten Alternative für Wrestlingfans geworden.

    Dann kann der PPV auch schon mit dem Opener starten. Es kommt nämlich zu einem Match zwischen Kevin Steen und Super Dragon. Bei Slam of the Year konnten die Canadian Maple Leafs das Team aus Super Dragon und den Paradise Dudes in einem Elimination Match besiegen als Petey Williams Super Dragon als Letzten eliminierte. Jetzt kommt es aber zum bisher zweiten Aufeinandertreffen zwischen den Feinden Kevin Steen und Super Dragon und damit zum ersehnten Rematch.

    Kevin Steen vs Super Dragon (w/Prince Nana)
    Steen will sofort mit einer Clothesline auf Super Dragon losgehen, doch der maskierte Wrestler kann ausweichen und Steen dann mit einem Flapjack auf die Ringseile befördern. Dann nimmt Super Dragon Anlauf, doch Steen rollt sich aus dem Ring und hält sich an den Hals. Super Dragon nimmt daraufhin erneut Anlauf und fliegt mit einem Somersault Plancha über die Ringseile nach draußen und trifft dabei Steen. Die Fans chanten sofort laut "Holy Shit" während Super Dragon Steen dann zurück in den Ring bringt und ein erstes Cover ansetzt, was aber nur zu einem 2 Count ausreicht. Super Dragon hebt Steen dann auf und zeigt einige stiffe Chops ehe er sich an einem Pumphandle Move versucht. Steen kann aber auf den Füßen landen und dann einen Enzugiri gegen den Hinterkopf von Super Dragon zeigen. Steen will dann sofort mit einem Sleeper Hold Suplex weitermachen, doch Super Dragon kann sich mit Ellbogenschlägen wehren und dann eine Kopfschere mit anschliessendem Tornado DDT gegen Mr. Wrestling durchbringen. Dann steigt Super Dragon auf die Ringecke, doch Steen ist schnell wieder auf den Beinen und steigt hinterher. Super Dragon versucht Steen mit Headbutts von der Ecke zu werfen, doch Steen kann mit einem Augengriff kontern und dann tatsächlich einen Superplex gegen Super Dragon durchbringen wodurch beide Wrestler unsanft von der Ringecke krachen. Der Referee zählt jetzt beide Wrestler an, doch sowohl Steen als auch Super Dragon kommen vor dem endgültigen KO auf die Beine und es ensteht ein Schlagabtausch. Steen kann einem Schlag von Super Dragon aber ausweichen und dann den Pumphandle Neckbreaker over the Knee gegen Super Dragon zeigen. Sofort nach diesem shmerzhaften Move hackt Steen das Bein von seinem Gegner ein, doch Super Dragon kann noch knapp vor dem 3 Count auskicken. Steen hebt Super Dragon dann auf und will jetzt einen F-5 zeigen. Super Dragon kann sich aber von den Schultern befreien und dann stiffe Schläge und Chops gegen Steen zeigen ehe er Anlauf nimmt. Steen kontert aber wiederum mit einem Superkick und setzt dann mit dem Go Home Driver nach. Nach diesem harten Move setzt Steen erneut ein Cover an, doch diesmal kommt Super Dragon noch mit einem Bein in die Ringseile und so geht dieses Match weiter. Kevin Steen kann es nicht fassen und die kanadischen Fans chanten dem Heel derweil mit "Mr. Wrestling" Chants zu. Steen brüllt die Fans daraufhin wütend an und zeigt ihnen den Mittelfinger ehe er dann auf die Ringecke steigt. Der Moonsault soll folgen, doch Super Dragon kann bei diesem High Risk Move seine Knie heben und so verletzt sich Steen selber. Super Dragon hebt den angeschlagenen Steen dann auf und setzt mit dem Cut-Throat Torture Rack Piledriver gegen den Kanadier nach. Das Cover folgt dann, doch Steen kommt tatsächlich noch knapp vor dem 3 Count aus dem Cover. Super Dragon reagiert sofort und setzt mit dem Curb-Stomp gegen Steen nach ehe er ein weiteres Cover ansetzt. Erneut kann Steen aber noch knapp seine Schulter erheben. Super Dragon hebt Steen dann langsam auf und diesmal soll der Barry White Driver folgen. Steen kann sich aber befreien und dann einige Headbutts gegen Super Dragon zeigen ehe er dann das Match endgültig mit dem Package Piledriver beenden will. Super Dragon kann aber mit einem Backbody Drop kontern und dann eine Spin-Out Powerbomb gegen Steen durchbringen ehe er auf den Apron steigt. Als Steen dann wieder langsam auf die Beine kommt, kommt Super Dragon mit einem Springboard Spinning Heel Kick angeflogen. Steen kann aber noch rechtzeitig ausweichen und dann einen Tritt in den Magen von seinem Gegner zeigen. Mr. Wrestling kann jetzt tatsächlich den Package Piledriver gegen Super Dragon durchbringen, was auch zum Sieg für das Mitglied der Canadian Maple Leafs führt.
    Sieger durch Pin: Kevin Steen

    Kevin Steen feiert seinen Sieg bei "Tear Away" von Drowning Pool noch einige Zeit lang während die kanadischen Fans laut jubeln. Steen gefällt dies aber nicht und so zeigt er der Crowd erneut den Mittelfinger und schreit einen Fan wütend an und beleidigt ihn. Als Steen die Halle verlassen hat, steigt Prince Nana in den Ring und schüttet den Beutel Sand über Super Dragon aus. Super Dragon kommt dann nach einer Weile wieder langsam auf die Beine und Prince Nana schnappt sich ein Mic. Der Manager von Super Dragon erklärt dann, dass der große Super Dragon niemals spricht, doch er spreche für den Drachen. Super Dragon habe das Match verloren, doch er wird stärker zurückkommen und Rache an den Schuldigen nehmen. Wenn die Sanduhr abgelaufen ist, wird die Zeit des Drachen schlagen und er wird sich seine Opfer nehmen. Nach diesen Worten verlässt Prince Nana dann wieder zusammen mit Super Dragon den Ring.

    Es wird dann Backstage geschaltet wo Deacon Taylor bei Brodie Lee steht und diesem zu seinem Last Man Standing Match bei Slam of the Year befragt. Brodie erklärt, dass das Last Man Standing Match gegen Eddie Kingston eines seiner brutalsten Matches war, doch am Ende sei er der Überlegene gewesen und er habe Kingston das gegeben was er verdient hat. Heute sei sein Ziel aber das 4-Way Elimination Match gegen Kingston, Charlie Haas und Low-Ki zu gewinnen und sich weiter nach oben zu kämpfen. Wer auch immer das Match gewinnt wird nämlich große Chancen auf ein ICW World Championship Match in Zukunft haben.

    Es folgt dann ein Promo Video zu den Sponsoren der Promotion, nämlich Holden, Opel und Johnny Walker.

    Nach diesem Promo Video ist es Zeit für das nächste Match und zwar geht es dabei um den Independent Titel. Bei Slam of the Year konnte der Leader der Canadian Maple Leafs A-1 ein Fatal 4-Way Match gegen den ehemaligen Champion Paul London, Charlie Haas und Low-Ki gewinnen und damit wurde der Kanadier der neue Independent Champion. Jetzt steht das One on One Rematch zwischen Paul London und dem neuen Champion A-1 an.

    ICW Independent Championship
    A-1 (c) (w/Candice LeRae) vs Paul London
    Das Match beginnt mit einem Lock-Up wobei London mit einem Legsweep auskontern kann und dann mit einem Crucifix Einroller weitermacht, was aber nur zu einem 1 Count ausreicht. London wippt A-1 dann in die Ringseile und es soll ein Move folgen, doch A-1 kann ausweichen und dann einen Jumping Elbow gegen London zeigen. Der Kanadier setzt dann einen Headlock gegen London an, doch London kann sich nach einiger Zeit auf die Beine erheben und sich dann mit einem Hip Toss aus dem Sleeper Hold befreien. Dann macht London mit einigen Dropkicks und einer Hurracanrana gegen A-1 weiter ehe er den Leader der Canadian Maple Leafs in die Ringecke wippt. London nimmt dann Anlauf, doch A-1 kontert mit einem Ellbogen und kann dann einen Spear gegen den ehemaligen Independent Champion durchbringen. Das Cover folgt, doch London kann noch vor dem Ende auskicken. A-1 hebt seinen Gegner dann wieder auf und zeigt einige Ellbogenschläge ehe er sich an einem Suplex versucht. London kann aber auf den Füßen landen und dann einen Dropkick gegen den Rücken vom Kanadier zeigen, sodass A-1 mit dem Kopf voran in die Ringecke knallt. London setzt sofort mit einem Shool Boy Einroller nach, doch dies reicht nur zu einem Nearfall. Dann steigt London unter jubelnden Fans auf die Ringecke und wartet bis A-1 wieder auf die Beine kommt. Es soll ein Flying Crossbody folgen, doch A-1 kann London abfangen und ihn mit einem harten Fallaway Slam auf die Matte befördern. A-1 zeigt dann eine Pose und es gibt gemischte Reaktionen von der kanadischen Crowd. Dann nimmt A-1 London in den Powerslam Ansatz, doch London kann sich befreien und dann einen Springboard Dropkick gegen den Kanadier zeigen. London nimmt dann Anlauf und setzt mit der Running Shooting Star Press gegen A-1 nach. Der Leader der Canadian Maple Leafs kickt aber beim folgenden Cover noch vor dem 3 Count aus und so geht dieses Independent Championship Match weiter. London hebt A-1 dann auf und zeigt einige Ellbogenschläge ehe er Anlauf nimmt. A-1 kontert aber jetzt wie aus dem Nichts mit einer Clothesline und dann setzt der Kanadier den Texas Cloverleaf an. London gibt aber nicht auf und kämpft sich zu den Seilen, sodass A-1 den Griff wieder lösen muss. A-1 hebt London dann auf und will mit einem Dragon Screw weitermachen, doch London kontert mit einem Enzugiri und setzt dann mit einem Inverted Atomic Drop und einem Frankensteiner gegen den Kanadier nach. London signalisiert dann das Ende und will dann den Chickenwing Facebuster gegen A-1 zeigen, doch der Kanadier kann mit einem Einroller zu einem Nearfall auskontern. Dann nimmt A-1 sofort wieder Anlauf, doch Paul London kann mit einem Armdrag auskontern und dann einen Springboard Tornado DDT gegen den Leader der Canadian Maple Leafs zeigen. Dann steigt London unter jubelnden Fans auf die Ringecke und der 450° Splash soll folgen. Candice LeRae steigt aber plötzlich auf den Apron und schreit London wütend an. A-1 kann sich durch diese Ablenkung erholen und London dann mit einem Schlag attackieren. Dann packt A-1 sich London und wirft seinen Gegner im hohen Bogen von der Ringecke auf die Matte. A-1 hebt den benommenen London dann auf und will mit dem Pumphandle Slam nachsetzen, doch London kann mit einem Reverse DDT auskontern. London will dann den Dragon Suplex gegen A-1 zeigen, doch erneut greift Candice LeRae ein und diesmal steigt sie schreiend in den Ring. Der Referee versucht Candice sofort aus dem Ring zu bringen und A-1 kann jetzt einen Tritt in die Weichteile von London zeigen um danach mit dem Running Powerslam nachzusetzen. Das folgende Cover von A-1 an London führt dann auch zum 3 Count und damit zur Titelverteidigung.
    Sieger und weiterhin ICW Independent Champion: A-1

    A-1 bekommt seinen Independent Titel vom Referee überreicht und feiert die unfaire Titelverteidigung unter sehr lauten Buhrufen bei "Oh Canada Vol.2". Candice LeRae kommt dann lachend zum Leader der Canadian Maple Leafs und hebt A-1´s Arm als Zeichen des Sieges in die Höhe.

    Backstage interviewt Deacon Taylor dann bei den Young Bucks. Matt Jackson erklärt, dass sie die ICW World Tag Team Champions sind und jedes Team müsse nach ihren Regeln in den Ring steigen. Bisher konnte kein anderes Tag Team es mit ihnen aufnehmen und bei Slam of the Year hätte sie mit ihrem Match den klaren Showtstealer hingelegt. Deacon Taylor fragt kurz ob sie während dem TLC Match nicht gedacht hätten, dass sie die Titel jetzt verlieren. Nick antwortet sofort wütend, dass sie niemals an eine Niederlage denken und schon gar nicht gegen ein unerfahrenes Team wie die Blood Warriors. Heute müssen sie ihre Titel gegen die Paradise Dudes, Blood Warriors und Canadian Maple Leafs in einem Tornado Rules Match verteidigen. Dieses Match würde zwar hart klingen, doch keines dieser Teams sei auf ihrem Level.

    Zurück in der Halle steht dann das 4-Way Elimination Match zwischen Brodie Lee, Charlie Haas, Eddie Kingston und Low-Ki an.

    Elimination Match
    Brodie Lee vs Eddie Kingston vs Charlie Haas vs Low-Ki
    Sofort nach Matchbeginn gehen die 4 Wrestler aufeinander los. Eddie Kingston wendet sich Brodie Lee zu und prügelt sich mit diesem in eine Ringecke während Charlie Haas mit Chops auf Low-Ki losgeht. Low-Ki kann sich jedoch mit Mongolian Chops wehren und dann einen Rolling Kick gegen Haas durchbringen. Derweil kann Brodie Lee die Oberhand gegen Kingston gewinnen und den Gründer der ICW mit einem Suplex über die Ringseile nach draußen werfen. Haas packt sich Brodie aber jetzt und versucht sich an einem German Suplex. Brodie Lee wehrt sich allerdings mit Ellbogenschlägen und packt Haas dann am Hals. Haas wiederum kontert mit einem Tritt in den Magen von Brodie und setzt dann mit einem Belly to Belly Suplex gegen den Hillbilly nach. Dann hackt Haas das Bein von Brodie ein, doch dies reicht nur zu einem 2 Count. Low-Ki ist jetzt wieder auf den Beinen und will einen Running Double Leg Front Kick gegen Haas zeigen. Haas kann jedoch ausweichen und dann einen Exploder Suplex gegen den Warrior zeigen. Dann setzt Haas das Cover gegen Low-Ki an, doch Low-Ki kann noch vor dem 3 Count auskicken. Eddie Kingston kommt jetzt zurück in den Ring und verpasst Haas sofort einen Half Nelson Suplex ehe er sich wieder Brodie Lee zuwendet. Kingston zeigt jetzt einige Schläge gegen Brodie und will dann den Backdrop Driver gegen seinen Gegner zeigen. Brodie Lee wehrt sich aber mit Headbutts und kann dann einen Bodyslam gegen Kingston zeigen. Dann macht sich Brodie Lee bereit für den Running Big Boot und als Kingston wieder auf die Beine kommt, soll dieser Move auch folgen. Kingston kann aber noch in letzter Sekunde ausweichen und dann die Backfist to the Future gegen Brodie Lee zeigen. Brodie geht aber nicht zu Boden und Kingston will eine weitere Backfist to the Future zeigen. Diesmal kann Brodie Lee jedoch ausweichen und Kingston am Hals packen. Haas hat sich aber erholt und verpasst jetzt Brodie und Kingston eine Double Clothesline unter jubelnden Fans. Low-Ki kommt jetzt auch wieder hinzu und verpasst Haas einige stiffe Kicks gegen die Brust ehe der Springboard Enzugiri folgen soll. Haas kann diesem Move aber ausweichen und dann einen German Suplex gegen Low-Ki zeigen. Dann setzt Haas die Haas of Pain gegen Low-Ki an, doch der Warrior kann sich noch zu den Seilen kämpfen und diese auch erreichen. Haas löst den Griff und will dann den Olympic Slam gegen Low-Ki zeigen. Low-Ki kann aber mit einem Armdrag auskontern und dann den Handspring Jumping Kick gegen Charlie Haas durchbringen. Haas geht zu Boden und Low-Ki steigt schnell auf die Ringecke um den Warrior´s Way zu zeigen. Haas rollt sich aber noch im letzten Moment aus dem Weg und so verfehlt Low-Ki sein Ziel. Haas setzt sofort mit einem Shinbreaker gegen Low-Ki nach und kombiniert dann in die Haas of Pain. Low-Ki versucht in der Haas of Pain anzukämpfen doch nach einer Weile muss er dann schließlich doch aufgeben.
    Low-Ki wurde eliminiert
    Haas löst den Griff und sofort attackiert Kingston ihn von hinten. Kingston will den Backdrop Driver gegen Haas zeigen, doch Haas kann sich mit Ellbogenschlägen wehren und dann einen Backbreaker gegen Kingston zeigen. Dann macht sich Haas bereit für den Olympic Slam und will den Move dann auch gegen Kingston zeigen. Kingston kann aber auf den Füßen landen und die Backfist to the Future gegen Haas zeigen. Brodie Lee ist aber jetzt wieder auf den Beinen, packt Kingston am Hals und verpasst seinem Gegner den Chokeslam. Dann setzt Brodie Lee das Cover gegen Kingston an, was auch zum 3 Count und damit zur Eliminierung führt.
    Eddie Kingston wurde eliminiert
    Brodie Lee wartet dann bis Charlie Haas wieder aufsteht und will den Running Big Boot gegen diesen zeigen. Haas kann aber ausweichen und dann einen Running Bulldog gegen Brodie zeigen. Dann steigt Haas auf den Apron und wartet bis Brodie wieder auf den Beinen ist. Die Slingshot Clothesline soll folgen, doch Brodie kann Haas abfangen und mit dem Fallaway Slam auf die Matte krachen lassen. Dann packt Brodie Haas am Hals und es soll der Chokeslam folgen. Haas kontert aber mit einem Tritt in den Magen und will dann selber den Olympic Slam zeigen. Brodie Lee kann aber auf den Füßen landen und es ensteht jetzt ein Schlagabtausch zwischen den beiden Wrestlern. Kingston kommt jetzt wieder zu sich und rollt sich aus dem Ring um sich einen Klappstuhl unter dem Ring zu nehmen. Dann steigt Kingston in den Ring und will Brodie Lee einen Stuhlschlag verpassen. Brodie Lee kann jedoch ausweichen und so wird Charlie Haas vom Stuhlschlag getroffen. Brodie Lee verpasst Kingston sofort den Running Big Boot und setzt dann das Cover gegen den ausgeknockten Haas an, was auch zum 3 Count und damit zum Sieg für Brodie führt.
    Charlie Haas wurde eliminiert
    Sieger durch Stipulation: Brodie Lee

    Die kanadischen Fans jubeln laut während Brodie Lee diesen wichtigen Sieg noch einige Zeit lang bei "God´s Gonna Cut You Down" von Johnny Cash feiert.

    Backstage interviewt Deacon Taylor dann PAC und befragt den ehemaligen ICW World Champion zu seinem heutigen Match gegen Homicide. PAC antwortet, dass es in diesem Match nicht um den ICW World Titel geht denn diesen habe er bei Slam of the Year verloren. Doch er hat noch immer das Recht auf ein Rematch um den Titel den er über viele Monate verteidigt habe. Heute wird er deshalb gegen Homicide gewinnen müssen um dieses Rematch zu rechtfertigen. Nach diesen Worten geht PAC wieder.

    Dann steht ein weiteres Match an und zwar geht es in diesem Match um die ICW World Tag Team Titel. Die Young Bucks konnten ihre Titel bei Slam of the Year in einem spektakulärem TLC Match gegen die Blood Warriors verteidigen und diesmal müssen sie gegen 3 Tag Teams ran. In diesem Match gelten zudem Tornado Rules und somit sind sofort von Beginn an alle Wrestler im Ring und Tags sind nicht nötig.

    ICW World Tag Team Championship
    Tornado Rules
    Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson) (c) vs Blood Warriors (CIMA & Dragon Kid) vs Paradise Dudes (The Falcon & Reggie Marley) vs Canadian Maple Leafs (Petey Williams & Johnny Devine)
    Sofort ensteht ein wilder Brawl zwischen den Tag Teams. Die Young Bucks rollen sich jedoch nach einer Weile einfach aus dem Ring und sehen sich das Gebrawle an. Die restlichen Tag Teams lassen plötzlich voneinander ab und bemerken dann die Taktik von den Champions. CIMA und Dragon nehmen dann Anlauf und fliegen mit Somersault Planchas über die Ringseile nach draußen und treffen die Young Bucks. Die Paradise Dudes steigen dann auf die Ringecken und wollen ebenfalls einen High Risk Move zeigen. Die Canadian Maple Leafs greifen jedoch ein und stoßen die Paradise Dudes einfach von der Ringecke nach draußen wodurch beide auf die Young Bucks und die Blood Warriors fliegen. Die Fans chanten derweil laut "Holy Shit" und die Canadian Maple Leafs warten ab ehe Beide dann Anlauf nehmen und mit Suicide Dives durch die Seile hinterherfliegen und dabei die Gegner treffen. Dragon Kid kommt zuerst wieder auf die Beine und steigt auf den Apron. Der Blood Warrior blickt dann nach hinten und als die Wrestler wieder langsam aufstehen, springt Dragon Kid auf die Ringseile und zeigt den Asai Moonsault gegen seine Gegner. Die Fans in Toronto, Kanada rasten jetzt komplett aus und es gibt einen sehr lauten "This is awesome" Chant. Nach einer Weile kommen die Young Bucks dann wieder in den Ring und auch die Blood Warriors folgen den Brüdern. Matt Jackson springt aber sofort auf die Ringecke und zeigt den Diving Corkscrew Somersault into Cutter gegen CIMA. Nick will einen Springboard Move gegen Dragon Kid zeigen, doch Dragon Kid kann ausweichen und die Deja-Vu Kopfschere gegen den jüngeren Jackson Bruder zeigen. Dann will Dragon Kid auch eine Kopfschere gegen Matt zeigen, doch Matt kann mit einem Slam auskontern und dann tatsächlich die Worst Case Scenario gegen seinen Gegner durchbringen. Matt setzt dann das Cover gegen Dragon Kid an, doch noch in letzter Sekunde greift Petey Williams in das Cover ein. Williams hebt Matt dann auf und zeigt einige Ellbogenschläge ehe er sich an einem Double Knee Gutbuster versucht. Matt kann sich aber befreien und einen stiffen Superkick gegen den Kanadier zeigen. Dann nimmt Matt Anlauf, doch Petey Williams kontert jetzt wie aus dem Nichts mit einer Leg Lariat und setzt dann den Sharpshooter an. Die Paradise Dudes kommen aber jetzt in den Ring und verpassen Petey Williams Stereo Dropkicks. Dann hebt Reggie Marley Williams auf und setzt mit einem Frontslam gegen den Kanadier nach. The Falcon macht sich derweil bereit für seinen Superkick. Johnny Devine kommt jetzt aber hinzu und verpasst The Falcon den DDT. Marley will jetzt eine Clothesline gegen Devine zeigen, doch der Kanadier kann ausweichen und einen Running Tornado DDT gegen seinen Gegner durchbringen und dann mit dem Split-Legged Moonsault nachsetzen. Nach diesem Move setzt Devine das Cover gegen Marley an, doch CIMA kann noch in letzter Sekunde unterbrechen. CIMA hebt Devine dann auf und zeigt einige Chops ehe er sich am Perfect Driver versucht. Devine kontert aber mit einem Augengriff und will dann den Double Underhook Piledriver zeigen. CIMA kontert aber mit einem Backbody Drop und kann dann den Schwein gegen Johnny Devine durchbringen. Das Cover folgt, doch diesmal kann Nick Jackson das Cover unterbrechen. Nick zeigt Schläge gegen CIMA und will dann einen Superkick zeigen. CIMA weicht aber aus und kann dann selber einen Superkick gegen Nick zeigen ehe er auf die Ringecke steigt. CIMA wartet dann bis Nick langsam aufsteht und will dann die Meteora zeigen. Matt Jackson kann seinen Bruder aber noch im letzten Moment wegziehen und so verfehlt CIMA sein Ziel. Die Young Bucks stehen dann auf und Matt nimmt CIMA in den Wheelbarrow Hold während Nick auf den Apron steigt und dann so den Slingshot Sitout Facebuster gegen CIMA zeigen kann. DIe Young Bucks machen dann eine Pose unter sehr lauten "Young Bucks Suck" Chants. Petey Williams und Dragon Kid kommen jetzt auf die Beine und Williams versucht sich sofort an der Kopfschere mit anschliessendem Russian Legsweep gegen Matt. Matt kann den Russian Legsweep jedoch mit einem Snapmare auskontern und dann einen sehr harten Kick gegen den Rücken von Williams zeigen. Dragon Kid zeigt jetzt aber einen Springboard Dropkick gegen Nick und dann folgt auch ein Springboard Crossbody gegen Matt. Sofort nimmt Dragon Kid Anlauf und setzt mit dem Springboard Moonsault gegen Matt nach, was aber nur zu einem Nearfall ausreicht. Dragon Kid steigt dann unter sehr lauten Jubelrufen auf die Ringecke und wartet bis Matt wieder aufsteht. Die Dragonrana folgt dann auch tatsächlich gegen Matt. Kurz vor dem 3 Count kann aber Nick noch in allerletzter Sekunde das Cover unterbrechen. Die Fans können es nicht fassen und die Paradise Dudes kommen jetzt wieder auf die Beine und befördern die Young Bucks mit Dropkicks aus dem Ring. Dann wollen die Paradise Dudes einen Double Flapjack gegen CIMA zeigen, doch Dragon Kid kann eingreifen und sowohl Reggie Marley als auch The Falcon einen Superkick verpassen. CIMA setzt dann mit dem Perfect Driver gegen Marley nach während Dragon Kid eine Springboard Hurracanrana gegen The Falcon zeigt. Die Canadian Maple Leafs kommen jetzt wieder zu sich und gehen sofort auf die Blood Warriors los. Es ensteht ein Brawl, doch die Canadian Maple Leafs können die Oberhand gewinnen und gemeinsam Clotheslines gegen die Blood Warriors zeigen. Petey Williams verpasst Dragon Kid dann einen Kick in den Magen und der Canadian Destroyer soll folgen. Dragon Kid kontert aber mit einem Backbody Drop und nimmt dann Anlauf. Johnny Devine zeigt aber jetzt blitzschnell einen Running Corkscrew Nackbreaker gegen Dragon Kid und setzt dann mit dem Double Underhook Piledriver gegen seinen Gegner nach. Derweil zeigt Petey Williams Chops gegen CIMA und der Versuch zum Spinning DDT folgt. CIMA kann Williams aber wegslamen und den Kanadier dann in den Ansatz zum Schwein nehmen. Williams kann sich aber befreien und dann tatsächlich den Canadian Destroyer gegen CIMA durchbringen. Das Cover folgt von Williams und die kanadischen Fans zählen sehr laut mit als der Referee plötzlich von Nick Jackson aus dem Ring gezogen wird und das Cover somit nicht vollendet werden kann. Die Crowd buht sehr laut während der Referee die Young Bucks dann ermahnt. Die Jackson Brüder steigen dann aber gemeinsam in den Ring und gehen mit Schlägen auf die Canadian Maple Leafs los. Die Kanadier können sich aber mit Chops wehren und dann gemeinsam Tritte in die Mägen von den Young Bucks zeigen. Dann nehmen die Kanadier Anlauf, doch Nick und Matt kontern mit Superkicks gegen Williams und Devine. Die Canadian Maple Leafs gehen aber nicht zu Boden und die Young Bucks zeigen noch jeweils einen weiteren Superkick gegen die Beiden. Dann nimmt Matt Johnny Devine auf die Schultern während Nick auf die Ringecke steigt. Matt zeigt dann den Rolling Fireman´s Carry gegen Devine, gefolgt vom 450° Splash von Nick und wiederum gefolgt von der Moonsault Press von Matt. Nach diesem Move setzt Matt das Cover gegen Devine an, was auch tatsächlich zum 3 Count und damit zur Titelverteidigung für die Young Bucks führt.
    Sieger und weiterhin ICW World Tag Team Champions: Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson)

    Die Young Bucks schnappen sich nach ihrem Sieg sofort die ICW World Tag Team Belts und feiern ihre Titelverteidigung bei "MMMBop" von Hanson während die kanadische Crowd sehr laut "Fuck you Young Bucks" chantet. Die Young Bucks grinsen aber nur fies und halten ihre ICW World Tag Team Belts in die Luft.

    Es folgt dann ein Promo Video. In diesem düsteren Video sieht man ein altes Haus in einer ruhigen Straße bei einem starken Gewitter. Es wird dann in das Haus geschaltet wo man sehr laute Schreie einer Frau hört. Dann hört man laute männliche Schreie und "I hate you" als es plötzlich laut knallt und die Schreie aufhören. Man hört nichts mehr bis in ein Wohnzimmer geschaltet wird wo man einen kleinen Jungen mit dem Gesicht zur Wand stehen sieht. Es wird immer näher geschaltet als plötzlich eine Frau daneben steht und dem Jungen eine gegen den Hinterkopf knallt und der Junge zu Boden fällt. Mit diesen Szenen endet das düstere Video.

    Backstage steht Deacon Taylor dann bei Shawn Michaels. Michaels erinnert an seinen Sieg bei Slam of the Year und obwohl er nur durch Count Out gegen Homicide gewinnen konnte, steht er heute im Mainevent. Er ist der No.1 Contender und heute will er es nocheinmal wissen. Michaels erklärt weiter, dass niemand daran glaubt, dass er es noch einmal bis nach ganz oben schaffen kann. Er wird heute beweisen, dass er nicht der alte Mann ist von dem alle sprechen, sondern der Heartbreak Kid. Deacon Taylor fragt dann was denn mit HBK passiere sollte er das Match verlieren. Michaels ist einen Moment ruhig und meint dann, dass er im Falle einer Niederlage die ICW verlassen wird. Deacon Taylor scheint überrascht und Michaels erklärt weiter, dass es nicht an der Promotion liegt, doch er habe in seiner Zeit bei der ICW schon viel bewirkt und er müsse das Spotlight an die anderen Wrestler geben. Sollte er jedoch verlieren, könne er sich kein besseres letztes ICW Match als gegen den ICW World Champion Kurt Angle im Mainevent von der 1st Anniversary Show vorstellen. Michaels geht dann weiter und Deacon Taylor wünscht dem Heartbreak Kid viel Erfolg.

    Dann ist es Zeit für das nächste Match und zwar werden mit Homicide und PAC zwei ehemalige ICW World Champions aufeinandertreffen. Die Beiden hatten bereits vor einiger Zeit bei Snowbrawl ein Match gegeneinander und damals konnte PAC seinen ICW World Titel gegen Homicide verteidigen. Jetzt geht es nicht um Gold, jedoch wird der Sieger dieses Matches seinen Platz in der Contenderliste sicherlich nach oben steigern oder halten.

    PAC vs Homicide
    Die beiden Wrestler sehen sich an und die kanadischen Fans jubeln sofort sehr laut und es gibt "PAC" Chants. Dann startet das Match mit einem Lock-Up wobei PAC die Oberhand gewinnen und seinen Gegner in einen Headlock nehmen kann. Homicide kann sich aber schnell mit einem Backdrop Suplex aus dem Headlock befreien. PAC springt aber sofort mithilfe eines Kip-Ups wieder auf die Beine und zeigt einige schnelle Kicks gegen Homicide ehe er Anlauf nimmt. Homicide duckt sich aber jetzt und kann PAC dann mit einem Backbody Drop auf die Matte befördern. Dann nimmt Homicide Anlauf und versucht sich an einem Running Boot. PAC weicht jedoch aus und kann dann einen Hip Toss gegen den Notorious 187 zeigen. Dann wippt PAC seinen Gegner in die Ringecke und nimmt Anlauf. Homicide kontert jedoch mit einem Ellbogen und kann dann einen Neckbreaker gegen den Engländer zeigen. Das erste Cover folgt, doch PAC kann schon beim 1 Count auskicken. Homicide hebt PAC dann auf und zeigt einige Headbutts ehe er zu einer Lariat ausholt. PAC kann der Lariat aber ausweichen und dann einen Enzugiri gegen Homicide zeigen. Homicide geht aber nicht zu Boden und PAC setzt mit einem Northern Lights Suplex nach, was aber nur zu einem 2 Count führt. PAC setzt dann einen Half Boston Grab gegen Homicide an, doch der Notorious 187 kann im Griff ankämpfen und nach einer Weile die Ringseile erreichen. PAC muss den Griff jetzt lösen und hebt seinen Gegner dann auf um einen Bodyslam zu zeigen. Homicide kann aber auf den Füßen landen und dann einen Exploder Suplex gegen den Engländer durchbringen. Dann steigt Homicide unter sehr lauten Buhrufen auf die Ringecke und es soll ein Diving Foot Stomp folgen. PAC kann sich aber noch im letzten Moment aus dem Weg rollen und so verfehlt Homicide sein Ziel. Dies nutzt PAC jetzt aus und kann einige stiffe Kicks gegen den Notorious 187 zeigen. Dann nimmt PAC Anlauf und setzt mit einem härteren Running Kick gegen die Brust von Homicide nach. Homicide brüllt PAC aber nur wütend an und verlangt mehr. PAC nimmt erneut Anlauf, doch diesmal kontert Homicide blitzschnell mit einem Overhead Belly to Belly Suplex. Dann setzt Homicide das Cover an, doch PAC kann noch vor dem 3 Count auskicken. Homicide hebt den Engländer jetzt auf und zeigt einige Chops ehe er zum Double Underhook Suplex ansetzt. PAC befreit sich aber aus dem Ansatz und verpasst seinem Gegner dann einen sehr harten Kick gegen den Kopf. Der Notorious 187 geht zu Boden und PAC setzt sofort mit der Standing Corkscrew Shooting Star Press nach. Kurz vor dem 3 Count kann Homicide sich aber noch aus dem Cover befreien und so geht dieses Match weiter. PAC hebt Homicide sofort wieder auf und zeigt einige Ellbogenschläge ehe er Anlauf nimmt. Homicide kontert aber jetzt mit einem Shining Wizard und dann signalisiert der Notorious 187 den Gringo Killa während die Fans sehr laut buhen. Sofort hebt Homicide PAC dann auf und will den Gringo Killa zeigen. PAC kann aber auf den Füßen landen und mit einem harten German Suplex Hold gegen Homicide punkten. Dies reicht aber nur zu einem Nearfall. Dann steigt PAC unter sehr lauten "Let´s Go PAC" Chants auf die Ringecke und es soll die Shooting Star Senton folgen. Homicide kann aber noch rechtzeitig aus dem Weg rollen und so landet PAC unsanft auf dem Rücken. Homicide nimmt Anlauf und setzt mit dem Gringo Cutter gegen den benommenen PAC nach. Nach diesem Move hackt Homicide dann das Bein von PAC ein, doch PAC kann noch sehr knapp vor dem 3 Count aus dem Cover kommen. Homicide kann es nicht fassen und steigt dann unter sehr lauten "Fuck You Homicide" Chants auf die Ringecke. Der Notorious 187 klopft sich auf die Brust und dann springt er zum Frogsplash ab. PAC kann bei diesem High Risk Move aber seine Knie heben und so verletzt sich Homicide selber. Sofort rappelt sich PAC dann auf die Beine und erklimmt selber die Ringecke um tatsächlich die Skytwister Press gegen Homicide durchzubringen. Die Fans in Toronto jubeln jetzt sehr laut während PAC dann das Cover ansetzt, doch Homicide kann tatsächlich noch mit einem Bein in die Ringseile gelangen, sodass der Referee den Count unterbricht. PAC sieht frustriert aus, hebt den angeschlagenen Homicide dann abert wieder auf um sich am Tiger Suplex zu versuchen. Homicide wehrt sich aber mit Ellbogenschlägen verpasst dem Engländer dann einen Tritt in den Magen. Der Versuch zum Piledriver, doch PAC kann mit einem Backbody Drop auskontern und dann den spektakulären Handspring Backflip Tornado DDT gegen Homicide durchbringen. Nach diesem Move kriecht PAC zu Homicide und legt seinen Arm auf diesen. Der Referee zählt das Cover, doch kurz bevor er seine Hand zum dritten Mal auf die Matte schlägt, kann Homicide noch seine Schulter erheben. PAC reagiert aber sofort und hebt Homicide auf um mit Ellbogenschlägen nachzusetzen. Dann will PAC den Tiger Suplex zeigen, doch Homicide kann sich losreißen und PAC in den Ansatz zum Gringo Killa nehmen. PAC kann sich aber befreien und es folgen einige Kicks gegen den Norotious 187 ehe der Engländer für einen härteren Kick ausholt. Homicide kann diesem Kick aber ausweichen und dann eine sehr harte Lariat gegen den Engländer durchbringen. Dann hebt Homicide den ausgeknockten PAC auf und will das Match endgültig mit dem Gringo Killa beenden. PAC kann aber erneut auf den Füßen landen und dann tatsächlich den Tiger Suplex Hold gegen Homicide durchbringen, was auch zum 3 Count und damit zum Sieg für den Engländer führt.
    Sieger durch Pin: PAC

    Die Fans im Air Canada Centre in Toronto jubeln sehr laut während PAC diesen Sieg über Homicide jetzt bei "Addicted" von POD feiert. Plötzlich kommt aber ein Wrestler durch die Crowd. Als der Wrestler näher kommt, erkennt jeder, dass es sich um William Regal handelt. Der debutierende William Regal steigt dann in den Ring und als PAC ihn bemerkt, haut Regal ihn bereits mit einer Clothesline um. Regal geht dann weiter mit Tritten auf PAC los und setzt dann noch den Regal Stretch gegen den wehrlosen Gegner an. Die Fans buhen derweil sehr laut während PAC langsam bewusstlos wird und Regal den Griff dann erst löst. Regal blickt den bewusstlosen PAC jetzt eine Weile an und steigt dann aus dem Ring und geht langsam die Rampe unter sehr lauten Buhrufen der kanadischen Fans hoch während sich mittlerweile einige Offizielle um PAC kümmern.

    Es wird dann Backstage geschaltet wo Deacon Taylor den neuen ICW World Champion Kurt Angle interviewt. Angle erinnert an seinen Titelgewinn bei Slam of the Year und erklärt, dass es ein sehr hartes und anstrengendes Match war. Heute stehe er aber als ICW World Champion hier und er denkt nicht daran diesen Titel heute an Shawn Michaels zu verlieren. Angle blickt dann wütend in die Kamera und verspricht, dass er HBK´s ICW Karriere heute beenden wird und Michaels Träume noch einmal World Champion zu sein ebenfalls.

    Es folgt dann ein Einstimmungsvideo für den Mainevent. Nach diesem Video ist es dann auch Zeit für den Mainevent von ICW 1st Anniversary und zwar wird der ICW World Champion Kurt Angle seinen Titel gegen Shawn Michaels verteidigen. Kurt Angle konnte im November das Snowbrawl Match gewinnen und sicherte sich damit einen Titleshot bei Slam of the Year. Bei diesem PPV konnte er PAC dann auch nach einem langen und spannenden Match im Angle Lock zum tappen bringen um neuer ICW World Champion zu werden. Shawn Michaels hingegen konnte Homicide bei Slam of the Year in einem No.1 Contendership Match durch Count Out bezwingen und steht somit im heutigen Mainevent. Vorhin erklärte Michaels aber noch überraschenderweise, dass er im Falle einer Niederlage die ICW schon bald verlassen wird. Somit geht es in diesem Match nicht nur um den ICW World Champion von Kurt Angle sondern auch inoffiziell um die ICW Karriere von Shawn Michaels.

    ICW World Championship
    Kurt Angle (c) vs Shawn Michaels
    Die Fans in Toronto, Kanada chanten sofort laut "HBK" und Shawn Michaels blickt in die Crowd ehe er Angle anschaut. Angle kommt näher und hebt seine Arme in die Höhe während er laut "I´m the Champion" brüllt. Michaels nickt nur und hält dann seine Hand zum Handshake hin. Angle blickt HBK´s Hand an und nimmt den Handshake an nur um Michaels zu packen und ihm so einen Belly to Belly Suplex zu verpassen. Die Fans buhen sofort alle laut während Angle dann mit Tritten auf Michaels losgeht und dann eine Umklammerung gegen HBK´s Rücken ansetzt. Michaels kann sich aber nach einer Weile mit einer Victory Roll aus der Umklammerung befreien. Die Victory Roll führt jedoch nur zu einem 2 Count. Michaels zeigt dann einige Chops gegen Angle ehe er den ICW World Champion dann in die Ringseile wippt. Ein Move soll folgen, doch Angle kann ausweichen und dann einen Headlock Takedown gegen HBK zeigen. Angle hält Michaels im Headlock, doch der Heartbreak Kid kann sich nach einiger Zeit mit einem Backdrop Suplex aus dem Headlock befreien. Dann macht HBK mit einigen Clotheslines gegen Angle weiter und nimmt anschließen Anlauf. Eine weitere Clothesline soll folgen, doch Angle weicht aus und kann Michaels dann mit einem Side Suplex auf die Matt befördern. Sofort setzt Angle ein Cover an, doch HBK kickt noch vor dem 3 Count aus. Angle hebt Michaels dann auf und zeigt einige Uppercutts ehe er sich an einem Suplex versucht. HBK wehrt sich allerdings mit Schlägen und will dann einen eigenen Suplex zeigen. Angle kann jedoch auf den Füßen landen und Michaels dann in den German Suplex Ansatz nehmen. Michaels wehrt sich aber mit Ellbogenschlägen und kann sich so befreien. Dann nimmt Michaels Anlauf, doch Angle rennt ihm hinterher und kann den Heartbreak Kid so aus dem Ring clotheslinen. Angle geht sofort hinterher und befördert Michaels draußen mit einem Shouldertackle gegen den Apron. Dann zeigt Angle eine Pose während die kanadischen Fans sehr laut buhen. Angle hebt HBK dann wieder auf und legt Michaels zurück in den Ring. Jetzt steigt Angle auf den Apron und will auf die Ringecke steigen, doch HBK ist schneller wieder auf den Beinen und kann Angle daran hindern. Michaels zeigt jetzt einige Schläge gegen Angle der sich noch immer auf dem Apron befindet. Angle wehrt sich allerdings mit Uppercutts und will dann in den Ring steigen. HBK kann dies aber mit einem Missile Dropkick verhindern, sodass Angle vom Apron gestoßen wird und auf dem Hallenboden landet. Michaels steigt dann selber auf den Apron und wartet bis Angle wieder auf die Beine kommt um dann den Asai Moonsault gegen den Olympioniken zu zeigen. Nach diesem spektakulärem High Risk Move chanten die Fans sehr laut "ICW" während der Referee jetzt beide Wrestler anzählt. Michaels kommt zurück in den Ring und auch Angle kann noch kurz vor dem endgültigen Count Out in den Ring zurückkehren. Michaels ist aber schon bereit und setzt sofort den Figure Four Leg Lock gegen Angle an. Die Fans chanten sehr laut "Tap Tap", doch Angle kriecht langsam zu den Seilen und kann diese dann auch erreichen, sodass HBK den Figure Four Leg Lock wieder lösen muss. Michaels packt sich aber Angle´s Fuß und zieht den Olympic Gold Medalist in die Mitte des Ringes zurück um erneut den Figure Four Leg Lock anzubringen. Diesmal kann Angle aber mit einem Small Package zu einem Nearfall auskontern. Nach diesem Nearfall will Angle sofort eine Clothesline gegen Michaels zeigen, doch HBK kann ausweichen und Angle mit einem Backbody Drop auf die Matte befördern. Michaels dreht jetzt auf und zeigt einige Clotheslines gefolgt vom Jumping Forearm gegen Angle. Dann springt Michaels mithilfe eines Kip-Ups wieder auf die Beine und powert sich jetzt unter sehr lauten Jubelrufen der Fans auf. HBK stampf dann mit dem Fuß auf die Matte während Angle langsam wieder aufsteht. Die Sweet Chin Music soll folgen, doch Angle rollt sich schnell aus dem Ring. Michaels läuft aber schnell zu den Ringseilen und springt dann mit einem Flying Bodysplash aus dem Ring hinterher wodurch er Angle trifft. Die Fans jubeln wieder sehr laut und chanten "HBK" während Michaels den angeschlagenen Angle dann zurück in den Ring bringt und ein Cover ansetzt. Angle kann aber noch vor dem 3 Count auskicken. Michaels hebt Angle dann auf und zeigt einige Chops ehe er einen Bodyslam zeigen will. Angle kann aber auf den Füßen landen und diesmal den German Suplex gegen Michaels durchbringen. Danach hält Angle HBK im Ansatz und zeigt einen zweiten German Suplex. Der dritte German Suplex soll nun folgen, doch Michaels kann sich mit einem Armdrag wehren und dann einen Inverted Atomic Drop gegen Angle zeigen. Michaels nimmt daraufhin Anlauf und will mit einem weiteren Jumping Forearm weitermachen, doch Angle kann sich ducken und dann einen weiteren German Suplex gegen Michaels zeigen. Wieder hält Angle seinen Gegner im Ansatz und der zweite German Suplex folgt. Dann bringt Angle auch den dritten German Suplex gegen Michaels durch und die Fans buhen jetzt sehr laut während Angle sein Ringoberteil auszieht und seine Arme laut brüllend in die Höhe hält. Dann macht sich Angle bereit für den Angle Slam während er darauf lauert, dass HBK aufsteht. Als Michaels wieder auf den Beinen ist, soll der Angle Slam folgen. Michaels kann jedoch auf den Füßen landen und dann einen weiteren Inverted Atomic Drop gefolgt von einem Bodyslam gegen Angle durchbringen. Dann steigt Michaels unter sehr lauten Jubelrufen auf die Ringecke und der Diving Elbow Drop geht gegen den Olympioniken durch. Michaels powert sich wieder auf und die Fans werden noch lauter während der Heartbreak Kid jetzt wieder zur Sweet Chin Music ansetzt. Angle kann sich aber noch im letzten Moment ducken und dann tatsächlich den Angle Slam gegen Michaels durchbringen. Sofort nach diesem Move hackt Angle das Bein von HBK ein, doch Michaels kann noch in allerletzter Sekunde seine Schulter heben. Angle kann es nicht fassen und setzt dann sofort den Angle Lock gegen seinen Gegner an. Michaels brüllt laut, gibt jedoch nicht auf und kann sich langsam zu den Seilen kämpfen und diese auch erreichen. Angle muss den Griff lösen und packt sich sofort wieder den Knöchel von HBK. Diesmal kann Michaels aber mit einem Enzugiri auskontern und dann mit der Tesz Press weitermachen. Es folgen einige Schläge am Boden gegen Angle und Michaels wackelt mit seinem Bein um die Sweet Chin Music anzudeuten. Angle kann die Sweet Chin Music aber abwehren indem er HBK´s Fuß festhält und den Angle Lock wieder ansetzt. Michaels brüllt erneut vor Schmerzen und steht kurz davor zu tappen. Dann nimmt Michaels aber nocheinmal alle Kraft zusammen und kann nach einer Weile die Ringseile erreichen. Angle löst den Griff und kann es gar nicht glauben. Dann hebt Angle Michaels auf und will mit einem Gutwrench Suplex weitermachen. Michaels kann jedoch mit einem Shinbreaker auskontern und Angle dann auf die Matte slammen um wieder den Figure Four Leglock zu zeigen. Die kanadischen Fans stehen jetzt alle auf und chanten "Tap Tap" während Angle verbissen im Figure Four Leglock ankämpft. Der ICW World Champion zieht sich aber tatsächlich noch mit letzter Kraft bis zu den Ringseilen und kann diese dann auch greifen. Michaels löst den Griff nicht sofort und der Referee ermahnt HBK sofort. Dann lässt Michaels von Angle los und sieht sehr frustriert aus ehe er dann aber unter jubelnden Fans auf die Ringecke steigt. Angle kommt aber vorher wieder auf die Beine, klettert die Ecke schnell hinterher und kann Michaels mit einem Belly to Belly Suplex von der Ringecke auf die Matte krachen lassen. Angle packt sich Michael´s Knöchel nach diesem High Impact Move sofort und setzt erneut den Angle Lock an. Michaels kann diesmal aber schnell mit einer Rolle auskontern und sich so befreien. Dann nimmt Michaels kurz Anlauf und kann Angle tatsächlich mit einer klatschenden Sweet Chin Music treffen. Angle geht zu Boden und HBK fällt zuerst unter sehr lauten Jubelrufen auf die Knie ehe er realisiert, dass dies die Möglichkeit zum Titelgewinn sein könnte. Schnell setzt Michaels dann das Cover an, doch Angle kann noch im letzten Moment auskicken und so geht dieses ICW World Championship Match weiter. Michaels stampf wieder auf die Matte und will eine weitere Sweet Chin Music zeigen. Als Angle wieder aufsteht, holt HBK zu seinem Finisher aus, doch Angle kann der Sweet Chin Music ausweichen und tatsächlich den Angle Slam gegen den Heartbreak Kid durchbringen. Angle lässt sich kraftlos auf Michaels fallen und zeigt das Cover, was auch endgültig zum 3 Count und damit zur Titelverteidigung führt.
    Sieger und weiterhin ICW World Champion: Kurt Angle

    Nach diesem Match stehen die Fans im Air Canada Centre in Toronto auf und applaudieren den beiden Wrestlern zu. Angle bekommt seinen ICW World Titel dann vom Referee überreicht und der Olympic Gold Medalist hält sein Titelgold in die Höhe. Diese Titelverteidigung feiert Angle noch eine Weile weiter während "Gold Medal" von Tha Trademarc läuft. Dann verlässt Angle den Ring und als er auf der Rampe angekommen ist, ertönt plötzlich "TNT" von AC/DC aus den Boxen und Charlie Haas betritt mit einem Mic die Halle. Haas sagt, dass Angle sicherlich jetzt überrascht sei ihn zu sehen, doch er habe noch immer eine kleine Klausel die wohl jeder vergessen habe. So konnte er im August des letzten Jahres den Super Indy Cup gewinnen und damit habe noch immer das Recht auf sein ICW World Championship Match. Haas verkündet weiter, dass er diesen Titleshot am Ende der kommenden Season beim Final Showdown II PPV einsetzen wird. Angle blickt Haas verbissen an und Haas meint noch, dass seine Zeit jetzt kommt und er Angle den Titel damit schon bald abnehmen wird. Dann verlässt Haas wieder unter jubelnden Fans die Halle während Angle ihm hinterherblickt und dann wieder auf der Rampe mit seinem ICW World Titel weiterfeiert.

    Mit diesen Szenen endet ICW 1st Anniversary.

    Wrestling: 142 Minuten
    Segmente: 38 Minuten



    Re: ICW 1st Anniversary (PPV)

    Bob Holly - 01. August 2012, 12:18


    Zuschauer: 16.200 (von 20.000)
    Ticketeinnahmen: 550.800 €
    Merchandising: 48.600 €
    Buyrate: 0,192
    Einnahmen: 1.152.000 €
    Gesamteinnahmen: 1.751.400 €
    Steuern und Gebühren: 175.400 €

    Fanaussagen:
    "Wow, die ICW gibt es tatsächlich schon ein ganzes Jahr! Ein ganzes Jahr voll von extrem gutem Wrestling!"
    "Warum machen eigentlich die anderen Ligen keine richtigen Anniversary Events... also diejenigen, die es auch schaffen ein Jahr zu überleben?"
    "Was hat denn dieses düstere Video zu bedeuten?"
    "Hat PAC nicht eingentlich noch eine Re-Match Klausel?"

    Most Pops:
    CML (go Maple Leafs, go!)
    Brodie Lee (kämpft sich langsam an die Spitze der Promotion)
    Charlie Haas (löst seinen noch offenen Title Shot am Ende der kommenden Season ein!)

    Most Heat:
    Kevin Steen (das einzige Mitglied der CML, welches nicht mal bei den kanadischen Fans beliebt ist)
    William Regal (Attacke auf seinen Landsmann PAC)

    Matchratings:
    Kevin Steen vs Super Dragon - **1/2 [2,5 von 5 Sternen]
    A-1 vs Paul London - *** [3 von 5 Sternen]
    Brodie Lee vs Eddie Kingston vs Charlie Haas vs Low-Ki - *** [3 von 5 Sternen]
    Young Bucks vs Blood Warriors vs Paradise Dudes vs Canadian Maple Leafs - ***3/4 [3,75 von 5 Sternen]
    PAC vs Homicide - ****1/4 [4,25 von 5 Sternen]

    Match of the Night:
    Kurt Angle vs Shawn Michaels - ****1/2 [4,5 von 5 Sternen]
    Auch Jahre nach ihrem großartigen Wrestlemania Match können die beiden noch ein extrem gutes Match aus sich herausholen und verdienen sich das Match of the Night!

    Segment of the Night:
    Wieder machen die Intros zu den Matches das Rennen. Line Up ist wohl nur etwas für die wöchentlichen Shows bei der ICW...

    Worker of the Night:
    Kurt Angle (diesmal verdient sich der Goldmedalliengewinner diese Auszeichnung, da er sich in einem wirklich guten Match gegen die Ikone Shawn Michaels durchsetzen kann)

    Backstagestimmung:
    Alle freuen sich über den Erfolg der Liga und hoffen auf weitere gute Jahre bei und mit der ICW.

    Besondere Vorkommnisse:
    keine!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum The Dynamite Wrestling Manager

    EWA Hardcore Television #146 - 29.12.08 - gepostet von Bob Holly am Montag 29.12.2008
    EWA Hardcore Television #53 - 17.03.07 - gepostet von Bob Holly am Donnerstag 22.03.2007
    Strong Night Saturday am 26.8. in Sydney - gepostet von Freakzilla am Samstag 26.08.2006
    EWA Hardcore Television #195 - 05.12.09 - gepostet von Bob Holly am Sonntag 06.12.2009
    Monday Night Skill #11 [26.11.2007 / Phoenix] - gepostet von Legend-Killer am Dienstag 10.06.2008
    EWA Hardcore Television #68 - 30.06.07 - gepostet von Bob Holly am Freitag 29.06.2007
    GCC Slaughterhouse #3, Sacramento - gepostet von ViolentusX am Montag 10.09.2007
    Feedback - gepostet von CB am Dienstag 11.07.2006
    End of the Line vom 18.04.2007 aus New York² - gepostet von Legend-Killer am Sonntag 29.04.2007



    Ähnliche Beiträge wie "ICW 1st Anniversary (PPV)"

    01.07.07 20.00 Uhr| 1x Auto Q15 - iwnd (Donnerstag 28.06.2007)
    ich weiß jetzt definitiv, welche felgen mein auto bekommt - MB2sport (Sonntag 02.12.2007)
    Top Ten Digital Tv - sarwat (Donnerstag 16.03.2006)
    Auto - Maribus (Sonntag 17.06.2007)
    Auto - XxBakuChanxX (Sonntag 21.01.2007)
    HMRxTiger Rundkurs Auto - HMRxRedBull (Mittwoch 02.11.2005)
    Off-Topic: Auto - Kabala (Dienstag 15.05.2007)
    Mein Auto :P - Roxstar (Dienstag 26.06.2007)
    Da würde ich kein Auto leihen... - Björn&Sandy (Montag 09.04.2007)
    Qual der Wahl - Auto verkaufen? - HouseFreak (Donnerstag 14.06.2007)