Gods Fighter Nc 17

Goblet of Fire
Verfügbare Informationen zu "Gods Fighter Nc 17"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Ginny Weasley
  • Forum: Goblet of Fire
  • Forenbeschreibung: Alle Schulen, ein Sieger!
  • aus dem Unterforum: Ablehnungen
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 22.05.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Gods Fighter Nc 17
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 5 Monaten, 13 Tagen, 17 Stunden, 10 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Gods Fighter Nc 17"

    Re: Gods Fighter Nc 17

    Anonymous - 08.09.2007, 17:53

    Gods Fighter Nc 17
    <center><a><img></a></center><center><font>Vor Anbeginn der Zeit entstand das Chaos.

    Es gebar die Erde - Gaia -, den Himmel - Uranos -, die Nacht - Nyx -, das Meer -Pontos - und die Finsternis - Erebos -; sowie die Unterwelt - Tartaros- aus sich. Zu seinen Kindern sagte er, sie würden ewig sein und niemals wieder in das Chaos zurückkehren müssen. Doch ihre Kinder und Kindeskinder müssten nach ihrem Ableben wieder zurückkehren in die unendlichen Tiefen seines Leibes und dort auf alle Zeit verbleiben.

    Die Kinder der Erde und des Himmel, die die Kyklopen, Hekatoncheiren und Titanen, wurden von Uranos gehasst und er verbarg sie in der Erde. Die Erde, die Urmutter Gaia, war erzürnt über den Frevel und stiftete Kronos - ihren jüngsten Sohn und Titanen - dazu an, den Vater zu stürzen. Aus dem geflossenen Blut entstanden die Erinnyen, und Kronos wurde der neue Herrscher der Welt. Zusammen mit seiner Gemahlin Rhea und den anderen Titanen herrschten sie eine lange Zeit über die Welt, und verbannten die Kyklopen und Hekatoncheiren ins Erdinnere.

    Auch dies erzürnte die große Mutter Gaia. Doch noch war sie machtlos - bis zu dem Zeitpunkt als Rhea dem Kronos Kinder gebar.

    Gaia versprach Kronos dass seine Kinder ihn vom Thron jagen werden und so verschlang er sie alle bis auf Zeus. Er wurde von Rhea gerettet und wuchs versteckt vor den Augen des Kronos auf. Nachdem er reif genug war und durch eine Liste seine Geschwister befreite, kämpfte er zusammen mit den Kyklopen und Hekatoncheiren gegen die Titanen. Die Titanen verloren den Kampf und wurden in den Tartarus verbannt. Atlas musste als Strafe das Himmelsgewölbe auf seinen Schultern tragen. So ergriffen die olympischen Götter die Macht und wurden von den Menschen verehrt. Und da die Titanen nicht tot waren, mussten sie auch nicht zurück ins Chaos.

    Doch auch die Götter des Olymps verloren mit der Zeit an Macht und Einfluss. Eine neue Bedrohung, das Christentum fasste Fuß in der Welt und verdrängte den alten Glauben. Mit der Zeit gerieten die Götter in Vergessenheit und ihre Körper schwanden, wie die Tempel von den Christen und Barbaren zerstört wurden. Ihre Seelen kehrten in das Chaos zurück und verweilten dort. Das Siegel am Tartarus, dem Gefängnis der Titanen, verlor mit der Zeit an Macht und den Titanen blieb es nicht unbemerkt. Sie schmiedeten einen Plan, um wieder die Herrscher der Welt zu werden.

    In den Jahrtausenden haben sich viele Gefühle aufgebaut, Hass und Wut brannte in den Seelen der Titanen. Doch auch ihre Körper verloren mehr und mehr an Kraft. Nach dem das Siegel zerbracht konnte sie nicht mit den Körpern fliehen sondern nur ihre Seelen fand den Weg in die Freiheit. Das Chaos erwartete sie schon, doch die Titanen dachten nicht daran zurück ins Nichts zu gehen. Sie suchten sich neues, ungeborenes Leben und versteckten sich in den ungeborenen Leibsfrüchten der Menschen.

    Das Chaos war erzürnt über diesen Frevel und entschloss sich dazu, die Seelen der Götter in die Menschen fahren zu lassen, damit diese bei gegebener Zeit gegen die Titanen kämpfen und sie zurück ins Chaos schaffen könnten.

    Auch die göttlichen Seelen nisteten sich in ungeborenen Leben ein, und sollten solange ruhen, bis das Chaos sie erwecken sollte. Doch auch die Titanenseelen waren geschwächt und konnten nicht aus eigener Kraft erwachen. Dies wusste das Chaos und so erschuf es zwei Wesen, um die Götter und Titanen zu erwecken. Diese Wesen streifen durch die Welt auf der Suche nach den wiedergeborenen Titanen und Göttern, damit die Götterkrieger die Seelen der Titanen zurück ins Chaos bannen können.
    </center>
    <li> Wir spielen im Jahr 2009
    <li> Einige Krieger sind schon erwacht und andere schlafen noch
    <li> Es gibt Titanenkrieger, Götterkrieger und neutrale Krieger, sie gehören noch keiner Seite an
    <li> die beiden Wesen können nur von Kriegern gesehen werden
    <li> es ist ein NC 17 Play
    </font>



    Re: Gods Fighter Nc 17

    Ginny Weasley - 10.09.2007, 19:31


    Wo ist der Link? Dann können wir auch bestätigen. Wie in der Info schon beschrieben funktioniert HTML nicht bei Gästen, bitte wandel alles in BBCodes um.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Goblet of Fire

    Lehrertisch - gepostet von Ginny Weasley am Donnerstag 26.07.2007
    Tom Alexander - gepostet von Tom Alexander am Dienstag 26.06.2007
    Johanna Tisdale - gepostet von Johanna Tisdale am Samstag 06.10.2007
    Time for the Marauders - Änderungen - gepostet von Anonymous am Freitag 14.09.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Gods Fighter Nc 17"

    American Fighter 4+5 auf DVD? - kretzmer73 (Samstag 12.05.2007)
    Gods-Inv Angriffe - Frauenarzt (Sonntag 19.08.2007)
    Blood Of Gods - Erynion (Sonntag 25.06.2006)
    Street Fighter 2 (Prügelspiel) - starbuck77 (Donnerstag 05.04.2007)
    judas priest : the metal gods - spiderman (Samstag 19.06.2004)
    Street Fighter Online - didma (Mittwoch 11.10.2006)
    black-fighter - DunklesSchaf (Montag 27.11.2006)
    bevorzugte fighter? - Dorian (Sonntag 13.02.2005)
    Fighter Lev 6, 152 Gold - Lady Morrigan (Mittwoch 08.11.2006)
    Sonic the fighter - Sonic (Sonntag 12.11.2006)