Schmerzlinderung durch Homöopathie oder Schulmedizin?

www.Perthes-Forum.de
Verfügbare Informationen zu "Schmerzlinderung durch Homöopathie oder Schulmedizin?"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Tanja06 - kiki - frika2404
  • Forum: www.Perthes-Forum.de
  • Forenbeschreibung: Das Forum der Deutschen Morbus Perthes Initiative. (www.Morbus-Perthes.de)
  • aus dem Unterforum: Medikamente
  • Antworten: 3
  • Forum gestartet am: Montag 23.07.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Schmerzlinderung durch Homöopathie oder Schulmedizin?
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 2 Monaten, 13 Tagen, 4 Stunden, 49 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Schmerzlinderung durch Homöopathie oder Schulmedizin?"

    Re: Schmerzlinderung durch Homöopathie oder Schulmedizin?

    Tanja06 - 16.11.2007, 12:32

    Schmerzlinderung durch Homöopathie oder Schulmedizin?
    Hallo,
    Pascal steht ständig unter Schmerzen. Manche Tage weniger und andere Tage wieder heftiger.
    Laut Kinderarzt soll ich ihn dann mit Fiebersaft behandeln, was ich jetzt nicht so toll finde.
    Gibt es Alternativen, meinem Kind die Schmerzen zu nehmen?
    Pascal reagiert sehr gut auf Homöopathie und wenn ich da die Möglichkeit habe, ihm zu helfen, nehme ich das liebend gern an.[
    :(



    Re: Schmerzlinderung durch Homöopathie oder Schulmedizin?

    kiki - 18.11.2007, 11:39


    Hallo Tanja,
    Sarah wurde auch kombinierend homöopathisch mitbehandelt. Aber da muß man immer ein Mittel finden, was speziell zu dem Kind paßt, so ist das in der Homöopathie. Wenn man einen guten Homöopathen hat, dann hinterfragt diese wirklich erstmal alles vom Kind, von der Schwangerschaft bis hin zum jetzigen Alter und entscheidet dann, welches Mittel das richtige ist.
    Ich würde sagen, bei Sarah hat es ein wenig gehoolfen, zumindest in schlimmen Schmerzphasen. Dem Perhtes ansich wahrscheinlich eher weniger. Man muß aber auch ein wenig selber dran glauben.
    Anonsten kann ich bei Schmerzen immer "Proxen Saft" empfehlen. Habe ich irgendwo hier im Forum auch schonmal geschrieben.
    Gruß
    Kirsten



    Re: Schmerzlinderung durch Homöopathie oder Schulmedizin?

    frika2404 - 22.01.2008, 16:57


    Hallo,

    ich habe es leider heute erst gelesen, vielleicht hast Du ja mitlerweile auch schon Hilfe, aber bei unserem Sohn habe ich MSM und Grünlippmuschelkonzentrat eingesetzt und es hat bei Ihm sehr gut angeschlagen.

    Grüße Karin



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum www.Perthes-Forum.de

    Hallo aus Krempermoor - gepostet von Leana am Samstag 04.08.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Schmerzlinderung durch Homöopathie oder Schulmedizin?"

    Dana Ullman - Homöopathie für Kinder - Ulrike (Montag 19.02.2007)
    Homöopathie und Diabetes - sputnik (Freitag 23.06.2006)
    Naturheilkunde und Schulmedizin - Aedin (Sonntag 22.07.2007)
    Homöopathie ein Placeboeffekt? - axi (Dienstag 20.04.2004)
    PraNeoHom praxisorientierte Neue Homöopathie - Elarion (Freitag 08.04.2005)
    Homöopathie!? - Bushrescue (Donnerstag 12.04.2007)
    Homöopathie - Dennis (Freitag 04.05.2007)
    Homöopathie - phoenix (Donnerstag 01.06.2006)
    Frauenarzt & Manny Marc Videointerview [1 Std.] B-Stadt. - Anonymous (Samstag 05.12.2009)
    Reiki und Schulmedizin - Rene (Samstag 23.12.2006)