Sängerin für Lichtreich

Untitled
Verfügbare Informationen zu "Sängerin für Lichtreich"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: HansKrafft - sweet_skinett - ili - KleenerTrommler
  • Forenurl: Klick
  • aus dem Unterforum: Musikerecke
  • Antworten: 15
  • Forum gestartet am: Samstag 18.06.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Sängerin für Lichtreich
  • Letzte Antwort: vor 17 Jahren, 1 Monat, 15 Tagen, 4 Stunden, 2 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Sängerin für Lichtreich"

    Re: Sängerin für Lichtreich

    HansKrafft - 21.06.2005, 03:36

    Sängerin für Lichtreich
    Zwar kein sinnloses "Suche Tabs"-Gesabbel, dafür sinnvolles "Suche Sängerin"-Gesabbel!
    Suche Sängerin für Neofolkprojekt "Lichtreich".
    Einstellungsvorraussetzungen:
    Alter: Egal
    Aussehen: Egal (am liebsten lange Haare oder Zöpfe ;-))
    Ethnische Zugehörigkeit: Mittel-, West- oder Nordeuropa
    Gesangliche Qualitäten: na, nicht unbedingt wie ne Krähe mit Halsentzündung, allerdings kann man ja mit nem Rechner viel richten ;-)
    Wohnort: Egal, wozu gibt es das Weltnetz?
    Bei Interesse Haldol@gmx.de oder über dieses Forum
    Danke für ihre Aufmerksamkeit



    Re: Sängerin für Lichtreich

    sweet_skinett - 23.06.2005, 19:37


    wat verstehste unter neo folk und in welcher spache wirds sein?



    Re: Sängerin für Lichtreich

    HansKrafft - 24.06.2005, 13:41

    Neofolk
    Nun, es wird in Deutsch gesungen. Neofolk.... Mmmmh... Wie umschreibe ichs? Jedenfalls nicht "Ficken OI". Schonmal Forseti, Belborn oder Orplid gehört. Das bezeichnet man als Neofolk. Quasi "Neue Volksmusik". Ruhige, akkustiklastige Musik. Texte drehen sich generell um alles mögliche, aber typisch sind Themen wie Natur, Heidentum, Mythologie etc..
    Gruß, Kraffti



    Re: Sängerin für Lichtreich

    sweet_skinett - 25.06.2005, 00:36


    hmmmm na die bands kenn isch net.... na was ich höre ist so mittelalterlala alla schandmaul...



    Re: Sängerin für Lichtreich

    HansKrafft - 26.06.2005, 14:50

    aha
    Hmm... Und Du kannst singen?



    Re: Sängerin für Lichtreich

    ili - 26.06.2005, 21:29


    Also, ich wurde ja schonmal gebeten für eine Band im Background zu singen, was aber damit endete, daß ich im Studio gebeten wurde, den Aufnahmeraum zu verlassen :oops:

    Ja, es ist nicht einfach :lol: :lol:



    Re: Sängerin für Lichtreich

    KleenerTrommler - 27.06.2005, 12:39


    Singen ist in der Tat nicht einfach...

    Ich würde es auch gern können...aber ich unterlasse aus Rücksicht gegenüber meiner Umwelt... :oops:

    Hinzu kommt auch, dass nicht jede Stimme zu jedem Musikstil passt...finde ich zumindest

    Es kommt auch schonmal vor, dass einzelne Leute aus Gesangschören rausgenommen werden, wenn man den Chor in der Gruppe aufnimmt und die um's verrecken nicht leiser singen "können" und wie verrückt schreien.

    Das ist dann auch nicht bös' gemeint...sondern nur der Aufnahme dienlich.

    Passte Deine Stimme einfach nicht zum Stück oder wäre einfach noch ein wenig Übung nötig gewesen?


    @Hans:
    Wie hast Du Dir das denn mit der Sängerin vorgestellt? Hast Du keine großartigen Qualitätsansprüche oder wird die passende Ausrüstung vorausgesetzt?
    Wäre vielleicht mal ganz hilfreich zu erfahren.

    Gruß,

    Kleener Trommler



    Re: Sängerin für Lichtreich

    ili - 27.06.2005, 15:08


    Rote Lippen soll man küssen, den zum Küssen sind sie da.. war das Lied....war mir zu schnell.. in der "Punk-Rock-Version!" :oops:

    Und natürlich war auch keine Zeit zum Üben.. man war zu Besuch im Studio und wurde genötigt :oops: :oops: :oops:
    Also eine HauRuck-Aktion...



    Re: Sängerin für Lichtreich

    KleenerTrommler - 27.06.2005, 18:20


    Na, dann kann man auch keine Wunder erwarten...
    Wenn man nicht in Form ist bzw. nicht regelmäßig singt.
    Da hätten die Jungs vielleicht mal vorher auf den Trichter kommen sollen, dat weibliche >>Backings<< ganz nett wären :D Dann hättest Du auch Zeit zum Üben gehabt...

    Es sei denn, Du wurdest vom Techniker genötigt...dann nehm ich alles zurück und behaupte das Gegenteil :lol:


    Gruß,

    Kleener Trommler



    Re: Sängerin für Lichtreich

    ili - 27.06.2005, 23:24


    hmm... üben hätte ich schon gekonnt, ist der Übungraum doch hier im Keller.. Nur hat keiner drangedacht, daß ich da singen soll... :oops:

    Dem Techniker war das wurscht.. der hat mich nur hinausgeschickt :oops: :oops:



    Re: Sängerin für Lichtreich

    HansKrafft - 28.06.2005, 07:06


    Tach Trommler!
    Nun, letztendlich benötigt man nicht viel mehr als ein Mikro, nen Rechner und dementsprechende Software (Weichware?). Auftritte sind vorerst nicht geplant, folglich wird ein Gesangsverstärker und ähnlicher Schnickschnack nicht benötigt. Eigentlich funktioniert es ganz einfach. Bei der letzten Maid (und auch der bisher einzigen, haha) haben wir es wie folgt gemacht:
    Wir schickten ihr eines unserer Lieder via Weltnetz, sie hat ne Gesangsspur darüber aufgenommen und dann zurück geschickt. Die Abmischung haben wir dann wieder daheim am Rechner gemacht. Leider hatte die Gute eine, na sagen wir mal "sehr gewöhnungsbedürftige" Stimme, an der man auch mit moderner Technik nicht mehr viel drehen konnte.... Herr Bohlen würde wohl sagen "talentfrei"! :-D
    Aber die Methode funktioniert echt prima.
    Soviel zum Prozedere.
    Und Qualitätsvorraussetzungen? Na ja, versuchen kann es ja jeder mal. Entweder es passt oder nicht. Am schönsten sind freilich Trällerstimmchen wie die von Emma Härdelin (Triakel) oder die der Mädels von den "Irrlichtern". Oder um mal was aus den Charts zu nennen. Ich persönlich mag auch die Stimme von "Dido".
    Aber das ist natürlich Geschmackssache.
    Also! Trällert los! Ich kanns nämlich nicht! Und schon gar nicht mit Frauenstimme, haha!
    Gruß, Kraffti, die Krähe mit Halsentzündung



    Re: Sängerin für Lichtreich

    KleenerTrommler - 28.06.2005, 10:12


    Moin Moin zusammen :)

    @ili
    Nun ja...dann sind die Jungs selbst Schuld...Wenn man sogar schon so prollig, oder wie Du es sagen würdest, SPIEßIG ist und den P-Raum im Keller hat...ich bin sozusagen entrüstet! :lol:

    @Hans:
    Meine Frage nach der Qualität bezog sich schon auf die Aufnahmequalität.
    Die beginnt ja schon bei der Wahl des Aufnahmeraumes. Wenn wir die Sängerin jetzt mal aussenvor lassen, geht es mit der Wahl des Mikrofons weiter. Dynamisch oder eher Kondensatormikrofon? Welcher Vorverstärker soll's sein? Wie dynamisch ist die Stimme? Muss man vorkomprimieren? Stehen ordentliche Wandler + Audiokarte zur Verfügung?
    Die Sache bzgl. des Aufnahmeprogrammes (Sequenzer) lassen wir einfach mal aussenvor.
    Die Nachbearbeitung ist ja eigentlich klar. Viel mehr, als ein bisschen Comp, EQ, De-esser und Hall passiert ja eigentlich nicht. Es sei denn, Du willst noch Effekte einsetzen, die die Stimme verfremden und ihr die somit auch Natürlichkeit nehmen.

    Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass ein Mädel, das ein Mikro in ihre "On-Board"-Karte stöpselt, loskräht und zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommt....

    Das soll jetzt bitte nicht als Klugscheisserei empfunden werden. Es interessiert mich nur, wie andere Leute ihre Aufnahmen machen.

    Hast Du nicht mal eine Art Hörprobe derartiger Mädelstimmen, damit man sich mal etwas darunter vorstellen kann?


    Gruß,

    Kleener Trommler



    Re: Sängerin für Lichtreich

    sweet_skinett - 28.06.2005, 17:55


    hehe also dann lass ich das mal lieber!

    ob ich singen kann oder nicht?
    mein ex Musiklehrer wollte mich mal nötigen Gesang zu studieren, da ich aber ein eher lernfauler Mensch bin und lieber praktisch arbeite... hab ich das net gemacht, da man ja dann auch noch mindestens ein intsrument perfekt beherschen muss...
    Bin aus der übung (nur noch gelegendliches im auto mitsingen und mal unter der Dusche oder vorm pc)

    mir fehlt auch jegliche Ausrüstung hehe tja und man muss mir auch zeigen welche melodie ich ungefähr einhalten soll.... weil selber kann ick sowat net!

    naja
    trotzdem interessant



    Re: Sängerin für Lichtreich

    sweet_skinett - 28.06.2005, 17:57


    ach ja das rauchen und der liebe alkohol (whisky wodka etc) erschwären das manchmal auch noch komm nicht ehr so hoch wie ich will lol :oops: :oops: :oops:



    Re: Sängerin für Lichtreich

    HansKrafft - 29.06.2005, 06:57


    @ Trommler:
    Alle Wetter, Du stellst ja Fragen! :wink:
    Ich habe ehrlich gesagt keinen blassen Schimmer von diesem ganzen technischen Gedöns. Ich haue lediglich in die Seiten meiner "Zupfgeige". Aber ich werde mal meine "technische bessere Hälfte"(haha!), den Nekrosynthetiker darauf anhauen, der kümmert sich um sowas...
    Also in Kürze weitere Infos.
    Hoppeditz erwache!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Untitled



    Ähnliche Beiträge wie "Sängerin für Lichtreich"

    Sängerin von Shocking Blue gestorben - Black Dog (Sonntag 03.12.2006)
    Nightwish ohne Sängerin - adarkmind (Dienstag 11.07.2006)
    Jonesmann Videointerview auf b-stadt.com - derBO (Mittwoch 25.06.2008)
    Die Sängerin - Principe (Samstag 01.12.2007)
    Bester Sänger/Sängerin? - Kayako (Sonntag 17.06.2007)
    MK wird Sängerin - Anonymous (Samstag 03.06.2006)
    Niederländische Sängerin singt Follow Me - littleangel (Dienstag 31.01.2006)
    skaputnik sucht neueN sängerIn - bimskalabum (Mittwoch 04.04.2007)
    Die gaylste sängerin - Jaay (Freitag 21.12.2007)
    Die beste Sängerin - Anonymous (Samstag 20.03.2004)