ICW Show #28

The Dynamite Wrestling Manager
Verfügbare Informationen zu "ICW Show #28"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Sick Nick Mondo - Bob Holly
  • Forum: The Dynamite Wrestling Manager
  • Forenbeschreibung: Dein Weg zum Wrestling-Promoter!
  • aus dem Unterforum: ICW (Independent Championship Wrestling)
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 07.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: ICW Show #28
  • Letzte Antwort: vor 8 Jahren, 7 Monaten, 7 Tagen, 3 Stunden, 33 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "ICW Show #28"

    Re: ICW Show #28

    Sick Nick Mondo - 24. September 2011, 10:48

    ICW Show #28
    ICW Show #28
    Liverpool Echo Arena - Liverpool, England - 10.500
    24.09.2011
    Ticketpreis: 25 €

    Die ICW Show startet mit dem Intro bei „Invincible“ von Skillet und danach folgt ein Feuerwerk in der Liverpool Echo Arena in Liverpool, England. Die Kommentatoren Don Parker und James York begrüssen die Fans zuhause dann zur letzten ICW Show vor Legendary Night und verkünden dann auch, dass es heute im Mainevent zu einem Match zwischen dem Super Indy Cup Sieger Charlie Haas und Abyss kommen wird.

    Nach dieser Verkündung ertönt in der Halle „Can´t Stop“ von den Red Hot Chili Peppers und Paul London kommt zusammen mit Carlito unter sehr lauten Buhrufen in den Ring. London schnappt sich sofort ein Mic und erinnert daran, dass morgen das 60 Minutes Iron Man Match zwischen ihm und PAC stattfinden wird. Er habe schon viele Matches gegen PAC gehabt und keine andere Matchserie sei bisher so berühmt geworden in dieser kurzen Zeit. PAC konnte den Großteil der Matches gewinnen und damit auch No.1 Contender auf den World Title werden. Mittlerweile ist PAC schon einige Monate der ICW World Heavyweight Champion, doch bei Legendary Night wird diese Titelregentschaft enden und er wird neuer Champion werden. Die Fans in Liverpool buhen jetzt sehr laut und London spricht weiter und meint, dass dieses Mal der wichtigste Titel in der ICW auf dem Spiel steht und deshalb wird PAC verlieren. Plötzlich ertönt „Addicted“ von POD und die englischen Fans jubeln sofort alle sehr laut während der ICW World Heavyweight Champion PAC in den Ring dazu kommt. Der Engländer nimmt sich ebenfalls ein Mic und gibt London in dem Punkt Recht, dass ihre Matchserie sehr bekannt sei, doch er wolle London auch daran erinnern, dass er ihn erst letzte Woche pinnen konnte. Bei Legendary Night wird sich genau das selbe Szenario abspielen und vielleicht sogar öfters, weil es ja ein 60 Minutes Iron Man Match wird. London blickt PAC jetzt wütend an und erklärt, dass PAC ihn in der letzten Woche überraschen konnte mit einem spektakulärem Move, doch auch PAC selber wisse noch gar nicht was er noch alles drauf hat. PAC grinst jetzt und meint, dass er London schon ganz genau kennt und ebenfalls seinen In-Ring Stil und genau aus diesem Grund wird er seinen Titel auch verteidigen können. London antwortet dann, dass die Fans eine wahre Schlacht erwarten und die werden sie auch sehen. Am Ende dieser Schlacht wird PAC am Boden liegen während er den ICW World Heavyweight Belt in die Höhe hebt. Ein Staredown folgt dann zwischen PAC und London bis Carlito dem Engländer überraschend einen Tiefschlag verpasst. London nutzt diese Situation aus und verpasst PAC dann noch den Chickenwing Facebuster unter sehr lauten Buhrufen der Fans. Nach diesem Move schappt sich London wieder das Mic und fragt einen angeschlagenen PAC ob dieser das etwa nicht kommen gesehen hat wo er ihn doch so gut kennen soll. Es schallt daraufhin laute „London Sucks“ Chants in der Halle während Paul London und Carlito dann triumpfierend im Ring bei „Can´t Stop“ von den Red Hot Chili Peppers noch etwas feiern.

    Nach diesem Segment folgt ein Vidoe zu den Sponsoren der ICW, nämlich Holden, Opel und Johnny Walker.

    Dann ist es auch Zeit für das erste Match.

    Brodie Lee vs Frightmare
    Frightmare versucht sich gleich an einer Kopfschere, doch Brodie kann mit einem harten Slam auskontern und Frightmare dann in die Luft stemmt. Ein Military Press Slam folgt dann und danach das erste Cover zu einem 2 Count. Brodie Lee hebt Frightmare dann wieder auf, doch der Highflyer kann jetzt mit einem Enzugiri kontern und dann einen Springboard Tornado DDT gegen den Hillbilly durchbringen. Nach diesen Move steigt Frightmare schnell auf die Ringecke und wartet bis Brodie Lee wieder auf die Beine kommt. Es soll ein Flying Crossbody folgen, doch Brodie kann Frightmare abfangen und einen Fallaway Slam gegen den Maskenmann zeigen. Dann soll die Powerbomb folgen, doch Frightmare kann tatsächlich mit einer Hurrincanrana auskontern und dann mit einer Victory Rolle nachsetzen. Dies reicht aber nur zu einem knappen Nearfall und so geht das Match weiter. Frightmare zeigt jetzt einige Ellbogenschläge gegen Brodie und nimmt dann Anlauf, doch der ehemalige Hardcore Champion kann wie aus dem Nichts mit dem Running Big Boot auskontern. Nach diesem Move setzt Brodie das Cover an, was auch zum 3 Count führt.
    Sieger durch Pin: Brodie Lee

    Brodie Lee feiert seinen Sieg bei „God´s Gonna Cut You Down“ von Johnny Cash und die englischen Fans jubeln laut. Plötzlich ertönt aber „Blueprint“ von Jay-Z und der neue ICW Hardcore Champion Eddie Kingston kommt in die Halle. Kingston meint, dass Brodie Lee jetzt also nicht als Hardcore Champion bei Legendary Night auftreten wird und er wird auch nicht als der letzte ICW Hardcore Champion in die Geschichte eingehen. Die Fans buhen laut während Kingston dann verkündet, dass er seinen Hardcore Belt morgen bei der Battle Royal verteidigen wird und damit in die Geschichtsbücher seiner eigenen promotion eingetragen wird. Nach und nach wird er sich wieder an der Spitze etablieren, denn er sei ein Rebell der sich gegen Mr. Jacob Leonardy richtet. Nach diesen Worten verlässt Kingston dann wieder die Halle während Brodie Lee ihm nur wütend hinterher starrt.

    Es wird dann Backstage geschaltet wo Dragon Kid von Deacon Taylor interviewt wird. Deacon Taylor befragt Dragon Kid zum Ladder Match welches morgen bei Legendary Night stattfinden wird und Dragon Kid antwortet, dass dies wohl für die nächste Zeit seine letzte große Chance sei den Independent Titel zurückzugewinnen und deshalb wird er auch alles geben um den Belt vor Low-Ki abzuhängen. Plötzlich kommt Low-Ki hinzu und verpasst Dragon Kid einen Schlag mit dem Independent Titel. Nach dieser Aktion will der Warrior noch mit dem Ki-Krusher gegen Dragon Kid nachsetzen, doch CIMA kommt hinzugerannt und Low-Ki sucht das Weite. CIMA hilft Dragon Kid dann wieder auf die Beine.

    Es wird wieder in die Halle geschaltet wo dann ein weiteres Match ansteht.

    Paradise Dudes (The Falcon & Reggie Marley) vs Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson)
    Das Tag Team Match beginnt mit The Falcon und Matt Jackson und es ensteht ein Lock-Up. The Falcon kann Matt schnell mit einem Leg Sweep auf die Matte schicken und dann Anlauf nehmen, doch Matt wiederum kann aufspringen und einen Armdrag gegen The Falcon zeigen. Dann wippt Matt seinen Gegner in die Seile, doch The Falcon kann mit einem Spinning Heel Kick kontern und dann mit einem Springboard Legdrop weitermachen. Das erste Cover führt aber nur zu einem 2 Count. The Falcon hebt Matt dann wieder auf und zeigt einige Schläge ehe er Anlauf nimmt, doch Matt kann jetzt wie aus dem Nichts auf die Ringecke springen und dann einen Diving Corkscrew Sommersault into Cutter durchbringen. Nach diesem Move hackt Matt das Bein von The Falcon ein, doch es führt nur zu einem Nearfall. Matt wechselt dann seinen Bruder Nick ein und gemeinsam zeigen die Young Bucks dann einen Hip Toss gefolgt von einem Stereo Handspring Dropkick gegen The Falcon. Nick setzt dann einen Chinlock gegen The Falcon an, doch dieser kann sich nach einer Weile auf die Beine erheben und sich dann mit einem Bodyslam aus dem Griff befreien. The Falcon springt dann zu seiner Ringecke und kann Reggie Marley ins Match bringen, welcher sofort einige Clotheslines gefolgt von einem Backbody Drop gegen Nick zeigt. Dann wippt Marley seinen Gegner in die Seile und es soll ein Move folgen, doch Nick kann mit einem Spear auskontern. Nick steigt dann auf die Ringecke und Matt greift ein und versucht Marley in den Powerbomb Ansatz zu nehmen. Marley kann aber mit einem Backbody Drop kontern und dann eine Leg Lariat gegen Nick zeigen und danach ebenfalls auf die Ringecke steigen. Nick kann sich aber oben mit Schlägen wehren und Marley dann zurück in den Ring werfen wo Matt diesen dann bereits mit einem stiffen Superkick überrascht.Dann hebt Matt Marley auf die Schultern und zeigt einen Rolling Fireman´s Carry Slam, gefolgt von einem 450° Splash von Nick und auf diesen Move folgt noch eine Moonsault Press von Matt. Nach diesem Move chanten die Fans sehr laut „This is awesome“ während Nick Marley jetzt bis 3 auf der Matte halten kann.
    Sieger durch Pin: Young Bucks (Matt Jackson & Nick Jackson)

    Die Young Bucks feiern ihren ersten Sieg in der ICW bei „MMMBop“ von Hanson noch weiter unter jubelnden Fans. Dann kommen aber plötzlich die ICW World Tag Team Champions Petey Williams und Johnny Devine in den Ring gesprintet und prügeln auf die beiden Brüder ein. Johnny Devine zeigt jetzt den Double Underhook Piledriver gegen Nick während Petey Williams Matt den Canadian Destroyer verpasst. Die Fans buhen dann sehr laut während die Canadian Maple Leafs triumpfierend im Ring stehen und „Oh Canada Vol.2“ ertönt.

    Es folgt dann ein Promo-Video zu Legendary Night. Der PPV wird morgen in der O2 Arena in London, England stattfinden und im Mainevent kommt es zu einem 60 Minutes Iron Man Matc zwischen dem ICW World Heavyweight Champion PAC und Paul London. Außerdem muss Low-Ki seinen Independent Titel in einem Ladder Match gegen Dragon Kid verteidigen und Petey Williams und Johnny Devine müssen ihre ICW World Tag Team Belts gegen die Young Bucks aufs Spiel setzen. Zudem kommt es zu einem Loser Leaves ICW Match zwischen Homicide und Jack Evans und zu einer Hardcore Battle Royal um den letzten ICW Hardcore Champion in der Geschichte zu bestimmen. Bei diesem PPV werden Charlie Haas und Shawn Michaels außerdem in einem Tag Team Match auf A-1 und einen Partner seiner Wahl treffen.

    Nach dem Promo-Video wird Backstage geschaltet wo Deacon Taylor dann bei Jack Evans steht. Evans meint, dass morgen der Tag der Abrechnung sei und er wird Homicide besiegen damit dieser die ICW endgültig verlassen muss. Er habe lange auf diesen Tag gewartet um seine Rache zu bekommen und Homicide wird morgen durch die Hölle gehen. Plötzlich kommt Homicide hinzu und blickt Evans wütend an ehe er meint, dass Evans sich schon einmal darauf vorbereiten soll die Promotion zu verlassen. Er wird Evans erneut zerstören nur diesmal wird Evans danach nicht mehr zurückkommen dürfen. Es folgt dann noch ein Staredown zwischen den beiden Wrestlern ehe Homicide dann weitergeht.

    Es ist dann Zeit für den Mainevent.

    Charlie Haas vs Abyss
    Charlie Haas zeigt zu Beginn einige Schläge und versucht dann Abyss zu wippen, doch das Monster kann mit einer harten Clothesline kontern. Abyss hebt Haas dann wieder auf und will einen Bodyslam zeigen, doch Haas kann auf den Beinen landen und dann einen Bulldog gegen das Monster durchbringen. Nach diesem Move wippt Haas Abyss dann in die Ringecke und nimmt Anlauf, doch Abyss kann ausweichen und dann selber einen Running Corner Splash gegen Haas zeigen. Abyss setzt dann mit einem Side Walk Slam gegen den Super Indy Cup Gewinner nach und das erste Cover folgt. Haas kann aber noch vor dem 3 Count auskicken. Abyss hebt Haas dann wieder auf und zeigt einige Schläge ehe er seinen Gegner in die Seile wippt. Es soll ein Move folgen, doch Haas kann mit einem Tritt gegen den Kopf vom Monster kontern und dann einen Belly to Belly Suplex gegen Abyss durchbringen. Die Fans jubeln jetzt sehr laut während Haas dann auf die Ringecke steigt und wartet bis Abyss wieder auf die Beine kommt. Es soll dann eine Flying Clothesline folgen, doch Abyss kann Haas am Hals abfangen. Das Monster will dann den Chokeslam zeigen, doch Haas kann mit einem DDT auskontern und dann wieder auf die Beine kommen. Haas macht sich dann bereit für den Olympic Slam und will den Move auch zeigen, doch Abyss kann sich mit Schlägen wehren und Haas dann mit einer Clothesline über das dritte Seile befördern. Haas kann sich aber den Ringseilen festhalten und so auf dem Apron landen. Als Abyss sich umdreht, zeigt Haas dann eine Slingshot Clothesline gegen das Monster und ein weiteres Cover folgt. Wieder reicht es nur zu einem Nearfall. Haas will dann einen German Suplex zeigen, doch Abyss kann mit Ellbogenschlägen kontern und Haas dann am Hals packen. Haas wiederum verpasst Abyss aber jetzt einen Tritt in den Magen und kann dann den Olympic Slam durchbringen. Ansatt zu covern setzt Haas dann aber noch die Haas of Pain gegen das Monster an und Abyss muss nach kurzer Zeit aufgeben.
    Sieger durch Submission: Charlie Haas

    „TNT“ von AC/DC ertönt in der Liverpool Echo Arena und Charlie Haas feiert seinen Sieg unter jubelnden Fans. Dann kommt aber aufeinmal A-1 mit einem Eishockey-Schläger bewaffnet in den Ring und verpasst Haas einen heftigen Schlag damit. Es lässt nicht lange auf sich warten, dann kommt Shawn Michaels zur Hilfe und will A-1 die Sweet Chin Music verpassen. Der Kanadier kann sich aber schnell aus dem Ring rollen und Michaels blickt A-1 hinterher. Plötzlich kommt aber ein anderer Wrestler durch die Crowd und steigt dann unbemerkt in den Ring. Es ist Kevin Steen und dieser verpasst Michaels dann eine Clothesline von hinten. Nach diesem Move setzt Steen dann noch mit dem Package Piledriver gegen den Heartbreak Kid nach und A-1 schnappt sich derweil ein Mic. Der Leader der Canadian Maple Leafs verkündet dann, dass Kevin Steen sein Partner beim Tag Team Match morgen sein wird und Steen ist auch das neueste Mitglied der Canadian Maple Leafs. Nach diesen Worten wirft A-1 das Mic zu Boden und steigt in den Ring wo er Steen´s Arm in die Luft hebt während die englischen Fans es nicht fassen können. Mit diesen überraschenden Szenen endet die letzte ICW Show vor Legendary Night.

    Wrestling: 54 Minuten
    Segmente: 36 Minuten



    Re: ICW Show #28

    Bob Holly - 26. November 2011, 10:50


    Zuschauer: 10.500 (von 10.500) [AUSVERKAUFT]
    Ticketeinnahmen: 262.500 €
    Merchandising: 21.000 €
    Gesamteinnahmen: 283.500 €
    Steuern und Gebühren: 28.350 €

    Fanaussagen:
    "Ich hoffe PAC kann bei Legendary Night Champion bleiben und seine Erfolgsserie fortsetzen"
    "Die Young Bucks sind eine gute und sehr lohnende Verpflichtung der ICW!"
    "Mal sehen ob die Legendary Night hält, was sie verspricht: eine legendäre Nacht zu werden"

    Most Pops:
    CIMA (Save für Dragon Kid)
    Shawn Michaels (Versuch des Saves für Charlie Haas)

    Most Heat:
    Paul London (harsche Ansage und Attacke auf PAC)
    Low Ki (unfaire Attacke auf Dragon Kid)
    Canadian Maple Leafs (unfairer Angriff auf ihre Pay per View Gegner - gemeint sind alle Matches unter Beteiligung der CML)

    Matchratings:
    Brodie Lee vs Frightmare - **1/4 [2,25 von 5 Sternen]
    Paradise Dudes vs Young Bucks - **1/2 [2,5 von 5 Sternen]

    Match of the Night:
    Charlie Haas vs Abyss
    Rating: **3/4
    Wrestling war heute eher im durchschnittlichen Bereich, dafür waren die vorbereitenden Segmente und Aftermatch Szenen sehr gelungen. Dies gilt besonders für den heutigen Mainevent!

    Segment of the Night:
    Das Eröffnungssegment macht die Fans richtig heiß auf das 60-Minutes Ironman Match!

    Backstagestimmung:
    Man blickt wirklich gespannt auf den kommenden Pay per View!

    Besondere Vorkommnisse:
    keine!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum The Dynamite Wrestling Manager

    TXW Violence Friday vom 25.01.08 aus Kiel, Deutschl. - gepostet von klon am Freitag 18.01.2008
    Rising Massacre #9 - 23.11.06 - gepostet von Bob Holly am Donnerstag 23.11.2006
    Pay-Per-View: Guilty Pleasure [25.07.2010] - gepostet von Chosen One am Donnerstag 09.09.2010
    ..:: KCW Workeranfragen ::.. - gepostet von White Devil am Mittwoch 17.11.2010
    Wednesday Dark Night #8 - gepostet von Bob Holly am Donnerstag 04.05.2006
    End of the Line vom 18.04.2007 aus New York² - gepostet von Legend-Killer am Sonntag 29.04.2007
    Strong Night Saturday am 9.9 in Sydney - gepostet von Bob Holly am Dienstag 12.09.2006
    Hard Sunday am 24.02.07 in Mexico City - gepostet von Freakzilla am Samstag 24.02.2007



    Ähnliche Beiträge wie "ICW Show #28"

    Herzlichen Glückwunsch!! - XCisariusX (Freitag 09.03.2007)
    Herzlichen Glückwunsch Valencia-Valencia! - littlevampire (Donnerstag 12.07.2007)
    Herzlichen Glückwunsch Nina (: - Carne / Fischi (Samstag 17.11.2007)
    Herzlichen Glückwunsch zur Geburt eurer Tochter - [=WOD=] Angel of Darkness (Samstag 22.07.2006)
    Glückwunsch zu Kuba! ;-) - El Schnoffos (Samstag 04.03.2006)
    Glückwunsch Teresa - Mimy (Montag 22.01.2007)
    Herzlichen Glückwunsch Jinsky - schakal (Freitag 22.12.2006)
    alles gute und ne beulenfreie fahrt.... - chris (Sonntag 17.03.2013)
    Pot_King - Glückwunsch zu 100.000 XP - crowmania (Sonntag 03.12.2006)
    Herzlichen Glückwunsch an alle neuen Übungsleiterinen - hoppeditz (Samstag 17.11.2007)