Taizé-Gründer getötet

Kinder retten die Welt
Verfügbare Informationen zu "Taizé-Gründer getötet"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: nordseeträumer
  • Forum: Kinder retten die Welt
  • Forenbeschreibung: Welche Werte vermitteln wir
  • aus dem Unterforum: Spiritualität und Glaube
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Freitag 03.06.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Taizé-Gründer getötet
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 3 Monaten, 7 Tagen, 15 Stunden, 51 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Taizé-Gründer getötet"

    Re: Taizé-Gründer getötet

    nordseeträumer - 16.08.2005, 22:30

    Taizé-Gründer getötet
    Frère Roger bei Abendgebet mit Stichwaffe angegriffen


    Frère Roger, der Gründer der internationalen ökumenischen Gemeinschaft Taizé, ist getötet worden. Das bestätigte ein Sprecher der Gemeinschaft in Frankreich heute.de. Ein psychisch Gestörter habe ihn während des Gebets mit einer Stichwaffe angegriffen und schwer verletzt.


    Obwohl sofort Hilfe geleistet worden sei, sei der Geistliche den Verletzungen erlegen. Nach Angaben einer Augenzeugin wurde Frère Roger blutend aus dem Gottesdienst getragen. Der Tod des Protestanten überschattet auch den Weltjugendtag in Köln.

    Papst Benedikt XVI. hatte Frère Roger bei der Totenmesse für seinen Vorgänger Johannes Paul II. im April überraschend die Kommunion erteilt, was eigentlich der katholischen Lehre widerspricht. In dem französischen Kloster Taizé werden schon seit längerem während der Gebetszeiten gleichzeitig das evangelische Abendmahl und die katholische Kommunion verteilt.

    Gemeinschaft 1940 gegründet
    Frère Roger hatte die ökumenische Gemeinschaft der Taizé-Brüder 1940 im ostfranzösischen Burgund gegründet. Sie erfreut sich vor allem bei jungen Christen aus aller Welt großer Beliebtheit. Die ökumenische Gemeinschaft will das Anliegen ihres Gründers verwirklichen und die Spaltung der Christen überwinden.

    Im Mai 1940 war Roger Schutz, Sohn eines Schweizer Pastors, in dem inmitten der Weinhänge des Burgund gelegenen Dorf Taizé eingetroffen, wo er sich in einem verlassenen Haus einrichtete. Geleitet von dem Vorbild seiner Großmutter, die im Ersten Weltkrieg französische Flüchtlinge aufgenommen hatte und sich bemühte, die durch den Krieg verfeindeten Christen miteinander auszusöhnen, setzte er sich das Ziel, Taizé zu einer Stätte des Gebets, des Friedens und der Aussöhnung zwischen allen Menschen christlichen Glaubens zu machen.

    Auch Jahrzehnte später wunderte sich Frère Roger immer noch über den enormen Widerhall, den sein Gedanke vor allem bei jungen Leuten findet. Jahr um Jahr strömen Hunderttausende in Taizé zum Gebet, zum Nachsinnen über den eigenen Glauben oder zum Gespräch mit den Brüdern aus mehr als 25 Ländern zusammen, die selbst verschiedenen christlichen Konfessionen angehören.



    die christliche Welt ist um einen barmherizhgen Gläubigen ärmer, ich bin ziemlich geknickt :( :(



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Kinder retten die Welt



    Ähnliche Beiträge wie "Taizé-Gründer getötet"

    Neuer Gründer - WAS (Donnerstag 26.07.2007)
    MeTaTron (Ex-Gründer, Ex-Admin, New-Member ^^) - MeTaTron (Donnerstag 20.04.2006)
    Der Gründer gibt bekannt - NoMenKiller (Donnerstag 08.12.2005)
    Taizé - R'n'B_Flava (Freitag 20.07.2007)
    Erster Ort, hier kann ausnahmsweise jemand Gründer werden... - Hisa Maraou (Samstag 11.08.2007)
    Gründer - Johny (Freitag 12.08.2005)
    Its me PhaGoN der Gründer und König ;) - PhaGoN (Montag 15.05.2006)
    Hamas Anführer getötet - Hausdrache (Mittwoch 04.10.2006)
    Gründer & Stammtisch | Wird laufend aktualisiert! - schnabl (Samstag 27.05.2006)
    Bernhardiner getötet - Huehnerhund (Mittwoch 10.10.2007)