*Ultimate Authority* [13.09.11]

The Dynamite Wrestling Manager
Verfügbare Informationen zu "*Ultimate Authority* [13.09.11]"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Germanwing - Bob Holly
  • Forum: The Dynamite Wrestling Manager
  • Forenbeschreibung: Dein Weg zum Wrestling-Promoter!
  • aus dem Unterforum: RCW (Revolution Championship Wrestling)
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Dienstag 07.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: *Ultimate Authority* [13.09.11]
  • Letzte Antwort: vor 7 Jahren, 11 Monaten, 17 Tagen, 2 Stunden, 7 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "*Ultimate Authority* [13.09.11]"

    Re: *Ultimate Authority* [13.09.11]

    Germanwing - 12. September 2011, 04:08

    *Ultimate Authority* [13.09.11]
    Die Halle ist in komplettes Dunkel gehüllt und lediglich der Titantron lässt den Raum ein wenig erhellen. Denn er zeigt das Gesicht eines berühmten Revolutionärs, Che Guevara, der folgendes zum Ausdruck bringt:
    "It's time for another revolution!"
    Mit diesem Satz setzt dann auch schon eine große Light Show ein und die Halle wird von sämtlichen Lichtern durchflutet. Es beginnt auch das offizielle Show Theme "Teenagers" von My Chemical Romance zu spielen und der Titantron zeigt nun Bilder der RCW Elite. So sehen wir AJ Styles, der einen perfekten Styles Clash vom Top Rope vollzieht oder Steve Douglas, der den Spotlighter zum besten gibt. Auch die Damen der RCW, Ashley und Christy zeigen sich in lasziven Posen und abschließend stemmt Jerry Lynn seinen Mainstream Championship hoch in die Luft. Mit einem letzten Kameraschwenk durch die Halle geht *Ultimate Authority* On Air!


    Zu Beginn der Show ertönt "Wings of a Fallen Angel" von Dale Oliver und Christopher Daniels tritt heraus. Während er also untern Heat zum Ring geht sehen wir noch einmal die Bilder vom Ultimate Escape Match bei Ultimate Showdown, in welchem er kurzerhand eingriff und AJ Styles attackierte und ihn somit um einen möglichen Sieg brachte. Nun steht Daniels im Ring und lässt sich ein Mikrophon geben: "Finally, the Fallen Angel has come back to Revolution Championship Wrestling!" Die Fans buhen Daniels einmal mehr aufgrund dieser geklauten Catchphrase aus, doch Daniels spricht weiter: "A lot of you may wonder, why I'm back and why the hell I attacked AJ Styles in the Ultimate Escape Match. And that is a really good question, that I like to answer you. During my time in this promotion, I had a large feud with Vampiro. Obviously, I won this feud and so I started to fight against Jeff Hardy to gain a title shot at the Mainstream Title. My aim was to claim the the top of this promotion, but I failed. At least I have to say, that I would have attacked Hardy if he would still be here at the RCW, but he ain't, so I needed to attack somebody else? You may think now, that this does not make sense. And I have to tell you, that you're right by saying that! It totally makes no sense to first get beaten by Jeff Hardy and then to attack AJ Styles. But atleast my aim is still the Mainstream Title and AJ Styles is, with all the achievements he won, the best opportunity to show the people, that you deserve a title shot. And besides that, AJ Styles always thought, that he is the best Wrestler walking on earth, but at least he never had the pleasure... or may I say misfortune to step in the ring with me. So AJ Styles, I attacked you and so you have every reason to step in the ring with me! Come out and accept my challenge!" Lange dauert es nicht, bis "I am" von Dale Oliver erklingt und AJ Styles mitsamt Mikrophon auf die Rampe tritt. Kopfschüttelnd meint Styles nur: "Like you said Daniels, I have been Mainstream Champion and you did never won a title shot. That is proof to me, that I am better than you ever will be and so there is no challenge, that I have to accept. You may have attacked me, but in match one-on-one against me, you would never be successful. The answer is simple: no!" So dreht sich Styles auch wieder um und verlässt die Halle, während ihm Daniels wütend hinterher blickt.


    Wir kommen zum ersten Match an diesem Abend, zu welchem nun "Move Along" von den All-American Rejects ertönt und Mike Sydal stark bejubelt zum Ring kommt. Kaum dort angekommen ertönt auch schon "Never gonna stop" von Rob Zombie und Curt Hawkins betritt die Ramope. Sein Einzug wird nicht nur vom Heat der Fans, sondern auch von den Bildern seines Sieges gegen Raven Riley bei Ultimate Showdown #5 begleitet. Im Ring setzt es den Staredown, nach welchem das Match eingeläutet wird.

    Single Match
    Mike Sydal VS "Edgehead" Curt Hawkins

    Die beiden beginnen klassisch mit dem Lock Up, welchen Hawkins durch geschickte Gewichtsverlagerung für sich entscheidet. In den Seilen schleudert er Sydal in selbige gegenüberliegende und versucht ihn nun mit einem Back Body Drop von den Beinen zu holen. Sydal rutscht Hawkins jedoch buchstäblich den Rücken hinunter, rennt ihnter ihm weiter in die Seile und bringt einen erfolgreichen Spinning Wheel Kick an. Hawkins ist also am Boden, kann sich aus dem ersten Pinfall jedoch wieder befreien. So zieht Sydal ihn wieder hoch und drängt ihn mit harten Chops in die Ringecke. Dort lässt Sydal die ten Punches folgen, innerhalb welcher Hawkins aber bald nach vorne geht und Sydal mit einer Art Inverted Snake Eyes auf den Turnbuckle krachen lässt. Der jüngere Bruders des bekannten Evan Bourne taumelt danach durch den Ring und wird anschließend mit einem Enzuigiri zu Boden gebracht. Doch auch Hawkins Pinfall Versuch endet im 2-Count und er möchte sogleich nachsetzen. Innerhalb eines Side Headlocks am Boden windet sich Sydal jedoch ganz arg, so dass er bald wieder auf die Beine kommt und sich mit mehreren Back Elbows befreit. Er rennt fortan in die Seile, doch Hawkins reißt ihn mit dem hohen Knie wieder zu Boden. Hawkins zeigt nun mehrere Tritte und steigt anschließend auf den Turnbuckle. Es folgt ein Diving Elbow Drop, doch diesem weicht Sydal in letzter Sekunde aus. So kommen beide Kontrahenten wieder auf die Beine und Sydal nutzt die Zeit um wieder in die Seile zu rennen. Einer Clothesline von Hawkins weicht er aus und zeigt schließlich einen Slingshot Bodypress. Doch Hawkins zeigt im rechtzeitigen Moment einen Dropkick und holt Sydal aus der Luft. Schließlich geht er in die Position zum Finish und verpasst Sydal beim Aufstehen einen heftigen Spear, nach welchem das Cover sitzt.

    Winner by Pinfall: Curt Hawkins [12:00 Minutes]

    Hawkins ist ganz klar ein Imitat, doch ausgebuht wird er wie das Original. Natürlich hätten die Fans lieber einen Sieg von Sydal gesehen, doch statt, dass dieser sich freuen darf, bekommt er verhöhnende Gesten von Hawkins entgegen geschmettert. Letzterer fährt sich genüsslich durch die Haare und verlässt anschließend die Halle.


    Wir geben nun Backstage und sehen Ashley Massaro, wie sie sich gerade eine Salatvariation am Buffet zusammenstellt. Plötzlich tritt von hinten der Breakthrough Champion Ezio Ambrosetti auf sie zu. Ashley dreht sich langsam um und erschrickt beim Anblick des weißen Facepaints, beruhigt sich dann aber, als sie den Menschen dahinter erkennt, wenngleich sie weiterhin unsicher ist, was diese Aktion soll. Plötzlich geht Ezio in die Knie, nimmt Ashleys Hand und fragt sie: "Valori Ashley, mi faresti l'onore di me per servire come interprete?" [Ubers.: "Werte Ashley, würdet Ihr mir die Ehre erweisen mir als Dolmetscherin zu dienen?"] Ashley hat ja bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass sie des Italienischen mächtig ist und antwortet ganz hingerissen von dieser Szenerie: "Sarebbe un onore per me di interpretare per voi." [Übers.: "Es wäre mir eine Ehre euch zu dolmetschen."], woraufhin Ezio sie unterwürfig anblickt und sagt: "Grazie mille." [Übers.: "Vielen Dank."]. Mit diesem Satz erhebt sich Ezio Ambrosetti auch wieder und verschwindet so unauffällig, wie er in die Szenerie gekommen ist, während ihm Ashley ganz verträumt hinterher blickt.


    Zum zweiten Match des Abends hören wir "Faith" von George Michael und Joey Ryan kommt heraus. Unter gemischten Reaktionen begibt sich der Narzisst zum Ring und wartet dort auf seinen Gegner. Dieser wird von "Wings of a Fallen Angel" von Dale Oliver begleitet und folgedessen begibt sich Christopher Daniels zum zweiten Mal an diesem Abend zum Ring. Nach kurzem Blickwechsel wird das Match auch eröffnet.

    Singles Match
    Joey Ryan VS Christopher Daniels

    Ryan versucht ohne weiteres einen Schlag anzubringen, welchem Daniels jedoch ausweicht und fortan einen Arm Wretch ansetzt. Zwar befreit sich Ryan mit einer Rolle, schafft es jedoch nicht eine eigene Submission anzusetzen und wird daraufhin erneut von Daniels in den Arm Wretch genommen. Es folgt der Waste Lock, doch Ryan windet sich hinter Daniels und drückt ihn mit einem Mal zu Boden. Selbstverliebt stolziert Ryan nun über Daniels und zeigt einige Posen, doch sein Gegner kommt hinter ihm wieder auf die Beine und reißt ihn zu Boden. Nun ist es Daniels, der einige Posen zeigt , während Ryan wütend wieder auf die Beine kommt und ihm missmutig und erneut verhöhnend applaudiert. Es folgt eine kurze Umrundung, ehe beide in einen Lock Up gehen. Sofort schleudert Ryan Daniels in die Seile, fängt sich jedoch den Reverse ein, kann Daniels seinerseits aber anschließend mit einem Shoulder Block zu Boden reißen. Anschließend geht Ryan erneut in die Seile. Beim ersten Mal springt Daniels mit dem Leap Frog über ihn hinweg, einen zweiten Leap Frog verwandelt Ryan jedoch in einen Spinebuster. Ryan steht also wieder auf und macht erneut selbstverliebte Posen, achtet diesmal jedoch darauf, dass Daniels auch liegen bleibt. Eine Serie von Elbow Drops später steigt er schließlich auf den Turnbuckle und landet einen perfekten Diving Leg Drop. Der anschließende Pinfall endet jedoch im 2-Count. So zieht Ryan Daniels wieder hoch und nimmt ihn auf seine Schultern. Die kommende Aktion kontert Daniels jedoch in einen Tornado DDT. So steht der allen Angel wieder auf und steigt nun selbst auf den Turnbuckle. Doch Ryan folgt ihm und auf dem Turnbuckle beginnt ein Schlagabtausch. Mit einem Mal schleudert Daniels Ryan nach unten. Als "Magnum" wieder aufsteht, verpasst ihm Daniels einen Missile Dropkick. Es folgt der Pinfall, doch Ryan kann sich erneut befreien. Schließlich zieht Daniels Ryan wieder hoch und setzt zu den Angel's Wings an. Doch Ryan wehrt sich mit einigen Schlägen und kann sich vorerst befreien. Er windet sich hinter Daniels, der wiederum seiner Clothesline ausweicht und nun einen Toe Kick folgen lässt. Nach diesem setzt es die erfolgreichen Angel's Wings und auch der Pinfall geht perfekt durch.

    Winner by Pinfall: Christopher Daniels [14:00 Minutes]

    Trotz Sieg wirkt Daniels nicht sonderlich zufrieden, da ihm scheinbar mehr Gegenwehr entgegen gebracht wurde, als er erwartet oder gehofft hat. Jedenfalls verlässt er die Halle und hinterlässt einen geschwächten Joy Ryan.


    Das Licht in der Halle verdunkelt sich nun und es beginnt "Winter" aus den Vier Jahreszeiten von Antonio Vivaldi zu spielen. Folglich betritt der venezianische Krieger Ezio Ambrosetti mitsamt Breakthrough Championship die Halle und schreite unter Heat zum Ring. Bald darauf folgt ihm Ashley Massaro, die wie wir vorhin erfahren haben, als seine Dolmetscherin dienen wird. Im Ring angekommen lässt sich der Breakthrough Champion ein Mikrophon geben, Ashley erhält indes auch eines, und beginnt zu sprechen: "Pochi mesi fa, devo ammettere la sconfitta Vampiro." Ashley übersetzt indes fleißig: "A few months ago, I lost to Vampiro." Ezio spricht weiter: "Avvilito, sono tornato e, infine, tornò con un gol." und wieder übersetzt Ashley: "Dejected, I retired and finally came back with one aim." Das folgende Wort schmettert Ezio geradezu heraus: "Vendetta!" und Ashley steht designiert neben ihm und vergisst angesichts der Bedeutung vollkommen zu übersetzen, doch eine Übersetzung scheint an dieser Stelle unnötig. Doch Ezio sprich weiter: "Vampiro, ho vinto questo campionato in modo da avere l'opportunità di essere in grado di sfidare di nuovo." woraufhin Ashley wieder übersetzt: "Vampiro, I won this Championship to have an opportunity to challenge you once again." Mit leicht fragender Miene meint Ezio weiter: "Quindi ti darò una possibilità al campionato di passaggio e spero che lei lo accetterà." und auch diesen letzten Satz übersetzt Ashley: "I give you a chance at the Breaktrought Championship and hope, that you're going to accept." Nun warten alle gespannt auf die Antwort der sogenannten Dunkelheit und tatsächlich ertönt nun "Peep Show" von Droch Fhoula und Vampiro kommt mitsamt Mikrophon in die Halle und schreitet zum Ring um sich dort Ezio gegenüberzustellen. Mit konzentriertem Blick meint Vampiro: "So Ezio, you did a lot to stand here again and ask me for another match. I should respect you for your stamina, but at least I have to disrespect you for your actions. Anyway, I can't say no to a shot at your title, so I will accept your challenge." Vampiro dreht sich leicht weg und merkt schließlich an: "So Ezio, see you in the ring!" Vampiro möchte jetzt also die Halle verlassen, während Ashley Ezio ins Italienische übersetzen möchte, was Vampiro gesagt hat, doch dazu kommt sie nicht, da plötzlich ein neues Theme erklingt. "Personal Jesus" von Marilyn Manson lautet es, aber zum neuen Theme gehört ein altbekannter Wrestler, Austin Aries. Dieser tritt mit Mikrophon auf die Rampe und meint: "Hey, you italian freak, what has Vampiro done, to earn a shot at your title? At least, he has lost in the Ultimate Escape match, as well as I did. So if Vampiro gets a shot at your title, I want to have one too!" Ashley kommt nun gar nicht mit dem Übersetzen hinterher, doch Ezio hat im übertragenden Sinne schon verstanden. Bevor der Champion jedoch antworten kann, dreht sich Vampiro wieder zu ihm und merkt ganz fair an: "Well Ezio, Austin is right, if I get a shot, he must have one too." Wütend schüttelt Ezio den Kopf, meint dann aufgebracht: "Va bene, Austin diventa anche una possibilità e ci incontreremo in un Triple Threat Match!" Ashley übersetzt kurzerhand: "Well, then Austin will also get a shot at the Breakthrough Title and you will all meat each other in a Triple Threat Match." Vampiro scheint damit klarzukommen und zieht bereits aus der Halle aus, während sich Austin Aries ein breites Grinsen nicht verkneifen kann. Lediglich Ezio Ambrosetti wirkt unglücklich über diese Entscheidung, hat er doch gehofft seine Rache einzig und allein an Vampiro zu bekommen.


    Wir kommen zum heutigen Hauptkampf, welchen Ringsprecherin Traci Brooks als Tag Team Match bekanntgibt. So ertönt auch "Scapegoat" von Fear Factory und RCW Mainstream Champion Jerry Lynn kommt zum Ring. Ihm folgt sein Tag Team Partner Steve Douglas, der von "Land of Confusion" von Disturbed begleitet wird. Das Team ihrer Gegner wird von AJ Styles angeführt, der unter den Klängen von "I am" von Dale Oliver einzieht und kurz vor dem Ring auf seinen Partner wartet. Dieser stellt sich als Paul Burchill heraus, der von "Pick of Destiny" von Tenacious D begleitet wird. Wir haben also ein two on two unter Beteiligung von vier Teilnehmern des vergangenen Ultimate Escapwe Matches, wie uns Traci kurz vorher noch aufklärt. Douglas und Burchill sollen das Match beginnen und genau dieses wird nun eingeläutet.

    Tag Team Match
    *Mainstream Champion* Jerry Lynn & "The Vision" Steve Douglas VS "Phenomenal" AJ Styles & "The Ripper" Paul Burchill

    Zunächst folgt nach einer kurzen Umrundung der Lock Up. Der Brite kann den Deutschen nach kurzer Zeit dann in die Ecke drängen, löst dort den Griff jedoch wieder. Eine Umrundung später startet Douglas eine Attacke, welcher Burchill jedoch ausweicht. Als sich Steve dann wieder Burchill zuwendet, kassiert er einen Toe Kick. Burchill setzt den DDT an, doch Douglas kontert in den Arm Wretch und reißt den Ripper anschließend zu Boden und vollendet - immer noch im Arm Wretch Hold - mit einem Armbreaker. Es folgt der erste Pinfall, doch Burchill befreit sich schnell wieder. Schließlich setzt The Vision zu einem Sleeper Hold an, innerhalb welchem sich Burchill aber recht schnell wieder aufrichten kann und sich mit Back Elbows zu befreien versucht. Dies gelingt und kurz bevor ihn Douglas wieder erwischen kann, folgt der Wechsel zu AJ Styles. Douglas hält erst einmal Abstand, während Styles gemächlich in den Ring kommt und erst einmal den Arm zur Kraftprobe hebt. Douglas scheint darauf einzugehen, weicht jedoch sofort zurück, da er mit einem unfairen Angriff rechnet. Styles macht jedoch keinen Anschein dies durchführen zu wollen und grinst Douglas an. Daraufhin geht der Deutsche doch auf die Kraftprobe ein, fängt sich nun jedoch erwartungsgemäß wirklich den Toe Kick ein. Styles fährt mit Forearms fort und drängt Douglas in die Seile und setzt nun zum Irish Whip an. Douglas schnellt also in die Seile, wird dann jedoch mit einem Dropkick von den Beinen geholt. Es folgt der Pinfall, aus welchen sich Douglas jedoch befreit, fortan jedoch in einem Side Headlock gefangen ist. Douglas robbt sich in die Seile, wird kurz zuvor jedoch von Styles wieder zurückgerissen, der nun einen Boston Crap ansetzt. Douglas befindet sich also in der verheerenden Submission, robbt aber tatsächlich in die Seile und erreicht selbige auch. So löst Styles den Griff und möchte Douglas wieder in die Ringmitte ziehen, wird jedoch von mehreren Tritten ausgekontert. So rennt Styles auf Douglas zu, doch der zieht das oberste Seil nach unten und Styles fliegt aus dem Ring. Douglas kann nun im Hechtsprung mit Jerry Lynn wechseln und dieser zeigt vom Apron einen Plancha auf Styles und reißt ihn zu Boden. Zurück im Ring folgt der Pinfall, welcher jedoch von Paul Burchill unterbrochen wird. Der Referee ist nun dabei Burchill nach draußen zu schicken, was schließlich durch einen Missile Dropkick von Steve Douglas gelingt, der Burchill kurzerhand folgt und ihn draußen weiter attackiert. Im Ring stehen Styles und Lynn wieder auf und der Phenomenal One versucht sich am Toe Kick. Lynn hält jedoch sein Bein fest, weicht fortan einem Enzuigiri aus und verpasst Styles beim Aufstehen einen erfolgreichen Cradle Piledriver, nach welchem der Pinfall sitzt.

    Winners by Pinfall: Jerry Lynn & Steve Douglas [17:00 Minutes]

    Der Mainstream Champion holt den Sieg in diesem Hauptkampf und just in diesem Moment gesellt sich auch Steve Douglas zu ihm. Beide lassen ihre Arme vom Referee nach oben hieven und Lynn bekommt anschließend seinen Mainstream Title gereicht. Schließlich feiern beide noch eine Weile, während Burchill und Styles langsam und teilweise extrem wütend die Halle verlassen. Mit den Bildern eines feiernden Jerry Lynn und Steve Douglas geht die heutige Ausgabe von *Ultimate Authority* Off Air!



    This Event was Taped for MTV [United States, United Kingdom, Canada, Germany & Australia]
    Live in Wilkes-Barre, Pennsylvania [Capacity: 8.000]
    The Price for this Event was each: 30 $



    Re: *Ultimate Authority* [13.09.11]

    Bob Holly - 26. November 2011, 11:22


    Audienz: 8.000 [von 8.000 möglichen] [AUSVERKAUFT]
    Ticketeinnahmen: 240.000 €
    Merchandising: 16.000 €
    Gesamt: 256.000 €
    Anfallende Steuern: 25.600 €

    Fanaussagen:
    "Ashley ist zwar blond, blauäugig und extrem sexy, aber sie hat auch etwas im Kopf!"
    "Daniels is back in Business und er möchte mit Styles abrechnen!"
    "Ich bin gespannt wer der nächste Herausforderer auf den Mainstream Title wird"

    Most Pops:
    Christopher Daniels (startet ein erfolgreiches Comeback im RCW Ring)
    Austin Aries (mogelt sich auf grandios Humoreske Art in das Breakthrough Title Match)
    Lynn & Douglas (arbeiten perfekt im Mainevent zusammen)

    Most Heat:
    AJ Styles (lehnt die Herausforderung von Daniels ab)
    Ezio Ambrosetti (erklärt, dass er den Breakthrough Title nur benutzt um an Vampiro ranzukommen)

    Backstagestimmung:
    Die neue Season startet wirklich sehr gut und die Fans nehmen das Produkt nach wie vor gut auf!

    Besondere Vorkommnisse:
    keine!

    Matchbewertungen:
    Mike Sydal VS Curt Hawkins - **1/2 [2,5 von 5 Sternen]
    Joey Ryan VS Christopher Daniels - **3/4 [2,75 von 5 Sternen]

    Match of the Night:
    Jerry Lynn & Steve Douglas VS AJ Styles & Paul Burchill
    Rating: ***1/2 [3,5 von 5 Sternen]
    Vier der absoluten Größen der RCW in einem Ring. Zwar hat die Zusammenarbeit zwischen Burchill und Styles nicht so gut geklappt, dafür die von Lynn und Douglas umso besser!

    Segment of the Night:
    Ezio fordert Vampiro heraus und Aries mischt sich ein. Besonders Ashleys Part stach grandios hervor.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum The Dynamite Wrestling Manager

    WLW-Debüt on PPV: Stipulation für den Main Event gesucht! - gepostet von WaW am Dienstag 09.08.2011
    GWA Blood & Honor#13 taped in Wien 20.01.2007 - gepostet von ViolentusX am Freitag 19.01.2007
    GCC Pat Parade #3, San Francisco - gepostet von Carlito am Montag 10.09.2007
    Tippspiel "WWC PPV Ring of Destruction" - gepostet von HeadHunter am Mittwoch 22.08.2007
    Tippspiel CMW "Surfacing At Midnight" - gepostet von klonschwuchtel am Samstag 26.08.2006
    EWA Hardcore Television #62 - 19.05.07 - gepostet von Bob Holly am Sonntag 20.05.2007
    TXW - Championships - gepostet von klon am Freitag 18.01.2008
    EWA Hardcore Television #65 - 09.06.07 - gepostet von Bob Holly am Freitag 08.06.2007
    The Superstars - gepostet von Chosen One am Sonntag 09.05.2010



    Ähnliche Beiträge wie "*Ultimate Authority* [13.09.11]"

    Smoky - Smoky (Sonntag 25.03.2007)
    Smoky - Anonymous (Freitag 29.04.2005)
    Hirntot & Smoky - Zu hart für den Markt (HT028) - atze v (Montag 02.07.2007)
    Hirntot & Smoky - Zu hart für den Markt (HT028) - atze v (Montag 02.07.2007)
    Smoky,der Faule - Julietta (Donnerstag 15.02.2007)
    Angriff auf SMOKY [1:380:13] - Stinker666 (Freitag 24.02.2006)
    Smoky ;) - Smoky (Donnerstag 02.08.2007)
    gefangenentransport für smoky - eztrash (Montag 18.09.2006)
    smoky vs Black666 - smoky (Samstag 21.04.2007)
    Alle..außer Smoky - sinera (Sonntag 09.01.2005)