[3-06-2005] Freitagsnachrichten

Untitled
Verfügbare Informationen zu "[3-06-2005] Freitagsnachrichten"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Shinjan
  • Forenurl: Klick
  • aus dem Unterforum: News
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Freitag 20.05.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: [3-06-2005] Freitagsnachrichten
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 5 Monaten, 20 Tagen, 18 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "[3-06-2005] Freitagsnachrichten"

    Re: [3-06-2005] Freitagsnachrichten

    Shinjan - 04.06.2005, 19:22

    [3-06-2005] Freitagsnachrichten
    [3-06-2005] Freitagsnachrichten

    Wie versprochen werdet ihr in diesen Freitagsnachrichten die Version 1.76 kennen lernen, die auf den amerikanischen Servern schon getestet wird. Desweiteren sprechen wir über unerlaubten Verkauf und Betrug und haben einen ganz speziellen Hintergrundstext für euch vorbereitet.

    Neues bei der Version 1.76
    Wie ihr wahrscheinlich schon wisst, wird es dieses Jahr keine große Erweiterung in der Art von Foundations oder New Frontiers geben. Dafür wird aber jede neue Version des Spieles viele Neuheiten mit sich bringen, die häufig um ein bestimmtes Thema gruppiert sind und zusammengenommen einer kompletten Erweiterung gleichkommen. Daher solltet ihr euch auf relativ lange Patchnotizen gefasst machen. Diejenigen der 1.74 und 1.75 könnt ihr euch schon auf den englischen Seiten der offiziellen Webseite in der Rubrik Test notes anschauen und werden euch nächste Woche auch in den anderen Sprachen zur Verfügung stehen. Mythic hat gerade die ersten Patchnotizen der Version 1.76 bekannt gegeben, die jetzt auf ihren Servern getestet wird. Wir möchten euch hier einige der wichtigsten neuen Dinge dieser Version vorstellen, bei der es hauptsächlich um Gilden geht.
    Es wird ein Gildenverdienst-System geben, bei welchem man Punkte durch neue Stufen, Meisterstufen, Reichsränge und Stufen des Handwerks erhält. Mit diesen Punkten können Gilden Verdienstboni erhalten. Gilden werden genau wie Charaktere auch Stufen haben. Gildensteuern werden eingeführt, wobei Charaktere automatisch einen Teil ihrer Verdienste an ihre Gilde geben können. Gildenaufträge im RvR oder Einnahme eines Gildenbanners wurden erwähnt und könnten in den vollständigen Patchnotizen auftauchen.
    Eine bemerkenswerte Neuheit ist für Anfänger oder Charaktere interessant, die noch keinem Handwerk beigetreten sind : Mit einem Ausprobiersystem können sie einige Gegenstände aus vier verschiedenen Handwerken herstellen, die aber nicht magisch sein werden. Hierzu darf man nicht mehr als 200 Spezialisierungspunkte haben. Danach kann man dann definitiv sein Handwerk wählen.
    Darüber hinaus werden den Charakteren neue Möglichkeiten zur Respezialisierung zur Verfügung stehen.
    Selbst wenn es nicht zum Hauptthema der Erweiterung gehört, könnte eine große Änderung Besitzer von Artefakten erfreuen : sie werden nicht mehr an Haltbarkeit verlieren. Der Zustand kann sich immer noch verschlechtern und die Artefakte werden nach wie vor von Schmieden repariert werden können.
    Zu guter letzt werden auch einige Reichsfähigkeiten geändert werden. Der Hintergrundstext dieser Woche sollte euch auf den richtigen Pfad bringen…

    Probleme bei der Aktualisierung der Ehrenregister
    Seit einigen Tagen wird ein Teil der Daten in den Ehrenregistern nicht korrekt aktualisiert. Dieses Problem kann zufallsbedingt Gilden, Charaktere, eingenommene Türme und Ränge betreffen. Daher solltet ihr euch momentan nicht 100% auf die Informationen der Ehrenregister verlassen. Wir tun natürlich alles, um ihr korrektes funktionieren so schnell wie möglich wieder zu sichern.

    Warnung vor »IRL »-Verkauf und Tausch
    Unser Kundensupport erhält -Gott sei Dank nicht allzu viele- Beschwerden von Spielern, die zu Opfern anderer skrupelloser Spieler geworden sind, welche einen Handel vorschoben, um zu betrügen. Insofern ist es immer wieder wichtig, euch darauf hinzuweisen, dass der Verkauf vom Konto, Gegenständen und anderen Dingen aus dem Spiel verboten ist. Diese haben nämlich keinen Verkaufswert und gehören nicht zum Besitz des Spielers sondern des Spielherstellers.

    Auf einigen Auktionsseiten und auf den Foren gibt es immer wieder Verkaufsangebote von Konten, Gegenständen oder einfach nur Gold oder Platin. Die meisten Verkäufer sind Betrüger, wie man schon an den geforderten Preisen sehen kann. Tatsächlich gibt es keine Garantie, dass der Handel korrekt vollzogen wird. Bei Verkäufen von Gold oder Gegenständen wird nach Zahlung ein Termin im Spiel abgemacht, um einen Transfer von einem Charakter auf einen anderen zu vollziehen. Aber wenn der Verkäufer nicht erscheint, hat der Käufer keinerlei Ersatzanspruch, denn dieser Tausch hätte nach unserer Charta eigentlich nie stattfinden dürfen.
    Was vollständige Konten betrifft, so passiert es manchmal, dass ein Verkäufer ein Konto beschreibt, welches es tatsächlich gibt, aber welches ihm gar nicht gehört. Um das herauszufinden, muss man nur die Signaturen einiger Spieler auf den Foren lesen. Aber selbst wenn ihm das Konto gehört, ist es für ihn ein leichtes, die Passwörter nach dem Handel zu ändern und das Konto erneut zu verkaufen. Bei einer Streitfrage und entsprechender Überprüfung wäre er in den Daten des Spiels immer noch Besitzer. Wenn Verkaufspraktiken auffliegen, hat dies meistens die Schließung des beschuldigten Kontos zur Folge. Außer einer verschlossen Spielbox und der Garantie, dass der CD-Schlüssel noch nie aktiviert wurde, sollte man niemals ein Produkt von Dark Age of Camelot aus zweiter Hand kaufen.
    Wir haben auf den Auktionsseiten auf diese illegalen Praktiken aufmerksam gemacht. Dort werden solche Dinge nicht genug überprüft und keine entsprechenden Maßnahmen getroffen, um solche Verkäufe und Betrug zu verhindern. Falls ihr Ähnliches entdeckt, solltet ihr den Spielern ruhig eine Nachricht schreiben, um sie daran zu erinnern, dass dies nicht erlaubt ist.

    Weniger schlimm, weil immerhin kein Geld mit im Spiel ist, gehen auch Kontotäusche häufig mit Lug und Trug einher. Einige schlagen vor, eine Summe auf einem Server gegen die gleiche Summe auf einem andern Server zu tauschen, um einem ihrer anderen Charaktere zu helfen. Sie müssen also einen Spieler finden, der auch an so einem Handel interessiert ist. Dazu gehört ein Treffen auf beiden Servern. Zunächst gibt Charakter 1 von Spieler A dem Charakter 1 von Spieler B Geld, um dann soll Charakter 2 von Spieler B die gleiche Summe an Charakter 2 von Spieler A geben. Aber wenn der Spieler B nicht zum zweiten Treffen kommt und nicht mehr auf die Nachrichten antwortet, kann Spieler A nichts tun. Und es gehört nicht zu den Aufgaben des Kundensupports Beschwerden dieser Art zu lösen, denn solche Handlungen verstoßen auch gegen die Charta.
    Kurz, ihr solltet nie Dinge kaufen oder tauschen, egal wie aufrichtig euch der andere Spieler vorkommt, denn ihr habt kein Recht auf Entschädigung.

    Hintergrundstext Hibernia : Ein Geist wie Stahl
    « Dort, noch einer ! hauchte Eissledirsse seinem Begleiter zu, während er auf einen Elfen zeigte. Du wirst sehen, das funktioniert immer. "
    "Beim Thor, ich hätte nicht gedacht, dass das so einfach wäre."

    Lorkkin trat ein wenig zur Seite, als der Frostalf zu zaubern begann. Auch wenn die Magie seines Freundes stark und unfehlbar war, hatte sie dennoch etwas angsteinflößendes, so dass er es vorzog, vorsichtig zu sein.
    Er konnte sich nur selbst dazu beglückwünschen, Eissledirsse gefolgt zu sein, dachte er zu sich selbst und ließ ihre Beute nicht aus den Augen. Der Elf schien am Boden nur wenige Schritte von ihrem Versteck festgefroren zu sein. Der Zwerg sprang aus den Büschen hervor und stürzte auf den Hibernier los. Der nun folgende großartige Schildschlag war perfekt mit dem Magieschauer des Frostalfs abgestimmt…

    "Noch einer, der auf meine Rechnung geht, Lorkkin ! Du trinkst zuviel Bier ! feixte der Geisterbeschwörer. "
    "Und du nicht genug, du redest zu viel, knurrte der Zwerg mit einem Lächeln auf den Lippen."

    Es gibt viele Theorien, die den wahren Sinn des Gleichmuts der Fiane und der Schwertmeister erklären wollen. Eine Kategorie der Bevölkerung gibt zum Beispiel damit an, dass sie physiologisch besonders gut Zaubersprüchen widerstehen können, die das Gehirn angreifen… von welchem man ausgehen kann, dass es sicherlich dem Schwund anheim gefallen oder völlig inexistent ist. Andere, kaum mildere Stimmen glauben, dass die vielen Schläge, die diese Krieger auf den Kopf erhalten haben, diese nach und nach für jeden Versuch geistiger Kontrolle immun gemacht haben. Aber wenn wir von der Wut Cernunnos sprechen, der diesen Beschützern innewohnt oder von der extremen Konzentration der Schwertmeister, die wahre Experten in Kriegsspielen sind, so bleiben all diese Argumente nichts als leere Hypothesen und diese wunderbare Fähigkeit behält ihr Mysterium bei.
    Ein Frühling würde nicht ausreichen, um nur einige der vielen Gerüchte und Legenden aufzuknacken, die den Stoizismus unserer ehrbaren Kämpfer umgeben, daher wollen wir uns lieber auf einen anderen Aspekt ihrer Kriegstechniken konzentrieren.

    "Hmmm, zweiunddreißig ! Und schon kommt der dreiunddreißigste ! Ein schön dicker Firbolg, so wie ich sie gern habe !"
    "Dem werde ich den Scheitel rasieren bevor ich ihn zu den Spitzohren zurückschicke."

    Eissledirsse psalmodierte und wie vorgesehen erstarrte der Koloss sofort. Lorkkin, der sich jetzt mit den Methoden des Frostalf auskannte, nährte sich ruhig dem Firbolg, während er ohne Erfolg sein Rasiermesser in seinen ausgebeulten Taschen suchte.

    „Könntest du neben meiner Pfeifenachschauen, ob da nicht mein Rasiermesser ist ?" sagte er und drehte sich zu seinem Freund um.
    „Nein, eigentl… Er hat sich bewegt !"
    „Was ? Wer hat sich bewegt ?"
    „Das Etwas hinter dir, der Hibernier ! Er hat sich bewegt !"
    „Ach was... !"

    Grumborck, der jüngste der Famile der Daordan zeigte einmörderisches Lächeln, als er seine enorme Keule über dem Zwergen schwang…

    Manchmal haben Krieger sich so an den Kampf gewöhnt, dass sie eine Art Resistenz gegen Angriffe auf den Geist und gegen Fesselversuche entwickeln. Diese seltsame Fähigkeit, die wir hier Entschlossenheit nennen wollen, rührt von der Erfahrung dieser Veteranen mit solchen Magieattacken her, die sie nach und nach daran gewöhnt, so schnell wie möglich die Kontrolle über ihre geistigen Kräfte wieder zu erlangen. Diese Resistenz, die auf den ersten Blick weniger klar ins Auge springt als der legendäre Gleichmut der Fiane und der Schwertmeister, scheint allerdings mit der Zeit an Kraft zuzunehmen und scheint auch nicht nur diesen beiden Arten von Kämpfern vorbehalten zu sein.
    Die Feinde Hibernias versuchen natürlich, diese mentale Barriere zu umgehen, und die talentiertesten unter ihnen schaffen es auch manchmal. Nichtsdestoweniger passen sich unsere ehrbaren Kämpfer schnell an ihre neuen Techniken an und es steht völlig außer Frage, dass unsere besten Veteranen demnächst diese Versuche, ihren Geist zu kontrollieren, überhaupt nicht mehr fürchten.

    Grumborck wischte gründlich seine Keulen in einem Bündel frischen Grases ab.
    "Hundertfünfundsechzig ...nein, hundertsechsundsechszig um genau zu sein" , murmelte er zufrieden zu sich selbst. All die Jahre harter Übung trugen endlich ihre Früchte.

    Tipp der Woche
    Eingeloggte Gildenmitglieder sehen

    Mit Hilfe eures Freunde-Fensters (der Knopf « Freunde » in eurer Befehlsleiste) könnt ihr sehen, welche eurer Freunde eingeloggt sind. Ihr müsst sie nur vorher mit dem Befehl /friend NamedesCharakters zu eurer Freundesliste hinzugefügt haben.
    Um euch zu ersparen, die Namen eurer Gildenmitglieder alle einzeln eingeben zu müssen, könnt ihr den Befehl /gc logins benutzen, der euch bei jedem Ein-und Ausloggen von ihnen eine Nachricht anzeigt. Um erneut zu wissen, wer alles von eurer Gilde eingeloggt ist, könnt ihr den Befehl /gc who oder /who NamederGilde eingeben.

    Wenn ihr nicht möchtet, dass andere Spieler sehen, wann ihr eingeloggt seid (zum Beispiel, wenn ihr in Eile seid und nur wenig Zeit zum Quatschen habt), könnt ihr den Befehl /anon eingeben, und keiner wird wissen, wann ihr im Spiel seid.

    Einige dürften ungeduldig die Versionen 1.75 und 1.76 erwarten, die euch nicht mehr lange vorenthalten bleiben sollten.
    Bis nächste Woche, wo ihr mehr zum Verlauf unserer Tests erfahrt, spielt schön und habt ein schönes Wochenende !


    Quelle http://daoc.goa.com/de/


    Mit freundlichen Grüssen

    Shinjan + Glenfarclas



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Untitled

    Neues Interface (UI) für Trials of Atlantis. - gepostet von Shinjan am Samstag 04.06.2005



    Ähnliche Beiträge wie "[3-06-2005] Freitagsnachrichten"

    Freitagsnachrichten 17.12.2004 - Zitter (Samstag 18.12.2004)
    [20-05-2005] Freitagsnachrichten - Zitter (Samstag 21.05.2005)
    Die Freitagsnachrichten vom 08.10.2004 - Zitter (Samstag 09.10.2004)
    Die Freitagsnachrichten 22.10.2004 - Zitter (Samstag 23.10.2004)
    [20-05-2005] Freitagsnachrichten - Shinjan (Samstag 21.05.2005)
    Freitagsnachrichten 19.11.2004 - Zitter (Freitag 19.11.2004)
    Die Freitagsnachrichten 17.09.2004 - Zitter (Freitag 17.09.2004)
    Freitagsnachrichten 02.07.04 - nigogin (Freitag 09.07.2004)
    [8-07-2005] Freitagsnachrichten - Zitter (Samstag 09.07.2005)
    [5-08-2005] Die Freitagsnachrichten - Zitter (Freitag 05.08.2005)