Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

Freies Eis- und Inlinehockeyforum Darmstadt
Verfügbare Informationen zu "Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: SvenD. - Canadienne - K_Adam - Lars - Nr.5 - Äsop - claudia63 - Markus - El Grande Hockey
  • Forum: Freies Eis- und Inlinehockeyforum Darmstadt
  • Forenbeschreibung: alles rund um Eis- und Inlinehockey in Darmstadt
  • aus dem Unterforum: Eishockey in Darmstadt
  • Antworten: 17
  • Forum gestartet am: Dienstag 15.05.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 2 Monaten, 22 Tagen, 1 Stunde, 14 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG"

    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    SvenD. - 22.08.2007, 17:58

    Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG
    Zitat: Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass sich Jörg Sapia für die Position des Teamleiters Senioren zur Verfügung stellt.

    Jörg Sapia war viele Jahre Spieler und Mannschaftskapitän der 1. Mannschaft und Trainer der 2. Mannschaft bei der TSG 1846 Darmstadt. Er wird sich auch weiterhin als Spieler zur Verfügung stellen. Durch seine lange Tätigkeit im Verein bringt er die idealen Voraussetzungen für seine neue Aufgabe als Kontaktperson und Ansprechpartner im Seniorenbereich mit.

    Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und heißen ihn herzlich willkommen

    Quelle: Darmstadt Stars Homepage

    EDIT: HAB DAS :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: vergessen...

    PS: "WAR VIELE JAHRE?" hmm... soweit ich weiß 1 Jahr komplett, 1 Jahr Geburt/Verletzung/Stolz und das mach zusammen 1 Jahr... sonst war es doch die 11 Sasek? Naja aber wer wird schon Haare spalten?



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    Canadienne - 23.08.2007, 09:31


    Also ich finde es schön, dass sie richtig was auf die Beine stellen. Herr Sapia trainiert doch auch noch die TSG-Knaben/Schüler, auf die der RSC in der EBW-Schüler-Runde trifft.
    Der muss sich ja dort engagieren. Als einsamer Mainz-Abgänger nach DA (gezwungenermaßen wegen vergeblichen Abwerbungsversuchen von MZ-Spielern und erfolglosem Bewerbungsgespräch beim anderen DA-Verein im Frühling) hat er nun viele STARS-Aufgaben übernommen. Die vertragen sich bestimmt gut. Da kommt ja wohl auch noch der Herr Himmler aus AB als Torwarttrainer dazu und die Familien Wilts und Fieg stellen Trainer aus der Verwandtschaft. Ebenfalls nachzulesen bei den argalten News auf der Stars Seite. Herrn Draut sollten sie allerdings mal langsam löschen, nachdem er schon vor ganz langer Zeit gesagt hat, dass er dort und auch nirgendwo anders einen Trainerposten will.



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    K_Adam - 03.09.2007, 10:42


    Zitat: Wir begrüßen als Neuzugang Tim Bornhausen.

    Tim spielte zuletzt in Wiesbaden und durchlief im Nachwuchsbereich die Stationen Frankfurt, Bad Nauheim, Eisbären Berlin Juniors.

    Wir freuen uns sehr, diesen engagierten und technisch versierten Spieler in unserer 1. Mannschaft zu haben. Tim wird sich auch im Nachwuchsbereich engagieren und als Trainer eine Mannschaft mitbetreuen.


    Quelle : www.darmstadt-stars.de



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    Lars - 03.09.2007, 11:06

    Schade, schade,schade
    Schade um das junge Talent!

    Grüße

    Lars



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    SvenD. - 03.09.2007, 16:20


    Darmstadt Stars hat folgendes geschrieben: Tim wird sich auch im Nachwuchsbereich engagieren und als Trainer eine Mannschaft mitbetreuen.


    Naja besser als die Wiltse, Fiegs und Feigs und wer sonst noch so sich zum "Trainer" berufen fühlt.



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    K_Adam - 04.09.2007, 12:22


    Aus dem "fairen" Forum...... :lol:

    Zitat: Re: RSC / TSG
    von Sportfreund am Di 4. Sep 2007, 10:28

    Hammernews,
    wie ich eben von der Abteilungsleitung TSG-Eishockey erfahren konnte, gibt es eine neue Schnuppermitgliedschaft. Alle Interessierten können 1 Monat kostenlos und völlig unverbindlich am Trainingsbetrieb der Eishockeyabteilung auf dem Eis teilnehmen. Dieses Angebot gilt für alle Altersklassen und spricht alle Anfänger, Rückkehrer, Mitglieder anderer Vereine, Fans usw. an. Und für diejenigen, die dann bei der TSG weitermachen wollen, gibt es gleich noch die nächste Hammerinfo, denn das Eisgeld für den Rest der Saison wird anteilig für den Schnuppermonat reduziert. Z.B. das Eisgeld für einen 1B Spieler beträgt 308.- € pro Saioson, nach dem kostenlosen Schnuppermonat nur noch 260,-€. Zahlreiche Sponsoren machen dieses Angebot möglich! Und Ihr wißt doch, wer dann bei der TSG weitermachen will, braucht weder eine Zwangsmitgliedschaft der Eltern eingehen, noch irgendwelche Arbeitsdienste verrichten.

    Zu finden ist es hier : http://$andere_seite/viewtopic.php?f=5&t=7&st=0&sk=t&sd=a&start=10#p68



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    Canadienne - 04.09.2007, 13:04


    Soso. Da muss ich mich ja angesprochen fühlen, als "...Mitglied anderer Vereine...". Hey, ich fühl mich quasi fast abgeworben. :x

    So eine Abwerbung in aller Öffentlichkeit aber auch! Was ist denn mit denen los, die waren doch immer so sauber? Und dann noch so reißerisch aufgemacht, mit "Hammernews" und so. Ich glaub das Saubermann-Image ist jetzt endgültig in der Öffentlichkeit dahin. Sooo billig und noch viel mehr... lalala

    Geiz ist geil! Leute der Ausverkauf hat begonnen, es gibt Schnäppchen zum Dumpingpreis. Die Frage ist nur, was man dafür kriegt. Man bedenke das Preis-Leistungs-Verhältnis inklusive Sympathie-/Antipathie-Faktor. Vielleicht isses ja so billig geworden, weil sie nur noch ein Viertelstündchen Eis bekommen? Dann kann man seine Preise nicht aufrecht erhalten. Stimmt.

    Wie sagte eine RSC-Mama kürzlich bei einer erneuten Mitglieder-Aquise-Aktion zu Familie F. am Telefon: "Wir sind dahin gegangen, wo uns die Leute sympathischer sind" oder so ähnlich.



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    Nr.5 - 04.09.2007, 13:31


    Man müßte noch mal 30 sein und ein Spielchen gegen die TSG(falls es eine gibt)da könnte man sich noch mal so richtig austoben,ich meine soo richtig austoben. :twisted:



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    Äsop - 04.09.2007, 14:18


    Das mit dem Sympathiefaktor ist o.k.
    Aber wegen dem Geld sage ich jetzt mal :
    es hieß bei der TSG ist es unklar ob es genug Geld gibt damit es weitergeht. Oder es könnte zu teuer werden.
    Dann tritt die TSG den Beweis an das es nicht gestimmt hat das zu wenig Geld da war, das kann man denen doch nicht vorwerfen. Da kann man doch nicht sagen die haben gelogen als sie die ganze Zeit gesagt haben das Geld reicht, und rücken das Geld nur raus und besorgen nur Sponsoren weil es jetzt einen 2. Verein gibt, obwohl sie vorher vorhatten den Eissport eingehen zu lassen. Da hätte die TSG es doch jetzt leicht mit dem kaputtgehenlassen!
    Es wurde gesagt das die Gefahr besteht das die ihre versprochene Eisgeldhöhe nicht aufrechterhalten können. Jetzt zeigen die das sie Wort halten, ist doch nichts schlimmes. Jetzt fehlt halt noch der Beweis ob es auch Spieler oder einen Spielbetrieb gibt, aber vom Geld her ist es beim RSC der gegangen ist UM es billiger zu machen, vor allem für Eltern kleiner Kinder, teurer.
    Also geht es doch eher um den Sympathiefaktor! Der RSC wirbt mit "wir sind sympathisch" und die TSG mit "wir sind billiger", das ist doch o.k.!



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    claudia63 - 04.09.2007, 14:22


    Konkurrenz belebt das Geschäft, am Ende wird sich herausstellen wer das bessere Training macht. Meine Oma hat immer gesagt "es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird" macht Euch mal keine Sorgen, macht weiter so und Kopf hoch, immer ein Stück höher wie die Konkurrenz.
    gruß



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    SvenD. - 04.09.2007, 19:43


    Ein genialer Vorschlag. Die RSC Leute sind ja schon beim RSC und würden ja nicht unbedingt wieder wechseln. Aber da wir in den ersten 4 wochen die pobephase haben, könnten wir die für den RSC fehlende eiszeit durch eine "unverbindliche und kostenlose" teilnahme am training der TSG kompensieren. Klar wird jedem "verantwortlichen" der stadt nicht klar sein, das nicht nur tsg sondern auch rsc mitglieder auf dem eis stehen. gegen dieses risiko muss man irgendwass unternehmen. Aber ansonsten hätten die RSCler in den ersten 4 wochen die doppelte dosis eis... Na? das wär doch was! Andererseits könnten die "trainer" der Tsg in den 4 wochen mehr schaden anrichten als eine massenkarambulage in einem Stockcarrennen!



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    Canadienne - 05.09.2007, 08:44


    @ Äsop
    Also ich sehe das ganz locker und finde sowieso, dass Hessen einige Vereine mehr braucht. Hessen muss raus aus der Eishockey-Entwicklungsland-Positition. So denken viele, besonders die Eltern, deren Kinder wirklich gerne attraktive Gegner möchten und wissen, dass wenn man in Hessen ein guter Hockeyspieler ist, sich wirklich nichts einbilden braucht. Daher stimmt es wirklich, dass keiner die TSG-Eishockeyabteilung kaputt machen will. Immer wieder wurde das behauptet. Es ist einfach nicht wahr. Aus diesem Grund empfanden viele RSC-ler den Gedanken mit der Trainingsgemeinschaft auch als wirklich einzige Chance um mittelfristig mit beiden Clubs in Darmstadt Eishockey zu betreiben. Eine wesentlich effektivere Nutzung der Hallenzeiten wäre damit gegeben gewesen. Die Stadt war auch dafür. Leider konnte sich die TSG damit nicht anfreunden. Zu tief war die Ablehnung gegenüber den Abtrünnigen. Kann man nix machen. (Bevor ich mich von einer "Dachlatte schlagen" lasse - Zitat aus dem freien Forum - denke ich lieber LMAA).

    Ich interpretiere jedoch die Situation zwischen den beiden Vereinen so:
    Die Gräben sind leider mittlerweile sehr tief. Beweise dafür gibt es immer wieder bei Begegnungen von RSC Aktiven und Eltern mit TSG-Trainern o. Verantwortlichen im täglichen Leben (Telefon, Bank, Supermarkt etc.).
    Im Vergleich zur vergangenen Saison (als unsere Bitten abgeschmettert wurden und man kein Geld geben WOLLTE) hat die TSG nun die Spendierhosen an. Um so schlimmer, Äsop, wenn das Geld da war, man es aber letztes Jahr uns nicht geben wollte. Dann hatten wir erst recht allen Grund zu gehen.
    Logisch, man ist sich nun der Verluste bewusst geworden, an die man vor einem guten halben Jahr nicht im Traum gedacht hat. Da ist eine Protesthaltung "Jetzt erst recht" ja völlig nachvollziehbar. Und plötzlich sitzt der Rubel ganz locker. Jetzt ist Eishockey bei der TSG richtig Chefsache geworden. Da geht es nicht um den individuellen Sport sondern ums Prinzip und wahrscheinlich müssen jetzt Fußballer, Kanuten und Karnevalisten nebst ein paar Sponsoren ins Eishockey buttern, wo doch noch letztes Jahr "unsere" 70% Mitgliedsbeitrag für die Sanierung im Fußballbereich vorgesehen waren. (War es ein Hartplatz oder was anderes?) Schön, dass es auch andersrum geht. Wir fragen uns nur, warum nicht schon letztes Jahr? Dann wären nämlich alle noch da.
    Jetzt sind sie weg und die, die sich wohler fühlen denn je sind über die Umstände mittlerweile dankbar. Gut dass die TSG letzte Saison so knickrig war und den finanziellen Forderungen und Bedenken nicht nachgegeben hat.
    Ich glaube durchaus, dass die TSG es viel leichter hat, Sponsoren zu finden als ein so kleiner Verein wie der RSC. Viele langjährige und altgediente Mitglieder der TSG haben einflussreiche Verbindungen in und um Darmstadt herum. Da wurde halt dann mal mobil gemacht und von Chefseite her alle Register gezogen. Da war dann der Ehrgeiz geweckt. Denn die Gallier vom RSC durften Rom ja nicht erobern. Während es dem Vorstand vorher doch völlig egal war, wieviel Kinder den Sport betreiben. (Man erinnere sich an die Aussage, dass es "einen guten Verein auszeichne, wenn man einen Aufnahmestopp verhängt". Soviel zu der Invasion von Anfängern und der damit verbundenen Forderung nach mehr Eiszeiten und Kapazitäten - kostet Geld - während der letzten Saison).
    Bald geht's auf jeden Fall endlich los und die Zeit der Wahrheit naht. Wie auch immer die aussehen mag, werden wir dann ALLE höchstpersönlich sehen.



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    Markus - 05.09.2007, 09:55


    SvenD. hat folgendes geschrieben: Ein genialer Vorschlag. Die RSC Leute sind ja schon beim RSC und würden ja nicht unbedingt wieder wechseln. Aber da wir in den ersten 4 wochen die pobephase haben, könnten wir die für den RSC fehlende eiszeit durch eine "unverbindliche und kostenlose" teilnahme am training der TSG kompensieren. Klar wird jedem "verantwortlichen" der stadt nicht klar sein, das nicht nur tsg sondern auch rsc mitglieder auf dem eis stehen. gegen dieses risiko muss man irgendwass unternehmen. Aber ansonsten hätten die RSCler in den ersten 4 wochen die doppelte dosis eis... Na? das wär doch was! Andererseits könnten die "trainer" der Tsg in den 4 wochen mehr schaden anrichten als eine massenkarambulage in einem Stockcarrennen!
    So b l ö d (wieso wird das Wort ausgeblendet?!) werden die Verantwortlichen der Stadt jan icht sein. Die werden sich doch sicher sagen lassen, wer nur "Testspieler ist und wer nicht. Sonst könnte man ja 1. und 2. Mannschaft gleichzeitig aufs Eis stellen und sagen es is so voll wir brauchen mehr Eiszeiten.



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    Äsop - 05.09.2007, 11:55


    Canadienne hat folgendes geschrieben: Also ich ... finde sowieso, dass Hessen einige Vereine mehr braucht

    Also ich finde das Hessen einige Eishallen mehr braucht!



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    El Grande Hockey - 05.09.2007, 16:12


    Äsop hat folgendes geschrieben:
    Dann tritt die TSG den Beweis an das es nicht gestimmt hat das zu wenig Geld da war, das kann man denen doch nicht vorwerfen.
    Es wurde gesagt das die Gefahr besteht das die ihre versprochene Eisgeldhöhe nicht aufrechterhalten können. Jetzt zeigen die das sie Wort halten, ist doch nichts schlimmes.

    Wenn es wirklich funktioniert, ist sicher nichts Schlimmes dran. Korrekt. Konkurrenz belebt ja schließlich das Geschäft (und das kann auch für das hessische Eishockey nicht schlecht sein). Nur: ob es funktioniert (und wenn ja, wie lange), kann man jetzt noch nicht sagen. Da müssen wir die Saison abwarten...

    Ach ja: neue Hallen bräuchte das hessische Eishockey zur Weiterentwicklung auch (und nicht nur das hessische, in anderen Bundesländern gibt es tw. auch zu wenige, und viele wurden schon geschlossen). Auch das ist korrekt. Aber das können wir hier nicht ändern.
    Ohnehin muß in den Standort Deutschland mehr investiert werden, in praktisch allen Bereichen. Aber das Thema ist eher politisch und sollte hier nicht zwangsweise erörtert werden...



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    Lars - 05.09.2007, 23:06

    wenn ich einmal reich wär..diedeldiedeldum
    Ja, wenn ich reich wär, würde ich meine eigenen Mitglieder nicht vor den Kopf stoßen und es für die neuen viel billiger machen. Wenn ich reich wäre und Spieler hätte würde ich mit denen jetzt schon aufs Eis gehen und eine vernünftige Saisonvorbereitung machen.
    Ergo, es gibt gar keine Spieler und Mannschaften?!
    Und deshalb, damit es nicht ganz so peinlich wird vor der Stadt mache ich lieber in der Testphase, wenn Alle zuschauen, in jedem Training einen Tag der offenen Tür. Dann kommen vielleicht welche. Aber wie peinlich, wenn Alles schon umsonst ist und trotzdem das Eis leer bleibt!

    Eigentlcih ist es ja jetzt schon peinlich. Da versucht man Spieler einzukaufen, bietet 4mal Training die Woche ohne Eisgeld zu zahlen, Fahrtkostenrückerstattung und trotzdem wollen die bösen Spieler nicht zu einem kommen.

    Geld ist halt eben nicht Alles. Machmal sind Vertrauen, Sympathie, ein gutes Konzept und eine Perspektive eben wichtiger.

    Ach ja, habe gerade mal im fairen Forum nachgeschaut. Die TSG hat also nur zwei Jugendmannschaften gemeldet. Haben die nicht noch letzte Woche behauptet Sie hätten alle Mannschaften? Naja, soviel zum Vertrauen.

    Lars



    Re: Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG

    SvenD. - 10.09.2007, 14:19


    Sportfreund aus dem Fairen Forum hat folgendes geschrieben: Hallo Eishockeyfreunde,
    am 5.09.2007 las ich mit großer Freude einen Artikel über das ehrenhafte Verhalten des 1.Vorsitzenden des RSC Darmstadt und auch jegliche Unschuldsbekundungen über das Zustandekommen der Eishockeyabteilung bei besagtem Verein im Darmstädter Echo. Er wies auch die Vorwürfe von Seiten der TSG zurück , daß man Mitglieder abgeworben habe und ähnliches. Nur 2 Tage später ruft Herr Viktor D. einen bereits als Neuzugang bei der TSG feststehenden Spieler an , um ihn abzuwerben. In weiteren Anrufen anderer Personen wurden die Unterstellungen geäußert, daß die TSG weder eine 1. Mannschaft, noch finanzielle Mittel habe , um am Spielbetrieb teilzunehmen. Dieser kleine Testballon hat mal wieder unter Beweis gestellt, daß weiterhin massiv versucht wird abzuwerben. Weitere E-Mails einer Erfüllungsgehilfin des 1. Vorsitzenden des RSC aus den vorausgegangenen Monaten, die freundlicherweise von einem RSC Mitglied weitergegeben worden sind, belegen ganz klar , daß der nette Zeitungsartikel aus dem Darmstädter Echo vom 5.09.2007 keineswegs der Wahrheit entspricht.
    Nun gibt es 2 Möglichkeiten:
    1. Der 1. Vorsitzende des RSC nimmt es nicht so genau mit der Wahrheit, was ja auch nicht so schlimm ist , denn wir flunkern ja alle mal ein wenig, wenn man das nicht beweisen kann ( ha ha ha) oder,
    2. Der 1. Vorsitzende weiß gar nicht was seine Spießgesellen so alles treiben. Dieser Sachverhalt ist dann ziemlich übel, denn wenn der 1. Vorsitzende nicht weiß was läuft, wie kann er dann verbindlich für seine Abteilungen ( hier die Eishockeyabteilung) Verhandlungen führen, Zusagen treffen und auch dafür die Verantwortung übernehmen.
    Ich hoffe, daß der 1. Vorsitzende weiß, welche Nebenabsprachen, Verträge und Zusagen seine Sportfreunde so treffen, denn bekanntlicherweise ist er Vollhafter ( auch mit dem Privatvermögen).
    Bevor nun die Emotionen hochkochen, Tastaturen zum Glühen gebracht werden und vielleicht auch noch die eine oder andere verbale Entgleisung ausgesprochen wird, möchte ich nochmals darauf hinweisen, daß es einige RSC Mitglieder gibt, deren Sympathien auch auf Seiten der TSG liegen.

    Ich muss mich an dieser Stelle äußern, weil ich nach 3 Versuchen mich im Fairen Forum Anzumelden immer noch nicht rein darf:

    Ähmm Liebe über"abwerbungen"empörte Herrschaften der Vereine: Bitte an die eigene Nase Fassen. Ein Paar freunde von mir trainieren bei den Roßdorf Sputniks mit. Ab und an befinden sie sich auf dem inline platz der TSG. Und wer Taucht da auf? Der neue, mit "mehrjähriger" Erfahrung versehene Leiter der 1. und Trainer der 2. Mannschaft Jörg Sapia und redet mit RSClern ob sie nicht zur TSG zurückwollen.
    Ausserdem: Abwerbung? Definiert mal bitte abwerbung? In der DEL wird abgeworben, in der NHL auch in der SUperliga in Russland wird abgeworben überall wird abgeworben. Es wird natürlich mit Geld gemacht. Weder die TSG noch der RSC haben geld für "geldangebote", also wird auf beziehungen freundschaften und ähnliches zurückgegriffen... erinnern wir uns alle an 2005. ein gewisser Viktor Dorochtchenko (ich trau mich... ich spreche seinen Namen aus... bin mutiger als sportfreund :D) kam und dann kamen Erhart, Hofmann, Pajero, Wehner, Odemer alles jungs aus seiner Schule kann er was dafür das sein Ruf (und ggfs. auch die Erfolge) besser sind als von Herr Sapia oder Wilts?



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Freies Eis- und Inlinehockeyforum Darmstadt

    Hallo Ruth! Was soll das? - gepostet von Hockey-Opa am Mittwoch 06.06.2007
    RSC Darmstadt - Bad Nauheim 5:0 - gepostet von SvenD. am Sonntag 14.10.2007
    Forum lädt ab und zu nicht richtig - gepostet von Markus am Sonntag 12.08.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Es tut sich was im Hause Dänemark... ich meine TSG"

    Ungdomshuset geräumt, Riots in Dänemark - Schimmel (Donnerstag 01.03.2007)
    Lucky kommt mit der ersten Zecke nach Hause - martina (Freitag 12.05.2006)
    Einreisebest. für Norwegen, Dänemark, Finnland und Schweden - Conny (Mittwoch 21.02.2007)
    bin ich auch zu Hause - Der Uffz (Sonntag 24.09.2006)
    Neue Bilder vom Baum pflanzen in Dänemark - Jessy (Samstag 04.03.2006)
    Dänemark Urlaub - Mandy (Samstag 08.07.2006)
    Amberlé aus dem Hause Elessedil - Isgir (Montag 12.09.2005)
    U 17-Juniorinnen heute in Kiel gegen Dänemark - FL@ERS (Montag 11.04.2005)
    Lenni ab 25.11. zu Hause - LLukasL (Donnerstag 23.11.2006)
    Fische erschnüffeln Weg nach Hause - infoshark (Mittwoch 10.01.2007)