kleine Anleitung zu Travian

Die Bananen Gerade Bieger
Verfügbare Informationen zu "kleine Anleitung zu Travian"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Aero - Bluesbreak
  • Forum: Die Bananen Gerade Bieger
  • Forenbeschreibung: Das offizielle Forum unserer Ally in Welt3
  • aus dem Unterforum: Fragen zum Spiel
  • Antworten: 10
  • Forum gestartet am: Samstag 24.03.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: kleine Anleitung zu Travian
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 11 Monaten, 22 Tagen, 6 Stunden, 25 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "kleine Anleitung zu Travian"

    Re: kleine Anleitung zu Travian

    Anonymous - 10.07.2007, 23:37

    kleine Anleitung zu Travian
    Hallo liebe Member der DBGB,

    Ich habe hier in den Angriffsberichten schon einige lustige Sachen gelesen, daher dachte ich mir, ich verfasse einmal ein paar Zeilen als Art Anleitung zu dem Spiel Travian.

    Fangen wir mal beim Anfang des Spiels an. Was sollte ich bauen?

    Wichtig ist es vor allem immer die Rohstofffelder auszubauen. Neben den Rohstofffeldern ist natürlich auch der Ausbau der Lehmbrennerei, Sägewerk, Eisengießerei, Getreidemühle und Bäckerei.

    Neben den Rohstoffen sind die Truppen natürlich immer wichtig. Einmal solltest Du in der Lage sein, deine Dörfer zu Verteidigen aber auch andere Dörfer anzugreifen.

    Um schnell andere Dörfer zu gründen oder zu adeln, sollte man auch darauf achten Gebäude mit KP (Kulturpunkten) zu bauen. Am meisten bringen am Anfang: Botschaft (153), Hauptgebäude (77), Stall (77), und Akademie (153).
    Neben diesen Gebäude bringen auch Gebäude wie Waffenschmiede (77), Rüstungsschmiede (77), wobei man bei diesen natürlich mit darauf achten sollte diese im jeweiligen Off bzw. Deffdorf voll aufzubauen. Das Rathaus (192) ist auch sehr interessant, aber dazu erzähl ich später noch etwas. Der Handelskontor (115) bringt auch viele KP, doch diesen sollte man wirklich erst später ausbauen, wenn man irgendwann nicht weiß wohin mit seinen Rohstoffen. Doch das dauert noch lange.
    Auch wenn die Kaserne (33) nicht soviel KP bringt, ist es trotzdem wichtig dies mit auszubauen, schon alleine um schnell Truppen zu bauen^^.

    Wie sollte man seine Dörfer gestallten?

    Als Offensiver Spieler sollte man sich ein Off-Dorf (ein Dorf in dem man sich auf die Offensiven Truppen konzentriert), ein Deff-Dorf (ein Dorf indem man seine Defensiven Truppen konzentriert) und der Rest sind nur Support Dörfer.

    Off-Dorf (alles Stufe 20, wenn nicht anders beschrieben):
    Hauptgebäude, Botschaft, Akademie, Markt, Kaserne, Stall, Kornspeicher (3Stück), Rohstofflager (2 Stück), Rathaus (Stufe 10+), Palisade, Versammlungsplatz (damit man 2 Ziele bei den Katapulten angeben kann), Palast oder Residenz, Rüstungsschmiede, Waffenschmiede und Werkstatt (eventuell große Kaserne und großer Stall, allerding können diese nicht in eurem Hauptdorf gebaut werden.)

    Deff-Dorf(alles voll ausgebaut, wenn nicht anders beschrieben):
    Hauptgebäude, Residenz oder Palast, Botschaft, Akademie, Sägewerk, Lehmbrennerei, Eisengießerei, Bäckerei, Getreidemühle, Markt, Handelskontor (Stufe 10+), Kaserne, Stall, Kornspeicher (2 Stück), Rohstofflager, Rathaus (10+), Palisade, Versammlungsplatz (max. Stufe 5 bei Germanen, max. Stufe 10 bei Galliern oder Römern, den benötigst Du auf der Stufe aber nur um einen Senator/Häuptling/Stammesführer zu erforschen), Rüstungsschmiede und Werkstatt.

    Alle weiteren Dörfer außer 15er Getreidefelder:
    Hauptgebäude, Residenz oder Palast, Botschaft, Akademie, Sägewerk, Lehmbrennerei, Eisengießerei, Bäckerei, Getreidemühle, Markt, Handelskontor (Stufe 10+), Kornspeicher, Rohstofflager, Rathaus (Stufe 10+), Palisade, Versammlungsplatz (max. Stufe 5 bei Germanen, max. Stufe 10 bei Galliern oder Römern) und Werkstatt.

    Alle weiteren 15er Getreidefelder:
    Hauptgebäude, Residenz oder Palast, Botschaft, Akademie, Markt, Handelskontor (Stufe 10+), Kaserne, Stall, Kornspeicher (2 Stück), Rohstofflager, Rathaus (10+), Palisade, Versammlungsplatz (max. Stufe 5 bei Germanen, max. Stufe 10 bei Galliern oder Römern), Rüstungsschmiede und Werkstatt.



    Im Off und Deff Dorf :

    In der Rüstungs- und Waffenschmiede kann man seine Truppen ja leveln. Dies bringt in etwa 1% zum Angriffs bzw. Deffwert. Es ist am Anfang sehr teuer und lohnt sich meiner Meinung erst zur Mitte des Spiels hin. Aber das ist natürlich jedem selbst überlassen. Genauere Infos bekommt ihr bei Experimenten im Kampfsimulator, den ihr wiederum im Versammlungsplatz findet. Je weiter man die Truppen levelt, umso teurer wird das auch, daher ist es sinnvoll die Truppen im Off Dorf auch nur in der Waffenschmiede und die Truppen im Deff-Dorf auch nur in der Rüstungsschmiede zu pushen. Im Off Dorf sollten, falls es nicht ganz klar ist, auch nur Offensive Truppen gebaut werden, und im Deff Dorf dementsprechend auch nur Defensive Truppen. In diesen beiden Dörfer entsteht logischerweise irgendwann eine Minusproduktion, diese ihr andauernd mit den Supportdörfern versorgen müsst, damit Eure Truppen nicht verhungern. Wenn ihr in ruhigen Zeiten längere Zeit nicht da seid, solltet ihr die Truppen eventuell in euren anderen Dörfern abstellen. Oder eben deinen Sitter rechtzeitig fragen^^


    Ich kann jetzt leider nur als Germane sprechen, da ich nur diese Spielweise kenne. Aber ich würde mich freuen hier auch etwas von Galliern oder Defensiven Römern zu lesen^^

    -Angriffe-

    Timen

    Das muss jeder für sich am besten üben. Um Angriffe in Wellen zu senden die zeitgleich einschlagen, gibt es 3 Varianten die ich kenne:

    Variante 1:
    Du öffnest mehrere Tabs, stellst schon alle Ziele ein, so das Du nur noch auf OK drücken müsstest. 30 Sekunden, bevor Du die Angriffe losschickst, drückst du noch einmal F5 in jedem Tab, um die Seite zu aktualisieren. Achtung, bei Katapulten muss das Ziel neu ausgewählt werden. Jetzt gehst du wieder auf das erste Fenster, mit welchem Angriff du starten willst, und drückst abwechselnd „Strg“+ „Tabulator“ und den „ok“ Button aus dem Fenster. Natürlich so schnell wie möglich^^.

    Variante 2:
    Du öffnest mehrere Fenster, Du machst eigentlich alles wie in Variante 2, bis auf das du alle Fenster auf eine Größe bringst, und das „ok“ Feld zum abschicken so hinschiebst, das diese Ok-Buttons direkt nebeneinanderliegen und Du nur noch durch das Drücken zwischen den Fenstern wechseln musst. Ich hoffe das wurde verstanden. Es ist etwas schlecht zu beschreiben.

    Variante 3:
    Beispiel Du hast als Off : 40 Keulen, 2000 Äxte, 400 Teutonen, 100 Rammen und 120 Katapulte. Jetzt wählst Du für den Angriff: 10 Keulen, 3000 Äxte, 500 Teutonen, 100 Rammen und 30 Katapulte. Jetzt stellst du eben noch das Katapultziel und anschließend drückst du so oft und schnell wie möglich auf den OK-Button. Als Angriff gehen raus:
    1. Welle: 10 Keulen, 2000 Äxte, 100 Teutonen, 100 Rammen und 30 Katapulte
    2. Welle: 10 Keulen, 100 Teutonen und 30 Katapulte
    3. Welle: 10 Keulen, 100 Teutonen und 30 Katapulte
    4. Welle: 10 Keulen, 100 Teutonen und 30 Katapulte
    Um diese Variante anzuwenden, musst du immer 2 verschiedene Truppen als Begleitschutz zu den Katapulten mitschicken.

    Faken

    Warum faken wir?

    Man versucht durch intensives Faken seinen Gegner derart zu verwirren, das er seine Deff nicht richtig zentrieren kann und seine Deff irgendwo auf gut Glück in eines seiner Dörfer reinstellen muss. Ihr solltet Fakeangriffe genausogut aussehen lassen wie richtige Angriffe, das heißt:
    - Die Angriffe sollten alle wenn möglich in der selben Minute eintreffen
    - Ihr solltet genau soviel Fakewellenschicken wie Angriffe

    Strategien…

    Ich denke mal da hat jeder seine eigene Strategie. Aber wenn man zum Beispiel seine Off erst später losschickt und die Kattas schon unterwegs sind, kann der Gegner oft erahnen, wo Du reinläufst. Dann kann er zwischendeffen.
    Wie verhindere ich das?
    Dies geht am besten mit Variante 1 oder 2. Man sendet vor dem richtigen Angriff noch 1-2 fakes. Das diese eine Sekunde vor den eigentlichen Angriffen reinlaufen. Wenn ihr ständig einen Gegner angreift, lernt er schnell Deine Strategie kennen. Daher solltest Du Dir immer mal was neues einfallen lassen^^.

    Mehrere Angriffe laufen auf einen Spieler, die in ein und der selben Sekunde ankommen. Es kommt zuerst der Angriff rein, der die längste Laufzeit hat. Daher, wenn der mit der größten Off einen kürzeren Weg hat als einer mit weniger, sollte der mit der größten Off zuerst rein. Das dies ein normaler Angriff sein sollte und kein Raubzug brauche ich hoffentlich nicht zu erwähnen.

    Was greife ich an? Wenn es nur darum geht, einen Gegner zu plätten und nicht adeln, sollte man mit Katapulten immer auf den Kornspeicher und die Getreidefelder gehen. Wenn des Gegners Getreideproduktion gleich 0 ist, hat er eine Minusproduktion die von der Größe seines Dorfes abhängt. Dann dauert es sehr lange (und viel Gold) diese Getreideproduktion wieder zu erschaffen. Der Vorteil, der Gegner kann keine größeren Truppen in das Dorf stellen, das der Kornspeicher zerstört ist.
    Trotz allem kann es passieren das der Gegner Truppen in das Dorf stellt, dank der Minusproduktion verliert er diese aber kontnuierlich. Pro verlorener Truppe bekommt er (jetzt muss ich lügen) 100 Getreide gut geschrieben.

    Wenn ihr einmal durch eine Minusproduktion Truppen verlieren solltet, sterben zuerst die Truppen die Dich Unterstützen. Daher könnten einige Spieler sauer reagieren, also passt da etwas auf und entschuldigt Euch besser^^.
    Es gibt unterschiedliche Theorien welche von Deinen Truppen als erstes bei einer Minusproduktion sterben, aber theoretisch sterben zuerst die Truppen, von denen Du am meisten besitzt. Ganz sicher bin ich mir da aber nicht, und jetzt extra ausprobieren möchte ich es auch nicht.

    -Verteidigen-

    Ich glaube das dürfte jedem klar sein. Was ist aber wichtig an Infos für die anderen?
    - Wo wird angegriffen?
    - Wann kommt der Angriff rein?
    - Mit was könnte er kommen?
    - Mit wieviel Wellen kommt der Gegner an und in welchen abständen?
    - Hast Du genug Getreide?
    -Wenn nein, wieviel Getreide brauchst Du? Wie groß ist Dein Kornspeicher?

    Es ist auch wichtig unsere BND Partner in der näheren Umgebung anzuschreiben. Umso mehr deff im Dorf steht, umso weniger geht kaputt.

    Manchmal trauen sich die kleineren Spieler nicht, etwas zu sagen, wenn sie angegriffen werden. Das ist total falsch, DU bist genau so ein Mitglied der Allianz wie die größeren!!! Wir sind eine Familie, wirst Du angegriffen, werden auch wir angegriffen. Es ist wichtig das wir zusammenhalten! Auch wenn Du irgendwelche Fragen hast, trau Dich!! Jeder hat mal angefangen. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.


    -Königsdisziplin Adeln-

    Was benötige ich für einen Stammesführer:
    Um einen Stammesführer zu bauen, wird eine Akademie auf Stufe 20, ein Palast / eine Residenz auf der nächsten notwendigen Stufe, sowie ein Versammlungsplatz Stufe 5 (für Germanen) bzw. Stufe 10 (für Römer und Gallier) benötigt (Der Stammesführer muss vor dem Bau erst in der Akademie erforscht werden). Du hast in deinem Palast / deiner Residenz immer den dementsprechenden Text stehen.
    • Der Senator (Römer) Ist besonders eloquent und überzeugend, er kann die Zustimmung beim Volk jedes Mal um 20 bis 30% senken.
    • Der Stammesführer (Germanen) Ist besonders billig und senkt die Zustimmung um 20 bis 25%.
    • Der Häuptling (Gallier) Ist um 20% schneller als die anderen beiden, und kann daher in der gleichen Zeit ein Dorf öfter besuchen. Er senkt die Zustimmung, wie ein Stammesführer (20 bis 25%).
    Diese Daten hängen von der Einwohnergröße Deines Accs ab. Wenn Du einen kleineren Spieler adelst, sieht die Zustimmung auch dementsprechend geringer aus. Bei einem größeren Spieler dementsprechend größer.

    Sobald die Zustimmung des geadelten Dorfes bei 0% angekommen ist, übernimmst du das dorf, aber der Stammesführer, ist genau wie bei den Siedlern weg.

    Ein großes Fest was während Deiner Adelung läuft erhöht außerdem die Effektivität der von diesem Dorf angreifenden Stammesführer / Senatoren / Häuptlinge um zusätzlich bis zu 5% mehr gesenkte Zustimmung.

    Nur Dörfer die kein Hauptdorf sind, sind adelbar!

    Ein Stammesführer/Senator/Häuptling ist sehr teuer und sollte daher nicht als Begleitschutz gesendet werden!

    Um mit Deinen Stammi zu adeln, musst Du die Residenz, bzw. den Palast zerstören. Daher ist es ganz gut, den Versammlungsplatz auf 20 auszubauen, damit Du gleich beide Ziele einstellen kannst, also Residenz und Palast.
    Man soll erst vor dem Adel erst ausspähen was drin steht (Truppen und Verteidigungsanlagen) damit man nicht sinnlos noch Rohstofffelder oder sonstiges runterkattet.

    Im Palast kann man bis zu 3 Senatoren/Stammesführer/Häuptlinge bauen. Mit diesen sollte man nicht unbedingt das Dorf erobern und sondern nur zum Voradeln benutzen. Da diese zusammen viel Zustimmung des gegnerisches Dorfes senken.
    In der Residenz kannst Du nur max. 2 Senatoren/Stammesführer/Häuptlinge bauen.
    Am einfachsten ist es, wenn ihr 6 Senatoren/Stammesführer/Häuptlinge habt. Dazu eventuell noch ein großes Fest (dies ist mit dem Rathaus ab Stufe 10 möglich) laufen lasst. Dann gehört das Dorf nach nur einem lauf dir, und der Gegner kann inzwischen keine große Deffaktion besorgen, sowie seine Residenz/Palast wieder raufziehen.
    Vorsicht, wenn der Gegner seinen Palast nicht im Hauptdorf hat, kann er das Dorf ab Palast Stufe 10 zum Hauptdorf machen.
    Wenn ihr weniger Adelpersonal habt, scheut euch nicht eure Allynachbarn zu fragen, eventuell auch BND Partner, aber auch nur, wenn Ihr diese kennt und denen vertraut. Umso schneller das Dorf Euch gehört, umso besser.
    Wenn ein Dorf zum Beispiel nur noch 4 % seiner Zustimmung hat, Du den Palast wieder aus Deinem Adelziel entfernt hast und Du dieses Dorf mit zum Beispiel 2 Stammis aus verschiedenen Dörfern aufadelst, übernimmt der erste Stammi das Dorf. ABER der zweite Stammi, der ebenfalls auf der reise ist und später ankommt oder den längeren Laufweg hat, übernimmt das Dorf was bereits der erste Stammi geadelt hat. Sprich: Du adelst dann Dein eigenes Dorf selber auf. Der Stammi den Du durch Deine eigene Aufadelung verloren hast, kannst Du aber wieder nachbauen, ist halt nur Schade drum.

    Sag bitte vorher Deiner Kampfgruppe das Du adeln gehen willst. Wenn ernstzunehmende Gegner in der Nähe sind, sollten wir so gleich eine Sekunde nach Deiner Adelung Deff in das Dorf schicken, nicht das Du das frisch dazugewonne Dorf wieder verlierst.

    Soweit ist mein Roman erstmal beendet. Ich hoffe ich konnte einigen Leuten hier helfen.

    Viele Grüße
    Norina



    Re: kleine Anleitung zu Travian

    Aero - 10.07.2007, 23:55


    Haben wir den Probemitgliederin inzwischen schon erlaubt selbstständig zu denken?! =P

    Super Text Norina, ich mach das mal kommissarisch für den Rest der Truppe, damit man hier beser auf Fragen eingehen kann und nicht in jedem 2ten Beitrag steht, wie toll er/sie/es die Anleitung ansich findet =)



    Re: kleine Anleitung zu Travian

    Anonymous - 11.07.2007, 00:54


    HINWEIS: Wer ein anderes Dorf als sein Startdorf zum Hauptdorf macht, sollte sicherstellen, dass er nicht schon beispielsweise eine große Kaserne im Dorf stehen hat... Als ich mein 15er-Getreidedorf zum HD gemacht habe, verschwand diese nämlich ohne Vorwarnung... ;)

    Gruß,
    Ochi

    PS: Vermutlich werden auch alle Rohstoffelder über Level 10 auf Level 10 zurückgestuft, sobald man das HD wechselt. Ist aber (noch) nicht bestätigt.



    Re: kleine Anleitung zu Travian

    Anonymous - 11.07.2007, 07:35


    Richtig, wer sein Hauptdorf wechselt, verliert in dieser Welt in dem ehemaligen Hauptdorf alle Rohstofffelderstufen über 10 sowie die große Kaserne und den großen Stall.



    Re: kleine Anleitung zu Travian

    Bluesbreak - 11.07.2007, 08:22


    Oh, Norina, Thema verfehlt ... sollte doch ne "KLEINE" Anleitung zu Travian sein ... der Text ist durchaus gelungen, wartet aber mit einigen Strategien auf, die ich persönlich nicht so gerne mag - aber sie spiegeln so in etwa den "Standardtravianspieler" wieder ...



    Re: kleine Anleitung zu Travian

    Anonymous - 11.07.2007, 09:27


    Marktplatz (115) sind vorallem bei den ersten Stufen schnelle und billige Kp, zumal man den Markt später auch auf 20 braucht um den Handelskontor bauen zukönnen.

    Im Off-dorf wird man für später zum faken oder scharf atten auch noch den Tunierplatz brauchen, der gegner ist verwirrt mit welchem speed die truppen kommen.
    Für Später werdet ihr mehr als 240k kornspeicher brauchen auf unserer letzten W3 hatten wir ein kornminus von über 80k (nur off) die stunde also müsstet ihr später jede 3 std. korn verschieben, was aber nicht realisierbar ist. Daher müsst ihr später wenn es nicht mehr so extrem um die Kulturpunkte geht, in der Akademie alle Forschungen abschließen die für dieses dorf wichtig sind und sie dann über hauptgebäude auf 0 runterzureißen um wieder ein freies baufeld zuhaben, dass gleiche kann man bei der rüstungsschmiede und waffenschmiede machen, aber wirklich aufpassen das die forschungen schon auf 20 fertiggestellt waren.

    Im def-dorf sollte man auch einen Tunierplatz haben damit die def-truppen auch schneller zur unterstüzung weggesendet werden können.

    Lvln:
    Genauere Infos bekommt ihr bei Experimenten im Kampfsimulator, den ihr wiederum im Versammlungsplatz findet. (Geht nur wenn ihr die Plus funktion aktiviert habt).
    Je weiter man die Truppen levelt, umso teurer wird das auch, daher ist es sinnvoll die Truppen im Off Dorf auch nur in der Waffenschmiede. ( Ab 3000-3500 truppen (nicht insgesamt sondern von z.B. äxten teutonen, bei katapulten und rammen macht das lvln. schon ab 70 sinn.) macht das lvln. sinn da dort die forschungskosten günstiger sind als der die baukosten für die truppen um den verlust genauso klein zuhalten. Man sollte die truppen im off-dorf auch in der rüstungsschmiede lvln. es steht nichts davon in den Faq's oder man kann es auch nicht im kampfsim. nachrechnen, dass ist ein versuch den wir auf der alten w3 und der laufenen w5 (t2 u.t3) gemacht haben, es sterben durch den verteidigungsbonus auch weniger mannen bei einem att, dies macht aber wirklich erst sinn wenn die Bauschleifen tag u. nacht laufen und man die ress über hat.

    Was greife ich an:
    Ihr müsste alle 6 Getreidefelder zerschießen, dann Kornspeicher, Rohstofflager und Hauptgebäude, warum?
    Da wenn diese sachen komplett zerstört worden sind der gegner durch die eigenen ew ein kornminus produziert und er sich ew abreißen muss um wieder was bauen zukönnen weil diese meldungen dann kommen ( bei hauptgebäude: erst eine Getreidefarm ausbauen und bei einer g3dfarm: erst hauptgebäude bauen.

    Mir war langweilig und ich wollte auch noch ein bissel helfen =)
    mfg timmäää



    Re: kleine Anleitung zu Travian

    Anonymous - 11.07.2007, 21:21


    @ Tim: Danke für deinen Text Tim, hab auch mal wieder dazugelernt^^

    @Bluesbreak: Es ist ja auch nur eine kleine Anleitung^^, mit hoffentlich fast allem was wichtig ist. Wie es im Endeffekt jeder macht, ist jedem Spieler ja selbst überlassen. Was für Strategien gefallen Dir den nicht? Großartige Strategien habe ich doch gar nicht beschrieben...waren ja nur kleine Tipps.

    @Aero : Wir Probemitglieder können nunmal auch denken :P, wusste nicht das uns das erst als eventuelle Vollmitglieder erlaubt ist^^

    Ich würde natürlich auch gern neue Sachen dazulernen. Wie ist das mit Defensiven Spielern, also z.B. den Galliern? Wie baut ihr Euch auf?



    Re: kleine Anleitung zu Travian

    Anonymous - 12.07.2007, 00:51


    Gallier? Defensiv? ^^ Bei mir im HD stehen morgen früh knapp 4,2k Schwertkämpfer, 0,8k Blitze, 50 Rammen, 120 Katas...



    Re: kleine Anleitung zu Travian

    Anonymous - 12.07.2007, 19:12


    So war das ja nicht gemeint^^

    Aber Gallier haben nun mal einen guten deffwert und eignen sich sehr gut als deffacc.



    Re: kleine Anleitung zu Travian

    Anonymous - 13.07.2007, 07:17


    Hier noch ein Tipp aus meinem persönlichen Adelrepertoire... (Gerade wieder im Vollzug!)
    Wenn ich einen Stammi mit recht wenig Geleitschutz in der Nähe meines Ziels habe und nicht weiß, ob der Gegner Deff nachschiebt (gesetzt den Fall, dass die Allianz sich noch nicht ins Deffen eingemischt hat): Einfach eine IGM mit einem Betreff, der anspricht, an den Dorfspender schicken und gucken, ob sie gelesen wird, während man nochmal vorspäht.
    Zugegeben: Etwas riskant, weil Stammis ja nicht die billigsten Einheiten sind, aber die meistens Gegner sind zu dumm, um zu merken, dass man so deren Online-Status/-Aktivität überprüft... ;)
    (Aber da man ja auch nicht immer Stunden auf die Cleaner warten will, wenn man alleine adelt.)

    Ansonsten IMMER anzuraten: Adelungen stets im Verbund angehen. ^^



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Die Bananen Gerade Bieger

    Sitter - gepostet von Garfield2 am Samstag 21.07.2007
    neuer Sitter gesucht - gepostet von siedlerchen am Sonntag 19.08.2007
    Bewerbung hassu - gepostet von Anonymous am Freitag 25.05.2007
    Ja weiß brauche Sitter!!! - gepostet von ---Red-Bull--- am Freitag 13.04.2007
    Bewerbung von Geister - gepostet von Anonymous am Montag 12.11.2007



    Ähnliche Beiträge wie "kleine Anleitung zu Travian"

    Mein Sohn der kleine Künstler - chaosfee (Sonntag 18.02.2007)
    Anleitung für Neue - El-Mariachi (Dienstag 06.03.2007)
    kleine Gasse - atsuko (Sonntag 02.12.2007)
    der kleine lukas - nic the pig (Freitag 07.07.2006)
    Kleine Love Story Part1 - uranus (Donnerstag 14.04.2005)
    Travian Tools - Fuenkchen (Sonntag 18.03.2007)
    .:Mangos:. Anleitung! (in Arbeit) - Kamue (Mittwoch 21.02.2007)
    Einweisung & Anleitung zur Funktion des abteils - Logro (Montag 26.03.2007)
    FAQs - Die kleine Wikipedia - Rumpelhansi-Wing (Montag 01.05.2006)
    Der kleine Zappelphillip - mein HM-052 ist da!!! :D - Okke Dillen (Freitag 20.10.2006)