AfghanRuleS
Verfügbare Informationen zu "Un/Normalität"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: shiringol - white_rose
  • Forum: AfghanRuleS
  • aus dem Unterforum: Philosophie
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Freitag 22.06.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Un/Normalität
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 28 Tagen, 8 Stunden, 3 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Un/Normalität"

Re: Un/Normalität

shiringol - 22.06.2007, 22:54
Un/Normalität
Salam

ich möchte gerne die auf die Frage zu sprechen kommen, was normal bzw nicht normal ist?Wie können wir einfach behaupten etwas seie normal?Oder dass die tat unnormal ist?Ob das verhalten einer person "unnormal ist"?Erst mal Sollten wir damit Anfangen uns darüber Gedanken zu machen, was NICHT normal ist, um uns danach auf den Punkt des Normalen zu manifestieren.Also "Unnormal"ist das,was man noch nicht kennt.Oft wird dieses auch als "komisch"bezeichnet.Es hat ,meiner Meinung nach nichts mit dem Lebensbild zu tun-Was denn auch?!
Genau diese "Unwissenheit"Über eine Sache führt dazu,dass man sich "nackt"fühlt...Nackt..Man hat "Nichts an"-Man hat die "kleidung des Wissens"nicht an, und somit fühlt man sich angegriffen.Viele Menschen realisieren es nicht mehr,weil für sie schon so vieles "unnormal"geworden ist,dass sie das Un/Normale nicht mehr wahrnehmen bzw den wahren Sinn dafür verlieren.Der Ausdruck"UnNormal"(Auch komisch genannt)wird im Alltag so oft verwendet, dass es seine "wahre Bedeutung"verliert.
Stellt euch vor jemand geht von Deutschland aus, der nur Frieden,Gesundheit ect(wie hier so verbreitet)kennt, nach Afghanistan oder Africa.Dort herrschen andere Zustände.Ja hiermit komme ich zu dem Wort "anders"-Denn es bescheibt sehr gut WARUM es nicht-normal ist, weil es anders ist, als z.B. die eigenen Idealvorstellungen.Die Grundhaltung eines Jeden ist genau so verschieden, wie das Aussehen der Menschen. Als "Normal" empfinden wir das, was wir kennen...was uns nicht fremd ist..was uns somit nicht angst machen kann..was uns vertraut ist..und wir wissen, was wir damit anstellen können


Was denkt ihr?

Re: Un/Normalität

white_rose - 24.06.2007, 17:22

Hmm...
ich denke das wir etwas als normal einstufen, wenn es etwas ist was wir kennen, was im alltag sehr oft passiert. das ist dann normal. zum bsp. wenn man jeden tag die zähne putzt, das ist normal, weil wir es ja nicht anders kennen...vorallem wenn man etwas selbst jeden tag macht, wird es für einen ganz normal.
unnormal finde ich, ist es wenn jmd. nie oder selten seine zähne putzt, weil ich dies nicht nachvollziehen kann, finde ich es unnormal!
allgemein würde ich sagen das man nur handlungen als normal oder unnormal einstufen kann, jedoch keine personen oder gegenstände etc.! zum bsp. kann man nicht sagen das afghanistan (im gegensatz zu deutschland) unnormal ist, sondern es ist anders. aber nur weil wir in deutschland andere gewohnheiten haben, als leute in afgh.! deßhalb kommen uns da manche handlungen unnormal vor.

also das ist meine meinung dazu, aber es gibt ja viele verschiedene! also schreibt einfach mal drauf los...
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Pashto vs. Dari - gepostet von Iqab am Donnerstag 12.07.2007
Hajis Story - gepostet von Haji am Montag 13.08.2007
Ähnliche Beiträge
Normalität - Agnostiker (Freitag 28.04.2006)
Normalität - Herr von Sonstwo (Freitag 10.02.2006)
Zurück zur Normalität - Nicky (Sonntag 26.11.2006)
Normalität??? - Pablo Escobar (Mittwoch 22.08.2007)