Kühlwalda

Das Forum ist umgezogen: http://forum.schilditreff.de/
Verfügbare Informationen zu "Kühlwalda"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Esther - Nadine Roennebeck - SabineWil - Petra - EvamariaV - SchokoMinza - Chrissi - Susanne - Gitanes - Anja - Piacenza
  • Forum: Das Forum ist umgezogen: http://forum.schilditreff.de/
  • Forenbeschreibung: http://forum.schilditreff.de/
  • aus dem Unterforum: Krankheiten
  • Antworten: 25
  • Forum gestartet am: Freitag 03.08.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Kühlwalda
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 10 Monaten, 18 Tagen, 8 Stunden, 9 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Kühlwalda"

    Re: Kühlwalda

    Esther - 08.10.2007, 15:12

    Kühlwalda
    Hi ihr Lieben,

    ich habe gerade das Ergebnis der letzten Blutuntersuchung bekommen: Kühlwalda geht es wieder sehr viel besser. Sie darf ganz normal in den Winterschlaf und Frühling wird dann getestet, ob sie weiterhin Medikamente bekommt oder nicht. Wenn ich bedenke, vor einigen Monaten habe ich kaum geglaubt, dass sie überlebt. :elefant:

    Bei Mausi ist die Probe leider untauglich, er hatte aber nicht so schlimme Werte, darf auch in den Winterschlaf und muß auch im Frühjahr nocheinmal getestet werden.


    Liebe Grüße
    Esther



    Re: Kühlwalda

    Nadine Roennebeck - 08.10.2007, 15:20


    Krankheiten bei Reptilien sind immer ein heikles Thema. Ich habe aber festgestellt das sog. Heilbäder (Teebäder) immer helfen, solange die Tiere baden wollen.

    Ich denke, Du darfst ein bißchen stolz auf Dich sein. Zum Päppeln von Schildkröten gehört immer ein gewisses Feingefühl...

    Liebe Grüße und weiterhin gute Besserung für Deine Tiere,
    Nadine



    Re: Kühlwalda

    SabineWil - 08.10.2007, 15:25


    Super Esther
    Ich freue mich für dich und deine beiden Patienten.
    Liebe Grüße
    Sabine




    Re: Kühlwalda

    Petra - 08.10.2007, 15:25


    Hallo Esther,

    ich drücke dir/euch weiter die Daumen :top:

    Schön das es ihr wieder besser geht

    Liebe Grüße Petra



    Re: Kühlwalda

    EvamariaV - 08.10.2007, 15:41

    Kühlwalda und Mausi
    Liebe Esther,
    das ist großartig, dass sich deine Tiere wieder so gut erholt haben! Deine Aufnahmen sind auch sehr gelungen.
    Könntest du mir denn bitte mal das Bild von Kühlwalda mailen, damit ich meiner TÄin es mal zeigen kann, wie deine Schildi behandelt wurde? Meine TÄin hat ja auch sehr gute Arbeit bei meinem älteren "Ehepaar Athene und Apollo" geleistet; da waren die Werte (Harnsäure) auf 688 und 798 geklettert, und nach 2 Monaten normalem Futter und Wärme (und bei ihr mit Allopurinol) auf (fast) Normalwerte gefallen (norm. ist bis 149).
    Auch die Beiden dürfen in die WR. Ein nochmaliger Blutcheck ist im FJ wieder dran, wenn sie am Futter sind.

    Liebe Grüße, Evy



    Re: Kühlwalda

    Esther - 08.10.2007, 15:45


    Hi Evy,

    klar kann ich dir das Bild mailen - kannst du mir nochmal dein Adresse zukommen lassen?

    Ein Harnwert war noch erhöht, aber nicht bedenklich - vielleicht kann ich nochmal genaueres in Erfahrung bringen - es war heute ein kurzer Anruf- da bekomme ich immer nur die Hälfte mit :oops: ich hatte mich so gefreut.

    Liebe Grüße
    Esther



    Re: Kühlwalda

    SchokoMinza - 08.10.2007, 16:06


    Das ist ja mal eine schöne Nachricht !!!



    Re: Kühlwalda

    Chrissi - 08.10.2007, 17:34


    Huhu,

    schön, dass es der Süssen wieder besser geht. Was hatte sie denn, oder hab ich das überlesen? :oops:



    Re: Kühlwalda

    Esther - 08.10.2007, 17:52


    Hi Chrissi,
    du hast nichts überlesen. Vielen kommen aus denselben ehemaligen Forum, indem die Krankheitsgeschichte von Kühlwalda ausgibig beschrieben ist. Kurz für alle, die diese Geschichte nicht kennen:

    Kühlwalda verweigerte das Futter, ging nicht mehr hinaus in die Sommersonne sonder saß nur noch im Schlafhaus, die Augen waren eingefallen.

    Ich bin mit ihr zum TA, Blutuntersuchung und gute Ratschläge, aber es brachte nichts - keine Veränderung. Blutwerte - kaum noch Nierenfunktion, Befall von Einzellern ect. kurz vorm Sternem, auch die TÄ gab ihr kaum Hoffnung.

    Sie wurde dann stationär behandelt mit Ringerlösung und Zwangsernährung und Medikamente zum Senken der Harnsäurewerte - es schlug an, aber sie wollte nichts fressen. Nach 14 Tagen habe ich zu mir geholt. Die TÄ hatte inzwischen einen Schlauch in den Magen gelegt, damit ich die Ringerlösung und das Futter problemlos in die Schildi bekomme.
    Am 2.Tag hat sie angefangen zu fressen und dann wurde es von Tag zu Tag besser.

    Liebe Grüße
    ESther



    Re: Kühlwalda

    Chrissi - 08.10.2007, 18:13


    Dankeschön für die Erläuterung. Ich war zwar auch im "alten" Forum, aber das ist schon lange her und so bin ich nicht im Bilde was dort war/ist.

    Schön, dass es ihr wieder besser geht!!



    Re: Kühlwalda

    Susanne - 08.10.2007, 19:16


    Hallo Esther,

    da hast Du eine kleine Kämpferin. Das habt ihr beiden gut hingekriegt. Ich freue mich für die schöne Kühlwalda... :bravo:



    Re: Kühlwalda

    Gitanes - 08.10.2007, 19:23


    Das ist natürlich total super!

    Manchmal glaub' ich auch, du hast da ein Händchen für !

    :n5:



    Re: Kühlwalda

    Esther - 08.10.2007, 20:30


    Vielen Dank für das Lob,

    ich denke, dass ich in beiden Fällen sehr gute Ärztinnen hatte, d.h. die Schildis hatte ja die Ärztinnen. Ich gebe gerne das Lob weiter nach Hannover und nach Oldenburg. :respekt:

    Lieben Gruß
    Esther

    ps. wer die Storry von Mausi noch nicht kennt, er wurde letztes Jahr an allen vier Beinen operiert, da er dort entweder Gicht oder verkapselte Entzündungen hatte. Nun rennt er wieder :grinundwech und damit sich das Rennen lohn, hat er mit seinem Kumpel Knut die Weibchen von mir geschenkt bekommen :kuh:



    Re: Kühlwalda

    Anja - 08.10.2007, 21:26


    Hallo Esther,

    freue mich auch sehr für Dich daß es Kühlwalda wieder besser geht.

    Habe im stillen (in dem anderen Forum) immer mitverfolgt wie es ihr geht.

    Liebe Grüße,

    Anja



    Re: Kühlwalda

    Esther - 15.10.2007, 13:14


    So,
    ich habe nun nocheinmal die Werte von Kühlwalda:

    Harnstoff (normal bis 3,3 mmol/l): 8,8 mmol/l
    Harnsäure (normal bis 149 umol/l):44,0 umol/l

    wie man sieht ist der Harnstoff zu hoch. Hat jemand eine Ahnung wie ich den runter bekomme? Also meine TÄin hat viel trinken angeordnet, was jetzt schon schwirig ist, da sie sich auch nicht gerne baden läßt.



    Re: Kühlwalda

    Piacenza - 15.10.2007, 22:38


    Hallo Esther,

    da ich auch eine Schildkröte mit dem Namen Kühlwalda habe, freue ich mich auch ganz besonders, daß es Deiner Kühlwalda besser geht.

    Meine ist mittlerweile 12 Jahre alt und aus eigener Zucht. Genovefa, ihre Vollschwester hat mir dieses Jahr mit Ihrem 1. Gelege 5 Schlüpflinge geschenkt.

    Mal sehen ob Kühlwalda das nächstes Jahr auch schafft. Wie alt ist Deine Dame?

    Liebe Grüße
    Anna



    Re: Kühlwalda

    Esther - 16.10.2007, 07:22


    HI Anna,

    ein ungewöhnlicher Name für eine Schildkröte :luxlove

    Ich muß mal in den Papieren nachsehen wie alt sie ist. Ich habe sie letztes Jahr mit einigen anderen Testudo hermanni boettgeri Damen gekauft. Sie sollen alle so zwischen 12-20 Jahre alt sein.

    KANN MIR JEMAND WAS ZU DEN BLUTERGEBNISSEN SAGEN ?



    Re: Kühlwalda

    SabineWil - 16.10.2007, 08:12


    Liebe Esther
    Da wir alle keine Tierärzte sind, wäre es besser du fragst deine Ärztin zu den Werten. Ich finde aber daß sich Kühlwalda bestens gemacht hat, wenn man an Anfang des Jahres denkt.
    Darf sie in die Winterruhe?
    Viele Grüße
    Sabine



    Re: Kühlwalda

    Esther - 16.10.2007, 08:20


    Hi Sabine,

    ja sie darf in die Winterruhe. TÄin meint, dass die Werte normalerweise von zu eiweßreicher Nahrung und zuwenig Trinken kommen kann - nun habe ich bei Kühlwalda (als es noch etwas wärmer war) öffters festgestellt, dass sie einen klebrigen Schnabel hatte - also muß sie sich wohl über einige Schnecken hergemacht haben.
    Trinken bekomme ich nicht in sie hinein. Ich habe sie gestern gebadet, das fand sie ganz blöd und trinken wollte sie auch nicht - ob ich ihr mal Futter anbiete, das siehr viel Wasser enthält?



    Re: Kühlwalda

    SabineWil - 16.10.2007, 08:28


    Liebe Esther
    Wenn du noch Gänsedisteln (besser gesagt die Kohl-Gänsedistel) findest, die enthält sehr viel Wasser, wäre das gut. Gib ihr auf alle Fälle frische Kräuter, die noch saftig sind, kein Laub ect.
    Das Frühbeet, wo sie überwintern soll, muß auch feucht sein. Die Tiere nehmen auch über ihre Haut Feuchtigkeit auf.
    Es wird schon gut gehen.
    Viele Grüße
    Sabine



    Re: Kühlwalda

    Nadine Roennebeck - 16.10.2007, 08:34


    [quote] ob ich ihr mal Futter anbiete, das sehr viel Wasser enthält?
    quote]

    Besser wäre es, wenn Du Ihr Wasser (oder mal Angela mal nach Schüssler-Salzen befragen), einflößen könntest. Ich habe eine spez. Nadel (abgerundet, vom Tierarz) die ich ohne Probleme in all meine Tiere (auch zum Entwurmen) einführen kann.

    Bevor ich die Nadel hatte, habe ich auch immer Gurke gefüttert. Achte darauf, daß die Gurke schon ein bißchen weich ist. Ich habe immer ein bißchen Calcio Reptin (Samenkiste) darauf gestreut.

    Achtung!
    Nur als Info, ansonsten bitte keine Gurke füttern!!

    Liebe Grüße,
    Nadine



    Re: Kühlwalda

    Esther - 16.10.2007, 08:44


    OK,

    dann werde ich heute mal wieder Diesteln suchen :lupe:
    Das Frühbeet ist ja von unten offen und die Blätter werden auch feucht ins Frühbeet eingebracht, das müßte doch dann eigentlich reichen? Also wenn sie sich einbuddeln, sind die Kröten schon irgendwie feucht - natürlich nicht naß.



    Re: Kühlwalda

    Nadine Roennebeck - 29.10.2007, 17:14


    Hallo!

    Wie geht es denn eigendlich Kühlwalda?

    L.G.,
    Nadine



    Re: Kühlwalda

    Esther - 29.10.2007, 22:26


    Die pennt :muede028

    sie wird im Frühjahr wieder untersucht - hoffentlich ist dann wieder alles ok, sonst bekommt sie weiter Medikamente



    Re: Kühlwalda

    Nadine Roennebeck - 02.11.2007, 13:20


    Das hatte ich ja ganz überlesen !!

    Das ist doch toll Esther... Das zeigt auch wieder, daß man vorsichtig mit Todesprognosen sein sollte...

    Hoffentlich wacht sie entspannt auf!!

    Ich drücke die Daumen
    :kuss:



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Das Forum ist umgezogen: http://forum.schilditreff.de/



    Ähnliche Beiträge wie "Kühlwalda"