Absetzen des Kraftfutters?

Shettyclub
Verfügbare Informationen zu "Absetzen des Kraftfutters?"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Fussel - Mini-Mary - Shetty Uta - Bobbalex.3 - gimmi - emsosi
  • Forum: Shettyclub
  • Forenbeschreibung: Das Forum für Shettyfreunde
  • aus dem Unterforum: Archivierte Beiträge/
  • Antworten: 13
  • Forum gestartet am: Donnerstag 09.12.2004
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Absetzen des Kraftfutters?
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 5 Monaten, 13 Tagen, 5 Stunden, 59 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Absetzen des Kraftfutters?"

    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Fussel - 28.04.2008, 21:40

    Absetzen des Kraftfutters?
    Wie haltet Ihr das mit dem Kraftfutter wenn die Weidesaison wieder losgeht?
    Ich habe Hafer/Möhren u. Äpfel zugefüttert und lasse den Hafer jetzt langsam auslaufen. Fussel hat ihren Mineralleckstein und gutes Heu und wird nicht geritten o. gefahren, was meint Ihr dazu?
    LG Conny



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Mini-Mary - 29.04.2008, 10:33


    Ich füttere eigentlich das ganze Jahr hindurch unser Futter weiter, nur etwas weniger wenn die richtige Weidesaison losgeht. Allein wegen des Mineralhaushaltes!



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Shetty Uta - 29.04.2008, 11:05


    stellen unsere jetzt langsam um von isi&co auf weidebei von nösenberger.



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Fussel - 29.04.2008, 16:41


    Hallo Marion und Uta!
    Wieviel Stunden am Tag dürfen Eure Shettys auf die Weide und wieviel füttert Ihr dann noch hinzu? Fussel steht gut im Futter und dieses Jahr werde ich anfangen sie zu longieren (aber gemächlich sie ist ja noch jung und Zeit haben wir ohne Ende) d. h. richtig gefordert wird sie ja nicht. Ich habe Fussel von einem alten Mann gekauft der schon sein Leben lang Shettys hält und eine kl. Privatzucht betreibt,er füttert ausschließlich Hafer zu und ich habe das so übernommen
    Meine Tierärztin meint allerdings immer Heu und Mineralleckstein wären ausreichend ...
    Übrigens gibt es durch den Hafer keine Probleme wie so oft geäußert wird.
    Also, gebt mir bitte nochmal einen Tip damit ich nichts versäume
    LG Conny



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Shetty Uta - 29.04.2008, 17:15


    @ Conny,

    nach dem anweiden bleiben unsere pony 24 std. am tag draussen und bekommen etwa 100g weidebei morgens und abends. arbeiten.... sie werden ein paar mal die woche für gut 1-1,5 stund angespannt.



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Mini-Mary - 30.04.2008, 08:39


    Sieht bei uns genauso aus wie bei Uta! Auch gearbeitet wird, unregelmäßig und nicht übermäßig viel.

    Meine Ponys stehen schon jetzt 24 Stunden auf der Wiese, sind ja aber auch schon lange angeweidet.
    Die Wiese ist aber auch nicht sonderlich fett und sie haben auch noch immer Heu zur Verfügung (rühren sie aber nur selten an)!



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Bobbalex.3 - 09.05.2008, 22:15


    füttert ihr Hafer??
    das würde ich nicht tun, meiner bekommt extra Shettyfutter <-- viele Mineralien&&Energie, aber kein Hafer(verursacht Huf-,o.ä. Krankheiten)!!
    dazu bekoomt er noch Heu && einen Leckstein && Gras...



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Mini-Mary - 10.05.2008, 10:53


    Hafer bekommen unsere auch nicht!



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Fussel - 10.05.2008, 19:58


    Was genau und wieviel füttert ihr denn ab Spätherbst zu ? Die Zufütterung mit Hafer habe ich wie gesagt übernommen und es war bislang absolut unproblematisch . Weder Tierarzt noch unser Hufschmied haben das kritisch gesehen. Aber ich lasse mich gern eines Besseren belehren ... zumal ich Niemanden kenne der sich mit Shettys auskennt... also was würdet Ihr empfehlen ? Fussel ist 3 Jahre und wird noch nicht gearbeitet (nur fast tgl.Spaziergänge) Mineralleckstein und gutes Heu hat sie das ganze Jahr , Weidegang eingeschränkt da unsere Wiesen absolut fett sind.
    Liebe Grüße Conny



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Shetty Uta - 11.05.2008, 07:24


    wie gesagt, so lange die ponys 24 std auf der weide bleiben bekommen sie morgens und abends je ca. 100 gr weidebei von nösenberger und ab ca. november,gibt es dann wieder die gleiche menge isi & co.

    hafer bekommen bei uns nur die traber und warmblüter, über hafer als shettyfutter streiten sich die gelehrten. viele Ta sagen hafer in massen ist auch für die zwerge nicht gefährlich, ist leicht verdaulich usw. andere schreien um gotteswillen nie nicht hafer. die bekommen es im kopf und schmeissen sich mit rehe hin wegen dem eiweisgehalt. obwohl ich immer dachte/denke eiweisüberfütterung führt zu kreuzverschlag und fruktan zu rehe. wie gesagt man kann sich drüber streiten und was nun richtig ist oder nicht ich weiss es nicht und so bekommen unsere eben keinen hafer!



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    gimmi - 11.05.2008, 08:04


    Zum streiten über Hafer: Wer sich mit der Zusammensetzung von Hafer auseinandersetzt, bez. mit dem Eiweissgehalt sämtlicher Körner, der wird feststellen, dass wenn man keine Krankheiten will, die von Eiweissüberschuss kommt, und unbedingt ein Korn füttern will, man am Besten Hafer füttert! Hafer ist das EiweissÄRMSTE Korn! Es ist von der Struktur her am einfachsten zu verdauen und gibt schnell seine Energie ab. Es ist also bekömmlicher als jeder andere Korn. Nicht grundlos wurde früher NUR Hafer gefüttert. Über Facts wie der niedrige Eiweissgehalt und die Bekömmlichkeit muss man sich nicht streiten,d as sind wissenschaftlich belegte Tatsachen. Einer der schreit und was faselt von Rehe wegen zuviel Eiweiss, ob TA oder nicht, der hat einfach keine Ahnung und erzählt erstmal das eifrig weiter, was andere erzählt haben. Genau aus dem Grund verlasse ich mich nicht auf Aussagen und stelle immer wieder fest, wenn ich dann die Dinge hinterfrage und über die Bücher gehe, sich viele Statements als absolute Märchen entpuppen.
    Weil Hafer LEICHTVERDAULICH ist, geht er natürlich schneller ins Blut, wie zB Gerste, die die Energie langsam abgibt. Folglich sind manche Pferde, die auf Energienachschub mehr reagieren, lustiger mit Hafer. Sie sind halt einfach fit und wollen was tun. genau wie es Menschen gibt, die keinen Kaffee trinken sollten, weil sie dann ganz hibbelig sind. Aber es ist sicher nicht die Regel, dass Pferde spinnig werden mit Hafer. Und dass grundsätzlich Shettys spinnig werden ist ja eine tolle Mär.

    BTW: Pferde sind eigentlich keine Kornfresser und es ist auch sinnlos, kiloweise komische Mixe ins Pferd zu lassen. Für Pferde, die keine Arbeit leisten: Gutes Heu, Stroh (Pferde fressen eigentlich den ganzen Tag, also sollten sie was zum Knabbern haben) und einen Mineralleckstein (den Himalayasalzstein hab ich und seither hab ich kein Problem mehr mit meiner Stute, die mir sonst ganze Salzsteine in wenigen Tagen hin gemacht hat) und am Wichtigsten finde ich dann eine Zufütterung von einem Mineralfutter (zB Sempermin von Hipolyt).
    Müssen sie arbeiten kann man was dazugeben, was alleine der Energielieferung dient. Also was bekömmliches, das die verbrauchte Energie wieder zurückgibt. In meinem Fall gebe ich kein Mineralfutter wie Sempermin, sondern Struktur Energetikum von Hipolyt, weil dies Energie und Vitamine und Spurenelemente liefert. Dies gibts einmal am Tag 400g und einmal einen halben Liter Hafer. Und jetzt kommts: Meine Ponys kriegen seit eh und je Hafer! Sie leben noch, wahnsinn!



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    emsosi - 11.05.2008, 09:13


    Also zum Thema Hafer möchte ich mich auch kurz äußern und mich größtenteils Gimmi anschließen.Ich habe jahrelang auf einem Ponygestuet gearbeit.Ca 100 Ponys, 1 Drittel Shettys, ein Drittel Haflinger, 1 Drittel Welsh verschiedener Sektionen!
    Alle bekommen die klassische Heu/Hafer Fütterung!Und wir hatten keinerlei Nachteile...die Shettys 400g am Tag, verteilt auf 4 Mahlzeiten am Tag.Die "großen" ein wenig mehr.Im Winter versteht sich-im Sommer gibts Weidegang!
    Alle Ponys gehen mit Kindern im Schulbtrieb und sind sehr brav!!!Und wir haben insgesamt 4(!!!) Ponys die rehegefährdet sind, was aber durchaus an unseren fetten Marschweiden liegt und nicht am Hafer!



    Re: Absetzen des Kraftfutters?

    Fussel - 11.05.2008, 17:25


    Jetz bin ich doch etwas erleichtert. Die Informationen von Gimmi waren mir auch so bekannt und ich konnte wie gesagt bei Fussel keinerlei negative Auswirkungen feststellen. Der alte Mann von dem ich sie gekauft habe schwörte auf den Hafer und hält schon ein paar Jahrzehnte Shettys, darauf habe ich mich verlassen und nur in der Verfütterungsmenge aufgepaßt .
    LG Conny



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Shettyclub



    Ähnliche Beiträge wie "Absetzen des Kraftfutters?"

    Hilfe für Bob -vermittelt- - BekeeLi (Mittwoch 12.10.2011)
    Abmeldungen - Anima (Mittwoch 29.11.2006)
    Abmeldungen - G-Russ (Sonntag 15.04.2007)
    Abmeldungen... - Anonymous (Samstag 10.06.2006)
    Abmeldungen Übersicht - Termine - Anarchy-noc (Sonntag 13.05.2007)
    Urlaub und andere Abmeldungen - Kathrin (Samstag 16.09.2006)
    Sowas von bescheuert - Jasmin (Montag 12.03.2007)
    Abmeldungen! - lurieen (Mittwoch 28.02.2007)
    Wie bescheuert muß man sein ??? - ScoTTiE (Freitag 18.11.2005)
    Abmeldungen - Kelish (Mittwoch 12.09.2007)