www.Perthes-Forum.de
Verfügbare Informationen zu "Bericht - Variationsosteothomie"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Christian35HB
  • Forum: www.Perthes-Forum.de
  • Forenbeschreibung: Das Forum der Deutschen Morbus Perthes Initiative. (www.Morbus-Perthes.de)
  • aus dem Unterforum: Operation
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Montag 23.07.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Bericht - Variationsosteothomie
  • Letzte Antwort: vor 4 Jahren, 1 Monat, 2 Tagen, 1 Minute
  • Getaggt durch: Hunde

Alle Beiträge und Antworten zu "Bericht - Variationsosteothomie"

Re: Bericht - Variationsosteothomie

Christian35HB - 20.10.2014, 11:48
Bericht - Variationsosteothomie
Hallo zusammen,

hier ein kleiner Bericht, wie es unserem kleinen bisher mit MP ergangen ist.

Ursprünglich diagnostiziert wurde es Ende Juli 2013 durch einen niedergelassenen Orthopäden in Bremen, der eine Überweisung für den Annastift in Hannover ausgestellt hat, um eine genauere Diagnostik durchzuführen. Mitte August 2013 wurden wir aus dem Annastift entlassen mit der Diagnose "Wie kommt der Kollege denn auf den Bolzen ? Das ist kein Morbus Perthes"

Im Januar 2014 waren wir erneut zu Kontrolle beim niedergelassenen Orthopäden und siehe da: MP wurde bestätigt. Wir sind somit wieder in den Annastift und dort wurde uns lediglich gesagt: "Der ist mit seinen 2 Jahren noch so klein, den lassen wir einfach laufen und warten ab was passiert."

Also haben wir uns entschieden eine Zweitmeinung im Altonaer Kinderkrankenhaus in Hamburg einzuholen. Hier wurde die Diagnostik wesentlich genauer gemacht. Es wurden MRT-Bilder mit Kontrastmitteln gemacht um uz sehen, wie weit die Durchblutungsstörung im Hüftkopf ist. Hier wurde das erste Mal eine OP ins Spiel gebracht. Nach Rücksprache mit den Oberärzten und dem Chefarzt, wurde aber die OP zunächst verschoben, da er mit noch nicht mal 3 Jahren einfach zu jung war.

Im August 2014 wurde dann erneut eine Röntgenkontrolle gemacht und die Behandlung unseres Sohnes in die Hände der Oberärztin und des Chefarztes gelegt, da er der kleinste Patient mit MP in Hamburg war, bei dem eine Osteotomie des Oberschenkelknochens durchgeführt werden sollte.

Vor zwei Wochen haben wir die OP nun machen lassen und ich kann sagen: Ist alles gar nicht so schlimm, wie viele immer schreiben. Sicher, die erste Nacht nach der OP ist sicher nicht angenehm und der kleine Mann hatte ziemliche Schmerzen und hatte eine Schmerzpumpte bekommen. Aber er war sehr tapfen und ab dem dritten Tag konnte er sogar ohne Schmerzpumpe im Liegerollstuhl nach draußen an die frische Luft. Am vierten Tag wurde er nur noch mit Nurofensaft behandelt, durfte das erste mal im normalen Rollstuhl sitzen und seit dem 6. ist er faktisch ohne Schmerzmittel.

Trotz seines jungen Alters wurde er nicht in einen Gips gepackt, sondern schläft in einem Schaumstoffblock zum spreizen der Beine und hat in seinem Rollstuhl ein Spreizpolster. Er macht keine Anstalten aufzustehen, meckert überhaupt nicht und freut sich, wenn er mit seiner Schwester draußen spielen darf. Er weiß, dass er nicht laufen kann und darf und akzeptiert das auch so. In 4 Wochen geht es dann für 3 Wochen zur Reha und dann hoffen wir mal, dass er auf seinen eigenen Füßen den Weihnachtsmann begrüßen kann :)

Mit dem Altonaer Kinderkrankenhaus sind wir sehr zufrieden. Tolle und sehr zuvorkommende Ärzte, die alles sehr genau erläutern und jede unserer Fragen mit einer Engelsgeduld beantwortet haben. Tolle Schwestern, die immer hilfsbereit waren und sehr liebevoll im Umgang mit den Kindern sind. Mein Baugefühl, den Ärzten in Hamburg zu vertrauen, war bisher genau richtig. Jetzt heißt es hoffen, dass der Perthes sich so entwickelt, dass er später keine Probleme bekommt.

In diesem Sinne, allen hier alles Gute!

[/list]
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Op war Erfolg! - gepostet von kiki am Samstag 20.10.2007
Etwas Super-Positives - gepostet von Leana am Donnerstag 28.08.2008
Diese Dämonen - gepostet von Michaela am Freitag 05.12.2008
Ähnliche Beiträge
Schiffe und Waffensysteme der Dämmerung - gepostet von Reich der Dämmerung am Sonntag 09.10.2011
Franz Müntefering wird Vize-Kanzler und Arbeitsminister - gepostet von Fightdragon am Donnerstag 13.10.2005
Sind wir wirklich eine Randerscheinung? - gepostet von KASIMIR am Sonntag 25.11.2007
News - gepostet von kimsmile am Sonntag 13.07.2008