Untitled
Verfügbare Informationen zu "DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Max1
  • Forenurl: Klick
  • aus dem Unterforum: Tusem Essen
  • Antworten: 8
  • Forum gestartet am: Sonntag 19.03.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen
  • Letzte Antwort: vor 4 Jahren, 27 Tagen, 19 Stunden, 46 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen"

Re: DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen

Max1 - 19.10.2014, 09:16
DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen
Wölfe treffen auf den nächsten Traditionsklub

DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen (So 19.10. / 17 Uhr / sOliver Arena)

Letzte Woche der TV Großwallstadt, jetzt am Sonntag der TuSEM Essen. Zwei große Namen im internationalen Handball, gegen die die Wölfe unmittelbar hintereinander antreten werden. Irgendwie aber auch vertauschte Rollen beim anstehenden Heimspiel der DJK Rimpar Wölfe gegen den Traditionsverein von der Ruhr. Drei deutsche Meister- und drei Pokaltitel, sowie drei internationale Pokale hat der Turn- und Sportverein Essen-Margarethenhöhe e. V. 1926, in der Vereinsvitrine der Handballer stehen. Doch die Zeiten haben sich geändert und die Wölfe gehen diesmal, auf Grund der Ergebnisse aus dem ersten Saisonviertel, nicht als Außenseiter ins Rennen.



Doch Vorsicht ist geboten, denn wie ausgeglichen die Liga ist, kann man jeden Spieltag neu erleben. Bestes Beispiel hierfür sind die beiden letzten Ergebnisse des TuSEM. Einer deftigen 28:15 Schlappe gegen den TV Großwallstadt, ließ die Draginski-Sieben einen überraschenden Heimsieg gegen den Bundesligaabsteiger TV Emsdetten folgen. Etwas kurios dabei der Spielverlauf. Mit zehn Treffern lagen die Essener kurz nach der Halbzeit vorne und schienen einem Kantersieg entgegen zu steuern, ehe sie sich im Anschluss Tor um Tor abknabbern ließen und am Ende noch einen hauchdünnen 28:27 Sieg über die Ziellinie brachten.

Damit erst einmal die Abstiegsränge verlassen werden können, wollen die Gäste dieses jüngste Erfolgerlebnis sicher als Initialzündung nutzen, um sich so schnell als möglich ins sichere Tabellenmittelfeld vor zu arbeiten. Möglicherweise sind die Rimparer Wölfe dafür im Moment genau der richtige Gegner.



Gegen das derzeit zweitplatzierte Überraschungsteam aus Unterfranken, ist der Erfolgsdruck für die Gäste nur gering und gleichzeitig zeigten die Wölfe zuletzt, dass sie durchaus schlagbar sind. Brauchbare Voraussetzungen also für die Mannschaft von Trainer Mark Dragunski, der die schwierige Aufgabe hat einen personellen Umbruch in seinem Team umzusetzen und gleichzeitig erfolgreich zu sein.

Einige Leistungsträger mit Erstligaerfahrung verließen die Margarethenhöher nach dem letzten Spieljahr und neue, gestandene Zweitligaakteure, wie Paul Trodler (Nordhorn-Lingen), Dennis Szczesny (Bittenfeld) und der erfahrenen Weltmeister von 2007 Michael Hegemann, kamen neu ins Team. Gemischt mit den etablierten Essener Spielern sowie einigen jungen Talenten sollen sie das neue Gesicht für die Zukunft des Traditionsvereins verkörpern. Erschwert haben den Saisonstart natürlich die verletzungsbedingten Ausfälle von z.B. Rückraumschütze Szczesny, dem Außentorjäger Lasse Seidel und zuletzt Pascal Tovornik, der als Linkshänder auch gerne mal mit der rechten Hand einen Wurf auf das gegnerische Tor abfeuert.



Die Wölfe sollten sich vor allem auf sich selbst konzentrieren, um zurück in die Erfolgspur zu finden. Jens Bürkle hatte während der Woche im Rahmen der Spielvorbereitung so einiges aufzuarbeiten und hat die Niederlage aus der Vorwoche beim Unterfrankenderby sicher dazu genutzt, um die richtigen Lehren zu vermitteln. Dabei steht einzig die Begegnung gegen Essen im Fokus, auch wenn der Pokalknüller um den Einzug ins Achtelfinale, am nächsten Mittwoch in Rimpar gegen den ThSV Eisenach, schon seine Schatten voraus wirft.

Die Spieler um Kapitän Stefan Schmitt sind sich jedenfalls bewusst und fest entschlossen, die Angriffseffektivität wieder nach oben zu schrauben, um sich das Selbstvertrauen aus dem Traumstart erhalten zu können. Damit dies ein wenig leichter fällt, hoffen die Grün-Weißen wieder auf einen ähnlichen Zuschauerzuspruch wie bei den bisher absolvierten Heimspielen, welcher unbestritten ein immens wichtiger Faktor war, um die nach wie vor weiße Heimweste zu sichern.

Quelle: http://www.rimparerhandballer.de/index.php?option=com_content&view=article&id=658:1415-090-03&catid=84&Itemid=101

Re: DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen

Max1 - 19.10.2014, 09:21

Handball: 2. Bundesliga Männer

„Ich erwarte einen heißen Tanz“

Julian Bötsch und die Handballer des Zweitligisten DJK Rimpar Wölfe bekommen es mit TuSEM Essen zu tun




Wer wissen möchte, wie sich der Rimparer Höhenflug in der zweiten Handball-Bundesliga anfühlt, muss hoch hinaus. Daran hat auch die erste Saisonniederlage im Unterfranken-Derby beim TV Großwallstadt nichts geändert. Also geht es zusammen mit Wölfe-Kreisläufer Julian Bötsch hinauf in den 16. Stock. Auf dem höchsten Punkt im Würzburger Stadtteil Sanderau liegt ein Café. Von dort oben aus wirken die Autos und Häuser wie Miniaturen aus einer Modellwelt. Auch die Würzburger s.Oliver Arena ist zu sehen. Sie erinnert aus dieser Perspektive ein wenig an einen Schuhkarton. Darin fordern die Rimparer am Sonntag um 17 Uhr den Altmeister TuSEM Essen zum Duell. „Ich erwarte einen heißen Tanz. Doch wenn wir es wieder auf den Punkt bringen, können wir die Essener schlagen“, sagt Bötsch über den Dächern Würzburgs mit dem Selbstvertrauen eines Tabellenzweiten.

Das „wieder“ rührt vom letzten Spiel, vielleicht auch noch vom vorletzten in Hildesheim. Einmal gelangen lediglich 19 eigene Treffer, das andere Mal 18. Einmal hat es noch zum Sieg gereicht, das andere Mal nicht mehr. Doch einen Vergleich zwischen beiden Partien möchte Bötsch nicht ziehen: „Beim Sieg gegen Hildesheim war viel Glück und Kampf dabei.“ Im Unterfranken-Derby sei man dagegen an einem starken Gegner gescheitert – und am eigenen Unvermögen. 24 Fehlwürfe und zehn technische Fehler sind jedenfalls eine ganze Menge. „Die Stimmung war beim Training unter der Woche nicht mehr so gelöst wie zuletzt“, findet Bötsch. Vielleicht kam der Dämpfer auch genau zur rechten Zeit. Denn die Rimparer haben eine Englische Woche mit drei Spielen binnen einer Woche vor sich. Nach dem Heimspiel gegen den Deutschen Meister von 1986, 1987 und 1989 kommt Erstliga-Absteiger Eisenach am Mittwoch anlässlich der zweiten Pokal-Hauptrunde nach Rimpar. Anschließend müssen die Wölfe beim TV 1893 Neuhausen antreten.

Aus ihrer Vogelperspektive können die Wölfe das straffe Programm eigentlich ohne Druck angehen. 14 Punkte hatten die Rimparer in der vergangenen Saison nach dem Heimsieg gegen Hamm-Westfalen am 1. März und damit erst nach dem 24. Spieltag auf dem Konto. Die derzeitige Erfolgssträhne hängt eng mit der Abwehrarbeit und so eben auch mit Bötsch zusammen. Denn der 25-Jährige ist es, der nach dem Karriereende von Daniel Sauer häufig die Kommandos im DJK-Deckungsverbund gibt. Nach acht Spieltagen haben die Wölfe die wenigsten Gegentreffer aller 20 Klubs kassiert. Die Luft am Wölfe-Strafraum ist so dünn wie die auf einem Wolkenkratzer. „Natürlich fehlt Daniel der Mannschaft. Doch ein solcher Verlust kann auch Kräfte freisetzen. Wir wollten beweisen, dass wir auch ohne ihn in dieser Liga unseren Mann stehen können. Dass es uns bislang so gut gelingt, war nicht zu erwarten“, sagt Bötsch, der bei 1,90 Meter Körpergröße mittlerweile 100 Kilo auf die Waage bringt.
WERBUNG
Akribische Arbeit

Zur Abwehrarbeit zählt indes auch das schnelle Umschaltspiel. „Daran hat es zuletzt etwas gehapert“, so der aus Nüdlingen (Lkr. Bad Kissingen) stammende Kreisläufer. Das dürfte auch DJK-Trainer Jens Bürkle nicht entgangen sein. Bötsch, der beim HSC Bad Neustadt das Handballspielen gelernt hat, ist bereits das fünfte Jahr in Rimpar und hat folglich auch Bürkles Vorgänger Heiko Karrer über einen längeren Zeitraum erlebt. Was hat sich zwischenzeitlich geändert? „Wir arbeiten noch akribischer und detaillierter als zuvor“, sagt Bötsch. Dem Trainer falle sofort auf, wenn man nur eine falsche Handbewegung mache oder wenige Zentimeter zu weit links stehe. Ob die Wölfe unter Karrer zum jetzigen Zeitpunkt auch dort oben im Zweitliga-Tableau stehen würden, vermag Bötsch nicht zu beantworten: „Das ist eine schwierige Frage. Heiko hat sicher gemeinsam mit den Verantwortlichen den Grundstein für den heutigen Erfolg gelegt.“ Der Ausblick im 16. Stock ist herrlich und es ist irgendwie schade, im Aufzug wieder nach unten auf die Erde rauschen zu müssen. Es ist Bötsch und seinem Team zu wünschen, dass die Landung nach dem Höhenflug langsamer vonstattengeht.
TuSEM Essen – DJK Rimpar Wölfe
(Sonntag, 17 Uhr, s. Oliver Arena, live bei „TV touring“)

Für TuSEM Essen (17./4:12) war das Großwallstädter Gastspiel noch viel bitterer als für die DJK Rimpar Wölfe (2./14:2). Mit 15:28 ging der Traditionsklub aus dem Ruhrgebiet kürzlich in Aschaffenburg baden. Doch zuletzt gelang der Sieben des früheren deutschen National-Kreisläufers Mark Dragunski ein Heimsieg gegen Erstliga-Absteiger TV Emsdetten. Mit einem weiteren Erfolg in Unterfranken wollen die Essener die Abstiegsränge verlassen. Die Partie in Würzburg wird beim Regionalsender „TV touring“ live und in voller Länge übertragen.
Jörg Rieger


Quelle: http://www.rimparerhandballer.de/index.php?option=com_content&view=article&id=660

Re: DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen

Max1 - 19.10.2014, 09:23

TUSEM reist am Sonntag zum Überraschungsteam nach Rimpar

Am Sonntag, den 19.10.2014, tritt der TUSEM auswärts beim Überraschungsteam der bisherigen Saison, in Rimpar, an. Anwurf der Partie in der s.Oliver Arena (Stettiner Str. 1, 97074 Würzburg) ist um 17.00 Uhr.

Nach dem wertvollen Heimerfolg gegen den TV Emsdetten startete der TUSEM am Montag mit Schwung und Motivation in eine konzentrierte und engagierte Trainingswoche und der taktischen Vorbereitung auf den nächsten Gegner DJK Rimpar Wölfe. „Natürlich war der erste Heimsieg enorm wichtig für uns. Man hat gespürt, wie das Erfoglserlebnis den Jungs Auftrieb gegeben hat“, resümiert Trainer Mark Dragunski.



Nun startet der TUSEM am Sonntag in eine englische Woche. Am Sonntag tritt der TUSEM in Rimpar an, ehe es am kommenden Mittwoch (22.10.14, Anwurf 19.30 Uhr) im Pokalspiel am heimischen Hallo gegen den amtierenden Pokalsieger die Füchse Berlin geht und abschließend sonntags (26.10.14, Anwurf 18.00 Uhr) der VfL Bad Schwartau in Essen seine Visitenkarte abgibt.

Nach aktuellem Informationsstand aus der medizinischen Abteilung werden die beiden Rückraumrechten Pasqual Tovornik und Marcus Bouali wieder ins Geschehen eingreifen können. Bei Sebastian Bliß gab es unter Woche auch positive Meldung von Teamärztin Dr. Sabine Sörries, die Genesung verläuft sehr gut und Sebastian kann im besten Fall schon zu Beginn des Novembers wieder einsteigen. Bei Dennis Szczesny hingegen wird es leider noch dauern. Auch wenn der Heilungsprozess sehr gut verläuft, ist ein Einsatz in diesem Jahr fraglich.

„Wir haben uns sehr über die Rückkehr von Lasse gefreut und hoffen nun natürlich auch, dass unsere beiden Spieler im rechten Rückraum Pasqual und Marcus am Sonntag dazu stoßen. Rimpar ist die Überraschungsmannschaft schlechthin im bisherigen Saisonverlauf, es gab nur wenige Veränderungen im Kader, die Mannschaft ist dadurch sehr eingespielt, was gerade zu Beginn einer Saison ein großer Vorteil ist. Sie agieren taktisch sehr gut und diszipliniert und spielen verschiedene Abwehrsysteme auf hohem Niveau. Unsere Trainingswoche verlief aber auch sehr gut, wir freuen uns auf das Spiel, werden alles in die Waagschale werfen und glauben an unsere Chance“, so Trainer Mark Dragunski mit Blick auf den Gegner.

Nach dem Aufstieg der Wölfe aus Rimpar in der Saison 2012/2013, konnte das Team um Trainer Jens Bürkle in der vergangenen Saison die Klasse halten und schloss mit einem achtbaren 14. Tabellenplatz ab. In der aktuellen Saison erwischten die Wölfe einen Traumstart mit 14:0 Punkten in Serie und mussten erst am letzten Spieltag die erste und einzige Niederlage der Saison beim Unterfranken-Derby in Grosswallstadt mit 18:24 hinnehmen. Nur zwei Neuzugänge musste Trainer Bürkle neu ins Team integrieren mit Maximilian Drude kam ein neuer Halbrechter aus Coburg und der Rückraumlinke Benedikt Brielmeier schloss sich aus Balingen kommend den Wölfen an. Die Toptorschützen des Teams sind Mittelmann Sebastian Kraus mit 47/26 Treffern und Rückraumrechts Steffen Kaufmann mit 41/1 Toren. Dahinter sind die Torschützen gleichmäßig verteilt, was auf ihr taktisches Spiel und die mannschaftliche Geschlossenheit zurückzuführen ist und eben auch die momentane Stärke des Teams ausmacht.

Quelle: http://www.tusemessen.de/aktuelles/meldungen/single/view/2014/10/17/tusem-reist-am-sonntag-zum-ueberraschungsteam-nach-rimpar/

Re: DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen

Max1 - 19.10.2014, 09:26

Tusem gastiert in Rimpar
17.10.2014 | 19:08 Uhr

Tusem gastiert in Rimpar

Aufmerksam: Paul Trodler will mit dem Tusem in Rimpar überraschen.Foto: Michael Gohl

Mit dem Rückenwind des ersten Heimsiegs fährt Handball-Zweitligist Tusem am Sonntag zum Auswärtsspiel bei der DJK Rimpar. Die Unterfranken sind das Überraschungsteam der Liga, grüßen vom zweiten Tabellenplatz. „So weit oben hatte ich sie nicht erwartet“, räumt selbst Tusem-Coach Mark Dragunski ein.

Handball-Zweitligist Tusem fährt am Sonntag mit dem Rückenwind des ersten Heimsieges zum Auswärtsspiel bei der DJK Rimpar (17 Uhr, s’Oliver Arena Würzburg).

Den Unterfranken stehen zwei Spielstätten zur Verfügung. Die Halle in Markt Rimpar fasst etwa 1000 Zuschauer. Zu Derbys und Spitzenspielen weicht Rimpar allerdings nach Würzburg aus, wo gut 3000 Zuschauer die Partie verfolgen können. Unterfranken gegen Ruhrgebiet – als Derby kommt das kaum in Frage. Und in die Kategorie „Spitzenspiel“ lässt sich die Partie auch nur mit sehr viel Fantasie einordnen. „Rimpar schwimmt auf einer Erfolgswelle. So weit oben habe ich sie nicht erwartet“, sagt Tusem-Trainer Mark Dragunski über den Tabellenzweiten.

Sieben Siege aus acht Spielen lautet die ansehnliche Zwischenbilanz der Gastgeber. Unter den Gegnern waren zwar vier Klubs aus der unteren Tabellenregion, doch auch beim Tabellenvierten Nordhorn sowie daheim gegen Erstligaabsteiger Eisenach (Rang zwölf) fuhr das Team von Trainer Jens Bürkle die Punkte ein. Erst am achten Spieltag gab es beim Unterfranken-Derby in Großwallstadt mit 18:24 die erste Niederlage.

„Wir sind zwar Außenseiter, doch wir fahren nicht nach Rimpar, um die Partie abzuschenken“, betont Dragunski. Mit dem Heimsieg gegen TV Emsdetten sei eine Last abgefallen, das habe er im Training merklich gespürt. Und da sich die Personalsituation wieder ein wenig zu entspannen verspricht – die Linkshänder Pasqual Tovornik und Marcus Bouali kehren wieder in den Kader zurück – sieht der Tusem-Coach einen Aufwärtstrend. Favorit bleibt Rimpar. „Aber solche Spiele, erst recht vor einer guten Kulisse, sind doch die, die Spaß machen“.

Dietmar Mauer

Tusem gastiert in Rimpar | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/essen/tusem-gastiert-in-rimpar-id9944577.html#plx1177378068

Quelle: http://www.derwesten.de/sport/lokalsport/essen/tusem-gastiert-in-rimpar-id9944577.html

Re: DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen

Max1 - 19.10.2014, 09:29

https://www.facebook.com/rimparerhandballer

Liveticker:

http://www.dkb-handball-bundesliga.de/live/matches/liveticker/2089/515/2

Re: DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen

Max1 - 19.10.2014, 21:29

Ticker
(23:21)
Das Spiel ist beendet
60:00 (23:21)
Tor durch 68 Sauer, Julian (DJK Rimpar Wölfe)
59:46 (22:21)
Zeitspiel aufgehoben gegen TUSEM Essen
59:43 (22:21)
15 Seidel, Lasse (TUSEM Essen) wirft den Ball (RM/fern) am Tor vorbei
59:32 (22:21)
Zeitspiel angezeigt gegen TUSEM Essen
59:00 (22:21)
Technischer Fehler (Kreis) durch Spieler 15 Schäffer, Jan (DJK Rimpar Wölfe)
58:48 (22:21)
Team-Timeout DJK Rimpar Wölfe
58:25 (22:21)
Torwartwechsel DJK Rimpar Wölfe, nun im Tor: 16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe)
58:21 (22:21)
Tor nach 7-Meter durch 15 Seidel, Lasse (TUSEM Essen)
58:17 (22:21)
Torwartwechsel DJK Rimpar Wölfe, nun im Tor: 22 Brustmann, Max (DJK Rimpar Wölfe)
58:17 (22:21)
7-Meter für TUSEM Essen nach Foul von 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe) an 19 Hornyak, Peter (TUSEM Essen)
57:58 (22:20)
2 Minuten Strafe gegen 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
57:58 (22:20)
Tor (RA/nah) durch 15 Schäffer, Jan (DJK Rimpar Wölfe) nach Assist von 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe)
57:06 (21:20)
Tor (RL/nah) durch 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
56:39 (21:19)
Tor (KM) durch 15 Schäffer, Jan (DJK Rimpar Wölfe) nach Assist von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
56:00 (20:19)
Ballverlust von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen) nach Steal von 68 Sauer, Julian (DJK Rimpar Wölfe)
55:53 (20:19)
Zeitspiel aufgehoben gegen TUSEM Essen
55:50 (20:19)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RR/fern) von 6 Keller, Simon (TUSEM Essen)
55:45 (20:19)
Zeitspiel angezeigt gegen TUSEM Essen
55:12 (20:19)
Ballverlust von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
54:38 (20:19)
Torwartwechsel DJK Rimpar Wölfe, nun im Tor: 16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe)
54:35 (20:19)
Tor nach 7-Meter durch 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
54:30 (20:19)
Torwartwechsel DJK Rimpar Wölfe, nun im Tor: 22 Brustmann, Max (DJK Rimpar Wölfe)
54:30 (20:19)
7-Meter für TUSEM Essen nach Foul von 31 Spieß, Tom (DJK Rimpar Wölfe) an 6 Keller, Simon (TUSEM Essen)
54:30 (20: 18 )
2 Minuten Strafe gegen 31 Spieß, Tom (DJK Rimpar Wölfe)
54:01 (20: 18 )
Team-Timeout TUSEM Essen
53:33 (20: 18 )
68 Sauer, Julian (DJK Rimpar Wölfe) wirft den Ball nach Tempogegenstoß am Tor vorbei
53:22 (20: 18 )
3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen) trifft mit seinem Wurfversuch (RM/fern) nur den Pfosten
53:11 (20: 18 )
Ballverlust von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
52:21 (20: 18 )
Stürmerfoul von 15 Seidel, Lasse (TUSEM Essen) an 68 Sauer, Julian (DJK Rimpar Wölfe)
52:13 (20: 18 )
18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe) trifft mit seinem Wurfversuch nach Tempogegenstoß nur den Pfosten
51:35 (20: 18 )
Tor (RL/nah) durch 3 Spieß, Lars (DJK Rimpar Wölfe) nach Assist von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
51:05 (19: 18 )
Zeitspiel aufgehoben gegen TUSEM Essen
50:55 (19: 18 )
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 24 Ridder, Carsten (TUSEM Essen)
50:40 (19: 18 )
Zeitspiel angezeigt gegen TUSEM Essen
50:09 (19: 1 8 )
Torwartwechsel TUSEM Essen, nun im Tor: 1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen)
49:47 (19: 18 )
Tor nach 7-Meter durch 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe)
49:40 (19: 18 )
Torwartwechsel TUSEM Essen, nun im Tor: 16 Heissenberg, Björn (TUSEM Essen)
49:40 (19: 18 )
7-Meter für DJK Rimpar Wölfe nach Foul von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen) an 68 Sauer, Julian (DJK Rimpar Wölfe)
49:40 (18: 18 )
Verwarnung gegen Dragunski, Mark (TUSEM Essen)
49:40 (18: 18 )
2 Minuten Strafe gegen 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
48:54 (18: 18 )
Team-Timeout DJK Rimpar Wölfe
48:27 (18: 18 )
Zeitspiel aufgehoben gegen TUSEM Essen
48:26 (18: 18 )
Tor (RL/fern) durch 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
48:20 (18:17)
Zeitspiel angezeigt gegen TUSEM Essen
47:22 (18:17)
1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe)
46:52 (18:17)
Tor (RM/fern) durch 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen) nach Assist von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
46:20 (18:16)
43 Brielmeier, Benedikt (DJK Rimpar Wölfe) trifft mit seinem Wurfversuch (RM/fern) nur den Pfosten
45:49 (18:16)
Ballverlust von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen) nach Steal von 68 Sauer, Julian (DJK Rimpar Wölfe)
45:11 (18:16)
Tor (RM/fern) durch 43 Brielmeier, Benedikt (DJK Rimpar Wölfe)
45:10 (17:16)
Zeitspiel aufgehoben gegen DJK Rimpar Wölfe
45:06 (17:16)
Zeitspiel angezeigt gegen DJK Rimpar Wölfe
44:12 (17:16)
Zeitspiel aufgehoben gegen TUSEM Essen
44:09 (17:16)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
43:51 (17:16)
Zeitspiel angezeigt gegen TUSEM Essen
42:54 (17:16)
14 Bötsch, Julian (DJK Rimpar Wölfe) blockt den Wurfversuch (RM/fern) von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
42:02 (17:16)
18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe) trifft mit seinem Wurfversuch (RM/fern) nur den Pfosten
41:16 (17:16)
Tor (RL/nah) durch 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
40:16 (17:15)
Tor (KM) durch 33 Mürköster, Justin (TUSEM Essen) nach Assist von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
39:40 (17:14)
Stürmerfoul von 8 Schömig, Dominik (DJK Rimpar Wölfe) an 19 Hornyak, Peter (TUSEM Essen)
39:02 (17:14)
Stürmerfoul von 20 Tovornik, Pasqual (TUSEM Essen) an 8 Schömig, Dominik (DJK Rimpar Wölfe)
38:45 (17:14)
1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 43 Brielmeier, Benedikt (DJK Rimpar Wölfe)
37:51 (17:14)
Zeitspiel aufgehoben gegen TUSEM Essen
37:48 (17:14)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 20 Tovornik, Pasqual (TUSEM Essen)
37:42 (17:14)
Zeitspiel angezeigt gegen TUSEM Essen
37:09 (17:14)
Tor (RL/fern) durch 43 Brielmeier, Benedikt (DJK Rimpar Wölfe) nach Assist von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
36:33 (16:14)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
36:19 (16:14)
2 Minuten Strafe gegen 8 Schömig, Dominik (DJK Rimpar Wölfe)
36:11 (16:14)
1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen) hält den Wurfversuch (RR/fern) von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
35:40 (16:14)
Tor (RR/fern) durch 20 Tovornik, Pasqual (TUSEM Essen) nach Assist von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
35:27 (16:13)
2 Minuten Strafe gegen 14 Bötsch, Julian (DJK Rimpar Wölfe)
34:47 (16:13)
Tor nach Tempogegenstoß durch 68 Sauer, Julian (DJK Rimpar Wölfe)
34:40 (15:13)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
33:51 (15:13)
Ballverlust von 7 Schmitt, Stefan (DJK Rimpar Wölfe)
33:13 (15:13)
Tor (RL/nah) durch 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
32:33 (15:12)
Tor (RM/fern) durch 43 Brielmeier, Benedikt (DJK Rimpar Wölfe)
32:30 (14:12)
18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe) trifft mit seinem Wurfversuch (RR/fern) nur den Pfosten
32:22 (14:12)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RA/nah) von 19 Hornyak, Peter (TUSEM Essen)
32:14 (14:12)
1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen) hält den Wurfversuch (KM) von 14 Bötsch, Julian (DJK Rimpar Wölfe)
31:29 (14:12)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
30:53 (14:12)
Tor (RM/fern) durch 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe) nach Assist von 7 Schmitt, Stefan (DJK Rimpar Wölfe)
29:59 (13:12)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
29:34 (13:12)
Ballverlust von 7 Schmitt, Stefan (DJK Rimpar Wölfe)
28:46 (13:12)
20 Tovornik, Pasqual (TUSEM Essen) trifft mit seinem Wurfversuch (RR/fern) nur den Pfosten
28:12 (13:12)
Tor nach 7-Meter durch 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe)
28:04 (13:12)
7-Meter für DJK Rimpar Wölfe nach Foul von 10 Hansen, David (TUSEM Essen) an 31 Spieß, Tom (DJK Rimpar Wölfe)
27:41 (12:12)
Team-Timeout DJK Rimpar Wölfe
27:37 (12:12)
Tor (RL/fern) durch 15 Seidel, Lasse (TUSEM Essen)
27:22 (12:11)
1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen) hält den Wurfversuch (KM) von 15 Schäffer, Jan (DJK Rimpar Wölfe)
26:53 (12:11)
Tor nach 7-Meter durch 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
26:27 (12:10)
Verwarnung gegen 15 Schäffer, Jan (DJK Rimpar Wölfe)
26:26 (12:11)
7-Meter für TUSEM Essen nach Foul von 15 Schäffer, Jan (DJK Rimpar Wölfe) an 33 Mürköster, Justin (TUSEM Essen)
25:25 (12: 10 )
Stürmerfoul von 15 Schäffer, Jan (DJK Rimpar Wölfe) an 19 Hornyak, Peter (TUSEM Essen)
25:04 (12: 10 )
Verwarnung gegen 10 Hansen, David (TUSEM Essen)
24:25 (12: 10 )
Tor (RL/fern) durch 10 Hansen, David (TUSEM Essen)
23:24 (12:9)
Ballverlust von 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe)
22:45 (12:9)
Tor nach Tempogegenstoß durch 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
22:39 (12: 8 )
Ballverlust von 3 Spieß, Lars (DJK Rimpar Wölfe)
22:04 (12: 8 )
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
21:24 (12: 8 )
1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen) hält den Wurfversuch (RR/fern) von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
20:54 (12: 8 )
Ballverlust von 20 Tovornik, Pasqual (TUSEM Essen) nach Steal von 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe)
20:04 (12: 8 )
Tor (LA/nah) durch 15 Seidel, Lasse (TUSEM Essen) nach Assist von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
19:29 (12:7)
Tor (RM/fern) durch 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe)
18:51 (11:7)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RL/fern) von 10 Hansen, David (TUSEM Essen)
18:43 (11:7)
Stürmerfoul von 31 Spieß, Tom (DJK Rimpar Wölfe) an 20 Tovornik, Pasqual (TUSEM Essen)
18:30 (11:7)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
17:49 (11:7)
Tor (RM/fern) durch 3 Spieß, Lars (DJK Rimpar Wölfe)
17:36 (10:7)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 10 Hansen, David (TUSEM Essen)
17:19 (10:7)
Verwarnung gegen 3 Spieß, Lars (DJK Rimpar Wölfe)
16:41 (10:7)
Team-Timeout TUSEM Essen
16:36 (10:7)
Tor nach 7-Meter durch 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe)
16:09 (10:7)
7-Meter für DJK Rimpar Wölfe nach Foul von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen) an 15 Schäffer, Jan (DJK Rimpar Wölfe)
15:42 (9:7)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RR/fern) von 20 Tovornik, Pasqual (TUSEM Essen)
14:55 (9:7)
Tor nach Tempogegenstoß durch 8 Schömig, Dominik (DJK Rimpar Wölfe)
14:49 (8:7)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 6 Keller, Simon (TUSEM Essen)
14:15 (8:7)
Tor nach 7-Meter durch 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe)
13:45 (8:7)
7-Meter für DJK Rimpar Wölfe nach Foul von 27 Trodler, Paul (TUSEM Essen) an 8 Schömig, Dominik (DJK Rimpar Wölfe)
13:18 (7:7)
Tor (RM/nah) durch 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
12:59 (7:6)
18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe) trifft mit seinem Wurfversuch (RR/fern) nur den Pfosten
12:54 (7:6)
Zeitspiel aufgehoben gegen TUSEM Essen
12:49 (7:6)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RL/fern) von 15 Seidel, Lasse (TUSEM Essen)
12:43 (7:6)
Zeitspiel angezeigt gegen TUSEM Essen
12:34 (7:6)
14 Bötsch, Julian (DJK Rimpar Wölfe) blockt den Wurfversuch (RM/fern) von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
11:58 (7:6)
Tor (RR/fern) durch 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
11:18 (6:6)
Tor (RM/fern) durch 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
10:51 (6:5)
Tor (KM) durch 8 Schömig, Dominik (DJK Rimpar Wölfe) nach Assist von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
10:30 (5:5)
Tor (KM) durch 27 Trodler, Paul (TUSEM Essen) nach Assist von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
10:09 (5:4)
Torwartwechsel TUSEM Essen, nun im Tor: 1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen)
09:34 (5:4)
Tor nach 7-Meter durch 4 Kraus, Sebastian (DJK Rimpar Wölfe)
09:30 (5:4)
Torwartwechsel TUSEM Essen, nun im Tor: 16 Heissenberg, Björn (TUSEM Essen)
09:30 (4:4)
Verwarnung gegen 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
09:25 (5:4)
7-Meter für DJK Rimpar Wölfe nach Foul von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen) an 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
09:01 (4:4)
Tor (RM/fern) durch 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
08:32 (4:3)
Tor (RA/nah) durch 34 Winkler, Jan (DJK Rimpar Wölfe) nach Assist von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
08:04 (3:3)
2 Minuten Strafe gegen 1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen)
08:02 (3:3)
Ballverlust von 6 Keller, Simon (TUSEM Essen) nach Steal von 34 Winkler, Jan (DJK Rimpar Wölfe)
07:11 (3:3)
Tor (KM) durch 14 Bötsch, Julian (DJK Rimpar Wölfe) nach Assist von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
06:43 (2:3)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (LA/nah) von 15 Seidel, Lasse (TUSEM Essen)
05:53 (2:3)
Tor (RM/fern) durch 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
05:37 (1:3)
2 Minuten Strafe gegen 27 Trodler, Paul (TUSEM Essen)
05:22 (1:3)
Tor (RL/fern) durch 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
04:49 (1:2)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
04:41 (1:2)
Zeitspiel aufgehoben gegen DJK Rimpar Wölfe
04:37 (1:2)
1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen) hält den Wurfversuch (RR/fern) von 18 Kaufmann, Steffen (DJK Rimpar Wölfe)
04:32 (1:2)
Zeitspiel angezeigt gegen DJK Rimpar Wölfe
03:36 (1:2)
Tor nach 7-Meter durch 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
03:18 (1:1)
Verwarnung gegen 34 Winkler, Jan (DJK Rimpar Wölfe)
03:08 (1:2)
7-Meter für TUSEM Essen nach Foul von 34 Winkler, Jan (DJK Rimpar Wölfe) an 6 Keller, Simon (TUSEM Essen)
02:13 (1:1)
Tor nach Tempogegenstoß durch 8 Schömig, Dominik (DJK Rimpar Wölfe)
02:12 (0:1)
Zeitspiel aufgehoben gegen TUSEM Essen
02:07 (0:1)
16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe) hält den Wurfversuch (RM/fern) von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen)
02:04 (0:1)
Zeitspiel angezeigt gegen TUSEM Essen
01:28 (0:1)
1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen) hält den durch 8 Schömig, Dominik (DJK Rimpar Wölfe) geworfenen 7-Meter
01:05 (0:1)
7-Meter für DJK Rimpar Wölfe nach Foul von 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen) an 14 Bötsch, Julian (DJK Rimpar Wölfe)
00:31 (0:1)
Tor (RM/fern) durch 8 Hegemann, Michael (TUSEM Essen) nach Assist von 3 Ellwanger, Jonas (TUSEM Essen)
00:00 (0:0)
Torwartwechsel DJK Rimpar Wölfe, nun im Tor: 16 Madert, Konstantin (DJK Rimpar Wölfe)
00:00 (0:0)
Torwartwechsel TUSEM Essen, nun im Tor: 1 Donderis Vegas, Carlos (TUSEM Essen)

Quelle: http://www.dkb-handball-bundesliga.de/live/matches/liveticker/2089/515/2

Re: DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen

Max1 - 19.10.2014, 21:30

TUSEM verliert knapp beim Tabellenzweiten in Rimpar

Nach großem Kampf musste sich der TUSEM dem Tabellenzweiten aus Rimpar mit 21:23 (12:13) geschlagen geben.

Es war ein intensives und kampfbetontes Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe bei dem am Ende Kleinigkeiten zugunsten der heimischen Wölfe entscheidend waren. Beide Abwehrreihen zeigten in der Partie sehr gute Leistungen, für den TUSEM konnten dabei Michael Hegemann (10/3) und Jonas Ellwanger (4) am häufigsten treffen.

Nach gutem Start und einer 3:1 Führung für den TUSEM waren es zwei Zeitstrafen gegen die Margarethenhöher, die die Wölfe aus Rimpar wieder heran, beziehungsweise mit einem Tor (4:3) in Führung brachte (10 Spielminute). Bis zum 7:7 konnte sich keine Mannschaft absetzten, danach hatte Rimpar eine starke Phase, spielte im Angriff permanent mit zwei Kreisläufern, löste die Situationen in der Kleingruppe sehr gut und zog auf 12:7 davon. Nach einer Auszeit von Mark Dragunski zeigte sich der TUSEM hellwach und verkürzte bis zum Pausenpfiff auf 12:13.

In der zweiten Halbzeit blieb es ein enges Spiel, zuerst konnten sich die Wölfe einen leichten Vorteil erarbeiten (16:13), doch bis zur Mitte der zweiten Halbzeit war die Partie wieder ausgeglichen (18: 18 ). Im Gegensatz zum TUSEM konnten die Wölfe in der zweiten Spielhälfte ihre Überzahlsituationen effektiver nutzen, was am heutigen Tage ein wesentlicher Unterschied war. Genau zwei Minuten vor Spielende musste „Antreiber“ Michael Hegemann beim Stand von 22:20 für Rimpar mit einer Zeitstrafe vom Feld, das Spiel schien gelaufen. Doch der TUSEM gab nicht auf und erhielt in Unterzahl einen Siebenmeter den Lasse Seidel verwandeln konnte. Nach einem technischen Fehler der Wölfe hatte der TUSEM noch die Chance zum Ausgleich, leider verfehlte der gute Wurf von Lasse Seidel knapp das Tor und Rimpar konnte nach offener Deckung der TUSEMer noch den Schlusspunkt zum Endstand von 23:21 setzen.

Donderis Vegas; Heißenberg; Ellwanger (4), Keller, Hegemann (10/3), Hansen (1), Bouali, Seidel (3/1), Honrnyak, Tovornik (1), Schetters, Ridder, Trodler (1), Mürköster (1)

Quelle: http://www.tusemessen.de/aktuelles/meldungen/single/view/2014/10/19/tusem-verliert-knapp-beim-tabellenzweiten-in-rimpar/

Re: DJK Rimpar Wölfe - TUSEM Essen

Max1 - 19.10.2014, 21:32

Rimparer Wölfe siegen gegen TuSEM Essen
von CJP | 19. Oktober 2014

DJK Rimpar vs. TuSEM Essen: 23-21

Am 9. Spieltag der 2. Handballbundesliga mussten die Rimparer Wölfe gegen den Traditionsverein TuSEM Essen antreten. Bereits zum zweiten Mal war man in der Würzburger s.Oliver Arena zu Gast. Die DJK startete sensationell in die Saison und stand vor dem Spiel mit sieben Siegen und nur einer Niederlage zur Überraschung der ganzen Liga auf Platz 3, wobei die Gäste aus Essen auf Platz 18 standen.
Ausgeglichene 1. Halbzeit

2.376 Zuschauer verfolgten eine abwechslungsreiche erste Halbzeit, in der Wölfe kurzzeitig mit 4 Toren in Führung lagen. Die Essener kamen aber zurück, so dass man nach den ersten 30 Minuten die beiden Teams bei einem Spielstand von 13:12 in die Halbzeitpause schickte.
Sieg in der s.Oliver Arena

Die Rimparer hatten den besseren Start in die zweite Halbzeit und gingen zeitweise mit drei Toren in Führung. Erneut verspielte man den Vorsprung und 11 Minuten vor Spielende glichen die Essener schließlich zum 18:18 aus. Ab dann erfolgte ein offener Schlagabtausch, der bis in die letzten Sekunden andauerte. Den größeren Siegeswillen bewiesen die Wölfe und beendeten die Partie mit einem Tor zum 23:21.
Leipzig Verfolger

Der Tabellenführer aus Leipzig ließ am Wochenende auch erstmals Punkte liegen und kassierte seine erste Niederlage gegen Saarlouis. Für die Wölfe bedeutet das der zweite Tabellenplatz, punktgleich mit dem Spitzenreiter, aber mit dem schlechteren Torverhältnis.

Quelle: http://www.wuerzburgerleben.de/2014/10/19/rimparer-woelfe-siegen-gegen-tusem-essen/
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
halle zu, wo spielt die 2.? - gepostet von lisa am Freitag 12.01.2007
Statistik 2.Liga Süd - gepostet von Max1 am Dienstag 26.09.2006
Verletzungen - gepostet von daene am Dienstag 14.12.2010
TUSEM - 1. VfL Potsdam - gepostet von Max1 am Mittwoch 02.05.2012
100 Jahre Altendorf `09 - gepostet von Max1 am Sonntag 26.04.2009
Süd-Anzeiger - Fan der Woche - gepostet von Max1 am Montag 10.03.2008
Pressemeldungen - gepostet von charly65 am Mittwoch 29.03.2006
DHB-Pokal 07/08 - gepostet von Max1 am Sonntag 24.06.2007
Aufstieg in die 1. Liga (!?) - gepostet von daene am Mittwoch 13.12.2006
Ähnliche Beiträge
Bye Bye - gepostet von stoepsel am Sonntag 09.12.2007
Begrüßung von Flad Dracul - gepostet von Anonymous am Donnerstag 13.10.2005
Avril Lavigne - gepostet von Angel of Darkness am Freitag 06.01.2006
muß ma wieder ne lanze fürs forum brechen :)... - gepostet von chris am Montag 18.03.2013
baldurs gate - gepostet von von Lorentz am Freitag 23.05.2008