Lust und Schmerz...Lösung?

www.Psychologie-Netzwerk.de
Verfügbare Informationen zu "Lust und Schmerz...Lösung?"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Absimiljard - Jessica - Amanda - Katjalein - Sam
  • Forum: www.Psychologie-Netzwerk.de
  • Forenbeschreibung: Hier geht's zum neuen Forum
  • aus dem Unterforum: Psychische Probleme und Leiden
  • Antworten: 52
  • Forum gestartet am: Sonntag 30.01.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Lust und Schmerz...Lösung?
  • Letzte Antwort: vor 16 Jahren, 11 Monaten, 19 Tagen, 10 Stunden, 53 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Lust und Schmerz...Lösung?"

    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 31.01.2005, 16:56

    Lust und Schmerz...Lösung?
    ...nun...ihr werdet Teilweise mein Problem ja schon kennen...ich hab es ja schon im Psychologie Forum geschrieben..aber nun nochmal hier etwas genauer...

    ...für mich gibt es nur Lust wenn ich schmerzen habe...ohne ist Lust für mich nciht möglich...ich will auch etwas weiter ausholen..Schmerz ist das einzigste wsa mich irgendwie überhaupt groß fühlen läßt...Schmerz beruhigt mich...Schmerz zeigt mir das ich noch lebe...aber wie kann ich das in den Griff bekommen das ich auch Lust ohne Schmerz empfinden kann oder auch ruhig werde ohne mich zu verletzen...irgendwie muß das doch wieder in den Griff zu bekommen sein...

    Danke und Gruß

    Absimiljard



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Jessica - 31.01.2005, 16:59


    Hallo, schön, dass Du uns davon berichtest.
    Ich habe aber noch ein paar Fragen:
    - Wann kam es das erste mal vor?
    - war das irgendwie mit anderen Menschen verbunden?

    Und: Wenn ich das fragen darf (musst nicht antworten!)
    - ist es eher sexuelle Lust?

    LG
    Jessica



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 31.01.2005, 17:04


    mit 13 habe ich das erste mal mir die Arme aufgeschitten um zu wissen das da noch was ist...ich denke schon das das mit anderen Menschen verbunden ist...später als ich dann angefangen habe sexuelles Intresse zu zeigen war es auch so das ich ohne schmerzen ncihts fühlen konnte..es ist irgendwie schon immer so...



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Jessica - 31.01.2005, 18:04


    Hallo Asimiljard,
    wie alt bist Du denn jetzt?

    Es gibt Therapiemöglichkeiten, die an "Lust und Schmerz"-Verhalten ansetzen - die Chancen stehen auch nicht schlecht!

    Hast Du Dich diesbezgl. schon mal umgehört?

    LG
    Jessica



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 31.01.2005, 18:15


    bisher hab ich nie darüber geredet...nein..ich hab mich noch nie umgehört...erst jetzt...

    ich bin 24



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Jessica - 31.01.2005, 18:20


    Ok, dann würde ich das mal machen! Du brauchst auch keine Angst zu haben - denn mit diesem Problem stehst Du nicht alleine da! Ein Therapeut kann Dir genau erklären, wie es dazu kam und Dir helfen, dass Du wider ein normales Verhältnis zu Schmerz und lust aufbaust.

    Ansprechpartner sind Verhaltenstherapeuten, würde ich sagen. Vielleicht kann Amanda noch etwas dazu posten, denn sie arbeitet als Therapeutin - ich ja nicht. :-(

    Aber ich will Dir erst mal Mut machen, denn es muss nicht so weiter gehen!



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 31.01.2005, 18:22


    ...da ist dann das nächste Problem...ich habe unheimlich Angst vor Ärzten und Therapeuten :(



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Jessica - 31.01.2005, 18:27


    Habe Dir eine PM dazu geschireben. Vielleicht haben die anderen hier noch ein paar Tipps für dich...?



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 09:45


    Liebe Absimiljard,

    schau Dich mal auf unseren linklisten um.
    Dort findest Du bestimmt schon mal einen Anhaltspunkt.
    Ja, dieses Mißverhältnis von Lust und Schmerz kann man wieder rückgängig machen.
    Den ersten Schritt dazu hast Du schon getan: du hast angefangen, Dich damit zu beschäftigen und bist dabei, Dir Hilfe zu suchen.
    Allerdings geht das nicht von heute auf morgen.
    Es ist ein langwieriger Prozeß, der Geduld und Kraft erfordert.
    Aber ich bin mir sicher, beides wirst Du haben.

    Aber: Du mußt den ersten Schritt tun und einen Arzt oder Therapeuten aufsuchen.
    Das geht nicht anonym.
    Nur im persönlichen Gespräch.

    Hab keine Angst!
    Es kann Dir nichts passieren.
    Du bist erwachsen.
    Du weißt was zu tun ist.
    Wenn es für Dich besser ist, such Dir eine Frau als Therapeutin.

    Ganz liebe Grüße
    amanda



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 09:46


    ...das kann nciht nicht...



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 10:05


    Alleine geht es nicht, Absimiljard.
    Du brauchst einen Menschen, der Dir hilft.
    Aber das kann niemand aus Deinem Umfeld.
    Du würdest die meisten Menschen damit überfordern.
    Wenn Du wirklich aus diesem Kreislauf von Lust und Schmerz aussteigen willst, mußt Du den Schritt auf einen professionellen Helfer zu machen.
    Oder eine Helferin.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 10:20


    ...wie soll ich so jemandem vertrauen?



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 10:24


    Du hast schon angefangen, ein klein wenig den Menschen hier im Forum zu vertrauen.
    Nichts anderes ist es bei einer Therapeuten.
    Sie wüde auch ncihts anderes tun und wollen, als Dir zu helfen.

    Vielleicht wird es leichter, wenn du Dir einfach selbst noch einmal Deine Beweggründe ins Gedächtnis rufst, warum du jetzt damit angefangen hast, Dich mit Dir auseinanderzusetzen? Was ist Dein Ziel?

    Dann mach Dir klar, daß Du, um Dein Ziel zu erreichen, jemanden brauchst, der Dir ab und zu auf Deinem Weg hilft. z.B. durch eine Karte, wo es hingehen soll, durch Wegzehrung, damit Du unterwegs nicht verhungerst, durch Fußmassage, wenn dir vom langen Maschieren die Füße weh tun. Das alles ist eine Therapeutin.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 10:26


    ...wenn du immer nur in eine Vase was reinfäülst...irgendwann läuft sie über..und das ist glaube ich pasiert



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 10:29


    :wink: dann wird es Zeit, die Vase auszukippen und mit Frischwasser zu füllen, damit sie ihrer Aufgabe als Vase gerecht werden kann: ein Gefäß zu sein: für wunderschöne Blumen, für eine Dekoration, die das Herz erfüllt, um zu glänzen und vielleicht zu glitzern, man kann auch eine wunderschöne Kerze hineinstellen, damit sie ein Leit-Licht in dunkler Nacht ist ......



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 10:33


    ...hast du Herr der Ringe gesehen...das Moor...so ein Licht bin ich wohl..mehr nicht und mehr wird es auch nie werden



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Katjalein - 01.02.2005, 10:34


    Absimiljard hat folgendes geschrieben: ...hast du Herr der Ringe gesehen...das Moor...so ein Licht bin ich wohl..mehr nicht und mehr wird es auch nie werden
    Warum läßt Du keine Hilfe zu?



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 10:36


    ...ich kann nicht :cry:



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 10:36


    Absimiljard hat folgendes geschrieben: ...hast du Herr der Ringe gesehen...das Moor...so ein Licht bin ich wohl..mehr nicht und mehr wird es auch nie werden

    Nein, den Film kenne ich nicht.
    Aber wußtest Du, daß die Fackelträger einst bei den Moortorfstechern den wichtigsten Job hatten: sie waren diejenigen, die den Weg kennen mußten. Auf sie mußte man sich hunderprozentig verlassen können, den ihr Licht war das einzige, daß es gab. OHne sie hätten alle anderen Arbeiter den Tod gefunden.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Katjalein - 01.02.2005, 10:40


    Absimiljard hat folgendes geschrieben: ...ich kann nicht :cry:
    Es ist mit Sicherheit schwer zu vertrauen, nur, ich würde mir selbst sagen:
    "Lieber ein doller Schmrer der dann für immer vorbei ist, als ein leichter Schmerz, der doller wird und für den Rest des Lebens anhält."
    Ich glaub nicht, daß Du das willst. :wink:



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 10:42


    ...in dem Film sind es die Totenlichter...


    Katja...noch mehr Schmerz ertrage ich einfach nicht



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 10:45


    Selbst die Totenlichter erhellen die Nacht und das Moor und bieten damit allen anderen die Helligkeit, die sie benötigen, um den rechten Weg zu finden.

    Mehr Schmerz kannst du gar nicht empfinden.
    Der größte Schmerz ist schon vorbei.
    Wie bei einer Operation.
    jetzt mußt Du nur noch die Schmerzen des Heilungsprozesses aushalten lernen.
    Aber das geht.
    Denn Du weißt, daß es Schmerzen sind, die Dir den Weg der Besserung zeigen.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Katjalein - 01.02.2005, 10:46


    Absimiljard hat folgendes geschrieben: ...in dem Film sind es die Totenlichter...


    Katja...noch mehr Schmerz ertrage ich einfach nicht

    Es wird doch mit Sicherheit jemand geben, der Dir Kraft für diesen Schritt gibt, egal wer, sei es Deine Haustiere, Verwandte oder Freunde.
    Es befreit einen doch auch, wenn man über sein Problem und über seinen Kummer sprechen kann, gerade das ist wchtig, es besser verarbeiten zu können.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 10:47


    ich weiß nicht ob es geht...aber so viele Möglichkeiten habe ich ja nciht



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Jessica - 01.02.2005, 10:48


    Ich habe zwar Gott sei Danke keine "großen" Probleme, aber wenn mich kleine plagen, dann lähmt mich das auch. Und irgendwann werde ich sauer und überwinde so die Angst (z.B. vor dem Autofahren. Ich hasse Autofahren bei Schnee und habe immer Angst. D.h., dass ich komplizierte Busfahrten in Kauf nehme, nur um nicht Autofahren zu müssen. Letzte Woche hat es mir dann gereicht: Muss mich meine Angst sooo einschränken, dass ich auf viele Sachen verzichten muss??? Nein! Bin bei Schnee und Eis ins Auto gestiegen - Lieblingsmusik an - und los! Es ging, und jetzt habe ich wirklich weiniger Angst.)

    Das ist nur ein kleines Beispiel. Versuche, die Wut zu empfinden. Führe ein Gespräch mit Deiner Angst und stauch sie mal richtig zusammen!! Sag ihr, was sie Dir antut und dann tue etwas, ohne groß nachzudenken, was Du Dich sinst nicht getraut hättest!

    Es wird klappen - das weiß ich. Aus Theorie schon lange und aus der Praxis seit Kurzem!

    LG
    Jessica



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 10:51


    Du hast unendlich viele Möglichkeiten, Absimiljard.
    Du mußt nur die Augen für diese Möglichkeiten öffnen.
    Einen Weg hast Du schon gefunden: das Internet.
    Einen weiteren anonymen Weg kannst du mit der Telefonseelsorge wählen.
    Ein zusätzlicher Weg ist der Gang zu einem Therapeuten.
    Es muß ja kein Arzt sein.
    Wenn du die finanziellen Mittel hast, kann es z.B. auch ein Heiler, Heilpraktiker oder ähnliches sein.
    Ein weiterer Weg ist das Schreiben. Schreiben heißt immer auch einen Teil Loslassen.
    Auch ein Weg sind Tiere: sprich mit ihnen. Zu ihnen kannst du uneingeschränkt Vertraen haben. Und du kannst trotzdem reden und so die Mauer des Schweigens durchbrechen.
    Es gibt die Wege: gehe sie!



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Sam - 01.02.2005, 10:51


    Du hast schon einen wichtigen Schritt getan. Die Feststellung ein Problem zu haben und Hilfe zu brauchen, ist der Schlüssel zur Veränderung.

    Ich war (bin) Alkoholiker. Vor über 10 Jahren habe ich mich nicht mehr selber ausstehen können und körperliche Beschwerden bekommen, die ich auf das Saufen zurückführen konnte.

    Bin dann zu einer Neurologin gegangen, die meine persönliche Einschätzung amtlich machte und hörte dann von heute auf morgen mit dem Alk auf.

    Das es bei Dir nicht so schnell gehen wird, ist logisch, zumal die Probleme auch nicht so leicht übertragen kann, aber gemeinsam ist die Tatsache, das es nur klappen kann, wenn man es selber will.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 10:52


    ...das habe ich..und was das angerichtet hat sieht man ja..ich hätte einfach die Klappe halten sollen...



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 11:02


    Du hast nichts angerichtet!
    Im Gegenteil: Du hast etwas super positives erreicht, Du siehst es nur noch nicht!
    Du bist ein leuchtendes Beispiel für alle, denen es so geht wie Dir.
    Jetzt bist Du mutig.
    jetzt bist Du bereit, zu Deinen Gefühlen zu stehen und Dein Leben zu ändern.
    Du leistet gerade etwas ganz unglaubliches.
    Etwas, das viel Kraft kostet.
    Und du bist bereit, diese Kraft und Energie zu investieren.
    Du tust gerade so viel für Dich.
    Und genau das sollst du: sei egoistisch.
    du hast das Recht dazu.
    Du darfst das.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 11:06


    das einzigste was ich momentan kann ist immerwieder die Klinge über meinen Arm ziehen...einfach hoffen das der Schmerz all meine Verzweiflung und Einsamkeit mitnimt....und warten bis es still wird...rote Tränen bringen immer ruhe



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 11:10


    Du weißt sehr gut, daß es nicht so ist, Absimiljard.
    Der Schmerz nimmt Dir nicht den Schmerz, der dahintersteckt.
    Sondern er fügt Dir neuen zu.
    Immer und immer wieder.
    Und er wird nicht aufhören, bis Du bereit bist, ihn durch etwas anderes zu ersetzen.
    Aber das mußt Du wollen!
    Und du kannst es nur selbst.
    Das kann niemand für Dich tun.
    Die Alternativen kennst Du.
    Aber du mußt dich dafür entscheiden.
    Niemand kann Dir die Entscheidung abnehmen.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 11:13


    ich kann es einfach nciht..mir fehlt einfach jemand der mich an die Hand nimt und mir den Weg zeigt...mich daran hindert weg zu laufen...



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 11:15


    Das wäre der falsche Weg, Absimiljard.
    Dadurch würdest Du es nicht lernen.
    Vertraue auf das, was Du selbst für Dich tun kannst.
    Du kannst es.
    Versuch es.
    Ertrage die Angst einmal.
    Dann hast du es geschafft.
    Und wenn es fast so schlimm ist, daß es Dir den Atem raubt.
    Wenn du einmal durch diese Angst durchgehst und es erträgst, wirst Du es immer wieder können.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 11:17


    ...kennst du das Gefühl von Panik?...das sit was mich überkommt wenn ich es versuche...die Flucht ist da automatisch...nichts was ich irgendwie beeinflussen könnte...es sit als ob mein Verstand sich einfach verabschiedet und meinen Körper machen läßt ws er will...da ist einfach ncihts rationales mehr...nur leere



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 11:20


    Ja, ich kenne das Gefühl.
    Ich habe selbst 2 Selbstmordversuche hinter mir.
    Deswegen weiß ich, daß es vorbei ist, wenn man einmal richtig durch diese Angst durchgegangen ist.
    Jede Panikattacke, die man nicht durchlebt, sondern in der man der Flucht den Vorrang gibt, macht es schlimmer.
    Weil du das Vertrauen in dich selbst verlierst.
    Mit einem einzigen Mal, wo Du es schaffst, hast Du alles gewonnen.
    Probier es.
    Immer und immer wieder.
    Bis es funktioniert



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 11:27


    aber woher soll ich die Kraft dafür nehmen...ich kann ncihtmal einfach grade aus gehen...nichtmal mit jemandem sprechen...wenn jemand anruft lege ich meißt einfach auf...



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 11:31


    Du hast auch die Kraft aufgebracht hier zu posten.
    Du hast die Kraft aufgebracht hier Hilfe zu suchen.
    Du hast auch die Kraft für den Rest.
    Du schaffst das.
    Du mußt es nur einfach tun.
    Nimm alle Risiken inkauf.
    Wenn du wortwörtlich nicht gehen kannst, nimm ein Taxi
    Du mußt mit niemandem andern sprechen als mit der Therapeutin
    Versuch dem Drang, den Telefonhörer aufzulegen, zu widerstehen.
    Reden ist das wichtigste, was es für Dich gibt.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 11:36


    ...ja aber hier hört man nciht mein zittern in der Stimme und mein rumdruksen...ich bekomme das einfach nciht hin...ich traue mich ncihtmal vertraute Menschen zu sprechen...



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 11:43


    Für eine Therapeutin sind zitternde Stimmen und rumdrucksen der Normalfall und nicht die Ausnahme.
    Oder glaubst Du der überwiegenden Mehrzahl der Menschen fällt das Reden über die eigene Problematik leicht?
    Beileibe nicht!



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 11:47


    ...ich kann einfach nicht...ich bin total verzweifelt...mitlerweile ist alles voller Blut und ich würde am liebsten eifach weiter machen...aber mir ist schwindlig...mir dreht sich alles... alles schwirrt in meinem Kopf...



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 12:32


    Dann versuche erst einmal die Wunden zu versorgen.
    Leg Dich hin und versuche etwas zur Ruhe zu kommen.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 12:35


    ich kann mich nicht hinlegen...dann kommt alles wieder



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 12:41


    Das kannst du auch nicht verhindern.
    Sollst Du auch nicht.
    Du kannst Deine Entscheidung, Dich dem zu stellen, nicht mehr zurücknehmen.
    Du hast den Weg nach draußen gesucht, nun bist Du gezwungen, ihn weiter zu gehen.
    Die Psyche läßt sich nur bedingt bemogeln.
    Du selbst hast mit diesem Prozeß angefangen, nur laß ihn laufen.
    Er wird Dir im Endeeffekt gut tun.
    Aber die Zeit jetzt ist die Hölle.
    Hast Du jemanden, der Dir helfen kann, die Verletzungen zu versorgen?



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 12:51


    ...nein...das muß ich wohl alleine hin bekommen..



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 13:09


    Dann mach das jetzt zuerst.
    Step by step.
    Immer die wichtigsten Dinge zuerst.
    Und dann versuch mal, ob Du Dich mit saubermachen ein wenig ablenken kannst.



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 13:13


    ...ich hoffe jetzt einfach mal das es gleich aufhört zu bluten...und sauber machen..ne das wird ncihts...man kann schon vom Boden essen...die Tiere sind auch schon versorgt und kochen ..für was..ich breche es doch eh nur wiedr raus



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 13:19


    Ok, dann sind die äußerlichen Bedingungen doch schon ganz ok.
    Und mal nichts essen ist auch nicht verkehrt.
    Das schadet auch nicht unbedingt.
    Vielleicht kannst Du es zwischendurch mit Joghurt versuchen.

    Aber sag mal, nach allem, worüber wir heute so gesprochen haben: mal angenommen, es gäbe eine gute Fee, bei der Du Dir etwas wünschen könntest, was wäre das?



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 13:24


    aber nciht lachen...ein Pferd...beim reiten fühle ich mich immer sehr entspannt und frei...lange her und das letzte mal das ich den Kopf frei hatte...



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 13:39


    :lol: wäre auch mein Traum, ich liebe Pferde.
    Gibt es denn bei Dir in der NÄhe nicht vielleicht einen Reiterhof, wo Du ab und zu wenigstens mal wieder ein paar Stunden nehmen könntest?



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 13:45


    nur auf dem Platz..und das ist nciht das wahre..ich liebe es alleine im wald zu sein und einfach eins mit dem Tier zu werden...



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Amanda - 01.02.2005, 13:54


    Und für jemanden die Pflege und Betreuung übernehmen?
    Es gibt doch viele, die sich nicht um ihr Pferd kümmern können und jemanden brauchen, der das übernimmt, ausreitet etc.?



    Re: Lust und Schmerz...Lösung?

    Absimiljard - 01.02.2005, 14:06


    da reißen sich viele drum...das wird ncihts..hab ich schon versucht



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum www.Psychologie-Netzwerk.de



    Ähnliche Beiträge wie "Lust und Schmerz...Lösung?"

    Schmerz - Rotti01 (Freitag 24.03.2006)
    lust auf feiern? - derya (Samstag 22.07.2006)
    Lösung !!! - Madi (Samstag 12.03.2005)
    Jemand Lust - DerKrieger (Freitag 17.08.2007)
    USS Yorktown NCC 61137 - Dr. Danaos Subatoi (Dienstag 26.02.2008)
    [SUCHE] jemanden der lust hat mir etwas zu bauen - n:joy (Donnerstag 14.09.2006)
    .:#Gefühlschaos mit Schmerz#:. - !_Chica_! (Samstag 26.08.2006)
    Lust auf ein Turnier? - dermacentor (Mittwoch 27.12.2006)
    Wer hat Lust bei der Entlassungsfeier mitzuhelfen? - Torben (Samstag 02.12.2006)
    Hätte jemand Lust... - D.LO (Montag 17.04.2006)