SED Vergangenheit

F R O N T e.V.
Verfügbare Informationen zu "SED Vergangenheit"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Markus Giersch - The Swot - ellocco
  • Forum: F R O N T e.V.
  • Forenbeschreibung: -> zur Homepage bitte hier klicken
  • aus dem Unterforum:
  • Antworten: 8
  • Forum gestartet am: Donnerstag 27.07.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: SED Vergangenheit
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 3 Monaten, 20 Tagen, 47 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "SED Vergangenheit"

    Re: SED Vergangenheit

    Markus Giersch - 17.08.2007, 16:10

    SED Vergangenheit
    DiePresse.com hat folgendes geschrieben: Deutschland: Weiterer DDR-Schießbefehl entdeckt

    15.08.2007

    Der Stasi-Auftrag, beim Grenzschutz nicht mit der "Anwendung von Schusswaffen" zu zögern, enthält auch die Unterschrift des Kompaniechefs. Bereits am Sonntag war ein ähnliches Dokument aufgetaucht.

    Ein weiterer Schießbefehl der DDR-Staatssicherheit ist in der Außenstelle Chemnitz der Behörde für die Stasi-Archive aufgetaucht. Dabei handelt es sich um einen Auftrag an ein Mitglied der Spezialeinheit "Einsatzkompanie" des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), wie die Behörde am Mittwoch in Berlin mitteilte. Die Einheit war 1968 gebildet worden und sollte die Fahnenflucht von Soldaten verhindern. Seit Sonntag sorgt in Deutschland ein ähnlicher Schießbefehl zum Schutz der damaligen Grenze mit Westdeutschland aus der Stasi-Außenstelle Magdeburg für Wirbel.

    Quelle: DiePresse.com

    Bild.de hat folgendes geschrieben: Wie viel SED steckt in der Linkspartei?

    Berlin – Der jetzt aufgetauchte Schießbefehl bringt auch die aus PDS und WASG hervorgegangene neue Linkspartei unter Druck!

    Jahrelang haben PDS-Politiker die Todesschüsse an der innerdeutschen Grenze abgewiegelt. Der PDS-Ehrenvorsitzende Hans Modrow (Ex-DDR-Ministerpräsident) verstieg sich sogar zu der Behauptung: „Die Verantwortung für die Toten tragen die Verantwortlichen auf beiden Seiten.“

    BILD klärt wichtige Fragen:

    • Wie viel SED steckt noch in der Linkspartei?

    Günter Schabowski, Ex-SED-Politbüro-Mitglied: „Die Leute, die in der Linkspartei das Sagen haben, sind alles gestandene Funktionäre der SED.“

    Von den jetzt rund 72000 Mitgliedern der Linkspartei waren nach Verfassungsschutz-Erkenntnissen ca. 40 Prozent in der SED.

    • Hat sich die Linkspartei (Reinvermögen 17,6 Mio. Euro) am SED-Vermögen bereichert?

    Die PDS als Nachfolgepartei übernahm z. B. SED-Immobilien. So gab die PDS 1998 ihr Haus- und Grundvermögen mit umgerechnet rund 6,5 Millionen Euro an. Die SED verfügte 1990 über 6,2 Milliarden DDR-Mark Barvermögen. Millionensummen sollen von der PDS „gewaschen“ worden sein.

    Für Christian von Hammerstein, Chef der unabhängigen Prüfkommission, stand vor sechs Jahren fest: „Die Partei hat gezielt und systematisch versucht, riesige Millionenbeträge vor dem staatlichen Zugriff zu sichern.“

    • Leugnen Gysi & Co. den Schießbefehl?

    Nein, aber sie haben ihn immer wieder relativiert! Noch gestern mahnte Dietmar Bartsch, Bundesgeschäftsführer der Linkspartei, einen „sorgfältigen Umgang“ mit dem jetzt aufgetauchten Dokument an. Die Diskussion verlaufe „a-historisch und unwissenschaftlich“.

    Vor zwölf Jahren beantragte die PDS im Bundestag Straffreiheit für Handlungen, die „in Ausübung einer Rechts- oder Dienstpflicht der DDR“ erfolgten.

    • Wird jetzt erneut strafrechtlich gegen die Verantwortlichen ermittelt?

    Die Berliner Staatsanwaltschaft prüft, „ob dieses Dokument Anlass für weitere Schritte sein könnte“.
    Quelle: Bild.de

    naja, ich sage die linke im westen ist was anderes als die linke im osten.
    die linke im osten ist ein block der sed,
    die linke im westen ist der block der wasg.

    was mich immer gewurmt hat ist, das die wasg in die linke gegangen ist,
    das die linke schon vorm fusionsprozess die basisdemokraten rausgepfeffert haben, und als krönende spitze durfte ich sogar als NICHTMITGLIED an der abstimmung zum fusionsprozess mitmachen.
    somit ist die fusion sowieso schon hinfällig, da nicht ordnungsgemäss geladen wurde. und das sind so sachen die mich upfucken an der linken.
    die linke ist nicht links, sondern nennt sich sozialistisch damit sie dem bürger weiterhin zupropagieren können wie zu zeiten der ddr...

    ich bin traurig darüber das die wasg nicht mehr da ist,
    ich bin traurig das do viele gute menschen es immernoch nicht realisiert haben, das die basis in der linken gar nicht sagen kann was sie wollen, den die linke ist deffinitiv nicht demokratisch, wo denn???



    Re: SED Vergangenheit

    The Swot - 17.08.2007, 16:45


    Sicherlich sind die Westlinken keine ehemaligen SEDler.
    Aber immerhin arbeitet die Linke mit der DKP zusammen.
    Die DKP wurde immerhin vom SED Staat finanziert.
    http://www.pds-chemnitz.de/frieden.0.html
    Hier sieht man das die PDS Kontakte zur GRH hat.
    Die GRH wurde von ehemaligen Stasi Leuten gegründet und leugnet die SED Verbrechen.
    Die PDS nahe Zeitung Neues Deutschland hat die GRH bei sich im Gebäude sitzen.
    Allerdings hat die FDP auch nicht gerade ihre Vergangenheit aufgearbeitet.
    Die FDP hat die LDPD mit einverleibt und die LDPD war nichts anderen als ein Anhängsel der SED.



    Re: SED Vergangenheit

    ellocco - 20.08.2007, 08:41

    Schießbefehl
    Ich finde diese ganze Diskussion beknackt und einseitig,
    die Blockparteien haben doch auch mitgemacht, wo ist die
    Aufarbeitung in der CDU?

    Und dann haben die westdeutschen Parteien die Isolationsfolter
    zu verantworten, die Wiederbewaffnung und Aufrüstung,
    die nahtlose Übernahme vieler führender Nazis in Militär, Justiz,
    Geheimdienste etc., den Jugoslawienkrieg, den Radikalenerlaß,
    die Notstandsgesetzgebung, etc.
    Die westdeutschen PolitikerInnen sollten mal schön ihre verlogene
    Klappe halten und vor der eigenen Haustüre kehren.

    El Locco



    Re: SED Vergangenheit

    ellocco - 20.08.2007, 08:48

    Re: SED Vergangenheit
    Markus Giersch hat folgendes geschrieben: [...]
    naja, ich sage die linke im westen ist was anderes als die linke im osten.
    die linke im osten ist ein block der sed,
    die linke im westen ist der block der wasg.[...]
    Das sehe ich anders, warum hat sich denn überhaupt
    außerhalb der SED/PDS noch eine weitere Partei formiert?
    Und schau Dir mal an wer von den ursprünglichen WASGlerInnen
    noch in der PDS mitarbeitet.
    Die PDS ist PDS auch im Westen, die paar WASGlerInnen haben
    kaum Einfluß, sehe ich mal von dem gut organisierten Gewerkschaftsflügel
    ab.
    Aber es stimmt natürlich die PDS im Westen ist etwas total anderes
    als die PDS im Osten, aber auch die West-PDSlerInnen rennen
    Lafontaine, Bisky und co. hinterher.

    Grüße

    El Locco



    Re: SED Vergangenheit

    The Swot - 20.08.2007, 12:16


    Das mit der Aufarbeitung der Etablierten kritisiere ich mit dir.
    Aber da fängt es ja an richtig interessant zu werden.
    Die Linke regt sich zurecht darüber auf wenn Ex Nazis in der CDU mit arbeiten.
    Aber wenn ehemalige Stasileute da mit arbeiten oder ein Kreisverband mit der GRH gemeinsame Sache macht wird sofort relativiert.



    Re: SED Vergangenheit

    ellocco - 20.08.2007, 13:40


    The Swot hat folgendes geschrieben: Das mit der Aufarbeitung der Etablierten kritisiere ich mit dir.
    Aber da fängt es ja an richtig interessant zu werden.
    Die Linke regt sich zurecht darüber auf wenn Ex Nazis in der CDU mit arbeiten.
    Aber wenn ehemalige Stasileute da mit arbeiten oder ein Kreisverband mit der GRH gemeinsame Sache macht wird sofort relativiert.
    Ja, wenn mit gleichem Maß messen, relativieren ist, bekenne ich
    mich dazu, zu relativieren.
    Die DDR war ein Staat und Staaten begehen regelmäßig Verbrechen,
    z.B. USA oder Israel und deshalb regt es mich auf, daß ein Sadam
    Husein hingerichtet wird und ein G.W.Bush frei rum läuft, obwohl der
    viel mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat.

    Und wenn es in der Diskussion wenigstens um die Verbrechen der
    DDR ginge, aber darum geht es ja nicht! Es geht darum, dem politischen
    Widersacher ans Bein zu pissen und das, so gut es geht.
    Das widerst mich an.

    Grüße

    El Locco



    Re: SED Vergangenheit

    The Swot - 20.08.2007, 14:36


    Das sehe ich auch so, die CDU greift diese Kritik nur auf um Stimmung zu machen.
    Immerhin geschieht das ja ausgerechnet dann wenn die Linke anfängt stärcker zu werden.
    Es gab auch Phasen da hat die CDU in manchen Regionen mit der Linkspartei zusammen Anti Rechtsprojekte unterstützt.
    Im Grunde messen fast alle Etablierten Parteien mit zweierlei Maß.
    So ist leider die Politik.



    Re: SED Vergangenheit

    Markus Giersch - 20.08.2007, 15:59


    @ellocco

    sicher haste recht das die anderen parteien auch das speil mitspielen.
    das mitlerweile in jeder partei ehemalige sed funktionäre und mitglieder hocken wussten wir schon vorher.
    hier in diesem treath geht es allerdings einzig und alleine um diese sache.

    sed -> pds -> pds + wasg -> linke

    so, wo fängt die linek ohne sed an, und wo fängt sie mit sed an?
    wo sind die ehemqaligen köpfe der sed heute?
    welche positionen haben ehemalige sed funktionäre in der partei?

    wäre es nicht gut, die linke würde alle sed leute aus der linken schmeisen?
    dann wäre ich auch sofort wieder da...
    weil dann wird man von sozialismus gar nix mehr hören... (was aber auch wieder schade wäre, weil wie gesagt der sozialismus hat schon ein
    paar gute sachen).

    jetzt kommt die frage:
    wer schützt wenn?
    wer bringt wem was?

    schützen die sed leute denn sozialismus (da sie ihn ja gerne umsetzen möchten)
    oder schützt der sozialismus die sed leute?!?!
    sind die sed leute die richtigen für den sozialismus,
    oder ist der sozialismus das richtige werkzeug für die sed leute?!?!

    ansonsten ist es scheise wenn jemand von der linken die linke giut aussehen lassen will (ich meine du bist defenitiv ein guter mensch) bei themen die ihn eigentlich nicht betreffen (ich finde es gut das du es machst, aber du bist eigentlich nicht der, der es müsste, du hast dich für absolut gar nichts zu rechtfertigen.
    so, und genau aus diesem grund kann ich dich nicht anpissen,
    denn sonst kommt wieder die ganze linke und dreht einem das wort im munde um.
    das sind dann die leute die tatsächlich was ddamit zu tuen hatten.
    die stellen sich dann wie der richter hin und sagen:
    seht her was die mit uns machen (wobei ich zb nur ihn persönlich meinte),
    schaut wie sie lügen (weil du bist defenitiv kein sed mitglied oder sonst was gewesen).
    aber denn den ich anpissen will, der versteckt sich und zieht die fäden.
    und du häkst deinen kopf hin weil du denkst rechtsschafendes zu machen (was du auch machst). aber andere die es nicht verdient haben zeihen ihren profit aus der sache.

    schmeist den gesamten sed und ddr-funktionärs block aus der linken (und aus denn anderen auch).
    ansonsten hätte man sich auch die sav ans bein binden können.


    ps: ich habe auch die cdu angepisst wegen der nsdap



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum F R O N T e.V.

    Olivia Jones verarscht die NPD - gepostet von The Swot am Samstag 06.10.2007
    Propaganda starten - gepostet von Markus Giersch am Mittwoch 27.06.2007
    BILD - gepostet von Karl am Mittwoch 15.11.2006
    FDP=Rote Hilfe ??? - gepostet von Karl am Sonntag 21.01.2007



    Ähnliche Beiträge wie "SED Vergangenheit"

    Zukunft-Vergangenheit - aendurepo (Sonntag 12.11.2006)
    Keran´s Vergangenheit - Anubis (Dienstag 23.05.2006)
    despinas und Ganymeds Vergangenheit - despina (Samstag 03.03.2007)
    Yu-gi-oh sammler - Vergangenheit - Final Tidus X (Montag 05.06.2006)
    Vergangenheit bis 6800 Jahre vor dem Krieg gegen die Horde - Tindómerel (Freitag 28.10.2005)
    Impressionen der Vergangenheit - draschamne (Sonntag 03.06.2007)
    WM ist schon wieder Vergangenheit - Molly (Freitag 16.02.2007)
    Vergangenheit - Mara (Samstag 18.02.2006)
    Die Vergangenheit - Daylight (Freitag 22.06.2007)
    Aus der Vergangenheit... - hugopflanze (Mittwoch 20.12.2006)