Familienforschung

Lebensgarten - komm rein, mach mit!
Verfügbare Informationen zu "Familienforschung"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Compuexe - Goldie - schirin
  • Forum: Lebensgarten - komm rein, mach mit!
  • aus dem Unterforum: Familie, Kinder und das Berufsleben
  • Antworten: 15
  • Forum gestartet am: Mittwoch 05.07.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Familienforschung
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 29 Tagen, 8 Stunden, 2 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Familienforschung"

    Re: Familienforschung

    Anonymous - 13.08.2007, 09:05

    Familienforschung
    Ihr habt ja sicher gelesen, dass ich am Wochenende auf einem Familientreffen war. Da kam dann auch dieses Thema auf.

    Einige der älteren Leute haben einen Familienstammbaum angelegt und sich ausgetauscht, ergänzt usw.
    Man möchte es nicht glauben, aber sogar die Kids waren davon fasziniert und sehr interessiert daran, wie wir alle verwandt sind.
    Fasziniert deshalb, weil sie gemerkt haben, wie viele der Leute sie überhaupt nicht kennen. Und sie wollen das nachholen, auch mit denjenigen, die nicht dabei sein konnten.
    Ich hab's toll gefunden.

    Gibt es in euren Familien auch solche "Ahnenforscher" und aufgezeichnete Stammbäume oder ist euch das egal?



    Re: Familienforschung

    Anonymous - 13.08.2007, 10:41


    Mein Vater hatte im Alter von 80 Jahren angefangen, Ahnenforschung zu betreiben. Er war sehr interessiert daran, möglichst viel über seine Vorfahren zu erfahren. Dazu ist er häufig in seine alte Heimat Oberlausitz gefahren, um dort zu recherchieren. Auf diese Weise hat er es geschafft, Familientreffen zu organisieren, die inzwischen jährlich stattfinden.
    Leider konnte er keine Ahnentafel mehr erstellen, da er mit 83 Jahren ganz plötzlich verstorben ist. Die Unterlagen sind alle bei mir, doch mein Interesse an einer Dokumentation in Form einer Ahnentafel hält sich in Grenzen.



    Re: Familienforschung

    Anonymous - 13.08.2007, 12:37


    Mich würde eine Ahnentafel sehr interessieren - die verworrenen Familienverhältnisse würden aber wahrscheinlich jeden Recherche-Versuch schon im Ansatz scheitern lassen...

    LGvZC



    Re: Familienforschung

    Compuexe - 13.08.2007, 13:10


    Ich hab, muss ich zu meiner Schande gestehen, überhaupt kein Interesse an meinen Ur-Ur-Ur-Ahnen. :/



    Re: Familienforschung

    Goldie - 13.08.2007, 14:32


    .... auf der Seite von meinem "Noch-Mann" war Ahnenforschung ein großes Thema: im Wohnzimmer der Schwi-Eltern hängt auch ein gerahmter "Stammbaum", der große Stolz ....

    Für meine Kids ist das auch klasse und sie interssieren sich auch dafür.

    Von meiner Seite aus war sowas gar kein Thema >> vielleicht fang ich ja damit an :)

    DANKE, Chaoty, für die Idee und den Anreiz in diesem Thread!



    Re: Familienforschung

    Anonymous - 13.08.2007, 15:14


    wahrscheinlich würde es mir so gehen wie Christa!

    Mein Vater wuchs nach der Scheidung meiner Großeltern bei seinem Vater auf und die Schwester meines Vaters bei der Mutter.

    Mein Großvater väterlicherseits hat noch 2x geheiratet und meine Großmutter väterlicherseits auch noch 2 x.
    Die Mutter meines Vaters, also meine richtige Großmutter hatte noch 13 Geschwister.......mannohmann das sind Verhältnisse :lol:



    Re: Familienforschung

    Anonymous - 13.08.2007, 15:15


    Dieses Familientreffen war nur von Seiten meiner Mutter aus. Auf Vaterseite lebt nur noch er, aber ich hab da schon ganz viel Stoff aufgezeichnet. Alles, an das er sich noch erinnert hat. Wobei ja Männer da oft nicht so bewandert sind, denn die Jungs interessiert es als Kind nicht so sehr, wenn Tanten und Onkel zu Besuch kommen.

    Für die Seite meines Ex hatte ich mich vor Jahren mal mit meiner Schwiegermutter zusammengesetzt, wir sind auch ein bisschen rumgefahren und haben recherchiert. Das alles liegt in der Schublade. Aber jetzt, da sich die Kinder dafür interessieren, wird es sicherlich rausgeholt und mal ordentlich zusammengestellt werden.

    Wir haben damals z.B. festegestellt, dass e in dieser Familie nur einmal vor ca. 500 Jahren einen Florian gegeben hat. Jetzt gibt es wieder einen. Der hat sich mächtig gefreut drüber.



    Re: Familienforschung

    Anonymous - 13.08.2007, 17:07


    Hallo,

    oh je, das auch noch Ahnenforschung. Hm, das würde bei mir etwas schwierig werden. Denn meine Mutter ist Flüchtling (aus Pommern). Um da zu recherchieren denke mal würde schwer sein, denn damals ist alles ja weg, bzw. vernichtet worden. Weiß nur das eine Ur – Oma mütterlicher Seite aus Schweden kam.
    Mein Vater, oha, na da wird es noch schwieriger, da seine Mutter dreimal verheiratet war und seine Halbgeschwister in aller Welt verstreut sind. Meinen Opa (väterlicher Seite) habe ich nur einmal gesehen und weiß da auch nur das er aus München stammte.

    Allerdings meine damalige Schwägerin und Schwager, die haben so was sehr intensiv gemacht. Sind bis in die fünfte Generation zurück gegangen.

    Für die, die das machen finde ich es ja toll, aber für mich oh, nee, lieber nicht.

    LG
    tirza88



    Re: Familienforschung

    Anonymous - 13.08.2007, 18:18


    Mit der Ahnenforschung käme ich nicht weit - meine Oma hat meinem Vater nie gesagt, wer sein Vater ist, darunter hat er sein Leben lang gelitten, dieses Geheimnis hat sie mit ins Grab genommen. Also gäbe es einen sehr einseitigen Baum, macht aber eigentlich nix, mein Interesse hält sich diesbezüglich in Grenzen (außerdem könnte ich die nicht mehr fotografieren :happy: )



    Re: Familienforschung

    Anonymous - 14.08.2007, 08:10


    irgednwo im Internet gitb es eine Seite, wo man recerchieren (schreibt amn das so) kann.....

    Ein Bekannter ist immer einmal wöchentlich in das große Archiv nach Augsburg gefahren......



    Re: Familienforschung

    schirin - 16.08.2007, 04:03


    familienforschung finde ich schon intressant.
    im meiner stammfamilie gibts nachweise darüber , dass sie schon seit ca. 600 jahren in westfalen ansaessig ist .
    in Schatzis familie das gleiche , sein familienstammbaum kann
    bis ins 16, jahrhunderst zurückverfolgt werden.
    nur die wohnen halt in Franken.
    :ja:



    Re: Familienforschung

    Anonymous - 16.08.2007, 07:06


    Was machst Du denn schon um 4.03 Uhr am PC - Schirin? Da schläfts man doch noch!



    Re: Familienforschung

    schirin - 16.08.2007, 10:35


    ich bin mal den abend davor um 11 uhr im bett gewesen.
    nix ging mehr , bin dann so fruh wach geworden und hab mal schnell einen blick ins forum geworfen. ;)
    und bin danch zufrieden wieder eingeschlafen :ja:

    dickes bussi nach München :juggle:



    Re: Familienforschung

    Anonymous - 16.08.2007, 19:54


    nein gibt es leider nicht, obwohl mich schon interessieren, was die Vor vor vorfahren gfemacht haben



    Re: Familienforschung

    Anonymous - 20.08.2007, 13:55


    Doch, mich interessiert das schon und mütterlicher- und väterlicherseits weiss ich auch viele Zusammenhänge und vom Vater meiner Mutter gibt es so einen Stammbaum schon. Also müsste dieser einfach mal weiter bearbeitet werden.....
    Mein Mann weiss nur bis zu seiner Urgrossmutter und dass die Familie seines Vaters aus Berlin kam, seine Mutter eine Slowakin war und seine Ex aus Ungarn stammte....
    Ich weiss, dass meine Familie aus Frankreich, den Niederlanden (FL) und Deutschland kamen.....



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Lebensgarten - komm rein, mach mit!

    Chrissy sagt Tschüss - gepostet von Chrissy am Samstag 24.03.2007
    Frühlingswörter - gepostet von lovepeace am Mittwoch 02.05.2007
    HURRAAAAA!!! Cucciolo hat ... - gepostet von Compuexe am Sonntag 11.03.2007
    Die wilden Zeiten - gepostet von Chaoty am Freitag 13.04.2007
    Pfingstdienstag geht`s... - gepostet von Eva am Montag 28.05.2007
    ZÜRICH - gepostet von Goldie, die erste :) am Sonntag 08.10.2006
    ich bin schwanger *freu - gepostet von Wanderin am Samstag 08.07.2006
    Weiß jemand, wie es Anasthasia geht? - gepostet von summerof69 am Dienstag 12.12.2006
    Vroni stellt sich vor - gepostet von lovepeace am Freitag 26.01.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Familienforschung"