Telluridianer

All Worlds
Verfügbare Informationen zu "Telluridianer"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: archantael
  • Forum: All Worlds
  • Forenbeschreibung: Ein RPG für alle
  • aus dem Unterforum: 25. Jahrhundert
  • Antworten: 1
  • Forum gestartet am: Sonntag 29.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Telluridianer
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 6 Monaten, 23 Tagen, 15 Stunden, 37 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Telluridianer"

    Re: Telluridianer

    archantael - 01.07.2008, 22:06

    Telluridianer
    ===Sektor===

    Der Telluridianische Sektor liegt inmitten der Entmilitarisierten Zone zwischen der Föderation und der Cardassianischen Union. Der Sektor enthält 4 Sternensysteme von denen 3 Planeten haben. Telluridia ist das Hauptsystem.

    ===Heimatsystem===

    *'''Sunaru''' (Gott des Lichts) Stern des Typs B5V

    *'''Ru‘Krem''': (Gott des Schicksals) Telluridia I Klasse B

    *'''Notirt''': (Göttin des Wassers) Telluridia II Klasse F

    *'''Ar‘Ret''': (Göttin des Schnees, Tochter von Aporu‘e und Notrit) Telluridia III Klasse G, 1 Trabant

    *A'inatit: (Göttin des Wandels) Telluridia IIIa Klasse D

    *'''T‘Mpor''': (Gott der Erde) Telluridia IV Klasse P, 3 Trabanten

    *Yteneres: ((Göttin der Jagd) Rot) Telluridia IVa Klasse K

    *Simetra: (Göttin der Fruchtbarkeit) Telluridia IVb Klasse Y

    *A‘inaru: (Göttin der Erfahrung, Tochter von Sunaru und Ar‘Ret) Telluridia IVc Klasse L

    *'''Neris''': (Göttin der Musik) Telluridia V Klasse D

    *'''Aporu‘e''': (Gott des Sturms) Telluridia VI Klasse J, 6 Trabanten

    *'''Retipuj''': (Göttervater) Telluridia VII Klasse I, 12 Trabanten

    *'''N‘Rutas''': (Gott der Waffen) Telluridia VIII Klasse Q

    *'''Nu‘T‘Pen''': (Gott der Zeit) Telluridia IX Klasse I, 14 Trabanten

    *'''Balo‘K‘Se''': (Gott der Heilkunst) Telluridia X Klasse J, 5 Trabanten

    *'''So‘Ore''': (Göttin des Unfugs) Telluridia XI Klasse T, 22 Trabanten


    ===Heimatplanet===

    Telluridia IV (T'Mpor) ist ein Eisiger Planet dessen Durchschnittstemperatur zwischen -90 und -5Grad liegt. Die Gravitation liegt bei 1,63 G.
    Die Flora und Fauna des Planeten ist zu 95% fleischfressend veranlagt.
    Wasser gibt es fast nur in fester Form als Eis. Jedoch gibt es Wolkenseen in denen man mehr oder weniger Schwimmen kann.
    Der Planet ist sehr arm an Metallen, dafür reich an Dilithium Vorkommen. Es gibt sogar vereinzelte Trilithium Vorkommen.
    Unter dem ewigem Eis, hat Telluridia 3 Kontinente. Doch da 96% des Planeten unter Eis liegen, kann man von einem Kontinenten sprechen.

    Bevölkerungszahl: 2,8 Milliarden.

    ===Die Hauptstadt===

    T'Mpor Prime wurde von den Cardassianiern gegründet und dient seitdem als Hauptstadt Telluridias. Der Palast des Königs liegt hier so wie der Tempel des Jagdgottes.

    ===Andere Städte===

    Atan Sbru und Munudolumac wurden beide ebenfalls von den Cardassianern gegründet.
    Atan Sbru ist der Hauptsitz des Militärs, da diese Stadt auf einem natürlichem Plateau errichtet wurde.
    Munudolumac ist der Hauptumschlagsort für Handel und Güter. Einst kamen hier die Jäger zum tauschen zusammen.

    ===Fauna und Flora===

    Über Tiere und Pflanzen gibt es kaum Daten.

    Alle Pflanzen und Tiere sollte man mit Vorsicht beachten. Die meisten Exemplare erachten jeden als ihre Mahlzeit.

    *'''No'dolims''' : Gefährliches Katzenartiges Raubtier. Nur bekannt aus Beobachtungen vom All aus. Da jeder Kontakt tödlich endet. Die No'dolims sind bekannt durch ihr Brüllen. Sie töten manchmal nur zum Spaß. Sie sind auch bekannt für ihren Kannibalismus. Erst ein Exemplar wurde gefangen. Wahrscheinlich ein jüngeres Exemplar mit einer Schulterhöhe von 1,8m und einer Länge von 4m. Die Zähne sind wie Säbel geformt.

    *'''Xands''' : Die Xands kann man am ehesten mit Schneedrachen vergleichen. Ein ausgewachsener wilder Xand hat eine Schulterhöhe von 5m. Ein in Gefangenschaft großgewordener Xand eine von 4m.
    Xands sind Allesfresser. Ihr Körperbau ähnelt der Mischung eines Büffels und einer Fledermaus. Ihre Vorderbeine haben lange Flügel ausgeprägt. Ihr Schwanz hat ein Segel. Sie können für eine kurze Zeit fliegen wenn Sie das Gas der Mu'ileh Pflanzen einatmen. Das Gas dieser Pflanze wird dann in Luftsäcken, die über den ganzen Körper des Xands verteilt sind, gespeichert und ermöglichen es so dem Tier zu fliegen wie ein Heißluftballon. Die Flügel und der Schwanz dienen dabei zur fortbewegung innerhalb der Luft. Zum Landen lassen die Xands das Gas einfach ab.
    Wilde Xands können nur etwa 10 Jahre lang fliegen. Da das Gas der Mu'ileh Pflanzen Sporen beinhaltet die sich während des Fluges vom Fleich innerhalb der Flugsäcke ernähren.
    Gezähmte Xands bekommen gefiltertes Mu'ileh Gas, das keine Sporen beinhaltet.
    Wilde Xands werden bis zu 15 Jahre alt. Gezähmte Xands bis zu 20 Jahre.

    *'''Mu'ileh''' : Diese Pflanzen produzieren ein Gas in das Sie ihre Sporen zur Vervielfältigung geben. Die Pflanzen ernähren sich von Insekten und kleineren Reptilien. Die Sporen werden von Xands überall auf Telluridia verbreitet. während ihrer Reise fressen die Sporen von ihrem Wirt um nach dem ablassen aufkeimen zu können.

    ===Kolonien===

    *'''Nemulov'''
    *'''eh'cealf'''



    ==Aussehen und Biologie==

    ===Das Volk:===

    Die Telluridianer ähneln den Neanderthalern der Erde des Meso-Paläolithikum im Aussehen. Sie sind robust gebaut und besitzen die stabile Knochenstruktur der Schädeldecke. Der Markanteste Unterschied ist die Größe. Der durschnittliche Telluridianer erreicht eine Körpergröße von 2,50 Metern. Wobei die Frauen schneller diese Größe erreichen als die Männer. Das Verhältnis von Mann und Frau verläuft ca bei 1 zu 2. Etwa nur 35 % der Bevölkerung Telluridias ist von Männlichem Geschlecht. Die Männlichen Telluridianer tragen meist langes Haar und je nach Adel auch einen Bart. Die Weibliche Bevölkerung trägt das Haar eher kurz. Beide tragen die Farben ihres Standes im Pony. Blau ist der hohe Adel zu dem auch der König gehört. Rot ist der Adel. Gelb ist der Mittelstand, zudem auch die Meisten Barden und Händler gehören. Grün ist der untere Mittelstand und ohne Kennzeichnung sind die Freien und Armen.

    ===Physiologie:===
    Telluridianer besitzen eine höhere Körperdichte wie Menschen. Daher können Sie auch nicht schwimmen. Sie gehen im Wasser unter wie ein Stein.
    Dafür besitzen Sie allerdings 4 Lungenflügel. Die zwei zusätzlichen Lungenflügel, dienen als Luftspeicher. Eigentlich wurden diese von der Evolution wegen den viele Eiswinden auf Telluridia entwickelt. Es hat sich aber auch für andere Dinge sehr praktisch erwiesen.
    Wenn ein Telluridianer eine halbe Stunde ohne weitere Luftzufuhr ist, fällt der Körper in ein Koma. Der Körper reduziert alle Funktionen und kann so noch mehrere Tage ohne Nahrung, Wasser und Luft überleben. Selbst Temperaturen von 100 Grad unter Null kann ein Telluridianer im Zustand des Komas unbeschadet überstehen.
    Das Telluridianische Blut ist auf Glycolbasis aufgebaut. So wird ein erfrieren der inneren Organe verhindert.
    Telluridianer besitzen keine Schweißporen, das führt in wärmeren Gegenden zur überhitzung des Körpers und kann zum Tode führen. Es existiert eine Medizin mit deren Hilfe ein Telluridianer für maximal 60 Stunden Temperaturen bis maximal 30 Grad Celsius über null aushalten können. Es ist jedoch nicht ratsam die Medizin häufiger zu nehmen. Da die Medizin aus einem Gift besteht das bei zu häufiger Anwendung zu vorzeitiger Alterung führt.
    Telluridianer sind reine Fleischesser Sie können Pflanzliche Proteine nur in sehr geringen Mengen zu sich nehmen.

    ===paranormale Fähigkeiten===

    Alle weiblichen Telluridianer sind Kontakt telepathen. Sie können aber auch Telepathische Gespräche zwichen zwei Telepathen mithören.
    Einige wenige männliche Telluridianer haben ebenfalls telepathische Fähigkeiten. Allerdings geringer als bei den Frauen. Männer können meistens nur zuhören.

    ===Entwicklung===

    Telluridianische Schwangerschaften dauern ohne Komplikationen 6 Monate. Jede Telluridianerin kann ab ihrem 12 Geburtstag andere Kinder säugen.
    Die durchschnittliche Altersgrenze liegt bei 60 Jahren.



    ===Verhaltensmuster und Bräuche===

    ===Die Kultur:===

    Die Telluridianer wurden praktisch aus dem frühen Mittelalter in das Warp Zeitalter gezogen. Es gibt einige die selbst nach fast 100 Jahren Raumfahrt nicht an Aliens glauben. Sie kennen nur das einfache Leben und ignorieren sämtliche Anzeichen fremder Kulturen. Der Föderationsbürger sei gewarnt ein solches Individuum nicht zu reizen und auf fremde Kulturen zu bestehen. Es hat keinen Zweck, die wenigen Ungläubigen zu bekehren. Telluridianer können sehr Stur sein.

    Telluridianer haben einen Hang zur Musik. Sie besitzen Seiteninstrumente ähnlich einer Gitarre, Flötenähnliche Instrumente und eine Vielzahl von Trommeln. Besonders Wert legen sie auf ihren Gesang. Telluridianer Wetten und Spielen gerne. Am meisten aber verehren sie die Jagd. Schon in frühen Jahren unterbrachen sie Kriege um gemeinsam zu Jagen. Sie
    haben eine Reiche Tradition in der Jagd, die durch viele Rituale genau festgelegt ist.

    Telluridianer leben in Clans zusammen. Es existieren nur 3 Städte auf Telluridia IV die alle von den Cardassianern gegründet wurden.

    ===Das Verhalten:===

    Im allgemeinen ist der Telluridianer friedlich. Kriege existieren seit 900 Jahren nicht mehr untereinander. Streitigkeiten werden durch Wettkämpfe ausgefochten. Zweikämpfe mit dem Schwert sind auch üblich. Die Telluridianer sind freundlich und zuvorkommend.

    ===Das Gesellschaftssystem:===

    Telluridianer sind in große Familien eingeteilt. Diese Clans sind unterschiedlich eingeordnet in der Hirarchie. Zum größten Teil basiert dieses System noch aus den Anfängen telluridianischer Geschichte. Der Hochadel besteht aus 17 Clans. Dise Clans besitzen auch die Befugnisse für das Volk zu sprechen. 16 von ihnen werden von Frauen geleitet. Der 17 vom
    derzeitigen König Agrivaine Chu‘Finn

    Telluridianische Männer heiraten für gewöhnlich zwei Frauen. Sie können auch eine dritte Frau wählen oder nur mit einer Frau zusammenbleiben. Scheidungen gibt es keine auf Telluridia. Ehen enden mit dem Tod. Es gibt allerdings einen Ritualkampf bei dem sich das Ehepaar gegenseitig mit einem Dolch angreift. Stirbt bei diesem Ritual einer der Ehepartner so ist die Scheidung vollzogen. Allerdings kann das Ritual nur unter Zeugen stattfinden, um die Ehrlichkeit beider Ehepartner zu bezeugen. Sollte der gewinnende Ehepartner den Todesstoß nicht vollziehen, gelten beide weiterhin als verheiratet. Nach zwei Jahren darf der Ritualkampf wiederholt werden. Er wird jedoch sehr selten durchgeführt.


    === Religion===

    Die Telluridianer haben eine vielzahl an Göttern. Im allgemeinen pflegen sie sich allerdings nur noch selten im Gebet. Die Götter haben ihre einstige Pracht verloren und nur noch einzelne Kulte verehren den ein oder anderen Gott. Allerdings gibt es Rituale die noch immer befolgt werden, in denen die Götter eine Rolle spielen.

    === Getränke ===

    *'''Telluridianisches Ale:''' Bitter schmeckendes hochprozentiges Getränk

    *'''Telluridianisches Synthale:''' dunkelfarbendes Getränk ohne Alkohol

    *'''Telluridianischer Whiskey:''' Selbstgebranntes Getränk das nicht von Telluridia stammt

    *'''Telluridianischer Früchtetee:''' Teesorte die in größeren Mengen giftig sein kann.

    uvm.




    == Politische Haltung der Spezies ==

    ===Politische Beziehungen===

    ===vor dem Bürgerkrieg:===
    Zuallererst steht der König und die Königin an der Spitze der Macht. Daran im Anschluß der Rat. Der Adel und der Mittelstand wählen vor jedem wichtigen Entschluß 17 Vertreter aus ihrer Mitte aus. Wodurch ein Gleichstand an stimmen gegeben ist. Der König jedoch besitzt die Macht von zwei stimmen und kann somit die letzte Entscheidung geben. Probleme werden vor dem gemeinsamen Rat vorgetragen und diskutiert. Je nach art des Problems kann ein
    solches Treffen schon mal eine Woche dauern.

    ===Nach dem Bürgerkrieg und der Reformation:===
    Ein Rat wurde gebildet dessen Mitglieder vom Volk gewählt werden können, lediglich der ehemalige König und seine Nachkommen haben einen ewigen Sitz im Rat. der Rat bestimmt aus seiner Mitte einen Kanzler oder eine Kanzlerin. Jeder Clan kann nach Größe 1 - 5 Mitglieder zur Wahl als Ratsmitglied aufstellen.
    Der Rat tritt an 4 Tagen jedes Monats an. Die genauen Termine werden vom Kanzler festgelegt. Jedes Ratsmitglied hat eine Stimme bei den Ratsversammlungen. Lediglich der Kanzler hat 2 Stimmen. Die Königliche Familie hat das Recht des Vortragens. Er/Sie hat das Recht eine Versammlung zu unterbrechen um auf seine/ihre Meinung hinzuweisen.

    ===Die Beziehungen zur Föderation:===
    Die Telluridianer sind eine Freiheitliebende Spezies.
    Sie sind der Föderation gegenüber Neutral.
    Es gab aufgrund der Verwicklungen mit Pomoria, eine Schlacht gegen die Föderation.
    In dieser Schlacht waren die Telluridianer allerdings haushoch unterlegen. Zwei der Riesenschiffe, die Leviathan und die Fomoria, wurden in dieser Schlacht vollständig zerstört. Seitdem wird Diplomatischer Kontakt zur Föderation gesucht.

    ===Militär===


    Ranghirachie in der telluridianischen Aitimoc (Armee):
    Aitimoc = Space Army

    Unteroffiziere
    Refingis = Corperal
    Suiraicifeneb = Sergeant

    Offiziere
    Oiruced = Sublieutenant
    Oitpo = Lieutenant
    Oirutnec = Subcommander
    Sutcefearp = Commander
    Sutagel = Captain
    Retsigam Mutidec = Lt. General
    Retsigam mutiuqe = Com. General
    Retsigam Mutilim = General


    ===Technik===
    Das telluridianische Militär ist dem der Föderation nicht ebenbürtig. Telluridianer haben nur 17 Schiffe, in etwa mit den Schiffen der Excelsior Klasse zu vergleichen. Und zwei Schiffe ca so groß wie eine Ambassador Klasse. Und ein Riesenschiff. Ansonsten besitzen die Telluridianer eine Vielzahl an Jägern.

    Die Warptechnologie besitzen sie seit ihrem Erstkontakt mit den Cardassianern um 2309. Seit dieser Zeit besitzen Telluridianer überhaupt erst Raum geeignete Fahrzeuge.
    Die ersten Raumfahrzeuge, waren eingefangene Asteroiden, die zuerst nur mit Impuls und später dann mit Warptechnologie ausgestattet waren.
    Seit der Erforschung der Archäologischen Technologie, macht die Telluridianische Technik Quantensprünge. Die neueste Entwicklung ist die Behemoth die mit 1790m nicht nur das größte je gebaute Raumschiff der Telluridianer darstellt, sondern auch das fortschrittlichste.

    Aufgrund von Mangeln an Metallen, dafür aber Reich an Kristallen, unter anderem Dillithium und Trilithium, konnten die Telluridianer viele Geschäfte mit den Ferengi machen. Mittlerweile besitzen die Telluridianer einen Quantumsingularität gespeisten Warpkern. Die Technologie dafür stammt aus romulanischen Wracks aus dem Dominionkrieg. Die Technik wurde jedoch aufgegeben für einen Warpkern der von einer kosmischen Saite gespeist wird. Die kosmische Saite verursacht weniger Gravimetrische Störungen, und besitzt im Falle eines Versagens weniger destruktive Energie.

    ===Handwaffen===
    Jeder Telluridianer trägt eine Waffe. Jedoch nur Schwerter und Dolche. Strahlenwaffen gelten im allgemeinen als verpöhnt. Jedoch hat man aufgrund jüngster Begegnungen den Stadtwachen und der Ehrengarde das tragen von Disruptoren gestattet. Einen telluridianischen Disruptor erkennt man an seinem lilanen Strahl und der Tatsache das er wie eine Lanze aussieht.

    == Exolinguistik ==

    ===Sprache===

    Die Sprache der Telluridianer ist besonders ausgeschmückt. Telluridianer lieben es mit ihrer
    Sprache zu spielen. Es gibt eine Befehlsform der Hauptsprache und mehrere Dialekte die sich am meisten durch die unterschiedliche aussprache einzelner Wörter unterscheiden. Es gab mal mehrere Sprachen, doch sind diese nach dem großen Krieg verloren gegangen. Heute sprechen alle Telluridianer den Dialekt T‘Mpors und damit den des Königs. In der Föderation ist die Sprache weitgehend unbekannt, da sich Telluridianer in Standard unterhalten sobald sich Fremde in ihrer Mitte aufhalten.

    ===Telluridianische Zahlen===
    1 = Sunu; 2 = Eaud; 3 = Airt; 4 = Routtauq; 5 = Euqniuq; 6 = Xes; 7 = Metpes; 8 = Otco; 9 = Mevon; 10 = Meced; 11 = Micednu; 12 = Micedoud; 13 = Micedert; 14 = Micedrouttauq; 15 = Micedniuq; 16 = Micedes; 17 = Micednetpes; 18 = Itnigivedoud; 19 = Itnigivednu; 2 20 = Itnigiv; 21 = Itnigiv te Sunu


    === Historik ===

    Vor etwa 210.000 Jahren entwickelt sich eine Hochkultur auf Telluridia IV.
    Der Planet ist zu dieser Zeit noch ein Planet der Klasse M.
    Vor etwa 205.000 Jahren wandern diese ersten Telluridianer zu den Sternen.
    Vor etwa 200.000 Jahren beginnt ein krieg zwischen Telluridia und Iconia.
    Iconianische Waffen versetzen Telluridia in eine Eiszeit. Die Telluridianer fliehen. Nur einige wenige bleiben zurück.
    Vor etwa 150.000 Jahren bemerken die letzten zurückgebliebenen Telluridianer eine neue Intelligenz. Um diese nicht zu stören bauen Sie riesige Raumschiffe und fliehen nach Nemulov.
    Vor etwa 145.000 Jahren sterben die letzten Telluridianer der alten Generation in einem blutigem Bürgerkrieg.


    ===Die Geschichte:===

    Vor dem Jahre 2309 war es zwar aufgrund von Horchposten bereits bekannt das andere Lebensformen existierten, jedoch hat sich niemand darum gekümmert. Erst als ein cardassianisches Shuttle im Hochsommer abstürzte und zwei überlebende barg, wurde man sich der Situation klar. Es war schnell Kontakt mit der cardassianischen Union aufgenommen und ein Nichtangriffspakt ausgearbeitet.

    *2325 gründen die Cardassianer die erste Stadt auf Telluridia im Gebiet T‘Mpor. Sie nennen sie T’mpor Prime.

    *2330 zwei weitere Städte werden gebaut. Atan Sbru und Munudolumac.

    *2347 Der Planet wird allgemein als T‘Mpor benannt, nach dem Gott der Erde und dem Gebiet in dem der Erstkontakt mit den Cadassianern Stattfand.

    *2351 Aziliz Marc‘harit Cha‘Bri‘an letzte Königin ihres Hauses stirb in einem Diplomatischen Zwischenfall. Die Cardassianer ziehen sich von Telluridia zurück, hinterlassen jedoch eine noch immer bemannte Raumstation als Außenposten.

    *2352 Gwencalon Agrivaine Chu‘Finn wird König von T‘Mpor

    *2369 verlieren die Cardassianer ihr Interesse an Telluridia IV. Die Telluridianer begrüßen dies.

    *2371 Xandrone Gwencalon Chu‘Finn übernimmt die Krone seines Vaters.

    *2386 Agrivaine Arc‘hantael Ch‘Finn wird geboren.

    *2388 Vartha‘an Xandrone Ch‘Finn wird geboren.

    *2404 Xandrone Chu‘Finn stirbt aufgrund einer Krankheit. Seine Frau Tu‘ilza Cha‘Finn setzt Vartha’an zum Thronfolger an.

    *2405 Tu‘ilza Cha‘Finn wird von den Borg assimiliert. Vartha‘an ebenfalls. Doch der König konnte durch die Hilfe seines Bruders gerettet werden.

    *2406 auf einer neu gegründeten Kolonie finden telluridianische Archäologen Ruinen einer untergegangenen telluridianischen Zivilisation. In den ruinen finden Sie auch Technik die weit über dem Potenzial der Telluridianer liegt. Man beginnt die Technik, vor allem antrieb und Waffentechnologie zu erforschen.

    *2407 Vartha'an Chu'Finn stirbt aufgrund einer Vergiftung. Agrivaine Chu'finn wird neuer König.
    Agrivaine schafft das Königtum ab und ruft eine Republik aus.
    Ein Bürgerkrieg bricht aus da einige Seperatisten das Königtum behalten wollen.
    In einem Bruderkrieg werden viele Telluridianer getötet. Eine neue alte Waffe tritt zum vorschein und wird bereits nach der ersten Benutzung wieder verbannt.
    Agrivaines Partei gewinnt den krieg aufgrund von 3 Riesenschiffen.
    Behemoth, Leviathan und Fomoria.

    *2408 kleine Schlacht gegen die Föderation.
    Die Telluridianische Flotte wird fast aufgerieben. Lediglich die Behemoth überlebt aufgrund neuerer Schildtechnologie. Leviathan und Fomoria werden vernichtet.
    Agrivaine läßt sich aus dem Marine Corps entlassen und bleibt auf T'Mpor.

    *2410 Eine Diplomatische Delegation tritt mit der am nächsten liegenden Raumstation der Föderation in Kontakt.




    == Sonstiges ==

    ===Telluridianische Namen:===

    Der Nachname eines Telluridianers besteht aus zwei Gruppen. Die erste Gruppe ist immer eine Ch Silbe.
    Ch' : unverheiratete Männer, verheiratete Männer die nicht Clan Oberhaupt sind, Jungen
    Chi' : Unverheiratete Frauen und Mädchen
    Chu' : Verheiratete Männer
    Cha' : Verheiratete Frauen, Erst Frau oder Clanoberhaupt
    Che' : Verheiratete Frauen, Zweit Frau
    Cho' : Veraltet, Zweit Mann

    Die zweite Gruppe ist meist ein kurzer Vorname:
    Alor Bri'an Finn Mal Merry


    ===Männliche Vornamen:===
    Abercrombie Abhartach Abhean Acaunus Adamnan Adcoprovatus Addedomarus Adhamhnan Adhna Adomnan Aebattle Aecircle Aecloud Aecrag Aeelm Aefame Aeges Aegreat Aegreen Aehead Aehigh Aehill Aelchinn Aelig Agnan Agned Agnoman Agrivaine Ahearn Ahern Aherne Aignan Ailbhe Ailbhis Ailchu Ailea Aileran Ailgel Ailgenach Ailill Ailin Ailithir Aillen Aillinn Ailpei Aimon Aincel Aindelbad Ainmire Ainsel Ainvar Airard Airell Airetach Airnelach Albarnaid Allenon Allore Alluan Allyn Alon Alor Alour Alston Aluin Alun Amalgoid Amand Amargein Amlaibh Anant Anc'cient Andala Andela Aneirin Aneurin Aneyrin Anrothan Ansgar Antaine Aodh'rua Aodhagan Aodhan Aodren Aodrenig Aouen Ap'owen Aracle Arc'hantael Arc'hantel Arcallach Archil Archu Ardal Ardan Arden Arfon Argan Arg'hantael Arg'hantel Argetlamh Artbranan Artian Artigan Artor Arz'hantael Arz'hantel Arzhel Arzhelig Arzhels Arzhulig Arzhvael Ascon Aurog Aurthar Aurther Austell Austeyn Aydan Ayden Aydin Ayrshire

    Bacauda Baclan Badvoc Baethbarr Bairbre Baird Bairre Bairrf'hionn Baiscne Baithan Baithen Balan Balian Balin Balor Bardic Bardon Barloc Barnoc Baroc Barra Bartrig Baruch Bathan Beacan Beag Beagan Bearacb Bearach Bearcban Bearchan Becan Becuma Bedwyr Beirne Belatucader Belin Bellicia Bendigeidfran Benead Beolain Berac'h Beric Berien Bernec'h Bernez Berngal Berric Bersa Beuzec Beuzeg Beuzeug Bevan Bevin Bevyn Bhatar Bhuice Bicelmos Bideven Bithek Blaan Blaez Blathmac'c Blathmec'c Bleddfach Bleddyn Bledri Bleiddian Bleiz Bleizig Bleizou Blez Bloc Blyth Boann Boant Bobd Bodeg Boden Bodh Bodhe Bodvoc Bozeg Bozel Brach Braciaca Bradan Braddan Braeden Bragon Brandubh Brandyn Brann Brannoc Branwalather Brarn Brath Brayan Brayon Breagan Breanainn Breandan Breandon Breasal Brecbrennoch Bredon Brelade Brenainn Brenan Brenann Brendanig Breoc Breogan Bres Bresal Bressal Brevalaer Brevalan Brevara Breven Breward Briac Briag Briagenn Bricrue Brieg Briegig Briegou Brigomaglos Brinley Briny Brioc Briog Bri'vael Bri'vel Broc Buan Buchanan Budig Budoc Buic Buichet Buite Burgess Buthek Buvael Bu'vel Buzig

    Cabrach Cachamwri Cadan Cadell Cadeyrn Cadfael Cadfan Cado Cadoc Cadogan Cador Cadou Cadwaladr Cadwan Caedmac Caedmon Cael Caemgen Caenneth Caerid Caerwyn Cahal Caibre Caichear Cailcheir Cailte Caince Cain'cenn Cain'nech Cain'nelscaith Cain'te Cairbre Cairbri Cairns Cais Caisel Caiside Caitchenn Caittil Cannaid Caoilte Caoimhghin Caoimhin Caolan Capell Carbh Carbry Carentec Carew Cascorach Casvelyn Caswallan Caswyn Cathail Cathair Cathal Cathan Cathaoir Cathasaigh Cathba Cathbadh Cathlan Catigern Catualda Cealaigh Ceallach Ceallachan Ceanatis Ceannmhair Cearbhall Cearnach Cecht Ceiteach Ceithin Celyddon Celyn Cenau Cennetig Cerball Cerdic Cerebig Ceredig Ceretic Ceri Cermait Cernach Cernunnos Cerotus Ciabhan Ciach Cian Cianan Ciaran Cicht Cillene Cillian Cinaed Cinhil Cinneidigh Ciotha Ciothruadh Cithruadh Cliach Clonard Cluim Clustfeinad Cobthach Cochlan Codal Codhna Coemgen Coimhleathan Coinmagil Coinmail Coinneach Coirpre Colan Collamair Collbrain Colledoc Comgal'l Comgan Comhrag Comman Compar Comrith Comur Con Conaing Conaire Conairy Conaran Conayn Con'chob'har Con'chor Concuing Condan Condidan Condon Conlan Conlead Conleth Conuall Conway Coplait Cora'an Cormiac Coron Corpry Corr'genn Covac Cowan Cowel Cradawg Craftiny Crim'all Crim'thann Criofan Criom'nal Criostal Crovan Cruithne Crunnagh Crunn'chu Cuadan Cuailgne Cualann Cuiline Cuill Cuilliok Cuinn Cuiran Cuirithir Culcaigrie Culhwch Cullen Cuned'da Cunoarda Cynloyp Cynran Cynwrig Cyrnan

    Dabhaidh Dagan Daghda Daibhidh Daighre Dalaigh Dalbaech Dalbh Dalziel'l Dama'an Dana'an Deaghadh Deaglan Dearc Debran'n Decheal'l Deck Dedidach Deglain Deian Deiniol Delbaith Delsean Demna Derc'hantael Derc'hen Derc Dergcroche Dergdian Dian'cet Diboan Dichu Digbail Dinogad Diocain Diorraing Dom'hnall Dom'nann Donagh Donaghy Donard Donasian Donaugh Don'e'uu'ald Donn'ruadh Donn'arthadh Donn'chadh Donn'duban Donogb Donough Donyarth Donyerth Doolish Dornoch Drecan Drem Drenig Driumne Du'aine Du'ach Du'artane Du'atha Dubh Dubh'acon Dubh'altach Dubh'an Dubh'dara Dubh'gall Dubv Dunocratis Dunod Duthac Duvian Duwain Duwan Duwane Dwaine Dwan Dyfed

    Eachaidh Eanna Earnan Easal Easconn Eathfaigh Echaid Ecne E'emon Efflam Efflamig Efnisien Ehoarn Ehouarn Einion Eireamhon Eisteddfod Ei'isu Eithis Elarig Elatha Elathan Elcmair Eldad Elidor Elorn Elouan Elouarn Elouen Elvod Elvodug Eman Emlyn Emmass Emrys Emryus Enchered Eneour Ennis Enogad Enogat Enor Enored Envel Envelig Eoban Eochaidh Eocho Eochy Eochymac Eodan Eogabil Eogan Eoganan Eoghain Eonan Eozen Eozenig Eozenn Eozenou Epatic'cu Eremon Eryann Esca Espaid Etarlaim Eterskel Etgall Euan Eudon Euen Eujen Eunan Euzen Evarzeg Eved

    Faelinn Fagan Fallon Faolan Farquhar Fearchar Fearghal Fearghas Fec'lach Fed'limidh Feidlim Feilim Feinn Fertuinne Festinien Ffion Fiacha Fiachna Fiachu Fiacra Fiacre Fiacuil Fiakr Fidlim Finn Finnaistucan Finnan Finnbane Finnbar Finnbarr Finnbennach Finnched Finndabair Finndemas Finndgoll Finndlaech Finnen Finnian Finnleik Finnobarr Fiodhaidh Fionnbharr Fionnghall Fionnlagh Fionntan Fitheal Flain'n Flann'chad Flidias Floyd Fochlan'n Foillean Foiranach Follamain Forannan Forbeis Fordyce Foreannan Fothaid Fragan Fulub Fynbar Fynn

    Gabhran Gadin Gaible Gallchobhar Gallgoid Garbhcronan Gartnait Garva Garvan Garven Garvon Garym Garyth Gauvaine Gavan Gavinn Gavynn Gawaine Gearoid Gebann Gelvinak Gerontios Gilbrid Gilcolm Gildas Gillaciaran Gillacomghain Gillanders Gilleasbuig Gillespie Gillicolm Gillocher Gilmartyn Glendon Glentilt Glewas Glewyas Glifieu Glyndwr Gnathach Gnobeg Gnomor Gobannitio Gobhan Gobrian Gobrien Godebog Goibniu Goineach Goitne Gorneves Gorsed'd Gorsedh Gorthelyk Gorthyn Gothan Goueznou Goulc'han Goulc'hen Goulhen Goulven Gourchien Gourgy Goustan Griogair Gronw Grthrie Gruddieu Gruffudd Gruffydd Grummoch Gudwal Guenael Guenole Guenou Guern Guethenoc Gugein Guihen Guoruoe Guotepauc Gwaine Gwalchmai Gwawl Gwayn Gwayne Gwazeg Gwec'hen Gweltaz Gwen Gwenael Gwencalon Gwendal Gwenegan Gwengar Gwengu Gwenivar Gwennec Gwenneg Gwennin Gwenog Gwenole Gwenvael Gwenvaine Gwernaeh Gwezhenneg Gwyd'dno Gwydion Gwynek Gwythno

    Hafgan Hamon Hanesa Hanlon Hanno Hed'd Hed'dwyn Hefeyd'd Hegareg Heilyn Helori Henbed'destr Henwas Heodez Herblon Herbod Heremon Heulfryn Heulyn Hicca Hoardon Hoel Houardon Houarn Howel'l Huarwar Huberz Huchon Hueil Hugen Hyvarnion Hywel'l

    Iarlaith Idanach Ideug Idris Iduned Iduthin Idwal Iehmarc Ieuan Igalram Ilar Ilaunos Ilbrec Ilbrech Ildatch Ildathach Illtud Illtyd Iltud Ilwyd Imhar Imidd Indech Indrechtach Ingcel Ingnathach In'nel In'ness In'nis Innsa Ioan Ioco Iogenan Iomhair Iomhar Iorwerth Iowerth Islwyn Istoreth Iubdan Iuchar Iucharba Iunsa Iviaz

    Jelvestr Jezekel Joffroi Judoc Juluan

    Kaelic Karadeg Karenteg Keaghan Kearney Ke'egan Ke'elan Ke'eley Keiran Keirdan Keiron Kemble Kenelm Kennieth Kennth Kennyth Keresyk Kerezik Kerien Kermey Kester Keuren Kevan Keven Keveon Kevern Keverne'e Kev'n Kevron Kevvy Khardiph Kierrez Killian Kinneth Kinnear Kireg Kittain Klaoda Kleden Kohde Kolaz Kolazic Kongal Kongar Konogan Konvoion Konwoion Kylan Kynan Kyndylan Kynthelig Kyran Kyren Kyron Kyvon

    Lachan'n Lachlan'n Laeghaire Laethrig Lainbhui Lairgnen Lairgren Laisren Lakelan Laouenan Lasairiona Latharne Leachlain'n Lean'n Lean'nan Liathain'n Liathan'n Liobhan L'lelo L'leu L'lew L'lewellen L'lewellin L'lud L'lywellin Lobharan Lochlain'n Lochlan'n Loghlin'n Lomnaine Lorcaine Lorca'an Loughlin Luachaid Luachair Lubrin'n Lugaidh Lugh'a Lugh'a'id Lugh'an Lugh'na Luloecen'n Lunaire Lyfing

    Mab'bon Mac'avity Mac'aulay Mac'beathach Mac'beathad Mac'cus Mac'dara Mac'da'tho Mac'hon'na'a Mac'hute Mac'kaine Mac'kenzie Mac'loughlins Madach Madoch Maeduin Maelbeth Maelchwn Maeldun Maelgan Maelgwn Maelinmhain Maelmaedoc Maelmuire Maelnibha Maelochtair Maelochtar Maelogan Maelon Maelrubai Maelrubha Maelsechlain'n Maelsechnail'l Maeltine Maieul Mailchon Malduin Malew Malpedar Malpedur Malride Marbod Marcan Margh Mathgen Mathghamhain Matilin Matulin Matuo Maudez Maukolum Maulde Mawgan Mayl Mazeaz Mazeo Mazhe Mazhev Meadhran Meallan Meardha Meargach Medraut Medredydd Me'en Melmoth Meloar Melville Menguy Menua Menvaine Merd'dyn Meredy Meredythe Meriadec Meridath Merideth Meridith Merle Merlen Merlyn'n Mermadec Merry Merryn'n Mervyn'n Merwyn'n Mhaolaine Midhe Midhir Midhna'a Miochaoin Miodac Miorog Mirren Mochrum Mochta Mochud'da Mod'dec Modhaarn Modom'noc Moengal Molaise Molloy Moluag Monaid Mongan Moran'n Morcaine Mores Morfran Morganwg Morgyn Moriartec Morias Morvid'd Muadhan Muddaine Muirchú Muiredach Muiris Munro Murchadh Murdach Murdoc Murrough Murtagh Murvaine Murvin'n Muthil'l Myghal Mynogan Myrddin'n

    Nadelec Nadfraech Nantosveltaine Nantua Naois's Naoise Naomhin Nathrach Neamh Necalimes Nechtan Nechton Nedeleg Neidhe Nemanach Nemec Nemed Nemglaine Nemhaine Neythen Niadhnair Nic'ca Niecaine Nigiel'l Niloc Nilvaine Nilven Nil'ya Ninian'n Nisien Nolf'f Nollaig Nominoe N'nye Novaine Novantico Nuadha Nual'lan Nyn'nia

    Oanh Octrialach Octruil'l Odhrain'n Odhran'n Ogilvie Ogma'a Oiliol'l Oi'isyn Ol'chobhar Ol'lovaine Ol'lovico Ol'vaine Onchan Orac Oran Orbis'sa Ori'in Orphyr Orran'n Orren'n Orrin'n Orvaine Oscair Os'sian Owaine Owac Owin'n Owun'n

    Pad'dan Pad'den Parlan'n Parric Parthgallan'n Parthgollon'n Pasco Patraic Paylic Peadair'r Ped'dyr Ped'r Ped'ran'n Ped'rec Ped'rog Pencast Pehr'r Peredhur Peric Per'ran Pert't Perth Pesrut Petran'n Petroc Phinean'n Phinian'n Piaras Piran'n Piranic Pos's Pridfirth Prijent Privaine Privec Privel'l Pwyl'l

    Quay Quillan Quillaric Quinlac Quin'n

    Raghallach Raghnal'l Raighne Raigren'n Rennfrew Reo'dac Reodaine Reo'derg Reun Reunan Rhaine Rheged Rhiada Rhisiart Rhodrhi'i Rhyas Rhydderch Ribh Rigan'n Rigard Rigonemetes Rii'olan Ringan'n Riocad Riommar Riordan'n Rivoare Riwal'l Robhartach Rogasian'n Rogatien Rognvaldr Ronaht Rooney Roparzh Roperzh Rordan'n Ru'adh Ru'adhan Ru'aidre Ru'aidri Ru'airi Ru'airidh Ru'annaidh Ru'arc Ru'calon Ru'drac Ru'draighe Ru'idhe Ru'ith Ru'vaine

    Saenu Saidhe Salaun'n Salmhor Salorc Samtan Samthain'n Santigh Sawan'n Sceolan'n Scilti Scrocmagil Scrocmail Seafra Seaghan Seaghdha Seanchab Sechnail'l Segal'l Seghine Sekon'del Seleven Sellic Selwyn Semion Senann Sencha Senias Senshenn Setanta Seumas Sezni Sgoith Shaderic Sharvan'n Shay Sholto Siarl Sigmal Silyen Sinel'l Sinil'l Sinnoch Sinsar Sioltac Sioltach Sioni Sionyn Sirideain Sitric Sklaer Skol'lawn Slebhoin Sleibhin Slevin'n Sligech Soaigh Solais Somairle Somerled Somhairle Sorio Sorley Sreng Stariat Starn Stiubhart Strathairn Struan Su'aldam Su'altam Su'anach Su'avis Subhkillede Subsio Sugn Suibhne Suliag Suliau Suliog Syagris Sym Syme

    Tabarn Tadg Tadhg Tadleigh Tailc Taileach Taistellach Talchimec Talfryn Taliesin Tamhas Tarlac Tarvoc Tarvoch Tassac Tavic Tavish Teaghue Tearlac Tegan Tegoneg Teigue Teithi Teliau Tenenan Tevic Tevin Teyrnon Theliau Tiarnach Tiarnan Tiernan Tighearnach Tighearnan Tinic Tinidor Tocha Toireasa Tomin Tonan Torcaill Tradui Trahaearn Treasach Treasaigh Tremeur Trendhorn Trenmor Treon Tressach Trevedic Triathmor Trinton Trisan Trogainn Troghwen Tuaigh Tual Tuan'n Tuathal Tudgual'l Tugdual'l Tuirbe Tuireann Tullic Turen'n Turian'n Turien'n Turlough

    Uaine Uaithnin Uchtaine Ueda Uilleac Uilleam Uirolec Uisdean'n Uisneach Ulchil Ultan Urfai Urgriu Urian Urias Urien Urmen Urvaine Uryene Usna Usnach

    Vain Vardhen'n Vardhon'n Vassedo Vaughan Venec Verctissa Verica Vernico Viau Vinnian Viroma Visant Vonigh Vortipor Vor't'mpor Vran Vron

    Wannard Weonard Weylin'n Winogh Withel'l Wrecalon Wren Wynnegh

    Yanigh Yec'han Youen'n Yspaddan'n Ywain

    Zacalon Zavalain'n Zavier Zerdegh Zethar



    ===Weibliche Vornamen:===
    Aalana Aanor Ae'ife Aelanah Aenorah Aerlinah Ahleena Aibhilin Aibinn A'ife Ailanah Aileenah A'ili A'ili'a Ailidh Ailienn Ailinah Ailinn Ailionora Ailis Ailla Aillbhe Ailne Ailsa Aimil Aina Aine Ainsley Airic Airmed Airmid Aisleen Aislinah Aislinn Aith Aithna Aithne Alainnah Alainya Alanah Alandra Alandria Alania Alanie Alannah Alante Alantra Alastriane Alastrina Alastrine Alastriona Alauna Alaunda Alawna Aleana Aliana Aliena Aliene Alinaa Aline Aliz Alizan Alizha Aliztyna Almeda Alondra Alonna Alvalana Alyana Amena Amina Amine Anachorita Analia Anchoret Anchoretta Ancrett Andrina Angaret Angharad Angusina Ankerita Ankharet Annaic Annaig Annest Annick Annwfn Annwn Ansley Aobh Aoda Aodez Aoibheann Aoibhell Aoidoann Aoife Aouregan Aouregon Aouregwenn Aourell Aphria Apirka Arangwen Aranrhod Aranwen Arden Ardena Ardene Ardra Arduenna Arela Argantlon Argantlowen Arian Ariana Arianell Arianrhod Arianwen Arienh Arlana Arleana Arleigh Arlen Arlena Arlene Arlenis Arlenna Arleta Arlette Arleyne Arliene Arlina Arlinda Arline Arlis Arlyne Arlynn Armela Arminia Arranz Arthea Arthene Arthette Arthuretta Arthurina Arthurine Artina Artis Artrice Arwel Arwen Arwyn Arzhela Ashlann Ashleann Ashleene Ashliann Ashlianne Athelia Atina Atis Atrice Aureguen Aurnia Auron Auruguen Avalina Avaline Avelina Aveline Aven Avenie Avon Ayla Aylana Ayleana Aylee Aylene Aylie Aylin Azenor Aziliz

    Badb Badbh Bahee Banallan Banba Bathag Beatha Bebhinn Bebind Bechulle Bedeelia Befinn Berach Berc'hed Bercae'hed Beret Ber'hed Berit Berlewenn Berneen Bersaba Beryan Bethelia Bethoc Betsan Bevan Bevin Bevis Birkita Birog Blaanid Blai Blaithin Blathnat Bleugwenn Bleunvenn Bleuvenn Bleuzenn Blodeuwedd Blodwedd Blodwen Blodwyn Bluenn Boadicea Bodhmall Bodicca Bonduca Boudica Boudiga Bragwayn Bragwenn Brangaine Brangwayna Branwen Branwyne Brauwin Braya Breaca Bre'an Bre'ana Breana Bre'ane Breann Breanna Breanne Brec'hed Brec Brecaehed Breda Breeana Breeann Breeanna Breeanne Breeda Breena Breenna Breighann Breina Brenann Brendaleigh Brendali Brendalle Brendaly Brendalys Brendana Brendell Brendelle Brendette Brendyl Brenley Brenna Brennan Brennann Brennaugh Briac Briaca Briac'wenn Briaga Briallen Briallu Bri'an Bri'ana Bri'anda Bri'ane Bri'annah Bri'anneh Bri'annon Bri'cah Bric'anda Bri'ceh Bri'celon Brieann Briene Brienna Brienne Brietta Briga Brigada Brighid Brighide Brigida Brigidae Brina Brisen Brissen Brites Britiny Britny Britony Britta Brittanay Brittane Brittanea Brittanee Brittanee'i Brittaneigh Brittaney Brittani Brittaniegh Brittaniy Brittnaye Brittuny Bronia Bronwen Bronwin Bronwynn Brosna Bryana Bryanna Bryannah Bryanne Bryluen

    Caelfind Caelin Caelur Cailleac Caireach Caireann Cairenn Cairistiona Caitin Caitlyn Caitriona Calum Calybrid Calyvorra Camren Camrinn Camron Camrynn Candiedinia Caoilfhinn Caoilfhionn Caoilinn Caoimhe Carmel Carrah Cartimandua Casea Casee Casei Caseigh Casiegh Cassidea Cassideigh Cassidiegh Casye Catriona Ceallach Ceara Cearbhallain Cebryna Ceili'ann Ceiligh Ceina Ceithfhionn Cerdwin Cerridwen Cerridwyn Chasdubh Ciannait Ciorsdag Cliodhna Clodagh Cochrann Coincheann Coinneach Conwenna Corocca Corotica Cottia Coventina Credhe Crochnuit Croderg Cuillen Cunovinda Cutha Cuyler Cyradwen

    Daalny Dahud Daigh Dairenagh Dairine Damhnait Damnat Danu Deal'la Dearbhail Dechtire Deheune Deiondrey Deir'bhile Deir'dra Deir'dre Delgnat Delwyn Delyth Deneza Deoca Deoch Deorgreine Derbail Derbrenn Der'dra Der'driu Derowen Derwann Deryn'n Dessair Diarmaid Dier'dra Dier'dre Dier'drie Dilgwenn Dil'lys Doireand Doireann Doirend Doirenn Donaig Donya Donyea Do'reann Dor'reann Dorren Dubheasa Dubhwenn Dubhwinn Duineachta Dunedin Duvessa Dymfna Dymphna Dywana

    Eabha Eachna Eadan Eadaoin Eadon Eala Ealasaid Ealisaid Ealish Echgte Eibhilin Eibhir Eibhlin Eid'dwen Eilean Eileana Eileane Eiley Eilidh Eilish Eilyn Eimir Eira Eire Eirean'n Eireen'n Eirian'n Eirianwenn Eiriol Eithne Elara Elatha Elowenn Elsha Eluned Emayn Emlyn Emoni'i Endelyon Enfys Enghi Enid Enora Eodez Erea Ermengarde Errin Erwana Erwanez Eryn'n Eryn'na Esyld Esyllt Etain Etaoin Ethernais's Ethil Ethna Ethne Etln Etterna Euna Euphemia Eurielle Euron Evonne

    Fail'inis Fain'ch Fain'cha Fain'che Fain'chi Fain'chu Fais Fa'lann Fal'eenn Fa'lenn Fa'lenna Fa'linn Fa'linna Faullenn Fedelim Fedelm Feidhelm Fenalla Fenelia Fenella Fenula Fethnaid F'fion F'flur F'fraid Fianait Fidelma Filomena Findabair Findabar Finella Fingula Finn Finnabarr Finndealbh Fionn'abhair Fionn'aghuala Fionn'ghuala Fionn'uala Fionn'ula Flidais Floraidh Franseza Freichfras Fuam'ach Fuam'nach

    Gaela Gaelle Gaenor Gaid Galena Ganor Gargeolain Gaynor Gaynore Genae Gendolynn Generys Geneveive Geneveve Geneviene Genevieve Genevive Genevote Geney Genn Genna Gennae Gennay Gennea Genneigh Gennevote Genney Gennon Germaine Ghaoitha Gidget Gidgey Ginebra Ginerva Ginessa Ginevra Ginsha Giorsal Gismon Gizelle Gladez Gladine Glanluadh Glaoda Glenys Gobha Gobnait Gobnet Goneril Gonore Gorlas Gormflaith Gormla Gormlaith Gormley Grainne Grania Gruoch Guanor Gueanor Guenaelle Guendolen Guener Guenna Guennola Guinear Guinhumara Guinna Gunneuare Gwawr Gwedalyn Gwedela Gwen Gwenaela Gwenaelle Gwenda Gwendalee Gwendalin Gwendaline Gwendolen Gwendolene Gwendolina Gwendolynn Gwendolynne Gwendylan Gwenesha Gweness Gweneta Gweneth Gwenevere Gwenfrewi Gwenhevare Gwenhwyfar Gwenhwyfer Gwenhwyvar Gwenisha Gwenith Gwenivere Gwenllian Gwenlliant Gwenna Gwennaig Gwenneth Gwennie Gwenno Gwennol Gwenny Gwenola Gwenore Gwenwynbar Gwerful Gwerfyl Gwilhamet Gwinda Gwladus Gwladys Gwyladys Gwyna Gwynda Gwyndolin Gwyneth Gwynith Gwynn Gwynne Gynuara

    Hafgan Hafren Haud Haute Hayley Hazel Heledd Helori Heodez Herleva Hervelina Heulwen Heulyn Hismena Hismenia Hismilla Hlao Hoela Honora Huctia Hysode Hyssmaye Hywel Hywela

    Iamicilla Ideila Idelisa Idelle Idemay Igerna I'le'ana I'leen I'len'nis Iliana Ilianne Imagantia Imaigne Imania Imanie Immine Imyne Inganiad Ingaret Ingaretta Innogen Iorwen Isamaya Isard Isata Isaut Iseabail Iseldis Iselota Isemay Isemeine Iseuda Iseult Iseut Ishbel Isibeal Isleen Ismania Ismanna Ismay Ismeina Ismena Ismenia Ismey Isoda Isolt Isot Isota Isott Isotta Isouda Issat Isylte Ivixa Izett Izeut Izold Izot

    Jamesina Ja'ned Ja'nel Janestine Ja'nig Jannell Je'neia Jehan Jehanne Jenae Jenah Jenai Jenea Jenee Jeneuer Jenifar Jenifry Jenka Jenn Jenna Jennae Jennah Jennat Jennavie Jennay Jennaya Jenne Jenneigh Jennia Jennier Jenniffe Jenniphe Jenovefa Jermana Jesmaine Jhenna Jismond Jocea Jocey Jocosa Jodoca Joela Johnet Jonee Jonet Jowanet Jowna Joyceanne Joycey Joyse Joysei Juicea Juli'ynn Juved Juvett

    Kabrena Kabrina Kaenva Kaley Kanna Karensa Karenza Katel'l Katelyn Katlan Katou Kavira Kavon Kayde'e Kayleigh Kayna Kaytria Keavy Keelia Keelin Keelta Keely Kellih Kelyn Kendal Kendalia Kendaline Kendall Kendel Kendell Kendra Kenna Kenni Kennis Kennoc'ha Kennocha Kensa Kentigerna Kerea Kere'e Kereigh Kerensa Kerenza Kerewyn Kerey Keridwen Keridwyn Keriwena Kermeilde Kerra Kerrea Kerre'e Kerreigh Kerrey Kerri'i Kerrin Kerye Kerys Keryth Kesair Keva Kevona Kevone Kevonna Keyne Khyla Ki'von Kilana Kindall Kindell Kinnie Klaoda Klervi Klervia Klervie Klodina Koulm Koulma Koulmia Kweilin Kylah Kylea Kyleigh Kylia Kylista Kyna

    Lachina Lakuta'a Lakutu'u Lannah Laoise Laora Lasair Lassa Lavena Laverc'ham Lavercham Lawenes Leigh Lenaic Lenaig Lendar Lenevez Lenorec Leslea Levenez Lewinna Lexine Liadan'n Liadhan Liath Liban Libanic Libanie Lilias Lilium Linh Linnane Linnell Linniue Linota Linyeve Linyive Llinos Loc'ha Locha Loeiza Lorna Lowenec Lowri Luideag Luiseac Luiseach Luned Lunet Lunete Lyneue Lynlee Lynley Lynlla Lynnisha Lyonesse Lyonnete

    Mabel Mabina Mabyn Mach'ha Madalen Maden'n Madezou Madina Mael'muire Ma'el Ma'ella Ma'elona Maer Maerica Ma'eva Maeveen Maevi Maevy Mairead Mairgwenn Mairi Mairin Maive Malamhin Malane Malvina Manac'ca Manissa Marared Marc'harid Marc'harit Marcaeharit Mared Marella Margaid Marged Margo Marharid Mariot Mariota Marivon Marivona Marsaili Marvina Marzina Matugena Maud Maura Maureen Maurya Mavelle Mavie Mavis Mayve Mazhe Mazheva Meadghbh Meadhbh Meara Meave Meaveen Medana Medb Meghan Meinwen'n Melangell Meleri Melevine Meliora Melva Melveen Melvena Melvene Melvina Melvonna Melwyn Meredith Merhild Meriall Meriel Merilda Merna Meryall Meryl Meryld Messbuachalla Miluchradh Miriald Miriild Mirils Mocuxsoma Modwenna Mohrag Moina Moirae Moirin Moirrey Moluag Monea Monna Moragh Morfudd Morfydd Morgant Morgelyn Morgwenn Morrghan Morrighan Morrigu Morvana Morven Morvena Morvoren Morvyn Morwenna Morwennol Muadhnait Muadnat Muireal Muireal'l Muirean'n Muirgel Muirgheal Muirin Muirin'n Muiriol Muirna Muirne Muirol Murial Murie Muriel Muriele Muriell Muriella Murielle Murienne Murna Myfanwy Myfi Myfina Myghin Myrna

    Naig Nantsovelta Nara Nareen Nareena Navan Nayela Naylea Naylia Neala Nealee Nealia Nealie Nedeleg Nehalennia Neiva Nemain Ness Nessa Nessan Nesta Neva Neve Nevein Neven Nevena Nevia Nevina Nevsa Newlyna Neyva Ni'assa Ni'amh Ni'eva Ni'noc'h Ni'nog Ni'vena Noel'la Nol'gwenn Noluenn Nolwenn Noric'h Norig Noyale Nuala

    Oanez Ogarmach Oifa Oighrigh Oilell Onenn Onna Onnie Onuava Oola Oona Oonagh Oonie Oriana Orlaith Osla Ownah


    Padraighin Padriga Patricah'e Penard'dun Pennylyne Perez Pji'ola

    Raelin Raelyn Ragan Raigan Raigwenn Rayahna Rayan'n Rayanna Raygan Reagun Reagyn Reana Rean'n Reanna Reannan Reannen Reannon Reese Regan Rehana Rehanna Renea Reyanna Reyanne Rheana Rheann Rheanna Rheannan Rheanne Rheanon Rheina Rhenna Rhennon Rhiannan Rhiannen Rhiannon Rhianon Rhianwen'n Rhiauna Rhin'non Rhona Rhondelle Rhondene Rhondiesha Rhongwenn Rhyanidd Rhyanna Rhyannen Riana Riane Rian'n Rian'na Rian'ne Rian'non Rianon Riayn Rigantona Rignac'h Rioghnac'h Riona Rionac'h Rivanan Rivanon Riwanon Roisin Rona Ronana Ronat Rondai Rondel Rondelle Rondesia Ronelle Rora Rozen Rozenn Rozenwyn Ruvonenn Ryana Ryanne

    Sabha Sabia Sabra Sadb Sadhbh Saerlaith Sa'orla Saraid Sarait Sarane Sassticca Sativola Scathac'h Scathniamh Seanait Seanna Seasaidh Sebre'e Segna Segnat Segolen Senara Senga Seona Seonaid Sequanna Seren Servana Sezaic Shalaidah Shannon Sharie Shauna Shaune Shawna Shawnie Shawnna Shawny Shaylagh Sheelagh Sheelin Sheenagh Sheenah Sheeva Sheila Sheilah Shevaun Sian Siana Siani Siavon'n Sileas Sinan'n Sine Sin'na Siobhan Siobhanin Siomha Sioned Sirona Sithmaith Siubhan Siwan'n Sklerijen'n Slaine Snechta Solen Solena Soprinna Sorcha Sorchae Sorka Sterenn Stroma Sula Sulgwenn Sulicena Sulis

    Tadeg Taillte Tailtiu Talwyn Tamon Tamsyn Tan'wen Taranis Taransay Taryn Teague Teamhair Teeca Tegan Tegeirian Teg'wen Te'Gwenn Teleri Temair Tewdwr Thola Tiabhal Tinaig Tirion Treasa Tres'sa Trevaia Trevanna Trevenia Trevina Triduana Trifin Truforna Tuag Tu'ala Tuiren Tu'ilza Tumet Tutela Tyadda

    Uaine Uan Uchtdealb Ulidia Urith


    Vacia Vaneta Vanora Veldicca Venetia Verecunda Vevila Vevina Vicana Vilbia Voada Voadicia Vorgell Vouga

    Wan'nore Wan'nour Wendea Wendeigh Wendiegh Wendolen Wen'na Win'na Winnah Win'ne Wylmet Wyn'n

    Yenih Ygerna Ymanie Ymanya Ymanye Ymeisna Ymenia Youna Ysbal Ysemay Yseult Yseulte Ysmay Ysmeina Ysmena Ysmene Ysolt Ysoude Ysout Yuna Yvona


    Zabreena Zabryna Zenevieva Zennor Zethar Zinerva



    _______________________

    '''Quellen:
    *
    *
    *
    '''Verweise:'''









    [[Kategorie:Völker|Portal:Völker]]



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum All Worlds

    Telluridianer - gepostet von archantael am Dienstag 01.07.2008
    29. Jahrhundert - gepostet von archantael am Samstag 04.11.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Telluridianer"

    Hiers nichts los - Jogga (Montag 11.10.2004)
    Arbeiten ?! nein danke ?? - Anonymous (Montag 27.06.2005)
    Danke - Francis (Mittwoch 17.08.2005)
    Serverausfall - chanti95 (Freitag 19.12.2008)
    Ein Danke ist uns wichtig - shaddowlink (Sonntag 20.11.2005)
    Danke - waldhexe (Mittwoch 19.07.2006)
    richtig fettes Danke!!!!!!!!!!!!!! - AbendsternMia (Montag 15.01.2007)
    Danke! - warp9 (Donnerstag 03.08.2006)
    Bag Snake thread erledigt bitte löschen danke :) - MovinMelodies (Samstag 16.06.2007)
    Danke Lichti - jeileZick (Freitag 06.05.2005)