Immernoch Probleme beim Ausmisten

klaraputzich
Verfügbare Informationen zu "Immernoch Probleme beim Ausmisten"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous
  • Forum: klaraputzich
  • Forenbeschreibung: Hilfe zur Selbsthilfe in Putz- und Ordnungsfragen
  • aus dem Unterforum: Ballast abwerfen - Fragen und Tipps
  • Antworten: 7
  • Forum gestartet am: Donnerstag 26.10.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Immernoch Probleme beim Ausmisten
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 5 Monaten, 30 Tagen, 15 Stunden, 36 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Immernoch Probleme beim Ausmisten"

    Re: Immernoch Probleme beim Ausmisten

    Anonymous - 01.07.2008, 10:17

    Immernoch Probleme beim Ausmisten
    Hi,

    also gut, ich hab mich jetzt soweit, dass ich überhaupt Sachen weggeben und wegwerfen kann. Also so schnell wie möglich weiter machen, bevor die Phase vorbei ist :lol:

    Allerdings stosse ich immer wieder an Entscheidungprobleme.
    Kleiderschrank ging grad noch, mit der richtigen Einstellung aufmachen und
    dann einfach solange Zeug raus, bis es insgesamt im Schrank mengenmäßig ok aussieht. Sack sofort weg!

    Dekokram und Nippes fliegt momentan radikal raus und alles wo ich sage kann ich "vielleicht" noch brauchen, naja fast alles aber immerhin.

    Mein Problem sind jetzt die Haushaltsgegenstände, also hauptsächlich Küche.
    Die ist einfach zu voll. Und nun steh ich davor und frag mich weniger was ich weg tun soll, sondern eher was ich behalten soll.
    Jetzt denken sicher einige, das ist ja unterm Strich das gleiche.
    Im Prinzip schon, aber ich komm trotzdem nicht weiter.
    Einiges war einfach, zum Beispiel die Minifriteuse, nie benutzt, alter Brotbackautomat, früher benutzt, die letzten zwei Jahre net, außerdem ist das ein Riesending, wenn ich meine wieder Brot selber zu machen, kauf ich lieber nen neuen. Oder ne Salatschleuder, brauch ich net, den Gemüsehobel, brauch ich net seit ich nen V-Hobel habe.
    Alles noch kein Problem, aber und jetzt kommts.
    Geschirr, Teller, Tassen, Gläser, Frischhaltedosen hab ich sicher auch zuviel, aber wieviel ist genug?
    Ich hab ja wieder nen Singlehaushalt, aber wer weiß wie lange.
    Oder soll ich da jetzt garnicht drüber nachdenken und einfach auf max. 6 Gedecke reduzieren? Und wieviel Schüsseln und Dosen brauch ich überhaupt, keine Ahnung.

    Hat da vielleicht jemand schon mal ne größere Aktion hinter sich und Tipps für mich?

    LG
    Stacy :roll:



    Re: Immernoch Probleme beim Ausmisten

    Anonymous - 01.07.2008, 12:39


    Hi Stacy,
    also als ich hier eingezogen bin, hatte ich gaarnix, hab mir dann so ein Geschirrset von 6 Kuchentellern, 6 Suppentellern und 6 flachen Esstellern gekauft, die zugehörigen Kaffeetäschen und Untertassen benutz ich überhaupt nicht, weil Kaffee bei mir aus Haferln gibt. Damit komm ich super über die Runden und Kaffeehaferl "brauch" ich selbst mit Besuch nie mehr als 6. Besteck Gabeln Messer Suppenlöffel je 6 stck, reicht auch, Was ich nie genug haben kann, weil immer irgendwie zu wenig, sind Kaffeelöffel, hab glaub 12 Stck von denen.

    Kommt natürlich immer an, wie viel Leute zum Haushalt gehören, wie viel man so zu Besuch kriegt, also mein Geschirr reicht dicke, können ja am Küchentisch nicht mehr als 5 Leute sitzen (dann aber schon wie die Ölsardinen, also wozu brauch ich dann mehr Teller als Sitzplätze? *zwinker*
    Ich hoffe, ich konnt dir ein bisschen helfen:)

    LG Nicki



    Re: Immernoch Probleme beim Ausmisten

    Anonymous - 01.07.2008, 13:49


    Hi,

    ja, hab ja schon angefangen, denk mal werd auch nen Stapel Teller wegtun.
    Alleine an Gläsern, Weingläser hab ich schon aussortiert, sämtliche Einzelteile auch, aber dann hab ich noch Gläser in mind. 5 verschiedenen Größen und davon dann immer 4-6 Stück oder ein set mit Glaskrug und nen Plastikkrug mit Plastikbechern usw. ähnlich siehts bei den Frischhaltedosen aus.
    Schüsseln sind auch etliche, die brauch ich zwar selten, aber wenn wir irgendwo ne Grillparty machen mit selbstgemachten Salaten, brauch ich die schon, auch mehrere. Pfannen kann ich glaub ich welche wegtun. Seit ich ne absolut spitzenmäßige hab, die sich ganz leicht auswischen läßt, nehm ich nur noch die und mach die auch lieber sauber bevor ich ne frische aus dem Schrank hol.
    Von meinen zig verschiedenen Backformen kann ich mich auf keinen Fall trennen :)
    Naja mal sehn...



    Re: Immernoch Probleme beim Ausmisten

    Anonymous - 01.07.2008, 14:57


    Meine Meinung: Frischhaltedosen... hat man meistens zu wenig. Behalten. AUSSER Du hast welche, die Du eh nie benutzt -> weg damit.

    Teller, Tassen, etc. reicht von allem 6 meiner Meinung nach, ausser Kaffeelöffel, davon braucht man 12, insbesondere wenn man Joghurts etc. isst und mehr als 1 Person im Haushalt ist. Plastikkrug und Plastikbecher sind praktisch, falls Du Picknicks und Gartenparties machst - nein? Weg damit. Glaszeug behalten, das kann man oft brauchen.

    Meine Meinung zum Thema :D



    Re: Immernoch Probleme beim Ausmisten

    Anonymous - 01.07.2008, 16:45


    Zitat: Plastikkrug und Plastikbecher sind praktisch, falls Du Picknicks und Gartenparties machst - nein?

    Stimmt, aber Garten hab ich keinen, ich nehm die eher mit, wenn wir irgendwo hinfahren zum Grillen im Freien oder so. Aber ich frag mich halt, obs bei der geringen Häufigkeit net auch reicht in dem Fall dann Einwegbecher zu kaufen

    Zitat: Glaszeug behalten, das kann man oft brauchen.

    Hmm, und wann? Ich selber trink in 99 % aller Fälle aus der Flasche, außer Cocktails *g*

    Irgendwas muss weichen und zwar solange bis nix mehr im Freien steht,
    das wird mir da zu schnell dreckig.
    Meine Küchenmaschine steht oben auf dem Schrank, hab die grad mal angeschaut, bäh



    Re: Immernoch Probleme beim Ausmisten

    Anonymous - 01.07.2008, 17:23


    Naja, wenn Du aus der Flasche trinkst und dem Besuch (falls Du überhaupt jemand bist, der gern Leute einlädt, sind ja nicht alle) Wasser au net im Krug servierst... dann weg damit.

    Einwegbecher würden reichen dafür, stimmt... wenn Du nicht oft rausf$hrst. Ich persönlich kauf die nicht gerne, aber das muss jede/r selber wissen für sich.



    Re: Immernoch Probleme beim Ausmisten

    Anonymous - 02.10.2008, 22:37


    Ich habe irgendwann meine Wein- und Sektgläser verschenkt, weil wir eh kaum Alkohol trinken. Mein Bier trinke ich lieber aus der Flasche. Und zur Not können Gäste Wein und Bier auch aus einem Saftglas trinken.

    Was man selten, aber doch eben ab und zu braucht, kann man ja auch im Keller lagern. Ich habe früher gern Partys veranstaltet und dafür immer ca. 30 Gläser im Keller gehabt. Auch Fondue, Raclette, Fritteuse etc. kann man im Keller lagern. Am besten ein Schild drauf pappen, wann man es zuletzt benutzt hat. Und wenn es zwei Jahre ungenutzt im Keller stand, kann das Zeug weg.



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum klaraputzich



    Ähnliche Beiträge wie "Immernoch Probleme beim Ausmisten"

    NEWS: Rockstarz ab 11. August - LennaK (Mittwoch 28.06.2006)
    News - disaster (Montag 13.03.2006)
    ÖGD Bundesgebiet: News-Flash - Uwe Gerber (Dienstag 16.05.2006)
    Am Sonntag kommen "Big News" NICHTVERPASSEN - HerR Kox$er (Donnerstag 08.03.2007)
    Lustige News - einbösesmärchen (Samstag 08.07.2006)
    Kurzinfo über die SG Hanauerland - digl236 (Freitag 01.07.2011)
    News !! - Uchiha (Samstag 15.09.2007)
    News vom 24. Dez. '06 - sakura (Sonntag 07.01.2007)
    News - Christoph Ullmann (Donnerstag 26.10.2006)
    BREAKING NEWS....wichtige weltbewegende meldungen - //kssLr (Freitag 14.01.2005)