Arabergestüt Al-Bahid - Forum
Verfügbare Informationen zu "Tomorrow's Arrogance von Bibs"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Anonymous - Bibs
  • Forum: Arabergestüt Al-Bahid - Forum
  • Forenbeschreibung: Arabergestüt Al-Bahid - Forum
  • aus dem Unterforum: Military+Western
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Sonntag 26.11.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Tomorrow's Arrogance von Bibs
  • Letzte Antwort: vor 11 Jahren, 8 Monaten, 28 Tagen, 9 Stunden, 56 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Tomorrow's Arrogance von Bibs"

Re: Tomorrow's Arrogance von Bibs

Anonymous - 19.05.2007, 19:57
Tomorrow's Arrogance von Bibs
Tag 1:
Nun heute konnte ich meinen Job, als Ausbilderin, aufnehmen. Mein erster Auftrag kam von Bibs. Ich sollte ihren Hengst Tomorrow's Arrogance, von E Military auf A-Military ausbilden. Ich kannte dieses Pferd noch nicht und wollte mich erst mal mit ihm bekannt machen. So nahm ich mir erst mal ein paar Möhren mit. Ich schaute mich im Hengststall um. Nach Bibs Auskunft, war der Araber ein Schimmel mit schwarzem Behang. Mir viel direkt einer im Blickwinkel. „Hey bist du Tomorrow´s Arrogance?“, fragte ich den Hengst. Er reagierte auf seinen Namen. Ich schaute den Hengst erst mal eine Weile an. „Was wäre, wenn ich mich geirrt habe und dieser Araber ist nicht Tomorrow´s Arrogance?“, überlegte ich. Indem Moment sah ich Melle. „Melle? Ist das hier Tomorrow´s Arrogance?“, fragte ich sie. Sie schaute kurz auf dem Hengst und antwortete: „Ja dass ist er!“ „Danke!“ „Kein Problem!“ Melle ging weiter und ich nahm mir eine Möhre aus meiner Tasche. „Na du Hübscher, dann komm mal her!“ Ich hielt ihm die Möhre hin. Er nahm sie und ass sie, mit lauten Kaugeräuschen, auf. „Meine Güte, dass Pferde immer so schmatzen müssen.“, dachte ich. Der Hengst hatte aufgegessen, so nahm ich mir sein Halfter und öffnete die Boxentüre. Interessiert kam der Hengst näher. „Na, bist du neugierig?“, fragte ich ihn. Der Hengst schnaubte und ich zog ihm das Halfter an. „Ja so ist fein!“, sagte ich und klingte, den mitgebrachten, Führstrick ein. „So dann lass uns mal zum Putzplatz gehen!“, meinte ich und führte den Hengst neben mir her. Am Putzplatz angekommen, band, ich den Hengst erst mal fest. „So warte hier, ich komm jetzt gleich wieder!“, sagte ich und holte meinen Putzkasten. Als ich zurückkam, stand der Hengst immer noch ganz still da. Ich stellte mein Putzkasten ab und nahm den Striegel raus um ihn zu putzen. Dem Hengst gefiel die Putzaktion und streckte sich unter dem Striegel. Er schnaubte leise. Nach etwa 30 Minuten putzen war ich fertig. Ich betrachtete dass weiße Fell des Hengstes. Es sah schön aus wie die Abendsonne sich darin spiegelte. Ich klopfte den Hals des Hengstes und meinte: „Warte nur brav hier, ich gehe jetzt mal dein Sattel und deine Trense holen!“ Gesagt, getan. Ich machte mich auf dem Weg die benötigten Sachen zu holen. Nun war ich fast fertig. Ich sattelte Tomorrow´s Arrogance und trenste ihn danach auf. Ich führte den Hengst auf dem Reitplatz. Denn heute würde es noch nicht ins Gelände gehen, denn ich kannte das Pferd noch nicht. Ich müsste erst mal schauen, wie dieser zu reiten ist. Ob er gut an Hilfen geht und wie er so drauf ist. Der Reitplatz war leer. So hatten Tomorrow’s Arrogance und ich, viel Platz um uns kennen zu lernen. Ich stellte mich seitlich neben den Hengst und nahm die Zügel in der linken Hand. Dann sass ich auf. Vorsichtig lies ich mich ihn den Sattel sinken. Der Hengst verhielt sich noch gut, aber würde dass so bleiben? Ich hoffte. Ich verstellte die Bügel und lies dann den Hengst antreten, dazu sass ich tiefer ihm Sattel, gab eine halbe Parade und drückte dann die Schenkel ein bisschen mehr an den Bauch. Der Hengst trabte an, dabei wollte ich nur Schritt gehen. Ich nahm die Zügel mehr auf und setzte mich tiefer in den Sattel. Der Hengst reagierte nicht darauf. Ich machte mich so schwer wie es in dem Moment ging. Noch immer keine Reaktion. Ich nahm die Zügel noch mehr auf. Eine kleine Reaktion, der Hengst trabte langsamer. Ich nahm die Zügel noch mehr auf und der Hengst ging nun Schritt. Ich lies die Zügel nicht zu sehr aus der Hand kauern und ritt den Hengst erst mal warm. Doch immer wieder trabte der Hengst an. Eins hatte ich schon jetzt bei dem Hengst gelernt: Die Zügel nie zu sehr hergeben. Ich lies den Hengst antraben und kleinere und größere Kreise reiten. Es machte Spass, denn obwohl der Hengst dazu neigte immer etwas zu schnell zu werde, reagierte er klasse auf Hilfen. Ich lies nun die Zügel etwas aus der Hand kauern. Ich konnte mir vorstellen, dass der Hengst evt. gleich angaloppieren würde, aber dass wollte ich auch. Ich gab noch eine halbe Parade und legte die Schenkel etwas mehr ran. Der Hengst ging direkt im Gallop, er war so was zu schnell und verlangte trotzdem immer noch mehr Zügel. Da dieses Tempo total neu für mich war, nahm ich die Zügel wieder auf und versuchte ihn etwas zurück zu nehmen. Es klappte nach zwei Runden auch. Er gallopierte etwas langsamer. Zwar noch nicht langsam, aber langsamer. Ich gewöhnte mich langsam an das Tempo des Hengstes und nahm ihn soweit zurück, dass wir uns im Arbeitstempo wieder fanden. Es machte nun echt Spass. Ich lies ihn erst auf der rechten Hand gallopieren und dann wechselte ich die Hand. Er ging auf beiden Seiten super gut. Es gefiel mir richtig. Der Hengst, der inzwischen etwas nass war, kaute auf der Trense. Ich holte ihn in den Trab zurück und dann langsam in den Schritt. Nun ritt ich den Hengst trocken. Ich wusste jetzt so in etwa, was auf mich zu kommen würde. Nachdem die Trockenreitphase vorbei war. Sass ich ab und führte den Hengst zum Putzplatz. Dort putzte ich ihn und brachte ihn dann in seiner Box und gab ihm noch eine Möhre.

Re: Tomorrow's Arrogance von Bibs

Bibs - 21.05.2007, 10:40

wow super!
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
Die Zahl 11: Spaß an Verschwörungstheorien? - gepostet von Gina am Mittwoch 03.10.2007
Ja hoppala.... - gepostet von Anna am Freitag 16.03.2007
Meine Herde und eine erfreuliche Bekanntschaft - gepostet von DaniMaus am Samstag 06.01.2007
Es sollte doch nur ein Strandritt werden... - gepostet von Steffi am Sonntag 29.04.2007
Ähnliche Beiträge
Splinter Cell - Pandora Tomorrow wol erst im Juni 2004! - ZockFreak (Sonntag 04.04.2004)
tomorrow is the future - Carina (Samstag 02.06.2007)
Emo Sakufai - Laisa (Dienstag 04.01.2011)
Tomorrow - Tomorrow (Dienstag 03.04.2007)
Remixa Project - Troopers of Tomorrow ?????? Upload!!! - djatomboy (Sonntag 20.02.2005)
Supasonic - Tomorrow (Flava Mix135) - RobGee (Dienstag 21.06.2005)
*tomorrow* - The_Brain! (Freitag 06.10.2006)
The Day after Tomorrow - tno (Samstag 15.05.2004)
WHAT I WILL DO TOMORROW - Eddy (Freitag 18.01.2008)
Splinter Cell Pandora Tomorrow BUG - <=HHG=>sSwizZz (Freitag 21.05.2004)