Ligyrophobie-Forum
Verfügbare Informationen zu "Aktuelle Vorfälle"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: vanessa - Thunder - Ligyrophobicus - Poltergeist - derMichel - ilona - Rookie_One - Spellbound - paulinchen - mellimi - manowar141 - ralf br. - freak67 - Maniac - Leverkühn - fich - Urknaller - Matt - Anonymous - Franziska - Insanerv - Angsthase - Andre - Jürgen - sascha - Mario - Snu-Snu 24 - -däsi- - NieA - Mystery River - Grizz - Philipp - Pyro Mike - Pucki22 - Nadine82 - Marcel - taz - AndyD - S♥R - Lizzy - BigT - Mausi - LittleLuny - MissEowyn - Phiby - dawnation - tomboy - _Elena_ - Jas83 - elvira - robi - Helena - gonzalez03 - blue - cktwo - Yull - schnegge - Xaendark - Looner18 - Mark - sore - ZiT - bluebird - öpfeli - andi88 - hampster87 - Sky - Philmaster09 - the testdriver - geesee - chr1s - Chlophi - marex01 - Orchidee90 - loona - ali..52 - Raultsv - Silli - Jonny - gupe - Patrick2 - Lüni - tinkerbell91 - Jana - aniszwieback - DerMensch - Tweet - Akimoto - xXminecraftterXx - Berloon - michl92 - blueloon - Bridget Jones - PADDY_X - Zara - Fragezeichen - eragon - Kleine85 - lena11 - bird2609 - Alex-M- - ccr - DJ Stivi O - Cherrina - kleinesmonster89 - Talon - Disastrous - ich_eben0915 - cookie - lukas k - k11_96 - DDWQ - Tictac - Blacky - Headknocker - #Nati - traumtutsie - junger_Schwede - Cinderella1991 - Domi007 - Franzikus - Knallhase12 - XD - lene - maximuresan - xmiri - rosa - Birdie - Barock
  • Forum: Ligyrophobie-Forum
  • aus dem Unterforum: Erfahrungsberichte + Austausch
  • Antworten: 2596
  • Forum gestartet am: Freitag 10.11.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Aktuelle Vorfälle
  • Letzte Antwort: vor 9 Tagen, 20 Stunden, 55 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Aktuelle Vorfälle"

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 17.05.2007, 20:56
Aktuelle Vorfälle
Hallo zusammen,

ich mache hier mal einen Thread auf, wo wir immer über aktuelle und akute Vorfälle berichten können, wo uns die Angst mal wieder eingeholt hat.

Ich fang gleich mal an:
Gestern abend war ich mit einer Freundin in einer Kneipe. Am Nebentisch haben sich irgendwann 5 Jüngelchen hingesetzt (ca. 18-20, schätze ich). Die fingen dann auch gleich aus heiterem Himmel an, jeder einen Luftballon aufzublasen! :shock: Und ich hab sofort gesehen, auf was es rauslief: Die haben um die Wette gepustet, wer seinen Ballon zuerst platzen lassen kann.... :(
Ich hab mir reflexartig die Ohren zugehalten und hab nur noch zu meiner Freundin gesagt, scheiße, das macht mir Angst....
Dann platzte der erste Ballon. Es ging zum Glück für mich, ich war ja absolut drauf vorbereitet.
Da kam auch gleich die Kellnerin und hat denen gesagt, dass sie das lassen sollen. Die Kerls haben dann die prall aufgeblasenen Ballons einfach neben sich gelegt, was mir aber keine Ruhe gelassen hat. Die sahen aus, als würden sie schon vom Ansehen zerplatzen.... :(
Wir waren aber eh schon am Aufbrechen, haben dann schnell bezahlt und sind gegangen.

Ich denke, wenn wir noch geblieben wären, hätt es mich irgendwann gepackt und ich wär rüber gegangen und hätt ihnen ein paar Takte erzählt. Ob ich mich dann lächerlich mache, darauf wär's mir dann auch nicht mehr angekommen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 17.05.2007, 21:03

Super Rücksichtslos sowas :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 17.05.2007, 22:41

Oh ja, die heutige Jugend...

Wer ich der Wirt gewesen, hätte ich die rausgeworfen.

Die sollen doch lieber um die Wette saufen als um die Wette zu blasen (Luftballons). ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 18.05.2007, 06:59

Ach Vanessa, du tust mir echt leid aber zum Glück ging es ja schnell rum.

Ich finde das ist dann sogar schlimmer, wären die anderen Ballons auch direkt geplatzt, wären sie ja weg gewesen und fertig ist.

Kurzer Schreck, dann noch ein wenig Zeit um sich wieder zu fangen und dann gehts ja wieder (zumindest bei mir so).
Aber wenn dann noch pralle Ballons da liegen, hängen oder so und auch noch jemand in der nähe ist, der es schonmal hat knallen lassen, dann ist die Ganze Zeit anspannung und Angst da.

Aber ich glaub ich hätte das nicht so einfach gemeistert, wäre warscheinlich schon bei den ersten Pustern in die Ballons ab aufs Klo.

MfG
Markus

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 18.05.2007, 19:12

@Markus:

Ja, das fand ich auch schlimmer. Dass die Ballons da noch so rumlagen. Aber wie gesagt, wir waren eh grad am Heimgehen. So ging es gerade noch.

Ich hab auch blitzartig überlegt, ob ich aufs Klo flüchten soll. Aber da hätte ich ja das Problem gehabt, dass ich nichts mitbekommen hätte. Sprich, wenn ich wieder gekommen wär, hätten die Ballons ja genausogut noch ganz sein können oder in dem Moment platzen, wenn ich rauskomm.... Verzwickte Lage...

Re: Aktuelle Vorfälle

derMichel - 19.05.2007, 09:18

Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie du dich in der Situation gefühlt hast. Schlimm finde ich auch, wenn man erlebt, dass andere Menschen überhaupt keine Angst vor dem Knallen haben und man selbst ganz alleine dasteht.

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 19.05.2007, 10:55

derMichel hat folgendes geschrieben: Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie du dich in der Situation gefühlt hast. Schlimm finde ich auch, wenn man erlebt, dass andere Menschen überhaupt keine Angst vor dem Knallen haben und man selbst ganz alleine dasteht.
Genau.. Alle unterhalten sich normal weiter wenn am nebentisch sowas abgeht, und unsereins kann sich auf nichts mehr konzentrieren... :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 19.05.2007, 13:50

Zitat: Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie du dich in der Situation gefühlt hast. Schlimm finde ich auch, wenn man erlebt, dass andere Menschen überhaupt keine Angst vor dem Knallen haben und man selbst ganz alleine dasteht.

Zitat: Genau.. Alle unterhalten sich normal weiter wenn am nebentisch sowas abgeht, und unsereins kann sich auf nichts mehr konzentrieren...

Ja, das ist schon so. Aber bei vielen ist das wohl auch nur gespielt. Ich denke sowas ist für viele nicht Ligyrophobikern auch unangenehm, sie lassen es sich aber nicht anmerken.

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 19.05.2007, 18:28

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Ja, das ist schon so. Aber bei vielen ist das wohl auch nur gespielt. Ich denke sowas ist für viele nicht Ligyrophobikern auch unangenehm, sie lassen es sich aber nicht anmerken.
Ich denke den meissten isses schlicht und ergreifend egal. Unangenehm i.s.v. Zusammenzucken sicherlich, aber der "normalo" misst dem i.d.R. keine weitere Bedeutung bei.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 19.05.2007, 21:49

Zusammenzucken bzw. Erschrecken ist wohl für die Mehrheit unangenehm, wie du sagst. Aber bei uns Ligyrophobikern kommt dann halt die Angst vor dem nächsten Mal hinzu, das unterscheidet uns.

Wenn aber "normalos" (obwohl, was ist schon normal?) zu oft erschrecken, dann wird es auch für diese unangenehm auch wenn sie keine direkte Angst aufbauen.

In einer Gemeinde im Kanton Basel (oder Baselland?) wurde das Abrennen von Feuerwerk ausser an Silvester und 1. August total untersagt, da fast jedes Wochenende Feuerwerk abgebrannt worden ist. Ich weiss jetzt nicht mehr um welche Gemeinde es sich dabei gehandelt hat. Ich habe das nur von einer Bekannten gehört, die dort gewohnt hat und u.a. wegen der Lärmbelästigung in unsere Gegend gezogen ist. Anscheinend hat das Verbot aber gewirkt, denn laut Freunden dieser Bekannten (die noch dort wohnen) ist es seither ruhig. Bei dieser Bekannten handelt es sich um keine Ligyrophobikerin (so weit ich weiss). Sie hat sich aber über das Abrennen von Feuerwerk masslos aufgeregt. Man sieht also, dass auch "normalos" Feuerwerk als unangenehm empfinden können.

Ich habe einmal eine Umfrage gelesen bei der gefragt wurde, ob man am 1. August Feuerwerk abbrennt. ca. 75 % haben mit Nein geantwortet, nur 25 % haben Ja gesagt. Es ist wohl also eine klare Minderheit, die sich für Feuerwerk interessiert. Dafür aber auch eine Minderheit, die davor wirkliche Angst hat.

Wichtig finde ich auch noch, dass man bei einem Gewitter weiss, wie laut es werden kann und dass die Knälle immer gleich sind. Bei unkontolliertem geballere weiss man nie, wie laut es noch werden kann.

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 20.05.2007, 09:01

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Zusammenzucken bzw. Erschrecken ist wohl für die Mehrheit unangenehm, wie du sagst. Aber bei uns Ligyrophobikern kommt dann halt die Angst vor dem nächsten Mal hinzu, das unterscheidet uns.

Wenn aber "normalos" (obwohl, was ist schon normal?) zu oft erschrecken, dann wird es auch für diese unangenehm auch wenn sie keine direkte Angst aufbauen.


Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Bei dieser Bekannten handelt es sich um keine Ligyrophobikerin (so weit ich weiss). Sie hat sich aber über das Abrennen von Feuerwerk masslos aufgeregt. Man sieht also, dass auch "normalos" Feuerwerk als unangenehm empfinden können.
Sicherlich.. Wobei der Auslöser da sicherlich eher die Häufigkeit als das Feuerwerk selbst ist..

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Ich habe einmal eine Umfrage gelesen bei der gefragt wurde, ob man am 1. August Feuerwerk abbrennt. ca. 75 % haben mit Nein geantwortet, nur 25 % haben Ja gesagt. Es ist wohl also eine klare Minderheit, die sich für Feuerwerk interessiert. Dafür aber auch eine Minderheit, die davor wirkliche Angst hat.
Diese Umfrage stammt von stop-fireworks.org, mehr sag ich dazu nich :wink:

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Wichtig finde ich auch noch, dass man bei einem Gewitter weiss, wie laut es werden kann und dass die Knälle immer gleich sind. Bei unkontolliertem geballere weiss man nie, wie laut es noch werden kann.
Sorry, aber irgendwie habe ich manchmal den Eindruck, das Du durch deine wesentlich stärkere Feuerwerksphobie den Bezug zu anderen Dingen etwas verloren hast.
Einmal schreibst Du, das Feuerwerk lauter ist als das schiessen eines Panzers, und das ein Gewitter "kontrolliertere" Bedingungen sind als ein Fwk halte ich auch für Blödsinn. Mal von der "reelen" Gefahr ganz abgesehen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 20.05.2007, 12:33

Zitat: Diese Umfrage stammt von stop-fireworks.org, mehr sag ich dazu nich

Was hast du denn gegen diese Seite?

Zitat: Sorry, aber irgendwie habe ich manchmal den Eindruck, das Du durch deine wesentlich stärkere Feuerwerksphobie den Bezug zu anderen Dingen etwas verloren hast.

Ja, ich leide v.a. an einer Feuerwerksphobie.

Zitat: Einmal schreibst Du, das Feuerwerk lauter ist als das schiessen eines Panzers, und das ein Gewitter "kontrolliertere" Bedingungen sind als ein Fwk halte ich auch für Blödsinn. Mal von der "reelen" Gefahr ganz abgesehen.

Du hast mich wohl teilweise falsch verstanden. Du musst zwischen Grossfeuerwerke (= öffentliche) und kleinen, einzelnen pyrotechnischen Geschossen unterscheiden.

Grossfeuerwerke, welche z.B. von einer Stadt organisiert werden un teilweise über 100'000 Euro kosten, sind meines erachtens mindestens gleich laut wie der Schuss eines Panzers (wenn man den gleichen Abstand einhält). Ein Grossfeuerwerk ist sicher besser kontrollierbar als ein Gewitter (da man ausweichen kann). Ich finde aber, dass einzelne pyrotechnische Geschosse viel weniger gut kontrollierbar sind als ein Gewitter, da man kein Anzeichen dafür hat, wann so eines abgefeuert wird (im Gegensatz dazu sieht man bei einem Gewitter wenn es aufzieht). Und geht von Feuerwerk nicht auch eine reelle Gefahr aus, wenn es in falsche Hände gerät (Gehörschaden, Verbrennungen etc.)? Obwohl natürlich die Gefahr bei einem Gewitter, dass man verletzt wird, grösser ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 20.05.2007, 16:54
Re: Aktuelle Vorfälle
vanessa hat folgendes geschrieben: Hallo zusammen,

ich mache hier mal einen Thread auf, wo wir immer über aktuelle und akute Vorfälle berichten können, wo uns die Angst mal wieder eingeholt hat.

Ich fang gleich mal an:
Gestern abend war ich mit einer Freundin in einer Kneipe. Am Nebentisch haben sich irgendwann 5 Jüngelchen hingesetzt (ca. 18-20, schätze ich). Die fingen dann auch gleich aus heiterem Himmel an, jeder einen Luftballon aufzublasen! :shock: Und ich hab sofort gesehen, auf was es rauslief: Die haben um die Wette gepustet, wer seinen Ballon zuerst platzen lassen kann.... :(
Ich hab mir reflexartig die Ohren zugehalten und hab nur noch zu meiner Freundin gesagt, scheiße, das macht mir Angst....
Dann platzte der erste Ballon. Es ging zum Glück für mich, ich war ja absolut drauf vorbereitet.
Da kam auch gleich die Kellnerin und hat denen gesagt, dass sie das lassen sollen. Die Kerls haben dann die prall aufgeblasenen Ballons einfach neben sich gelegt, was mir aber keine Ruhe gelassen hat. Die sahen aus, als würden sie schon vom Ansehen zerplatzen.... :(
Wir waren aber eh schon am Aufbrechen, haben dann schnell bezahlt und sind gegangen.

Ich denke, wenn wir noch geblieben wären, hätt es mich irgendwann gepackt und ich wär rüber gegangen und hätt ihnen ein paar Takte erzählt. Ob ich mich dann lächerlich mache, darauf wär's mir dann auch nicht mehr angekommen.

Hallo Vanessa

Ich bin erst seit ein paar Minuten in dem Forum und habe keine Ahnung wie das so abläuft.
Hoffe nur dass es beim nächsten mal mit dem einloggen funktioniert.
Kann ich hier echt ganz frei schreiben?
Kann dich mit den Luftballons nämlich super verstehen. Meine freunde helfen mir auch, aber so richtig verstehen können sie es nicht.

Gruß Ilona

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 20.05.2007, 21:52

Ein herzliches Willkommen ilona.

Zitat: Ich bin erst seit ein paar Minuten in dem Forum und habe keine Ahnung wie das so abläuft.

Och, ist ganz einfach. Du kannst schreiben was und wo du willst. Einfach der Anstand sollte gewahrt werden bzw. die Umgangformen beachtet werden.

Zitat: Hoffe nur dass es beim nächsten mal mit dem einloggen funktioniert.

Warum sollte es nicht funktionieren? Bei mir hat es bis jetzt immer geklappt.

Zitat: Kann ich hier echt ganz frei schreiben?

Warum nicht? Siehe auch oben.

Wir leben ja nicht mehr zu DDR-Zeiten. *g*


Wünsche Dir viel Spass im Forum.

Re: Aktuelle Vorfälle

Rookie_One - 29.05.2007, 12:34

Zum Thema aktuelle Vorfälle hätte ich auch noch was beizusteuern:
Ich war gestern am frühen Abend im Kino. Beim Rausgehen nach dem Film habe ich mich gewundert, was denn für Menschenansammlungen in der Stadt unterwegs sind... Und dann gingen auch schon die ersten Böller los... Was ich nicht bedacht hatte: gestern war hier in der Schweiz Pokalfinale - und der örtliche Bolzclub hat tatsächlich den begehrten Pokal gewonnen. Das wurde natürlich gebührend gefeiert - auch mit Einsatz von ordentlich Knallerei und Feuerwerk. Und das in einer dicht gedrängten Menschenmenge. Bei allem Verständnis für ausgelassene Stimmung: muss das denn sein, in einer dichten Menschenansammlung mit Raketen, Bengalos und Knallern zu werkeln? Die Polizei stand seelenruhig daneben ohne Einzugreifen.
Hat jemand von Euch etwas von Meister- und/oder Pokalfeiern in Stuttgart oder Nürnberg mitbekommen?
So kann man nichtsahnend in der Stadt ganz böse überrascht werden - zumal es sonst hier echt angenehm ruhig ist.
Aber eins hat mir persönlich das Forum gebracht: ich war wesentlich gelassener als bisher, als es geknallt hat (und das auch noch megalaut...). Richtig Panik wie früher hatte ich nicht, allerdings war ich so konzentriert auf das Geschehen, dass ich auch danach noch Mühe hatte, mich auf ein Gespräch zu konzentrieren.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 29.05.2007, 16:44

Uh, da hast du gestern ganz schön Pech gehabt. Aber bei Fussball spielen ist das bei uns leider üblich. Wie wahrscheinlich auch in Deutschland. Bei uns wird es aber nur laut, wenn eine Meisterschaft / Cup oder sonst ein Pokal gewonnen wurde (und auch nur im Fussball), denn dann gibts ja so eine Siegesfeier. Bei normalen Spielen kommt es aber auch immer öfters zu Ausschreitungen und kann es auch gerne mal knallen, dies allerdings nur in der Umgebung des Stadions / Bahnhofs.

Wusstest denn du nicht, dass Pokalfinal war? Das weiss doch hier in der Schweiz jeder. ;) Ich habe gestern absichtlich Bern, Luzern und Basel gemeidet (Bern: Austragungsort des Spiels; Luzern und Basel: Finalisten).

Ich war vor ca. zwei Jahren bei einem Pokal - Halbfinal mit ein paar Kollegen. Wir sind mit dem Auto hingefahren (war Auswärtsspiel). Leider kamen wir dann gerade in die Menschenmenge, die vom Extrazug kam und das waren alles "Ultras". Da hat es auch ganz schön genknallt. Wir sind dann schnellstmöglich zum Stadion gegangen (es sind auch Bierflaschen etc. geflogen). Im Stadion war es dann ruhig. Seither bin ich an kein Spiel mehr gegangen und werde dies auch nicht mehr tun.

Zitat: Und dann gingen auch schon die ersten Böller los...

Waren es denn wirklich Böller? Die sind bei uns verboten.

Zitat: gestern war hier in der Schweiz Pokalfinale - und der örtliche Bolzclub hat tatsächlich den begehrten Pokal gewonnen.

Naja, so klein ist der FC Basel nicht. Ist der grösste Verein in der Schweiz mit dem grössten Budget. Und es war ja klar, dass die gegen Luzern gewinnnen. ;)

Zitat: Das wurde natürlich gebührend gefeiert - auch mit Einsatz von ordentlich Knallerei und Feuerwerk. Und das in einer dicht gedrängten Menschenmenge. Bei allem Verständnis für ausgelassene Stimmung: muss das denn sein, in einer dichten Menschenansammlung mit Raketen, Bengalos und Knallern zu werkeln? Die Polizei stand seelenruhig daneben ohne Einzugreifen.

Das sind so ein paar Dummköpfe. Diese "Fans" nennen sich "Ultras" oder so, sind aber die grössten Kindern. In der Menge stark, alleine schwach. Die meisten Fans, welche dort waren, haben sich wohl auch über solche Iditionen aufgeregt. Das die Polizei nicht eingegriffen hat, ist leider normal. In Deutschland hätte sie wohl eingegriffen. Du hättest aber ruhig zu den Polizisten hingehen können und dich beschweren (bzw. bei Polizei anrufen), dann hätten sie schon etwas unternommen.

Zitat: So kann man nichtsahnend in der Stadt ganz böse überrascht werden - zumal es sonst hier echt angenehm ruhig ist.

Die Meisten haben wohl vom Pokalfinal gewusst, da es bei uns in der Schweiz eine grosse Sache ist.

Zitat: Aber eins hat mir persönlich das Forum gebracht: ich war wesentlich gelassener als bisher, als es geknallt hat (und das auch noch megalaut...). Richtig Panik wie früher hatte ich nicht, allerdings war ich so konzentriert auf das Geschehen, dass ich auch danach noch Mühe hatte, mich auf ein Gespräch zu konzentrieren.

Respekt. Ich wäre wohl davongerannt.

Aber wieso hat dir da das Forum gehollfen? Mir hat es gegen meine Angst noch nichts gebracht.

Ich kann mich erinnern, dass ich an der WM beim Banhof unserer Stadt mit ein paar Kollegen ein Spiel der Schweizer Nati anschauen gegangen war. Und als wir vor dem Bahnhof auf einen Kollegen gewartet haben (Spiel wurde im Bahnhof auf Leinwand übertragen) hat so ein Idiot auch geknallt. War nicht extrem laut, aber trotzdem... Ich habe aber zu meinem grossen Erstauenn ziemlich gelassen reagiert, konnte mich aber nicht mehr aufs Gespräch konzentireren, da ich immer Angst hatte, dass es lauter werden würde. Während dem Spiel habe ich dann aber nicht mehr gross daran gedacht (auch dank des Biers).

Unsere Phobie bringt es halt mit sich, dass wir uns ständig informieren müssen, auch wenn man in die Ferien fahren will.

So long, entspann dich jetzt einmal. Das nächste Pokalfinal ist erst in einem Jahr und zum Glück für dich wurde Basel nicht schweizer Meister.

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 29.05.2007, 19:57

hi rookie,
finde auch, du kannst sehr stolz auf dich sein ;-) ich denke, ich wäre (wie ligyrophobicus schon schrieb) auch gerannt, möglicherweise sogar ohne rücksicht auf das evtl. verständnis meiner begleitung.
gelassen-bleiben-können ist da schon ein grosser schritt in die richtung, in die ich mich bewegen möchte.
lieben gruss
spell

Re: Aktuelle Vorfälle

Rookie_One - 30.05.2007, 08:23

Hi Spellbound,
danke für die Blumen :D , aber bei allem Fortschritt zu bisher: richtig gelassen ist anders... Ich bin zwar bei den Knallern nicht in Panik ausgebrochen und weggerannt, aber trotzdem war denke ich mein Kreislauf auf Hochtouren, mein Herz ist gerast als wenn ich eine Bergetappe der Tour de France (ungedopt versteht sich :wink: ) fahren würde. Zu einem Gespräch war ich ausser einfachen Antworten wie "ja"/"nein"/"weiss nicht" nicht mehr in der Lage. Das Fiese war, dass es ja noch taghell war und sich die Knälle (heisst das so?) nicht vorher durch "optische" Explosionen wie beim Feuerwerk angekündigt haben. Insofern, Ligyrophobicus, kann ich auch nicht sagen, ob es Böller oder "nur" Raketen waren. Auf jeden Fall war es so mörderlaut, als wären die Dinger von Al-Qaida gesponsort...
Ich habe festgestellt, dass es einen Riesenunterschied macht, ob man gut drauf ist oder nicht. An dem Tag war meine Stimmung gut, und dadurch dass die Knallerei so überraschend war, hatte ich vorher keinen Anlass mir schon mal Panik zu machen. Stimmung ist das eine, und das andere ist wirklich der Austausch hier im Forum, der einen bewussteren Umgang mit der Angst ermöglicht und auch fordert. Wer hier von seiner Angst erzählen möchte, so dass es die anderen verstehen, der muss sie sehr genau definieren (Angst wovor genau? In welchen Situationen? Beispiele für Angstsituationen, etc.) und analysieren. Das hat bei mir z.B. dazu geführt, dass ich die Angst zum ersten Mal richtig hinterfragt habe: in welchen Situationen habe ich Angst? Warum nicht vor z.B. Gewitter (ich liebe seltsamerweise Gewitter, speziell den Duft draussen, wenn es geregnet hat...) ? Was führt dazu, dass die Angst nicht so stark ist?
Ich denke, wer sich diese Fragen einmal genau stellt und versucht seine Angst einzugrenzen, der wird sicherlich (wenn auch sehr kleine) Fortschritte erzielen können. Jedenfalls wünsche ich Dir das,Spellbound (und natürlich allen anderen Leidensgenossen).
In diesem Sinne liebe Grüsse,
Rookie One

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 31.05.2007, 14:32

Kaum gucke ich mal wieder in dieses Forum, finde ich auch schon wieder interessante Beiträge.

Ad Vanessa: Hast du gut gemeistert, diese Situation in der Kneipe. Die wäre auch ganz und gar nicht nach meinem Geschmack gewesen, weil viel zu nah am Geschehen. Aber dass du es ausgehalten hast und dir nur die Ohren zugehalten hast, das finde ich beachtlich. So habe ich mal in der Schule reagiert, als ich ebenfalls befürchtete, der Ballon der Mitschülerin platzt bestimmt genau dann, wenn ich vom Klo zurück komme.

Als ich noch in der Ausbildung in Lippstadt war, bin ich mal in einer Kneipe in eine ähnliche Situation geraten wie Vanessa. Wir saßen zu mehreren Mädels zusammen, um etwas zu trinken und mir stach irgendwann ein gut aufgeblasener Luftballon ins Auge, den eine Frau irgendwann von hinten mitgebracht hatte. Fand ich schon merkwürdig. Immerhin sah der Ballon nicht platzbereit aus, so wie die Dinger bei Vanessa in der Kneipe (die extra prallen Ballons waren ja wohl die reine Provokation von den Kerlen, nachdem sie mit dem Aufblasen aufhören sollten). Nach dieser für mich beunruhigenden Beobachtung war ich schon in leichter Alarmbereitschaft und bekam deshalb sofort mit, als der Wirt - nehme ich an - eine Damenrunde am Stammtisch mit unaufgeblasenen Luftballons bedachte. Gott sei Dank war da bei uns schon "zahlen" angesagt, sonst hätte ich wohl total die Fassung verloren. Ich weiß noch heute, dass alle Frauen eifrig am Aufblasen waren und eine aus der Runde schließlich rief: Hör auf, ich hab' Angst! Keine Ahnung, wie dieser Wettbewerb ausgegangen ist und ob man auf die eine Rücksicht genommen hat, aber auf keinen Fall war da Unterstützung von seiten des Gastwirts zu erwarten.

Ist mir bislang nicht wieder passiert, war aber schon eine unvergessliche Situation. Ich verdanke es glücklichen Umständen, dass ich irgendwie das Gesicht wahren konnte. Damals wäre ich erst recht nicht in der Lage gewesen, in "vernünftigem" Ton mein Ungemach anzusprechen, was ich Vanessa durchaus zutraue. Auch heute wünsche ich mir keine Wiederholung...

Tja, Fußballspiele - sind für mich auch ein Reizthema, seit es angesagt zu sein scheint, bei einem Sieg Knaller zu werfen. Bei der letzten WM sah es ja eine lange Zeit gut für die Deutschen aus und mir graute schon vor dem Endspiel, so wie die vergangenen Siege beknallt worden waren. Aber ein ungnädiger Fußballgott wollte es ja anders und Leute, für mich war ein wunderbarer Abend, als die Deutschen raus waren. Nicht, dass ich mich an den langen Gesichtern der Fans geweidet hätte, aber ich war unendlich erleichtert, nun dem Endspiel in aller Gelassenheit entgegen sehen zu können.

Übrigens werden bei uns in Deutschland die Stadionbesucher gefilzt, ob sie Feuerwerk dabei haben. Erst letztens kam es zu einem Zwischenfall in Essen, bei dem Böller gezündet wurden, die Panik auslösten. Beide beteiligten Vereine mussten daraufhin Strafe zahlen, die Essener, weil sie ihrer Kontrollpflicht ungenügend nachgekommen sind. Nein, ich bin sicher, die Polizei guckt hier nicht seelenruhig zu, wenn mitten in der Menge Feuerwerk gezündet wird.

Auf jeden Fall hast du, Rookie, dich recht souverän gezeigt, auch wenn du etwas einsilbig geworden bist, nachdem du mit diesem Zwischenfall konfrontiert worden bist. Ich kann für mich nicht ausschließen, dass ich davon gerannt wäre und zwar ohne Erklärung.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 31.05.2007, 23:15

Zitat: Tja, Fußballspiele - sind für mich auch ein Reizthema, seit es angesagt zu sein scheint, bei einem Sieg Knaller zu werfen. Bei der letzten WM sah es ja eine lange Zeit gut für die Deutschen aus und mir graute schon vor dem Endspiel, so wie die vergangenen Siege beknallt worden waren. Aber ein ungnädiger Fußballgott wollte es ja anders und Leute, für mich war ein wunderbarer Abend, als die Deutschen raus waren. Nicht, dass ich mich an den langen Gesichtern der Fans geweidet hätte, aber ich war unendlich erleichtert, nun dem Endspiel in aller Gelassenheit entgegen sehen zu können.

Naja, für uns Schweizer war es ja eine Erleichterung, dass Deutschland im Halbfinale rausgeflogen ist. ;) Es gibt ja diese Rivalität zwischen Deutschland und der Schweiz auf sporlticher Ebene.

Zitat: Übrigens werden bei uns in Deutschland die Stadionbesucher gefilzt, ob sie Feuerwerk dabei haben. Erst letztens kam es zu einem Zwischenfall in Essen, bei dem Böller gezündet wurden, die Panik auslösten. Beide beteiligten Vereine mussten daraufhin Strafe zahlen, die Essener, weil sie ihrer Kontrollpflicht ungenügend nachgekommen sind. Nein, ich bin sicher, die Polizei guckt hier nicht seelenruhig zu, wenn mitten in der Menge Feuerwerk gezündet wird.

Bei uns in der Schweiz werden die Stadionbesucher auch gefilzt. Allerdings nicht in den unteren Ligen, da passiert aber auch nichts. Auch wenn die Stadionbesucher gefilzt werden, kann es trotzdem vorkommen, dass etwas reingeschmuggelt wird. Den Stadionbesuchern werden übrigens auch Flaschen, Fahnen, Fahnenstangen etc. abgenommen.

Falls in den Stadien bei uns trotzdem Feuerwerk gezündet wird, gibt es auch relativ hohe Strafen, teils für die Vereine oder auch direkt für die betreffende Person, falls diese ermittelt werden kann (Kameras). Ich weiss nicht ob ihr die Zwischenfälle vor einem Jahr beim "Endspiel" um die Meisterschaft zwischen Basel und Zürich mitbekommen habt. Bis zur 90. Minute sah es so aus als würde Basel Meister, dann hat Zürich noch ein Tor geschossen und wurde Meister. Die Polizisten im Stadion waren natürlich alle im Sektor der Züricher, da sie ja angenommen hatten, dass diese verlieren. Als dann aber die Basler verloren haben, sind die Fans auf Spielfeld gestürmt und haben Spieler angegriffen und Feuerwerk um sich geworfen. Auch nach dem Spiel kam es zu sehr grossen Zusammenstössen. Das war bei uns ein richtiger Skandal.

Was mich traurig stimmt ist, dass unter den Randalierern oft Führungskräfte sind. Die an den Spielen ihre Agressionen ausleben wollen. Unter der Woche arbeiten sie in ihrer Firma in einer höreren Position und am Wochenende gehen sie randalieren. Solche Leute sind für mich der Abschaum der Gesellschaft.

Bei uns guckt die Polizei eigentlich auch nicht seelenruhig zu, wenn in der Menge Feuerwerk gezündet wird. Aber manchmal greifen sie halt nicht ein, da es sonst zu Panik kommen könnte oder den "Hooligans" ein Grund zum dreinhauen gegeben würde. Meistens werden diese "Fans" dann gefilmt und nachher strafrechtlich verfolgt.

Re: Aktuelle Vorfälle

mellimi - 12.06.2007, 07:21

Hallo,
ich habe ja nun auch leider schon lange nichts mehr von mir hören lassen.
Aber zum Thema Fussball hab ich auch einen Erfahrungsbericht. Ich war in Waiblingen bei Stuttgart als es um den Pokal ging. Ich hatte schon den ganzen Tag ein ungutes Gefühl und hab zu meinem Mann gesagt , daß wir vor ende des Spiels auf jedenfall weg müssen. Ich kann nur sagen Gott sei Dank. Ich war nämlich einen Tag später wieder in Waiblingen und da hat es ganz schön gekracht nach dem Spiel. Ich hatte dann echt muffensausen, das an dem Tag auch noch was sein könnte. War aber Gott sei Dank nix mehr. Ich glaube, daß man mit Angst wie eine Art 7. Sinn entwickelt wann es knallen könnte. Ich glaube, das mit der Knallerei wird immer mehr. Im Sommer mag ich abends nirgends mehr hin, weil ich immer den Hintergedanken habe es könnte ja was sein. Bei uns im Dorf hat das mit Feuerwerken um Mitternacht zu Geburtstagen auch voll überhand genommen. Ich hab schon immer geschaut das ich nach 12.00 Uhr in Bett gehe weil man immer damit rechnen musste das es scheppert. Aber vor kurzem wurde in unserem Mitteilungsblatt geschrieben, das Feuerwerke nur noch mit genehmigung abgeschossen werden dürfen. Jetzt ist weitgehend Ruhe eingekehrt. Gott sei Dank. Das ging nämlich auch anderen auf die Nerven. Vor allem denke ich wenn jemand kleine Kinder haben sind die dann Nachts auch wach.



liebe Grüße Melanie

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 12.06.2007, 13:50

Hallo Melanie,

Zitat: Aber zum Thema Fussball hab ich auch einen Erfahrungsbericht. Ich war in Waiblingen bei Stuttgart als es um den Pokal ging. Ich hatte schon den ganzen Tag ein ungutes Gefühl und hab zu meinem Mann gesagt , daß wir vor ende des Spiels auf jedenfall weg müssen. Ich kann nur sagen Gott sei Dank. Ich war nämlich einen Tag später wieder in Waiblingen und da hat es ganz schön gekracht nach dem Spiel.

Ich bin da jetzt nicht ganz mitgekommen. Du warst an dem Tag wo das Pokalfinal war in Stuttgart oder am Tag dannach?

Zitat: Ich glaube, daß man mit Angst wie eine Art 7. Sinn entwickelt wann es knallen könnte.

Absolut, allerdings manchmal auch einen trügerischen. Übrigens werden die Sinne nicht nur in dem Bereich geschult.

Zitat: Ich glaube, das mit der Knallerei wird immer mehr. Im Sommer mag ich abends nirgends mehr hin, weil ich immer den Hintergedanken habe es könnte ja was sein.

Als bei uns in der Schweiz kann ich das so nicht bestätigen. In der letzten Zeit war es sehr ruhig und eigentlich auch davor. Ich habe im Sommer und Winter am Abend auch vermehrt Angst, dass was passieren könnte obwohl eigentlich nie was passiert. Aber wenn dann halt mal was passiert, ist das prägend.

Zitat: Bei uns im Dorf hat das mit Feuerwerken um Mitternacht zu Geburtstagen auch voll überhand genommen. Ich hab schon immer geschaut das ich nach 12.00 Uhr in Bett gehe weil man immer damit rechnen musste das es scheppert. Aber vor kurzem wurde in unserem Mitteilungsblatt geschrieben, das Feuerwerke nur noch mit genehmigung abgeschossen werden dürfen. Jetzt ist weitgehend Ruhe eingekehrt. Gott sei Dank. Das ging nämlich auch anderen auf die Nerven. Vor allem denke ich wenn jemand kleine Kinder haben sind die dann Nachts auch wach.

Ich verstehe, dass das auch nicht Phobies tierisch aufregt. Also bei uns in der Gegend hat es noch nie nach 22.00 Uhr geknallt, ausser am 1. August und an Silvester. Sonst ist es eigentlich auch sehr ruhig. Bei uns ist es auch streng verboten nach 22 Uhr Lärm zu machen, da kommt sofort die Polizei.

Ein Feuerwerksverbot für deine Gegend war wohl gerade das Richtige. Ich hoffe ihr habt es in nächster Zeit etwas ruhiger.

Re: Aktuelle Vorfälle

manowar141 - 12.06.2007, 21:00

hallo,

also Ligyrophobicus, du hast schon eine eigenartige art!!!!
du kannst nicht sagen das es in der scweitz noch nie nach 22 uhr geknallt hat! dasist nur so in deiner gegend. Aber in anderen orten ode rkleinen dörfern da wird das sicher auch passieren!!!! denn die Polizei gugt nicht wegen jedem kleinem scheiß dannach!!!
+
bei uns knallt es oft wegen unseren blöden nachbarn die machen immer feuerwerk und knallen ...wenn wir hausen sitzen ikm garten oder so.... udn viele regen sich auf aber es ha sich noch nix gebessert!!!!

und bei uns in der 1. Bundesliega wird nur scharf kontrolliert.... in den Tiefeneren ist es nicht so streng...einmal wurde ein trainer von einem kanller getroffen und hatte ein kanlltrauma und sowas..weiß es nicht mehr genau, und da wurden auch strafen veranlasst aber alles nur im Geldbereich wo die vereine drüber lachen über diese summen!!! das müsste gefänginiss wegen körperverletzung geben!!!!

und an vanessa kann ich nur mein vollen respekt zeigen!!!! ich höätte das nie geschafft ich hätte da draußen gewartet!!!! also.-..hut ab....

ich war auch mal in so einer lagen wo wir.aus hessen von einem vorstellungsgespräch kammten...da waren wir schon 12 stunden unterwegs und mir ging es ned mehr so gut und meine schwester wollte zu mcdonalds....und als ich rein gesehen habe kagen da luftballons auf demfussboden und da neben sahsen jugendliche,....da hattte ich gleich ein ganz unwohles gefühl und habe draußen gewartete!!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 12.06.2007, 23:34

Zitat: also Ligyrophobicus, du hast schon eine eigenartige art!!!!

Vielen Dank.

Zitat: du kannst nicht sagen das es in der scweitz noch nie nach 22 uhr geknallt hat! dasist nur so in deiner gegend. Aber in anderen orten ode rkleinen dörfern da wird das sicher auch passieren!!!! denn die Polizei gugt nicht wegen jedem kleinem scheiß dannach!!!

Ich habe es auch nicht auf die ganze Schweiz bezogen, sondern nur auf meinen Wohnort. Siehe mein Beitrag:

Zitat: Also bei uns in der Gegend hat es noch nie nach 22.00 Uhr geknallt, ausser am 1. August und an Silvester.

Ich habe explizit geschrieben in unserer Gegend.

Übrigens wohnen wir gleich neben der Stadt. In unserem Ferienhaus in Graubünden hat es auch noch nie nach 22 Uhr geknallt. Klar, wird es in der Schweiz schon nach 22 Uhr geknallt haben, ich bezweifle aber stark, dass dies oft vorkommt. Ich kann dir versichern, dass bei uns in der Schweiz die Polizei sehr schnell ausrückt. Wenn z.B. nach 22 Uhr jemand zweimal laut Knallen würde und jemand bei der Polizei anrufen würde, würden sie ausrücken. Natürlich rücken sie nicht von sich aus aus, man muss halt anrufen.

Zitat: bei uns knallt es oft wegen unseren blöden nachbarn die machen immer feuerwerk und knallen ...wenn wir hausen sitzen ikm garten oder so.... udn viele regen sich auf aber es ha sich noch nix gebessert!!!!

Das wäre totaler Horror für mich. Was vestehst du unter immer?

Warum unternimmt ihr nicht einmal etwas gegen eure Nachbarn?

Zitat: einmal wurde ein trainer von einem kanller getroffen und hatte ein kanlltrauma und sowas..weiß es nicht mehr genau, und da wurden auch strafen veranlasst aber alles nur im Geldbereich wo die vereine drüber lachen über diese summen!!! das müsste gefänginiss wegen körperverletzung geben!!!!

Ja, da müsste es Gefängniss geben.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 13.06.2007, 14:36

Es kommt wohl auch auf die Motivation der Polizei an, ob man etwas gegen Knallerei ausrichten kann. Ich habe vor etlichen Wochen wg. nächtlicher Lärmbelästung (war 23.30 h am Sa-abend, dass im Nebenhaus Musik durch die Wand wummerte, zum wiederholten Male nachts) dort angerufen. Nach einer geschlagenen Stunde wurde dann bei mir geklingelt, weil man nebenan nichts (mehr) gehört hat. Ich habe mich tierisch über diese Pleite geärgert, aber immerhin nimmt sich der unbekannte Nachbar aus dem Nebenhaus jetzt deutlich zurück. Ist nicht auszuschließen, dass er grad aus dem Fenster gelugt hat, als der Streifenwagen dort parkte und schnell abgestellt hat. Wie auch immer.

Wenn die Polizei sich nach einer Beschwerde nicht relativ schnell auf die Socken macht, dann sind wohl auch die Nachbarn von Manowar mit dem Knallen fertig. Ihr habt allerdings die Möglichkeit, eine Anzeige beim Ordnungsamt zu erstatten, da euch die Übeltäter namentlich bekannt sind. Das Dumme ist nur, dass das nachbarschaftliche Verhältnis danach schwer gestört sein könnte, falls es das nicht schon ist. Denn derjenige, der die Anzeige erstattet, wird namentlich erwähnt (ohne Anschrift, aber das nutzt ja in Manowars Fall nichts).

Es ist also schon eine Gratwanderung, wie und ob man sich dagegen wehren kann. Wer übrigens jemanden anderen durch einen Knallkörper verletzt, wird m.E. sehr wohl wg. Körperverletzung angeklagt. Ist aber bei dem vorliegenden Fall vielleicht schwierig gewesen, den Täter zu ermitteln.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 13.06.2007, 21:48

[quote]Es kommt wohl auch auf die Motivation der Polizei an, ob man etwas gegen Knallerei ausrichten kann.[quote]

Ich kann die Situation bei euch in Deutschland nicht beurteilen, bei uns aber rücken sie im Allgemeinen schnell aus. Man muss halt manchmal auch ein bisschen Druck machen bzw. der Polizei Feuer unter dem Hintern. Wenn man die Polizisten kennt bzw. gute Kontakte hat ist es auch hilfreich.

Zitat: Ich habe vor etlichen Wochen wg. nächtlicher Lärmbelästung (war 23.30 h am Sa-abend, dass im Nebenhaus Musik durch die Wand wummerte, zum wiederholten Male nachts) dort angerufen.

Da hatten wir mit unserem Nachbar auch einmal. Wir wohnen ein einer Wochnung und unter uns hat auch immer einer laut Musik gehört. Wir haben dann zuerst mit diesem Herrn gesprochen und als es sich nicht oder nur leicht besserte, sind wir zum Gegenterror übergegangen. Dasselbe war mit dem Grillieren auf dem Balkon, welches die ganze Luft verpestet. Das Verhältnis ist aber dadurch nicht gestört. Obwohl wir im Haus untereinander nicht viel Kontakt haben, man sieht sich halt ab und zu im Aufzug. Zudem haben wir bei uns noch ein grösseres "Ausländerproblem", d.h. von 10 Familien sind nu noch zwei Schweizer + eine WG. Die anderen alles Ausländer. Und seit wir so viele Ausländer im Haus haben (war früher nicht so) hat die Unordnung angefangen, auch in der Waschkücke. Weiterhin hat man jede Woche mehrere Sachschäden. Zudem haben wir ein Italiener - Yugo (Osttypen) Gemisch. Und die Italiener sind ja die grössten Yugo - Hasser die es gibt. Die sind sich ziemlich in die Haare geraten und haben sich auch mit dem Tod gedroht etc.
Naja, jetzt ziehen wir dann bald aus und dann sind wir das endlich los.

Zitat: Wenn die Polizei sich nach einer Beschwerde nicht relativ schnell auf die Socken macht, dann sind wohl auch die Nachbarn von Manowar mit dem Knallen fertig.

Es gibt auch noch die Möglichkeit alles auf Video (Überwachunskamera) aufzuzeichnen und dann Anzeige zu erstatten. Und sonst musst du dir halt einmal die Nachbarn zur Brust nehmen, manowar.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 14.06.2007, 13:54

Hallo,

heute Abend gibt es bei uns in der Stadt ein Feuerwerk. Es ist ein barocker "Feuerzwauber" mit Vulkan - Effekten, allerdings ohne Knallkörper.

Man sieht, es geht also auch ohne.

Schade nur, dass ich heute bereits Fussball habe und somit mir dem Feuerzauber nicht ansehen kann. Sonst kann ich ja normalerweise die meisten Feuerwerke nicht anschauen gehen. ;)

Komisch ist, dass dieses Feuerwerk nur ganz klein in der Zeitung angekündigt würde. Andere Feuerwerke mit Knallkörper werden sonst immer gross angekündigt.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 14.06.2007, 21:22

Hat es bei euch auch gewittert?
Ich hab gerade ein Gewitter hinter mir. Das erste dieses Jahr. Sonst war ich immer gerade dort, wo es nicht gewittert hat :P .

Aber ich hab es mit Würde überstanden. Rolläden dicht, laute Dunstabzugshaube und lauter Ventilator! *gg*

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 14.06.2007, 21:34

Hier ist ständig Gewitter die letzten Tage, das nervt voll :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

manowar141 - 14.06.2007, 21:47

Also bei uns hat es heute nur mal kurz in der schule gewittert sonnst war es superschönes wetter!!!!

Also wenn ich mir hir so durchlese was hier mansche für vorstellungen haben und wegen soetwas zur polizei zu gehen da komm ich mir doch beklopptr vor!!!!! das einzige was bei den arbeite ist de kaffee maschiene ( bei uns tischlern ist es das Holz) :oops: Aber erhlich...die ham doch wirklich besseres zu tun als wegen soetwas sich zu kümmern. Es passieren tagtäglich dinge die viel schlimmer sind wie morde oder unfällte sowas muss geklärt werden und die Täter verurteilt werden....

Aber bei uns kann man ja auch mal so mit den nachbarn reden das is ja kein problem!!! nur sie wissen das ich damit ein problem ahbe aber das interesiert sie wenig...aber in letzter zeit ist es bedeutetn besser geworden!!! da ihr kind auch keine lauten sachen mag!

Und man muss ja auch nicht glei wegen dem kleinsten bissl
schon einen aufstand machen... wenn bei dennen mal ein luftballon platzt dann ist das für mich ned so schlimm da ja auch einige meter dazwichen liegen und ih es ned so sehr warnehmne oder kurz zusammenzucke...aber das kann überall passieren also is das ok...wenn ich einige meter von weg stehe und eventuel maschienen laufen habe oder sowas

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 14.06.2007, 23:15

Bei uns hat es in letzter Zeit auch sehr häufig gewittert. Heute Abend auch. Man kann schon sagen fast täglich. Aber wie gesagt, mir macht das nichts aus. Heute Abend hatte ich Fussball, nachher sind wir noch in unsere Stammbeiz. Natürlich sassen wir draussen. Und da brach auch ein Gewitter los, mit Blitz etc. Aber das war kein Problem, da Schirme zur Verfügung standen. Wie gesagt, ich habe mit Gewittern kein Problem, ich kann aber nachvollziehen was "Gewitter - Phobies" fühlen.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 15.06.2007, 14:33

Möchte noch was zu dem von mir veranstalteten "Aufstand" loswerden. Ich möchte zur Kenntnis geben, dass (nicht nur ich) mich davor schon eine geraume Weile über diesen ungezogenen Zeitgenossen geärgert hatte. Zudem muss ich im Gegensatz zu ihm morgens früh raus und bin auf meinen Nachtschlaf angewiesen. Ich bin weiß Gott kein Typ, der auf Ärger steht, aber mir hats irgendwann einfach gereicht. Natürlich ist mir klar, dass ein Anruf wg. Ruhestörung keine Priorität hat. Aber der Krach kam - wie gesagt - von einem "Namenlosen" aus dem Nebenhaus und durch die Zwischenwand. Wäre mir dieser "Herr" bekannt gewesen, hätte ich über das Ordnungsamt Anzeige erstatten können.

In dem fraglichen Haus wohnen ausschließlich Ausländer aller Couleur. Welche Verhältnisse da herrschen mögen, entzieht sich meiner Kenntnis und das interessiert mich auch nicht (von Tamilen bis irgendwelche Aussiedler aus dem Osten ist alles dabei und irgendwie da untergebracht). Ich habe aus gutem Grund kein gesteigertes Interesse daran, die Bekanntschaft dieses vermuteten Russlanddeutschen ohne jede Kinderstube zu machen, damit er mir nachher beispielsweise mein Auto demoliert (Besitz macht ja leider angreifbar). So etwas wie Einsicht braucht man bei dem nicht zu erwarten. Da reicht mir als "persönlicher Eindruck" das Geschrei durch die Wand, wenn er sich mit seinen Saufkumpels zusammensetzt.

Bei Manowar liegt die Situation natürlich anders, da er die Nachbarn persönlich kennt. Umso besser für ihn, wenn sie jetzt schon aus Eigeninteresse die Knallerei eingestellt haben.

Übrigens bin ich vor ein paar Jahren von irgendeinem "aufmerksamen Mitbürger" angezeigt worden, weil mein Auto ein paar cm zu weit in eine andere Wohnstraße ragte (nachts war kein gescheiter Parkplatz mehr frei). Dafür ist das Ordnungsamt extra ausgerückt und es ist ja keine Kunst, anhand der Autonr. den Halter zu identifizieren. Das war ein einmaliger Vorfall, aber ich könnte mich immer wieder darüber aufregen,
weil ich keine Verhältnismäßigkeit entdecken kann. Wirklich wichtige Vorfälle hätte in dieser Straße garantiert keiner gesehen und keiner mitgekriegt.

Ich bin schon der Meinung, dass der ehrliche Steuerzahler auch das Recht hat, die Behörden in Anspruch zu nehmen, auch wenn es nicht um Leben und Tod geht. Allerdings, das ist mir auch klar, ist es immer am besten, wenn man sich einigen kann, ohne einen Dritten einzuschalten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 15.06.2007, 22:38

Zitat: Zudem muss ich im Gegensatz zu ihm morgens früh raus und bin auf meinen Nachtschlaf angewiesen.

Darum gilt dies nach 22 Uhr auch als Nachtruhestörung und kann mit Busse geahndet werden.

Zitat: Natürlich ist mir klar, dass ein Anruf wg. Ruhestörung keine Priorität hat.

Nach dem Abitur hat es ein Fest für alle Abschlussklassen gegeben. Unsere Klasse hat sich davor noch ein bisschen auf das Fest eingestimmt. Wir waren auf einem Spielplatz (in einem Wohngebiet) und haben Bier getrunken und gequatscht. Wir waren überhaupt nicht laut und haben uns anständig benommen. Nach ca. 5 Minuten kam die Polizei und nahm unsere Personalien auf für den Fall, dass es Ärger geben würde. Sie seien von Anwohner angerufen worden, haben sie gesagt. Bezieht sich übrigens nur auf die Schweiz.

Übrigens werden wir sehr stark überwacht, ihr könnt euch gar nicht denken wo überall. Die eigene Wohnung ist wohl fast noch der einzige Ort der nicht Überwacht wird (Videoüberwachung), obwohl man ja auch nie weiss ob er verwanzt ist...

Zitat: In dem fraglichen Haus wohnen ausschließlich Ausländer aller Couleur.

Da hast du ja eine schöne Wohngegend. "In the ghetto".

Zitat: (Besitz macht ja leider angreifbar)

Darum muss man den Besitz auch schützen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 17.06.2007, 22:32

So, ich habe jetzt auch einmal einen aktuellen Vorfall.

Am Samstag war ich mit meiner Mutter mit dem Auto in Zürich. Da sind wir dann in einen Stau geraten. Einem Oldtimer hinter uns hat es dann den Motor abgestellt und er musste "angeschoben" werden. Da ist der Motor dann wieder angesprungen, leider hat es aber auch eine Fehlzündung gegeben, d.h. einen extrem lauten Knall. Leider hatten wir gerade die Fenster unten, da es sehr heiss war. Zudem befand sich der Oldtimer gerade in unserer Nähe. Ich bin zwar erstaunlicherweise nicht gross erschrocken, aber mir haben nachher die Ohren geklingelt. Zudem habe ich wieder diese ***** Angst bekommen. Hätte ich gewusst, dass es mit 100%er Sicherheit der Oldtimer gewesen wäre, der geknallt hat, dann hätte ich keine Angst gehabt, denn der Oldtimer war ja dann weg. Ich war mir da aber eben nicht ganz sicher, obwohl es sich schon nach einer Fehlzündung angehört hat (sehr hoher, lauter Knall). Als wir dann aus diesem Gebiet waren, hat sich mein Zustand dann wieder gebessert.

Kann es bei Oldtimern eigentlich zu Fehlzündungen kommen?

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 21.06.2007, 14:52

Hast schon recht, Ligyro. Ich wohne definitiv in einer "schönen" Wohngegend. Leider erlaubt mir mein Gehalt nicht die Wohnlage meiner Wahl, aber das geht den meisten in einer Großstadt so. Und es geht auch noch viel schlechter. Es muss wohl auch von anderer Seite "Druck" auf den nächtlichen "Musikliebhaber" gegeben haben, denn die Lautstärke hat erheblich abgenommen. Wenn nur nicht die Bässe übrig blieben, die sich durch die Wand stehlen.

Was die zunehmende Überwachung angeht, so vermittelt mir diese eher ein Gefühl von (vielleicht trügerischer) Sicherheit. Da ich nichts zu verbergen habe, stören mich die Kameras in den Kaufhäusern oder Straßenbahnen oder Bahnsteigen nicht.

Beim letzten EU-Gipfel der Finanzminister war das Gefühl des Überwachtwerdens hingegen wirklich unangenehm. Gegenüber vom Bürohaus hatten Scharfschützen Position bezogen und jeder von uns, der seinen Arbeitsplatz ansteuerte, wurde von der Polizei genauestens beäugt. Ganz sicher war auch bekannt, wer in dem Bürogebäude gegebenüber des Hotels, wo die Herren Politiker untergebracht waren, beschäftigt ist. Der große Sendemast, der dann schließlich noch unten vorm Haus aufgestellt und von einem LKW mit laufendem Motor gespeist wurde, war dann die Krönung. Es musste davon ausgegangen werden, dass wir locker abgehört werden konnten. Aber das war schon ein Extremfall, der auch hier nicht alle Tage vorkommt.

Zu der Fehlzündung: Ich hätte mich schon instinktiv auf eine fiese Detonation eingestellt, als der Oldtimer angeschoben wurde. Meine technischen Kenntnisse reichen nicht aus, um ein fundiertes Urteil dazu abzugeben, aber ich gehe davon aus, dass alle Fahrzeuge mit Ottomotor eine Fehlzündung produzieren können, wenn der Auspuff defekt ist. Autos mit Kat dürfen ja bekanntlich nicht angeschoben werden. Warum das so ist, weiß ich nicht. Vielleicht wg. der Gefahr einer Fehlzündung, denn dann ist der Kat auf jeden Fall hinüber. War aber auch Pech, dass die Fenster runtergekurbelt waren, so dass man den Knall hautnah mitbekommt. Ich hatte mal auf der Autobahn das "Vergnügen", als mich ein Wagen überholte und der dann direkt neben mir losknallte. Habe mich ganz schön erschrocken, obwohl meine Fenster geschlossen waren.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 22.06.2007, 23:05

Du hast mein Mitleid, dass du so wohnen musst. Ich weiss, dass eure Situation in Deutschland echt scheisse ist (wirtschaftlich). Da haben wir in der Schweiz (noch) Glück. Allerdings wird hier von der Politik auch alles kaputt gemacht.

Ich kenne zwar deine Wohnverhältnisse nicht genau, Paulinchen, aber ich denke, dass ich in ähnlichen Verhältnissen wohne, wenn auch vielleicht nicht so schlimm. Zudem wohne ich nicht direkt in der Stadt. Aber bei uns hat es auch sehr viele Ausländer (um die 30%, dazu kommen noch die eingebürgerten Ausländer) hat, die auch sehr viele Probleme machen. Zudem ist bei uns die Industrie in der Nähe, welche eher ärmere Leute anzieht.

Ich habe mir geschworen, dass ich aus diesen Verhältnissen "ausbrechen" werde, dadurch ist wahrscheinlich auch mein Karrieredenken geprägt worden. Ich werde alle Mittel einsetzen aus diesem "Loch" wegzukommen.

Noch etwas zur Fehlzündung. Also bis jetzt habe ich in meinem Leben erst zwei Fehlzündungen erlebt. Daher hatte ich auch keine Angst beim Oldtimer, da ich nicht damit gerechnet habe, ist ja auch sehr selten.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 21.07.2007, 13:01

Hallo ihr Lieben,

ich hatte neulich zwei sehr positive Erlebnisse mit dem leidigen Gewitter.

Das erste war letzte Woche früh morgens um 5, als mich der Donner aufgeweckt hat.
Ich bin kurzzeitig panisch geworden, hab mich dann aber so gut es ging zusammengerissen.
Habe das Fenster geschlossen, den Rolladen ganz dicht gemacht, dass ich keinen Blitz sehe, meinen Ventilator auf die lauteste Stufe gestellt und den Fernseher angemacht.
So hab ich dann zwar den Donner noch gehört, aber komischerweise fand ich es nicht ganz so schlimm wie sonst.
Ein paar Mal hab ich den Donner richtig angebrüllt, ich weiß, das klingt doof, aber es hat geholfen! Ich hab geschrien "halt deine blöde Fresse, du Scheiß Donner!" :oops: und ein paar Mal bin ich aufgestanden, und hab gebrüllt "du machst mir keine Angst, du blöder Wichser!" :oops: OK, das war alles etwas deftige Wortwahl, aber ich hab meine ganze Angst auf diesen blöden Donner projeziert und war dann so richtig wütend auf ihn :D .
Und das hat super geholfen!!! Meine Angst hat sich irgendwie in Wut verwandelt.

Hattet ihr sowas auch schonmal? Ich bin ganz fasziniert, dass das klappt.

Das zweite Erlebnis war vorgestern. Ich bin durch Heidelberg gelaufen, also mitten in der Fußgängerzone, als sich ein Platzregen ergoss und kurz darauf ein leichtes Gewitter.
Nun war ich also mitten in freier Natur und wollte im ersten Moment einfach in ein Kaufhaus flüchten. Ich wollte mich aber nicht schon wieder verkriechen und bin extra weitergegangen. Die Blitze haben mich schon jedesmal sehr erschreckt, aber die Donner waren zum Glück verhältnismäßig leise. Nach ein paar Minuten bin ich dann am Gebäude angekommen, wo meine Vorlesung statt fand. Also bin ich rein und hab mich in den Raum gesetzt. Es war aber innen nicht wirklich leiser. Zum Glück kam eine Freundin von mir und wir begannen, uns zu unterhalten. Und komischerweise hab ich mich so auf das Gespräch konzentriert, dass ich die Donner beinahe ausgeblendet habe. Ich hab es fast geschafft, sie zu ignorieren.

Im Moment fühle ich mich richtig gut und gewappnet fürs nächste Gewitter.

Drückt mir die Daumen, dass es weiterhin so gut läuft, ich kann es nicht fassen, dass ich im Freien war beim Gewitter und nicht durchgedreht bin!!! :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 21.07.2007, 15:39

Hallo Vanessa,

schön, dass es dir so gut ergangen ist. Machst du die Rollläden beim Schlafen eigentlich nie ganz zu? Ich könnte so nicht schlafen. Ja ja, diese Lichtverschmutzung.

Ich denke jeder projeziert seine Angst auf etwas anderes, egal ob jetzt Ligyrophobie oder eine andere Angst. Es hilft wohl damit besser umzugehen. Ich merke, dass ich meine Angst immer auf die Leute projeziere die knallen, ich bin dann immer richtig wütend auf die.

Ich hoffe, dass es dir weiterhin so gut geht und du vielleicht sogar ein bisschen Spass hast am nächsten Gewitter.

Beste Grüsse

PS: Vanessa, noch einen Beitrag, dann habe ich mit dir gleichgezogen was die Anzahl Beiträge angeht. *g*

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 21.07.2007, 15:49

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Machst du die Rollläden beim Schlafen eigentlich nie ganz zu? Ich könnte so nicht schlafen.


Nein, um Himmels Willen. Da kommt ja gar keine Luft rein. Und im Stickigen zu schlafen ist ja auch nicht so toll...
Ich habe immer ein paar Spalte offen.

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: PS: Vanessa, noch einen Beitrag, dann habe ich mit dir gleichgezogen was die Anzahl Beiträge angeht. *g*

Stimmt *ggg*. Bist ein richtiger Powerposter! :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 22.07.2007, 10:44

hallo vanessa, hey, herzlichen glückwunsch, das klingt fabelhaft nach nem grossen schritt vorwärts!!
also, ich habe diese erfahrung auch mal machen dürfen: ich hatte angst beim gewitter und war einkaufen, eine mitarbeiterin hat sich mir gegenüber so unmöglich verhalten, dass ich totaaal sauer geworden bin und wutentbrannt raus aus dem laden, rein in mein auto und das, obwohl ich sonst keinen fuss bei gewitter vor die türe setzen würde, nie! die angst war völlig im hintergrund und die wut half enorm, so dass es mich sehr überraschte. habe damals auch so ne theorie aufgestellt, dass es was bringen könnte, so gegen die panik vorzugehen, ist aber sicherlich nicht ganz leicht. in einem andren thread würde ja mal geschildert, dass einige leute (und ich gehöre auch dazu) wut auf leute entwickeln können, die böller abbrennen. geht in ne ähnliche richtung und ist vllt heilsam.
vllt hängt das auch damit zusammen, dass neurosen ja dann entstehen können, wenn affekte verdrängt oder unterdrückt werden. spannend in jedem fall, dein erlebnis und ich beneide dich. ich kann ohne oropax garnicht in der wohnung sein bei gewitter und nach einem total furchtbaren erlebnis mit ner freundin im auto neulich (die blitze gingen rund ums auto nieder und es war einfach wahnsinnig laut) hab ich wieder die superpanik grade, sobald es draussen dunkler wird am himmel. war ein rückschritt und ich muss mir das langsam wieder erarbeiten, ruhiger zu werden.
nochmal gratu an dich! liebe grüsse
spell

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 25.07.2007, 13:43

Das sind ja sehr gute Neuigkeiten, Vanessa. Deine Freude und Verwunderung kann ich sehr gut nachvollziehen und ich denke, es muss Gründe dafür geben, warum du scheinbar "auf einmal" so einen großen Fortschritt gemacht hast. Ich könnte mir denken, dass dein intensiver mentaler Austausch mit deinen Ängsten (auch durch dieses schöne Forum) einen gewissen Prozess in dir losgetreten hat. Man muss nämlich gar nicht immer aktiv etwas tun, um diesen inneren Lernprozess am Laufen zu halten. Das ist zumindest meine Erfahrung mit der Angst vor Luftballons (die platzen könnten). Irgendwann ist mir aufgefallen, dass nur noch meine Augen Luftballons in der Fußgängerzone wahrnehmen und das flaue Gefühl im Magen ausbleibt, das sonst schon vor dem Bewusstwerden eingetreten ist. Da hat sich auch irgendwas in mir verändert, was ich irgendwann per Zufall entdeckt habe.

Ich hoffe sehr, du bleibst auf diesem Weg. Wie Spellbound schreibt, kann es ja durchaus sein, dass man ein andermal doch wieder mit Erwartungsangst reagiert.

Ob Wut nun gegen Angst hilft, weiß ich nicht. Zumindest nicht allgemein, denn meine Wut gegen sinnlose Knallerei rund um die Silvestertage ist wahrlich groß genug und ich gebe zu, dass mir dann auch genau die von Vanessa verwendeten Kraftausdrücke nicht nur in den Sinn kommen. Aber die Angst bleibt trotzdem. Es gibt auch die Verquickung der beiden Gefühle Angst und Wut. Genauso wie Wut und Trauer. Also Wut hat einige Kumpanen dabei und wer weiß, sie mag auch schon mal die Angst besiegen.

Ich finde überdies, dass man Naturgewalten wie Gewitter und menschengemachten überflüssigen Lärmterror schlecht miteinander vergleichen kann. Im Grunde kann man nur wütend auf sich selbst sein, wenn man sich während eines Gewitters fürchtet. Wen will man schließlich dafür verantwortlich machen? Vanessa ist es offenbar gelungen, das Gewitter quasi zu personifizieren. Auf jeden Fall ein spannendes Phänomen, welche Wandlung ihre Gefühle genommen haben.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 27.07.2007, 16:09

Danke, Paulinchen! :D

Ja, ich finde es auch spannend, wie sich die Dinge manchmal ändern, bzw. welch subtilen Änderungen man an sich selber wahr nimmt. Es kommen auch bestimmt wieder andere Zeiten, wo ich wieder ängstlicher bin bei Gewitter, aber im Moment möchte ich an diesen Gefühlen und Erinnerungen an die beiden Erlebnisse festhalten.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 22.10.2007, 22:30

Seit gestern reizt es mich, einen Luftballon aufzublasen. Bzw. "hineinzublasen".... Woran das wohl liegen mag? :wink:

Re: Aktuelle Vorfälle

derMichel - 22.10.2007, 22:34

Ich kann dir nur Mut machen - versuch es!

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 23.10.2007, 07:58

Ich hatte bei unserem Treffen eine ganze Tüte dabei (40er und 45er Everts, 16er und 24er Qualatex), wäre wohl ein lustiges Foto geworden, wir fünf mit bunten Ballons. Warum ich die Tüte im Rucksack gelassen habe? Wahrscheinlich deshalb, weil wir keinen abgeschlossenen Raum hatten. Aber wir treffen uns wieder!

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 23.10.2007, 12:09

Ja, das Treffen bzw. der Erfahrungsaustausch hat mir auch etwas den Reiz gegeben mal ein wenig "auf Konfrontationskurs" zu gehen.
Ist aber noch fraglich in wie weit ich das umsetzen kann da ich sehr gerne sowas vor mir herschiebe.

@ralf br.
Denke mir würde sowas in der Gruppe auch leichter fallen und vll lässt sich das mal organisieren wenn man sich wieder in einer Runde trifft. Wobei das wichtig ist dass jeder für sich entscheiden soll in wie fern bzw. mit was er/sie sich konfrontieren will.

@Vanessa
Respekt, allein der Wille bzw. Reiz zeigt viel Mut.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 23.10.2007, 19:56

Danke!

Ja, irgendwie hat das Treffen schon angereizt, ein bisschen was Neues zu probieren. Zumal ich ja eigentlich noch nie konfrontiert habe.

Ein Gespräch mit meiner Mutter lief heute mal wieder ganz typisch ab:
Ich hab ihr erzählt, dass ich eventuell einen Luftballon aufblasen möchte. Sie machte mir Mut, es zu versuchen.
Gleichzeitig meinte sie dann, ich solle doch auch endlich mal eine Sektflasche aufmachen :? . Nie und nimmer, sagte ich. Dann ging es los, wie man es kennt: Stell dich nicht so an, da passiert nichts, blabla.... Ich habe immer nur abgewehrt und am Ende kam dann ein "Du bist doch doof." :roll:

Naja, ich weiß ja, wie ich sie verstehen muss.

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 23.10.2007, 22:31

Vanessa, lass dich nicht davon zurückwerfen...

Probier neues aus, Du wirst sehen mit der Zeit geht es Dir dabei besser.

Aber nur soweit gehen, wie DU es für richtig hälst :)

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 25.10.2007, 14:36

Lass' dich nicht entmutigen, Vanessa. Sich in Gedanken in eine Angst besetzte Situation zu begeben, wie z.B. in dem konkreten Fall einen Luftballon aufzublasen, ist schon der erste Schritt in die richtige Richtung. Und halte uns bitte auf dem Laufenden, wenn du deinen Plan irgendwann in die Tat umgesetzt hast.

Den Schuh mit der Sektflasche würde ich mir auch gar nicht anziehen, denn ich habe beobachtet, dass dafür fast überall die Männer ranmüssen, ob nun auf Betriebsfeiern oder wo auch immer. Ich finde, das ist Männersache und fertig.

Wenn in meiner Sprachengruppe mal wieder jemand zu seinem Geburtstag Sekt mitbringt, muss auch immer der Lehrer ran und das Teil öffnen. Irgendwie tritt dann bei allen eine erwartungsvolle Anspannung ein, was ich sehr tröstlich finde. Mein Magen macht zwar immer noch einen kleinen Hüpfer, wenn so eine Flasche auftaucht, aber es bedrückt mich nicht wirklich - erschrecken ist absolut erlaubt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 26.10.2007, 18:03

Ahoi zusammen

leider hat es mich heute morgen kurz vor 7 Uhr erwischt als ich mit dem Fahrrad zu Arbeit gefahren bin. Naja musste eben verkehrbedingt anhalten und dachte mir nichts dabei und da hats dermaßen geknallt , daß ich fast von Rad herunter gestürzt wäre . Verkehrbedingt eben weil ein kommendes Autto aus einer Nebenstraße meinen Druchfahrtsweg kreuzte . Hab das Ganze gar nicht gleich realisiert was genau war . Nachdem ich mich einigermaßen wieder unter Kontrolle hatte , begriff ich, daß doch tatsächlich einer der am geschlossenen Bahnübergang stand einen Böller aus dem Auto geworfen hatte sund so tat als nix wäre . Ich dachte nur noch , so ein Vollidiot . Naja zeitlich gehts ja Richtung Halloween und da bin ich mal gespannt was für A***geigen da wieder rum rennen . Leider hatte das letztes Jahr eher einen blöden Beigeschmack , weil unsere Garangentore mit Graffitischmierereien versaut wurden und ich die Polizei rufen musste .


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 27.10.2007, 08:14

Hallo Maniac

Da hat es dich ja richtig getroffen mit der Aktion am Bahnübergang. Warst du sehr nervös oder konntest du ziemlich ruhig weiter fahren?

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 02.11.2007, 13:30

Also zu deiner Frage Ilona , kann ich nur sagen , das hat mir gereicht . Ich war dermaßen aufgewühlt und zittrig . Und der Hammer kam erst noch , als ich im Betrieb war , als dann kurz nach 7 Uhr schon ein Kunde da stand und reklamierte . Da kannste dir dann auch vorstellen wieder dann der Chef reagierte . Das dumme war eben daß auch ich an diesem Auftrag mit gearbeitet und somit auch einen saftigen Anschiss kassiert hab .

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 02.11.2007, 14:02

Und natürlich das Neuste am 31.10 ... diese Woche eine denkwürdige Woche , die schon am Sonntag nachmittag anfing , als ich von einem Todesfall in der Verwandschaft erfuhr , was mir auch dermaßen zusetzte , die Arbeit, am Mittwoch dann die Beerdigung und am selben Abend wollte ich ja auch noch weggehen . Mann oh mann ... also nun zum Mittwoch was Halloween betraf , blieb es recht ruhig , was mich sehr überraschte . Und wie ja Ilona weis bin ich dann doch noch nach Sinsheim gefahren und hab m ir einen schönen Abend gemacht , trotz bitteren Beigeschmacks . Und wie sollte es kommen, ergab es sich mal wieder eine Situation in der ich mal wieder ein gutes Händchen bewiesen hatte . Es ging eben drum , daß einige eben genug getrunken hatten und jedesmal als ne neue Sektflasche zum Vorscheim kam , hatte eine Unbekannte mit der Panik zu kämpfen , obwohl sie doch sehr angetrunken war . Irgendwie hatte ich das Gefühl , daß die Gruppe sie bewusst damit ärgerte . Jedenfalls hab ich das mal schnell geregelt und denen mit dem Rausschmiss gedroht . Zuerst verstanden die ´nicht was daran so sei , aber wenigsten hat dann doch eine von denen dann schnell verstanden was so etwas auslösen kann und gemeint daß sie dann nicht verantwortlich sein wolle wenn sie eine Panikanfall mit ungeahnten Folgen bekäme. Und ich muss sagen , Respekt daß auchj mal jemand weiterdenkt .
Jedenfalls war dann für die Unbekannte dann doch der Abend noch gerettet und sie mir daraufhin etwas zu Trinken spendierte . Sie war auch dermaßen überrascht , als ich ihr gestand , daß auch ich lange Zeit Angst davor hatte .

Ja und zu der Deko muss ich auch noch etwas los werden . Wie zu erwarten , hingen in den beiden großen Clubs große Ballongirlanden aus schrazen und orangenen Ballons . Auch Riesenballons hingen ander Decke. Sah richtig schön aus. Naja was das platzen anging , gings eigentlich , ganz vereinzelt , was man aber kaum hörte wegen der Musik , bis auf einen großen Ballon der platze, aber ansonsten wars in dieser Hinsicht ruhig . Alles in allem eine gelungen Feierei , bin kurz nach halb 7 Uhr raus und um 8:10Uhr ins Bett .


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 03.11.2007, 22:49

Mööönsch Maniac, DAS nenn ich mal einen ereignisreichen Abend! :shock:
Krass, dass du zufälligerweise eine ebenfalls Betroffene kennen gelernt hast und: Super, wie du reagiert hast! :D

Bist du mit der Frau noch in Kontakt?

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 03.11.2007, 22:55

Eine Geschichte von mir:
Ich habe mir letzte Woche ein paar Luftballons gekauft! :shock:
Abends hab ich ich hingesetzt und wollte einen davon aufblasen. Aber es ging gar nicht! Ich musste richtig lachen. Ich hatte tatsächlich eine zu schwache Puste, um das Ding überhaupt aufzupusten! :lol:

Nach einiger Zeit hab ich mich überwunden und meinem Mann den Ballon gegeben. Er hat ihn dann gerade so weit aufgeblasen, dass ein kleiner Ballon entstanden ist, der auch gar nicht prall war.

Wir haben den Ballon dann ne Zeitlang so bei uns gehabt und auch damit rumgeworfen, aber dann wurde es mir irgendwann zu viel und ich hab ihn gebeten, den Ballon kaputt zu machen. Er ist damit dann kurz raus und hat ihn platzen lassen.

Besonders fortschrittlich war es nicht, aber immerhin ein Anfang! :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Leverkühn - 04.11.2007, 01:22

vanessa hat folgendes geschrieben: Besonders fortschrittlich war es nicht, aber immerhin ein Anfang! :D

Bravo, Vanessa!

Das ist wirklich ein Anfang, und ich empfinde es durchaus als fortschrittlich, wenn ich an meine eigene Geschichte denke. Ich weiss allzu gut, welch grosser Schritt dies für uns Phobiker sein kann.

Mir kommt jetzt gerade eine Kindheitsepisode in den Sinn, wo ich "es" auch schon mal probiert hatte. Wie alt war ich denn? Vermutlich sechs oder sieben. Es war ein verschrumpelter, ausgeleierter oranger Ballon, noch zugebunden, einst mit Helium gefüllt. Ich fasste meinen ganzen Mut zusammen, drückte eine kleine Blase heraus und stach mit der Schere hinein.

plopp.

Laut war das nun wirklich nicht. Aber: Der Klang, der zurückschnellende Gummi... Es erinnerte mich dermassen an einen lauten Ballonknall, dass ich sofort zu heulen anfing. Als mich meine Mutter so vorfand, erzählte ich ihr, ein grosser Ballon sei mir voll ins Gesicht geplatzt.

Die nächsten Versuche fanden fast zwanzig Jahre später statt.

Erste Riesenhürde: Ballons kaufen. Bestimmt werde ich an der Kasse so rot anlaufen und mich so merkwürdig benehmen, dass sämtliche Leute im Supermarkt sehen werden, was los ist. Natürlich weiss ich, dass das Quatsch ist, aber in diesem Moment funktionierte mein Gehirn so. Ich empfand dann nur das Gesicht der Kassiererin als sehr merkwürdig, als sie gleich nach den Ballons auch noch die Gehörschutzpfropfen scannte.

Zweite Hürde zu Hause (damals eine Mansarde). Könnte mich jemand hören? Nein, wahrscheinlich sind die Nachbarn nicht da. Also öffnen wir die Plastiktüte...

Bääääääääääääh!!!!!!!

Dieser Geruch! Die wüstesten, scheusslichsten Dinge aus meiner Kindheit schossen mir durch den Kopf. Absoluter Ablöscher.

Der erste Schritt war dann, dass ich einige Ballons zu winzigen Bläschen aufblies und mit der Schere dasselbe "plopp" erzeugte wie damals in meinem Elternhaus. Riesenüberwindung. Nur heulte ich diesmal nicht, sondern stellte fest, dass es gar nicht so schlimm war.

Viele, viele Ballons kriegten wegen mir nie in ihrem Leben die Chance, gross aufgeblasen zu werden. Sie tun mir nicht leid.

Weitere Schritte waren dann: Mit Wasser (knallt fast nicht), unter der Bettdecke (knallt dumpf, tut nicht in den Ohren weh), und so weiter. Das Wichtigste: Langsam vorgehen! Wie wenn man als Musiker ein schweres Stück übt. Wieder und wieder langsam geübte Passagen kriegt man richtig in die Finger, und das Tempo kommt von selbst. Zu früh schnell: Die schlampig gespielte Tonleiter ist im "Fingergedächtnis", die Stelle ist nur noch mit grossem Aufwand zu retten.

Wie schon erzählt (und zwar hier: http://www.iphpbb.com/board/ftopic-37442848nx66457-112.html), folgte später Gesprächstherapie (für absolut nichts) sowie kognitive Verhaltenstherapie unter anderem mit Konfrontation.

Liebe Vanessa, wenn Du so weitermachst: Du lernst den Ballon als Gegenstand und als Material viel besser kennen. Für Nichtphobiker ist das selbstverständlich, aber für uns eben nicht. Du bist allein oder mit wenigen Leuten in einem Raum. Ballons ohne Hals hängen herum. Wenn Du diese Situation aushältst, dann wird im Alltag schon einiges leichter.

Nur eben, Ballons in fremden Händen... :( :( :( :evil:

Da bin ich noch überhaupt nicht weiter.

Das soll Dich nicht entmutigen. Bleib dran! Ich wünsche Dir viel Geduld.

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 04.11.2007, 15:11

Hi Vanessa,

nur wer solch einen Schritt aktiv versucht und eventuell gegangen ist weiß, welche Überwindung erforderlich ist/war. Kein Therapeut kann das nachempfinden!

Gratulation, der allererste Schritt ist der schwerste, das weiß ich aus Erfahrung. Es kommen noch viele schwere Schritte - auch Rückfälle - aber: je mehr positive Erfahrung man gesammelt hat, desto einfacher und lockerer geht das alles, es ist ein momentan noch unglaublicher Effekt. Auch Rückschläge verdaut man immer besser, es ist halt nicht jeder Tag wie der andere. Irgendwann kommt der Humor hinzu(siehe unsere lockere Runde vor 3 Wochen in Frankfurt), dann geht alles noch leichter, und die anderen helfen dabei!

Ich freue mich auf unser gemeinsames "Konfrontreffen" und bleibe wegen der location am Ball.

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 04.11.2007, 17:36

@ Vanessa

nein leider nicht, hab sie später aus den Augen verlohren , hab aber ihr vom Forum erzählt . Peinlicherweise konnte ich ihr nicht genau die adresse geben , hab ihr gesagt daß sie eben nach Liyrophobie googeln soll . bin mal gespannt . Vielleicht findet sie ja hier her .

Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 04.11.2007, 17:39

@Vanessa:
Finde ich echt sehr mutig und entschlossen von dir. Es ist ja wahrscheinlich für dich wie für die meisten schon eine Überwindung überhaupt zu wissen dass da - in der Wohnung - ein Luftballon rumliegt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 04.11.2007, 19:54

@ Vanessa

ja wollte noch weiterschreiben , musste , aber schnell weg . Jedenfalls , haste das doch sehr gut gemeistert mit den Ballons . Bravo !!
Bei mir wars auch lange Zeit so , daß ich nur mal Ballons gekauft hab und mich einfach net getraut hab die aufzublasen , bis zu diesem einen gewissen Tag , als ich samstags gegen Mittag alleine daheim war . Ich hatte da ja keine Schule und konnte lange ausschlafen . Aus irgendweinem Grund bin ich eben aufgewacht und hatte dieses Bedürfnis es zu versuchen . die ersten Versuche waren nicht so einfach , da ich zitterte . komischerweise hat sich das aber recht schnell gelegt und hab den Ballon immer wieder betrachtet . Nach einer ganzen Weile hatte ich 10 sehr pralle Ballons da liegen . Ich frage mich bis heute noch wie ich das geschaft hab . Jedenfalls habe ich auch sehr lange damit gespielt bis der erste geplatzt ist , was auch mir sehr weh in den Ohren getan hat .

Geschockt passierte lange Zeit nichts mehr bis eben die Zeit kam als meine Kumpels mit ins Spiel kamen und auch sehr oft Wasserbombenschlachten mit Ballons stattfanden , da hatte ich eben wieder dieses Verlangen danach. Da waren auch einige Klassenkameradinnen dabei . ich denke daß da auch ein Teil meines Fetisches her kommt , da sie doch einige Male aus Vergnügen welche aufgeblasen haben , aber das ist ja ne Sache für sich


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

fich - 04.11.2007, 21:25

@ "Luftballons !?!"

Macht Euch keinen Stress. Aller Anfang ist schwer.

Wer sich nochmals in die Materie einlesen möchte ... http://www.ludrw.de/loonerhilfe.htm#6 ... vielleicht eine schöne Inspiration.

Denn wenn die Nähe eines Luftballons noch problematisch ist, hat man noch ein Stück Weg vor sich.

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 08.11.2007, 21:55

Danke für den Link, ist ganz nützlich wenn man sich an Luftballons ranwagen möchte.

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 10.11.2007, 21:37

Ein paar wichtige, sehr einfühlsame, aus Erfahrung geschriebene Seiten, ich finde, sie wären eine gute Grundlage für das nächste Treffen. Wohlgemerkt für eine Fortsetzung des Treffens der "Frankfurter Gruppe", denn wir liegen zufälligerweise auf dieser Ebene!

Unabhängig davon wäre natürlich ein Treffen mit anderen "Mit-Phobys" , die damals keine Zeit oder Gelegenheit hatten, auch ganz genial. In der gegenseitigen Hilfe liegt der Schlüssel.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 11.12.2007, 19:03

Noch eine Situation:

Heute hat unser Lateinlehrer irgendwas in einer Plastiktüte mitgebracht. Als er alles ausgepackt hatte, war die Tüte auch schon aufgeblasen und zerplatzt. Ich saß natürlich stocksteif da und war irgendwie zu überrascht um mir der Angst bewusst zu werden.

War natürlich keine sehr schöne Situation.

Aber was ganz anderes hat mich gewundert: der hat alles hinterher so wieder mitgenommen, obwohl das recht viel war. Wäre es nicht (auch für mich :wink: ) einfacher gewesen, die Tüte zu behalten?! :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 11.12.2007, 19:16

Uh, ein Lehrer. Kenn das nur von den Schüler. Komischer Lehrer g*. Allerdings find ich die Trinktüten schlimmer. Soweit ich noch weiß sind die lauter sogar.

Gruß
Fabian

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 11.12.2007, 19:22

Das war überhaupt nicht laut, nur das mulmige Gefühl ist nervig... :wink:

Zu den Trinkpäckchen: Da muss ich glaub ich bei dem Lehrer keine Angst haben, dass säh doch irgendwie bescheuert aus, wenn der mitten im Unterricht auf ein Trinkpäckchen hüpfen würde :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 11.12.2007, 19:24

Der wollte mit Sicherheit euch nur wecken :lol: .

Ich war auch mal in einer ähnlichen Situation in der Schule. Für ein Experiment in Physik (Tragfähigkeit von Heliumballons etc.) brauchten wir natürlich Luftballons, also haben ein paar Mädels aus der Klasse die Tage zuvor diverse Werbeluftballons gesammelt (also nicht aufgeblasene natürlich).

Die Tüte lag dann natürlich erstmal bei uns im Schrank und eines Tages haben die Mädels in der Pause ein paar Ballons aufgeblasen. Glücklicherweise war meine Ballonphobie da schon stark zurückgegangen. Geknallt hat es nur ein Mal und habe mir nicht anmerken lassen. Dann kam unsere Englischlehrerin rein (die gerne jugendlicher tut als sie es war) und wollte mit ihren Plateauschuhen einen Luftballon zertreten. Das wäre dann ca. einem halben Meter vor mir passiert. Ich bin ziemlich locker geblieben. Der Ballon ist weggerutscht und die Lehrerin hat sich beinahe das Bein gebrochen. Geschieht ihr recht :).

Ansonsten ging es Luftballontechnisch in der Schule eher ruhiger zu. Böller sind im Schuljahr bestimmt an die 50 Mal geknallt, Ballons vielleicht einer oder zwei. Hätte es lieber anders herum gehabt.

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 11.12.2007, 19:38

Das bestätigt auch mein Eindruck wieder dass sich die meisten Erwachsenen mit dem Knallen auch nicht zurückhalten können, auch wenn es nur Tüten oder Ballons sind.

Na denn müssen wir alle immer die Augen offen und wenn möglich die Ohren zu(g*) halten.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 12.12.2007, 13:47

@Urknaller: Ich nehme auch an, der Lehrer wollte euch wecken und nach dem sicher nicht nur für dich unerwarteten Knalleffekt war ihm eure Aufmerksamkeit wohl sicher. Vielleicht hat er das auch auf irgendeinem Seminar gelernt, da werden manchmal so Tipps gegeben à la "erst mal zur Auflockerung einen Witz erzählen" o.ä.

@Matt: Wow, das wirkte bestimmt super "jugendlich" von der Lehrerin, als sie sich beinahe auf die Nase gelegt hat beim Versuch, den Ballon zertreten. Kann deine stille Genugtuung sehr gut nachvollziehen. Warum denken bloß so viele Leute im Zusammenhang mit Luftballons ans Kaputtmachen? Die Kracher auf dem Schulhof nach Silvester würden mich verrückt machen, da beneide ich dich nicht. Meine Schwester, die Lehrerin ist, meinte zu meiner Frage, ob denn noch viel geböllert würde, nachdem die Weihnachtsferien bis zum 6.1. verlängert seien, die Lehrer würden zwar kontrollieren, der Seuche aber nicht wirklich Herr werden. Was deine Aussage leider bestätigt. Vielleicht kannst du dich in knallkritischen Pausen mit Musik in den Ohren "bewaffnen", das lenkt zumindest ab.

Heute gab es in der Firma eine kleine Abschiedsfeier. Ich hörte schon über den ganzen Flur, dass es diesmal Sekt gab - das Geräusch ist ja charakteristisch, wenn so eine Flasche geöffnet wird. Habe mir einen kleinen Ruck geben müssen, in den Veranstaltungsraum zu gehen, es aber dann recht gut ertragen, als noch eine Flasche geöffnet wurde. Der laute Plopp ging auch in dem Volksgemurmel einigermaßen unter - manches Mal scheinen ja alle die Luft anzuhalten und starren wie gebannt auf die Person, welche eine Sektflasche öffnet. Mag ich gar nicht, wenn das so hervorgehoben wird.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 12.12.2007, 18:07

@Paulinchen: Nein, ich bin schon seit einem halben Jahrzehnt nicht mehr in der Schule (zwar war ich auch bis vor kurzem in einer Berufsschule, aber nicht zu der Weihnachtszeit). Also das habe ich erstmal hinter mir.

Jedenfalls war es den Lehrern scheiss egal, wenn es draussen geknallt hat. Die haben sich darum überhaupt nicht gekümmert.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 13.12.2007, 15:52

Gratuliere Matt, dass der Schulstress für dich Vergangenheit ist. Ich war auch einge Jahre in der Berufsschule, kann mich aber an keine Vorfälle erinnern. Habe wohl großes Glück gehabt, dass es dort nicht geknallt hat.

Nach Aussage meiner Schwester kostet es sie schon genug Nerven, während des Unterrichts die Aufmerksamkeit ihrer Schüler zu bekommen. Sie kann nicht mal in Ruhe in der Kantine essen, sondern wäre quasi auch dort im Dienst, wenn es irgendwo zu Vorfällen käme, weshalb sie gern darauf verzichtet.

Auf dem Pausenhof besteht ebenfalls für jeden Lehrer eine grundsätzliche Verantwortung, auch für den, der gerade keine Pausenaufsicht hat. Diese Bürde mag ein Grund dafür sein, dass man abstumpft und sich offensichtlich nicht darum kümmert, wenn irgendwo Kracher geworfen werden. Kann meine Schwester ja noch mal genauer dazu befragen, welche Vorgaben es gibt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 31.12.2007, 00:04

hmmm nu ein Fall von mir...War am Dienstag und Mittwoch bei meiner Freundin (jetzt seid gestern ex) um Weihnachten zu Feiern...

alles war super..Sie wusste von meiner Angst...Ich bin damit eigentlich ganz offen...

und Sie hat mir gezeigt was Sie so geschenkt bekommen hat...und unter den Geschenken war ein dicker D-Böller von Ihrem Bruder..

Sie meinte dann ob wir den Zünden wollen..und Ich habe das natürlich verneint...da ist ihr auch eingefallen das ich das nicht mag...

Nur jetzt hatte ich die 2 Tage immer in meinem Hinterkopf den Bruder von Ihr der bestimmt noch mehr Böller hat...aber zum Gück ist nix paßiert....

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2007, 00:11

MartinB hat folgendes geschrieben: und Sie hat mir gezeigt was Sie so geschenkt bekommen hat...und unter den Geschenken war ein dicker D-Böller von Ihrem Bruder..
Ist ja ein tolles Weihnachtsgeschenk. Genau das richtige für ein ruhiges, friedliches Weihnachtsfest.

Jetzt unabhänging davon, ob deine Ex-Freundin jetzt auf solche Böller steht, als Weihnachtsgeschenk eignet sich sowas doch nun wirklich absolut nicht.

Also manchmal kann ich echt nur noch den Kopf schütteln.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 31.12.2007, 00:16

ja sie hat ja auch noch was anderes geschenkt bekommen..sie wohnt halt nit zuhause und der bruder wiollte ihr einen schenken damit sie an silvester auch einen zum knallen hat

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 31.12.2007, 19:40

hi habe heute einen versuch gemacht...habe mir oropax und musik auf die ohren gemacht und bei offenem fenster eiene geraucht....ging ganz gut

Re: Aktuelle Vorfälle

Franziska - 31.12.2007, 20:16

ganz schön mutig.... ich trau mich nicht mehr zu lüften... drum koch ich auch heute nicht

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 01.01.2008, 00:02

ohh mein got im garten geht es grade richtig ab ohh man ich kriege panik..da hilft sogra oropax und musik nit ...ohh mann

Re: Aktuelle Vorfälle

Franziska - 01.01.2008, 00:59

hey martin

hoffe, du hast es überstanden. las sich nicht so toll. hier alles gut.


Ich wünsche allen ein rughiges und gutes 2008!!!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 01.01.2008, 01:07

ja ging noch...nur jetzt ab und zu schmeissen noch ein paar leute ein paar böller in den garten..echt toll

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 01.01.2008, 01:15

Erinnert mich an meine frühe Jugend. Mein Bruder hatte einen heftigen Streit mit seinem besten Freund (angeblich meinetwegen, weil ich ihn beleidigt haben soll, woran ich mich nicht erinner kann). Jedenfalls haben die dann mit Dezember (also lange vor Silvester) jeden Abend Böller in den Garten geschmissen. In Gruppen wohlgemerkt. Das war ein Krieg und der hat mich auch etwas gezeichnet, wobei ich da schon meine Phobie lange hatte.

Naja, gab ne Anzeige und wir haben die Bullen rumgeschickt, dann hatten wir wieder Ruhe, aber egal.

Also ich hasse es, wenn auf meinem Grundstück irgendjemand Böller wirft. Auf die Straße, gut und schön (oder eben auch nicht) aber in den Garten. Die müssen ja echt auf Streit aus sein. Ich möchte gar nicht wissen, wie morgen mein Auto aussieht. Ist übrigens Baujahr 2005, also keine 3 Jahre alt und ich hüte ihn eigentlich wie meinen Augapfel. Hab nur leider keine Garage.

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 01.01.2008, 15:52
Sylvester 07
So einfach mal mein Sylvesterbericht 2007, also die Tage vor Sylvester waren bei uns unheimlich ruhig, was sehr seltsam ist da immer irgendwelche Idioten sonst hinterm Haus ihre soeben gekauften Böller zünden. Aber dieses Jahr blieb es bis zum 31.12 echt ruhig und mir ging es richtig gut, hatte ja Hoffnung das das so bleibt. Aber scheiße wars, Sylvester nachmittag gings dann los und es knallte an einer Tour. Ich wurde immer zappeliger und zunehmend gereizter, bei jedem Knall zuckte ich zusammen. Meine Ohren waren bis abends schon ganz wund von dem ewigen Oropay-Tragen (ohne geht nämlich gar nichts). Gott sei dank hat es so um 20.00 mal ne Stunde geregnet und die ganzen Idioten haben sich ins Trockene verzogen. Hab dann mit meinem Freund noch DVD geschaut, natürlich mit Oropax und ner ziemlich hohen Lautstärke. Um halb zehn hab ich mir dann ne Hammer-Schlaftablette eingeschmissen und um halb elf bin ich dann eingeschlafen. Natürlich bin ich um 12 dann von dem Krach und der Leuchterei aufgewacht war aber von der Tablette so verballert das ich gleich wieder eingeschlafen bin.
Tja und heute morgen um 9 bin ich dann erleichtert aufgewacht das ich mal wieder ein Sylvester heil überstanden hab. Leider knallt es jetzt seit einer Stunde wieder hinterm Haus und ich dreh bald durch, meine Ohren tun weh und meine Geduld ist auch am Ende. Ich erreich dann irgendwann nen Punkt wo ich richtig agressiv werd und am liebsten Steine aus dem Fenster schmeissen würd. Für mich ist das schlimmste die Zeit danach, ich mein an Sylvester und davor weiß ich ja das die alle Böller haben und es knallt da kann ich mich drauf einstellen aber die vereinzelten Böller danach die machen mich echt fertig. Ich weiß ja nie wo, wie und wann es knallen könnte und drum isolier ich mich mindestens 2 Monate danach noch total.
Wie ist es euch ergangen, alle gut Sylvester überstanden? Ich wünsch euch trotz allem ein schönes neues Jahr 2008,
liebe Grüße Sabrina

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 01.01.2008, 17:04
Noch nicht überstanden..
Noch habe ich die ganze Silvester-Sch.. nicht überstanden, denn auch heute knallen die da draußen.

Auch ich höre immer Musik, habe mal Oropax versucht, aber da hab ich son Druck auf den Ohren, und da ich eh Probleme mit meinem Trommelfell habe, ist mir das zu heikel. Aber ewig die Musik auf den Ohren und die Ohrstöpsel vom MP3-Player drin, tut auch nicht gut, leider kann ichs aber auch nicht lassen..

Liebe Grüße

PS. Ich gehe zum Rauchen seit dem 28.12. ins Bad, normalerweise rauchen wir nur draußen auf dem Balkon, aber es geht eben nicht anders.

Wünsch euch noch nen schönen Tag.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 01.01.2008, 17:35

Zitat: Ich weiß ja nie wo, wie und wann es knallen könnte und drum isolier ich mich mindestens 2 Monate danach noch total.
Uff Sabrina, das klingt echt schlimm. Ich schätze, dass auch bei dir spätestens Anfang nächster Woche wieder ruhiger zu geht. So war es bei uns eigentlich immer in den letzten Jahren.

Das schaffst du schon. Umso mehr die jetzt Böllern, desto weniger haben die in den nächsten Tagen. Also lass sie heute noch Böllern. Agressiv werde ich auch, aber nicht wenn ich mich komplett z.B. mit DVDs oder Musik ablenke. Bist aber nicht die einzige, die dann mal durchdreht.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 01.01.2008, 18:26

Das mit den 2 Monaten isolieren kann ich nur zu gut verstehen. Erst so Mitte-Ende Februar kann ich wirklich ruhigen Gewissens wieder mit Freunden in die Stadt fahren oder einfach nur mich auf den Schulweg begeben, an der Bushaltestelle stehen oder sonstiges. Aber hier ist es auch einfach so das immer wieder nochmal geknallt wird. Da hat jemand noch einen in der Tasche oder halt noch Restbestände verbraten. Klar das dass in der Schule sein muss, und die Lehrer interessierts wenig.

Ich fühl mich zwar immer noch ein wenig komisch hier im Board, in meinem Alter, da ich nicht so mitschreibe... Aber habe mir vorgenommen jetzt öfters hier zu sein, weil es mir vor allem jetzt zu Silvester wieder sehr geholfen hat!

Lg
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 01.01.2008, 21:19

Was ich ganz schlimm finde ist, dass die Ferien hier dieses Jahr bis zum 12.01. andauern, das heißt für mich, dass ich bis dahin den ganzen Tag Angst haben werde vorm Knallen. Einkaufen geh ich ja erst am 05.01. wieder und dann ganz früh wenn die Jugendlichen noch schlafen :(

Am 08. werde ich mich dann zu meinen Eltern verziehen, sie leben aufm Dorf. Dort wird es ruhiger sein als hier in Berlin.

LG

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 01.01.2008, 21:46

Angsthase hat folgendes geschrieben: Am 08. werde ich mich dann zu meinen Eltern verziehen, sie leben aufm Dorf. Dort wird es ruhiger sein als hier in Berlin.

LG
Ohje, auch noch Berlin. Ich fühle mit Dir..

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.01.2008, 21:51

Wenn ihr von "Oropax" sprecht, meint ihr dann die klassichen Dinger, also die Watte mit Folie drumherum?

Falls ja: Die taugen nix ;-)

Ich kann die Bilsom 303 (gibts in small & large) wirklich sehr empfehlen.
Trag die auch unterm Jahr sehr oft in der Nacht (hab nervige Nachbarn).

Auch nach 12 Stunden, mehrere Tage hintereinander gibt's damit keinerlei Probleme mit den Ohren (vor allem, wenn man tagsüber die Ohren etwas mit Bepanthen oder ähnlichem einschmiert).

Kosten fast nix: 100 Paar für ca. 15 Euro.

ROFL - wir machen hier echt 'ne Wissenschaft draus ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 01.01.2008, 21:52

Danke, ja, Berlin.. Eigentlich ist die Stadt nicht grad für meine Phobie geeignet, aber was tut man nicht alles für eine Ausbildung.. Zum Glück wohnen wir ziemlich am Rand, also fast schon Brandenburg, kann mir vorstellen, dass es weiter drin und in bestimmten Bezirken noch schlimmer ist. Wir sind ja auch dicht an der Polnischen Grenze und über das, was die da alles rüberschmuggeln, möchte ich am liebsten gar nicht nachdenken.

Ich wünsch euch eine ruhige Nacht!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 01.01.2008, 21:54

Ich habe Oropax soft, das ist aber so unangenehm, wenn man die wieder raus macht, hab immer so Angst um mein Trommelfell (ist schon 3 mal gerissen). Deshalb bin ich bei Oropax skeptisch...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 01.01.2008, 22:05

Ich hab die hier,

http://www.sonicshop.de/De/Plugs/Cord-Max.asp

Sind wirklich die besten, die ich kenne. Da hört man fast nix mehr. Aber man muss schon aufpassen, dass man die nicht zu lange drin lässt. Und man sollte die häufig reinigen, aber dann lassen die von der Wirkung etwas nach. Ich kauf mir eigentlich alle 2 Jahre 10 Stück von den Dingern. So teuer sind die ja nicht und ich brauche die nur Silvester.

Re: Aktuelle Vorfälle

sascha - 02.01.2008, 10:54

@Angsthase: Wo in Berlin wohnst Du denn? Ich habe in Berlin die Erfahrung gemacht, dass es vor allem auf die Bevölkerungsdichte und die soziale Struktur der Wohnviertel ankommt.

@Matt: Die Cord-Max sind super! Da fühlt man sich fast, als ob man taub ist. Leider sind die Dinger so fett, dass mir da nach ein paar Stunden die Ohren weh tun.

@Jürgen: Die Bilsom 303 habe ich noch nicht probiert. Sehen aber auf jeden Fall recht "tragbar" und angenehm aus.

Liebe Grüße

sascha

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 02.01.2008, 11:15

Ja ich hab auch die Soft-Oropax in richtig grellen Farben gibts die jetzt (wahrscheinlich für die ganzen Disko-Kids). Ein Kumpel von mir hat Ohrenschützer mit nem eingebauten Radio, mann das ist richtig geil. Da hört man gar nichts mehr, er braucht die für die Arbeit. Knackpunkt, die Dinger kosten 300 Euro, und die kann ich mir leider nicht aus dem Ärmel schütteln.
Oh Mann am 4.1 muss ich wieder zum arbeiten, mich graust es jetzt schon, ich hoffe die ganzen Idioten haben sich bis dahin ausgetobt, hab ja gott sei dank nur Nachtschicht, vielleicht ist es da ruhiger. Problem ist nur das man bei uns nur draussen rauchen darf im Geschäft, ich hab noch keine Ahnung wie ich das anstelle. Die letzten Jahre hatte ich immer meinen Urlaub in den ersten Januar-Wochen (was für ein schöner Urlaub, nur daheim!)
Oh ich kann gar nicht sagen wie ich den ganzen Zinnober hasse, jedes Jahr das gleiche Theater! Eigentlich dürfen die ab dem 2.1. gar nicht mehr böllern aber darum kümmern sich die Bullen ausnahmsweise mal nicht!
JA BÖLLER GEHÖREN VERBOTEN, ist sowieso nur Umweltverschmutzung

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 02.01.2008, 11:56

@Sascha: Ich wohn in Marzahn, ganz am Rand, ist schon fast Ahrensfelde, und das ist schon Brandenburg. Kann mir vorstellen, dass es in Neukölln oder so viel schlimmer war. Nächstes Jahr Silvester feier ich auf jeden Fall bei meinen Eltern, fahre schon am 28.12. hin und bleibe bis zum 03.01. oder so.

Ich war heute das erste mal seit dem 27.12. wieder auf dem Balkon rauchen, zwar nur ne ganz schnelle, aber immerhin. Weiß nur nicht, ob ich mich das auch noch traue, wenn es wieder dunkel wird. Mal sehen.

@insanerv: Kannst du denn mitm Auto zur Arbeit fahren? Die Öffentlichen wären mir jetzt noch zu gefährlich, hätte Angst, wenn ich umsteigen müsste. Ich hätt auch gern diese Ohrenschützer von deinem Kumpel, aber ich hab auch leider nicht die 300 Euro..

Wünsch euch nen ruhigen Tag.

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 02.01.2008, 12:36

Angsthase: Ja gott sei dank kann ich mit dem Auto fahren aber auch erst seit 2 Jahren, die Jahre davor waren echt die Hölle, ich weiß noch ich musste auf dem Weg von der Bushaltestelle zum Arbeitsplatz immer durch eine Unterführung. Und da hat mir jemand nen Böller vor die Füße geworfen, das war so laut, seit dem bekomm ich in Unterführungen immer ein richtiges Angstgefühl.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 02.01.2008, 12:44

Oh Gott, ich hätte wahrscheinlich sofort angefangen zu heulen und wäre los gerannt. Und höchstwahrscheinlich hätte ich diesen Ort in der nächsten Zeit gemieden.

Bei uns ist das so, wenn man aus der Haustür tritt, dann kann man einmal nach links zum einkaufen und einmal nach rechts. Ich geh nur noch nach rechts, weils mal geknallt hat, als ich nach links gelaufen bin. Ja die Beschreibung wäre jetzt einfacher gewesen, wenn ich die Namen der Einkaufsmöglichkeit genannt hätte, aber weiß ja nicht ob hier Schleichwerbung erwünscht ist :D

Knallts denn heute noch bei euch allen??

Re: Aktuelle Vorfälle

sascha - 02.01.2008, 13:31

300 Euro müssen aber nicht sein.

Preiswerte Lösungen wären zum Beispiel (MP3-Player oder Radio vorausgesetzt):

Ohrstöpsel + bassstarker Kopfhöhrer:

z.B. Bilsom 303 Schaumstoff-Plugs + Koss KSC 75 Kopfhörer

Kosten: ca. 30 Euro


oder ein guter "In-Ear"-Ohrhöhrer wie z.B. der Sony MDR-EX 71 SL

Kosten: ca. 30 Euro


Beide Varianten dichten das Ohr gut ab. Der Knall-Schall wird vermindert und man hat gute Ablenkung durch gute Musik.

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 02.01.2008, 14:07

Jep bei uns knallts noch ganz schön ums Haus rum. Ich frag mich immer wieder woher das ach so arme Deutschland bloss das ganze Geld für den Scheiß hat. Naja, momentan lenk ich mich ab indem ich ganz laut Musik hör und wie ne bekloppte die Wohnung putz. Im Moment ganz amüsant.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mario - 02.01.2008, 14:42

Insanerv hat folgendes geschrieben: Jep bei uns knallts noch ganz schön ums Haus rum. Ich frag mich immer wieder woher das ach so arme Deutschland bloss das ganze Geld für den Scheiß hat.

Ich habe mal die Prospekte durchgeschaut und wenn ein 60 Teiliges Sortiment 5€ kostet, dann ist das nun mal viel zu billig. Böllerpreise sind echt viel zu tief.

Gruß Mario

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 02.01.2008, 15:28

Hier geht es eigentlich noch, aber wird bestimmt mehr, wenn es bald dunkel wird. Dann werde ich bestimmt wieder im Bad rauchen müssen :?

Hier hat son Böllersortiment glaub ich 2,99 oder so gekostet, so genau hab ich mich damit nicht beschäftigt :) Jedenfalls finde ich das auch viel zu billig. Aber ich denke auch, dass sich viele lieber Böller gekauft haben, anstatt ihren Kindern ne vernünftige Mahlzeit hinzustellen. Dafür ist das nämlich kein Geld mehr da. Kann ich nur den Kopf schütteln drüber.

Ich hatte übrigens im Fernsehen gesehen, dass sie den Scheiß sogar in Dessous-Geschäften verkauft haben...

@insanerv: Ja das mit dem Putzen kenn ich gut, besonders Küche und Bad, weil da keine Fenster drin sind. An Silvester sehr praktisch, aber sonst eher nervig..

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 02.01.2008, 15:34

Billig sind nur die China-Böller und das ist mir schon fast recht. Denn das hat dazu geführt, dass die meisten Leute vor 15 Jahren angefangen haben, anstatt den richtig laut Deutschen Kanonenschlägen nur noch China-Böller zu kaufen. Die China-Böller sind nach und nach immer schlechter ("leiser", mehr Versager) geworden. Billig sind die immernoch, aber mit einem Kanonenschlag sind die von der Lautstärke nicht zu vergleichen.

Also ja, billig sind die. Wären die teurer, würden aber die Leute stattdessen nur noch Kanonenschläge kaufen oder gleich zu den illegalen Vogelschreck greifen.

Und ich kenne auch so welche, die sich an Silvester den ganzen Müll kaufen und stattdessen nicht genug Geld für andere Dinge, z.B. vernünftige Klamotten haben. Nicht das ich Markenklamotten bevorzuge, aber man kann sich schon öfter als alle 2 Jahre einen neuen, nicht verbleichten Pullover leisten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 02.01.2008, 16:51

Ja Matt, finde ich auch, sein Geld könnte man echt in viel wichtigere Dinge investieren, als in diesen Quatsch. Alles bloß Geldmacherei. Früher ging es doch auch ohne die ganze Knallerei, es wird irgendwie von Jahr zu Jahr schlimmer.

Ich kenn mich da in der Unterscheidung bei den Böllern nicht so aus, hab auch hier von "Vogelschreck" gelesen, da weiß ich gar nicht was das ist..

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 02.01.2008, 17:14

Hallo Angsthase!

Vogelschrecks sind Knallkörper, die einen Blitzknallsatz enthalten, der in deutschen Böllern verboten ist. Er wird normalerweise mit einer Schreckschusspistole verschossen. Dann steigt das Ding auf und exlodiert mit einem lauten Knall und einem hellen Blitz in der Luft.

Die Dinger sind z.B. für Winzer erlaubt, um ihre Weinstöcke vor Vögeln zu schützen, deshalb auch der Name Vogelschreck.

Normalerweise braucht man dafür eine Erlaubnis und der wird eben nur an Leute abgegeben, die einen Bedarf haben (eben Winzer z.B.).

Allerdings ist es leider so, dass fast alle Händler da gerade an Silvester nicht so wirklich drauf achten, sondern die einfach so illegal verkaufen. Ich lese selbst im Feuerwerk-Forum mit und da gab es wieder einen Bericht, dass einige Leute selbst von Jugendlichen mit diesen Geschossen beschossen worden sind und das ist natürlich sehr gefährlich, wenn man sowas abbekommt. Die Teile sollen gerade in Städten leider sehr verbreitet sein.

Vogelschrecks sind extrem laut und viel lauter als alles, was man legal in Deutschland bekommt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 03.01.2008, 12:37

Ich find allgemein das der ganze Böller-Scheiß extrem gefährlich ist und ich kann es absolut nicht verstehen wie Eltern ihren Kindern solche z.b D-Böller kaufen können. Wird schon seinen Grund haben warum die erst ab 18 sind, trotzdem seh ich immer wieder irgendwelche Pimpfe mit den Dingern rumlaufen. Da kann ich nur sagen: Für jede weggesprengte Hand gibts von mir einen großen Beifall! Selbst schuld, absolut kein Mitleid!
Inzwischen hat`s bei mir hinterm Haus etwas nachgelassen (könnte das an meiner Wasserpistole liegen?) , aber da ja hier im Schwabenland bald die Fasnet anfängt wird es wohl spätestens dann wieder richtig laut. Meine armen Viecher drehen auch schon durch.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 03.01.2008, 16:20

Insanerv hat folgendes geschrieben: Da kann ich nur sagen: Für jede weggesprengte Hand gibts von mir einen großen Beifall! Selbst schuld, absolut kein Mitleid!
Nunja, der Grund warum einfach viele "Kinder" (Jugendliche ist da zu hoch gewählt) rumböllern dürfen und warum vor allem in Deutschland viele so leichtsinnig mit Böllern umgehen, liegt u.a. daran, dass die Böller eben nicht gefährlich sind. Alle Böller, die es in Deutschland legal zu Silvester zu kaufen gibt, wurden vom BAM (Bundesamt für Materialsicherheit) geprüft und der wichtigste Test ist der sogenannte Gummihand-Test. Das heisst der Böller wird in einer Gummihand gezündet. Bleibt die Gummihand unbeschädigt, kriegt der Böller eine Zulassung.

Also mit keinem legalen Böller in Deutschland kann man sich die Hand wegfetzen. Bei Batterien und Raketen, die in der Hand explodieren, sieht das aber anders aus. Das kann richtig gefährlich werden.

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 03.01.2008, 16:47

nun ja, man hört trotzdem genug von Unfällen, und da kann ich halt beim besten Willen kein Mitleid bekommen. Ist vielleicht etwas arg intolerant aber die meisten scheren sich ja auch einen dreck drum ob mir die Knallerei was ausmacht oder nicht. Liegt in der Natur des Menschen, was einen nicht selbst betrifft interessiert einen nicht. Ist doch so, mal bei 80%. Bin echt froh das mein Freundeskreis das versucht zu verstehen und Rücksicht drauf nimmt, da hab ich echt Glück.
PS: Die Deppen böllern immer noch

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 03.01.2008, 17:05

Ich habe auch null Mitleid mit denen, die sich ne Hand wegknallen, die würde ich dann glatt auslachen!! Geschieht ihnen doch recht, wenn sie sich das ganze illegale Zeugs holen. Aber es geht ja nicht nur darum, ich finde es auch schlimm, dass es zu Silvester so oft brennt. Schon alleine das sollte denen doch zu denken geben. Da kann man doch viel mehr Schaden mit anrichten!!

LG

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 03.01.2008, 17:12

Angsthase hat folgendes geschrieben: Geschieht ihnen doch recht, wenn sie sich das ganze illegale Zeugs holen.
Bei illegalen Böllern hätte ich auch kein Mitleid.

Bei uns ist es übrigens jetzt seit gestern absolut ruhig. Echt seltsam, das war noch nie so. Mag auch vielleicht daran liegen, dass es draussen RICHTIG kalt ist. So kalt wie noch nie hier in diesem Winter.

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 03.01.2008, 17:59

Es lebe der Winter!!!! :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 03.01.2008, 18:40

Heute ging es auch schon bei uns. toi toi toi dass es so bleibt. Hier sind - 6 Grad, hoffe das hält viele drin. Meine Angst ist dann nur, dass sie es dann einfach vom Balkon werfen...

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 04.01.2008, 09:34

Sooo, ich war heute das erste mal wieder draußen, zum Einkaufen. Ich war schon gestern total aufgeregt und hatte Angst, aber ich habs geschafft! Und ich hatte Glück, keiner hat geknallt... Nur furchtbar kalt ist es draußen, -7 Grad und viel Wind. Muss dazu sagen, dass ich immer zu Fuß einkaufen gehen muss, weil ich kein Auto habe..bbrrr.. hab ich gefroren..

Wünsch euch nen schönen Tag!

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 04.01.2008, 14:34

Auch hierzu hab ich ein Erlebnis , das aber schon sehr lange zurück liegt . Da war ich ein 4jähriger Bub der mit der Mutter einer Kindergartenfreunding am Silvestervoraben heim gelaufen ist . Und wie sollte es auch anders sein wurde da ja schon geböllert . Und so kam was kommen musste , ein heftiger Knall , Totestille und dann ein fürchterliches Schreien . Zuerst wusste niemand was passiert war , aber als man das Blut sah war alles klar . da hatte ein "Sprengköper " beide Hände eines jungen Mannes zerrissen . Selbst die Rettungsleute konnten nichts mehr machen . eine Hand verlohr er komplett unmd von der anderen blieben nur noch der Ringfinger und der kleine Finger übrig .
Lange Zeit verstand ich das nicht und hatte immer wieder dies Bilder im Kopf. Soetwas vergisst man nicht mehr . Naja und mit zunehmendem Alter kam ich einfach zu der Ansicht daß es Etwas war was selbst gebaut sein musste um soviel anrichten zu können und hab mich damit befasst . Tja soviel dazu ....


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 04.01.2008, 19:10

Hab mal ne Frage, also ich hab mal hier im Duden nach Ligyrophobie geschaut aber da steht nix drin. Spricht man das y eigentlich als ü oder als i?
Lacht jetzt bitte nicht :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 04.01.2008, 20:25

Hm ... gute Frage ... denke mal eher mit "ü"
kann mich aber auch täuschen


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 05.01.2008, 08:52

stimmt!

Ligyrophobie kommt aus dem Griechischen. Nach altgriechischer Aussprache - wie für Wörter der Wissenschaft üblich - wird das y wie "ü" ausgesprochen.

Das Wort ligyros gibt es übrigens auch im Neugriechischen, wird heute "liyirós" ausgesprochen, hat aber den positiven Sinn "wohlklingend".

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 05.01.2008, 15:01

dachte bisher es wird als i gesprochen, aber wenn es aus dem Griechischen kommt dann ist das ü schon richtig.
Hört sich allerdings sehr seltsam an irgendwie.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 05.01.2008, 15:56

servus...

Nun Ich möchte gerne mal erzählen was mir gestern paßiert ist....

Unsere Firma hat einen Ausflug unternommen...

Zu diesem Ausflug gehörte eine kurze Wandereung zu einer Hütte...

Nun wie ich es schon vorher vermutet hatte konnten es einige Kolegen nit lassen ihre übrig gebliebenen Böller auf die Wandereung mit zu bringen...

Ich hatte schon vorgesorgt mit meinem MP3 Player...

Nun Kaum waren wir los gegangen haben auch schon 2 Kolegen angefangen ein paar kleine knaller zu werfen...

das ging noch da ich ganz vorne der Gruppe lief und die ganz hinten...

Die wandereung ging biss zu einer Hütte wo es DRAUßEN was zu Trinken gab..

Ich habe mich dann neben die 2 Kolegen gestellt die halt Böller geschmissen hatten, um halt rechtzeitig zu sehen wann sie wieder anfangen oder sie halt abzulenken...

Ja und dann griff der eine Kolege in seine Jackentasche und holfe einen riesen kanller raus so einen Kanonenschlag...Ich bekam große Angst...und habe so getan als ob ich in den Busch aufs klo muss...da hatte es auch schon geknallt...hatte aber zum glück mit was lauterem gerechnet....ja und dann ging es auch schon wieder zurück zum Hotel...und wieder knallten sie um sich...jetzt hatte ich noch ein Problem...der Akku von meinem MP3 Player war fast leer...und ich habe jede Sekunde damit gerechnet das er leer geht..aber ich hatte Glück....

Ich würde sagen das war eine Horror Wandereung für mich...

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 05.01.2008, 15:58

Zitat: Naja und mit zunehmendem Alter kam ich einfach zu der Ansicht daß es Etwas war was selbst gebaut sein musste

Ich kann sowieso nicht verstehen, warum manche Leute an den Dingern basteln, v.a., warum mit solchen Mengen. Grade das Schießpulver, das in den Feuerwerkskörpern verwendet wird, ist extrem gefährlich.

Was die meisten nicht wissen: Es ist stoßempfindlich. Will heißen, viele versuchen, damits schön laut wird, möglichst viel reinzustopfen. Bis das Zeug dann hochgeht...

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 05.01.2008, 18:09

Also für mich wäre der Ausflug gelaufen gewesen, ich hätte einfach nur die ganze Zeit Angst gehabt, dass irgendwer knallt. Ich hätte bestimmt auch gedacht, dass die anderen nun auch Knaller haben, ich werd dann immer total misstrauisch, bei mir reichts dann schon, wenn einer nen Feuerzeug in die Hand nimmt oder kleine Grüppchen rumstehen und die irgendwas tuscheln oder so.. Oder einer wirft ne Zigarette weg..

Ich bewunder dich echt, dass du das durchgehalten hast..

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 05.01.2008, 18:29

MartinB hat folgendes geschrieben: Ich würde sagen das war eine Horror Wandereung für mich...

Was für ein Horror :shock:

Ich kann solche Leute nicht verstehen?
Warum tut man sowas?
Zur Befriedigung des eigenen Verlangens nach "Spass"?

Verschwenden solche Leute überhaupt einen Gedanken daran, das es ihren Mitmenschen einfach nur lästig ist und sie denen damit den Spass an so einer Veranstaltung nehmen?

Ich glaub nach dem ersten Mal hätte ich ihm Bescheid gegeben, das es beim zweiten Mal kracht - und zwar direkt in seinem Gesicht.

Vor solchen Typen kann ich nur ausspucken :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 05.01.2008, 19:08

Ich kann auch einfach nicht verstehen, was an diesem Geknalle schön sein soll. Auch wenn ich keine Phobie hätte, würde ich das Böllern nicht schön und einfach überflüssig finden. Solche Fontänen und sowas alles ist ja noch einigermaßen schön anzusehen, aber Böller!?

Und wenn man einfach so rumböllert, ohne Grund, dann verstehe ich das erst recht nicht :?:

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 05.01.2008, 20:54

tja ich glaube sowas können wir nit verstehen:(

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 07.01.2008, 17:32

Ich hab schon voll die Panik, morgen vormittag muss ich als Zeugin bei ner Gerichtsverhandlung aussagen und das heißt ich muss nach Ravensburg in die Innenstadt. Hab halt voll den Bammel das einer knallen könnte und weiß jetzt schon das ich keinen Parkplatz am Gericht bekomm und mindestens 5 min durch die Innenstadt laufen muss. Das bereitet mir echt Kopfschmerzen und ich bin jetzt schon voll hippelig. Eigentlich hab ich mich jetzt die letzten drei Tage echt beruhigt da absolut keiner mehr geknallt hat und auch in der Nachtschicht nichts passiert ist. Doch das morgen ist echt so ne Sache, normalerweise halte ich mich min. 2 Monate aus der Innenstadt fern.
Also drückt mir alle die Daumen, Grüße Sabrina

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 07.01.2008, 18:03

Hi Sabrina, kann das absolut nachvollziehen, auch ich hab mich noch nicht weiter rein getraut und war nur 1 mal einkaufen, das ist aber schon fast nicht mehr Berlin, sondern abgelegener.. Ich muss Mittwoch auch weiter rein mit der S-Bahn und ich hab auch jetzt schon ein ungutes Gefühl. Ich fahr allerdings schon um 8 Uhr morgens..

Machst du dann Kopfhörer rein? Ich weiß nicht recht ob ich welche reinmache, mir tun noch immer so komisch die Ohren weh..

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 07.01.2008, 19:34

Hi

Ich denke, dass du ziemlich bedenkenlos zu der Verhandlung gehen kannst. Was ich bisher gelesen habe ist, dass es kaum noch irgendwo knallt. Viel Glück und gute Nerven auf jeden Fall

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 07.01.2008, 22:27

Naja, in Baden-Württemberg sind doch die Schulferien schon zu Ende oder? Also wenn die Gerichtsverhandlung vormittags stattfindet, sollte es zumindest in der Innenstadt doch recht ruhig sein.

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 08.01.2008, 12:15

Also bin daheim, habs geschafft, es hat nur ein paar mal von weitem geknallt, ganz in der Nähe von meinem Parkplatz ist ne Schule und die hatte Pause oder so. Aber ich habs überlebt und bin recht stolz auf mich, bin sogar noch in Dehner und hab mich mit neuen Topfpflanzen belohnt.
Bei uns knallt es nur noch abundzu, gott sei dank, kann sogar das Fenster wieder gekippt lassen ohne das ich Angst hab. Jetzt muss ich nur noch die Fasnet überleben und dann kann das normale Leben wieder starten.
Ich drück jedem der die Tage raus muss ganz ganz doll die Daumen das nichts passiert, ich denk an euch!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 08.01.2008, 12:19

@Sabrina, schön dass es so gut verlaufen ist. Ich versteh auch nicht, warum die Kinder dann in der Schulpause knallen müssen, was bin ich froh, dass ich nicht mehr zur Schule muss..

Ich muss morgen früh raus, aber da schlafen bestimmt noch alle (hier sind ja noch Ferien) und ich hoffe ich komme heil am Bahnhof an :) Dann hab ich aber erstmal nen paar Tage Ruhe...

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 08.01.2008, 12:44

Ich drück dir ganz fest die Daumen, wird schon schief gehen, bewaffnest dich halt mit Diskman und guter Musik.
Versteh auch nicht warum die Kinder in der Pause knallen und warum das kein Lehrer unterbindet, Sauerei sowas!

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 08.01.2008, 12:53

Mp3-Player kommt auf jeden Fall mit und auch ausreichend Batterien. Ich bin trotzdem schon jetzt aufgeregt, wenn ich dran denke.. Ich werd auf jeden Fall sehr schnell laufen und die Augen offen halten :D

Ja die Lehrer machen da gar nix, finde die sollten nach Silvester da verstärkt drauf achten, aber irgendwie nimmt da keiner unsere Angst ernst :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 08.01.2008, 13:32

Tun auch die wenigsten, meistens hört man so Sprüche wie "Ach, stell dich nicht so an, oder Ist doch nicht schlimm", das nervt. Und wenn man dann mal richtig ausrastet machen alle bestürzte Gesichter.
Musst dann morgen unbedingt schreiben wies gelaufen ist, wirst sehen wenn alles gut gegangen ist bist richtig stolz auf dich. Also ich fühl mich grad blendend.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 08.01.2008, 14:06

Leider kann ich dann erst am Sonntag berichten, wie es gelaufen ist, bin ja dann bei meinen Eltern und sie haben kein Internet. Aber es macht mir Mut, dass es dir jetzt danach so gut geht. Auch ich werds schaffen, schließlich kann ich mich nicht ewig verkriechen..

Wegen den Fenstern anklappen, das kann ich jetzt auch wieder, allerdings nur bis es dunkel wird, da traue ich mich dann auch nicht mehr, draußen zu rauchen :? Auch zum Einschlafen mach ich leider auch noch auf eine Seite den Mp3-Player rein, allerdings fällt der Stöpsel dann schnell raus, wenn ich eingeschlafen bin und wenn ich nachts wach werde, mach ich ihn auch nicht mehr rein...

Wünsche noch nen schönen Tag

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 08.01.2008, 19:04

Hallo Insanerv
Für dich freut es mich, dass vor Gericht alles so super gelaufen ist. Hattest du arg Bauchschmerzen wegen der Knallerei?

Und für dich Angsthäschen drücke ich beide Daumen. Wird schon nichts schief gehen. Ich weiß wie schwer es ist positiv zu denken. Trotzdem hast du vielleicht mal einen Moment Zeit wo du denken kannst, oh bis hier her ist ja alles gut gelaufen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 08.01.2008, 19:21

Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass groß was passieren wird, e s ist ja dann noch ziemlich früh, aber trotzdem bleibt irgendwie doch Angst da... Die Freude darüber, dass ich endlich mal wieder für ein paar Tage meine Eltern besuchen kann, ist aber größer.

Und wenn ich zurück bin, hoffe ich, dass das Leben halbwegs normal weiter gehen kann.

Liebe Güße!!

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 08.01.2008, 19:26

Deine Angst kann ich sehr gut nachvollziehen. Da meine Mama meine Angst nicht versteht oder akzeptiert ist es bei mir oft so, dass ich bei meinen Eltern eher Angst habe als alleine bei mir Zuhause.
Ich mag meine Eltern und bin auch oft dort, aber in manchen Situationen wünsche ich mir, dass ich nicht dort wäre. Daher freut es mich besonders, dass du dich so auf deine Eltern freust. Wissen die von deiner Angst und verstehen es?

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 08.01.2008, 20:46

Ja sie wissen von meiner Angst und hätten mich die Tage vor Silvester auch am liebsten sofort aus Berlin abgeholt, aber das wollte ich dann auch nicht, weil wir ja zu Hause mit Freunden feiern wollten. Das hätte ich dann mit meinem Gewissen nicht vereinbaren können..war ja alles geplant.

Ich kann dann da richtig entspannen. Nur im Sommer wenn Gewitter angesagt ist, bin ich nicht so gern da, weil ich da 100mal mehr Angst habe, also hier in Berlin in meiner Wohnung...Bei meinen Eltern sind die Fenster auch nicht so dicht wie hier und bekomm da richtige Panik und heule dann auch und zitter.. Na ein Gewitter wird mich wohl zur Zeit noch nicht erwarten :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Insanerv - 09.01.2008, 13:09

Hallo Ilona, danke der Nachfrage, bis auf ein paar entfernte Böller ist alles gut gegangen und ja ich hatte Bauchschmerzen deswegen, ich mach mich generell schon vorher total verrückt. Heute war ich auch schon unterwegs, bei meiner Oma und beim Tierarzt und es hat gar nicht geknallt, so langsam kommt mein Selbstvertrauen wieder zurück. Hoffe das bleibt so. Grüße Sabse

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 09.01.2008, 17:51

Jetzt ist auch genug geböllert. Jetzt sollte jeder wiede Ruhe haben

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 13.01.2008, 16:45

Hallo, ich bin wieder zurück von meinen Eltern und hab tolle, knallfreie Tage hinter mir und nun bin ich wieder in Berlin :( Noch hat es nicht geknallt, trotzdem hab ich die ganze Zeit Angst, dass gleich was kommt.. und ich dachte, wenn ich dann wieder hier bin, ist es besser für mich..

Ich hoffe ihr hattet ruhige und schöne Tage und ein erholsames Wochenende :D

Liebe Grüße

PS: Mensch, ich hab ja ne Menge nachzulesen heute...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 05.02.2008, 17:16

So ich muss mich auch mal wieder melden. Seit Anfang Januar ist hier absolute Ruhe, nicht ein Knall, bis heute. Seit knapp zwei Stunden wird draussen rumgeböllert. Zwar weit entfernt, aber da kommt schon ein mulmiges Gefühl hoch. Sind auch ziemlich viele Böller, fast mehr als an den Tagen vor Silvester. Echt seltsam, nur wegen Fasching kann ich mir nicht vorstellen, da das hier im Norden ja sowieso nicht so populär ist. Ich tippe mal auf eine Geburtstagsüberraschung oder sonstwas.

Aber das gabs sonst bei uns noch nicht, dass ausserhalb der Schule nachmittags im Februar rumgeböllert wurde.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 06.02.2008, 14:02

Hallo Matt,

ich denke auch, das hat mit Fasching nichts zu tun. Ich hatte mal das "Vergnügen", dass geschlagene 30 Minuten lang sehr laute Böller (Kanonenschläge, denke ich) abgebrannt wurden. Zwar in einiger Entfernung und vermutlich vor der Kneipe an der Ecke, aber ich war bald ein Nervenbündel. War aber eine einmalige Sache und ist im Übrigen auch verboten bzw. wird nicht so ohne weiteres genehmigt (Polterabend als Erklärung reicht da nicht).

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 06.02.2008, 23:53

Hallo paulinchen. Ja das stimmt, Böller wie z.B. China-Böller oder Kanonenschläge ist laut Gesetz zwischem dem 02.01. und dem 30.12. verboten. Die Polizei drückt meistens kurz vor und nach Silvester ein Auge zu, versteht aber ansonsten auch keinen Spaß daran. Ich kenne einen Polizisten und wenn die gerufen werden und da böllert jemand rum (egal ob jetzt Polterabend ist oder sonstwas) ist für den "Täter" erstmal der Spaß richtig vorbei.

Heute wurde wieder geböllert, so ca. 6-8 Böller die ich gehört habe und wieder weiter weg. Sehr seltsam. Es kommt immer aus der selben Richtung und es ist immer nur Nachmittags so ca. um 15:00 Uhr bis 17:30 Uhr. Sonst wird ja wenns dunkel ist eher geböllert als am helligten Tage.

Naja, so lange es so weit weg ist, stört es mich sehr wenig. Zumal ich mich ja auch seit Anfang Januar wieder mit meinen Freunden treffe und ich weiss, dass die alle keine Böller mehr haben. Die meisten hatten übrigens überhaupt keine Böller gekauft, was mich schon etwas verwundert hat, weil ich das auch der jüngsten Vergangenheit anders in Erinnerung hatte.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 12.03.2008, 01:03

Muss mal wieder von einem aktuellen Vorfall berichten. War mit meinen Eltern in der Stadt beim Chinesen. Gerade als wir das Restaurant verlassen haben, gabs einen heftigen Knall (war mindestens ein C-Böller, vielleicht auch Kanonenschlag, das kann ich mitlerweile ja prima einordnen). Das war der erste richtige heftige Vorfall für mich seit dem 2. Januar. Gesehen hab ich keinen, aber am Samstagabend ist natürlich überall in der Stadt was los.

"Glücklicherweise" ist es passiert, als wir auf dem Weg zum Auto waren. Wenns mitten beim Essen passiert wäre, hätte ich nicht gewusst, was ich machen sollte. Hätte mich wohl zum Leidwesen meiner Eltern auf der Toilette verschanzt. Übrigens waren wir nur zufällig bei diesem Chinesen, eigentlich wollten wir zu einem anderen, der knapp 400 Meter entfernt war und aus der Richtung es knallte. Also nochmal Glück im Unglück gehabt. Bin dann schnell ins Auto und ab.

Regt mich trotzdem auf, dass man auch mitten im März nicht sicher vor sowas ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 17.03.2008, 16:04

Kann deine Erbitterung mehr als verstehen, Matt.

Ich fühle mich jetzt eigentlich auch sicher vor Böllern aller Art und war letzte Woche unangenehm berührt von dem Fund eines ziemlich frisch abgebrannten Chinakrachers, der am Rande einer Winterrodelbahn auf einem großen Platz bei uns in der Innenstadt lag. Da haben sich hauptsächlich Kinder und Jugendliche amüsiert und irgendeiner wird wohl diesen Böller losgelassen haben. Gut, dass ich das nicht life miterlebt habe so wie du.

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 28.05.2008, 21:08
Opeltreffen steht an...
Hallo Leute, ich werde heute Nacht zu einem 4 tägigen Opeltreffen nach Oschersleben aufbrechen....

soweit erstmal kein großes ding... viel Spaß, viel Trinken, geile Autos, Party usw...

Wenn da dann nicht das obligatorische Feuerwerk am Samstag Abend wäre....

Ich bin bisher erst einmal mit gewesen und bin frühzeitig wieder abgehauen aber dieses mal bin ich nur mitfahrer und werde mich dem ganzen wohl oder übel stellen müssen.
Einzigste Möglichkeit zu flucht ist das Zelt (super schallschutz :roll: ) oder der Wagen von der Kollegin bei der ich mit fahre (aber auch nur Cabrio mit faltverdeck)
Ohropax sind natürlich schon in der Tasche aber mulmig ist mir schon jetzt.

Außerdem kommen noch einige Idioten dazu die evtl. noch Böller dabei haben könnten und dann noch der Burnout platz wo Reifen bis zum platzen durchgedreht werden...
Bin mal gespannt und werde euch natürlich berichten wie es mir so ergangen ist.

Euch ein schönes Wochenende
Mfg
Markus

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 29.05.2008, 12:56

Hallo Markus

Das hört sich aber abenteuerlich an was du vor hast. Ich würde gleich im Vorfeld schon schon schauen wohin ich mich ganz schnell und möglichst sicher verdrücken könntenn ich das Feuerwerk nciht mehr aushalten würde. Oder mir das Auto leihen und etwas abseits fahren, wenn möglich.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück und ein super schönes Wochenende.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 29.05.2008, 14:25

Da tust du dir ja ganz schön was an, Markus. Aber ich hoffe, du hast trotzdem etwas Spaß bei dem sehr gemischten Programm (wirst ja deine Gründe haben, warum du mitfährst). Vor allem den "Burnout platz" finde ich persönlich total daneben. So ein sinnloser Materialverschleiß, da sehe ich den Spaßfaktor überhaupt nicht. Da wäre für mich wirklich nur Fernhalten angesagt.

Das geplante Feuerwerk wirst du bestimmt gut überstehen, weil du dich darauf einstellen kannst. Allerdings, wenn zu der Veranstaltung auch Leute mit Böllern hinreisen und diese immer mal so nebenbei krachen lassen, das ist ein anderes Ding. Ich hätte mir unter einem Opeltreffen eigentlich was anderes vorgestellt - danke für die Warnung. Dann sind Treffen dieser Art wohl ganz generell nichts für mich. Ach ja, ich bin natürlich auch sehr auf deinen Bericht gespannt!

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 02.06.2008, 20:53

So, Wochenende hinter mich gebracht und nun BERICHT:

Also erstmal muss man dazu sagen das es nicht bei jedem Treffen so abgeht und bei Tagestreffen passiert ausser lautem Auspuff brummen eh nichts...

So ein Treffen übers Wochenende ist bei einigen eben ein Grund doch etwas über die strenge zu schlagen, vor allem da ja nicht gafhren werden braucht und der Alkoholspiegel dementsprechend hoch ist.

Oschersleben ist da noch so ein besonderer fall da es das größte Opeltreffen Deutschlands ist. (ca. 16000 Autos und 40000 Besucher über 4 Tage)

Naja, jedenfalls ist es ne super Stimmung und auch viel Party mit spitzen Autos und deshalb fährt man dort hin.
Die ersten 2 Tage waren eigentlich kein großes Problem, vom Burnout Platz kann man sich ja entfernt halten und da es so ein großes Areal ist und wir auch ein gutes Stück entfernt waren, war das kein Problem.
Dann hörte man entfernt noch die absichtlich erzeugten Fehlzündungen wovon zum Glück nur einmal einer bei uns in der nähe gemacht wurde.
Feuerwerk (Raketen) wurden abends ab und an mal am anderen ende des Platzes in die Luft geschossen und man hat den knall schon gehört aber eben leiser. ganz lustig dabei war das man sich auch gut drauf vorbereiten konnte da man durch die entfernung erst das leuchten am himmel gesehen hat und 1-2 sekunden später erst was zu hören war.
Aber für das beste (das Feuerwerk) habe ich vorab schonmal die Kollegin freundlich gefragt ob ich am Samstag Abend in ihrem Auto sitzen dürfte (ist ja nicht einfach darüber zu reden und somit habe ich mehr nicht gesagt), da hat sie natürlich komisch geguckt und gefragt warum denn Samstag Abend im Auto sitzen?
naj, da hab ich eben gemeint so gegen 11 wegen dem Feuerwerk, ich hab da ein kleines Problem mit. Von ihr kam dann nur: Klar, kein Problem... sag bescheid, dann geb ich dir den schlüssel.
Wie gesagt, die Tage gingen gut rum und dann war Samstag Abend und es fing an zu schütten wie aus Eimern.... alles unter Wasser und wir standen alle nur unterm Pavillion. Hatte schon Hoffnung und/oder Sorge das es entweder Ausfällt oder wir hier weiter stehen und es dann losgeht. (in dem Schauer wäre Auto nicht drin gewesen und ich hätte dann mitten zwischen allen anderen stehen müssen und meine Ohropax rein tun und feuerwerk ertragen)
Aber es hörte eine Stunde vorher wieder auf zu regnen und wir haben beschlossen schonmal alles zusammenzupacken. Dann wurde es kurz vor Elf und ich recht nervös... als dann über die Lautsprecher Musik anfing zu spielen wusste ich was gleich kommt und bin zu Kim (der Kollegin) rüber.
Gibst du mir den Schlüssel .... (sie hat wohl bemerkt das ich recht nervös da stand. Sie kramte schnell den schlüssel raus und sagte noch: Es geht erst bei "Final Countdown" los.
Ich also schnell ab ins Auto, meine Freundin war noch beim aufräumen helfen und hat gar nicht bemerkt das ich schon im auto saß.

- Ich weiß nicht wie es euch geht aber in solchen Situationen habe ich nichtmal meine liebsten Menschen im Kopf sondern denke nur egoistisch und bin nervlig so gespannt das alles andere egal ist-
Sie kam dann zu mir rein und versuchte mich zu beruhigen (ein ohrstöpsel hatte ich schon drin) aber so richtig half das nichts.
Nur sitzen und warten und wissen gleich gehts los und du zuckst zusammen und kannst nicht weg... ein scheiß gefühl...

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 02.06.2008, 20:59

Und dann ging es los... aber nicht wie erwartet mit einem ersten großen rumms sondern erst ein paar kleine . Es war auch nicht wie erwartet bei uns in der ecke sondern am anderen ende der STrecke, somit lagen gut 800 Meter dazwischen.
Ich saß im Auto und mit beiden Ohrstöpsel war es eigentlich sehr leise.
Habe dann nach zureden meiner Freundin (man will ja auch weiter kommen) erst ihre Tür und dann meine aufgemacht. Dann haben wir uns rausgestellt und siehe da, es hat gut geklappt und war nicht schlimm.
Nachdem ich mich auf die Zeitverzögerung zwischen sehen und hören eingestellt hatte, bin ich selbst mutig geworden und habe das eine Ohr halb frei gemacht. ging zunächst ganz gut aber dann ging es mehr auf den höhepunkt zu und die richtig großen Bilder kamen, die haben an laustärke noch zugenommen. Aber obwohl ich ein wenig zucken musste war es so noch zu ertragen (immer schön kräftig ausatmen und bauch anspannen, dann ist es nicht so schlimm mit dem erschrecken)
Naja, dann war es irgendwann vorbei und ich ein Stück weiter.

Am nächsten Morgen sind wir dann noch runter zur Pokalvergabe (nur meine Freundin, Kim und ich) um evtl. einen Pokal für Kim´s Ascona C Cabrio abholen zu dürfen. Wir sind dann etwas rum geschlendert und haben ein eis gegessen, da hörte man es quitschen und Kim meinte nur: Oh, da ist wohl doch nochmal Burnout lass mal hin und gucken....

Ähhhmmmm also ich hab nur kurz rüber geschaut und meinte: geht ihr mal ich kann das nicht, treffe euch dann später hier wieder.
Soweit sogut.... ich war gerade 20 Meter weiter als es 2 dumpfe schläge und gejubel gab.... 2 reifen hinüber....
Nach gewissen Zeit ruhe bin ich dann wieder zu den beiden die dort noch auf der Tribüne saßen. Wir sind dann noch rum gegangen und uns schließlich neben dem Burnout Platz auf ein paar stühlen nieder gelassen und auf die dort stattfindende Pokalvergabe zu warten. nach ein paar minuten sitzen kam wieder einer mit quitschenden reifen auf den platz...
ich bin so halb aufgesprungen und hab mich auf einen kurzen spaziergang verabschiedet.... ist aber nichts passiert, nur ein wenig reifen drehen und ein paar kreise zíehen, dann war ruhe.

So, das war dann mein Wochenende und die Pokal für Platz 2 hats auch noch gegeben.
Wie ich im nachhinein von meiner Freundin erfahren habe, hat Kim doch noch weiter nachgefragt aber nur bei ihr da sie sich nicht getraut hat mich selbst zu darauf anzusprechen.
Werde ihr per SMS nochmal das angebot machen bei interesse gerne nochmal mit mir selbst darüber zu sprechen da sie ja wirkliches interesse gezeigt hat was dahinter steckt.

Wünsche noch einen schönen Abend.
MfG
Markus

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 03.06.2008, 18:51

Hallo Markus

Alle Achtung! Habe einen heiden Respekt vor dir. Allerdings auch die gleiche Einstellung zum üben. Lieber langsam ran trauen. Ich habe zwar keine Ohrstöpsel und lehen diese auch ab, aber ich gehe auch lieber vorsichtig ran und denke dabei an mich- voll egoistisch, was ich sonst nicht bin.
Ich war allerdings schon lange nicht mehr bei einem Feuerwerk und das letzten mal bei "flammende Sterne" waren wir sehr weit weg. Auch mit Hall nachdem das Bild schon da war und so.
Ich habe auch einer Freundin nach einem sehr schlechten Tag für mich per sms gebeichtet was los war und sie war mir zum Glück nicht böse. Hatte aber keinen Mumm ihr bei dem Fest zu sagen warum ich plkötzlich miese Laune habe und gehen möchte.

Auf jeden Fall möchte ich nochmal sagen, dass du echt stolz auf dich sein kannst. Und sicher sieht das deine Freundin genau so

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 04.06.2008, 20:56

so ich darf leider auch mal wieder berichten

mein onkel hatte geburtstag (des is ein pyrofreak) und wie halt so üblich ligt für jeden ein päckchen CHINA BÖLLER D am tisch ich währe fast ausgerastet ihm is des auch egal ob es erlaubt is oder nicht der bunckert des zeug von sylvester. ich starr die ganze zeit wie versteinert die böller an und mahle mir total bescheuerte gedanken aus naja essen ging einigermaßen die sind zum böllern rausgegangen und ich hab gemeint ob ich mit müsse mein onkel hat darauf bestanden :evil: so glück gehabt hab mir vor kurzem einen ipod gekauft aus amerika ohne lautsärke begränzung hab des teil vll aufgedreht und bin mit raus währe fast gestorben dann hält mir mein bruder ein böller hin (etwas kleiner) und meint das ich den anzünden soll ich natürlich nein gesagt aber dann doch genommen hab meinen onkel gefragt ob er einen kleinen hat. dann hatte ich so einen mini teil hatte kaum noch blut im adrenalin und mein "adrenalin druck war auch ein bisschen arg häftig naja habs aufjeden fall geschafft ds ding anzuzünden es war nur halb soschlim würde es aber wahrscheinlich trotzdem nieeeeeeeeeeee wieder machen so dann war des rum dann hatte er ja noch eine geburtstagskarte und was war drin ich hatte kein adrenalin mehr übrig es war ein gutschein von jochen schweizer für schießen mit großkaliebrigen waffen ich war glaubich 1cm groß mit hut der gutschein war für heute ausgestellt und da mein onkel weiter weg wohnt und wir bei ihm übernachten müssen musste ich natürlich mit

also das war mal ein so scheiß ta bis auf des erfolgserlebnis mit dem böller

hoffe ihr seit nicht zu sehr geschockt vom lesen

euer Snu-Snu

P.S.: Ich glaub mein adrenalin is für mein leben lang aufgebraucht

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 05.06.2008, 21:07

Also geschockt ist nicht der richtige Ausdruck, eher entsetzt....
zum einen wegen disem Feierlich knallendem ambiente für jedermann und zum anderen das noch darauf bestanden wird das du dich demganzen auch aussetzt.

Man sollte meinen das es zumindest ein paar Leute der Familie wissen das du damit ein Problem hast und genötigt zu werden dem ganzen noch beizuwohnen ist doch das letzte....

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 05.06.2008, 21:46

Ja da kann ich nur voll und ganz zustimmen . Da sollte man mal nachhaken ! Von außen her ist mans fast schon gewohnt daß Hohn und Spott kommt, was auch nicht gerade das Sahnehäupchen auf dem süßen Kuchen da stellt , aber in der Familie und in der Verwandschaft ein absolutes "No Go" !

Also wenn so etwas bei mir passieren würde , wüsste ich echt nicht was ich tun würde . Ich will jetzt absolut keine Lawine los treten , aber es ich finde es geht in die Richtung pychisches Mobbing und hat schon so manche Person zu Verzweiflungstaten gedrängt . Also im schlimsten Fall Suizid .

Daher nochmals meine Bitte , nicht falsch auffassen oder gar dies als Lösung des Problems ansehen !!!!!!!


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 07.06.2008, 07:09

also mal zur erklärung mein genannter onkel ist soweit ich weiß für meine phobie verantwortlich, so haben es mir meine eltern erzählt:

also es war sylvester ich war 3 jahre oder so aufjeden fall waren meine eltern bei meinem onkel eingeladen und was der "normale" mann an sylvester macht weiß auch jeder ich saß am tisch natürlich auch alles voll mit tischfeuerwerk das auch angezündet wurde da hatte ich dann meinen ersten schock schon so es ging dann so langsam aber sicher auf mitternacht zu. alle gingen raus es war ein großer wohnblock heißt viele böller und so ramsch halt so dann ging des geballere los meine eltern haben dann gemient das ich fast 2 stunden geheult und geschrien habe wie am spieß dann wars rum zum glück jetzt hab ich halt des problem.

mein onkel versucht durch konfrontation meine ligyrophobie wieder weg zu bekommen was er nie schaffen wird er macht es immer nur noch schlimmer als es sowieso schon ist er lauert mir fast überall mit seinen gebunkerten sachen von sylvester auf ich habs ihm schon 100000 mal gesagt aber der will es net verstehen das er dafür verantwortlich ist
meine tante is da auch net viel besser die macht genau dass selbe :evil:

so war gestern bei ihnen musste was abgeben und da fragt mich meine tante (obwohl sie von meiner ligyrophobie weiß) wiso ich denn angst vor böllern hätte also alles über ligyrophobie nochmal vorgekaut am schluß is se dann der meinung des ein "Mann" (bin ich ja mit meinen fast 13 jahren sowiso no net) keine angst vor sowas haben dürfte.

Dann kam mein kleiner cuseng mit ner faschings knarre die auch noch "geladen" war :evil: und ballert rum wie blöd ich bin dann einfach gegangen ich mache gerade zu hause die garage zu klingelt mein handy und wer is dran natürlich meine tante und fragt wieder so doof wiso ich denn gegangen sei wäre ihr am liebsten an den hals gesprungen aber des geht ja durchs telefon schlecht. :twisted:

und in einer woche is bei uns volksfest :evil: mit risen brilliantfeuerwerk und laute knällen irgenwie hab ich voll den doofen monat alles knallt und scheppert

@manic ich verstehe deine aussage schon selbst mord ist keine lösung
@Poltergeist hab jetzt geshockt in entsetzt geändert :wink:

euch noch ein schönes hoffentlich knallfreies wochenende

Snu-Snu

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 08.06.2008, 10:11

Hallo,

das hört sich jetzt hart an: Versuche die paar Jahre noch durchzuziehen, such dir eine Lehrstelle oder einen Studienplatz der möglichst weit weg von deiner Familie/Verwandtschaft ist und schließe mit diesem traurigen Kapitel ab.

So würde ich es machen.

Unfassbar :-(

Ich bewundere deine Stärke.
Mich haben schon weit "harmlosere" Vorfälle extrem aus der Bahn geworfen.
Ich denke nach so einem Tag könnte man mich einweisen.
Schon alleine die Bilder vor meinem inneren Auge, welche sich beim Lesen aufgebaut haben, sind alles andere als angenehm.


Kopf hoch!


Gruß
Jürgen


PS: Sind das in deiner Familie/Verwandtschaft denn alles furchtlose Helden?
Keiner mit Klaustrophobie, Arachnophobie, etc. dabei?
Dann könnte man evtl. darüber versuchen den Leuten verständlich zu machen, was in uns vorgeht.

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 08.06.2008, 14:52

hi jürgen

ja ich werde versuchen die jahre so einigermaßen ohne klapse zu überstehen jetzt kommt ja noch die EM gestern ahben se schon geballert das ich dachste unser haus fällt ein naja soweit so schlimm

hab ja mit meiner fam auch noch andere probleme also nur des böller zeug bin halt in der pubertät und mach stress wie sonst kein anderer :lol:

es gibt einen teil meiner verwantschaft die ich sehr gerne mag aber ein paar die ich am liebsten hintern pluto schießen würde 8)

ich war an dem tag auch schon kurz vor dem wutausbruch naja bin erstaunt über mich selbst das ich net eifach weggerannt bin wie sonst immer :roll:

so allen fußball begeisterten ein spannendes spiel heute abend und den anderen ein schönen sonntag

Snu-Snu

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 24.06.2008, 15:58

hi leute ich hab irgendwie ne riesen pechzeit

komm heute in die mensa und einer aus meiner klasse war mit so ner komische drucklufttröte für die EM ausgestattet natürlich gleich mal mein herz in kniekehlen gehängt weil ich weiß das diese teile höllisch laut sind

so dann war ja "zum glück" erst mal abistreich der war zwar auch mit ordentlich viel luftballonen und lauter musik (is zwar an sich kein problem aber die anlage war schlecht und deswegen sehr schepprig)

also abistreich überlebt aber ich hatte dann noch 6 stunden unterricht und der hanswurst mit der tröte is 2 plätze weiter gesessen bin zitternt in der bank gesessen

dann hab ich auch noch 2 stunden irgendwie überlebt aber dann kam erst die hölle der lehrer den wir hatten (so ein spaßvogel :? ) hat ihm des ding abgenommen war natürlich heil froh aber nein es kommt wie es kommen muss er trötet mit dem ding rum ich währe am liebsten aufgesanden hätte des ding genomen und ihm ans ohr gehalten

naja freu mich schon wieder wenn die EM rum is dann is endlich weider ruhe

schönen tag noch und allen die am mittwoch schauen ein spannendes spiel

Snu-Snu

P.S.: gleich 2 mal hintereinander in den aktuellen Vorfällen des is nicht gut
so anbei mal ein bild von so nem sche..ß ding

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 28.06.2008, 21:03

:cry:
Heute ging's mir richtig schlecht.

Mein Mann und ich sind zu McDonald's. Dummerweise war dort ein Kindergeburtstag und alles war voller McDonald's Luftballons! :( :( :(
Und auch noch so richtig schön in Kinderhänden, wie toll... :roll:

Ich hab es leider erst realisiert, als wir schon mit unserem Essen am Tisch saßen.
Aber dann fing es an: Ich habe gezittert, wurde panisch und fing an zu heulen. Das ist mir schon ewig nicht mehr passiert! :cry:
Am liebsten wäre ich raus gerannt. Aber ich hatte noch einen riesen Berg essen vor mir. Also hab ich die Pommes schnell reingestopft und bin mit meinem Burger und meinem Salat dann doch raus ins Auto.

Noch 1-2 Stunden später ging es mir total dreckig, ich musste immer wieder heulen und hab mich erstmal hingelegt.

Jetzt bin ich total durcheinander. So schlimm hatte ich es schon lange nicht mehr, und vorallem, es ist ja gar nichts passiert. Kein einziger Ballon hat geknallt... :(

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 28.06.2008, 21:19

Kopf hoch, vanessa, das wird schon wieder. Ich habe auch schon ähnliche Situationen im McDonalds erlebt, allerdings nie so schlimm. Wegen dem Studium musste ich ca. 3 mal pro Woche im McDonalds essen, allerdings gab es meistens keine Probleme mit Luftballons. Allerdings ist einmal auch ein Luftballon zerplatzt, d.h. ich habe den Knall gehört, war allerdings zum Glück nicht in der Nähe.

Naja, ich habe vor Luftballons nicht so grosse Angst, kann dich, vanessa, aber sehr gut verstehen. Ob jetzt ein Luftballon platzt oder nicht, ist ja eigentlich egal, es ist ja die Erwartungshaltung, welche die Angst auslöst.

Du hättest dir doch dein Essen einpacken lassen können?

Den meisten Personen ist deine Reaktion wohl nicht aufgefallen, denn fast alle sind zu sehr mit sich selber beschäftigt. Es muss dir also nicht peinlich sein, und auch, wenn alle auf dich aufmerksam geworden wären, müsste dir das auch nicht peinlich sein, denn:

"Ich weine wohl oft bittre, bittre Tränen, aber eben diese Tränen sind es, die mich erhalten." (Susette Gontard)

"Das älteste und stärkste Gefühl ist Angst, die älteste und stärkste Form der Angst, ist die Angst vor dem Unbekannten." (H. P. Lovecraft)

Ach ja, vannessa, dein Profilfoto ist echt süss. Gut zu wissen, dass auch süsse Mädels an Ligyrophobie leiden. ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 28.06.2008, 21:39

Danke, Rafael!

Peinlich war es mir nicht direkt. Du hast ja Recht, den meisten fällt es ja nicht auf.
Essen mitnehmen ging leider nicht, ich hatte die Pommes vor mir auf dem Tablett ausgebreitet. Nur den Burger und den Salat konnte ich dann mitnehmen. Ich hatte aber so Hunger, dass ich die Pommes auch noch essen wollte.
Außerdem wollte ich meinen Mann nicht allein dort hocken lassen.

Naja... Es geht schon wieder besser.
Aber es ist echt verflixt... Wie in einer anderen Welt. Und man kommt da einfach nicht raus.
Es ist, als säße man in einer Art "Blase" und das echte Leben ist neben einemn. Und man kriegt es nicht hin, sich dem richtigen Leben zu stellen. Da sitzt man und ist der Angst einfach ausgeliefert. Ich wäre echt lieber gestorben, als diese Angst auszuhalten... :(

Wenn ich jetzt dran denke, dann sag ich "Mensch hättest du doch dies, hättest du doch jenes... Was stellst du dich denn so blöd an..." Aber in der Situation - no way.

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 28.06.2008, 21:53

Hi Vanessa,

es ist absolut ok bei sowas zu gehen. Vor allem schmeckt einem das Essen bei der Angst ja nicht mehr und auch wenn es nicht geknallt hat hätte es leicht sein können. Die Vorstellung ist schlimm genug. Bin froh dass es beim BK keine Luftballons gibt.

lg
Fabian

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 29.06.2008, 11:26

Zitat: Außerdem wollte ich meinen Mann nicht allein dort hocken lassen.

Dein Mann hätte ja auch mitkommen können...

Zitat: Es ist, als säße man in einer Art "Blase" und das echte Leben ist neben einemn. Und man kriegt es nicht hin, sich dem richtigen Leben zu stellen. Da sitzt man und ist der Angst einfach ausgeliefert. Ich wäre echt lieber gestorben, als diese Angst auszuhalten...

Oh, das kenne ich auch. Sehr gut gesagt.

Zitat: Wenn ich jetzt dran denke, dann sag ich "Mensch hättest du doch dies, hättest du doch jenes... Was stellst du dich denn so blöd an..." Aber in der Situation - no way.

Sei froh, dass du "nur" Ligyrophobie" hast. Es gibt bei weitem schlimmere Krankheiten, auch psychische. Jeder der eine Krankheit hat, denkt wohl, dass er die schlimmste Krankheit von allen hat.

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 17.07.2008, 19:38

Als Musiker lauf ich bei dirversen Umzügen mit.
Nur das unsere Kapelle letzes Jahr eben direkt vor einer Räubergruppe laufen musste, die immer mit ihren schönen Pistolen schießen, laut sind und total die Sau rauslassen.
Ich wäre am liebsten aus dem Umzug raus gerannt. Musste die ganze Zeit, ca 1 1/2 Stunden zittern, immer nach hinten schauen und meine Tränen zurückhalten um nicht ganz zusammenzuklappen. Es wahr purer Stress.
Nie wieder.
Bei mir ist es auch noch so, wenn es einmal knallt, etc...dann habe ich immer Angst, dass es nocheinmal passieren könnte. Die ganze Zeit schaue ich um mich herrum und halte meine hand am Ohr.
Kennt ihr das?

Re: Aktuelle Vorfälle

NieA - 17.07.2008, 20:54

Hi -däsi-,

Mir geht es genauso wie dir. Einmal ein Knallgeräusch gehört, dann ist die Panik groß, dass es wieder passiert. Das dauert dann einige Zeit (je nach lautstärke des Knalls) und dann geht es wieder. Aber wenn ich nicht genau weiß wodurch er kam, kann es auch sehr lange dauern, bis diese Panik weg ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 17.07.2008, 21:19

Aye, ist bei mir auch so.

Am schlimmsten nach dem ersten Knall ist immer, wann knallt es wieder.
Naja, der erste Knall verrät halt, dass wir in einer Situation sind, wo es knallen kann und schon ist's vorbei mit entspannter Haltung.
Ich versuch immer rauszufinden, von wo es kommt und abschätzen, ob es nochmal knallt. Wenn es danach ausschaut, dann Abstand halten, meist auch mit Hände in der Nähe der Ohren.
Wem das ein wenig unangenehm ist, tut so, als ob Euer Ohr von Innen ganz doll juckt, da denkt sich niemand was bei :wink:

Grüße
Mystery River

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 18.07.2008, 15:37

Ich gehe heute Abend aufs Schützenfest, wo es heute auch ein großes Feuerwerk geben wird (vorausgestezt das Wetter spielt mit).
Davor habe ich mich seit meinen ganzen 16 Lebensjahren immer gedrückt.
Und heute ist es soweit.
Ich habe jetzt schon ein bisschen Angst...aber mal sehen :roll:
Ich berichte morgen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 18.07.2008, 17:38

Zitat: Ich gehe heute Abend aufs Schützenfest, wo es heute auch ein großes Feuerwerk geben wird (vorausgestezt das Wetter spielt mit

Oha, ich drück die Daumen !

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 19.07.2008, 10:07

Nie wieder Feuerwerk.
Das war das erste und letze Mal bei dem ich so nahe an einem Feuerwerk gestanden bin.
Habe mal wieder Todesängste ausgestanden und geheult und mich die ganze Zeit auf der Schulter meiner Freundin vergraben.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 19.07.2008, 10:45

Ohje... ist aber schon recht heftig, so direkt mitten rein in die Konfrontration.

Also die Erfahrung hab ich zumindest auch schon mal machen dürfen, dass eine direkte Konfrontration, am besten noch eine große, meist nicht ein gewünschten positiven Effekt erzeugt.

Dann lieber doch vorsichtig rantasten, mit der Möglichkeit, jederzeit umzukehren oder aufzuhören. Vor allem alles nur in dem Rahmen, wie man es selber möchte.

Hey, aber das wird schon, erhol dich ersteinmal!

Grüße
Mystery River

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 19.07.2008, 13:00

Danke =)

Wollte am liebsten einfach wegrennen, doch die Menschenmasse hinter mir hat mich daran gehindert.
Aber mein Gott, jetzt weiß ich auf jeden Fall schon einmal, dass ich nicht wieder auf dieses Feuerwerk gehen brauche.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 23.07.2008, 15:01

Jetzt habe ich eine Weile nicht mehr reingeschaut und heute laufen mir fast die Augen über, was so einigen in der Runde inzwischen passiert ist. Da weiß ich mein ruhiges Dasei um so mehr zu schätzen.

@Markus: Die Nähe zum Burnout-Platz hätte mich von allen Stressfaktorenn am meisten fertig gemacht, zumal ich das Ganze absolut schwachsinnig finde.

Ich war bisher nur bei einem Großfeuerwerk und fand es - dank Stöpseln -sehr laut, aber erträglich und hübsch anzusehen. Ist schon ein Ding, dass dir das nach wie vor der größte Horror zu sein scheint - immerhin hast du dich ja aktiv mit Böllern befasst. Aber wie auch immer, ich finde du hast dich gut gehalten und deinen Spaß gehabt. Danke fürs Mitlesen!

@Snu-Snu: Du hast die mit Abstand ätzendste Verwandschaft, die sich ein Phoby denken kann, sorry für die harten Worte! Ich kannn Jürgen nur beipflichten - den größtmöglichen Abstand einnehmen. Allein beim Lesen, was du alles durchgemacht hast, erhöht sich nämlich auch mein Adrenalinspiegel. Ich würde mich definitiv weigern, mit diesen Leuten in Zukunft noch Kontakt zu pflegen, da würde ich kein Jota von abweichen. Wer so mit mir umgeht, der ist für mich gestorben und es ist besser für ihn, sich von mir fern zu halten. Du musst natürlich selbst entscheiden, ob du das durchziehen kannst, aber ich sehe keine andere Möglichkeit. Andernfalls besteht die Gefahr einer regelrechten Eskalation, zumal deine Eltern dich leider nicht entsprechend zu unterstützen scheinen. Und mit denen kannst du ja schlecht brechen...

@Vanessa: Ich kann gut verstehen, dass du über deinen "Rückfall" frustriert bist. Immerhin bist du überhaupt zu McDo gegangen, das ist ja schon was, denn im Grunde muss man dort mit sowas rechnen. Auf jeden Fall hätte ich auch auf heißen Kohlen gesessen und mein Essen absolut nicht genießen können. Ich hoffe, dein Mann hatte Verständnis für deine Panik, die dich in diesem Ausmaß selbst überrascht hat.

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 24.07.2008, 20:35

Hallo zusammen.

Auch ich habe mal was zu berichten. Seid wenigen Tagen habe ich wieder eine Freundin. Ich hatte von Anfang an das Gefühl das ich ihr wirklich vertrauen kann und das obwohl ich nach einigen Erlebnissen doch sehr vorsichtig geworden bin. Ich habe mit ihr schon über fast alles geredet. Aber meine Angst habe ich ihr noch nich "gebeichtet." Gestern lagen wir gemütlich auf dem sofa und schauten fern.

Dann fragte sie mich Plötzlich. " Gehst du mit mir in 4 Wochen auf Rhein in Flammen? " Ich denke mal ihr wisst alle was das ist. Nachdem ich erstmal tief Luft geholt habe und mein Puls langsam wieder etwas runter kam machte ich mir dann Gedanken was ich jetzt am besten sage. Erst wollte ich ihr alles erzählen.

Dann entschied ich mich aber das ich die Entscheidung erstmal etwas länger überdenke und ich sagte das ich schauen muss wie ich an dem Wochenende arbeiten muss und das ich ihr dann bescheid sage. Das war für sie auch in Ordnung und wir redeten nicht weiter darüber.

Jetzt grübel ich seid Tagen was ich machen soll. Ich glaube ich werde da echt durch müssen. Ich habe vor mir allen Mut zusammen zunehmen und mir das ganze mit ihr anzuschauen ich hoffe nur das wir nicht so Extrem nahe drann stehen müssen und das ich locker bleiben kann. Und das ich da ohne Herzinfakt und ohne irgendwelche anderen Probleme wieder weg komme.

Was meint ihr dazu?

Gruß. Chris

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 24.07.2008, 21:24

Hallo Grizz,

also erstmal Glückwunsch zur neuen Freundin. ;)

Ich weiss zwar nicht genau was Rhein in Flammen sein soll, habe noch nie davon gehört, aber ich denke es wird sowas wie ein Feuerspektakel auf dem Rhein sein, auf jeden Fall wird es wohl laut werden, so wie du geschrieben hast.

Also du könntest das natürlich als Konfrontationstherapie anschauen, allerdings solltest du dich dann schon informieren wie Nahe ihr beim Feuerwerk sein werdet. Schlussendlich musst du für dich entscheiden, ob du dazu bereit bist und Lust hast.

Du wirst so oder so nicht herum kommen deiner Freundin von der Angst zu erzählen. Sie wird es so oder so früher oder später selbst merken. Eine Beziehung sollte auf Vertrauen aufbauen und man sollte sich alles erzählen können. Und ich denke diese Angst ist nicht einfach eine Nebensache. Wenn du jetzt an Rhein in Flammen gehst und nichts deiner Freundin erzählst, wird sie es wohl trotzdem spüren, dass dir nicht wohl ist, du aufgeregt bist etc.

Schlussendlich liegts aber bei dir.

Wie sieht es bei dir eigentlich knallmässig so aus? Es naht ja der 1. August.

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 24.07.2008, 21:43

Hi Ligyrophobicus

Erstmal danke für die schnelle Antwort.

Wie du richtig erkannt hast ist Rhein in Flammen ein Feuerwerk. Es ist wie der Name schon sagt am Rhein. :D Sehr viele Menschen werden dort sein und das wohl auch schön finden ...

Es ist ziemlich groß und wohl auch verdammt laut. Wir werden es uns in Koblenz ansehen aber wo genau wir es dort schauen das weiss ich nicht. Ich glaube ich werde ihr das vorher alles erzählen und sie dann fragen ob sie dennoch möchte das ich mitgehe.

Wenn sie es will dann werde ich es für sie auch tun. Sterben werde ich da schon nicht. Aber wenn ich es nicht aushalte und das weite suchen will dann sollte mich davon besser niemand abhalten. :lol:

Gruß. Chris

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 24.07.2008, 22:52

Hallo Grizz,

Zitat: Sehr viele Menschen werden dort sein und das wohl auch schön finden ...

Also schön ist es auf jeden Fall, wenn nur nicht die Knälle wären.

Zitat: Ich glaube ich werde ihr das vorher alles erzählen und sie dann fragen ob sie dennoch möchte das ich mitgehe.

Du solltest dich besser fragen, ob du selbst hingehen willst und nicht ob deine Freundin will, dass du hingehst.

Dass du es ihr vorher erzählst, ist auf jeden Fall keine falsche Entscheidung. Hätte ich genauso gemacht. Und dann siehst du ja auch wie sie reagiert und ob du sie richtig eingeschätzt hast.

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 25.07.2008, 20:55

Hi, ich würde es auf jeden Fall vorher ansprechen.

Schließlich ist es nicht gerade eine kleinigkeit um die es da geht, sondern um eine Sache mit der du schon sehr lange kämpfen musst.
Ich denke Sie würde es viel schlimmer finden wenn du auf einmal ganz anders wirst und sie es nicht einordnen kann... eine Erklärung in solchen Situationen bekommt man eh nicht hin und kommt nur falsch rüber... bzw. kommt wohl eher die Antwort: Warum hast du mir denn nichts erzählt, dann wären wir doch nicht hin gegangen oder etwas weiter weg geblieben...
(sollte meiner meinung nach zumindest so laufen)

Wenn du fest entschlossen bist das für Sie durchzuziehen, dann sprich mit ihr darüber das du schon immer Panik hattest es aber gerne mit ihr zusammen versuchen möchtest.

Ich denke das ist die bessere Wahl.
Naja, jedenfalls viel Spaß :wink:

Ich kenn das übrigens auch und werde zum 16. August wohl auch wieder vor so einer Überlegung stehen, da ist nämlich Licherfest hier in Dortmund (klar mit großem Feuerwerk) . meine Freundin und ich werden jedes Jahr von Ihren Freundinnen gefragt ob wir nicht mitkommen Feuerwerk gucken und die letzten 3 mal waren wir eben wegen mir nicht mit..... es wurden jedes Jahr den fragenden irgendwelche ausreden präsentiert, was ich im nachhinein auch nicht toll finde aber naja...

Meine Freudin meint halt immer:" schauen wir halt aus der entfernung vom fenster und vielleicht klappts ja nächstes jahr"
Blöd fühle ich mich aber schon da ich weiß das sie den Abend gerne mit ihren Frendinnen Spaß haben würde und deshalb gerne mitgehen würde, nichtmal wegen dem Feuerwerk, nur wegen dem spaßigem, geselligem abend.
Die Idee einfach dieses mal mit hin zu gehen für sie hatte ich schon öfter aber mir dann vorzustellen das ich es nicht aushalte weil es doch heftiger ist als gedacht und dann keinen rückzug zu habe, evtl. mit weinkrämpfen zusammensacke möchte ich mir und den anderen besser auch nicht antun.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 26.07.2008, 13:38

Auch von mir gibt es mal wieder einen aktuellen Vorfall. Diesmal etwas ungewöhnlich.

Kleiner Vortrag:
Ich arbeite momentan bei einer Auto-Umrüstfirma (wir bauen die Innenausstattung von diversen Fahrzeugen für bestimmte Länder um).

Jedenfalls hat gestern ein Kollege Nagelpatronen gefunden, mit denen die Arbeiter nebenan eine Halle gebaut haben. Das sind praktisch wie Platzpatronen und durch den Druck, den die Dinger aufbauen, wird ein Nagel durch Metall durchgeschossen.

Jedenfalls hat er eine dieser Patronen in den Schraubstock gespannt und mit nem Hammer draufgehauen. Ich habs nicht gesehen und der Knall war ziemlich heftig, allerdings recht hoch und somit noch zu verkraften. Dann hat er noch zwei weitere mit dem Hammer zünden lassen, aber da einige andere Kollegen um ihm rum standen und die Ohren zugehalten haben, hab ich das gleiche gemacht. Dann war es absolut erträgtlich und es kam mir nicht peinlich vor, die Ohren zuzuhalten.

War insgesamt also nicht so schlimm, aber es ist schon wirklich verrückt, was es alles für Situationen gibt, in die wir Phobiker hineingeraten können.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 26.07.2008, 17:42

Der cleverste scheint der Kollege aber nicht zu sein, oder?

Sowas kann ganz böse enden :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 28.07.2008, 12:32

heute geburtstag von meinem Bruder
meine Mutter Bläst gerade Ballons auf aber frage mich warum mit 13 war er asu dem alter der Ballons raus aber mit 15 ist er wieder drinn erfahre aber gerade in dem Ballon sind nur Sticker drinn und den macht er dann kaputt das ist ja wenieger schlimm :D hoffe aber während ich zock mahct der net bumm :D :) :( :lol: :roll: :cry: :oops:

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 28.07.2008, 12:37

Hi Phillipp

Das hört sich ja nach einem nicht so tollen Geburtstag für dich an. Weiß dein Bruder denn von deinem Problem? Dann wird er ja hoffentlcih Rücksicht nehmen. Ich drücke mal beide Daumen und bin gespannt was du schreibst

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 28.07.2008, 14:15

hi ilona
puhh es war knapp :D :D
meine Mutter hat mich gefragt ob ich die Ballons aufblasen solle aber dann habe ich gesagt LUFTBALLONS für einen 15 jährigen!!!!!!!!!! das ist aber auch in wirklich keit irgendwo komisch wa
also nun ist es nur noch so:
keine Ballons aufhengen
habe so ein geschenk für ihn von mama bekommen da ist ein ballon kaum aufgeblasen drauf und innen drinnen sind sticker

aber so ein Ballon geht mir am Arsch vorbei der macht sicher noch nicht mal poff der ist nur im durchmesser 10 cm groß das ist wirklich klein also ist nicht schlimm

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 28.07.2008, 19:06

so das mit dem Geschenk is durch
aber nicht so wie gehofft:(
der Ballon ward dann doch recht laut und war für weniege sekunden in einem schreck moment

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 31.07.2008, 15:40

Tja, Philipp, das habe ich mir schon gedacht, denn Luftballons erzeugen schon mit wenig Luft darin einen richtigen Knall, wenn sie frisch aufgeblasen sind. Der steht aber trotzdem in keinem Verhältnis zu dem Knallgeräusch, wenn sie prall augeblasen sind. Wichtig ist, du hast es überstanden und dich hoffentlich schnell von dem kleinen Schreck erholt.

Man glaubt gar nicht, wie wichtig eine angemessene Erwartungshaltung ist für die eigenen Nerven. Wobei ich selbst noch um das richtige Maß kämpfe, denn wenn man sich innerlich auf ein "wird bestimmt nicht schlimm werden" einstellt und es dann doch als unerwartet laut empfindet, ist der Schreck entsprechend. Umgekehrt macht man sich im Vorfeld unnötig verrückt, um dann im Nachhinein zu sagen, ach, hatte ich mir schlimmer vorgestellt. Es gibt leider keine Allround-Lösung.

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 31.07.2008, 16:44

paulinchen mein Vater hat den unter dem Tisch gesehen und hat draufgetreten wer gut in mathe ist (fals die rechnung geht ;D)
er wiegt 100kg
mit voller wucht
die großen werden aber auch leiser glaubt mir wenn der platzt dann ist das so das die ganze luft durch ein kleinen Loch will und dann feift das nicht sonder platzt aber bei einem großen da ist es logisch das wenn er gepltzt werden soll gibt es den Stich mit der Nadel und raufallen das raufallen oder draufsetzten ist leiser da eine gerade lienie aus#freist udn so mehr Luft auf einmal rauskommt somit wird es leiser also das mit der Nadel ist auch leiser so finde ich aber weiß NOCH net warum

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.07.2008, 17:26

Sorry OT: Ich glaube ich brauche für deine Beiträge einen Übersetzer.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 31.07.2008, 17:30

Grizz hat folgendes geschrieben: Hallo zusammen.

Auch ich habe mal was zu berichten. Seid wenigen Tagen habe ich wieder eine Freundin. Ich hatte von Anfang an das Gefühl das ich ihr wirklich vertrauen kann und das obwohl ich nach einigen Erlebnissen doch sehr vorsichtig geworden bin. Ich habe mit ihr schon über fast alles geredet. Aber meine Angst habe ich ihr noch nich "gebeichtet." Gestern lagen wir gemütlich auf dem sofa und schauten fern.

Dann fragte sie mich Plötzlich. " Gehst du mit mir in 4 Wochen auf Rhein in Flammen? " Ich denke mal ihr wisst alle was das ist. Nachdem ich erstmal tief Luft geholt habe und mein Puls langsam wieder etwas runter kam machte ich mir dann Gedanken was ich jetzt am besten sage. Erst wollte ich ihr alles erzählen.

Dann entschied ich mich aber das ich die Entscheidung erstmal etwas länger überdenke und ich sagte das ich schauen muss wie ich an dem Wochenende arbeiten muss und das ich ihr dann bescheid sage. Das war für sie auch in Ordnung und wir redeten nicht weiter darüber.

Jetzt grübel ich seid Tagen was ich machen soll. Ich glaube ich werde da echt durch müssen. Ich habe vor mir allen Mut zusammen zunehmen und mir das ganze mit ihr anzuschauen ich hoffe nur das wir nicht so Extrem nahe drann stehen müssen und das ich locker bleiben kann. Und das ich da ohne Herzinfakt und ohne irgendwelche anderen Probleme wieder weg komme.

Was meint ihr dazu?

Gruß. Chris

Hi Chris,

ich denke du meinst Rhein in Flammen in Koblenz. Das kannst du doch auch von außerhalb schauen. Von der Inselspitze in Niederwerth kann man gut schauen. Ich weiß ja nicht, ob das dir weit genung weg ist. Und erzähl es deiner Freundin. Wenn sie dich liebt wird sie es auch verstehen und ist nicht vor den Kopf geschlagen, wenn du in eine solche Situation hinein gerätst.

Ich gehe zelten und werde es mir von da aus anschauen. Das sind ein paar Kilometer Luftlinie. Man sieht zwar nicht alles, aber das Höhenfeuerwerk ist komplett zu sehen. Je nachdem wie der Wind steht, kannst du vielleicht auch Glück haben, dass es dort nicht allzu laut wird. Nimm dir einfach einen MP3-Player mit.

Ich nehme auch an, dass du mit dem Auto dort hin musst, da du aus dem Westerwald bist. Dann würde ich auf jeden Fall von außerhalb zuschauen, da du in der Stadt wahrscheinlich eh keinen Parkplatz bekommen wirst.

LG Betty

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 31.07.2008, 20:47

Hallo Betty.

Danke für deine Antwort und den guten Tipp.
Bisher haben wir nicht mehr darüber gesprochen. Vlt habe ich ja Glück und sie will garnicht mehr dahin. :D

Wenn doch dann werde ich wohl dafür sorgen das wir weiter weg sind. Die Stelle von der du berichtet hast klingt ja recht gut. So schlimm ist das bei mir eigentlich nicht solang ich genug platz habe und nicht in Unmittelbarer Nähe stehe geht das alles.
_______________________________________________________________

Zum Thema Knalllautstärke von Luftballons: Das hängt finde ich von mehreren Faktoren ab. Ich finde das die kleinen Ballons einen ganz fiesen eher "hellen" knall haben. Wärend der Knall bei einem großen Luftballon eher dumpf ist.

Weiterhin kommt es immer darauf an wie Prall der Luftballon aufgepustet ist. Wenn er sehr prall ist wird er laut knallen ist er nur wenig aufgepustet und eher weich dann wird der knall nicht so laut ausfallen.

Der Druck der im Ballon herscht spielt dabei eine rolle denke ich. Denn je praller der Luftballon ist desto mehr Druck herscht darin und desto lauter wird der knall.

Das platzenlassen durch eine Nadel empfinde ich als das leiseste. Wärend drauftreten oder zerdrücken wieder lauter ist. Ich denke weil dabei wieder mehr druck im Ballon ensteht.

Das ist meine Meinung dazu. Was genau Philipp uns da erklären wollte ist mir trotz merhfachem lesen leider nicht klar geworden. Vlt. schreibst du den Text einfach noch einmal neu und lässt dir mehr zeit beim schreiben.

Gruß. Chris

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 01.08.2008, 11:41

äh Chris sry ich bin in deutsch kein talent und auch sowiso ist das ein heklis thema finde ich das ist ja Physik und das thema hatten wir noch nicht

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 01.08.2008, 12:33

Das passt zum ThemaAktueller Vorfall
es braut sich was am Himmel zusammen von einer Gewitterfront seht euch das doch an bei wetter online.de
ich wohne in Neumünster das ist nahe Kiel

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 01.08.2008, 12:33

warte ich wohne eigentlich in Gnutz einem gaaaaaaanz kleinem Dorf

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 01.08.2008, 12:47

oh fuck
das Gewitter ist wohl recht häftig
scheiße ich habe jetzt schon kribbeln im Bauch :oops: :oops:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.08.2008, 19:59

Mir macht das Wetter auch Sorgen.
Aber nicht das Gewitter, sondern die Vorstellung diese Woche zum zweiten Mal den Keller auszupumpen :-(

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 01.08.2008, 21:32

:lol: :lol: :lol: :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 02.08.2008, 16:33

Zitat: Der Druck der im Ballon herscht spielt dabei eine rolle denke ich. Denn je praller der Luftballon ist desto mehr Druck herscht darin und desto lauter wird der knall.
Das ist absolut korrekt so. Umso straffer der Ballon beim platzen ist, desto lauter der Knall.

Ich denke wenn man sich dessen mal bewusst geworden ist, lässt sich auch etwas leichter mit Ballons umgehen, falls man mal in eine solche Situation kommen sollte.

Und selbst üben kann man auch sehr gut. Einfach 100 (oder weniger :)) Ballons kaufen und mit einem ganz "schlaffen" anfangen und sich so weiter steigern. Ich habs so geschafft, meine Phobie vor Ballons zu besiegen.

Leider geht das mit Böllern überhaupt nicht so "leicht".

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 07.08.2008, 17:38

über mir wird eine extrem häftige front kommen in meiner umgebung werde mit sicherheit 50 Blitze einschlagen wünscht mir glück :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :(

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 07.08.2008, 20:35

Oh nein, du Armer!!
Hast du es gut überstanden? War es schlimm? :(

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 08.08.2008, 10:38

yehaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ich habe es geschafft(überstanden)
aber noch besser ist das ich das ganze Gewitter über DRAUSEN war obwohl auch Blitze im Dorf eingeschlagen sind :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8)
ich hatte nur angst weil die Blitze dann wirklich häftig waren aber wirklich ohne Ohren zu halten überstanden :D :D :D :D :D :D :D :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 08.08.2008, 14:16

Zitat: ich hatte nur angst weil die Blitze dann wirklich häftig waren aber wirklich ohne Ohren zu halten überstanden

Also bei einem Nahen Gewitter draußen sein und Blitze in unmittelbarer Nähe hätte ich eher Angst, vom Blitz erschlagen zu werden oder verletzt zu werden, mal Abseits des Knallens. Siehe auch in der Video-Sektion... sowas sollte man nicht unterschätzen :wink: .

Btw: Hier wird es gerade richtig dunkel. Aber bei geschlossenen Fenster hab ich nicht so große Probleme mit Gewitter, außerdem scheint es irgendwie nur zu schütten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 10.08.2008, 13:45

Soooo Gestern war es dann soweit. Vor einige Tagen hatte ich meiner Süßen dann *gestanden* Das ich an einer Phobie leide.
Sie reagierte darauf anders als ich gedacht hatte. Sie hörte aufmerksam zu und fragte nach und meinte das wäre doch für mich bestimmt total schlimm und sagte sie wäre sehr froh das ich es ihr erzählt habe und fand es sehr mutig von mir.

Aber dennoch war sie traurig das sie dann alleine fahren muss. Ich sagte ihr dann, wenn sie es sich wirklich so wünscht das ich dann doch mit gehe und mich versuche zusammen zu reißen. Man merkte ihr an das sie es wirklich wollte. Aber sie sagte "nein das musst du nicht machen."

Tja dumm wie ich bin sagte ich dann doch zu und bin mit gefahren. Wir fuhren recht früh los zusammen mit noch einem Päärchen und noch ein parr Freunden von ihr.

In Koblenz angekommen wühlten wir uns durch den Verkehr und versuchten einen Parkplatz zu finden. Das hört sich alles leichter an als es eigentlich war, denn es war extrem viel los und es dauerte ewig bis wir einen Parkplatz gefunden haben um uns dann auf den Weg zum Deutschen Eck zu machen.

Dort angekommen lief recht gute Musik und viele Menschen hatten sich versammelt. Aber all das konnte ich nicht wirklich genießen weil meine Gedanken sich nur um eins drehten. "Hoffentlich geht alles schnell vorbei und wird nicht zu schlimm." Meine Freundin bemerkte das ich nervös bin und versuchte mich zu beruhigen. Leider recht erfolglos.

Dann ging das Feuerwerk los. Optisch wirklich sehr schön, nach kurzer Zeit dann auch von der Lautstärke fast erträglich. Mein Herz raste extrem und meine Hände waren nass und auch auf meiner Stirn lief der kalte Schweiß.

Aber es kommt noch schlimmer. Irgenwelche Deppen meinten dann sie müssten mitten in der Menge Böller zünden. Dann brach in mir die Panik aus, dass Atmen wurde schwer und ich hielt es kaum noch aus auf meinem Platz stehen zu bleiben. Dann sah ich wie vor mir Jemand auch einen Böller zündete. Ich riss mich von der Hand meiner Freundin los und wollte auf der Kerl los gehen.

Ich wurde zum Glück aber von 3 Bekannten meiner Freundin zurück gehalten. Das bemerkte der Kerl auch und suchte dann das Weite. In Totaler Raserei bemerkte ich kaum noch etwas vom Feuerwerk und ich beruhigte mich erst wieder als meine Freundin mir ins Ohr sagte das Es vorbei ist und sie sehr stolz auf mich ist.

Ich selber war zu keinem klaren Gedanken in der Lage und wollte nur noch weg und ab nach Hause.

Ich bin mir sicher das war das letzte Großfeuerwerk welches ich besucht habe. Ich bin sogar Heute noch nicht in der Lage das alles richtig zu verarbeiten.

Gruß Chris. Der immernoch total durch den Wind ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 10.08.2008, 13:55

Wow, das hört sich echt schlimm an. Ich muss dir gleich noch ein Kompliment für deinen Mut machen, dass du es deiner Freundin gestanden hast und dass du dann noch ans Feuerwerk gegangen bist.

Das Feuerwerk alleine wäre ja wohl noch überlebbar gewesen, aber dass dann so Deppen Böller werfen mussten, verstehe ich nicht. Schade hast du diesem Typen da nicht eins um die Ohren gehauen (ich bin ja nicht für Gewalt, aber manchmal tut eine Lektion solchen Typen gut).

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 10.08.2008, 14:22

das kann man so nicht sagen der wusste ja nicht DAS er lygrophobie hat woher auch und ich denke es war besser DAS er es nicht wusste weil er dann ausgelacht werden würde.
aber eins noch würdest du mir bitte erklären was in dir vorgegangen ist als du zuschlagen wolltest also den deppen der den Böller zünden wollte?

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 10.08.2008, 16:27

In mir iss garnix mehr vorgegangen mir iss einfach die sicherung durchgebrannt und ich will nicht wissen was passiert wäre wenn mich die leute nich festgehalten hätten. Ohne mich jetzt hier wichtig tuen zu wollem aber als langjähriger Kampfsportler haut man schon gewaltig zu wenn man denn richtig drauf haut. Verdient gehabt hätte der es alle mal. Es ist unverantwortlich in so einer riesen Menschemenge Böller zu werfen.

Die Sannis mussten deswegen mehrmals raus und ich glaub hätte man mich nicht aufgehalten hätten sie nochmal los gemusst. :D

@Ligyrophobicus

Danke für das Kompliment, aber das war eigentlich mehr überheblichkeit als Mut denke ich den wirklich gut fühle ich mich immernoch nicht. Und was die kumpels meiner Süßen jetzt denken will ich garnet wissen, wenn die mich mit 3 leuten halten müssen weil einer nen böller zündet... Naja mal abwarten.

Gruß. Chris

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 10.08.2008, 18:46

Echt schön, dass deine Freundin so verständlich darauf reagiert und auch zeigt, das sie es ernst nimmt. Das ist für uns meist schon viel Wert!

Dafür natürlich sehr schade, was mit dem Feuerwerk abgegangen ist.
Vor allem, da du beschrieben hast, dass du dem Gefühl nahe warst, es durchzustehen.
Das bei dir die Sicherungen durchgebrannt sind, als dann die Typen mit den Böllern kamen, kann ich nur zu gut verstehen!
Und ob die nun wissen, das jemand mit Ligyrophobie in der Menge darunter zu leiden hat oder nicht, es ist, wie schon von Vorpostern geschrieben, unverantwortlich sowas in einer Menge zu zünden.

Meine Freundin hat zum Beispiel kein Problem mit dem Knallen, geht allerdings Sylvester auch nicht raus, da sich mal so ein Heuler oder ähnliches durch ihre Jacke durchgebrannt hatte und hätte ihr Vater nicht das Ding weggeschlagen, hätte es sich noch weiter durchgebrannt.

Trotz meiner Phobie respektiere ich jeden, der sich für schöne, aus professionellen Händen gezündetes Feuerwerk oder Pyroeffekte begeistern lässt.
Aber solche Typen, die mit kleinen Sprengkörpern umgehen, als wäre es Spielzeug... :evil:
Leider muss immer erst etwas passieren, bis die Lernen.

Und mach dir keine Vorwürfe, dass du von drei Kumpels deiner Freundin wegen einem Böller festgehalten wurdest. Unsere Phobie sensibilisiert uns auch etwas mehr für die Gefahr, die nun mal besteht, wenn sowas in falsche Hände gerät.
Ich kann mir auch gut vorstellen, ohne Phobie auf so etwas wütend zu reagieren.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 10.08.2008, 21:12

Zitat: Ohne mich jetzt hier wichtig tuen zu wollem aber als langjähriger Kampfsportler haut man schon gewaltig zu wenn man denn richtig drauf haut.

Was machst du denn für Kampfsport? Habe eigentlich auch zu Selbstverteidigungszwecken mit Kampfsport zu beginnen, allerdings ist jetzt erst Mal noch ein wenig Krafttraining angesagt.

Zitat: Danke für das Kompliment, aber das war eigentlich mehr überheblichkeit als Mut denke ich den wirklich gut fühle ich mich immernoch nicht.

Aber dass du es deiner Freundin gesagt hast, hat doch sicher gut getan?

Zitat: Und was die kumpels meiner Süßen jetzt denken will ich garnet wissen, wenn die mich mit 3 leuten halten müssen weil einer nen böller zündet... Naja mal abwarten.

Kann dir ja egal sein, was die denken. Entweder ist es ihnen egal oder dann kannst du immer noch sagen, dass du ausgerastet bist, weil Böller werfen in einer Menschenmenge gefährlich sei.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 11.08.2008, 17:32

Wow. Was für ein Bericht :shock:
Respekt!

Ich finde es unverantwortlich, wenn Leute in Menschenmengen eigene Feuerwerkskörper zünden.
Aber Blödheit stirbt nie aus und ist imho aktuell wieder groß im kommen :-(

Ich bin froh, das ich keinen Kampfsport mache.
Denn als chronischer Choleriker wäre das sicher keine gute Kombination ;-)

Hut ab vor deinem Mut!

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 11.08.2008, 17:33

@Ligyrophobicus

In dem Thread in dem ich mich hier vorgestellt hatte haben wir 2 schon recht viel über das Thema Kampfsport gesprochen.

Aber ich schreib es gern nochmal. =) Zurzeit betreibe ich "nur" Kickboxen. Früher habe ich Karate und Capoeira gemacht. 3x mal wöchentlich bin ich beim Kickboxtraining. Wenn ich das nicht mache gehe ich auch zum Kraftraining. :D

@ Mystery River

Danke für die ausführliche Antwort. Du hast schon recht es tut schon gut wenn die bessere Hälfte soviel Verständniss hat.

Das Feuerwerk an sich wäre für mich wirklich in Ordnung gewesen wenn diese Idioten mit ihren Böllern nicht gewesen wären. Die habe mir und auch anderen die sich wegen ihnen verletzt haben den Abend versaut.

Die Kumpels meiner Freundin haben das alles mit Humor genommen. Sie meinten sie wollte nur vermeiden das ich den Kerl tot schlage. Aber sie sagten auch das er es verdient gehabt hätten wen ihm einer mal welche verpasst hätte. Ich habe mich nocheinmal bei ihnen bedankt das sie mich zurück gehalten haben. die so haben sie mir doch einiges an Ärger erspart.

Gruß. Chris

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 11.08.2008, 22:36

Zitat: In dem Thread in dem ich mich hier vorgestellt hatte haben wir 2 schon recht viel über das Thema Kampfsport gesprochen.

Aber ich schreib es gern nochmal. =) Zurzeit betreibe ich "nur" Kickboxen. Früher habe ich Karate und Capoeira gemacht. 3x mal wöchentlich bin ich beim Kickboxtraining. Wenn ich das nicht mache gehe ich auch zum Kraftraining.

Sorry, konnte mich nicht mehr daran erinnern, aber bei Capoeira hat es wieder *klick* gemacht. ;)

Machst du beim Kickboxen auch Wettkämpfe? Wie trainierst du da eigentlich?

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 12.08.2008, 14:50

Danke fürs ausführliche Erzählen, Chris und Hut ab vor deinem Mut, doch noch zu dieser Veranstaltung zu gehen. Mir hat allerdings die Bemerkung "mit noch einem Päärchen und noch ein parr Freunden von ihr" zu denken gegeben. Da hätte ich persönlich zu viel Unwägbarkeit vermutet und Erklärungszwang befürchtet, wenn man es doch nicht durchsteht. Deine Freundin kannst du einschätzen, aber den Rest der Truppe wohl nicht, also war in dieser Konstellation volles Wagnis angesagt.

Es wundert mich eher nicht, dass du das Großfeuerwerk nervlich doch ganz gut überstanden hast. Aber was dir danach passiert ist, das finde ich frustrierend, denn es hat dich um die Freude und den Stolz gebracht, was du für dich selbst geschafft hast. Und es macht mich nachdenklich, ob es eine gute Idee für mich wäre, mal selbst zu so einer Veranstaltung zu gehen. Böller in einer Menschenmenge zu zünden, finde ich dermaßen unerträglich, das wäre wirklich der worst case für mich, auch in so eine Situation zu kommen.

War sicher gut, dass dich die Bekannten zurückgehalten haben und hat weiteren Ärger verhindert. Ich kann deine blinde Wut sehr gut nachvollziehen, aber es war gut, dass du ihr nicht nachgeben konntest. Obwohl... verdient hätte der Typ es. Und offenbar hat er sofort geschnallt, wie supersauer du warst, sonst hätte er sich nicht verdrückt. Irgendwie war diese heftige Reaktion allerdings doch besser, als in Panik einfach abzuhauen. Um dem negativen Verlauf am Ende doch noch was Gutes abzugewinnen...

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 12.08.2008, 17:23

@ Ligyrophobicus


Zurzeit mache ich keine Wettkämpfe und ich denke auch das wird so bleiben bis ich mal wieder etwas fitter bin. :D Ich war eine Weile weg und so war ich dann auch nicht mehr beim Training und so ein paar Monate ohne Training werfen ganz schön zurück.

Beim Training mach ich meist mein eigenes Programm. Viel an Boxsäcken oder Freikämpfe mit einem Partner. Aber halt auch Dehnübungen und versuche meine Technicken immer mehr zu verfeinern.

@ Paulinchen

Genau das war eine meiner großen Sorgen was ist wenn ich bei den Kumpels irgendwie auffalle oder *blöde* Fragen von ihnen kommen. Aber das war nicht der Fall sie haben keine Fragen gestellt und auch sonst waren sie wirklich nett zu mir und eigtl. kann ich Froh sein das sie dabei waren, sonst hätte mich wohl keiner zurück gehalten.

Mit der beschreibung vom worst case hast du schon recht. Auf das Feuerwerk konnte ich mich irgendwie ja einstellen. Aber das diese Leute darum Böllern müssen das hatte ich in keinem Fall erwartet.

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 13.08.2008, 09:39

hallo :D
ich habe eine Narchicht die cooooooooooool is:D
Gestern WIEDER ein gewittern abver kein normales 2 ich sage 2 !!!!!! Gewitterfronten ratsten auf einander :wink: :wink:
Das hat mehr geblitzt als geregnet^^
UNd wieder war ich die ganze zeit draußen Gewitter kann mir in keiner eise mehr was anhaben

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 15.08.2008, 13:35

wie ich sehe interessierrt sich keiner wirklich für mich das werden cih dann auch bei euch möglichst hart durchzusetzen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 15.08.2008, 14:24

Hallo Philipp,

ich finde es ein wenig sehr übertrieben was du schreibst...

Es gibt hier einige Leute im Forúm und einige davon lesen nur mit und schreiben keine Kommentare. Außerdem waren es gerade mal 2 Tage nach deinem Posting. Die überwiegende Zahl der Leute geht arbeiten und hängt nicht jeden Tag vor dem PC.

Außerdem finde ich deine Art manchmal etwas .... wie soll ichs ausdrücken.... schwierig....

Wenn du jetzt keine Probleme mehr mit Gewitter hast dann schreib das und freu dich drüber, bzw. sei stolz auf dich aber erwarte nicht gleich immer begeisternde und zusprechende Posting dazu...

MfG
Markus

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 15.08.2008, 17:40

Ja nun mein ganzes lebend gestalltet sich schwiegrig vor allem gehen ALLE leute in der schule mit mir um wie dreck und nun muss ich das auch im i-net festellen :( :( :( :(
Ja nun aber bei den anderen fliegen die postst förmlich :?: :!:
Ich habe geschrieben das oder angedeutet das ich fröhlich un happy bin darüber aber du hast denke ich mal recht

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 15.08.2008, 21:12

Kannst du vielleicht auch normale Sätze konstruieren, Philipp? Sorry, ist jetzt nicht persönlich gemeint, aber dein Schreibstil ist auf dauer wirklich anstrengend. Also mache doch bitte Punkte und achte ein wenig auf die Rechtschreibung.

Wenn alle Personen in der Schule dich wie Dreck behandeln, dann wer dich doch, unternimmt etwas, oder willst du immer so weiterleben?

Und dass du hier im Forum wie Dreck behandelt wurdest, kann ich nicht feststellen, aber vielleicht siehst du ja mehr als ich.

Zitat: Die überwiegende Zahl der Leute geht arbeiten und hängt nicht jeden Tag vor dem PC.

Oder hat gerade Semesterferien (hängt aber dennoch nicht den ganzen Tag vor dem PC). *g*

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 16.08.2008, 08:43

Philipp hat folgendes geschrieben: wie ich sehe interessierrt sich keiner wirklich für mich das werden cih dann auch bei euch möglichst hart durchzusetzen.

Mal im Ernst.. Gehts noch? Was denkst Du, wie Du mit Erwachsenen Menschen umspringen kannst?

Du solltest vielleicht mal darüber nachdenken, warum man bei solchen Sprüchen wenig bis keine Resonanz bekommt.

Abgesehen davon, dass man bei einer Rechtschreibschwäche auch eine Rechtschreibprüfung in den Browser einbauen kann..

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 16.08.2008, 13:38

ja ja vergess ich IMMER wieder :oops:
wertde mir es merken halt eben werde ich immer nur ignoriert.
aber egal vergessen wir die sache und sagen uns das dieser beitrag nie verfasst wurde.

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 16.08.2008, 18:09

Naja, jedenfalls kann man sagen das du bei dem Thema Gewitter weitergekommen bist (herzlichen Glückwunsch) und ich es heute mit Feuerwerk versuchen werde.

Es ist mal wieder soweit das bei uns das Lichterfest ansteht und natürlich wurden wir auch wieder von mehreren Personen gefragt ob wir mitkommen uns das Feuerwerk ansehen.

Naja, 15 Minuten Feuerwerk muss ich eigentlich nicht haben aber ich werde es versuchen...vor allem da auch eine Kollegin dabei ist die auch die Phobie hat. Sie hat mich als erstes gefragt was mich sehr irritiert hat. Sie hat die Einstellung... erst haben wir spaß zusammen und das Feuerwerk überstehen wir schon irgendwie.... (etwas abseits stellen, nicht so nah ran... usw.)

Naja, habe jetzt zugesagt und mir ist doch mulmig dabei...
Werden mal sehen... wenns nicht geht hau ich eben wieder ab.

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 16.08.2008, 20:00

Habe starke Nerven und übersteh das für uns gut!!!!!!!!!!!! 8) 8) 8) 8) 8) 8) 8)
Schaffste schon.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 16.08.2008, 21:31

Siehe da, Philipp hat die Rechtschreibprüfung eingeschaltet. :lol: :lol: :lol: Sorry, das musste jetzt sein. ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 17.08.2008, 09:49

Jetzt noch ein bis zwei Smilies und Satzzeichen weniger und es passt.
Sonst sieht man ja vor lauter Smilies den Text nicht mehr. :wink:

An Poltergeist:
Ich drück dir die Daumen und hoffe das du das gut überstehst!

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 17.08.2008, 11:23

Ligyrophobicus das ist mir egal ich werde dan versuchen sauber und ordentlich zu schreiben, aber mein Problem ist die Großschreibung. :(
Ach und du meinst Rechtschreibüberprüfung kann man das einschalten bei FireFox nicht das ich das machen würde aber es würde mich mal interessieren?

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 17.08.2008, 14:21

So, gestern ist überstanden...

Wir waren zu viert, meine Freundin, 2 Kolleginnen (die eine, die auch Angst vor Knallerei hat) und ich.

Naja, als Hahn im Korb geht es einem ja sowieso gut und da alle bescheid wussten war es auch nicht tragisch... wir haben von vornherein geklärt das wir eher etwas weiter weg uns einen Platz suchen wollen und nicht direkt zur Hauptwiese.... (was meiner Freundin dann doch etwas blöd war, da sie es von damals nicht anders kannte und da es von dort eben auch alles besser zu sehen war) aber egal...

Wir sind also erstmal etwas durch den Park spaziert, da ich etwas nervös war und durch dieses gedränge der Menschenmassen etwas genervt und auch aggressiv wurde, haben wir uns an einen Getränke stand begeben und dort erstmal einen Cocktail bestellt (für mich nen Long Island Icetea 8) ).

Was wir nicht wussten war, das hier an einer wiese jetzt neuerdings auch vorab schon figuren mit kleinem Feuerwerk ins rechte licht gerückt wurden. jedenfalls zischte und leutete es und ab und an krachte es auch...
ich hab nach dem zweiten tiefen schluck meinen Becher schon halb geleert gehabt und konnte mich zusammenreissen.
Die andere Kollegin (behauptet von sich das sie nur sehr schreckhaft ist und das ganze nicht wirklich als Angst oder dergleichen zu bezeichnen ist) hat sich dann immer so halb die Ohren zugehalten und es ging auch...

Wir sind dann rüber auf nen scheinbar geeigneten Platz mit einiger entfernung zum Abschussplatz und haben es uns dort auf einer decke gemütlich gemacht.

Jetzt mal wieder dieses blöde warten aufden ersten lauten schlag....
Mit etwas reden und ablenken ging auch die Zeit rum.... meine Freundin besorgte mir in der Zeit noch nen zweiten Cocktail und ich war durch den Alkoholpegel schon recht entspannt.... kurz vor geplantem Feuerwerksbeginn hab ich dann meine Ohrenstöpsel rein und die Kollegin hat sich schonmal die Finger an die Ohren gehalten.

Wir haben dann hinter einem großen Baum der etwas im sichfeld stand aufeinmal was leuchten und blitzen sehen und da war klar das es nun los geht...
kurz darauf gabs die ersten großen Leutsterne am Himmel... natürlich sind wir zwei erstmal zusammengezuckt (wo alle umstehenden ganz ruhig blieben) haben es aber dann gut ausgehalten...

Problem und für meine Freundin auch eine bestätigung, war das der Baum die kleineren Lichterbilder ziemlich verdeckt hat.... also näher dran wäre alles besser zu sehen gewesen und man hätte auch die Musik besser gehört aber egal.
Wir haben die großen Bilder gut gesehen und ich bin nicht in Panik geraten.

Letztendlich habe ich es gut gemeistert und teilweise auch mal etwas die Stöpsel gelockert... es war schon laut für meinen Geschmack aber nach dem ersten schreck und dem Alkohol gut erträglich.

Habe mir jetzt vorgenommen mit den Damen auch andere Feuerwerke zu besuchen um sich langsam näher ran und mit weniger Alkohol und Ohrschutz auszukommen.

Mit den richtigen Leuten als unterstützung kann sowas gut klappen... Also Mut zusammen und auch mal versuchen

Mfg
Markus

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 17.08.2008, 14:45

Hallo Markus

Erstmal danke das du dein Erlebniss mit uns teilst und es so ausführlich schilderst. und dann Respekt vor dem Mut und einen riesen Glückwunsch zu dieser Leistung du kannst mächtig stolz auf dich sein.

Die nette Gesellschaft und der Alkohol verzehr haben dir sicher etwas geholfen. ;) Muss ich mir merken, dass nächste mal werde ich mir vorher Mut antrinken und dann voll durch. :D

Gruß. Chris

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 17.08.2008, 21:18

Hi Markus,

schön dass es so gut gelaufen ist :)

Du wirst sehen, mit der Zeit gewöhnt man sich dran, und freut sich schon drauf. Langsam die Dosis erhöhen ist genau die richtige Taktik.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 19.08.2008, 23:10

Ich glaube, einige recht gute Freundschaften sind bei mir am Freitag zerbrochen.... zumindest ist ein Bruch entstanden, den ich nicht einfach wieder kitten kann... :(
Aber ich werde weiterhin zur Phobie stehen!!! Ich lass mich dadurch nicht einschüchtern!

Ich werde die Tage mal genaueres dazu berichten, heute bin ich zu müde...

Re: Aktuelle Vorfälle

Pyro Mike - 20.08.2008, 18:02

Hallo Markus,

auch von mir einen Glückwunsch! Auf solche Weise habe ich mich auch heran gearbeitet. Und es ist sagenhaft was ein schönes Setting und verständnisvolle Begleiter bewirken können (und ein wenig Alk manchmal auch...). Wenn man sich wirklich darauf ein lassen kann wie schön so ein Himmelsspiel ist tritt der Lärm in den Hintergrund. Und der Feuerwerker machts ja auch nicht um Leute zu erschrecken sondern um sie zu erfreuen. Und keine Scheu Stöpsel oder Watte zu tragen - der Profi am Abschussplatz schützt sich auch sonst wär er längst taub :wink:

@Vanessa,

was ist Dir denn widerfahren?

Liebe Grüsse
Pyro-Mike

...der am Wochenende zu weit vom Feuerwerk weg stand - mir wars zu leise :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 21.08.2008, 20:00

vanessa hat folgendes geschrieben: Ich glaube, einige recht gute Freundschaften sind bei mir am Freitag zerbrochen.... zumindest ist ein Bruch entstanden, den ich nicht einfach wieder kitten kann... :(
Aber ich werde weiterhin zur Phobie stehen!!! Ich lass mich dadurch nicht einschüchtern!

Ich werde die Tage mal genaueres dazu berichten, heute bin ich zu müde...

Oh weh, das klingt aber nicht gut Vanessa.. Was war denn los??

Pyro Mike hat folgendes geschrieben: Und keine Scheu Stöpsel oder Watte zu tragen - der Profi am Abschussplatz schützt sich auch sonst wär er längst taub
Wenns nur so wäre. Ich kenne einige, die das nicht tun..

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 21.08.2008, 21:27

Thunder hat folgendes geschrieben: Wenns nur so wäre. Ich kenne einige, die das nicht tun..

Naja, die sind dann selber schuld.
Blöd nur, das danach dann wieder die Kassen bzw. die Allgemeinheit für derartige Schäden blechen darf.

Man hat nur zwei Ohren.
Und die sind imho so wichtig wie die Augen.

Früher (im Beruf) war ich da auch ab und an etwas leichtsinnig und habe den Preis dafür bezahlen dürfen.
Aber aus Schaden wird man ja bekanntlich klug ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 02.09.2008, 12:04

Vorletzte Nacht ging bei uns wieder ein Gewitter nieder... :(
Und das gerade nach dem erfolgreichen Konfrontationstreffen! :evil: Da war es natürlich wieder vorbei mit meinen Fortschritten!

Von 4-6 Uhr bin ich vor dem Fenster gestanden und hab den Blitzen zugesehen.
Gleichzeitig hatte ich laute Musik über Kopfhörer, so dass ich den Donner nicht hören konnte.

Ich habe für mich festgestellt, dass mich der Blitz viel mehr ängstigt. Aus folgendem Grund: Der Blitz zeigt meinem Unterbewusstsein, dass es jetzt bald knallen wird. Mein Problem ist dabei, dass ich aber nicht weiß, WANN und WIE LAUT es dann knallen wird. Somit wird der Blitz für mich viel fuchterregender als der Donner an sich :( .

Nachdem ich mich also über eine Stunde heulend mit den Blitzen konfrontiert hatte, konnte ich den Erfolg vermelden, dass ich am Ende nicht mehr weinen musste. Immerhin etwas! :D

Re: Aktuelle Vorfälle

NieA - 02.09.2008, 14:58

Hi Vanessa,

Jetzt hast dus ja zum Glück überstanden fürs erste. Und das Wetter hat sich ja deutlich zum Glück gebessert. Lass dich nicht entmutigen, jede Konfrontation wird ihren Erfolg irgendwann bringen. Die Leidensgenossen sind immer im Herzen dabei und helfen dir und jeden von uns.

Um die gleiche Uhrzeit etwa, ist bei mir auch das Gewitter vorbeigezogen. Ich hatte nur sehr viel Glück, dass es nicht in meine nähe kam, sondern recht weit weg vorbeizog.

Mfg
Jens

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 02.09.2008, 16:47

vanessa hat folgendes geschrieben: Vorletzte Nacht ging bei uns wieder ein Gewitter nieder... :(

In der Nacht zum 01.09. warf ich zufällig genau um 0:00 Uhr einen Blick auf den Wecker.
Der Gedanke war natürlich "Ohje, in genau 4 Monaten, auf die Minute genau, ist es wieder soweit".

Und wie es der Teufel will ging keine 5 Minuten später in der Nachbarschaft ein Feuerwerk los :?

vanessa hat folgendes geschrieben: Von 4-6 Uhr bin ich vor dem Fenster gestanden und hab den Blitzen zugesehen.
Gleichzeitig hatte ich laute Musik über Kopfhörer, so dass ich den Donner nicht hören konnte.

Früher konnte ich an Sylvester und bei Gewittern problemlos am Fenster stehen (zu).
Heute macht mir das komischerweise größere Probleme.
Gerade bei Gewittern, wo es extrem hell/nah blitzt und man weiß, das es jeden Moment mörderisch krachen wird.

In letzter Zeit erwische ich mich leider immer öfter dabei, das ich bei stärkeren Gewittern auch Musik auf die Ohren gebe.
Rückschritt :-(
Sollte auch wieder etwas mutiger werden und mehr "üben".

Denn eigentlich ist es wirklich faszinierend, ein aktives Gewitter (in sicherer Umgebung) zu beobachten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 02.09.2008, 20:34

Liebe Vanessa,
mach Dir nichts draus. Rückschritte wird es immer geben, denn ich finde das ist auch abhängig von der Tagesform. Nachts bist Du sowieso sensibler für Gefühle. Am Tag hätte Dir das sicherlich weniger ausgemacht.
Auch ich habe -trotz Therapie- immer mal wieder Rückschläge.
Gestern Abend z.B. war ich zum Essen eingeladen (ein Berufsjubiläum) und bekam als Willkommensgeschenk eine Art Böller in die Hand gedrückt. So einen aus Plastik mit einem BAnd zum dran ziehen. Das knallt dann (ich finde sehr laut) und es fliegen Luftschlangen raus. Den habe ich dann mal ganz dezent in meiner Tasche verschwinden lassen und mich aus der Situation gemogelt. Ich hatte zwar nicht wirklich Panik aber mein altes Verhaltensmuster hat mich doch eingeholt.
Also Kopf hoch!!!!!
Ich wäre gerne in Ulm mit dabei gewesen um Euch mal kennen zu lernen, aber ich wohne ganz oben im Norden.

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 03.09.2008, 13:03

hay Puki du hast echt vol recht Rückschläge habe ich auch erfahrten und zwar häftige:(
Pucki WO wohnst du in Ostholstein?
Ich wohne in Gnutz ist nahe Neumünster.

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 03.09.2008, 23:17

Hallo Phillip,
das mit den Rückschlägen hält sich in Grenzen.
Ich wohne in Bliesdorf (in der Nähe von Neustadt).
Hab einen schönen Abend

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 04.09.2008, 14:18

Oh das kenn ich net:(
Aber egal das Leben geht weiter:D
MFG 8)

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 06.09.2008, 18:55

Hallo Zusammen,
nach nun fast ganzen 2 1/2 Wochen außer Haus, melde ich mich mal wieder.
Ich war erst 2 Wochen in Italien, die ohne größere Vorkomnisse wirklich toll waren.
Danach sind wir 4 Tage mit unserem Musikverein auf das Bürgerschützenfest in Neuss gegangen.
Jeden Tag 2 (lange!!) Umzüge gelaufen, Platzkonzerte gehalten usw...
Doch vor der "großen" Königsparade am Montag Nachmittag, (die übrigens auch im TV übertragen wurde :wink:) kommen fast 1o, für mich unerträgliche Kanonenschüsse. Diese sind aber leider nie zu einer bestimmten Zeit, das war eigentlich das große Problem.
Das wusste ich. Das wusste ich schon seit einem halben Jahr und immer wenn ich daran denken musste ist es mir ganz anders geworden.
Doch irgendwann war der Montag eben da. Schon am Morgen musste ich mich überwinden nicht gleich die anderen mal wieder mit meinem Gejammere zu nerven.
Als wir mit unserem Morgenprogamm an Umzügen und Platzkonzerten fertig waren, hatten wir Freizeit. In dieser Zeit kam irgendwann die Kanonenschüsse.
Ich war so aufgelöst dass ich erst mal geheult habe, über eine Stunde lang weil ich mich so hineingesteigert hatte. Aber ich überredete eine Freundin mit mir ein bisschen weg zu laufen. So war es dann auch, wir saßen ca. einen halben Kilometer vom Geschehniss weg, hörten einem Straßenmusiker zu und nach ca. 20 Minuten kammen die Kanonenschüsse. Es war gut erträglich. Ich war so froh als dass vorbei war.
Die nächsten Kanonenschüsse, 2 Tage später habe ich nicht einmal gehört. Wir saßen schön im McDonald's und ich bekam nichts davon mit. Das war super.
Doch es war trotzdem schlimm, weil man einfach keinen genauen Zeitpunkt des Böllerns ausmachen kann. Und genau dass ist es ja, was mir (uns?) so Angst macht.
Liebe Grüße -däsi-

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 07.09.2008, 09:39

Meine Güte Däsi.
Du bist aber echt mutig. Gehst zu der Veranstaltung, obwohl du nicht weißt wann es knallt. Und das bestimmt ziemlich laut.
Spätestens da wäre ich sicher sogar vom Umzug weggelaufen.
Wenigstens hast du bei den anderen Schüssen noch etwas positives mitgenommen. Gutes timing!

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 07.09.2008, 17:07

Kanonenschüsse <rghs>

Wir haben hier alle drei Jahre ein Stadtfest.
Natürlich mit Kanonen - und Salutschüssen.

Das "tolle" war immer: Geschossen wurde soz. direkt um die Ecke.

Logische Konsequenz: Die Stadt für diese paar Tage verlassen :oops:

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 07.09.2008, 20:23

Das kenne ich zu gut Jürgen.

Bei uns ist in wenigen Wochen wieder Kirmes und seid Ewigkeiten ist es Tradition am Kirmesmontag um 6 Uhr in der früh einen Weckruf durch den Ort zu veranstalten. zu Beginn dieses Weckrufes wird 3 mal eine Kanonen abgefeuert.

Und wie soll es auch anders sein der Weckruf startet genau auf dem Parkplatz des Busunternehmens neben dem ich wohne und diese Kanone steht direkt unter meinem Schlafzimmerfenster. Vor 2 Jahren war ich am Sonntag so voll das ich vergessen habe mich über die nach woanders aufzuhalten und wurde dann morgens unsanft und mit bebenden Fensterscheiben geweckt.

Dieses jahr werde ich wohl auch wieder weit weg schlafen. :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 07.09.2008, 21:08

Und dann gibt es noch Städte, wo jeden Tag zur gleichen Zeit, das ganze Jahr über, mit der Kanone geschossen wird.

--schüttel--

Auch interessant für den Urlaub:

"...Einen Überblick über Halifax verschaffen sich Besucher am besten von der hoch über der Stadt gelegenen Zitadelle aus. Die Anlage aus dem 18. Jahrhundert diente den Briten als Stützpunkt gegen Angriffe der Franzosen. Von der Zitadelle donnert jeden Tag - außer an Weihnachten - um 12.00 Uhr ein ohrenbetäubender Kanonenschuss in Richtung Stadt. Die Tradition stammt aus dem Jahr 1857, als auf diese Weise der Tagesanbruch, die Mittagsstunde, der Sonnenuntergang und die Nacht angekündigt wurden. Die Soldaten hörten so, wo immer sie waren, dass es Zeit war, in die Kaserne zurückzukehren..."

"...In Edinburgh angekommen, entschieden wir uns erst das Castle zu besichtigen. Auf dem Weg dorthin machten wir noch einen Zwischenstopp an der St. Johns Episcopal Church, in der es eins der wenigen Tiffany – Fenster zu sehen gibt. Im Castel angekommen bezahlten wir den furchtbar teuren Eintritt von £ 11 und begaben uns auf Entdeckertour.

Glücklicherweise begann gerade eine kleine kostenlose Führung durch das Castle, die nicht zu lang und dadurch durchaus interessant war. Zeitlich hatten wir alles sehr gut abgepasst, denn jeden Tag um ein Uhr wird eine Kanone auf der Burg abgefeuert und das durften wir hautnah miterleben. Obwohl wir auf den Kanonenschuss gewartet haben, war ich doch sehr erschrocken, als es dann den lauten Knall zu hören gab! Ein bisschen Rauch war auch zu sehen und das war der spektakuläre Kanonenschuss!..."

http://www.youtube.com/watch?v=otM7-G6fGLg (Achtung: Kanone inside)

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 08.09.2008, 18:39

Guten Abend, wollte euch noch einen aktuellen Vorfall berichten:
Also, an unserem kleinen beschaulichen Bahnhof wird zur Zeit kräftig gebaut. Neue Gleise, Bahnsteigs, usw...
Die Bauarbeiter sind fleißig an der Arbeit und vorallem auf den Gleisen tätig. Dadurch, dass aber auch der ganz normale Zugverkehr durch den Bahnhof muss, wird jedes mal wenn ein Zug im Anmarsch ist ene (sehr) laute Tröte benutzt um die Arbeiter darauf aufmerksam zu machen.
Unser Busbahnof befindet sich direkt neben dem Zugbahnof.
So zucke ich jedes mal zusammen bei dem Geräusch wenn ich vom ZoB zur Schule lauf. Schrecklich. Weil man eben (mal wieder) nicht vorraussagen kann WANN es trötet.
So muss eben der kleine aber feine MP3-Player zum Einsatz kommen und sein bestes geben.
Liebe Grüße -däsi-

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 10.09.2008, 09:00

Zitat: Bei uns ist in wenigen Wochen wieder Kirmes und seid Ewigkeiten ist es Tradition am Kirmesmontag um 6 Uhr in der früh einen Weckruf durch den Ort zu veranstalten. zu Beginn dieses Weckrufes wird 3 mal eine Kanonen abgefeuert.

Bei uns hat mal der Nachbar beim Schützenfest irgendwas gewonnen (kene Ahnung, habe bisher noch nie ein Schützenfest besucht) und dann musste bei ihm gefeiert werden.
Das schöne war nur, dass aus diesem Anlass an einem Sonntag Morgen auch Kanonenschüsse auf der Strasse vorm Haus des Nachbarn abgefeuert wurden.
Natürlich ohne, dass man bzw. ich bescheid wusste, dass so etwas geschieht und dass auch um 6 Uhr morgens.

Naja, ich hatte auch noch Fenster auf, weil ich von dieser Aktion nichts wusste und ab 6 Uhr früh war der Tag nach den drei Schüssen für mich gelaufen :cry:

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 10.09.2008, 16:20

@ Mysterie River.

Das ist doch mal ein *vorsicht Ironie* traumhafter Tagesanfang wenn man so sanft geweckt wird. :D Ich hasse solche Traditionen und ich denke es gibt auch genug nicht Phobiker die sich darüber aufregen. Aber ändern wird es daran wohl nicht uns ich weiss immernoch nicht wo ich von Sonntag auf den besagten Montag übernachten soll. Bei meiner Freundin wird das nicht gehen da haben wohl ihre Eltern etwas dagegen. Naja dann muss ich wohl um 10 vor 6 Mal in den Nachbarort fahren und mir was leckeres aus der Bäckerei holen. :D

Gruß. Chris

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 10.09.2008, 18:34

Das mit dem Bäcker find ich eine wirklich super Idee. Ganz schön kreativ finde ich :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 10.09.2008, 18:56

Danke -däsi-

Wie sagt man so schön: Not macht erfinderich :wink:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 10.09.2008, 20:34

Nun, wenigstens was positives dabei rausgeholt und man freut sich auf was leckeres, anstatt vor der ganzen Knallerei Angst zu haben.

Hmm.. ich glaub den Trick sollte ich auch mal in einigen Situationen anwenden :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 10.09.2008, 21:34

Mystery River hat folgendes geschrieben: Das schöne war nur, dass aus diesem Anlass an einem Sonntag Morgen auch Kanonenschüsse auf der Strasse vorm Haus des Nachbarn abgefeuert wurden.
Natürlich ohne, dass man bzw. ich bescheid wusste, dass so etwas geschieht und dass auch um 6 Uhr morgens.

Einfach nur krank :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 13.09.2008, 18:15

Ich kann dir nur zustimmen Jürgen Sonntags morgens um 6 Uhr. Jeder normale Mensch schläft doch um diese Uhrzeit noch wer kommt da auf die Idee Kanonen abzufeuern??? ich finde es unbegreiflich.

viele Grüße und schönes Wochenende. Chris

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 14.09.2008, 12:22

Naja, wo wir gewohnt haben war eher eine kleine, ländliche Kleinstadt am Rande des Ruhrgebiets, da war so etwas irgendwie noch Tradition, scheint ja bei Jürgen und dem Städtle, wo er wohnt, leider auch so zu sein.
Da wir allerdings zugezogen waren, kannten wir das nicht und wir haben auch nicht so wirklich mitgekriegt, dass unser Nachbar irgendwie Schützenkönig oder wie das heißt war.

Meine Eltern waren aber auch nicht begeistert, Sonntags früh so "geweckt zu werden". Vor allem waren es noch milde Tage, wo man nachts Fenster auf hatte...

Ich hab ja nichts gegen Traditionen, aber manchmal könnten sie ruhig etwas... überlegter sein.

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 15.09.2008, 19:38

Na Gott sei Dank gibt es solche ['tschuldigung] dämlichen Traditionen bei uns im Schwobäländle nicht. :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 16.09.2008, 07:38

Hallo Däsi

Wo wohnst du denn? Bei uns auf der Alb gibt es lauter Traditionen die mit Knallen zu tun haben. Nur kurz, zum Beispiel Hochzeiten und Taufen. Und noch einiges mehr.

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 16.09.2008, 18:01

Ich wohne ca. 35 km südlich von Ulm.
Wir haben eigentlich nur ein Schützenfest, bei dem am Anfang der Umzüge mit Kanonen schießt, aber das reicht mir schon :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 18.09.2008, 16:46

Ich hab mal ne Frage zu diesem Thread: Wäre es nicht gescheiter, die einzelnen Vorfälle jeweils in einen einzelnen Thread zu packen, statt alles hier rein?
Ich finde es teilweise sehr verwirrend, wenn an einem Tag mehrere berichten, zumal ich nur ca. jeden zweiten Tag hier vorbeischaue.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 19.09.2008, 13:35

Klingt nach einer guten Idee.
Mit den jeweiligen Überschriften wüsste man dann auch sofort, worum es geht.

Bin dafür :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 20.09.2008, 19:38

Stimmt schon irgendwie und man müsste sich nicht immer bis zu Seite 17 vorklicken. Spart also auch zeit :D Gute Idee

Gruß. Chris

Re: Aktuelle Vorfälle

Pyro Mike - 20.09.2008, 20:03

Jürgen hat folgendes geschrieben: Und dann gibt es noch Städte, wo jeden Tag zur gleichen Zeit, das ganze Jahr über, mit der Kanone geschossen wird.

--schüttel--

Auch interessant für den Urlaub:


"...In Edinburgh angekommen, entschieden wir uns erst das Castle zu besichtigen.
[...]
Zeitlich hatten wir alles sehr gut abgepasst, denn jeden Tag um ein Uhr wird eine Kanone auf der Burg abgefeuert und das durften wir hautnah miterleben. Obwohl wir auf den Kanonenschuss gewartet haben, war ich doch sehr erschrocken, als es dann den lauten Knall zu hören gab! Ein bisschen Rauch war auch zu sehen und das war der spektakuläre Kanonenschuss!..."

http://www.youtube.com/watch?v=otM7-G6fGLg (Achtung: Kanone inside)

Nicht abschrecken lassen. Ich war zuerst als Schüler in der Stadt und natürlich sind wir genau um 1 oben gewesen um das mitzubekommen. OK, war schon laut aber da man auf der Uhr sehen konnte wann es rumpelt überhaupt nicht erschreckend. Und beim Aufenthalt in der Stadt damals und auch Jahre später hab ich den Schuss kein einziges Mal mehr bewusst wahrgenommen.

Dafür das fette Feuerwerk zum Edinburgh Festival, das hat heftig gedonnert ;-)

Slainte!
Pyro-Mike

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 22.09.2008, 09:54

Ne, die Kanone wäre nichts für mich, zumindest nicht, ohne anständig Schall abgedichtet zu sein :wink:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 09.10.2008, 22:07

Weniger ein aktueller Vorfall (zumindest nicht kritisch), aber schon mal ein Grund zum nachdenken für mich:

Letzten Freitag war ich mal wieder bei meinem Kumpel (der auch mein Nachbar ist). Und da fällt mein Blick natürlich auf ca. 20 Knaller (kleineres Format, ich denke mal B-Böller) die auf dem Schrank lagen. Nunja, ich hatte Glück, dass es zu spät war, als das er und die anderen Anwesenden auf die Idee kommen könnten, ein paar davon zu zünden, aber die ersten Kommentare kamen schon mal hoch:

"Boah geil Knaller!" etc.

Mein Herz ist mal wieder ein paar CM tiefer gerutscht, aber ich habe mir mal wieder nix anmerken lassen. Seitdem hab ich immer ein ungutes Gefühl, wenn ich ihn besuchen gehe (vorallem da wir uns eigentlich immer bei ihm treffen). Und das 11 Wochen vor Silvester. Ich hab mir eigentlich vorgenommen wie die letzten Jahre bis zum Tag des Feuerwerkverkaufs mein Leben in keinster Weise einzuschränken, aber die Situation ist extrem stressig für mich.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 10.10.2008, 13:50

So'n Kumpel wäre aber gar nichts für mich, Matt. Kann schon verstehen, dass dir bei dem Anblick der Böller schon mal anders wird, wo bei anderen frohe Erwartung ausbricht. Wie gedenkst du denn Silvester zu überstehen? Ich habe den Eindruck, du bist da in einer Gruppe und kannst dich dem schlecht entziehen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 11.10.2008, 00:12

Naja der Kumpel hatte vor ein paar Wochen Geburtstag. Ich halte es schon für möglich, dass er die Böller als Geschenk bekommen hat (vielleicht sollten die auch an dem Tag gezündet werden). Ich war nicht bei der Feier dabei (musste arbeiten) und fragen wollte ich ihn natürlich auch nicht.

Sein Vater hat übrigens am 31.12. Geburtstag (deshalb rede ich hier im Forum häufiger über diesen Nachbar :() und normalerweise feiert er auch jedes Jahr mit ordentlich Tam-Tam. Ich bin natürlich immer eingeladen und war (auch natürlich) noch nie dabei.

Vor vielen Jahren (da war ich 10, 12 oder so) hab ich meine Phobie gebeichtet und deshalb haben die auch eine Zeitlang auf mich Rücksicht genommen. Aber ich denke das haben die entweder vergessen oder erwarten einfach das ich da "rausgewachsen" bin oder so. Oder die wissen tatsächlich von meiner Phobie und haben vielleicht gerade deshalb auf das bisherige Zünden der Böller verzichtet. Möglich wäre es. Ich werde auch nicht mehr gefragt, was ich an Silvester machen werde oder was ich gemacht habe.

Wie ich Silvester überstehen werde? Gute Frage. Es gibt eigentlich folgende Möglichkeiten:

1. So wie immer. Ich nehme ab dem Tag des Böllerverkaufs Urlaub und verkrieche mich zu Hause.

2. Ich muss an den Tagen vor und nach Silvester (eventuell sogar an Silvester) arbeiten. Was ich dann mache, weiss ich noch nicht. Krankschreiben an den Tagen fällt auf und ich habe zu meinem Chef ein ganz gutes Verhältnis und möchte nicht, dass er denkt, dass ich über die Tage frei nehme weil ich "feiern" möchte. Eventuell nehme ich unbezahlten Urlaub oder so (das liese sich bestimmt im Notfall machen).

3. Ich fahr irgendwo hin wo nix los ist (eigentlich unmöglich, da ich wahrscheinlich arbeiten muss, ich nicht wüsste wohin und ich eigentlich auch keine Lust habe groß Geld auszugeben)

4. Ich gewinn im Lotto, miete mir ein kleines Boot und schipper eine Woche mitten über das Mittelmeer.

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 14.10.2008, 12:45

Also ich bin eindeutig für Möglichkeit 4 :D
Da bin ich immer gern dabei :wink:

Vielleicht versuchst du nocheinmal deinen Nachbarn auf deine Phobie anzusprechen...?

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 14.10.2008, 15:20

Deine Lage ist schon einigermaßen prekär, Matt. Ich würde dir natürlich auch Möglichkeit 4 wünschen, aber die Wahrscheinlichkeit spricht leider eher dagegen.

Ob's was bringt, die Nachbarn noch mal auf dein "Problem" hinzuweisen, kannst natürlich nur du beurteilen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass die - wenn überhaupt - heimlich herumspekulieren, wie du inzwischen zu Feuerwerk stehst. Ist umgekehrt ja auch nicht ganz so einfach, dich direkt danach zu fragen, oder? Meine Schwestern z.B. wissen ja eigentlich, dass ich als Kind immer Probleme mit Luftballons hatte, aber dennoch würden sie heute nicht unbedingt Rücksicht darauf nehmen, sofern es um ihre eigenen Kinder geht. Ist wirklich kein einfaches Thema...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 17.10.2008, 17:11

Möglichkeit 4 hat sich leider noch nicht ergeben :(.

:)

Urlaub bekomme ich, somit ist das größte Problem schonmal weg.

Ich war zwischenzeitlich wieder einige Male drüben. Die Böller liegen immernoch rum. Ich weiss nun auch warum, der Vater hatte die in irgendeiner Kiste gefunden und einfach auf dem Schrank gepackt.

Gestern kam wieder ein Kommentar den ein Phobiker wie ich nunmal gar nicht mag.

A fragt: Warum liegen da eigentlich Böller?
B sagt: Ja zünde mal einen draussen an!

Mein Herz ist mal wieder in den Keller gerutscht, aber gezündet haben die wieder nicht.

Hinweisen werde ich niemanden mehr von meiner Phobie. Das hat sich in der Vergangenheit immer als Eigentor erwiesen und ich möchte es mir nicht mit meinen Kumpeln verscherzen, wie ich es mit vielen anderen aufgrund der Phobie schon "geschafft" habe.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 17.10.2008, 20:32

Matt hat folgendes geschrieben: und ich möchte es mir nicht mit meinen Kumpeln verscherzen, wie ich es mit vielen anderen aufgrund der Phobie schon "geschafft" habe.

Wer damit ein Problem hat, ist es imho nicht wert mein "Kumpel" zu sein.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 17.10.2008, 21:51

Die hätten kein Problem damit. Aber die würden darauf wahrscheinlich keine Rücksicht nehmen, zumindest nicht alle.

Ein guter Kumpel ist für mich gerade NICHT immer einer Meinung bzw. findet genau das gut, was ich auch gut finde. Sonst wär jede Unterhaltung mit einem Kumpel ja echt langweilig.

Ich lasse mir jedenfalls keine Freundschaft mehr durch meine Phobie kaputt machen. Und solange es keine brenzlige Situation ist, werde ich meine Phobie auch nicht erwähnen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 18.10.2008, 14:15

Matt hat folgendes geschrieben: Und solange es keine brenzlige Situation ist, werde ich meine Phobie auch nicht erwähnen.

Stimmt. Dadurch handelt man sich meistens eh nur mehr "Ärger" ein.

Re: Aktuelle Vorfälle

Pyro Mike - 19.10.2008, 13:44

Wir haben mal bei Bekannten in einen Geburtstag reingefeiert, damals war ich noch nicht feuerfest. Und da lief den ganzen Abend eine Bekannte mit einem dicken Chinaböller rund und kündigte an "den werd ich um Mitternacht zünden!". Mir war also 2 Stunden lang recht blümerant und ich hab ihr zumindest klar machen können dass sie das bitte draussen tun müsste - sie war ein wenig betrunken.

Naja am Ende sind dann alle vor die Tür mit Wunderkerzen und so und sie hat das Ding dann angemacht und neben uns in ein leeres Grundstück geworfen. Und der PATSCH den das machte war kaum lauter als das allgemeine Stimmengewirr draussen. Hab mich dann vor mir selbst geschämt dass ich so im Bockshorn war ;-)

Also - net irre machen lassen wenn wo ein Feuerwerk rumliegt. Meist ist gar net so schlimm.

liebe grüsse
Pyro-Mike

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 19.10.2008, 15:06

Pyro Mike hat folgendes geschrieben: Also - net irre machen lassen wenn wo ein Feuerwerk rumliegt

Wenn mir früher sowas ins Auge gefallen ist, habe ich es elegant und unbemerkt irgendwo verschwinden lassen ;-)

Ich kann mich an einen Vorfall in der Grundschule erinnern.
Da habe ich einem Mitschüler (beim Rückweg von der Toilette) die Kracher aus der (an der Garderobe hängenden) Jacke geklaut.

Nicht die feine Art, aber der "Selbstschutz" ging in dem Fall vor ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 21.10.2008, 16:02

Jürgen hat folgendes geschrieben: Wenn mir früher sowas ins Auge gefallen ist, habe ich es elegant und unbemerkt irgendwo verschwinden lassen ;-)

[...]

Nicht die feine Art, aber der "Selbstschutz" ging in dem Fall vor ;-)

Warum kommt mir das so verdammt bekannt vor??? :twisted:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 21.10.2008, 19:17

Auf die Idee bin ich auch schon gekommen. Aber mal eben 20 Böller einstecken und irgendwo verschwinden lassen fällt auch etwas auf. Und wo soll ich überhaupt hin mit den Dinger. Im Mülleimer ist wohl etwas riskant, in den Gulli schmeissen wäre ne Idee, aber auch etwas aufwendig :).

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 21.10.2008, 21:28

Matt hat folgendes geschrieben: n den Gulli schmeissen wäre ne Idee, aber auch etwas aufwendig :).

Böller schmeißt man glaub ich nur brennend in den Gulli ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.10.2008, 18:36

Tjo mal wieder ein Update.

Halloween, bei uns wird geböllert. Zwar nur vereinzelt, aber gerade haben die einen Böller in unseren Briefkasten gepackt.

Ich hätte ja Lust mit meinem Auto und meiner Softair hinterherzurasen und denen mal ein paar Manieren bei zu bringen, aber naja. Ist ja nur "Spaß".

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.10.2008, 18:51

Matt hat folgendes geschrieben: Ist ja nur "Spaß".

Vermutlich bin ich wirklich "zu alt" um diese Art von Spass spassig zu finden ;-)

Wäre es mein Briefkasten, würde er den zweiten Böller fre**en.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.10.2008, 19:01

Das Problem ist einfach nur, dass vorallem hierzulande solche Tage wie Halloween einfach als Freikarte ansehen. Die dürfen einfach machen was sie wollen. Wenn kleine Kinder mit ihrem tollen Spruch ankommen und Süßes wollen, hab ich da natürlich nix gegen.

Aber wenn, wie es hier so ist, 12-16-jährige rumlaufen, hoffen, dass niemand aufmacht und dann scheisse bauen, weil sie einfach sonst nix besseres zu tun haben und keinen Respekt vor anderen Menschen und deren Eigentum haben, dann kotzt es mich an.

Wenn ich an der Tür gewesen wäre, als die den Böller reingeschmissen haben, wäre ich hinterhergelaufen und hätte denen mal richtig eine geballert (und ich bin ein sehr anti-aggressiver Mensch). Waren aber "leider" alles Mädchen und da mach ich sowas natürlich nicht. Kann mir sonst schon die Schlagzeile vorstellen:

"24-Jähriger mißhandelt arme unschuldige 16-jährige Hauptschülerin."

Und ihre Freundinnen zeigen mich dann wegen Vergewaltigung an, ihre Eltern wegen Schmerzensgeld.

Aber egal, ich reg mich wieder ab.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.10.2008, 19:07

Eigentlich wollte ich dieses Jahr mit der "Scary Movie"-Maske und einer Stihl Motorsäge auf die "Süßes oder Saures"-Blagen warten.

Harr, harr, harr :twisted:

EDIT: http://www.youtube.com/watch?v=HmHIH6WSiRM

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.10.2008, 19:16

Das hat mein Kumpel mal gemacht (Sturmhaube + Benzin-Motorsäge). Da hat sich eine Mutter von den Kindern mal richtig aufgeregt und mit Anzeige gedroht.

Nein das ist kein Witz.

Und ehrlich gesagt muss ich das bei den 5-jährigen Kindern auch nicht machen. Und die, die ich gerne treffen möchte, lassen sich dadurch nicht einschüchtern.

Wenn ich diese Arschgeigen mal alleine auf der Straße treffen würde, könnten die sich auf was gefasst machen. Aber die sind ja sowieso alle verkleidet, sodass man die nicht erkennen kann (sonst wären sie ja auch zu feige und würden sowas nicht machen).

Ich glaub ich muss mir nochmal einen Wachhund zulegen. So eine deutsche Dogge z.B., sind schön friedlich und können auch auf Befehl aggressiv werden. Bin zwar eigentlich kein Hunde-Freund, aber Doggen mag ich irgendwie.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.10.2008, 19:21

230 Volt am Klingelknopf :twisted: <brzzz> :twisted:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 01.11.2008, 01:12

Hier ging es heute auch rund,hätte schwören können die haben den heutigen tag mit silvester verwechselt.Echt schlimm.
naja,und warum auch immer ist es hier sitte, dass man bei nicht öffnen der tür eier und mehl vor die fenster bekommt :evil:
ich bin so auf 180 das glaubt keiner...wo bitte soll das mal enden?

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.11.2008, 13:40

Zitat: wo bitte soll das mal enden?

Manchmal mache ich mir auch echte Sorgen darum. Die Grenzen verlagern sich immer weit nach hinten und Grenzen überschreiten, ohne dabei Rücksicht auf andere zu nehmen, kommt auch immer mehr in Mode.

Hier hat es auch das ein oder andere mal geböllert, aber allgemein war dieses Hallowien ruhiger als letztes Jahr. Zumindest was ich in unmittelbarer Umgebung der Wohnung mitgekriegt habe.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.11.2008, 13:40

Tja, weil man halt jeden noch so sinnlosen "Feiertag" aus den USA übernehmen muss.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 01.11.2008, 15:24

Also das schockiert mich jetzt doch ziemlich, dass bei euch sogar zu Halloween geböllert wird! :shock:
Ich scheine hier in ner ruhigen Ecke zu wohnen. Bei mir kamen nur dreimal diese Halloweenkinder vorbei, ansonsten war absolute Ruhe.

Ich finde, es sollte viel härter durchgegriffen werden von der Polizei bei solchen Anlässen. Böllern ist einfach verboten unterm Jahr! :evil:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 01.11.2008, 16:04

Jürgen hat folgendes geschrieben: Tja, weil man halt jeden noch so sinnlosen "Feiertag" aus den USA übernehmen muss.
Obwohl das in den USA DEUTLICH ruhiger gefeiert wird als hier. Zumindest was Sachbeschädigungen etc. angeht.

Hierzulande wird das langsam zum 1. Mai für alle von 5-16 Jahren.

Die Polizei ist (angeblich) verstärkt Streife gefahren. Aber das ist sie sowieso jedes Jahr und wenn man im Dorf wohnt, kriegt man davon mal rein gar nix mit.

Bei uns waren übrigens (neben den Verrückten mit den Böllern) circa 15 Mal irgendwelche Kinder da und haben geklingelt. Und nicht wenige, jedesmal so 5-15 Stück. Macht also circa 150 Kinder alleine bei uns.

Ich wusste gar nicht, dass so viele bei uns in der Gegend wohnen, aber die kommen wohl auch nur an Halloween aus ihren Häusern gekrochen.

Wenigstens ist bei uns alles heile geblieben (ausser der Briefkasten, der ist natürlich innen schwarz). Mach mir jedes Jahr Sorgen um mein Auto, dass draussen steht.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 01.11.2008, 16:59

Tja, die sorgen ums auto kenn ich nur all zu gut.
die hatte ich erst gestern wieder...könnt euch vorstellen,regen,mehl eier...alles zusammen auf die autos gepatscht.ich wurde zum glück verschont.

nur zu silvester ist meine sorge am grössten.es ist hier nicht selten das man mal ein böller im auspuff landet.und schon übel wenn man sich dann wehren kann aufgrund das man nicht vor die tür geht.

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 01.11.2008, 22:16

Also ich muss Vanessa eindeutig zustimmen.
Bei uns hier, im Süden hab ich so rein...gar nichts von Halloween mitbekommen. :roll:
Nicht mal ein paar Kinder sind vorbeigekommen.
An alle ein herzliches Beileid, die Böller, Eier etc. ertragen mussten!

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 05.11.2008, 09:55

Hi, also bezüglich Halloween und "Streichen" ist das so eine Sache...

bei unserem Nacharn wurden letztes Jahr so 2 Beutel Mehl irgendwas masse auf das Hausdach geworfen.... ansich nicht ganz schlimm möchte man meinen aber das zeug geht nicht wirklich ab.... erst nach nem halben jahr und ca. 2-3 mal schrubben ware nur noch reste auf dem Dachpfannen zu sehen...

Leider niemanden gesehen aber bei der Polizei gabs ne anzeige wegen Sachbeschädigung....
Die Polizisten meinten auch nur das kleinkarm ok sei aber sowas ist sachbeschädigung und einfach stafbar... egal was für ein Tag ist...

Böller im Auspuff und eier an den fenstern finde ich heftig ..... auch die Mädels mit dem Böller im Briefkasten ist doch nicht mehr normal...
hätte ich die gesehen hätte ich direkt bei der Polizei angerufen.... Anzeige wegen Sachbeschädigung.... je nach alter hätte die mädels zwar nichts erwartet aber die eltern hätten bescheid bekommen und hätten den Briefkasten bezahlen können.... vielleicht lernen die ja so daraus...

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 06.11.2008, 12:43

bei uns wurden anläßlich Halloween 8 Autos verkratzt, ein Stahlseil über die Straße gespannt, so daß sich ein Fahrradfahrer hätte strangulieren können, Gullydeckel abgedeckt, ein Auto und mehrere Papiercontainer angezündet, und eine größere Menge Jugendlicher im Vollsuff aufgelesen. Pyrotechnik war natürlich auch im Spiel, sehr lustig ....

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 09.11.2008, 18:04

Soviel zum Thema im Süden ist nix los :).

Autos wurden bei uns im Ort nicht beschädigt (zumindest hab ich nix davon gehört und nix gelesen). Gezündelt wurde wohl genug. Im Umkreis musste die Feuerwehr ausrücken.

Ich finds immer wieder erstaunlich, dass die Eltern sich darum offenbar überhaupt gar nicht kümmern. Die meisten, die sowas machen, sind nicht volljährig.

OK wir waren alle mal jung, aber es gibt auch Grenzen. Und die Grenzen wurden bei Sachbeschädigungen schon gründlich überschritten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 09.11.2008, 18:12

Matt hat folgendes geschrieben: OK wir waren alle mal jung, aber es gibt auch Grenzen. Und die Grenzen wurden bei Sachbeschädigungen schon gründlich überschritten.

Klar waren wir auchmal jung.
Aber bei uns gab es noch so Sachen wie Erziehung, Respekt, etc.

Wir hätten uns sowas garnicht getraut.
Weil wir wussten, was passiert wenn wir nach Hause kommen ;-)

Wenn Eigentum anderer Leute beschädigt wird, hört der Spass schon lange auf. Es sollte selbst einem 14 jährigen Pisajünger einleuchten, das andere Leute mit ihrem hart erarbeiteten Geld für diese Schäden aufkommen müssen.

Ich hab gestern auch 'ne kleine Delle im Auto entdeckt.
Ob die davon oder von einem gleichgültigen Supermarktbesucher stammt weiß ich nicht. Kommt unterm Strich eh auf's Gleiche raus.

Das ist leider unsere aktuelle Gesellschaft. Gleichgültigkeit wo man hinsieht :-(

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 10.11.2008, 01:14

Hmm, ich hatte am Donnerstag einen sehr blöden Vorfall, womit ich nicht gerechnet hätte, dass mich das "plättet".

Von meinem Geburtstagsgeld haben meine Freundin und ich uns ein Tag im Miniatur Wunderland (große Modelleisenbahn) in Hamburg gegönnt.
An sich nichts schlimmes und Bedenken hatte ich bei so etwas überhaupt keine.

WIr sind auch ohne Zwischenfälle dort angekommen und dann rein ins Staunen.
Als wir dann im Abschnitt Skandinavien ankamen gab es eine Art Modellgrube mit einigen Schalter zum Drücken, wo durch kleine elektronisch gesteuerte Miniaktionen/Szenarien auf der Modellanlage abgespielt werden.
Eine dieser Aktion war auch eine Sprengung in dieser Grube.
Naja, die werden wohl kaum echte Knallkörper einsetzen, wenn da andauernd einer drauf drückt, dachte ich mir und hab mir nichts bei gedacht.
Bis der erste in meiner Gegenwart drauf gedrückt hat und ich mich tierisch erschrocken habe, dass doch ein relativ starkes, hohlklingendes "Tock" erzeugt wurde.
An sich kein konkreter Knall, es ist nur ein Gewicht, dass auf eine Platte fällt, aber irgendwie war das für mich zu viel.
Ich konnte mich nicht an das Geräusch gewöhnen, da es immer in einem Abstand von ca. 45 sek kam (auch wenn man öfters den Knopf gedrückt hat). Dann war es auch noch sehr eng und gedrängelt an diesem Abschnitt und irgendwie hab ich richtig Panik und Schweißausbrüche gekriegt in dieser gedrängten Menge und bin jedesmal aufs neue zusammengezuckt. Nach kurzer Zeit hab ich es nicht mehr ausgehalten und musste raus aus diesem Modellabschnitt.

Naja, hab dann im Laufe des Tages immer wieder versucht, mich dem Geräusch anzunähern und anzufreunden, es ist ja nur ein Gewicht dass auf eine Platte fällt, aber die Zeitspanne zwischen dem jeweiligen "Tock" war für mich einfach zu lang um sich dran zu gewöhnen oder es abschätzen zu können. Ich hab es nicht gepackt. :cry:
Ich glaub, wäre es alle 10sek gekommen, hätte ich mich dran gewöhnen können, aber so bin ich jedesmal aufs neue Zusammengezuckt und hatte irgendwann keine Lust mehr aufs erschreckt werden.

Komisch finde ich auch, dass ich dieses hohlklingende kräftige "Tock" schlimmer finde, als kräftiges Gewitter bei geschlossenem Fenster :roll:

Ende der Geschichte: Ich ärger mich jetzt noch, dass ich von Skandinavien nicht viel mitgekriegt habe, aber es ging nicht, ich habs versucht, aber konnte mich nicht dran gewöhnen. :(

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 10.11.2008, 18:51

Hi

Ich war auch schon im Miniaturland. Doch zu der Zeit gab es keine "Sprengung".
Da hattest du ja echt Pech

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 11.11.2008, 16:23

Also, bei so einer Ausstellung hätte ich auch nicht mit irgendwelchen echten oder simulierten Knallgeräuschen gerechnet. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass man sich an so einem Geräusch richtig nervlich hochschaukeln kann. Wie schade, wenn einem dadurch der ganze Spaß verdorben wird.

Ich war vor etlichen Wochen in Oberhausen bei einer Modellbahnausstellung. Die hat mir sehr gut gefallen, allerdings musste ich etwas schlucken, weil im Vorraum in einem Behältnis unaufgeblasene Luftballons zum Mitnehmen lagen und ich nun nicht ausschließen konnte, dass Kinder während meines Aufenthalts damit was anstellen könnten. Aber meine Sorge war ganz umsonst, habe kein Kind mit einem Luftballon hantieren sehen. Als ich mir dann beim Herausgehen 2 Ballons mitgenommen habe, war ich allerdings erstaunt, dass sich der Vorrat inzwischen (keine 2 Stunden) deutlich dezimiert hatte. Offenbar hat der eine oder andere Besucher sich doch gern damit versorgt.

Was Halloween angeht, so bin ich schon erschrocken, wie das bei manchem von euch ausgesehen hat. Schließlich will ich mir nicht noch einen weiteren Horrortag aufhalsen lassen.

Die letzten Jahre war es bei uns absolut ruhig, so dass ich hoffte, es werde auch diesmal so sein. Dem war leider nicht so. Erst nervten die Kinder mit ihrer Klingelei, was mich veranlasste, meine neue Klingel abzustellen, weil ich von der in meinen Augen grundlosen Bettelei gar nichts halte. Meine "Verweigerung" ist aber nicht weiter sanktioniert worden.

Kurz danach gingen dann in unserer Straße Knaller hoch, die üblichen Chinaböller, wovon vor allem einer nervte, weil der direkt vor dem Haus gezündet worden sein muss. Aber nachdem nach vielleicht 10 Min. Ruhe einkehrte, blieb es auch ruhig und es gelang mir, einigermaßen gelassen zu bleiben - schließlich war ich ja in meiner Wohnung in Sicherheit. Ich versuche einfach, das mental nicht mehr so an mich rankommen zu lassen und kleine Fortschritte habe ich dabei schon erzielt. Funktioniert aber nur, wenn die Böller nicht zu laut bzw. zu nah sind.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 11.11.2008, 16:27

paulinchen hat folgendes geschrieben: Ich war vor etlichen Wochen in Oberhausen bei einer Modellbahnausstellung.

Vor Jahren war ich mal auf einer Modellbau-Messe.
War toll. Bis zu dem Moment, wo ich merkte das dort auch Kriegsschiffe ausgestellt waren.

Und die waren natürlich mit liebevoll gebastelten Geschützen ausgerüstet, die regelmäßig irgendwelche Kracher "verschossen" haben.

Der Tag war natürlich gelaufen :-(

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 11.11.2008, 21:30

Zitat: Und die waren natürlich mit liebevoll gebastelten Geschützen ausgerüstet, die regelmäßig irgendwelche Kracher "verschossen" haben.

Na klasse, kann man denn nicht einfach mal was ohne Geballer machen?
Ich mein, es geht um eine Modellbau-Messe...

Naja, diese "Modell-Sprengung" im Miniaturwunderland ist zum Glück nicht mit konventionellen "Knalleffekten" ausgestattet. Wie gesagt, ist nur ein Gewicht, dass auf eine Platte fällt (laut Aussage meiner Freundin).
Trotzdem kam ich mit dem Geräusch einfach nicht zu recht.

Aber den ganzen Tag hab ich mir nicht dadurch vermiesen lassen. :)
Konnte halt nur nicht viel vom Modellabschnitt Skandinavien anschauen.
Es ärgert mich einfach nur, dass es eigentlich kein direktes "geknalle" war wie platzende Luftballons, Böller, Platzpatronen etc. und ich trotzdem nicht damit zurecht kam.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 11.11.2008, 21:34

Aber gut zu wissen.
Wollte mir das in naher Zukunft nämlich auch endlich mal angucken.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 11.11.2008, 21:40

Ja ich wollte da eigentlich auch immer schon hin. Bin bis jetzt noch nicht dazu gekommen. Ich denke mal, dass ich mit dem Geräusch kein Problem hätte, kann es aber natürlich nicht beurteilen. Mechanische Geräusche (Türknallen oder sonstwas) machen mir auch eigentlich keine Problem. Bei mir sinds zum Glück nur noch Böller und Schreckschuss-Pistolen (bzw. auch echte Pistolen, aber das hört man ja praktisch nie im Alltag).

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 11.11.2008, 21:42

Zitat: Aber gut zu wissen.
Wollte mir das in naher Zukunft nämlich auch endlich mal angucken.

Wenn du in den Skandinavischen Bereich reinkommst direkt wo die Modellanlage auf der rechten Seite anfängt. Ist ein wenig Überraschend, weil man die "Sprengung" in den anderen Abschnitten überhaupt nicht hört, nur im Bereich Skandinavien.
Ich denke dieses laute "Tock" wird vielleicht auch nicht jeden stören oder etwas ausmachen, keine Ahnung, warum ich damit solche Probleme hatte.

Edit:
Zitat: Mechanische Geräusche (Türknallen oder sonstwas) machen mir auch eigentlich keine Problem.

Das ist ja das was mich daran wurmt. Türknallen oder ähnliche mechanische Geräusche machen mir in der Regel auch nichts aus und so wild war dieses Geräusch nicht, aber ich kam damit nicht klar.
Vielleicht hat mir da auch mein Unterbewusstsein einen Streich gespielt und alles auf Alarm gestellt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 28.11.2008, 14:18

:evil:
es ist wieder so weit. In Dortmund ist die Böller Saison eröffnet.
Na tolle Adventszeit. Geht ja früh los dieses Jahr.Ich will hier weg.
Haben die denn nix anderes zu tun?
Ist doch kalt draussen.
Und dann schön vor unserem Haus.Kaum kommen die Kiddis von der Schule ist Terror angesagt.
Bei noch jemanden was los?

Re: Aktuelle Vorfälle

Grizz - 28.11.2008, 14:43

Joa auch bei mir geht es los mit den Böllern,

zurzeit arbeite ich an einer Schule und auch da werden schon reichlich Böller gezündet. Aber ich arbeite zurzeit wieder Kräftig an meiner Phobie und dabei habe ich starke unterstützung gefunden.

Naja ich wünsche dir das du alles gut überstehst Nadine.

Gruß. Chris

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 28.11.2008, 17:13

Ja bei uns gehts auch schon los ich sags euch irgent wann reichts mir ich habe so eine wut auf die kids die sollten mal zur bundes wehr gehen und dann in Krieg ziehen da können sie rumballern aber nicht aus spaß sondern um ihr leben :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :mrgreen:
vor allem es ist jeden tag so mir reichts ich werd jetzt nur noch mit em Mp3 player rum laufen und ich hoffe mal das ich nicht taup werde ^^

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 28.11.2008, 17:40

:D du bist ja einer aber ich denke auch so diese typen sollen in den krieg ziehen wir deutschen braucehn aj eh mehr truppen also und da können die rumballern mit mg und kalschniekof die dinger sind ja extrem laut also hat doch jeder was von;D
ich finde es sooooooooooooo scheiße(sry) das silvester wieder beginnt und das absolt schlimmste is ja das nahcbarn sdavon bescheid bekommen und dan meistens auch sunn böller meister und der lädt dann jemanden ein und der bekommt den scheiß(wieder sry) was mit und hänslet dich damit und an der busshalte stelle oder bahnhof oder in der stadt(dorf) wird dann von diesem typen vopr deiner nase geböllert und wenn du wegrennst und dan noch weinstr lachen die dich aus erzählen es weiter und dann wars das mit dem gehiemniss;(
bei mir ist dies leider so ich kämpfe darum und handel mit disem nachbarn der böllert das er seinen freund zurück zieht jedoch war der typ nur ma so da und wirklich handeln kann er mit ihm net ;(
ich finde es schieße(wiederholt sry) das diese leute es nicht einfahxc akzeptieren das es sowas gibt aber die werden es wohl nie checken;(
nur leider wurde dieser spruch rausgebrahct
"du wirst zu 100% mit denier angst irgendwann mal konfrontiert und dann stehst du da."

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 28.11.2008, 22:40

Auf dem Essener Weihnachtsmarkt am Mittwoch hatte es auch einmal geknallt. Was es war, weiß ich nicht. Für ein Böller allerdings zu leise (oder zu weit weg), vermutlich Platzpatronen.

Irgendwie hab ich immer das Glück, dass auf Weihnachtsmärkte (wo man sowas ja eigentlich eher weniger vermutet) geknallt wird. :evil:
Keine Ahnung, vielleicht ziehen Menschenmenge diese Leute, die gern knallen, magisch an. Ist ja blöd, irgendwo in der Wildnis zu knallen, wo es keiner hört... wo bleibt denn da die fehlende Aufmerksamkeit? :twisted:

Naja, da dass nicht das erstmal war, ist mir auf Weihnachtsmärkte auch nicht mehr wohl.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 28.11.2008, 22:54

Hallole,

ich hatte in der Vergangenheit auchmal das Glück, während einem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt in so eine Situation zu kommen.

Seitdem meide ich Weihnachtsmärkte nach Anbruch der Dunkelheit.

Bin ich eh kein Freund von.
Den Glühwein kipp ich mir lieber daheim hinter die Binde.
Ist billiger und ich verlauf mich nicht auf dem wankenden Nachhauseweg ;-)

Ansonsten ist es hier absolut ruhig. Wie immer eigentlich.
Hoffentlich bleibt es auch so.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 29.11.2008, 16:50

jepp, weihnachtsmarkt ist für mich auch ein absolutes No Go.
Auch ich sammelte da schlechte erfahrungen.
Aber wie MysteryRiver schon sagt,dort bekommen sie ja die Aufmerksamkeit die sich sonst nirgendwo bekommen würden und noch gleichzeitig spaß dran haben die Leute zu schocken.
Naja, jetzt kommt halt wieder die Zeit wo man sagen muss....Zu Hause is doch am schönsten :-) :-(

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 29.11.2008, 22:40

Hallo zusammen,

Ihr tut mir sehr leid das bei euch in Deutschland jetzt schon anfangen zu Böllern.

Bei mir ist es Gott sei dank noch kein Geknalle zuhören hoffe das es bis Silvester so ist. Aber letzes Jahr hat es am Weihnachten bei mir zuhause geknallt der Nachbar unter mir hat rum geschossen wenn er das dieses Jahr wieder macht gehe ich runter und nehme in in die Mangel und drohe mit der Polizei.

Gruß aus der Schweiz sendet euch

Marcel

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 30.11.2008, 10:36

Oh je, bei Euch scheint es auf den Weihnachtsmärkten ja nicht so gut zu laufen.
Ich hatte gestern schon auch meine Bedenken wegen der Knallerei. Im letzten Jahr hat es mich leider auch kurz getroffen! Aber gestern war nicht einmal ein Knall zu hören. Dabei war ein riesen Gedränge und wir waren Abends. Hoffentlich klappt es auf dem anderen Weihnachtsmarkt auch so gut.
Wenn es nur nicht immer so kalt wäre!

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.12.2008, 11:07

Zitat: Wenn es nur nicht immer so kalt wäre!

Naja, lieber kalt als dass es knallt *g*

Gegen Kälte kann man sich warm anziehen...

Aber ich finde es schon ein wenig blöde, dass eigentlich jedes Jahr immer auf den Märkten geknallt. Ich weiß nicht wieso, aber ich mach diese Erfahrung jedesmal aufs neue. Dabei passt das doch gar nicht zur Weihnachtszeit.
Aber ist wahrscheinlich wirklich der Reiz der Aufmerksamkeit.
Bei Fußballspielen ist es ja meistens auch so (rate ich jetzt mal)... naja, ich war einmal im Leben bei einem Spiel (Bochum)...
:evil:

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 01.12.2008, 12:51

Heyy,


hatte heute auch einen sehr "schönen" Vorfall. Wir waren alle in der Klasse und hatten ne Freistunde, hatten also Aufgaben bekommen. Jedenfalls war es sehr still in der Klasse und ich kam auch sehr gut mit den Aufgaben voran als plötzlich so ein paar Idioten aus der hinteren Reihe meinten sie müssten so ein großes Tetra- Pack platzen lassen. :evil:
Naja es hat sich zwar die ganze Klasse erschrocken, aber meine Konzentration war dann erstmal weg... :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 01.12.2008, 19:37

Das kenne ich auch noch zu gut. War mir dann immer peinlich mir die Ohren zuzuhalten.
Die Caprisonnen und Sunkist Dinger hallen schon recht laut im Zimmer.

Mit Brötchentüten ist es ähnlich. Wird das bei dir auch oft gemacht?

Schulzeit ist schon schwierig für Phobiker.

lg
Fabian

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.12.2008, 20:46

freak67 hat folgendes geschrieben: Mit Brötchentüten ist es ähnlich. Wird das bei dir auch oft gemacht?

Noch viel besser waren die Tüten, die es gleich Stapelweise auf der Mädchen-Toilette gab ;-)
Damit haben wir manchmal ganze Freistunden überbrückt.
Immer ein gutes Dutzend aufgeblasen und dann "BamBamBamBam" :-)
Hat mir komischerweise nix ausgemacht :roll:

Zu meiner Schande muss ich gestehen, das ich in der Grundschule auch bei den Typen dabei war, die anderen die aufgeblasenen Tüten auf dem Rücken zerplatzt haben.
Kinder können grausam sein und denken halt nicht immer so weit, wie es evtl. erforderlich wäre.
Heute schäme ich mich ehrlich gesagt dafür und würde mich gerne bei den damaligen "Opfern" entschuldigen :oops:

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 02.12.2008, 14:52

welch glück das ich sunn problem noch nie hatte :)
jeoch kann ich mi das sehr gut orstellen das das extrem unangenhem is wenn auf einmla ein strker knall in einem ruhiegen klassenzimmer oder raum ertönt.
aber wiso gab es die da stpel weise diese tüten?
das ist doch unlogisch sind die zum kotzen da damit die mädchen nach dem gucken im spiegel net alles vollsauen mit dem erbrochenen:D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 02.12.2008, 15:08

Philipp hat folgendes geschrieben: aber wiso gab es die da stpel weise diese tüten?

http://www.lgl.bayern.de/download_service/doc/hygiene/hygieneplan_schulen.pdf

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 02.12.2008, 15:51

Also, ich gehe schon gern auf Weihnachtsmärkte. Vor etlichen Jahren hörte man mal in etwas Entfernung einen Chinaböller o.ä. hochgehen. Aber das war Gott sei Dank ein Einzelfall und ich habe das inzwischen abgehakt. Es tut mir leid, was ihr teilweise erlebt habt - das kann einem wirklich die Stimmung verderben.

Ich wollte mir eigentlich den illuminierten Westfalenpark ansehen. Ist das eine gute Idee? Nadine, du kommst doch aus DO. Lohnt sich die Anfahrt aus Essen?

Re: Aktuelle Vorfälle

Pyro Mike - 02.12.2008, 19:45

Jürgen hat folgendes geschrieben:
Noch viel besser waren die Tüten, die es gleich Stapelweise auf der Mädchen-Toilette gab ;-)
Damit haben wir manchmal ganze Freistunden überbrückt.
Immer ein gutes Dutzend aufgeblasen und dann "BamBamBamBam" :-)
Hat mir komischerweise nix ausgemacht :roll:


Aha. Aha. So ist das also. Und erzählst Du uns jetzt auch wie Du schlimmer Finger an die Tüten gekommen bist? *abroll*

lg
Pyro-Mike

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 02.12.2008, 20:09

Pyro Mike hat folgendes geschrieben: Aha. Aha. So ist das also. Und erzählst Du uns jetzt auch wie Du schlimmer Finger an die Tüten gekommen bist? *abroll*

Türe auf, freundlich gegrüßt, das Gekreische ignoriert, Stapel Tüten gegriffen und cool wieder raus 8) ;-)

Philipp hat folgendes geschrieben: welch glück das ich sunn problem noch nie hatte :)
jeoch kann ich mi das sehr gut orstellen das das extrem unangenhem is wenn auf einmla ein strker knall in einem ruhiegen klassenzimmer oder raum ertönt.

Vor allem, wenn man permanent auf den nächsten Knall wartet.
Wir hatten in der Grundschule einen echt coolen Lehrer.
Nur blöderweise war er so cool, das er das konfiszierte Zeug dann immer selber benutzt hat :?
Ist also während der Stunde durch das Klassenzimmer gelaufen und hat immer mal wieder mit der Faschingspisole geschossen, oder 'ne Knallerbse durch den Raum geworfen.
Eigentlich ja ganz lustig. Nur für uns halt nicht :-(

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 03.12.2008, 20:57

@ Paulinchen:

Also wenn du gern spazieren gehst lohnt sich das auf jeden Fall. Ist zu dieser Jahreszeit sehr ruhig da. Aber die ganzen Stände und so haben geschlossen. War vor 2 Wochen erst wieder da.Was sich da immer lohnt im Eintrittspreis die Turmauffahrt mit zu nehmen.Man schaut bis Hagen und weiter.
Zum Teil haben auch die Café´s noch geöffnet.Preise sind ok.
Ich würde Dir aber auch den Rombergpark ans Herz legen.Liegt direkt neben dem Tierpark.5 Autominuten vom Westfalenpark weg. Dort kann man Vögel und Eichhörnchen füttern :-) Ja, auch für große Leute immer wieder schön...!!!! ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 03.12.2008, 21:23

Hi paulinchen, also ein Besuch lohnt sich schon.
Und ungefährlich ist es ansich auch!
Du solltest dir nur nicht gerade den 13.12 aussuchen, da ist nämlich zusätzlich noch Feuerwerk angesagt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 03.12.2008, 23:20

Ja,stimmt.Ich vergaß das zu schreiben.

Aber ansonsten keine Panik.Der Park ist zu dieser Jahreszeit ausser solcher Spektakel "Bombensicher" :lol: Versprochen.
Schau doch mal rein.
http://www5.dortmund.de/index.php?smi=7.0&nid=94524&ncode=startseiten.freizeit

Das Feuerwerk findet nur an diesen einen Tag statt.(13.12.)
Und das wie gesagt erst gegen 22 Uhr.

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 22.12.2008, 16:45

Halli Hallo,
auch ich mich mal wieder...
War vor ca. 4 Wochen in der Oper in Stuttgart.
Auf dem Programm stand Eugen Onegin.
Nur gut, dass ich davor mir die Handlung verinnerlicht hatte und so eben auch gelesn hatte, dass jmd erschossen wird. Nun gut, mein Wille war stärker als die Angst, also hab ich mich auf dieses Abenteuer und bin von der Schule aus mit hin.
Bis zu dem Punkt, als auf der Bühne eine Waffe gezogen wurde ging es mir wunderbar. Doch dann steigerte ich mich so unendlich in diese beschissene Situation hinein, dass ich ganze 15 Minuten lang zitternd und heulend auf meinem Sitz gesessen bin und mich in den Arm meiner Nebensitzerin gekrallt habe. Und wegen was? Wegen einem kleinen, leisen Paukenschlag. Warum kann mir niemand sagen, dass in der Oper im Normalfall nicht geschossen wird?
Naja, wieder ein Erlebniss das mir die Bestätigung gibt, dass die bevorstehende Psychotherapie nötig ist.
Liebe Grüße Däsi.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 22.12.2008, 16:52

:lol:
Da biste ja dann nochmal gut davon gekommen.
Könnte mich auch an keine Oper erinnern wo jemals richtig geschossen wurde.
Mal davon abgesehen das selbst so ein Paukenschlag ganz schöne Spuren hinterlassen kann.
Ich erinnere mich das ich früher wo ich noch ganz klein war selbst beim Spielmannszug angst davor hatte. :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 23.12.2008, 00:05

Zitat: Und wegen was? Wegen einem kleinen, leisen Paukenschlag. Warum kann mir niemand sagen, dass in der Oper im Normalfall nicht geschossen wird?

Erinnert mich an ein Ausflug in der 5. Klasse:
Da sollten wir auch zu einer Musik/Theateraufführung "Peter und der Wolf". Ich kenne die Geschichte zwar nicht mehr, aber irgendwo wird da auch geschossen. Ich war natürlich schon Nervös, als ich von dem Ausflug erfuhr, hab mich aber durchdringen können, meiner Klassenlehrerin zu sagen, dass ich sehr "Geräuschempfindlich" bin (damals wusste ich noch nciht, dass es eine konkrete Phobie ist) und die hatte zum Glück Verständnis dafür.
Hat mich nahe des Ausgangs sitzen lassen und auch gesagt, dass ich rausgehen könnte, wenn es zu heftig wird.
Naja, war total nervös, aber auch hier Ende der Geschichte: Paukenschläge statt Knallerei ... ich fands geil :D

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 23.12.2008, 02:12

Ach däsi, ich erkenne mich echt wieder in dir!!! :( So ging es mir schon manchmal (auch in Onegin in Stuttgart vor ein paar Jahren! :wink: )
Ich kann es so gut nachvollziehen. Diese Ungewissheit ist das allerschlimmste!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 29.12.2008, 04:29

Hallo Leute,
ich bin immer noch wach =(
ich bin innerlich so nervös....schlimm.
Mich hat es dieses Jahr extrem erwischt.
Ich kann einfach nicht abschalten. Ich habe dieses Jahr noch nicht einmal lust meine Familie zu meinem Geburtstag einzuladen. Und das kam bisher noch nie vor. Ich denke mal die typischen Sätze sind schuld dran. Oder die Blamage obwohl es alle wissen, hier mit Oropax zu sitzen und man versteht keinen =(

Ich wünsche Euch sehr viel Kraft das durch zu stehen.
Lasst Euch bloß nicht so hängen wie ich.
Bitte nicht nach machen :oops:

Liebe Grüße
Nadine

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 29.12.2008, 05:35

Ich geh in einer halben Stunde schlafen...

Bist also nicht die einzige, hoffentlich tröstet dich das ein wenig :).

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 29.12.2008, 09:45
Guten Morgen
Hallo,

mir gings ähnlich, ich war bis um 4 Uhr noch wach. Und immer die Angst, dass ab 7 Uhr die Böller verkauft werden und ich somit noch genau 3 Stunden ruhig schlafen könnte... ich hasse sowas. Im Endeffekt habe ich bis um 8 Uhr geschlafen und mich dann noch ne Stunde hin und her gedreht, Kissen aufs Ohr gedrückt und so. Ihr kennt das ja bestimmt. Naja und seit dem hab ich auch wieder Musik auf den Ohren. Mich nervt das so...

Wünsche euch jedenfalls einen ruhigen Tag!

LG

Romy

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 29.12.2008, 13:57

Hallo liebe Forengemeinde,

nun haben die Spiele also wieder begonnen :roll:

Hab bis 13:00 Uhr geschlafen (dank Bilsom mit gekipptem Fenster).
Danach gelüftet und prompt mit dem ersten Kracher der Saison empfangen worden <grmpf>.

Musik hab ih seit dem Aufstehen auch auf den Ohren.
In drei Tagen werd ich dadurch wohl dem Wahnsinn nahe sein ;-)

Gerade noch 'nen Cafe Carajillo "extra" reingezogen und man fühlt sich gleich wieder besser.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 29.12.2008, 14:18

Hallo!

Jürgen, ich musste echt lachen bei deinem Beitrag.. ich kann das mit dem Wahnsinn gut nachvollziehen, nach 5 Tagen mit Musik auf den Ohren, denke ich immer ich werde nie wieder normal im Kopf. Aber letztes Jahr hat funktioniert :D

Lüften lasse ich nur meinen Freund, ich verschanze mich in der Zeit im Bad.

LG

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 29.12.2008, 14:46

http://www.sueddeutsche.de/859384/359/2694419/Feuerwerk-verletzt-Mann-schwer.html

Hoffentlich darf er die Rechnung selber bezahlen.
Nicht das am Schluss wieder die Allgemeinheit dafür blechen darf.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 29.12.2008, 14:50

Das geschieht dem ganz recht. Was ich allerdings immer nicht verstehe: Freitag war noch Weihnachten und was haben Böller damit zu tun?? Solche Idioten..

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 29.12.2008, 15:21

Sucht mal nach "Feuerwerkskörper gestohlen". Ich habe es eben im Radio gehört.
Der Kram ist so teuer geworden, dass sie Leute vermehrt klauen statt kaufen.... :wink:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 29.12.2008, 15:35

taz hat folgendes geschrieben: Sucht mal nach "Feuerwerkskörper gestohlen". Ich habe es eben im Radio gehört.
Der Kram ist so teuer geworden, dass sie Leute vermehrt klauen statt kaufen.... :wink:

Man sollte das Sicherheits-Etticket direkt mit der Lunte koppeln :twisted:

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 29.12.2008, 15:36

Das Zeug hat ein Sicherheitsetikett?

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 29.12.2008, 18:17

Ich sag mal besser nicht, dass bisher bei uns alles ruhig ist, weil es letztes Jahr, kurz nachdem ich eben dies gesagt hab, geknallt hat...

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 29.12.2008, 19:19

Hier ist schon richtig Schlachtfeld :evil:

Vor dem Haus, hinter dem Haus... überall.
Die Hamstereinkäufe habe ich noch ohne Probleme überstanden. Hatte wohl gerade ein kleines Glücks-Zeit-Fenster.

Aber keinen Schritt mehr vor die Tür, hier knallt es im Minutentakt (mit gelegentlichen Pausen).

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 29.12.2008, 19:23

Matt hat folgendes geschrieben: Ich sag mal besser nicht, dass bisher bei uns alles ruhig ist, weil es letztes Jahr, kurz nachdem ich eben dies gesagt hab, geknallt hat...

--- 3x auf Holz klopf ---

Hier ist es auch ruhig.
Aber eigentlich war es das auch die letzten Jahre.

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 29.12.2008, 19:35

So aktuell heute ... als icxh heute morgen kurz vor 6:30 h ins Bett gehen wollte, hats zum Ersten mal geknallt . Ich dachte nur noch , das kann doch echt nicht wahr sein , schon so früh . Einfach nur Vollpfosten sag ich nur .
Als ich gegen 17 h das letzte mal vor Silvester einkaufen war , hörte ich es dauerend aus der Ferne knallen . Und als ich im Supermarkt drin war , nneee meine Güte , Hamsterkäufe von Lebenmitteln und Feuerwerkszeug und das ewige Gejammere daß alles zu teuer wäre . Da hab ich nur noch den Kopf geschüttelt ... kein Geld fürs Fressen , aber Geld fürs Böllern ne ne
(Sorry für meine Wortwahl , da geht mir einfach die Hutschnur hoch )

Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 29.12.2008, 19:42

Hallo,

Das ist mühsam wen die schon anfangen mit dem geknalle, die können einfach nicht warten bis am 31.12.2008.

Ich hoffe das in einer Woche nicht mehr geknallt wird.

Gruss, Marcel

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 29.12.2008, 19:45

das stimmt, ich bin ja selber im einzelhandel tätig.
zur zeit habe ich ja sonderurlaub.
habe aber täglich kontakt zur stellvertretenden ladenleitung welcher gleich mein bester freund ist.
soweit ich mit bekommen hab, lebensmittel nur das nötigste und billigste und doppelte ausführungen an feuerwerkssortimenten...
wirklich...so viel zum thema jeder 4. Deutsche lebt in Armut...
alles wird zu teuer...
ja ne...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 29.12.2008, 19:56

Ich kann's schon irgendwie verstehen.

Ich zündle auch für mein Leben gerne. War schon immer so.
Nur krachen sollte es eben nicht ;-)

Manchmal denke ich so vor mich hin, wie es denn wäre, wenn man keine Phobie hätte.
Ich gehe schwer davon aus, das ich dann auch um Punkt 08:00 Uhr vorm Aldi stehen würde und die Karre bis oben hin voll laden würde :oops:

Ein dutzend Batterien und Bombenrohre, alle schön in Reihe geschaltet und eletrisch gezündet...ich wäre der Held der Strasse :lol:

Wäre... :cry:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 29.12.2008, 19:58

ich glaube selbst dann wäre das nicht meine große herausforderung...
ich habe erst geld der DKMS gespendet.da ist das geld viel besser aufgehoben als es im wind zu schiessen...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 29.12.2008, 19:59

Zitat: Und als ich im Supermarkt drin war , nneee meine Güte , Hamsterkäufe von Lebenmitteln und Feuerwerkszeug und das ewige Gejammere daß alles zu teuer wäre .
Ist doch immer so. Die einzigen die wirklch rummeckern, sind immer die, die mit ihrem Geld nicht umgehen können und für den letzten Mist einfach zu viel Geld ausgeben und sich dann wundern, dass das Geld für das nötigste nicht ausreicht.[/center]

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 30.12.2008, 09:51

Ok, jetzt muss ich mich als auch so ein idiot outen 8)

Also ich war gestern auch los und habe mir Feuerwerk gekauft.
natürlich nicht sinnlos 40€ für 2000 Böller oder so aber ich habe jetzt in summe ca. 15-20 Euro ausgegeben...

Ich habe 3 Batterien gekauft, dann noch ein Set mit 8 Raketen und eine Pakung der kleinen Böller.

Die Böller sind für mich zum weiter üben und die anderen Sachen um auch dieses Jahr nach Silvester für mich sagen zu können: du warst zwar mit Ohrstöpsel und erst gegen 1 Uhr draussen aber du hast den anderen die dabei waren (und vor allem deiner Freundin) ein schönes Leutspektakel am Himmel gezaubert und daruf kannst du stolz sein.
So gehe ich seit 2 Jahren immer mit nem halbwegs gutem gefühl an die Sache ran und auch wieder raus... es ist dann ein erfolgserlebnis und prägt sich auch so im Gedächtnis ein...
Es nimmt mit der Zeit eben dem ganzen ein wenig den Horror teil und man geht etwas lockerer an die Sache und macht sich nicht schon vorher so verrückt....
Bei mir ist es zumindest so....

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 30.12.2008, 17:08

Nun ja , was soll ich sagen ... diese Einstellung kann man wirklich vertreten und ist meiner Ansicht auch Ok, da du ja auch verantwortungsvoll mit dem Zeug und dem Geld umgehst . Da liegt für mich der Unterschied darim .
die meisten Leute sind eben sehr stur und dickköpfig was die Sache angeht .


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 30.12.2008, 17:11

Verantwortungsvoll???
Poltergeist ist einer von den der mir die Hoffnung nimmt das die Grösste Knallerei ab 00:30 Uhr vorbei ist :lol:
Schäm Dich... !!! :D

Natürlich ist das Spass...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 30.12.2008, 18:22

Also bei uns ist dieses Jahr mit Abstand am wenigsten los. So ruhig war es wirklich noch nie. Ich selbst meine, wenn überhaupt, vielleicht eine Hand voll Böller gehört zu haben. Wirklich sehr sehr seltsam. Sitz hier sogar "nur" mit Kopfhörer, ohne Ohrenstöpsel. Naja bin mal auf morgen gespannt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 30.12.2008, 18:32

Zitat: Also bei uns ist dieses Jahr mit Abstand am wenigsten los. So ruhig war es wirklich noch nie. Ich selbst meine, wenn überhaupt, vielleicht eine Hand voll Böller gehört zu haben. Wirklich sehr sehr seltsam. Sitz hier sogar "nur" mit Kopfhörer, ohne Ohrenstöpsel. Naja bin mal auf morgen gespannt.

Hier ist immer noch "Dauerfeuer" (seit ca. 14-15Uhr), aber war die anderen Jahren auch nicht anders- :roll:
So lange ich nicht raus muss, geht es. Sitze hier auch noch nicht mit Kopfhöhrer oder Ohorpacks (jederzeit griffbereit), so lange Fenster und Türen zu sind und draußen vorm Fenster nicht direkt die "großen Dinger" losgehen, hab ich das ganz gut im Griff.

Muss eigentlich noch Wäsche aufhängen, aber der Dachboden oben ist gar nicht isoliert und man hört alles von draußen. Dett schaff ich nicht, vor allem, weil ich dort auch nicht sehe, ob gerade jemand in unmittelbarer Nähe böllert.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 30.12.2008, 18:37

Ja gut ich wohne auf dem Land (2200 Einwohner), also generell ist es hier natürlich ruhiger als in einer Großstadt. Aber wirklich ruhig war es hier noch nie. Wir wohnen auch an einer Kreuzung (zwar in einer 30er Zone, aber trotzdem laufen da hunderte lang), Nachbar hat am 31.12. Geburtstag, ein paar Häuser weiter wohnt der Pole mit seinen Polenböllern. Also so harmlos ist es hier auch nicht wirklich. Ich glaube in einer Großstadt würde ich es nicht aushalten.

Re: Aktuelle Vorfälle

AndyD - 30.12.2008, 19:06

..so der Tag im Büro ist auch geschafft. Dort ist es sehr ruhig da komplett in der Wildnis :D . Als ich dann losgefahren bin habe ich kurz ne Rakete gesehen, aber in akzeptabler Entfernung und mein Autoradio leistet gute Dienste 8) . Auf der Stunde Rückfahrt ist dann nix passiert und hier isses auch ruhig. Jipiieh. Jetzt schön Musik an und Bierchen auf und dann gehts.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 30.12.2008, 20:51

hast du es gut, hier könnte man gerade meinen es ist silvester 00:00 Uhr.
ich dreh gleich echt durch,mir ging es schon lange nicht so scheisse...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 30.12.2008, 20:57

Also seit einer halben Stunde ist bei uns auch verstärkt was los. Knallt praktisch alle paar Sekunden, zwar etwas weiter weg, unangenehm trotzdem.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 30.12.2008, 21:03
Die Stille ist jetzt auch hier vorbei !
Hallo an alle !

Mir ging es bis heute ganz gut hier. Bis vor 5 Minuten knallte es hier überhaupt nicht. Jetzt auf einmal testet hier einer die Straße runter wohl sein ganzes Inventar einmal durch... Hach was wäre Silvester für uns schöner (Ich sage hier mal bewusst nicht "schön") wenn alles erst am 31. um 12 Uhr anfängt und ab dem 1.1. wieder vorbei ist ! Ich gehe morgen früh noch einkaufen, allerdings mit meiner Schwester, welche mich mit dem Auto fährt, hoffentlich wird es da leiser. Für Silvester selbst mache ich mir keine großen Sorgen, ich gehe zwar auf eine Party, meine Hinfahrt selbst ist aber gesichert, und wir feiern im kleinen Kreis wo ich alle gut kenne. Ich hoffe ich traue mich dieses Jahr vielleicht später gegen 1Uhr mal raus, habe mich mit einem sehr gutem Freund abgesprochen, der dann mit mir rausgehen würde und ich dann mal schauen werde ob ich mich traue etwas zu zünden. Alles Zukunftsmusik, aber wer weiß ! Den guten Willen werde ich niemals aufgeben !

Ich wünsche euch allen eine ruhige und vor allem doch fröhliche Zeit rund um Silvester ;)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 30.12.2008, 21:04

Nadine82 hat folgendes geschrieben: hast du es gut, hier könnte man gerade meinen es ist silvester 00:00 Uhr.
ich dreh gleich echt durch,mir ging es schon lange nicht so scheisse...

Sorry für die blöde Frage: Aber wenn es bei euch immer so schlimm ist, warum fährst du dann über den Jahreswechsel nicht weg?
Irgendwo auf's Land, in ein Kloster-Hostel, etc.

Würde mir das nicht Jahr für Jahr antun.

Gönn dir 1 bis X Biere, 'n Schnäpsken oder was anderes mit ordentlich Umdrehungen. Das beruhigt und gibt einem dieses herrlich "flauschige" Gefühl :-)


LG
Jürgen


PS: Alkohol ist wirklich keine Lösung. Aber ab und an sehr hilfreich.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 30.12.2008, 21:16

Ach Alkohol wirkt gut. Hab allerdings erst heute richtig angefangen (vor einem Jahr schon zwei, drei Tage früher). Da ich sowieso fast nur vor der Glotze oder PC hocke und irgendwelche Filme oder Serien gucke, halt ich mich auch mit dem Essen etwas zurück (ich hungere natürlich nicht), dadurch hat der Alkohol eine etwas stärkere Wirkung und ich brauche weniger davon um einen beruhigenden Effekt zu spüren.

Also alles in allem ein funktionierender Kreislauf :D.

Wenn ich in der Stadt wohnen würde, würde ich auch alles versuchen um an diese Zeit da raus zu kommen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 30.12.2008, 21:17

ich habe drei katzen,könnte das nicht übers herz bringen die hier zurück zu lassen zumal dieses jahr keiner nach den gucken kann.
mit haustiren immer ein nachteil zu verreisen, aber bin trotzdem froh das sie da sind.
mit alkohol hatte ich ja geschrieben.für mich ein absolutes no go.
aufgrund meiner vorgeschichte,(hatte mal was dazu geschreiben) zwecks depressionen würde sich mein jetztiger zustand dadurch noch verschlimmern und ich würde ganz in panik ausbrechen und könnte ins krankenhaus fahren.muss ja auch nicht sein3 stunden vorm geburtstag...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 30.12.2008, 21:20

Stimmt. Habe ich vergessen. Mein Fehler :oops:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 30.12.2008, 21:25

is ja kein problem,man kann sich ja nicht jede geschichte von jedem user hier merken...ich sprech offen drüber.
hab halt die erfahrung gesammelt unter alkohol.nicht viel...aber war halt nicht zu meinen gunsten...daher lass ich es lieber...

Re: Aktuelle Vorfälle

AndyD - 30.12.2008, 22:19

Nadine82 hat folgendes geschrieben: hast du es gut, hier könnte man gerade meinen es ist silvester 00:00 Uhr.
ich dreh gleich echt durch,mir ging es schon lange nicht so scheisse...

Ich drücke dir alle Daumen dass es gut über die Bühne geht. Stadt wäre für mich echt ein No go. Ein dickes RESPEKT an dich, Nadine !!

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 30.12.2008, 23:00

Danke für die ganzen Zusprüche.

Wohne zwar nicht direkt in der City, aber es ist halt kein Dorf hier.
Jaaa, wenn ich hier lese das die meisten sehr bescheiden wohnen werde ich glatt neidisch.
Bin quasi umzingelt von Menschen.
Mir tun heute schon die Ohren weh zwecks der Ohropax und die Kopfhörer noch drauf.
Wenn alles vorbei ist, somit dann auch mein Urlaub werde ich erst mal zum HNO Arzt gehen können. Was die gerade leiden müssen kann nicht mehr gesund sein...Aber ich habe keine andere Lösung.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 30.12.2008, 23:00

Ich hab erstaunlich viel Glück dieses Jahr. Eben waren in weiter Ferne ein paar Böller zu hören, mehr noch nicht. Silvester wurde aber schon in den letzten paar Jahren immer schwächer hier, mal sehn, wie's morgen wird.

Allen, bei denen die Straße jetzt schon brennt, wünsche ich Nerven aus Feuerwehrschläu...schmarrn, Ihr wisst, was ich meine :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2008, 00:39

Zur Zeit ist es ruhig...man, nichts ist schöner...
Als ob da oben jemand meinen Wunsch gehört hat...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 00:49

Nadine82 hat folgendes geschrieben: Zur Zeit ist es ruhig...man, nichts ist schöner...

Nichts ist schöner, als Stille. Gerade in der Natur. Wenn man selbst die Klappe hält ;-) und dann nichts, wirklich gar nichts mehr hört. Keine Nachbarn, keine Autos, einfach nichts.

Ist in unserer Zeit leider eine Seltenheit gewörden :-(


PS: Ab dem 4. Bier fange ich immer an zu philosophieren ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 00:49

Bei uns ist auch wieder Ruhe. So seit 22:45, davor wars ganz ordentlich hier, wenn auch etwas weiter weg. Naja, mal gucken wann und ob ich heute überhaupt schlafen kann.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 00:51

Matt hat folgendes geschrieben: Naja, mal gucken wann und ob ich heute überhaupt schlafen kann.

Mit dem Schlafen tu ich mir die Tage auch sehr schwer.
Erholsam ist was anderes :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2008, 01:09

ich feier gerade für mich meinen geburtstag... =)
überleg irgendwo hin zu fahren.will nur noch hier weg...
aber was mach ich mit den katzen???
reicht schon wenn ich lieber im auto erfriere als die knallerei zu hören.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 01:17

Upps stimmt ja.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!!

Hattest du nicht gesagt, dass du einen Freund hast? Der könnte sich doch eventuell um die Katzen kümmern. Die müssen ja nicht die ganze Zeit betreut werden, ich denke die kämen einen Tag ohne dich auch klar. Nur ich glaube mit dem Wegfahren ist es jetzt wohl schon zu spät. Ich wüsste auch nicht wo man hinfahren könnte. Eventuell auf einen Autobahnraststätte (also mit Restaurant etc.), wobei ich nicht weiss, obs da wirklich ruhig ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 01:18

Na denn: und reichlich

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2008, 01:27

Vielen Dank für Eure Glückwünsche !!!
Ja das ist so eine Sache.Mein Freund würde ja dann mit kommen,zu groß ist seine Angst das ich unterwegs Panik bekomm.
Ja, und da meine kleinste Katze selber panische angst vor Knaller hat....naja,haut halt nicht hin...gerade dann um 0 Uhr.Auch nicht schön wenn se dann alleine sind...
Aber wenn es nach mir ging, da es ja gerade ruhig ist....weg hier...und das ganz schnell

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 31.12.2008, 01:41

von mir auch Happy Birthday und alles Liebe und Gute fürs neue Lebensjahr!!

Ist ja sicherlich richtig kacke (sorry) auch noch an Silvester Geburtstag zu haben ... :evil:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2008, 01:48

danke danke, da sagst du was...hatte heute schon geschrieben das ich jeglichen Besuch der Family wieder abgesagt habe.
Ich kann das dieses JAhr einfach nicht...
Für mich ist heut eigentlich ein Tag wie jeder andere auch.Ich bin so vertieft in meine agnst, da denk ich gar nicht an mein B-Day...

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2008, 01:50

wo kommst denn her?
sehe gerade aus´m pott...nahe dortmund...
ich komm ja aus dortmund... =)
finden sich immer mehr aus´m pott hier zusammen

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 31.12.2008, 02:07

hast ne pn ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 31.12.2008, 06:49

Hallo Nadine,

Auch ich wünsche dir alles gute zum Geburtstag. :)

Gruss,
Marcel aus der Schweiz

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 31.12.2008, 09:51

Liebe Nadine, ich wünsche Dir alles Gute für Dein neues Lebensjahr!

Ich selbst bin gerade am überlegen: Hierbleiben oder in vertraute Umgebung fahren. Tendenz geht zum Bleiben, ich rechne so ab nachmittags mit Böllern, ggf auch vor meiner Wohnung. Andererseits werde ich ja nie wissen, wie es hier zu Silvester zugeht, wenn ich es nicht irgendwann ausprobiere. Schwierige Entscheidung. Ich denke nochmal ein Stündchen drüber nach, wobei, je früher fahren, desto besser ( und ungefährlicher).
Haaach...

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 31.12.2008, 10:07

Auch von mir:

Alles Gute zu Deinem Geburtstag!

Und ich drück Dir die Daumen, auch heute ein wenig daran denken zu können!

Zu den Haustieren:
Vielleicht hilft es Dir ja ein wenig, zu wissen, dass die Katzen Angst haben oder sich nicht wohlfühlen bei der Knallerei. Beschäftige sie, wenn es draußen schlimm wird. Zeig ihnen, dass sie keine Angst zu haben brauchen, wenn Du auf sie aufpasst.

Das hat mir immer bei unseren Hamstern sehr gut geholfen, die sind ja auch sehr schreckempfindlich.
Ich hatte eine Aufgabe, dass die Hamster nichts viel von Silvester mitkriegen und sich nciht erschrecken oder Angst bekommen. So mit war ich abgelenkt und musste meine Angst ein wenig zurückstecken, weil da Wesen waren, die Silvester und Knallerei nicht begreifen und für sie einfach nur Lebensgefahr bedeutet. Jedesmal, wenn es draußen schlimm wurde, war ich bei ihnen. Hab sie beruhigt, mit Decken so lange wie es geknallt hat ein wenig abgedeckt... und dann kam immer wieder eine Schnüffelnase neugierig raus und hat geguckt, was denn der "Große" da macht und so beruhigend spricht. :wink:
Dann kam noch ein leckeres Stück Apfel dazu und Hamster war überglücklich!

Vielleicht könnt ihr, Du und Deine Katzen, Euch gegenseitig helfen. Katzen sind sehr einfühlsam. Ihr schafft das!


Hier noch ein kleines Süßes Knuddelbild von einem Hamster, der Dich ein wenig aufmuntern möchte:

Re: Aktuelle Vorfälle

AndyD - 31.12.2008, 10:57

Von mir auch Herzlichen Glückwunsch Nadine ! Ich hoffe du überstehst den Tag einigermaßen. Immerhin ist schonmal Silvester. Ein Teilerfolg.

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 31.12.2008, 11:13

Guten Morgen zusammen.



Hier ist es noch relativ ruhig. Gestern abend war ich kurz auf der Terasse eine rauchen (da war ich mal mutig), da geht direkt hinter dem Haus ein Ding in die Luft und es rummst einige Meter über mir....:shock:
Das hat schon wieder gereicht. Noch geht es bei mir ohne Ohropax, aber ich glaube nicht, dass ich es dieses Jahr komplett ohne schaffe. Ganz schön doof, wie wir uns in die Angst reinsteigern, aber nicht zu ändern. :cry:

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 31.12.2008, 11:24

Hey Nadine!

Ich wünsch dir auch Alles Gute zum Geburtstag!!!
Hoffe, dass du trotz der Angst den Tag gut überstehst und vielleicht kannst du ja dann im Jänner wenn die Böllerei vorbei ist deinen Geburtstag ordentlich nachfeiern!
Viel Mut und Kraft für die heutige Silvesternacht und viel Gesundheit und Zufriedenheit für 2009!

aurigarius

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 31.12.2008, 11:34

Morgen.

Auch von mir das allerbeste zu deinem Geburtstag, Nadine! :P

Mehr weiß ich nicht zu schreiben, die liebsten Kollegen haben ja alle Wünsche schon gesagt :wink:

Versuche einfach den Tag doch noch ein bisschen zu genießen und dich nicht allzu verrückt zu machen.

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 31.12.2008, 11:34

Freunde, haltet durch, bald haben wir´s wieder mal geschafft.

Eigentlich haben wir das meiste schon hinter uns, die besch …sten Tage sind die letzten ca. 5 Tage des Jahres. Silvester ist dann schon fast wie eine Erlösung, man weiß, in soundsovielen Stunden ist der Käs gegessen, dann haben wir wieder für ein Jahr Ruhe. Klar, je näher es auf Mitternacht zugeht desto übler wird es, aber wir wissen: es handelt sich „nur“ noch um Stunden, Minuten, diese nervenzermürbende Warterei („Er“warterei) ist endlich vorbei. Wie bei einem Wettkampf: der Morgen vor der Entscheidung kostet unendlich Nerven, diese steht man erst mal am Start, wird man gelassener.

Ich weiß, ich habe leicht reden, wohne hier einigermaßen „sicher“. Andererseits, noch vor ein paar Jahren hatte ich die gleichen (Erwartungs-)ängste, hab´ mir x-mal am Tag vor Angst in die Hosen …. , lauschte, ob da nicht irgendwo ein Böller zu erwarten sei, denn ich musste noch was aus der Garage holen. Als wenn man Böller vorher abchecken könnte …. Ich hatte einen unendlichen Haß auf alle, die da draußen sind und feiern, fühlte mich ausgeschlossen und zerfloß im Selbstmitleid.

Jetzt gehe ich Silvester viel gelassener an. Am Umfeld hat sich nichts geändert, nach wie vor beginnt der Nachbar 3 Häuser weiter ab Nachmittag mit seiner Böllerei, und um Mitternacht explodieren die Vogelschreck direkt über meinem Dach. Aber das juckt mich nicht.

Da hat sich wohl tief drinnen in mir was geändert. Ich schiebe nicht mehr diesen Frust, sondern sage mir: okay, da kann ich nicht mitmachen, aber sollen die Leute halt ihren Spaß haben und feiern. Wohlgemerkt, ich habe nach wie vor null Verständnis für hirnlose, besoffene Böllerer, die wahl- und ziellos ihre Böller leichtfertig herumschmeißen und andere verletzen und schädigen können. Aber ich kann dem Feuerwerk eine Ästhetik abgewinnen, ja, ich freue mich sogar darauf. Vorher verursachte mir das Wort allein schon Bauchgrimmen und ich wurde ausfallend und aggressiv.

Wie es zu dem Sinneswandel kam? Einen ganz großen, ja, wesentlichen, Teil hat der Kontakt zu anderen Phobys beigetragen. Allein schon das darüber schreiben, Gedanken austauschen, hat viel von dem Druck weggenommen (ich habe es mal vor ca. einem Jahr unter der Rubrik „Parallelen“ beschrieben).

Deshalb: an alle „Neuen“: herzlich willkommen, ihr seid hier optimal gelandet, besser hättet ihr´s nicht treffen können!!!!! Ich habe seit ca. 2000 Kontakt zu anderen Phobys, die unendlich hohe Mauer, die sich bis dahin vor mir aufgetürmt und mein Leben in Griff hatte, schrumpft von Tag zu Tag, wird kleiner, ja, manchmal kann ich sogar drüberschauen, sie wird durchlässiger …… Ich traue mich jetzt sogar, diese Mauer anzugehen, sie wackelt und ist brüchig!

Enorm wichtig sind persönliche Treffen, denn wo sonst hat man die Chance, das, was einen in Bezug auf die Phobie gerade berührt, auszusprechen und zu WISSEN, der andere versteht´s, kann´s nachfühlen. Oder einfach dasitzen, von seinen leidvollen Erfahrungen erzählen und gemeinsam mit den anderen lauthals darüber lachen. Da lacht keiner den anderen aus, nein, es ist ein gegenseitiges Verständnis!

Eine tolle Basis ist unser forum, Vanessa, noch einmal tausend Dank für den Gedanken, solch ein forum einzurichten. Bzw. dafür, dass du diesen Gedanken auch in die Tat umgesetzt hast. Am Anfang ging´s ja noch recht zäh, aber der Stein, den du in´s Wasser geworfen hast, zieht immer größere Kreise! Mittlerweilen ist das forum ein Selbstläufer, es haben sich persönliche Kontakte gebildet, Gruppen, die sich treffen oder ein Treffen planen. Ja, wir sind nicht allein !

Das tut saugut. Und macht stark!!!! Z.B. Vanessa, hättest du es noch vor dem Treffen in eurem Weinberg für möglich gehalten, dass du ruhig dasitzt, während ein paar Meter entfernt Ballons aufgeblasen werden? Hättest du vor „Nürnberg“ freiwillig einen aufgeblasenen Ballon in die Hand genommen und dann gesagt: eigentlich gar nicht so schlimm? Und hättest du es für möglich gehalten, dass du herzlich darüber lachst, wie dem einen (nämlich mir) ein Ballon nach dem anderen ungewollt kaputt geht? Ich selbst hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich mal so weit komme, ganz unbeschwert und ohne dumpfes Gefühl im Bauch darüber“ zu reden. Und je mehr man darüber redet, sich austauscht, desto „gewöhnlicher“ wird unsere Phobie, nicht mehr diese riesenhohe, schwarze, unüberwindbare Mauer, die überall ihre Schatten hinwirft.

Und diese neue Selbstsicherheit hat Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. Bei mir z.B. Ballons: neulich hatte ich die Situation, dass ich aus dem Verkauf nicht wegkonnte und direkt neben mir zwei Kinder mit einem recht prallen Ballon herumhantierten. Ich wusste, es wird schief gehen, hatte aber erstaunlicherweise keine Angst (zum ziemlich ersten Mal!!!), denn den Knall kenne ich ja mittlerweilen, habe erfahren, dass es in natura wesentlich weniger laut knallt als in unseren Angstphantasien. Und tatsächlich: peng, weg war der Ballon, das war´s. Das ist wohl eine gute Grundlage für ein Konfrontationstreffen. Ilona, BigT, es muß das nächste Mal klappen!!!

Leider musste ich mich aus geschäftlichen und vor allem auch gesundheitlichen Gründen aus dem forum und den Aktivitäten zurückziehen, aber ich glaube fest daran, dass ich ab der zweiten Jahreshälfte 2009 wieder mit an Bord bin. In alter Frische.

Zum Schluß noch ein ganz, ganz herzlicher Gruß an die beiden Geburtstagskinder. Ist schon irgendwie ein Sch …timing, dieser Termin…. Also: Nadine, alles Gute nach Dortmund, und Fabian, herzliche Glückwünsche nach NM (bestimmt hast du wieder ´reingefeiert, die beste Möglichkeit, was aus diesem Tag zu machen). Also: trotz allem: HAPPY BIRTHDAY!

Wahrscheinlich sitze ich heute Abend noch ein bissl am Computer, also: man sieht sich!

Bis dann

Karl

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 31.12.2008, 12:03

Hallo, erstmal alles gute zum Geburtstag Nadine....

So wie ich gerade gelesen habe, kommst du leider wegen den Katzen nicht weg was.... in Eving scheint wohl schon einiges los zu sein...
Hier bei mir in Aplerbeck ist fast nichts, ich glaube ich habe in den letzten 2 Tagen nur 3-4 mal vereinzelt und weiter weg was knallen hören und damit kann man gut leben...

Ich brauch mir zum Glück um mein Haustier keine Sorgen machen...
Eine Königspython hat eben keine Ohren und hört daher den mist auch nicht.
Manchmal müsste man sein gehör auf wunsch abschalten können, da wäre doch mal ein evolutionärer Vorteil oder!?
Zum einen für die Silvestertage oder auch nur wenn man mal wieder eine überkommunikative Person morgens in der Bahn neben sich sitzen hat :D

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 31.12.2008, 12:11

Hallo Karl,

ich bin zwar neu hier, aber nichts desto trotz:
Was immer die gesundheitlichen Gründe für den Rückzug sind - ich wünsche dir alles Liebe und Gute sowie ganz viele Kraft und Gesundheit für 2009!

LG
taz

Re: Aktuelle Vorfälle

Lizzy - 31.12.2008, 13:34

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag an Nadine!!!! Ich habe zum Glück im Juli Geburtstag, aber ich hoffe sehr, dass auch du deinen Geburtstag irgendwann mal richtig genießen kannst!!!! (Niemals die Hoffnung aufgeben!!!)

Bei mir hier ist es relativ ruhig (ich will das nicht zu laut sagen), aber es regnet im Moment auch draußen, sodass sich viele wahrscheinlich noch zurück halten...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 13:42

Jo bei uns ist es auch noch ruhig.

Hab übrigens die Nacht durchgemacht, bin jetzt gute 25 Stunden wach und kann nicht schlafen. Wär ja praktisch, wenn ich gleich einfach für 15 Stunden oder so wegknackt, dann hät ichs hinter mir. :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 31.12.2008, 13:42

Tjo, hier geht es gerade wieder los... direkt vorm Fenster. :evil:

Naja, ein bisle Reggae auf die Ohren, das beruhigt.

Zitat: Hab übrigens die Nacht durchgemacht, bin jetzt gute 25 Stunden wach und kann nicht schlafen. Wär ja praktisch, wenn ich gleich einfach für 15 Stunden oder so wegknackt, dann hät ichs hinter mir.

Das hab ich mal geschafft, da bin ich nach Brilon über Winterferien mit meiner Oma geflüchtet. War auch eine sehr ruhige Gegend. Hab vom Bett aus Ferngesehen und irgendwann bin eingeschlafen (muss um die 22:00Uhr gewesen sein). Als ich wieder aufgewacht war, war 4:00Uhr morgens :D
Aber die Gegend war so ruhig, da bin ich sogar noch am 31.12. Abends um 18:00 Uhr mit meiner Oma spazieren gegangen und in einer kleinen Schenke ne Cola trinken... ohne Zwischenfall.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 31.12.2008, 13:50

Langsam wird's in diesem Forum gefährlich, lange zu schlafen, da verpasst man ja alles :wink:

Also, auch von mir herzlichen Glückwunsch allen Geburtstagskindern!

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 31.12.2008, 13:55

Oh man hier wird es immer lauter. Bzw die Frequenz erhöht sich, und mir scheint es immer näher zu kommen ! So langsam wírd meine innere Stimme laut, welche sich gegen die Feier heute Abend richtet. Aber noch hab ich starken Willen ! Ich will da hin ! Das hat letztes und vorletztes Jahr auch geklappt ! Ich gehe !

Entschuldigt die Flut der Ausrufezeichen ;)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 31.12.2008, 13:59

Hallo Karl,

vielen Dank für deinen schönen Beitrag.
Ich glaube ganz fest daran, dass du bald wieder in alter Frische hier sein kannst!
Bis dahin nimm dir deine Auszeit und denke vorallem an deine Gesundheit!!!

Zum heutigen Tag:
Bei uns ist noch gar nichts. Alles still!

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 31.12.2008, 14:00

vanessa hat folgendes geschrieben: Zum heutigen Tag:
Bei uns ist noch gar nichts. Alles still!

Dito.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 14:04

Ist ja echt seltsam. Also es wurde zwar in den letzten Jahren immer ruhiger, aber zumindest am 31. war immer was los. Wird vielleicht doch nix mit den angestrebten 100 Mio. € Umsatz und die Leute haben tatsächlich weniger gekauft.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 14:09

Oder die Kracher sind auf dem Seeweg wirklich alle aufgeweicht worden (siehe Feuerwerksforum) :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 14:11

Hab ich auch schon mitbekommen. Wär ja lustig. Gehen alle um 00:00 Uhr raus und die Böller ploppen nur und das einzige was knallt sind Knallerbsen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 31.12.2008, 14:46

Was ich gerne mal wissen möchte ist wie lange dürfen die überhaupt Knallen wenn es Silvester ist?

Das am 1.Januar 09 auch geknallt wird ist klar aber der 6.Januar 09 ist das Knallen Verboten oder?

Gruss, Marcel aus der Schweiz

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 14:57

Also in Deutschland muss meines Wissens nach am 01.01. um 02:00 Uhr wieder Ruhe sein. Soweit die Theorie :?

Wie das in der Schweiz aussieht :?:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 14:59

Also in Deutschland ist böllern vom 2. Januar bis 30. Dezember verboten. Heisst also, dass grundsätzlich nur am 31.12. und 1.1. geböllert werden darf. Das kann noch weiter durch die Gemeinde/Stadt, in der du wohnst, eingegrenzt werden (z.b. erst ab 6 Uhr morgens am 31.12. und nur bis 22 Uhr am 1.1.) oder komplett verboten werden. Verlängern darf die Gemeinde das aber nicht.

Aber an das Verbot hält sich hier wirklich fast niemand.

Zitat: Also in Deutschland muss meines Wissens nach am 01.01. um 02:00 Uhr wieder Ruhe sein.
Ne das ist so nicht richtig. Grundsätzlich gibt es bei der Zeit keine Beschränkung, es sei denn, die Gemeinde erlässt soetwas. Viele Gemeinden haben ab 22 Uhr die Nachtruhe am 1.1. und deshalb ist um 22 Uhr auch normalerweise Schluss mit Feuerwerk. Wie schon gesagt, theoretisch.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 15:11

Stimmt. Die bundesweite Basis ist wohl 48 Stunden.
Also von 31.12. 0:00 Uhr bis 01.01. 24:00 Uhr.

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 31.12.2008, 15:16

Aber obs eingehalten, bzw kontrolliert wird ist ja wohl ne andere Frage.


Hier zumindest nicht. :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 31.12.2008, 15:35

Ich glaube da schwert sich niemand nirgends drum ! Leider.
Wie schön wäre es wenn wir ab dem 2.1. wieder ganz normal leben könnten ?

Liebe Grüße,
Andre

P.S.: Immer wieder erstaunlich wie aktiv unser Forum in dieser Zeit wird !
Euch allen ein ruhiges Ausklingen des Jahres ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 15:38

Andre hat folgendes geschrieben: P.S.: Immer wieder erstaunlich wie aktiv unser Forum in dieser Zeit wird !

Bin mal gespannt, ob wir dieses Jahr den Besucher-Rekord vom 31.12.2007 knacken.

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 31.12.2008, 15:41

Wo steht denn das im Feuerwerksforum mit dem See-Gedöns? Mag mir mal jemand einen Link geben?

LG
taz

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 15:47

taz hat folgendes geschrieben: Wo steht denn das im Feuerwerksforum mit dem See-Gedöns? Mag mir mal jemand einen Link geben?

http://www.feuerwerk-forum.de/showthread.php?s=af282890c79a3ff191e737cf6becb0e3&t=21859

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 31.12.2008, 15:49

:)

Dankeschön!

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 31.12.2008, 15:57

Jürgen hat folgendes geschrieben: Andre hat folgendes geschrieben: P.S.: Immer wieder erstaunlich wie aktiv unser Forum in dieser Zeit wird !

Bin mal gespannt, ob wir dieses Jahr den Besucher-Rekord vom 31.12.2007 knacken.

Kennst du noch die genaue Zahl ?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 16:02

Andre hat folgendes geschrieben: Jürgen hat folgendes geschrieben: Andre hat folgendes geschrieben: P.S.: Immer wieder erstaunlich wie aktiv unser Forum in dieser Zeit wird !

Bin mal gespannt, ob wir dieses Jahr den Besucher-Rekord vom 31.12.2007 knacken.

Kennst du noch die genaue Zahl ?

"...Der Rekord liegt bei 13 Benutzern am 31.12.2007, 23:24..."

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 31.12.2008, 16:12

Oh hab gernicht gesehen das der Rekord drunter steht !
Mir wird langsam flau im Magen... Ich mag nicht mehr zur Party...

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 31.12.2008, 16:18

Hallo Zusammen,

Danke für eure antworten wie das hier in der Schweiz ist weiss ich auch irgend wie nicht.

Hoffe das es in der neue Woche alles wieder schön Ruhig ist und der Nachbar unter mir kein Vogelschreck Munition mehr hat.

Gruss, Marcel aus der Schweiz

Re: Aktuelle Vorfälle

Lizzy - 31.12.2008, 16:27

Hi,

ich hab mal gerade in dieses Feuerwerksforum rein geguckt. Einerseits habe ich jetzt ganz feuchte Finger, aber anderseits finde ich es auch irgendwie lustig: Genauso wie wir uns Gedanken um die Qualität unserer Ohropax machen, machen die sich Gedanken um die Qualität ihrer Böller! Noch lustiger würde ich es aber finden, wenn die tatsächlich alle nass wären... :D
Ich habe übrigens auch gehört, dass es einen Böllerengpass geben soll, da während der Olympischen Spiele in China keine Böller produziert werden durfen - deshalb gibt's halt dieses Jahr nicht so viele....

Lg
Lizzy

P.S. Weiß jemand was ein Schinken-Böller ist???

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 31.12.2008, 16:31

Lizzy hat folgendes geschrieben: P.S. Weiß jemand was ein Schinken-Böller ist???

Ja, ein Schinken ist ein Paket voller Böller. Je nach Böller Art ist die Anzahl Unterschiedlich. Bei D-Böllern sind 80Stk in einem Schinken, bei Pyro-Crackern sind es 240Stk ! Schinken ist die normale Art Böller zu kaufen.

(Ich lese auch in dem Forum)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 16:40

Lizzy hat folgendes geschrieben: P.S. Weiß jemand was ein Schinken-Böller ist???

Vielleicht sowas?

;-)

Dazu passend:

http://www.baumarth.de/Wir_uber_uns/Kais_Seiten/Witziges/Wurstkoffer/Wurstkoffer.jpg

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 31.12.2008, 16:51

Beim zweiten habe ich herzhaft gelacht ! =D

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2008, 17:46

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen für die Glückwünsche bedanken.
Ebenso für die ganzen positiven Zusprüche.
Habe mich sehr drüber gefreut und baut mich ein wenig auf...
Vielen vielen herzlichen Dank...
Ihr seid total lieb...

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 31.12.2008, 18:22

hallo Andre, muss dich leider etwas verbessern;
ein schinken D-Böller hat 80 Stück drin aber ein Schinken Pyro Cracker hat sogar 320 Stück drin...

240 Stück gibts im A-Böller schinken...


Jaja, der klugscheißer wieder :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 31.12.2008, 18:24

Ahh, na gut, lass mich natürlich gerne berichtigen =)
So viel hab ich damit nämlich auch nich am Hut ^^
Außer das ich mir das gerade anhören muss -.-
Wie gehts euch ?
Ich kann heut Abend auf der Party immer wieder hier vorbei schauen, habe meinen Laptop zwecks Musik mit !


Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 31.12.2008, 18:44

So, ich mache mich jetzt auf den Weg zur Silvesterparty ! Ich habe gerade mit einem Freund gesprochen, den ich mitnehme was wir noch mitnehmen müssen, zwecks Autowahl =D Als er nichts von Knallereien sagte fragte ich verdutzt "Keine Raketen, Böller oda so?", die Antwort "Nö, bin ich bekloppt und geb Geld dafür aus?" ! Nach kurzem Rumfragen stellt sich heraus das nur ein paar Raketen und zwei oder drei Batterien da sein werden. Ein Wehrmutstropfen ! Ich hoff das ihr alle gut ins neue Jahr kommt, ganz friedlich ! Ich melde mich noch, wenn ich das kann !

Wenn nicht, hier ein riesengroßes



an alle hier im Forum, toll das es euch gibt !

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 19:19

So ich bin auch wieder da, kurz eingenickt (keine Ahnung wie lange, 3 Stunden?). Fühle mich mal richtig mieß und draussen ist, soweit ich es durch die Kopfhörer mitbekomme, immernoch nix los. Kann mir gar nicht vorstellen, dass ins ein paar Stunden alles schon wieder vorbei ist. Kommt mir so vor, als hätte es noch gar nicht angefangen (was natürlich gut für mich ist).

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 31.12.2008, 19:37

joa, hier drang bisher noch kein knall durch die oropax-kopfhörer-barriere.
hatte trotzdem kurzzeitig nen anfall von silvester-blues *schnüffz* und ich wäre ja nicht ich, wenn ich es nicht verstünde, diese melancholischen anflüge mit der passenden musik bestens zu untermalen ( sowas zum beispiel: http://de.youtube.com/watch?v=6vZ0KgLifjI ). jetzt aber mal genug rumgeflennt! ich freue mich auf vieles in 2009, jawohl!

btw hab ich ja noch was vergessen: hey fabian, ich wünsche dir alles liebe zum geburtstag und gutes neues lebensjahr! sei mal lieb gedrückt...

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 31.12.2008, 19:48

Hey Marion, ganz lieben Dank.

Re: Aktuelle Vorfälle

BigT - 31.12.2008, 20:41

so bald kommt meine freundin und holt mich ab. wir fahren auf ne party und feiern mit paar freunden. ist mein erstes mal dass ich an silvester wo anders bin und mich nicht verkrieche. ich werde mitternacht auch mit rausgehen und hoff dass alles halb so schlimm ist. ich denke ich bin so weit und kann diesen wichtigen schritt wagen. 3 wichtige leute auf der party wissen bescheid über die phobie. meine freundin sowieso. oropax sind auch bereit. ein paar bier intus - es kann losgehen.
drückt mir die daumen. ich berichte natürlich wie es mir ergangen ist.
euch wünsch ich noch einen einigermaßen ruhigen jahreswechsel und bevor ichs vergesse: alles gute und liebe zum geburtstag nadine und fabian. ich hoffe es klappt im märz mit dem treffen in dortmund.

LG und danke an alle in diesen forum
schön dass man sich hier austauschen kann mit leuten die einen verstehen

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 31.12.2008, 21:03

Wow... BigT, Respekt. Ich trau mich einfach nicht raus, auch nicht mit Ohropax. Hier böllert es nur wenig, die Horrornachbarn von gegenüber sind noch ruhig. Eben habe ich noch mal das Hundi in den Garten gelassen, mein Schatz ist arbeiten heute Nacht... das erste Mal seit fast 20 Jahren Silvester wieder alleine...schon komisches Gefühl...niemand, der einen in den Arm nimmt, wenn es nicht mehr geht....aber ich will stark sein und keine Angst zeigen und ein bissi Alkohol hilft... ich möchte nicht, dass es sich auf den noch sehr jungen Hund überträgt...reicht ja, wenn einer Angst hat, oder?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 21:08

Ich hab auch noch einige Restbestände Pyromunition im Schrank liegen und nehme mir jedes Jahr auf's Neue vor, das Zeug auf dem Balkon (halblegal) zu verballern.

Aber irgendwie fehlt mir dann doch der Mut bzw. bin ich zu bequem mich dazu zu überwinden.
Außerdem will ich meine Nachbarn nicht damit belästigen (...was du nicht willst was man dir tut....).

Re: Aktuelle Vorfälle

BigT - 31.12.2008, 21:16

ich glaube auch dasses den tieren schlechter geht als uns, hab selber ne katze.
jedoch vergessen die schneller als wir. das ist wohl unser großes problem.
ich bin der meinung dass vieles an unserer angst nur kopfsache ist. ich will mich endgültig nicht mehr von der angst abhängig machen lassen. und deshalb versuch ichs heute auch. ich hab zum glück nicht so wilde freunde und glaub auch dass in dem kleinen kaff nicht so der böllerkrieg ausbricht wie in der satdt.

so meine freundin is da. es wird ernst

kopf hoch taz!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 31.12.2008, 21:26

Danke Big T und dir viel Spass und toitoitoi. Gegenüber ist nun Böllern angesagt. Der Papa mit scheinbar sämtlichen Kindern der Nachbarschaft, die auch Klasse 2 selber zünden dürfen. Alle noch Grundschule. :shock:
Natürlich anzünden in der Hand, weil es cooler ist. Ich warte quasi darauf, dass es klingelt und ich 1. Hilfe leisten soll. Wäre da nicht das erste Mal.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 21:34

taz hat folgendes geschrieben: Der Papa mit scheinbar sämtlichen Kindern der Nachbarschaft, die auch Klasse 2 selber zünden dürfen. Alle noch Grundschule. :shock:
Natürlich anzünden in der Hand, weil es cooler ist.

Das gibt es wohl schon, solange es Feuerwerk auf dieser Welt gibt.
Verstehen werde ich das nie.

Die Leute sind sich wohl nicht im geringsten über die Konsequenzen im Klaren. Wenn da was passiert, dann ist wirklich Feuer unterm Dach.

Aber es ist wohl weit verbreitet, das die Eltern Früh in den Aldi gehen und ihren Kindern dann das "Grosse Böllersortiment" in die Hand drücken und viel Spass wünschen. Anders kann ich es mir ehrlich gesagt nicht erklären, das soviele Kinder mit dem Schei** unterwegs sind.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 21:42

Wobei es hier in Deutschland, zumindest im Westeuropäischen Vergleich, auch mit Abstand mit Feuerwerk am fahrlässigsten umgegangen wird. Deshalb sehe ich einer Anpassung der Feuerwerks-Rechte innerhalb der EU eher gelassen entgegen, mehr als ein Silvester mit gelockerten Gesetzen werdens nicht, da zu viel passieren wird.

Hierzulande ist man doch uncool, wenn man als Drittklässler noch nicht mit Kanonenschlägen rumläuft.

Bei uns gehts momentan noch. Zieh mir gerade zum dritten mal Audioslave von Audioslave rein. Mein absolutes Lieblingsalbum :lol: .

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 31.12.2008, 21:47

Hier ist es derzeit sogar ungewöhnlich "ruhig" für diese Uhrzeit und im Vergleich zu den Vorjahren.

Man hört zwar regelmäßig etwas, aber es ist trotzdem vom Gefühl her weniger als sonst.
Da war Gestern zeitweise einiges mehr los!

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 21:50

Matt hat folgendes geschrieben: Deshalb sehe ich einer Anpassung der Feuerwerks-Rechte innerhalb der EU eher gelassen entgegen,

Ich ehrlich gesagt nicht.
Wenn man bedenkt, das in einigen EU-Nachbarländern BKS-Knaller ganzjährig verkauft werden, etc. kann es für Deutschland bzw. dessen Phobiker eigentlich nur schlimmer werden :shock:

Mystery River hat folgendes geschrieben: Hier ist es derzeit sogar ungewöhnlich "ruhig" für diese Uhrzeit und im Vergleich zu den Vorjahren.

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob heute überhaupt der 31.12. ist.
So ruhig war es bisher noch nie.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 31.12.2008, 22:02

Sch... hätt ichs mal nicht gesagt. Jetzt gehts hier wieder rund am Fenster bzw die Wiese dahinter. *grml*

Aber eigentlich bin ich recht entspannt, sogar ohne Alohol (trinke ich sowieso nur gaaanz gaaanz selten).
Keine Ahnung, wieso. Aber die Erinnerungen, da um 0:00Uhr raus zu müssen (wie es damals immer war) sitzt noch so tief, dass allein der Gedanke, ohne Palaber drin bleiben zu können... einfach nur beruhigt.

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 31.12.2008, 22:41

Gibt es für dieses EU Recht schon einen Zieltermin? In Ländern wie GB zum Beispiel gibts ja zu Silvester keinen Verkauf mehr... ich weiss allerdings nicht, wie es da im November zum Guy Fawkes Day ist?

LG von der betüddelten
taz

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 23:05

Falls es jemand noch nicht mitbekommen hat, in ca. 55 Minuten ist Neujahr und somit ungefähr die Hälfte unserer Horrorzeit zu Ende.

Stöber hier und da im Feuerwerk-Forum (lenkt mich ab) und bin auf folgenden Beitrag gestoßen (Thema: Schlimmste Silvestererfahrungen):

"ich glaube das schlimmste silvester war für mich von 1999 auf 2000 in den vorherigen jahren habe ich immer geheult wenn einer böller geworfen hat bzw mein dad mit der schreckschuss geschossen hat...war mir halt zu laut.mein nachbar hat mir damals einfach nen böller vor die füße geworfgen ich habe mich so erschrocken das ich heulnt rein gelaufen bin naja dannach die jahre hatte ich keine angst mehr vor böllern das war jetzt zwar nicht gerade schlimm aber nen schopck hatte ich da schon^^"

Nicht ganz uninteressant für uns als Phobiker.

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 31.12.2008, 23:10

Hab ich heute auch gelesen. Da sind zum Teil echt heftige Berichte bei.
Guten und leisen Rutsch euch allen. Meinen leisen Rutsch kann ich mir abschminken...gegenüber ist die Bude voll....ich lenke mich durch Chatten ab.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 23:14

Also leise ist es bei mir natürlich nicht, hab schließlich meinen neuen Kopfhörer auf, der heute wohl noch stärker gequält wird als ich.:) Draussen gehts, bin froh wenn ichs endlich hinter mir hab. Bin übrigens heute völlig ohne Alkohol (ausser gester Nacht) und Ohrenstöpsel durch den Tag gekommen. Liegt zwar auch an meinen besseren Kopfhörer, aber immerhin eine Steigerung zum Vorjahr.

Das EU-Recht kommt, wenn überhaupt, vielleicht 2012. Auf keinen Fall früher, ich könnt mir sogar vorstellen, dass es noch 5-10 Jahre länger auf sich warten lässt. Und ob es für uns dann schlimmer wird, daran habe ich auch so meine Zweifel.

Re: Aktuelle Vorfälle

Franziska - 31.12.2008, 23:16

Hallo Ihr Lieben,

23.15 und ich bin noch ganz ruhig... ist nicht viel os hier.. hätte merh erwartet

Re: Aktuelle Vorfälle

Franziska - 31.12.2008, 23:18

ich denke auch nicht, dass man hier Rückschritte machen wird

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 23:19

Matt hat folgendes geschrieben: Und ob es für uns dann schlimmer wird, daran habe ich auch so meine Zweifel.

In Deutschland wird das wohl EU-weit mit am strengsten gehandthabt.
Bei einer EU-Harmonisierung werden sich die Vorschriften sicher an die der EU-Nachbarn angleichen bzw. ein "Kompromiss" geschaffen.

Und wenn auch nur ein BKS-Kracher zugelassen wird und/oder die DB-Grenzen angehoben/angeglichen werden, dann wird es für uns schlechter.

Aber wie du schon gesagt hast: Da läuft noch viel Wasser den Bach runter.

taz hat folgendes geschrieben: LG von der betüddelten

Ich arbeite drann. Prost :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 31.12.2008, 23:30

Prost Jürgen! Es kann nur besser werden. :)

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 23:35

OK, ich kann euch ja nicht alleine trinken lassen. Zwei Finger Scotch erstmal zum warm werden.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 23:37

Matt hat folgendes geschrieben: OK, ich kann euch ja nicht alleine trinken lassen. Zwei Finger Scotch erstmal zum warm werden.

Immer diese Ausreden ;-)
Prost. Was gibt's denn für einen?

Ich hab früher auch recht gerne guten Whiskey getrunken und bin dann vor einigen Jahren mehr durch Zufall beim Rum gelandet.
Gibt's auch wirklich feine Sachen. Hätte ich damals nicht für möglich gehalten.

Heute bleibts traditionell bei Pils, Export und Weissbier.

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 31.12.2008, 23:38

"Sitze hier im sicheren Loch - und einen trink ich noch" g*

Pröstle miteinander.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2008, 23:40

Leute,in ner Stunde is das schlimmste vorbei...
Ich verkrümel mich jetzt schon mal in die ruhigste ecke...haha,gut das es die hier nicht gibt... =(
kommt gut rein...denk an euch...

Re: Aktuelle Vorfälle

Franziska - 31.12.2008, 23:41

Auch zum Wohle!! aber leider ist mir jetzt der Glühwen ausgegangen und ich muss auf A-schorle umsteigen... wenn man nicht genug vorsorgt...

lasst es euch schmecken

Re: Aktuelle Vorfälle

Franziska - 31.12.2008, 23:43

nadine, Du schaffst das schon.. bei mir aind auch schon die Ohropax drin... bis vor 3 min war hier noch totenstille

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 31.12.2008, 23:46

Meine Freundin hat Sekt von der Arbeit mitgebracht (als guten Rutsch geschenk)...
normalerweise trinke ich so gut wie gar keinen Alkohol, vertrage auch keinen...
Jetzt hat die mir was eingeschüttet... also Sekt...
... ich kann nicht mehr... wääääh... es schmeckt scheuslich und irgendwie krieg ich gerade nur noch die hälfte mit...

Ich weiß gerade nicht, was schklimmer ist: Sylvster oder Sekt... örks...

Hött ich das schon früher gewusst, dann hätt ich mir das jeden Syivester eingeschüttet! :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 23:48

Mystery River hat folgendes geschrieben: Ich weiß gerade nicht, was schklimmer ist: Sylvster oder Sekt... örks...

Ganz klar Sekt ;-)

Mystery River hat folgendes geschrieben: Hött ich das schon früher gewusst, dann hätt ich mir das jeden Syivester eingeschüttet! :D

Auf den Alkohol! Den Ursprung und die Lösung aller Menschheitsprobleme! (H. Simpson) :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 23:48

Zitat: Immer diese Ausreden Winken
Prost. Was gibt's denn für einen?
15 jährigen Dimple

Nichts besonders, war ein Weihnachts-Geschenk (bin generell eher Fan von irischen Whiskeys, Jameson vorallem). Lässt sich gut trinken, die Flasche ist fast leer und ich trinke den erst den dritten Tag. Und ich bin eigentlich nur Genusstrinker. :roll:

Rum trinke ich auch, allerdings überwiegend als Cuba Libre (deshalb auch nur 3 jährigen Havanna Club) und generell eher im Sommer. Schon an einem warmen Sommerabend mit einer Havanna. Also viel besseres gibs da nicht :).

Also
Sommer = Rum
Winter = Whiskey

Und natürlich Bier zu jeder Jahreszeit (ist ja schließlich gesund :lol: )

Man mir fällt gerade eine riesen Last von den Schultern, obwohls noch nicht ganz überstanden ist. Kanns kaum erwarten in den nächsten Tagen wieder das normale Leben mit meinen Freunden geniessen zu können.

Re: Aktuelle Vorfälle

Franziska - 31.12.2008, 23:51

H. Simpson war ein schlauer Mann oder ist er das noch??

Re: Aktuelle Vorfälle

Franziska - 31.12.2008, 23:52

@ matt

kannst Du echt in den nächsten tagen wieder ganz normal leben? ich geh in den ersten 2 janusrwochen nicht vor die Tür

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2008, 23:52

Matt hat folgendes geschrieben: Rum trinke ich auch, allerdings überwiegend als Cuba Libre (deshalb auch nur 3 jährigen Havanna Club) und generell eher im Sommer. Schon an einem warmen Sommerabend mit einer Havanna. Also viel besseres gibs da nicht :).

Dem kann ich nur zustimmen :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 23:53

Ich glaube zumindest alle Männer sind Nachfahren von Homer Simpson.

Der hat einfach immer Recht und genießt das Leben. So sollte es sein. :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.12.2008, 23:57

Zitat: Dem kann ich nur zustimmen Smilie
Wenn meine Arbeitszeiten diesen Sommer nicht so schlecht gewesen wären (nur Spät und Nachtschicht -> kein ruhiger Abend), hätt ichs mir öfter gegönnt. Momentan liegen gut 15 Bolivars (RC und BBF) in meinem Humidor und könnten es kaum erwarten geraucht zu werden. Ich rauche nur im Sommer, also ich freue mich auf die ersten Sonnenstrahlen :).

Zitat: kannst Du echt in den nächsten tagen wieder ganz normal leben? ich geh in den ersten 2 janusrwochen nicht vor die Tür
Also das Wochenende halt ich mich noch zurück, aber ich denke ab Montag kann ich wieder das Leben genießen. Letztes Jahr war ich glaub ich am 5. schon wieder soweit, davor am 6. oder so. Es gab auch Jahre, da saß ich den GANZEN Januar alleine zu Hause (ausser Schule hatte ich keinen Kontakt zu Freunden), aber das ist mitlerweile vorbei.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 31.12.2008, 23:59

Noch hab ich hier keine Kopfhöhrer auf oder Ohropax drinne... der Sekt ist blöd...
Mal gucken, wie lange ich das durchhalte. Habe ich mir gerade mal so als Aufgabe gemacht. Also wenn es am Sekt liegt, dann verfluche ich mich, dass ich den sonst nie getrunken hab...

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 31.12.2008, 23:59

noch ein paar Minuten, dann wird´s heftig, aber darauf warten wir ja, denn danach ist Silvester gelaufen. Morgen noch aufpassen auf die kids, die Fehlzünder suchen und abbrennen.

Dreht eure Musik lauter, lenkt euch irgendwie ab, und vor allem:

Ihr seid nicht allein, wir sind viele!!!

Verglichen zu "früher" unfaßbar sitze ich hier am Tisch und schreibe auf dem laptop, früher hatte ich schon um 4 die Rolläden drunten, weil mich die Blitze auf der gegenüberliegenden Talseite gereizt haben. Hören konnte man da nix, ist 2 Kilometer entfernt. So, jetzt kommen die Nachbarn rechts heraus, ballern sich warm. Ist schon interessant zu beobachten: Da wird "vorschriftsmäßig" - da Silvester - geböllert. Der Mann zündet, die Frau steht mit Wassereimer bereit, falls was passieren sollte, und zum Schluß fegt sie alles fein säuberlich zusammen und kippt es in die bereitstehende Restmülltonne.

Ich wünsche euch allen einen GUTEN START in ein gesundes und glückliches Neues Jahr!!!!!!!!

tschau

Karl

P.S.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.01.2009, 00:02

Zitat: Dreht eure Musik lauter, lenkt euch irgendwie ab, und vor allem:
ich hab noch keine Musik an und hier gehts schon los... aber irgendwie krieg ich gerade sowieso nicht so viel mit... boah es lebe der Sekt!

Ich glaub ich hab zum ersten mal im leben einen in dem Dings,.. Krone... ganau. Wörks,...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 01.01.2009, 00:03

So Prost Neujahr. Auf das es ruhig anfängt, sehr lange dauert (wenn man will, zumindest vor dem Böllerverkauf) und sehr ruhig endet.

Re: Aktuelle Vorfälle

Franziska - 01.01.2009, 00:14

Ich wünsch euch auch ein frohes neues jahr.. hier is es ganz annehmbar

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 01.01.2009, 00:14

Frohes Neues, ihr Lieben!

Natürlich stand Hundi jammernd vor der Terassentür. Ich mit Ohropax Tür auf (ging erstaunlicherweise recht gut) und sie steht da, guckt - Schwanz eingekniffen und wieder rein - soviel dazu. Nun liegen wir beide im Bett und 3m vorm Fenster geht die Welt unter. :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 01.01.2009, 00:26

Ich wünsche Euch allen ein gesundes und frohes Jahr 2009!
Ich hör grad nen abartigen Musikmix, der allerdings gut dafür sorgt, unerwünschte akustische Fremdeinflüsse draussen zu halten.
Alles easy!^^

Danke fürs Da-Sein ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Franziska - 01.01.2009, 00:26

meine nachbarn fegen schon.. das nen ich mal ordentlich :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 01.01.2009, 00:29

Zitat: Da wird "vorschriftsmäßig" - da Silvester - geböllert. Der Mann zündet, die Frau steht mit Wassereimer bereit, falls was passieren sollte, und zum Schluß fegt sie alles fein säuberlich zusammen und kippt es in die bereitstehende Restmülltonne.

darüber müsste ich übrigens gaaaanz herzlich lachen!

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 01.01.2009, 00:29

soooo, 20 nach 12, das Tal liegt im Nebel, besser gesagt: im Pulverdampf. Von wegen Umweltschutz und Fein(metall)staub. Und morgen werde ich wieder angepflaumt, wenn ich mit meinem Auto ohne grüne Umweltplakette in die Innenstadt fahre und damit die Erdatmosphäre zerstöre.

Das meiste ist vorbei, nur mein Nachbar rechts oben schießt noch munter seine ausländischen Kracher. Da wackelt das Dach, aber ich habe es neu decken lassen, 20 Jahre Garantie. erfahrungsgemäß verzeiht er sich gegen halb 1 nach innen, dann wird´s ihm schlicht und einfach zu kalt.

So, Leute, jetzt wird nicht mehr geknallt, die unverbrauchten Böller werden in den Kachelofen geschmissen!

Alles Liebe und Gute wünsch´ ich euch, vielleicht treffen sich der/die eine oder andere mal, wir stehen erst am Anfang, die meisten haben erst jetzt Kontakt zur phoby-family geknüpft.

tschau und eine gute, RUHIGE Nacht

Karl

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.01.2009, 00:30

Waaah... ich hab gerade mal einen Versuch gestartet: Freundin sollte Schlafzimmerfenster öffnen, welches zu der Wiese zeigt wo auch kräftig geknallt wird... dann bin ich langsam zur Tür rangetastet, mein rechtes Ohr noch leicht zugehalten (ist das empfindlichere) und hab es geschafft, bis auf 2 Meter ran ans Fenster, ohne Ohropax oder Musik. Ab und an hab ich sogar von den Finger gelöst vom rechten Ohr, das linke war komplett frei. Den Blick eher sturr gerade aus, so gar nicht auf die Dinge achtend, die dort draußen passieren.

Schön finde ich es immer noch nicht, aber ich habs geschafft, mit ein wenig Sekt dabei total ruhig zu bleiben. Wenn ich es irgendwann schaffe, mal ein proffesiionelles Großfeuerwerk aus der Nähe in Ruhe betrachten zu können dann wäre ich schon überglücklich... aber erstmal den Triumpf genießen und hoffen, dass er nächstes Jahr bestehe bleibt.

Prost Neues!

Ich guck noch mal am offenen Fenster (gekippt).

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.01.2009, 00:38

Spellbound hat folgendes geschrieben: Ich wünsche Euch allen ein gesundes und frohes Jahr 2009!

Dem schließe ich mich an!

Spellbound hat folgendes geschrieben: Ich hör grad nen abartigen Musikmix, der allerdings gut dafür sorgt, unerwünschte akustische Fremdeinflüsse draussen zu halten.

Dito. Grottig ohne Ende. Aber laut und dauerhaft :-)

Spellbound hat folgendes geschrieben: Zitat: Da wird "vorschriftsmäßig" - da Silvester - geböllert. Der Mann zündet, die Frau steht mit Wassereimer bereit, falls was passieren sollte, und zum Schluß fegt sie alles fein säuberlich zusammen und kippt es in die bereitstehende Restmülltonne.

darüber müsste ich übrigens gaaaanz herzlich lachen!

Dito. Sehr schön geschrieben. Hab die Bilder vor meinem inneren Auge gesehen :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 01.01.2009, 00:40

ey Mystery River, bravo!!!! Die kleinen Schritte sind´s, die einen nach vorne bringen. Schritt für Schritt.

Und nicht zu früh aufgeben: es ist wie bei einer Bergwanderung: manches Mal geht´s auch durch eine Talsenke, also subjektiv nach unten, aber wichtig ist: weitergehen!!!!! Denn wenn man weitergeht, führt der Weg stetig nach oben.

Das Neue Jahr hast du / habt ihr optimal begonnen, weiter so!!!! Alles Gute

Karl

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 01.01.2009, 00:48

Sooo meine lieben Leutz , ich wünsche ein gutes und gesundes neues Jahr , vorallem wünsche ich euch viel Kraft und Energie.


Bei mir gings auch , trotz mehrfachem Beschuß aus vollen Rohren . Naja zudem half auch das Wetter mit . Glatteis ... vereinzelt Leute unterwegs ganz vorsichtig eben . Das ganze fing ja schon mittags an mit Eisregen , aber naja .... . mir gehts soweit ganz gut dabei , hab auch etwas getrunken, werde es aber nicht übertreiben , sowas muss einfach net sein und ansonsten ganz normaler Fernsehabend und viel Musik .
:D :D


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 01.01.2009, 00:52

Also ich breche meinen Rekord im Album-mehrfach-Hören (ich glaube ich habs jetzt 9 mal hintereinander laufen, wird nicht langweilig :)

Ich finds klasse hier von euren Fortschritten zu lesen, bin selbst dazu nicht in der Lage. Die draussen vertreiben die bösen Geister, ich vertreibe die bösen Geräusche mit noch lauteren Geräuschen. Wenigstens stör ich niemanden :).

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 01.01.2009, 00:53

waaaas, Eisregen in Bruchsal? Wir haben hier minus 8 Grad .... meine armen Pflanzen im Garten.......

Alles Gute, den Start in 2009 haben wir hinter uns, ab jetzt wird´s noch besser

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.01.2009, 00:53

Zitat: ey Mystery River, bravo!!!! Die kleinen Schritte sind´s, die einen nach vorne bringen. Schritt für Schritt.


Ich finde es für mich persönlich einfach nur Krass und bin total happy! Selbst wenn die Schritt jetzt nicht mehr großartig weiter gehen würde, ich hätte nicht gedacht, an einem gekippten Fenster 2m weit wegzustehen, während direkt draußen im Abstand von 15m (und darüber hinaus, quasie ums ganze Haus)Silvester gefeiert wird und nur ein Finger am Ohr als beruhigende Sicherheit! Und vor allem, dabei ruhig geblieben, keine aufkommende Panik, kein Zittern oder Angstausbrüche.

Ich weiß nicht, ob es am Sekt lag. Hab ein ganzes 0,2 Glas davon von meiner Freundin gekriegt ich trinke sonst gar nix, kein Bier, Wein oder ähnliches.

Ich hab es ja auch freiwilig gemacht: Hab meiner Freundin gesagt, sie soll mal das Fenster auf Kipp machen und dann bin ich Schritt für Schritt und erst mit Ohren zuhalten immer weiter gegangen, so weit, wie ich wollte. Dabei hab ich jetzt gar nicht gedacht, dass dort draußen geknallt wird... sondern einfach nur einen Punkt in der Ferne fixiert, tief durchgeatmet und mich irgendwie entspannt... kopfmäßig in eine andere Welt gedacht.
Nach einiger Zeit hab ich auch mal versucht, mir das Geschehen bewusst anzuschauen, aber da kamen direkt solche Leuchtkugeln und ich hab immer erwartet dass es rummst aber die haben nicht geknallt bzw. sind nicht explodiert. Das war irgendwie schlimm, weil ich den Knall erwartet habe... also wieder starr gerade ausgeguckt, durchgeatmet und an andere Dinge gedacht...

Ich hoffe echt, dass schaffe ich nächstes Jahr nochmal!
Wenn es so bleibt, wäre ich schon sehr sehr glücklich! Ich muss nicht vollstädnig geheilt sein, aber ruhig dabei zu bleiben, wenn man in relativer Sicherheit ist, wäre echt ein Dauerhaftes Ziel.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.01.2009, 01:02

Auf jeden Fall ein großer Schritt. Respekt!

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 01.01.2009, 01:05

Zitat: Ich hoffe echt, dass schaffe ich nächstes Jahr nochmal!
Wenn es so bleibt, wäre ich schon sehr sehr glücklich! Ich muss nicht vollstädnig geheilt sein, aber ruhig dabei zu bleiben, wenn man in relativer Sicherheit ist, wäre echt ein Dauerhaftes Ziel.

darauf würde ich glatt mit dir trinken, bin aber bislang beim tee geblieben ;-) die gute flasche mit dem würzwein blieb dann doch noch zu...

ich denke, wichtig ist es einfach, gute erfahrungen zu machen, positive erlebnisse über die ganzen furchtbaren zu legen, damit der stressfaktor abnimmt. und sich von rückschritten, die es immer geben kann, nicht entmutigen lassen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 01.01.2009, 01:05

Zitat: Hab ein ganzes 0,2 Glas davon von meiner Freundin gekriegt ich trinke sonst gar nix
Alkohol alleine bringt dich nicht zu sowas, vorallem nicht so geringe Mengen (auch für einen "Ungeübten").

Das warst du schon selbst, der sich das getraut hat und darauf kannst du mächtig stolz sein. Bloß keine falsche Bescheidenheit! :) Mein Respekt ist dir natürlich sicher.

Oh mann, gerade waren 12 Leute online! Der Rekord lag bei 13, den hätten wir fast geschafft. :)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.01.2009, 01:14

Matt hat folgendes geschrieben: Zitat: Hab ein ganzes 0,2 Glas davon von meiner Freundin gekriegt ich trinke sonst gar nix
Alkohol alleine bringt dich nicht zu sowas, vorallem nicht so geringe Mengen (auch für einen "Ungeübten").

Ack. Der Alk macht evtl. etwas lockerer (wenn man ihn positiv "kanalisieren" kann), aber derartige Entscheidungen möchten dennoch bewusst gefällt werden.
Ich war dieses Jahr z.B. wieder nicht draußen. Trotz ordentlich Atü. Feigling halt :-(

Matt hat folgendes geschrieben: Oh mann, gerade waren 12 Leute online! Der Rekord lag bei 13, den hätten wir fast geschafft. :)

Mist! ;-)
Obwohl wir soviel neue Mitglieder haben...

Ich hab den Antenne-Bayern-Mix jetzt gekickt und mal wieder die Fantas mit Fornika angeworfen :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.01.2009, 01:24

Zitat: Ich war dieses Jahr z.B. wieder nicht draußen. Trotz ordentlich Atü. Feigling halt

Also nach draußen würde mich nichts bringen, zumindest nicht hier.
Hier ist echt überall richtig was los, auch ziemlich unübersichtlich. Vor dem Haus, dahinter... nee, hab da einfach auch neben der Phobie zu großen Respekt vor. Vor allem bei den "Bewohnern" hier.

In einer ruhigen, ländlichen Gegend vielleicht. Aber das ist noch nicht mal mein Ziel. Da bleib ich lieber gern ein "Feigling". :wink:

Zu dem Alkohol: Es ist bei mir wirklich so, dass ich gar nichts trinke. Normalerweise noch nicht mal Sekt zu irgendeinem Anlass (lass mir immer einen O-Saft trinken).
Ich habe auch noch nie wirklich getrunken. Meine Vater damals sehr viel und er war dann leider nicht mehr der "netteste". Ich hab mir dann schon als Kind geschwört, so möchtest du nicht sein.
Begünstigt wurde das ganze dann noch, dass mir eigentlich so gut wie nichts, wo Alkohol drinn ist, schmeckt (Der Sekt übrigens auch nicht *örks*).
Außer vielleicht einmal im Jahr an einem Baileys schnüffeln (wegen dem Schockoladengeschmack)

Ich weiß nicht, ob 0,2 Liter Sektr viel sind. Aber ein wenig aufgeheitert hab ich mich schon gefühlt.
Allerdings bin ich aber auch schon vorher wesentlich ruhiger gewesen als die Jahre zuvor.
Warum, weiß ich nicht.

Ich hoffe, dass es fürs nächste Jahr auch noch so bleibt. Einfach nur ruhig bleiben und keine Angst haben. Zumindest in der Wohnung.

Zitat:
Ack. Der Alk macht evtl. etwas lockerer (wenn man ihn positiv "kanalisieren" kann), aber derartige Entscheidungen möchten dennoch bewusst gefällt werden.

Also ich wollte schon bewusst das mit dem Fenster ausprobieren, aber warum oder was der plötzliche Auslöser war, weiß ich nicht. Habe es jetzt nicht tagelang schon geplant, sondern kam ganz spontan. Ich saß hier einfach noch, hab verpeilt mir was in die Ohren zu stopfen (vielleicht das wegen dem Sekt), im Forum gestöbert und auf einmal kam im Fernseh was von "Frohes neues Jahr"... und ich dacht nur, watt? Ich schaffe es auch nicht, mich mal zum "Balloon-Training" zu überwinden. Allein der Gedanke daran *schauder*. Warum das jetzt geklappt hat, keine Ahnung.

Ich hoffe, Ihr anderen habt es auch ein bißchen besser überstehen können oder zumindest nicht schlimmer, als die vorigen Jahre!
Jetzt ist eigentlich schon fast alles geschafft (außer das blöde "Nachböllern")!

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 01.01.2009, 01:39

Zitat: Meine Vater damals sehr viel und er war dann leider nicht mehr der "netteste". Ich hab mir dann schon als Kind geschwört, so möchtest du nicht sein.
Das ist natürlich Mist, was du erlebst hast und generell befürworte ich das immer, wenn jemand sagt, dass er keinen Alkohol trinkt. Und wenn man das knallhart durchzieht find ichs klasse (nicht so wie ein Kumpel von mir, hat mit 18 gesagt, dass er nie Alkohol trinkt wie ich damals mit meinen Kumpels, mitlerweile ist er 22 und jedes Wochenende richtig dicht, bin schon gespannt wann er mit seinem Rauch-Tabu bricht, das würde er nämlich auch nie machen :roll: ).

Ich könnte es mir jetzt zwar nicht mehr abgewöhnen ab und zu mal einen Schluck Whiskey zu genehmigen (bin wirklich Genusstrinker, ist miterweile über ein Jahr her, dass ich mal richtig was getrunken hab, dass ich einen Kater hatte) oder zum Fußballspiel ein Bier zu kippen (Gewohnheitssucht).

Also das Glas Sekt kann einen vielleicht einen kleinen "Schupps" geben, ich denke das aufgeheitert fühlen hat auch was mit dem Adrenalin zu tun und mit deiner Freunden die dich bestimmt gut unterstützt hat.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.01.2009, 01:49

Matt hat folgendes geschrieben: Und wenn man das knallhart durchzieht find ichs klasse

ACK. Ist heute wirklich schwer und ich ziehe meinen Hut vor Leuten, die das zu 100% durchziehen.

Matt hat folgendes geschrieben: Ich könnte es mir jetzt zwar nicht mehr abgewöhnen ab und zu mal einen Schluck Whiskey zu genehmigen (bin wirklich Genusstrinker, ist miterweile über ein Jahr her, dass ich mal richtig was getrunken hab, dass ich einen Kater hatte) oder zum Fußballspiel ein Bier zu kippen (Gewohnheitssucht)

Den letzten Filmriss hatte ich 2004. Und danach habe ich mir geschworen "Nie wieder". Hat bis heute gut geklappt. Man muss einfach seinen Level kennen ("...und Vater, wenn du heut Nacht brechen musst und es kommt so ein Stiftchen mit hoch, des muscht wieder runterschlucken. Des is nämlich dei Level..." (Familie Heinz Becker). :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.01.2009, 01:50

Zitat: und mit deiner Freunden die dich bestimmt gut unterstützt hat.

Das hat sie! Wie jedes Jahr :D

Die ist da sehr fürsorglich und hat auch generell kein Interesse an dem Geböllere und Silvester da draußen. Auch schon, bevor ich sie kennengelernt hab.

Die wollte mir das erst noch ausreden, mit dem Fenster auf Kipp machen. Aber das schöne war (der Raum ist mehr lang als breit), dass ich mich selbst rantasten konnte und auch jeder Zeit von alleine aufhöhren konnte.
"Mach mal ruhig auf, ich komme dann Schritt für Schritt näher"... und irgendwann stand ich am Türrahmen gelehnt (ca. 3m vom Fenster) und später dann am Bett (geht vom Fenster aus in den Raum). Sie war die ganze Zeit direkt am Fenster, falls es doch zu viel geworden wäre, hätte sie es sofort schließen können.

Vielleicht ist das ja mal etwas, was dem ein oder anderen mit seinem Partner/Partnerin (oder auch alleine ) nächstes Jahr spontan in den Sinn kommt. Ich werd es dann auch noch mla versuchen, zumindest bis zu dem Bett. :D

Wohin ich jetzt verschwinde... ich wünsche allen eine recht ruhige Nacht ohne zu laute Zwischenfälle! *ins Bett verschwind*

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 01.01.2009, 02:37

Hallo Ihr Lieben,
was für ein Theater.
Erst mal allen ein frohes neues...
hier ist der krieg ausgebrochen =(
und der läuft jetzt immer noch =(
man beachte die uhrzeit...sonst is hier um 1 schicht im schacht...
manno...
da es so grausam hier abging wagte ich nur sturr einen blick aus dem küchenfenster...danach augen zu und gehofft geht schnell alles vorbei...
bissel geweint zwischendurch (hab ich silvester immer,auch ohne alk )
und nun...naja,warten das es weniger wird und schlafen,die letzten tage waren doch sehr anstrengend...

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 01.01.2009, 08:53

Guten Morgen zusammen,

Ich wünsche euch allen ein schönes neues Jahr 2009.

Ich habe die Nacht eigentlich gut geschlafen bin ein paar mal aufgestanden aber dann wieder schnell eingeschlafen.

Jetzt nur noch schauen wie der heutige Tag so abläuft ob es ruhig bleibt oder wieder geknallt wird.

Gruss, Marcel

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.01.2009, 11:19

Zitat: Hallo Ihr Lieben,
was für ein Theater.
Erst mal allen ein frohes neues...
hier ist der krieg ausgebrochen =(
und der läuft jetzt immer noch =(
man beachte die uhrzeit...sonst is hier um 1 schicht im schacht...
manno...
da es so grausam hier abging wagte ich nur sturr einen blick aus dem küchenfenster...danach augen zu und gehofft geht schnell alles vorbei...
bissel geweint zwischendurch (hab ich silvester immer,auch ohne alk )
und nun...naja,warten das es weniger wird und schlafen,die letzten tage waren doch sehr anstrengend...

Ohje ohje! Fühl Dich mal ganz lieb gedrückt von mir!

Atme tief durch, jetzt ist alles überstanden. Und nächstes Jahr wird es besser!

Re: Aktuelle Vorfälle

Lizzy - 01.01.2009, 11:32

Hallo ihr Lieben,

erstmal ein frohes neues Jahr euch allen!!!!
Bei mir ging es letzte Nacht, es war schon recht laut, aber ich habe mich mit Alkohl getröstet und das hat dann auch gut funktioniert. Aber ich habe Angst, dass mir das schlimmste noch bevor steht: Ihr wisst ja wie das ist: Nicht alle Böller werden in der Silvesternacht verbraucht und meistens wird dann in den Tagen nach Silvester unkontrolliert weiter geböllert - Angst!!!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 01.01.2009, 11:37

Hallo an euch alle =)
Wünsch euch natürlich erstmal alles Gute, das ihr im Jahr 2009 gut durchkommt =)
Konnte leider nicht mehr online kommen auf der Feier, das mit dem WLAN hat doch nicht so hingehauen wie ich das dachte !
Ich werd gleich von meinem Silvester berichten, aber ich kann schon sagen, es war wunderschön !

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 01.01.2009, 11:50

Von mir auch ein gutes und gesundes Jahr 2009...

Ich habe auch alles gut überstanden und es war mal wieder ruhiger als ich dachte...
Ich habe mich mit Ohropax nach draussen begeben und es war echt erträglich...

KLar war der erste moment wieder überwindung und hier und da gucken was so los ist aber es war überraschend ruhig.
die nächsten Nachbarn waren ca. 100-150 Meter weg und von daher ging es recht gut.
Wir haben selber noch die gekauften Batterien geschossen und die sahen klasse aus... was nicht geplant war aber dann auch ohne große schwierigkeiten geklappt hat waren so ca. 150 Böller in diversen größen...
Waren vorher noch kurz bei meinen schwiegereltern vorbei und er nahm uns dann mit rüber in ein nebenzimmer und zeigte auf den schrank... 3 Kästen Böller (große, kleine, sehr große). Ich habe die jetzt hier schon länger liegen und die müssen mal weg, wollt ihr die mitnehmen?
Nach einem blick in die runde und der frage meiner Freundin ob ich denn auch welche anzünde habe ich abgewunken meinte aber das sie ja machen könnte... also eingepackt und mit genommen...

Es war auch zu ertragen.

Also zusammenfassend wieder ein erfolg.

Ich wünsche euch allen die kraft und die Freundschaften auch endlich mal in ruhiger, verständnissvoller umgebung ins neue Jahr zu feiern und das mit einem minimun an angst...

Ich glaub an euch!
Mfg
Markus

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 01.01.2009, 15:50

Oh je, gab wohl doch einige nicht so schöne Abende!
Aber trotzdem haben wir es wohl einigermaßen überstanden!

Ich hab schon im Kaffeekränzchen meinen Abend beschrieben!

Aber auch hier nochmal ein frohes neues Jahr! :D

Mist, dass ich nicht online sein konnte! :evil: Sonst hätten wir den Besucherrekord geknackt!

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.01.2009, 17:28

Zitat: Wir haben selber noch die gekauften Batterien geschossen und die sahen klasse aus... was nicht geplant war aber dann auch ohne große schwierigkeiten geklappt hat waren so ca. 150 Böller in diversen größen...

Hossa, rausgehen und Batterien anzünden und es auch mit Böller versuchen... hut ab!! Wow!

Es scheint doch immer mal wieder den ein oder anderen nächsten Schritt zu geben bei uns zu Silvester. Weiter so!

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 01.01.2009, 17:36

So, ich bin heute morgen um 5 Uhr dann auch schon ins Bett (hätte auch früher gehen können, ab 1:30 Uhr war wirklich nix mehr los), musste mir unbedingt noch die dritte Dexter Staffel reinziehen :D.

War bis dahin wohl locker 40 Stunden wach (Rekord!) und hab dementsprechend bis gut 17:00 Uhr geschlafen. Hier war auch alles ruhig, hat mir meine Familie erzählt. Dummerweise hat vor 10 Minuten jemand, nicht weit entfernt, eine Batterie gezündet. Habs ganz gut ausgehalten, etwas die Musik lauter und es ging. Von den Dingern weiss man wenigstens, dass es in ein paar Sekunden vorbei ist. Geböllert wurde, so wie ich das mitbekommen habe, heute noch gar nicht. Seltsam. :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.01.2009, 17:42

Matt hat folgendes geschrieben: War bis dahin wohl locker 40 Stunden wach (Rekord!)

Das hatte ich im September (Messebesuch in DD).
Waren auch fast auf die Minute genau 40 Stunden.
Soviel Kaffee, RedBull und Monster Energy hab ich mein ganzes Leben noch nicht gesoffen.

Danach fühlt man sich wie von einem LKW überrollt :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 01.01.2009, 17:51

Oh fällt mir gerade ein, ich hatte nix von alledem. Energy-Drinks trinke ich sowieso nicht, Cola war alle und Kaffee hatte ich keine Lust (wollte ja eigentlich auch schlafen). Also mir gings nach den ersten ca. 30 Stunden richtig mieß, aber heute morgen nach den 40 Stunden war ich fit. Hab mich mal vorsichthalber kurz über Schlafanzug schlau gemacht, das scheint normal zu sein. Nach einer bestimmten Zeit fühlt man sich belebt und munter, sehr seltsam :).

Aber ich glaub ich schweif ab :).

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 02.01.2009, 00:01

Eilnachricht an alle ! Wir haben den ersten Tag geschafft =)
Wir haben echt ein tolles Forum !

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Pyro Mike - 02.01.2009, 17:14

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Von mir auch ein gutes und gesundes Jahr 2009...

I...
Nach einem blick in die runde und der frage meiner Freundin ob ich denn auch welche anzünde habe ich abgewunken meinte aber das sie ja machen könnte... also eingepackt und mit genommen...
...


Hallo Poltergeist,

Hut ab, reife Leistung mit Batts und Böllern. Aber versteh ich das richtig - Du hast eine Freundin die die Dinger anzündet? So eine will ich auch! Immer die Frauen, die sagen "...mach Du das mal...". Halt sie gut fest, die wird Dir jeder Pyromantiker ausspannen wollen ;-)

Neujährliche Grüsse
Pyro-Mike

PS: wir kennen uns schon von anderswo, ne?

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 02.01.2009, 18:18

So, nun haben wir schon den 2. Januar und was ich sehr verwundernswert finde ist, dass hier sehr wenig "nachgeböllert" wird. Vereinzelt hört man was, mal nah mal fern, aber die letzten Jahre waren deutlich schlimmer.
Dafür sehen bei uns die Straßen aus wie Sau! Richtig ecklig voll mit braunem, rotem und lilanem Zeug vermischt mit Matschschnee. An einigen Ecken die ganze Straße voll... ich möchte nicht wissen, wie viele von den Leuten, die draußen mitgeböllert haben dir sonst zu anderen "Anlässen" sonstwas wegen Umweltschuss gegen den Kopf klatschen... :roll:
Aber ähnlich wie jemanden, der Ernährungswissenschaft oder so, zumindest irgendwas mit gesundheitlicher Ernährung, studiert, bei einem Wochenendtreffen mit vielen Kollegen so ziemlich alles ablehnt, was wir einkaufen (Toast, Butter, selbst normale Marmelade... von Chips zum rumsauen mal abgesehen) und extrem pingelig ist... nur die super teuren Sachen kauft und davon auch nur Brot und Appel... und dann Raucher ist *Kopf -> Tisch*

Naja, wurscht. :wink:
Hier ist überraschend ruhig und war heute sogar mit dem Auto kurz fürs Wochenende einkaufen, ohne Zwischenfall (außer ein Knall aus mittlerer Entfernung, aber noch nicht "bedrohlich" Nah)

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 02.01.2009, 20:14

Bei mir hat der Nachbar unter mir wieder geknallt und dann hat er noch ein Feuerwerk abgelassen.

Der ist wirklich nicht normal im Kopf. :evil:

Gruss, Marcel

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 02.01.2009, 21:57

Marcel hat folgendes geschrieben: Bei mir hat der Nachbar unter mir wieder geknallt und dann hat er noch ein Feuerwerk abgelassen.

Der ist wirklich nicht normal im Kopf. :evil:

Ich bewundere deine Geduld.

Wenn das mein Nachbar wäre, dann hätte es schon lange was mit dem Knüppel gegeben.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 02.01.2009, 23:32

Zitat: Ich bewundere deine Geduld.

Wenn das mein Nachbar wäre, dann hätte es schon lange was mit dem Knüppel gegeben.

Aye, bei dem knallt wahrscheinlich im Kopf!

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 03.01.2009, 07:50

Ich bin als Sternzeichen eine Waage und da bringt mir keiner so schnell aus der Fassung.

Aber wenn die Waage das Gleichgewicht verliert kann das schnell böse enden.

Gruss, Marcel

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 03.01.2009, 11:57

Hallo Pyro Mike...
meine Freundin hat als Nachbarn zum spielen immer 2-3 Jungs gehabt gegen die sie sich behaupten musste und sowas härtet ab.
So wie sie erzählt, war sie nie das liebe mädchen was mit puppen gespielt hat, sondern ist mit den jungs auf bäume geklettert, musste dem einen oder anderen beim raufen mal einen auf die Nase geben oder was weiß ich noch alles...

Zu Silvester hat sie dann natürlich auch bei denen mitgemacht und ist mit den taschen voller böller durch die gegend gezogen....
Also genau diese Leute die wir gar nicht mögen... :roll:

Naja, klar macht sie das seit jahren nicht mehr aber an silvester hat sie eben keine Probleme und auch mit dem anzünden und knallen lassen ist alles kein Ding für sie....

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 03.01.2009, 14:48

Also ein Mädel wie diese hier?

http://www.youtube.com/user/doud37000 :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 03.01.2009, 15:43
Hallo
Wünsche euch auch ein gesundes neues Jahr. Auch ich habe es wieder überstanden. War ja vom 30.12 bis heute bei meinen Eltern, in einem Ort mit 3500 Einwohnern. Es war also nicht so schlimm. Trotzdem hab ich auch da wieder Musik auf den Ohren gehabt und war auch um 0 Uhr nicht draußen. Ich hab auch das Gefühl, dass es von Jahr zu Jahr schlimmer wird.. Nun bin ich wieder in Berlin und hab wieder Angst...hoffe das legt sich mit der Zeit.

Wie siehts denn heute bei euch aus mitm Geknalle?

Wünsche euch jedenfalls ein ruhiges WE.

LG

Romy

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 03.01.2009, 16:54

Also letztes Jahr wars bei uns nach (nicht vor) Silvester ja auch schon ruhig. Gestern hab ich absolut nix gehört, heute bisher auch nicht. Also ich mach mir da bei uns keine Sorgen mehr, wenns selbst am Wochenende nicht knallt.

EDIT: Ich muss mir abgewöhnen hier im Forum zu sagen, dass es nicht mehr knallt. Gerade ging wohl wieder eine Batterie hoch, näher dran als letztes Mal. :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 03.01.2009, 21:52

Mir geht das auch immer so, ich mag das gar nicht, wenn jemand sagt, es knallt doch gar nicht mehr, hab immer gleich Angst, dass es doch noch knallt. Und ich glaub immer keinem, wenn er sagt, es knallt gar nicht mehr..

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 04.01.2009, 00:01

Angsthase hat folgendes geschrieben: Und ich glaub immer keinem, wenn er sagt, es knallt gar nicht mehr..

Ja, die Hellseher sind heutzutage auch nicht mehr das was sie mal waren :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 04.01.2009, 17:59

Hallo,

ich hab schon fast dran geglaubt, dass es jetzt hier vorbei ist, aber nein, nun hats wieder geknallt. Nun weiß ich wieder nicht wohin mit mir....und immer noch ständig diese Angst, dass es gleich wieder los geht...

Ich bin eigentlich an den letzten beiden Tagen nur hin und her gelaufen, kennt ihr das, wenn ihr euch nicht in Ruhe irgendwo hinsetzen könnt, sondern eben ständig unruhig hin und her lauft?

LG

Romy

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 04.01.2009, 18:49

Angsthase hat folgendes geschrieben: und immer noch ständig diese Angst, dass es gleich wieder los geht...

Die habe ich auch noch. Obwohl es bisher absolut ruhig war.
Aber ich bleib trotzdem noch einige Tage zuhause.

Draußen ist's eh viel zu kalt ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 04.01.2009, 20:30

Angsthase hat folgendes geschrieben:

Ich bin eigentlich an den letzten beiden Tagen nur hin und her gelaufen, kennt ihr das, wenn ihr euch nicht in Ruhe irgendwo hinsetzen könnt, sondern eben ständig unruhig hin und her lauft?



ist ein ganz natürlicher Vorgang, Bewegung baut (An)spannung ab. Der Körper ist weniger ausschließlich auf den nächsten Knall konzentriert.

Übrigens, es ist 4.Januar, 20:30, und nebenan wird noch ein komplettes Extrafeuerwerk abgebrannt. Ob das nun Leute sind, die von der Silvesterparty übriggeblieben sind? Es ist fast mehr los als zum Jahreswechsel direkt - naja, fast.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 04.01.2009, 23:57

Also heute waren es nur 2 Knaller, war allerdings ab 21:15 war, weiß ich nicht, da hab ich mich ins Wohnzimmer gesetzt und das geht erstmal noch nur mit Mp3-Player, wird wohl auch noch ne Weile dauern. Und das nur, weil in den Tagen vor Silvester einer Knaller von oben geworfen hat, die dann direkt vor unserem Balkon explodiert sind, richtig laut. Und davor hab ich jetzt Angst...naja.

Wünsche euch noch ne ruhige Nacht und morgen einen entspannten Arbeitstag, ich habe noch Urlaub, muss erst Mittwoch wieder..jaja, warum wohl? :D

LG

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 05.01.2009, 08:36

Hi, also wenn jetzt nochmal jemand in der nahen umgebung ein komplettes Feuerwerk abbrennt, dann würde ich bei der Polizei anrufen.
Das ist eine straftat und muss von der Polizei kontrolliert werden wenn sich jemand bei denen meldet.

Ich habe mich ein wenig über folgendes aufgeregt und bin am überlegen eine Dienstaufsichtsbeschwerde einzureichen:

Es war der 1. Januar Abends so gegen 20:30 Uhr....

Meine Freundin und ich saßen im Wohnzimmer, sie hat für ihr Studium gelernt und ich habe ein wenig fern gesehen... dann fing es langsam mit ein paar knallern an...
Es kam aus der Siedlung hinten zum Balkon raus, da stehen die Häuserreihen auch noch so blöd das es super hin und her schallt...
Weiter ging es dann mit Raketen, Batterien usw... das ganze bestimmt 20-25 min...
nach 15 minuten hatte meine Freundin den Kaffee auf (es stört sie im allgemeinen ja nicht aber beim lernen ist ein konzentrieren einfach nicht möglich) sie ist auf dem Balkon und hat einfach mal ein lautes "Ruhe" in die gegend gerufen...
gebracht hat es natürlich nix...

Ich habe ihr dann gesagt das sie einfach nur bei der Polizei anrufen braucht, die müssen sich dann darum kümmern und für ruhe sorgen...
Hat sie auch getan.
Ergebnis: (wortwörtlich)
Polizist: ja, Polizei
Sie: schönen guten Abend. Mustermann mein Name, ich wohne Musterstraße 1 und hier hier hinter uns bei den häusern wird seit 20 minuten feuerwerk abgebrannt und geknallt usw. könnten sie da mal jemanden raus schicken?
Polizei: Nein, heute ist noch der 1. Januar und da darf man das auch noch
Sie: Heute auch noch den ganzen Tag? ich dachte es darf nur in der Silvesternacht geknallt werden?
Polizist: nein, man darf vom 31.12 bis zum 01.01 um 24 Uhr
Sie etwas irritiert: ja, ok also kann ich da jetzt nichts machen
Polizist: nein, da machen wir nichts.
(der Polizist hatte einen etwas genervten und pampigen ton meinte meine Freundin)

Ich war doch sehr irritiert und habe gleich mal google bemüht, dabei kam heraus das sogar auf den Dortmunder Seiten auf Artikel hingewiesen werden wo klar drin steht: laut § blabla vom wasweißich ist das abbrennen von feuerwerk nur in der Zeit vom 31.12 8 Uhr bis zu 01.01 3 Uhr erlaubt.

Am liebsten hätte ich direkt nochmal angerufen und den Herrn Polizisten gefragt ob er auch was lernen musste für seinen Beruf oder ob er nur CallCenter ist. Außerdem hätte ich ihn dann gerne gezwungen jemanden raus zu schicken und mein recht als bürger zu vertreten aber draussen war mitlerweile ruhe und von daher hab ichs gelassen...

Ich finde sowas allerdings echt beschissen... nicht weil es ums feuerwerk ging und die nichts machen wollten sondern weil der nette Herr Polizist (welchen ich mit meinen steuern bezahlen) nicht im geringsten wusste wie die rechtslage dazu aussieht noch irgendein interesse gezeigt hat.
Man hatte ja eher das gefühl er hatte so die einstellung: was wollen sie überhaupt, es ist Jahreswechsel und dann ist doch klar das hier 2 Wochen lang krach gemacht wird also finden sie sich damit ab und belästigen sie mich nicht mit so kleinkram...

Es lebe Deutschland

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 05.01.2009, 11:00

Tja unsere Polizei. Wo sie keine Bußgelder eintreiben oder Autos aus dem Verkehr ziehen können haben sie die Ruhe weg.

Das von dem Polizisten den du beschrieben hast ist streng genommen Verletzung bzw. Verweigerung der Amtspflicht.

Da sieht man mal wieder die Denkensweise vieler: Wegen so ein paar knallern, die sollen sich net so anstellen. Nicht mein Problem.

Aber zum Glück kehrt jetzt so ziemlich überall wieder feuerwerksfreie Zeit ein. Man kann wieder unbesorgt raus gehen auch abends/nachts.

lg
Fabian

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 05.01.2009, 12:14

Na Gott sei Dank haben wir heute schon den 5. Januar :roll:

Meine kleine Geschichte:

War vorgestern bei meiner Freundin und ihrem Cousin. Dann sagten sie zum Spaß: "Schau mal, was da auf dem Tisch liegt!"
Mh..und was war es? Ein Böller. Ich fand es jetzt nicht unglaublich schlimm, dass sie mich "veräppelt hatten".
Doch mein Puls ging nach oben und als ich ihn in die Hand nahm wurde es mir ganz anders... :oops:
Ich hatte immer Angst, dass er in die Luft gehen könnte. (Im Haus, ohne Feuer..ne is klar...)
Doofes Gefühl :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 05.01.2009, 16:37

freak67 hat folgendes geschrieben: Tja unsere Polizei. Wo sie keine Bußgelder eintreiben oder Autos aus dem Verkehr ziehen können haben sie die Ruhe weg.


Naja, solchen pauschalen Aussagen kann ich mich nicht anschließen.
Ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit der Polizei gemacht.
So wie man in den Wald ...

Zu dem Vorfall kann ich nichts sagen, da ich nicht weiß wie die örtlichen Regelungen ausfallen. Das ist ja von Gemeinde zu Gemeinde verschieden.
Bundesweit gesehen hatte der Polizist jedenfalls Recht.

Und wer ab und an mal bei Nacht auf der Polizei war, kann evtl. auch verstehen, wenn der eine oder andere Polizist am Telefon nicht wie die vor Freude überquellende Tussi von Tipp24 rüberkommt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 05.01.2009, 16:39

-däsi- hat folgendes geschrieben: Dann sagten sie zum Spaß: "Schau mal, was da auf dem Tisch liegt!"
Mh..und was war es? Ein Böller.

Lustige Menschen.
Kommt auf meiner Hitliste gleich nach "haha, wir stecken dem Arachnophoben eine Spinne in den Kragen" oder "wir sperren den Klaustrophoben für 'ne Stunde in die Besenkammer" :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 05.01.2009, 17:14

Hallo,

Ich hoffe das heute Abend nicht mehr geknallt wird. Mein Nachbar war ca.2.Tage nicht zuhause und es war recht angenehm keine Angst zu haben das in einen Augenblick das geknalle beginnt.

Aber leider ist er wieder da und hoffe das es nicht mehr geknallt wird. Mann bis ich nervös. :?

Gruss, Marcel aus der Schweiz

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 05.01.2009, 17:37

Jürgen hat folgendes geschrieben:
Lustige Menschen.
Kommt auf meiner Hitliste gleich nach "haha, wir stecken dem Arachnophoben eine Spinne in den Kragen" oder "wir sperren den Klaustrophoben für 'ne Stunde in die Besenkammer" :roll:

JA, ich wollte schon immer mal auf deiner Hitliste stehen. :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 05.01.2009, 17:43

-däsi- hat folgendes geschrieben: Jürgen hat folgendes geschrieben:
Lustige Menschen.
Kommt auf meiner Hitliste gleich nach "haha, wir stecken dem Arachnophoben eine Spinne in den Kragen" oder "wir sperren den Klaustrophoben für 'ne Stunde in die Besenkammer" :roll:

JA, ich wollte schon immer mal auf deiner Hitliste stehen. :roll:

Da stehst du nur, wenn du solche Sachen machst und/oder lustig findest.
Und das wage ich zu bezweifeln. Ansonsten wäre ich sehr irritiert.

Re: Aktuelle Vorfälle

-däsi- - 05.01.2009, 17:53

Jürgen hat folgendes geschrieben:
Da stehst du nur, wenn du solche Sachen machst und/oder lustig findest.
Und das wage ich zu bezweifeln. Ansonsten wäre ich sehr irritiert.

Stimmt, sonst hätte ich in dem Forum hier ziemlich wenig zu suchen.
Aber da ich sowas nie machen/lustig finden würde, bin ich froh hier sein zu dürfen :wink:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 05.01.2009, 21:44

Bei uns wird auch noch geknallt =(
Ich bin heut morgen mit Magenschmerzen zur Arbeit gegangen, da Auto fahren unmöglich war zwecks des Mega Schneefalls hier, und wusste warum ich so nervös war.
Auf dem Rückweg,ich habe um acht angefangen und hatte um 14 uhr schluss, dann der Schock...
Ich brauch eigentlich nur 5 min zu Fuß...Als ich in meine Strasse einbog,sah ich nur ein paar Kinder die etwas hoch warfen.Das gleiche Bild sah ich schon gesternvom Fenster aus...Peng...Ich kehrte sofort um und machte einen riesen Umweg nach Hause.Mucke laut aufs Ohr,aber nutzte nix...Seit einer stunde ist ruhe...aber wie die angst es mit sich bringt, ich warte schon auf den nächsten Knall...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 06.01.2009, 04:19

Nabend. Zur Verteidigung des Polizisten muss ich sagen, dass er grundsätzlich recht hat. Feuerwerk darf laut Gesetz erstmal am 31.12 und 01.01. abgebrannt werden (ohne Zeitbeschränkung). Manche Städte verschärfen das zustäzlich durch eine Verordnung, eben z.B. von 31.12. um 18:00 Uhr und bis zum 01.01. um 3:00 Uhr, aber das müssen die nicht machen. Und dann muss bzw. sollte die Polizei auch nicht anrücken, wenn nicht gegen ein Gesetz oder eine Verordnung verstoßen wird.

Also von daher hat er recht. Wenn man 110 anruft und direkt in die Zentrale gestellt wird, erreicht man praktisch immer einen sehr sachlichen ruhigen Menschen am Telefon. Die sind "abgehärtet" durch Anrufe, wie Verkehrunfällen etc. und deshalb bleiben die meistens recht nüchtern und sind nicht unbedingt verständnisvoll, sondern sehr direkt. Das ist nicht persönlich gemeint, wenn alles was die am Tag für Telefonate hätten persönlich genommen wird und die für alles ihr Verständnis ausdrücken müssten, würden die kaputtgehen.

Zitat: Außerdem hätte ich ihn dann gerne gezwungen jemanden raus zu schicken und mein recht als bürger
Du hast als Bürger nicht das Recht, darauf zu bestehen, dass die jemanden rausschicken, wenn niemand gegen ein Gesetz oder ähnliches verstoßen hat.

Bitte hackt nicht immer auf die Polizisten drum rum. Die machen auch nur ihren Job und das in der Regel in diesem Land äußerst gründlich und ordentlich. Für die paar Kröten, die die verdienen (gerade als Streife) haben die echt einen richtig kacke Job.

Ich finde dieses "mein Recht als Bürger" wird auch langsam echt zu häufig verwendet. Viele denken sie hätten als Bürger alle Rechte der Welt und ja keine Pflichten, wenn die mal zu schnell mit dem Auto unterwegs sind und geblitzt werden :).

Bei uns wird übrigens vereinzelt auch noch geknallt. Aber sehr weit weg (aus der Neubauecke natürlich). Ich denke das Wetter vermießt den meisten auch die Stimmung, nach ein zwei Knallern ist meistens wieder Schluss. Ist wirklich arschkalt :).

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 07.01.2009, 10:20

Wenn dem mit dem Gesetzt so ist habe ich auch kein Problem damit aber wenn man dann auf die Dortmunder Seite geht und von dort aus auf einen artikel bzgl. feuerwerk abbrennen geleitet wird wo drin steht "Laut § 23 des dingsbums ist das abbrennen von feuerwerk nur in der Nacht vom 31.12. bis zum 01.01. um 3 Uhr erlaub."
dann gehe ich einfach erstmal davon aus das dem so ist und dann ist die Polizei nunmal verplichtet jemanden zum prüfen zu schicken, da dann ja wirklich ein gesetzt gebrochen wird....

und in diesem fall ist es nunmal mein recht als Bürger (ja das ist schön gesagt) das das jemand prüft.

Es ist sowieso immer irgendwie blöd wenn man bedenkt für was für unwichtige dinge die polizei teils gerufen wird aber es gibt eben auch berechtigte Sachen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 07.01.2009, 12:20

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Es ist sowieso immer irgendwie blöd wenn man bedenkt für was für unwichtige dinge die polizei teils gerufen wird aber es gibt eben auch berechtigte Sachen.
Und das ordnest Du unter berechtigte Sachen ein?

Gut, ich kenne auch die Situation, dass man zuhause sitzt, und sich fragt wann das endlich vorbei ist draußen.

Aber: Die Polizei leidet unter chronischer Unterbesetzung. Die Damen und Herren schieben hunderte von Überstunden vor sich her, und müssen sich (wenns dumm läuft) für die paar Euros die sie verdienen auch noch aufs Maul hauen oder mit Steinen bewerfen lassen.

Ich kann es durchaus nachvollziehen, wenn die Cops bei unterbesetzter Schicht (dann lass noch einen großen Verkehrsunfall o.ä. sein) dann am 1. Jan. eben NICHT kommen, wenn noch jemand ballert. Das Gesetz besagt das es auch am 1.1. erlaubt ist. Wenn die Stadtverordnung deiner Stadt etwas anderes besagt, dann ist das sicherlich ärgerlich.

Aber wenn ich nur die Summe X an Beamten habe, und muss entscheiden ob ich mein knappes Personal dazu verwende, einen schweren Unfall abzusichern, oder einer Beschwerde wegen einer Ordnungswidrigkeit nachzugehen, dann MUSS man da andere Prioritäten setzen.

Deswegen kann ich deine Harte Haltung auch nicht nachvollziehen.
Klar is das Geballer ätzend, mich nervt es auch, und ich bin froh, das es dieses Jahr recht ruhig war bei uns... Aber wir dürfen unsere Angst nicht über die wirklich wichtigen Dinge (wie z.B. die Hilfe an verletzten Personen o.ä.) stellen...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 07.01.2009, 14:34

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Es ist sowieso immer irgendwie blöd wenn man bedenkt für was für unwichtige dinge die polizei teils gerufen wird aber es gibt eben auch berechtigte Sachen.

Wie z.B. das unerlaubte Abbrennen einiger Feuerwerkskörper? :lol:
Wenn es dauerhaft bzw. wiederholt in direkter Umgebung ist und nachweisbar gegen die erlaubten Zeiten verstoßen wird, dann ja.

Thunder hat folgendes geschrieben: Aber: Die Polizei leidet unter chronischer Unterbesetzung. Die Damen und Herren schieben hunderte von Überstunden vor sich her, und müssen sich (wenns dumm läuft) für die paar Euros die sie verdienen auch noch aufs Maul hauen oder mit Steinen bewerfen lassen.

So sieht's aus.

Ich habe die letzte Zeit öfter mal das Vergnügen gehabt, Abends und früh Morgens auf der Wache zu sein.
Wahnsinn, wie kaputt einige der Cops daherkommen.
Bei 12-15 Stunden Schicht kein Wunder.
Und wir leben in einer Kleinstadt.

Im Großraum Dortmund sieht das Ganze wohl nochmals anders aus.

Ich möchte den Job ehrlich gesagt nicht machen.
Jedenfalls nicht für das Geld. Was man sich da den lieben langen Tag anhören darf. Nein Danke.

Das wird in Zukunft ähnliche Probleme geben, wie im Medizin-Bereich.
Die Leute fehlen an allen Ecken und Enden.


B2T: War heute das erste Mal wieder in freier Wildbahn unterwegs.
Trotz 1. Schultag ohne Zwischenfälle. Ein ungutes Gefühl war dennoch vorhanden.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 07.01.2009, 16:08

Wollte mich auch noch melden und allen ein Frohes, Neues Jahr wünschen!

Ich war nicht so mutig wie Nadine, sondern habe meine Katzen zu Silvester allein gelassen und mich zu meiner Freundin auf den Bauernhof vor der Stadt verdrückt. Sie haben es leidlich überstanden, war mein Eindruck, als ich zurückkam. Obwohl - leise war es nicht und es sei "endlos" geböllert worden, sagte mein Vater auf meine Nachfrage. "Endlos" war bis etwa 0:30 h, kam auch noch raus, was mich in Bezug auf die Nerven der Katzen beruhigt hat.

Der Silvestertag selbst und die Tage davor waren kein Problem in der Kleinstadt bei meinen Eltern. Bin sogar noch zum Spazierengehen mit meiner Mutter ausgerückt, als der Verkauf schon begonnen hatte. Aber natürlich nach außerhalb zu einem Wasserschloss, wo sich nur angenehme Zeitgenossen eingefunden haben. Neujahr selbst war absolut ruhig, bis auf einige Böller weit weg. Am Tag danach allerdings hatte jemand die Dreistigkeit, relativ in der Nähe an einem Spazierweg an die 10 kleineren Böller abzubrennen, was garantiert nicht erlaubt war. Das hat mich schon genervt, wohingegen ich es am 31. ganz anders empfunden hätte, weil es eben erlaubt war.

Dank der Schilderung von Poltergeist, was passiert, wenn man wirklich bei der Polizei anruft, weiß ich ja nun Bescheid, dass man sich das sparen kann. Da gibt's dann nur die Alternative, den Verursacher anzuzeigen, wenn man denn den Namen kennt. Ich habe im letzten Jahr 2 x erfolglos wg. nächtlicher Lärmbelästigung durch laute Musik bei der Polizei angerufen, was nichts gebracht hat. Mir ist allerdings auch klar, dass sie umständehalber andere Prioritäten haben können. Insofern verstehe ich beide Seiten, also dass Poltergeist sauer war und auch, dass der Polizist gleich abgewunken hat. Seine Freundin finde ich wirklich mutig - wie oft habe ich mir gewünscht, dass bei uns in der Straße mal einer das Fenster aufreißt und laut "Ruhe" schreit (allerdings besser ein großer, kräftiger Mann), wenn mal wieder jemand mitten in der Nacht laute Musik hört, z.B. (gäbe noch genug andere Beispiele).

Was Nadine auf dem Weg von der Arbeit erlebt hat (welch ein Graus), wollte ich mir unbedingt ersparen und habe deshalb am Montagmorgen mein Auto von einer großen Menge Schnee befreit, um auf Sommerreifen (ist nicht okay, ich weiß, aber ich hatte jahrelang Winterreifen und habe mich gefragt, wofür eigentlich..., klarer Fall von Fehleinschätzung) zur Firma zu schleichen. Ich hoffe, ich komme auch noch den Rest der Woche unfallfrei hin und zurück.

Außer einem größeren Böller vor dem Haus, in dem ich wohne (ist eben eine "gute" Gegend), bin ich von größerem Ungemach verschont geblieben. Auch in der Innenstadt von Essen oder am Hbf. war absolut nichts, was aber auch an der Wetterunbill liegen kann. Die Leute scheinen andere Sorgen zu haben, als rumzulungern und nachzuböllern. Ist selbst diesen Konsorten wohl zu kalt.

Zum Schluss noch meinen Glückwunsch an alle, die dieses Silvester bei der Angstbewältigung wieder einen Schritt nach vorn gemacht haben. Super und macht weiter so! Ihr könnt wirklich stolz auf euch sein.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 07.01.2009, 20:26

Zitat: Bin sogar noch zum Spazierengehen mit meiner Mutter ausgerückt, als der Verkauf schon begonnen hatte. Aber natürlich nach außerhalb zu einem Wasserschloss, wo sich nur angenehme Zeitgenossen eingefunden haben.

Ich war am Sonntag (der vor Silvester) noch spazieren an einem... siehe da, Wasserschloß. Da Essen hier direkt um die Ecke ist (Karnap bei mir), vielleicht war es ja das gleiche Schloß.
Wir waren Wasserschloß Wittringen.
Übrigens gestern auch, bei dem ganzen Schnee. War richtig Klasse! :D
Dann sind da einige Kinder einen kleinen Mini-Hügel mit Schlitten runtergerodelt. Hat mich an meine frühe Schulzeit erinnert, allerdings sind wir da mit dem Bus nach Winterberg und ab ging die Post! Nix Mini-Hügel... Todeschlucht! :twisted:
Die armen Ruhrpottkinder, die verpassen was :P

Hmm... jetzt noch ein Schlitten, ich glaub ich würd es glatt wieder tun...

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 07.01.2009, 21:45

Ja Paulinchen, ich hab hier schon nen Faden mitgemacht...
Aaaaaber wie jedes Jahr überstanden...Frag mich jedes mal wie ich das geschafft habe...


@ Mystery
Schlitten fahren ist ne dicke Sache =)
Werde ich Sonntag auch tun =)
Man ist dafür halt nie zu alt =)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 07.01.2009, 23:32

Zitat: Schlitten fahren ist ne dicke Sache =)
Werde ich Sonntag auch tun =)
Man ist dafür halt nie zu alt =)

Hehe, man ist für nichts nie zu alt, sach ich immer :P

Bin echt am überlegen, fehlt nur noch ein simpler Schlitten und ein passender Berg...

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 07.01.2009, 23:38

kommst aus Essen oder?
War doch heut inna Bild.
Der Rodel Atlas für´s Revier. Allein im Pott sind 11 super Rodel Pisten.
Davon 3 in Essen.
Selbst das Flachland Dortmund ist in der Liste =)
Und nen schlichten Schlitten bekommst doch fast überall hinterher geschmissen.
Diese Plastik Teile die übrigens top sind bekommste ab 8 Euro.

Wobei nix über den guten alten Autoreifen geht, womit Papa uns das damals vor gemacht hat =)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 08.01.2009, 09:35

Zitat: kommst aus Essen oder?

Knapp daneben ist auch vorbei :P
Gelsenkirchen ^^ Aber direkt neben Essen.

Aber im Pott rodeln? Neee, wenn dann ins Sauerland! Echte Berge, echte Natur (*zu den in perfekten Würfel gehexelten Bäumen vom ach so beliebten Nordsternpark/Kanal/Alte Zeche was auch immer schielt* Örks... :twisted: )

Mit dem Schlitten muss ich noch schauen, weiß echt nicht, wo ich die Dinger hier herkriegen soll... wobei, ich weiß generell nie, wo ich hier was herkriegen soll: PC-Händler deines vertrauens, Fehlanzeige. Bücherladen... Bücher, watt is datt?! Ey krass neuer Döner?! Bastelbedarf... Hää?...
Haushaltswaren? Ey krass liegt doch auf der Straße wenn dieses Klingel-Auto kommt... :roll:

Ich hab meine ganze Jugend in ein 30.000Einwohner Kaff verbracht, da hat man alles gekriegt! Hier kriege ich nur einen mürrischen Postboten, da ich alles über I-Net beziehen muss.

Sry, ich schweif mal wieder ab :oops:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 08.01.2009, 11:05

Zitat: Wenn dem mit dem Gesetzt so ist habe ich auch kein Problem damit aber wenn man dann auf die Dortmunder Seite geht
Sorry das ich jetzt nochmal nachfrage, aber wo haben die denn geböllert? In Dortmund? Oder in Lünen?

Ich wohne in Niedersachen, unweit von Bremerhaven (ca. 12 km) und sobald ich da die Stadtgrenze erreiche gelten ebenfalls völlig andere Gesetze (über das Ausführen von Hunden z.B. und jeden möglichen unwichtigen Kram).

Ich weiss das ich nerve, aber alleine aus beruflicher Neugier hab ich mal ein bißchen recherchiert. In der Ordnungsbehördlichen Verordnung der Stadt Dortmund hab ich grundsätzlich was über Feuerwerk gefunden.

§19
Feuerwerkskörper
Für die Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar eines jeden Jahres ist das
Abbrennen von zugelassenen pyrotechnischen Gegenständen (Feuerwerkskörpern)
als allgemeine Ausnahme vom Verbot nach § 9 Abs. 1 Landes-
Immissionsschutzgesetz erlaubt.

Also wenn du das in Dortmund passiert ist, hast du in der Tat recht, dass es nicht am ganzen 1. Januar erlaubt ist.

Also wenn es in Dortmund passiert ist, Beschwerdebrief an die Gemeinde schicken. Kurz und knapp sagen was der Fall war und trotzdem höflich bleiben.

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 08.01.2009, 11:40

Danke danke danke Matt!!!!

Genau das meine ich doch....

es ist in Dortmund passiert und ich habe auf den Dortmunder Seite nachgelesen und musste mir dann anhören das das nicht so ist und nichts gemacht wird...

Ich bin garantiert kein Polizistengegner oder will auf teufelkommraus mein recht durchsetzen.... auch für einzelne Böller ne Woche später würde ich nicht anrufen oder jemanden vor ort verlangen

aber wenn es doch ein gesetz in DOrtmund ist dann erwarte ich das ich nicht mit anderen (falschen) aussagen abgespeist werde.

Klar hat die Polizei auch wichtigere Einsätze bei unfällen körperverletzung usw. und das geht auch definitiv vor aber warum ist das einhalten des gesetzes für das abbrennen von feuerwerkskörper weniger nachzukontrollieren als das gesetzt auf was weiß ich...

Bei ner kollegin haben wir letztens gefeiert und in der Wohnung gesessen und uns unterhalten und gelacht, da auch geraucht wurde, wurde das fenster bei geschlossenem Rollo schräg gestellt.
Um viertel vor 11 Klingelte auf einmal die Polizei...
Grund: nachbar hätten sich wegen ruhestörung beschwerd und das müssten sie jetzt prüfen....

Ergebnis: Naja, was sollen wir machen, bei einer beschwerde müssen wir dem nachgehen... also versuchen sie bitte etwas leiser zu lachen oder halten sie das fenster geschlossen....

Und solche vergleiche ärgen mich einfach, es geht darum das ich das gefühl bekomme das einige Sachen als unwichtiger angesehen werden als andere obwohl es dort gleiche gesetze gibt.

Das es knallt muss ja jedem um die Silvestertage klar sein und warum beschwert sich jemand dann überhaupt ... das ist doch nichts, nur ein wenig geknalle.

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 08.01.2009, 12:55

Poltergeist hat folgendes geschrieben: aber wenn es doch ein gesetz in DOrtmund ist dann erwarte ich das ich nicht mit anderen (falschen) aussagen abgespeist werde.
Auch wenn es kleinlich klingen mag, es ist kein Gesetz, sonder ne Verordnung - die Priorität ist also nicht ganz so hoch.

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Klar hat die Polizei auch wichtigere Einsätze bei unfällen körperverletzung usw. und das geht auch definitiv vor aber warum ist das einhalten des gesetzes für das abbrennen von feuerwerkskörper weniger nachzukontrollieren als das gesetzt auf was weiß ich....

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Und solche vergleiche ärgen mich einfach, es geht darum das ich das gefühl bekomme das einige Sachen als unwichtiger angesehen werden als andere obwohl es dort gleiche gesetze gibt..

Sieh es mal von der anderen Seite: Wenn die Polizei jedem Böllerwerfer am 1.1. nachgehen wollen würde, dann hätten sie nichtmal Ansatzweise Zeit für ihre anderen Aufgaben - und könnten noch Leute einstellen.
Wenn Du sagen wir mal im Februar dort anrufst, weil jemand bei Dir vor der Tür Feuerwerk schießt über einen längeren Zeitraum, dann kommen die definitiv auch. Aber am 1.1., wo es an jeder Ecke noch knallt, ist es unrealistisch zu erwarten das da JEDEM Böllerer nachgegangen wird.

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Das es knallt muss ja jedem um die Silvestertage klar sein und warum beschwert sich jemand dann überhaupt ... das ist doch nichts, nur ein wenig geknalle.
Objektiv und neutral (nicht-phobisch ;) ) betrachtet ist es das auch.
Nervig, aber das ist nun mal so.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 08.01.2009, 13:28

Zitat: Auch wenn es kleinlich klingen mag, es ist kein Gesetz, sonder ne Verordnung - die Priorität ist also nicht ganz so hoch.
Eigentlich schon.

Im Sprengstoffgesetz steht nicht drin, dass man am 31.12. und 01.01. Feuerwerk zünden DARF, sondern ausdrücklich, dass es nur an diesen beiden Tagen nicht VERBOTEN ist. Ein Recht darauf hat grundsätzlich niemand. Durch die Verordnung wird das "Nichtverbot" Feuerwerk an diesen Tagen zu zünden zeitlich begrenzt. "Nacht" ist jetzt natürlich wieder extrem schwammig gewählt, aber laut dieser Verordnung ist es zumindest am Abend des 01.01. eindeutig verboten.

Also jetzt rein rechtlich gesehen hat Poltergeist eindeutig Anspruch darauf, dass die Polizei sich darum kümmert. Dennoch bin ich (leider) allerdings auch der Meinung, dass man sich zumindest am 01.01. noch damit abfinden sollte.

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 13.01.2009, 20:56

Hallo,

Heute hat mein Nachbar unter mir wieder geknallt. Das erste mal um 14:57 Uhr das zweite mal um 15:33 Uhr und am 20:47 Uhr.

EDIT: Um 23:14 Uhr hat er wieder einen Knaller los gelassen.

Ich weiss nicht was ich machen soll aber ich traue mich nicht wegen dem mein Nachbar anzusprechen. :(

Gruss, Mäse

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 14.01.2009, 12:37

<Gebetsmuehle>
Örtliche Polizei anrufen
</Gebetsmuehle>

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 14.01.2009, 16:08

wir haben hier auch noch ein paar schussel.
aber es hält sich in grenzen...war heut den ersten tag ohne ohropax draussen.war zwar ziemlich fix von der arbeit daheim,aber alles überstanden.kein knall...juhuu.
jetzt ist erst mal wieder gaaaaaanz lange ruhe angesagt und ich fieber dem sommer entgegen =)

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 14.01.2009, 16:44

Zitat: jetzt ist erst mal wieder gaaaaaanz lange ruhe angesagt und ich fieber dem sommer entgegen

Und dem 1. August. :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 14.01.2009, 19:21

das fällt ja bei uns aus... =)
zum glück...
und alle anderen großfeuerwerke bekomm ich nicht mit.die sind hier nur freitags wenn kirmes ist oder lichterfest im westfalenpark =)
aber immer irgendwo angeschlagen =)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mausi - 25.01.2009, 17:06

Hallo zusammen!
ich hatte neulich eine sehr unangenehme Angst-Situation in der Schule, wobei ich mich sehr über mich geärgert habe...
Wir hatten Religion, alles war ganz normal, die Lehrerin kam herein, setzte sich genau vor mich und meine Freundin an das Lehrerpult.
Am Anfang der Stunde wird meist etwas geredet, in diesem Falle hat sie und das neue Thema, "Streitsituationen", erklärt.
Während sie da so halb auf ihrem Tischchen saß, packte sie nach und nach ihre Sachen aus. Federmäppchen. Ein paar Zettel. Das rote Notenbuch. Aber sie schien noch nicht fertig zu sein mit dem Auspacken und kramte, ohne in die Tasche zu schauen, weiter. Ich hörte, wie eine Tüte leise in der Tasche knisterte und entdeckte schließlich die Luftballon-Tüte, nach der sie gesucht hatte und die sie nun mit einer Hand noch versteckt in der Tasche hielt.
Dann gings bei mir schon los... Zittern, Kälte, Magenkrämpfe.
Wir sind eine kleine Katholische Religionsgruppe, nur 16 Leute, aber haupsächlich Jungs. Glücklicherweise weiß die Freundin, die neben mir saß, von meiner Phobie. Ich lehnte mich zu ihr rüber und versuchte ihr ins Ohr zu flüstern was ich schon erblickt hatte, und das war ziemlich schwer bei der inneren Aufregung.
Dann wurde die Tüte auch schon herausgeholt und unsere Lehrerin erklärte, dass man Streitsituationen wohl klasse mit Luftballons nachstellen könnte, "der Auslöser, das Zuspitzen, der Knall!" Na super!
DIe Tüte wanderte herum, jeder durfte sich sogar 3 Exemplare der ziemlich riesigen Monster nehmen. Ich nahm mir auch welche.
Nun begann sie eine Geschichte vorzulesen, beim ersten Durchgang sollten wir einfach den Ballon soweit aufpusten, wie sich der Streit in der Geschichte gerade entwickelte. SIe begann zu lesen, ich hörte von allen Seiten schon das leise Rauschen und eifrige Pusten, meine Freundin hielt meine Hand, fing aber auch an den Ballon aufzupusten, ich war die einzige, die nichts tat.
Es ging weiter, ein paar Jungs sagten irgendwas zu mir, was ich aber gar nicht aufegnommen habe, die Lehrerin las weiter. Die Ballons waren mächtig gewachsen, was ich aus dem Augenwinkel erkennen konnte.
Da war es bei mir aus. Ich stand einfach auf, sagte nur: "Entschuldigung, mir ist schlecht", und dann bin ich gerannt wie noch nie.
Ich hatte mich um die Ecke auf eine Bamk gesetzt, und meine Freundin kam 2 Minuten später. Als ich sie sah, musste ich einfach weinen.
Sie nahm mich in den Arm und brachte mich ins Krankenzimmer, mit der Aussage "Ihr ist nicht gut". Nach der Stunde hatten wir dummerweise wieder mit einer anderen Fremdsprachengruppe in diesem Raum, in unserem Klassenraum.
ich schickte meine Freundin vor, holte mir "etwas zu trinken" und brachte mir dann die Botschaft, es seien zumindest keine aufgeblasenen Ballons mehr zu sehen.
Schwermütig ging ich nach oben. Ein anderes Mädel aus Religion und Fremdsprache hat mich dann angesprochen: " Heeey, gehts dir wieder besser? Schade dass du eben nicht da warst, es war sooooo cool! Wir haben das dreimal gemacht mit der Geschichte und zum Schluss haben wir die Ballons alle bis zum Knall aufgepustet!!" Schön für dich, dachte ich nur, konnte aber nichts darauf erwidern. Tatsächlich waren keine heilen Ballons mehr im Raum zu finden, aber überall lagen Fetzen.
Ich wra einerseits erleichtert, dass ich das nicht alles aushalten musste, aber andererseits war ich wütend und enttäuscht über mich selbst, schonwieder einfach weggelaufen und ausgewichen.
Das, was mir jetzt allerdings große Panik bereitet ist, dass die Lehrerin wohl gesagt hat, dass wir das gerne nocheinmal wiederholen können!! :shock:

Tja, sich kurzfassen ist auch nicht so meine Stärke, aber es tat gut, das alles einmal runterzuschreiben... Es war wirklich eines der schlimmen Erlebnisse =(..
Liebe Grüße und schönen Abend noch,
Mausi

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 25.01.2009, 17:49

HAllo Mausi,
:shock: dein Beitrag kann ich sehr gut nachvollziehen.
Als ich in der 9. Klasse war mussten wir für die Abschlussklassen die Abschlussfeier organisieren.
Bis zu dem Haupttag lief alles gut, bis unser Leher uns in Gruppen einteilte.Ich und 5 Klassenkameraden waren für die Deko vorgesehen.WIr sollten die Turnhalle in einen Party Saal umgestalten.
Tja,dann kam unser Lehrer mit einem Karton Ballons und die halbe Klasse stürmte drauf los und hatte Spass.Ich weiss nicht was mir alles in den Kopf geschossen ist,ich weiss nur noch, das ich wie DU allen laut sagte...Mir ist schlecht, und rannte hinaus.
Naja,das Ende vom Lied war dann das ich mir meine Schulsachen nach draussen bringen ließ und nach Hause gegangen bin.
Zu der Zeit hatte ich noch keinem von der Phobie erzählt...Ist jetzt 10 Jahre her...
Ärgern tu ich mich darüber nicht, weil ich weiss das dies ein normaler Vorgang für mich war.Schnell die Flucht ergreifen, da ich wusste das die Situation sonst esakliert wäre weil ich sie nicht unter Kontrolle hatte...

Re: Aktuelle Vorfälle

derMichel - 25.01.2009, 18:01

Mausi,

was du erlebt hast, wäre auch für mich die absolute Horrorsituation. Während meiner Schulzeit war ich immer leicht panisch, wenn eine Lehrerin oder ein Lehrer irgend etwas buntes aus der Tasche holte.

Anschließend noch von jemand anderem zu hören, wie toll das doch gewesen sei, ist dann noch das I-Tüpfelchen. Sowas kann einen erst recht fertigmachen, und es ist gut, dass du eine Freundin hast, die von deiner Angst weiß und dir beigesprungen ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 25.01.2009, 18:03

Hi. Also ich finde, wenn man den Mut hat sich so lange zu "stellen" wie es geht, kann man durchaus zufrieden sein. Ich kenne das Gefühl, hinterher zu meinen, man hätte mehr geschafft und es war blöd zu gehen, aber wenn man immer ein kleines Stückchen vorwärts geht bringt es mehr wie man man alles auf einmal will. So geht es mir nämlich. Immer mehr, immer schneller, alles aushalten und dann klappt es auch beim nächsten Mal. Nee, nee, das habe ich gelernt, Schritt für Schritt gehen und am besten Freunde an der Seite haben die einem helfen. Auch wenn es einem noch so schwer fällt.
Ich bin nie aus der Schulstunde getürmt. Allerdings wäre es bei meinem damaligen Klassenlehrer der auch Chemie unterrichtete und den Knall liebte besser gewesen. Wir hatten den Chemieraum als Klassenzimmer!
Also Kopf hoch und weiter machen

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 25.01.2009, 18:11

Oh Mann das klingt wirklich schrecklich, ich kann deine Gefühle sehr gut nachvollziehen. Die von dir geschilderte Situation ist wohl so etwas wie der „worst case“ für jeden Phobiker. Du warst absolut ausgeliefert und konntest die Sache einfach nicht abwenden – das ist wirklich schlimm. Mach dir nix draus, dass du die Flucht ergriffen hast, das hätten wohl viele von uns gemacht. Dieses ständige Suchen von Ausreden ist nervig, ich weiß, aber da konntest du wirklich nichts anderes tun.

Ich kann mich an eine ähnliche Situation erinnern, die mir vor vielen Jahren in der Schule passiert ist – übrigens auch im Religionsunterricht. Damals wurdem vom Lehrer auch Luftballons ausgeteilt, allerdings sollten die eigentlich nur aufgeblasen werden ohne zu zerplatzen. Natürlich mussten es einige in meiner Klasse übertreiben und es knallte natürlich. Damals war das für mich ähnlich schrecklich wie für dich – ich bin aber unter großer Angst in der Klasse geblieben. Die Situation in der du warst ist aber sicher noch schlimmer.

Ich finds aber toll, dass du so eine gute Freundin hast, der du das Problem anvertrauen konntest. Dass die Lehrerin angekündigt hat das vielleicht noch mal zu machen ist natürlich nicht so toll. Mein Rat an dich: sprich mit der Lehrerin! Nicht so zwischendurch in der Pause, sondern frag sie, ob sie vielleicht mal 20 Minuten Zeit für dich hat und setz dich mit ihr in aller Ruhe an den Tisch. Wenn deine Eltern auch von deiner Angst wissen, könnt ihr ja mal gemeinsam in eine Sprechstunde gehen o.Ä.
Erzähl ihr die ganze Geschichte und wie schlimm das für dich wirklich ist. Wenn sie eine einigermaßen gute Lehrerin bzw. ein guter Mensch ist, wird sie dich verstehen und Rücksicht nehmen. Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall das Gespräch suchen, denn sonst hast du von jetzt an in jeder Stunde Angst und das willst du sicher nicht… Ich weiß, dass es nicht einfach ist jemandem seine Ängste anzuvertrauen, aber bei deiner Freundin hat es ja auch gut geklappt und du bist sicher froh, es ihr gesagt zu haben.

Liebe Grüße und viel Kraft!
aurigarius

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 25.01.2009, 18:42

Oh je, Du tust mir echt leid :?

Solche Situationen sind gerade für die Schüler unter uns das Horrorszenario überhaupt. Aber mach Dir keine Vorwürfe, dass Du "abgehauen" bist. Ich denke, so ziemlich jeder aus diesem Forum hätte das gemacht (ich auch). Mir ist es selber ein, zwei Mal passiert, dass ich im Chemieunterricht bei einem lauten Experiment einfach sitzen geblieben bin, obwohl ich abhauen wollte. Ich hab keine Ahnung, wieso ich nihct gegangen bin, auf jeden Fall hab ich mich hinterher überhaupt nicht besser gefühlt. Ganz im Gegenteil, durch die lange Zeit, in der ich diese extreme Angst hatte, wars mir ziemlich schlecht danach. Mach Dir also keine Vorwürfe, wenn Du nicht immer "stark" bleibst!

aurigarius hat folgendes geschrieben: Mein Rat an dich: sprich mit der Lehrerin! Nicht so zwischendurch in der Pause, sondern frag sie, ob sie vielleicht mal 20 Minuten Zeit für dich hat und setz dich mit ihr in aller Ruhe an den Tisch. Wenn deine Eltern auch von deiner Angst wissen, könnt ihr ja mal gemeinsam in eine Sprechstunde gehen o.Ä.
Erzähl ihr die ganze Geschichte und wie schlimm das für dich wirklich ist. Wenn sie eine einigermaßen gute Lehrerin bzw. ein guter Mensch ist, wird sie dich verstehen und Rücksicht nehmen. Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall das Gespräch suchen, denn sonst hast du von jetzt an in jeder Stunde Angst und das willst du sicher nicht… Ich weiß, dass es nicht einfach ist jemandem seine Ängste anzuvertrauen, aber bei deiner Freundin hat es ja auch gut geklappt und du bist sicher froh, es ihr gesagt zu haben.

Das ist der richtige Weg. Das gleiche habe ich bei meinem Chemielehrer gemacht und er hatte Verständnis dafür. Ab da war es viel einfacher, da der Lehrer mir in den entsprechenden Situationen diese gewissen Blicke zugeworfen hat und ich rausgehen konnte, ohne dass er nachgefragt hat.

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 25.01.2009, 21:18

Was für eine dämliche Idee von der Lehrerin.
Ich denke, es war das beste was Du machen konntest, die Klasse zu verlassen.
Ich hätte das in der Schule auch gemacht.
Auch wenn mich meine Therapie schon sehr weit gebracht hat, wäre mir so eine Situation extremst unangenehm.
Ich kann mich den anderen nur anschließen. Rede mit Deiner Lehrerin. Wenn Sie kein Verständnis zeigt, hat sie die Bezeichnung Pädagoge nicht verdient.
Ansonsten würde ich die Klasse wieder verlassen, wenn sich die Situation wiederholt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 25.01.2009, 21:59

Pucki22 hat folgendes geschrieben: Was für eine dämliche Idee von der Lehrerin.


Das würde ich nicht so sehen Pucki. Ich weiß, für uns klingt das alles absolut schrecklich und manche von uns bekommen einen richtigen Hass auf alle Leute, die es irgendwo knallen lassen. Aber bedenke bitte, dass wir eigentlich die Minderheit sind. Die Lehrerin wusste sicher nicht, dass es so etwas wie Ligyrophobie überhaupt gibt und hatte bestimmt keine Ahnung, dass sie damit jemandem so einen Horror macht. Die anderen in der Klasse fanden das ja offenbar richtig toll und die Lehrerin dachte sicher, dass sie den Schülern damit sogar eine Freude gemacht hat. Leider trifft das eben nicht auf alle zu und manche durchleben in der Situation ihre schlimmste Phobie.

Ich bin mir sicher, dass die Lehrerin das verstehen wird, wenn man mit ihr darüber spricht. Aus meiner Sicht ist ein Gespräch mit der Lehrerin das beste was du tun kannst Mausi!

lg
aurigarius

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 26.01.2009, 20:59

aurigarius hat folgendes geschrieben: Pucki22 hat folgendes geschrieben: Was für eine dämliche Idee von der Lehrerin.


Das würde ich nicht so sehen Pucki. Ich weiß, für uns klingt das alles absolut schrecklich und manche von uns bekommen einen richtigen Hass auf alle Leute, die es irgendwo knallen lassen. Aber bedenke bitte, dass wir eigentlich die Minderheit sind. Die Lehrerin wusste sicher nicht, dass es so etwas wie Ligyrophobie überhaupt gibt [...].

Sehr richtig, genau das sollten wir Phobies ständig im Hinterkopf behalten. Wenn wir an der Supermarktkasse mit Gewürzgurken rumfuchteln (ist vielleicht ein doofes Beispiel :roll: ) denken wir doch auch nicht dran, dass es Leute gibt, die vor Gurken Angst haben, oder?

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 26.01.2009, 21:40

Mach dir mal keinen Kopf und auch das du dich mal wieder der Situation entzogen hast ist auch nicht schlimm.

Ich hätte das gleiche gemacht!
Aber sieh es doch mal so: Du hast es immerhin soweit in der Klasse noch ausgehalten bis die Ballons richtig groß waren... ich wäre bestimmt schon bei der ersten Ansage abgehauen.

Also doch ein kleiner Teilerfolg!
Unser Sportlehrer hat damals Ballons zum Volleyball aufwärmtraining verteilt.
Klar nur jeder nen Ballon aufblasen und hin und her schlagen....
da bin ich schon ab aufs Klo für die nächsten 15 Minuten... als ich mich dann wieder rein trauen wollte, hörte ich nur wie der lehrer gerade sagte: wir fangen dann jetzt richtig an, also weg mit den Ballons, setzt euch mal drauf das die knallen... schnell umgedreht und wieder 10 min weg auf die Toilette...
War auch nicht doll aber was solls

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 26.01.2009, 22:31

Zitat: Aber sieh es doch mal so: Du hast es immerhin soweit in der Klasse noch ausgehalten bis die Ballons richtig groß waren... ich wäre bestimmt schon bei der ersten Ansage abgehauen.

Geht mir genauso: Sobald ich gemerkt hätte, was Sache ist, wäre ich auch ab aufs Klo verschwunden... oder schönere Orte, wenn welche in der Nähe.

Wie Poltergeist schon sagt: Auf jeden Fall ein Erfolg!
Natürlich, ganz aushalten hast Du noch nicht geschafft, aber hey, dass wäre ja schon fast der Anfang vom Ende (der Phobie), also für uns ein riesen großer SChritt, dessen immensen Größe wir so meist nicht sehen und uns häufig schämen.
Ich selber hab mit dem "sich Schämen" oder sich wegen der Angst (nicht wegen der angstmachenden Situation) schlecht fühlen irgendwann aufgehört.
Ich steh dazu, dass ich diese Angst habe. Das kann im Prinzip jedem passieren, der z.B. im Kindesalter eine Schrecksituation mit plötzlichem Knall erlebt- und mich hat es nunmal erwischt.
Solche Fragen, wie dann zum Beispiel: "Warum gerade ich?" "Oder warum gerade diese Phobie?" bringen mich nicht weiter.
Mich damit arrangieren, lernen, damit zu leben und es zu aktzeptieren dafür schon!
Und wenn ich den Schritt geschafft habe, mir sagen kann: "Ja ich hab Angst vorm Knallen und mach die Biege, wo andere Spass dran haben, na und?!" - dann kommt auch von ganz alleine der nächste kleine Schritt... und dann wieder der nächste usw :wink:

Also, nicht Kopf hängen lassen, wenn man vor den angstauslösenden Situationen flüchtet. Es musst manchmal sein und ist in einigen Fällen gesünder! (Wie bei Deiner Situation: Den Stress, den Du in der Klasse noch durchgestanden hättest, wärest Du noch länger geblieben, dann noch das Gefühl der borenden Blicke der Mitschüler unter dieser Situationen, glaub mir, da wäre von uns vermutlich niemand erfoglreich und mit gutem Gefühl wieder heil rausgekommen)
Seine angstbewältigenden Fortschritte macht man effektiver, wenn man sich bewusst selbst die Situationen aussucht und man nicht, wie in Deinem Fall, damit überrumpelt wird.

So, Philosophie Stunde wieder zu Ende... morgen hätt ich gern einen ausführlichen Aufsatz über die Existenz des "Es"...

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 27.01.2009, 01:28

Hmmmmm, vielleicht nehme ich mich auch zu wichtig :oops:
Aber ich erlebe im Alltag immer wieder, daß nicht nur mir so ein Knall unangenehm ist, sondern dass es auch vielen anderen Leuten so geht. Gerade auch das Hantieren mit Luftballons.
Ich drück Dir die Daumen Mausi!! Du hast die Situation gut gemeistert.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 27.01.2009, 17:19

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Ich hätte das gleiche gemacht!
Aber sieh es doch mal so: Du hast es immerhin soweit in der Klasse noch ausgehalten bis die Ballons richtig groß waren... ich wäre bestimmt schon bei der ersten Ansage abgehauen.

Dito. Sobald ich die Tüte identifiziert hätte, wäre ich auf und davon.
Von daher meinen Respekt an Mausi.

Mir ist schon beim Lesen der Geschichte ganz anders geworden.

Ich würde auch das Gespräch mit der Lehrkraft suchen.
Gerade im Bereich Religion sollte sie zu den Menschen gehören, die für sowas entsprechendes Verständnis aufbringen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 27.01.2009, 17:21

Zitat: Aber ich erlebe im Alltag immer wieder, daß nicht nur mir so ein Knall unangenehm ist, sondern dass es auch vielen anderen Leuten so geht. Gerade auch das Hantieren mit Luftballons.

Meine Freundin mag das handtieren von prallgefüllten Luftballoons auch nicht, vor allem nicht, wenn diese in freme Hände sind.
Böllerei draußen macht ihr dafür nichts aus.

Anscheinend hasst man Luftballoons oder man liebt sie...
Komische Dinger :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 28.01.2009, 14:22

Also, mir ist beim Lesen auch ganz anders geworden und ich konnte mich gut in die Situation reinfühlen. In dem geschilderten Fall hätte mein Magen die Lage noch schneller erfasst als meine Augen! Was mich ein bisschen schockt, ist der Rahmen, in dem diese Übung stattgefunden hat. Gerade in Religion hätte ich nie damit gerechnet, aber ich bin ja auch schon lange aus der Schule raus.

Auch heute noch würde ich wohl mit den Worten "sorry, das wird mir zu laut" rausgehen, da nützt mir alles Üben mit der Materie nichts, das ginge über meinen Horizont, zumal in einem geschlossenen Raum. Und man kann schlecht 15 Leute gleichzeitig im Auge behalten, wann es wohl bei wem knallt. Nein, grässliche Vorstellung, die nur Fluchtinstinkte weckt. Ich rate Mausi ebenfalls zu einem Gespräch mit der Lehrerin, damit sich nicht vor jeder Religionsstunde quälende Erwartungsangst aufbaut.

Was ich positiv finde an der Geschichte: Diese Freundin hat sich wahrlich als eine solche erwiesen und das ist doch im Grund eine beglückende Erfahrung. Auf die kannst du dich wirklich verlassen, Mausi, das hat sie überzeugend unter Beweis gestellt. Soviel Rückhalt hat nicht jeder und ist auch nicht selbstverständlich, selbst wenn einem ein Mensch zugetan ist. Es hätte genauso gut sein können, dass deiner Freundin deine offensichtliche Angst peinlich gewesen wäre. Insofern könntest du dieses unangenehme Erlebnis vielleicht langfristig auch unter "positiv" abspeichern.

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 28.01.2009, 15:50

Ich kann mich Anne nur anschließen: deine Freundin ist eine wirkliche Freundin im wahrsten Sinn des Wortes. Jemand, auf den man sich verlassen kann, der zu einem hält. Solche Leute gibt´s leider ganz, ganz selten! Daß sie nach ein paar Minuten gekommen ist, um nach dir zu sehen, zeigt, daß sie erfaßt hat, worum es geht, daß du nicht bloß irgendwie herumzickst, sondern daß du gerade in ein ganz tiefes Loch fällst. Daß sie dann auch noch überprüft hat, ob die Luft rein ist, super !!!

Du hast in der Tat den worst case erlebt. Da sitzt man in der Schulstunde, und mit einem Mal ..... Diese Lehrkraft hat nicht besonders umsichtig gehandelt. Klar, den Stoff auf diese Art und Weise anschaulich ´rüberzubringen war eine gute Idee, aber sie hätte berücksichtigen sollen, daß vielen Leuten der Knall eines Ballons schlicht und einfach unangenehm ist. Völlig unabhängig von einer Phobie. Da sich das Aufblasen der Ballons bis zum Platzen des ersten über längere Zeit hinzog, wäre es ein Unding gewesen, sich so lange die Ohren zuzuhalten. Da hilft wirklich nur Flucht.

Meine Empfehlung an die Lehrkraft: das nächste Mal kann sie die Zuspitzung einer Situation mit einem Ballon verdeutlichen, der immer größer wird – den sie aber selbst aufbläst, jedoch nicht bis zum Platzen. Sie kann die Aktion abschließen mit den Worten: „jeder von euch kann sich vorstellen, wie´s weitergeht“, und dann die Luft rauslassen und das Ding einstecken

Abschließend die Frage, wie hätte ich mich in dieser Situation verhalten? Auch ich hätte zuerst versucht, auszuhalten. Aber irgendwann weiß man, daß es knallen wird, irgendwann in der nächsten Zeit. Und das wäre auch über meine Kräfte gegangen. Ich habe es zwar durch viel „Übung“ geschafft, auch größte Ballons zu zerknallen, macht mir überhaupt nix mehr aus, und wenn in meiner Gegenwart mit Ballons herumgespielt wird bleibe ich seit einiger Zeit auch erstaunlich ruhig, aber diese Situation wäre auch mir zu heftig gewesen.

Mein Rat: faß dir ein Herz, geh eventuell zusammen mit deiner Freundin zu dieser Lehrkraft und erzähle ihr deine Geschichte, erzähle ihr von deinen Ängsten und Nöten. Sie wird dich ernst nehmen, wird dich keinesfalls bloßstellen, wird sagen „da wollte ich einen besonderen Gag einbauen, aber an sowas habe ich tatsächlich nicht gedacht, tut mir ehrlich leid“.

Laß dir die Schule nicht vermiesen, es war ein saudummer Zufall. Aber ich kann mir vorstellen, mit welchen Gefühlen im Magen du die nächste Zeit in die Schule gehst ......

Alles Gute!!!

Karl

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 28.01.2009, 17:06

ralf br. hat folgendes geschrieben: Diese Lehrkraft hat nicht besonders umsichtig gehandelt. Klar, den Stoff auf diese Art und Weise anschaulich ´rüberzubringen war eine gute Idee, aber sie hätte berücksichtigen sollen, daß vielen Leuten der Knall eines Ballons schlicht und einfach unangenehm ist. Völlig unabhängig von einer Phobie.

Da muss ich doch wieder meine Gewürzgurken auspacken :wink:
Leider müssen wir Phobies davon ausgehen, dass sich kein Nichtphobie von alleine Gedanken darüber macht, ob jemand Angst vor Luftballons hat. Auch dass es vielen unangenehm ist - ohne Phobie - ist vielen nicht klar, wenn sie es nicht selbst so empfinden. Das liegt einfach daran, dass es extrem wenige derjenigen, denen es unangenehm ist, offen zugeben, da es ja lächerlich ist, sich bei buntem Gummi unwohl zu fühlen. Und alle die, denen es nichts ausmacht, denken nicht darüber nach. Wir Phobies denken doch auch nicht darüber nach, ob jemand vor etwas Angst haben könnte, was wir für selbstverständlich halten, oder (hier sind die Gewürzgurken :D )?

ralf br. hat folgendes geschrieben: Meine Empfehlung an die Lehrkraft: das nächste Mal kann sie die Zuspitzung einer Situation mit einem Ballon verdeutlichen, der immer größer wird – den sie aber selbst aufbläst, jedoch nicht bis zum Platzen. Sie kann die Aktion abschließen mit den Worten: „jeder von euch kann sich vorstellen, wie´s weitergeht“, und dann die Luft rauslassen und das Ding einstecken

Ich glaube nicht, dass Nicht-Phobies daran Spaß hätten. Aus irgendeinem Grund wollen viele den Ballon dann auch platzen sehen :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 28.01.2009, 19:14

Pucki22 hat folgendes geschrieben: Hmmmmm, vielleicht nehme ich mich auch zu wichtig :oops:


Nein Pucki, das glaub ich nicht. Ich finde es ist eine ganz natürliche Reaktion, dass man einen gewissen Hass demgegenüber aufbaut, der einem Angst macht - ist doch ganz klar. Mir selber geht es da nicht anders. Wenn z.B. jemand schon ein paar Tage vor Silvester einen Böller zündet, dann könnt ich denjenigen erwürgen. Diese Person weiß aber gar nicht, dass er jemandem Angst gemacht hat und wollte das wahrscheinlich gar nicht.

Das Gewürzgurkenbeispiel von Urknaller ist perfekt! Ich meine wer von uns würde glauben, dass man vor Gewürzgurken Angst - ja sogar Panik haben kann? Genauso verhält es sich eben mit der Angst vor Knallgeräuschen - die meisten Leute wissen gar nicht, dass es so etwas gibt. Die Lehrerin hat aus meiner Sicht nichts falsch gemacht, ich glaube sie wollte den Unterricht einfach nur bunt und abwechslungsreich gestalten, hatte also die besten Absichten. Sie kann diese Phobie einfach nicht verstehen, wenn sie so etwas nicht kennt. Selbst wenn sie weiß, dass es manchen Leuten unangenehm ist wenn es wo knallt - sie kann sich diese unsagbare Angst einfach nicht vorstellen. "Wenn es jemandem unangenehm ist, kann er sich ja die Ohren zuhalten" - klingt ja logisch oder? Es würde ja auch völlig reichen, aber eben nur, wenn man vielleicht ein bißchen Angst hat, aber nicht bei einer Phobie.

Über bereits geschehenes sollte man gar nicht zu viel nachdenken, vor allem wenn es so unangenehm war wie diese Schulstunde. Dass du aus der Klasse geflüchtet bist braucht dir in keinster Weise peinlich zu sein Mausi, das solltest du dir klar machen. Ok, du bist rausgerannt, hast den Tag also zumindest überstanden und damit ist diese Sache erledigt. Was man aber sehr wohl machen sollte ist, für die Zukunft das beste aus der Situation zu machen. In diesem Fall bedeutet das eben dafür zu sorgen, dass dir das nicht nochmal passiert, und das geht eben nur im Gespräch mit der Lehrerin. Du wirst dich danach sicher viel besser fühlen, weil du dann im Religionsunterricht keine bösen Überraschungen mehr erleben wirst.
Halte uns auf dem Laufenden!

Liebe Grüße,
aurigarius

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 28.01.2009, 19:35

Hi,

aurigarius hat folgendes geschrieben: Die Lehrerin hat aus meiner Sicht nichts falsch gemacht, ich glaube sie wollte den Unterricht einfach nur bunt und abwechslungsreich gestalten, hatte also die besten Absichten. Sie kann diese Phobie einfach nicht verstehen, wenn sie so etwas nicht kennt.

Eben. Erzähl ihr davon, sag ihr das auch dieses Übel einen Namen hat und gib ihr evtl. auch den Link zu diesem Forum.

Dann gibt es wieder einen Menschen mehr, der über das Thema informiert ist :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 28.01.2009, 19:39

Jürgen hat folgendes geschrieben:
Eben. Erzähl ihr davon, sag ihr das auch dieses Übel einen Namen hat und gib ihr evtl. auch den Link zu diesem Forum.

Dann gibt es wieder einen Menschen mehr, der über das Thema informiert ist :-)

Genau, das ist wirklich eine tolle Idee! Hier bekommt sie dazu Informationen aus "erster Hand".

Re: Aktuelle Vorfälle

Mausi - 28.01.2009, 20:41

Hallo zusammen!
Vielen lieben lieben Dank für eure ausführlichen, aufmuternden erwärmenden Worte! Es gibt mir wirklich viel mit anderen, die das, was ich fühle, nachempfinden können, zu schreiben! Danke!!
Über den Vorschlag, den ihr fast alle geäußert habt, habe ich lang überlegt. Vorgestern wollte ich dann zu der Lehrerin gehen und mit ihr reden. Ich hatte mir meine Freundin mitgenommen die mir moralische Unterstützun geben wollte. Ich habe noch nie mit einer erwachsenen Person über meine Phobie gesprochen, auch nicht mit Verwandten/Eltern. Ich glaube, dies war auch einer der Gründe, weshalb ich schließlich in der Freistunde, in der ich wusste, die Lehrerin würde im Lehrerzimmer sein, doch kurz vorm Lehrerzimmer stoppte und es nicht zu dem Gespräch gewagt habe. Es ging einfach nicht, meine Freundin sprach mir zwar Mut zu und sagte, dass sie es verstehen würde. Daran hatte ich auch gar keine Zweifel. Ich weiß nicht warum, aber ich kann einfach mit Erwachsenen/Lehrern nicht darüber reden. Meine Mutter ist Lehrerin an meiner Schule. Das ist ein weiterer Grund, der mich wahrscheinlich davon abhielt.
Nunja, danach fühlte ich mich wieder schlecht, keine Überwindung, keinen Mut, du bist ein Weichei! Solche Gedanken kennt ihr bestimmt.
Gestern überfiel mich die Grippe und ich war somit nicht in der Schule, gestern hatten wir die nächste Relistunde...
Meine Freundin hat mich dann nachmittags angerufen und erzählt, dass sie im Unterricht wieder Ballons dabei hatte. Dazu eine andere Geschichte, etwas kniffliger, wie sie meinte, und zum Schluss haben nur ein paar geknallt (im Unterricht, in der Pause sah es dann wahrscheinlich anders aus...), weil die Geschichte anscheinend eine andere Handlung hatte und somit eine andere Situation dargestellt wurde. Außerdem haben sie wohl danach noch etwas anderes besprochen und nächste Woche gibts dann wohl wieder eine neue Überschrift-- ohne Ballons, denn sie meinte, sie wolle nun etwas anders weitermachen.
Das ist natürlich auf der einen Seite gut, ich habs somit erstmal in diesem Fach überstanden, bin raus aus der Sache.
Andererseits fühl ich mich als Feigling, ich gehe den Dingen in letzter Zeit nur noch aus dem Weg und halte gar nichts aus, dabei gehe ich mir selbst total auf den Senkel! :x :cry:
Ich wünsche euch allen eine schöne Rest-Woche und nen schönen Rest-Abend,

Mausi

Re: Aktuelle Vorfälle

Pyro Mike - 28.01.2009, 21:07

Hallo Mausi,

das ist ja die schrägste Schulsituation, die ich je gehört habe. In Reli - auwei! Das hätte ich für ein phobisch absolut ungefährliches Fach gehalten (also nicht wie Physik, Chemie...). Wahrscheinlich hat die Lehrerin so ein Seminar mit gemacht, da werden solche Spielchen gerne zur Teambildung eingesetzt. Aber hier erst mal ein Tip Nummer 1 von einem Ex-Phobiker. Kauf Dir im Baumarkt Hörstöpsel und pack sie in Deine Tasche. Es ist von jedem zu tolerieren wenn Du bei solchen Spielchen sagst dass Du Deine musischen Ohren schützen willst (denn der Radau ist wirklich schädlich). Vielleicht hättst Du die Situation dann ausgehalten. Dass es schwer fällt einer Lehrperson mit so was gegenüber ehrlich zu sein kann ich übrigens verstehen.

Sonst wär natürlich ein Tip die Angst mal aktiv anzugehen. Aber das musst Du schon selbst wollen. Im Internet gibts einen Clip von einer jungen Frau, die auf einer Wiese ein Dutzend Ballons aufpustet und kaputt macht um sich von ihrer Angst zu heilen. Laut eigenem Kommentar leider recht erfolglos.

Sonst würd ich aber annehmen dass das was einmaliges war. Nicht davon beherrschen lassen, es ist eine Kleinigkeit gegenüber all den anderen schönen Sachen im Leben (ich weiss das klingt abgedroschen aber vorbei ist halt vorbei - Punkt).

Liebe Grüsse und Kopf hoch auch wenn der Hals schmutzig ist :wink:
Pyro-Mike

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 28.01.2009, 21:11

Hallo,

Mausi hat folgendes geschrieben: Ich habe noch nie mit einer erwachsenen Person über meine Phobie gesprochen, auch nicht mit Verwandten/Eltern. Ich glaube, dies war auch einer der Gründe, weshalb ich schließlich in der Freistunde, in der ich wusste, die Lehrerin würde im Lehrerzimmer sein, doch kurz vorm Lehrerzimmer stoppte und es nicht zu dem Gespräch gewagt habe.

Das kenne ich nur zu gut.
Ich hatte in der Vergangenheit auch immer wieder vor, das Gespräch mit Familienmitgliedern zu suchen. Gerade nach entsprechenden "Zwischenfällen".
Ich habe es jedoch immer gelassen, weil ich dadurch nur noch mehr Probleme erwartet habe.
Das ist aber der falsche Weg! ;-)

Eine andere Möglichkeit: Schreib ihr einfach.
Das macht vieles leichter :-)

Mausi hat folgendes geschrieben: Nunja, danach fühlte ich mich wieder schlecht, keine Überwindung, keinen Mut, du bist ein Weichei! Solche Gedanken kennt ihr bestimmt....Andererseits fühl ich mich als Feigling, ich gehe den Dingen in letzter Zeit nur noch aus dem Weg und halte gar nichts aus, dabei gehe ich mir selbst total auf den Senkel!

Lass dich nicht unterkriegen! Es gibt immer gute und weniger gute Tage.

Ich würde auf jeden Fall das Gespräch mit der Lehrerin suchen.
Evtl. auch alleine. Ich persöhnlich würde mich bei einem vertraulichen 4-Augen-Gespräch besser fühlen. Oder eben schriftlich.

Ein guter Lehrer sollte es verstehen und für die Zukunft eine Lösung finden, die im Sinne des Schülers ist.
Die ständige Ungewissheit ist jedenfalls die schlechteste aller Möglichkeiten.


Kopf hoch!


LG
Jürgen

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 28.01.2009, 22:32

Hey Mausi,

mach Dir keine Sorgen, jeder hier kennt das Gefühl, sich als Weichei zu fühlen, nur weil man sich nicht sofort alles traut. Grade Gespräche sind am Anfang sehr schwierig.

Da Du sagst, dass Du noch nie mit einer erwachsenen Person über Deine Phobie gesprochen hast, würde ich Dir wärmstens empfehlen, zuerst mit Deinen Eltern darüber zu sprechen. Mit ihnen solltest Du in Ruhe über alles reden können und ihnen alles erklären. Vielleicht verhältst Du Dich zu Silvester ja auch "komisch" und Deine Eltern fragen sich, warum?

Auch wenn das nicht sehr motivierend ist, möchte ich Dir aber nicht verschweigen, dass einige Leute hier im Gespräch mit ihren Eltern enttäuscht wurden, da sie auf kein Verständnis gestoßen sind (war bei mir früher leider teilweise auch so). Dennoch ist es immer gut zu wissen, wie die eigenen Eltern über die Phobie denken, statt ständig ungewiss zu sein.

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen, je offener Du mit Deiner Phobie umgehst, desto einfacher verarbeitest Du auch die Reaktionen anderer Leute darauf. Du wirst nicht immer - vielleicht sogar noch seltener - auf Verständnis stoßen, aber wenigstens weißt Du dann, was Sache ist. Das tut ziemlich weh, wenn man auf einmal merkt, dass die eigenen Eltern oder Freunde kein Verständnis haben oder sich sogar darüber lustig machen. On the long run hilft es aber enorm.

Naja, ich geh jetzt seit ungefähr einem Jahr komplett offen mit meiner Phobie um. Mein Freundeskreis hat sich dadurch ein bisschen verändert, aber man wundert sich immer wieder, dass auf einmal jemand Verständnis aufbringt, von dem man es nie erwartet hätte. Das hat auch was positives :wink:

Ich schweif grade ein bisschen ab :roll:

Meiner Meinung nach solltest Du auf jeden Fall zuerst mit Deinen Eltern reden. Ich weiß nicht, ob Deine Mutter so begeistert ist, wenn sie von einer Arbeitskollegin von Deiner Phobie erfährt (und das wird sie, verlass Dich drauf!). Dann kommen nämlich bei den meisten Eltern so Fragen wie "Warum hast Du uns denn davon nichts gesagt?", und das ist auch für Deine Eltern eine Belastung.

Also Kopf hoch, das wird schon :wink:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 28.01.2009, 23:06

Haben denn eine Eltern nie was mit bekommen?
Was hast du bis jetzt an Silvester und so gemacht???
Mein ganzer Umkreis hat mich wahrgenommen. Die Phobie ist ja auch nicht zu unterdrücken...

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 29.01.2009, 16:15

Ach Mausi, es tut mir wirklich leid, dass dir am Ende der Mut zu einem offenen Gespräch gefehlt hat. Aber freu dich, dass dich ein gnädiges Schicksal vor einer ähnlichen Schulstunde gerettet hat und diese Lehrerin ihre für den Religionsunterricht grundsätzlich merkwürdigen Ideen (kann sie wirklich nur aus einem sog. Seminar haben) jetzt wohl erst mal ausgelebt hat.

Dass du dich mies fühlst, weil du am Ende den Schritt nicht tun konntest, ist absolut nachvollziehbar. Im Laufe der letzten Jahre habe ich gemerkt, dass es mich weiterbringt, wenn ich darüber nachdenke, warum ich schlecht drauf bin, wenn das mal der Fall ist. Und es gibt immer einen guten Grund dafür, den man sich vor Augen führen sollte. Dann frage ich mich, was kann ich denn tun, damit ich mich besser fühle. Entweder was in Richtung putzen, was ich schon lange vor mir her geschoben habe oder aber etwas tun, was mich etwas Überwindung kostet, ich mir aber zutraue. Dadurch komme ich mit großer Sicherheit aus den meisten seelischen Schlechtwetterlagen wieder heraus. Oder aber einen traurigen Film angucken, über den man heulen kann, das lenkt ab und erleichtert. Das wären meine ganz persönlichen Tipps als generelle Soforthilfe.

Ich schließe mich den Vorschlägen derer an, die für ein Outing in schriftlicher Form sind. Wobei du diese Nachricht nicht mal abgeben oder abschicken musst. Aber ganz sicher hilft dir allein der Vorgang, dir über einiges noch besser klar zu werden. Und du kannst eine bestimmte Argumentation erst mal für dich durchspielen. Ein Kollege erzählte mir letztens, dass er vor kurzem einige schwierige, für die Firma wichtige Gespräche vor sich hatte und einige Tage lang diese für sich schriftlich vorbereitet hat unter genauer Abwägung des Für und Widers. Solche Strategien aus dem Berufsleben kann man auch privat hilfreich anwenden.

Zum Thema Familiengespräche: Bis auf eine meiner drei Schwestern habe ich jetzt alle durch und muss leider feststellen, dass ich etwas zu lange gewartet habe. Fragen zu den Umständen bei damaligen Kindergeburtstagen konnten nicht mehr beantwortet werden, da diese Jahrzehnte zurückliegen. Meine Eltern sind viel zu alt, um damit belatschert zu werden und ich bin auch schon seit langem groß und für mein Leben selbstverantwortlich.

Wer zu seiner Familie im Prinzip ein gutes Verhältnis hat, dieses peinliche Geheimnis, das bei den meisten von uns längst offen zutage getreten ist, aber zum Tabuthema erklärt wurde - so wie von mir jahrzehntelang, der kann eigentlich nur davon profitieren, wenn er seine Leute ins Vertrauen zieht. Insofern auch von mir die Ermunterung, rede erst mit deiner Mutter, bevor du die Lehrerin ansprichst, Mausi.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 29.01.2009, 20:23

Hallo zusammen!

Du fühlst dich wie ein Weichei Mausi - ich glaub jeder von uns kennt das. Aber du hast dir zumindest mal vorgenommen die Lehrerin zu kontaktieren, diesmal ist es eben nicht gelungen - das macht aber nichts!

Ich weiß selber wie schwierig es ist über seine Ängste zu sprechen und sich mitzuteilen. Bei mir ist es so, dass absolut niemand in meinem Umfeld oder auch in der Familie von meiner Angst weiß, daher klingt es umso komischer, dass ich dir geraten habe die Lehrerin anzusprechen. Allerdings ist es bei mir so, dass ich im Alltag keine so großen Schwierigkeiten mit der Angst habe, deshalb muss es mein Umfeld nicht unbedingt wissen. Deine Freundin ist übrigens wirklich ein großartiger Mensch - das sind die wahren Freunde, die in jeder Situation zu einem halten!

Wenn die Sache mit den Ballons im Religionsunterricht wirklich vorbei ist und du dich auch darauf verlassen kannst, dann kannst du das ganze denke ich abhaken. Falls du allerdings in der Religionsstunde immer ein wenig Angst hast, dass die Lehrerin wieder Ballons hervorkramen könnte, dann würd ich die Sache mit der Kontaktaufnahme vielleicht doch nochmal überlegen. Einige haben es dir schon geraten und ich möchte es auch noch tun: mach es schriftlich! Setz dich hin und schreib einfach auf was du damals in der Religionsstunde erlebt hast und schildere deine Angst. Schreib deine ganzen Gefühle dazu, dass dir die Sache den anderen gegenüber peinlich ist usw. Einfach alles was dir zu der Phobie einfällt, wie du es auch hier im Forum schreiben würdest. Diesen Brief kannst du dann für dich selbst behalten, oder wenn du einmal einen starken Moment hast der Lehrerin geben. Auch deiner Mutter könntest du es auf diese Weise sagen, falls es dir so leichter fällt. Etwas auszusprechen fällt manchmal viel schwieriger, als es aufzuschreiben. Ich könnte niemals so über meine Phobie reden, wie ich hier im Forum schreibe...

Also dann, wie auch immer du weiter machst - ich wünsch dir jedenfalls alles Gute dafür!

Liebe Grüße,
aurigarius

Re: Aktuelle Vorfälle

Mausi - 30.01.2009, 18:29

@ Nadine:
Nein, meine Eltern haben das noch nie mitbekommen.
Als ich ganz klein war da wussten sies, und haben auf Kindergeburtstagen immer für mich gefragt ob da denn Ballons seien.
Keine Ahnung, als dann die Grundschulzeit begann gabs keine Ereignisse mehr zu denen mich einer meiner Eltern begleitet hat und nachgefragt hat, zumindest denken sie heute wahrscheinlich, dass es mir nichts mehr ausmachen würde weil ich kein Kleinkind mehr bin.

Silvester an sich ist für mich kein Problem, es macht mir keine Angst. Ich erschrecke mich zwar schin sehr bei lauten Böllern und so, aber ich gehe um zwölf auch ganz normal mit und sehe mir gerne das Feuerwerk an. Bei mir sind es "nur" die Luftballons, die mir tierische Panik bereiten! :?
So oft komme ich nicht in Situationen mit Ballons wenn meine Eltern dabei sind, aber wenn doch, dann habe ich bisher immer einen guten Fluchtweg, eine gute Ablenkung oder eine gute Ausrede gehabt :wink:
Du hast Recht, die Phobie kann man sehr schlecht unterdrücken, deshalb gerate ich auch sehr ungern in solche Situationen.
Meine Eltern kann ich es nicht erzählen, auch wenn es vielleicht sogar ein Anfang wäre. Sie sind sehr verständnisvoll und behüten und beschützen mich ausgiebig, gerade deshalb... Sie würden wahrscheinlich mit mir jederzeit darüber reden wollen, in einer für mich gefährlichen Situation überreagieren.
Ich weiß, viele von euch würden sich solche Menschen vielleicht im Umkreis wünschen, aber ich kann es ihnen aus diesem Grund nicht erzählen.
Liebe Grüße an alle,
Mausi[/quote][/url]

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 30.01.2009, 20:56

Silvester an sich ist für mich kein Problem, es macht mir keine Angst. Ich erschrecke mich zwar schin sehr bei lauten Böllern und so, aber ich gehe um zwölf auch ganz normal mit und sehe mir gerne das Feuerwerk an.

Sie würden wahrscheinlich mit mir jederzeit darüber reden wollen, in einer für mich gefährlichen Situation überreagieren.
[/quote][/url][/quote]

oh du Glückliche !!!!!!!! Ist schon seltsam, wo die jeweiligen Knackpunkte bei uns verteilt sind. Man könnte meinen: Tüten: schlimm / Ballons: sehr schlimm / Silvester, Böller: absolut schlimm. Aber so einfach ist das bei uns nicht.

Übrigens: in einer für mich gefährlichen = unangenehmen Situation bin ich auch lieber unter Leuten, die NICHTS von meiner Phobie wissen, dann muß ich mich nicht auch mit deren (sicherlich gut gemeinten, in diesem speziellen Fall aber belastenden) Reaktion auseinandersetzen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 30.01.2009, 21:00

Zitat: Sie sind sehr verständnisvoll und behüten und beschützen mich ausgiebig, gerade deshalb... Sie würden wahrscheinlich mit mir jederzeit darüber reden wollen, in einer für mich gefährlichen Situation überreagieren.

Auch das kann, wie Du beschrieben hast, sehr unangenehm sein für uns. Eben die andere extreme Seite, als Gegenstück zu den Eltern, die überhaupt kein Verständnis haben.

Ich beobachte das auch manchmal bei meiner Freundin, die teilweise sich bei einem noch sehr weit entfernten Knall mehr sorgen um mich macht, als ich mich um den Knall. Da kann ich dann auch mal "fuchsig" werden, weil der Knall ansich so weit weg war, dass er mir "phobiemäßig" noch nichts anhaben kann, aber das (nicht bös gemeinte) Überreagieren meiner Freundin auf einmal den Puls höher schnellen lässt oder die Sache schlimmer macht, als sie ist.

Ich glaub ein gesundes Gleichgewicht ist immer noch das beste.

Ich kann auf jeden Fall gut nachvollziehen, dass eben durch das zu sehr Behüten und Umsorgen, Du (und andere bestimmt auch) Schwierigkeiten hast, es Deinen Eltern zu erzählen. Vielleicht ist da auch ein genereller "Konflikt"... naja, manchmal wollen Eltern eben nicht (unterbewusst, nicht mit böswilliger Absicht), dass ihre Kinder "flügge werden"... Da passieren generell immer mal wieder Konflikte und vielleicht ist da das "Offenbaren" mit der Ligyrophobie einfach noch zu viel des guten.
Manchmal muss man Dingen auch einfach nur Zeit geben. Ich denke, der Zeitpunkt kommt noch irgendwann, wo Du vom Gefühl her sagst: "Ja, jetzt kann ich es meinen Eltern erzählen, auch wenn ich noch zittrige Knie hab"... und es dann auch angehst. :wink:

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 05.02.2009, 23:12

Seit Montag bin ich ja nun im Referendariat.
Und gleich am ersten Tag hatte ich ein *wunderbares* Erlebnis :roll: .

Ich stand mit einer Kollegin im Lehrerzimmer, das Fenster war offen, die Schule war aus. Draußen hörte man also sämtliche Schüler das Schulhaus verlassen.
Plötzlich und total unerwartet tat es einen richtig übel lauten Knall! :(
Meine Kollegin ist sofort zum Fenster und hat nachgeguckt. Ich hab mich lieber zurück gehalten.
Da hatten tatsächlich Schüler eine Flasche angezündet und in die Luft gejagt! :shock:

Ich kann euch sagen: Ich war in dem Moment einfach nur froh, dass dieser Knall (wirklich ohrenbetäubend laut) so unerwartet kam. Von daher hat mich das Ganze auch recht kalt gelassen. Als meine Kollegin dann sagte, dass die Schüler jetzt weg sind, war ich froh. So konnte wenigstens kein Knall mehr folgen.

Ihr kennt das ja - unerwartet ist much better als wenn man ständig die Möglichkeit vor Augen hat, dass was passieren könnte... :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Pyro Mike - 06.02.2009, 04:30

vanessa hat folgendes geschrieben:
Da hatten tatsächlich Schüler eine Flasche angezündet und in die Luft gejagt! :shock:


Wasn das für ne Schule? Arbeite an der Knallangst damit Du da bewaffnet hingehn kannst... :)

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 06.02.2009, 10:25

Na das war ja nicht der schönste Einstieg ;)
Das mit dem unerwartetem kennen wir glaube ich alle, wenn man danach erfährt das es nicht noch mehr knallen wird ist alles okay. Blöd wirds wenn man das nicht weiß und es wieder knallen kann ! Ich hoffe für dich das das ein einmaliges Ergebnis war ;)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 06.02.2009, 10:34

Mein Mitgefühl gilt Dir.
Aber sieh das so,...Das war einfach nur der Startschuss =)
Wünsche Dir von Herzen das es nicht mehr vorkommt.

Aber gerade anchulen ist man ja bekanntlich an der Quelle =(

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 06.02.2009, 10:37

...an Schulen....sollte das heißen...

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 06.02.2009, 15:34

vanessa hat folgendes geschrieben:
Da hatten tatsächlich Schüler eine Flasche angezündet und in die Luft gejagt! :shock:


kannst du mir das genauer erklären? ich versteh nicht so richtig, wie man eine flasche anzünden kann^^

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 06.02.2009, 17:06

Zitat:
kannst du mir das genauer erklären? ich versteh nicht so richtig, wie man eine flasche anzünden kann^^

Kenne mich da zwar nicht so aus, aber ich denke man braucht nur den richtigen Inhalt. Oder es war zum Beispiel ne Art Spraydose/flasche.
Gerade Jugendliche zünden doch liebend gerne alles an, was sie in die Finger bekommen.

Irgendwo um die 7. Klasse rum hatte sich mal mein Sitznachbar seine Hose im Unterricht unter dem Tisch angezündet :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 08.02.2009, 21:21

Mir hat es gestern Abend, direkt vor dem Gesicht, lautstark eine Kerzen-Glühbirne "zerlegt".

Ich bin um Jahre gealtert :?
Die nächsten haben nur noch 25 Watt und werden vorsorglich jährlich gewechselt ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 08.02.2009, 22:51

Zitat: Mir hat es gestern Abend, direkt vor dem Gesicht, lautstark eine Kerzen-Glühbirne "zerlegt".

Ich bin um Jahre gealtert Geschockt

Kaltes Spritzwasser auf einer heißen Glühbirne war mal mein Erlebnis.
Der Schrecken ist doch sehr enorm!

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 13.02.2009, 16:28

Pyro Mike hat folgendes geschrieben: vanessa hat folgendes geschrieben:
Da hatten tatsächlich Schüler eine Flasche angezündet und in die Luft gejagt! :shock:


Wasn das für ne Schule? Arbeite an der Knallangst damit Du da bewaffnet hingehn kannst... :)

Ein normales Gymnasium.
Also nichts schlimmes. Das war ja auch draußen auf der Straße.

Hm, wie man eine Flasche in die Luft jagen kann, weiß ich auch nicht. Wir haben es ja nicht gesehen. Ich vermute aber auch, dass es eine Art Moli war oder eine Sprayflasche.

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 13.02.2009, 16:30

achso...ja spraydose klingt logisch, ich dachte irgendwie die ganze zeit an getränke-flaschen,das stell ich mir recht schwierig vor :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 15.02.2009, 11:01

Ich werde in den letzten Tagen im Wald immer mal wieder konfrontiert, wenn ich mit dem Hundi unterwegs bin - die Jagdzeit hat begonnen.
Was ich allerdings feststellen muss, ist, dass ich es nicht mehr so schlimm wie früher finde, solange es nicht ganz nah bei mir ist.

LG

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 15.02.2009, 14:23

bei uns wird auch wieder deutlich mehr gejagt zur zeit...mich stört das mittlerweile auch kaum noch, wahrscheinlich einfach weil ich damit leben muss, das pferd will schließlich trotzdem bewegt werden. und wenn man sich erstmal auf was anderes konzentriert hat man keine zeit mehr darüber nachzudenken ob die draussen schießen oder nicht...wenns mal immer so 'einfach' wäre :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 15.02.2009, 17:34

Solche Wälder gibt es hier gar nicht. :( Jagen? Was denn? Laufende Kohle? Regenwürmer?

Sry, ich weiß, wieder Thema verfehlt. :P

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 15.02.2009, 18:30

Bei den Jägern mach ich mir um den Knall noch am wenigsten Sorgen.

Wäre nicht der erste Spaziergänger, der über den Haufen geschossen wird, weil der kurzsichtige und/oder besoffene Jäger ihn mit der Wildsau verwechselt hat.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 15.02.2009, 20:32

Zitat: Bei den Jägern mach ich mir um den Knall noch am wenigsten Sorgen.

Wäre nicht der erste Spaziergänger, der über den Haufen geschossen wird, weil der kurzsichtige und/oder besoffene Jäger ihn mit der Wildsau verwechselt hat.

Oha! :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 17.02.2009, 03:29

Naja die Ballon-Geschichte erinnert mich auch an eine ähnliche Situation, kann sein, dass ich die hier schonmal erwähnt hab.

Jedenfalls hatten wir in Physik ein längeres Experiment (also über Wochen) indem es um Luftballon-Weitflug ging. Also welche Kräfte darauf einwirken, wie viel Helium notwendig ist, wie sich die Temperatur ändert etc.

Dafür wurden wir beauftragt, Ballons fürs Experiment zu beschaffen, was einige Mädels auch prompt umgesetzt haben, indem sie an einem Tag mal alle Geschäfte abgeklappert haben. Jedenfalls hatten die dann am letzten Tag die Tüte dabei, wie haben die Ballons mit Helium gefüllt und steigen lassen, dabei ist nix passiert, nicht ein Platzer.

Nach der Stunde sind wir dann natürlich wieder in den Klassenraum und in der Pause sind dann eben viele auf die Idee gekommen, die übrigen Ballons noch aufzublasen. Dabei ist dann auch der eine oder andere zufällig oder auch mit Absicht geplatzt. Ich persönlich fands nicht so schlimm, da ich ziemlich darauf einstellen konnte. Bin dann durch den Klassenraum gegangen, aussem Fenster geguckt, mal die anderen bei ihren "Spielchen" zugeguckt. Ich hätte auch völlig ohne Problem aus dem Klassenraum fliehen können, habs nicht gemacht. Zum Stundenbeginn waren natürlich noch einige aufgeblasen und lagen auf dem Boden herum. Als die Lehrerin reinkam (die nebenbei bemerkt immer wesentlich jünger getan hat, als sie tatsächlich war und auch aussah ;)) wollte sie super cool einen Ballon mit ihren Stiefeln praktisch direkt vor mir zertreten. Bin ruhig geblieben, sie hats nicht geschafft und wär fast umgeknickt. Konnte mir ein Grinsen natürlich nicht verkneiffen, bin ja Schadenfroh, was diese Sache betrifft. :)

Infolgedessen habe ich dann nach und nach meine Phobie gegenüber Luftballons komplett besiegt. Das war sozusagen ein Schlüsselmoment meiner Phobie.


Jetzt zur heutigen Situation:
Seitdem ich das letzte mal hier gepostet habe (also vor wohl gut 6 Wochen) hab ich nicht einen Knaller gehört. Das Leben nimmt seit mitte Januar wieder für mich seinen normalen Lauf. Bis zum 29.12.2009. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich den von mir geplanten Urlaub dieses Jahr wirklich in die Tat umsetzen kann, was überwiegend finanzielle Gründe hat, da ich aufgrund der Wirtschaftkrise meinen Arbeitsplatz verloren habe und momentan kein Anspruch auf Arbeitslosengeld hab (ALG1 ist ausgelaufen, da ich unter 25 bin krieg ich kein ALG2) und somit mein bisheriges Erspartes jeden Monat für Kranken-/Pflegeversicherung, Kfz-Versicherung und Steuer draufgeht. :roll: In einem halben Jahr hab ich aber Anspruch (werde 25) und vielleicht finde ich ja vorher noch was. Ich würds mir wünschen, aber momentan siehts sehr düster aus.

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 22.02.2009, 11:38

Mystery River hat folgendes geschrieben: Solche Wälder gibt es hier gar nicht. :( Jagen? Was denn? Laufende Kohle? Regenwürmer?

Sry, ich weiß, wieder Thema verfehlt. :P

Soweit ich weiss, wurde in den kalten Nächten und Tagen nach Sauen und Rotwild gejagt.

LG
taz

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 24.02.2009, 15:03

Man soll es nicht beschreien, Matt. "Seitdem ich das letzte mal hier gepostet habe (also vor wohl gut 6 Wochen) hab ich nicht einen Knaller gehört." Wollte dir gern zustimmen, denn ich hatte auch diesen Eindruck, aber Fr-Nacht vor dem Karnevalswochenende meinte ein Gehirnamputierter, es sei sowas von cool, um 2:30 h mitten in unserer Wohnstraße einen dicken Böller zu zünden. Kam mir vor, als sei es direkt vor dem Haus gewesen, in dem ich wohne, aber da die Straßenlaternen bei uns - wohlweislich - schön hell strahlen (ist eben eine "gute" Gegend", nehme ich an, man hat sich in dem kleinen Grünstreifen einige Meter weiter runter Sichtschutz gesucht und dann losgelegt. War aber kein Trend, sondern eine Eintagsfliege, ist mein Eindruck. Insofern kann ich das unter "abhaken" ablegen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 24.02.2009, 18:30

Gestern das gleiche Spiel hier. Punkt 0:00 Uhr.
Lautstark krakelend und knallend durch die Strassen gezogen.
Manche Mitmenschen sind einfach nur zum ko**** :-(

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 02.03.2009, 15:43

Jürgen, es tröstet mich immerhin, dass auch woanders Idioten wohnen!

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 18.04.2009, 10:46

Hi leute, mal wieder was aktuelles von mir....

Also es ergab sich vor ca. ner Woche das eine sehr gute Freudin (ist bei mir mit in der Dart Mannschaft und Frau meines Trauzeugen)
mich ansprach und fragte was wir (meine Freundin und ich) am Sonntag den 26.04 machen.

Nix geplant warum....
Naja, dann habt ihr jetzt was vor... und zwar an unserem Stand helfen...

Sie arbeitet beim Taxiunternehmen ihrer Mutter und an dem Sonntag ist ein kleines Stadtteilfest wo die eben auch vertreten sein werden um Werbung zu machen.
Soweit ja alles kein Problem aber was haben wir zu tun?
Also da sie hauptsächlich was für die Kiddies machen, sollen meine Freundin am Maltisch helfen.....

und ich?
für dich hab ich die passende aufgabe Luftballons mit Helium zu füllen für den Weitflugwettbewerb.
Jetzt muss man dazu sagen das sie von meiner Phobie weiß und meinte es halt ein wenig neckend. Sie weiß aber auch das ich schon einiges dagegen getan habe und es immer besser wird... Habe aber auch in meiner Ausbildung viele viele Werbeaktionen (freiwillig) begleitet und die Ballons mit Helium gefüllt, somit ist das kein großes Problem für mich.

Soweit war ja alles klar, bis sie letztes Wochenende noch meinte das sie jetzt noch ein Luftballonwerfen einbauen wollen. und da ist dann doch wieder was anderes...
schleißlich bin ich nicht mehr der einzige der (vorsichtig) mit den Ballons umgeht sondern noch jemand der Ballons aufbläst damit die Kinder die mit Pfeilen platzen lassen können....
Naja, ich auch noch weiß das es nicht die kleinen Ballons wie auf der Kirmes wären sondern normal große Ballons ist das ganze wieder etwas anderes..
Jedenfalls habe ich mir mal wieder viele gedanken gemacht und überlegt wie ich das alles möglichst gut überstehe oder mich möglichst weit weg aufhalten kann oder oder oder ....
das ende des Liedes war natürlich mal wieder ganz anders...
vor 2 Tagen sagte mir die Kollegin dann das sie das mit dem Ballonwerfen doch nicht machen da es sonst alles zu viel wird...

Fazit: mal wieder viel Kopf um nix gemacht!
viele Sachen ergeben sich eben gar nicht und andere werden bei weitem nicht so schlimm wie wir uns das oft vorstellen....

Schönes Weekend noch
Markus

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 19.04.2009, 10:23

Zitat: Fazit: mal wieder viel Kopf um nix gemacht!
viele Sachen ergeben sich eben gar nicht und andere werden bei weitem nicht so schlimm wie wir uns das oft vorstellen....


Das ist generell etwas, was heutzutage alleine schon im Alltag groß in Mode ist:
Sich über viele Dinge zu sehr den Kopf zu zerbrechen. Passt mir auch häufig und am Ende merkt man, dass quasie Gedanken und Aufregung umsonst waren.
Manchmal muss man sich schon fast zwingen, sich nicht die "tollsten" Szenarien auszudenken sondern Dinge auf sich wirken zu lassen und auf das Tatsächliche zu reagieren.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 21.04.2009, 14:44

Ich neige auch dazu, mir im Vorfeld viel zu viele Gedanken zu machen und wäre ähnlich ins Grübeln gekommen. Kann verstehen, Markus, dass dir das am Ende eine Nummer zu groß geworden wäre, obwohl du dir in einer kontrollierten Situation einiges zutraust bzw. zumutest. Was bedeutet denn jetzt die Bemerkung deiner Bekannten für deine Entscheidungsfindung - machst du das Ballonfüllen jetzt doch?

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 24.04.2009, 13:30

Hi, also das Ballonfüllen (solange ich selbst fülle) macht mir schon lange nichts mehr aus... also werde ich da auch helfen...

Die Kollegin meinte es eher als kleine Spaß... sie weiß genau das ich das nicht falsch auffasse und damit auch umgehen kann.

Ich schätze mal das ich auch mit zum helfen dabei gewesen wäre wenn es Ballonwerfen gegeben hätte... hätte dann versuch bestmöglichen einfluss auf die das aufblasen und die größe der Ballons zu nehmen...

Aber was nicht muss muss ja auch nicht... und traurig über die Planänderung bin ich auch nicht...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 25.04.2009, 18:05

Diese Woche hat's mich auch mal wieder erwischt:

Donnerstag hatte eine Fitness-Gruppe im Studio nix besseres zu tun, als irgendwas mit Ballons zu machen.
Passenderweise ist mir exakt diese Gruppe danach über den Weg gelaufen. Einige konnten es natürlich nicht lassen :roll: :?

Und gestern Abend hat mal wieder einer der umliegenden Nachbarn gemeint, eine Feier mit reichlich Feuerwerksgeknalle "aufzuwerten".
Irgendwann hetz ich so einem mal die Cops auf den Hals :roll:

Komischerweise hat mich keiner der Vorfälle sonderlich aus der Fassung gebracht.
Wenn das Geknalle über einen längeren Zeitraum und immer mit der gleichen Lautstärke abläuft, dann wird das irgendwie berechenbar und man "gewöhnt" sich daran.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 26.04.2009, 09:50

@Jürgen: Sowas ähnliches ist mir letztens in der Stadt passiert. Irgendwo wurden da Werbeballons verteilt, und wirklich jeder Ecke kam jemand mit so einem blauen Ding an. Obwohl ich normalerweise auch dann kein Problem hab, wenn z.B. ein Ladeneingang mit extrem vielen Luftballons dekoriert ist, war mir das dann doch recht unangenehm. Immer konnte auf einmal jemand hinter dir stehen und nen Ballon in der Hand halten.

Naja, ich bin aber ganz gut "davongekommen", wenns geknallt hat, war das meistens etwas weiter weg :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

LittleLuny - 26.04.2009, 10:53

Gestern Abend wars auch wieder heftig.
Und das genau vor meiner Haustür.
Ich wohne in einem Vorort, der eigentlich dafür bekannt ist, ruhig und totaaaal langweilig zu sein - Vorallem in den Abendstunden.
Naja - Zu früh gefreut! :?

Ich saß mit meinen Eltern gemütlich beim Abendessen und plötzlich fäng es an draussen laut und lange zu knallen.. Das war wohl irgendein Überbleibsel von Silvester ?!?! Ich weiß es nicht, auf jeden Fall hab ich sofort das Fenster zu gemacht und mein Hund ist auch total erschrocken.

Ich glaub die Typen haben sich beim Blick in den Kalender leicht vertan. ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 26.04.2009, 15:49

Und mich hat es heute beim harmlosen Spazierengehen am See erwischt :evil: :

Da war irgendwas mit kleinen Segelbooten und Rennen oder sowas. Und natürlich, damit ich auch jeder weiß, wann sie los segeln dürfen, durfte der Startschuß via Pistole nicht fehlen.
Leider war das ganze direkt am Wanderweg, der direkt am Wasser liegt, also nicht weit raus auf dem See.
Die sind da wohl mehrmals gefahren, weil es auch mehrmals geschossen hat und das leider total unregelmäßig und nicht einschätzbar.
War sehr unangenehm, da dran vorbei zu laufen und zu schätzen: knallt's, knallt's nicht. Vor allem war es sowieso ein Durcheinander mit den Booten, ich hab da keine geordnete Startposition ausmachen können, woran man vielleicht hätte erkennen können, dass es gleich losgeht.

Toll nur auch mal wieder: Der Weg war gut besucht mit Müttern/Eltern und Kleinkinder/Babys im Kinderwagen oder auch Menschen mit Hunde...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 27.04.2009, 00:02

Nabend miteinander. Mal wieder ein kleines Update von mir.

Da ich ja leider momentan im Gegensatz zu meinen Freunden sehr viel Zeit habe (momentan arbeitslos, hab ich schon mal hier angesprochen), hab ich mir gedacht, guckst de mal einen schönen Film, mach ich ausgesprochen selten.

Lange Rede kurzer Sinn: Nach gut 20 min schoss jemand wohl mit Leuchtkugeln (mit Schreckschusspistole, so wie ich das einschätzen konnte) gute 50m entfernt, sodass ich die natürlich auch schön sehen konnte. Geknallts hats nicht wirklich (war wohl zu weit weg), aber wie es mit der Phobie so bei mir ist, war das Thema "Fernsehabend" natürlich gelaufen.

War wohlgemerkt unter der Woche und ca. um 22:00 Uhr. Da hatte wohl jemand langeweile.

Aber ansonsten war es seit meinem letzten Bericht absolut still. Kontakte mit Luftballons hatte ich natürlich zu genüge, aber das macht mir ja nix aus. Kann kaum glauben, dass schon wieder ein drittel des Jahres rum ist.

Genießt das schöne Wetter. Ich freu mich schon auf den Sommer. :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 27.04.2009, 17:19

Hallo Matt

Hast du dich von den Leuchtkugeln erholt?

Du hast geschrieben, dass du genügend Kontakt mit Luftballons hattest. Wo und wie denn? Ich habe irgendwie kaum Kontakt mit Ballons und kann es nicht immer nachvollziehen

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 27.04.2009, 19:24

Hi Ilona!

Ja klar, das mit den Leuchtkugeln hab ich praktisch wieder vergessen. Also ich handhabe es immer so, dass ich nach der Riskozeit (also die Tage um Silvester) wieder völlig normal lebe und mir einfach nicht vorstelle, dass etwas passieren könnte und mich so nicht selbst unter Druck setze. Nur wenn dann mal was passiert, womit ich überhaupt nicht rechne, kommt die Angst eben wieder hoch. Aber spätestens am nächsten Tag ist das wieder vergessen.

Also seitdem schönes Wetter ist, fangen die ersten Geschäfte eben mit Werbeballons an. Aber ich hab ja wie gesagt, damit überhaupt kein Problem mehr. Also von daher stört es mich auch nicht, wenn ich auf der Straße irgendwelche Kinder mit Ballons spielen sehe. Das war früher eine Horrorvorstellung für mich.

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 28.04.2009, 11:31

Matt, deine Einstellung gefällt mir. So versuche ich es auch handzuhaben. Bei uns unten im Nachbarort gibt es ein schickes Lokal wo gerne auch mal Hochzeiten usw. gefeiert werden. Wenn die ein Feuerwerk abbrenennen hören wir es oben bei uns, eine Steig trennt uns, sehr gut. Wenn ich mir jeden Samstag darüber Gedanken machen würde wäre ich echt hinüber. Blöd ist es bloß wenn an diesem Abend Personen da sind denen man die Angst eigentlich nicht zeigen möchte. Kam zum Glück nur einmal vor und die Personen wußten Bescheid und haben mich ziehen lassen.

In einem Ort wo ich fast täglich durch komme wurden viele neue Boutiquen eröffnet. Allesamt mit Ballonschmuck. Als ich alleine bummeln war ging es mir sehr gut, kein zittern, keine Angst, nichts. Als aber eine Freundin dabei war wurde mir schon mulmig und ich habe es überspielt. Sie kennt meine Angst sehr gut, wir haben schon oft Silvester zusammen gefeiert und sie steht voll und ganz hinter mir, aber die Sache wollte ich nicht zugeben. Sie hat auch nur geschaut und mal nix gesagt! Passiert ist auch nichts!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 29.04.2009, 17:09

Hi

Gestern und heute wurde bei uns in der Steige etwas gesprengt.
Gestern bin ich wahnsinnig erschrocken,dachte aber, dass es vorbei ist. Nachdem es heute wieder der Fall war kam Panik dazu. Hoffentlich war´s das jetzt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 29.04.2009, 17:52

Ohja. Sprengungen sind die Krönung.
Das ist Bass pur. Kommt hier auch einige Male im Jahr vor.
Da denkt man immer, die Scheiben fallen aus dem Rahmen, so dumpf ist das.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 29.04.2009, 19:23

Zitat: Ohja. Sprengungen sind die Krönung.

Bisher ist mir so etwas immer erspart geblieben. Keine Ahnung, wie ich mir den klassischen Knall einer Sprengung vorstellen darf.
Bin jetzt auch nicht so scharf drauf, dass Live zu erleben :wink: .

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 29.04.2009, 20:25

uh ja, da kann ich auch ein lied von singen.
hier wurd vor 6 jahren ungefähr der gasometer der alten zeche gesprengt.
:shock: ich wohn nicht weit davon weg, hatte das irgendwie versäumt rechtzeitig weg zu fahren. das einzige was ich noch weiss war, das fussball lief.dann kam der große knall.ich war wie traumatisiert.
muss ich nicht nochmal haben.

http://www.youtube.com/watch?v=bhBuiUDN_k8

Vorsicht,Knall 0:18 !!!

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 30.04.2009, 14:47

Haha, heute steht im Amtsblättle, dass Sprengungen in der Steige durchgeführt werden. Die sind echt bald dran!

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 08.05.2009, 20:58

Kleiner Erfolg zu verbuchen:
Vorhin war ich einkaufen. Als ich los bin, war noch alles OK, leicht bewölkt. Als ich aus dem Supermarkt raus bin, hat es schon leicht geregnet und leiser Donner war zu hören. Innnerhalb von Sekunden, als ich gerade das Auto einräumte, gab es einen Sturzregen (ich sah aus, als käme ich frisch aus der Dusche) und es hat gekracht und geblitzt, meine Herrn.... :shock:
Vor lauter Einräumen und Wagen zurückbringen hab ich es aber kaum wahr genommen, auch die Heimfahrt, die voll mit Krachen und Blitzen war, hab ich gut überstanden! STRIKE!! :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 08.05.2009, 21:04

Zitat: Vor lauter Einräumen und Wagen zurückbringen hab ich es aber kaum wahr genommen, auch die Heimfahrt, die voll mit Krachen und Blitzen war, hab ich gut überstanden! STRIKE!!


Gerade diese kleinen Dinge und Erfolge tun einem manchmal richtig gut! Weiter so!

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 08.05.2009, 23:14

Ja Glückwunsch,Vanessa, weiter so !!!!!!

Im Gegensatz zu mir bist du da einen großen Schritt weiter.
Hier hat es gestern morgen ein Gewitter gegeben.
Ich bin dadurch wach geworden und habe mich mal wieder dabei erwischt, wie ich sofort aufsprang und ins Wohnzimmer stürmte, um mir meine heiss geliebten Ohrpax zu holen =(
Das war noch nie so schlimm.Erst seitdem es hier vor 2 Jahren einmal so gekracht hat. Das hat mich sofort wieder zurück ins alte Schema geschmissen =(

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 09.05.2009, 10:26

Hallo Nadine....

gestern Morgen ein Gewitter in Dortmund?
Wann war das denn? hab irgendwie überhaupt nichts mitbekommen?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 09.05.2009, 21:02

Hier gewittert es schon wieder.

Also wenn das Wetter den ganzen Sommer so bleibt, bzw. die Unwetter nach warmen Tagen noch zunehmen, dann Prost Mahlzeit.

Aber ich bin immer wieder erstaunt, wie zeitnah und präzise die Meldungen vom DWD und der Unwetterzentrale sind :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 10.05.2009, 00:42

Das Gewitter war morgens um 5. Das ganze ging bis 5:45 ca.
Vielleich hattet ihr da drüben glück und es ist vorbei gezogen

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 10.05.2009, 09:01

Hi Nadine...
achso, dann habe ich doch so halb was mitbekommen.
bin mal kurz so halb wach gewesen und habe was rumpeln gehört und dachte der Mieter über uns poltert durch den Hausflur....
Den rest habe ich dann wohl einfach verpennt.

Habe eigentlich einen sehr festen schlaf und werde durch fast nix wach...

Ausnahmen sind nur mein Wecker und wenn jemand (meine Freundin) leise versucht sich ins Schlafzimmer zu schleichen.
Ich weiß nicht warum aber diese kleinigkeiten wecken mich sofort auf.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 10.05.2009, 20:38

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Hallo Nadine....

gestern Morgen ein Gewitter in Dortmund?
Wann war das denn? hab irgendwie überhaupt nichts mitbekommen?

Dito :D

Das müsste ich hier doch wahrscheinlich gemerkt haben...naja, ich werde komischerweise von allem möglichen wach, aber nie von Gewittern :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 10.05.2009, 21:08

Zitat: naja, ich werde komischerweise von allem möglichen wach, aber nie von Gewittern

Bei mir reicht es zumindest immer aus, um schlaftrunken den Arm auszustrecken und das Fenster zu schließen, aber ansonsten ist Gewitter auch das Übel, womit ich am wenigsten Probleme hab.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 10.05.2009, 22:44

Das habe ich ja auch gedacht das mir Gewitter die wenigsten Probleme bereiten.
Das hat erst angefangen als die Unwetter hier so doll wurden und das hier immer öfter richtig geknallt hat.
Für mich sind das keine normalen Gewitter mehr.
Als ich noch klein war habe ich gerne nach draussen geschaut und wie wohl die meinsten hier, nach jedem Blitz bis zum Donner gezählt um zu berechnen wie weit das Gewitter noch weg ist.
Aber diese Gewitterschübe damals waren um einiges erträglicher und nicht mit so viel Spannung geladen.

Naja, und was meine Schlafkunst angeht, ich werd von so ziemlich allem wach was nicht gerade in meine Traumkulisse gehört =)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 10.05.2009, 22:51

Nadine82 hat folgendes geschrieben: Das habe ich ja auch gedacht das mir Gewitter die wenigsten Probleme bereiten.
Das hat erst angefangen als die Unwetter hier so doll wurden und das hier immer öfter richtig geknallt hat.
Für mich sind das keine normalen Gewitter mehr.

Dem stimme ich zu.
Um ca. 22:00 Uhr ist hier wieder die Welt untergegangen.
So ein Gewitter habe ich seit Jahren nicht mehr erlebt. Normal ist das meiner Meinung nach nicht mehr.

Vor Kurzem hat es einige KM entfernt ein komplettes Haus "zerlegt".
Direkter Blitzeinschlag. Das muss der absolute Horror sein :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 11.05.2009, 22:45

Also Regenstürme hatten wir dieses Jahr auch schon. Aber ein richtiges Gewitter blieb bisher aus.

Die waren aber auch schon letztes Jahr nicht ohne. Da wird einem selbst mulmig, wenn man, so wie ich, keine Angst vor Gewittern hat.

Bei uns im Garten steht ne uralte Eiche und die nächsten hohen Bäume sind ein gutes Stück weg. Wundert mich ehrlich gesagt, dass da noch keiner eingeschlagen ist. Toi toi toi! :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 11.05.2009, 23:06

Leider haben wir hier direkt hinter dem Haus einen kleinen Wald der es in sich hat.
Also von 20 Gewittern ist hier 2 mal NICHT der Blitz eingeschlagen.
Welch ein graus...Ich hab schon wieder richtig bammel vor den Sommer Gewittern. =(

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 11.05.2009, 23:08

Abholzen :twisted:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 12.05.2009, 19:49

Dann möchte ich hiermit alle Forumsmitglieder Herzlich zur Abholzparty einladen...Haha, das wäre echt schön.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 12.05.2009, 20:17

Zitat: Dann möchte ich hiermit alle Forumsmitglieder Herzlich zur Abholzparty einladen...Haha, das wäre echt schön.

Wer bringt den geräuscharmen Elektro-Bulldozer mit? :twisted:

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 12.05.2009, 20:29

Oh je, sarkastisch wie eh und je erinnert mich das gerade an ein Video, wo Bäume mit Sprengsätzen gefällt wurden !

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 12.05.2009, 21:05

Grauenhaft! Hier hat es richtig doll geknallt.
Da hab ich mir einen Rotwein aufgemacht und Kopfhörer aufgesetzt - und bin jetzt betrunken! 8)

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 13.05.2009, 16:46

in stuttgart und umgebung muss ja richtig was los sein laut tv berichten...

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 13.05.2009, 18:12

Zitat: in stuttgart und umgebung muss ja richtig was los sein laut tv berichten...

Wobei Gewitter häufig sehr partiell sind.

Letztes Jahr war hier im Ruhrgebiet auch ein heftiger Sturm. Essen soll es unter anderem schlimm erwischt haben und Essen fängt ca. 2km von hier an und hier war die ganze Zeit nichts, kein Regen, kaum Wind und nur etwas Wetterleuchten. Irgendwie faszinierend.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 13.05.2009, 21:53

vanessa hat folgendes geschrieben: Da hab ich mir einen Rotwein aufgemacht und Kopfhörer aufgesetzt - und bin jetzt betrunken! 8)

Man muss keinen Spass haben, um zu trinken ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 14.05.2009, 15:19

Dass Gewitter "sehr partiell" sind, kann ich absolut bestätigen. Bislang ist nur einmal der Keller des Mietshauses vollgelaufen, in dem ich seit 1995 wohne (wobei ich nicht beschwören könnte, dass es dabei ein Gewitter gegeben hat). Aber den Essener Süden (bevorzugte Wohngegend) erwischt es häufig und heftig und darauf bezogen sich vermutlich die Meldungen, auf die Mystery River hinweist. Ich wohne im Westen und bin in solchen Momenten froh darüber, dass dieselben Unwetter bei uns nicht so extrem ausfallen.

Wenn ich im Haus bin, finde ich Gewitter eher spannend, aber an Vanessas Stelle wäre ich bei dem Erlebnis nach dem Einkauf im Supermarkt schon unruhig gewesen und hätte mich sofort nach Hause gewünscht. Sie hat wirklich cool reagiert, denn da war sie ja akut in der Situation. Schon merkwürdig, dass sie später wieder so "aufgedreht" hat, obwohl die Situation objektiv vielleicht weniger gefährlich war. Aber Ängste verhalten sich eben nicht immer logisch.

Das Merkwürdige ist bei mir, dass ich genau weiß, Gewitter sind definitiv gefährlich - und platzende Ballons im Prinzip nicht. Trotzdem drehe ich nervlich bei Gewitter erst auf, wenn es dafür wirklich einen Grund gibt. Aber Luftballons, die herrenlos über die Einkaufsstraße holpern, die bereiten mir immer noch ein gewisses Ungemach (um mal eine eher harmlose Situation zu nennen).

Letztens habe ich wohl auch einen lauten Donnerschlag verschlafen, von dem mir Kollegen am nächsten Morgen glaubhaft berichtet haben. Ich hatte im Halbschlaf nur den Starkregen gehört und erntete ungläubige Blicke, dass ich so einen lauten Donner nicht gehört haben soll. Hingegen werde ich vom nächtlich dröhnenden Fernseher der Nachbarin im Dachgeschoss (2 Etagen über mir) wach, so sehr nervt mich dieses Geräusch.

Das Gehirn sortiert eben feinsäuberlich nach "wichtigen" und "unwichtigen" Geräuschen, bevor man geweckt wird. Offenbar spielt mir da mein Unterbewusstsein einen dummen Streich, dass ich aus dem Tiefschlaf von dem Fernseher oder nervigen Bässen, die durch die Wände dringen, wach werde, der laute Donnerschlag mich aber - in der richtigen Schlafphase - unbeeindruckt lässt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 15.05.2009, 14:40

paulinchen hat folgendes geschrieben: Wenn ich im Haus bin, finde ich Gewitter eher spannend, aber an Vanessas Stelle wäre ich bei dem Erlebnis nach dem Einkauf im Supermarkt schon unruhig gewesen und hätte mich sofort nach Hause gewünscht.
Obwohls im Auto viel sicherer als im Haus ist, schließlich ist das Auto ein Faradayscher Käfig:

Link

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 15.05.2009, 16:38

Oh mein Gott,
dieser Knall des direkten Blitzschlags :shock:

Das steht im Sommer wieder als schlimmes Erlebnis vor mir...

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 15.05.2009, 20:14

Furchtbar.
Es gewittert seit über einer Woche jeden Abend! :evil: Zwar nicht stark und auch nicht laut, aber doch ist es immer beklemmend. Man weiß ja nie, ob es nicht doch mal einen lauten Donnerschlag geben wird.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 15.05.2009, 23:34

Und es regnet. Es regnet und regnet und regnet und regnet.
Ich komme mir langsam wie in dem Film "Hard Rain" vor ;-)

http://www.youtube.com/watch?v=5MltrnVOG2s

Wir Zeit für: http://www.youtube.com/watch?v=gIqLsGT2wbQ :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 16.05.2009, 10:40

Mal was anderes:

Mir ist aufgefallen, dass ich auch an einer Art Angstbewältigung teilnehme, was mir aber noch gar nicht so ganz klar geworden ist:
Ich hab einen Schulkollegen, bei dem ich seit ein, zwei Monaten alle drei Wochen Montags abends bin, um Wrestling zu sehen (find ich nicht so übermäßig spannend, dafür sind immer viele nette Leute da). Und ich kann mir sicher sein, dass zwei Flaschen Sekt draufgehen.

Mal sehen, wie das diesen Montag so wird...das letzte Mal bin ich bei der ersten Flasche eben im Flur verschwunden, weil ich angeblich kurz telefonieren musste. Bei der zweiten Flasche bin ich im Raum geblieben. Ich werd mal versuchen, dieses Mal bei beiden Flaschen drin zu bleiben :wink:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 16.05.2009, 21:59

Na das hört sich doch mal nach einem Fortschritt an.
Sehr schön =)
Ich muss nach wie vor beim öffen einer Sektflasche den Raum verlassen.
Finde aber auch immer wieder einen ´Grund =)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 17.05.2009, 15:17

Zitat: Ich muss nach wie vor beim öffen einer Sektflasche den Raum verlassen.
Finde aber auch immer wieder einen ´Grund =)

Dito. Wobei der Knall oder "Plöpp" einer Sektflasche gar nicht mal so laut ist. Allerdings dieses gespannte Warten, wo dann meistens alle auch ganz leise wie gebannt auf die Sektflasche starren... furchtbar!
Gerade dieses nicht einschätzen können macht dieses eher harmlose "Plöpp" doch zu einem großen Problem, finde ich.

Re: Aktuelle Vorfälle

freak67 - 17.05.2009, 15:20

Da finde ich zB. Papiertüten wesentlich lauter. und die werden oft ohne es vorher zu sehen platzen gelassen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 17.05.2009, 15:28

Zitat: Da finde ich zB. Papiertüten wesentlich lauter. und die werden oft ohne es vorher zu sehen platzen gelassen.

An die hab ich mich irgendwie während meiner Schulzeit gewöhnen können, keine Ahnung, warum oder wie. Meist werden die ja unerwartet kaputtgehauen und da ist man oft nicht der einzige, der sich erschrickt. Vielleicht hat mir das geholfen. Wenn andere ebenfalls nen halben Herzinfakt kriegen und mit dem nächst besten spitzen Gegenstand auf den Verursacher stürmen, fällt man nicht aus dem Rahmen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 17.05.2009, 16:25

Ich finde Sektflaschen auch nicht so besonders laut, ich hab aber allgemein ein Problem mit Behältern, die unter etwas höherem Druck stehen. Ich hab keine Ahnung warum, aber grade vor Gasflaschen hab ich mehr als nur Respekt.

Deswegen find ich die Sektflasche an sich schlimmer als das Öffnen :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 17.05.2009, 22:44

Zitat: ich hab aber allgemein ein Problem mit Behältern, die unter etwas höherem Druck stehen.

Im Zuge meiner Ausbildung durfte ich immer mal wieder Co2 Flaschen (500g-2kg) für Aquarien (fördert das Pflanzenwachstum) auffüllen. Das ganze ging über so eine Druckmaschine, die aus einer großen Gasflasche (beinnahe Mannshoch) via Schlauch und Luft mit viel Druck das Co2 in die kleinen Flaschen für die Aquarienbesitzer gepresst hat. Dazu wurde die Flaschenöffnung an die Maschine geschraubt und die Flasche selbst hing nur von der Flaschenöffnung in der Maschine gehalten in der Luft.
Die ganze Apperatur stand in einem Raum, wo außer der Apperatur und ein kleines Regal mit Kram sonst nix, ausser noch man selbst, reinpasste. Dazu hat die ganze Maschine noch gerattert und gewackelt.

War überhaupt nicht mein Ding, bin jedes mal halb gestorben, wenn ich so eine Flasche auffüllen musste! Toll auch, wenn da irgendwo etwas undicht war oder nicht richtig an die Maschine geschraubt. Dann zischste es und die Flasche gefror.
Und war die Flasche voll, musste man noch den Rest Überdruck (oder was weiß ich), zumindest war doch noch immer etwas im Schlauch, ablassen. Dazu musste man einen Hebel runterdrücken und das ganze kam aus einem kleinen Röhrchen geschossen. Hat immer tierisch laut gezischt, vor allem, wenn man den Hebel schnell runtergedrückt hat (was so ziemlicher jeder Kollege gemacht hat, außer meiner einer war gaaaanz langsam und behutsam mit dem Hebel).

Man merkt schon, diese Maschine und ich waren nicht die besten Freunde ^^ !
Auch da war mir nicht nur Unwohl mit der Maschine. MIt dem ganzen Druck in den Flaschen und im Schlauch war mir nicht so geheuer.
Ich kann das Unbehagen bei Behältern unter Druck auf jeden Fall sehr gut nachvollziehen!

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 18.05.2009, 00:15

Mystery River hat folgendes geschrieben: Dito. Wobei der Knall oder "Plöpp" einer Sektflasche gar nicht mal so laut ist. Allerdings dieses gespannte Warten, wo dann meistens alle auch ganz leise wie gebannt auf die Sektfla

ACK. Kann man selber gut testen: Bierflasche mit Bügelverschluss.
Bei den meisten pappt die Dichtung etwas. "Entsichern" und dann soz. mit "Zeitzünder" auf den Tisch stellen und gebannt auf das "Plopp" warten :-)

Mystery River hat folgendes geschrieben: An die hab ich mich irgendwie während meiner Schulzeit gewöhnen können, keine Ahnung, warum oder wie.

Komischerweise hat mir das damals sogar saumäßig viel Spass gemacht.
Wir waren in der Grundschule immer in den Pausen unterwegs und haben so ziemlich jedes Trinkpäckchen und jede Tüte knallen lassen, die wir finden konnten.

Und später haben wir uns in der Freistunde einen Stapel Papiertüten aus dem Mädchenklo :oops: organisiert und es ordentlich krachen lassen (die Teile waren echt gut laut) :shock:

Verrückt, oder? Die liebe Psyche halt :(

Bei Gas-, Druckluft, CO2, Pressluft, etc. würde ich mir keine Gedanken machen. Das Zeug ist so gut geprüft, da passiert hierzulande nichts. So sollte es jedenfalls sein. Und wenn es dennoch mal rumsen sollte, dann ist der Knall in dem Moment wohl das kleinste Problem ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 19.05.2009, 13:57

Ich weiß, dass die Dinger geprüft sind, aber wie bei Ligy hilft mir die Erkenntnis leider nicht so viel :wink:

(Und die sind mehr als sicher: http://www.youtube.com/watch?v=20ZLefQC_oU&feature=PlayList&p=90D88A98FAF60463&playnext=1&playnext_from=PL&index=3)

Das ungute Gefühl bleibt...

Gestern wars übrigens ein schöner Abend, wir haben vorher noch gegrillt. Besagter Kollege ist von Waffennachbauten begeistert, CO2-Dinger und so. Die sind ziemlich leise, kein Problem. Nur als einer vorgeschlagen hat, er solle doch mal irgendeine mit "Knallplättchen" holen, war ich kurz tot...bis er geantwortet hat, dass er keine mehr hat. Nochmal Glück gehabt :wink:

Diesmal bin ich bei beiden Sektflaschen im Raum geblieben - und beide wurden mit viel Krawumms unter die Decke geschossen (also die Korken, nicht die Flasche :D ). Ich hab mir zwar jedesmal ganz unauffällig ein Ohr zugehalten, aber immerhin bin ich im Raum geblieben. Als "Plöpp" würde ich das aber nicht bezeichnen, damit hätte man locker die Lampe zerschießen können :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 19.05.2009, 18:50

Urknaller hat folgendes geschrieben: und beide wurden mit viel Krawumms unter die Decke geschossen (also die Korken, nicht die Flasche :D ). Als "Plöpp" würde ich das aber nicht bezeichnen, damit hätte man locker die Lampe zerschießen können :?

Psst, nicht so laut!
Am Ende liest hier noch jemand aus der Politik mit und verbietet Sektflaschen mit Korken :wink:

Ich trink zum Sport ja lieber 'n Flaschbier :D

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 19.05.2009, 21:16

kann mir einer erklären, warum das so ist, dass die sektflaschen manchmal echt nur plöpp machen und manchmal einfach irre knallen? ich mein, klar es wird irgendwas mit dem druck zu tun haben wahrscheinlich, aber trotzdem finde ich die unterschiede teilweise echt krass!! letztens ist mir und einer freundin ein korken sowas von um die ohren geflogen, das klang echt schon fast nach silvester-böller :? der schock konnte aber gott sei dank nicht überhand gewinnen, da wir seeehr schnell damit beschäftigt waren den teppich zu reinigen, denn die flasche war auch nur noch halbvoll :lol:

@urknaller: haste dir ja den perfekten freundes-kreis gesucht, so waffen-begeisterte :lol: :wink:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 19.05.2009, 21:58

1). Unterschiedliche Druckverhältnisse in den Flaschen
2). Die Zeit in ms, in der der Druck entweichen kann

Je größer der Druck und kürzer die Zeit, desto lauter das Plopp/der Knall.

Meine Vermutung ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 20.05.2009, 17:51

S♥R hat folgendes geschrieben: kann mir einer erklären, warum das so ist, dass die sektflaschen manchmal echt nur plöpp machen und manchmal einfach irre knallen?

Korken festhalten, Flasche schütteln, Korken loslassen. Da ist dann genug Druck drin, dass das ordentlich knallt.

S♥R hat folgendes geschrieben: haste dir ja den perfekten freundes-kreis gesucht, so waffen-begeisterte :lol: :wink:

Eigentlich ist nur einer waffenbegeistert, und wie gesagt, CO2-Waffen sind ziemlich leise. Außerdem ists da echt immer gemütlich :wink:

Das sind auch mit die einzigen, die sich einerseits nicht über meine Phobie lustig machen und andererseits kein Problem damit haben, dass jemand zu Grillen und Wrestling keinen Alkohol trinkt :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 20.05.2009, 21:23

Zitat: Das sind auch mit die einzigen, die sich einerseits nicht über meine Phobie lustig machen und andererseits kein Problem damit haben, dass jemand zu Grillen und Wrestling keinen Alkohol trinkt

Das ist schon viel Wert! Auch mit dem Nicht-Alkoholtrinken! Gibt einige, die irgendwie nicht damit klar kommen wollen, dass andere eventuell nichts alkoholisches trinken und trotzdem Spass haben können.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 20.05.2009, 21:32

...So wie ich.
Ich habe vor 4 Jahren das letzte mal Alkohol getrunken.
Und bin trotzdem die absolute Stimmungskanone =)

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 20.05.2009, 21:47

Joa, ich hab bisher keinen "Grund" gesehen, Alkohol zu trinken. Lustig sein kann ich auch so - je später es wird, desto verpeilter bin ich, und dann wirds lustig :D

Und ansonsten trinke ich, wenn ich Durst hab, und den kann ich auch alkoholfrei stillen :wink:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 20.05.2009, 21:58

Zitat: Joa, ich hab bisher keinen "Grund" gesehen, Alkohol zu trinken. Lustig sein kann ich auch so - je später es wird, desto verpeilter bin ich, und dann wirds lustig Sehr glücklich

Und ansonsten trinke ich, wenn ich Durst hab, und den kann ich auch alkoholfrei stillen Winken

Geht mir genauso!

Verpeilt bin ich sowieso schon und lustig... naja, kommt auf die Leute an, nicht auf den Alkohol
:twisted:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 20.05.2009, 22:12

Mystery River hat folgendes geschrieben: Zitat: Das sind auch mit die einzigen, die sich einerseits nicht über meine Phobie lustig machen und andererseits kein Problem damit haben, dass jemand zu Grillen und Wrestling keinen Alkohol trinkt

Das ist schon viel Wert! Auch mit dem Nicht-Alkoholtrinken! Gibt einige, die irgendwie nicht damit klar kommen wollen, dass andere eventuell nichts alkoholisches trinken und trotzdem Spass haben können.

Soviel Toleranz sollte man seinen Mitmenschen schon entgegenbringen können.
Und um Spass haben braucht man imho eh keinen Alkohl.

Leider ist das Leben an manchen Tagen nur mit dem einen oder anderen Schluck zu ertragen :? :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 21.05.2009, 15:41

Jürgen hat folgendes geschrieben: Soviel Toleranz sollte man seinen Mitmenschen schon entgegenbringen können.

Find ich auch, aber in meinem Alter (18) meinen die meisten, dass Alkohol trinken sein muss. Ich hab zwar keine Ahnung warum, aber von mir aus sollen die doch meinen, solang sie mich damit in Ruhe lassen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 21.05.2009, 15:57

War heute Früh auf unwetterzentrale.de noch alles Grün, so ist aktuell orange bis rot die vorherrschende Farbe.

"...STURMBÖEN, HEFTIGEM STARKREGEN und HAGEL

gültig von: Donnerstag, 21.05.2009 16:25 Uhr
bis: Donnerstag, 21.05.2009 18:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Donnerstag, 21.05.2009 16:25 Uhr

Im Bereich schwerer Gewitter können lokal begrenzt Starkregen
über 30 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde und
starker Hagel mit Korndurchmesser bis 5 cm auftreten. Die
Bildung einer geschlossenen Hageldecke bis 5 cm ist möglich..."

:shock: Mein armes Auto! Hilfe :shock:

In der Ferne geht's schon los. Das sieht gar nicht gut aus...

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 21.05.2009, 16:18

Zitat: Mein armes Auto! Hilfe Geschockt

In der Ferne geht's schon los. Das sieht gar nicht gut aus...

Oha, kann die Sorge um das Auto gut verstehen. Meins steht auch ganzjährig draußen :?

Ich drück die Daumen, dass es nur beim Regenschauer bleibt, am besten auch relativ geräuscharm.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 21.05.2009, 17:12

Mystery River hat folgendes geschrieben: Ich drück die Daumen, dass es nur beim Regenschauer bleibt, am besten auch relativ geräuscharm.

Bissi Regen, das war es.
Wo wir wieder beim Thema des gestrigen Chats angekommen wären ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 21.05.2009, 17:46

:shock: Armer Jürgen!

So, nun bin ich auch mal wieder da, zurück aus dem Urlaub. Vor einigen Tagen war ich in der Schweiz gerade zwischen Schaffhausen und Winterthur in einer Baustelle unterwegs, da musste ich das heftigste Gewitter meines Lebens erleben. :x
Es war so gruselig, laut, grell und die Strasse stand unter Wasser. Muss ich im Auto (auch wenn ich da sicher sitze) nicht unbedingt noch mal haben.
Normalerweise stören mich Gewitter (sofern ich im Haus bin) nicht mehr wirklich, aber das war echt der Hammer.

LG
taz

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 21.05.2009, 20:23

Zitat: Bissi Regen, das war es.
Wo wir wieder beim Thema des gestrigen Chats angekommen wären

Hehe... wenn es passiert, dann passiert es. Dann kann man sich immer noch einen Kopf drum machen.

Zitat: Vor einigen Tagen war ich in der Schweiz gerade zwischen Schaffhausen und Winterthur in einer Baustelle unterwegs, da musste ich das heftigste Gewitter meines Lebens erleben.

Aye, Gewitter in den Bergen ist schon nicht ohne. Ich war früher einmal mit den Messdiener (nein, habe nicht zu denen gehört, mich nur bei der Ferienfahrt eingeschlichen :twisted: ) für drei Wochen Österreich. Das hat da einige Male Nachts derbe gerummst und von den Bergen wiedergehallt. Komischerweise waren meine Mitbewohner schreckhafter als ich in der Situation. Vielleicht hab ich es auch nur unterbewusst genossen, dass ich mal nicht der einzige bin, der zusammenzuckt. :twisted:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 29.05.2009, 15:28

Örghs
Ich hab eben erfahren, das Morgen Abend genau um die Ecke eine 1000 Jahr Feier mit einem Großfeuerwerk ihren Abschluss findet.

Großfeuerwerk :shock:
Und dann direkt um die Ecke (ca. 200 Meter Luftlinie) und ohne zu wissen, wann es genau startet.

Should I stay or should I go (frei nach The Clash ;-) ).

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 29.05.2009, 17:56

Also Feuerwerk vor der Haustüre, wenn alle Fenster zu sind, macht mir eigentlich nichts mehr aus. Und zur Not hat man ja immer noch Kopfhöhrer und laute Musik und irgendwo auch noch Ohropacks rumfliegen :wink: .

Draußen im Garten oder Balkon (hab leider keins von beiden :cry: ) könnte ich mich dann allerdings nicht mehr Abends aufhalten, wenn die Gefahr besteht, dass es bald losgeht.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 29.05.2009, 18:08

Denke Feuerwerke beginnen in der Regel zwischen 21:30 und 22:30

Ist hier bei uns in der Gegend auch immer der Fall wenn irgendein Event mit Höhenfeuerwerk ansteht.

Re: Aktuelle Vorfälle

MissEowyn - 29.05.2009, 19:42

Hi Jürgen!
Ich denke auch dass es zwischen 21:30 und 22:30 los geht. Ist ja meist bei Einbruch der Dämmerung. Schau doch einfach mal auf der Internetseite des Ortes vielleicht gibt es ja da nen Hinweis.
Mir macht das zum Glück nicht mehr viel aus, aber ich kann da sehr gut mitfühlen. Hatte bei Feuerwerk früher auch sehr starke Probleme.
Also Fenster zu und Musik laut, dann schaffst du das.
LG Carmen

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 29.05.2009, 20:04

Eben, einfach mal in Internet suchen... findest bestimmt irgendwas wo die Uhrzeit genannt wird.

Ansonsten kann ich auch nur raten etwas zu unternehmen und später nach Hause zu kommen oder Fenster zu, Musik an und so gut als möglich abzulenken...

Ich finde es ist immer viel schlimmer wenn man schon angespannt da sitzt und die ganze Zeit hört ob nun schon was ist oder kommt...

Der Schock moment ist dann auch immer viel größer als wenn es einfach so zwischenzeitlich los geht.
Man ist mit dem Kopf (Ohren) dann eh gerade bei was anderem und nicht noch mit dem Gehör so drauf geschärft.

Viel Glück von mir aus...

Ich bin nächstes Wochenende wieder zu 4 Tage Opeltreffen nach Oschersleben... da ist Samstag zum Abschluss auch immer Höhenfeuerwerk. Wird immer mit Musik angekündigt und je nachdem an welcher Ecke man vom Platz ist, geht das mit Ohrstöpsel auch ganz gut und zur Not setze ich mich ins Auto.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 29.05.2009, 21:48

Ups... Du musst uns dann berichten, wie es war!

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 30.05.2009, 13:32

Hi Jürgen, läuft denn in der Zeit nix im Kino? Da bekommst Du ganz sicher nichts mit.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 30.05.2009, 15:05

Zitat: Hi Jürgen, läuft denn in der Zeit nix im Kino? Da bekommst Du ganz sicher nichts mit.

Hey, gute Idee!

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 30.05.2009, 15:16

Kino. Da war ich das letzte Mal so anno 2002 (oder so).

Um 21:30 beginnt ein klassisches Konzert.
Danach soll es losgehen.

Also hau ich mir ab 22:00 Uhr was auf's Ohr und gut ist's (hoffentlich) :ätsch:

In meiner alten Wohnung hatte ich das Problem auch 1x im Jahr.
Der Festplatz lag ca. 500 Meter Luftlinie entfernt.
Das hat immer ordentlich gescheppert :?

Diese Ungewissheit wie und wann ist halt immer das Hauptproblem...

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 30.05.2009, 18:04

vanessa hat folgendes geschrieben: Ich glaube, einige recht gute Freundschaften sind bei mir am Freitag zerbrochen.... zumindest ist ein Bruch entstanden, den ich nicht einfach wieder kitten kann... :(
Aber ich werde weiterhin zur Phobie stehen!!! Ich lass mich dadurch nicht einschüchtern!

Ich werde die Tage mal genaueres dazu berichten, heute bin ich zu müde...

Also entweder ich leide an Alzheimer oder ich habe wirklich nie ausführlich geschrieben, was damals (August letztes Jahr) passiert ist?! (außer zu manchen per Email...)
Helft mir auf die Sprünge! Hab ich hier irgendwo von meinem Streit im Meerschweinforum berichtet? :hmm:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 30.05.2009, 21:31

vanessa hat folgendes geschrieben: Also entweder ich leide an Alzheimer ... Hab ich hier irgendwo von meinem Streit im Meerschweinforum berichtet? :hmm:

:lol:

Das schei** Feuerwerk scheint vorbei zu sein.
Wenigstens hat es "leise" angegangen und nicht mit so einem mörder "Startschuss".

Dank Thomas Ds - Der erste Schlag (haha, wie passend) hab ich nicht viel davon mitbekommen.
Trotzdem bin ich schweißgebadet :-(

Ich hasse diese ****** Ligyrophobie.
Ich hasse sie von ganzem Herzen!

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 30.05.2009, 21:59

Sei froh das Du es gut überstanden hast Jürgen.

Ja, die berüchtigten Feuerwerke mit dem Mega Peng am Anfang.Grauenvoll.
Zur Zeit mache ich mir Gedanken darüber, wie ich wohl damals im Krieg reagiert hätte mit der Phobie?! :umfall:
Eigentlich unvorstellbar. Mein Uropa ist seit dem 2ten Weltkrieg aufgrund des ganzen Krawumms taub.
Naja, ...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 30.05.2009, 22:43

Nadine82 hat folgendes geschrieben: Zur Zeit mache ich mir Gedanken darüber, wie ich wohl damals im Krieg reagiert hätte mit der Phobie?! :umfall:
Eigentlich unvorstellbar. Mein Uropa ist seit dem 2ten Weltkrieg aufgrund des ganzen Krawumms taub.
Naja, ...

Das denke ich mir auch jedes Mal wenn ich derartige Dokus sehe.
Aber ich glaube, in dem Moment macht man sich darüber keine Gedanken.

Hab hier auch einige ältere Herren im Haus, die mir regelmäßig von der Zeit und ihren Erlebnissen erzählen (und jedes Mal schwer mit den Tränen kämpfen).
Das muss wirklich die Hölle auf Erden gewesen sein und derartige Erlebnisse bekommt man vermutlich nie mehr aus seinem Kopf :-(

Sorry für's OT.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.05.2009, 12:57

Mh, schwer zu sagen ob man sich da in dem Moment Gedanken drüber macht.
Klar, einen Krieg erleben ist wohl das schlimmste was einem wiederfahren kann.
Aber wenn dann noch eine Phobie vorhanden wäre,stelle ich mir das echt hart vor, wenn ich die ganzen Bilder und so eine Phobie durchleben muss.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 31.05.2009, 14:23

Man hört ja auch oft, dass in Kriegszeiten bzw. Kriegsgebieten die Krebsraten deutlich zurückgehen.

Eventuelle könnte das auch bei Phobien der Fall sein. Ich glaube, im Krieg ticken sämtliche Uhren ganz anders!

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 31.05.2009, 16:34

Zitat: Ich glaube, im Krieg ticken sämtliche Uhren ganz anders!

Mich wundert es, dass da überhaupt noch Uhren bei den Menschen ticken bzw. Menschen sich überhaupt zu so etwas verleiten lassen (ist ja meist keine private Sache, sondern zwei dicke, reiche, machtgierige Menschen meinen, den Dicken rauslassen zu müssen und ein wenig Macht zu spielen --- Die Menschen im Krieg, auch die Soldaten, haben damit meist selbst wenig am Hut).

Was ich bisher komisch finde: Ich habe noch nie von jemanden gehört, der einen Krieg unmittelbar miterlebt hat und dann dort eine Ligyrophobie "entwickelt" hat (kenne generell kaum Menschen, die so etwas miterlebt haben, aber eben aus TV und anderen Medien vielleicht).
Ich meine, da knallt es so derbe, dass Trommelfelle und Lungen in Mitleidenschaft gezogen werden. Außerdem ist es ja kein erfreuliches Feuerwerk, sondern noch gepaart mit Todesangst und Schrecken... eigentlich müssten da doch Tausende mit so einer Phobie wieder zurückkehren.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.05.2009, 17:21

Mystery River hat folgendes geschrieben: Was ich bisher komisch finde: Ich habe noch nie von jemanden gehört, der einen Krieg unmittelbar miterlebt hat und dann dort eine Ligyrophobie "entwickelt" hat ... Außerdem ist es ja kein erfreuliches Feuerwerk, sondern noch gepaart mit Todesangst und Schrecken... eigentlich müssten da doch Tausende mit so einer Phobie wieder zurückkehren.

Sind sie wohl auch.
Ich denke es gibt sehr viele Leute, die heute noch bei einem Knall zusammenzucken und sofort wieder die Erlebnisse und Bilder von Damals präsent sind.

Und ich kann mir gut vorstellen, das es zu der Zeit (auch fernab vom Krieg) solche "Spirenzchen" ("...hab dich nicht so...") nicht gegeben hat bzw. nicht darüber geredet wurde.
War ja bei vielen anderen Dingen nicht anders.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 31.05.2009, 21:19

Mystery River hat folgendes geschrieben: Ich habe noch nie von jemanden gehört, der einen Krieg unmittelbar miterlebt hat und dann dort eine Ligyrophobie "entwickelt" hat

Jürgen hat folgendes geschrieben: Sind sie wohl auch.
Ich denke es gibt sehr viele Leute, die heute noch bei einem Knall zusammenzucken und sofort wieder die Erlebnisse und Bilder von Damals präsent sind.

Wäre das nicht eher ein Trauma? Wir fürchten uns VOR dem Knall, die Menschen, die im Krieg waren, fürchten sich NACH dem Knall, da sie dann sofort wieder an den Krieg denken müssen.

Der Unterschied ist wahrscheinlich das Bewusstsein. Wir haben die Phobie vermutlich alle aufgrund eines traumatischen Ereignisses in unserer Kindheit, die meisten von uns können sich aber nicht mehr daran erinnern. Selbst wenn, daraus hat sich eine Phobie entwickelt, die im ersten Moment nicht nach dem Ereignis fragt. Wir denken "Scheiße, ein Luftballon, davor hab ich Angst" und nicht "Mir ist vor 20 Jahren mal ein Ballon geplatzt, hoffentlich passiert das nicht nochmal". Bei uns ist das eher eine unterbewusste Angelegenheit.

Diejenigen, die im Krieg waren, haben durch einen Knall eher Panik, dass sie schon wieder im Krieg sind, und nicht, dass es laut ist. Deswegen würde ich das eher als Trauma bezeichnen.

Ich hoffe, ich hab mich mit meiner Vermutung verständlich ausgedrückt :hmm:

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 01.06.2009, 09:19

Ich würde da Urknaller voll und ganz zustimmen. Bei Menschen die aus dem Krieg heraus Angst haben, richtet sich die Angst wirklich eher NACH den Knall. Dann werden die Erinnerungen geweckt und der Film spielt sich vor ihren Augen wieder ab. Aber Angst BEVOR es knallt, haben Sie denke ich selten. Also eine Angst VOR dem Knall haben sie nicht, denke ich.

Liebe Grüße,
Andre
(Der sich immer noch fest vorgenommen hat aktiver hier im Forum zu posten)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.06.2009, 10:38

Denke auch, dass es so ist, wie Urknaller und Andre beschreiben.

Kling plausibel.

Re: Aktuelle Vorfälle

Phiby - 03.06.2009, 13:41

Hallöchen!
Mein Opa war im 2. Weltkrieg. Der kriegt heute jedesmal nen halben Herzinfarkt wenn irgendwas knallt, auch wenn es nur leise ist.
Dennoch hat er keine Angst wenn er sieht wo der Knall herkommt, oder er weiß das es gleich knallt.

Seine Angst bringt aber nen Vorteil für mich: auf Familienfeiern gibt es nie Luftballons etc:-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 03.06.2009, 14:22

Also eine Phsychologin, bei der ich mal wegen der Behandlung dieser Phobie war, hatte ebenfalls Angst vor knallenden Sachen und hat dies auf den Krieg zurückgeführt.

Ob jetzt vor oder nach dem Knall weiss ich natürlich nicht, aber ich glaube das macht auch keinen großen Unterschied. Meine Angst entsteht auch erst durch einen Knall und dann habe ich Angst vor dem nächstem Knall.

Re: Aktuelle Vorfälle

Phiby - 03.06.2009, 17:01

Hallöchen!!!
ich bin neu in dem forum und weiß net genau ob mein bericht an die stelle passt! aber ich bin grade so glücklich das ich es einfach schreiben muss :-D :-D

Ich beschäftige mich schon seit 2-3 tagen mit eurem forum und habe mir jede menge einträge durchgelesen. Da ich in euren texten endlich leute gefunden habe denen es genau so geht wie mir habe ich mich auch heute entschlossen mich anzumelden und mitzuschreiben!
aber nun zum bericht:
wie im Steckbrief beschrieben lag mein jetziger stand im umgang mit luftballons bei in die hand nehmen und 2x reinpusten, danach wurden die körperlichen reaktionen auf den streß einfach zu stark. Ich habe bis heute nicht einen einzigen luftballon absichtlich kaputt gemacht. Und beim üben hat es auch nur einmal einen zerfetzt, was auch schon schlimm genug war.

Ich lese ja nun seit ca. 3 tagen eure berichte durch und die haben mich zum einen sehr beeindruckt( auf welche art ihr es schafft trotz angst die dinger platzen zu lassen) und zugleich auch motiviert.
Ich hab also ein paar kleine luftballons aufgeblasen u es auch geschafft sie zuzuknoten. Und als die dann so durch mein zimmer kullerten habe ich an eure versuche gedacht und mir festvorgenommen es auch mal endlich zu tuen...
Die vorbereitung verlief relativ schnell. Ich machte es einem mitglied aus dem forum nach ( nadel an einen langen stiel kleben, zwischen die füße klemmen und ohren mit oropax und händen schützen). in dieser position saß ich dann erstmal ne weile, da der anfängliche ehrgeiz mich doch ziemlich schnell verlassen hatte.
Doh ich habe heute meinen inneren schweinehund überwunden und 5 ballons zerstochen!
Während der erste noch schlimm für mich war und ich mich trotz schutzmaßnahmen erschreckt habe lief es bei den 4 weiteren schon besser. Auch wenn mein puls immer noch bei gefühlten 180 liegt:-)

Naja, eigentlich wollte ich aussagen, dass das forum auch nach dieser sehr kurzen zeit schon sehr hilfreich für mich war! Es ist schön zuwissen, das ich nicht die einzige mit dieser angst bin und dann zulesen wie weit es andere schon geschafft haben!
Ich habe mich in letzter zeit aufgrund dieser angst stark zurückgezogen und mich oft ausgeschlossen. Doch ich habe neuen mut gefasst, das auch ich die angst zumindest teilweise in den griff bekommen kann! Danke :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 03.06.2009, 17:08

:juhu:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 03.06.2009, 17:28

Hey, genau dafür ist das Forum da: Neuen Mut zu schöpfen und zu wissen, dass man nicht allein ist :-D

Ich freu mich für Dich, dass Du diesen Schritt gewagt hast und im Nachhinein siehst, dass Du dazu in der Lage bist, Dich trotz Phobie zu überwinden. Das motiviert fürs nächste Mal, gib also nicht auf und schreib ruhig über jeden einzelnen Erfolg, wenn er auch noch so klein sein mag ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 03.06.2009, 18:50

:juhu:
Willkommen hier im Forum
:juhu:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 03.06.2009, 20:32

Kann mich der Welle und der Aussage von Urknaller nur anschließen:

:juhu:


:-D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 03.06.2009, 20:51

Smilie-Inflation :D

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 03.06.2009, 22:18

Hallo Phiby,

schön, dass wir dir hier schon so gut helfen konnten! :blume:

Und willkommen bei uns!! :prost:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 04.06.2009, 15:53

Heute ist mir mal aufgefallen, dass mich die Phobie nicht immer unbedingt stark einschränkt. In der Schule haben zwei verschiedene Leute, die grade an mir vorbeigingen, ihre Brötchentüten platzen lassen. Natürlich hab ich mich jedesmal erschreckt, aber so nach ein, zwei Minuten hab ich schon gar nicht mehr dran gedacht.

Erst hatte ich gar keine Lust, hier davon zu berichten, weil es mir unwichtig erschien, aber dann ist mir aufgefallen, dass mein Verhalten doch ein Erfolg ist ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 04.06.2009, 16:01

Und wie, gratuliere. Jetzt kommt es einem unbedeutend vor und doch ist es ein wichtiger Schritt. Jetzt kann der nächste um so besser folgen.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 05.06.2009, 14:06

@Vanessa: Zu deiner Frage betr. den Streit im Meerschweinchenforum: Ich habe dazu im Forum hier nichts weiter gelesen, kann dich aber nur noch mal ermuntern, etwas darüber zu schreiben.

@Phiby: Gratuliere, dass du dich überwinden konntest! Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass nichts, was ich bislang mit Ballons mal probiert habe, so schwer war, wie der erste Pieks mit einer Nadel. Das ist mir unendlich schwer gefallen und hat meinen Kreislauf ziemlich belastet. Alles andere danach war dann leichter, wenn auch nicht leicht. Ich kann dich also nur ermuntern, in deinem eigenen Tempo weiterzuüben. Wenn erst mal der innere Lernprozess angestoßen worden ist, arbeitet der sogar weiter, ohne dass man sich dessen bewusst ist. Und so ver-lerne ich seit Jahren meine Knallangst, immer ein Stückchen mehr.

Ich möchte noch von zwei unangenehmen Knallerlebnissen erzählen, die sich am So vor 2 Wo ereignet haben - Gott sei Dank hatte ich Fenster und Türen geschlossen. Es war ein friedlicher sonniger Sonntagmittag, meine Katzen dösten und ich trank in Ruhe meinen Morgenkaffee. Bis draußen auf einmal ein hässlicher lauter Knall zu hören war, der mich zusammenschrecken ließ und dessen Ursache ich natürlich wissen wollte. Ein Blick aus dem Fenster gab mir dann die augenscheinliche Erklärung: Da standen 2 Leute, die in "meinem" Mietshaus eine Garage gemietet haben vor einem Fahrrad und starrten es stumm an. Vielleicht rechneten sie mit einem weiteren Knall, vielleicht brauchten sie ein paar Minuten, um sich von dem Schreck zu erholen, denn offensichtlich war gerade ein Fahrradschlauch hochgegangen. Ein wahrlich ätzendes Geräusch, finde ich und das ist einer der Gründe, warum ich seit mehr als 20 Jahren kein Fahrrad vermisse. Am erstaunlichsten war dabei die Reaktion meiner Katzen - die blieb nämlich total aus. Auch die geräuschempfindliche, die jeden Niesen von mir mit einem empörten Maunzer kommentiert, lag unbeeindruckt auf dem Fensterbrett und hat nicht mal den Kopf gehoben.

Irgendwann waren die Leute im Hof verschwunden und ich beruhigte mich wieder. Es dauerte dann nicht sehr lange, bis es wieder laut vernehmlich knallte - der "nette" Nachbar vorne in der Straße war offenbar der Meinung, das sonnige Wetter biete sich doch geradezu ideal an, mal die Leute im gemeinsamen Hinterhof mit einem Chinakracher ordentlich aufzuschrecken. Dieser Böller hat meine Katzen sofort alarmiert und sie brauchten ein bisschen, um sich von dem Schreck zu erholen. Seit dem letzten Silvester reagieren sie auf jedes noch so weit entfernte Großfeuerwerk, diese speziellen Knallgeräusche haben sie wirklich "gefressen".

Ich fand beide "Knalltypen" gleich unangenehm, wobei mich der Böller mehr geärgert hat, weil das pure Absicht war. Manchmal ertappe ich mich sogar, dass ich an warmen Sommertagen an diesen Nachbarn mit dem fragwürdigen Humor denke und mich bei geöffnetem Fenster unwohl fühle. Solche Erwägungen ärgern mich am meisten und sind das Schlimmste bei der Knallangst.

Und noch was: In meiner Kindheit in den 70er Jahren flogen an schönen Sommertagen immer wieder unerträglich laute Tiefflieger über das Münsterland. Die tauchten aus dem Nichts über meinem Elternhaus auf und haben mir das Spielen draußen schon fast vergällt. Es ist einfach sehr schade, wenn man sich über schönes Wetter nur noch sehr eingeschränkt freuen kann.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 05.06.2009, 16:01

Diese Tiefflieger wecken auch Erinnerungen bei mir ! Hier fliegen Sie auch wirklich sehr oft, 1 bis 2 mal am Tag so. Als Kind konnte ich das garnicht haben, wenn ich draußen war bin ich immer reingerannt, oder habe mir die Ohren zugehalten. Ich kann mich noch immer sher gut an die Situationen erinnern, draußen, während meine Mutter die Wäsche aufhing und ich am spielen war. Ziemlich plötzlich tauchen die Flieger (immer 2 gleichzeitig) auf und fliegen unwarscheinlich tief und somit auch laut über uns hinweg... Heute macht mir das aber nichts mehr aus, außer das ich manchmal das Geräusch zu laut, und somit unangenehm finde !

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 05.06.2009, 20:15

Interessant finde ich, dass ich als Kind und Jung-Teenie solche Düsenjäger faszinierend fand und mich sogar ernsthaft beim Bund über eine Fliegerkarriere informiert hatte.
Problem natürlich, dass man ums Schießen nicht drum rumkommt (und meine Augen dafür nicht geeignet wären), dabei wollte ich doch nur mal im Tiefflug durch Canyons flitzen, mit Mach 2 über See jagen oder mal schaun, wann der Blackout bei der 9g-Kurve kommt (und es länger aushalten, als alle anderen...) :sad:

Vielleicht bin ich ja irgendwann mal Millionär und kann beim Zweisitzer hinten mitfliegen. Oder ein Pilot hier liest das, hat erbarmen und lädt mich zu einem Rundflug ein :-D .

Die Tiefflieger draußen, die ich bisher in meinem Leben miterlebt habe, haben keine negativen Eindrücke hinterlassen. Aber vielleicht waren die noch recht harmlos und noch relativ hoch oder mit geringem Schub unterwegs.
HIghlight waren bisher zwei A10-Thunderbolts über Köln-Brühl und einmal zwei F16 über ein Feld.

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 05.06.2009, 22:10

das fiese war ja früher, wenn die kisten auf überschall beschleunigt haben. Dieser Knall war alles andere als von schlechten Eltern.

Mittlerweile ist das Überschallgeschwindigkeit-fliegen über bewohntem Gebiet verboten soweit ich weiss..

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 05.06.2009, 23:44

Ich meine auch,
zumal ich hier in den letzen Jahren keinen Überschallknall hier in Deutschland gehört habe.
Den letzten an den ich mich erinnern kann liegt jetzt glaube ich über 5 Jahre zurück.
Aber ich glaube in den Niederlanden ist dies nicht der Fall mit dem Verbot.
Letztes Jahr bei meinem Wochenendtrip in Amsterdam erlebte ich es gleich 4 mal am Tag. :motz:
Und wieder mal ein Tag an dem ich mich voll und ganz auf den nächsten Knall versteift habe...Und das warten nahm kein Ende.Echt ärgerlich wenn einem so das Wochenende vermasselt wird.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 06.06.2009, 09:52

Hi,

Mystery River hat folgendes geschrieben: Interessant finde ich, dass ich als Kind und Jung-Teenie solche Düsenjäger faszinierend fand

Dito. Heute noch. Letztes Jahr war hier ja das große Nato-Manöver.
Das war schon imposant wie die hier über den Feldern und Wäldern ihren Luftkampf geprobt haben. Vor allem wenn sie dem Nachbrenner "hantiert" haben.
Wenn man dann allerdings erfährt, das so eine Flugstunde (ohne Wartung) den Steuerzahler mind. 15.000 Euro kostet, dann findet man das nicht mehr so toll.

Mystery River hat folgendes geschrieben: und mich sogar ernsthaft beim Bund über eine Fliegerkarriere informiert hatte.
Problem natürlich, dass man ums Schießen nicht drum rumkommt (und meine Augen dafür nicht geeignet wären)

Wieder dito ;-)
Der Heli-Pilot hätte mich gereizt.
Aber da kommen halt nur die Besten durch (körperlich wie geistig).
Und zu denen gehöre ich leider in beiden Bereichen nicht.

Naja, hab ich halt 13 Monate lang den Rasen gemäht ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 06.06.2009, 12:17

Ich würde mich gerne mal kurz ausk...
Mein Freund hat mir in den letzten Jahren immer viel geholfen was das Thema Luftballons und Feuerwerk angeht. Seit einger Zeit ist er nur noch "bäffig" und genervt. Ich möchte jetzt nur eine Situation von vielen nennen.
Gestern waren wir auf einem Polterabend und schon auf dem Weg dahin habe ich Luftballons an Laternenmasten gesehen. Kein Problem! Aber durch die Fenster des Gebäudes habe ich eine Luftballondeko gesehen die mich alleine riesig gefreut hätte, aber mit so viel Leuten wo ich viele nicht kenne, sie meine Angst nicht kennen und gleichzeitg die Leute um mich herum die von der Angst wissen aber mich lange nicht mehr in so einer Situation erlebt haben hat mich sagen lassen: "Oh je" mein Freund "Was ist denn jetzt schon wieder los?" Toll, dachte ich, kannst du dir doch denken. "Alleine übst du so gerne und hast auch Spass daran" kam zurück. Mein Freund will einfach nicht mehr verstehen dass es einen großen Unterschied gibt ob man die Situation selbst im Griff hat oder ob man "ausgeliefert" ist. Auf jeden Fall war es dann drinnen auch okay, ich hatte viel Spass bis jemand mit drei Luftballons an den Tisch kam wo nur noch ein paar Leute saßen und alles mögliche damit angestellt hat. In der Situation wollte ich nur kurz die Hand von meinem Freund spüren, ist übrigens mit ihm so abgesprochen, war seine Idee, doch er hat seine Hand zurückgezogen. "Reiß dich zusammen" habe ich von ihm gehört, toll oder? Irgendwann hat mich ein Kumpel gerettet und die Ballons auf die Seite gelegt.
Ich habe schon lange keine Lust mehr mit meinem Freund überhaupt über die Angst und meine Gefühle zu reden da immer alles nur schlecht gemacht wird, aber in solchen Situationen vertraue ich blöderweise immer wieder darauf, dass er mich nicht hängen lässt. Haha!
Immerhin hilft er mich an Silvester noch kurz die extreme Zeit zu überstehen.

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 06.06.2009, 12:21

Ach so, mir ist noch etwas eingefallen. In der Zeit des gerade mal Führerscheinbesitzens war ich oft mit einer Freundin tanzen. In der Disko gab es am Anfang oft Luftballons die mich etwas nervös gemacht haben, es aber aushaltbar war. Wir waren viel auf der Tanzfläche unterwegs und durch die laute Musik habe ich kaum die Knallerei mitbekommen. Die Ballons waren auch nie lange da. Nur auf dem Polterabend kam eben nur ganz leise Musik und mich verunsicherte eben die ganze Situation? Könnt Ihr das verstehen oder ist es absurd? Hat mein Freund recht? Ich weiß ja dass ich in verschiedenen Situationen, Faschingsdeko usw damit umgehen kann, aber manchmal geht es eben nicht. Obwohl ich gestern gut drauf war.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 06.06.2009, 12:24

Schieß ihn in den Wind.

"Wahre Worte sind nicht angenehm,
angenehme Worte sind nicht wahr" :oops:

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 06.06.2009, 12:50

ilona hat folgendes geschrieben: ...doch er hat seine Hand zurückgezogen. "Reiß dich zusammen" habe ich von ihm gehört...

:shock:

ilona hat folgendes geschrieben: Könnt Ihr das verstehen oder ist es absurd? Hat mein Freund recht?

Ich kann dich absolut verstehen und aus meiner Sicht hat dein Freund nicht recht. Wobei das natürlich schwierig ist überhaupt von 'recht haben' oder 'nicht recht haben' zu sprechen, denn für jeden Menschen der nicht unter dieser Phobie leidet, hätte dein Freund wahrscheinlich recht, für unsereins nicht! Ich finde es ziemlich respektlos von deinem Freund sich so zu verhalten! Du hast dich ja bis zu dieser wirklich brenzligen Situation gut geschlagen (dafür erstmal hut ab !) und dass es dir dann unangenehm wurde ist ja wohl absolut verständlich!! Da du lediglich seine Hand nehmen wolltest, nicht aber flüchten, finde ich die Reaktion deines Freundes echt heftig!! Ich hätte mich sehr einsam gefühlt in dem moment und so sollte es ja eigentlich nicht sein, wenn man in einer Beziehung lebt. :neutral:

kopf hoch
:knuffel:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 06.06.2009, 21:57

Kann da Sarah nur zustimmen und finde dies hier auch recht heftig:

Zitat: Ich habe schon lange keine Lust mehr mit meinem Freund überhaupt über die Angst und meine Gefühle zu reden da immer alles nur schlecht gemacht wird

:shock:

Wenn Deine Gefühle schon so schlecht gemacht werden von Deinem Freund, dass Du keine Lust mehr hast, mit ihm darüber zu reden, dann finde ich das schon sehr heftig.
Wenn man anfängt, die Gefühle vor dem anderen zu verschließen, dann verschwindet Vertrauen und man gerät leise aber stetig in eine Spirale, die bös enden kann.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 06.06.2009, 22:27

böse böse,
ich stoße aber derzeit auf genau so viel respekt.
ich hab keine ahnung ob das in der luft liegt.
aber ich schreib diese leute einfach ab.
nur kann ich voll und ganz mitfühlen ilona, da es mit meinem partner im moment auch so ist.
es war sonst nie so, erst seit kurzer zeit.
mag sein das es die psychische belastung ist die zwischen uns liegt zwecks meiner krankheit, aber ich weiss mir da auch nicht mehr zu helfen...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 06.06.2009, 23:17

Nabend. Da ist man mal am Wochenende zu Hause und schon drehen welche durch.

Seit gut 22:30 Uhr wird geböllert. Natürlich sehr sehr unregelmäßig, zuletzt vor gut 10 Minuten. Wird wohl jemand Geburtstag haben. Ist gar nicht so weit weg oder die Böller sind entsprechend laut. Das scheint langsam immer häufiger vorzukommen, ist schon das dritte Mal in diesem Jahr. War früher nicht so.

Wenigstens ist das Wetter scheiße, denn sonst wäre um dieser Uhrzeit noch schön draußen am Zigarrerauchen.

Zitat: Hab ich hier irgendwo von meinem Streit im Meerschweinforum berichtet?
Ne hast du glaube ich nicht. Würde mich auch mal interessieren.

EDIT: OK, hab dort die Diskussion nachgelesen. Kommt mir irgendwie so vor, als hätte da jemand einen ganz schlechten Tag gehabt und irgendjemanden gesucht, an dem diejenige den Frust ablassen kann. Und das geht übers Internet anscheinend sehr leicht, das kann ich nach meiner Erfahrung in diversen Forum sagen.

Leider völlig überzogen die Sache, verständnisvolles Verhalten ist was anderes.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 07.06.2009, 10:09

Matt hat folgendes geschrieben: Wenigstens ist das Wetter scheiße, denn sonst wäre um dieser Uhrzeit noch schön draußen am Zigarrerauchen.

Noch ein Freund guter Tabakwaren :D
Hab mir die Tage abends auch eine gute Cohiba gegönnt (lag schon Jahre im Humidor).



Mach ich aber auch lieber unter der Woche.
Da hat man seine Ruhe.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 07.06.2009, 14:08

Jürgen hat folgendes geschrieben: Hab mir die Tage abends auch eine gute Cohiba gegönnt (lag schon Jahre im Humidor).
Du Angeber! :D

Ne, meine Bolivar und Diplomaticos müssen noch etwas reifen. Momentan rauch ich vorallem meine Reste aus Nicaragua. Man mag kaum glauben, wie gut die Dinger werden, wenn die 2 Jahre im Humidor schlummern. Da steigt die Vorfreude auf meine Havannas noch ordentlich an.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 07.06.2009, 14:38

Hihi,
wie kann man nur an Zigarren gefallen finden? :pale: :traurig:
Ich verbinde mit Zigarren immer meinen Opi.
Ich bin selber leidenschaftliche Raucherin, aber da hört es dann doch auf.
An Silvester holen wir uns immer alle so eine blöde Independent,
aber mittlerweile wird mir selbst vom Geruch übel...
Aber wenn es Euch schmeckt dann gönne ich es euch natürlich :jaja:
Gut das Geschmäcker verschieden sind.

In diesem Sinne,
Guten Zug... :lol:
Nadine

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 07.06.2009, 15:14

Matt hat folgendes geschrieben: Du Angeber! :D

Nöö, war nur eine kleine Siglo I.
Ich heiße ja nicht G. Schröder (dafür kann ich mich noch im Spiegel angucken) ;-)

Matt hat folgendes geschrieben: Ne, meine Bolivar und Diplomaticos müssen noch etwas reifen. Momentan rauch ich vorallem meine Reste aus Nicaragua. Man mag kaum glauben, wie gut die Dinger werden, wenn die 2 Jahre im Humidor schlummern. Da steigt die Vorfreude auf meine Havannas noch ordentlich an.

Gut Ding wil Weile haben :-)
Normalerweise rauch ich z.B. Santa Damiana oder Juan Clemente (bevorzugt Coronas).
Da stimmt das Preis-/Leistungsverhältnis imho noch.
Daneben hab ich noch eine Auswahl aus Puerto Rico hier liegen.
War ein Mitbringsel von meiner Schwester.
Sind aber nicht so das wahre (teilweise aromatisiert). Die werden wohl in den Müll wandern.
Ansonsten liegen noch eine Dunhill, Hacienda und Davidoff im Humi.

Ansonsten noch Longchamp Zigarillos für den Genuss zwischendurch.

Nadine82 hat folgendes geschrieben: wie kann man nur an Zigarren gefallen finden? :pale: :traurig:
Ich verbinde mit Zigarren immer meinen Opi.

Naja, gute Zigarren aus der Dominikanischen Republik, Kuba oder auch den kanarischen Inseln haben wenig mit den Pappendeckel-"Zigarren" der guten, alten Zeit gemeinsam ;-)

Nadine82 hat folgendes geschrieben: Ich bin selber leidenschaftliche Raucherin, aber da hört es dann doch auf.

Hier genau andersherum: In meiner Lehrzeit habe ich gut was weggequalmt (bevorzugt Rothmans oder selbstgedrehte ohne Filter).
heute bekomme ich schon beim kleinsten Hauch Zigarettenrauch akuten Brechreiz :-(

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 07.06.2009, 16:12

Ja ok, dann erst mal Hut ab das Du die eine Sache aufgegeben hast, dafür soll Dir die ein oder andere gute Zigarre gegönnt sein :cool:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 07.06.2009, 16:22

Nadine82 hat folgendes geschrieben: Ja ok, dann erst mal Hut ab das Du die eine Sache aufgegeben hast

Es hat einfach nicht mehr geschmeckt ;-)
Die Gesundheit war mir zu der Zeit relativ egal :oops:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 07.06.2009, 16:26

Also ich hab in meinem Leben nichtmal ne halbe Schachtel Zigaretten geraucht, hat mir nicht geschmeckt.

Dann mal einfach so in einen Zigarrenladen gegangen und mir zwei gute Zigarren mitgenommen. Seitdem bin ich begeisterter Zigarrenraucher. :lol:

Ich kenne niemanden, der eine gute Zigarre probiert hat und dann behauptet hat, die würde nicht schmecken. Wirklich niemanden. Klar, wenn man nur so Tankstellenstumpen probiert hat, dann ist einem die Lust an Zigarren nach dem ersten Zug vergangen.

Aber Cohiba, Bolivar, Romeo y Julietta, Ramon Allones, Montechristo, Davidoff, das sind einfach nur Topmarken. Kostet natürlich auch was.

Zitat: Normalerweise rauch ich z.B. Santa Damiana oder Juan Clemente (bevorzugt Coronas).
Muss ich mal probieren. Bin eher der Robusto, Belicoso und Churchill Raucher.

Ich glaub wir schweifen vom Thema ab.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 07.06.2009, 16:41

Matt hat folgendes geschrieben: Bin eher der Robusto, Belicoso und Churchill Raucher.

Vom Format her hab ich's auch eher dicker und kürzer :oops:
Von der Herkunft alles außer Brasil.

Matt hat folgendes geschrieben: Ich glaub wir schweifen vom Thema ab.

Wir können das ja vom Thread abtrennen und eine Foren-Cigar-Lounge einrichten :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 07.06.2009, 16:53

Zitat: Vom Format her hab ich's auch eher dicker und kürzer

Hier ist was los... :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 07.06.2009, 17:00

Jürgen hat folgendes geschrieben: Vom Format her hab ich's auch eher dicker und kürzer :oops:
Wollte ich auch erst schreiben, aber ich hatte das Gefühl, das könnte mißverstanden werden.

Aber das kann ich so unterschreiben, lieber dicke und kurze (ZIGARREN !) als dünne und lange.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 07.06.2009, 17:05

Wir sind solche Aussagen ja hier mittlerweile gewohnt.
Denke das nimmt einen keiner für Übel wenn man das nochmal zitiert.
Es fällt halt nun mal sofort ins Auge...Hihi... :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 07.06.2009, 18:13

Wenn ich eure Phantasie hätte, würde ich vermutlich den ganzen Tag so :oops: herumlaufen ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Phiby - 07.06.2009, 18:38

Hallöchen!!!
Hier nochmal ein kleiner übungserfolg:

Habe mich heute wieder mit meinem Freund ans Üben gemacht... dabei sind 10 Stück der Nadel zum Opfer gefallen (diesmal mit Stock-Nadel in der hand ohne zusätliches ohrenzuhalten) und ich habe mich überwunden auf 2 Stück drauf zuhüpfen ( die lagen unter ner Bettdecke und ich bin vom Sessel aus drauf gesprungen damit es kein zurück mehr gibt).
Der eigetnliche Erfolg für mich war aber, dass die überwindung deutlich weniger Nerven gekostet hat als die ersten male. Und ich muss zugeben das ich es sogar ein ganz klein wenig lustig fand :-D.

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 08.06.2009, 17:45

He, hört sich echt nach Überwindung an. Herzlichen Glückwunsch, weiter so! Der erste Schritt ist immer heftig. Man hat Gedanken im Kopf und oft kommt es gar nicht so schlimm. Wenn der Spaß kommt ist schon viel erreicht und für weiteres Üben sind die Weichen gelegt

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 08.06.2009, 23:06

Matt hat folgendes geschrieben: Jürgen hat folgendes geschrieben: Vom Format her hab ich's auch eher dicker und kürzer :oops:
Wollte ich auch erst schreiben, aber ich hatte das Gefühl, das könnte mißverstanden werden.

Aber das kann ich so unterschreiben, lieber dicke und kurze (ZIGARREN !) als dünne und lange.
Ist ja schon wie im Ballonbereich mit meinem "nicht auf die Größe kommt's an, sondern darauf, wie prall er ist!" :gröhl:

@Ilona:
Habe gerade gelesen, was du geschrieben hast.
Find ich auch echt heftig! :traurig: Was sagt denn dein Freund, warum er auf einmal so anders reagiert als früher? Sowas macht immer einen gewaltigen Knacks in der Beziehung aus, denke ich.

Re: Aktuelle Vorfälle

dawnation - 09.06.2009, 07:41
Crux
Ich möchte nochmals das von Ilona geschilderte Problem mit Ihrem Partner zurückkommen.

Ich weiss ja, wie sehr dieses Verhalten ausgerechnet von sehr nahe stehenden Menschen bis ins Innnerste weh tut. Andererseits finde ich, mit 1-2 Schritt Entfernung betrachtet, ist die Thematik wahrscheinlich für nicht Betroffene noch schwieriger nachvollziehbar, wenn beim Üben gute Erfolge erzielt werden, sogar ein Spassgefühl aufkommt, und bei der Situation "draussen" dann wieder dasselbe beklemmende Gefühl vorherrscht.

Mag sein, dass ich ganz einfach vor meinem Problem davonlaufe, auch wenn ich bei anderen Dingen konsequent durchgreife, auch mir selber gegenüber. Aber ich bin für mich zum Schluss gekommen, dass ich der Angst einfach nicht mehr Platz geben will, als unbedingt sein muss. Wir sind uns wohl alle einig, dass man sowas - bis auf wenige Ausnahme, die fast schon fanatisch in ihre Angstgebiete einsteigen - nie richtig loswird (ich mache mir da zumindest keine Illusionen mehr). Ich kann die Angst zwar dämmen, mich an die Angstsituation ein Stück weit gewöhnen, aber das wirklich Schlimme daran verschwindet nicht: Ein Minderwertigkeitsgefühl kombiniert mit der Ohnmacht, den Mitmenschen ausgeliefert zu sein, sich ausgeschlossen zu fühlen und am schlimmsten: die Angst vor den Verletzungen, die sich daraus ergeben.

Mein Mann weiss von meiner Angst, sobald wir in eine kritische Situation geraten, entfernen wir uns gemeinsam, ruhig und ohne Hektik. Das klappt gut, und gibt mir insofern ein gutes Gefühl, als ich von ihm unbedingte Rückendeckung habe und mich nie rechtfertigen muss. Ich kann mir aber vorstellen, dass er ein anderes Verhalten entwicklen könnte, wenn ich ihn tagtäglich oder zumindest mit verlässlicher Regelmässigkeit mit dem Thema "belasten" würde, einmal von "Übungserfolgen" gestärkt, dann aber wieder schwach und ängstlich, sobald die eigene Kontrolle über die Situation abhanden kommt. Vielleicht ist damit ist fast schwieriger umzugehen, auch wenn ein guter Wille und sehr viel Mut und Überwindung dahinter stehen?

Ich gönne allen ihre (Übungs)Erfolge gegen die Angst von ganzem Herzen ... versteht mich bitte nicht falsch.

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 09.06.2009, 08:50

Genau das ist ja das Problem. Er spricht nicht mehr mit mir darüber. Sonst könnte ich ihn besser verstehen. Ich glaube auch, dass die Ballonsituationen usw. für meinen Freund schwer zu vertsehen sind und ihn auch mal nerven, aber er sagt einfach nichts. Vielleicht möchte er mich auch nicht verletzten mit seinen Gedanken. Nur das wiederum kann ich nicht verstehen weil es mir nichts bringt. Dieses Jahr ist wieder Schäferlauf. Das bedeutet, dass am letzten Montag ein Feuerwerk abgebrannt wird. Dort waren wir aus weiter Entfernung fast jedes Jahr. Ich werde ihn daruf ansprechen und warten wie er reagiert. Dann sehe ich ja bald ob er genau so reagiert wie bei den Luftballondingen auch, oder ob es da für ihn einen Unterschied gibt. Noch gebe ich nciht auf!
Danke übrigens für all die ehrlichen Antworten.

Re: Aktuelle Vorfälle

MissEowyn - 09.06.2009, 11:02

Hallo Ilona!
ICh kann Dich auch sehr gut verstehen. Ich habe mit meinem Partner leider ein ähnliches Problem. Deshalb bin ich mittlerweile dazu über gegangen alleine zu üben. Auf Ballons sprech ich ihn erst gar nicht mehr an, weil ich weiß, dass er meist eh nur genervt reagiert.
Feuerwerke schau ich mir mittlerweile meist allein oder mit einer sehr guten Freundin an, die von meinen Ängsten weiß und mich auch immer unterstützt.
Ich wünsch Dir auf jeden Fall alles Gute. Lass Dich nicht unterkriegen.
LG Carmen

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 09.06.2009, 12:41

Ich halte es sonst auch so. Aber in diesem Falle waren wir eben gemeinsam unterwegs. Da erhoffe ich mir dann schon etwas Unterstützung. Wie lange bist du schon mit deinem Partner zusammen?
Naja, Feuerwerk war bisher nie ein großes Problem. Da hat er mich immer unterstützt. Und das fast immer 100%ig so, dass es mir dabei gut ging. Mein Freund weiß nämlich genau was ich in so einer Situation brauche! Danke dir und ebenfalls viel Glück.

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 10.06.2009, 08:22

Ich mal wieder. Wow! Bei mir gab es aus heiterem Himmel eine pos. Wendung. Gestern Abend hat mein Freund noch mit ein paar Kumpels den Rollstuhl für die Brautentführung an der Hochzeit am Sa. vorbereitet. (Ich liege leider mit Angina im Bett und konnte nicht helfen). Als er nach Hause kam sagte er mir, dass sie auch Luftballons benutzt haben. Er hat sich dafür eingesetzt, dass die gestern schon mit hergerichtet wurden, dass falls es knallt, sie schon etwas eingeschrumpelt sind. Finde ich super. Mit den anderen Leuten dabei kribbelt es nämlich gewaltig in der Nähe von Luftballons.
Und dann hat es um Mitternacht noch geknallt. Irgendjemand hat ein privates Feuerwerk abgebrannt oder zumindest geschossen. Die ersten zwei Knallereien konnte ich noch überhören, dann wurde ich nervös. Ich lag bereits im Bett und mein Freund war noch im Wohnzimmer, kam aber gleich zu mir (ich wäre in diesem Falle nicht gegangen) und hat mich beruhigt weil ich doch innerlich etwas gezittert habe. Und zum Feuerwerk anlässlich des Schäferlaufes geht er auch mit mir hin. Das hat er versprochen. Da freue ich mich schon drauf. Habe lange nicht mehr "richtig" geübt. Da ist es wenigstens kontrollliert und der Abstand bleibt der Gleiche.

Re: Aktuelle Vorfälle

MissEowyn - 10.06.2009, 11:26

Hi Ilona!
Das freut mich. Klingt doch echt gut. Hast wohl doch einen ganz lieben erwischt. Ich bin mit meinem Freund schon 7 1/2 Jahre zusammen.
Da hat sich das einfach schon stark geändert. Kann das gut verstehen, dass es für Dich ein Problem ist, wenn noch andere Leute mit dabei sind.
Da hab ich auch immer meine Probleme mit.
Aber das schaffst Du schon. Und für das Feuerwerk wünsch ich Dir auch alles Liebe, aber da hast du ja auch Unterstützung.
LG Carmen

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 10.06.2009, 16:40

Hallo Carmen

Danke, gleichfalls. Dann bist mit deinem Partner genau so lange zusammen wie ich mit meinem Freund auch. Da macht sich ein Verglcih doch gut.

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 10.06.2009, 19:17

Hallo Ilona,

es freut mich zu lesen, dass dein Freund dir wieder zur Seite steht.
Es war bei mir ähnlich. Am Anfang unserer Beziehung war er noch Feuer und Flamme und stand mir bei, hat auch mit mir geübt. Irgendwann fand er es nur noch nervig (so war zumindest mein Eindruck). Ich hatte dann ein Gespräch mit ihm betreffend eigener Kontrolle und Kontrolle der Umwelt (die niemals kontrollierbar ist) und was genau das bei einem Ligy ausmacht.
Es hat geholfen.

LG
taz

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 10.06.2009, 20:24

Hi Taz

Vielen Dank. Man steht wohl auch in dieser Sache nicht alleine da. Es nervt einfach. Mein Freund bedrückt ab und zu mal was wo er es nicht verbergen kann, er spricht halt nicht darüber. Ist oft echt schwer. Hat er wohl schon früher kaum getan.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 23.06.2009, 09:14

Na, wer ahnt Böses ^^ Heute ist an meiner Schule ein Event gegen Rassimuss ! Ich bin ja Auszubildender als Informatiker, und 10m vor meinem Bürofenster füllen 2 hübsche Damen in meinem Alter Heliumballons mit einer Gasflasche =P Hübscher Anblick, und die Ballons werden nicht ansatzweise zu gefährlicher Größe aufgeblasen !

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 23.06.2009, 09:42

Zitat: Hübscher Anblick, und die Ballons werden nicht ansatzweise zu gefährlicher Größe aufgeblasen !

Das ist doch mal eine tolle Kombi :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 23.06.2009, 09:49

Die Ballons wurden gerade während eine Rockband gespielt hat nach draußen gegeben. Viele haben es nicht überlebt, manche sind fliegen gelassen worden ^^ Nur einer hat einen aufgeknotet und ihn aufgeblasen, bis zum Platzen ! Hab ich aber von weiter Ferne gesehen und die Musik war derbe laut !

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 28.06.2009, 20:18

So, einige von Euch dürften es wahrscheinlich mitgekriegt haben, dieses Wochenende war NRW-Tag in der wahrscheinlich schönsten Stadt NRWs, nämlich Hamm. (Wer die Ironie findet, darf sie behalten)

Ich bin Samstag hingegangen um mir das mal anzusehen. War ganz interessant, aber interessanter war, dass ich ob der Luftballonspräsenz doch relativ ruhig geblieben bin. Das war für mich persönlich ein kleiner Erfolg, auch wenn ich die Fluchtgedanken teilweise unterschwellig gespürt habe.

Nur eine Situation war doof, nämlich als mir ein kleiner Junge seinen Ballon im vorbeigehen unabsichtlich einmal durchs Gesicht gezogen hat. Als Brillenträger fand ich das nicht so witzig, schließlich gibts da einige Ecken und Kanten :roll:
Zum Glück ist aber nichts passiert.

Alles in allem also eine Bestätigung, dass ich mit meiner Phobie Fortschritte mache, wenn auch nur minimale. Ich denke mal, dass grade durch das Forum hier der Umgang mit Ligy selbstverständlicher geworden ist, was mir sehr hilft.

War eigentlich jemand von Euch beim NRW-Tag?

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 28.06.2009, 20:54

Finde ich klasse, dass Du einen Fortschritt merkst. Das geht mir auch immer noch so. Ich freue mich über jeden kleinen Schritt.
Ich war nicht auf dem NRW Tag. Wohne in Schleswig-Holstein :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

derMichel - 28.06.2009, 22:42

Pucki22 hat folgendes geschrieben: Ich war nicht auf dem NRW Tag. Wohne in Schleswig-Holstein :-D

In das Land zwischen den Meeren fahre ich in einer Woche (wenn auch in diesem Jahr nur für 1 Woche). URLAUB! :)))))

@Urknaller: Ich war nicht auf dem NRW-Tag, auch wenn Hamm nicht so weit weg ist. Am Samstag war in meinem Dorf mal wieder so ein Stadtfest und an einem der Stände gab es auch Helium-Ballons. Das erste, was mir auffiel, war ein Junge, der mit einem richtig prallen HeBa am Handgelenk rumlief. Ich habe es sogar geschafft, zu dem Stand hinzugehen und mir das Auffüllen für einen Moment anzusehen. Dabei hat es mir ständig in den Beinen gezuckt (Fluchtinstinkt), deshalb bin ich dann auch nach 1 Minute schnellen Schrittes weggegangen. In der Ferne hat es dann auch einmal heftig geknallt. :(

Allerdings hat mir das Geschehen doch mal wieder Mut gemacht, einen Ballon mit dem Mund und ohne Gehörschutz, wenn auch im Freien, aufzublasen. Ich war von Samstag auf Sonntag bei der Extraschicht (Nacht der Industriekultur im Ruhrgebiet) und hatte vom letzten Eventort zu meinem Auto ein ganzes Stück über eine einsame Straße zu laufen. Die Gelegenheit habe ich dann spontan genutzt. Ich habe mir gedacht, dass es im Freien, sollte es denn knallen, bei weitem nicht so schlimm ist wie in meiner Wohnung.

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 29.06.2009, 08:43

Michel, wo genau geht es denn hin? Einen schönen Urlaub wünsch ich Dir.
Und ist der BAllon zerplatzt? :roll:
Nächste Woche muß ich an der Heliumflasche stehen :sad: Aber wenigstens kann ich dann die Situation kontrollieren.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 29.06.2009, 10:25

Ich wünsch dir ganz viel Durchhaltevermögen, Pucki ! Du stehst das schon alles gut durch ;) Vielleicht hast du sogar irgendwann Spaß daran =)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

derMichel - 29.06.2009, 12:04

Pucki22 hat folgendes geschrieben: Michel, wo genau geht es denn hin? Einen schönen Urlaub wünsch ich Dir.
Und ist der BAllon zerplatzt? :roll:
Nächste Woche muß ich an der Heliumflasche stehen :sad: Aber wenigstens kann ich dann die Situation kontrollieren.

Hallo Pucki,

ich fahre nach Timmendorfer Strand, also ganz in deiner Nähe. Seit jetzt 11 Jahren verbringe ich meinen Sommerurlaub an der Lübecker Bucht. Auch wenn es mit dem Wetter immer ein Risiko ist, habe ich fast jedes Jahr die richtige Zeit erwischt. Inzwischen ist Lübeck mit seiner schönen Altstadt und den vielen kulturellen Angeboten für mich sowas wie eine zweite Heimat.

Der Luftballon ist nicht geplatzt, allerdings ist beim Halsansatz auch Schluss für mich. Habe ihn noch hier in der Wohnung. :)

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 29.06.2009, 13:10

derMichel hat folgendes geschrieben: Ich habe es sogar geschafft, zu dem Stand hinzugehen und mir das Auffüllen für einen Moment anzusehen.
Wow, das ist gut! Am NRW-Tag gabs solche Heliumballons öfter; ich hasse das Geräusch, wenn die aufgeblasen werden :?

derMichel hat folgendes geschrieben: Allerdings hat mir das Geschehen doch mal wieder Mut gemacht, einen Ballon mit dem Mund und ohne Gehörschutz, wenn auch im Freien, aufzublasen.
Mal sehen, wann ich mich das traue :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

derMichel - 29.06.2009, 15:14

Urknaller hat folgendes geschrieben: derMichel hat folgendes geschrieben: Ich habe es sogar geschafft, zu dem Stand hinzugehen und mir das Auffüllen für einen Moment anzusehen.
Wow, das ist gut! Am NRW-Tag gabs solche Heliumballons öfter; ich hasse das Geräusch, wenn die aufgeblasen werden :?

Ja, das geht ziemlich schnell. Vor allem für jemanden wie mich, der einen Ballon beim Aufblasen oder -pumpen zwischendurch immer wieder nach Schwachstellen untersuchen muss. Und wenn die Dinger dann noch so prall sind, dass sie einen richtigen Hals haben, trägt das auch nicht zu meinem Wohlbefinden bei.

Zitat: derMichel hat folgendes geschrieben: Allerdings hat mir das Geschehen doch mal wieder Mut gemacht, einen Ballon mit dem Mund und ohne Gehörschutz, wenn auch im Freien, aufzublasen.
Mal sehen, wann ich mich das traue :roll:

Das hat bei mir auch eine ganze Weile gedauert, ich glaube sogar erst, nachdem ich angefangen hatte, Ballons zu zerplatzen.

Re: Aktuelle Vorfälle

LittleLuny - 29.06.2009, 21:06

Oh Schreck!
so etwas lautes habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gehört.
Ich hab so einen Brüller lsogelassen. Mein Freund hat noch immer ein leichtes Piepsen im Ohr.

Es war ein ganz normaler Tag. Gegen Abend. Es fing plötzlich an zu regnen. Richtig heftig! Das Fenster war offen und ich lag aufm dem Bett und dachte mir halt nichts Böses. Und dann hat es geblitzt.. Eine Sekunde darauf kam der Donner. Das Gewitter war so schnell da, dass ich ohne Vorwarnung das mit Abstand lauteste Geräusch in meinem Leben gehört habe. (nochmal zur Erinnerung; Das verdammte Fenster war OFFEN!!!)..
Und dann kam der Donner. Ich dachte wirklich, dass eine Bombe vor dem Fenster explodiert. So etwas Lautes.. Oh Gott.. Dagegen ist Silvester NICHTS.

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 29.06.2009, 21:08

Andre, ich hoffe , dass ich irgendwann mal Spaß daran habe...... :sonne: Ich habe diese Phobie so unglaublich satt und möchte einfach keine Einschränkungen mehr erleben.
Ein Stück Weg liegt aber noch vor mir......

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 29.06.2009, 21:26

LittleLuny hat folgendes geschrieben: Und dann kam der Donner. Ich dachte wirklich, dass eine Bombe vor dem Fenster explodiert. So etwas Lautes.. Oh Gott.. Dagegen ist Silvester NICHTS.

ich weiß genau, was du durchgemacht hast!! Bin mal vor drei jahren bei aufziehendem Gewitter zur wiese raus, um mein pferd reinzuholen...der weg war etwas länger und das gewitter war super plötzlich genau über uns, der blitz schlug ca. 300m entfernt in einem feld ein, sowas krasses hab ich vorher noch nie und seitdem auch nie mehr erlebt!! es war so unfassbar laut, da muss ich dir zustimmen ist silvester oder irgendwelche böller nichts gegen!! seitdem bin ich auch gewittern gegenüber nicht sehr positiv eingestellt, obwohl ich das vorher wirklich gut in den griff bekommen hatte :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 29.06.2009, 21:27

Ohje LittleLuny, das hört sich echt krass an ! Ich hab das mal mitgemacht in den Bergen, da war ich draußen und es hat so heftig geknallt =(

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 29.06.2009, 21:40

LittleLuny hat folgendes geschrieben: dass ich ohne Vorwarnung das mit Abstand lauteste Geräusch in meinem Leben gehört habe.

Das hab ich mal als Kind erlebt. Im Wald. Mehrfach.
Dürfte mit ein Grund für die heutige Phobie sein.

Und vor einigen Jahren hat der Blitz ca. 200 Meter entfernt in einen Baum eingeschlagen. Wow, das hat gerummst :shock:

Wobei ich mir bei Gewitter heute mehr Sorgen um die IT als um den Donner mache ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 29.06.2009, 23:41

Zitat: Wobei ich mir bei Gewitter heute mehr Sorgen um die IT als um den Donner mache

Hmm, dabei erwische ich mich auch immer wieder.

Ich hab in meinem Leben dreimal einen Blitzeinschlag in unmittelbarer Nähe erlebt. Blitz und Donner beinnahe zeitgleich.
Da erschreckt sich jeder und bekommt Herzrasen, egal ob Phobie oder nicht! (in diesem Sinne hat es ja sogar etwas "positives", man unterscheidet sich in dem Moment nicht von den anderen).

Und die Geschwindigkeit eines herrannahenden Gewitters kann man echt leicht unterschätzen, je nach Wind/Wetter-Lage.

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 30.06.2009, 08:06

Ich hoffe, ihr habt Euch erholt von dem Gewitter.
Vor ein paar Tagen war hier auch eines und das kannte ich so bisher auch nicht. Der Blitz war so hell, daß ich ein paar Sekunden nichts mehr sehen konnte und der Knall anschließend ließ mein Herz in die Hose rutschen, zumal wir eine sehr große Fensterfront haben und ich dachte, die fällt raus....
Erst habe ich befürchtet, daß der Blitz unser Haus getroffen hat, aber der Einschlag war etwas weiter weg auf einem Feld.
Meinem Mann und den Kindern ging es aber auch so. Wir haben uns anschließend ins Bett "versteckt".
Auch ohne Phobie wäre mir Angst und Bange geworden. :panik:

Re: Aktuelle Vorfälle

MissEowyn - 30.06.2009, 19:37

Heute hat es mich eiskalt erwischt. Pünktlich zum Feierabend war ein richtiges Unwetter aufgezogen.
ICh musste dann noch während es richtig heftig gedonnert hat mit meinen Kolleginnen zum Auto laufen.
War ich heute froh, endlich zu Hause zu sein.
Aber zum Glück mal wieder überstanden.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 01.07.2009, 17:24

Bei uns kracht es gerade richtig übel.... Der Blitz hat sogar bei uns im Dorf eingeschlagen eben... Das war richtig heftig.
Jetzt sitz ich halt hier und dröhn mich per Kopfhörer mit Michael Jackson "Who is it" voll :schnief: :angst:

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 01.07.2009, 17:34

Oje Vanessa, ich fühl mit dir ! Hier ist gerade immer noch heftig Sonne, so allein vom Wetter und der Temperatur würd ich mir dein Wetter wünschen, aber die Blitze schicken wir ins Nirvana okay ? =)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 01.07.2009, 17:36

Hey Vanessa,
halte durch.....
Ich drück Dich unbekannterweise ganz fest. :tröst:

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 01.07.2009, 18:05

Danke euch!
Jetzt ist es einigermaßen weggezogen. Schlimm, ich hatte noch richtig Panik und bin auch jetzt noch nicht ganz da... :cry:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.07.2009, 18:42

Ohje, da hat es euch ja voll erwischt.
Hier hat es nur ein paarmal gegrummelt und weiter kam nichts.
Gleiches Spiel wie gestern. Glück gehabt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 02.07.2009, 12:29

hi.......ich bin heute auf dieses forum gestoßen und habe hier einige sehr interessante dinge gelesen worauf ich beschlossen hab mitglied zu werden.......ich leide an dieser phobie jetzt schon seit ich ich glaube 3 jahre alt bin....es war schon immer schlimm was silvester betrifft und vor allem davor und danach in der schule..ich bin oft deswegen in panik geraten....aber der absolute auslöser dafür mich noch näher damit zu befassen war mein heutiges erlebnis..wir wahren mit der schule bei einer veranstaltung im rathaus wo mann sich berufe anschauen konnte...anfangs war ich sehr gut drauf und alles war ok.aber dann gingen wir in das ding rein und ich bemerkte schon das das ganze ding mit prallgefüllten gaßluftbalons gefüllt war...ich kam immer mehr in panik und hab nichts auf die reie gekriegt.der gedanke da die ganze zeit bleiben zu müssen war schier unaushaltbar....überall waren diese leute die ich so nebenbei gesagt zum größten teil wirklich nicht abkann(also schüler)und ich wusste es würde bald knallen...ich wusste nur nicht wann...i wann hats mich dann gepackt und ich bin aufs kloh gerannt und saß da sehr sehr lange....aber ich wusste..ich muss da wieder raus.ich habe richtig herzrasen bekommen und hab mich für diese schwäche unheimlich geschämt....dann bin ich raus...und schon sah ich wieder welche die dabei wahren wieder so ein ding aufzublasen.dann hat mich die pure panik gepackt und ich bin einfach rausgerannt und bin nach haue gefahren.....für diese schwäche schäme ich mich sehr......aber ich hab das einfach netmehr ausgehalten...ich war irgendwie dann sehr glücklich das ich hier dieses forum gefunden habe und gelesen habe das es anderen ähnlich geht....

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 02.07.2009, 13:18

Hallo David !

Freut mich, das du hier her gefunden hast ! Deine Geschichte kann ich sehr gut nachvollziehen ! Sie war etwas schwer zu lesen, das ist nun kein Vorwurf, aber vielleicht hast du Lust bei so langen Texten ein wenig auf Satzzeichen und Absätze zu achten ? Wir haben hier im Forum einen Fragebogen, wäre super wenn du den mal ausfüllen würdest ! Aber mach dir nicht so viele Gedanken, und schäme dich nicht dafür ! Wie du siehst, bist du wirklich nicht allein. Ich denke alle hier im Forum können dein Verhalten genau nachvolliehen, und nicht wenige hätten großartig anders gehandelt ! Wenn du hier im Forum ein bisschen stöberst, hilft dir das ja, immer mehr mit der Phobie klar zu kommen !

Wünsch dir alles Gute im Kampf gegen, oder im Leben mit der Phobie !

Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 02.07.2009, 14:03

ok^^das habe ich gemacht.also danke schonmal für deine antwort.ich werde auf satzzeichen achten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 02.07.2009, 18:18

Hallo David und Willkommen bei uns :welcome: .

Ich muss mal was aus deinem Text "zerklüften":

Zitat: für diese schwäche schäme ich mich sehr.

Ängste sind keine Schwäche!
Ohne Ängste würde kaum ein höheres Lebewesen auf diesen Planeten leben können.

Alle Menschen haben irgendwo Angst. UNd ich empfinde es als eher stark, wenn jemand zu seinen Ängsten steht, dabei ist es noch nicht mal wichtig, ob er sie überwindet.
Viele Menschen verstecken hinter "großbrüstiges" Auftreten ihre Ängste oder hinter der Aktion, andere Menschen, die offen damit umgehen oder von denen sie es wissen, dass sie vor etwas Angst haben, zu peinigen, zu ärgern und aufzuziehen. Dafür sollte man sich schämen!

Keine Angst ist es wert, sich deswegen schlecht zu fühlen oder niedergemacht zu werden. Und eines kann man sich immer sicher sein:
Lästert da gerade jemand drüber, hat er nur eine noch größere Angst zu verbergen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 02.07.2009, 18:58

ja du hast absolut recht..so sehe ich das ja im grunde auch.es ist nur manchmal echt heftig wie das einen behindert

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 03.07.2009, 12:36

Hier braut ich gerade ein Mega-Gewitter zusammen.
Weltuntergangsstimmung oder: die Ruhe vor dem Sturm :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 03.07.2009, 14:09

bei uns jetzt grade auch ... ich war den ganzen mittag damit beschäftigt zu putzen und aufzuräumen, so dass ich gar nicht mitbekommen hab dass es sich zuzieht. als ich grad nichtsahnend losgefahren bin und zu meinem pferdchen wollte traf mich fast der schlag als ich diese schwarze (!) wand aufziehen sah :shock: naja, es sieht jetzt nicht mehr ganz so dunkel aus, aber das heißt ja nichts...es grummelt auch schon gewaltig, bin heilfroh, dass ich frei hab und mich alleine zu hause verkrümeln kann...in letzter zeit ist meine gewitter-angst wieder mächtig groß geworden :?

hast du's schon überstanden jürgen??

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 03.07.2009, 17:40

Oha, hier ist es Finster wie die Nacht und am Horizont blitzt es im Sekundentakt.

Die Gewitterzelle ist nicht hier, das beinahe Dauergrollen des Donners kommt hier nur leise an.

Ich drücke mal alle in Essen und Duisburg ganz fest, denn genau in die Richtung schaut mein Fenster und der Himmel ist dort schwarz mit Blitzen getränkt!

Edit: Das ist nicht mehr normal!! Ohne Licht sehe ich meine Hand nicht mehr und das entfernte Grollen nimmt überhaupt keine Pause! Die ganze Zeit grollt das durch!

Und hier ist nicht ein Tropfen Regen, nicht ein lauter Knall. Nur eine Dauer-Hintergrundgrummeln und Dauergeblitze!
Gelsenkirchen bleibt anscheinend verschont, tut mir aber doch ganz schön leid für die Essener/Duisburger und Co... :sad:

Oh oh... zu früh gefreut, jetzt krachts auch hier!

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 03.07.2009, 17:40

S♥R hat folgendes geschrieben: hast du's schon überstanden jürgen??

Bei uns hielt es sich zum Glück in Grenzen.
Kurz aber heftig und mit ordentlich Regen.
Und jetzt hat man das Gefühl im Regenwald zu sitzen ;-)

Ansonsten war ich heute mal kurz bei Muttern zu Gast und irgendwie sind wir zufällig auf das Thema gekommen.
Hab dann mal einen Versuch gestartet, mit ihr über das Problem zu reden.
Hätte ich mir (wie erwartet) sparen können:
"...Jaa? Das wusste ich gar nicht Ich dachte das hätten wir schon lange hinter uns..."
Und schon ging es mit einem anderen Thema weiter. (5 Minuten später wird es schon wieder in Vergessenheit geraten sein).
Ich hab's abgehackt. Nach all den Jahren ist es die Mühe nicht mehr wert, da auf Verstehen und Verständnis zu hoffen :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 03.07.2009, 18:01

So sieht es hier und in Umgebung gerade aus, das hab ich so schon lange nicht mehr erlebt:







Das Wohnzimmer, ohne Beleuchtung:


Hammer :shock: ! :






Ich dachte, zu etwas ist nur im Film möglich!
Und die Zelle ist immer noch nicht über uns.

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 03.07.2009, 18:10

:shock: :shock: :shock:

wir hatten hier richtig glück. ich hab das ganze 'unwetter' ohne ohrenstöpsel oder so überstanden, da es doch recht weit weg war, als es runter kam. hat hier nur tierisch geregnet und gegrummelt, zwischendurch etwas geblitzt, aber alles in allem unter einem normalen gewitter abzuhaken, wenn das immer so wär hätt ich auch keine angst :roll:

@jürgen: wirklich schade, dass deine familie dich offenbar nicht ernst nimmt!

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 03.07.2009, 18:40

Hallo !

Echt heftig scheints bei euch ja auszusehen. Hier gehts noch, ein wenig grauer wird schon da hinten. Ich fahr jetzt in die Richtung, zum See. Wenns aber kritisch wird, wohnt ein Freund direkt daneben, da flüchten wir dann hin. Gewitter waren nie mein größtes Problem, aber Unbehagen bleibt ! Viel Glück für ne ruhige Nacht euch ;)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 03.07.2009, 18:54

Zitat: Gewitter waren nie mein größtes Problem, aber Unbehagen bleibt !

Dito. Wobei ich im Freien dann vermutlich noch mehr Angst vor dem Blitz als vor dem Donner hätte.

Jetzt hat es sich hier aber auch wieder beruhigt. So richtig ausgetobt hatte es sich weiterhin in den Nachbarorten, war also sogar von der Geräuschkulisse mit offenem Fenster zu ertragen.

Zitat: Ich hab's abgehackt. Nach all den Jahren ist es die Mühe nicht mehr wert, da auf Verstehen und Verständnis zu hoffen

Hmm, sehr schade, dass da noch nicht mal bei Deiner Mutter an ein Verständnis zu denken ist. Gerade denen sagt man doch eigentlich nach, dass sie mehr Einfühlsamkeit für ihre Kinder haben, auch wenn diese schon erwachsen sind.
Ich kenne es nur von meinem Vater aus mit dem Null-Verständnis und noch nicht mal die Möglichkeit, darüber zu sprechen. Das ist echt mies!

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 03.07.2009, 20:57

david hat folgendes geschrieben: ja du hast absolut recht..so sehe ich das ja im grunde auch.es ist nur manchmal echt heftig wie das einen behindert
Du sagst es, David, und herzlich Willkommen hier bei uns! :-D

Wie heftig es einen behindert.... Ich schreib dazu mal was im Gewitter-Bereich.

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 04.07.2009, 15:40

Sorry, unterbrech euer Gewitterthema. Möchte schnell etwas los werden. Wie ihr wisst, finden bei uns ja schon lange und leider noch bis Sep. Sprengungen in der Steige statt. Bisher ging es immer irgendwie. Heute hat es so heftig und oft geknallt, dass ich die Tränen nicht zurückhalten konnte und jetzt, eine halbe Stunde später immer noch so zittere, dass ich nicht mehr mit einem Stift schreiben kann. So etwas habe ich noch nie erlebt. Zum Glück sitze ich nicht mehr bei meinen Schwiegereltern auf der Terasse! Die kennen mein Problem nämlich nicht. Bin alleine Zuhause. Danke für´s zuhören

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 04.07.2009, 16:10

Oh je Ilona, das hört sich megagruselig an.
Ich hatte neulich ein Erlebnis - das möchte ich euch nicht vorenthalten.

Wir waren mit Freunden im Bergischen übers WE. Sitzen abends draussen auf der Hotelterasse. Im Ort (ca. 400m Luftlinie) ist Schützenfest. Kleines Kaff, vll 200 Einwohner. Gegen 23.00 knallt es mit mal heftig. Mir schwante übles. Ich war allerdings bissi angeschickert und hab es drauf ankommen lassen. Kein Flüchten auf das WC. Kippe in den Hals und abwarten. Sehen konnten wir wegen der hohen Bäume nichts, nur hören. Nach und nach gewöhnte ich mich daran. Fand es zum Schluss auch gar nicht mehr schlimm. Allerdings muss ich dazu sagen, dass es ein "normales" Feuerwerk war, also nicht mit so riesigen Detonationsdinger, sonder viel Böllergeknalle und diesen Crackern.
Und das beste war, dass mein Partner zu mir sagte: "ich bin stolz auf dich!".

Grüssle
eure taz

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 05.07.2009, 08:42

Ich möchte gerne noch etwas zu der Sprengung gestern ergänzen. Zuvor war ich bei meinen Schwiegereltern und der Papa meines Freundes schießt mit Kügelchen direkt neben mir aus einer Pistole auf die Fliegen. Das war schon happig. Dann kam die Sprengung. Gestern Abend wollten wir noch auf ein Fest im Ort gehen und haben es uns spontan anders überlegt. Wir lagen auf dem Sofa und plötzlich knallt es volle Kanne. Um halb zwei kamen die Vermieter heim und hatten Besuch dabei. In voller Lautstärke haben sie den Pool benutzt und an Schlafen war nicht mehr zu denken. Um halb fünf knallt es wieder volle Röhre und jetzt sind alle aus der Clique bei der Taufe wo anschließend geschossen wird. Ich sitze hier, bin am Ende meiner Kräfte und hoffe, das alles bald vorbei ist. Und mein Freund sagt im gehen noch ich darf mir überlegen was wir heute machen. Toll, habe ja sonst gerade keine Gedanken! Habe beschlossen auf Konfronation zu gehen. Entweder ich fühle mich nach der Schießerei genau so mies wie seit gestern, oder ich komme wieder etwas hoch.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 05.07.2009, 12:47

Zitat: Um halb fünf knallt es wieder volle Röhre und jetzt sind alle aus der Clique bei der Taufe wo anschließend geschossen wird

Was zum Teufel? Um halb fünf morgens knallen?!! Sind die nicht mehr ganz dicht?!

Party/Taufe oder was weiß ich hin und her... ohne Vorwarnung um halb fünf morgens drauflos knallen, wo jeder am Schlafen ist und bei der drückenden, schwülen Luft wahrscheinlich dabei noch Fenster auf kipp hat, geht ja mal gar nicht!
Da würde ich austicken, auch ohne Phobie. Ist ja nicht gerade so, dass "Nicht-Ligys" nicht hochschrecken, wenn es mitten in der Nacht knallt.
Das ist echt mies! Kann man da nicht etwas gegen machen? :?


Zitat: Und das beste war, dass mein Partner zu mir sagte: "ich bin stolz auf dich!".

Ja, den Satz könnte man ruhig ab und an mal öfter gesagt bekommen :-D .
Weiter so!

Re: Aktuelle Vorfälle

MissEowyn - 05.07.2009, 18:23

Au wei. Das mit den Sprengungen hört sich ja echt grauenhaft an.
Um himmels Willen, um was für ne Taufe handelt es sich da? NAch ner TAufe wird geschossen? Das hab ich ja noch nie gehört.
Bin heut selbst das 2. Mal Patentante geworden. Wenn da hinterher geschossen worden wäre, hätten die ja gleich den Kleinen wieder geweckt und dadurch sicherlich erschreckt. Ich finde, sowas gehört überhaupt nicht zu einer TAufe.
Scheint wohl überall anders zu sein.

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 05.07.2009, 20:00

In dem Landstrich, wo ich aufwuchs, wurde die Braut mit Karbid "weggeschossen". Das ist irre laut. Woanders anscheinend die armen kleine Täuflingszwerge.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 05.07.2009, 20:00

Eine Taufe mit anschließendem Salut.
Tolle Sache. In Anbetracht derartiger Ereignisse würde ich mich als Baby direkt im Taufbecken ertränken ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 06.07.2009, 17:38

Zitat: Eine Taufe mit anschließendem Salut.
Tolle Sache. In Anbetracht derartiger Ereignisse würde ich mich als Baby direkt im Taufbecken ertränken

... oder gleich hier im Forum anmelden. :roll:

Man soll zwar Kinder nicht "übertätscheln" und "überbehüten", aber ich meine mich wage daran zu erinnern, dass bei vielen eine laute, schreckhafte Knallsituation in der frühen Kindheit die Phobie ausgelöst hat...

Re: Aktuelle Vorfälle

Mausi - 11.07.2009, 21:41

Hallöchen!

Bin auch mal wieder hier und muss unbedingt etwas von der letzten Woche loswerden...
Ferienzeit ist (zumindest bei mir) = Reisezeit = Verwandtenbesuchszeit = Gefahrenzeit!
Versteht mich hier bitte nicht falsch, ich bin total gerne bei Freunden und Verwandten und verbringe gern Zeit mit ihnen, aber manchmal passieren einfach unerwartete Dinge, die sonst im Alltag nicht so oft vorkommen...
So die vergangene Woche, ich sage vorweg: Eine so angstbestimmte und -lastige Woche habe ich schon lang nicht mehr gehabt.
Hier folgende 3 Situationen:

1.)Mit Freunden und Eltern war ich im Theater, bzw. im Varieté. In diesem Stück war ich vor ein paar Jahren schoneinmal und kannte somit die Inszenierung schon. Deshalb wusste ich auch, dass ziemlich am Ende eine Stelle kommt, wo eine der Schauspielerinnen plötzlich einen Luftballon aus der Tasche zieht und beginnt ihn langsam aufzublasen.
Die Nacht vorher habe ich schon schlecht geschlafen und bekam Panik beim Gedanken, so nahe dabei zu sein, wie ein Ballon bis zum Platzen aufgepustet wird (Karten in der 2. Reihe!!). Ich dachte daran wie es wäre, vielleicht kurz vorher raus zu gehen aufs Klo, aber wir saßen genau in der Mitte und ich wollte ja auch nicht, dass jemand meiner Begleiter Verdacht schöpfen könnte.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin sitzen geblieben.
Die Show ging ihren Laufen und ich war durchgehend nervös, innerlich panisch und angespannt. Mit schwitzigen Händen habe ich versucht, schön viel zu trinken und einfach daran zu denken, dass die kommende Situation ja nur eine Minute dauern würde, mit Hintergrundmusik übertönt.

Das tat ich dann solange, bis die Szene kam. Als die Frau den Ballon ansetzte und kräftig begann hineinzupusten, habe ich mich dazu gezwungen, woanders hinzusehen. Teils hat es sogar geklappt, meist beobachtet man ja automatisch aus dem Augenwinkel wie die Gefahr größer und größer wird. Und als ich sah, dass der Ballon allmählich einen Hals bekam, wurde mir elend schwindelig und musste die Augen ganz schließen. Als der Knall ertönte zitterte ich zwar immernoch und musste den Kloß im Hals herunterschlucken, aber, überraschenderweise, hat sich mein Körper danach mit Glückshormonen befüllt und ich war so froh, dass es vorbei war, dass ich vor Freude hätte losheulen können. Ein ganz seltsames Gefühl.

2.)Die zweite Situation war eine Familienfeier. Draußen, bei tollem Wetter, ein paar Zelte waren aufgebaut und Nachbarn hatten fleißig mit riesigen Ballons dekoriert- was für ein Spaß :roll: ...
Es waren hauptsächlich ältere Menschen anwesend, aber auch ein paar kleine Kinder, die Spaß daran hatten, an den Zeltstangen hochzuspringen und zu versuchen, die Ballons herunterzuziehen, was mit einem lärmenden Quietschen und einem wohl geplatzten Ballon endete, den ich zum Glück nicht mitbekam, da ich mich (mal wieder) auf dem Klo verschanzt hatte... Im weiteren Verlauf gingen noch 3 weitere zu Bruch, die, wie ich es schon befürchtet hatte, der strahlenden Sonne ausgesetzt waren und mit einem kräftigen PENG zerknallten.
Interessant sind dabei immer die Reaktionen anderer. In dem Schreckmoment sind immer alle leise (was ich total lästig finde, sollen doch lieber alle weiterreden! :-D ), danach lachen alle kurz und wenden sich dann wieder ihrem Gesprächspartner zu.
Ich habe mich so weit wie möglich von allem weggestellt und versucht immer gut durchzuatmen.
Trotzdem war mein Fazit dieses Tages dann mal wieder:
DU FEIGE NUSS! Immer muss ich weglaufen! Aber Konfrontation halte ich nicht gut aus, wie auch die nächste Situation zeigt...

3.)Zu guter letzt hab ich noch Bekannte mit kleinen Kindern besucht. Beim Einkaufen musste der Kleine natürlich noch einen unaufgepusteten riesen Schlabberballon geschenkt bekommen, der dann von seinem Vater auch direkt schön riesig aufgepustet wurde, wobei wir an einem Stehtisch zum Essen standen, kurz: mal wieder keine Ausweichmöglichkeiten in Sicht. Aber diesmal ging etwas anderes in mir vor. Der Bekannte blies mit vollen Zügen in die riesige Gummihülle, gut, dachte ich mir, so klein wie der Ballon noch ist wird er garantiert nicht platzen, der sieht stabil aus! Als er dann aber doch größer und größer wurde und mein Bekannter nicht aufhörte packte mich äußerliche Panik, die ich sonst normalerweise gut im Griff habe.
Plötzlich habe ich leicht ausgeholt und den Freund am Arm geschlagen und gesagt:" AAAH, der platzt gleich! Hör auf, bitte!"
Als ich das gesagt hatte, grinste er mich nur an und pustete nun erst recht weiter und sagte schelmisch: "Ach, keine Bange, wenn du meinst, dann zeig ich dir nun halt, wie viel noch reinpasst!"
PANIK! Mich packte die Angst und ich zog nun ziemlich heftig am Ärmel von ihm und wiederholte meine vorherige Aussage. Mit einem Lachen setzte er den Ballon ab und knotete ihn mit lautem Quietschen zu.
Ich war so fertig, dass ich, als wir weitergingen, erstmal auf die nächste Toilette gestürmt bin und ne Runde geheult habe. Dieses unkontrollierbare hat mich total fertig gemacht. Vor allem bin ich in den letzten Monaten solchen Gefahrsituationen immer gut aus dem Weg gegangen und hatte meine Angst imm Griff.

Ich habe die drei Erlebnisse so untereinandergeschrieben, weil jede in mir etwas anderes ausgelöst hat.
Die erste war ein seltsamer Erfolg für mich, der zwar schwer war zu meistern, mich aber dennoch im Nachhinein glücklich machte. Das Familienfest war eine recht typische Situation: Ballondeko, es könnte mal was platzen, wenns zu brenzlich wird, verziehe ich mich lieber... Und mein letztes Erlebnis war wie ein Schlag in die Magengrube und macht mir ordentlich zu schaffen... :sad:

Tut mir leid, wenn ich hier gerade alles zuschreibe... aber ich habe sonst niemanden, mit dem ich darüber sprechen könnte, und wie ich merke, geht es mir wenigstens ein klitzekleines bisschen besser, wenn ich das hier einmal alles entfalte.
Danke an alle Leser, viele liebe Grüße, machts gut,
Mausi

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 11.07.2009, 21:49

Hallo Mausi,
ich habe gerade deinen BEricht gelesen und kann dir nur sagen, Hut ab, du hast alle Situationen super gemeistert.
Ich habe mich viel wiedererkannt in Deinen Schilderungen, allerdings wäre ich früher a)gar nicht erst ins Theater gegangen, b)hätte das Familienfest wegen Krankheit abgesagt und c) gleich weggelaufen oder in Tränen ausgebrochen.
Also sei stolz auf Dich und Deine Reaktionen.
Ich drücke dir die Daumen für noch mehr positive Erlebnisse
Schöne Grüße und einen schönen Abend

Re: Aktuelle Vorfälle

sascha - 11.07.2009, 22:10

Hallo Mausi,

ich bin auch der Meinung wie Pucki, dass Du stolz auf DIch sein kannst!

Und vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht.

Ich kann mich gut in Deine Lage versetzen.

Ich hätte wahrscheinlich wie Pucki reagiert.

Grüße aus Berlin

sascha

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 11.07.2009, 22:18

Mausi hat folgendes geschrieben: Tut mir leid, wenn ich hier gerade alles zuschreibe...

Dafür ist das Forum da :-)

Ich wäre froh, wenn ich soweit wäre wie du, denn ich hätte jedes Mal die Flucht ergriffen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mausi - 11.07.2009, 22:45

"So weit wie ich?" :-D

Oh, danke, dass du es als "weit" bezeichnest! Es war bei mir schon immer so, dass ich meine Angst nach außen hin, wenn andere Leute da bei sind, ganz gut verbergen kann, aber das ist Fassade. Ich möchte eben nicht damit in der Öffentlichkeit auffallen (wer möchte das schon?).
Aber ich persönlich sehe das nicht als sehr fortgeschritten an :? . Ich habe mir hier im Forum viele Berichte durchgelesen wo berichtet wird, wie ihr euch alle an Ballons herantastet, sie selber aufpusten könnt und so wenigstens für euch selbst vorankommt.
Diese Erfahrungen wären ein Geschenk für mich, nur ich kann sie allein irgendwie nicht sammeln... Ich glaube, ich habe es schinmal irgendwo erwähnt, dass ich bis vor ein paar Jahren ohne Probleme einen Ballon aufpusten konnte, heute graust es mir davor, einen schlappen unaufgeblasenen Gummikörper überhaupt in der Hand zu halten. Ich finde einfach keinen Anfang mehr, da ich mich allein nicht überwinden kann. Und Freunde fragen? Nee...
Ich beneide euch wirklich sehr wie ihr Fortschritte machen könnt, da sieht man mal wieder, wie verschieden sich die Phobien entwickeln bzw. sich in den Griff bekommen lassen können.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 11.07.2009, 23:54

Hut ab, Du hast die Situation schon besser gemeistert, als viele andere von uns.
Beim Theater hätte ich mir vermutlich Ohropax in die Ohren gepackt, kurz bevor die Szene mit dem Ballon kommt. Ohne wäre ich da vermutlich nicht sitzen geblieben.
Mit dem Zelt und den Ballons als Deko reagiere ich ähnlich: So lange da niemand dran geht, geht es (natürlich ist man immer wachsam, ob da jemand die Dinger gleich anpackt, sie zu sehr im Wind schaukeln und an spitze Kanten stoßen etc.). Ansonsten hätte ich mich auch so weit wie möglich von der Situation entfernt und versucht, abzulenken.

Zitat: Ich beneide euch wirklich sehr wie ihr Fortschritte machen könnt

Zitat: Diese Erfahrungen wären ein Geschenk für mich, nur ich kann sie allein irgendwie nicht sammeln...

Zitat: Ich finde einfach keinen Anfang mehr, da ich mich allein nicht überwinden kann

Hmmm, vielleicht hilft es Dir erst einmal weiter, wenn Du die Phobie nicht so negativ betrachtest, sondern neutral.
Sie ist einfach da, sie ist einfach ein Teil von Dir, unabhängig davon, woher sie kommt, welchen Stellenwert sie einnimmt und was sie mit Dir macht.
Sie ist einfach nur da mit all ihren Facetten und Konsequenzen, aber ohne Wert.

Ich denke, man kann erst dann die kleinen Schritte der Erfolge gehen, wenn man vorher seine Angst, seine Phobie, neutral akzeptiert hat.
Vielleicht findest Du danach auch Deinen Anfang. ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 12.07.2009, 09:49

Ich kann nur meine "Vorredner" wiederholen. Du reagierst in den Situationen instinktiv und du hast dich wacker geschlagen. Gib nicht auf!Denk an das pos. Gefühl auch wenn es gerne verschwindet, bei mir zumindest, und mach das beste drauß.
Ich habe einen interessanten Bericht im Fernseher gesehen wo ein Fachmann sagt, dass man mehr kann als man sich zutraut. Und wenn ich für mich übe stimmt das auch. Daran versuche ich mich zu halten und nur noc in minikleinen Schritten vorwärts zu kommen auch wenn ich die Schritte oft kaum sichtbar sind. Dennoch hilft es mir mehr als mit großen Schritten voranpreschen zu wollen so wie ich es lange gemacht habe. Der "Schlag" trifft einen dann hart und man knabbert lange an der Situation die man nciht gemeistert hat.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 12.07.2009, 12:02

Heyy,

war jemand von euch beim Fest der Lichter in Köln?

Mein Vater meinte dass es doch toll wäre dorthin zu fahren, mittags durch die Stadt bummeln, abends dann die beleuchteten Schiffe, allerdings auch zwei Feuerwerke.
Die Schiffe waren ja ganz schön anzusehen, aber als dann das erste Feuerwerk losging hatte ich nur noch die Finger in den Ohren. Das Gute war das zu jedem Feuerwerk immer laute Musik gespielt wurde, sodass es schon nicht ganz so laut knallte. Trotzdem habe ich mich nicht getraut die Finger aus den Ohren zu nehmen, auch wenn ich mir dabei sehr blöd vorkam, das ich so ziemlich die einzigste war.
Nach einigr Zeit war erstmal Ruhe, dann kam das große Feuerwerk, sah auch super aus, und alles in allem wars auch ein schöner Abend, aber ohne Lygi wärs sicher noch schöner geworden :roll:

mfg

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 12.07.2009, 18:09

Hallo Mausi,
auch wenn Du schreibst, dass Du Deine Angst ziemlich gut verbergeb kannst, zeigt Dein Bericht doch, dass Du trotzdem sehr mutig bist.
Ich glaube , viele, die in diesem Forum schreiben, hätten wirklich die Flucht ergriffen. Ich z.b. früher auch.
Ich bin auch eine von denjenigen, die sich langsam an die Ballons rangetastet haben, wobei knallen lassen für mich immer noch ein großes Problem ist.
Meine Phobie hatte sich in den Jahren auch extrem verschlimmert, so daß auch mir der Gedanke an schlappe unaufgeblasenen Ballons schon geängstigt hat. Das war der Punkt, an dem ich beschlossen habe, dass es nicht so weiter gehen kann und dass mich das ganze zu sehr behindert.
Das klingt vielleicht einfach, war es aber nicht. Ist es immer noch nicht.Aber ich habe große Fortschritte für mich erreicht und wie ich schon mal geschrieben habe, selbst meine Kinder dürfen jetzt mit Ballons spielen. Früher undenkbar.
Ich drücke dir die Daumen, denn ich finde , du warst wirklich mutig!!!!!
Liebe Grüße aus dem hohen Norden

Re: Aktuelle Vorfälle

derMichel - 12.07.2009, 22:54

Mausi hat folgendes geschrieben: Hallöchen!

1.)Mit Freunden und Eltern war ich im Theater, bzw. im Varieté. In diesem Stück war ich vor ein paar Jahren schoneinmal und kannte somit die Inszenierung schon. Deshalb wusste ich auch, dass ziemlich am Ende eine Stelle kommt, wo eine der Schauspielerinnen plötzlich einen Luftballon aus der Tasche zieht und beginnt ihn langsam aufzublasen.
Die Nacht vorher habe ich schon schlecht geschlafen und bekam Panik beim Gedanken, so nahe dabei zu sein, wie ein Ballon bis zum Platzen aufgepustet wird (Karten in der 2. Reihe!!). Ich dachte daran wie es wäre, vielleicht kurz vorher raus zu gehen aufs Klo, aber wir saßen genau in der Mitte und ich wollte ja auch nicht, dass jemand meiner Begleiter Verdacht schöpfen könnte.
Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin sitzen geblieben.
Die Show ging ihren Laufen und ich war durchgehend nervös, innerlich panisch und angespannt. Mit schwitzigen Händen habe ich versucht, schön viel zu trinken und einfach daran zu denken, dass die kommende Situation ja nur eine Minute dauern würde, mit Hintergrundmusik übertönt.

Das tat ich dann solange, bis die Szene kam. Als die Frau den Ballon ansetzte und kräftig begann hineinzupusten, habe ich mich dazu gezwungen, woanders hinzusehen. Teils hat es sogar geklappt, meist beobachtet man ja automatisch aus dem Augenwinkel wie die Gefahr größer und größer wird. Und als ich sah, dass der Ballon allmählich einen Hals bekam, wurde mir elend schwindelig und musste die Augen ganz schließen. Als der Knall ertönte zitterte ich zwar immernoch und musste den Kloß im Hals herunterschlucken, aber, überraschenderweise, hat sich mein Körper danach mit Glückshormonen befüllt und ich war so froh, dass es vorbei war, dass ich vor Freude hätte losheulen können. Ein ganz seltsames Gefühl.


Hallo Mausi,

was war denn das für ein Stück? Ich bin was Theater anbelangt, so hoffe ich doch, ziemlich auf dem Laufenden, aber davon habe ich noch nichts gehört.

Ich finde es positiv, dass du dich den Situationen soweit gestellt hast, wie du es selbst jeweils aushalten konntest und dich nicht, wie andere schon schrieben, wegen Krankheit o.ä. zurückgezogen hast.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 17.07.2009, 09:10

Ohje, hier ist gerad ein echt übles Gewitter ! Es muss ziemlich nah sein, der Donner lässt nie lange auf sich warten. Mir machen Gewitter ja nicht so viel aus, aber das rumst hier doch ganz schön, und solche Blitze sieht man hier auch nicht oft ! Und dabei hab ich um 20 vor 12 praktische Prüfung, für den Führerschein :roll:

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 17.07.2009, 10:33

Andre hat folgendes geschrieben: Und dabei hab ich um 20 vor 12 praktische Prüfung, für den Führerschein :roll:
Im Auto ists aber sicherer als zu Hause ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 17.07.2009, 12:19

Da hast auch wieder Recht =P

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 17.07.2009, 13:57

Und? Hat's geklappt?

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 17.07.2009, 17:52

Zitat:
Und? Hat's geklappt?

Ich glaub, er fährt erstmal den Wagen von Pappa richtig aus :D ...

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 17.07.2009, 18:09

=D Hat geklappt ! Bin ja noch 17, aber hab heut Mutter auf Beifahrersitz gepackt und erstmal durch die ganze Stadt ^^ Mecces und alles =D

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 17.07.2009, 23:49

Zitat: =D Hat geklappt !
Ja dann mal Grützie... ääh, Glückwunsch! :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 18.07.2009, 00:22

Andre hat folgendes geschrieben: aber hab heut Mutter auf Beifahrersitz gepackt und erstmal durch die ganze Stadt ^^ Mecces und alles =D

Mc Drive. Logen. Ab jetzt gehört laufen der Vergangenheit an :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 18.07.2009, 02:46

Hey, herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Führerschein.
Viel Spaß!!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 18.07.2009, 10:40

Herzlichen Glückwunsch! :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 18.07.2009, 14:35

Danke euch =)

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 20.07.2009, 15:11

@Mausi: Ich finde auch, dass du eher auf dich stolz sein solltest, so wie du die Situationen durchgestanden hast. Ohne Ohropax hätte ich das Theaterstück nicht durchgestanden (wenn ich überhaupt hingegangen wäre), keine Frage. Hast du eigentlich zufällig mitbekommen, wie andere Leute auf den bevorstehenden Knall reagiert haben? Es ist nämlich im Allgemeinen genau so, wie du geschrieben hast - alle werden ehrfürchtig (oder ängstlich) still. Und bei Aufblaswettbewerben (findet man auch bei youtube) wird sicher genau deswegen laut mitgezählt und die Kandidaten angefeuert, damit die unangenehme Stille nicht entsteht.

Sehr schade finde ich, dass dieser Bekannte die Ernsthaftigkeit deines Eingreifens nicht gespürt hat (obwohl du ihn nicht nur verbal vorgebracht hast) und sich einfach darüber mit einem (dummen) Spruch hinweggesetzt hat. Spätestens beim 2. Einwand deinerseits hätte er aufhören müssen, egal, ob der Ballon noch was verträgt oder nicht.

Hier hätten dir eigene Ballonerfahrungen tatsächlich helfen können, kann ich dir versprechen. Über etliche Jahre habe ich mich da vorgetastet und erst jetzt kann ich so ungefähr sagen, wieviel Luft ein Ballon im allgemeinen so verträgt, ohne in den "roten Bereich" zu kommen. Fakt ist, dass da meist wirklich deutlich mehr Luft reingeht, ohne dass es knallt. Aber es nutzt wenig, wenn einem das andere sagen, sondern bringt viel mehr, wenn man es mal selbst ausprobiert hat. Vielleicht schaffst du es ja auf die Dauer, den inneren Schalter umzulegen und mit dem "Üben" anzufangen. Das Verlockende daran ist nämlich, dass du so eine selbst geschaffene Situation voll im Griff hast und dadurch selbst bestimmen kannst, wie weit du gehen willst. Dadurch kommt man Stück für Stück aus der Opferrolle heraus und entwickelt auch ein neues Selbstbewusstsein.

Re: Aktuelle Vorfälle

LittleLuny - 20.07.2009, 21:13

In letzter Zeit habe ich das Gefühl, dass diese verdammte Phobie mich verfolgt. Erst das mit dem Mega-Donner, dann lauf ich nachts nach Hause und plötzlich fängt bei der Ami-Kaserne um die Eck ein lautes, ergiebiges Feuerwerk an. Anfangs konnte ich sogar ohne Ohrstöpsel laufen, es war sogar fast angenehm. Bis dann auf einmal die etwas lauteren Knaller kamen. Da bin ich dann aber gerannt! :-D
Nunja, kommen wir mal zum Punkt, von dem ich euch eigentlich etwas berichten wollte.
Nach 2-3 Jahren ohne Konfrontation mit der Phobie in der Schule gab es heute wieder einen Vorfall. Der Tag fing schon doof an. Immerhin ist es Montag und wenn man nach dem Wochenende wiedr früh aufstehen muss, kann das einem ganz schön auf die Nerven gehen. Ich denke, dass ihr das alle schon einmal (oder mehrmals) erlebt habt. :razz:
Auf jeden Fall bin ich dann zur Schule gefahren. Und dann fing es auch schon an. 7 Stunden lang. Non-stop. Dauerhafte Stressphase. Ein Luftballon. Und meines Wissens auch noch einer von denen, die so schön BOOM machen. 2 meiner überaus netten Klassenkameradinnen (Ironie!!) haben doch mitten im Unterricht ihren überaus tollen Luftballon aufgeblasen. Und nicht ein Lehrer hat etwas gesagt, bis die beiden dann in den etzten 2 Stunden aus dem Unterricht geschmissen wurden. Auf jeden Fall habe ich mich unbemerkt jede Pause aufs Klo verzogen und bin immer nach dem Lehrer in den Unterricht gekommen. DAs Argument "Blasenentzündung" hat wie immer wunderbar funktioniert! :D
Auf jeden Fall haben sich die Beiden die ganze Zeit mit dem verdammten Luftballon beworfen, auf ihm rumgehauen und ihn sich unters T-Shirt gesteckt und so getan als wären sie "schwanger". Und da denkt man, dass volljährige Menschen schon so etwas wie Verstand zeigen sollten..
Nunja.. am Ende des Schultages waren meine Nerven dann so angespannt.. einfach der Wahnsinn! :( Doofe Phobie..

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 20.07.2009, 21:26

Oh Mensch, das war ja wieder mal ein toller Schultag, du hast mein Mitgefühl ! Manchmal denkt man wirklich das die Phobie einen an manchen Tagen verfolgt. Da geht es wochen- oder Monatelang gut, und dann ist ein Tag wieder horror !

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 20.07.2009, 22:05

Ich glaub in so einer Situation ist der kurze Piekser mit dem gut gespitzten Bleistift eine Alternative zu stundenlanger Angst und Sorge.

Hört sich blöd an, aber unter dem Strich ist die Belastung wohl deutlich geringer.

Die Situation habe ich während meiner Schulzeit 1:1 erlebt.
Da hat dann zum Glück ein Mitschüler den Bleistift gezückt und dem Ganzen Spiel ein knallendes Ende gesetzt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 21.07.2009, 18:33

Was für eine nervenaufreibenbe Situation. Du Arme

Aber Jürgen, der gutgemeinte Pieckser wäre früher auf keinen Fall eine Alternative für mich gewesen. Noch schlimmere Vorstellung, als den ganzen Schultag den Ballon beobachten zu müssen.

Wobei du aus heutiger Recht hast. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.....

Re: Aktuelle Vorfälle

LittleLuny - 21.07.2009, 20:42

Ich stimme Jürgen ja auch voll und ganz zu.

Ich war dann so am Ende mit meinen Nerven, dass ich mir schon fast vorgestellt hätte, diesen Ballon zu zertreten! Oh ja - Und das, obwohl Ballons (nach Böllern) das Schlimmste für mich sind. Ich wusste von einer Klassenkameradin, dass sie immer eine Schere mit sich trägt. Und war schon kurz davor sie nach dieser zu fragen.. Habe den Gedanken aber dann gleich wieder verworfen, da die "erlösende Lehrerin" (oh ja - in solchen Momenten hofft man, dass die Lehrer etwas früher ins Klassenzimmer hinein spazieren!)..

DANKE für euer Mitgefühl! :)

Lana

Re: Aktuelle Vorfälle

tomboy - 22.07.2009, 15:00
Re: Aktuelle Vorfälle
vanessa hat folgendes geschrieben: Hallo zusammen,

ich mache hier mal einen Thread auf, wo wir immer über aktuelle und akute Vorfälle berichten können, wo uns die Angst mal wieder eingeholt hat.

Ich fang gleich mal an:
Gestern abend war ich mit einer Freundin in einer Kneipe. Am Nebentisch haben sich irgendwann 5 Jüngelchen hingesetzt (ca. 18-20, schätze ich). Die fingen dann auch gleich aus heiterem Himmel an, jeder einen Luftballon aufzublasen! :shock: Und ich hab sofort gesehen, auf was es rauslief: Die haben um die Wette gepustet, wer seinen Ballon zuerst platzen lassen kann.... :(
Ich hab mir reflexartig die Ohren zugehalten und hab nur noch zu meiner Freundin gesagt, scheiße, das macht mir Angst....
Dann platzte der erste Ballon. Es ging zum Glück für mich, ich war ja absolut drauf vorbereitet.
Da kam auch gleich die Kellnerin und hat denen gesagt, dass sie das lassen sollen. Die Kerls haben dann die prall aufgeblasenen Ballons einfach neben sich gelegt, was mir aber keine Ruhe gelassen hat. Die sahen aus, als würden sie schon vom Ansehen zerplatzen.... :(
Wir waren aber eh schon am Aufbrechen, haben dann schnell bezahlt und sind gegangen.

Ich denke, wenn wir noch geblieben wären, hätt es mich irgendwann gepackt und ich wär rüber gegangen und hätt ihnen ein paar Takte erzählt. Ob ich mich dann lächerlich mache, darauf wär's mir dann auch nicht mehr angekommen.

Hallo Vanessa

ich bin immer wieder erstaunt, was man alles so erleben kann. Also wenn ich so etwas erlebt hätte, wäre ich glaube ich schon auf die Jungens zugegangen und hätte sie gefragt, was sie eigentlich damit bezwecken wollen. Aber ich muss zugeben, das ich manchmal auch wie gelähmt bin und dann doch nicht so reagieren kann wie ich möchte.
Vielleicht wäre es nämlich manchmal auch richtig den Personen, die so mit den Dingen umgehen auch zu zeigen, dass man so etwas nicht richtig findet.Dafür ist es natürlich gut, wenn man mit seiner Meinung nicht alleine dasteht.

Zitat: Vielleicht wäre es gut, wenn sich Personen mit diesen Ängsten zusammen tun würden um in gewissen Situationen ensprechend reagieren zu können.

Sicherlich ist es auch gut, sich zu treffen um in gewisser Hinsicht ein paar Fortschritte in Richtung weniger Angst zu machen...

Re: Aktuelle Vorfälle

_Elena_ - 25.07.2009, 16:09

Ohje...
meine Eltern haben mich gerade gefragt, ob ich nicht mit ihnen und meiner Schwester bis zum 2. August in die Schweiz zum Zelten will...
Ich habe sofort abgelehnt.
Vor 2 Jahren wusste ich noch nichts vom Nationalfeiertag am 1. und dem Feuerwerk. Damals waren wir in Zug am See vom 28. auf den 29. zelten, ich glaube die Stunden abends und nachts waren die schlimmsten meines ganzen Lebens. Überall wurde Feuerwerk abgebrannt, tagsüber war das ganze noch einigermaßen zu überschauen, aber nachts :shock: . Ich bin die ganze Zeit im Zelt gelegen udn habe geweint und habe mir die Finger stundenlang in die Ohren gedrückt. Meine Eltern und Bekannte waren draußen, ich sollte nach meinen Eltern auch kommen und zu ihnen sitzen. Es würde doch nur hin und wieder knallen und ich sollte mich nicht so anstellen, ich sei groß genug. Na prima, es knallte alle paar Sekunden und sowieso habe ich mich auch etwas geschämt, da meine Angst total falsch den Bekannten erklärt wurde...Ich hatte einfach nur Panik, mein Herz raste und ich fühlte mich missverstanden. Es ist sogar etwas direkt an der Zeltwand explodiert, meine Eltern haben einige Leute, die bei uns geknallthaben weggeschickt. Nicht wegen mir, nein, es hätte ja das Zelt abbrennen können....nach einer Nacht, in der ich kaum geschlafen hatte sehe ich das ganze nun als unvergessliches Erlebnis und großen Rückschlag an.
Nun habe ich mir überlegt, ob ich nicht vielleicht doch mitgehen sollte, da das ganze eine Übung und vielleicht ein Beweis, dass ich innerhalb von 2 Jahren etwas besser mit der Phobie umgehen kann sein könnte. Ich habe mich jetzt aber entgültig dagegen entschieden. Wäre jemand von euch vielleicht mitgegengen?

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 25.07.2009, 17:22

nein, ich wäre an deiner stelle auch auf keinen fall mitgefahren!! üben ist eine sache, aber zwei,drei tage mit permanenter reizüberflutung machen meist alles noch schlimmer! da du ja auch wirklich keine rückzugsmöglichkeit hättest um dem ganzen wenigstens für eine gewisse zeit zu entkommen, wärst du vermutlich am ende nur enttäuscht von dir, weil du nicht 'durchgehalten' hast.
Ich denke es war die richtige entscheidung diese einladung abzulehnen!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 25.07.2009, 20:32

_Elena_ hat folgendes geschrieben: Wäre jemand von euch vielleicht mitgegengen?

Nein. In so eine Situation würden mich keine zehn Pferde bringen.
Wäre mir persöhnlich viel zu unsicher und unkalkulierbar.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 26.07.2009, 12:10

No way...
Auch ich wäre nicht mit gefahren.
Zum üben wäre auch mir das eine Nummer zu hoch.
Zumal Du da nicht mal eben abhauen kannst :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 27.07.2009, 06:41

Die Situation ist für mich auch mehr als nur eine Nummer zu hoch ! So wie du es beschrieben hast, niemals würde ich wieder mit gehen. Üben ist ja schön und gut, aber das wäre einfach zu viel. Vor allem, braucht man beim Üben immer die Sicherheit, das man sich doch zurückziehen kann, falls es einem zu viel wird. In einem Zelt zwischen Geböller und Co, no Way ! Denk garnicht darüber nach, du hättest vielleicht mitgehen sollen. Die Entscheidung war richtig, und ich hoffe deine Eltern haben dafür Verständnis !

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

_Elena_ - 27.07.2009, 11:56

ich habe mir alles noch durch den Kopf gehen lassen und will jetzt auf keinen Fall mehr mit. Solange die Familie dabei ist und ich höchstens ins Auto flüchten kann ist es mir doch zu viel auf einmal...sowieso sind Böller in der Schweiz lauter ;-)
Meine Eltern wissen glaube ich nichts von dem Feuerwerk und etwas Schadenfreude habe ich schon, da 2 Nächte, in denen man ständig vom Geknalle aufwacht sicher auch für "normale" Menschen nicht sehr erholsam sind ;-) (ich meine ich könnte es ihnen ja sagen, aber die Kommentare wie "stell dich nicht so an, das ist gar nicht laut" habe ich noch nicht vergessen)

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 27.07.2009, 14:45

Dabei ist Zug am See so eine schöne Stadt :weinen:

Re: Aktuelle Vorfälle

_Elena_ - 27.07.2009, 18:18

Zug ist wirklich schön...besonders der See, kein Vergleich zum Bodensee^^

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 27.07.2009, 23:31

Hallo Zusammen,

Ich werde wie immer wenn es in der Schweiz 1.August gefeiert wirt. Nicht in der Schweiz sein werde wieder von 31.07.-03.08.09 in Berlin sein man ich freue mich schon rissig. :-D

Leider hat der Blöde Nachbar unten mir am letzten Samstag einen Knaller losgelassen man war ich Erschrocken am liebsten wäre ich runter gegangen und hätte in die Polizeiverordnung unter seine Nase gehalten.:mad:

MfG,
Marcel aus der Schweiz

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 27.07.2009, 23:42

Marcel hat folgendes geschrieben: Leider hat der Blöde Nachbar unten mir am letzten Samstag einen Knaller losgelassen man war ich Erschrocken am liebsten wäre ich runter gegangen und hätte in die Polizeiverordnung unter seine Nase gehalten.:mad:

Also ich bewundere immer wieder deine Geduld.
Ich hätte den Typen vermutlich schon vermöbelt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 28.07.2009, 09:28

Ich würde ich schon vermöbeln den Italiener aber das Problem ist ich wohne bei meiner Mutter und möchte keinen Ärgen später haben mit der Verwaltung.

Hätte ich genügend Geld auf dem Konto würde ich schon längst wegziehen.

Gruss, Marcel

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 28.07.2009, 12:09

Leute......

Ich kann Unmutsbekundungen absolut verstehn !

Aber einen Menschen schlagen zu wollen, weil er einen Kracher gezündet hat... Gehts noch?

Sicherlich, ich verstehe das einem das auf die Nerven geht. Aber körperliche Gewalt kann niemals die Lösung sein. Schon gar nicht wegen einer solchen "Lappalie".

Ich bin echt erstaunt und erschüttert zugleich...

Re: Aktuelle Vorfälle

Phiby - 28.07.2009, 12:45

Hey!
Also ich kann Jürgen da schon verstehen!
Ich denke mal, dass das ganze nicht wortwörtlich zu nehmen ist. Und wenn ich auf Leute treffe die absichtlich Ballons platzen lassen werde ich auch immer tierisch aggressiv und wütend auf die jenigen!
Aber deswegen habe ich noch niemanden geschlagen :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 28.07.2009, 12:59

Thunder hat folgendes geschrieben: Aber einen Menschen schlagen zu wollen, weil er einen Kracher gezündet hat... Gehts noch?

Einen? Bei dem Nachbarn ist das anscheinend ein Dauerzustand.

Thunder hat folgendes geschrieben: Ich bin echt erstaunt und erschüttert zugleich...

Ich auch :D


LG
Jürgen (der in 31 Jahren noch nie einen anderen Menschen verkloppt hat)

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 29.07.2009, 15:16

Achja, ich kenne das und werde auch agressiv wenn Leute es absichtlich in meiner nähe knallen lassen wollen aber das liegt dann eher daran das die eigentlich wissen müssten das ich das nicht vertrage....

Was soll man dazu sagen .... ja, es stimmt ja schon:

"Gewalt ist keine Lösung!"

aber eine möglichkeit. ;-)


Wenn das öfter vorkommt würde ich jedoch eher einen Anruf bei der Polizei vorziehen als den Idioten auf die Nase zu hauen.

oder (sofern man das könnte) abwarten bis er schläft und dann vor seinem schlafzimmerfenster auch ein paar böller krachen lassen oder einfach nur lärm machen.

Vielleicht merkt er dann wie dämlich sowas ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 29.07.2009, 17:41

Hallo,

Also wenn ich jetzt ehrlich bin würde ich nie im leben einen Menschen einfach so schlagen denn das bringt nix und gibt später bloss noch mehr ärger.

Ich nehme es wie es so kommt wie "Poltergeist" geschrieben hat Zitat: "Gewalt ist keine Lösung!" da gebe ich ihm zu 100% recht. *daumenhoch*

Gruss,
Mäse

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 31.07.2009, 17:05

Gestern musste ich 5 Sektflaschen im Auto rumfahren. Bei 30 Grad Hitze! :shock:
So unentspannt bin ich noch nie gefahren. Ständig hab ich auf den Korb geschaut. Nicht auszudenken, wenn eine der Flaschen explodiert wäre! :pale:

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 31.07.2009, 20:47

Zitat: Nun habe ich mir überlegt, ob ich nicht vielleicht doch mitgehen sollte, da das ganze eine Übung und vielleicht ein Beweis, dass ich innerhalb von 2 Jahren etwas besser mit der Phobie umgehen kann sein könnte. Ich habe mich jetzt aber entgültig dagegen entschieden. Wäre jemand von euch vielleicht mitgegengen?

Ich wäre sicher nicht mitgegangen. Bevor ich in ein anderes Land fahre, schaue ich immer, ob dort ein Nationalfeiertag oder sonst ein Feiertag ist. Über den 1. August ist es besser nicht in die Schweiz zu kommen, ich wohne ja selber in der Schweiz. ;) Ist eigentlich ganz schön hier, aber nicht um den 1. August. ;) Allerdings ist es beweilen nicht so schlimm wie du beschrieben hast. Es kommt immer auf den Ort drauf an. Bei uns hat es praktisch nie geknallt, erst heute haben sie ein wenig angefangen und morgen dann natürlich. So ruhig wie dieses Jahr war es noch nie.

Zitat: Meine Eltern wissen glaube ich nichts von dem Feuerwerk und etwas Schadenfreude habe ich schon, da 2 Nächte, in denen man ständig vom Geknalle aufwacht sicher auch für "normale" Menschen nicht sehr erholsam sind (ich meine ich könnte es ihnen ja sagen, aber die Kommentare wie "stell dich nicht so an, das ist gar nicht laut" habe ich noch nicht vergessen)

Es wird nicht zwei Nächte durchgenallt. Kommt wie gesagt auf den Ort drauf an. Am 1. August ist es natürlich schon an vielen Orten laut und auch tief in die Nacht hinein.

Zitat: sowieso sind Böller in der Schweiz lauter

Böller sind in der Schweiz verboten, auch wenn manche Zeitungen von Böller etc. schreiben.

Zitat: Zug ist wirklich schön...besonders der See, kein Vergleich zum Bodensee^^

Naja dann kann ich dir ja mal die richtig schönen Orte in der Schweiz zeigen. ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 31.07.2009, 21:31

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Zitat: Zug ist wirklich schön...besonders der See, kein Vergleich zum Bodensee^^

Naja dann kann ich dir ja mal die richtig schönen Orte in der Schweiz zeigen. ;)
Luzern ist auch toll! Vor allem zu Fasnacht...außerdem gibts (oder gabs) an einer der Brücken einen Bäcker, bei dem ich immer zu Fasnacht ein bestimmtes Gebäck gekauft habe, das war total lecker :-D

Ach ja, meine 11 Jahre in der Schweiz waren scho schön, zumindest von der Landschaft her. Wobei Rotkreuz vielleicht nicht zu den schöneren Orten zählt...aber die Aussicht auf die Berge aus dem Wohnzimmer war trotzdem toll - der Güterbahnhof auch :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 31.07.2009, 23:25

Zitat: Luzern ist auch toll! Vor allem zu Fasnacht...außerdem gibts (oder gabs) an einer der Brücken einen Bäcker, bei dem ich immer zu Fasnacht ein bestimmtes Gebäck gekauft habe, das war total lecker Sehr glücklich

I know. ;)

Zitat: Ach ja, meine 11 Jahre in der Schweiz waren scho schön, zumindest von der Landschaft her. Wobei Rotkreuz vielleicht nicht zu den schöneren Orten zählt...aber die Aussicht auf die Berge aus dem Wohnzimmer war trotzdem toll - der Güterbahnhof auch

Dann hast du gerade guten Zuganschluss gehabt v.a. auch nach Zürich. ;)

Wie würdest du denn die Schweiz und Deutschland knalltechnisch vergleichen?

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.08.2009, 12:21

Zitat: Ach ja, meine 11 Jahre in der Schweiz waren scho schön, zumindest von der Landschaft her. Wobei Rotkreuz vielleicht nicht zu den schöneren Orten zählt...aber die Aussicht auf die Berge aus dem Wohnzimmer war trotzdem toll

Ich will auch!!! :flenn:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 01.08.2009, 15:40

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: I know. ;)
Den Bäcker??

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Dann hast du gerade guten Zuganschluss gehabt v.a. auch nach Zürich. ;)
Stimmt, auch wenn ich da noch ein bisschen jung wra, um alleine mit dem Zug zu fahren. An den Güterbahnhof hat man sich aber nach ein paar Wochen gewöhnt. Toll war, als da einmal bei 35°C Panzer vom Zug geladen wurden und dann weiterfuhren...die Spuren im Asphalt sieht man wohl heute noch ;)

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Wie würdest du denn die Schweiz und Deutschland knalltechnisch vergleichen?
Schwer zu sagen, damals hatte ich noch eine ganz andere Beziehung zur Phobie. Auf jeden Fall gab es mit dem 1. August einen gefährlichen Tag mehr. Außerdem hab ich da auch noch teilweise selber Sachen abgebrannt, wie ich hier mal irgendwo geschrieben habe.

Als schlimm ist mir eigentlich nur Fasnacht in Erinnerung geblieben, da es dort immer Pistolen und Gewehre gab, was sehr unberechenbar war. Eigentlich schade, Fasnacht ist viiiieeel schöner als Kannewall hier.

Ich weiß nicht so recht, es ist sehr schwierig zu vergleichen, da ich damals noch anders mit der Phobie umgegangen bin.

Re: Aktuelle Vorfälle

_Elena_ - 01.08.2009, 18:47

@Ligyrophobicus
also meine Erfahrung war recht schlimm, und klar kommt alles auf den Ort an. Da hatte ich dann wohl eher Pech, da es nicht weit vom Platz viele Hochhäuser gab und es wurde 2 Tage vor dem 1. schon heftig geknallt.
Und zu den Böllern in der Schweiz: ich dachte zuerst, dass sie nicht erlaubt sind, aber nach der google- Suche habe ich nur Artikel gefunden in denen steht, dass Böller erlaubt sind und auch mit Blitzknallsatz (was anscheinend viel lauter ist oder was auch immer)...aber auch wenn es keine Böller gibt sind immer noch die Raketen da und die sind schon unangenehm genug...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.08.2009, 22:11

Gestern musste ich an einer roten Ampel anhalten (soll ja vorkommen :D ).

Blöderweise war daneben direkt ein Laden, wo das ganze Jahr über Ballons draußen rumhängen. Auch schwarze. Clever, bei 30 Grad und praller Sonne.

Alle paar Sekunden hat es einen zerlegt.
Und ich bin tatsächlich nervös geworden und habe die Musik im Auto lauter gemacht. Wie automatisch.
Blöd oder? Das Knallen war wirklich nicht laut, aber ich konnte direkt wieder beobachten, wie mein Unterbewusstsein sein eigenes Programm durchgezogen hat :?

Zu Fuß meide ich den Bereich jedenfalls seit Jahren :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 02.08.2009, 09:59

Jürgen hat folgendes geschrieben: Und ich bin tatsächlich nervös geworden und habe die Musik im Auto lauter gemacht. Wie automatisch.
Blöd oder? Das Knallen war wirklich nicht laut, aber ich konnte direkt wieder beobachten, wie mein Unterbewusstsein sein eigenes Programm durchgezogen hat :?
Das scheint unsere Normalreaktion zu sein, auch wenns teilweis echt nervig ist. Objektiv gesehen ist es in Deinem Fall ja wirklich überflüssig, die Musik lauter zu machen, aber hätte ich in Deinem Auto gesessen, hätte ich genauso reagiert :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 02.08.2009, 11:01

Zitat: Das scheint unsere Normalreaktion zu sein, auch wenns teilweis echt nervig ist. Objektiv gesehen ist es in Deinem Fall ja wirklich überflüssig, die Musik lauter zu machen, aber hätte ich in Deinem Auto gesessen, hätte ich genauso reagiert

Dito. Aber letztendlich sehe ich diese Reaktion nicht so schlimm. Na und, dann mache ich halt die Musik für eine kurze Zeit lauter um mich besser zu fühlen und das Unterbewusstsein zu beruhigen :D .
Ist doch nicht schlimm, man muss ja nicht bei jeder Konfrontation Fortschritte machen, lieber dann, wenn das Bauchgefühl auch passt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 13.08.2009, 20:50

Gestern Nacht hat wieder so ein Vollschwachmat Punkt 12 eine Feuerwerksbatterie gezündet.

War in direkter Nachbarschaft und ich hatte alle Fenster offen :shock:

Naja, zum Glück blieb es bei einer und danach war für den Rest der Nacht Ruhe.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 13.08.2009, 21:27

Ich weiß echt nicht, warum manche Menschen nicht bis Silvester warten können.

Als ich noch in der Schweiz gewohnt habe, haben unsere Nachbarn einmal die glorreiche Idee gehabt, einen 50. Geburtstag mit 5 Raketen zu feiern. Natürlich um Punkt 5 Uhr morgens :evil:

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 17.08.2009, 22:44

Ist euch auch aufgefallen, dass seit dem Verkauf von Batterien auf Geburtstagen und Gartenfesten vermehrt geballert wird? Oder meine ich das nur?
:?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 18.08.2009, 13:12

taz hat folgendes geschrieben: Oder meine ich das nur? :?

Nein. Den Eindruck habe ich auch.
Ist halt schnell mal aufgestellt und angezündet.
Man bekommt viel "Boom" ohne großen Aufwand.

Mein Schager (der Schwachmat) hat auch immer einige im Keller stehen.
Daher meide ich seit Längerem auch sämtliche Familienfeiern in seinem Bereich.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 18.08.2009, 14:40

Das scheinen aber eher bayerische Sitten und Gebräuche zu sein. Kann dergleichen vom Ruhrpott - Gott sei Dank - nicht bestätigen. Mir reicht beim Thema Familienfest der mehr oder weniger stille Gedanke an Luftballons, die hin und wieder vorkamen. Böller würden mich völlig aus der Bahn werfen. Noch ein (guter) Grund mehr, solche Festivitäten zu meiden. Kann dich also gut verstehen, Jürgen. Die mir bislang unbekannte Bezeichnung "Schwachmat" gefällt mir, werde ich mal in meinen Wortschatz aufnehmen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 18.08.2009, 15:06

paulinchen hat folgendes geschrieben: Mir reicht beim Thema Familienfest der mehr oder weniger stille Gedanke an Luftballons, die hin und wieder vorkamen.

Die stehen am WE wieder an (Kindergeburtstag) :?
Ich denke das werde ich mir unter irgendeinem Vorwand ersparen.

OT: paulinchen hat folgendes geschrieben: Die mir bislang unbekannte Bezeichnung "Schwachmat" gefällt mir, werde ich mal in meinen Wortschatz aufnehmen.

Ist mehr als passend für den Mann.
Leider hat man keinen Einfluss darauf, wen die eigene Schwester heiratet :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 18.08.2009, 16:28

Zitat: Leider hat man keinen Einfluss darauf, wen die eigene Schwester heiratet

Schwester entführen und auf den Mond schießen und erst wieder runterlassen, wenn sie sich für jemand anderes entschieden hat... ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 21.08.2009, 19:02

Hier verballert einer seit 5 Minuten scheinbar seine Restbestände von Silvester.

Blödes A****loch! Sorry :oops:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 28.08.2009, 12:55

Tja, ich dachte schon, mit dem Abwählen von Chemie wäre ich meine Phobie in der Schule los. Aber weit gefehlt, ich habe ja noch Physik. Und heute tauchten da so tolle Begriffe wie Gastheorie und Wasserstoff auf. Alles Experimente, die mit einem lauten Knall verbunden sind :?

Heute war nix, wir haben nur darüber gesprochen. Ich hoffe mal, dass das weiterhin so bleibt, zumal unser Physiklehrer eigentlich nur in Optik und Elektrizitätslehre Experimente gemacht hat...hoffentlich bleibt das so. Ich hab grundsätzlich Probleme mit allem, was sich nach Gas, Druck oder Vakuum anhört oder so aussieht. Ich fand schon die Elektronenstrahlröhre unangenehm, da sie zwingend ein luftleerer Glaskolben ist. Wenn das Ding mal runterfällt :shock:

Ich mache mir jetzt logischerweise wieder mal reichlich Gedanken, obwohl ich selbst in meinem Zimmer ständig vorgeführt bekomme, dass das unnötig ist. Immerhin sitze ich hier vor einer 19" großen Elektronenstrahlröhre, besser gesagt einem Röhrenmonitor. Wenn das Ding implodiert, kann einem das schonmal die Fenster rausreißen. Trotzdem hab ich keine Angst davor. Unsere Phobie ist schon paradox...

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 28.08.2009, 15:39

Mhh das mit der Röhre kenn ich. Ist mir nie passiert, aber in meinem Beruf sitz ich täglich vor ein paar hunderten ! Ein wenig unwohl fühl ich mich ganz selten. Aber ich denke, wenn ich das mal mitbekomme ändert sich das !

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 28.08.2009, 16:24

Vorher wird man wohl eher von einem Blitz erschlagen.
Habe es in meiner gesamten Laufbahn noch nicht erlebt, das ein Monitor auf diese Art sein Leben ausgehaucht hat.

Knalltechnisch sind Röhrengeräte aufgrund ihres Aufbaus und Innenlebens natürlich riskanter als TFT-Displays ;-)

Und auch sonst stecken in einem PC einige Teile, die bei ihrem Ableben mehr oder weniger ordentlich rummsen können (z.B. Kondensatoren auf dem Mainboard oder im Netzteil).
Hab da in der Vergangenheit mehr als einmal fast einen Herzinfarkt bekommen :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 28.08.2009, 16:56

Auja die Kondensatoren sind bekannt ! Wenn ein Netzteil vor einem auf dem Schreibtisch beim einschalten lautstark den Geist aufgibt...

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 28.08.2009, 18:10

Als Hobby-Elektroniker bin ich die Kondensatoren fast schon gewöhnt :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 28.08.2009, 20:58

Joa so ganz schlimm find ich die Elkos auch nicht mehr, aber das Netzteil hats mal echt heftig zerlegt ^^

Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 28.08.2009, 22:37

Ich find solche Sachen schon "schlimm".
Weil sie eben vollkommen unerwartet passieren.
Hatte danach immer einen Puls von 230 und musste erstmal wieder runterkommen :shock:

Und da heute leider zunehmend billiger China-Schrott verbaut wird, nimmt das Risiko ein "Knaller-Bauteil" zu ergattern immer mehr zu :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 28.08.2009, 23:11

Naja, wenn ich mir eine Schaltung zusammengelötet hab, steht die grundsätzlich beim ersten Betrieb ein paar Meter entfernt, selbst wenns nur irgendwas Kleines ist. Man kann ja nie wissen ;-)

Auf die Art und Weise ists dann nicht so schlimm, wenn mal was durchglüht, weil ich mal wieder nicht konzentriert genug gearbeitet hab, schließlich stelle ich mich auf das Schlimmste ein :D

Mit Netzteilen hab ich bisher noch keine schlechten Erfahrungen gemacht - auch nicht mit den billigen. Einmal hats mir aber eine CD im Laufwerk bei 50 Umdrehungen zerlegt, das hat vielleicht gerummst :shock:
Ich hab das Laufwerk aus Interesse hinterher mal aufgemacht - war ja eh im Eimer. Die CD-Splitter hatten eine solche Wucht, dass sie im Laufwerk Kabel zerschnitten und Dellen ins Blech gemacht haben :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 28.08.2009, 23:22

Ohhhh, das mit der CD habe ich bisher immer für eine Urban Legend gehalten ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 28.08.2009, 23:23

Oh nein, eine Legende ist das nicht ! Lasst kein Laufwerk im vollem Gange fallen (extern) =D

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 28.08.2009, 23:26

Andre hat folgendes geschrieben: Oh nein, eine Legende ist das nicht ! Lasst kein Laufwerk im vollem Gange fallen (extern) =D
Mir ist das mit einem eingebauten passiert. Ich hab eigentlich nur ein bisschen gezockt, als es auf einmal gerummst hat. Ich weiß bis heute nicht, wie das gehen soll, auf jeden Fall hat meine CD hinterher auch ins Disketten-Laufwerk gepasst :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 29.08.2009, 09:18

Oha, jetzt macht ihr mir Angst! :shock:

Vor allem, weil sich viel in meinem Leben um Computer dreht und ich bisher noch gar keine von der euch genannten Fälle erlebt habe.
Das einzige, was früher "geknallt" hat, waren meine Fußtritte ääh pardon, "Starthilfe" gegen meinen alten Celeronprozessor bzw. gegen das Gehäuse, in dem der Prozessor sein Unwesen getrieben hat.

Und ich dacht mir, ich hätt mir jetzt endlich eine knallfreie Branche ausgesucht.....

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 29.08.2009, 10:37

Naja, also die Chance ist sehr minimal, also wir haben eigentlich schon einen recht knallfreien Job ;) Wobei Röhren ja langsam aussterben, und das es eine CD im Laufwerk zerlegt, ohne äußerliche Einflüsse, ich glaub das ist sehr sehr selten ! Blöd nur wenn man Arbeitskollegen hat, die wissen möchten was passiert wenn man CPUs etwas stärkeren Strom auf die Pins legt...

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 29.08.2009, 12:36

Wie gesagt, das mit der CD ist mir bisher nur ein einziges Mal passiert, ich hab auch sonst noch von keinem gehört, dass ihm sowas passiert ist. Und PC-Elektronik ist mir noch nie hochgegangen. Wenn da was kaputt geht, passiert das meistens sowieso ohne "Knalleffekt".

Außerdem: Wer Windows benutzt hat ganz andere Probleme ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 02.09.2009, 06:36

So, gleich fängt hier die Schule an und in Physik steht eine Elektrolyse von Wasser auf dem Plan. Ich freu mich jetzt schon :evil:

Bin mal gespannt, wer zuerst "anzünden" ruft...zum Glück ist unser Physiklehrer nicht der Typ, der ständig alles anzünden und hochjagen muss und unser Kurs ist ziemlich klein, sodass es auch eher wenige gibt, die rufen könnten. Mal sehen wie das wird, ich mach mir natürlich reichlich Gedanken.

Ich hatte erst noch überlegt, heute vielleicht krank zu sein, aber dafür hab ich zu viele wichtige Stunden, außerdem will ich Sport nicht verpassen :roll:

Ich werd heute auf jeden Fall schreiben, wies war, vermutlich nicht so schlimm, wie ich mir das jetzt ausmale :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 02.09.2009, 13:39

Tut mir leid, dass ich jetzt schon zum dritten mal in Folge poste. Aber es ist passiert, was passieren musste:

Nichts. Keiner hat anzünden gerufen, der Referent hat normale Batterien und nicht ein ganzes Kraftwerk, wie leider manchmal üblich, benutzt und der Chlorgestank hat dazu geführt, dass das Experiment nach einer Minute vorbei war.

Manchmal könnte ich mir dafür, dass ich Ligyrophobiker bin, echt in den Hintern beißen :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 02.09.2009, 16:13

Urknaller hat folgendes geschrieben: vermutlich nicht so schlimm, wie ich mir das jetzt ausmale :roll:

Urknaller hat folgendes geschrieben: Aber es ist passiert, was passieren musste:

Nichts.

Ja, so läuft es doch meistens ab:
Man macht sich einen Kopf, bis sich einem der Magen krümmt und was passiert? Nix.

Aber beim nächsten Mal könnte es ja.... :?
Und so geht es fröhlich weiter :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 02.09.2009, 18:56

Wobei ich Glück hatte, dass in unserem Physikkurs bis auf zwei, drei Leute keiner Ahnung von Chemie hat und deswegen vermutlich nichtmal weiß, dass Wasserstoff brennbar ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 05.09.2009, 21:09

Toll... der Plus-Parkplatz nur eine Straße weiter wird mal wieder als Silvester-im-Spätsommer-Basis verwednet :roll: .

Wo kriegen die das Zeug her?!!

Naja, dem Klang nach zu urteilen... bin kein Experte, aber ab und zu schappert hier das gerade derbe!

Re: Aktuelle Vorfälle

derMichel - 05.09.2009, 21:15

Mystery River hat folgendes geschrieben: Wo kriegen die das Zeug her?!!

Gute Frage, die ich mir auch schon mal gestellt habe wenn hier weit außerhalb der Zeit mal was knallt. Ich vermute mal, dass manche Leute sich zu Sylvester den ganzen Keller mit Feuerwerk füllen und dann für den Rest des Jahres noch was in petto haben.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 05.09.2009, 22:30

Manche Leute sind eben komplett "verrückt" was das Thema angeht.
Die machen das richtig als Hobby (siehe FW-Forum - wobei ein Großteil der Leute dort die illegale Böllerei unter dem Jahr auch verurteilt).

Aber wenn man sich anguckt, was manche da so bunkern :shock:

Wenn es länger gegangen ist, hätte ich mal die Grünen zum Plus geschickt.

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 06.09.2009, 10:15

Mystery River hat folgendes geschrieben:
Wo kriegen die das Zeug her?!!



komm mal bei mir zu hause vorbei und schau bei meinem bruder in den schrank :? da wird mir schlecht wenn ich nur dran denke was der da alles bunkert, auch wenn ich weiß, dass er es nie zu einem anderen zeitpunkt als silvester verballern würde. ich weiß nur nicht warum er das da alles drin hat und ich glaube er weiß es auch selber nicht genau :bahnhof:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 06.09.2009, 15:42

S♥R hat folgendes geschrieben: da wird mir schlecht wenn ich nur dran denke was der da alles bunkert, auch wenn ich weiß, dass er es nie zu einem anderen zeitpunkt als silvester verballern würde.

Glück gehabt.
Mein Schwachmaten-Schwager bunkert den Schei** auch im Keller.
In der Vergangenheit hat er mir dann immer ganz stolz erzählt, was er alles bestellt und schon verböllert hat. Super :roll:

Er wohnt clevererweise auch nur ca. 500 Meter Luftlinie von hier.
Und da er bei den unpassendsten Anlässen nichts besseres zu tun hat, als eine Batterie, Raketen, etc. in den Garten zu schleppen, verzichte ich seit Längerem auf die Teilnahme an irgendwelchen Feiern.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 06.09.2009, 17:05

Zitat: Wenn es länger gegangen ist, hätte ich mal die Grünen zum Plus geschickt.

War so zwischen fünf bis zehn Minuten.
Sah aus und hörte sich an, wie einfach alles wo noch da ist durcheinander gefeuert.

Ich meine, dass ein oder andere Großfeuerwerk durch das Amphittheater kriege ich hier ja auch mit. Der Plus ist vielleicht 100m Luftlinie, das Freilufttheater bestimmt über 1km, aber die Feuerwerke von da sieht man auch von hier, weil die Raketen viel höher schießen.
Die Raketen von Gestern gingen kaum über die Häuser und Thematik oder eine Abfolge, wie es öfter bei Großfeuerwerken zu sehen ist -> Fehlanzeige.

Schade das so etwas hier in meinem Wohnviertel leider öfter passiert, auch immer mal wieder Knallerei/Böllerei vor der Haustüre. Seit dem ich im Ruhrpott wohne, kann ich in lauen Sommerabenden nicht mehr entspannt spazieren gehen... zumindest nicht, ohne vorher einiges mit dem Auto gefahren zu sein. :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 06.09.2009, 18:05

Mystery River hat folgendes geschrieben: Schade das so etwas hier in meinem Wohnviertel leider öfter passiert, auch immer mal wieder Knallerei/Böllerei vor der Haustüre. Seit dem ich im Ruhrpott wohne, kann ich in lauen Sommerabenden nicht mehr entspannt spazieren gehen... zumindest nicht, ohne vorher einiges mit dem Auto gefahren zu sein. :?

Ich setz mich Abends auchmal gerne mit 'ner guten Zigarre auf den Balkon und genieße die Ruhe.
Leider hat's mich in der jüngeren Vergangenheit 2x böse erwischt und der schöne Abend war für die Tonne.

Bin mal gespannt, wie es dieses Jahr an Silvester wird.
Die letzten Jahre war es hier wirklich "angenehm" ruhig.
Leider sind in der letzten Zeit in der angrenzenden Nachbarschaft einige Leute eingezogen, die man nicht wirklich in seiner Nähe haben möchte (unsere "Freunde" aus Osteuropa) :roll:
Ich ahne ehrlich gesagt nichts Gutes für den kommenden Jahreswechsel.

Re: Aktuelle Vorfälle

_Elena_ - 06.09.2009, 18:33

Zitat: Leider sind in der letzten Zeit in der angrenzenden Nachbarschaft einige Leute eingezogen, die man nicht wirklich in seiner Nähe haben möchte (unsere "Freunde" aus Osteuropa)
Ich ahne ehrlich gesagt nichts Gutes für den kommenden Jahreswechsel.

Das ist bei mir genau so. Erst gestern Abend haben sie ein paar Raketen verschossen und in letzter Zeit kommt das auch öfter vor. Vor allem tun mir die ganzen Tiere leid, die die haben. Hunde, Vögel, Hühner und so weiter... an Silvester sebst bin ich zum Glück nicht zu Hause aber mir graut es schon jetzt vor den Tagen um Silvester :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 08.09.2009, 16:56

War heute kurz ein paar Sachen im bevorzugten Supermarkt einkaufen.

Und wie ich so denke "was riecht denn hier so?" sehe ich sie schon hängen: Ballons. An jedem Regal. :shock:

Da werd ich die nächste Zeit wohl eher wo anders einkaufen gehen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mausi - 08.09.2009, 20:15

Hallo zusammen!

Erstmal zu Jürgen:
Soetwas kann ich auch hassen wie sonst was! Man möchte einer ganz normalen eingespielten Tätigkeit nachgehen und dann : :shock: ! Aber irgendwie ist es witzig, dass es scheinbar vielen von uns so geht, dass wir unsere Angstauslöser mittlerweile schon von weitem erschnuppern, wo andere noch gar nichts riechen würden...
Aber wenn man den Ballons aus dem Weg gehen möchte, gibt's ja zum Glück auch noch andere Supermärkte ;-) zwar blöd, aber was macht man nicht alles...

Ich habe wieder etwas aus der Schule zu erzählen:

Wir machen zur Zeit in Chemie Versuche mit giftigen Chemikalien, deshalb mussten wir auch Gummihandschuhe tragen... bei den Dingern bin ich schon gaanz vorsichtig, wenn ich nur davon höre..
Bei dem Versuch konnte ich mich ganz gut davor drücken, habe einfach gesagt, dass ich Ausschlag davon auf der Haut bekomme, und dann war die Sache auch gegessen, und ich konnte die anderen herumkommandieren, musste selber aber keine anziehen ;).

Aber klar, als es klingelte kamen natürlich die ersten auf die "lustige Idee" die Dinger aufzupusten! Toller Einfall... :evil:
Das war ein Glück in der letzten Stunde und so konnte ich schnell fliehen, aber dummerweise, warum auch immer, bringt ein Typ aus meiner Klasse nun jeden Tag sone Packung Handschuhe mit. Findet er anscheinend lustig...
Letzte Woche war es dann so, dass er die in der großen Pause herausholte, schön groß aufblies und zuknotete. Meine besten Freundinnen, denen ich mich vor ein paar Jahren anvertraut habe, kamen alle sofort zu mir und gingen dann auch mit mir raus...
Leider war die Pause dann ja auch irgendwann wieder vorbei und ich musste wieder in den Klassenraum. Und da habe ich zum ersten Mal so richtig bereut, dass ich mit meiner Freundin nur zwischen Jungs sitze :roll:
ich sah schon von Weitem, wie mit Finelinern Gesichter auf die dünne Gummihaut gezeichnet wurden, gequietscht und gedrückt wurde. AAAAH!!

Das hat mir meine Freundin wohl angesehen und sagte plötzlich zu den Kerlen gerichtet: "Hört auf damit, ICH habe Angst davor, dass die platzen!"
Das stimmt natürlich nicht, sie hat sich nur total lieb für mich eingesetzt!
Ich bin echt stolz darauf, so verständnisvolle Freundinnen zu haben.
Aber im Nachhinein habe ich mir gewünscht, sie hätte sich nicht so für mich eingesetzt, zumindest nicht so, dass sie meine pansiche Angst auf sich nimmt. Denn darauf folgte, dass die Jungs ihr die Meinung geigten- eine Sache, vor der ich neben der Phobie an sich auch riesige Angst habe: vor dem, was andere darüber denken... Sie sagten Dinge wie: "Aaach Mädel, der knallt doch nicht, stell dich doch nicht an, das ist ja KRANK!! Man sollte dir Silvester mal nen Böller ins Bett werfen!! Wie krank du bist, hahahaaa..."
Das saß bei mir so richtig.
Es war zwar nicht an mich gerichtet, aber indirekt war es das, was sie über mich denken würden, wenn sie es wüssten.
Und davor hatte ich immer Angst, und diese Angst hat sich nun auch noch bestätigt!
Ich hab keine ahnung, wie ich damit umgehen kann und soll... :sad:

Liebe Grüße an euch alle, nen schönen Abend noch,

Mausi

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 08.09.2009, 20:21

Ohje, das hört sich grausam an =( Solche Spüche sitzen sehr sehr tief. Aber fand das ein sehr lieben Zug von deiner Freundin !

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 08.09.2009, 23:13

Ich wünsche jedem, der so denkt oder redet, mal ein Jahr mit Ligyrophobie.
Dann würde er vermutlich anders denken :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 09.09.2009, 07:11

Ja, solche Worte tun heftigst weh!


Allerdings empfinde ich mittlerweile nur noch Bedauern für solche Menschen.
Heutzutage werden sehr viele Kinder sehr unsensibel und kalt erzogen. Die können nicht anders, als so Abfallend darauf zu reagieren. Die haben es von ihren Eltern und ihrem Umfeld nicht anders kennengelernt, was sich übrigens auch in vielen anderen Situationen wiederspiegelt.

Da gehen mir schon fast die Wort am Ar*** vorbei.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 09.09.2009, 14:03

Wer weiß, wie es im Inneren von solchen Kindern/Jugendlichen/Menschen im Allgemeinen aussieht.

Sieht man doch jeden Tag auf der Strasse:
Je cooler, fauler, dämlicher und lauter, desto besser :roll:

Jeder Mensch hat vor irgendetwas Angst. Jeder.
Und das sollte man nie vergessen.

Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu.

Amen :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 09.09.2009, 17:53

Hi, finde es auch eine super Sache von deiner Freundin wie sie zu dir steht!
Respekt dafür!

Ich habe es mich damals in der Schule nie getraut jemandem zu erzählen... den anderen Jungs erst recht nicht und bei den paar Mädels mit denen ich sehr gut befreundet war aber auch nicht... jetzt im nachhinein betrachtet glaube ich nicht das eine davon blöde kommentare von sich gegeben hätte aber ich war mir damals dann doch unsicher...

einer schulkollegin von damals habe ich es vor nem Jahr mal angesprochen und ihre Antwort war nur: wie? echt, das hab ich ja gar nicht gewusst aber gemerkt habe ich das auch nie.

Naja, zurück zu dir, deiner freundin und den blöden kommentaren....

Ich kann dich voll verstehen, solche Worte tun sehr weh obwohl man selbst nicht angesprochen wird.... ich habe auch mal neben jemandem gestanden der blöde kommentare wegen seiner Angst (keine ahnung mehr worum es ging) hören musste....
Habe mir auch so meine Gedanken gemacht wie die kommentare wohl zu mir aussehen würden, bzgl. einer noch weniger bekannten angst.

Was hat deine Freundin denn dazu gesagt? hast du im nachhinein nochmal mit ihre gesprochen? Ich hoffe nur für euch das die blöden Kerle es jetzt nicht als aufhänger sehen deine freundin damit zu ärgern

Re: Aktuelle Vorfälle

Mausi - 09.09.2009, 20:04

Hey!

Danke für die Antworten :-)
Also, ich habe meine Freundin darauf angesprochen, mich bei ihr bedankt etc., habe ihr danach aber auch versucht zu erklären, warum ich nicht möchte, dass sie meine Angst auf sich nimmt.
DAS hat sie leider nicht richtig verstehen können, sie meinte nur: "Solange die denken, ich hätte Angst vor den Dingern, ist doch alles gut!"

Auch wenn meine Freundin von den Jungs etwas aufgezogen werden würde (was nicht passieren wird denke ich, weil sie es eh schon wieder vergessen haben ;-) ), würde das an ihr vorbeigehen und abprallen, weil es sie ja eigentlich nicht betrifft.
Aber das ist der Punkt: an mir würde es nicht so abprallen, es geht ja um mich.

Was mich an der Sache traurig macht: Die beiden Jungs, die das gesagt haben, sind eigentlich zwei sehr gute, ich sag mal "Kumpels", mit denen man echt gut reden kann und die einem helfen wenn man mal ein Problem hat.
Das ist einfach mega schade, ich habe sie durch ihre Äußerung nun ja nicht weniger gern, aber es hat mich einfach verletzt.
Würden sie das wissen, dann würden sie sich garantiert tausendmal entschuldigen und sofort anders darüber reden
Aber das, was sie gesagt haben, war nun mal die Wahrheit, und die Wahrheit tut weh. Deshalb lügen wir.

Liebe Grüße

Mausi

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 13.09.2009, 21:00

Letzte Nacht, 1.15 Uhr - ich lasse noch mal eben die Hunde in den Garten, da tönt ein "hihihi" aus der Strasse hinter uns. Mir schwant schon Übles, da blitzt es auch sogleich und bevor mein Schweiss überhaupt ausbrechen kann, knallts los. :roll:
Warum wusste ich nur beim Gelache schon, was folgt?

:neutral:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 26.09.2009, 22:09

War heute mit einem Kollegen in der Stadt. Wir sind ein bisschen durch die Geschäfte gegangen. Unter anderem stand ich dann, ohne darauf geachtet zu haben, in einem dieser typischen Geschenke- und Luftballonläden, die auch Scherzartikel, Erotikkartenspiele und so nen Kram verkaufen.

Wir sind da also reingegangen, weil er mal durchgucken wollte, ob er was interessantes findet. Was das für ein Laden ist, ist mir erst richtig aufgefallen, als ich drin stand. Ich muss dazu sagen: Er weiß von meiner Phobie, aber das war so eine Situation, in der "normale" Leute nicht dran denken, ohne es böse zu meinen. Und das Geschäft war wirklich auf den ersten Blick unangenehm: Recht viele aufgeblasene Luftballons, vor allem größere Varianten und diese Dinger aus Metall-/Plastikfolie. Die Gänge waren recht eng, wir mussten teilweise Ballons auf die Seite schieben, um weiterzukommen.

Was mich aber im Nachhinein sehr wundert und mich auch glücklich macht ist die Tatsache, dass ich einfach mitgegangen bin. Das lag vermutlich daran, dass ich so unvermittelt damit konfrontiert wurde. Zu meiner eigenen Überraschung habe ich dann nüchtern festgestellt: Hier sind zwar viele Luftballons, aber keiner, der damit rumspielt oder sie aufbläst. Also wird's wohl nicht so schlimm sein. Ein bisschen unangenehm war es schon, aber ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, abhauen zu müssen. Ohne Frage hätte sich das sofort geändert, wenn einer welche aufgeblasen hätte. Zumal ich bei besagtem Kollegen weiß, dass er Verständnis hätte.

Auch wenn keiner in der Nähe der Ballons war, war das schon eine etwas andere Dimension als Girlanden über Geschäftseingängen. Umso mehr freut es mich, wie ich mich verhalten habe :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

ilona - 27.09.2009, 11:37

Herzlichen Glückwunsch. Behalte diese Erinnerung für schlechtere Zeiten

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 30.09.2009, 22:13

Ja, ich hoffe dass ich das werde ;-)

Heute hatten wir wieder einen der etwas unangenehmen Versuche in Physik. das Unangenehme bestand darin, dass wir einen Stoff per Gasbrenner verbrannt haben, weil das Teil des Versuchs war. Da hat nichts geknallt oder so, mir wird nur beim Anblick von Gasflaschen und Zubehör grundsätzlich etwas mulmig zu Mute :?

Übrigens wünsche ich allen hier im Forum eine schöne kommende Woche, ich bin nämlich ab morgen (also jetzt in ca. 20 Stunden) auf Studienfahrt in Wien :D

Re: Aktuelle Vorfälle

_Elena_ - 01.10.2009, 17:43

Zitat: mir wird nur beim Anblick von Gasflaschen und Zubehör grundsätzlich etwas mulmig

das ist bei mir genauso. Heute hatten wir wieder Chemie und wir mussten in kleinen Gruppen Versuche durchführen, meine Gruppe musste ein Gefäß mit Erdgas, also Methan füllen und das ganze sollte am Ende unter einigermaßen hohem Druck stehen und wem hat der Lehrer wohl den Schlauch der Gasflasche und das Gefäß in die Hand gedrückt?!- Mir natürlich -.-

Die Knallgasprobe haben andere Gruppen gemacht und diesesmal hat es richtig geknallt, aber ich war nicht die einzige, die erschrocken ist.

Dann gab es im REWE noch einen Stand, an dem sie Webung gemacht haben. Fast alle gehen dort hin um ihr Mittagessen zu kaufen, also hatte nachher fast jeder aus meiner Klasse mindestens einen Luftballon und einen Kochlöffel ;-) und damit wurde dann gespielt ... In der 11. Klasse sollte man eigentlich eine gewisse Reife erwarten, aber diese scheint besonders bei den Jungen aus meiner Klasse noch weit weg zu sein...so musste ich es also ertragen, 4 Stunden von Luftballons umgeben zu sein. Wenn sie nur irgendwo gelegen wären, hätte es mir wahrscheinlich wenig ausgemacht, aber so war es natürlich nicht. Den Lehrern war es egal, wenn mitten in ihrem Unterricht ein paar Luftballons in der Luft herumfliegen, im Gegenteil: die Kochlöffel mussten auf jeden Fall weg, über den rest wurde kein Wort gesprochen. Aber Nur 2 Ballons sind am Ende geplatzt und das wirklich leise.

Jetzt bin ich froh wieder zu Hause zu sein, auch wenn ich das Ganze einigermaßen gut überstanden habe, war es mir doch zu viel auf einmal.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 02.10.2009, 13:11

das muss ich jetz auch nochmal aufgreifen

mir gehts ebenso genauso wenn unser lehrer mit irgendwelchen gasflaschen reinkommt besonders bei der roten (Wasserstoff )

Wasserstoff ist echt ein teufelszeug für ligyrophobiker :evil:

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 07.10.2009, 21:22

Hier geht gerade gewitter-technisch ganz schön die Post ab!
Und schon wieder ein Einschlag in direkter Nähe (Blitz + Donner zeitgleich). Irgendwas muss hier anziehend sein.

Interessant ist, ich sitzte hier vor dem PC, Fenster auf Kipp und hab normales Headset auf, allerdings ohne Ton (hatte vorhin etwas Musik gehört). Beim Einschlag ist meine Freundin zusammengezuckt, mich lies es kalt. :shock:
Es ist ein ganz einfaches Headset, das baulich bedingt ein wenig abschirmt, eigentlich auch nur etwas die Höhen (Sprache und alles da drunter ist normal). Aber es reicht aus, dass mir das nahe Knallen des Donners nichts ausmacht. Und irgendwie beruhigt es mich auch tierisch, sie einfach nur auf zu haben, auch wenn auf denen nichts läuft.
Vielleicht suggestieren mir die Kopfhöhrer unterbewusst eine Art Schutzschirm. :neutral:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 08.10.2009, 11:39

Mystery River hat folgendes geschrieben: Interessant ist, ich sitzte hier vor dem PC

Mutig. Hoffentlich mit gutem Überspannungs-Equipment und/oder Datensicherung :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 09.10.2009, 15:00

So, ich bin wieder da - ich kann die Begeisterung förmlich riechen :D

Knalltechnisch wars in Wien angenehm, nur ein Abend war echt schlimm: Einer unserer Lehrer hat bei einem 5km-Lauf mitgemacht. Ich bin dann mit einigen Kollegen zum zugucken mitgegangen, hab mir nichts böses dabei gedacht. Der Gedanke an das Startsignal hat mich das erste Mal zusammenzucken lassen, glücklicherweise wurde aber eine von diesen "Luftdrucktröten" benutzt, die auch oft bei Fußballspielen zu hören sind.

Viel schlimmer war aber, dass an jeder Ecke Ballons verteilt wurden. Teilweise mit einem Durchmesser von mehr als einem Meter, dass war echt unangenehm. Glücklicherweise ist aber keiner kaputt gegangen.

Ansonsten bin ich etwas überrascht, wie wenig hier in der Woche geschrieben wurde. Naja, Silvester komt ja auch wieder :roll:

Übrigens werde ich mich heute bemühen, endlich mal an den Chat zu denken, mal sehen...

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 14.10.2009, 14:54

@Elena: Ich kann vor dir nur den Hut ziehen, wie du diese Situationen im Chemieunterricht bzw. mit den Luftballons im Klassenzimmer gemeistert hast. Kannst stolz auf dich sein, auch wenn du das Gefühl hattest, dass es dich "mitgenommen" hat. Aus meiner heutigen Sicht würde ich es als eine Art Training ansehen, das verhindert, dass diese Angst im stillen immer größer und größer wird, gerade wenn man die Möglichkeit hat, einer Stresssituation aus dem Weg zu gehen. Du hast es ausgehalten und das war genau richtig. Bin aber trotzdem froh, die Schule und ihre Schrecken schon sehr lange hinter mir gelassen zu haben, das muss ich ehrlich zugeben.

@Mausi: Deine Freundin hat sich bewundernswert verhalten, als sie versucht hat, dich so tatkräftig zu unterstützen. Menschen mit soviel Rückgrat gibt es selten, du kannst dich also glücklich schätzen. Zu den verletzenden Sticheleien der Jungen ist mir noch was eingefallen: Ich habe mal versucht, mich in deren Lage hinein zu versetzen und folgende mögliche Deutung für ihre Reaktion gefunden. Fakt ist danach für mich, dass sie nicht wussten, wie sie mit dieser Offenbarung umgehen sollten. Also mussten blöde Sprüche her, um ihre Unsicherheit zu überspielen. Möglich ist auch, dass sie sich kritisiert fühlten, je nachdem, in welchem Tonfall und mit welchen Worten deine Freundin den Hinweis auf ihre (angebliche) Knallangst vorgebracht hat. Daraufhin haben sie dann verbal zurück geschlagen. Auf jeden Fall und damit würde ich mich trösten, haben sich die Angesprochenen ebensowenig wohl in ihrer Haut gefühlt wie du auch, gerade weil sie laut getönt haben. Das mag vielleicht etwas deine unguten Gefühle an eine sehr ungemütliche Situation dämpfen. Ist da eigentlich noch etwas nachgekommen?

@Urknaller: Eine ähnliche Erfahrung wie du sie in dem Geschäft für Geschenk- und Dekoartikel gemacht hast, habe ich auch vor kurzem gemacht. Da wollte mein Freund in einen bekannten Markt für Unterhaltungselektronik und die feierten ausgerechnet an dem Tag ihr 10jähriges Bestehen. Mit sehr vielen orangefarbenen und prall aufgepumpten Luftballons an vielen Regalen zum freien Mitnehmen, mit denen ich schon zuvor Kinder hatte herumlaufen sehen. Es war mir zu doof, beim Anblick der Bescherung die Flucht anzutreten und so bin ich halt mitgegangen. Meine Bemerkung "na, das passt ja prima!" hat mein Freund erst nach ein paar Sekunden begriffen und meinte dazu, er hätte erst dann die Luftballons überhaupt wahrgenommen. Ich habe mich dann so hingestellt, dass ich keine Ballons gesehen habe, als er sich auf die Produktsuche machte, die ein langes Weilchen dauerte. Das Nichts-Sehen hat mich etwas beruhigt und vor allem das Nichts-hören... Aber ich fühlte mich doch deutlich angespannt. Was aber sofort aufhörte, als wir den Laden verlassen haben.

Solche Situationen machen mir deutlich mehr zu schaffen als eine schon etwas gealterte Ballondeko in sicherer Höhe. Aber sie machen eben auch deutlich, was man inzwischen geschafft hat. Vor einigen Jahren hätte ich definitiv gesagt, da gehe ich nicht rein und das hätte unliebsame Diskussionen nach sich gezogen, weil ja - objektiv gesehen - keine wirkliche Gefahr bestand. Gott sei Dank waren die Dinger bereits aufgepumpt, ansonsten hätte ich doch noch gekniffen, ist zu befürchten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 14.10.2009, 15:04

Der Trend zu Ballons geht glaube ich eh zurück.
Wenn ich da an frühere Messebesuche denke - da hat es eigentlich alle paar Minuten irgendwo ordentlich gerummst :shock:

Die letzten Jahre dagegen fast gar nicht mehr.

Oder das Material wurde besser :D

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 15.10.2009, 14:49

Es gibt noch eine frohe Botschaft für Phobiker, und zwar was Sekt angeht. Gestern bin ich wieder mal etwas später zu meinem Sprachkurs gekommen, was mir diesmal nicht soo leid tat, da ich hoffte, dass dann die unvermeidliche Sektflasche schon geöffnet sei. Ich wusste schon, dass eine Teilnehmerin ihren Geburtstag begehen wollte.

Innerlich (hoffentlich nur da) machte ich dann ein langes Gesicht, als man mir freudestrahlend eröffnete, man habe extra auf mich gewartet! Die Sch...flasche war also noch zu und mir wurde etwas mulmig, als meine Banknachbarin sich ans Öffnen machte. Dabei hat mich weniger der mögliche Knall beunruhigt als das Wurfgeschoss Korken - man weiß ja nie... Doch die Aufregung hätte ich mir sparen können, denn das Geburtstagskind meinte doch tatsächlich, dass dies die einzige Art Sektflasche sei, die sie selbst öffnen würde, weil diese einen Schraubverschluss habe. Juchhu, dachte ich innerlich und hörte mit Behagen, dass aus der Runde auch noch die Bestägigung kam, immer mehr Hersteller stellten auf solche Verschlüsse um. Der Lehrer meinte noch, dass manche Leute wohl gerade den Knall besonders schätzen (er nicht, das weiß ich aus früheren Äußerungen) und von dieser Entwicklung wohl eher enttäuscht sein würden. Aber für Unsereinen ist das doch eine weitere gute Nachricht, die ich nicht für mich behalten wollte.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 26.10.2009, 19:26

Neulich im Pädagogikseminar.
Wir haben eine Sitzung lang nur solche tollen "Vertrauensspielchen" gemacht. Kennt ihr die? Einer stellt sich in die Mitte und lässt sich dann fallen und muss vertrauen, dass die anderen ihn auffangen?

Jedenfalls lagen da vorne am Pult auch eine ganze Menge hübsche bunte Luftballons, die nur drauf warteten, aufgeblasen zu werden :hammer: .
Ich war schon die ganze Zeit nervös und wollte wissen, was für ein tolles Spielchen denn damit gemacht werden sollte.

Gegen Ende der Sitzung wurde es dann erklärt:
Es muss sich jemand auf die Luftballons legen und man muss versuchen, auf so wenig wie möglich Luftballons zu legen, ohne dass sie platzen! :spinn: Sonst noch was? Noch bevor der erste Ballon aufgeblasen wurde, hab ich meine Sachen gepackt und hab den Raum verlassen mit den Worten "Ohne mich, ich verabschied mich jetzt!"

Draußen hab ich dann erstmal ein paar Tränchen vergossen, bevor meine Panik in Wut umschlug.... :angst: :hammer:

Geht euch das auch so, dass ihr eine richtige Wut schiebt auf die Leute, die so freudig erregt mit Luftballons spielen? "Juhuu, ein Luftballonspiel, wie toll!", das liest man aus deren Gesichtern, und ich kriege immer eine Stinkwut dabei!! :motz: :motz: :motz:

Re: Aktuelle Vorfälle

Phiby - 26.10.2009, 20:05

Oh ja, das mit der kommenden Wut kenne ich nur zu gut :evil:
Allerdings frage ich mich ob die Wut daruas entsteht das ich als scheinbar einzige diese Panik bei eigentlich harmlosen Dingen bekomme?!?

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 26.10.2009, 20:14

Phiby hat folgendes geschrieben: Oh ja, das mit der kommenden Wut kenne ich nur zu gut :evil:
Allerdings frage ich mich ob die Wut daruas entsteht das ich als scheinbar einzige diese Panik bei eigentlich harmlosen Dingen bekomme?!?
Das ist eine gute Frage.

Ich schätze, bei mir ist es eine Mischung aus Wut, dass die anderen die Panik nicht haben, und aus Wut auf sie, die ja "wissen müssten, dass andere Leute Angst davor haben und es ignorieren." Zumindest denkt man in dem Moment so verquer, dass man wirklich von den Leuten erwartet, sie müssten diese Panik verstehen.
Unsinn, oder?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 26.10.2009, 20:53

vanessa hat folgendes geschrieben: Geht euch das auch so, dass ihr eine richtige Wut schiebt auf die Leute, die so freudig erregt mit Luftballons spielen?

Bei mir richtet sich die Wut in bzw. nach solchen Situationen eigentlich immer gegen mich selbst. Durch das eigene Versagen, das erneute Davonlaufen.

Anders natürlich bei unnötigem Geböllere, etc.
Da richtet sich der Hass dann zu 100% gegen die Verursacher :D

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 27.10.2009, 19:53

Hm...früher hatte ich diese Wut auch. Und Selbstmitleid...warum ausgerechnet ich? (da dachte ich ja, ich sei alleine mit dem Problem). Und je länger ich mich mit dem Problem beschäftige, umso schnurzer werden mir die Leute. Ich gehe meinen Weg, konfrontiere mich, wo ich möchte und alles andere ist mir egal.
Klingt sicher sehr egoistisch und ist auch sonst nicht meine Art, aber so fühle ich nun mal.

lg
taz

Re: Aktuelle Vorfälle

Phiby - 27.10.2009, 19:59

Mich regt diese mutwillige Zerstörung einfach auf :evil:
Aber vielleicht seh ich das auch ein wenig übertrieben :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 28.10.2009, 15:19

Was hat denn dieses Spielchen eigentlich mit dem Thema "Vertrauen" zu tun? Das erschließt sich mir nun gar nicht. Vanessas Reaktion kann ich hingegen gut nachvollziehen, auch diese Mischung aus Panik und Zorn.

Ich bin sowieso kein Freund von "Psycho-Spielchen", von denen ich seinerzeit auch mal Opfer wurde. In den 70er Jahren war ja die Urschrei-Theorie schwer angesagt und bei einer Veranstaltung innerhalb einer "religiösen Woche" sollte ich einen solchen Schrei inmitten meiner Klassenkameradinnen von mir geben. Habe mich strikt geweigert, denen den Affen zu machen - kam auch nicht so besonders gut... Ich bin bis heute nicht der "gruppendynamische Typ" und froh, dass ich mit derartigen Veranstaltungen wohl nicht mehr rechnen muss.

Kommen noch mehr solcher Übungen auf dich zu, Vanessa? Mich würde ja insgeheim interessieren, wieviel Ballons dran glauben mussten, aber vielleicht ist dir das nun wirklich ...egal. Ich finde es jedenfalls bedeutend einfacher, mit Knallerei rechnen zu müssen als die Ungewissheit zu ertragen.

Aber vor allem: Wenn du dir selbst dein "Kneifen" verzeihen kannst, ist das schon die halbe Miete, denke ich. Was die anderen über dein Verhalten denken, hast du sowieso nicht im Griff. Sollten allerdings noch weitere Seminare mit so einer Thematik zu befürchten sein, dann wäre eine Strategie nicht schlecht, um nicht noch mal in Frust zu verfallen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 28.10.2009, 17:40

@taz: Guter Avatar :D

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 29.10.2009, 21:42

paulinchen hat folgendes geschrieben:

Kommen noch mehr solcher Übungen auf dich zu, Vanessa?

Nein, solche Übungen kommen wohl nicht mehr. Das war eine Extrasitzung dazu und wir werden ermuntert, das doch möglichst oft mit Schülern zu machen :spinn:
Wie du auch, war ich auch noch nie ein Freund von solchen Dingen und werde das auch mit meinen Schülern nicht machen.

Ja, ich hab mir das Kneifen verziehen. Damit habe ich kein Problem. Wäre das Spielchen gleich zu Anfang an der Reihe gewesen, hätte ich auch ganz offen gesagt, dass ich nicht mitmachen werde, weil ich diese Phobie habe. Ihr kennt mich, ich hätte das offen auf den Tisch gepackt.

Und was genau dieses Luftballonspiel mit Vertrauen zu tun haben soll, hat sich mir auch nicht erschlossen... :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 31.10.2009, 18:54

vanessa hat folgendes geschrieben: Geht euch das auch so, dass ihr eine richtige Wut schiebt auf die Leute, die so freudig erregt mit Luftballons spielen?
Das ist bei mir eher bei "unangemessenen" Böllern der Fall.

Soll heissen, wenn im Februar unter Woche in der Nacht jemand auf die Idee kommt rumzuböllern, dann werd ich richtig wütend.

Ansonsten eher nicht.

Freut ihr euch alle auch so, dass heute Halloween ist? Bei uns geht genauso los wie letztes Jahr. Es wird fast mehr geböllert als an den Tagen vor Silvester. Naja, der Briefkasten ist vorsorglich natürlich versperrt, falls die wieder auf dumme Ideen kommen. Aber mein Auto steht ungeschützt draussen, hab ja keine Garage. Da wird mir wieder mulmig, jetzt nicht nur wegen Böllern, aber an Halloween ist ja alles erlaubt, was anderen Menschen (finanziellen) schaden zufügt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 31.10.2009, 22:36

Das tut mir leid für Dich, aber hier ist an Halloween echt nichts los. Bisher hats nur einmal geklingelt, außerdem machen sich die meisten nicht mal mehr die Mühe, sich zu verkleiden.

Und Böller gabs an Halloween hier noch nie. Es gibt wohl so Trottel, die rohe Eier gegen Hauswände schmeißen, ohne sich erst die Mühe machen, zu klingeln... :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.10.2009, 23:09

Urknaller hat folgendes geschrieben: Das tut mir leid für Dich, aber hier ist an Silvester echt nichts los.

Halloween :D

Urknaller hat folgendes geschrieben: Und Böller gabs an Silvester hier noch nie.

Halloween :D

Urknaller hat folgendes geschrieben: Bisher hats nur einmal geklingelt

Hier nicht. Vermutlich wirkt die "Wer hier bettelt, der stirbt!"-Fußmatte* :D



*Auf der Rückseite steht "Alle Geräte angemeldet" :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 31.10.2009, 23:23

Hast ja Recht, hast ja Recht. Ich habs verwechselt, weil hier nie jemand klingelt. Ich bin also unschuldig :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.11.2009, 01:03

Zitat: Hier nicht. Vermutlich wirkt die "Wer hier bettelt, der stirbt!"-Fußmatte* Mr. Green



*Auf der Rückseite steht "Alle Geräte angemeldet"

Geil! :lol: :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.11.2009, 19:35

Hier veranstaltet mal wieder irgend so ein Hohlkörper ein privates Feuerwerk :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 01.11.2009, 20:46

ich bin halloween gegenüber ja auch eher kritisch eingestellt, bei uns fing es vor einigen jahren nämlich auch an, dass regelmäßig rumgeböllert wurde -.- allerdings 'immerhin' nur an halloween selbst ... der höhepunkt war jedoch, als sie mir auch noch einen vor den roller geworfen haben auf der straße, darauf war ich nun wirklich nicht eingestellt :?
naja, dieses jahr verlief aber sehr ruhig, war bei meinem freund im nachbarort und wir sind zwar auch zu einer öffentlichen veranstaltung gegangen und der fußweg dorthin bereitete mir auch etwas sorge, da halt noch andere dabei waren, aber 'passiert' ist gott sei dank nix =)

außer dass mir so blöde kinder mit monster-masken fast vors auto gesprungen sind und mich zu tode erschreckt haben ... :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.11.2009, 22:17

Zitat: außer dass mir so blöde kinder mit monster-masken fast vors auto gesprungen sind und mich zu tode erschreckt haben ...

Drüberfaaaahrn, Drüberfaaaahhhhrrnn!!!! ... In GTA gibts dafür Punkte!!! :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 02.11.2009, 14:00

Monstermaske? Könnte man ja evtl. als Wildschaden geltend machen :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 02.11.2009, 17:10

@Mystery River

In GTA gibts dafür Punkte :D ich krieg mich nich mehr ich glaub mir sin des lustigste forum überhaupt XD

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 02.11.2009, 18:26

Mystery River hat folgendes geschrieben: [Drüberfaaaahrn, Drüberfaaaahhhhrrnn!!!! ... In GTA gibts dafür Punkte!!! :D

war mir zu schade um mein frisch aus der waschanlage auto :P :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 02.11.2009, 18:41

Mystery River hat folgendes geschrieben: In GTA gibts dafür Punkte!!! :D

In Flensburg übrigens auch :D

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 02.11.2009, 23:05

Jürgen hat folgendes geschrieben: Mystery River hat folgendes geschrieben: In GTA gibts dafür Punkte!!! :D

In Flensburg übrigens auch :D

Muhahahahaha...wie geil ist der denn?

Die abgeschnittenen Ohren mit Kunstblut auf dem Briefkasten schocken die Blagen auch nicht mehr - aber die Mütter schon. :lol: Egal, das gehört zu Halloween dazu.

Wo gibts denn die Fussmatten gegen das Bettelpack?

lg
taz

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 02.11.2009, 23:16

taz hat folgendes geschrieben: Die abgeschnittenen Ohren mit Kunstblut auf dem Briefkasten schocken die Blagen auch nicht mehr - aber die Mütter schon. :lol: Egal, das gehört zu Halloween dazu.

Nächstes Jahr ist hoffentlich mein Neffe so weit.
Dann kann ich endlich meine Nummer mit der benzingetriebenen Kettensäge und der Scream-Maske abziehen. Das wird genial. HarrHarrHarrHarrHarr :halloween:

taz hat folgendes geschrieben: Wo gibts denn die Fussmatten gegen das Bettelpack?

Da gibt's einige Shops im www, die das Bedrucken mit individuellem Text anbieten.

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 03.11.2009, 16:36

Diesen Spruch von Jürgen auf der Fußmatte finde ich auch super, herrlich ätzend und lässt an Deutlichkeit nicht zu wünschen übrig. Mangels einer solchen stelle ich an gewissen Tagen im Jahr wie Rosenmontag und Halloween (Silvester bin ich ja aus gutem Grund nie da) einfach die Klingel ab und gut iss'. Dank an die Vermieterin für die neue Klingelanlage.

Früher habe ich diesen komischen Brauch gar nicht wahrgenommen, aber seitdem einige Zeitgenossen meinen, es sei ja sooo lustig, da Böller zu schmeißen, fange ich tatsächlich an, mir diesbzgl. Gedanken zu machen. Ich mache an dem Abend generell keine Verabredung bzw. sehe zu, dass ich nach Anbruch der Dunkelheit in der Hütte bleibe, nachdem einmal gerade zu dem Zeitpunkt Feuerwerkskörper gezündet wurden, als ich nichts ahnend aus dem Auto stieg.

Nach einigen ruhigeren Jahren rannten dieses Mal in der Dämmerung auf der Straße laut kichernd verkleidete Kinder herum, was ihnen unbenommen bleiben mag, aber dass es kurz danach mehrfach knallte, fand ich nur ätzend. Es waren keine dicken Kracher, aber ich brauche das überhaupt nicht. Außerdem stört es mich schon vom Prinzip, dass der 31.10., der traditionell ein sehr wichtiger evangelischer Feiertag ist, für so einen Sch...wachsinn umgedeutet wird.

Die Leute, deren Haus abgebrannt ist, weil ihnen 8 und 9-jährige Kinder Feuerwerkskörper durch das offene Fenster geworfen haben, werden dieses neumodische "Brauchtum" bestimmt nie vergessen!

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 03.11.2009, 16:51

paulinchen hat folgendes geschrieben: Außerdem stört es mich schon vom Prinzip, dass der 31.10., der traditionell ein sehr wichtiger evangelischer Feiertag ist, für so einen Sch...wachsinn umgedeutet wird.

Genauso sinnfrei wie der Valentinstag.
Hauptsache den Amis alles nachmachen :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jas83 - 04.11.2009, 01:26

Jürgen hat folgendes geschrieben: paulinchen hat folgendes geschrieben: Außerdem stört es mich schon vom Prinzip, dass der 31.10., der traditionell ein sehr wichtiger evangelischer Feiertag ist, für so einen Sch...wachsinn umgedeutet wird.

Genauso sinnfrei wie der Valentinstag.
Hauptsache den Amis alles nachmachen :roll:

Ich glaub nicht dass hier in Amerika irgendwelche Idioten mit Feuerwerkskoerpern an Halloween rumspielen!!! Hab ich in den bis jetzt 3 vergangenden Jahren noch NIE miterlebt! Dass ist doch auch nur wieder so ein laechelicher versuch deutsche Tradition in ein amerikanischen Feiertag zu bringen! Also wenn kopieren denn schon richtig! Ich prsoenlich finde den deutschen "Versuch" von Halloween recht laecherlich! :motz:

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 04.11.2009, 14:36

Danke für den "Bericht aus Amerika". Ich finde es wirklich interessant, dass das amerikanische Halloween gar nichts mit Böllern zu tun hat. Macht mir die Amis direkt sympathisch, zumal sie es nicht in der Hand haben, wie die aus meiner Sicht von der deutschen Wirtschaft initiierte "deutsche Version" interpretiert wird.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 04.11.2009, 19:48

ich denke das ganze ist auch eine sache der erziehung

wenn man schon von früh auf mit dem teufelszeug aufgezogen wird (schützenfeste oktoberfest...) ist das natürlich anders als wenn man nur einmal bis zweimal im jahr (in amerika der 4. juli oder) (richtig)böllert

ich denke auch das andere länder an sich anders mit böllern etc. umgehen da es ja z.B. in einigen bundesländer ( :D sorry aber mir fällt des richtige wort net ein) der USA verboten ist oder???

Re: Aktuelle Vorfälle

Jas83 - 05.11.2009, 04:51

An Oktoberfesten auch???!!!! :tschö: Das ist echt zu VIEL!

Also hier mal deutsche "Knall-Feste" (bitte adden falls ich was vergesse):
- Silvester
- Fasching/Karnival
- Schuetzenfeste
- lokale Strassenfeste
- jeder Freitag (wenn ichs nicht verwechsele) beim Deutsch-Franz. Volksfest, Deutsch-Amerik. Volksfest, Fruehlingsgest, Oktoberfest, Weihnachtsmarkt (groesseren)
- dann noch Spiele der deutschen Fussball Nationalmanschaft (ob Quali, Freundschafts, WM oder EM Spiel)
- Spiele jeglicher Manschaft dessen Bevoelkerung sich in Ubermasen an einem Ort in deutschen Grossstaedten bevoelkert
- Halloween
- Hochzeiten
- Taufe
- Kommunion...

WOW also ich habe das Gefuehl dass man ja in Deutschland als Phobiker NIE zu Ruhe kommt!!!!!!!

Hier in den USA ist in vielen Grossstaedten im Norden privates Feuerwerk jeglicher Art verboten. Nicht mal Wunderkerzen!

Hier aus meiner Erfahrung:
Florida, definitiv um den 4. Juli (ca 2 Wochenenden davor, sowie vielleicht eins danach und die Tage davor und danach) meiden. Ausserdem Silvester und Neujahr meiden. Aber Silvester is wahrscheinlich eher so wie Halloween in Deutschland, also nicht ganz so schlimm. Besser als in der deutschen Grossstadte aber alle mal!

Maryland zum groessten Teil ruhig um den 4. Juli und um Silvester, bis auf ein paar entfernte Ruhestoerer. Dass gleiche fuer Washington DC.

Philadelphia, Silvester: meist ruhig. Bin sogar um 22h zur Tanke ohne irgendwelche Zwischenfaelle um mich mit Snacks einzudecken!

Virginia: kommt auf die Gegend an, schrecklich um den 4. Juli, nicht so schlimm an Silvester.

Trotzdem beachten! Nur weil privates Feuerwerk verboten ist heisst es noch lange nicht dass es nicht knallt. In Amerika ist die Anzahl an Waffen groesser als die Anzahl der Einwohner!!! In Philadelphia bin ich nur einmal fast vom Stuhl gefallen als ein Nachbar davon um 0:30h Gebrauch gemacht hat um das neue Jahr einzuleiten! ;-)

Und ja, aus einem bestimmten Grund ist es zum 4. Juli riskanter als um Silvester. Die Amis lieben ihr Land, was ich absolut verstehen kann und auch mit ihnen teile. Der Nationafeiertag ist nunmal viel bedeutender als so ein daemliches Silvesterfest!

Mal abwarten wie es denn in 10 Jahren oder so um den 3. Oktober in Deutschland ist! ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 05.11.2009, 13:44

Zitat:Mal abwarten wie es denn in 10 Jahren oder so um den 3. Oktober in Deutschland ist!

na dass sind ja gute aussichten aber du hast vollkommen recht (merkt man ja an halloween) ich würde sagen ab nach irland oder ??? :D oder wir eröffnen unser eigenes land :D

also bei taufe und komminion bin ich bis jetzt immer verschont geblieben aber ich denke im tiefen südbayern gehts da nicht so nett zu wie im schönen frankenland

also oktoberfest meinte ich jetz nicht allgemein ich meinte das oktoberfest (in münchen) allgemein war ich noch nie auf einem oder hab was davon gehört

aber in münchen ist am schluss ein Abschuss (keine Ahnung wie man das richtig nennt ich glaub es heißt so) da stehen die leute vor der bavaria und schauen sich an wie so ca. 20 schützen in die luft ballern

welcher vollidiot hat sich das nur ausgedacht

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 05.11.2009, 17:29

Ich hasse diese schei** Ballons.
Eben habe ich wieder die Flucht ergreifen müssen, als meine geliebte Nichte (5) in ihrer unnachahmlichen Unbeschwertheit mal wieder einen Ballon geknetet und sich über ihn gerollt hat :shock:
Das war echt zu viel für mich. Sorry.
Und nachdem mein Neffe sichtbar traurig war, das ich "gehen musste", fühl ich mich jetzt jetzt mal wieder wie der letzte Versager. Könnte gerade echt heulen :cry:

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 05.11.2009, 18:16

Hi Jürgen :knuffel:
Das bist du sicher nicht.

ICh kann mich an solche Situationen auch noch gut erinnern.
Redest du eigentlich offen über deine Phobie?
Früher konnte ich das nicht. HEute hätte ich keine großen Probleme mehr damit, aber meine Phobie ist auch deutlich weniger geworden.
Hättest du die Mutter deiner Nichte nicht bitten können, den Ballon weg zu räumen? Es gibt sehr viele MEnschen, denen ein Knall auch sehr unangenehm ist, ohne eine Phobie davor zu haben.
Du würdest warscheinlich auf mehr Verständnis stoßen, als du glaubst.

Lass den Kopf nicht hängen.
Du bist bestimmt trotzdem ein wunderbarer Onkel.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 05.11.2009, 18:32

Pucki22 hat folgendes geschrieben: Redest du eigentlich offen über deine Phobie?

Nein. Bisher eigentlich nicht.
Ich wollte das Thema schon des öfteren mal anschneiden.
Aber nach einigen ernüchternden und herablassenden Reaktionen bin ich damit mehr als vorsichtig.
Vor allem bin ich mir nicht sicher, wie mein Schwager auf dieses "Outing" reagieren wird. Das birgt imho ein deutlliches "Risiko".
Der zündelt nämlich auch gerne und ist auch sonst nicht sparsam mit "lustigen" Gags.

Pucki22 hat folgendes geschrieben: Hättest du die Mutter deiner Nichte nicht bitten können, den Ballon weg zu räumen? Es gibt sehr viele Menschen, denen ein Knall auch sehr unangenehm ist, ohne eine Phobie davor zu haben.

Meiner Schwester war diese Situation vermutlich auch alles andere als angenehm. Jedenfalls sprach ihr Gesichtsausdruck Bände ;-)

Pucki22 hat folgendes geschrieben: Du würdest warscheinlich auf mehr Verständnis stoßen, als du glaubst.

Vermutlich hast du Recht.
Aber ich gehöre wohl zu den Leuten, die nach diversen negativen Erfahrungen und "Niederlagen" lieber den Kopf in den Sand stecken und sich zurückziehen, als weiter voll auf "Angriff" zu gehen.

Pucki22 hat folgendes geschrieben: Lass den Kopf nicht hängen.
Du bist bestimmt trotzdem ein wunderbarer Onkel.

Ich hoffe es :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jas83 - 07.11.2009, 04:14

Also diese Ballonsituation kommt mir nur allzu bekannt vor! War auf einem Geburtstag meiner Nichte oder meines Neffen. Irgendjemand hatte da mit einem Luftballon gespielt und meine Oma hatte nichts besseres zu tun als ganz laut zu sagen dass man mir damit ja nicht zu nah kommen sollte. Und mein Schwager darmals war ein echt bekloppter... so einer der noch die groessten Kracher in Hausflure schmeisst in Mehrfamilienhaeuser, fuer den Schaepperts nie laut genug! Und der hat natuerlich auch ganz amuesiert geguckt. Ich haette heaulen konnen!

Also ums kurz zufassen, hat man scheisst Verwandtschaft kann das Leben echt die Hoelle sein!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 07.11.2009, 14:43

@Jas83

Da gebe ich dir absolut recht . "Normal" sollte es ja in der Familie und Verwandtschaft harmonisch zugehen . Leider sieht die Realität eben anders aus . (Abgesehen von Ausnahmen )


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

AndyD - 07.11.2009, 19:21

Also eigentlich ist hier ja nie was los. Aber gestern wars echt heftig. Und dann noch mitten in der Nacht. Einmal um 2.00 Uhr :shock: und dann (vom hörensagen) wieder um 3.30 :shock: . Ein Knall ist ja nicht so schlimm finde ich. Man denkt ok jetzt hats mal geknallt aber um 2.00 Uhr wird ja keiner noch mehr ballern. Von wegen. :sad: . Ich höre also einen leisen Knall, und kurz darauf bumm. Typisch Schreckschussistole. Und das um 2.00 Uhr nachts. Das mag ich gar nicht. Zum Glück bin ich dann eingeschlafen und heute sagt meine Freundin dass es um 3.30 noch 2x geknallt hat. Ich bin schockiert. :sad: . Das gabs noch nie hier. :evil:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jas83 - 08.11.2009, 01:29

AndyD:

Du Gluecklicher lebst halt nicht in Berlin! ;-)

An sowas kann ich auch noch zurueckdenken!

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 08.11.2009, 20:57

Jürgen, ich kann dich so gut verstehen!! Mir geht es immer genauso, besonders unter Leuten, die von meiner Angst nichts wissen.
Das passiert gerade unter Fremden bei irgendwelchen großen Feiern wie runde Geburtstage, Hochzeiten etc. Leuten, die man noch nie gesehen hat, binde selbst ich meine Phobie nicht auf die Nase. Aber dann fliehe ich eben auch. Genau wie du geflohen bist.
Fühl dich nicht schlecht!!! Das hast du gar nicht nötig! :knuffel:

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 09.11.2009, 16:00

@Jürgen: Da wäre mir auch sehr mulmig geworden. Weiß die Kleine denn, dass Ballons mal plötzlich ganz laut werden können? Da bin ich doch froh, dass meine Nichten zwei ganz liebe Mädels sind, die mit Luftballons nicht so grob umgehen. Mit dem Outen hätte ich es in deiner Familie auch gar nicht eilig, nach allem, was du so zu erzählen hast.

@AndyD: Meine Eltern wohnen ja im Münsterland und da ich diese regelmäßig besuche, wundert mich dein Erlebnis nur mäßig. Ich weiß ja nicht, wie ländlich du wohnst, aber auf so manchem Hof geht bisweilen die Post ab, wenn gefeiert wird. So was höre ich am Stadtrand Gott sei Dank nur von weitem. Ich würde aber nicht von einer gewissen Regelmäßigkeit der nächtlichen Knallerei ausgehen - Derjenige welcher möchte bestimmt "anonym" bleiben.

Bei mir in der Straße wohnt auch so ein "Anonymer" - wenn es dunkel geworden ist, kracht es jetzt seit einigen Tagen regelmäßig einmal laut. Ich "warte" schon direkt darauf und bin fast beruhigt, wenn es wieder mal soweit ist, denn dann ist für den Tag wieder Ruhe.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 13.11.2009, 18:41

paulinchen hat folgendes geschrieben: @Jürgen: Da wäre mir auch sehr mulmig geworden. Weiß die Kleine denn, dass Ballons mal plötzlich ganz laut werden können?

Die Erfahrung hat sie schon gemacht.
Nachdem sie ihren Onkel damit geärgert hat, hörte ich im Haus nur ein trockenes *Peng* und danach ging gleich die Sirene an :D

paulinchen hat folgendes geschrieben: Mit dem Outen hätte ich es in deiner Familie auch gar nicht eilig, nach allem, was du so zu erzählen hast.

Ansich sind die Leute aus meiner Familie/Verwandtschaft schon in Ordnung.
Sie sollten sich nur das "was du nicht willst das man dir tut, das füg auch keinem anderen zu" vor Augen führen. Für mich persönlich eine der Grundregeln, die man schon seinen Kindern von klein auf vermitteln sollte.

Diese Woche war mal wieder "prima":
Fast täglich wurde im örtlichen Steinbruch irgendwas gesprengt. Hier kommt das zwar nicht als Knall an, aber die Fenster wackeln trotzdem. Recht unangenehm.
Dann gab es die Tage um 21:00 Uhr direkt in der Nachbarschaft ein Feuerwerk mit größeren Kalibern.
Und eben bin ich auf dem Weg zum Auto, als es keine 100 Meter hinter mir zum knallen anfängt :shock: --> Rein ins Auto und Musik an.

Finde ich ehrlich gesagt gar nicht lustig. Das ist meine bevorzugte Spaziergangs-Zeit :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 16.11.2009, 22:59

Uff, ich lieg hier vorm Fernseher, das Fenster 1 Meter von mir weg, geöffnet. Es hat gerad einmal geknallt. Klang ziemlich nach Feuerwerk. Ein dumpfer Knall. Ist wirklich lang her das es geknallt hat. Ich habe mich nicht richtig erschrocken, nur so ein kleiner Adrenalinstoß durchfuhr mich. Genau das, was an Silvester durchgehend in stärkerer Form vorliegt! Aber die Gedanken wie "Was war das?" "Kommt das wieder" "Kommt das näher" bleiben größtenteils weg. Der Knall tat mir gerad gut, so blöd wie es klingt ^^

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 17.11.2009, 06:51

@Andre:
Denke mal, so ein ein einzelner unerwarteter Knall ist nicht so schlimm, eben weil er völlig überraschend kam. Vor Silvester haben wir doch schon deswegen Angst, weil unsere Psyche genau weiß, was dann abgeht!

Hattest du nach dem Knall gestern abend keine Befürchtungen, es könnten weitere folgen? Für mich ist der erste zwar erschreckend, aber dann spitze ich geradezu die Ohren, was natürlich geradezu zwanghaft in einer Phobie enden muß...:roll:
Liebe Grüße!Tanja.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 17.11.2009, 07:46

Normalerweise schon ! Aber ich habe mich, ohne große Mühe, auf ein Gespräch in ICQ konzentriert ! Silvester... Mag böse klingen aber ich freue mich darauf. Zwar mit viel Unbehagen, ob auch wirklich alles klappt aber ich bin sehr zuversichtlich :) Nur zu Denken gibt mir das wir in einer Garage feiern, und das Garagentor geht Richtung Einfahrt und Straße. So eine Garage ist ja nun wirklich nicht sehr dicht, und ich mein Denken bezieht sich auf Vollidioten die direkt vorm Tor böllern. Ich werd mich einfach ans andere Ende der Garage setzen und die Musik in etwa bei mir aufstellen :) Und um 12 gehts nach draußen... Ich wünsch euch allen schon jetzt ganz viel Glück, und das ihr alles supi übersteht ;)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 17.11.2009, 15:50

@Jürgen: Die Sache ist ja noch schwieriger als ich dachte, wenn du deine Verwandten - den "Schwachmat" mal abgezogen - eigentlich ganz nett findest. Abneigung ist ja immer leichter zu ertragen, wenn man Leute durch und durch ätzend findet. Aber die Welt ist eben nicht schwarz oder weiß, sondern hat unendlich viele Schattierungen. Das macht es manchmal richtig schwer, die Dinge einzuordnen.

@Tanja mit Knallangst: Das "Ohren-spitzen" hasse ich auch am meisten, ist fast schlimmer als ein unerwarteter Knall.

@Andre: Der Knall tat dir also gut, interessant. Ich würde sagen, das ist ein gutes Zeichen, dass du Silvester ganz gut überstehen könntest. Offenbar freust du dich innerlich schon auf diese Herausforderung.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 17.11.2009, 18:06

Wenn diese blöden Stücke Latex nicht wären !

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 17.11.2009, 20:10

@Paulinchen:
Es IST schlimmer, weil ich dann den nächsten Knall wirklich erwarte, es dann aber doch wieder erwartet unerwartet knallt. :angst: Ach, ist das alles kompliziert...! Grüße von Tanja.

@Andre:
Aber die blöden Stücke Latex knallen weniger lautstark als übliche Böller. Ich denke mal, du bist auch einer der Kandidaten, die in Wahrheit nicht möchten, dass Luftballons platzen, weil du es als Verlust empfindest, wenn so etwas eigentlich doch Schönes mutwillig kaputtgeknallt wird. Könnte da was Wahres dran sein...?

Luftballons sind an Silvester jedenfalls ebenfalls omnipräsent. Aber hier hilft die laute Musik noch viel besser als bei Böllern!. Mäßiger (!) Alkoholgenuß wirkt übrigens enthemmend. Selbst ich hab schon mal vor vielen Jahren, als ich eigentlich noch lange nicht soweit war wie heute, unter diesen Umständen einen (zugegeben kleinen, aber nichtsdestotrotz superprall aufgeblasenen) Luftballon mit meinen Fingern zerknallt, was mich hernach selbst baff gemacht hat.

Drück' dir die Daumen für Silvester, dass dir das auch gelingt!!!

Liebe Grüße! Tanja.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 17.11.2009, 20:27

Hallo Tanja !

Nein, ich denke der Gedanke verfolgt mich nicht. Ich empfinde es nicht wirklich als Verlust. Wenn ich könnte, würde ich Sie platzen lassen! Ich mag Ballons, auch den Fetisch kann ich zu gut verstehen, mehr nicht.

Danke für die Daumen :)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 18.11.2009, 20:32

Hi Andre,zu deinem letzten post hätte ich eine Menge zu erzählen, aber mit aktuellen Vorfällen (hiesiges Thread-Thema) hat es nichts zu tun. Und die anderen könnte es auch interessieren, weil es generell darum geht, was wir mit Luftballons verbinden. Ist jetzt nicht speziell auf dich bezogen, könnte dich aber trotzdem interessieren. Daher möchte ich es nicht als pn verschicken Wenn du möchtest, dann les’ doch bitte in meinem Vorstellthread (Schrecken der Erschrecker) weiter. Da gehört’s nämlich am ehesten hin, weil es auch meine ureigenste Kindheit geht... falls es dich interessiert also bis gleich, liebe Grüße. Tanja.

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 19.11.2009, 14:56

ich habs im chemie und physik forum ja schon gepostet

die knallgas probe, der name macht mehr angst als einem lieb ist sollte aber eigentlich ploppgas probe heißen ist absolut leise und ungefährlich wenn es mit nem reagenzglas durgeführt wird

sonst is bei mir seit langer zeit sehr ruhig über gerade selber mit luftballons und habe kaum mehr probleme damit sylvester ist auch nicht mehr schlimm bloß die tage davor und danach, direkt an sylvester bin ich total ruhig und nix stört mich bin schon fast stolz auf mich selbst :lol:

grüße

Re: Aktuelle Vorfälle

Philipp - 28.11.2009, 17:45

HAy,
Die Knallgasprobe is wirklich leise. Das wird Knallgasprobe gennat weil in der Chmie das schlieslich eine explosion ist....nur nebenbei ;-)

Wenn einer von euch noch in der Schule ist und gerade die Knallgasprobe hatte MUSS aufpassen. Eines der NÄchsten Themen wird sein; Alkalien. Also Lithium, SLilithium, Natrium etc..
Wenn ihr einen Versuch macht MUSS er mit einem Knall rechnen. Aber auch nur wenn Lithium auf einem Filterpapier gelegt aufm Wasser schwimmt, bei Kalium so oder so machts bumm. Also aufpassen!!!
Hoffe das würde jemanden helfen.
Es wird auf keinen fall lauter als irgendein Böller. SO laut wie ein 10cm Luftballon... :cool:

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 16.12.2009, 21:10

Hallo... heute hat Hertha gespielt.. glaube mehr muss ich gar nicht sagen, außer noch dass ich in Berlin wohne.. Und dann auch noch gewonnen. Ich bin nach dem Tor sofort ins Bad und Ohrstöpsel rein. Mir gings die ganze Zeit vor dem Spiel wieder nicht gut, weil ich nur daran denken konnte, dass nachher wohl noch einer knallen wird. Naja so wars dann ja auch. Ich habs so satt...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 16.12.2009, 22:49

Und nächstes Jahr ist wieder WM.
Hach, wie wir uns da alle drauf freuen :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 17.12.2009, 15:47

Ja ich freu mich auch ganz besonders auf die WM... Ich geh auch nirgendwo hin um Fußball zu gucken, und für kein Geld der Welt bekommt mich hier jemand auf die Fanmeile. Außerdem würde ich mich sowieso unbeliebt mache, weil ich immer für die andere Mannschaft bin, wenn Deutschland spielt.. wenn Deutschland nämlich gewinnt, kann ich nicht einschätzen wie lange die das feiern und obs vielleicht noch ne Stunde nach dem Spiel knallen kann. Jedes Tor ist schon schlimm genug..

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 17.12.2009, 17:17

Also auf die WM freu ich mich wirklich. Auf dem Dorf ist dann auch nichts mit Rumböllern los, war zumindest die letzten Jahre nicht so.

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 18.12.2009, 14:15

hallo zusammen

neulich mal wieder einen unerwartenden kontakt zu böllern gehabt :shock:

ich fuhr mit dem fahrrad nachhause vor mir waren 2 jugendliche dachte mir nix plötzlich lag irgendwas rotes aufm boden und es hat geraucht ich absolute panik bekommen und gefahren so schnell ich konnte zum glück ging der eine böller nicht los war dann noch schnell genug zuhause um nur noch aus guter entfernung ein leisen knall zu hören aber panik hatte ich trotzdem wieder.

tja leider typisch für diese zeit ich hoffe bei euch verläuft es ruhiger ;)

grüße

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 18.12.2009, 17:23

Das kenn ich, da fährt man so schnell, eigentlich geht das garnicht =D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 18.12.2009, 18:12

Um diese Jahreszeit mustere ich meine Mitmenschen auch SEHR genau.
Gerade Gruppen von Kindern/Teenagern/Jugendlichen.

Und wehe irgendwo flammt ein Feuerzeug auf, dann geht die Adrenalin-Produktion gleich um zwei Stufen hoch :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 18.12.2009, 20:28

Es reicht mir schon, wenn sie so dicht beisammen stehen und sich so vorbeugen. Möcht gar nicht dran denken. Ich bin auch jetzt nur noch mit Mp3-Player unterwegs..

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 18.12.2009, 20:38

Ohjemine... schon seit 2 Tagen habe ich einer Party zugesagt, gerade eben geh ich auf die Homepage der Diskothek und sehe das das auch eine "Ballonglück"-Party ist !(!!!) Nunja, auf gehts, absagen ist jetzt zu spät, vor allem hab ich viel organisiert. Die Diskothek ist in 2 Teile unterteilt, ich kann mich im Notfall verdrücken ;)

Liebe Grüße,
Andre[/center]

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 18.12.2009, 20:42

:shock: Das wäre mein Ende, leider. Ich könnte den Abend überhaupt nicht genießen. Finde ich toll von dir, dass du trotzdem hingehst, vielleicht bringt es dich ja ein ganzes Stück weiter. Für mich wäre der Weg bis zur Disco schon nicht machbar..

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 18.12.2009, 23:43

Oh, oh, ich glaube ich wäre in Deiner Situation schlagartig krank. :neutral:

Kannst Du mit Deinen Freunden nicht nochmal drüber reden? Ich meine, ich habe allergrößten Respekt davor, wenn Du sehenden Auges in sowas rennst, aber ich muss ganz ehrlich sagen, ich könnte das nicht! Wenn Du da wirklich hingehst, dann hast Du meinen größten Repekt :!:

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 19.12.2009, 11:59

Ich melde mich, lebend, zurück ! Der Weg zur Diskothek schlug mir wirklich auf den Magen... Wir sind aber erst vor der Diskothek in einer Bar gewesen, die liegt direkt vorm Eingang, gehört einem Bekannten und da sitzen wir vorher chillig, geben unsere Jacken ab und dann gehts nach "oben" zur Disco. Ich als erstes in den Raum gesteuert wo das ganze stattfinden soll. Den ganzen Abend meiden klappt eh nicht, dann mach ich mir da lieber jetzt ein Bild von!
Okay, hoch über der Tanzfläche ein Netz voller Luftballons, stattliche Größe, ziemlich prall aufgeblasen.
War aber alles ganz okay, die Ballons waren ja außer Reichweite, da konnte wirklich niemand ran, und dekoriert war sonst auch nichts mit Ballons, und das war eigentlich meine größere Angst! Probleme machte mir nur das nicht fest gesagt wurde wann die Ballons runter gelassen werden. Ich hab darauf vertraut es würde früh genug gesagt werden.
Es verging Zeit, die Ballons hingen halt dort, öfter stand ich sogar darunter, ging alles! Als es heiß wurde war ich zwar auch im gleichen Raum aber etwas weiter weg, in der Sofa-Ecke :P Der DJ heizte einund es ging darauf zu, die Ballons wurden heruntergelassen. Es "knallte" mehrmals, aber nach nicht einer Minute war alles vorbei. Es knallte nicht laut, die Musik übertönte eigentlich. Trotzdem war das Geräusch unangenehm, ich mag den Knall eines Ballons einfach nicht, egal welche Lautstärke. Ekelig waren nur die Ballonreste -.-

Soweit zu meinem Abend, in der Vorsilvesterzeit
Den Mut für Silvester hat er mir zum Glück nicht genommen, aber an dem zerren die immer wiederkehrenden einzelnen Böller...

Ich wünsch euch einen schönen 4. Advent und ruhige Weihnachten :)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 19.12.2009, 14:48

Das freut mich, dass Du es vergleichsweise gut überstanden hast! Wie ich schon geschrieben habe, ich hätte mich vermutlich nicht getraut hinzugehen.

Und Ballonfetzen finde ich auch total eklig :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 19.12.2009, 16:21

Urknaller hat folgendes geschrieben: Das freut mich, dass Du es vergleichsweise gut überstanden hast! Wie ich schon geschrieben habe, ich hätte mich vermutlich nicht getraut hinzugehen

Dem schließe ich mich an. Hut ab vor deinem Mut!

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 20.12.2009, 21:35

Heute, am Sonntag, hat es bereits 3 Mal geknallt hier.. ich versteh das einfach nicht, gestern hab ich mich auf vieles gefasst gemach, da Samstag und viele unterwegs sind abends und nachts, aber da war gar nichts. Und heute, quasi Ruhetag, holen die das Zeugs raus.

Ich bin nur am Lauern, kann mich schon wieder nich ins Wohnzimmer vor den Fernseher setzen.. ach man.. was soll das erst ab dem 27. werden??

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 21.12.2009, 16:30

Tja , was soll ich da nur sagen . Ich muss am 29. noch mal an die Front . Hab leider da einen Termin bei meinem Bewerbungsseminar. Ich hoffe nur , daß da die Straßenverhältnisse einigermaßen gut sind, daß ich mit dem Auto fahren kann . Wenns dumm läuft muss ich ein gutes Stück laufen und das bereitet mir doch wieder so meine Sorgen daß der Termin um 10:30 Uhr ist und nicht schon früher . So manche Schwachmaten könnens eben nicht abwarten egal zu welcher Uhrzeit . Finde das echt zum Kotzen . Zum glück wars jetzt bei mir einigermaßen noch im grünen Bereich, auch wenn ich letztens mal die Polizei morgens um 2:30 rufen musste.


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 21.12.2009, 16:34

Maniac hat folgendes geschrieben: auch wenn ich letztens mal die Polizei morgens um 2:30 rufen musste.

Warum, was war denn?
Sind sie auch gekommen?

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 21.12.2009, 16:36

@andre wow riesen respekt ich währe schreibend weg gerannt wenn ich das bloß gesehen hätte finde ich super aufjedenfall ein schritt in die richtige richtung

heute hatte ich schon wieder mit böllern zu tun diesmal mit einem netten knonenschlag der richtig fieses sorte meine fresse das teil war laut naja ich war aufm heimweg von der schule wieder mit vertrauter marke (AKG) in den ohren mein "mp3 player" (BlackBerry) so laut es nur ging bin echt froh um die AKG mit active noise blocking die helfen wirklich eindeutiger kauftipp kosten zwar ordetlich zaster aber dafür hab ich "bloß" noch ca. die lautstärke einer platzenden tüte gehört ich frage mich was diese vollpfeifen an sylvester machen :neutral:

knallfreie tage

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 21.12.2009, 17:24

Na wie immer , wenns einigen Deppen zu wohl wird und ihre Intelligenz mal wieder unter Beweis stellen müssen . Die haben mal wieder rumgeböllert .
Dem Krach nach warens Vogelschreck.
Als ich angerufen hab , meinte der Beamte am Telefon .. wegen 1 oder 2 Knaller können sie nix machen und ich dann .. ja sicher , aber das geht schon ne halbe Stunde so mit Geschrei usw ... zudem gibts auch noch Leute die wieder früh aufstehen müssen . Zudem vermute ich auf Grund der Art des Knalls, daß es sich um Volgeschreckmunition handelt und eben Schreckschußwaffen . ... dann der Beamte ganz erschrocken .. oha ... ja wir kümmern uns drum , bitte bewahren sie Ruhe.
Das hat keine 10 Minuten gedauert bis die Beamten da waren und für Ruhe und Ordnung gesorgt haben.
Natürlich hab auch gesagt, daß ich möchte, daß mein Mame usw ... vertraulich behandelt werden und im Falle einer Anzeige nicht als Kläger da stehe . Und siehe da , es funktioniert .



Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 21.12.2009, 17:31

Das Verschießen von Vogelschreck ohne Erlaubnis und auf fremden Grund und Boden, sowie das Führen einer SSW ohne kleinen Waffenschein sind ja auch ein Verstoß gegen das WaffG.

Denke auch, das die Kollegen in Grün sich da auf den Weg machen sollten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 21.12.2009, 19:27

@Jürgen wenns nach mir ginge würde kein grünzeug um die sylvesterzeit von meiner seite weichen ;) dann währe wenigstens ruhe aber nja die armen tuen auch bloß ihren job und der ist manchmal sehr unangenehm

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 21.12.2009, 20:57

@Snu Snu 24. Was sind denn das für Kopfhörer? Wo bekomme ich die? Und halten sie wirklich Außengeräusche ab? Kann mir das gar nicht vorstellen. Also ich würde dafür auch schon so einiges ausgeben.
Vielen Dank schon mal für deine Infos :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 21.12.2009, 22:34

Angsthase hat folgendes geschrieben: @Snu Snu 24. Was sind denn das für Kopfhörer? Wo bekomme ich die? Und halten sie wirklich Außengeräusche ab? Kann mir das gar nicht vorstellen. Also ich würde dafür auch schon so einiges ausgeben.
Vielen Dank schon mal für deine Infos :D

Ich antworte einfach mal stellvertretend...

Ich denke gemeint ist dieser hier:

http://www.technikdirekt.de/main/de/350840/-/article-akg-k-390-nc-black-mamba.html?t=1&referer=Froogle_VKNR_493&campaign=Froogle&language=de

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 22.12.2009, 01:40

Ich würde da eher die Sennheiser bzw. Creative In-Ears empfehlen.
Die Teile sind ebenfalls super, kosten aber nur ca. 25 Euro pro Set.

Man sollte nicht vergessen, das die Teile eigentlich Verschleißartikel sind und früher oder später an einem Kabelbruch, etc. versterben werden.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 22.12.2009, 17:04

Dem kann ich zustimmen, ich habe Sennheiser CX300, für knappe 30€ ! Und das reicht völlig, wenn ich damit laut Musik höre können Sie ruhig neben mir Feuerwerk zünden, es ploppt nur =)

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 22.12.2009, 20:14

Juuuuhuuu, ich bin krankgeschrieben vom 24.12. bis zum 05.01.10. Jetzt fällt mir echt nen Stein vom Herzen. Sonst hätte ich bis 30.12. arbeiten müssen, wir haben Urlaubssperre.. hilfe, ich bin so erleichert.

Ich bin immer offen für Tipps für gute Kopfhörer, ich hatte bis jetzt immer die ganz einfachen, von Sony für 10 Euro oder so. Halten diese Sennheiser CX300 wirklich den Lärm von außer ab.. mmh, dann müsste ich ja morgen doch noch mal einkaufen :-D Also wenn dann wäre ich euch echt dankbar wenn ihr mir bis morgen früh noch richtig gute empfehlen könnt, dann kauf ich morgen spontan noch welche.. vielen vielen Dank schon mal..

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 22.12.2009, 20:51

Jürgen hat folgendes geschrieben: Um diese Jahreszeit mustere ich meine Mitmenschen auch SEHR genau.
Gerade Gruppen von Kindern/Teenagern/Jugendlichen.

Und wehe irgendwo flammt ein Feuerzeug auf, dann geht die Adrenalin-Produktion gleich um zwei Stufen hoch :shock:

Genau, Du sprichst mir aus der Seele. Oder wenn beim Autofahren jemand im vorausfahrenden Auto eine Zigarette rauswirft - im ersten Moment ist das der totale Horror und deshalb vermeide ich mittlerweile in diesen SCHEISSTAGEN sogar das Autofahren....

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 22.12.2009, 21:08

So, hab mir jetzt gerade mal die Sennheiser CX300 bestellt...auch wenn ich damit das "Vermeidungsverhalten" unterstütze, aber wenigstens geht es mir dann zwischendurch ein paar Momente gut und meine Aufmerksamkeit ist nicht immer nur "draußen"...

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 22.12.2009, 21:42

Vermeidungverhalten hin, Vermeidungsverhalten her, wichtig ist, daß man seine Nerven nicht zu sehr für Sachen verbrät, die man eh nicht ändern kann.

Lieber danach mit den noch vorhandenen Restnerven an der Eigentherapie arbeiten. Das bringt erfahrungsgemäß mehr.

In-ear-plugs sind echt gut, ich habe beide: Sennheiser und Creative. Die beiden dämpfen gleich gut, ich kann keine Untershciede feststellen, jedoch habe ich sie noch nie an Silvester verwendet, sondern nur, wenn mir rasenmähende Nachbarn o.ä. zu sehr auf den Geist gehen. Die Bose dämpfen weniger, sind aber für Klassik erste Wahl.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 22.12.2009, 22:33

@ ralf: welche nimmst du denn für Silvester? Mmh, weiß nicht so genau welche ich denn kaufen soll. Ich denke die ersten..die Sennheiser. Die Frage ist nur, ob ich die auch bei Saturn bekomme. Woanders komme ich morgen nicht mehr hin..

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 22.12.2009, 22:46

Die Sennheiser und cie Creative 630 sind imho identisch.
Nur ist der Klinkenstecker beim Creative gerade, während er beim Sennheiser abgewinkelt ist. Und der Sennheiser hat diese dusslige asymmetrische Nacken-Kabelführung.

Die Teile werden i.d.R. mit drei verschiedenen Silikon-Stöpseln geliefert. Anfangs ist das Gefühl etwas gewöhnungsbedürftig.

Die Teile dichten schon ohne Musik merkbar die Umgebungsgeräusche. Mit Musik ist man komplett von der Außenwelt abgeschirmt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 22.12.2009, 22:50

Wirklich? Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass man dann Silvester gar nichts mehr hört. Aber ich stell mir das so wie Ohropax vor, die kann ich nicht reinmachen, weil dann der Druck auf den Ohren so groß ist und ich muss da aufpassen, mir ist schon 3 Mal das Trommelfell geplatzt..

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 22.12.2009, 22:59

Naja, dann würde ich schon alleine aufgrund der doch recht ordentlichen Lärmbelastung von den Dingern abraten.

Druck entsteht da vermutlich nur gefühlt.
Das Ohr wird für ein einfacheres Einführen :oops: leicht nach hinten gezogen und damit kann sich kein zusätzlicher Luftdruck im Ohr aufbauen.

Man knallt sich die Ohrhörer (und Schaumstoffplugs) ja nicht so weit rein, bis man irgendwo anstößt und es schmerzt.

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 23.12.2009, 17:03

Zitat: @ ralf: welche nimmst du denn für Silvester?

ich nehme seit Jahren nichts mehr, auch kein Ohropax und auch keinen (übermäßigen) Alk.

Nicht, weil ich besonders mutig bin, nein, irgendwie macht´s mir nimmer soviel - bis garnix - aus, weil ich meine innere Einstellung dazu geändert habe (steht in irgendeinem Bericht vor ca. einem Jahr oder so). Auf die Straße gehe ich nicht - vor allem auch deshalb, weil ich dann Erklärungsbedarf meiner Frau gegenüber hätte nach dem Motto "ja was denn nu, hast du Angst oder hast du keine ???!!!". Aber auf dem Balkon etwas holen, kein Problem mehr.

Auch Ballons zerknalle ich "unplugged", seit ich durch "Üben" erfahren habe, daß es wesentlich leiser knallt als in den schlimmen Vorstellungen, die ich mir - wie viele von uns - gemacht hatte.

Probiert´s aus, es funktioniert! Ihr müßt natürlich nicht gleich in´s ganz kalte Wasser springen, aber mal so ein bissl den kleinen Zeh hineinhalten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 24.12.2009, 23:31

Als ich heute Nachmittag zum Familien-Weihnachtsfest gegangen bin, hätte ich schon wieder brechen können.

Direkt vor dem Nachbarhaus lagen die Reste eines explodierten Bölller (C oder D) im Rinnstein.

Na toll. Da geht die Laune gleich eine Stufe runter :roll:
Mir graust's echt vor den nächsten Tagen :?

EDIT: http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11690433/7249849/Feuerwerk-in-der-Naehe-von-Krankenhaeusern-verboten.html

Demnach müsste hier in der kompletten Altstadt das Abbrennen verboten sein. HaHa! Wer's glaubt wird selig.

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 25.12.2009, 10:05

Ja, wenn man eigentlich mal überlegt wo eigentlich kein Feuerwerk abgebrannt werden darf, sollte es bis auf ein paar Plätze recht ruhig sein in unserer Umgebung...

Verboten ist es eigentlich in der nähe von:
- Kankenhäusern
- Altenheimen
- Kirchen
- Friedhöfen

mehr fällt mir spontan jetzt nicht ein aber das reicht ja schon....

was ich aber nicht verstehen kann ist das es niemanden interessiert.
Und selbst die Polizei hält ja noch nicht mal an und sagt: "Hier bitte nicht, gehen sie bitte 100 Meter weiter"
Es ist doch alles eine "Ich" Gesellschaft und jeder besteht auf sein Recht auf Freiheit (und machen können wie und wann er gerne möchte) aber das dadurch andere vielleicht genau wieder in ihrem Recht dadurch eingeschränkt werden ist ja egal, hauptsache mir geht es gut....
Wie heißt es so schön: Menschen sind nur dumme Tiere
Obwohl die Tiere da weitaus besser miteinander umgehen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 25.12.2009, 11:43

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Ja, wenn man eigentlich mal überlegt wo eigentlich kein Feuerwerk abgebrannt werden darf, sollte es bis auf ein paar Plätze recht ruhig sein in unserer Umgebung...

Verboten ist es eigentlich in der nähe von:
- Kankenhäusern
- Friedhöfen
Ich wohne direkt neben einem Friedhof und einer Kinderklinik, aber das interessiert hier niemanden. Hier wird an Silvester hochgejagt was das Zeug hält :evil:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 25.12.2009, 15:16

Vermutlich hat die Polizei für solche "Kleinigkeiten" auch keine Zeit mehr. Man hat ja über die letzten Jahre erfolgreich tausende von Stellen weggestrichen.

Hab gestern erfahren, das hier in der Stadt Nachts nur noch EINE Streife unterwegs ist.

Dringend darf's da auch nicht werden.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jas83 - 25.12.2009, 17:23

Poltergeist hat folgendes geschrieben:
was ich aber nicht verstehen kann ist das es niemanden interessiert.
Und selbst die Polizei hält ja noch nicht mal an und sagt: "Hier bitte nicht, gehen sie bitte 100 Meter weiter"
Es ist doch alles eine "Ich" Gesellschaft und jeder besteht auf sein Recht auf Freiheit (und machen können wie und wann er gerne möchte) aber das dadurch andere vielleicht genau wieder in ihrem Recht dadurch eingeschränkt werden ist ja egal, hauptsache mir geht es gut....


Also genau das Gefuehl habe ich hier nicht, deshalb bin ich auch weg aus Deutschland. Jeder besteht immer nur auf SEIN recht, sogar wenn er oder sie nichts dafuer tut!

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 25.12.2009, 18:21

Naja, also ich wohn ja auf einem Dorf. Da gibt es nur einen Friedhof und eine Kirche und da rum wird natürlich auch geböllert. Schert sich doch keiner drum.

Als ich vor 9 Jahren im Krankenhaus war um meine Schwester bzw. meine neu geborene Nichte zu besuchen, hats beim rausgehen auf dem Parkplatz auch geknallt.

Also

1. kennt kaum jemand diese Regelungen
2. selbst die die es kennen, nehmen es nicht ernst

Ist ja genauso mit diesem Rumgeböller vor und nach Silvester. Ist ja auch verboten, macht trotzdem jeder. Ist ein typisch deutsches Problem. Wenns jeder macht, mach ichs auch. Und wenn ich erwischt werde, sind wieder die anderen Schuld.

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 27.12.2009, 14:21

Bei uns hat's gestern auch schon angefangen, bin jetzt schon wieder total am Ende und nur noch am heulen. Dachte, ich hätte noch 3 Tage "Ruhe", jetzt graust es mir schon vor dem Einkaufen morgen. Ich fühle mich jetzt schon völlig kraftlos und frage mich, wie ich das wieder schaffen soll. Ich versuche, nicht immer alles so negativ zu sehen und das klappt aber gar nicht. Wie schafft Ihr das?

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 27.12.2009, 15:50

Mir geht es schon genauso, ich fühle mich wie gelähmt, schaffe einfach gar nix mehr. Ich will einfach nur, dass es vorbei ist, dass morgen der 03.01. oder so..

Ich seh die ganze Arbeit hier, schaffe es aber nicht irgendwas anzufangen oder zu Ende zu bringen.. Wird wirklich von Jahr zu Jahr schlimmer.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 27.12.2009, 17:21

elvira hat folgendes geschrieben: Ich fühle mich jetzt schon völlig kraftlos und frage mich, wie ich das wieder schaffen soll.

Angsthase hat folgendes geschrieben: Mir geht es schon genauso, ich fühle mich wie gelähmt, schaffe einfach gar nix mehr. Ich will einfach nur, dass es vorbei ist, dass morgen der 03.01. oder so..

Hier dito. War heute noch etwas im Wald unterwegs.
Morgen dann noch Einkaufen und nochmal 'ne Runde in die Natur um etwas Sauerstoff zu bekommen.

Es ist einfach zum ko**en, wenn man sich jedes Jahr wie ein Gefangener vorkommt :-(

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 27.12.2009, 18:09

Bei mir ist es genau gleicht ich laufe jetzt schon in der Wohnung mit Laute Musik im Ohr und Gehörschutz um her.

Und kann es kaum mehr ab warten wenn der Silvester vorbei ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 27.12.2009, 19:03

Also bei uns ist noch nix. Ich dachte eigentlich, dass der Verkauf erst Mittwoch losgeht, ist aber ja schon Dienstag der Fall. :shock:

Hab mich da wohl irgendwie vertan.

Jedenfalls muss ich die Tage wohl noch zu einem "Vorstellungsgespräch" (wegen 1 € Job....), ich hoffe mal, dass ich da morgen schon hin kann. Obwohl die Stelle im Hafengebiet liegt, also von daher sollte es da ruhig sein.

Irgendwie ist mein Puls seit gestern deutlich gestiegen. Und irgendwie frier ich total, obwohls mitlerweile wieder etwas wärmer ist. Und schlapp fühl ich mich auch. Ich fühl mich einfach krank. :roll:

Naja, ich freu mich auf nächsten Sonntag, dann hab ich das gröbste überstanden.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 27.12.2009, 22:06

Hallö Ihr Lieben,
ich hab mich lang net blicken lassen,
es ist leider zu viel passiert dieses Jahr,
aber Ihr schreibt mir direkt aus der Seele.
Seit den ersten Prospekten vor 2 Tagen habe ich keinen hunger mehr, mir ist auch durchgehend kalt. Total angespannt sitz ich hier und warte auf den ersten Knall, klingt verrückt.

Und wie Jürgen sagt, ich komm mir auch schon wieder vor wie eine Gefangene. Traurig aber wahr. Und jedes Jahr der gleiche Mist. :shock:

Ich bin seit 3 Tagen dabei meinen Schlafrhytmus zu ändern.
Mittlerweile schlafe ich Tagsüber, und Nachts kann ich mich dann in Ruhe hier bewegen. Da knallt es hier wenn so ein paar mal.
Und das Internet bietet sich ja an Nachts die Zeit tod zu schlagen.
So ist es mir lieber, als Tagsüber noch mehr verkrampft hier zu sitzen.
So muss ich wenigstens nur den 31. Tagsüber aushalten...Óle...!!!

Ich wünsche an dieser Stelle allen Mitgliedern total viel Kraft für die nächsten Tage, und ihr werdet sehen, heute in einer Woche schreiben wir hier schon wieder fast über das Wetter =)

In diesem Sinne, Kopf hoch
LG
Nadine

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 27.12.2009, 22:21

http://de.news.yahoo.com/2/20091226/tts-silvester-aufruf-brot-statt-boeller-c1b2fc3.html

besonders interessant der abschnitt mit den vogelschrecks in berlin, scheint ja in mode zu kommen ... :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 27.12.2009, 22:35

Hi Nadine, schön, dass Du auch mal wieder schreibst! :-D

@alle: Euch scheint es echt ziemlich erwischt zu haben was verfrühtes Feuerwerk angeht. Ich habe seit Monaten keinen einzigen Knall hier in der Umgebung mitbekommen - da bin ich auch sehr froh drüber ;-)
Hier war die letzten Silvester sowieso immer weniger los, obwohl ich an einer Hauptstraße wohne. Mal sehen, ob sich dieser Trend am 31. fortsetzt. Ich jedenfalls hoffe es sehr.

Ach ja, ich hab da noch eine Frage: Ist der offizielle Verkaufsstart am 29.? Ich dachte immer, das ginge schon morgen los...

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 27.12.2009, 22:50

ja am 29., da der 31. ein normaler werktag und somit auch verkaufstag ist...gott sei dank, ein tag weniger als die letzten jahre :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 27.12.2009, 22:55

Das ist ja schön, dann kann ich morgen nochmal in aller Ruhe spazieren gehen, vielleicht seh ich auch in der Stadt ein bisschen durch die Läden...

Danke für den Hinweis!

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 27.12.2009, 23:02

Ja und erst 2012 geht der Verkauf schon am 28.12. los. Immerhin. :lol:

Zitat:
Ich bin seit 3 Tagen dabei meinen Schlafrhytmus zu ändern.
Mittlerweile schlafe ich Tagsüber, und Nachts kann ich mich dann in Ruhe hier bewegen. Da knallt es hier wenn so ein paar mal.
Und das Internet bietet sich ja an Nachts die Zeit tod zu schlagen.
Geht mir genauso. Ich bleib sehr lange auf und steh erst nachmittags auf. Bin ich aber auch eher gewohnt, bin mehr so der Nachtmensch.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 27.12.2009, 23:43

Ich wohne in Berlin :shock: das mit den Vogelschreckdinger macht mich jetzt noch nervöser..

Ich friere auch ständig, bin so unruhig innerlich, schwitzige Hände allerdings dazu.. total angespannt. Müsste jetzt eigentlich schlafen gehen, weil ich morgen um 5 raus muss (ich fahre zu meinen Eltern aufs Dorf, da is ruhiger), aber ich trau mich nicht ins Bett, weil ich Angst habe es knallt dann.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 27.12.2009, 23:50

Hurray,
ich hab es heute auch erst mit bekommen das der Verkauf erst am 29. Startet. Aber ändert auch nichts an meinem Gesundheitszustand...Hrhrhr... Mh...Trotzdem wird man wolh morgen auf den ersten Knall warten, denn ich denke mal das der ein oder andere Kiosk Besitzer doch schon mal was raus rückt, wäre hier erfahrungsgemäß nicht das erste mal...

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 28.12.2009, 10:41

Also hier ist seit gestern schon "Bombenstimmung", dazu dann heute die Zeitung voller Werbung ala "Superfest mit Superknallern" etc... zum ko**en!
Bin gestern mit Freunden in ein Pub gefahren, beim Fahren auf den Parkplatz sah ich etwas weiter auf einem anderen Parkplatz etwas leuchten. Nach dem aussteigen hörte ich den Spaß dann auch. Ging aber alles, wir sind zum Pub gelaufen (2-3Minuten in die andere Richtung). Aber trotzdem beobachtete ich ab da alles was auf der Straße lief oder ähnliches. Ich schaute sogar ganz genau wenn im Pub nur ein Feuerzeug anging -.-
Der alljährliche Wahnsinn geht wieder los !

Ich wünsch euch ganz ganz viel Ruhe =)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 28.12.2009, 14:31

mein körper spinnt seit heute nacht auch vollkommen -.- eigentlich bin ich relativ entspannt - seelisch! und das rede ich mir auch nicht ein, das ist wirklich so. aber körperlich merke ich es doch, heute nacht bin ich ständig wach geworden oder hatte alpträume. heute morgen auf dem weg zum supermarkt sind wir noch bei burger king vorbeigefahren und ich habe keinen bissen runter bekommen -.- ich war total angespannt, hatte magen-krämpfe...jetzt vor 10 minuten hab ich zum ersten mal einen bissen runterbekommen ... wenigstens muss ich in den nächsten tagen das haus nicht verlassen, nur um zum pferd zu fahren und das mache ich dann einfach ganz früh morgens...ich wünsch euch schonmal eine halbwegs entspannte zeit!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 28.12.2009, 15:52

Magenkrämpfe hab ich seit heute auch. Krieg auch nix runter. Zum Kotzen.

Schlafen kann ich zwar noch ganz gut, aber das wird sich morgen wohl auch ändern. Heute treff ich mich nochmal mit meinen Kumpels bei mir, hoffe mal, dass da alles glatt geht und nix passiert.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 28.12.2009, 18:15

Tjo, jetzt gehts bei uns los. Ist zwar noch weiter weg, aber trotzdem laut genug. Ich dachte wenigstens heute hät ich noch meine Ruh, hab das Treffen mit meinen Kumpels heute abgesagt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 28.12.2009, 19:38

Hallo Nadine,

schön das du wieder mit an Board bist :D

Nadine82 hat folgendes geschrieben: Ich bin seit 3 Tagen dabei meinen Schlafrhytmus zu ändern.

Das werde ich ab heute Nacht wohl auch wieder machen.

Ansonsten ist er hier *3x auf Holz klopf* sehr ruhig.
Vorgestern habe ich einen einzigen, weit entfernen, Knaller gehört.
Ansonsten absolut nichts. Gott sei Dank.

Heute Mittag die restlichen Einkäufe gemacht, Auto in die Garage gefahren und alles verrammelt, etc.

Heute Nachmittag dann noch eine Runde in meinem frisch eingeschneiten Lieblingswald unterwegs und wollte aufgrund der bevorstehenden Tage gar nicht mehr nach Hause fahren :roll:
So schön und friedlich da draußen...

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 28.12.2009, 21:06

Also, hier ist es auch noch ruhig.
2 mal hat es bis jetzt geknallt und das auch weiter entfernt. Aber die innere Uhr wurde sofort hellwach und sagte mir, es ist so weit.
Heute nochmal tief durch atmen.
Und morgen früh wenn ich schlafen gehe werde ich mir gleich Oropax rein kloppen, und die Kopfhörer griffbereit legen.
Denn ich kann die Uhr danach stellen, das es hier ab 9 Uhr los geht.
Allen zusammen, Toi Toi...Zusammen schaffen wir das.

Meine armen Ohren, nach den 5 Tagen tun die immer total weh von den Oropax =(

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 28.12.2009, 21:32

Der einzige Trost ist, dass ich wirklich das erste Mal weiß, dass ich nicht der einzige Mensch bin, dem es so geht, ich lese in jedem Beitrag einen Teil meiner Gedanken. Eigentlich ganz schön narzistisch, überhaupt zu denken, dass man alleine ist und nur seine eigenen Probleme zu sehen. Und genau das ist das schlimme: ich stelle mich gerade ständig komplett selber in Frage. Es gibt so viel Menschen, denen es sicherlich viel schlechter geht, die in wirklichen Kriegsgebieten leben, todkrank sind oder was weiß ich. Aber leider hilft mir das auch nicht. Brauche ich eine "Legitimation", dass es mir schlecht geht? Was für eine Sch.. in meinem Kopf! Ich hasse mich für das alles! Und ich weiß, dass der erste Schritt mal wäre, mich einfach im Augenblick in dem ich lebe, mit allen Fehlern, Schwächen usw. zu akzeptieren. Hat zufällig jemand ein Rezept? ;-).

Werde morgen früh um 6 aufstehen und nochmal im Wald so lange wie möglich laufen gehen und hoffe, dass ich dann abends müde genug bin (die Hoffnung stirbt zuletzt)....

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 28.12.2009, 21:50

Hier ist es auch noch ruhig, allerdings zündeln die Blagen schon mit Kinderfeuerwerk rum...morgen solls wohl mit der Ruhe vorbei sein.
Allerdings kann ich mich nicht beklagen, es war die letzten Jahre recht ruhig in unserem Stadtrandviertel im Vergleich zu der Zeit, wo ich mitten in der Stadt wohnte.
Ich wünsche euch viel Kraft zum Entspannen und hoffe, dass ich dieses Jahr nur um Mitternacht Ohrenschutz brauche.

LG
taz

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 29.12.2009, 00:56

elvira hat folgendes geschrieben: Eigentlich ganz schön narzistisch, überhaupt zu denken, dass man alleine ist und nur seine eigenen Probleme zu sehen. Und genau das ist das schlimme: ich stelle mich gerade ständig komplett selber in Frage. Es gibt so viel Menschen, denen es sicherlich viel schlechter geht, die in wirklichen Kriegsgebieten leben, todkrank sind oder was weiß ich. Aber leider hilft mir das auch nicht. Brauche ich eine "Legitimation", dass es mir schlecht geht? Was für eine Sch.. in meinem Kopf! Ich hasse mich für das alles! Und ich weiß, dass der erste Schritt mal wäre, mich einfach im Augenblick in dem ich lebe, mit allen Fehlern, Schwächen usw. zu akzeptieren. Hat zufällig jemand ein Rezept? ;-).


Naja, zumindest wirst du immer, egal was du tust, wer du bist und was in der Welt passiert, jemanden finden können, den es schlechter geht... und auf der anderen Seite jemanden finden können, den es wesentlich besser geht, als Du... ;-)

Meine Hamstereinkäufe begingen leider erst morgen Nachmittag :? ... und auch am Mittwoch will ich nochmal raus, zwar das meiste mit dem Auto, aber ihr kennt das ja: Weg zum Auto, Weg zum Haus und neben dem Auto während man fährt ein dicker Böller ist auch nicht so prickelnd. Ich versuche, mir nicht zu viel schwarz zu malen, wenn es passiert, passiert es sowieso, dann kann ich immer noch Panik bekommen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 29.12.2009, 06:50

Oh man,
Respekt das hier einige von Euch heute noch vor die Tür gehen können.
Das käme für mich gar nicht in Frage. :shock:
Ich bin helle wach, meine Hände schwitzen und mein Magen tanzt Samba. Ein Blick zur Uhr macht mich ganz hibbelig.
In 20 Minuten öffnet hier unser Supermarkt.

Ich hab mir schon mal ganz sachte alles zusammen gelegt.
Oropax in jedem Raum verteilt, Batterien der Wireless Kopfhörer ausgetauscht...Nur bastel ich hier gerade noch ein wenig rum.

Da mein Tv (ich musste leider nach der Trennung erst mal auf den alten zurück greifen von Anno Tuck) keinen Kopfhörer Anschluss besitzt,
hat mir ein Bekannter nen Scartstecker mit gegeben.
Der Verstärker ist mehr als kompliziert habe ich gerade fest gestellt.
Denn so blond das da kein Ton raus kommt kann ich net sein.
Zumal ja einerseits Ton da ist auf dem Kopfhörer, aber nur auf einer Seite :evil:
Verbinde ich die andere Seite gibt es nur noch ein dröhnen...
Naja, schlafen kann ich eh net, dann werd ich mein Glück mal weiter versuchen und hoffen das sich da noch was tut bevor es hier gleich los geht. :panik:

Lieben Gruß an Euch alle...

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 29.12.2009, 10:57

Zitat: Ich bin helle wach, meine Hände schwitzen und mein Magen tanzt Samba.

Nachdem ich hier von der Knallerei vor dem Haus wach geworden bin, tanzt er bei mir auch :? . Echt mies, dass ich gestern die Einkäufe nicht mehr geschafft hab :evil: . Aber mit einer Packung Nudeln komme ich bis Montag nicht aus. Mal schauen, vielleicht ist um die Mittagszeit ruhiger, weil alle brav ihr Essen verdauen müssen.

Zitat: Da mein Tv (ich musste leider nach der Trennung erst mal auf den alten zurück greifen von Anno Tuck) keinen Kopfhörer Anschluss besitzt,
hat mir ein Bekannter nen Scartstecker mit gegeben.

Hat der wenigestens Farbe? :D
Aber macht nix, unser ist auch ein Uralt-Teil. Klein, dicker als breit und total schlechtes Bild.

Re: Aktuelle Vorfälle

robi - 29.12.2009, 12:38

Ich habe heut unsere Sylvestereinkäufe erledigt, u.a. auch Raketen. Ich freu mich schon auf Sylvester, allerdings ist die Zeit davor und danach auch für mich schwer zu ertragen. Ich bin dann immer ziemlich angespannt und etwas nervös. Was mitunter darin resultiert, dass ich richtig üble Verspannungen in Schultern und Nacken habe... :sad:

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 29.12.2009, 14:45

wow langsam versteh ich was hier mit - wenns auf silvester zugeht ist hier wieder was los - gemeint ist :lol:

nunja heute beginnt "Die Schlacht" ich hoffe für jeden ligy das sein silvester ruhig oder nicht gar so schlimm ist (da es ja ruhiges silvester in deutschland bis auf bestimmte standpunkte kaum geben wird :neutral: )

Re: Aktuelle Vorfälle

Helena - 29.12.2009, 19:37

Es hat den ganzen Tag geregnet =)
Hab den ersten Tag unbeschadet überstanden. Muss morgen nochma weg aber nur kurz zum Auto laufen und im Auto muss die Musik dann mal lauter als sonst dann geht das. Wobei ich auch am Donnerstag raus muss, da ich nicht zuhause bleibe. Hab jetzt schon Bauchschmerzen wenn ich nur daran denke. Wenigstens seid ihr da, ich hab nämlich das Gefühl die Menschen die real um mich sind interessiert es mal wieder garnicht wie es mir geht, aber das wird sich wohl nie ändern. Hoffentlich ist bald Februar -.-

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 29.12.2009, 20:10

Joah, hier geht es nun auch langsam los...
Bis um 17 Uhr ging es noch, aber wie sollte es auch anders sein...
Regnen tut es hier auch ab und an, und Ar*** kalt isset auch.
Was die ganzen Blödis hier aber trotzdem nicht davon abhält draussen rum zu springen und es ordentlich krachen zu lassen :evil:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 29.12.2009, 20:27

Helena hat folgendes geschrieben: Es hat den ganzen Tag geregnet =)

Dito. Schneeregen/Regen, kalt, windig = perfekt.
Da geht keine Sau vor die Türe. Und vor allem nicht unsere verweichlichte Jugend ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 29.12.2009, 20:31

Bei mir hier ist es noch recht ruhig und das finde ich auch gut so.

Hoffe das es bis 31.12.09 so bleibt und dann können sie um Mitternacht so viel Ablassen wie sie wollen.

Habe ja immer Kopfhörer (Creative EP-630) und Gehörschutz auf und da kann ich das geknalle nicht hören.

Gruss, Mäse aus der Schweiz

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 29.12.2009, 20:36

Ja Marcel, glaub das geht allen so, am 31. ab 23:55 führt eh kein Weg mehr dran vorbei und ich bin drauf eingestellt.
Aber die Tage davor und danach sind für mich wohl am grausamsten...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 29.12.2009, 20:41

Ich bekomme dummerweise jetzt schon Probleme mit dem Sitzen.
#Rückenaua

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 29.12.2009, 20:46

Marcel hat folgendes geschrieben:
Habe ja immer Kopfhörer (Creative EP-630) und Gehörschutz auf und da kann ich das geknalle nicht hören.
Die Ohrhörer hab ich auch. Sind empfehlenswert (nicht von der Tonqualität, aber von "Schutzwirkung") und preiswert.

Hier ist auch nicht viel los. Ich hoffe mal, dass es bis Silvester auch so bleibt. Dann können die eh alles verfeuern was sie haben, wenn ich danach wieder meine Ruhe hab.

Bin froh, dass es jetzt nur noch ein paar Tage sind, bis wir das gröbste hinter uns haben.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 29.12.2009, 21:28

:roll: Jürgen, das Problem habe ich auch.
Dazu noch die Anspannung. Da tut einem eh schon Nacken und Schulter weh.. .

Re: Aktuelle Vorfälle

Mausi - 30.12.2009, 00:35

AAAAAH!

Aktueller Vorfall!
Bitte, ich brauche euren Rat!

Mein Vater hat heute vom Einkaufen so Tisch-Feuerwerks-Teile mitgebracht, 4 Stück sind in der Verpackung.
(dazugesagt: bei mir in der Familie weiß niemand von der Phobie)

Die Teile kann man unten anzünden und dann knallen die so auf und da fliegen kleine Sachen raus!

Die Tatsache, dass da so 4 Teile vor meiner Nase am Tisch aufknallen wie eine Sektflasche ist ja auch schon nicht ganz so toll... :shock:

Aber ich meine mich vage daran zu erinnern, dass in solchen Dingern unter anderem auch kleine oder auch mal größere Luftballons herausfliegen! :oops:

Die Vorstellung geht dann natürlich weiter, dass sich jemand in der lustigen Runde nach dem Essen so einen Ballon schnappt und dann...naja...

Hat jemand von euch Ahnung bzw. Erfahrung mit den Tischteilen?

Ich habe leider leichte Panik vor diesem Moment....

Liebe Grüße

Mausi

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 30.12.2009, 00:45

Willkommen im Club.
Ich weiss das die Dinger eher weniger knallen, es ist ja eher ein Plöpp Geräusch, bin trotzdem kein Freund davon.
Luftballons allerdings hatten wir da noch nie drin. Wenn dann so Papier Kronen, Kleeblätter, Konfetti...

Bei uns sind die Tischbomben Tradition, obwohl meine Familie von meiner Panik weiss, möchte ich nicht das sie wegen mir auf alles verzichten. Wir haben hier kurze Zeichen und ich verlasse dann für ein paar Sekunden den Raum.

Was mich da aber eher wild macht ist dieser Funke der wärhend des öffnens raus springt und der Geruch.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 30.12.2009, 01:11

Glaub ich nicht, dass das Luftballons drin sind. Da sind doch immer so Plastikfiguren oder sowas drin.

Luftballons sind ja auch nicht unendliche lange haltbar und das was heute verkauft wird, kann ja auch ein paar Jahre alt sein.

Also da würde ich mir keine Sorge wegen Luftballons machen. Und so laut wie eine Sektflasche sind die eigentlich auch nicht, ist einfach nur ein Plopp. Ich würds noch nichtmal als Knall bezeichnen. Also entweder kurz aus dem Raum raus (dann wirst du die wohl nichtmal hören), Ohren zu halten oder Augen zu und durch.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 30.12.2009, 01:17

Hier mal ein Video dazu:
http://www.clipfish.de/video/1726131/tischfeuerwerk-unfreiwillig-extrem/
Achtung, das Teil zündet am Ende doch noch.
Ist aber anscheinend wirklich nur ein *Plopp*

Re: Aktuelle Vorfälle

gonzalez03 - 30.12.2009, 01:34

Oh man dass ständig solche "Kleiniigkeiten" dafür sorgen müssen,dass selbst im Haus stundenlang nicht richtig Luft bekommen, weil die Familie so etwas mitbringt...kacke

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 30.12.2009, 01:46

Und wenn du deinen Vater mal zur Seite nimmst und mit ihm über das Problem redest?

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 30.12.2009, 01:56

wollt ich auch gerad posten...
Mir bleibt es ein Rätsel wie man das so lange geheim halten kann :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 30.12.2009, 02:11

Nadine82 hat folgendes geschrieben: Mir bleibt es ein Rätsel wie man das so lange geheim halten kann :shock:

Meistens ist es ja leider so, das das Umfeld es relativ schnell wieder vergisst. Meistens ist bis zum nächsten Silvester wieder alles in Vergessenheit geraten :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 30.12.2009, 02:24

Aber in der Familie? Die man Tag täglich sieht???
Ich wäre schon desöfteren in bestimmten Situationen aufgefallen wo die sich gefragt hätten: Nanu, was ist denn da los???

Re: Aktuelle Vorfälle

robi - 30.12.2009, 10:21

Der Knall is nicht laut und die luftballons, die in manchen drin sind, sind echt mini, so etwa wie ne Wasserbombe. Viel schlimmer ist der Gestank, davon kann einem schon mal übel werden. Auch nicht schön Konfettibomben, da findest du noch Monate später beim Saubermachen das Gelumpe.

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 30.12.2009, 16:07

Ich bin mittlerweile 45 und weiß aber noch, dass als ich noch ein Kind war meine Eltern Besuch bekamen und die auch so Tischbomben dabei hatten. Das hat auch verdammt weh getan, dass nicht einmal die eigenen Eltern, die ja von meiner Phobie wussten, nichts gesagt haben und dann fröhlich gefeiert haben. Nicht genug, dass man mit seiner Angst zu tun hat, dann kommen auch noch solche Kränkungen von anderen dazu. Als Kind weiß man ja gar nicht, wie man damit umgehen soll. Aber so schwer es auch ist, man muss sich davon lösen, das nimmt einem sonst soviel Energie. Wenn heute jemand aus meiner Familie mit so etwas ankommen würde (tut zum Glück niemand) würde ich die Dinger nehmen, in Wasser tauchen und wegschmeißen ;-). Nein, würde ich wahrscheinlich nicht machen, aber die Vorstellung tut gut....Irgendwo hier im Forum habe ich auch etwas bezüglich der Aggressionen gelesen, die entstehen nämlich auch durch solche Kränkungen und Nichernstgenommenwerden

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 30.12.2009, 16:18

Zitat: Bei uns sind die Tischbomben Tradition, obwohl meine Familie von meiner Panik weiss, möchte ich nicht das sie wegen mir auf alles verzichten. Wir haben hier kurze Zeichen und ich verlasse dann für ein paar Sekunden den Raum.

Hallo Nadine,

das ist meiner Meinung nach ein großes Problem unserer Zeit: niemand will auf etwas verzichten, immer nur an sich denken. Hej, hier geht es um Tischbomben, die kein Mensch für irgendwas braucht! Und Du hast ein Problem damit! Finde es lobenswert, dass Du so gnädig bist. Ist ja eigentlich nur eine "Kleinigkeit", musste das aber jetzt mal loswerden....

Re: Aktuelle Vorfälle

Jas83 - 30.12.2009, 18:53

http://www.bz-berlin.de/bezirk/hellersdorf/boeller-riss-teenager-fast-die-hand-ab-article682274.html

Manche sind echt zu dumm! Ich hoffe doch dass der jetzt auch eine Phobie davon weghat!

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 30.12.2009, 18:59

neee, der sagt sich: wozu ist der Rettungsdienst da, ich hab schließlich ´ne Krankenversicherung.

Und während der Rettungswagen kommt, wird dieser mit Knallkörpern beschmissen. Much fun.

Und dann heißt´s: warum waren die nicht schneller.

so haben´s mir Fahrer von Rettungswagen und Feuerwehr erzählt. Während sie sich um am Boden liegende Verletzte kümmerten und die Notversorgung einleiteten, wurden sie von lachenden, Party feiernden Umstehenden, mit Feuerwerkskörpern beworfen. Pervers.

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 30.12.2009, 19:04

Zitat: „Er hatte die Zündschnur gekürzt“, erklärt Jeff im Krankenbett. Denn auf keinen Fall sollte das tauende Eis die Explosion verhindern.
:hammer:

Zitat: Während sie sich um am Boden liegende Verletzte kümmerten und die Notversorgung einleiteten, wurden sie von lachenden, Party feiernden Umstehenden, mit Feuerwerkskörpern beworfen. Pervers.
Ich glaube in so einer Situation könnte ich mich auch ohne Phobie nicht unter Kontrolle halten und würde die Idioten verkloppen. Aber richtig.

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 30.12.2009, 19:05

hallo zusammen

wie für alle hat für mich die ligy zeit eh schon begonnen war jezt um weihnachten bei ein paar freunden (hamburg, kassel die gegend) da oben war totenstille alle waren freundlich und ich hab mal bisschen aufklärung in sachen ligy betrieben und alle waren sehr rücksichtsvoll einem ist die tür zugefallen und hat mich extra gefragt ob alles in ordung sei und so

naja zum unangenehmeren teil mein knall kalender (ja ich hab sowas klingt komisch is aber so) sieht folgender maßen aus:

29.12.09-8.1.10 so wenig es nur geht raus silvester und so
einige geburtstage wo silvester reste verbraten werden
schulbeginn-faschingsferien anfang: chemie geknalle
wieder der selbe geburtstags spaß
fasching: eingeladen (zu knall liebenden familien)
danach wieder geburtstage
dann evtl nochmal chemie und dann wars das für die ersten paar monate

ich hoffe ich überlebe den chemie schmarn um silvester mach ich mir mittlerweile keine gedanken mehr das ging die lezten jahre mit offenem fenster ohne AKGs dank selbsttherapie aber chemie ist bei mir halt schei*e knall liebender lehrer (welcher chemie leherer ist das eigentlich nicht) misserable klassengemeinschaft ich hab mein 4-5 freunde das wars alles andere a mit o wenn da was von der phobie rauskommt bin ich geliefert und kann gleich einpacken

ich überlege einfach mal wirklich blau zu machen ich bin sonst garnicht der typ und habs noch nie gemacht aber dabei überleg ichs mir echt

so wie es aussieht gehts morgen auf ne silvester feier ich nehm einfach ein laptop mit und programmier an meinem zeug weiter dabei vergess ich eh alles um mich rum

am schluss der kleinen reise tour war ich noch in karlsruhe und da gings mal richtig ab also das war schon 2.weltkrieg like am 29. ich war am programmieren und hab nix mitbekommen nicht gezuckt nicht erschrocken garnix war voll stolz auf mich selbst :lol:

jezt wünsch ich euch noch eine ruhige nacht ich lese mal noch eure posts nach

grüße

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 30.12.2009, 19:20

=) Find ich gut, das du dich so unter Kontrolle hast! Bei offenem Fenster momentan zu sitzen schaffen nicht alle! Bin auf gutem Weg zu deinem Status ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 30.12.2009, 20:18

ralf br. hat folgendes geschrieben: Pervers.

Mehr muss man zu unserer Gesellschaft nicht sagen:

http://www.idowa.de/dingolfinger-anzeiger/container/container/con/665986.html

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,669575,00.html

Toll, oder? Langsam bekommt man echt Angst in unserem Land... :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 30.12.2009, 20:19

@ Elvira
Vielen Dank für das Lob.
Das geht an den Tagen mal runter wie Öl !!!
:razz:
LG

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 30.12.2009, 20:28

@Andre mir hat silvester an sich noch nie was ausgemacht solange die knallerei ausschließlich draußen war das mit offenem fenster hab ich 2 minuten oder so gemacht weil ich wollte nicht das da irgendwas in mein zimmer fliegt weil der nachbar seine raketen wie immer nciht unter kontrolle hatte

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 30.12.2009, 20:30

Hab das Fenster auf Kipp, das reicht und so fliegt mir auch nichts in die Bude =P

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 30.12.2009, 20:35

nicht wundern was jezt kommt ich bin ein normaler mensch nicht nachm essen lesen guter magen pflicht ;)

nach den weihnachtsfeiertagen und der großen fresserei ist auch das abort gut besucht ich befand mich auch gerade dort mich hat grad der "blitz beim scheißen getroffen" das fenster war gekippt ich hörte kurz stimmen und ein "... das wird bestimmt lustig" ich dachte mir nix doof wie ich bin auf einmal hat des einen schlag getan jenseits von gut und böse der nachbar meinte etwas lauter "... gell die polenböller sind gut...". dieser hohlschädel muss auch unbedingt mit sowas rumballern mit blitzknall satz und konsorten ich war auf 480 puls ich steckte fast in der decke vor schreck

der erzählerische stil ist keine absicht habe bloß versucht das schei*haus und die darauf ausgeführte tätigkeit abzumildern

wüntende grüße

Re: Aktuelle Vorfälle

Mausi - 31.12.2009, 01:23

Danke für eure schnelle Antwort...
ich denke, ich mache mich da jetzt auch echt nicht verrückt und lasse diese kleine Prozedur einfach über mich ergehen ;)

@ Nadine & Jürgen:

Ja, das mit der Familie ist so eine Sache...
Ich habe das hier glaube ich irgendwo schonmal erwähnt, dass meine Eltern einfach tierisch fürsorglich sind, und würde ich ihnen von der Phobie oder so einzelnen DIngen und Ängsten erzählen, würde das gleich gaaaanz groß aufgezogen werden und es wäre Dauerthema..

"Oh nein, Schätzchen, am besten machst du sofort etwas dagegen, das kannst du ja nicht ewig aushalten, komm, am besten fangen wir hier gleich mal zusammen an, ich hab da was vorbereitet..."
So ähnlich würde es dann enden.

Ich habe eine sehr enge Beziehung zu meinen Eltern, aber wir leben ja nun unter einem Dach,und da würde ich es nicht ertragen, wenn sie von speziell dieser Angst, die irgendwie ja auch etwas intimes und ganz eigenes ist, wissen würden.

In der Tat wäre es sehr leicht einfach mal zu sagen..
"Mensch Papi, du, ich habe irgendwie ANgst vor diesen Dingern. Pack sie lieber weg!"

Er würde es tun, zu 100 Prozent.

Nur die Folgen danach wären einfach für mich nicht auszuhalten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2009, 03:01

Hm ok, ist nicht für jeden leicht...aber ist denen noch nie etwas aufgefallen? Also ich bin damit groß geworden und kenn das nicht anders.
Aber schätz Dich doch glücklich, wenn Dir deine Eltern unter die Arme greifen würden...
Ich finde das ganz toll !!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2009, 14:12

So, es is soweit...Hier bricht seit ner Stunde der totale Krieg aus.

Ab jetzt heisst es Zähne zusammen beissen und die Kacke hier irgendwie rum kriegen.
Hatte heute Vormittag noch Glück wo der erste Besuch kam.
Aber jetzt sind sie hier alle auf einmal auf die Strasse gesprungen :evil:

Werd mich gleich nochmal irgendwie versuchen hin zu legen.
Für die Leute die heut Abend nicht mehr online sind:
Guten Rutsch und mögen sich all Eure Wünsche für 2010 erfüllen.

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 31.12.2009, 14:13

Jedes Jahr staune ich, wie es bei euch abgeht! :shock: Ich hab bisher noch keinen einzigen Knaller gehört :hmm:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2009, 14:22

Oh man, ich glaub ich werd umziehen...
Hier ist es echt schlimm und ich beneide gerade jeden der mir schreibt, er hätte noch nicht einen Knall gehört :shock:
Das ist gerade das absolute Wunschdenken von mir....

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 31.12.2009, 14:28

Ich heute auch noch nicht. Naja nachdem was die diese Nacht verballert haben kein Wunder ... Vesuch dich abzulenken und nicht dran zu denken. Ich weiß es ist schwer.

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 31.12.2009, 14:32

Bei uns Regnet es momentan heftig da will keiner raus aber um Mitternacht müssen die Raus.

PS: Bei mir ist es auch Ruhig.

Gruss, Marcel aus der Schweiz

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 31.12.2009, 14:33

Ich nehm mir das immer vor, nur am umsetzen scheitert es jedes Jahr ^^
Ich kann es einfach nicht...
Die letzten 2 Tage waren hier ungewöhnlich "ruhig" im Gegensatz zu sonst...Hab mir sowas schon gedacht, das es heute so einen Ansturm nimmt...Herrje...lass es vorbei gehen

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 31.12.2009, 17:19

Ja, Theorie und Praxis - manchmal liegen Galaxien dazwischen.... Wollte noch ein bißchen schlafen, unmöglich. Finde innerlich einfach keine Ruhe und mit Kopfhörern und lauter Musik schlafen geht irgendwie auch nicht. Und ich habe noch nicht mal was gehört heute, aber die Anspannung steigt trotzdem. Ich will einfach nur, dass es aufhört!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 31.12.2009, 18:11

Hi Nadine, wenn ich´s richtig mitgekriegt hast, dann hast du heute Geburtstag. Also: HAPPY BIRTHDAY.

Is natürlich ein denkbar blödes Datum für einen Ligy, aber mach´s wie ich: ich feiere im Sommer immer "halben" Geburtstag. Da ist es auch wärmer als an meinem richtigen Geburtstag im Februar.

Zur "Lage": so langsam geht´s hier auch los, aber - ein Blick auf die Uhr - wir sind schon auf der Zielgeraden. Kostet natürlich noch ein paar Pfund Nerven, aber auf den anderen Seite zählt die Erleichterung, daß man nicht noch eine Nacht und noch einen Tag "auf´s Christkind" warten muß. Ohren zu und durch!!![/img]

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 31.12.2009, 18:17

Ohren zu und durch ;) Um halb 9 gehts ab zur Silvesterfeier, da ist alles gut für mich vorbereitet =) Hier knallts aber übel

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 31.12.2009, 18:34

Bis vor ein/zwei Stunden war es auch noch "relativ" ruhig, immer nur stoßweise geknalle, aber jetzt geht es hier doch richtig rund.

Zitat: Jedes Jahr staune ich, wie es bei euch abgeht! Geschockt Ich hab bisher noch keinen einzigen Knaller gehört

So eine Gegend hätte natürlich den Vorteil, noch recht "spät" auch noch mal raus an die Luft gehen zu können.
Das finde ich auch sehr ätzend hier, dass einfach schon Tage vorher und Wochen danach sporadisch geknallt wird und man das draußen sein überhaupt nicht genießen kann.

Re: Aktuelle Vorfälle

cktwo - 31.12.2009, 18:44

Hallo zusammen,

hier geht's nun auch langsam los. Während es sonst hier im Keller normalerweise sehr ruhig ist, haben heute die Nachbarn offenbar Kinder eingeladen. Oh je.

Ich pfeif mir jetzt erst mal ne Tavor rein, dann isses mir hoffentlich wurscht. An Silvester geht das eben nicht anders.

Allseits: Ohren zu und durch!

Ich wünsch Euch alles Gute. Wir sehen uns im neuen Jahrzehnt.

Viele Grüße
CK

Re: Aktuelle Vorfälle

taz - 31.12.2009, 19:40

Tavor wird helfen, da bin ich mir sicher. :D
Sitzt du an der Quelle oder bist du wegen der Ligy in Behandlung?

LG
taz

Re: Aktuelle Vorfälle

Marcel - 31.12.2009, 19:45

Bekommt man "Tavor" nur gegen Rezept?

Gruss, Marcel

Re: Aktuelle Vorfälle

Jas83 - 31.12.2009, 21:11

Also hier ist bis jetzt gar nichts los, gottsei dank. Aber ich muss noch mal raus ein paar sachen besorgen, ist jetzt schon 15h, und zurueck muss ich dann auch noch 20 min von der Bushaltestelle zum Haus laufen. Bin etwas angespannt aber nicht so panisch wie all die Jahre in Berlin.

Ich haette heute nacht ein paar stunden mit einem guten freund verbringen koennen, habe aber abgesagt weil ich einfach nicht weiss ob ich es durchstehe draussen fuer bis zu einer halben stunde auf ihn warten zu muessen, und dass in einer gegend die wahrscheinlich auch zu silvester feuerwerk verkauft, wenn auch nur sehr wenig. Die angst vor dem ungewissen! Koennte so eine schoene nacht werden, aber meine nervositaet steht mir im weg!

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 31.12.2009, 21:23

gerade hat mein (italienischer) Nachbar seine (italienischen = lauten, hier verbotenen) Vogelschreck herausgeholt. Es ist noch nicht einmal halb 10. Ich glaube, seine Uhr zeigt falsch an oder er hat seine Lesebrille verlegt. Jdenfalls wird´s hier jetzt mit einem Schlag (nein, mit vielen Schlägen) silvesterlich.

Leute, haltet durch, nehmt bitte keine Psychopharmaka zusammen mit Alk, sonst wird´s unberechenbar, und: bald haben wir 2010. Neues Spiel, neues Glück.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 31.12.2009, 21:42

ralf br. hat folgendes geschrieben: gerade hat mein (italienischer) Nachbar seine (italienischen = lauten, hier verbotenen) Vogelschreck herausgeholt. Es ist noch nicht einmal halb 10. Ich glaube, seine Uhr zeigt falsch an oder er hat seine Lesebrille verlegt. Jdenfalls wird´s hier jetzt mit einem Schlag (nein, mit vielen Schlägen) silvesterlich.

Denk an den Grappa! Da kann so eine kleine Uhr schon mal verschwimmen :D

Hoffentlich verletzt sich der gute Mann nicht...

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 31.12.2009, 22:07

Zitat: Hoffentlich verletzt sich der gute Mann nicht...

neeee tut er net, der hat Übung. Und wenn, dann merkt er´s erst einen Tag später ("was is mit Hand? Verbrannt an Kachelofen? Hab doch gar keinen Kachelofen").

Abgesehen davon: der Grappa damals war echt super, schöööön mild. Wir haben wirklich nur ein Glas (jeder) getrunken und genossen.

Jetzt machen die Nachbarn zwei Häuser weiter drunten weiter. Die haben vor 2 oder 3 Jahren den Metall-Gartenzaun mühsam abgeschliffen, entrostet, grundiert, neu gestrichen, und dann an Slvester Pakete mit Krachern hingehängt und gezündet. Am Neujahrsmorgen muß ihn die Wucht getroffen haben .... die ganze Arbeit futsch, alles verbrannt und verzundert. RICHTIG SO !!! Sie haben davon gelernt, zünden die Böller jetzt ordnungsgemäß auf der Straße.

Re: Aktuelle Vorfälle

cktwo - 01.01.2010, 00:02

So, Tavor wirkt prima, bin voll relaxed und geh jetzt erst Mal raus und guck
mir das Spektakel an. Regnet nicht mehr, d.h der meiste Mist wird wohl verschossen. Die nächsten Tage werden dann schon leichter.

Euch allen ein gutes Neues und haltet durch!

VG CK

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 01.01.2010, 00:34

Dir auch ein Frohes neues! Bei uns ist das "Spektakel" schon vorbei (bis auf ein paar einzelne Raketen). Ich habs mit Ohropax und komplett offenem Fenster (für mich schon ein großer Fortschritt) ganz gut überstanden.

Gruß
Blue

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.01.2010, 01:01

Also an alle die rausgehen oder Fenster aufmachen, egal ob mit Ohrenstöpsel im Magen oder Absinth in den Ohren:

DICKEN RESPEKT !!

Das finde ich echt Wahnsinn, es schon so weit geschafft zu haben!

Hut ab!

Re: Aktuelle Vorfälle

Yull - 01.01.2010, 01:32

Jacks Hut!

Nun. Fenster auf, das würde ich mir nicht zumuten wollen, auch wenn ich durch die Kopfhörer vollkommen von der akustischen Außenwelt abgeschirmt bin, ich muss es für mich nicht übertreiben.

Wie hin und wieder erwähnt, geht es mir persönlich nur um das Bewältigen des unvermeidlichen. Flucht nach vorn spielt für mich nur bei Luftballons eine Rolle.

Ich hab 's! Ab sofort ignoriere ich Silvester! Zwei Wochen Musik auf den Ohren nonstop.

Ist zumindest erstmal 'ne Arbeitshypothese.

Yull

Re: Aktuelle Vorfälle

Mausi - 01.01.2010, 02:51

Ein frohes neues Jahr euch allen!

Und- ihr habt den Hauptteil jetzt gemeistert! :-)

Ich wünsche euch allen und gerade denen, die die letzten Tage schon so an der Angst zu knabbern hatten, eine friedliche und ruhige erholsame Nacht!

Es ist fast geschafft, den Rest übersteht ihr jetzt auch noch, ich denk an euch! :knuffel:

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 01.01.2010, 05:28

Frohes Neues Jahr euch allen =) Wir schaffen es weiterhin =)
Von meiner Silvesterparty... es war gut =) Bis 12 habe ich nur Fanta getrunken, um 12 haben wir mit Sekt angestoßen und dann habe ich das Spektakel mit meiner Freundin am Fenster verbracht =) Es kamen nach und nach alle wieder und dann haben wir weiter gefeiert, ab nun auch ich mit etwas Alkohol. Alles in allem war es super schön, mir ging es gut und ich bin froh hingegangen zu sein =)

Liebe Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

robi - 01.01.2010, 10:04

Guten Morgen,

ich wünsche euch ein gesundes neues Jahr. Ich hoffe ihr habt letzte Nacht gut überstanden. Von euch war hoffentlich niemand in Plauen (Vogtland), das war echt Hölle. Soviel rumgeballere hab ich seit vielen Jahren nicht mehr erlebt, vor allem sooo laute Böller.
Aber ich bin auch ein bisschen Stolz auf mich. Ich bin Raucher und muss dazu immer auf den Balkon. Die letzten Jahre bin ich dann schon immer mit Ohrstöpseln raus und trotzdem noch jedesmal zusammengezuckt. Dieses Jahr bin ich ohne raus und muss sagen es war nicht schlimm, obwohl es ringsrum ziemlkich heftig knallte (Innenhöfe und Durchgänge).
Mitternacht, als wir raus sind, kam ne Truppe Besoffner. Einer hatte extrem laute Böller einen nach dem anderen gezündet. Da sind dann alle anderen, die draussen waren auch auf Abstand gegangen. Sogar meine Freundin, hat sich hinter mir versteckt und die Ohren zugehalten.

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 01.01.2010, 11:52

Schließ mich an: Euch allen ein glückliches und vor allem gesundes Neues Jahr!

Die Sennheiser sind super, habe erst eimal nichts gehört, aber da war direkt vor dem Haus noch nichts. Als es dann hier losging habe ich langsam die Lautstärke runtergeregelt, so konnte ich es im erträglichen Bereich halten und mich trotzdem damit auseinandersetzen. Und nach einer halben Stunde habe ich mich relativ entspannt gefühlt, aber war dann doch klatschnass geschwitzt....Heute morgen habe ich gleich mal rausgeschaut - was für eine Sauerei auf der Straße!! Ich brauch das aber, um zu sehen, was ich "überstanden" habe. Und da liegen wirklich fette Dinger. Bin mal gespannt, ob die das saubermachen und hoffe, dass keiner noch was aufgehoben hat...Aber das schlimmste ist überstanden! Und dank Euch und dem Gefühl nicht mehr allein zu sein (das erste Mal in meinem Leben) war es diesmal schon ein bißchen leichter....

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.01.2010, 12:15

Hier hat es bisher noch nicht einmal geknallt heut morgen :shock: . Auch die Nacht (bin so gegen 03:00Uhr ins Bett) war noch nie so ruhig. Wow!

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 01.01.2010, 12:25

ich wünsche euch allen zusammen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches 2010!!!!!!!

Hier bei uns wurde nur von Mitternacht bis dreiviertel 1 konstant geballert, dann wurde es ruhig (erst um drei haben ein paar Nachzügler ihre Restbestände verbraucht). Entweder war es heuer wirklich ruhiger, oder ich habe eine andere innere Einstellung zum Knallen gefunden, ich bin kein einziges Mal zusammengezuckt, keine einziges Mal kam der Gedanke: hoffentlich kommt´s nicht näher. Wäre ja ein positiver Ansatz, nicht wahr!

macht´s gut, vielleicht sehen wir uns mal irgendwo auf einem Treffen

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 01.01.2010, 13:04

Hier auch eher ruhigeres Silvester im Vergleich zum Vorjahr! Dafür aber ist heut morgen Bombenstimmung ! Aber das ist jedes Jahr, geht noch ne gute Woche so, die ganze Neujahraufholer sind das -.-

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 01.01.2010, 14:25

Was ich diese Nacht beim zusehen festgestellt habe was auch schon einige hier beobachtet haben ist, dass wenn es andauernd knallt das nicht so schlimm ist, da man gar keine Zeit hat Panisch zu werden. Ich hatte zwar schon hohen Puls aber es war nicht so schlimm wie ich es mir "ausgemalt" hatte. Selbst die dicken Böller haben mich bei der restlichen Knallerei bis auf ein kurzes reflexartiges Zusammenzucken kaum gestört.

Es freut mich das so viele jetzt wieder einen Schritt weiter gekommen sind in ihrer Angst. Bleibt jetzt dran dann sind wir vieleicht irgendwann mal in der Lage ohne Angst normal Sylvester zu feiern.

Gruß
Der Blue

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 01.01.2010, 15:15

hi leute...

hoffe ihr seid alle ruhig gerutscht... also für alle die, die das nicht zutrifft: das nächste mal kommt ihr alle zu mir, ich habe nähmlich gesten absolut nichts gehört (drinnen) und als wir draussen anstiessen, hat es ungefähr dreimal ganz leise weit entfernt geknallt... bin dann aber "sicherheitshalber" wieder reingegangen...

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 01.01.2010, 15:49

schnegge hat folgendes geschrieben: hi leute...

hoffe ihr seid alle ruhig gerutscht... also für alle die, die das nicht zutrifft: das nächste mal kommt ihr alle zu mir, ich habe nähmlich gesten absolut nichts gehört (drinnen) und als wir draussen anstiessen, hat es ungefähr dreimal ganz leise weit entfernt geknallt... bin dann aber "sicherheitshalber" wieder reingegangen...

"Kaff in der Schweiz" hört sich auf jeden Fall gut an. :-D

Ich mag die Schweiz, auch wenn ich da viel zu selten bin (erst zweimal in meinem Leben :sad: ).

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 01.01.2010, 15:52

das kaff in der schweiz ist in der nähe von bern und es hat hier mehr kühe als menschen und die menschen nehmen auf die tiere rücksicht. und es hat fast keine jungen leute und kinder hier... ich weiss, warum ich hierher gezogen bin...

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 01.01.2010, 15:56

@schnegge, also Dein Angebot würde ich gerne annehmen! :freu:

Re: Aktuelle Vorfälle

Xaendark - 01.01.2010, 17:42

Erstmal Hallo an alle :winke: ich habe das Forum hier gestern entdeckt, als ich wiedermal im Netz nach .. sagen wir mal "Mut" suchte ;-) Ich hoffe ihr habt alle den gestrigen Abend gut überstanden.

Ich habe auch gerade etwas aktuelles zu Berichten und zwar von gestern. Und zwar wollte es der Zufall und mein (teils bescheuerter) Stolz so, dass ich vor ca. 1 Woche einer guten Freundin zusagte, mit ihr das Feuerwerk in Basel zu besichtigen. (bis gestern konnte ich mich dank dem kaum mehr auf eine Sache konzentrieren ...)

Aber zurück zu dem was gestern vorgefallen ist: Ich war schon den ganzen Abend lang nervös und als es dann um 12 Uhr los ging, war ich nervlich sowas von kaputt, dass ich am ganzen Körper zitterte. Es war schlimmer als am 1. August, wo ich es schaffte, das Feuerwerk der Stadt aus ca. 2km Entfernung aus meinem Zimmer zu schauen.
Jedenfalls konnte ich mich mit Hilfe ihrer guten Zusprache wieder soweit zusammenreissen, dass ich doch gehen wollte (mit Ohropax versteht sich). Zum Glück mussten wir auf das Tram rennen, da wir zu spat dran waren, das hat einiges an Adrenalin abgebaut ;-)

Als wir dann beim Feuerwerk ankamen, war die Angst wieder voll da. Ich habe mich dann aber schon bald etwas beruhigt und sogar die Ohropax rausgenommen und musste feststellen, dass es nicht so laut war wie befürchtet (Verkehrslärm "mildert" das ganze irgendwie). Es war anstrengend, aber Panik hatte ich keine.

Was ich jedoch feststellen musste war, dass für mich die "privaten" böller schlimmer sind, als die grossen vom Feuerwerk, da diese kaum, bzw. nur schwer vorhersehbar sind. Ausserdem sehe ich jetzt im Nachhinein nicht wirklich dass es mir viel gebracht hat, mich der Angst da zu stellen. Vielleicht erwarte ich auch einfach zuviel :roll:

So, mit dem Text hier verarbeite ich mal den gestrigen Abend ein wenig.

lg Xaendark

PS: Ja, ich durfte ihre Hand die ganze Zeit über halten .. mein Daumen war danach taub .. aber egal, es hat geholfen ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 01.01.2010, 19:05

Wilkommen im Forum Xaendark,

ich glaub du solltest zurecht stolz auf dich sein. Du bist wahrscheinlich schon wesentlich weiter du denkst und als so mancher hier im Forum und hast eine Freundin die dir hilft dich deinen Ängsten zu stellen. Ich finds echt mutig von dir zu Sylvester in die Stadt (quasi die Höhle des Löwen) zu fahren und dir das Feuerwerk dort anzuschauen. Liebe und Vertrauen können sehr starke Verbündete gegen Ängste sein. Bleib dran und weiter so.

Gruß
Blue

Re: Aktuelle Vorfälle

Xaendark - 01.01.2010, 20:31

Hey blue,

Danke vielmals. Habe jetzt schon etliche Beiträge durchgelesen und es kommen mir immer wieder alte Erinnerungen hoch dabei.

Leider ist das mit der Freundin eben wirklich "nur" eine Freundin, also nix mit Liebe und so. Entsprechend "komplex" waren dann auch meine Gefühle während der gesamten Aktion, vorallem da ich zur Zeit auch Single bin und für die nächste Zeit auch noch bleiben möchte.
Allerdings hätte ich in eben diesen Situationen gerne eine Frau, bei der ich nicht nur die Hand halten darf, wenn du verstehst. Eine schwierige Sache :neutral:

Aber nichts destotrotz, ja ich bin schon ein wenig stolz auf mich :D , meine zweifel am Erfolg nagen jedoch bereits schon wieder an mir. Ich befürchte letztendendes wird mir nichts anderes übrig bleiben, als selber mal Feuerwerk(ich würds gerne als "Mist" betiteln, aber negatives Denken bringt nix) zu kaufen.

Na mal sehen was die Zukunft so bringt. Jetzt sollte für die nächsten paar Wochen ja wieder Ruhe sein, wenigstens bis zu der Fasnacht...

Vielleicht hier noch ein Tipp für diejenigen die ähnliches schon vorhatten, aber sich noch nicht trauten: Es kann ungemein helfen, wenn man ein bestimmtes Ziel vor Augen hat. Für mich wars am schlimmsten, als ich auf dem Rückweg wieder auf das Tram warten musste und nix zu tun hatte.
Und auch ganz interessant: Es erscheint einem viel weniger laut, wenns nebengeräusche(z.b. Autos usw.) hat. Hmm .. obwohl, ich schreibe hier ja Leuten die dieselben Voraussetzungen haben wie ich .. wird wohl ein alter Hase sein? :grübel:

lg Xaendark

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 02.01.2010, 01:41

Frohes neues Euch allen.
Hab noch immer nen dicken Schädel.
Hab aber dieses Jahr erstaunlich viel erreicht.
Werde morgen berichten,bin noch nicht in der Lage... :roll:

Bussi

Re: Aktuelle Vorfälle

Helena - 02.01.2010, 10:16

Ach traumhaft -.-
Der letzte Satz, den ich 2009 hörte, war: ,, War ja noch nie so schlimm, nächstes Mal kannst du dich wieder verpissen."
Von 23 Uhr- 0:10 hab ich dann heulend alleine aufm Sofa verbracht bis ich obwohl ich sauer war, hochgerannt bin und ihn angefleht hab, mich doch bitte zu beschützen. Nach 5 Minuten Gebettel hat er sich dann dazu herabgelassen :roll:
Da hätte ich auch alleine daheim bleiben können
:sad:
Schön, dass es einigen von euch besser erging

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 02.01.2010, 10:58

Helena hat folgendes geschrieben: Ach traumhaft -.-
Der letzte Satz, den ich 2009 hörte, war: ,, War ja noch nie so schlimm, nächstes Mal kannst du dich wieder verpissen."
Von 23 Uhr- 0:10 hab ich dann heulend alleine aufm Sofa verbracht bis ich obwohl ich sauer war, hochgerannt bin und ihn angefleht hab, mich doch bitte zu beschützen. Nach 5 Minuten Gebettel hat er sich dann dazu herabgelassen :roll:
Da hätte ich auch alleine daheim bleiben können
:sad:
Schön, dass es einigen von euch besser erging

Im Ernst - schieß den Kerl in den Wind. Dieser Typ hat dich doch gar nicht verdient.

Edit: Jaja, die Umgangsformen - Beitrag etwas höflicher gestaltet

Re: Aktuelle Vorfälle

Helena - 02.01.2010, 11:16

Naja, ich kann es ja verstehen, weil es wirklich schlimm ist mit mir und man sich andauernd einschränken muss und es stimmt dass ich unerträglich war vorgestern aber ich hab ihm gesagt ich kann alleine bleiben. Wär mir halt lieber gewesen als sowas.

Re: Aktuelle Vorfälle

Yull - 02.01.2010, 11:53

Ein paar wenige hier im Forum wissen bereits, wie ich zu dieser Sache stehe. Und ich sage hier noch einmal in aller Deutlichkeit:

Der Beistand in schweren Zeiten ist eine Frage der Loyalität. Das hat meiner Meinung nach nicht einmal etwas mit Verständnis zu tun! Selbst wenn ich die Gefühle meiner Partnerin nicht immer nachvollziehen kann, so werde ich doch wenn sie mir sagt, dass sie Angst hat und mich braucht, alles stehen und liegen lassen um an ihrer Seite zu sein. Das hat für mich auch nichts, aber rein gar nichts mit 'Freiheit lassen' oder 'nicht einschränken wollen' zu tun. Wenn ich merke meiner Partnerin geht es nicht gut, dann zeige ich (verdammt nochmal), dass es mir wichtig ist, ihr beizustehen! Wenn dem Partner schlecht wird und er sich übergeben muss, dann stelle ich mich doch auch nicht daneben und sinniere:
"Hm . . wie kann Dir denn auf einmal schlecht werden? Das kann ich mir nicht vorstellen, wir haben doch nichts schlechtes gegessen . . Naja ist ja nur Magensäure - wird nicht schlimm sein!"

Wenn doch, mangelt es sicher auch an Einfühlungsvermögen, insbesondere aber an Loyalität, denn selbst wenn ich nicht nachvollziehen kann, warum es meinem Partner nicht gut geht, habe ich ein unbedingtes Interesse genau dagegen etwas zu tun. Davon bin ich überzeugt!

Du solltest Dich selbst hierbei nicht zu hart dran nehmen Helena. Diese Phobie ist eine schwere Last und Du hast Dir nicht ausgesucht sie zu tragen. Wenn Du Dein Leiden mit dem Maß vergleichst, in dem Dein Freund unter Deiner Angst "leidet" dann steht das mit Sicherheit in keinem Verhältnis.

Also sei in diesem Fall ein wenig egoistischer und frage Dich: Selbst wenn Dein Freund Dir nicht nachempfinden kann und vielleicht "einfach nicht so 'n emotionaler Typ ist", kannst Du nicht von Deinem Partner erwarten, dass er um Dein Wohlergehen besorgt ist? Ich denke das kannst Du sehr wohl!

Yull

Re: Aktuelle Vorfälle

Helena - 02.01.2010, 12:14

Vor allem weil er nicht mal auf irgendwas verzichtet hat. Er ist kein Partytyp der nur wegen mir daheim im stillen Kämmerlein gehockt hat, ohne mich wär er auch nirgends hingegangen. Er hat ja gesagt, es macht ihm nix aus aber ich sei ja so anstrengend weil ich mich alle 5 minuten umentscheide, ob ich jetzt was ändern will oder mich einfach nur verkriechen. Ich nehm mir ja jedes Mal vor wenigstens mal auf den Balkon mit Oropax zu gehen aber ich finds schon verständlich wenn ich es mir dann wieder anders überlege. Es hängt halt von der Stimmung ab und als ich ihn um 10 gefragt hab ob er dann mit mir raus geht hat er gemeint nö, machste ja dann eh nicht. Kannst ja allein gehen du machst das ja für dich. Vor Kurzem aber noch behaupten, es sei ja ein Liebesbeweis für ihn wenn ich keine Angst mehr hätte wenn er dabei is..naja.
Ich seh das ja noch nicht mal so eng, wenn es ihn nervt, weil es eben sehr einschränkend ist und da geht’s ja nicht nur um den einen Tag sondern um die generelle Situation, z.B. das ich Tage vorher das Haus nicht mehr verlasse etc.
Ich hätte noch nicht mal ein Problem damit wenn er sagt, er möchte lieber was anderes machen, ich hab mein ganzes Leben von niemandem Verständnis bekommen( mein Vater grade am 31. wieder am Telefon: ,,Was hast du denn schon wieder sone schlechte Laune“..hmm warum wohl?), also erwarte ich das auch von ihm nur in geringem Maße. Er akzeptierts ja wenigstens und macht sich nich lustig oder so. Aber zu sagen, dass er für mich da ist und dann sowas. Wir haben uns drei mal oder so gestritten und ich hab schon meinen Teil dazu beigetragen. Aber wenn er mal wg irgendwas schlechte Laune hat dann nehm ich das auch alles nich so persönlich. Und das ich ihn noch anflehen muss das er mich mal in Arm nimmt, das hat mich schon ziemlich traurig gemacht. Dann doch lieber alleine sein. Und eigentlich ist er garnicht so, im Gegenteil, total lieb normalerweise. Sonst wär ich ja jetzt vermutlich auch nicht so verletzt deshalb. Und er verstehts halt nicht, wie ich mich fühle und wenn er das täte dann wäre er auch bestimmt nicht so. Aber ich weiß ja, dass du Recht hast, mir geht’s jetzt auch schon besser, danke 

Re: Aktuelle Vorfälle

Xaendark - 02.01.2010, 12:36

@Helena:

Ich kann dich gut verstehen. Meiner Meinung nach sollte das mindeste was man von seinem/seiner Partner/in erwarten kann, das sein, dass er/sie einem von sich aus in den Arm nimmt und tröstet. Denn das gibt ja auch eine gewisse Sicherheit und stärk auch das Selbstvertrauen, da man merkt "egal ob ich Angst habe oder nicht, ich werde akzeptiert und geliebt".
Für mich wäre eine Partnerin die das nicht kann oder will unakzeptabel.

Allerdings gebe ich zu, dass es schwierig für andere Leute ist, wenn man sich immer umentscheidet. Ich hatte selber mal eine Freundin die eine Phobie vor dem Telefonieren hatte. Als sie mich dann plötzlich doch mal anrief wusste ich nicht mehr so recht was jetzt gilt. Ergo ich war verwirrt und zweifelte an ihrer Aussage (was ziemlich bescheuert meinerseits war).

Da hilft vielleicht eine gute Erklärung gegenüber dem Partner, was einem da so durch den Schädel geht und wie verwirrend die Gedankengänge in solchen Situationen sein können.
Bei mir löst es auch immer ambivalente Gefühle aus, wenns irgendwo knallt.
Also vielleicht mal ein langes Erklärungsgespräch führen. Wenns danach nicht bessert, würde ich mich mal nach jemand anderem umsehen.

lg Xaendark

Re: Aktuelle Vorfälle

Helena - 02.01.2010, 13:11

Ja deshalb sag ich ja, das ich es verstehen kann, wenn er auch irgendwann die Geduld verliert.
Ich werd nochmal mit ihm reden.
Aber ich seh es halt auch echt nicht ein, wegen sowas meine Beziehung aufzugeben. Das würde ja noch mehr beweisen wie sehr das alles mein Leben beeinflusst und das will ich ja nicht.

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 02.01.2010, 14:37

hallo helena, ich kann mich da nur anschließen ... es ist ja eigentlich ein gutes zeichen, dass er bei dir war. ich weiß nicht wie viel du ihm über die phobie und vor allem die gefühle die dann in dir vorgehen erzählt hast. solltest du so ein verschlossener mensch sein wie ich, der sich sehr sehr schwer damit tut zu sagen was er fühlt, dann kann es evtl. sein dass dein freund einfach überfordert war. wenn es wirklich so war dass du dich quasi im minuten takt umentschieden hast, dann ist das für einen nicht phobiker kaum nachzuvollziehen. deshalb mein rat (den ich auch erst seit kürzester zeit befolge und unglaublich gut damit fahre) : sprich mit ihm, sag ihm alles was du fühlst, dass es dich demütigt wenn er dir kein verständnis entgegen bringt, dass du aber auch verstehen kannst, dass die situation auch für ihn nicht leicht ist!!
Mein freund und ich wohnen seit kurzem zusammen, ich habe aber die zeit um silvester noch nie in gesellschaft anderer menschen verbracht, dementsprechend war ich gereizt und zickig. nach jeder kleinen auseinandersetzung brach ich aber in tränen aus ... mein freund sagt dann irgendwann diesen satz: "Liebling, ich weiß dass das im moment eine schwere zeit für dich ist. Und dass ich Rücksicht auf dich nehmen muss. Aber du musst auch Rücksicht auf mich nehmen, ich weiß zur zeit oft nicht was bei dir abgeht, weil du mir nie was erzählst. Und dann habe ich immer ein großes Fragezeichen im Gesicht und reagiere wahrscheinlich oft 'falsch'."
Ich habe die darauffolgende Nacht nur über diesen Satz nachgedacht ... und er hat recht. Wir verkriechen uns so in der Angst und in unserem Selbstmitleid, dass wir die leute um uns herum die uns helfen wollen vergessen, oder sie mit füßen treten ! Am nächsten morgen schrieb ich mir dann alles in einem brief von der seele - reden geht halt einfach nicht. Daraufhin fühlte ich mich wesentlich besser und mein Freund sagte auch, er könne jetzt mein Handeln und meine Aussagen besser verstehen.
Das soll kein vorwurf an dich sein, aber ich habe eben selbst erlebt dass wir zu oft in unserer panik nur an uns denken und nicht an die lieben um uns rum. natürlich wäre es schön wenn sie verstehen könnten, ohne das wir erklären müssen ... aber gedanken lesen kann nunmal niemand ;-)

Solltest du aber deinem Freund schon alles über deine Gefühle und die Phobie erzählt haben, solltest du tatsächlich mal darüber nachdenken, ob du so einen menschen an deiner seite dulden kannst ......

(btw hab grad mal dein profil angeschaut, hast nen guten musikgeschmack ;-) )

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 02.01.2010, 17:05

Helena hat folgendes geschrieben: Ach traumhaft -.-
Der letzte Satz, den ich 2009 hörte, war: ,, War ja noch nie so schlimm, nächstes Mal kannst du dich wieder verpissen."
Von 23 Uhr- 0:10 hab ich dann heulend alleine aufm Sofa verbracht bis ich obwohl ich sauer war, hochgerannt bin und ihn angefleht hab, mich doch bitte zu beschützen. Nach 5 Minuten Gebettel hat er sich dann dazu herabgelassen :roll:

Sorry, aber ich kann mich Thunder nur anschließen: Schieß in in den Wind :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 02.01.2010, 17:50

Zitat: ,, War ja noch nie so schlimm, nächstes Mal kannst du dich wieder verpissen."

Also nach so nem Satz stimme ich eigentlich Jürgen und Thunder und würde ihn in den Wind zu schießen. Dennoch würde ich zuerst ein klärendes Gespräch versuchen. Wenn ihr euch wirklich liebt solltet ihr absolut keine Geheimnisse voreinander haben.
Bei einer Phobie merkt man halt recht schnell, wer die waren Freunde sind und wer wirklich der richtige Partner fürs Leben ist und ob derjenige bereit ist loyal zu bleiben und den Partner in jeder Lebenssituation zu unterstützen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 02.01.2010, 19:21

Ohhhh, ich muss mich zusammen reissen, mich nicht großartig dazu zu äußern.

Daher nur ein Satz:
Weg damit. Sorry!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Helena - 02.01.2010, 21:20

Ja..ihr habt vermutlich Recht aber wie ich schon erwähnte, es ist alles ätzend genug, wenn ich jetzt auch noch wüsste das ich nicht mal mehr fähig bin ne Beziehung zu führen deswegen, was führe ich dann überhaupt für ein Leben??

Re: Aktuelle Vorfälle

Helena - 02.01.2010, 21:21

Achja und danke Sarah ich weiß doch ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 02.01.2010, 21:32

"Wer in gewöhnlichen Zeiten mit anderen Vertraut umgeht, sich dann aber plötzlich bei Schwierigkeiten von ihnen distanziert, ist verachtenswert." (wobei wir wieder beim Thema Lebensweisheiten aus dem anderen Thread wären)
Ich denke das trifft hier voll zu und ist eine Frage des Vertrauens. Wie gesagt erst reden dann entscheiden. Du bist noch jung und es gibt sicherlich noch einen Haufen verständnisvollerer Jungs da draußen.

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 02.01.2010, 21:57

Helena hat folgendes geschrieben: (...)es ist alles ätzend genug, wenn ich jetzt auch noch wüsste das ich nicht mal mehr fähig bin ne Beziehung zu führen deswegen, was führe ich dann überhaupt für ein Leben??

was hat die fähigkeit eine beziehung zu führen damit zu tun, dass dein freund dich so behandelt? das hat einzig und allein mit SEINEN fähigkeiten zu tun, nicht mit deinen!!! verkauf dich selbst nicht so unter wert, das tut niemandem gut und macht niemanden glücklich!!
ich kenne ja wie gesagt die voraussetzungen nicht unter welchen dein freund sich zu so einer aussage hat verleiten lassen, aber ich würde da grundsätzlich keine ausnahme machen. wer mich liebt, liebt mich auch mit phobie und steht mir bei, auch wenn er es nicht nachvollziehen kann. und solche menschen gibt es, erlebe es selbst zur zeit zum ersten mal in meinem leben!!!


EDIT: *hihi* gleichzeitig gepostet :)

Re: Aktuelle Vorfälle

Helena - 02.01.2010, 21:57

Ja mach ich ja morgen wenn ich ihn sehe.
Ja ich bin noch jung. Aber wenn aus dem Grund meine Beziehung scheitern würde und ich irgendwann mal wieder überhaupt Lust dazu hätte mit irgendwem nochmal ne Beziehung einzugehen oder generell wenn ich zufällig jmd kennenlerne hab ich ja gleich das Gefühl, mich offenbaren zu müssen um gleich mal rauszufinden ob derjenige damit leben kann. Bisher hatte ich noch nie das Gefühl das es so schlimm ist, das man es unbedingt wissen muss um mit mir umzugehen und das würde ich auch nie wollen.
Ich werd ihm halt morgen nochmal alles erklären auch wenn ich mich frage ob ich ihm eigl noch nie alles gesagt hab, wir sind schließlich seit über 3 Jahren zusammen und vermutlich werde ich das Thema dann erstmal wieder aufschieben. Zum Glück hab ich ja mit dem all dem andern Kram keine großen Probleme sonst würd ich da schwarz sehen :sad:
Danke für eure Unterstützung!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Yull - 03.01.2010, 04:00

Ich kann hier nur wiederholen, was an anderer Stelle bereits erkannt wurde: Offenheit von Beginn einer Beziehung an verschafft Dir schnell die nötige Gewissheit, zeugt von Vertrauen und bietet die besten Chancen, dass sich Dein Partner auf Dich einstellen kann.

Als meine erste Beziehung nach 5 Jahren zuende ging, waren meine ersten Gedanken im Bezug auf die Phobie auch, ob ich wohl wieder jemanden finden könnte, der mir so zur Seite steht wie meine Freundin damals. Auch die Aussicht all das ersteinmal wieder jemandem erklären zu müssen war nicht rosig.

Die Realität jedoch war vollkommen anders. Meiner aktuellen Freundin habe ich die Phobie offen gelegt, bevor wir überhaupt zusammen kamen. So wusste ich sofort, ob ich auf Unterstützung und Verständnis bauen kann oder nicht. Für mich ein wichtiger Punkt in der Beziehung. Auch Du solltest für Dich in der Hinsicht auf Nummer sicher gehen und für eine eventuell neue Beziehung "die Fronten klären".

Wenn Du also überlegst, diese Beziehung weiter zu führen, dann nicht, weil es so umständlich scheint eine neue auf den Level der aktuellen zu bringen, sondern weil Du, zum Beispiel nach einem ausführlichen Gespräch mit Deinem Freund, sicher bist, dass er Dich nicht noch einmal so leichtfertig verletzen wird, ob er es nun aus Unsensibilität getan hat oder einfach, weil er nicht mit der Situation umzugehen wusste. Nur, das herauszufinden liegt bei Dir.

Und selbst wenn Deine Beziehung daran scheitert, dann nicht weil "Du mit der Phobie so schwierig bist", sondern weil er Dir nicht das geben kann, was Du brauchst um Dich wohlzufühlen. Dann wirst Du sicher nach einer Weile wieder Augen für den ein oder anderen Mann haben und es wird auch Dir leicht fallen, Dich ohne Bedenken neu zu verlieben.

Eine neue Chance, den Mann zu finden, der bedingungslos hinter Dir steht!

Yull

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 03.01.2010, 14:37

Liebe Helena, ich möchte Dich ebenfalls ermutigen, den "Fehler" nicht in Dir zu suchen. Wir hatten hier mal das Beispiel mit einer Allergie oder so: die Furcht ist etwas, daß im Momant zu Dir gehört, Du suchst es Dir nicht aus und hast nur bedingt Möglichkeiten, an der derzeitigen Situation etwas zu verändern. In all den Jahren habe ich festgestellt, daß es ÜBERHAUPTNICHT hilft, wenn jemand so abwertend und verständnislos reagiert, im Gegenteil. Je eher ich mich selbst hinterfrage und in meinem Verhalten das Problem erkenne, desto schlechter geht es mir in solchen Situationen.
Der Anruf Deines Vaters zeigt übrigens, daß Du scheinbar auch früher häufig die Erfahrung machen musstest, daß bestimmte Gefühlsäußerungen und Stimmungen nicht erwünscht sind. Das wiegt sehr schwer! Und meiner Ansicht nach fördert es die Phobie, wenn es nicht sogar mit ein Auslöser ist, eine solche zu entwickeln.
Was ich überaus problematisch finde, ist, wenn es jmd als Liebesbeweis auffasst, wenn man sich in dessen Gegenwart etwas traut/sich überwindet. Das würde im Umkehrschluß nämlich bedeuten, daß immer wenn Du es nicht schaffst, Du einfach nicht genügend liebst. Das ist ebenso ein Trugschluß. Und wenn das Ego Deines Freundes dadurch angeschlagen ist, kommt es vielleicht zu solchen Reaktionen. Ungut.
Unterstützung ist schön, wichtig und sicherlich auch manchmal hilfreich. Aber sie garantiert niemals einen schnellen oder dauerhaften Erfolg. Dahin ist es ein langer Weg und hauptsächlich trägst ohnehin Du die Verantwortung und es geht niemanden etwas an, ob Deine Stimmung dabei gut oder schlecht ist.
Ganz liebe Grüße!
Spell

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 04.01.2010, 15:27

Hallöchen :)

Ich melde mich auch wieder zurück, habe Silvester überlebt. Wünsche euch allen erstmal ein frohes neues Jahr und hoffe bei jedem war es relativ ruhig.

Ich bin ja schon am 28.12. aus Berlin geflüchtet und zu meinen Eltern gefahren in eine Kleinstadt (3800) Einwohner und dort war himmlische Ruhe. Ich hab zwar trotzdem ständig gelauert und alle ausgefragt wo denn die Nacharn feiern, aber es war absolut still. Nur am 30.12. hat es einmal geknallt, aber kein Vergleich zu Berlin. Und ich hatte noch mehr Glück, fast niemand von den Nachbarn war zu Hause zum Feiern. Ihr müsst wissen, dass es dort in der Straße nur Einfamilienhäuser gibt, in der Stadt direkt war wohl mehr los. Es war total ruhig, nur mein Freund, Vater und "Schwager" sind um 0 Uhr raus zum Raketen abschießen und 2 Batterien. Das wusste ich ja voher. Ich hatte mir voher noch schnell die Kopfhörer von sennheiser gekauft/bestellt und habe nix gehört. Panisch war ich trotzdem irgendwie, aber nicht so stark wie sonst. Ich hab dann noch nen paar Tränchen verdrückt wegen der Erleichterung weil ich es endlich hinter mir hatte...

Auch die Tage danach waren ruhig, ich hatte glaub ich noch nie so eine ruhige Zeit um und an Silvester.

Jetzt bin ich seit 2 Stunden wieder in Berlin (auch endlich wieder Internet) und die Angst steigt wieder. Denke ich werde heute Abend noch die Kopfhörer reinmachen, reine Vorsicht :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 04.01.2010, 16:38

@ Angsthase...

Dieses Tränchen verdrücken kenn ich...
Kurz vor 0 Uhr weil ich weiss gleich ist es soweit und dann so um halb 1, wo ich dann weiss, ich hab das meiste geschafft.
Es ist echt immer wieder "schön" zu lesen das man nicht alleine leidet und das sich die Symptome doch ähneln...

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 04.01.2010, 17:03

Hallo zusammen , auch ich wünsche euch allen ein gutes , gesundes neues Jahr mit vielen starken Nerven .

Also das was ich hier grad so lese , lässt mich einfach nur fassungslos den Kopf schütteln . Da kann ich nur noch dazu sag ... " ab in die Tonne und Deckel zu " so eine Unverschämtheit !! In dieser Hinsicht liegt die Schwäche nicht bei einem selbst sondern beim Partner, denn dieser ist wohl anscheinend sehr damit überfordert und will es auch nicht zu geben .



Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 04.01.2010, 18:27

Also ich hatte nix dagegen, dass mein Freund nen paar Raketen hochschießt und Batterien, er hat ja auch keine Knaller gekauft, ist vorher noch lange mit mir drin geblieben, hat mich getröstet und so. Und er hat auf eine Feier mit Freunden verzichtet, weil er mich nich alleine lassen wollte.

Mir tuts nur leid um das Geld das er für den Schrott augegeben hat, aber er geht ja nun mal auch arbeiten, da kann ich ihm nicht immer ;-) vorschreiben wofür er es ausgibt ...

Re: Aktuelle Vorfälle

Matt - 05.01.2010, 19:10

So ich melde mich auch mal wieder.

Also wie schon gesagt, war es dieses Silvester so ruhig wie noch nie. Ab dem 01.01. (also nachmittags natürlich) gab es nicht einen Knall mehr bei uns.

Seit dem 02.01. ist für mich wieder Normalität eingekehrt, ich hab keine Angst vor die Tür zu gehen oder mich mit Freunden zu treffen.

Ich war heute in der Stadt, ebenfalls tote Hose (war allerdings auch nur nachmittags da). Wenn die Schulferien zu Ende sind, wird es natürlich wieder etwas brenzlig, da einige coole Typen bestimmt wieder bei der Bushaltestelle rumböllern wollen, aus Angeberei, aber das juckt mich auch nicht mehr.

Da ja wie ich schonmal hier geschrieben hab, mitlerweile nur Silvester ein wirkliches Problem für mich ist (Ballons und Co. lassen mich ja glücklicherweise schon seit ein paar Jahren kalt), werde ich mich hier wieder etwas ausklinken und nur noch ein paar Mal im Monat reinschauen. Bitte nehmt mir das nicht übel.

Ich wünsch euch natürlich eine ruhige Zeit, falls es bei euch noch etwas schlimmer ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 05.01.2010, 22:51

Matt hat folgendes geschrieben: Da ja [...] mitlerweile nur Silvester ein wirkliches Problem für mich ist (Ballons und Co. lassen mich ja glücklicherweise schon seit ein paar Jahren kalt), werde ich mich hier wieder etwas ausklinken und nur noch ein paar Mal im Monat reinschauen. Bitte nehmt mir das nicht übel.
Ich kann Dir das wirklich nicht übel nehmen, da es das perfekte Zeichen ist, dass Du schon um einiges weiter als viele hier - mich eingeschlossen - bist.

Das möchten wir gerne alle haben: Ein Schnurzegal-Gefühl der Phobie gegenüber. Ich freue mich für Dich, dass Du das bereits (größtenteils) erreicht hast! :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 05.01.2010, 23:34

Naja
dann kann ich ja auchma berichten. Ich bin ander schule für Licht und Pa technik verantwortlich nach unserer PROWO gab es einen abend an dem die eltern sehen konnten was ihre klenen geleistet haben , da es kurz vor weihnachten (20.12.) war habe ich nie dran gedacht das kinder auf die idee Luftballons aufzublasen und damit "rumzuspielen" ca. 2 stunden vor schluss kahmen se dann mit den dingern auf die bühne alles was ich noch rausbekahm war "gggggeht bbbbitte rrrrunter" was sie kurz taten als sie zurück waren bin ich durch den hinterausgang in einen Lagerraum. Zum glück war mein bester freund mit da und hat die kleinen vertrieben und die Ballons entsorgt. Danach war ich zwar etwas zitterig am Fder anber der rest des abeds war ganz gut.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 06.01.2010, 20:13

Ich war heute zum ersten Mal wieder draußen, also kurz mal war ich auch vorher, aber heute musste ich ja wieder arbeiten. Um 7.40 musste ich los (gefährliche Uhrzeit, da kurz vor Schulbeginn) aber es waren kaum Leute unterwegs, es hat auch nirgendwo geknallt, aber überall sah man noch die Reste von Silvester ausm Schnee vorgucken.. unheimlich. Da schießen einem gleich wieder 1000 Gedanken in den Kopf. Auch an den Bushaltestellen war ich besonders vorsichtig, flinke Füße eben :lol: Ich muss ja dann mit der S-Bahn fahren, da fühl ich mich eigentlich sicher, aber dann das umsteigen und warten auf die nächste Bahn...

Jedenfalls hab ich es überstanden und hoffe, dass der Januar schnell rum geht.

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 06.01.2010, 20:53

mal ein kleiner versuch ob ich hier auch vom handy aus posten kann

Silvester hab ich auch überlebt bin mit noch 2 leuten dringesessen die einfach keine lust hatten sich in den mief rauszustellen

Naja es wurde geballert wie nochwas also richtig laut (nachbarn: polen tschechen, russen) also ich glaub kaum dass das nur legales zeug war

Die nächsten tage werden noch richtig übel sobald dann januar rum ist hab ichs für dieses jahr überlebt bei mir kommt jezt die nächsten tage nur noch chemie geknalle *augenverdreh*

Meine frage: kann ich mir vom arzt die phobie bestätigen lassen sodass die lehrerin mich raus lassen muss ?

Grüße und noch ein knallfreien januar

P.S.: werde mich auch langsam wieder ausklinken hier weil ich auch nurnoch probleme mit chemie und feuerwerk habe.

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 07.01.2010, 10:01

Hey Snu-Snu
Ich würde auf alle Fälle mit dem Arzt sprechen und ihm das erklären. Und auch ein Gepräch mit deiner Lehrerin ist sinnvoll. Ich hoffe, sie bringt Verständnis für dich auf.
Viel Glück

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 07.01.2010, 11:33

So, dann will ich hier auch mal was zum Besten geben.

Nachdem die Zeit vor und nach Silvester erstaulich ruhig war, bin ich am 2. wieder raus zum Spazieren gegangen. Es hatte geschneit und da wollte ich mir von der Ligy wirklich nicht die Möglichkeit versauen lassen, so ein schönes Wetter zu erleben.
Ich bin froh, dass ich gegangen bin! Bis auf ein oder zwei weit entfernte Böller war es absolut ruhig, sowohl im Wald als auch in der Stadt.

Sorgen machte mir nur der heutige Tag - Schulanfang - aber auch da läuft bisher alles gut. Ich habe Donnerstags regulär aufgrund meiner Fächerwahl die ersten vier Stunden frei, deshalb konnte ich lange liegen bleiben :D
Ich bin dann so losgegangen, dass ich noch vor Pausenanfang in der Schule war. Keine Böllerreste weit und breit, ein gutes Zeichen :-D

Leider hat mich der Vor-Abi-Stress schon wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Die fünfte und sechste Stunde fallen aus :D

Also werd ich hier noch bis viertel vor eins rumsitzen und auf die siebte Stunde warten, meine einzige Stunde heute :roll:

Ich hoffe, dass es für die anderen Schüler hier genauso gut läuft!

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 07.01.2010, 15:28

Hier hat man heute gut merken können das Schulanfang ist.
Um 7:45 wurde ich vom ersten Knall wach... :shock:

Seit 13 Uhr ist es wieder ein wenig ruhiger, nur hier und da mal nen Knall,aber weiter entfernt...
Entspannt raus gehen kann ich immer noch nicht.
Während der Autofahrt immer der Gedanke im Hinterkopf, bitte lass Dein Auto jetzt nicht verrecken...Total blöde eigentlich, aber krieg es nicht raus und es wäre ne Horror Vorstellung für mich.
Ich habe immer die Wahnvorstellung mein Auto könnte versagen und ich steh dann da,komm net weg und es geht gerade los...Oh man...

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 07.01.2010, 17:38

@Nadine. Ich kann mir das auch gut vorstellen, man entwickelt da die seltsamsten Gedanken und eigentlich weiß man ja auch, dass es Quatsch ist, aber trotzdem lässt es einen nicht los. Mir geht das immer so, wenn es in einer Situation geknallt hat, dann tue ich nie wieder das was ich gerade um die Zeit getan habe um die Zeit...ok.. das versteht jetzt keiner... ein Beispiel:

Wenn ich Donnerstags um 16 Uhr aufm Balkon war, eine rauchen und genau da knallt es, dann gehe ich aller Wahrscheinlichkeit nach nie wieder um diese Zeit an einem Donnerstag rauchen draußen, weil es könnte ja wieder knallen. Total blöd, weiß ich selber.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 07.01.2010, 22:11

Da kann man mal sehen wie einem die Psyche im Griff hat...Traurig aber wahr... :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 07.01.2010, 22:18

Angsthase hat folgendes geschrieben: Wenn ich Donnerstags um 16 Uhr aufm Balkon war, eine rauchen und genau da knallt es, dann gehe ich aller Wahrscheinlichkeit nach nie wieder um diese Zeit an einem Donnerstag rauchen draußen, weil es könnte ja wieder knallen.

Donnerstag um 16:00 Uhr könnte es von mir aus immer knallen.
Leider kommen die Leute meistens im Sommer meistens in den Abendstunden auf diese saudumme Idee.

Immer dann, wenn unglaublich nette, sympathische, gut aussehende Menschen auf dem Balkon sitzen und gemütlich in Ruhe eine kubanische rauchen wollen :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 07.01.2010, 22:28

Ich setz mich schon gar nicht mehr auf den Balkon :sad: Bin froh, wenn ich im hellen noch rauchen draußen gehe und dann wenns dunkel wird, trau ich mich gar nicht mehr raus..

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 07.01.2010, 22:31

Aktuell würde ich mir das auch verkneifen.
Da ich aber eh nur absoluter Genussraucher bin, ist das zum Glück kein Problem.

Und Rauchen in der Bude geht imho gar nicht *schüttel* :shock:

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 07.01.2010, 22:34

Ich hasse das auch, und wir rauchen ja auch normalerweise nicht drinnen, aber im Moment geht es bei mir nich anders. Ich geh dann ins Bad, da is nen Lüfter, rauch da vielleicht 2 oder 3. Ich finds selbst eklig, aber wie gesagt, ich kann im Moment im Dunkeln nicht auf den Balkon... :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 07.01.2010, 23:51

Da sieht man mal, was Hirngulasch alles anrichtet :lol: ... da nehm ich doch lieber ne Grillplatte....

Re: Aktuelle Vorfälle

robi - 08.01.2010, 06:01

Hab jetz seit dem zweiten Januar keinen Böller oder ähnliches mehr gehört. Deswegen bin ich auch schon ziemlich entspannt. Gestern allerdings waren wir nach dem Bowling noch essen, und in der Kneipe war schon für Fasching geschmückt. Jede Menge Luftballons!!! Hat mich ziemlich fertig gemacht, obwohl ja nix passiert ist. Konnte deshalb auch letzte Nacht nicht richtig schlafen, deshalb sitz ich auch zu dieser unchristlichen Zeit vorm Rechner und schreibe (hab ja eigentlich noch Urlaub)... Hirngulasch halt

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 08.01.2010, 19:01

In meiner Stamm-Metzgerei hängen auch so dusslige Ballons.
Riecht schon total ekelhaft. Fast ein Grund, dort nix mehr zu kaufen.

Finde das hat im Lebensmittelbereich nix zu suchen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 08.01.2010, 19:24

Ich wusste warum ich Angst vorm Wochenende habe.. hat schon 2 mal geknallt. Warum heben die alle das Zeug auf??

Musste heute auch im Dunkeln nach Hause laufen, hatte echt Panik und in solchen Situationen klappt ja nix, man findet keinen Schlüssel, man denkt Handy und Geldbörse sind weg, die Einkaufsbeutel schnüren einem die Hände ab, die Stöpsel fallen ständig aus den Ohren..l

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 08.01.2010, 20:11

Warum sie die alle aufbewahren?
Ganz einfach zu beantworten.
Es wird vor Silvester immer gekauft was das Zeug hält...
Naja,viele raffen es halt nicht das man so viel an 3 Tagen nicht weg ballern kann ^^
Und so nimmt das Schicksal seinen Lauf.......

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 08.01.2010, 20:24

Und viele bunkern sicher auch für die WM.. ich denke ich muss an den Tagen wo Deutschland schon früher als 18 Uhr spielt, Urlaub nehmen :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 08.01.2010, 20:28

Haha...ich denke zur Wm gibbets schon wieder neue...Kommste ja heut zu Tage sowas von easy dran...

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 08.01.2010, 22:25

Ja man kann das ganze Jahr legal sogar übers internet kaufen ich hasse es Konnte mich heute nochmal retten indem ich zur 2. stunde gfahren bin aber das geht nicht immer und zur 1. stunde habe ich sogar im haus noch klar und deutlich gehöhrt nicht mal klene sonder gleich die ganz gro0en scheinbar nun hab ich noch mehr schiss vor montag naja und dann hab ich montag auchnoch nen vorstellungsgespräch und d muss ich 1 stunde autofahrt und noch 10 min fußweg zu ner netten zeit an einer schule vorbei :( das erste was ich überlegen muss wie komm ich überhaupt zur schule

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 09.01.2010, 01:07

DJStiviI hat folgendes geschrieben: Ja man kann das ganze Jahr legal sogar übers internet kaufen
Stop, Stop... Das stimmt nicht. Die Abgabe von Feuerwerkskörpern ohne extra Genehmigung ist nur an den letzten 3 Werktagen eines Jahres erlaubt - wie eh und je.......

Bestellen kann man in diesen Shops das ganze Jahr, ausgeliefert wird aber erst an den Verkaufstagen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 09.01.2010, 11:54

Thunder hat folgendes geschrieben: DJStiviI hat folgendes geschrieben: Ja man kann das ganze Jahr legal sogar übers internet kaufen
Stop, Stop... Das stimmt nicht. Die Abgabe von Feuerwerkskörpern ohne extra Genehmigung ist nur an den letzten 3 Werktagen eines Jahres erlaubt - wie eh und je.......

Bestellen kann man in diesen Shops das ganze Jahr, ausgeliefert wird aber erst an den Verkaufstagen.

Das beruhigt zumindest ein wenig. Auch wenn es sicherlich wieder das ein oder andere schwarze Schaf gibt, aber das wird dann vermutlich auch keine seriöse Verkaufsstelle sein.

Ich hoffe, es hält sich zur WM in Grenzen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 10.01.2010, 09:20

Sorry dann hab ich mich da irgentwo wohl mal verlesen. Danke für die Aufklärung. Ja WM wird sone sache wenns wie vor vier Jahren ist ist alles gut da war bis auf ein zwei-mal nichts.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 10.01.2010, 17:19

Schei** WM. Ist schon wieder so weit.
Wo zum Henker sind die letzten vier Jahre geblieben? Kann mir das mal einer verraten? :shock:

Früher hat es nur gescheppert, wenn die Deutschen gewonnen haben.
Heute ist es egal wer spielt: Deutsche, Italiener, Türken, Russen, etc. - Irgendeiner gewinnt immer. ;-)

Und am schlimmsten sind (wie immer) die Deutschrussen.
Die entscheiden sich dann, je nach Entwicklung des Spieles, auch gerne mal flexibel um :roll:

Davon mal abgesehen denke ich, das die WM in SA ein sehr interessantes Event werden wird. Und zwar nicht unbedingt aus der Sicht des Sportes.
Meiner Meinung nach ist das Ganze an Irrsinn fast nicht mehr zu übertreffen :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Helena - 11.01.2010, 20:38

Sorry das ich die letzen Tage nix von mir hab hören lassen, der Abi-Stress hat mich wieder. Also, ich hab nochmal mit ihm geredet und wir haben es soweit geklärt. Ich bin jetzt auch einfach froh dass es vorbei ist. Hier zumindest. =)

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 11.01.2010, 20:57

hey cool,
wünsch euch beiden alles gute ;).
Ja als männlicher Ligy ist soetwas muss ich sagen warscheinlich einfacher oder was denkt ihr ? weil die frauen sind bei solchen sachen meist verständnissvoller.

Re: Aktuelle Vorfälle

Looner18 - 12.01.2010, 17:25

Hy ihr.

Ich weiß net ob ihr mir helfen könnt.Aber ich möchte mir mal alles von der Seele reden.Also:

Ich hab auch so eine phobie möchte Sie aber besiegen.Kann mir da Jemand ratschläge oder sowas geben.Weil meine Angst doch sehr mich und mein Freund einschränkt.

Dazu kommt noch ich bin ein Looner genau zu sein, non-pop-looner.
Ich steh auf Balolons aber ohne die Dinger platzen lassen.
Bin ich Krank oder gibt es noch mehr die genau so fühlen wie ich.

Lg Looner

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 12.01.2010, 18:35

Looner18 hat folgendes geschrieben:
Bin ich Krank oder gibt es noch mehr die genau so fühlen wie ich.

Lg Looner

Heyho und Willkommen im Forum. :welcome:

Kling jetzt vielleicht ein bißchen platt, aber nimm Dir einfach mal die Zeit und les Dich hier im Forum ein bißchen ein und Du wirst festellen:

- Es fühlen eine ganze Menge Leute mit Dir

- Mit "Krank sein" hat das überhaupt nichts zu tun und schlimm sind die Sachen schon mal gar nicht... jeder hat irgendwo eine Angst und jeder hat auch Vorlieben, die sich von Vorlieben anderer unterscheiden. Es ist doch schön, so individuell zu sein!

Zitat: Ich weiß net ob ihr mir helfen könnt.Aber ich möchte mir mal alles von der Seele reden.

Das weiß ich auch nicht, aber sich mal frei austauschen, losgelöst von der Seele reden und dabei auf Verständnis treffen, tut gut :-D .

Zitat: Ich hab auch so eine phobie möchte Sie aber besiegen.Kann mir da Jemand ratschläge oder sowas geben.Weil meine Angst doch sehr mich und mein Freund einschränkt.

Klingt nach dem Wunsch nach ein schnelles, bombensicheres (man möge mir diesen Sarkasmus verzeihen ;-) ) Rezept, aber das ist leider nicht möglich. Auch hier im Forum wird viel geschrieben, wie Leute sich an Konfrontationen rantasten und lernen, mit Situationen und der Phobie umzugehen. Und was ich immer noch ganz wichtig finde: Egal was man macht und wohin man will, erstmal muss man seine Phobie und sich selbst akzeptieren lernen.


P.S.: Was ich eigentlich immer mal zum Looner loswerden wollte: Ich kenne mich auf dem Gebiet nicht aus und bin auch selbst keiner, aber die Vorstellung etwas Erotisches am Umgang mit Ballons (ich hoffe ich verstehe das jetzt grob so richtig, ansonsten bitte korriegieren) finde ich überhaupt nicht abwägig oder seltsam. Eher interessant. Aber liegt auch vielleicht mehr an meiner freien Meinung: Es ist doch alles okay, so lange die Beteiligten ihren Spass haben und niemand verletzt wird ;-) .

Sry, wollt das nur noch mal sagen. Hab irgendwie immer das Gefühl, dass sich viele Looner ein wenig schämen, für das, was sie reizt ... und ich das so gar nicht verstehen kann, weil ich das auch als Außenstehender nicht schlimm oder komisch finde.

Hab nur einmal komisch reagiert, als ich hier zum ersten Mal "Werbung" für eine Looner-Party gelesen habe und mir nur gedacht hatte: wtf, warum sollte ich auf eine Party wo es hauptsächlich um Luftballoons geht, wo die doch knallen können ... das ist ja mehr wie in die Höhle des Löwens. Ooops.... :oops:

Re: Aktuelle Vorfälle

Pucki22 - 13.01.2010, 08:33

Hallo Mystery River

Ich habe mich mit dem Thema Knall und vor allem Ballons intensiv auseinandergesetzt und würde mich in der Zwischenzeit auch mehr als ein(e) Looner(in) sehen. Aber nicht in dem Sinne, dass ich Ballons erotisch finde, sondern, weil sie mir einfach viel Spaß machen (solange ich die Kontrolle habe :-D ). Ich liebe es sie aufzublasen bis kurz VOR dem platzen um zu sehen wie groß sie werden können und wie schön sie aussehen. Und ich habe in der Zwischenzeit gelernt, wie belastbar Ballons sind. Auch das mindert meine Angst vor dem Knall sehr.
Ich finde ein "Loonerdasein" hat nicht unbedingt etwas mit Sex zu tun.

Sei lieb gegrüßt!

Re: Aktuelle Vorfälle

Mystery River - 13.01.2010, 17:50

Pucki22 hat folgendes geschrieben: Hallo Mystery River

Ich habe mich mit dem Thema Knall und vor allem Ballons intensiv auseinandergesetzt und würde mich in der Zwischenzeit auch mehr als ein(e) Looner(in) sehen. Aber nicht in dem Sinne, dass ich Ballons erotisch finde, sondern, weil sie mir einfach viel Spaß machen (solange ich die Kontrolle habe :-D ). Ich liebe es sie aufzublasen bis kurz VOR dem platzen um zu sehen wie groß sie werden können und wie schön sie aussehen. Und ich habe in der Zwischenzeit gelernt, wie belastbar Ballons sind. Auch das mindert meine Angst vor dem Knall sehr.
Ich finde ein "Loonerdasein" hat nicht unbedingt etwas mit Sex zu tun.

Sei lieb gegrüßt!

Wobei, dass Ballons auch so Spass machen können, muss sich ja nun wirklich keiner vorwerfen, sonst müssten sich ja die meisten Kinder schämen ;-) .

Auch wenn "Loonerdasein" jetzt nicht unbedingt eine erotische Vorliebe beinhalten muss (danke für den Hinweis ;-) ), meinte ich es zumindest mit meiner Meinung so, dass selbst das in meinen Augen auch nichts zum vorwerfen oder schämen ist.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 13.01.2010, 22:31

Mystery River hat folgendes geschrieben: Hab irgendwie immer das Gefühl, dass sich viele Looner ein wenig schämen, für das, was sie reizt ... und ich das so gar nicht verstehen kann, weil ich das auch als Außenstehender nicht schlimm oder komisch finde.
Ich kann es schon ein Stück weit verstehen, schließlich musst Du mal überlegen, dass die User hier im Forum sehr viel verständnisvoller für so etwas sind. Es ist ja an sich schon recht ungewöhnlich, Angst vor Luftballons zu haben. Wir sind da eben etwas sensibler, worüber ich sehr froh bin ;-)

Ich denke, dass sich viele Looner deshalb schämen, weil es etwas gesellschaftlich eher verachtetes ist. Durch mangelnde Kenntnis ist zwar vielen bekannt, dass es das Wort Fetisch gibt und das es etwas mit ausgeprägten Vorlieben zu tun hat. Dass das auch im erotischen Sinne gemeint sein kann wissen viele m.E. nicht, auch dass sich das auch auf etwas anderes als Lack&Leder, Uniformen oder Schuhe beziehen kann ist glaube ich eher unbekannt.
Das ist dann das Gleiche wie mit der Ligy: Nur sehr wenige wissen, dass es auch anderen so geht, am wenigsten die Betroffenen. Dadurch kommt man sich automatisch komisch vor.


@Pucki: Ich glaube, Mystery River meinte das eher im Sinne der Wiki-Definition:
Zitat: Die Erotik (griech. ἔρως, eros „Liebe“) bezeichnet ursprünglich die sinnlich-geistige Zuneigung, die ein Mensch einem anderen entgegenbringt. Sie wird von Sexualität und Liebe insofern unterschieden, als Sex die trieb- und körpergesteuerte, Liebe die emotional-seelische und die Erotik die psychologisch-geistige Anziehung zu einer anderen Person bezeichnet.
Nur eben auf einen Gegenstand bezogen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 14.01.2010, 19:48

Ich meld mich auch mal wieder, hatte gestern nen nettes Erlebnis..

Ich lauf ja jeden Morgen einen Umweg zur S-Bahn, um möglichst wenig Leute zu treffen, die ja vielleicht nen Blitzknaller dabei haben könnten, hat auch immer super geklappt, kein Knall. Gestern kamen mir dann 2 Jungs entgegen, die bestimmt 5 Luftballons dabei hatten, einen schossen sie jeweils vor sich her.. ihr kennt ja das Gefühl welches einen dann überkommt.. Panik.. ich bin schneller gelaufen und schon hat es geknallt hinter mir..habs trotz Kopfhörer gehört (allerdings die einfachen von Sony)..

Wie kommen Kinder drauf morgens um 7.15 mit Luftballons loszulaufen??

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 15.01.2010, 03:42

^^ Kinder halt...

Ich bin auch erst mal froh das schlimmste überstanden zu haben...
Und nun steht bald die Fashingszeit wieder vor der Tür.
Sehe schon unseren Laden wieder mit Ballons geschmückt, und auf dem Umzug kann man hier auch net gehn da es dort sehr gefährlich werden kann... :mad:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 15.01.2010, 20:43

Hab die Tage auch schon 'ne Einladung für Rosenmontag bekommen.

No Chance! Fasching, Karneval oder wie man diesen Mist auch nennen mag ist für mich ein absolut rotes Tuch. Nicht nur wegen evtl. Knallerei. Finde es einfach extrem peinlich.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 15.01.2010, 21:15

Karneval geht hier eigentlich wohl. Wir haben zwar einen großen Umzug und auch sonst ist in unserer Stadt Karneval groß geschrieben. Einen eigenen Karnevalsverein haben wir, recht groß sogar! Aber der Umzug und die Party danach im Zelt und auf dem Marktplatz ist ruhig. Klar viele Ballons, aber an den Wagen etc, die haben mich nie gestört!

Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 15.01.2010, 22:30

Wenn es nur die Ballons an den Wagen wären....
Hier die Umzüge inna Stadt sind sehr beliebt um die letzten Böller los zu lassen... Ausserdem die ganzen Kinder mit den Spielzeugpistolen...
Es geht einfach nicht...Aber zum Glücl lege ich eh keinen Wert auf Karneval ^^ Von daher...

Re: Aktuelle Vorfälle

Looner18 - 17.01.2010, 20:33

Ich bin in einer fastnachrsclique.Und da war heute schon Umzug.Bin aber net gegangen wegen erkältung.Nächste Woche bin ich auch wieder dabei.Mal schaun ob ich wieder heul oder kotz. :oops: So war das letzte mal so.Ist echt so nen Scheiß.Die Schweizer wissen wovon ich rede. :-D .

Lg Looner.

Ps:Mystery River: Ich bin zwar ein Looner.Aber die Looner unterscheiden sich ja.Ich meiner Meinung nach wäre froh wenn ich entlich ein pop LOoner wäre.Wäre bestimmt toll und auch das Leben wäre einfacher.Und mein Freund müsste mich net immer beruhigen gerade an Fastnachtsumzüge.

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 17.01.2010, 22:02

Mich bekommt auch keiner zu irgendeiner Faschingsveranstaltung, ich konnt das schon immer nicht leiden. Hat jetzt auch nichts mit den Luftballons oder sonstigen Gefahren dort zu tun, ich mag es einfach nicht.

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 18.01.2010, 02:21

Was ich persönlich schlimm finde an diesen Veranstaltungen (besonders an Altweiber in der Stadt) ist das kollektive Komasaufen und aufgesetzte extreme Fröhlichkeit auf Knopfdruck. Ich hab nichts gegen ausgelassenes feiern (Im Gegenteil man soll nicht immer alles so Ernst nehmen und sich von der Phobie nicht verrückt machen lassen) aber wenn es darum geht sich einfach nur völlig abzuschießen und unkontroliert durch die Strassen zu torkeln und Leute anzupöbeln dann nicht mit mir.
Ich hab zwar zum Glück, seit der Aktion beim Kampfsport kein Problem mehr mit den platzenden Luftballons oder Pistolen. Ich zuck zwar manchmal immer noch zusammen aber es löst keine wirkliche Panik aus.
Viel eher hab ich Angst das mir irgendein besoffener Jugendlicher Böller vor die Füße wirft.

Dieses Jahr stellt sich das Problem aber nicht. Ich hab vor und nach Karneval einiges an Klausuren zu bewältigen. Also heißt es lernen bis zum umfallen.

Hier ist es übrigens seit Silvester extrem ruhig gewesen. Es hat sogut wie gar nichts mehr geknallt.

Gruß
Blue

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 18.01.2010, 15:13

ich bin auch Faschings- = Karnevals-Muffel. Das Motto "hier herrscht Frohsinn, Zuwiderhandelnde werden von den Saalordnern geschunkelt" ist mir in unangenehmer Erinnerung. Ich lache nicht auf Kommando, sondern wenn ich was lustig finde. Und das ist unabhängig von der "fünften Jahreszeit".

Hier am Ort gibt es einen Verein.

Vereinsname: "Erheiterung". Mitglieder: ca. 40.

Zu Jahresbeginn war Versammlung.

1. TOP: Begrüßung.
2. TOP: Totenehrung.
3. TOP: Entlastung des Kassiers
4. TOP: Beisammensein.

Es gibt eben doch tiefernste Angelegenheiten. Wenn man keine anderen Sorgen hat ...

in diesem Sinne: Helau und Alaaf!

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 18.01.2010, 15:50

blue hat folgendes geschrieben: und aufgesetzte extreme Fröhlichkeit auf Knopfdruck.

Zustimmung

ralf br. hat folgendes geschrieben: Das Motto "hier herrscht Frohsinn, Zuwiderhandelnde werden von den Saalordnern geschunkelt"

:lol: :D

http://www.youtube.com/watch?v=lrXdtO4CaXQ
http://www.youtube.com/watch?v=tuJ-zH56tAY

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 22.01.2010, 23:06

Ich hab heute mit einem Kollegen recht lange über ziemlich persönliche Dinge geredet und da hab ich ihm auch von meiner Angst erzählt.

Witzigerweise fand er es recht alltäglich, Menschen mit einer Phobie zu treffen und fand er meine "Beichte" einige Minuten früher, dass ich so ein Lindenstraßen-Junkie bin, viel schockierender und unverständlicher! :gröhl:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 22.01.2010, 23:51

So verständnisvoll müsste jeder Mensch sein :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

robi - 23.01.2010, 06:46

@Vanessa
Du bist Lindenstrassenfan? Das ist ja wirklich schokierend!!! :flenn: :D

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 23.01.2010, 13:17

:D :D :cool:

Re: Aktuelle Vorfälle

Angsthase - 23.01.2010, 18:34

Wo wir schon beim outen sind: Ich gucke auch Lindenstraße :lol: zwar nich mehr regelmäßig, aber ich hab das schon gesehen, als ich noch ein Kind war, weil das jeden Sonntag bei meinen Eltern lief.

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 23.01.2010, 19:14

gzsz forever <3 :D :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 26.01.2010, 21:59

Ich bin mehr der Spielshow oder wissensmagazin typ. Aber "Eine wie keine" zwischendurch mit meiner Mutter ist immernoch drin ;)
Ich war gestern das erste mal ohne Ohrstöpsel nach 18.00 uhr nochmal draußen und es ging schief. Aus 20m abstand hab ich mittbekommen wie ein kleiner (schätze mal 11-12 Jahre alt) mit seinen beknakten böllern spiel und einen zündet als der hochging bin ich nur noch gerannt und heute mittag nach der Schule auch noch zum glück nur diese ganz kleinen , denn wenn ich da gerannt wäre oder sogar zusammengebrochen vor schreck wärs zu auffällig. Heiß ab morgen mein headset immer wieder drin ! ich hoff bei euch ist es besser !?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 26.01.2010, 22:12

Samstag & Sonntag war hier Abends auch Feuerwerk.
Batterien und Böller-Restbestände.
1x direkt vor dem Fenster (meine Nerven!).

Kauf mir jetzt echt 'ne Präzisions-Schleuder :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 26.01.2010, 22:34

Ihr scheint ja in echten Knallzentren zu leben. Ich hab seit dem 2. Januar (1-2 mal noch beim Schulbeginn) nix mehr gehört. Auch an der Uni war bisher nix zu hören. Früher als der Laden noch da war hats aber auch bis in den Januar reingeknallt. Aber dieses Jahr ist es extrem ruhig.

Re: Aktuelle Vorfälle

Nadine82 - 27.01.2010, 06:28

Hier is nun auch ruhe....Endlich.
Die letzten Böller habe ich letzte Woche Mittwoch wahrgenommen.
Seitdem nichts mehr. War nur wieder ein wenig miese drauf nachdem der erste Schnee geschmolzen war und der ganze Silvester Müll zum Vorschein kam. Zieht mich immer ein bissl runter...
Gut das jetzt wieder Schnee liegt *g*

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 27.01.2010, 13:49

Mir ging es letztens genauso wie Nadine. Ich hätte mich aufregen können, dass der Januar schon fast vorbei ist und der Sch...dreck in meiner Straße immer noch liegt. Bei uns wohnen nämlich wirklich ganz arme Leute, die haben nicht mal einen Besen, um ihren selbst produzierten Müll nach dem Abkühlen wegzukehren...

Es kam dann noch besser. Nachdem es sich böllermäßig dieses Jahr recht schnell beruhigt hatte, was bestimmt auch an dem prima (?) Winterwetter liegt und ich mich schon sicher wähnte, meinten letzten Freitag einige Blödis, sie müssten noch mal "Laut" geben. Das waren keine megalauten Dinger, hat mich aber insofern besonders genervt, als ich noch mal raus musste. Die Aufregung war aber umsonst, Gott sei Dank. Na und dann kam es so, dass der kalte bis sehr kalte Winter wieder für Ruhe gesorgt hat - und dass man den Dreck nicht mehr so sieht.

@Jürgen: Ich hätte an deiner Stelle einen absoluten Nervenzusammenbruch bekommen. Wie wäre es denn mit anzeigen bzw. Polizei rufen? Hört sich für mich so an, als hätte man es richtig "gemütlich" gemacht und nicht mal eben im Vorüberschlendern etwas geworfen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 27.01.2010, 13:59

Puhh dachte schon wäre der einzige dems noch so geht .
Das mit der Polizei bringt bei uns zumindest nix , da in unserem ort nicht mal ein streifenwaagen da ist und unsere freunde und helfer nun montag bis freitag von 8-16 uhr da sind ansonsten kommen die aus einer kleinstadt und brauchen für die anfahrt locker mal ne halbe stunde , also wenn se sich beeilen ;) tja so ist das nunmal. Was mir angst macht ist eben das durch das Kalte wetter noch so viele ihre vorräte haben das wird ein laaaaanges Jahr

mfg Steven

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 27.01.2010, 14:54

Polizei bringt gar nix. Bis der erste FC Grün Weiß da ist sind die längst über alle Berge. Und weswegen willst du die den anzeigen? Ruhestörung am hellichten Tag? Da werden die wohl eher lachen ...

Zitat: Was mir angst macht ist eben das durch das Kalte wetter noch so viele ihre vorräte haben das wird ein laaaaanges Jahr

Dann warte mal bis zur Fussball WM in Südafrika im Juni ... ;-) Wohl ein Grund mehr sich endlich der verdammten Angst zu stellen ...

Re: Aktuelle Vorfälle

Anonymous - 27.01.2010, 20:19

Hmm,
ja wenn ich den Ausbildungsplatz bekommen sollte wäre das ein nachteil in Hamburg gings schon 06 ordentlich ab (waren nur 2 tage zu besuch da , aber war heftig) bei uns im ort und in der umgebung mach ich mir weniger Sorgen da wars schon immer recht ruhig.

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 28.01.2010, 13:09

finde das echt krass, dass ihr in Deutschland so lange nach Neujahr damit zu kämpfen habt. Ich habe hier in der Schweiz nur genau am 31.12 was gehört und seither nie wieder. und momentan arbeite ich in Zürich, also in einer ziemlich grossen Stadt und muss auch immer zum Bhf. laufen und so, aber es wäre mir noch gar nie in den Sinn gekommen, mit Knallern zu rechnen... frage mich, warum der Unterschied in zwei Nachbarländern so krass ist...wünsche euch aber allen, dass es sich bald beruhigt...

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 28.01.2010, 14:37

Vielleichts liegts danaran einige europäische Länder es einfach übertreiben wenn die schon das ganze jahr über kein Feuerwerk gekriegt haben. Wenn du in eine größere deutsche Stadt (z.B. Hamburg) kommst kannst du eigentlich davon aussgehen das bis weit in den Januar durchgehend knallt.

Es kommt aber auch drauf an in welcher Gegend man ist. Besonders viel knallt es immer in den Slums und ärmeren Gegenden (die haben anscheinen zuviel Geld) und überall da wo sich Jugendliche versammeln. Also Schulen, Bushaltestellen, Innenstädte, Bahnhöfe, Diskotheken, Kneipen usw. An Bahnhöfen muss man auch während dem Jahr immer mit Knallern rechnen da das ja so schon laut knallt und nachhallt unteridisch.

Ich frag mich aber irgendwie schon was da anders ist in der Schweiz. Sind die disziplinierter und ruhiger oder reicht es denen einfach 2 mal im Jahr die Sau raus lassen zu können.

Eine Vermutung ist wenn man etwas das ganze Jahr über verbietet macht mans erst recht. Denn es ist ja toll möglichst viele Regeln zu brechen, andere zu provozieren und aufzufallen. Sieht man ja jedes Silvester wie die alle angestürmt kommen als gäb es kein Morgen mehr. Da deckt sich so mancher mit einem Jahresvorat Böller ein.
Erlaubt man es mehrmals oder das ganze Jahr wird es irgendwann uninteressant. Vielleicht haben deutsche Jugendliche auch einfach zuviel Langeweile das sie andauernd rumknallen müssen. Oder sie wollen einfach nur provozieren. Ich mein schau dir mal in dem anderen Thread auf welchem Niveau der Gewalt und der Verachtung manche deutsche angekommen sind. Da wundert einen gar nichts mehr.

Andere Länder haben ganzjährigen Feuerwerksverkauf (z.B. Japan) aber da wird auch nicht das ganze Jahr rumgeballert wie verrückt weil sich das einfach nicht gehört. Es nicht so das da nicht geknallt wird im Gegenteil wenn die japaner es krachen lassen dann richtig. Aber eben hallt nicht andauernd aus purer Langeweile sondern nur im Sommer auf den zahlreichen Hanabi Festivals.
http://www.iphpbb.com/board/ftopic-37442848nx66457-558.html

Die deutschen Kinder haben dahingehend sehr wenig Disziplin und machen immer genau das Gegenteil vondem was ihnen gesagt wird. Ein japanisches Kind zum Beispiel würde sich niemals auch nur wagen sich gegen einen Erwachsenen oder allgmeien Älteren auflehnen was hier schon fast an der Tagesordnung ist. Die kriegen von Anfang an eingetrichtert das man einen Erwachsenen, Älteren oder ein Vorgesetzten mit absoluten Respekt behandelt. Wenn ich mir da das Verhalten von manchen deutschen Jugendlichen anschaue die überhaupt kein Respekt mehr vor dem Alter haben und vor gar nichts mehr zurückschrecken ...

Das liegt einfach an der Kultur und der Erziehung. Hätten wir Ganztagsschulen mit Lehrern die sich durchsetzen können mit vielen (teils verpflichtenden) Clubaktivitäten hätten die Jugendlichen gar keine Zeit rumzulungern und aus Langeweile irgendwas in die Luft zu jagen. Da heißt es friss oder stirb was natürlich auch nicht die beste Methode ist was man an den hohen Selbstmordraten sieht. Aber es fruchtet und die Jugend hat wesentlich mehr Disziplin als z.B. in Deutschland in dem es sogar Volkssport zu sein scheint Lehrer oder andere Mitschüler in die Psyschatrien zu bringen oder krankehausreif zu prügeln ...
War schon zu meiner zeit schlimm genug aber im Moment wird es von Generation zu Generation extremer ...

Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regel ...

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 28.01.2010, 15:16

Also, was eine mögliche Knallerei am HBhf. angeht, so habe ich in Essen auch direkt in der Woche nach Silvester die letzten Jahre nichts dergleichen gehört. Ich gehe öfter in der Mittagspause in die Innenstadt und da war nie etwas in der Richtung. Das mag am Abend anders aussehen, kann ich natürlich nicht beurteilen. Ansonsten kann ich Blue nur beipflichten, dass es sehr auf den jeweiligen Standort ankommt. In den guten und besseren Wohngebieten mit viel Eigenheimen ist es auch in Großstädten generell leise(r). Da kann man sich auf den Silvesterabend beschränken und gut iss.

Ganz sicher drücken Jugendliche, die herumstromern und Knaller werfen weniger Lebensfreude als vielmehr Frust über ihre Situation aus. Man schlägt halt irgendwie die Zeit tot und kann seine Wut rauslassen, so erkläre ich mir dieses sinnfreie Verhalten.

Dass dieses Jahr die WM stattfindet, hat sicher zu Vorratskäufen geführt, das befürchte ich auch. Mich tröstet ein wenig, dass an den Karten wenig Interesse gezeigt wurde, weil ich daraus die Hoffnung schöpfe, dass aus dieser WM nicht die ganz große Begeisterung erwächst. Schließlich kann ich mich an vergangene EMs und WMs gar nicht erinnern, bevor nicht dieser Medienhype aufkam. Nach 15 Jahren wohnen in einem "sozial benachteiligten Stadtteil" müsste ich mich an mehr erinnern, aber da war nichts, keine Böllerei, bis eben vor wenigen Jahren dieser unselige Trend aufkam.

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 28.01.2010, 15:21

Wenn Deutschland mit der jetzigen Mannschaft in der ersten Runde rausfliegt haben wir unsere Ruhe ... ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 28.01.2010, 20:02

@blue
du schreibst, dass die Schweizer vielleicht disziplinierter sind, und ich denke, das ist schon so (ist nicht böse gemeint gegen die Deutschen). Bei uns ist die Knallerei am 1.August auch viel populärer als am Silvester (da hats bei uns im Dorf nicht ein einziges Mal geknallt), vielleicht liegt es auch daran. Aber ich weiss gar nicht, ob Feuerwerk bei uns verboten ist, ich denke aber nicht, weil wir haben auch Läden, die das ganze Jahr über FW verkaufen.(der Typ in Bern, der jeden Tag verkauft nennt sich 'Knallfred', sympathisch nicht? :roll: ) )
ich weiss aber, dass vor dem 1.8. jeweils so tolle Plakate aufgestellt werden mit dem Slogan: "das erste am ersten", um Tiere und alte Menschen nicht zu erschrecken, bin aber nicht so von den Plaktaen überzeugt. Frage mich auch, warum gewisse Läden das FW für den 1.8. schon Ende Juni verkaufen....??!! Während der WM wird es in der CH wahrscheinlich dann auch wieder knallen, aber so "gut" wie wir Fussball spielen können, sind es ja höchstens drei Spiele...
@paulinchen: ich denke schon, dass die WM wieder genauso interessiert verfolgt wird, nur nicht live, sondern zu Hause oder in den sog. Fanzonen. Aber dass sich die Tix nicht verkaufen lassen, war ja eh klar...

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 16.02.2010, 21:06

Na sieh mal einer an, so kanns gehen: Wir (also ich + Familie) hatten am Wochenende Besuch von einer Schulfreundin meiner Mutter. Das waren echt ein paar schöne und lustige Tage, aber das interessanteste ist: Besagter Besuch hat auch Ligyrophobie!

Ich hab ihr mal die Adresse des Forums in die Hand gedrückt, sozusagen rein vorsorglich :D

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 16.02.2010, 23:15

Ja, es gibt mehr betroffene Personen als so mancher denkt. Allerdings ist zum einen nicht jeder deswegen im Internet zum anderen wird das nicht bei jeder Person direkt panisch oder gar zur "psyschichen" Belastung (Gehirngulasch). Ist halt die Frage wie ausgeprägt die Phobie bei ihr schon ist.
Aber bestell mal schöne Grüße, sie soll ruhig mal hier reingucken und feststellen das es doch noch viele verständnisvolle und vor allem mutige Menschen gibt. Und wenn nur um ein bisschen über die Erfahrungen zu plaudern. Das gibt ihr sicher auch wieder Mut und Kraft die Phobie zu akzeptieren, damit zu Leben oder sich dem ganzen zu stellen.

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 17.02.2010, 20:32

iiihhhh...heute ist mir was ganz Dummes passiert... keine Ahnung, was mich geritten hat...aber es kam so über mich und jetzt im Nachhinein hab ich mich zwar wieder etwas beruhigt, frage mich aber, ob es mir nicht recht geschieht, weil ich mich überhschätzt hatte, was in Bezug auf einen Knall eigentlich noch nie vorkam, ich ziehe immer lieber den Schwanz ein. Nur ausgerechnet heute nicht. Aber von vorn:

Seit 4.1. dieses Jahres arbeite ich in einer Firma, die Werbe-Artikel verkauft. (Kugelschreiber, Schirme und ja klar, Ballons, aber wir verkaufe sie ja unaufgeblasen...) Die ersten zwei Monate werden ich aber in allen Bereichen geschult und heute war ich im Lager, wo ein paar Muster der Artikel gelagert sind und immer ein Stück eines Auftrages wird für die Verkäufer einsortiert. d.h. wenn ich als Verkäuferin einem Kunden, zB. für die Post Badetücher bedrucken liess, kommt dann ein Badetuch in mein Kistchen, damit ich immer schauen kann, was ich schon alles machte... Schön und gut. Die verkauften Artikel werden auch alle fotografiert und in unserem System hinterlegt. Ein Verkäufer hat nun für die Lungenliga Schweiz schöne rote Ballons machen lassen. Ein Ballon wird unaufgeblasen ins Kistchen gelegt und einer wird fotografiert. Okay, er war schon aufgeblasen, als ich ins Lager kam und ich dachte mir nichts dabei. Wir, also ich und die Lager-Angestellte, hantierten herum, sie zeigte mir alles und erklärte mir das System und ich konnte Fotos machen und so... Dann sie: "So, wir sind fertig, noch den Ballon platzen und dann können wir weiterfahren, mit was anderem". Ääääh... nein, nicht platzen, dachte ich. aber dann dachte ich, ach was, er ist ja nicht so prall aufgeblasen, und ich hatte ihn ja in den Händen gehalten, das wird wohl nicht so schlimm. Vorsichtshalber trat ich dann aber etwas zurück. und dann: PEEENGGGG!!!! Wow, ich hatte echt vergessen, dass Ballons so laut knallen können. Ich hab mich so erschrocken, dass ich das, was ich in der Hand hielt, fallen liess. Meine Herren... Ich zitterte am ganzen Körper. Ich kann mir noch immer nicht erklären, warum ich nicht einfach raus gegangen bin. Dann habe ich "Pause" gemacht und meinem Freund angerufen, dann war etwas besser...

Zwei positive Dinge kann ich aber der Sache trotzdem abgewinnen: erstens: die andere Frau hat sich genau so erschreckt (also, ich finde das nicht für sie positiv, sondern weil es eben anscheinend nicht für alle egal ist, wenns unerwartet laut knallt) und das zweite ist: mein Freund ist mich dann heute Abend abholen gekommen, weil er sich Sorgen um mich gemacht hat, weil ich am Telefon so erschrocken geklungen habe...

Danke fürs Lesen und schönen Abend, hoffe bei euch allen ist es knalltechnisch gesehen, ruhig...

Schnegge

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 17.02.2010, 20:54

Ok war wohl doch nicht so schlimm wie sich das in dem anderen Post angehört hat. Klar in ner Lagerhalle knallt das direkt doppelt so laut (zumindestens meint man das durch den Hall). Bei uns auf der Arbeit gabs immer diese Transport Luftpolster wenn davon einer geplatzt ist im Lager könnte man meinen jemand wäre erschossen worden.

Wie gesagt viele Menschen schrecken zusammen bei einem überlauten Geräusch. Das ist einfach der Schutzmechanismus des Körpers. Der eine zuckt mehr zusammen der andere weniger. Panisch wird das aber nur bei einer Minderheit.

Trotzdem wünsch ich alles gute und das du trotzdem noch Spass an deinem Job hast ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 17.02.2010, 21:16

jaja, der job ist sonst super. Ich begreif nur nicht, warum ich geblieben bin. kann mich an keine Situation erinnern, wo ich so bewusst dem Knall entgegen gesehen habe, ausser beim selber üben vor Jahren...

Nein, im Nachhinein ist es ja nie so schlimm, wie grad dann, wos passiert...

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 17.02.2010, 22:10

Da bin ich aber beruhigt. In dem anderen Post hat sich das angehört als hättest du gerade den totalen Nervenzusammenbruch.

Ich weiß das klingt jetzt ein bisschen unrealistisch aber sehe es doch mal so.
Wenn du sowas jetzt öfters machen musst ist das vielleicht eine Chance über die Angst hinweg zukommen oder sie zumindestens zu verringern.

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 18.02.2010, 12:07

ich hoffe es... Aber nach dem Erlebnis gehe ich in Zukunft den Ballons eher wieder aus dem Weg..

Also in dem Moment wo es passierte und nachher war es schon schlimm, ich habe mal wieder geheult, was ich wirklich schon lange nicht mehr gemacht habe...jedenfalls nicht wegen einem Knall. Aber ich habe mich zum Glück schnell wieder beruhigt und die Mitarbeiterin hat mich heute gefragt, on ich mich von dem Schock erholt habe und dass sie froh sei, dass sie heute keine Ballons zu fotografieren habe. Fand ich von auch noch nett, hab ihr dann erzählt, dass ich eben diese Angst habe und sie hatte dann Verständnis für meine Reaktion gestern.

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 18.02.2010, 12:36

Ich denke es war die richtige Entscheidung die Kollegin darüber zu informieren. Was mich interessieren würde, wie war die Reaktion als du davon erzählt hast? Hatte sie schonmal von Liyrophobie oder ähnlichem gehört? Wie es scheint haben die aber trotzdem öfters Ballons zu fotografieren oder? Naja du kannst ja rausgehen bevor es knallt.

Du hörst das sicher nicht gerne. Aber nur aus dem Weg gehen ist auf Dauer auch keine Lösung ... Irgendwann kommst du ins Lager und es knallt unerwartet. Dann hast du wieder dieselbe Situation wie gestern.

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 18.02.2010, 12:42

na ja, ich arbeite nur noch diese Woche in Zürich und dann wechsle ich in die neue Filale in Bern... und da gibt es dann keine knallenden Ballons, weil die Lieferungen alle über Zürich laufen, also Glück gehabt.

Sie hat es nicht gekannt, hat aber selber Angst vor Hunde, weil sie als Kind von einem angegriffen wurde und konnte sich von daher gut in meine Lage versetzen. und dann kam so die Standartfrage, die ich noch immer zu hören bekam, wenn ich sage, dass ich Kanllangst habe: "Was machst du denn am ersten August??"" Jaah, was wohl?... :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 19.02.2010, 18:39

So, jetzt hab ich mal nen aktuellen Vorfall zu melden. Als ich eben von der Arbeit nach Hause gekommen bin spielten ein paar Kinder/Jugendliche direkt vor der Wohnung rum und sprengten mit knallern den Rest Schnee weg, den ich über die Wochen zusammengeschaufelt hatte. Also schnell rein in die Wohnung und Musik auf volle Lautstärke. Was aber nicht viel brachte bei der Nähe.

Ich dachte nachdem ganzen Karneval Gedöns würd mir das zumindestens weniger ausmachen. Aber falsch gedacht. Sobald es knallte (das waren schon ganz ordentlich Dinger wahrscheinlich Silvesterreste) ging das alte Panik Spielchen wieder los. Ich hatte schon irgendwie gehofft das ich jetzt Ruhe habe bis Silvester.

Ich weiß nicht was mich dazu getrieben hat aber ich musste irgendwie hinterm Fenster mit Ohropax zuschauen wie die, die Dinger in den Schnee steckten ganz ohne Angst anzündeten ein paar Schritte beiseite gangen und jubelten wenn der Schnee in einer Fontaine wegflog. Durch den Schnee war der Knall natürlcih leicht gedämpft aber die Druckwelle ging trotzdem bis in den Magen.

Jetzt sind sie zum Glück weg und ich werd gleich erstmal zu meiner Freundin fahren und da ein bisschen Trost und Mut suchen.
Ich wünsche allen hier ein schönes und vor allem knallfreies Wochenende.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 21.02.2010, 00:39

Mhh, das Erlebnis jetzt noch im späten Februar :( Aber hier ists auch nicht besser, diese Woche habe ich wieder einen Böller auf dem Schulhof mitbekommen müssen, blöd an einer Schule zu arbeiten!

Aber heute war wieder super! Ich komm gerade aus einem Auto, in dem ich 3 Stunden zusammen mit einem Kollegen, einer Freundin und 2 prallen McDonals Ballons saß... Mir war etwas flau als er nach den Ballons fragte, aber ich hab mir gesagt das ich mich davon nicht beeinträchtigen lassen möchte! War zwar einmal kurz davor zu sagen das er mich nach Haus fahren soll, aber es ging. Als mit dem Ballons rumgehampelt wurde, fiel es meinem Kollegen sogar ein, das mir das unangenehm ist und legte Sie nach hinten. Schöne Erfahrung! Aber trotzdem bin ich froh das die Ballons gerade wieder von mir weg fahren ! =D

Gute Nacht ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 21.02.2010, 01:03

Also Ballons im Auto kann ich absolut nicht haben. Nicht wegen Angst vor dem platzen sondern eher die Angst deswegen nen Unfall zu bauen.
Hatte die Situation schon mal das jemand aufm Rücksitz nen Ballon hat platzen lassen und ich am Steuer schon ein bisschen erschrocken bin und beinahe nen Unfall gebaut hätte. Mich würds verrückt machen wenn der Ballon aus versehen ins Sichtfeld fliegt. Ich finde das geht schon Richtung Verkehrsgefährdung (vor allem auf der Autobahn) und muss nicht sein. Wenn ich am Steuer sitze gibts keine Ballons aufm Rücksitz. Wenn dann nur im Kofferraum. ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 10.03.2010, 18:33

vorbei die ruhe in meinem kopf, die zumindest an 'normalen' tagen (also nicht we) herrschte ... heut war ich den ganzen tag noch nicht draußen, da ich mich ja noch schonen soll wegen der op. grad eben musste ich dann aber doch kurz los, meinen freund vom bhf abholen. ich fahr gemütlich die auffahrt runter, schaue rechts und links als es mir ins auge springt: böller-rest, genau vor dem haus welches vor unserem haus steht :shock: und der war definitiv 'frisch', gestern war der noch nicht da.
als ich dann durchs dorf fuhr, zog sich die 'spur' mit drei, vier weiteren böllern auf der straße ... haha juchuu direkt gings wieder los mit hirngulasch, die gedanken kreisen die ganze zeit darum. nicht, weil ich angst hab man könnte etwas hören, das ist bei uns im haus eher unwahrscheinlich da doch ein ganzes stück von der straße weg. aber ich werde die nächsten wochenenden nicht eine ruhige minute haben wenn ich mit meinem freund zu kumpels gehe...hatte ich in der letzten zeit sowieso nie, weil einer von ihnen auf jeden fall noch böller übrig hat, das hat er mal erzählt. also werde ich das höchstwahrscheinlich meiden, woraufhin mein freund denken wird das ich nichts mit ihm machen will und ich mich schuldig und klein und dumm fühle, weil ich mir wegen sowas den kopf zerbreche...dann werde ich denken dass er mit einer anderen viel besser dran wäre und ich es eigentlich sowieso nicht wert bin so einen tollen menschen wie ihn zu haben .... bla bla ... :roll:
und für dieses ganze dumme und überflüssige rumgedenke könnte ich mich ohrfeigen -.-

naja sry, musste mal raus :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 10.03.2010, 19:32

Macht doch nichts Sarah. Was raus muss, muss raus .
Leider sind das immer die gleichen blödsinnigen Sprüche die keiner braucht.
Typisches Prologedönse nach dem Motto " ich bin der Beste ... bla bla bla"

Ich weis ja nicht inwiefern dieser "Freund" sonst so ist , auch wenn dieser noch Böller hat. Wenn er vernünftig ist nur an Sylvester zu böllern, ist das auch kein Grund zur Panik.
Aber wenn dem nicht so sein sollte, dann Finger weg, meiden und Klartext reden.
Ich kenne nur zu gut deine Situation. Ich habe das auch oft erlebt und da dreht sich wirklich der Magen 10 mal um .



Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 15.03.2010, 03:47

Ich hatte zuletzt auch mal wieder ein Gehirngulaschfall. Hatte am letzten Samstag Geburtstag und wie es schon Tradition bei uns ist, sind wir dann in unserere Stammkneipe einen trinken. Wir bestellten wie immer die Getränke und plötzlich knackste und zischte da etwas an der Bar und der Besitzer kam mit unseren Getränken und meins gespickt mit einer kleinen Fontainen (ka wie die Dinger heißen). Ein Kollege hatte es wohl gut gemeint und dem Besitzer gesteckt das ich Geburtstag habe.
Die Dinger waren eigentlich total harmlos und doch als das direkt vor meiner Nase so vor mir so vor sich hin brannte und tierisch nach Schwefel stank, wurde ich das Gefühl nicht los das Ding würde am Ende mit einem lauten Knall explodieren. Dem war glücklicherweise nicht so und ich konnte meinen Geburtstag doch noch mit meinen Freunden genießen. Zum Glück kam aber keine Panik auf und der Gesang beruhigte ;-) ...
Das war auch mal wieder unnötiger "Gehirngulasch". Da bist du nicht die einzige die außerhalb der "Saison" Gehirngulasch hat. ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 16.03.2010, 21:30

Toller Geburtstag :D
Aber so wie Du es erzählst, hat sich im Nachhinein ja doch noch alles "geklärt". Ich finde diese Fontänen echt schrecklich, weil ich auch immer denke, dass die am Ende dann noch explodieren :neutral:

Tja, ich bin heute zum ersten Mal seit einigen Wochen wieder richtig an die Phobie erinnert worden. Ich steh ja relativ kurz vorm Abi und wie es so Tradition ist, wird in einer der letzten Wochen (in diesem Fall in der nächsten) eine Mottowoche veranstaltet, also an jedem Tag ein anderes Motto. Da ich von Natur aus nicht so ein großes Interesse an sowas hab (wie an vielem anderem auch, was Leuten in meinem Alter eben Spaß macht :D ) hab ich mich bisher noch nicht so mit befasst, an ein oder zwei Tagen mach ich dann aber mit (am Dienstag ist das Motto "Asozial", das krieg ich hin :D ).

Der Haken: Ich hab heute erfahren, dass an einem Tag die Pausenhalle gefüllt werden soll - mit Luftballons, womit auch sonst :roll:
Tja, da bin ich dann wohl krank...
Anfangs hat mich das ein bisschen niedergeschlagen, weil ich in den letzten ein oder zwei Jahren ohne üben rechte Fortschritte gemacht hab (nicht nur, was die Phobie angeht, aber das hab ich hier an anderer Stelle schonmal beschrieben). Aber andersrum: Eine Pausenhalle voller Luftballons ist zehn Stufen über dem, was ich bisher "kann". Wobei die Pausenhalle evtl. noch das kleinere Übel ist, da kann man immer ein bisschen ausweichen und hat eine gewisse Grundlautstärke. Leidre werden die Luftballons dann öfter mal mit in den Unterricht genommen, und das macht mir wirklich Angst. Da fehlt eben der Fluchtweg, alles eine Sache der Psyche... :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 17.03.2010, 07:02

Da kann ich dir nur zustimmen...

bei uns ist es damals auch so gewesen das zum Abistreich der kleinere durchgang zu Lehrerzimmer mit Ballons gefüllt wurde. Ein paar Leute die den Tag vorher ein paar freistunden hatten, haben dann in der zweiten Etage in einem der hinteren Räumen angefangen die ganzen Ballons aufzublasen und da ich auch gerade unten saß, wurde mir natürlich auch gesagt das ich nach oben kommen sollte und helfen...

bin dann aber nicht hoch und habe einen kleinen spaziergang gemacht, ergebnis war für mich etwas mehr ruhe aber auch ein paar leicht angesäuerte Blicke.
Musste ich dann halt mit leben... schade war nur das ich eigentlich sehr hilfsbereit bin und die 3-4 Mädels oben hab hängen lassen. Wenn nur die da gewesen wäre hätte ich mich sicher rein getraut und kurz mein Problem geschildert. wäre bestimmt rücksich drauf genommen worde und ich hätte helfen können aber da noch 4-5 Jungs da waren (die Fußballtruppe...Party, Spaß und saufen trupp) habe ich es doch mal lieber gelassen da sonst nur blöde Sprüche oder der ein oder andere geplatzte Ballon bei rum gekommen wäre.

am nächsten Morgen wurde die Ballons dann runter in den zwischenraum gebracht und ich war irgendwie spät dran den tag (weiß gar nicht warum... sonst bin ich immer pünktlich ;-) ) und alles war schon erledigt.

naja, das platzen der Ballons habe ich dann durch 3 scheiben von ausserhalb des Gebäudes gesehen (war nix zu hören) aber das was mich den ganzen tag nervös gemacht hat, war ein sehr großer und prall aufgeblasener roter Ballon den die eine Kameradin den ganzen Tag mit rum geschleppt hat.. von einem zum anderen Raum... (den brauchen wird noch später..... aber wofür? :?: )
hatte den ganzen Tag auf einen der Spaß jungs gewartet der mal kurz mit nem Stift rein sticht... den Tag war zum Glück nicht wirklich unterricht und nur 2-3 Stunden wo wir mit den lehrern noch spiele gemacht haben aber entspannt war was anderes.

Also finde ich eine Krankmeldung wohl die angenehmere alternative obwohl wenn du die möglichkeit hast anwesend zu sein aber trotzdem hier und da brenzlichen Situationen aus dem Weg zu gehen... warum nicht versuchen. Klar mit noch mehreren Stunden Unterricht und neben einer Spaßkanone mit aufgeblasenem Luftballon sitzen würde ich auch nicht machen.
MfG
Markus

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 17.03.2010, 11:39

...lieber gelöscht :oops: :lol:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 17.03.2010, 18:21

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Also finde ich eine Krankmeldung wohl die angenehmere alternative obwohl wenn du die möglichkeit hast anwesend zu sein aber trotzdem hier und da brenzlichen Situationen aus dem Weg zu gehen... warum nicht versuchen.
Ich glaube, dass ich mich evtl. mit Bauchschmerzen dazu durchringen könnte, trotzdem hinzugehen, wenn sie z.B. (wie bei Dir) den Lehrerflur füllen wollen. Der liegt bei uns so, dass man ohne Probleme auch einen anderen Weg zu den Räumen nehmen kann, wäre also kein Problem.

Aber grad die ganze Pausenhalle ist mir zu viel, da sie bei uns die Verbindung zwischen den drei Gebäuden darstellt. Außerdem kenne ich unsere Stufe, da gibts ganz bestimmt welche die dann immer ein paar "auf Reserve" dabei haben :roll:
Naja, ich hab zwar nur die vierte bis zur siebten Stunde an dem Tag Unterricht, aber andersrum: Das gibt weniger Fehlstunden :D

@Jürgen: Ich hätte es trotzdem gerne gelesen, bin für alle dummen Kommentare und sonstiges offen :D (wenn es denn an mich gerichtet war).

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 19.03.2010, 15:20

Möchte noch mal Schnegge zitieren: ..."gehe ich in Zukunft den Ballons eher wieder aus dem Weg". Guter Vorsatz, nur leider hat man das manches Mal nicht in der Hand.

Heute Mittag gestaltete sich für mich die Pause unerwartet ballonlastig, womit ich durchaus nicht gerechnet hatte. Die Gas gefüllten 2 Ballons im Einkaufszentrum habe ich nicht mit großer Begeisterung wahrgenommen, aber die waren an einem Kinderwagen und sollten bestimmt nicht kaputt gehen. Trotzdem fühle ich mich bei frischen Ballons in geschlossenen Räumen grundsätzlich etwas unwohl. Einschub: Letztens in meinem Biomarkt hatte es jemand sehr gut gemeint und alle Gas gefüllten Ballons mit einem deutlichen Hals versehen. Da gibt es immer mal Ballons, aber die waren bislang alle noch rund, also deutlich weniger prall. So schön die Ballons aussahen, so wenig war mir die Sache geheuer und ich musste draußen doch erst mal tief durchatmen. Kann mich aber sofort entspannen, das war mal ganz anders.

Heute allerdings wähnte ich keine wirkliche "Gefahr", als ich auf dem Rückweg an einer größeren Ballontraube vorbei kam, die nicht mehr frisch aussah. Einige Tische standen darunter, die auch besetzt waren. Gerade als ich die schon matten Ballons so kurz betrachte und als ungefährlich einstufe, knallt es plötzlich mäßig scharf. Ein junger Mann, der darunter saß, zuckte zusammen und guckte in die Richtung, aus der es geknallt hatte. Aber keiner aus der Gruppe machte Anzeichen, den Platz zu wechseln, wohl davon ausgehend, dass es sich um einen Einzelfall gehandelt haben muss. Ich wäre da nicht so optimistisch gewesen... Bin dann gemessenen Schrittes weiter gegangen (schon wg. der schweren Einkaufstüten...), aber außer einem kurzen Zusammenzucken hatte ich mich nicht besonders erschreckt. Draußen macht mir ein Ballonknall nicht besonders viel aus, sofern ich ein wenig Abstand habe.

Auf dem Weg durch den U-Bahnhof fielen mir dann wieder frische Gas gefüllte Ballons auf. Die waren aber schon eingestiegen und nur noch hinter verschlossenen Türen zu sehen, als ich vorbei ging. War nicht böse drum...

Zum guten Schluss erfasste mein Blick auf dem letzten Stück zum Büro einen frisch geplatzen Ballon, der auf dem Bürgersteig lag. Sehr freundlich, dasss ich diesmal "zu spät" gekommen bin.

Noch was zu den vorgangegangenen Beiträgen:
Wenn ich an Schnegges Stelle gewesen wäre, hätte ich mir unbedingt die Ohren zugehalten, denn dann kann ich den Knall aushalten, habe ich herausgefunden. Viele Leute unterschätzen einfach, wie scharf ein frisch aufgepumpter Ballon knallt, auch wenn er nicht besonders prall ist. Und dann in einer Halle, das ist wirklich nicht angenehm (mein Mitgefühl, schließlich wollte sie tapfer sein).

So ein Abi-Gag oder Abschluss-Gag mit zig Ballons in einem Raum würde mich allerdings hoffnungslos überfordern. Ich würde mich da auch in eine Krankheit flüchten, wenn irgend möglich. Sonst drohen Herzinfakt oder Peinliches, befürchte ich.
Auf dem Rückweg durch die Innenstadt fiel mir weider

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 23.03.2010, 22:28

Na toll, das war ja klar: Die Luftballonaktion war an zwei Tagen möglich - Montag oder Donnerstag.
Ich hab also am Montag (gestern) einen kleinen Spaziergang gemacht statt in die Schule zu gehen. Auf die Art und Weise hab ich zum Glück nur vier Stunden verpasst, also nicht weiter schlimm. Naja, wie das bei mir aber öfter so ist: Es findet natürlich Donnerstag statt, wie ich heute erfahren hab :evil:

Allerdings hab ich am Donnerstag erst zur vierten Stunde Unterricht. Ich bin also mal ganz naiv und nehme an, dass bis dahin ein Großteil der Luftballons bereits ins Nirvana befördert wurde. Wenn ich dann auch noch rein zufällig ein paar Minuten zu spät bin, sodass die Pause bereits zu Ende ist und ich nach Unterrichtsanfang in der Schule bin, sollte ich die drei Stunden am Donnerstag vielleicht überleben...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 24.03.2010, 14:20

Erzählungen über solche Aktionen befördern bei mir immer die Bilder eines der schrecklichsten Tage meines bisherigen Lebens zu Tage :roll: :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 24.03.2010, 15:38

Was ist denn passiert?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 24.03.2010, 18:35

Das war damals "unser" Luftballon-Abschieds-"Gag".
Das halbe Schulhaus war voll. Treppenhaus, sämtliche "Fluchtwege", etc.

Die Hölle auf Erden. Jedenfalls für einen Phobie.
Ich habe damals einige Tage gebraucht, um das einigermaßen zu verarbeiten.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 24.03.2010, 19:59

Ich hoffe, dass genau das bei uns nicht der Fall sein wird... :?

Da ich aber zu spät sein werde kann ich im Zweifelsfall wieder abhauen, ohne dass jemand was merkt. Dennoch möchte ich wenigstens versuchen, die drei Stunden auszuhalten.

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 25.03.2010, 17:01

wie ist es denn gelaufen urknaller ?

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 25.03.2010, 20:47

S♥R hat folgendes geschrieben: wie ist es denn gelaufen urknaller ?
Mh, besser als erwartet (ist ja meistens so), aber toll wars trotzdem nicht. Als ich in der Schule ankam war die Pause schon vorbei (ich war ja zu spät ;-) ) und außer Ballonfetzen nichts zu sehen. In der Pausenhalle wurde schon zusammengefegt und es lagen nur noch unter den Bänken ein paar Ballons rum.

Glücklicherweise ist niemand auf die Idee gekommen, Ballons mit in den Unterricht zu nehmen, so dass ich die drei Stunden Unterricht relativ entspannt hinter mich bringen konnte. Nervenaufreibend war nur die Pause zwischen der sechtsen und der siebten Stunde, da auf dem Schulhof immer noch ein paar Kinder mit Ballons rumrannten...

Aber alles in allem gings (von Kopfschmerzen mal abgesehen) recht gut. Ach ja, was mich gefreut hat war, dass einer meiner Schulkollegen immer noch von der Phobie wusste, er meinte nämlich was von wegen "die meisten Ballons sind ja mittlerweile weg".

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 28.03.2010, 11:32

das klingt ja gut :) respekt dass du hingegangen bist, mir wäre wahrscheinlich das 'risiko' dass jemand ballons mit in die klasse nimmt zu groß gewesen ... :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 02.04.2010, 12:23

S♥R hat folgendes geschrieben: mir wäre wahrscheinlich das 'risiko' dass jemand ballons mit in die klasse nimmt zu groß gewesen ... :roll:
Ich hab ehrlich gesagt die ganze Zeit auf heißen Kohlen gesessen, aber da es "nur" drei Stunden waren hab ich mich dann doch überwunden. Ein bisschen stolz bin ich jetzt schon :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 22.04.2010, 14:02

tach zusammen

bei mir ist auch wieder hirngulsch angesagt heute fanden es ein par aus meiner klasse extrem lustig im kunstunterricht mit böllern rumzuwerfen (natürlich nicht angezündet) fand ich scho mal nich so toll
in der pause kam was kommen musste es wurde rumgeballert was ging ich hab mich in die pausenhallte gesetzt und gewartet bis die pause rum war und war recht ruhig garkeine panik bekommen wie sonst immer war recht froh drum

zweites problem ist das heute elternsprechtag an der schule ist hab meiner chemielehrerin ja beigebracht das ich das geknalle nicht vertrage (wegen empfindlichen ohren gedöns bla bla ^^) meine mutter weiß nichts davon jezt weiß ich natürlich nicht wie sie reagiert wenn sie es heute evtl. mitbekommt hatte wenigstens ne gute ausrede in chemie kein termin machen zu müssen steh ja grad auf ner 1 naja ich weiß nicht ob ich es gut oder schlecht finden soll wenn sie es weiß => hirngulasch

in physik gehts grad um druck was natürlich auch nicht grad toll ist (luftballons und so) die 2 luftballone wurden dann natürlich auch wieder "entfernt" (zerplazt) => hirngulasch

hab mich so gefreut so lange ruhe gehabt zu haben und jezt kommt alles auf einmal

grüße

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 22.04.2010, 20:38

Hi,

das hört sich ja ziemlich schlecht an, was da grad so bei Dir passiert :?

Das hilft Dir jetzt nicht weiter, ich weiß, aber ich bin froh, nie mehr Unterricht zu haben :-D

Wegen Deiner Mutter würde ich mir allerdings nicht so viel Sorgen machen. Empfindliche Ohren sind ja nichts, wofür man sich schämen müsste ;-)

Das mit Physik ist Grauen pur :shock:
Ich würde mich an Deiner Stelle damit etwas aufmuntern, dass Du in der Pause ruhig geblieben bist, das ist schonmal viel Wert!

Hast Du schonmal überlegt, auch mit Deinem Physiklehrer zu sprechen?

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 23.04.2010, 06:37

ich finde das ist sogar ne ganze menge wert, dass du so cool geblieben bist in der pause. ich bin auch heilfroh nie mehr zur schule gehen zu müssen!! denn in situationen wie du sie erlebt hast (und davon gab es viele), habe ich es nie geschafft, überhaupt in der schule zu bleiben!! ich bin grundsätzlich nach hause gegangen, die tatsache dass ich aufgrund der phobie auch tatsächlich leichenblass war hat bei dem argument "mir ist irgendwie schlecht" natürlich enorm geholfen ... also kopf hoch !!

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 23.04.2010, 07:18

Hi, das mit dem blassen gesicht usw. kenn ich auch...

Ich finde es im sehr interessant wie sehr der Körper wegen keiner physikalischen einwirkung auf einmal "krank" werden kann.

Wenn die Angst zu viel wird, bricht der ganze organismus einfach zusammen.. ich selbst bin auf dem 18ten Geburtstag meiner Cousine davon überrascht worden.
Am Anfang des Abends habe ich halt mitbekommen das um 12 Uhr ein großer Sack voll mit Luftballons geschenkt wird worin sich teils Zettel befinden.... auf den Zettel waren dann die Namen der Gäste ... und die hatten dann jeder noch eine vorgegebene Aufgabe für das Geburtstagskind.
Bei mir sollte Sie dann ein Condom bekommen was Sie aufblasen sollte bis es platzt.

der Abend ging soweit ganz gut noch rum aber ab halb 12 war dann bei mir ende... mein Körper wurde schlapp, ich bekam starke Bauchschmerzen und habe mich dann nach oben in ein Zimmer gelegt...
so halb habe ich das alles von unten mitbekommen... es ging später wirklich nicht mehr und ich habe mich abholen lassen... da waren die unten aber immernoch dran mit den Ballons... ich bin dann noch fast die Treppe runter gefallen weil mein Kreislauf quasi nicht mehr da war... habe kurz ein Tschüss in den raum geworfen und bin raus ins auto...

Ich habe ja noch nicht mal was vorgetäuscht, mein Körper hatte diese Symptome dann gehabt...

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 23.04.2010, 11:37

hallo zusammen

hoffe es ist alles einigermassen knallfrei bei euch??

ich hatte kürzlich wieder mal ein super Erlebnis...

letztes Wochenende war ich mit meinem Freund im Europapark (die neue Achterbahn ist ja der HAAAAMMMERRRR!!!!!! ).

Dann sind wir am Sonntagmorgen in der Hotellobby gewesen und haben gewartet, um auszuchecken.

Direkt hinter uns waren zwei kleine Kinder mit wahnsinnig tollen Modellier-Ballons-Schwerter, die sich einen "Fechtkampf" lieferten.

Die ganze Zeit über hat es gequietscht und geknarrt und ich habe mich ganz nah bei meinem Freund versteckt und auf die Zähne gebissen und Schweissausbrüche bekommen (es war knapp 2 Meter neben uns). So ne blöde, unberechenbare Situation.

Mein Freund hat dann zum Glück die Box entdeckt, wo man die Schlüsselkarte vom Zimmer einwerfen kann und grad als ich es tun wollte, platze ein Ballon. (die machen verdammt laut in so einer Hotelhalle) okay, vor Schreck ist mir dann alles auf den Boden gefallen und weil ich dann so zittrige Hände hatte, konnte ich es kaum aufheben (es hatte ja zum Glück auch keine anderen Leute in der Halle ha ha... :-()

Als wir dann an den Kindern vorbei liefen, sah ich, wie das eine Kind sein Schwert auch noch platzen wollte, weil es ja so lustig ist, und konnte mir zum Glück noch gleich die Ohren zuhalten, so dass ich es (fast) nicht hörte.

Als wir dann draussen waren, musste ich erst mal tiiieef durchatmen, um meinen Herzschlag zu normalisieren.

Das "witzige" an der Sache ist ja, dass es auf der neuen Achterhbahn einen Pulsmesser hat. Der Mann,der dann hinter mir sass, hatte einen Puls von 130 (vor dem Start) und ich (wir sassen zu vorderst) einen von 80, also meinen normalen....?! Und der Knall eine halbe Stunde vorher hat mir so zugesetzt...

Na ja, wollte es einfach schnell loswerden. Ausserdem kann ich allen, die Achterbahnen mögen, die neue im Europapark empfehlen... :-)

Macht's gut!
Nicole

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 23.04.2010, 14:12

Urknaller hat folgendes geschrieben: Das hilft Dir jetzt nicht weiter, ich weiß, aber ich bin froh, nie mehr Unterricht zu haben :-D

Dito. Jedenfalls was diese Fächer angeht ;-)

S♥R hat folgendes geschrieben: ich finde das ist sogar ne ganze menge wert, dass du so cool geblieben bist in der pause.

ACK. Ich wäre wohl auf und davon. Gerade Böller sind das ultimative rote Tuch.

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Ich finde es im sehr interessant wie sehr der Körper wegen keiner physikalischen einwirkung auf einmal "krank" werden kann

Stress und/oder psychischer Druck können jeden Menschen krank/kaputt machen.
Mich hat's früher zum Beispiel vor großen Prüfungen jedes Mal mehr oder weniger präzise mit einer ordentlichen Erköltung, Grippe, etc. niedergestreckt :roll:

schnegge hat folgendes geschrieben: letztes Wochenende war ich mit meinem Freund im Europapark

Da soll es ja auch so eine "tolle" Ritter-Show geben, wie ich die Tage stolz vorgetragen bekam :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 23.04.2010, 15:38

also bei mir ist wieder alles in ordnung elternabend ist rum lehrer meinen alles ist in ordnung und von meiner physik lehrerin wurde ich fast totgelobt

*schweiß von der stirn wisch* alles nochmal gut gegangen danke für die aufmunternden worte

grüße

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 24.04.2010, 21:33

Na das ist doch prima so! :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 25.04.2010, 08:34

Wie ihr vllt wisst habe ich ja ein Pferd und reite auch auf Turnieren mit. Gestern war es dann soweit, die saison ging los. Wir sind draußen geritten, quasi zum warmmachen ;) dort stand (wie üblich) eine Schubkarre herum, in der der Mist aufgesammelt wurde.

Wie aus dem nichts platzte auf einmal der Reifen dieser Karre mit einem mächtigen Knall :shock: Gott sei Dank und komischer weise hat mich das nicht aus der bahn geworfen. ich war etwa 15 - 20 m entfernt und so konzentriert, dass ich es kaum mitbekam. auch als mir dann erzählt wurde dass es eben dieser reifen gewesen ist, hat mich das kalt gelassen :)

was ich mich allerdings frage (denn ich kenn mich im technischen bereich nicht so aus) ist, wie kann sowas sein?! Hat jemand einfach vllt etwas zu viel luft auf den reifen der karre gemacht, so dass er platzen konnte? Es gab ja keine 'fremdeinwirkung', also es war nicht so dass grad jemand etwas in die Karre getan hat oder so... also, wie geht das?! :grübel:

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 26.04.2010, 07:50

Hi, also ich würde einfach tippen das der Gummireifen nach einem gewissen alter einfach porös wird und wenn die schubkarre dann frisch aufgepumpt wurde hat er vielleicht noch gehalten.
Dann draussen in der Sonne kann sich aber die Luft im Reifen noch etwas ausgedehnt haben sodass der reifen nicht mehr gehalten hat...

Ist ja auch bei Luftballongirlanden an den Geschäften nicht anders.
Die hängen da nen ganzen Tag und auf einmal platzt ein Ballon einfach so ohne fremdeinwirkung (und meistens wenn man gerade in der nähe vorbei geht :roll: )

MfG
Poltergeist

Re: Aktuelle Vorfälle

Mark - 28.04.2010, 16:19

Puh, gestern Abend war mal wieder die Hölle.
Wir saßen alle gemütlich am Tisch haben zu Abend gegessen und aufeinmal zünden irgendwelche Typen im Park (Direkt vor unserer Haustür) mehrere Feuerwerksbatterien. Mir lief schon der schweiß herunter und zu dem kam auch noch das alles gegen unsere Hauswand und gegens Fenster prallte und dort explodierte.Wer kommt bitte auf die Idee mitten im Jahr ein paar Batterien zu zünden und dass auch noch mitten unter Bäumen?
Aber sowas ist eigentlich mittlerweile "normal" in unserer Gegend, erst letze Woche haben die in der Nachbarschafft überall Mülltonnen angezündet.

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 28.04.2010, 18:10

also was die geritten hat würde mich auch mal interessieren

wie kann man so selten dämlich sein und das im park unter bäumen machen
ich hoffe es ist wieder alles klar bei dir

grüße

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 28.04.2010, 19:22

Tja wie sagt man doch so schön ...... Vollidioten sterben nie aus !
Egal ob es jetzt Feuerwerksbatterien , Raketen oder Böller in verschiedenen Formen sind, finde ich das absolut scheiße , um es direkt zusagen.

Na und rechtlich gesehen , ohne Anmeldung beim zuständigen Ordnungsamt absolut verboten. Vorallem in öffentlichen Bereichen wie Parks etc...
Die Affen interessierts leider nicht. Leider sind die Strafen dafür viel zu lasch und billig.



Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 29.04.2010, 07:59

Hi, das mit den Strafen stimmt nicht so ganz...

im Jahr ohne Elaubnis Feuerwerk zünden bzw. Minderjährigen zu überlassen ist ein Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz und mit bis zu 50000€ bestraft werden.... nur leider wird das nicht praktiziert.
Selbst wenn man die Polizei welche dabei erwischt, dann gibts nur ne Ermahnung und das Zeug wird einbehalten sonst nix... warscheinlich weil es für die meisten ja eh nur ein bissel knallen ist und ja nix kapuut gemacht wird/wurde.

Ich denke das auch die alljährlichen Unfälle zurück gehen würden wenn die ein oder anderen Eltern mal nen 1000er Strafe zahlen müssten weil sie ihren Kindern nur so nen haufen Böller zum spielen gekauft haben.
Da denkt doch heute niemand drüber nach... was soll meinem 15 jährigen Jungen schon passieren... der passt schon auf und das knallt ja nur....

Klar wird es auch bei meinen baldigen Kindern schwer sein sie davon fern zu halten wenn sie 15 oder 16 sind und alle anderen das ja dürfen und von deren Eltern das zeug gekauft bekommen aber ein wenig kann man da als Eltern ja schon entgegenwirken.

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 29.04.2010, 17:57

@ Poltergeist

Sicher weis ich auch daß es gegen das Sprengstoffgesetz verstößt.
Was ich damit gemeint habe , ist eben die Umsetzung . wie du ja schon erwähnt hast , läufts eben nur auf Ermahnung und Einzug als solches hinaus.
Das Problem ist meist auch der Verwaltungs und Schreibkram dabei.
Das haben mir schon viele Verwandte und Freunde bei den Behörden bestätigt. Leider muss oft erst etwas folgenschweres passieren, daß man dann zur Strafe greift. Und wenn ein Beamter dann auch noch den Spruch ablässt " Ging ja nochmal gut und kaputt ist auch nix." oder "ist ja nur mal ein kurzes geknalle " , dann hat dieser für mich seine Kompetenz als solcher nicht erfüllt .

Aber ändere das, wenn man kann .



Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Mark - 29.04.2010, 21:54

Snu-Snu 24 hat folgendes geschrieben: ich hoffe es ist wieder alles klar bei dir

Ja natürlich alles wieder klar, aber ich war danach noch ziemlich in Lauerstellung und hatte immer den Hintergedanken dass gleich noch was kommt.

Zu der Sache mit dem rechtlichen:
Die meisten Behörden trauen siech wahrscheinlich auch nicht einzugreifen, da die meisten Jugendlichen (Ich weiß ich weiß, ich bin auch einer) keinen Respekt mehr haben und wahrscheinleich sofort ihre Kumpels holen. Da haben so zwei Streifenpolizisten einfach keine Chance gegen und bevor die großen Streß bekommen kneifen die einfach mal ein oder zwei Augen zu.
(Meine Theorie)

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 30.04.2010, 07:10

Genau das bekomme ich nicht in den Kopf...

wie kann man sich von Kindern und Jugendlichen mitlerweile auf der Nase rumtanzen lassen.
Nicht selten sehe ich wie 10-15 jährige in der Bahn irgendeine scheiße machen und keiner sagt was.... (ich auch nicht immer aber wenn es mir zu bunt wird, dann schon)
Es kann doch nicht sein das man egal weswegen nicht die schnauze aufmacht nur weil man mit einer Agressiven Antwort rechnen muss.

Selbst die Oma im Supermarkt hat mich doof angepampt weil ich sie gebeten habe die Brötchen doch bitte mit der Zange und nicht mit der Hand aus der Box zu nehmen. (dafür ist sie ja schließlich da)

Sie: was geht Sie das denn an und wen stört das schon, stellen sie sich nicht so an.... ich habe schließlich keine schlimme krankheit...

Ich: ich aber schon und wenn ich durch mein durch krebs geschwächtes imunsystem jetzt durch die evtl. von ihrer Hand an die brötchen übertragenen Viren oder so komme, dann könnte ich daran sterben... vielen dank auch

Ich finde in Deutschland fühlen sich alle gleich persönlich angegriffen wenn man Sie auf irgendwas hinweisen möchte.
Letztens kam eine Oma in den Bus und meckerte mich gleich an das ich doch vorne auf dem platz sitze für die "kranken" alten Leute (2 reihen weiter war was frei) und ich da ja nicht sitzen dürfte.
Habe ihr nur meinen Schwerbehindertenausweis vor die Nase gehalten und dann war auch gut... aber erstmal großes trara machen.

Zurück zum Thema: Und wenn sich dann noch nicht mal die Polizei durchsetzt dann weiß ich auch nicht.

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 30.04.2010, 09:32

@ Poltergeist


da stimme ich dir vollkommen zu . Ein absolutes Unding . Da fehlt dem Großteil erstmal das Hirn , damit sie erstnach denkt bovor man die Klappe weit auf reißt.


Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

sore - 30.04.2010, 14:02

Finde, Poltergeist's Beitrag sehr genial, besonders da er sich auf Omis / ältere Menschen bezieht.

Es sind allgemein die Menschen, nicht nur die Jugend (was ich an seinem Beitrag nicht ganz so toll finde :D)

Ich achte sehr darauf, dass ich mich an gesellschaftliche Richtlinien (etc.) halte, ich muss zugeben, dass ich zwar schon öfters so Aktionen gebracht habe (wie Brötchen ohne Zange rausholen) aber in 90% der Fälle wusste ich einfach nicht, dass es nicht gern gesehen verboten ist und habe, als ich darauf angesprochen wurde direkt gemeint, dass ich es nicht wusste und es mir Leid tut (und es eben direkt anders gemacht).

Falls es noch nicht klar sein sollte: Ich bin selbst noch ein "Jugendlicher".

Auserdem kenne ich selbst etliche Jugendliche, die genau gleich sind oder gar noch netter.

Wobei ich mir ne starke Macke eingestehen muss, ich kann eben sowas wie z.B. die alte Dame im Bus nicht ab, einfach direktes Gemeckere und dann werde ich auch sofort richtig böse und hätte ihr den Platz - auch wenn wohl nichts mehr frei wär - eher nicht gegeben (esseidem sie hätte es wirklich nötig gehabt, also wenn ihr es wirklich nicht gut gegangen wär).

Genauso hätte ich die Oma bei den Brötchen angehustet und mich dann mit den Worten "Entschuldigung, ich hab zur Zeit extrem starken Husten, aber ich muss gleich noch ein Brötchen mit der Hand rausholen, da kann ich die nicht vor den Mund heben" entschuldigt.


Also in meiner Augen kann man verallgemeinert nicht sagen, dass die Jugend schlimmer wird und ich denke es auch nicht, bzw. ich denke es ist eben eine größere Gruppe (eben die "Assozialen" / "Gangster" o. wie man sie nennen will), welche einfach immer schlimmer wird. Durch die ganze Berichterstattung in den Medien "Oh, die Jugend, schon wieder wurde einer getötet", etc. wird dann ein "Die Jugend wird immer schlimmer"-Bild geschaffen.


Und ich hoffe, dass ich jetzt nicht als Arschloch dar stehe, weil ich mich assozial gegen die alten Damen verhalten würde, aber ich lege einen großen Wert auf respektvollen Umgang (und das als Jugendlicher ;)) - Und wenn sich dann gerade eine ältere Person direkt so respektlos bzw. daneben verhält, dann erwiedere ich dies natürlich liebend gern, quasi "Wie du mir, so ich dir" ;)

P.S: Fertig-Brötchen aus dem Supermarkt sind widerlich :P - Aber da spricht wohl wieder mein Bio-Hobbykoch/bäcker-Herz :neutral:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 30.04.2010, 18:47

Heute ist ja schon wieder Mainacht.
Wie schnell die Zeit doch vergeht :D

Mal schauen was dieses Jahr passiert.
Mein Auto habe ich sicherheitshalber wieder in die Garage verfrachtet.

Re: Aktuelle Vorfälle

ZiT - 01.05.2010, 19:41

Heute 1. Mai meinte ich mir mal was trauen zu müssen.

Meine Freunde luden mich ein mit zum Tag der offenen Tür beim Schützenverein zu kommen. Dort könne man kostenlos Probeschießen. Nunja nun war ich zwiegespalten. Zum einen war da die Faszination mal mit einer echten Waffe schießen zu dürfen (bin halt ein junger Mann :roll: ). Zum andern aber auch der Druck seitens meiner Freunde, dass ich mir sowas nicht entgehen lassen sollte. Ich wollte ja auch nicht als Versager dastehen, zumal ich seit Silvester dachte, dass meine Ligyrophobie schon zur hälfte weg sei.

Nunja, dem war nicht so. Schon als ich die ersten Luftgewehre schießen sah, kam sie wieder - die Angst vor dem Schreck. Dabei handelte es sich nur um Gewehre vom Biathlon. Ich stand unter ständiger Anspannung wollte am liebsten weg, obwohl ich ständig wusste dass meine Angst sinnlos war und ich das Schießen eigentlich total interessant fand, wäre da nur nicht dieser unkontrollierbare Knall bei jedem Abzug.
Mittlerweile drängten mich meine Freunde doch mal zu den "richtigen Waffen" zu gehen und kauften sich Schüsse.

Ich setzte mir die Kopfhörer auf und ging mit durch die dicke schalldichte Tür in den Nebenraum. Endlich überwiegte wieder die Neugierde die Angst, doch nach den ersten beiden Schüssen dort mit den Gewehren wusste ich, das ist nichts für mich. Diese Knalle waren lauter als alles was ich jemals in meinem Leben gehört hab - selbst mit Gehörschutz. Es rummst dermaßen laut und man spürt jeden Abschuss als eine dicke Druckwelle.

Sicher es war imposant, aber mir machte es einfach nur Angst weshalb ich nach dem 3. Schuss unauffällig ging und mir am Grill ein Steak kaufte. Ich konnte und wollte nicht einfach gehen - immerhin dauerte der Hinweg 1:40h mit Bus und Bahn. Außerdem hatten meine Freunde eine dreiviertel auf mich warten müssen, weil unter anderem die nette Polizei meinem halben Stadtteil zum 1. Mai von Bus und Bahn abgeschnitten hat.
Deshalb ging ich nochmal zu den Luftgewehren, doch selbst die machten mir noch mehr Angst als zuvor, als dort 3 Leute vorne schossen. Ich hab es letztendlich nicht übers Herz gebracht mir auch ein paar Schuss zu kaufen.

Letztendlich bin ich dann doch los, hab meinen Freunden klargemacht, dass ich es hier nicht aushalte und bin gegangen. Erfreulicherweise haben diese sogar sehr viel Verständnis dafür gezeigt. Es ist mir immernoch sowas von peinlich und außerdem bin ich nun um eine schlechte Erfahrung "reicher" - nach den Störtebeker-Festspielen.

Soviel zum 1. Mai.

So ein Tag der offenen Tür beim Schützenfest ist deshalb meiner Meinung nach ein sehr schwieriger Weg zur Selbsttherapierung, zumal die Knallgeräusche je nach Waffe oder Kanone unterschiedlich sind.

Re: Aktuelle Vorfälle

Maniac - 02.05.2010, 13:40

@ ZiT

Sicher , da hast du recht.

Aber mal ehrlich , ich muss dir mal einen Glückwunsch zu diesem Schritt aussprechen , daß du das durchgezogen hast. Auch wenn du es nicht zu 100 % geschafft hast dein Ziel zuerreichen, gehört doch sehr viel dazu das zu tun und deshalb kannst sehr stolz auf dich sein .

Ich selbst hätte das nicht gekonnt, auch wenn ich mich im Freundeskreis blamiert hätte. Naja mag sein daß das vielleicht noch kommt wer weis ......

Nun ja was den 1. Mai bei mir betrifft , war ich am 30.4. auf den 1.5. in den Westfalenhallen in Dortmund. Da hatte ich meine Ruhe und sehr viel Spaß.



Maniac

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 03.05.2010, 11:27

Hut ab!
Ich spiele ja auch schon länger mit dem Gedanken, sowas mal live anzugucken. Hab's bis Heute aber nicht gepackt.

Aber der Krach ist für Außenstehende wohl wirklich nur schwer einzuordnen. Bei Großkaliber wird es wohl in etwa einem Kanonenschlag im geschlossenen Raum entsprechen, oder?

Das ist echt 'ne Hausnummer.
Wie gesagt: Ich ziehe meinen Hut vor deiner Leistung, das du hingefahren und sogar auf direkte Tuchfühlung gegangen bist.

Re: Aktuelle Vorfälle

Andre - 03.05.2010, 15:59

Ich würde auch sagen, nimm einfach positiv das du überhaupt hingegangen bist! Ob du jetzt alles durchgehalten hast ist erstmal nicht so wichtig, aber der Schritt hinzugehen, das zählt! :)

Ich möcht auch nochmal was von unserem 1. Mai erzählen. Hier treffe sich alle so von 16 bis 30+ an einem Ort der Stadt und dort wird gut gefeiert. Ich war wie letztes Jahr auch da. Etwa eine Stunde waren wir da, da ging es los... Ich hörte nur das Geräusch einer Rakete... Wie sie aufstieg, dann knallte es und es knatterte danach kurz. Ohje dachte ich mir, aber ich sah nichts und es ging. Dann war etwas weiter weg von uns plötzlich eine ziemlich starke Rauchentwicklung. Rauchbombe... Das ist ja nichts was knallt, aber das sagte mir doch das da noch mehr kommen muss. Wie schon mehrmals passiert in solchen Situation wurde mir heiß und kalt und dann wurde mir schlecht. Ich knickte gegen die Wand. Eine Freundin sah wie kreidebleich ich war und wir gingen dort weg, ich ließ mich abholen. Super Erlebnis, muss ich sagen!

Kennt ihr das, das euer Körper auf einmal einfach schlapp macht in solchen Situationen? Silvester hatte ich das noch nie.

Grüße,
Andre

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 03.05.2010, 19:58

Jürgen hat folgendes geschrieben: Aber der Krach ist für Außenstehende wohl wirklich nur schwer einzuordnen. Bei Großkaliber wird es wohl in etwa einem Kanonenschlag im geschlossenen Raum entsprechen, oder?

Ein Schuss aus einer großkalibrigen Waffe, noch dazu "indoor" ist um einiges lauter als ein Kanonenschlag.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 05.05.2010, 14:22

Thunder hat folgendes geschrieben: Ein Schuss aus einer großkalibrigen Waffe, noch dazu "indoor" ist um einiges lauter als ein Kanonenschlag.

Kommt drauf an, aus welcher Entfernung :D
Haben muss ich beides nicht *schauder*

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 05.05.2010, 14:59

Ist ja gruselig, was da im Schützenverein so abging. Ich habe mich immer gefragt, wieviel von dem Schall mit dem Gehörschutz wohl abgehalten wird - scheint ja wohl nur das Nötigste zu sein, damit man keinen Gehörschaden bekommt. Grässlich, geht wirklich gar nicht. Aber vielleicht kommt einem nach so einer Erfahrung der nächste Ballonknall total harmlos vor und hat jeden Schrecken verloren?

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 05.05.2010, 17:42

paulinchen hat folgendes geschrieben: Ist ja gruselig, was da im Schützenverein so abging. Ich habe mich immer gefragt, wieviel von dem Schall mit dem Gehörschutz wohl abgehalten wird - scheint ja wohl nur das Nötigste zu sein, damit man keinen Gehörschaden bekommt. Grässlich, geht wirklich gar nicht. Aber vielleicht kommt einem nach so einer Erfahrung der nächste Ballonknall total harmlos vor und hat jeden Schrecken verloren?

Nun, der Gehörschutz hält schon einiges ab, so ist es nicht. Wenn man einen guten Gehörschutz hat macht das schon einiges aus. Gut, das hängt natürlich auch vom verwendeten Kaliber ab, aber ich finde das ganze wird schon auf ein erträgliches Maß gedämmt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 05.05.2010, 22:40

Stimmt. Ich hab zu meinen besseren Zeiten ja auch etwas mit diversen Schreckschusswaffen herumprobiert.

Und selbst mit einfachen Bilsom 303 Stöpseln wurde der Knall einer damaligen 8mm (mit bekannt hohem Gasdruck) extrem gedämmt. Es hörte sich nur noch so an, als wenn ein dickes Buch auf einem Tisch umfällt. Also mehr ein *Plopp* als ein lauter Knall.

Das war allerdings im Freien.
In geschlossenen Räumen würde ich wohl einnässen :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 08.05.2010, 17:08

Zitat: Ein Schuss aus einer großkalibrigen Waffe, noch dazu "indoor" ist um einiges lauter als ein Kanonenschlag.

Der Knall ist aber ein anderer. Ich finde der Knall einer Waffe angenehmer.

Ich habe im Militär mit dem Sturmgewehr geschossen, nehme jetzt einmal an, dass das auch ein Grosskaliber ist. Es war schon sehr laut v.a. auch im Schiessstand, da ja nur zu einer Seite offen, ich erschrecke auch oft, aber ich empfand den Knall angenehmer als Pyrotechnik. Den Knall des eigenen Gewehres hört man nicht, wahrscheinlich weil das Gewehr zu nahe am Ohr ist oder so.

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 08.05.2010, 20:43

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Zitat: Ein Schuss aus einer großkalibrigen Waffe, noch dazu "indoor" ist um einiges lauter als ein Kanonenschlag.

Der Knall ist aber ein anderer. Ich finde der Knall einer Waffe angenehmer.

Ich habe im Militär mit dem Sturmgewehr geschossen, nehme jetzt einmal an, dass das auch ein Grosskaliber ist. Es war schon sehr laut v.a. auch im Schiessstand, da ja nur zu einer Seite offen, ich erschrecke auch oft, aber ich empfand den Knall angenehmer als Pyrotechnik. Den Knall des eigenen Gewehres hört man nicht, wahrscheinlich weil das Gewehr zu nahe am Ohr ist oder so.

Nun, das ist geschmackssache. Schädlicher, da lauter ist der Schuss aus einer Waffe.
Man nimmt das als Schütze nicht so wahr, da man sich aufs treffen konzentriert und da der Knall primär an der Mündung entsteht - die ist ja am weitestens vom Schützen weg.

In der Regel ist die Schallquelle bei Pyrotechnik weiter weg - ein Schuss aus einem Gewehr erreicht für den Schützen bis zu 170 db. Das sind Werte, die ein Feuerwerkskörper unter normalen Bedingungen nie erreicht.

Re: Aktuelle Vorfälle

Ligyrophobicus - 09.05.2010, 14:51

Schädlicher wird wohl schon ein Gewehr sein.
Der Knall entsteht an der Mündung? Entsteht er nicht eher im Verschluss? Also ich habe jetzt schon tausend Mal geschossen im Militär und ich habe selber den Schuss nie gehört, ich habe nur einen Rückstoss bemerkt und im Schiessstand das Echo gehört. Dafür hört man die Schüsse der Anderen umso besser.

Ein Schuss aus einem Gewehr klingt für mich aber viel höher als Pyrotechnick und ist daher für mich auch angenehmer und ich erschrecke weniger.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 09.05.2010, 17:12

Ligyrophobicus hat folgendes geschrieben: Der Knall entsteht an der Mündung? Entsteht er nicht eher im Verschluss?
Ohne ein Waffenexperte zu sein: Der Knall entsteht durch die sich schlagartig ausdehnenden Gase und evtl. einen Überschallknall ("supersonic boom"). Im Lauf dehnen sich die Gase auch aus, aber wenn die Kugel erstmal aus der Mündung ist, dann strömt das heiße Gas dort schlagartig aus - das ist ja auch die Kraft, die die Kugel beschleunigt. Deshalb denke ich, dass es v.a. an der Mündung knallt.

Das ist auch das Prinzip des Schalldämpfers: Er sorgt dafür, dass sich die an der Mündung austretenden Gase langsamer ausdehnen, dementsprechend ist die Waffe leiser (in dem Video knallt es teilweise):

Link

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 09.05.2010, 21:21

Urknaller hat das schon schön beschrieben und mit einem Video unterlegt.

Ich zitiere mal:

Zitat: Wenn die Geschosse den Lauf verlassen, beträgt der Gasdruck immer noch etwa 500 bar beim Büchsenschuss und etwa 50 bar beim Schrotschuss. Diese hohe Verdichtung hinter den Geschossen bewirkt die Entstehung von Druckwellen, die als Mündungsknall wahrgenommen werden. Die explosionsartige Verbindung noch nicht vollständig verbrannter Pulvergase, vor allem
Kohlenoxid und Wasserstoff, mit dem Sauerstoff der Luft führt - zumal bei kurzen Läufen -
zu Mündungsfeuer und verstärkt den Mündungsknall.
Liegt die Geschwindigkeit der Geschosse über der Schallgeschwindigkeit (340 m/s bei 15 'C),
so tritt zusätzlich auch noch der Geschossknall auf, ein Überschallknall wie bei Überschallflug-
zeugen.

Genau die hohen Ferquenzen die Du bevorzugst sind genau die schädlichen.
Und pauschal kann man das nicht sagen, dass ein Schuss weniger Dumpf ist. Das hängt auch immer von der verwendeten Waffe ab. Da die 5,56 mm die Ihr in CH verwendet ein relativ kleines Kaliber sind, ist das ganze weniger bassig. Pauschal kann man sagen je größer das Kaliber, desto dumpfer i.d.R.

Re: Aktuelle Vorfälle

robi - 14.05.2010, 09:00

Da ich vier Jahre gedient habe, durfte ich ne Menge Krachmacher live erleben und ausprobieren. Schusswaffen, Panzer und Atillerie machen ein Heidenlärm, hat mir aber nix ausgemacht. Handgranaten hingegen konnt ich nich ab, ähnlich wie Böller, nur ne ganze Ecke lauter.
War auch mal im Schützenhaus bei uns. Da waren Vorderladerschützen. Diese Dinger sind ja mal laut :shock: . Da musst ich auch ganz schön die Zähne zusammenbeissen, um nich schreiend wegzurennen. Allerdings war die Neugier grösser, als die Angst. Und wenn man selber schiesst ist es bei weitem nich so schlimm. Spass gemacht hats dann auch.
Allerdings frage ich mich, wie die damals Kriege damit gewonnen haben. Auf 25m ist es mehr vom Glück als vom Können abhängig, ob man trifft. :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 14.05.2010, 11:33

Naja, ich bin ganz froh das ich nicht zum Bund musste....

zum einen höre ich im bekanntenkreis auch immer wieder solche sachen wie: letzte woche wieder granatenwerfen, schießübung usw...

und auf der anderen Seite hätte der Wehrdienst meiner Berufliche Laufbahn nur geschadet...

Aber das mit dem selber schießen kenn ich.... ich denke das man einfach so auf andere Sachen konzentriert ist, das der eigentliche Knall dann nicht so wargenommen wird.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 14.05.2010, 12:58

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Naja, ich bin ganz froh das ich nicht zum Bund musste....

Dito. Danach hätte man mich direkt in die Geschlossene (wobei, ist ja eigentlich kein Unterschied :D ) überführen können.

Vorderladerschützen sind böse. Geht imho überhaupt nicht.
Da habe ich heute noch an einem Kindheitstrauma (historisches Fest mit Böllerschützen und Kanonen) zu knabbern.

Und nachdem ich diverse Reportagen über den Bund gesehen habe, war die Entscheidung zu Verweigern mehr als richtig. Ich werd nie die Szenen vergessen, als diese hirnverbrannten Ausbilder mitten in der Nacht Übungsgranaten in die Mitte des Zelt-Biwaks geworfen haben (Alarm!!!!einself) Ja klar. Schwachbirnen. Wer braucht schon nach seiner Bund-Zeit noch ein funktionierendes Gehör. :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 14.05.2010, 21:25

Auch ich bin - leider :D - T5 gemustert.

Und bei mir wär wohl das Gleiche wie bei Jürgen passiert, ich hätte das nie im Leben durchgestanden. Naja, glücklicherweise hat mich die Ärztin als untauglich eingestuft und damit hat sich das erledigt. Ansonsten hätte ich auf jeden Fall verweigert.

Was mich nur ein bisschen aufregt sind Kommentare, die man teilweise lesen kann, von wegen unsere Gesellschaft verweichlicht und früher hätte es das nicht gegeben und überhaupt. Null Toleranz die Leute :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 15.05.2010, 13:28

Hi, ich denke aber auch das solche Ausbilder heutzutage die Ausnahmen sind... zum Glück!

Es ist alles geregelt und mein Cousin sagte auch immer das ohne Gehörschutz nicht geschossen wird... das es vorab immer warnungen gibt wenn was größeres geschossen wird (oder Granate geworfen)

Re: Aktuelle Vorfälle

robi - 15.05.2010, 16:14

Das is richtig. Ohne Gehörschutz geht da heut gar nix. Die müssen jeden gesundheitlichen Schaden zahlen. Ansonsten kann ich zur Luftwaffe raten, die moderne Art der Kriegsdienstverweigerung. :D

Re: Aktuelle Vorfälle

Jas83 - 26.05.2010, 05:43

@ZiT

Verbring mal einen 1. Mai in Berlin zwischen den Fronten von Links, Rechts und Polizei, da fliegt mehr als nur Steine und Flaschen! ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 26.05.2010, 18:09

Jupp. Hab's mir bei den TV-Berichten auch wieder gedacht.

In der Haut der BePos möchte ich ehrlich gesagt nicht stecken (auch wenn ich kein großer Freund von den Brüdern bin).

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 30.05.2010, 02:19

So lang nix mehr geschrieben und ich muss mal wieder berichten.
Ich war heute auf dem Japantag in Düsseldorf und wollt mir auch diesmal unbedingt das Feuerwerk anschauen, welches eines der größten Hanabi außerhalb Japans ist. Und mich somit mal wieder Angst wieder ein Stückchen entgegenstellen

Jedenfalls nach dem Trubel auf dem "Markt" sich gelegt hatte fuhren ich erstmal mit ein paar Freunden in der Stadt lecker koreanisch essen. Kurz vor 23 Uhr gings zurück zum Rheinufer und zur Rheinbrücke auf dem eine riesige Menschenmasse auf das Spektakel wartete. Mir schlotterten die Knie udn als wir aus der Bahn austiegen waren schon die ersten farblichen Bomben am Himmel zu sehen. Zuerst knallte es nicht wirklich und die Funken flogen doch zeitversetzt von 1 einer Sekunde gab es einen so heftigen Knall als würde man die Rheinbrücke sprengen wollen. Der erste kam wirklich unerwartet und fuhr in Mark und Bein. Und kurz nach folgten die ersten Figuren Bomben die es alle sammt in sich hatten. Herzen, Smilies, Ring, Quader, es gab wohl nichts was die japanischen Pyrotechniker nicht an den Himmel zaubern konnten. Ich muss sagen and die einfachen Sachen hatte ich mich recht schnell gewöhnt auch wenn ich die Hände schon reflexartig an den Ohren hatte. Ich war allerdings nicht der einzige die mit dem wahnsinnigen Druck dieser Bomben Ohrenschmerzen bekam. Dann wurde es still und einige einzelne Bomben flogen hoch und zerbarsten mit einem wirklich ohrenbetäubenden Knall (fast 2 Sekunden Zeitverzögerung) und einem "Feuerregen" Effekt der, der Yonshakudama schon sehr nahe kam. Nur halt nicht ganz so groß. Irgendwann war ich dann auch soweit das mir die einfachen Bomben und Effekte nur noch wenig ausmachten und ich auch die Hände runternehmen konnte. Ich konnte zeitweise die Figuren auch genießen. Nur bei den großen hochfliegenden Bomben konnte ich meine Angst noch nicht ganz besiegen. Die waren einfach noch ne Nummer zu groß. Dennoch hab ich die vollen 25 Minuten gut durchgehalten. Hier ist ein Foto von der Stelle wo wir standen. (Meine Kamera ist nachts leider nicht so gut).


Das Feuerwerk war auf jeden Fall heftig und ich bin stolz das ich diesen Schritt gewagt habe und ohne Panikattacken durchgehalten habe. Ohne meine Freunde wäre das sicherlich nicht möglich gewesen. Ich möchte euch mit der Geschichte Mut machen auch in "knallfreien Zeit" weiterzu machen und euch den Ängsten zu stellen.
Wer sich traut kann sich das Hanabi hier mal anschauen:
Link

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 30.05.2010, 15:53

Wow, das war echt mutig von Dir! :shock:
Ich hätte das da nicht ausgehalten...

Übrigens finde ich es toll, dass Dich Deine Freunde unterstützen! Das ist leider nicht selbstverständlich.

Das Feuerwerk sieht in dem Video wirklich schön aus, allerdings kommt (zum Glück) nur ein Bruchteil der Lautstärke rüber. So schön ich es auch zum Ansehen finde, es wäre mir definitiv zu laut.

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 30.05.2010, 16:11

was ein zufall, hab gestern im wdr die live-übertragung davon gesehen :D ich hab mir schon einige großfeuerwerke aus entfernung angesehen und konnte das immer ganz gut aushalten, auch die lauteren sachen. ich guck mir sowas auch gerne im tv an um mich quasi an den klang des knalls zu gewöhnen. aber alter schwede als ich das gestern gesehn hab wurd mir ganz anders :shock: ich dachte erst ich bilde mir das ein, es kam so unfassbar laut rüber. dieser hall von den schlägen der explosion ... wahnsinn !!!
zunächst dacht ich mir hmm schon länger her das du ein feuerwerk gesehen hast, vllt hat sich die angst wieder verstärkt? aber dann hab ich im video text gesehen, dass es sich eben um ein japanisches fw handelt, darüber wurd hier ja schon geschrieben, dass diese sehr laut sind. und ich muss auch ganz ehrlich sagen, es hat mich extrem überwindung gekostet das zuende zu schauen!! einerseits faszinierend, andererseits schon am fernseher sooo laut :? und immer diese zeitverzögerung ... naja aber absolut HUT AB, dass du das durchgestanden hast!! :top: wäre für mich definitiv ne nummer zu groß!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 30.05.2010, 17:50

Tolle Leistung Blue !

Gerade die Motivbomben haben sehr sehr heftige Zerlegung.

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 30.05.2010, 18:41

Thunder hat folgendes geschrieben: Gerade die Motivbomben haben sehr sehr heftige Zerlegung.
Ja, in der Tat ist die Lautstärke in dem Video nur ein winziger Bruchteil. Gerade die Motivbomben hatte schon die Lautstärke einer kleinen Lawinensprengung mit einem gewaltigen Druck auf den Ohren. Das war so stark das man nach der Explosion "ein-und-zwanzig" zählen konnte und dann erst der eigentliche Knall kam. Man konnte nicht wirklich einschätzen wann der Knall kommt. Das war immer unterschiedlich. Und manchmal haben die auch gleich mal 10 Stück von diesen Bomben gleichzeitig gezündet so dass man gleich eine Orgie von diesen Schlägen bekam. Bei den Herzchen am Himmel drehten sich alle gleichzeitig zur Freundin und lagen sich dann alle in den Armen. Das war irgendwie süß. Das Wetter wurde mit viel Wind und Regen aber auch immer schlechter so das die Ausrichtung dieser Motive zur Glückssache wurde.

Obwohl wir locker ein paar Hundert Meter weg auf der nördlichen Rheinbrücke standen dröhnte das ganze enorm. Was mich zuerst auch überraschte und als Reaktion auch erstmal die Ohren zuhalten lies. Glücklicherweise wussten meine Freunde Bescheid denn denen hatte ich vorher schon Bescheid gesagt. Ich glaub nach diesem Feuerwerk kommt mir das übliche Kirmesfeuerwerk absolut lächerlich vor.

Re: Aktuelle Vorfälle

Thunder - 30.05.2010, 20:25

blue hat folgendes geschrieben:
Obwohl wir locker ein paar Hundert Meter weg auf der nördlichen Rheinbrücke standen dröhnte das ganze enorm. Was mich zuerst auch überraschte und als Reaktion auch erstmal die Ohren zuhalten lies.
Ja, das is schon recht laut. Mein Tip: Fahr nicht zu nem italienischen Feuerwerk ;)

blue hat folgendes geschrieben: Glücklicherweise wussten meine Freunde Bescheid denn denen hatte ich vorher schon Bescheid gesagt. Ich glaub nach diesem Feuerwerk kommt mir das übliche Kirmesfeuerwerk absolut lächerlich vor.
Wie haben deine Freunde reagiert? wie die männlein, wie die weiblein?

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 30.05.2010, 21:44

Thunder hat folgendes geschrieben: Wie haben deine Freunde reagiert? wie die männlein, wie die weiblein?
Joa manche ein bissl überascht andere wussten es schon vorher aber grundsätzlich mit Verständnis. Die Mädels fanden es auf jedenfall mutig von mir mich da jetzt so dagegen zu stellen. Ein Kollege hat dann auch erzählt das er auch mal einen Unfall mit Feuerwerk hatte und jetzt auf einem Ohr schlechter hört als auf dem anderen und seit dem damit auch sehr viel vorsichtiger geworden ist und entsprechend auch Verständnis für die Phobie hatte. Ich muss dazu sagen das ich auch zur Zeit so ne "positiv" Flash Phase habe und alles gelingt was auch enorm dazu beigetragen hat das ich eben nicht direkt die Panikattacke bekommen habe. Eine positive Einstellung macht halt schon viel aus.
Letztendlich aber muss ich sagen, dass während des Feuerwerks eh alle eher damit beschäftigt waren ihre Freundinnen zu umarmen. ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 31.05.2010, 06:26

So, nun habe ich auch wegen gestriger Ereignisse ein paar News für euch:

Gestern war bei uns in der City verkaufsoffener Sonntag und da ich eh knapp um die ecke war, habe ich mich da trotz beschissenem Wetter auch kurz mal umgeschaut.
(wollte nach ein paar Werbeluftballons fragen)

Die Feuerwehr hatte auf dem Marktplatz auch ein wenig aufgebaut zum zeigen zb. Rettung aus nem Auto, Löschübung o.ä.
soweit ja alles kein Problem aber wie das bei uns halt so ist, gabs genau in dem moment wo ich so halb über den Platz Richtung Fußgänger Zone gegangen bin einen lauten knall. Ich bin wie so ziemlich alle drumherum stark zusammengezuckt und habe aus dem Lautsprecher irgenwas von wegen "mehrere davon zu hause und in einer Ecke ....und Gefahr" gehört.
Ich denke das es eine Sprühdose war die sie dort auf dem Feuer zu Explodieren gebracht haben. Komischerweise war der Knall zwar laut aber ich habe ausser dem kurzen schreck keine weiteren probleme damit gehabt, vermtlich da ich mir sicher war das das eine einmalige Sache war.

naja, unverhofft kommt oft... man kennt das ja, wenn es jemanden erwischt dann uns.

Schönen tag noch
Markus

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 31.05.2010, 08:39

blue hat folgendes geschrieben: Ich muss dazu sagen das ich auch zur Zeit so ne "positiv" Flash Phase habe und alles gelingt

frisch verliebt ? ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 31.05.2010, 10:29

Nö, das eigentlich nicht hab immer noch die gleiche.
Ich denke der Trick besteht einfach darin, sich nicht immer den Kopf darüber zu zerbrechen was passieren könnte sondern es einfach laufen zu lassen. Quasi das "Gehirngulasch" abschalten. Klingt komisch, aber wenns knallt, dann knallts halt. :D

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 31.05.2010, 11:24

jaja schon klar^^ nur leider funktioniert das selten über einen wirklich langen zeitraum, man hat immer so phasen. ich lese viele bücher über positives denken/fühlen, das hilft schon sehr. dennoch gibt es nunmal immer wieder phasen, die einen wieder ein kleines bisschen runterziehen. davon darf man sich eben nicht beeindrucken lassen und immer wieder an sich und die schönen seiten des lebens glauben ..

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 01.06.2010, 11:12

Hi Blue,

meinen Glückwunsch. Da sieht man mal wieder, daß man sich DOCH motivieren und den inneren Schweinehund überwinden kann. Und man hält´s aus.

an alle, die anderweitig ihre „Schußfestigkeit“ ausprobieren möchten:

ich zitiere aus der Presseankündigung:

Pulverdampf über Kersbach – 500 Böllerschützen und rund 30 Kanonen lärmen am 6. Juni.

Es wird rauchen und krachen, über 500 Böllerschützen, 30 Kanonen und 10 Standböller werden am Sonntag, 6. Juni, in Kersbach erwartet.

Das 19. Fränkische Böllerschützentreffen ist Höhepunkt der Feierlichkeiten zum zehnjährigen Bestehen der Böllergruppe des Schützenvereins Bavaria Kersbach ............. ...Die Formation besteht aktuell aus 21 aktiven Böllerschützen (siehe homepage des Vereins). Geschossen wird mit Hand- und Schaftböllern, auch eine Kanone wurde ... in Betrieb genommen.

..... Am Sonntag um 7 Uhr wird ein „Weckruf“ geschossen .... ab 13.30 Uhr wälzt sich der Festzug durch Kersbach. Beim anschließenden Platzschießen neben dem Festzelt wird das Dorf „rauchen“.

Soweit die Tagespresse.

Ich weiß nicht, wieviele Zentner Schwarzpulver in stickoxidhaltigen Rauch und Feinstaub umgesetzt werden, kann mir die Sauerei aber vorstellen. Und dann werde ich blöd angeredet, weil mein neues Auto nur Euro 4 statt Euro 5 hat. Ich Luftverschmutzer und Umweltzerstörer....

Ich werde mir trotzdem den Garten nicht vermiesen lassen, zur Festwiese sind´s ca. 2km Luftlinie, da wird´s nicht allzu laut werden.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.06.2010, 11:14

Super. Danke für den Tip. Da fahr ich hin :D

Im Ernst: :shock:

Sowas fand vor zwei oder drei Jahren mal in einer Nachbargemeinde statt. Bzw. in diversen Gemeinden.

Ich habe mir damals die Termine GENAU angeguckt, um ja nicht zufällig mit dem Mopped in so eine "Veranstaltung" zu geraten.

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 01.06.2010, 17:13

leider werden nicht alle Termine veröffentlicht, privates Böllern belibt weiterhin der Selbsterfahrung überlassen.

So war ich vor ein paar Jahren zum gemütlichen Brotzeitmachen mit Freunden verabredet. Gemütlicher Biergarten, in den Wirtsräumen offensichtlich eine geschlossen Geburtstagsgesellschaft. Als wir gerade so gemütlich dasaßen, kamen zwei Männer in irgendeiner Phantasietracht, Hut mit einem Wedel obendrauf, die so eine Art "Grammophon" trugen. Hinter ihnen eine ebenso gekleidete dralle Maid, die, nachdem die beiden Herren das "Grammmophon" mitten im Biergarten abgestellt hatten, kurz dort herumhantierte, dann stellten sie sich in Positur, und sie zog an einer Schnur ....... BUMMMMM. Seither weiß ich, daß Standböller wie Grammophone ausschauen können. Mit Schalltrichter !!!

Einige der Biergartenbesucher reagierten recht erbost, was ihnen die Antwort eintrug "das ist hier Brauchtum".

Spaß beiseite, hier wird immer häufiger bei Geburtstag, Hochzeit, Taufe, Fußball geböllert. Von Amts wegen erlaubt, auch zu recht später oder früher Stunde. Fällt unter wieder auflebende Brauchtumspflege. Okay, früher leerte man morgens auch immer den vollen Nachttopf durch´s flink geöffnete Fenster auf die Straße und rief eventuell im Anschluß "Ooooobacht". Ist das auch wieder auflebendes Brauchtum? Ich sollte es mal ausprobieren ....

Re: Aktuelle Vorfälle

Poltergeist - 01.06.2010, 17:27

Ich glaube ich würde bei solchen häufiger auftretenden Vorkomnissen einen neuen Brauch einführen und zwar aus Reflexreaktion so einem Deppen direkt mal eins auf die Nuss zu hauen.

Brauchtum... so ein Scheiß! wer braucht den so ein tun schon?
Auf der einen Seite wird man wegen Rasenmähen in der mittagszeit oder dem kleinen Nagel um kurz nach 22 Uhr direkt von der Polizei wegen Lärmbelästigung besucht und sowas ist dann nicht der rede Wert...

Was bin ich froh das es hier im Ruhrgebiet nicht so viel von dem Zeug gibt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 01.06.2010, 21:02

Poltergeist hat folgendes geschrieben: Ich glaube ich würde bei solchen häufiger auftretenden Vorkomnissen einen neuen Brauch einführen und zwar aus Reflexreaktion so einem Deppen direkt mal eins auf die Nuss zu hauen.

Mein Gedanke. Ich wüsste nicht, ob ich mich da zurückhalten könnte. Gerade wenn Kinder, Hunde und Co. anwesend sind.

So einen Schei** braucht einfach kein Mensch :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 05.06.2010, 08:18

@Ralf: das ist ja wahrlich grauenhaft. Lustigerweise hatte ich heute - erstmalig- einen Traum / Albtraum von einem ebensolchen geschehen. Etwa 20 Kanonen und sehr viele Böllerschützen, die vereinsmässig auf der Wiese hinter meinem Haus aufmaschiert sind. Es war echt grauenhaft! Und nun lese ich, daß sowas bei Euch tatsächlich vorkommt. *grusel* Glücklicherweise wird solcher Brauch in Hessen nicht gepflegt, allerdings sind Feuerwerke auf Hochzeiten und zu Geburtstagen ebenfalls sehr beliebt geworden. So schön wie die fränkische Gegend auch ist, als Wohnort für mich derzeitig völligst inakzekptabel durch sowas.
Mir reichts schon wenn ab morgen wieder jeden Tag der nä Woche Gewitter angesagt sind. Ist gerade meine ekelhafteste Zeit...der Sommer.
Lieben Gruß
Spell

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 06.06.2010, 15:10

Der Trend zu privaten (aka meist nicht angemeldeten und damit illegalen) Feuerwerken ist ja geradezu inflationär.

Bei jedem Festchen wird schnell mal eine Batterie in die Einfahrt gestellt und los geht's :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Snu-Snu 24 - 06.06.2010, 16:16

jürgen hat leider recht

naja im sommer ist es meistens knallfrei bis auf die volksfest feuerwerke wobei die mich wenig jucken da kann man sich vorbereiten und ich kann die gut ignorieren

schönes we

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 06.06.2010, 21:12

Also ich persönlich hab mich früher gerne mal nach Einbruch der Dunkelheit auf den Balkon gesetzt und gemütlich 'ne gute Zigarre oder ein Pfeifchen geraucht.

Nach diversen "Zwischenfällen" verkneife ich mir das mittlerweile.

Diese Batterien sind echt der Horror.
Da sitzt man von hier auf jetzt völlig unvermittelt und ohne einen Hinweis "mittendrinn". Nicht schön.

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 07.06.2010, 16:27

Hallo Zusammen

Das kenne ich, was Jürgen schreibt: in der Schweiz ist es ab Mitte Juli eh grässlich, weil viele Geschäfte da schon mit dem Verkauf von FW für unseren supertollen 1. August beginnen; zum Glück rauch ich gar nicht mehr, das war immer die Hölle für mich: Da stehst du da und rauchst und immer denkst, es könnte knallen und wenn es dann knallt, wie laut ist es und wie nah und kann ich es sehen und wenn es einmal knallt, knallt es dann noch ein zweites Mal?!?!?! Aber seit ich "auf dem Land"wohne, knallt es nicht mal mehr am 1.August selber...

Ralf, wie ist es dir denn ergangen übers Wochenende? hat es denn wenigstens geregnet?? Hast du viel von der Knallerei mitbekommen? In der Schweiz ist das Böllerschiessen nicht so verbreitet, ich weiss also nicht genau, wie und wie laut die knallen; ich war nur mal auf einem Schüler(!)fest zu Ehren der Schlacht von Murten von anno dazumal und da haben Sie im "Verlauf des Tages" 22 Mal mit einer Kanone geschossen. Und ungefähr 20 dieser Kanonschüsse haben wurden während der paar Stunden in denen ich dort war, abgefeuert und ich war jedes Mal dem Herzstillstand nahe. Darum kann ich mir gut vorstellen, das diese Böllerschüsse ordentlich Krach machen...

Schöne und ruhige Woche wünsche ich euch!

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 07.06.2010, 20:58

schnegge hat folgendes geschrieben: in der Schweiz ist es ab Mitte Juli eh grässlich, weil viele Geschäfte da schon mit dem Verkauf von FW für unseren supertollen 1. August beginnen
Das macht mir Mut :shock:

Ich hab ja selber ca. elf Jahre in der Innerschweiz gelebt, aber so hab ich das gar nicht in Erinnerung...
Das ging höchstens ein, zwei Tage vorher los. Naja, wie dem auch sei, ich werde mit meiner Familie von Mitte/Ende Juli bis zum 1. August wieder in die Schweiz fahren, um alte Bekannte zu treffen. Das ist mir jetzt schon nicht recht, aber anders lässt sich das leider nicht legen. Da hoffe ich mal, dass alles klappt :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 09.06.2010, 06:31

Hallo Urknaller

ich glaube, es kommt ein bisschen drauf an, wo man ist. Dort wo ich vorher wohnte und aufgewachsen bin, war es jedenfalls sehr schlimm und so wie meine Eltern sagen, ist es das heute auch noch.... Aber am 1. August "musst" du dann nicht in der Schweiz sein oder?!

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 09.06.2010, 21:14

schnegge hat folgendes geschrieben: Aber am 1. August "musst" du dann nicht in der Schweiz sein oder?!
Naja, müssen muss ich nicht...

Allerdings besuchen wir Bekannte, da fahr ich auf jeden Fall mit. Ich hab meine Eltern schon so weit, dass wir nicht länger als bis zum ersten August bleiben. Allerdings haben sie vor, am ersten August zu fahren (also zurück, von der Schweiz nach Deutschland). Das sollte kein Problem sein, da das Haus sehr schalldicht ist und das Auto direkt vor der Tür steht. Wenn ich erstmal im Auto bin, dann geht das schon. Meine Sorge ist nur, dass die schon vor dem ersten mit Feuerwerk anfangen :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 09.06.2010, 21:25

Ich hasse den Sommer... Wenn ich auf die Blids.de - Karte schaue wird mir echt schlecht: zwei fette Gewittertiefs im Anmarsch. Und den ganzen Tag eh schon Angst gehabt. Und dann soll ich morgen früh fit und ausgeschlafen zur Arbeit gehen können. Nahezu undenkbar. Und das schlimme: für die nächsten tage schauts keinen Deut besser aus und meine Ohren schmerzen bereits heute von den Oropax...
Musste das grad mal loswerden.
*tränchen*

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 10.06.2010, 12:18

Spellbound, das tut mir leid, dass Du im Moment von den Gewittern nicht verschont wirst :sad:
Ich kann Dir nur wünschen, dass sich das Wetter bei Dir bessert...

Spellbound hat folgendes geschrieben: Ich hasse den Sommer...
Ich auch! Grundsätzlich find ich es ja schön, wenn alles blüht und bunt ist und überhaupt. Allerdings kann ich erstens Temperaturen über 20°C nicht gut ab und zum anderen kommt mit der Hitze auch meist dann noch die Feuchtigkeit hinzu, ich hasse das :evil:

Auch wenn es hier die besten Vorraussetzungen gibt (so feucht wie es im Moment ist) bin ich von Gewittern bisher zum Glück verschont geblieben, von ein, zwei Blitzen und gelegentlichem fernen Grummeln mal abgesehen. Viel mehr Probleme macht mir, dass es auch nachts nicht richtig kalt wird. Ich hab die letzten Tage und Wochen nicht besonders gut geschlafen :sad:

Ich für meinen Teil freue mich schon jetzt wieder auf den Winter :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

Mark - 10.06.2010, 16:03

Urknaller hat folgendes geschrieben: Ich für meinen Teil freue mich schon jetzt wieder auf den Winter :-D

Naja der Winter war (jedenfalls bei uns) viel zu lang, von mir aus kann der Winter dieses Jahr weg bleiben. Dann nehm ich lieber ein paar Gewitter mehr in kauf als mir wieder 3 Monate draußen den Hintern abzufrieren.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 10.06.2010, 17:48

Also ich freu mich eigentlich nicht hauptsächlich auf den Winter, weil es eine gewitterfreie Zeit ist, sondern weil ich es draußen lieber kalt als warm hab.

Außerdem find ich Schnee toll :D

Ein paar Wochen Sommer sind schon schön, aber der Winter kann für meinen Geschmack ruhig ein halbes Jahr dauern ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 10.06.2010, 18:48

@ Urknaller: das geht mir ganz genau so. Hab halt ein "nordisches Herz". Ich fürchte ja, der einzige Weg den grässlichen Sommern zu entkommen ist tatsächlich ein Umzug. Das versteht so gut wie niemand im Alltag, wenn ich mich über kühle 15 Grad im Mai freue, selbst Regenwetter liebe, wenns nicht zu schwül dabei ist. Was mich immer am meißten aufregt: hört man mal Radio könnte man meinen die schlagen für jedes Plusgrad mehr nen Purzelbaum vor Freude. Naja, meine Ansichten decken sich in vielen Bereichen nicht mit dem Mainstream. Kommts da auch nicht mehr drauf an.
Das mit den Gewittern ist aber wieder ne andere Sache. Habe gestern Nacht grade mal zwei Std. schlafen können. Es war verdammt heftig, wie es draußen abging. Mein Glück war gestern, daß ich dann wach sein konnte, bis es vorbei ist. Heute soll es dann erst in der zweiten Nachthälfte losgehen, das ist blöder, denn ich hasse es, vom Donner geweckt zu werden. Oder
gar morgen früh, so daß ich nicht zur Arbeit komme. Das sind meine Sommer-Sorgen zum Donnerstag.
Euch allen nen lieben Gruß!

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 10.06.2010, 19:05

Ich werd zwar einigen hier wiedersprechen aber ich hoffe das das Gewitter bald kommt. Mir explodiert der Kopf schon vor lauter Kopfschmerzen von dieser feucht warmen Luft da draußen. Kreislauf ist auch völlig im Keller. Da nehm ich lieber ein bisschen Rumsen draußen in kauf. Aber mit Gewittern hatte ich eigentlich noch nie wirkliche Paniksituationen, solang man nicht draußen im Zelt liege und im Umkreis von 200m entfernt der Blitz einschlägt.

Re: Aktuelle Vorfälle

Spellbound - 11.06.2010, 05:27

@blue: Zitat: Aber mit Gewittern hatte ich eigentlich noch nie wirkliche Paniksituationen
ja, das merkt man Deinem Beitrag deutlich an. Das selbe bei Mark...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 11.06.2010, 12:35

Mahlzeit,

Urknaller hat folgendes geschrieben: Ich auch! Grundsätzlich find ich es ja schön, wenn alles blüht und bunt ist und überhaupt. Allerdings kann ich erstens Temperaturen über 20°C nicht gut ab und zum anderen kommt mit der Hitze auch meist dann noch die Feuchtigkeit hinzu, ich hasse das :evil:

Geht mir ähnlich.
Bin ja seit Kurzem unter den Hobbygärtnern, aber bei Temperaturen über 30 Grad kann man sich nicht wirklich drann erfreuen.

http://green-24.de/forum/weblog.php?w=851 :D

Urknaller hat folgendes geschrieben: Also ich freu mich eigentlich nicht hauptsächlich auf den Winter, weil es eine gewitterfreie Zeit ist

Wenn es denn so wäre. Die heftigsten Gewitter dieses Jahres gab es hier im Winter. So was habe ich bisher auch noch nicht erlebt.

blue hat folgendes geschrieben: Ich werd zwar einigen hier wiedersprechen aber ich hoffe das das Gewitter bald kommt. Mir explodiert der Kopf schon vor lauter Kopfschmerzen von dieser feucht warmen Luft da draußen.

So ging's mir gestern.
Zum Glück haben mich meine Zwerge als dankbares Ziel für ihre Wasserpistolen ausgewählt ;-)
OT: Zeigt einem dreijährigen niemals wie man die Spritze am Gartenschlauch aufdreht :shock: :D

Naja. Egal wie das Wetter auch ist, man wird immer einen Grund finden um darüber schimpfen zu können.
Zum Glück kann es die Menschheit noch nicht nach ihren Wünschen ändern.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 11.06.2010, 14:49

Spellbound hat folgendes geschrieben: das geht mir ganz genau so. Hab halt ein "nordisches Herz". Ich fürchte ja, der einzige Weg den grässlichen Sommern zu entkommen ist tatsächlich ein Umzug. Das versteht so gut wie niemand im Alltag, wenn ich mich über kühle 15 Grad im Mai freue, selbst Regenwetter liebe, wenns nicht zu schwül dabei ist. Was mich immer am meißten aufregt: hört man mal Radio könnte man meinen die schlagen für jedes Plusgrad mehr nen Purzelbaum vor Freude. Naja, meine Ansichten decken sich in vielen Bereichen nicht mit dem Mainstream. Kommts da auch nicht mehr drauf an.
Den Abschnitt kann ich auch auf mich bezogen zu 100% unterschreiben :-D

blue hat folgendes geschrieben: Ich werd zwar einigen hier wiedersprechen aber ich hoffe das das Gewitter bald kommt.
Ich kann das gut nachvollziehen. Bin ja selbst froh, wenn ein Gewitter vorbei ist, da es meistens eine Abkühlung mit sich bringt. Nur das Gewitter an sich bereitet mir immer Sorgen :?

@Jürgen: Schöne Pflanzen hast Du da! Ich hab selber nur ein bisschen Kapuzinerkresse zu verantworten, aber der geht es wunderbar :-D
Ist ja auch sehr genügsam.

Ich spiele schon die ganze Zeit mit dem Gedanken, mir mal hier was zu bestellen. Da hätte man nicht nur was fürs Auge ;-)
(Übrigens ist der Typ echt heftig: klick)

Jürgen hat folgendes geschrieben: Die heftigsten Gewitter dieses Jahres gab es hier im Winter. So was habe ich bisher auch noch nicht erlebt.
Da hats Euch in Bayern ja echt hart getroffen :? . Hier gings im Winter glücklicherweise bisher immer gut.
Aber aller Vorraussicht nach werd ich das Wetter in Bayern ja selbst bald sehen, wenn das mit dem Studium klappt ;-)

Jürgen hat folgendes geschrieben: OT: Zeigt einem dreijährigen niemals wie man die Spritze am Gartenschlauch aufdreht Geschockt Mr. Green
In dem Fall kann ich das Ding hier empfehlen. Sozusagen die BFG 9000 unter den Gartenspritzen :D
(Übrigens top verarbeitet, was bei dem Laden eher selten der Fall ist)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 11.06.2010, 18:08

Urknaller hat folgendes geschrieben: Ich spiele schon die ganze Zeit mit dem Gedanken, mir mal hier was zu bestellen. Da hätte man nicht nur was fürs Auge ;-)

Ich dachte für einen Moment an einen Growshop ;-)
Aber die Chilli-Szene ist echt interessant.
Scheint aber recht heikel und anspruchsvoll zu sein.

Wenn ich 'nen Garten hätte, würde ich meinen eigenen Tabak anbauen und mir 'ne Zigarre daraus rollen ;-)

Urknaller hat folgendes geschrieben: In dem Fall kann ich das Ding hier empfehlen. Sozusagen die BFG 9000 unter den Gartenspritzen :D

Ich hol mir jetzt 'nen Mega-Super-Ultimate-Soaker und dann wird gnadenlos zurück geschossen :cool:

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 12.06.2010, 00:39

Jürgen hat folgendes geschrieben: Urknaller hat folgendes geschrieben: Ich spiele schon die ganze Zeit mit dem Gedanken, mir mal hier was zu bestellen. Da hätte man nicht nur was fürs Auge ;-)
Ich dachte für einen Moment an einen Growshop ;-)
Aber die Chilli-Szene ist echt interessant.
Scheint aber recht heikel und anspruchsvoll zu sein.
Man muss Chilli ja nicht nur essen, gell? :D

Aber im Ernst: Ich werd den Typen die Tage mal anschreiben, ob die hier wohl wachsen. Wäre sonst schade ums Geld.

Achso, zur Topic: Hier ist im Moment alles ruhig. Obwohl es keine Gewitter gab nimmt die Luftfeuchtigkeit glücklicherweise langsam etwas ab :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 12.06.2010, 16:19

Chillie kann man sich leicht selbst ziehen. Ich habe mir Samen aus den verschiedensten Chillies, die ich bekommen bzw. selbst gekauft habe (italienische, sebische, griechische, albanische), herausgekratzt und im Frühjahr die Pflanzen vorgezogen. Geht problemlos. Ein Freund hat mir aus Amerika die "sudden-death-sauce" mitgebracht, sie wird hergestellt aus den schärfsten bekannten Chillie-Sorten. Echt tödlich. Ich bin, was Schärfe angeht, nicht besonders empfindlich, aber diese Sauce verwende ich nur tropfenweise. Mit Pipette. Und ja nix auf die Hand bringen und dann pinkeln gehen !!!!!!


aber zurück zum Thema:

Schnecke, du fragst nach dem idiotischen Böllerschützentreffen. War für mich nicht weiter tragisch, da der Ort doch ein paar Kilometer entfernt liegt.

Der Morgen“gruß“ um 7 war wegen des geöffneten Fensters deutlich zuhören, aber um diese Zeit stehe ich sowieso auf. Das Platzschießen nachmittags muß aber recht heftig gewesen sein. Ich sah Bilder, wo die Akteure neben ihren Kanonen standen und sich die Ohren zuhielten. Das ist in etwa so, als wenn man mit einem schnellen Auto fährt und vorher die Handbremse fest anzieht, damit´s nicht gar zu arg wird .....

Die Kanonen hörten wir sehr deutlich bei uns, ja, man spürte regelrecht den Schalldruck am Körper. Nicht nur ich als empfindsamer Phoby, sondern auch meine Frau. Wie mag es dann auf dem Platz gewesen sein. Was mich anderntags sehr gewundert bzw. entsetzt hat: in der Lokalzeitung sah man Bilder, wo während des Schützenzugs aktive Böllerschützen (auch Frauen) ihre Kindergartenkinder an der Hand mitführten, die dann beim Abfeuern nebendran standen. Zwar Hände auf den Ohren, aber .... ich weiß nicht ... Bildunterschrift in etwa: „Keine Nachwuchssorgen bei den Böllerschützen, auch der Kindergarten war stark vertreten.“

Noch ein Umweltgedanke: Wenn man bedenkt, daß ein Standböller pro Schuß 400gr Schwarzpulver verbraucht, kann man sich die erzeugte Schadstoffmenge der insgesamt 500 Böllerheinis während des fast eine Stunde dauernden Platzschießens vorstellen. Jedenfalls stand über dem Dorf – wie vorhergesagt – eine dichte weiße Wolke.

Tradition hin, Tradition her, wir leben hier in einer Tourismusregion, die Gemeinden und Beherbergungsunternehmen werben mit „genießen Sie die einmalige Ruhe“, und dann läuft man leicht in Gefahr, in ein solches Treiben zu geraten. Da sitzt man in aller Ruhe beim Nachmittagskaffee, nebenan ziehen ein paar in Trachten Gewandtete auf und los geht der Lärm. „Salut zu Ehren des Schützenkönigs“ oder so ...... Prost Mahlzeit, die Ruhe ist vorbei.

A propos .... letztes Wochenende hatte ich da auch so eine nette Begebenheit: Wir saßen Samstagabend noch im Garten, genossen die laue Luft (endlich konnte man draußen sitzen, bisher war es entweder zu kalt oder zu naß), hörten leise Vivaldi Flötenkonzerte (RV 438, wunderschön), da gab es einen lauten Blitz und Knall: unser (italienischer) Nachbar hatte ein paar Sachen aus seiner Heimat mitgebracht und führte sie seinem Untermieter, eigentlich ein sehr ruhiger Typ, vor. Nach dem ersten Schreck kam der nächste Knall, dann verabschiedete sich der Italiener und der Untermieter machte weiter mit Raketen etc. Alles ca. 15m entfernt.

Die ruhige, friedliche Stimmung war natürlich im Eimer. Irgendwann ging ich an den Gartenzaun und brüllte (zugegeben: recht unfreundlich) hinüber: "ey, es reicht! Wir wollen hier einen ruhigen Abend im Garten genießen, wäre das möglich". Er rief - auch nicht gerade freundlich - "Ja". zurück. Ich rief "danke", und er recht patzig "bitte". Damit war die Ruhe wieder hergestellt, aber meine innere Ruhe war flöten. Meine Frau meinte noch "hoffentlich ist der jetzt nicht sauer" ..... Ja verdammt nochmal, wenn mir jemand eine ´runterhaut, dann mache ich mir doch auch keine Sorgen, ob ihm jetzt die Hand schmerzen könnte .....

In der Nacht dann Gewitter, da wußte ich wieder, daß ich eigentlich doch sehr gut dran bin: die Angst vor Gewittern, die ich als Kind hatte, ist vollkommen weg. Ich hatte damals live mitbekommen, wie ein halbes Bauerndorf nach einem Blitzschlag niederbrannte. Das hatte sich festgesetzt. Aber es war eben „normale“ Angst gewesen, keine Phobie.

Spell, Vanessa, und alle anderen Gewitter-Phobys: ich wünsche euch weiterhin gute Nerven, auf daß sich die schwüle Luft bald verziehen möge!!!!

Heute abend gehe ich auf den runden Geburtstag meines Schwagers. Eine gute Freundin aus der Clique ist die Chefin der Feuerwerksfirma in einem Nachbarort. Sie hatte mir schon mal angeboten, „wenn ich Bedarf hätte“ .... Bisher hatte ich noch keinen! Mal seh´n, ob ich mich rechtzeitig absetzen kann.



editiert Sonntag, 13.6.: alles gut gelaufen gestern nacht, gegen 23 Uhr sind wir in´s Auto gestiegen und nachhause gefahren.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 13.06.2010, 00:15

Ralf, da bin ich echt froh, bisher noch keine Böllerschützen erlebt zu haben. Mir hat in der Schweiz schon die schöne Tradition des "Geissle Chlöpfe" gereicht :evil:

In dem Fall mit Eurem Nachbarn hätte ich aber genauso reagiert. Bei dem Krach kann man sich doch nicht mehr vernünftig unterhalten, ob jetzt mit oder ohne Phobie.

ralf br. hat folgendes geschrieben: Spell, Vanessa, und alle anderen Gewitter-Phobys: ich wünsche euch weiterhin gute Nerven, auf daß sich die schwüle Luft bald verziehen möge!!!!
Danke, seit heute ist es hier glücklicherweise wieder kühler und trockener. Ich hoffe inständig, dass das ein paar Tage so bleibt :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 13.06.2010, 11:03

Ralf, ich liebe deine Beiträge! Danke :D

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 13.06.2010, 17:37
WM
Wie geht es Euch vor dem Spiel heute abend? Bin total angespannt, vor allem weil ich überhaupt nicht weiß, was passieren wird. Habe das Gefühl, dass mich die Angst total beherrscht und ich hasse mich dafür!

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 13.06.2010, 17:51

Naja, so wie's kommt, kommt's eben.
Ändern kann man es eh nicht, warum also verrückt machen?

Am Ende wird es wie meistens/immer sein und es passiert genau gar nix.

Ist ja nur ein Vorrundenspiel und mit etwas Glück fliegt Deutschland direkt heute Abend raus. Das wäre ein Fest :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 13.06.2010, 18:24

bin auch ziemlich entspannt, wir gucken eh bei uns zu hause mit freunden und da ist dann erstens nichts zu erwarten und zweitens kann ich mich verkrümeln, falls doch iwas sein sollte. mache mir da mehr sorgen um die tage wenn deutschland spielt und ich in duisburg bin ..

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 13.06.2010, 18:42

OT: Mir gehen diese Vuvuzelas jetzt schon auf den Keks.
Irgendein Schwachmat trötet schon den ganzen Nachmittag mit dem elenden Plasteteil.

Ich finde diese monotone Geräuschkulisse eh ziemlich nervend - selbst am Fernseher. Ich finde, das sollte doch wenigstens etwas mit dem Spielverlauf harmonieren. Aber bei dem Getröte kann man ja keinerlei Rückschluss auf die aktuelle Spielsituation schließen.

Naja. Andere Länder, andere Sitten.

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 13.06.2010, 18:56

Jürgen hat folgendes geschrieben: Naja, so wie's kommt, kommt's eben.
Ändern kann man es eh nicht, warum also verrückt machen?

Am Ende wird es wie meistens/immer sein und es passiert genau gar nix.

Ist ja nur ein Vorrundenspiel und mit etwas Glück fliegt Deutschland direkt heute Abend raus. Das wäre ein Fest :-)

Na dann bin ja froh, dass ich nicht die einzige bin, die froh wäre, wenn Deutschland verliert! ;-) Und irgendwie geht auch das wieder rum....

Re: Aktuelle Vorfälle

Mark - 13.06.2010, 20:50

Jürgen hat folgendes geschrieben: Ist ja nur ein Vorrundenspiel und mit etwas Glück fliegt Deutschland direkt heute Abend raus. Das wäre ein Fest :-)

Dem aktuellen Punktestand zu urteilen geht dein Plan wohl nicht ganz auf :)
Vieleicht nächstes Spiel :)

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 13.06.2010, 21:44

4:0 nicht schlecht für den Anfang. Bis auf wenige nervige Vuvuzela Tröten (die ich eh schon verfluche) und ein paar einzelne Fans is aber alles ruhig.

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 13.06.2010, 21:52

Das Glück mit den Blöden. Mal wieder.
Gegen Serbien (18. Juni 13:30) wird es wohl nicht anders verlaufen.

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 13.06.2010, 22:35

Mh, ich finde, dass die Deutschen heute zum ersten Mal seit langem wieder gut gespielt haben. Endlich hatte ich mal den Eindruck dass sie wissen, was sie da tun.

Naja, wenn Deutschland nicht gewinnt, dann kann ich immer noch mit der Schweiz mitfiebern :-D

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 14.06.2010, 19:17

hi hi urknaller.. die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland rausfliegt und die Schweiz weiterkommt, ist etwa so gross, wie wenn die Angst morgen früh einfach weg wäre... Das ist das gute in der Schweiz an der WM; dass die Schweizer nicht gewinnen und die Leute die Knaller im Schrank lassen können... ich kann euch verstehen, wenn euch die Knallerei nach den WM-Spielen nervt; aber wenigstens könnt ihr feiern...
und Vuvuzelas haben die Leute zum Glück hier nicht so...wobei mir die trotz allem lieber sind als Feuerwerkskörper und Chaoten im Stadion!!

Wow, das klingt ja echt nach Spass, was bei so einem Böllerfest alles abgeht...Und dann beginnt es schon morgens um 7...jetzt kann ich auch verstehen, warum es so Stumpfsinn-Sendungen gibt wie "Goodbye Deutschland". Das was du schreibst kann ich nur unterstreichen, da hört man immer wieder, dass man den CO2-Ausstoss bis 20-irgendwann auf das absolute Minimum reduziert haben will, aber bei solch hirnrissigen Festen zählt nur die Tradition... Ich meine, solche Traditionen und Feste und Trachte in allen Ehren, aber zwei oder drei Böllerschüsse hätten es ja auch getan, oder etwa nicht??!!

Und so "mitten in der Nacht" zrum feuerwerkeln zu müssen ist irgendwie auch hohl... hatte grad kürzlich wieder eine Diskussion mit jemandem, der es aus "lärm-belastungs-Gründen" daneben findet, dass an meinem Auto nicht mehr der Original-Auspuff ist... (ca. 81 db und auch nur bei Vollgas, resp. wenn man bei hohen Touren ab dem Gas geht...), aber so ein bisschen Feuerwerk ist ja noch schön anzuschauen und stört sicherlich niemanden...

Das "Geissle-Chlöpfe" was Urknaller anspricht, ist wirklich sehr hohl.. ich hab das versehentlich mal an einem Ski-Rennen mit erlebt; auf der einen Seite finde ich es faszinierend, dass die Peitsche bei der richtigen Bewegung in der Luft knallt, aber auf der anderen Seite... na ja... bei einer Rakete kommen wenigsens noch Lichtlein raus wenns knallt...

aber egal... ich hoffe, es ist einigermassen gewitter- und wm-feuerwerksknallfrei...

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 14.06.2010, 21:47

schnegge hat folgendes geschrieben: hi hi urknaller.. die Wahrscheinlichkeit, dass Deutschland rausfliegt und die Schweiz weiterkommt, ist etwa so gross, wie wenn die Angst morgen früh einfach weg wäre...
Das stimmt, aber ein bisschen muss ich ja auch für die Schweiz sein ;-)

schnegge hat folgendes geschrieben: Das "Geissle-Chlöpfe" was Urknaller anspricht, ist wirklich sehr hohl.. ich hab das versehentlich mal an einem Ski-Rennen mit erlebt; auf der einen Seite finde ich es faszinierend, dass die Peitsche bei der richtigen Bewegung in der Luft knallt, aber auf der anderen Seite... na ja... bei einer Rakete kommen wenigsens noch Lichtlein raus wenns knallt...
Der Meinung bin ich auch. Klar, das ist ne Tradition und überhaupt, aber für Phobies ist das echt nicht angenehm :?

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 15.06.2010, 08:48

Seltsamerweise hat mich das Peitschenknallen (gibt es auch hier bei uns als Tradition) nie gestört, im Gegenteil, ich habe mir als Kind so etwas gebaut und war recht enttäuscht, daß es nur leicht gepatscht hat. Auch Karnevalspistolen: kein Problem. Da konnte ich zwischen den anderen herumknallenden Kindern stehen, aber sobald ich einen Ballon entdeckt hatte - auch wenn er schon total alt und schrupelig war - war´s aus mit der Ruhe.

Schnegge, der Gedanke an z.B. einen Alfa 16oo GTA, ca. Baujahr 1970, läßt mir die Gänsehaut auflaufen. Ich habe auch LIVE die Interserie miterlebt, McLaren M(B, Lola T70, Ford GT 40, Ferrari 512, Porsche 908- 917 .... Dieser sound!!!!!! Aber leider begannen damals schon einige Idioten, Böller zur Rennstrecke mitzunehmen ..... In Italien war das damals schon uralter Brauch, je dicker desto besser ...

Natürlich kann nicht jeder mit einem "offenen" Auspuff herumfahren, aber ein Sportwagen, der top aussieht und hintenraus dann bloß vor sich hinsäuselt ist nix Halbes und nix Ganzes. Außerdem - und das ist ganz wichtig - auch mit einem Sportauspuff kann man leise und manierlich fahren, und das tut ein verantwortungsbewußter Fahrer auch.

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 15.06.2010, 12:07

ralf: das ist ja bei meinem Auspuff auch so; bei 2500 Touren ist er nicht lauter als ein Serienmässigerauspuff von zB. einem RS4 oder so... ab gesehen davon, bin ich ja eh noch am Fahren lernen und fahre von daher eh nicht wie bescheuert durch die Gegend (werd ich auch nach der Prüfung nicht tun, wenn ich den Ausweis dann mal habe, will ich ihn behalten...)
Wir haben ja in einem anderen Thread schon mal darüber gesprochen, der laute Motorensound (mein Chef fährt einen 2007er Ford Mustang Shelby GT... aaaaaaaah... ) und das Geknalle bei überschüssigen Kraftstoffausstössen stört mich nicht.. ich mein, ich zuck schon zusammen, wenn es unerwartet kommt, aber es löst nicht die gleichen unangenehmen Gefühle in mir aus wie "normale" Knaller...(vielleicht weil ich bis jetzt noch keine negative Erfahrung damit gemacht habe?!)..

Ich finds manchmal ein bisschen schade, dass bei allen Veranstaltungen, die so absolut nichts mit Böller zu tun haben, Böller dabei sein müssen... Wenn man Autorennen besucht, besucht man ein Autorennen und dann kann man die Knaller ja sonst irgendwo zünden...aber das ist bei uns nicht so üblich, ich war noch nie an einem Treffen, wo jemand Knaller dabie hatte... (zum Glück)...

Gestern in der Fahrstunde ist noch was "lustiges" passiert: Ich habe auf den Fahrlehrer gewartet, und neben mir war eine Familie mit 2 Kinder, die vollgepackt mit Ballons aus dem Burger King waren. (die sind ja um einiges grösser als die aus dem Mac...) und ein Kind, der Junge, hat die ganze Zeit mit einem Ballon gequietscht und die Mutter machte dauernd, "hör auf, lass es, es nervt..." und er hat absichtlich weiter gemacht... (ich habe meinen Ipod natürlich auf max. gestellt und meine Hände wurden immer zittriger und ich war mir sicher, jeder der vorbei geht, sieht mir die Angst an...) Egal, der Junge nervte jedenfalls ziemlich, aber dann lief die Familie langsam weg. Dann kam endlich der Fahrlehrer, wir stiegen ein und ich fuhr los... Gerade als ich an der Familie vorbeifuhr, verlor der Junge einen seiner Ballons, der fiel auf die Strasse und ich fuhr darüber (also über den Ballon, nicht über den Jungen)... Es hat zwar schon ein bisschen geknallt, aber ich wusste ja, dass es knallen wird und darum bin ich nicht so erschrocken... Die Mutter hat mir jedenfalls dann noch zugenickt...

War jetzt vielleicht nicht so nett von mir, aber irgendwie fand ich es auch lustig...ich glaube so könnte ich mich an das Ballon platzen gewöhnen... :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 15.06.2010, 21:08

schnegge hat folgendes geschrieben: War jetzt vielleicht nicht so nett von mir

Mein Fahrlehrer hat damals(tm) gesagt: "Gebremst wird nur für Rentner und Kinder. Alles andere wird überfahren" :D

Und einmal: "WENN DU DICH UMBRINGEN WILLST, DANN SAG BESCHEID, ICH STEIG AUS UND DU KANNST DIE NUMMER NOCH MAL MACHEN!!!"

:D

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 16.06.2010, 08:23

Zitat: Ich finds manchmal ein bisschen schade, dass bei allen Veranstaltungen, die so absolut nichts mit Böller zu tun haben, Böller dabei sein müssen...

der liebe Gott hat uns zwei Hände wachsen lassen, mit denen wir klatschen, winken, in der Luft herumfuchteln können, aber immer mehr Prolls müssen sich auf jene Art und Weise in Szene setzen, die uns die Freude an vielem verleidet.

Zitat: mein Chef fährt einen 2007er Ford Mustang Shelby GT... aaaaaaaah...

wird soundmäßig getoppt vom Original, dem Shelby-Mustang GT 500 von ca. 1969. Wenn der vorbeiblubberte, wachten die Leute zwei Straßenzüge weiter auf. Okay, nicht gerade freundlich denen gegenüber ..... Wegen des Benzinverbrauchs (bis 40 Liter /100 km) war man bei den Tankstellen sehr beliebt, zu Weihnachten gab´s zwei große Kalender. War ´ne wilde Zeit.

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 16.06.2010, 14:35

ja natürlich klingt der 69er besser... trotzdem, V8 bleibt V8 und klingt nach 40 Jahren auch noch gut...

Jürgen: Mein Fahrlehrer sagte: "die 80er-Tafel kommt zwar erst in 50 Meter, aber da du schon beschleunigst hast, kannst du es da vorne sein lassen.."

und er sagte auch: "eigentlich sagte ich links abbiegen, aber da du jetzt schon auf dem Beschleunigungsstreifen bist, ziehen wir die Lekiton auf der Autobahn eben vor..."

und wenn ich im der Stadt im 50er nicht im 6. Gang fahre, dann sagt er "SCHAALTEN, NIIICOOOLE, SCHAAALTEN......"

er fand es übrigens nicht lustig, dass ich dem Kind den Ballon kaputt gefahren habe... dann habe ich ihm die Situation erklärt und dann war er beeindruckt... :-)
Interessant war dann auch, dass er die Angst gekannt hat...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 16.06.2010, 17:46

schnegge hat folgendes geschrieben: und wenn ich im der Stadt im 50er nicht im 6. Gang fahre, dann sagt er "SCHAALTEN, NIIICOOOLE, SCHAAALTEN......"

FL: "Halt mal an"
Steigt aus, geht nach hinten, macht den Tankdeckel auf, kommt zurück und setzt sich wieder in's Auto.
FL: "Ist noch Diesel drinn. Gibt also keinen Grund so zu schleichen!" :D

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 17.06.2010, 06:53

hi hi...

lustig war auch nach dem 1. Mail "rechtwinklig einparkieren", also ganz normal vorwärts/rückwärts in eine Parklücke fahren... er: "das hast du jetzt nicht zum ersten Mal gemacht." Ich: "Doch" (was wirklich stimmte). er: "glaub ich dir nicht." ich: "wenn ichs doch sage. Warum?" er: "du bist der erste Fahrschüler, der das auf Anhieb ohne Korrigieren schafft.. und dann sagt man noch, Frauen können nicht einparkieren..." er glaubt es och heute nicht, dass ich es nicht vorher schon geübt habe...

Gestern hatte ich mal wieder ein Feuerwerkserlebnis... so ca. um 18.05, gerade als ich aus dem Büro kam... Aber es war mir so egal, die kleine- Weltnummer 24-Schweiz hat den WM-Topfavoriten mit all den überzahlten Spieler geschlagen... Mensch war das lustig.., da war mir sogar der Knall egal... okay, ich konnte dann auch gleich in ein Auto einsteigen und wegfahren... ach ja, hab ichs schon erwähnt, di Schweiz hat Spanien geschlagen... nicht die B-Mannschaft :-) :cheer:

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 18.06.2010, 14:30

Tjoa dein Plan geht wohl noch auf. 1:0 Serbien.
Satz mit X das war wohl nix ...

Re: Aktuelle Vorfälle

LittleLuny - 21.06.2010, 22:34

Kann man wohl so sagen, dass das ein Satz mit X war!! Ich saß zu dieser Zeit beim Frisör, der sich zufälligerweise in einer sehr bevölkerungsreichen Gegend (und dazu mit vielen Fußballfans) befindet. Da es an diesem Tag bei uns mal angenehm warm war (kommt dieses Jahr ja nicht so oft vor, hihi), hatte mein Frisör natürlich ALLE(!) Fenster aufgerissen. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen, wie Angtst und Bange mir auf dem Stuhl war. Die Tatsache, dass ich ohne Brille sogut wie nichts sehe und diese ausziehen musste, hat die ganze Situation noch etwas verschlimmert. Ich war zwar für Deutschland, ist ja logisch, aber ich habe in diesem Augenblicken nur gehofft, dass sie kein Tor schiessen. Wisst ihr, wie ich das meine?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 22.06.2010, 16:26

Ich werd auf meine alten Tage auch noch zum Fußballfan.
Allerdings gucke ich nur die Spiele, ohne deutsche Beteiligung.

Aus Prinzip :D

Wäre klasse, wenn Südafrika heute gewinnen würde.
Ich würde es ihnen gönnen.

Brasilien - Elfenbeinküste war auch mehr als unterhaltsam :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 25.06.2010, 23:04

Gerade hab ich durch Zufall nen Film im ersten gesehen der heißt "Angsthasen".

Ich hab nur durch Zufall reingeschaltet aber er zeigt mal wieder wie weit wir Phobiker gehen um die Angst zu verstecken. Der Hauptdarsteller hat sehr starke Platz und Höhenangst und versucht im Hochhaus der Versicherungsfirma damit klar zu kommen. Er kriegt eine fälschliche Leukämie Diagnose und ihm wird klar das er sterben wird und auf einmal sind alle Phobien wie weggeblasen und er fängt endlich richtig anzu leben.

Schon krasser Film, teilweise Comedy aber ich find ihn trotzdem ganz nett. Man sollte wirklich manchmal so denken und jeden Tag so leben als wärs der letzte und nicht die Ängste das leben bestimmen lassen.
-> http://de.wikipedia.org/wiki/Angsthasen

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 26.06.2010, 12:15

blue hat folgendes geschrieben: Man sollte wirklich manchmal so denken und jeden Tag so leben als wärs der letzte und nicht die Ängste das leben bestimmen lassen.

*Pling* 5 Euro ins Phrasenschweinderl :D

Das sagt sich immer so leicht.
Einer meiner Lieblingsfilme ist ja "American Beauty" (Today is the first day of the rest of your life).

Aber wer ist schon in der Lage, das im Alltag auch Tag für Tag umzusetzen? Ganz wenige Menschen. Ich habe einen davon im Bekanntenkreis. Der Mann ist echt ein Phänomen. Jeden Tag gut drauf, von früh bis Abends, lacht immer und platzt fast vor positiver Energie (trotz einiger harter Schicksalschläge). Davor ziehe ich meinen Hut.


Was würdet ihr in den nächsten 24 Stunden machen, wenn es die letzten eures Lebens wären?

Tja, blöd. 24h sind verdammt wenig Zeit. Und man möchte doch noch so viel im Leben sehen und erleben.
Macht man auch. Irgendwann mal. In der Zukunft. Später :roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 28.06.2010, 14:41

Also so schön das sein mag mit der ganzen Euphorie und das Deutschland weiter ist, so langsam geht mir die Fussball WM ganz gehörig auch auf den Sack. Inzwischen haben die Bekloppten hier auch neben den Tröten die Böller ausgepackt ...

Gestern abend wars echt übel ... Ich will nicht wissen was abgeht wenn wir wirklich Weltmeister werden. Man es ist doch nur Fussball, alles so unnötig extrem ... jubeln, grölen, singen, klatschen, tröten, hupen reicht ja nicht nein es muss auch auch noch geknallt und randaliert werden bis zum abwinken. :spinn:

Fussball ist halt die moderne Form des Weltkrieges hab ich manchmal das Gefühl. ich glaub ich flüchte nach Frankreich oder Italien, da dürfte es jetzt sehr ruhig sein. :-)

Auch wenns nicht gefällt, Maradonna hol die Hand Gottes raus und sorg für Nachtruhe! ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 28.06.2010, 18:15

blue hat folgendes geschrieben: Fussball ist halt die moderne Form des Weltkrieges hab ich manchmal das Gefühl.

:roll:

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 04.07.2010, 10:59

Bei mir gabs dann gestern Abend tatsächlich noch den (schon fast voraus geahnten) 'aktuellen Vorfall'.
Das Deutschlandspiel verlief für mich wirklich harmlos, drei Böller vllt nach dem Spiel und das auch weiter weg. Auch das Gewitter zog einfach an uns vorbei, ohne wirklich loszulegen.

Dann war ich ja gestern noch bei meinen Eltern, da dort unser alljähriges Nachbarschaftsfest anstand und auch die 'Kinder' die eben nicht mehr dort wohnen kommen meist dahin. Ich wollte eigentlich nicht, hatte es aber meinem Bruder versprochen und konnte 'leider' nicht kneifen. Nun war das Deutschlandspiel schon einige Stunden vorbei und als wir in meiner Heimatstadt ankamen waren auch nur noch wenige Leute auf den Straßen unterwegs, so dass ich mir keine Sorgen machte. Wir saßen also da, aßen, tranken (jede menge bier und schnaps :roll: ) und hatten sehr viel spaß. Dann, es muss ca. 22:15 uhr gewesen sein, freute sich offenbar ein spanischer Mitbürger sehr über den Einzug ins Halbfinale seines Heimatlandes. Wir haben das spiel nicht mitbekommen, deswegen war es für mich absolut nicht zu erwarten das irgendwas passiert.
Jedenfalls knallte es plötzlich richtig mächtig. Also so richtig. So laut hatte ich es seit fast 10 Jahren nicht mehr knallen hören, selbst an Silvester nicht!! Ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas in Deutschland legales war ...

Dieser unfassbar laute Knall warf mich total aus der Bahn...eigentlich kam ich in der letzten Zeit immer gut zurecht wenn es plötzlich knallte, vor allem wenn ich schon was getrunken hab, aber das war echt irgendwie zu viel für mich. Ich war total konfus, konnte keinen klaren Gedanken fassen. Wie ferngesteuert stand ich (äußerlich die Ruhe selbst) von der Bank auf und ging ins Haus. Dort traf ich noch meinen Bruder mit dem ich mich noch unterhielt weil er sich auch ziemlich (wie eigentlich alle) erschrocken hatte. Ich ging hoch, zu meinem alten Kinderzimmer, immernoch total ferngesteuert und nicht wissend wohin mit mir und überhaupt.
Dann kam gott sei dank schon mein Freund die Treppe hoch und nahm mich in den Arm. Und von dem Moment an habe ich zwei Stunden lang nur geweint ... wir sind dann schnell nach Hause gefahren aber so richtig beruhigen konnte ich mich nicht.

Auch jetzt bin ich immer noch total seltsam drauf .. einfach richtig depressiv, weil ich das Gefühl hab alles üben und jede Konfrontation wird niemals richtig helfen und ich werde mein Leben lang einfach anders sein als andere Menschen. Das macht mich sehr traurig und ich schäme mich, dass ich es nicht geschafft habe sitzen zu bleiben oder zumindest noch da zu bleiben ... schließlich kam nach diesem einen Knall auch nichts mehr. Und jetzt reden wieder alle über mich und ich 'freu' mich schon auf morgen, wenn mein Chef (und ex-nachbar) mich dann fragt warum wir auf einmal und ohne tschüß zu sagen nach hause gefahren sind ... :?

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 04.07.2010, 11:37

Ohje, das hört sich ja wirklich übel an.

Aber mach dir keinen zu großen Kopf.
Das Verhalten kenne ich nur zu gut. Auch das wie ferngesteuert die Flucht ergreifen und das schlechte Gefühl des eigenen "Versagens" danach.

Sowas wirft Leute wie uns halt ordentlich aus der Bahn :?

:knuffel:

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 04.07.2010, 12:08

ebenfalls :knuffel: :-)

Ich würd einfach bei der Wahrheit bleiben. Aber ich glaub bis morgen haben die das eh alle wieder vergessen.

Also bei dem Spiel waren mir auch die paar Böller (2-3) relativ egal. Die Public Viewing Organisatoren hatten glücklicherweise die Böllerei auch recht schnell unterbunden. Danach lief es einfach super und wenn man mittendrin ist, ist es eigentlich auch egal. Bis dann das schwere Unwetter aufkam war es auf jeden Fall ein sehr schöner Nachmittag.

Nächsten Mittwoch fliegt Spanien raus. ;)

Re: Aktuelle Vorfälle

ralf br. - 04.07.2010, 16:45

das hat nichts mit versagen oder so zu tune, sondern: es war einfach zu viel.Das kann JEDEM passieren, auch Leuten, die keine Phobie haben. Es war eben einfach zuviel des Falschem im unerwarteten Moment. Und dann hat´s natürlich unsere alte wunde getroffn, da schmerzt es am meisten.

Und wenn dein Chef = ehemaliger Nachbar fragt, warum ihr so plötzlich gegangen seid? -> "Kreislauf", "Hitze", bei dieser Schwüle und den anstehenden Unwettern was ganz normales.

Sarah, nicht unterkriegen lassen!!!!

Re: Aktuelle Vorfälle

Urknaller - 04.07.2010, 21:07

Das tut mir echt leid, was Dir da passiert ist :sad:

Aber wie die Anderen schon sagen, das hätte jedem von uns passieren können - und ich bin mir sicher, jeder hätte so reagiert wie Du. Ich bin mir gar nicht mal so sicher, ob ich in der Situation erst im Haus oder nicht doch schron draußen geweint hätte...

Das hört sich zwar nicht sehr konstruktiv an, aber schlaf mal ein paar Nächte drüber, das hilft immer!

Das wird schon wieder, Kopf hoch! :knuffel:

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 05.07.2010, 11:48

Vielen Dank für eure lieben Worte :heart:

Mittlerweile geht es mir auch wieder wesentlich besser. Habe mir mit meinem Freund zusammen gestern einen tollen Ablenkungs- und Entspannungstag gemacht, ein bisschen Schwimmbad, ein bisschen Wellness und so. War auf jeden Fall gut, denn ich habe fast den ganzen Tag nicht mehr an den vorherigen Abend gedacht und konnte total abschalten.

Auch die Worte die ihr geschrieben habt, helfen mir wirklich. Ihr seid einfach die einzigen, die das wirklich verstehen können. Zwar waren alle die das mitbekommen haben sehr mitfühlend, aber wirklich nachvollziehen können sie es eben nicht.
Was mir auch geholfen hat, war ein klitzekleiner Satz den mein Freund noch sagte, als wir darüber sprachen. "Ich fand es auch extem laut, ehrlich gesagt". Das hat mir irgendwie gezeigt, dass es "ok" war, dass ich so reagiert habe. Denn es war ja nun wirklich nicht vorauszusehen und außerdem nicht zu vergleichen mit den Böllern die ich "gewöhnt" bin (hatte ja schon ein paar Mal geknallt an dem Tag), so dass es wohl vollkommen normal ist dass ich so die Kontrolle über mich verloren habe...

Naja, ich hoffe das es mir weiter so gut gelingt damit umzugehen und bald ist die WM ja vorbei, dann kann ich auch endlich anfangen den sommer zu genießen :D


EDIT:
zwei kleine sachen noch: mein chef hat nichts gesagt heute, war zu stressig auf der arbeit ;-)

Ich hätte aber gesagt, dass ich einfach zu viel getrunken hatte und mir deswegen schlecht war. Da ich ja vollkommen ruhig von der Bank aufgestanden bin ist es eher unrealistisch, dass das (Knall und Flucht) jemand miteinander in Verbindung setzt.

Zum Thema bei der Wahrheit bleiben: Sagt sich immer so leicht. Aber ich kenne meinen Chef ja nun schon mein ganzes Leben lang, wir sind zusammen aufgewachsen, er ist nur sechs Jahre älter als ich. Und er war diesbezüglich nie sehr verständnisvoll, hat m.E. nach den "ernst der Lage" nicht erkannt und fand das eher amüsant. Und dementsprechen wäre die Reaktion vorprogrammiert und diese demütigung muss ich mir selbst nicht antun, dann lieber eine kleine Notlüge!!

Re: Aktuelle Vorfälle

vanessa - 05.07.2010, 21:56

Sarah, das klingt echt furchtbar. Ich kann dir so gut nachempfinden!
Freut mich, dass du dich hier so verstanden fühlst und auch immer wieder Unterstützung findest. :knuffel:
Ich hoffe, der nächste Knall kommt nicht so schnell oder gar nicht mehr.

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 17.07.2010, 23:14

Na, WM gut überstanden? Die Spanier habens ja ganz ordentlich krachen lassen.
Ich schau gerade im Fernsehen Kölner Lichter. Ich bin ehrlich das wäre mir definitiv zu viel und vor allem viel zu lang. Beim Japantag das war schon heftig und die haben nur ein paar Akzente gesetzt. Bei den Lichtern ist ja permanentes Dauerfeuerwerk. Lieber Klasse statt Masse ... Naja vielleicht nächstes Jahr. Jetzt geht erstmal in den wohlverdienten und hoffentlich knallfreien Urlaub.
Ich wünsche schöne Ferien (falls ihr welche habt). ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 17.07.2010, 23:17

blue hat folgendes geschrieben: Ich schau gerade im Fernsehen Kölner Lichter. Ich bin ehrlich das wäre mir definitiv zu viel und vor allem viel zu lang.

Dito :D
Hab auch zufällig reingeschaltet.

Schön anzusehen, keine Frage.
Aber wenn ich dort wohnen würde, wäre das ein Grund, einen Tag wegzufahren ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 20.07.2010, 14:54

Ich fand die Kölner Lichter wirklich schön, weiß aber sehr wohl, dass dies auch an der Präsentation lag, welche die Musik in den Vordergrund stellte. In der Realität wäre ich als Anwohner auch woanders gewesen.

Den Japan-Tag fand ich schon am Fernsehen unerträglich laut, aber wieviel lauter das nun als die Kölner Lichter war, vermag ich natürlich nicht zu beurteilen. Dafür hätte man vor Ort sein müssen.

Re: Aktuelle Vorfälle

blue - 20.07.2010, 19:38

Warst du live dabei? Wenn ja dann kann ich nur sagen Respekt! ;-)

Also die Lichter hatten auch ein paar "Highlights" dabei bei denen einem Ligy echt Angst und Bange zu Mute werden konnte. Aber die Pyrotechniker machen ja auch nicht alles selbst. Die kaufen auch viele Effekte im Ausland und vor allem auch in Südeuropa und Asien ein. Es ist also auch kein Wunder wenn da die ein oder andere japanische oder chinesische Bombe dabei ist. Ein paar Motivbomben (smilies) hab ich auch gesehen. Die sind schon recht heftig was den Knall angeht.

Jedenfalls wären mir 45 Minuten durchgehende Knallerei zu viel gewesen. Ich wäre auch weggefahren wenn ich in Köln wohnen würde. Wobei Köln ist groß. Wenn man am anderen Ende wohnt kriegt man höchstens noch die Dumpfen Schläge der Bomben mit. :neutral:

Aber inzwischen ist es doch egal wo man wohnt (außer völlig in der Walachei). Es gibt in jeder etwas größeren Stadt mindestens 2-4 (oder mehr) mehr oder weniger große Feuerwerke pro Sommer. Es gehört zur "Kultur" dazu ... naja jedem das seine ...

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 21.07.2010, 09:59

Wenn es nur organisierte Großfeuerwerke gäbe, wäre mir das arg recht. Von mir aus dann auch gerne 1x die Woche ;-)
Wenn dafür die komplette private Ballerei verboten wird.

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 21.07.2010, 12:03

Dito Jürgen....

Könnte man in der Schweiz auch gleich einführen...

Momentan kommt an jedem Tag irgendein Katalog aus einem Warenhaus und es stehen immer so tolle Sätze wie "extra günstiges Feuerwerk-Extra ab Seite 5" oder "lassen Sie's am 1.August krachen mit unseren Raketen auf S. 18"... und kaum schaltet man die Nachrichten ein, hat es hier gebrannt und dort, in diesem Dorf und an der Autobahn und im Wald und ein Bauernhaus.... aber wen interessierts....

Eigentlich sollte ich mich dieses Jahr ja auf den 1.8. freuen, da ich in der Südtürkei sein werde und wahrscheinlich nicht viel mitbekommen werde, aber jeden Tag mit dem Verkauf konfrontiert zu werden regt mich fürchterlich auf.....!!!!!

(Gestern habe ich den Zug verpasst, weil ich so knapp aus dem Büro ging, damit ich nicht am Bahnhof warten musste und eventuell vielleicht möglicherweise etwas hören könnte...)

na ja, geht ja nicht mehr lange und dann ist's schon wieder vorbei...

Liebe Grüsse

Re: Aktuelle Vorfälle

LittleLuny - 22.07.2010, 11:54

Ich hoffe sehr, dass ihr diesen Tag halbwegs "knallfrei" überstehen werdet. :)

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 22.07.2010, 13:41

wie gesagt, ich bin ja eigentlich gar nicht da... aber die 2 Wochen vorher regen mich auf...

Re: Aktuelle Vorfälle

bluebird - 22.07.2010, 23:22

Genau so ist es schnegge. Habe gerade heute beim Einkaufen im Coop die Plakate für den Feuerwerksverkauf gesehen, bereits ab SA :/ Ich bin zum Glück auch weg ab Mittwoch, aber leider wirds bis dahin sicher noch knallen..

Ein ruhiges Weekend wünsch ich euch :)

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 23.07.2010, 14:17

Bin froh, dass die WM nun gegessen ist und stelle mir vor, jetzt käme anschließend ein Nationalfeiertag wie in der Schweiz auf mich zu. Das wäre mir definitiv zu viel. Diese schreierische Werbung gibt es in D-land ja zu Haus zu Silvester und die geht mir definitiv genauso auf den Wecker wie Schnegge. Sei froh, dass du dann in der Türkei bist und lass' dich von dem allgemeinen Getue, wie großartig es doch ist, Feuerwerk abzubrennen, nicht verrückt machen. Denen, die da laut tönen, geht es weniger um die Sache als vor allem ums Verkaufen.

Was offizielle Großfeuerwerke angeht, so bin ich doch froh, im angemessenen Abstand zu dergleichen zu wohnen. Ich hatte seinerzeit das für mich zweifelhafte Vergnügen, in der Nähe eines Abbrennplatzes zu wohnen und fand den Krach unerträglich. Also für die Anwohner sieht so was dann immer noch anders aus. Immerhin kann man sich darauf einstellen, aber so eine Großstadt lässt es schon öfters krachen, wenn ich an Essen denke. Dafür ist offenbar Geld vorhanden...

Re: Aktuelle Vorfälle

paulinchen - 23.07.2010, 14:19

P.S. Ich war nicht bei den Kölner Lichtern, falls die Frage von Blue an mich gerichtet war. Nur per Fernseher habe ich mal reinguckt. Und wenn ich so höre, wie unterschiedlich laut Feuerwerke sein können durch die erwähnten Zukäufe aus dem Ausland (interessant, was man hier so erfährt), dann brauche ich das auch nicht live, es sei denn mit groooooßem Abstand.

Re: Aktuelle Vorfälle

robi - 23.07.2010, 18:53

Hab mal Rhein in Flammen live angeschaut, is ja so ähnlich. Schon faszinierend und wirklich schön anzuschauen, aber wohl nich jedermanns Sache. Da ich mit Feuerwerk ja schon mehr oder weniger mein Frieden geschlossen habe, kann ich mir sowas unbekümmert anschauen. Obwohl die großen schon ordentlich Schalldruck machen, was dann auch ganz schön auf´s Ohr drückt.

Zitat: Jürgen
Wenn es nur organisierte Großfeuerwerke gäbe, wäre mir das arg recht. Von mir aus dann auch gerne 1x die Woche

Da kann ich dir Dresden emphehlen. Jedes WE irgendein Stadtteilfest mit fast schon garantierten Feuerwerk... ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 23.07.2010, 19:20

paulinchen hat folgendes geschrieben: und stelle mir vor, jetzt käme anschließend ein Nationalfeiertag wie in der Schweiz auf mich zu.

Dito. Die Schweizer Ligys sind in dem Punkt echt arme Schweine. Soz. zweimal Silvester pro Jahr *schauder*.

Da bin ich doch froh, das es so etwas in Deutschland nicht gibt.

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 24.07.2010, 16:59

Hallo

Danke für die "armen Schweine" Jürgen :D

Na ja, so weit ich das beurteilen kann, ist dafür in der Schweiz der Silvester viel leiser als in Deutschland...

Es ist einfach schade, dass der Nationalfeiertag bei uns im Sommer ist und man gerne am Abend noch etwas draussen sitzen möchte, aber man einfach zu viel Angst hat, dass es knallen könnte, weil die Läden wie gesagt, seit 2 Wochen Feuerwerk verkaufen... Aber was solls; ändern kann man es ja doch nicht....!

Schönes Wochenende!

Re: Aktuelle Vorfälle

elvira - 26.07.2010, 16:41

Oh Gott 2 Wochen vorher wird schon verkauft? Und vor Silvester auch? Mir reichen schon die 3 Tage vorher!

Re: Aktuelle Vorfälle

schnegge - 26.07.2010, 16:56

nein, vor Silvester nicht, das verkaufen sie erst nach Weihnachten. ja, ich habe grad kürzlich gelesen, dass inder Schweiz jährlich für 10 Milionen FW und 1.August-Artikel (Fahnen und Kerzen usw) gekauft werden und da will wohl kein Geschäft auf seinen Anteil verzichten und wenn die Einen schon Anfang Juli mit dem Verkauf beginnen, müssen die anderen eben mit ziehen....

Aber in Bern gibt es eh so einen super Laden, der das ganze Jahr über Feuerwerk verkauft....gut, ich weiss jetzt nicht, ob der richtiges, schönes Feuerwerk verkauft und keine "sinnlosen" Knaller, oder ob er die auch hat. (war da eben noch nie drin... :roll: )

bis jetzt kann ich mich allerdings nicht beklagen: das einzige was ich bis jetzt mitbekommen habe, war am Samstagabend: Mein Freund und ich waren zu müde um aus zu gehen, aber zu wach um ins Bett zugehen und darum gingen wir dann noch Auto fahren. Ich fuhr, weil ich ja noch am lernen bin und dann sind wir also so in der Gegend herumgefahren und fuhren auf den See zu. Und dann hat es am anderen Ufer ein Feuerwerk gegeben, ziemlich gross wahrscheinlich, so an den vielen Sternchen, die "rauskamem". Auf jeden Fall hat er die Musik lauter gemacht, damit man es nicht hört und hat seine Hand auf meinen Oberschenkel gelegt. Es war dann auch noch schön anzusehen, so über den Lichtern der Stadt und über dem See. Ich war dann aber froh, als wir zu Hause waren und es bei diesem "Zwischenfall" blieb. :-)

Re: Aktuelle Vorfälle

Jürgen - 26.07.2010, 17:15

schnegge hat folgendes geschrieben: darum gingen wir dann noch Auto fahren...und dann sind wir also so in der Gegend herumgefahren

Umweltsünder! ;-)

schnegge hat folgendes geschrieben: und hat seine Hand auf meinen Oberschenkel gelegt

Schamlos die Situation ausgenutzt ;-)

Re: Aktuelle Vorfälle

S&#9829;R - 26.07.2010, 17:20

schnegge hat folgendes geschrieben: Auf jeden Fall hat er die Musik lauter gemacht, damit man es nicht hört und hat seine Hand auf meinen Oberschenkel gelegt.

schon erstaunlich, wie gut einem solche Kleinigkeiten in so einer Situation tuen oder? In der Nacht von samstag auf sonntag gab es bei uns auch einen kleinen 'zwischenfall' es muss gegen mitternacht gewesen sein, wir waren ca. eine