Agility

Das Pfotencafé
Verfügbare Informationen zu "Agility"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: martina - just-me - Steffi - Katzenfreundin - Nici_Ayuna - Petrina
  • Forum: Das Pfotencafé
  • Forenbeschreibung: Plausch unter Tierfreunden in netter Runde
  • aus dem Unterforum: Erziehung, Spiel u. Sport
  • Antworten: 50
  • Forum gestartet am: Sonntag 29.04.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Agility
  • Letzte Antwort: vor 12 Jahren, 1 Monat, 22 Tagen, 7 Stunden, 26 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Agility"

    Re: Agility

    martina - 16.05.2007, 19:54

    Agility
    heute hatten wir Training.

    Als wir aufbauten war es zwar duster, aber gnaz ok vom Wetter. Der Rasen war zwar feucht aber nicht glitschig.
    Die ersten 2 Runden gelaufen fing es an zu gießen wie aus Eimern, gerade als Maya und ich liefen.

    Laufen im Regen mag ja lustig sein, aber das hastige Abbauen hinterher war ganz schön lästig. :fluch

    Jetzt sitze ich hier und friere, warte, daß es mir wieder warm wird :grin

    Ich hab Euch mal den Parcour von heute aufgezeichnet, damit Ihr Euch vorstellen könnt, was wir da machen.
    Der Lauf war witzig, wenn auch an manchen Stellen ganz schön kniffelig.



    Re: Agility

    just-me - 16.05.2007, 22:08


    Wirklich nicht ohne - am gemeinsten stelle ich mir den Weg zum Slalom und den Weg vom Tunnel zur 19 vor... Wie seid ihr denn damit klargekommen?



    Re: Agility

    martina - 16.05.2007, 22:38


    also von 12 auf 13 war für mich nicht sooo schwer, da Maya slalomverrückt ist und sie sich aus jeder Richtung da hin rufen lässt :grin
    Wenns nach ihr ginge könnten in so einem Parcour ruhig 3-4 Slaloms mehr stehen :baeh

    Schwierig war der Tunneleingang von 8 auf 9. Da verleitete das falsche Tunnelloch doch sehr.

    Saublöd war 18 auf 19. Da musstest Du schon schreien während der Hund noch im Tunnel steckte. Kam er rau musstest Du echt warten. Wir haben fast alle den Fehler gemacht und sind zu früh losgelaufen, sodaß der Hund an der 19 vorbei gerannt ist und zielstrebig direkt die 20 gesprungen ist.

    auch der Kringel von 3-4-5-6-7 war nicht ganz ohne, weil der Hund von der 4 gerne weiter auf die 8 wäre und Du beim Sprung von 5 auf 6 rückwärts wechseln musstest, um an der 8 wieder rechts laufen zu können. Sonst hätte man das richtige Tunnelloch 9 nicht angehen können.

    War spaßig, schade, daß es sooo geregnet hat.

    Mittlerweile ist mir aber wieder warm und ich bin trocken.
    Die Collies auch. Die schlafen satt und zufrieden :hurra



    Re: Agility

    martina - 24.05.2007, 18:30

    Hinky Nickels - Seminar
    So Wine, wie versprochen hab ich Dir mal den Parcour vom Seminar bei Hinky Nickels aufgezeichnet und mal den Anfang durchnummeriert. Sieht noch gar nich sooooo skepktakulär aus.



    Wie würdest Du Deinen Hund an den Start setzen und von wo abrufen?

    Ich sag Dir dann wie wir das machen mussten :grin



    Re: Agility

    just-me - 24.05.2007, 20:38


    Hmm... Hängt natürlich auch ein bißchen an der Tagesform... Aber wahrscheinlich würde ich sie schräg vor die 1 setzen und mich selbst neben die 3 stellen, und zwar auf der Tunnelseite. Sobald sie die 2 anvisiert hat, rückwärts vor den Slalom (Schulterlinie Richtung hinterem Parcoursteil) und sie von dort in den Tunnel schicken. Wobei alles, was nach der zwei passiert, immer sehr davon abhängt, was Madame gerade so ins Auge gefasst hat... :nix

    Und wie sollte das richtig gehen?



    Re: Agility

    martina - 24.05.2007, 20:46


    Gut, Alwine. So ähnlich hätte ich es auch gemacht. aaaaber, pass auf, ich versuche es Dir zu erklären:



    Der Hund sitzt schräg, fast parallel zur 1. Bis dahin richtig.

    Wir standen zwischen 2 und 3, mit dem Rücken zu den Hürden, blickten über die linke Schulter zum Hund.

    Dann wurde abgerufen. Der Hund schoß in gerader Linie auf uns zu (roter Pfeil)

    Kurz bevor der Hund über die 2 springt dreht man sich über den Rücken links herum in Richtung Hürde 3 und läuft los vor das eine Tunnelloch.

    Der Effekt ist, daß der Hund sich sofort in der Richtung korrigiert, absolut korrekt mittig über die 3 springt und automatisch ins richtige Tunnelloch rennt.

    Das ist total klasse und geht bei allen Hunden, egal ob schnell oder langsam, egal ob groß oder Mini.

    Versuche das mal, das ist so genial, Du wirst staunen.


    Tja, und so ging es dann weiter:



    Jane, unsere Trainerin, die an dem Seminar teilgenommen hatte, erzählte uns dann noch, daß gerade bei kleinen Hunden die Fußspitzen des HF immer ausschlaggebend wären, in welche Richtung der Hund rennt.
    Gerade kleine Hunde achten nicht sehr auf die handbewegungen, da es für sie viel zu anstrengend wäre so hoch nach Zeichen zu schauen. Sie achten mehr auf die unteren Extremitäten. Dahin, wo Deine Füsse zeigen, läuft auch der Hund. Beobachte es doch mal, ob das stimmt, ob Kaya sich tatsächlich daran orientiert.



    Re: Agility

    just-me - 24.05.2007, 20:53


    Boah - also ich fürchte, da müsste ich wohl passen... Kaya hat mich die letzten male zwar schon ein paar mal positiv überrascht, aber hier würde spätestens ich die Übersicht verlieren :irre



    Re: Agility

    martina - 24.05.2007, 21:06


    :gg Horror, gelle? Aber mit der Technik war das echt kein Problem. In dem Knuddel hinten konnte man fast auf einer Stelle stehen bleiben. :hüpf Ich hab auch nicht gedacht, daß wir das schaffen, aber das ging problemlos.



    Re: Agility

    just-me - 02.06.2007, 10:33


    martina hat folgendes geschrieben: Jane, unsere Trainerin, die an dem Seminar teilgenommen hatte, erzählte uns dann noch, daß gerade bei kleinen Hunden die Fußspitzen des HF immer ausschlaggebend wären, in welche Richtung der Hund rennt.
    Gerade kleine Hunde achten nicht sehr auf die handbewegungen, da es für sie viel zu anstrengend wäre so hoch nach Zeichen zu schauen. Sie achten mehr auf die unteren Extremitäten. Dahin, wo Deine Füsse zeigen, läuft auch der Hund. Beobachte es doch mal, ob das stimmt, ob Kaya sich tatsächlich daran orientiert.

    Aaaaaaaaalso... Ich habe beim letzten Training ganz genau darauf geachtet, hat auch gut gepasst, weil wir gezielt Wechsel geübt haben. Und ich muss sagen, es hat sich wirklich gelohnt! Richtig ist, die Schultern oder Arme interessieren Kaya nicht - die Füße allerdings auch nicht - Kaya orientiert sich an meiner Hüfte!! Wahnsinn, oder? Ich habe das dann auch ganz bewusst noch überprüft und tatsächlich: Ich kann sie im Prinzip ohne jede weitere Körperbewegung allein durch Hüftdrehungen "steuern". Boah, ich bin immer noch platt! Und vielen Dank für den Tip, denn so kann ich das alles viel bewussterund konzentrierter einsetzen und so manches Mißverständnis verhindern!! :thx



    Re: Agility

    martina - 08.06.2007, 00:42


    Hey, das ist ja interessant.

    Klasse, daß Du darauf geachtet hast. Kaya ist also hüftorientiert :grin
    Super!



    Re: Agility

    martina - 27.07.2007, 08:27


    Ich hab mal wieder nen Parcourplan zum kucken, ein A3Jumping.

    der war so kniffelig, ich hab mich noch nie so oft verlaufen, wie bei dem.
    Schwierig war auch Sprung 2 auf Slalomeingang 3 - aber das haben wir fehlerfrei hingekriegt (Sprung 1 /Tunnel 2/Sprung 11 standen gerade in einer Parallele, ich hab den Reifen ein bissel irreführend eingezeichnet)


    Es war ein recht lustiges Training, denn wir hatten alle so unsere Probleme mit der Passage zwischen den Tunneln. :baeh



    Re: Agility

    Steffi - 27.07.2007, 10:09


    LOL LOL LOL LOL
    Wäre genau das richtige für mich! Darf man dabei auch ein Navigationsgerät verwenden???
    Bewunderung für den, der sich da nicht mit samt seinem Hund drin verknotet.



    Re: Agility

    martina - 27.07.2007, 10:39


    :haha Steffi, wir hatten bei der Parocurbegehung schon überlegt, ob es nicht sinnvoll wäre den Hunden das Zahlenlesen beizubringen. Das hätte die Sache sicher vereinfacht :dafuer :grin



    Re: Agility

    just-me - 27.07.2007, 11:19


    Ach du grüne Neune! Und so was stellst du ein am Tag bevor Kaya ihr erstes Funturnier läuft :wech
    Also wenn ich mich morgen rettungslos verlaufe und Kaya ihren eigenen Weg sucht, dann sag ich ganz klar, das ist nur Martinas Schuld, ihre Parcoursbilder haben mich verwirrt, ich wollte halt auch was rettungslos kompliziertes versuchen... LOL



    Re: Agility

    martina - 27.07.2007, 12:13


    na sooooo schlimm wirds nicht werden, Alwine :baeh :baeh

    viel Spaß morgen!! Ich bin schon gespannt auf Deinen Bericht - kann ihn wahrscheinlich aber erst nach dem Urlaub lesen. :knudl
    Ich drück Euch jedenfalls megadoll die Daumen!! :hurra



    Re: Agility

    just-me - 27.07.2007, 20:22


    So, nun also doch noch geschafft: Kaya in Aktion! Zwar kein Parcours, sondern nur zwei kleine Übungssequenzen, und die auch schon am Ende des Trainings, als keiner von uns mehr richtig konzentriert war - aber macht nix, für einen kleinen Eindruck reicht es vielleicht. (Und das erste Hindernis müsst ihr euch jeweils dazu denken, da hat unsere "Kamerafrau" nicht mit einkalkuliert, dass so ein Foto einen Moment Startzeit braucht...)

    Führübung

    Übungssequenz

    Und weil der Glenny heute einen guten Tag hatte, ist er auch mal mitgesprungen; ich denke, man sieht den Unterschied sehr deutlich, nicht nur im Tempo, sondern auch in der Distanz und der Orientierung:

    Glenny bei der Führübung

    Na ja, an die tollen Leistungen von Martina und Maya kommen wir da nicht ran, aber Spaß macht es trotzdem. Und bei der Übungssequenz hab ich gleich zwei dicke Führfehler gemacht - na, wer findet sie? :grin



    Re: Agility

    martina - 27.07.2007, 20:31


    Klasse, das sieht super gut aus. Maya ist nicht so leichtführig, Alwine. Ich hätte da viel mehr mit laufen müssen, denn Madame Wutz kürzt sehr gerne ab... Deine beiden sind echt superschnell *beeindrucktbin*
    Führungsfehler hin oder her - was solls! Das passiert und allen ständig und gehört zu dem Sport einfach dazu :hurra



    Re: Agility

    just-me - 27.07.2007, 20:40


    Leichtführig? Na du bist gut... Hier stand ja auch keine Kontaktzone im Weg, die sie sich hätte aussuchen können! LOL Und schnell ist gerade der Glenny auch nicht mehr, da kommt man inzwischen echt gemütlich mit...



    Re: Agility

    martina - 27.07.2007, 20:52


    :grin Alwine, wenn wir uns das nächste Mal treffen bring ich meine Hürden mit und dann darfst Du mal mit meiner Bodenlenkrakete laufen. :hurra :dafuer



    Re: Agility

    just-me - 27.07.2007, 20:56


    Läuft die echt auch mit anderen?? Also das könnte ich bei meinen beiden knicken, die sind in der Beziehung echte Mamakinder...



    Re: Agility

    just-me - 29.07.2007, 00:07


    So, heute ist Kaya ihr erstes Funturnier gelaufen - und ich sag euch, das ganze Ding war von Anfang bis Ende nur noch peinlich.

    Das fing schon damit an, dass es nach einer langen trockenen Zeit zum ersten mal wieder richtig geregnet hat - über den Boden muss ich also nichts sagen, Schmierseife ist echt griffig dagegen. Und weil das alleine ja noch nicht reicht, haben sie den Parcours mit superweiten Abständen gebaut; sicher schön für viele Leute, die unterwegs lange überlegen müssen, aber echt tödlich, wenn man einen schnellen Hund hat. Um dem ganzen dann die Krone aufzusetzen haben sie die Hürden super gelegt: Die Standardhunde sprangen Midi, die Midis Mini, und die Minis brauchten gar nicht zu springen, sondern konnten im Prinzip einfach über die Stangen wegrennen :wand Ob die schon jemals was davon gehört haben, wie sehr diese schnellen flachen Sprünge den Bewegungsapparat des Hundes belasten?!?

    Na ja, jedenfalls hab ich entsprechend den A-Lauf völlig versemmelt. Bin vor dem einen Sprung derartig rumgerutscht, dass ich den Bogen nicht mehr gekriegt hab, und dann war die Konzentration vorbei - ein prima Dis war die Folge. Aber stolz auf meine Maus bin ich trotzdem, denn sie hat das ja wirklich prima gemacht!

    http://www.myvideo.de/watch/2019134

    Beim Jumping hatte ich dann noch mehr Bedenken, zumal so einige Leute kräftig gerutscht waren und eine sich auch ein Dis eingehandelt hat, weil sie sich völlig hingelegt hat... Der Boden wurde halt mit der Belastung nicht besser! Aber diesmal war das so gebaut, dass man wesentlich mehr abkürzen konnte, und so kamen wir diesmal auch ohne Pannen durch: 3. Platz von 12! :hurra

    http://www.myvideo.de/watch/2019191

    Insgesamt war ich allerdings mehr als verblüfft darüber, was für Teams da gestartet sind. Da waren Hunde dabei, die einfach stiften gingen, auch solche, die noch nicht mal an allen Geräten sicher waren; peinlich, peinlich... Ich mein, beim Slalom hätte ich das ja noch verstanden, aber bei einem Tunnel?!?

    Die Krönung war aber die Prüfungsleiterin und erste Vorsitzende des ausrichtenden Vereins. Nachdem ein Hund sich nach seinem Lauf nicht mehr anleinen lassen wollte und auf dem Parcoursgelände mit Leckerchen gelockt und belohnt wurde, wurde dieses Team disqualifiziert. Und bei der Siegerehrung erklärte die Prüfungsleiterin dazu: Wenn ein Hund da Probleme hat, muss man das vorher mit dem Richter und Prüfungsleiter absprechen; sie selbst habe auch einen Hund, der ihr im Parcours öfter mal den Finger gezeigt habe, und da habe sie das auch mit dem Richter abgesprochen, dass sie ihn dann mal einfängt und durchbeutelt mit einem "Pfui ist das" :wand :wand :wand

    Jedenfalls ist unser nächster Start in unserem eigenen Verein, und im A1 - was bin ich darüber erleichert!!!



    Re: Agility

    just-me - 31.07.2007, 11:35


    Wir haben einen neuen Trainer - und der hat uns gestern ganz schön geschafft!

    Schon die Gruppe selbst, also ich habe kräftig geschluckt: 6 Bordercollies, 1 Sheltie und Kaya. Man man, da kommt man sich vielleicht exotisch vor! Aber die Leute waren alle sehr nett und zumindest bisher auch nicht irgendwie abwertend, also wird das hoffentlich gehen.

    Zuerst gab es eine relativ einfach Übungssequenz, weil der Trainer sich ein erstes Bild von uns und unseren Hunden machen wollte. Sein Kommentar zu Kaya und mir: Wir wären ein tolles Team, aber ich sollte mehr Laufen :uahh Dann hat er jeden gefragt, woran er meinte, noch arbeiten zu müssen, und uns dann auch individuelle Aufgaben gegeben - fand ich große Klasse!

    Eine kurze Diskussion hatten wir an der Wippe. Hier meinte er, ich solle ein Fliegengewicht wie Kaya nicht vorher abbremsen, sondern bis zum Ende durchlaufen lassen, sonst würden wir beim Kippen zu viel Zeit verlieren. Woraufhin ich gesagt habe, mir ist das ganz recht mit dem langsamen Kippen, dann knallt der Aufprall auch nicht so in die Knochen. Darüber war unser Trainer wohl etwas irritiert, ich glaub auch nicht, dass er diese Einstellung so ganz nachvollziehen kann - aber er hat es ohne weiteres akzeptiert, und das ist für mich die Hauptsache.

    Zum Abschluss sind wir dann noch alle einen Parcours gelaufen, von dem er hinterher auch zugegeben hat, dass der eigentlich A3 war:



    Ich kann euch sagen, erst mal hab ich gedacht, den Weg merk ich mir niemals, schließlich standen da nicht mal Zahlen. Und gleich der zweite Gedanke: Dis spätestens nach der ersten Linie! Und richtig, von den Bordercollies, die zuerst gelaufen sind, kam nicht einer auch nur annähernd fehlerfrei durch - der beste Border hatte 3 Fehler und eine Verweigerung nach dem dritten Versuch. Denn nach dem jeweils dritten Dis kam immer der nächste Starter dran, jeder hatte also drei Versuche. Unseren ersten hab ich auch wirklich schon in der ersten Linie versemmelt (wie alle anderen übrigens auch), den zweiten dann von 9 auf 10 - immerhin deutlich weiter, als die Großen mit ihren ersten Versuchen gekommen sind. Uuuuuuund dann: Ein fehlerfreier Lauf!!! :yippi
    Jedenfalls war ich hinterher ziemlich geschafft - bin aber schon supergespannt auf das nächste Training!



    Re: Agility

    Katzenfreundin - 31.07.2007, 17:37


    Herzlichen Glückwunsch, Alwine. :yippi Na, das ist
    ja dann doch noch gut gelaufen.

    Ich habe ja keinen Hund und kenne mich mit diesen Parcours-
    läufen überhaupt nicht aus, aber ich finde es jedes Mal
    faszinierend, dass Ihr durch diese Strecken findet. Wenn
    ich Eure Pläne anschaue, ist so ein Parcours ganz schön
    verwirrend :irre (jedenfalls für mich als Laie). Also Hut
    ab! :respekt



    Re: Agility

    just-me - 31.07.2007, 17:43


    Nicht nur für dich - ich steh immer wieder da und sehne mich nach Karte und Kompass... :wech

    Aber was wäre das Leben ohne die eine oder andere Herausforderung? Hauptsache, man lobt seinen Hund auch dann, wenn man sich verlaufen hat!!



    Re: Agility

    Nici_Ayuna - 04.08.2007, 17:32


    Wir hatten heute einen lustigen Parcours... 2 unserer Tunnels haben wir als U's zusammengelegt, ein kleines U und darum nochmal ein Großes... und dann den Hund immer in den richtigen von 4 Tunneleingängen zu führen.... Hat aber viel Spaß gemacht. Ich liebe aber auch Parcours mit vielen Wechseln und so und dafür ist unsere Trainerin bekannt :hurra



    Re: Agility

    Petrina - 08.08.2007, 21:43


    Oh Wine, der Parcours sieht wirklich fett aus ... da brauch ich nicht nur ein Navi sondern am besten auch ein Megaphon ...
    LG

    Petrina



    Re: Agility

    just-me - 27.08.2007, 22:42


    Heute gabs zum Trainingsabschluss für die Minis eine wirklich witzige Übung - und das stand wirklich so eng, wie es hier aussieht:



    Mensch, mir war zum Schluss echt fast schwindlig, denn ohne ständiges umdrehen ging hier gar nix. Mit guter Planung und richtigem Drehen ließ sich das aber dann laufen wie Butter... Mensch, Agi ist wirklich ein Denksport!! :gg



    Re: Agility

    Petrina - 02.09.2007, 17:09


    Tja, irgendwie müssen die Schnauzen uns Menschen ja auslasten :D



    Re: Agility

    just-me - 17.09.2007, 19:21


    So, dann auf besonderen Wunsch von Petrina, die sich im anderen Thread mehr Agi gewünscht hat, mal wieder was Lustiges von uns:



    Zuerst ging es den schwarzen Zahlen nach. Und ich muss gestehen, allein bis ich mir diesen Weg ausgeknobelt hatte... Und obwohl ich dafür wirklich viel Zeit hatte (die großen haben sich mit einer ganz anderen Übung herumgeschlagen - war mir irgendwie richtig peinlich, ein ganzer Parcours nur für Kaya :pfeif ) - trotzdem hab ich es geschafft, beim erstem Lauf von der 18 auf die 19 einen völligen Blackout zu bekommen. Na ja, und nachdem das Ding dann geknackt war (also von mir, die Kaya kann das ja und hat es auch beim ersten Lauf gleich geschafft :pfeif ), kam die nächste freudige Überraschung: Wippe umdrehen, und das ganze rückwärts. Natürlich ohne Zahlen umstellen, die gelben hab ich jetzt nur für euch reingemalt, damit ihr nicht genauso herumüberlegen müsst wie ich. Obwohl, ihr hättet das bestimmt besser hinbekommen, ich hab da erst mal ziemlich herumwandern müssen... Alles in allem, Kaya ist ein prima Hund, und ich brauche noch eine Menge Übung, bis ich so was auch in den erlaubten 5 Minuten Parcoursbegehung schaffen könnte *und hier fehlt mir eindeutig ein Schämsmily...*

    Und ich gestehe: Ich hab auch sicherheitshalber nicht gefragt, welche Stufe das hier war, denn hätte er A1 gesagt, hätte ich mir bestimmt die Kugel gegeben :wech



    Re: Agility

    Petrina - 17.09.2007, 21:10


    wie biste denn bloß von der schwarzen 10 zur schwarzen 11 gekommen - ums Hindernis rum zurück - und erst bei 18 n Blackout - das ist beeindruckend ... so schwierig zum Laufen find ich den gar net (bin halt unbedarfter Anfänger :D) - aber zum Merken - Katastrophe - sollte vlt. mal mit Gehirnjogging anfangen ....



    Re: Agility

    just-me - 17.09.2007, 22:06


    Nicht schwierig zu laufen - hm, vielleicht bin ich einfach ein bißchen doof...

    Was ich mal ganz witzig fände: Erzähl doch mal, wie du das laufen würdest - also wo du jeweils stehen würdest, welche Richtung laufen, wo wie drehen - und ich verrat dir dann, wie ich das gemacht hab - und vielleicht gibt ja auch Martina noch eine Variante dazu, wie sie das mit Maya machen würde? Wie wäre es, Lust? :grin



    Re: Agility

    Petrina - 18.09.2007, 09:40


    Wine, deshalb hab ich betont, dass ich Anfänger bin und an sowas noch sehr unbedarft rangehe ... wenn ich im Parcour dann dem Hund im Weg stehe, merk ichs auch ...

    werds mal zuhause in PI versuchen, die Wege von mir und meinem Hund einzuzeichnen ...



    Re: Agility

    Petrina - 18.09.2007, 15:56


    Ich lach mich schlapp - und die Gelegenheit wollte ich euch auch geben, deshalb stell ich meinen Schnittmusterbogen mal rein - wenn ich da noch Drehungen eingezeichnet hätte. wärs noch chaotischer geworden - im übrigen war ich schon bei neun geblackoutet ...



    Gut, den Hund über Sprung 1 zu holen und überin den Steg zu schicken, ist glaub ich noch ganz machbar - dabei um den Tunnel rum zu kommen, bevor der Hund sich am anderen Ende selbst seinen Parcours sucht, ist ne böse Rennerei ...

    da Donna ziemlich gut auf Führhand reagiert, sind die Sprünge 3-5 in erster Linie für meine Lungen eine böse Herausforderung - ich hab mir überlegt, auf der anderen Seite vom Tunnel zu laufen - aber das ist für ein Anfängerteam sicher nicht so empfehlenswert -

    also rechtzeitig den Hund vor 13 stoppen und in den Tunnel schicken -dabei zum Hund hin drehen (Anfängerlike)

    ob ich Hindernis 11 rechts oder links umlaufe, um zu 10 zu kommen ... ich hab jetzt mal den kürzeren Weg eingezeichnet, weil ich eh schon völlig aus der Puste bin ...


    so jetzt gibt es gleich Dis - den Hund zurück zur 11 zu holen, ohne dass er eine der anderen Verführungen annimmt, find ich recht heftig ...

    11 und Tunnel ist wieder nicht so heftig - ich würde versuchen, meinen Hund über 13 zu schicken, ohne mich allzuviel zu bewegen ...

    die nächsten Hindernisse sind für mich echt zu hoch - ich denk, ich würd Donna nach der 14 links von mir laufen lassen, damit wir 11 nicht mitnehmen, versuchen hinter dem Hund zu wechseln und sie dann 15, 16 17 zu schicken, nach der 17 gleich zu mir holen, damit wir die 18 von der richtigen Seite nehmen ...

    19 - 22 ist wieder viel Laufarbeit ... nach dem Tunnel ist es dann noch mal kitzlig, die 25 von der richtigen Seite zu nehmen ...

    relativ klar, dass ich ne Dis krieg, weil ich mich verlaufe oder verführe ... so - jetzt bin ich ja mal auf euch gespannt - und wie gesagt, ne Beschreibung der Wechsel kann ich euch leider nicht bieten, bin immer noch froh, wenn ich da nicht über meine Füße stolpere -

    bei den Hundstagen wird es GsD deutlich einfacher :D



    Re: Agility

    just-me - 18.09.2007, 21:10


    So, dann halte ich jetzt mein Versprechen und versuche, meine Lösung des Problems zu erklären - bitte dabei nicht vergessen, dass ich einen Mini habe, mit einem Maxi würde sich manches bestimmt anders darstellen!!!



    Schon der erste Abschnitt ist nicht ganz so locker, wie er aussieht. Sorry, Petrina, aber bei deinem Weg würde nicht mal ich mit meinem Mini rechtzeitig vor dem Tunnel ankommen, mit einem Maxi ist das absolut Illusion. Bleibt nur, den Hund von weiter hinten abzurufen, dann durch Körperdrehung in die richtige Richtung zu schicken - und selbst erst dann loslaufen, wenn der Hund sicher auf dem Steg ist, andernfalls sieht er nur deinen Richtungswechsel (der ja weg vom Steg geht!), folgt dir und rennt damit am Steg vorbei... Dann ist Hackengas angesagt!

    Deine Idee, vor dem Tunnel zu bleiben, ist mit einem guten Maxi absolut optimal - mit einem Mini kann man das knicken, der verliert nämlich durch den Tunnel sonst den Blick auf die für ihn richtungsgebenden Körperteile. Also mitrennen... Vor dem Tunnel dann mit dem linken Bein eine 180° Drehung nach hinten, um den Hund in den Tunnel zu bekommen. Wiederum sprinten, um zu dem markierten Punkt zu kommen - aber erst loslaufen, wenn der Hund bereits den Kopf im Tunnel hat, sonst war es Essig mit Tunnel! (Übrigens hier ein echter Fall für den französischen Wechsel.) 7, 8 und 9 sind dann locker, vorausgesetzt, man kann den Hund in den Tunnel schicken. Der nächste Anlaufpunkt für den HF siehst du noch auf dem oberen Bild.



    So, nun wird es lustig. Mit dem Hund ganz regulär über die 10, dabei aber selbst an genau dem richtigen Punkt stehen bleiben. Sofort in der Landephase des Hundes (das reicht, er orientiert sich eh schon in die richtige Richtung) mit dem rechten Bein in einem Halbkreis den Weg für den Hund freigeben (dadurch auch Körperdrehung), dann mit dem linken in Richtung 11, schon passt das. Zum Tunnel ist es wieder leicht; sobald der Hund aber den Kopf im Tunnel hat, ist wieder Gas angesagt, um rechtzeitig am Tunnelausgang zu stehen, quasi mit Front zum Tunnel. Mit links dem Hund die Wendung anzeigen, dann über die 13 schicken (die kann er nämlich vom Tunnelausgang her gar nicht sehen...). Und wieder beeilen, mit links über den Rücken in Richtung 14 drehen. Jetzt ist Geschick gefragt: Zuerst mit Tendenz Richtung Tunnel auf die 14 zulaufen, dann kurz vorher scharf nach links abdrehen. Dadurch korrigiert auch der Hund seine Laufrichtung, wendet sich entsprechend ebenfalls scharf nach links - und die 11/18 ist aus dem Blick...



    15, 16 und 17 machen sich wieder von selbst - und dann der nächste schöne Knoten. Mit dem linken Bein einen kleinen Ausfallschritt zum Platz schaffen, dann mit dem rechten eine 180° Wendung über den Rücken, um den Hund herumzuziehen und dabei selbst zwischen der 18 und dem Hund zu bleiben. Mit einer einfachen Wendung über das Hindernis ziehen, und dann noch mal das Spiel:



    Ausfallschritt, 180° Wendung über den Rücken, Hund an der Hürde vorbei ziehen. Ab Richtung Tunnel, schicken, Gas geben, um am genau richtigen Punkt zu stehen. Jetzt ist es erst mal leicht, Hund in einfacher Wendung zur 20 dirigieren, ab über die Wippe und die nächste Hürde. Wieder eine komplette Drehung zum Hund hin, der dadurch ebenfalls die Richtung ändert und über die 23 geschickt werden kann. In den Tunnel schicken, und dann am genau richtigen Punkt stehen - das sieht man auf dem Bild. Denn jetzt braucht man noch einmal Timing: Der Hund kommt mit Schwung aus dem Tunnel, bereits in die richtige Richtung orientiert (trotzdem unbedingt rufen!). Sobald er am Tunnel wirklich vorbei ist, mit dem Vorderkörper in Richtung Steg drehen, sonst nimmt er den Zielsprung von der falschen Seite! Und sobald er am Zielsprung kurz hinter der Höhe des Auflegers ist, mit dem linken Bein nach hinten in Richtung Zielsprung wenden, mit rechts einen Schritt darauf zu - und FERTIG!!! :yippi


    So, und nun bin ich mal gespannt, was Martina so dazu sagt...



    Re: Agility

    Petrina - 18.09.2007, 21:47


    sag ich doch - gar nicht so schwer :thx - die Tücken erschließen sich dem Erfahreren ...

    war ne tolle Erklärung - ich bin noch lange net soweit - Donna mit nem andern Führer vlt. schon ...


    Heute hatte ich das Vergnügen, bei den Fortgeschrittenen mit trainieren zu könnne (müssen) weil die Anfängerstunde durch Turniervorbereitungsarbeiten ersetzt wurde -

    war mal wieder ne wirklich gute Positionierungshilfe - man sieht die Sachen, die net klappen wieder klarer, weil sie bei den anderen klappen -

    man sieht aber auch die Dinge, die gut klappen, obwohl viele andere Fehler machen -

    Beispiel: vom Steg in eine Zweiersprungkombi - davon aber nur den ersten Sprung nehmen und ab nach links in den Tunnel - war überhaupt kein Thema für Donna - ich bin stehen geblieben, hab Tunnel gesagt - fertig ...

    auch Kontaktzone haben wir heute verbessert ...

    ach hat wieder riesen Spaß gemacht ...

    So - Fortsetzung folgt hoffentlich von Martina (mehr Leutz machen hier kein Agi, oder)



    Re: Agility

    just-me - 19.09.2007, 12:10


    Ja, auf Martinas Sicht bin ich auch schon gespannt, da sie ja auch einen Maxi und "Schickhund" führt - und das ist schon ganz etwas anderes als einen an meiner Körperdrehung orientierten Mini (obwohl sich Kaya lt. unserem Trainier für einen Mini ganz ungewöhnlich gut schicken lässt - aber ein Unterschied ist es immer noch!).

    Petrina, bei ein paar deiner Führvorschläge sehe ich echte Probleme, die zumindest mit Drehern des Hundes enden würden. Und diese Dreher sind zwar bei Anfängern noch kein Problem, in den höheren Klassen kriegst du dafür aber ruckzuck eine Verweigerung. Und manches, das würde so in echt einfach nicht funzen. Zum Beispiel hinter der 14 - da läufst du absolut Gefahr, über deinen Hund zu fallen. Auch würdest du sie damit wegdrücken, und das ist den meisten Hunden eher unangenehm - wobei ich natürlich nicht weiß, wie das bei Donna ist. Und wenn du nach der 17 deinen Hund erst mal zu dir rufst und dann wieder schickst - hallo Dreher... An der 22 / 23 hatte ich zuerst auch gedacht, ich lauf das so wie du es vorgeschlagen hast. Da habe ich mich dann aber schon bei der Begehung anders entschieden, denn: Ist der Hund über der 23, musst du entweder versuchen, ihn vor dir rüber zu dirigieren - Drehergefahr, der Fluss ist dahin. Oder du drehst dich auch, um den Hund auf deine linke Hand zu bekommen; in diesem Fall musst du damit rechnen, dass er einen riesigen Bogen zum Tunnel läuft, und das frisst Zeit ohne Ende. Laufe ich dagegen mit zwischen den Hindernissen durch, und dank Wippe und kürzerem Weg schaffe ich es sogar, etwas vor dem Hund zu sein, kann ich mit einem einzigen Schritt über den Rücken nach links meinen Hund auf eine nahezu gerade Linie über die 23 in den Tunnel ausrichten.

    Ok, so viel noch mal zur Erklärung, warum ich manches anders gemacht hab - und weil du doch gerne fachsimpeln wolltest :grin

    Und wie wärs, stell doch auch mal einen Parcoursplan von euch ein, und dann rate ich auf dem Papier, wie das wohl gehen kann? Und du löst dann auf? :dafuer



    Re: Agility

    martina - 19.09.2007, 13:25


    :grin allaguut, ich hab dann auch mal gemalt.
    Das rote wäre ich, wie ich den Hund schicken würde hab ich mit weiß und blau seperat gemalt.





    Ich finde ihn durchaus schwer zu laufen, weil er für mich eine wirklich Rennstrecke wäre, die Maya sicherlich einen Heiden Spaß machen würde. Mein Knackpunkt wäre sicher der Sprung von der 14 auf die 15, da bin ich mir nicht sicher, wie ich auf die 16 laufen würde, das müsste ich live probieren, wie ich Maya da am Besten führen könnte.
    Der Parcour steht knackig eng, wäre für meine sicher sehr schwer, da sie sehr harte Wendungen laufen müsste. Ich kann mir durchaus vorstellen, dass sie dabei recht "zornig" werden würde und lauthals bellend dagegen protestieren würde LOL.
    Ber der 10 auf die 11 müsste ich Maya rechts gegen Tunnel herumführen, da der Kreisel in der Mitte echt zu eng für sie ist.
    Die 12 auf die 13 finde ich auch sehr spannend. Da würde ich rückwärts laufen und rechtzeitig rufen, während Maya noch im Tunnel ist, damit sie sich orientieren kann.

    Vergessen zu malen habe ich im roten Plan bei der 24 auf die 25, dass ich da nochmal ein paar Schritte zurück gehen müsste, das denkt Ihr Euch einfach.

    Kniffeliges Teilchen mit hohem Spaßfaktor würde ich sagen :thx



    Re: Agility

    just-me - 19.09.2007, 14:09


    Hab ich es mir doch fast gedacht, dass sich das mit der Maya noch mal ganz anders darstellen wird. Dass Maya an manchen Stellen mit dem Weg außen herum besser bedient ist, das hätte ich fast vermutet. Das mit der 23 auf 24 kann ich mir aber nur so erklären, dass du da deutlich hinter ihr bleibst, oder? Ansonsten seid ihr da ja genau auf Kollisionskurs?



    Re: Agility

    martina - 19.09.2007, 14:33


    Ja richtig. Ich würde auch wahrscheinlich bis auf Höhe 25 -zwischen Tunnel und 25 (was ich nicht gezeichnet habe)- mitlaufen, dann rufen, wenn sie im Tunnel ist und rückwärts zurücklaufen, sodaß sie aus dem Tunnel herauskommt und zwischendrin auf mich zu läuft. Dann auf die 25 schicken und drüber.
    Das geht aber auch nur mit erfahrenen Hunden. Ein Anfängerhund würde hier wahrscheinlich im Tunnel einfach umdrehen oder den Tunnel zurück laufen.

    Ich hab grade noch an Markus, einen Vereinskollegen gedacht. Der hat einen BC, der wahnsinnig selbstständig arbeitet. Markus würde z.B. die Kombistrecke 3-5 nicht hinter dem Tunnel laufen sondern vor dem Tunnel. Indi würde die Hürden 3,4 und 5 selbstständig auf Distanz arbeiten und dann von Markus am Tunneleingang 6 empfangen werden.
    Auch ne Variante aber dafür braucht der Hund seeehr, sehr viel Erfahrung.



    Re: Agility

    just-me - 19.09.2007, 16:53


    Witzig, ich hätte nicht gedacht, dass ich irgendwo mal weiter weg stehen bleibe als du - aber ganz am Schluss bin ich doch reltiv weit hinten am Tunnel stehen geblieben und gar nicht bis zur 25 mitgelaufen. Dass sie zu mir kommt, und dann wieder zurück über die 25 geht, das hab ich allein mit Körperdrehungen hinbekommen: Sobald sie sauber raus war, rufen und Drehung im Uhrzeigersinn, als würde ich in Richtung 10 zurück laufen wollen -und sobald sie nicht mehr ohne weiteres über die 25 kann und die somit vergessen ist, zurückdrehen, aber weiter als vorher, so dass ich quasi in gedachter Linie an der 25 vorbei laufen würde; ein kleiner "Beschleunigungsschritt" nach vorn, und Kaya war in einem so engen Bogen über die Hürde, wie ich das niemals für möglich gehalten hätte (war eigentlich sogar ein Doppelhüpfer - einmal über den Fuß des Auslegers, und dann ganz schräg über die Hürde!). Ich glaub, da hätte man jedem anderen Hund mehr Platz lassen müssen, damit es keinen Stangensalat gibt...

    So, das war nun aber lustig mit der Besprechung!!! :yippi



    Re: Agility

    martina - 19.09.2007, 17:18


    :grin :grin :grin viele Wege führen eben zum Ziel (oder auch nicht LOL ) Das sieht man beim Agi am Besten. Und das macht ja den Reiz aus, oder? :baeh



    Re: Agility

    Petrina - 20.09.2007, 15:03


    Ja, das ist für mich mehr ne Menschenauslastung *lool* - für mich ist son Parcours auf dem Papier immer sehr schwierig, ich kann das gedanklich nicht umsetzen ... und wir laufen auch noch keine großartigen Parcoure, immer nur so Teiletappen - das reicht uns sicher auch - bis zu den Hundstagen müssen wir da wohl noch viel üben ...

    Dienstag hab ich ja mit den Fortgeschrittenen trainiert, weil die Anfängergruppe zur Turniervorbereitung (Siegesprämien packen) genutzt wurde - war schon ganz interessant, sich mal wieder ganz neu einzuordnen - gewisse Dinge machen wir halt noch grottenschlecht (grad so Kontaktzonen, da glaubt Donna wohl sich beim roten die Füße zu verbrennen - andererseit hatten wir eine Zweiersprungkombi, wo aber nur der erste Sprung zu springen war, dann links ab in den Tunnel - hat mein Mädel ohne zu zögern gemacht, ich musste nicht mal zum Tunnel laufen ... da haben einige andere gedist ...

    Hoffentlich ist meine Maus bald wieder fit, derzeit hat sie son blöden Husten und kriegt Antibiotika ...



    Re: Agility

    just-me - 20.09.2007, 15:10


    Wenn der Hund mit solchen Verleitungen umgehen kann, dann ist das doch schon mal ein guter Anfang! Wobei die meisten irgendwann feststellen, dass der Hund seine Lieblingsgeräte hat (wenn die als Verleitung dastehen, wird es echt schwierig!), und neutrale, mit denen es kein Problem gibt. Zum Beispiel musste ich mit Kaya schon üben, auch aus voller Fahrt kurz vor einer Kontaktzone abzudrehen, da hat Arbeit drin gesteckt. Andere haben/hatten das gleiche Problem mit dem Tunnel. Und wenn man erst mal längere Parcours läuft, dann geht der Spaß doch richtig los! :yippi



    Re: Agility

    Petrina - 25.09.2007, 15:22


    So, Ihr Lieben, hier mal einer der A3-Parcoure aus Offenthal - in der Large hat es Dis gehagelt - eigentlich gar nicht sooo schwer (Agi-Profi Petrina spricht :D) aber n Haufen Verleitungen ...

    und gerade die Borders waren sehr schnell .... übers falsche Gerät :D



    Re: Agility

    just-me - 26.09.2007, 19:27


    Sieht aus, als wäre dieser Parcours sehr "minifreundlich" :grin

    Das einzige, was ich gerne in echt gesehen hätte, ist die genaue Position und Ausrichtung der A-Wand - je nach dem lässt sich das nämlich sehr schön rund führen, oder halt auch nicht... Aber das ist leider auf dem Plan nicht so genau zu erkennen. Allerdings glaub ich schon, dass es für die Großen eine Herausforderung war, und ich sehe auch bestätigt, was unser Trainer immer predigt: Eine gute Parcoursbegehung und eine genaue Vorstellung davon, wo ich wie stehen muss, ist das A und O!



    Re: Agility

    Petrina - 26.09.2007, 20:45


    die A-Wand steht im Aufgang in gerader Linie zum Tunnelausgang - denk auch sehr minifreundich -na dann macht mal euren Kurs ...



    Re: Agility

    just-me - 26.09.2007, 20:50


    Der Aufgang wäre nicht mein Problem, sondern der Weg zur 12, damit ich entscheiden kann, ob ich rechts oder links laufe.

    Den Weg mal ich dir gern, aber dafür brauch ich etwas Zeit und Ruhe, also bitte Geduld bis Sonntag; morgen ist auf der Arbeit Höllentag, Freitag Agi, und für Samstag muss ich noch das Theorieseminar zum Clickertraining vorbereiten... Aber dann kämpf ich auch wieder mit dem PI, versprochen :wink



    Re: Agility

    martina - 26.09.2007, 21:16


    HuHu Petrina,

    klasse Plan, vorallem auch schöne Grafik, haste toll gezeichnet.
    Doch, der hat schon so seine Tücken. Würde mir auch Spaß machen, den man zu laufen. Wer hatte den gestellt? Weißt Du, wer der Richter war?

    Wir hatten heute im Training einen Jumping von Dagmar Kimmig (A3, vom letzten Turnier am Wochenende). Kurz und knackig, aber voller Tücken. Meine Güte, der hat mich echt geschafft. Was Eingänge in die Tunnel und am Slalom :uahh

    Aber schaut selbst:



    Re: Agility

    just-me - 27.09.2007, 13:21


    Na das nenne ich doch mal einen schönen Parcours! Wobei ich mich beim Angucken eben vor allem über eines gefreut habe: Ich habe spontan die für Kaya richtigen Wege und meine nötigen Wendungen gesehen! Hey, ich glaub, so langsam krieg ich echt die Übersicht!! :yippi :yippi

    Schwierig wäre für uns vor allem der Slalom, schätze ich. Da müsste ich wirklich sehen, wie eng der Abstand vom Slalom zur 9 ist; denn wenn das machbar ist, würde ich den wahrscheinlich von rechts führen *hmm* Also mit dem Hund nach oben rauslaufen, mich gegen den Uhrzeigersinn über den Rücken drehen, dabei laufe ich Kaya nicht vor die Füße, und sie kommt notwendigerweise gerade in den Slalom, womit die Gefahr eines falschen Einfädelns ausgeschlossen ist. Und am Slalomausgang hätte ich sie dann auch schnell von der 11 weg orientiert... Der Rest ist ja wirklich kein Hexenwerk, zumindest für einen Mini :grin

    Ich glaub so allmählich wirklich, dass es eigentlich sinnvoll wäre, für Minis andere Strecken zu stellen als für Maxis. Denn so was wie hier, das ist für einen Maxi superschwer - und für einen Mini kein großes Thema, wenn er denn halbwegs führig ist...



    Re: Agility

    Petrina - 27.09.2007, 15:46


    Da komm ich vom anschauen aus der Puste ... aber A3 liegt ja noch Welten von uns entfernt ...

    Richterin von meinem A3-Parours war Irene Solf, die auch meine Trainerin ist - nach dem Abgang von der Wand geht es in einer sehr leichten Linksbiegung zur 12 - ich würde mit Donna vermutlich links von der Wand laufen - oder nach der 12 wechseln - aber wie gesagt - A3 ...



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Das Pfotencafé

    Hautprobleme - gepostet von Des Ullischen am Dienstag 01.05.2007
    Schweinehochzeit - gepostet von martina am Montag 10.09.2007
    Sommersonnwende - Mittsommer - gepostet von Caballos de la Cruz am Donnerstag 21.06.2007
    Agility - gepostet von martina am Mittwoch 16.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Agility"

    Agility Turniere dieses Jahr - Monika (Donnerstag 07.06.2007)
    Agility für Ponys - Mini-Mary (Sonntag 06.01.2008)
    Wald- und Wiesen Agility - martina (Montag 30.04.2007)
    Agility - Monika (Montag 28.05.2007)
    Wechsel bei Agility ... - martina (Montag 17.09.2007)
    Kati - Kati (Freitag 27.03.2009)
    Agility WM - satyrlittlewolf (Mittwoch 17.05.2006)
    OG Dorsten Agility- Turnier - bianca (Freitag 21.04.2006)
    Berg - Lucifer (Freitag 26.09.2008)
    Samstag um 13.00 Uhr Agility für Fortgeschrittene??? - Patty, nicht NL (Donnerstag 06.12.2007)