umberto ecco - baudolino

Drachenhort
Verfügbare Informationen zu "umberto ecco - baudolino"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Mondschatten - Jonas
  • Forum: Drachenhort
  • Forenbeschreibung: Rollenspielgruppe Aschaffenburg
  • aus dem Unterforum: Allgemeines
  • Antworten: 2
  • Forum gestartet am: Mittwoch 22.11.2006
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: umberto ecco - baudolino
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 1 Monat, 28 Tagen, 1 Stunde, 20 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "umberto ecco - baudolino"

    Re: umberto ecco - baudolino

    Mondschatten - 07.05.2007, 11:25

    umberto ecco - baudolino
    Eco ist mit seinem neuen Roman Baudolino ins Mittelalter zurückgekehrt: nicht ins 14. Jahrhundert der ebenso gelehrten wie durchtriebenen Mönche aus Ecos Welterfolg Der Name der Rose, sondern ins 12. Jahrhundert. Er erzählt die Geschichte des (fiktiven) Bauernsohns Baudolino aus dem Piemont, der um 1155 als Kind von Kaiser Friedrich Barbarossa aufgelesen wird und in den folgenden 50 Jahren überall dabei ist, wo Geschichte gemacht wird: Die historischen Ereignisse von Barbarossas Kämpfen gegen die aufständischen Städte der "Lega Lombarda" bis zu seinem Kreuzzug ins Heilige Land dienen Ecco dazu, mit leichter Hand in die politischen und geistesgeschichtlichen Hintergründe dieser Epoche einzuführen, und ermöglichen ihm, originelle Antworten auf bisher ungelöste Fragen der Geschichtsschreibung zu geben.

    Dabei entpuppt sich Baudolinos Lebensgeschichte, die er im Jahre 1204 selbst einem Geschichtsschreiber erzählt, als die blanke Lüge. Baudolino ist ein Hochstapler, ein Schelm, ein schlitzohriger Aufschneider -- das bestreitet er auch gar nicht. Denn mit seiner Fähigkeit, haarsträubende Geschichten zur Wahrheit zu erklären, will er selber in die Weltgeschichte eingegriffen haben: Er will die Stadt Alessandria erst erbaut und dann gerettet haben; er will aus taktischen Gründen die Heiligsprechung Karls des Großen erwirkt haben; er will eine einfache hölzerne Trinkschale zum Heiligen Gral erklärt und damit Barbarossa zum Kreuzzug veranlasst haben. Dass Baudolinos Berichte von seinen ruhmreichen Tricks, Intrigen und Lügen mit Vorsicht zu genießen sind, ist klar -- ein Lügner lügt auch dann, wenn er von seinen Lügen erzählt.

    Wie Eco diesen Hochstapler hemmungslos in die Geschehnisse des 12. Jahrhunderts hineinflickt, ist schon ein Vergnügen -- nicht nur Mediävisten werden auf jeder Seite etwas entdecken, was ihnen Entzückensschreie entlocken wird. Da stört es nur ein wenig, dass dieser groß angelegte Schelmenroman hin und wieder etwas episodenhaft und konstruiert erscheint. Für echte Eco-Fans ist Baudolino jedenfalls ein Muss. --Christoph Nettersheim

    Amazon.de-Hörbuchrezension
    Opulenter kann ein Hörspiel kaum mehr aufbereitet sein. Nicht weniger als 34 Sprecher, darunter Bühnen- und Fernsehhochkaräter wie Michael Mendl als Kaiser Barbarossa, Peter Fricke, Irina Wanka (Der Sandmann), Friedrich Karl Praetorius sowie der aus Geißendörfers Zauberberg-Verfilmung bekannte Christoph Eichhorn, machen Umberto Ecos Kreuzzugsroman zum Hörgenuss.

    Erzählt wird die im 12. Jahrhundert angesiedelte Geschichte des Galgenstricks Baudolino, einer Art mittelalterlicher Oskar Matzerath, der, von Kaiser Friedrich I. Barbarossa adoptiert, diesen bis zu seinem rätselhaften Tod im Fluss begleitet. Baudolino dreht auf derart Schwindel erregende Weise am Rad der Geschichte, bis Dichtung und Wahrheit im Bericht des Lügenschelms nicht mehr auseinander zu halten sind. Für Umberto Eco ein rechtes Erzählfest, wie man sich denken kann.

    Die Soundeffekte-Abteilung arbeitet auf Hochtouren. Untermalt wird das Spektakel von den cineastischen Breitwandklängen des SWR-Rundfunkorchesters Kaiserslautern. So erhält das Ganze einen Hauch von Hollywood. Ein kleiner Wermutstropfen vielleicht, hätte man sich doch eine zeitgenössische Musik auf historischen Instrumenten als stimmungsdienlicher denken können. Dennoch ein grandioses mittelalterliches Audioabenteuer!

    na wie klingt das ?

    jemand interesse?



    Re: umberto ecco - baudolino

    Jonas - 07.05.2007, 16:17


    Klingt klasse!!



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Drachenhort

    Zauber pro Tag - gepostet von Salex am Donnerstag 08.02.2007
    Termin zum Zocken - gepostet von Icarium am Mittwoch 27.12.2006
    Unterhaltskosten von Schiffen - gepostet von Salex am Montag 16.07.2007
    Sa der 2. Juni 07 - gepostet von Salex am Samstag 02.06.2007



    Ähnliche Beiträge wie "umberto ecco - baudolino"

    Ecco + Ecco The Tides of Time - N30 Th3 HaCk3r (Mittwoch 08.02.2006)
    Der Name der Rose - Umberto Eco - Aruna (Sonntag 20.05.2007)
    Verloren: Das Foucault'sche Pendel von Umberto Eco - dejost (Donnerstag 22.03.2007)
    Eco, Umberto - Der Name der Rose - Pippilotta (Mittwoch 31.01.2007)
    12.Spieltag - scherplov (Montag 09.11.2009)
    Eco, Umberto - Quasi dasselbe mit anderen Worten - Katia (Sonntag 22.10.2006)