Punktsp. 26. Sptg.: FSV Zwickau - VFB Auerbach 0:0

www.fanclub.alte.sachsen.de.vu
Verfügbare Informationen zu "Punktsp. 26. Sptg.: FSV Zwickau - VFB Auerbach 0:0"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Alte Sachsen WEBMASTER
  • Forum: www.fanclub.alte.sachsen.de.vu
  • Forenbeschreibung: Wir sind der Beweis Zwickau bleibt ROT WEISS
  • aus dem Unterforum: Spielberichte / Statistiken / Fotos Saison 2006/2007
  • Antworten: 3
  • Forum gestartet am: Montag 27.06.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Punktsp. 26. Sptg.: FSV Zwickau - VFB Auerbach 0:0
  • Letzte Antwort: vor 13 Jahren, 24 Tagen, 7 Stunden, 22 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Punktsp. 26. Sptg.: FSV Zwickau - VFB Auerbach 0:0"

    Re: Punktsp. 26. Sptg.: FSV Zwickau - VFB Auerbach 0:0

    Alte Sachsen WEBMASTER - 05.05.2007, 11:36

    Punktsp. 26. Sptg.: FSV Zwickau - VFB Auerbach 0:0
    Oberliga - Punktspiel 26. Spieltag
    Sonnabend 5. Mai 2007 14.00 Uhr
    Westsachsenstadion - Zwickau
    FSV Zwickau vs. VFB Auerbach 0:0

    Wenig Klasse, wenig Rasse, ein höhepunktarmes Derby

    Die Geschichte dieses Spieles ist schnell erzählt. Der FSV Zwickau konnte an die sehr guten Leistungen der letzten 3 Partien nicht anknüpfen und wirkte heut einfach etwas müde und ausgepowert. In der ersten Hälfte hatten die Vogtländer die besseren Chancen - Wieland nach 8 und Gerber nach 34 Minuten hatten die besten Gästemöglichkeiten. Der FSV im ersten Abschnitt zwar mit mehr Ballbesitz aber ohne die ganz dicken Chancen.
    Kurz vor der Pause gab es dann im weiten Rund ein heftigen Aufschrei - so ziemlich jeder hatte gesehen das Auerbachs Gerber den Ball deutlich im eigenen 16er mit der Hand stoppte, doch der fällige Strafstoßpfiff blieb aus.
    Nach dem Seitenwechsel wurde der FSV Zwickau dann etwas aktiver und erspielte sich auch einige aussichtsreiche Tormöglichkeiten. Der VFB Auerbach zog sich mit dem kompletten Team in die eigene Hälfte zurück , verschanzte sich dort regelrecht und lauerte auf Zwickauer Fehler um dann über Konter für Gefahr zu sorgen. So auch in 60. Spielminute als Schuch völlig frei vor Soukop auftauchte und mehr als kläglich vergab. Nur 5 Minuten später vergab Moses auf der Gegenseite ebenso kläglich als plötzlich drei Zwickauer alleine vor dem VFB Kasten auftauchten. Nach gut einer Stunde gab es beim VFB Auerbach den von viel Pfiffen bekleideten ersten Wechsel. Der noch bis zur Winterpause beim FSV Zwickau spielende Carsten Pfoh wurde regelrecht erlöst da er wie schon bei seinen kurzem Gastspiel beim FSV nur durch "herumgestolper" auffiel und sich nur mit etlichen Schauspieleinlagen zu helfen wußte. Auerbach wurde mit zunehmender Spielzeit immer schläfriger, was der FSV Zwickau nur leider am heutigen Tag nicht mehr richtig nutzen konnte. Die letzte dicke FSV Chance hatte Kunz der per Kopf nur das Aussennetz traf (89.) anstatt auf die 2 freistehenden und mitgelaufenen Mitspieler zu passen.
    Am Ende stand also seit langen mal wieder eins von den gefürchteten Unentschieden - das 13! in dieser Saison. Neutral gesehen war es dann ein doch wohl eher gerechtes Resultat. Noch zu erwähnen die ordentliche Zuschauerzahl von knapp 2.800 welches ganz klar zeigt das der FSV Zwickau zuschauermäßig weiterhin hinter dem FCS Leipzig und dem CFC die dritte Kraft in der Oberliga ist. Enttäuschend dagegen wie wenig Anhänger aus dem nahegelegenen Auerbach den Weg nach Zwickau gefunden haben.

    Statistik:

    FSV Zwickau

    Soukup - Trochocki, Werner, Trehkopf - Jazwinski, Köcher, Moses (79. Kunz), Strobel (64. Kubik) - Meyer, Troche, Fuchsenthaler (64. Arzt)

    Torfolge:

    Tore Fehlanzeige !

    besondere Vork.: keine

    Karten: Trehkopf - gelb


    Zuschauer: 2.762 ( Gäste: 50)

    Einzelbewertung der Spieler:

    Soukop 2
    Werner 1,5
    Trochocki 2,5
    Trehkopf 2,5
    Moses 3,5
    Strobel 4
    Köcher 2,5
    Jazwinski 4
    Troche 3,5
    Fuchsenthaler 3,5
    Meyer 2
    Kubik 3
    Arzt 3,5
    Kunz o.B.


















    Re: Punktsp. 26. Sptg.: FSV Zwickau - VFB Auerbach 0:0

    Alte Sachsen WEBMASTER - 05.05.2007, 17:31


    Bericht MDR - online

    Torlose Partie im Westsachsen-Stadion

    Der FSV Zwickau bliebt unter Trainer Dietzsch weiter ohne Niederlage. Allerdings mussten sich die Westsachsen gegen den VfB Auerbach mit einem 0:0 zufrieden geben.

    Zwei verschiedene Halbzeiten

    Im sehr gut gefüllten Westsachsen-Stadion hatten überraschend die Gäste aus Auerbach mehr vom Spiel. Nach acht Minuten stand plötzlich Wieland frei, verzog aber aus 13 Metern letztlich deutlich. Auch Pfoh und Gerber hatten danach gute Chancen (28./40.) für die Vogtländer. Die Führung wäre durchaus verdient gewesen. Zwickau tat sich sehr schwer und kam nur bei Standards zu Möglichkeiten. Doch Troche setzte zwei Freistöße (18./45.) knapp neben den Pfosten.

    Nach dem Wechsel legten die Gastgeber deutlich zu und erneut Troche (52.) hatte die Führung auf dem Fuß. Sein Flachschuss aus 17 Metern verfehlte aber das Tor. Auerbach verlegte sich auf Konter. Bei einem lief Schuch (59.) allein auf Keeper Soukup zu, schloss aber überhastet ab. Glück hatte der VfB, als Moses (65.) aus zehn Metern das Tor nicht traf.

    Das meinten beide Trainer

    Heinz Dietzsch (Zwickau): "Schade, dass wir die Drei-Punkte-Serie nicht fortsetzen konnten. In der ersten Halbzeit war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Später haben wir die Sache dann klar bestimmt und hatten auch zwei Riesenchancen. Auerbach war dann stehend K.o. und nur noch auf Konter aus. Ich wünsche mir, dass beide in der Oberliga bleiben."

    Steffen Dünger (Auerbach): "Das Ziel war zu punkten. Das ist uns gelungen. In der ersten Halbzeit haben wir ein sehr gutes Spiel abgeliefert und hatten auch zwei aussichtsreiche Möglichkeiten und später nach der Pause noch eine durch Schuch. Zwickau hatte nach der Pause zwei Hundertprozentige. Letztlich ist es ein gerechtes Unentschieden."



    Re: Punktsp. 26. Sptg.: FSV Zwickau - VFB Auerbach 0:0

    Alte Sachsen WEBMASTER - 07.05.2007, 17:15


    Freie Presse 07.05.2007

    Derby geht ohne Tore ab - FSV Zwickau und VfB Auerbach trennen sich 0:0 unentschieden

    Von Reiner Thümmler

    Unentschieden ist am Sonnabend das Oberliga-Bezirksderby zwischen FSV Zwickau und VfB Auerbach im Westsachsenstadion ausgegangen. Vor rund 2800 Zuschauern trennten sich die Westsachsen mit einem 0:0.

    Beide Abwehrreihen hatten die gegnerischen Angreifer fest im Griff, ließen sie nicht zur Entfaltung kommen. So blieb beiden Mannschaften der Erfolg versagt. FSV-Libero Werner: "Wir hatten uns mehr vorgenommen, wollten unbedingt gewinnen. Die Chancen haben wir aber diesmal nicht genutzt. Aufgrund des Spielverlaufs ist das Unentschieden gerecht." Der 24-Jährige, der an diesem Tag zu den besten Zwickauern gehörte, fand: "Es war ein ordentliches Oberligaspiel. Uns liegt es mehr, wenn wir das Spiel nicht machen müssen. Die Auerbacher standen insgesamt sehr kompakt."

    Das bekräftigte auch VfB-Manndecker Steve Gorschinek, der seit 1999 in Auerbach spielt und vorher beim FSV war: "Wir können mit dem Punkt zufrieden sein. Es war das fairste Punktspiel, das es bisher zwischen Zwickau und Auerbach gegeben hat. Bei uns läuft es weiterhin ganz ordentlich. In elf Spielen der Rückrunde haben wir nur einmal verloren." Wie fair es zuging, zeigt, dass Schiedsrichter Marcel Unger aus Nordhausen nur gegen Carsten Pfoh (VfB) und Marcel Trehkopf (FSV) die gelbe Karte zücken musste.

    In der ersten Halbzeit hatten die Gäste durch den ehemaligen Zwickauer Marcus Wieland (8.) und einen Kopfball des Ex-Aue-Spielers Robert Gerber (34.) zwei gute Möglichkeiten. Nach der Pause verpasste Marcel Schuch eine Großchance (59.). Beim FSV trat zunächst René Troche in den Blickpunkt, als sein 20-Meter-Distanzschuss (18.) und ein 18-Meter Freistoß (45.) knapp am Auerbacher Tor vorbei strichen.

    Nachdem die Zwickauer in der zweiten Hälfte eindeutig das Spiel diktierten und deutliche Feldüberlegenheit zeigten, bot sich Danny Moses eine Riesentorgelegenheit, die er jedoch nicht zu nutzen verstand. Aus zehn Metern schoss er den Ball am rechten VfB-Pfosten vorbei (65.). Kurz vor dem Abpfiff setzte der zuvor eingewechselte Nachwuchsspieler Stefan Kunz noch einen Kopfball an das Auerbacher Außennetz (89.).

    FSV-Trainer Heinz Dietzsch zog Bilanz: "Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit haben wir später das Spiel bestimmt und hatten zwei Riesenchancen. Auerbach war in der zweiten Halbzeit stehend k.o. und nur noch auf Konter aus. Ich wünsche mir, dass die beiden Mannschaften in der Oberliga bleiben, denn wir brauchen solche Derbys." VfB-Coach Steffen Dünger sagte über das Abstiegsderby: "Unser Ziel war es zu punkten. Das ist uns gelungen. In der ersten Halbzeit hat unsere Mannschaft ein sehr gutes Spiel mit zwei guten Möglichkeiten abgeliefert. Der FSV besaß im zweiten Abschnitt zwei hundertprozentige Chancen. Es ist ein gerechtes Unentschieden."

    Unter den Zuschauern befanden sich auch einige auswärtige Trainer, zum Beispiel Christoph Franke (ehemals Dynamo Dresden), Tino Vogel und Torsten Bittermann (beide Chemnitzer FC), Jens Starke und Germann Andreev (VFC Plauen). Besonders der neue Chemnitzer Coach Vogel machte sich für das bevorstehende Derby viele Notizen. Mit einem Spruchband: "Alle mit dem Zug! 12. Mai, Treff: 10.30 Uhr Hauptbahnhof" warb das FSV-Fanprojekt bereits für dieses Oberliga-Highlight.



    Freie Presse Auerbacher Zeitung 07.05.2007

    Im Derby fallen keine Tore

    Fußball-Oberliga: FSV Zwickau - VfB Auerbach 0:0 - Beide Teams im Abstiegskampf mit Unentschieden zufrieden

    Von Marcus Schädlich


    Nach dem 2:2 in Chemnitz und dem 0:0 gegen Plauen reichte es für den VfB Auerbach in der Fußball-Oberliga am Samstagnachmittag nur zu einem torlosen Remis beim FSV Zwickau. Beide Mannschaften, die noch im Abstiegskampf stecken, waren damit durchaus zufrieden. "Es war ein gerechtes Unentschieden", konstatierte VfB-Coach Steffen Dünger nach dem Spiel.

    Auerbach machte dort weiter, wo man in der Vorwoche im Vogtland-Derby aufgehört hatte: Aus einer gesicherten Defensive heraus setzten die Gelb-Schwarzen auf gefährliche Konter. Diese Taktik ging in der ersten Hälfte auf. Zwickau fand kaum Mittel und Wege, um die VfB-Abwehr zu durchdringen. Auf der Gegenseite blieb das Dünger-Team immer gefährlich. Marcus Wielands Schuss (8.) und ein Kopfball von Robert Gerber nach einer Ecke (34.) hätten die Gäste-Führung sein können. Ansonsten sahen die knapp 2800 Zuschauer kein sonderlich attraktives Derby. Trotzdem wäre die Führung für die Vogtländer zur Pause nicht unverdient gewesen. So sah es auch Steffen Dünger: "Mit der ersten Halbzeit war ich zufrieden. Wir haben kaum etwas zugelassen, aber verpasst, die Führung zu erzielen."

    Im zweiten Abschnitt änderte sich in den Anfangsminuten nicht viel. Die wohl bis dahin dickste Tormöglichkeit hatte Schuch nach einem mustergültigen Konter des VfB. Pannach schickte den Auerbacher Torjäger in Richtung FSV-Gehäuse. Der 23-Jährige stürmte fast ungehindert auf Torhüter Soukup zu, aber brachte das Leder nicht unter. Im Anschluss daran verstärkte Zwickau den Druck. Moses hätte in der 65. Minute für die Gastgeber die Führung erzielen müssen, als er sich freistehend nur noch VfB-Keeper Daniel Fröhlich gegenüber sah. Zum Glück für Auerbach versagten ihm die Nerven - der Ball ging einen Meter neben das Tor. In der Schlussphase war wenig vom VfB zu sehen. Zwickau wirkte frischer und drückte auf den Siegtreffer. Allerdings stabilisierte sich die Auerbacher Hintermannschaft wieder. Torchancen blieben Mangelware.

    "Hoffentlich hilft das Unentschieden beiden Seiten weiter, damit es auch im nächsten Jahr das Derby gibt", war VfB-Coach Steffen Dünger am Samstag noch optimistisch. Doch die überraschenden Siege der Kellerkinder gestern haben dafür gesorgt, dass der VfB Auerbach wieder in die Abstiegszone gerutscht ist und jetzt auf Relegationsplatz 14 steht. Dresden Nord gewann 3:0 in Eilenburg, Pößneck 2:1 gegen Sachsen Leipzig und Halberstadt 2:1 gegen Jena II. Auerbach ist damit in den letzten vier Spielen in Zugzwang. (mit gb)



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum www.fanclub.alte.sachsen.de.vu

    Saison 05/06 (Transfers) - gepostet von daniel am Dienstag 10.04.2007
    Radeberger Dynamo Cup 06.01.2007 - gepostet von daniel am Samstag 06.01.2007
    Presseberichte vom Spiel gegen Aue II (08.04.06) - gepostet von daniel am Montag 10.04.2006
    Freie Presse 16.03.2007 - gepostet von Anonymous am Freitag 16.03.2007
    Punktsp. 27. Sptg.: SSV Markranstädt - FSV Zwickau 1:2 (0:0) - gepostet von daniel am Donnerstag 11.05.2006
    Chemnitzer Morgenpost 12.10.06 - gepostet von daniel am Donnerstag 12.10.2006
    Punktsp. 2. Sptg.: Energie Cottbus II - FSV Zwickau-abgesagt - gepostet von daniel am Freitag 11.08.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Punktsp. 26. Sptg.: FSV Zwickau - VFB Auerbach 0:0"

    3. Testspiel : 13.07.07 SV Härtensdorf - FSV Zwickau 0:11 - daniel (Freitag 13.07.2007)
    4. Testspiel : 14.07.07 FSV Zwickau - Motor Altenburg 2:0 - daniel (Freitag 13.07.2007)
    Punktsp. 7. Sptg.: FSV Zwickau - 1. FC Gera 03 2:2 (1:1) - daniel (Samstag 29.09.2007)
    T-Rex Angebot - Mave (Donnerstag 21.02.2008)
    02.10.07 Seilfabrik im Exil/alte Großbäckerei Zwickau - Evo1 (Sonntag 23.09.2007)
    5. Testspiel : 17.07.07 TSV Crossen - FSV Zwickau 0:7 - daniel (Dienstag 17.07.2007)
    Punktsp. 2. Sptg.: FV Dresden Nord - FSV Zwickau 2:0 (1:0) - daniel (Freitag 17.08.2007)
    7. Testspiel : 26.07.07 SG Friedrichsgrün - FSV Zwickau 0:2 - daniel (Freitag 27.07.2007)
    8. Testspiel : 28.07.07 FSV Zwickau - Hertha BSC II 2:0 - daniel (Freitag 27.07.2007)
    26.10.07 Samarquand 7 @ Bamboo lounge Zwickau - RKAbot (Donnerstag 04.10.2007)