Eragon

*Sky and Moon*
Verfügbare Informationen zu "Eragon"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Luna - Chibi - CatLin
  • Forum: *Sky and Moon*
  • Forenbeschreibung: *Das Forum mit dem mystischen Touch*
  • aus dem Unterforum: Fantasy
  • Antworten: 5
  • Forum gestartet am: Mittwoch 11.04.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Eragon
  • Letzte Antwort: vor 14 Jahren, 9 Monaten, 3 Tagen,
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Eragon"

    Re: Eragon

    Luna - 29.04.2007, 17:14

    Eragon
    Eragon 1-Das Vermächtnis der Drachenreiter



    Der fünfzehnjährige Eragon lebt mit Onkel und Cousin in einen kleinen Dorf in der Bergen von Alagaesia. Die Menschen sind arm, das Leben ist hart – aber Eragon gefällt es. Das ändert sich jedoch schlagartig, als er in den Bergen einen geheimnisvollen Stein findet, der sich als Drachenei entpuppt. Denn kaum ist der Drache geschlüpft, gerät Eragons ganze Welt ins Wanken: Brutale Schergen des grausamen Königs Galbatorix jagen ihn, ermorden seinen Onkel und stecken den Hof in Brand. Eragon verliert in einer einzigen Nacht seine Familie und seine Heimat. Und so verlässt er das Dorf und macht sich auf die Suche nach den Mördern.

    Dabei steht ihm nicht nur der Drache Saphira zur Seite, sondern auch der alte Brom, ein Geschichtenerzähler mit einer geheimnisvollen Vergangenheit. Er offenbart Eragon nach und nach, warum Galbatorix so versessen darauf ist, Eragon und Saphira zu finden. Der König ist nämlich an die Macht gekommen, indem er die einst mächtigen Drachenreiter vernichtet hat. Und jetzt bedroht mit Eragon ein neuer Drachenreiter sein Imperium. Zuerst versteht Eragon die Furcht des Königs nicht – doch dann lernt er mithilfe von Brom seine magischen Fähigkeiten kennen. Auf ihrer Reise übt er sich in dieser gefährlichen Kunst, aber die bösen Mächte scheinen ihnen immer einen Schritt voraus zu sein. Bis Eragon schließlich das geheime Versteck der Varden findet, die schon seit Jahrzehnten im Verborgenen gegen Galbatorix kämpfen. Alles läuft auf eine entscheidende Schlacht zu ...

    Der erst fünfzehnjährige Autor hat mit diesem Buch ein klassisches Fantasy-Epos geschaffen, das alles bietet, was das Herz eines Fantasy-Fans höher schlagen lässt: monströse Urgals und mysteriöse Elfen, kämpferische Zwerge und gefährliche Zauberer, telepathische Drachen und kluge Werkatzen, Magie – und einen jugendlichen Helden, der Schritt für Schritt seine Fähigkeiten entwickelt und seinen Platz in der Welt sucht. Der Beginn krankt ein wenig an dem Hang des Autors zu ausufernden Beschreibungen. Doch die Geschichte nimmt schnell Fahrt auf und lässt einen dann so schnell nicht mehr aus ihren Drachenfängen. Und das Ende lässt hoffen, dass man von Eragon noch mehr lesen wird. Denn nach der großen Schlacht ist seine Reise lange noch nicht zu Ende...





    Eragon 2- Der Auftrag des Ältesten




    Der erste Teil der Drachenreiter-Trilogie, Eragon. Das Vermächtnis der Drachenreiter, den der damals 18-jährige Christopher Paolini vorlegte, begeisterte die Leser in aller Welt und brach reihenweise Verkaufsrekorde. Dass der Autor, der nie eine öffentliche Schule besucht hat, damals nicht überschätzt wurde, belegt er nun eindrucksvoll mit Eragon. Der Auftrag des Ältesten. Auch hier gelingt es Paolini wieder mit erstaunlichem Geschick, die verschiedenen Handlungsstränge souverän aufzubauen, den Spannungsbogen zu halten und die Erzählung zu einem konzisen Ende zu führen.

    Eragon. Der Auftrag des Ältesten setzt nur drei Tage nach der blutigen Schlacht gegen Galbatorix am Ende des ersten Teils an, aus der Eragon siegreich hervorging. Er hat bewiesen, dass er ein Drachenreiter ist, doch schon wartet das nächste Abenteuer auf ihn. Sein Cousin Roran wird von dunklen Mächten erpresst und zu einer Gefahr für Eragon, der seit der großen Schlacht unter starken Rückenschmerzen leidet. Außerdem lernt Eragon immer mehr über die Macht der Magie. Mit seinem treuen Drachen Saphira kämpft er gegen die finsteren Mächte, die das Dorf Carvahall bedrohen.

    Nicht nur an Rorans Beispiel wird deutlich, wie Paolini es in diesem zweiten Band schafft, viele seiner Charaktere noch differenzierter zu zeichnen. Wer zu den Guten und wer zu den Bösen gehört, wird immer weniger eindeutig, so dass Alagaesia, seine Fantasy-Welt, noch bunter und bizarrer wirkt. Es ist beeindruckend, wie elegant Paolini sein umfangreiches Personal dirigiert, ohne sich dabei in Widersprüchen oder Wiederholungen zu verfangen. Leser, die sich für den ersten Teil der Drachenreiter-Trilogie begeistert haben, werden auch in Eragon. Der Auftrag des Ältesten auf ihre Kosten kommen. Ohne Frage: Christopher Paolini hat sich noch einmal weiterentwickelt.



    Re: Eragon

    Chibi - 29.04.2007, 17:22


    Ich habe beide Bücher gelesen aber fand sie aber nicht so toll, da sie sehr langatmiig waren ^^



    Re: Eragon

    Luna - 29.04.2007, 17:24


    Naja, ist Ansichtssache, wem es gefällt, also ich finde sie toll^^



    Re: Eragon

    CatLin - 21.06.2007, 10:02


    *wärg*
    Also ich hab den ersten angefangen zu lesen- ka bis wieweit. Jedenfalls soweit, bis Murthag auch dann da war schon!
    Aber es war schrecklich und ne richtige Qual,weil's so ein bescheuerter Schreibstil gewesen ist!
    Außerdem fand ich sowieso ,dass alles so langweilig , teilweise viel zu zach und langatmig beschrieben wurde,während anderes iwi auch zu kurz kam.
    Manche Szenen sind gut gelungen,aber z.B. während Brom mit Eragon und Saphira noch durch die Gegend reist und dann brauchen sie was und gaaaaaaaaanz zufällig finden sie das dann auch *drop*
    Das war immer schrecklich.
    Oder wenn Brom anfing: "Oh das ist eine laaaaaaaaaange Geschichte" sowas in der art und dann labert er schlussendlich nur ca. 1/2 Seite! -_-
    Wirklich sehr lang! >.>



    Re: Eragon

    Luna - 10.11.2007, 14:25


    Hier mal ein paar Infos die so zur Zeit zum dritten Band von Eragon kursieren:


    -Der dritte Band soll grün werden
    -Der dritte Drache der aus dem Ei schlüpft wird deshalb höchstwahrscheinlich grün
    -Es soll noch einen weiteren wilden Drachen geben, dessen farbe aber noch nicht bekannt ist
    -Der dritte Band erscheint im September 2008 auf Englisch (-> also ca. 1/2 Monate später auf deutsch )
    -Es soll auch noch einen vierten band zu Eragon geben, da sich im 2.Band noch so viele offene Fragen ergeben haben. Es ist nicht bekannt ob der dritte auf Grund seiner Länge einfach nur geteilt wurde oder ob es ein ganz neues Buch wird. Auch ist nicht bekannt ob es nun nur vier Bücher oder ein ganzer Zyklus wird.


    Äh, ja das waren vorerst mal alle Infos die ich zu Eragon habe, wenn einer von euch noch was weiß freue ich mich es zu erfahren
    ;-)



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum *Sky and Moon*

    Warcraft, the sunwell trilogy - gepostet von Rozen_maid am Dienstag 17.07.2007
    Homunculus - gepostet von Savannah am Sonntag 20.05.2007



    Ähnliche Beiträge wie "Eragon"

    [RDA] Eragon LvL14 - [R-D-G]DaHooL (Mittwoch 27.12.2006)
    Eragon 3 - eragon4live (Freitag 25.08.2006)
    Eragon der Film - Blacki (Samstag 30.12.2006)
    Ist Eragon der beste (Fantasie)Roman der Welt? - Joe (Samstag 05.01.2008)
    Eragon - Geheimer Level - GDA II MIKE II (Freitag 23.02.2007)
    Partner für Eragon - Roran (Samstag 18.02.2006)
    Verteidiger Eragon - wodka (Freitag 07.09.2007)
    Eragon - murtagh (Samstag 02.09.2006)
    Eragon - Dragon (Sonntag 03.12.2006)
    Eragon - arya (Donnerstag 08.02.2007)