Weiblicher Bass?

Gesangsforum für Klassik
Verfügbare Informationen zu "Weiblicher Bass?"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Orphenica - LaCastafiore - Anonymous - Uralt - Octaviane - dola - Gorrif - Califonia
  • Forum: Gesangsforum für Klassik
  • Forenbeschreibung: für Sänger, Gesanglehrer, Gesangschüler und alle die Spass am klassischen Gesang haben
  • aus dem Unterforum: Gesundheit
  • Antworten: 22
  • Forum gestartet am: Donnerstag 10.11.2005
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Weiblicher Bass?
  • Letzte Antwort: vor 15 Jahren, 5 Monaten, 7 Tagen, 23 Stunden, 42 Minuten
  • Alle Beiträge und Antworten zu "Weiblicher Bass?"

    Re: Weiblicher Bass?

    Orphenica - 12.04.2007, 23:11

    Weiblicher Bass?
    Hallo Ihr Lieben,

    ich will mich eigentlich nur ausheulen, wo ich schon nicht singen kann :n140: . Ein Kollege meinte heute zu mir, du hast ja 'ne sexy Stimme (N.B.: das ist ein netter Kollege, der darf das sagen :lol: )! In Wirklichkeit habe ich eine Stimme wie ein Reibeisen, ungefähr eine Quinte unter meiner normalen Sprechlage, vorhin habe ich mal in die Tiefe gesummt (mehr geht derzeit eh nicht) und kam - immer noch klingend - bis zum großen F, normalerweise ist beim C Schluss. Ich bin ja fast nie erkältet oder habe Halsprobleme, aber ausgerechnet ein paar Tage vor dem Schülerkonzert, wo ich mein heißgeliebte Händel-Kantate zum Besten geben wollte, erwischt es mich derart, dass gar nüscht mehr geht - außer halt Summtöne bis zum großen F, na toll. Ich sehe auch keine Chance, dass sich das bis Samstag zum Besseren wendet. Randstimme hat sich aus dem Staub gemacht, der Hals kratzt, Husten fängt jetzt grade an. :n27:

    Und was mache ich morgen an meinem freien Tag, der normalerweise fürs Singen da ist? Da kann ich ja wohl besser arbeiten gehen *Frust schieb*. Wo sind eigentlich die Heul-Smilies, die sollen jetzt eigentlich hier hin, grmpf.

    Frustrierte Grüße,

    Orphenica



    Re: Weiblicher Bass?

    LaCastafiore - 12.04.2007, 23:17


    Ach Du Arme, das klingt ja wirklich schlimm.

    Heisse Zitrone, Inhalieren, Schwitzen... und viele positive Gedanken.

    Ich wünsch Dir gute Besserung.

    Herzliche Grüsse von Casta



    Re: Weiblicher Bass?

    Anonymous - 13.04.2007, 00:29


    Herzliches Mitleid, liebe Orphenica! :hearts:
    Das ist wirklich Sch..., ein Trost fällt mir leider nciht ein!
    Gerade wo Du Dich so auf die schöne Kantate gefreut hast!
    Je croise les doigts-malgré tout et je t'embrasse très fort! :kuss:
    Canti :hearts:



    Re: Weiblicher Bass?

    Uralt - 13.04.2007, 09:35


    oh je, jetzt hat es dich aber erwischt. Ich wünsche dir schnelle Genesung.
    ganz liebe Grüße und Daumen-drück
    Uralt



    Re: Weiblicher Bass?

    Octaviane - 13.04.2007, 10:35


    Liebe Orphenica,

    auch von mir ganz viel Anteilnahme und gute Besserung :hearts:

    Liebe Grüße

    Octaviane



    Re: Weiblicher Bass?

    Orphenica - 13.04.2007, 14:25


    Vielen lieben Dank für euren Beistand :kuss: - heute geht es mir schon wesentlich besser, die Sprechstimme normalisiert sich langsam wieder, Die Randstimme spricht wieder an - vielleicht geht es ja doch morgen ??? Ich hätte eigentlich jetzt gleich noch eine U-Stunde, sozusagen die Generalprobe, die fällt jetzt erst mal aus, aber vielleicht versuche ich heute abend mal vorsichtig, was so geht. Bis dahin gurgel ich noch ein bisschen mit Salbei und lass mir die Sonne auf den Pelz scheinen.

    Liebe Grüße,

    Orphenica
    :hearts:



    Re: Weiblicher Bass?

    dola - 14.04.2007, 16:54


    Hallo, Orphenica,

    ich weiß nicht, ob du dein Konzert schon hattest - wenn nicht, alles Gute!

    Wenn das Wetter schön wird, verzieht sich die Erkältung meist wieder, Sonne pur hilft viel, hatte in Mallorca das Erlebnis auch und die Stimme war zumindest bessser da, solange das warme Wetter hielt.

    LG,

    dola



    Re: Weiblicher Bass?

    Orphenica - 14.04.2007, 20:49


    Hallo Dola,

    ja, das Konzert war schon heute nachmittag, aber dann schließlich doch ohne mich, bzw. ohne meinen Gesang, ich hab nur zugehört. War dann wohl doch eher Wunschdenken, die Stimme ist zwar wieder da, aber es kratzt immer noch fürchterlich im Hals, habe während des Konzerts auch prompt einen Hustenanfall gekriegt und musst rausgehen. C'est la vie, dann muss der Händel halt noch ein wenig warten.

    Liebe Grüße,

    Orphenica
    :hearts:



    Re: Weiblicher Bass?

    Gorrif - 15.04.2007, 01:02


    Ja, ok ich weiss, das willst du jetzt nicht hören, aber ich persönlich finde Altstimmen (Oder gar weibliche Bassstimmen (3 s, habt ihr's gemerkt?)) unheimlich erotisch (wobei ich noch nie eine weibliche Bassstimme gehört habe)
    Leider kann ich dir keine Hilfe für dein Problem offerieren, ausser vielleicht, dass ich bei Stimmproblemen immer Dallmanns Salbei Bonbons zu mir genommen habe.
    Allerdings für den Heul Smilie......da hätte ich was für sie.
    http://www.my-smileys.de/
    Sehr schnelle, gute Besserung und viel Spass mit der Smilie Seite, wünscht dir Gorrif, von ganzem Herzen.



    Re: Weiblicher Bass?

    Orphenica - 15.04.2007, 12:59


    Hallo Gorrif,

    das ist ja süß :kuss: , danke für den link - ich habe nur leider nicht begriffen, wie ich die smilies jetzt hier rein kriege. Damit oute ich mich jetzt vermutlich als ziemlich rückständig, was das angeht, aber egal... vielleicht kannst du mir das ja noch mal erklären?

    Das mit der weiblichen Bassstimme war natürlich nicht so ganz ernst gemeint, ich kam vor ein paar Tagen zwar summend in Bassregionen, aber das sind natürlich keine tragfähigen Töne gewesen. Aber es macht mir tatsächlich zunehmend Spaß, mich in der (altistischen) Tiefe zu tummeln. Klappt nicht immer, aber immer öfter - und ich stelle fest, dass man/frau sich die Tiefe genau so hart erarbeiten muss wie die Höhe.

    Liebe Grüße,

    Orphenica


    :hearts:



    Re: Weiblicher Bass?

    Gorrif - 15.04.2007, 13:10


    Such dir einen Smilie aus, klicke drauf, dann erscheint in der Box unten wo "code:" davorsteht ein Link in der Art
    Code: [img]http://www.my-smileys.de/smileys3/a_smil09.gif[/img]
    Den kopierst du mit hilfe der rechten Maustaste und fügst ihn dann einfach hier im Forum ein.
    Das Resultat sieht dann so aus.



    Re: Weiblicher Bass?

    Gorrif - 15.04.2007, 13:13


    Oder so
    oder so
    oder vielleicht so
    evtl. auch so



    Re: Weiblicher Bass?

    Anonymous - 15.04.2007, 13:38


    Na wie wärs mit Nina Hagen, die kommt schon am ehesten an eine weibliche Basstimme heran ... :pfeif:



    Re: Weiblicher Bass?

    Gorrif - 15.04.2007, 15:22


    Nina Hagen ist mir ein Greuel....ihr Aussehen, ihr Auftreten, ihre Musik, ihre Stimme, einfach alles.
    ich find die furchtbar.



    Re: Weiblicher Bass?

    Orphenica - 15.04.2007, 18:42


    na, na, na, auf Nina Hagen lass ich aber nix kommen, die kann echt was.

    Aber jetzt probier' ich mal das mit den Smilies aus:



    mal sehen, ob's klappt.

    Gruß, Orphenica

    EDIT:
    jau, hat geklappt



    Re: Weiblicher Bass?

    Orphenica - 25.04.2007, 23:46


    Hallo Ihr Lieben,

    ich wollte noch mal auf meine schwere Erkältung zurückkommen, die sich doch etwas länger hingezogen hat.

    Inzwischen ist die Stimme fast wieder normal, aber als ich letzte Woche langsam anfing wieder zu singen, war die Höhe wieder da (extreme Höhe singe ich ja eh nicht), aber die tiefe Mittellage und besonders der Übergang in die tiefe Lage funktionierte so rein gar nicht. Heute hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, dass auch diese Lage wieder einigermaßen ging, aber es war immer noch schwierig und manchmal ein bisschen brüchig "da unten". (Ich muss dazu sagen, dass ich immer noch einen Rest von diesem trockenen Husten habe).

    Kennt ihr das auch? Ist das normal? Wenn ja: kann mir jemand sagen, warum das so ist?

    Liebe Grüße,

    Orphenica
    :hearts:



    Re: Weiblicher Bass?

    Anonymous - 26.04.2007, 05:55


    Du Arme!!! Weiterhin gute Besserung. :kuss:
    Ich kenne das so ncht. Bei mir ist bei und nach Erkältungen die Höhe weg und auch als Letztes wieder einsatzfähig.
    Allerdings hatte ich das ganze Jahr keine einzige Erkältung und weiss kaum noch , wie das ist........
    Canti :hearts:



    Re: Weiblicher Bass?

    Uralt - 26.04.2007, 08:29


    Liebe Orphenica,
    ja ich kenne das auch nach Husten. Die Mittellage ist als erstes wieder klar, die Höhen ( will sagen MEINE Höhen) kommen dann und die langsam schwingenden Tief-Stimmbänder erholen sich als letztes. Ich weiß nicht warum das so ist, aber ich vermute mal, dass sie durch das Husten am längsten angegriffen sind.
    Lass es langsam angehen und ohne Druck, bei mir funktionieren Übungen mit i am besten.

    Liebe Grüße
    Uralt



    Re: Weiblicher Bass?

    Anonymous - 26.04.2007, 10:28


    Bei mir ist es auch genauso. Ich hatte jetzt lange Zeit einen total vereiterten Hals gehabt lieg auch immer noch im Bett (jetzt gerade natürlich nicht :lol: ) mit Fieber und nehme antibiotica. So langsam hat sich der Schleim gelöst und die höhe ist wieder voll einsatzfähig, die Mittellage kommt und unten überm Bruch ist es noch relativ zu. Brustregister funktionoert irgendwie immer egal, wie stark die Erkältung, aber kurz darüber ist es am hartnäckigsten...

    LG Leila



    Re: Weiblicher Bass?

    dola - 26.04.2007, 18:19


    Liebe Orphenica, liebe Leila,

    das zieht sich bei euch, finde ich, schon ziemlich lange hin und dürfte somit verschleppt sein.

    Im Interesse der Stimme würde ich, ehrlich gesagt, an eurer Stelle überhaupt keinen Gesang ausprobieren, auch wenn es scheinbar hin und wieder geht.

    Mir ging es in Mallorca ziemlich ähnlich und darum weiß ich inzwischen, wie unberechenbar launisch die Stimme ist, wenn angeschlagen. Es kann mal ganz super gehen, und paar Minuten später nicht mehr.

    Damit auch nx bleibt: Seid jetzt lieber erstmal stimmlos. :n2:

    Gute Besserung,

    dola



    Re: Weiblicher Bass?

    Califonia - 28.04.2007, 15:24


    Erst mal zu den "weiblichen Bässen": meine erste GL war auch so ein Phänomen, die konnte morgens so tief singen wie ein Bass, ist aber eigentlich ein lyrischer Sopran! Aber das war ja auch nur bloße Bruststimme und ich glaube nicht dass sie diese Töne auf eine etwas melodischere Art und weise singen kann, geschweige denn, über ein Orchester hinweg!

    Ich war völlig von den Socken gestern bei der Premiere von Nabucco, und auch schon bei der Generalprobe, wie tief die Abigail singen kann und MUSS! Und mit was für einer Durchschlagskraft! Zwar nicht in der Bass-Tiefe, aber fürn Sopran doch sehr ordentlich! Da sieht man mal wieder, die dramatischen Stimme!! Ich find das echt beeindruckend! Vor allem weil sie gleichzeitig auch eine wunderschöne, schlanke Höhe hatte, nix mit Wobbel!! :d_neinnein:
    Ich dachte bis jetzt immer, dramatische Stimmen hätten so zu sagen von Natur aus ein starkes Vibrato und keine besonders schöne Höhe... naja, ich lern immer gern dazu :bravo:


    Zur Erkältung: Wenn ich erkältet bin komm ich besser tief als sonst :lol: und die Höhe funktioniert nicht so gut ( also alles über g2 wird deutlich in Mitleidenschaft gezogen), kommt aber auf den Grad der Erkältung an! Wenn es nur schwach ist, kann ich das noch ausgleichen, wenn ich aber heiser bin, singe ich garnicht, um mich möglichst zu schonen!
    Wenn es dann langsam wieder besser wird, muss sich meine Stimme erst mal wieder ans Singen gewöhnen und der Stimmsitz muss erst mal wiederkommen! Also ca nach ner Woche ist meine Stimme dann wieder voll einsatzbereit!

    LG, Califonia



    Re: Weiblicher Bass?

    Orphenica - 28.04.2007, 18:33


    dola hat folgendes geschrieben: Liebe Orphenica, liebe Leila,

    das zieht sich bei euch, finde ich, schon ziemlich lange hin und dürfte somit verschleppt sein.

    Im Interesse der Stimme würde ich, ehrlich gesagt, an eurer Stelle überhaupt keinen Gesang ausprobieren, auch wenn es scheinbar hin und wieder geht.

    Damit auch nx bleibt: Seid jetzt lieber erstmal stimmlos. :n2:

    Gute Besserung,

    dola

    Liebe Dola,

    das mag man ja leider immer nicht so einsehen, weil es einem ja eigentlich schon besser geht bzw. nahezu wieder gesund ist. Aber ich fürchte, du hast recht. Ich war zwar gestern beim Unterricht, wollte halt nicht ausfallen lassen, und ich habe auch nicht den Eindruck, dass es mir geschadet hat, aber der Hustenreiz hält sich immer noch hartnäckig, heut fühle ich mich insgesamt wieder etwas angeschlagen. Nun habe ich das Üben heute mal sein lassen, die nächsten Tage komme ich eh nicht dazu, hoffentlich bin ich dann nächste Woche durch damit. Denn es gibt ja nix Schlimmeres als a) Zeit zu haben zum Singen, b) im Prinzip singen zu können es aber trotzdem sein zu lassen aus Vernunftgründen. Grrr!


    @Califonia: meine tiefe Sprechstimmlage, von der ich eingangs berichtet hatte, war schon ziemlich ungewöhnlich und hatte nichts mit dem normalen "Morgenbass" zu tun. Die ganze Sprechstimme war eine Quinte tiefer als sonst :roll: , und von da aus kam ich noch mal ungefähr eine Oktave tiefer (summend)..., was sich aber schon am nächsten Tag wieder weitgehend normalisiert hatte.

    Dennoch finde ich es auch beeindruckend, wie tief so manche Sopranistin singen kann und mit welcher Durchschlagskraft!

    LG,
    Eure ruhiggestellte Orphenica :d_neinnein:
    :hearts:



    Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken



    Weitere Beiträge aus dem Forum Gesangsforum für Klassik

    Stimmband-Überreizung? - gepostet von Escamillo am Montag 07.05.2007
    hab euch was zu erzählen - gepostet von Belkanta am Donnerstag 19.10.2006
    eine exemplarische Gesangsstunde... - gepostet von LaCastafiore am Dienstag 09.10.2007
    Saarland - gepostet von LaCastafiore am Sonntag 20.05.2007
    Welturaufführung am 7.10. !!! - gepostet von Octaviane am Donnerstag 27.09.2007
    Hormone und Stimme - gepostet von musikavokale am Samstag 16.09.2006
    Adventskalender , die 5. Tür. - gepostet von Rolando am Montag 04.12.2006
    Konzertvorbereitung - Checkliste - gepostet von dola am Donnerstag 20.09.2007
    Vokal Genial - gepostet von lizzie am Freitag 16.03.2007
    Webseitenerneuerung - gepostet von musikavokale am Dienstag 04.07.2006



    Ähnliche Beiträge wie "Weiblicher Bass?"

    Favourite ABBA Bass Moments - Joe_Bear (Sonntag 06.05.2007)
    24.08.2007 Triple B- Big bad Bass - shin-tao (Samstag 25.08.2007)
    Nicole Bass - JM Hardy (Dienstag 15.05.2007)
    Bass-Gitarre - James Hetfield (Freitag 30.09.2005)
    Bass recording via DI - Mike Severloh (Montag 07.08.2006)
    Halbakustik-bass für country/rock musik - Flippy (Freitag 29.09.2006)
    Dicker Bass mit normalen Stöpselhörern - -Pu_G- (Donnerstag 22.03.2007)
    5 Drum&Bass Alben (NYE2004 by:DJ Hype,DJ Zinc, DJ N.Blac - horstmann (Dienstag 13.02.2007)
    E oder Bass? - †inferna† (Sonntag 06.03.2005)
    Bass - päääääääädiiiiiiii (Dienstag 07.06.2005)