Fanprojekt Forum von gamebase.de
Verfügbare Informationen zu "Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien"

  • Qualität des Beitrags: 0 Sterne
  • Beteiligte Poster: Nomis - Destruktivus - Anonymous - Grenouille - brunobruno - Korgan
  • Forum: Fanprojekt Forum von gamebase.de
  • Forenbeschreibung: Hier ist das offizielle Fanprojektforum von www.gamebase.de zu erreichen
  • aus dem Unterforum: Neuerungsvorschläge
  • Antworten: 22
  • Forum gestartet am: Samstag 06.01.2007
  • Sprache: deutsch
  • Link zum Originaltopic: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien
  • Letzte Antwort: vor 10 Jahren, 9 Monaten, 13 Tagen, 22 Stunden, 54 Minuten

Alle Beiträge und Antworten zu "Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien"

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Nomis - 04.04.2007, 19:02
Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien
Mich stört es, dass der Bereich der Schifffahrt in TMA im Gegensatz zu den Landstreitkräfte so klein ausfällt, wo sie doch für viele Gesamtsiege verantwortlich ist.
Mich stört vorallem folgendes:
-Mangelnde Schiffsvielfalt (es gibt nur einen Schiffstyp, dabei waren die Schiffstypen immer so unterschiedlich...)
-geringe Anzahl bei hohen Werten (die Grichen sind mit 300Schiffen gegen 1000Schiffe vorgegangen, wir kommen bei einer Megaflotte auf 50)
-Sofortbau (Schiffe bauen dauert eigentlich das Vielfache einer Armeetrainierung/-aushebung)

Deshalb habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, die aber nicht alle direkt mit dem meer zu tun haben. Es ist balancingmäßig dafür nötig auch in andere bereiche zu greifen.

Jede Stadt erhält zusätzlich zu ihrer Zunftanzahl (nach Stadtgröße) noch eine 2.Ausbaumöglichkeit, die der Einfachheit halber genauso groß ist.
Darin können folgende Gebäude gebaut werden (+/- eure Ideen):
-Hafen(ausbauten)
-Werft(ausbauten)
-Kaserne(nausbauten)
-Gefängnis für Sklaven (?)
-... (irgentwas für Landstädte)
(-Markt (Idee dazu kommt später seperat))
(-Kathedrale (Idee kommt auch später seperat))

Eine Ausbaumöglichkeit darf max. die Hälfte der Bauplätze belegen. (bei ungeraden Zahlen müsste man mal sehen)

Fangen wir mit der Kaserne an:
Die Größe der Kaserne reguliert die max. Anzahl der auszubildenden Truppen.
(Gesamtgröße Reich(Städte)+Stadtgröße+Kasernenausbaustufe)*100
Die *100 Stelle kann durch Forschungen auf 150 (?) erhöht werden und event. sollte es am Anfang einen Bonus geben, vorallem, wenn der 0-Start eingeführt wird.

Dann der Hafen:
Der Hafen dient lediglich dazu Schiffe zu versorgen und aufzunehmen. Und natürlich Waren umzuladen. (Der Goldtransport sollte mal vereinfacht werden!!)
Pro Ausbaustufe können X Schiffe aufgenommen werden. (Weiß noch nicht recht, kommt auf die endgültigen Werte an.)

Und hier als letztes die Werft oder bei manchen eher das Dock:
Hier werden die Schiffe gebaut.
Die Ausbaustufe der Werft ist ausschlaggebend für die Anzahl der Produktion neuer Schiffe pro Tick und der max möglichen Schiffe.

Produktionsablauf:
Pro Tick wird je nach Schiffsklasse und Ausbau der Werft eine bestimmte Anzahl Rumpfschiffe gegen Gold, Holz und Leder (eigentlich Stoffe, aber das ist eher unwichtig, da beides über Viehfarmen produziert werden würde) gebaut. Diese werden in der Werft gelagert (wieviel da reinpasst muss man später sehen). Der Spieler kann sie dann ausrüsten (Rudersklaven für Galeeren, Besatzung, Ornager, Enterbrücke, Fernkampf- und Nahkampftruppen je nach Schiff und Verwendungszweck). Ab dann verbrauchen sie wie normale Truppen Nahrung. Hat man also Schiffe draußen vor Anker, weil nicht die gesamte Flotte in den Hafen passt muss man zwischendurch ein Handelsschiff mit Nahrung rausschicken)
Das Schiff wandert dann in den Hafen (Achtung! Es muss genügend Platz da sein!) und ist zum nächsten Tick auslaufbereit.

Sklaven gewinnt man durch jede gewonnene Schlacht teilweise zufallsgesteuert. Wie viele und wo sie landen (ob das Gefängnis von oben, oder etwas anderes) muss man dann schauen, aber das sind Details.

Besatzung wird einfach rekrutiert und braucht Sold wie ein Soldat.

Ornager werden wie gewohnt produziert, Enterbrücken können aber auch in der Tischlerei gebaut werden.

Es gibt verschiedene Typen von Schiffen, die teilweise aufeinander aufbauen. Sie unterscheiden sich in den folgenden Werten:
-Kosten (klar, aber z.B. braucht eine Kogge keine Ruderer)
-Anzahl pro Tick baubarer Schiffe (pro Stufe)
-min. Ausbaustufe der Werft
-Slots für Ausrüstung (Ornager, Enterbrücke(max 1), ...)
-Lagerraum
-Geschwindigkeit (Mittelmeerschiffe wie Triremen sind dort am Besten)
-Hochseetauglichkeit ->max Entfernung von Land (Mittelmeerschiffe eher schlechter, dafür Punkten die "nordischen Schiffe") (Island kann nicht per Galeere erreicht werden, Irland von Süden nur entlang der englischen Küste)
-Manöverierfähigkeit (für taktische Manöver im Kampf wie auch Entern oder Flucht; Teil der Kampfberechnung)
-Verteidigung (was das Schiff an Pfeilen, etc. aushält)
-Rammstärke (Schaden beim Rammen, event. nur Manöverierfähigkeit schwächen, dann ganz Versenken) (nur was für Schiffe mit Rammbock(integriert, kein Ausbau))

Das reicht erstmal.
Wenn es Interesse gibt kann ich das weiter ausarbeiten, so stören Zahlen nur, weil dann wieder von irgentwelchen Nörglern kommt "die sind zu stark" oder Ähnliches.

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Destruktivus - 04.04.2007, 23:19

Finde grundsätzlich Deine Ideen sehr gut, weiter so!

Habe aber die Befürchtung, dass mit so viel einzelnen klein-klein Ausbaumöglichkeiten zum Beispiel die Seefahrt unattraktiv und nicht rentabel wird.
Die Staaten im Norden und Süden würde Ich nicht mehr auswählen, da ich mindestens 5 Züge brauche bis ich irgendwie ein Schiff gebaut habe; von Armeen ganz abgesehen.
In dieser Zeit hätten sich die mitteleuropäischen Länder schon so weit entwickelt, dass es nur noch grosse Staaten gäbe, die einfach zu gross sind um wirklich angegriffen werden zu können.
Auf was ich hinaus will ist, dass die momentane Mobilität der Seevölker so stark eingeschränkt wäre, sodass die Expansion nicht schnell genug erfolgen könnte.

Darum wäre ich fast schon für die Beibehaltung der "Seefahrer-Regeln".

Was die Landoptionen angeht, bin ich gespannt, wie das genauer aussehen würde.

Zum Beispiel würde ich vorschlagen, dass Landeinheiten eine gewisse Grösse an Gepäck mitnehmen sollten. Bei einem Kampf gehen die Waffen der gefallenen Soldaten verloren, was ja eigentlich nicht stimmt. Viel mehr Sinn würde eine Kriegbeute machen.
(Das nur so als kleine Idee)

Hoffe, dass meine Reaktion dich nicht frustriert und Du noch weiter gute Ideen einbringst.

Gruss

Destruktivus

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Nomis - 05.04.2007, 09:21

Frustrieren tut es mich keinesfalls, sondern eher ermutigen noch an Ideen rumzufeilen.
Die Idee mit der Kriegsbeute ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Das würde dann auch insofern passen, dass die Schiffe ja für Kriegsbeute Laderaum hätten.
Event. müsste man dann die Regelung für das Soldatenausheben noch etwas enger schnüren, aber das würde so pauschal auch nicht helfen, da die Landstaaten einfach keinen Hafen, Werften und Schiffe brauchen. Soldaten brauchen beide, da bringt dann auch langsermeres Ausheben nur wenig...

Man könnte einige Städte von vornherein mit Grundhäfen und Werften ausstatten. Vorallem denke ich da an historische Seehäfen wie z.B. Venedig, Alexandria, ...
Und/oder, wenn es schon Startarmeen gibt, warum dann keine Startschiffe für einige Staaten.

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Destruktivus - 10.04.2007, 18:41

Das mit den Häfen ist cool!
Mein Vorschlag wäre, dass jedes eindeutige Seefahrervolk (also mind zwei Hafenstädte) von Anfang an einen Hafen in der grösseren Stadt und die Entwicklung Seefahrt zu Verfügung hat. Um aber nicht den Vorteil zu gross zu machen, würde das Startkapital für das Land nicht 10'000 sondern nur 5'000 Goldmünzen betragen. Zudem wäre die Reduktion der Entwicklung Seefahrt von 16'000 auf 10'000 auch empfehlenswert.

Noch ein Wort zur Kriegsbeute: Ich würde sie auch bei Landschlachten einführen (dafür das Gepäck). Konkret würde jeder Krieger noch eine zweite Waffe, egal welche, im Gepäck mittragen können. Mehr dürfte auch früher zu schwer gewesen sein.

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Anonymous - 11.04.2007, 04:26

Hm... ich weiss net recht, TMA hebt sich schon aus dem Grund hervor, dass es so schön "einfach" ist, mir persönlich (aber das ist nur MEINE Ansicht) wären diese Änderung ein zu krasser Eingriff ins Gesamtkonzept, denn dann müsste man auch an die Armeen usw. ran.

Nay, ich kann mich damit für TMA gar nicht anfreunden, vielleicht für einen "Abkömmling" von TMA, jedoch würde ich mich da auch raushalten und andere da spielen lassen.

Ich finde einzig folgende Punkte müssten noch geändert werden:

- Besserer Schutz gegen Multis
- Aussteiger aus Partien ausgrenzen
- Bereitschaft bei den Spielern erhöhen bis zum Ende drinzubleiben
- Neulinge untereinander in Testpartien spielen lassen (ohne dass erfahrene da mitspielen!)

Alles zusammen würde nur durch eine kleine Änderung erreicht... ja:

EINLADUNGSPARTIEN (der Eröffner gibt die Emailadressen frei, die mitspielen sollen)

Es könnten weiterhin "offene" Partien gestartet werden, welche für Neulinge und welche für Erfahrene und die könnten dort sich austoben... aber das ist nur MEINE Meinung *seufz*

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Destruktivus - 16.04.2007, 22:34

Grundsätzlich hast Du schon recht. Es ist eben schon verlockend, wenn das Game einfach aufgebaut ist.
Die Idee ist das Spiel interessanter zu gestalten, auch für solche, die nicht von Anfang an ihren Wunschstaat erwischt haben. Es könnte ein Reiz sein auch mal einen Startplatz am Rand der Karte zu wählen; wegen den einzelnen Boni. Klar soll das nicht das Gesamtkonzept umkrempeln!

Du schriebst:
- Besserer Schutz gegen Multis
- Aussteiger aus Partien ausgrenzen
- Bereitschaft bei den Spielern erhöhen bis zum Ende drinzubleiben
- Neulinge untereinander in Testpartien spielen lassen (ohne dass
erfahrene da mitspielen!)

1) Multis gibt es einfach. Finde ich schade, aber Du kannst es nicht kontrollieren.

2) Hier würde mich Dein Vorschlag interessieren, wie Du Aussteiger ausgrenzen möchtest. Es besteht ja die möglichkeit, dass ein Spieler aus irgend einem Grund aus dem Spiel fällt, oder sich versehentlich abmeldet. Ich finde, dass es erst intolerant wird, wenn jemand ständig aussteigt.

3) Hier würde ein einfaches Punktesystem vieles ändern. Zum Beispiel könnte man neben dem "Ritter des Ordens" noch einen Sonderrang für Sieger einführen, welcher gewisse Vorteile mit sich bringt. (Bei der Anmeldung haben die Mitglieder des "Ordens" immer noch Vortritt, aber danach gibt es eine Zeitperiode, in der nur diese Sieger, oder erfolgreichere Spieler, sich anmelden können. Am Schluss kommt der Rest; das ist klar.

4) Habe ich nichts anzufügen.

Die 4 Punkte vielleicht als allgemeine Änderung für die 'regulären' Partien.

Ich finde es gut, wie Du Dich für Einladungspartien einsetzt, weiter so!

Das wäre alles fürs erste, Gruss

Destruktivus

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Grenouille - 25.04.2007, 15:30

Ich finde auch, der Reiz von TMA ist das Einfache. (obwohl's trotzdem noch kompliziert genug ist: Steuerung, Übersicht etc.)

Bei jedem Spiel, das sich an die Realität anlehnt, gibt es eine Grenze für die Realitätsnähe. Sonst müsste man ja auch über eine Funktion nachdenken, mit der man das Frühstück des Schiffskapitäns auswählen kann, nur mal so als Beispiel.

Sicher, einiges könnte man schon anpassen (auf welchen Karren passen zB 1000 Pferde??), aber die eine oder andere Ungereimtheit macht für mich eben den Charme von TMA aus.

Ich hab auch schon detailliertere Spiele ausprobiert und hab schnell die Lust verloren, weil alles einfach nur ein ewiges, umständliches Rumgeklicke war. (zB Feenix.de, ich glaub das heißt jetzt ageofpirates.de)

Und darüber hinaus: so wenig man was von Stephan hört, für so unwahrscheinlicher halte ich, dass er mit dem Gedanken spielt, mehr Komplexität ins Spiel zu bringen.
:laughing3:

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Anonymous - 27.04.2007, 13:26

na wobei ich jetzt positive Neuigkeiten habe:

Stephan hat mir geschrieben...

> Hallo Anya,
> ich habe das mit den Anmeldepartien leider aus den Augen verloren, tut mir
> leid. Ich werde es aber umsetzen. Im April schaffe ich das wahrscheinlich
> nicht mehr aber auf jeden fall im Mai, versprochen!!!
> Viele Grüße,
> Stephan

Das lässt doch schonmal sehr sehr auf Mai hoffen!!! *froi*

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Grenouille - 30.04.2007, 18:26

stimmt.
Einladungspartien sind wirklich die letzte Hoffnung, mal eine ausgeglichene und faire Partie auf die Beine zu stellen. Ist wirklich frustig, wenn gleich nach Partiestart um die 9 Staaten frei werden und trotzdem schon wieder von jemand ne neue Partie angemeldet wird!
soll heißen: eine Partie ausschließlich mit Spielern, die auf Ehre und Fairness Wert legen, würde Unmut über eventuelle Makel in TMA gar nicht erst aufkommen lassen.

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Nomis - 02.05.2007, 19:34

Einladungspartien sind schon eine gute Sache, aber es wäre ungerecht, wenn wir "Dauerspieler" in den Einladungspartien verschwinden und den enagierten aber unbekannten Neulingen eine halbleere Partie präsentieren.
Daher schlage ich vor, dass man nur begrenzt Partien eröffnen kann, z.B. keine Partie mit der Gleichen Rundenlänge, und/oder nicht über X freie Plätze.

MfG
Nomis

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Anonymous - 03.05.2007, 12:59

Na das sollte doch wohl EHRENSACHE sein, oder nicht?
Mal ehrlich... EINE Partie reicht mir vollkommen... ärgere mich ja auch, dass ich momentan wieder 2 an der Backe hab, aber einfach aussteigen ist auch doof, also hoffe ich das eine davon schnell beendet wird.
Ich denke schon dass der ein oder andere immer mal wieder auch in anderen Partien rumschnuppert und Einladungspartie soll ja nicht heissen: nur ein gewisser elitärer Kreis!
Nein mir geht's hauptsächlich darum, dass man halt wirklich mal Partien spielen kann, wo die Leute "bleiben" - und die die einfach wieder "aussteigen" kommen auf eine Liste, wonach man bei weiteren Einladungspartien weiss, dass man es mit einem Dauersitzer oder Aussteiger zutun hat. Es geht ja nur um die Fairness, jeder sollte auch selbst wissen, wieviele Partien er/sie sich gleichzeitig aufhalst und dann aber überall 100% bringt, wie erwähnt, eine reicht mir und dann aber mit Herz und Seele ;-)

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

brunobruno - 03.06.2007, 11:27

die schiffe ausgedacht. Beachtet aber das dies nur eckdaten sind.

das schiff soll aus verschieden teilen bestehn.

Masten
es gibt
1 Master 2 Master und 3 Master dabei gilt: umso mehr um so besser. Um so mehr masten da sind um so weniger lager platz ist vorhanden(die müssen ja auch ordenlich fest sein)

schiff dengens worauf es schwimmt (hab vergessen wie das heisst)
es gibt kleine mittlere und große. Kleine können 1-2 masten haben mittlere 1-3 und große 2-3. Das schiff dengens (verdammt wie hies das nochmal) bestimmt die robustheit des schiffes aber umso größer umso langsammer.
umso größer das schiff dingen(ich weis ich weis) ist ums mehr platz ist vorhanden.

Und dann evt noch tiefgang der würde bestimmen wie weit sich das schiff von der küste enfernen kann.

bin für allerlein kommentare offen.

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Anonymous - 04.06.2007, 00:02

viel zu Komplex... aber eine Idee für einen "Ableger" von TMA... könnte man ja dann "Hanse" nennen *feix* oder "The Ship Age" wobei TSA... *schmunzel*

Ne, wie schonmal erwähnt, EINFACH... je komplexer TMA würde, umso weniger ist es TMA, warum aber nicht einen Ableger, bzw. ein weiteres Spiel anbieten, das komlexer ist, Änderungen an TMA würden dieses zum Untergang weihen, nicht umsonst hält sich TMA schon seit 1999 mit seinen immer wiederkehrenden Stammspielern, die dann auch mal solche Ableger wie 1850, 1900 usw. spielen, aber einmal mit Herz und Seele TMA, immer TMA...

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

brunobruno - 04.06.2007, 08:13

zu komplex??? also ich find es nicht viel komplexer als ein normaler landkampf da haben einheiten doch auch waffen.

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Korgan - 04.06.2007, 16:15

Da schließe ich mich Arianna an solche auswahlmöglichkeiten würden das Spiel extrem Komplex machen wobei man zumindest über verschiedene Schiffstypen nachdenken könnte (so 3 verschiedene) und ich muss sagen das es doch mit der größe des Reiches immer komplexer wird alles im Auge zu behalten und nebenbei noch an die diplomatie zu denken und immer im Hinterkopf zu haben was machen den jetzt die anderen.

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

brunobruno - 04.06.2007, 16:47

phh dan machts doch besser^^

das war ernst gemeint...

Achja ich will eigentlich auch gerne in die runde nur bin ich kein ritter des ordens (muss man das überhaupt sein) hab aber in keinster weise mitbekommen das ich ne einladung oder sowas bekommen hab....

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Nomis - 25.06.2007, 14:40

Ich habe auch keine... ;)

Sag mal: Das Masten udn Rumpf-System hast du doch aus irgenteinem Spiel abgeguckt... Ich habe das glaub schon mal gespielt. Weiß nur nicht wo...

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

brunobruno - 25.06.2007, 14:49

eigentlich net aber hallo ich meine bei den lanfeinheiten beschwert ihr euch net das das alle viel zu komplex ist dabei ist es komplexer^^ mann kan ja auch mache
kleines schiff klein aber schnell kann nur weniger onager/soldaten ausladen
mittleres schiff der nette allrounder kann alles ein wenig
großes schiff viel platz für waffen und einheiten aber daher auch langsame.....

ne andere idee ein wiso werden schiffe die beladen sind net langsamer wär aoch auch maöl weas tolles^^

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Nomis - 28.06.2007, 15:26

Zitat: ne andere idee ein wiso werden schiffe die beladen sind net langsamer wär aoch auch maöl weas tolles^^
Jo, wär schon schön, würde aber nicht zur derzeitigen version passen, da die derzeit noch eher wie ein brettspiel aufgebaut ist, was ein neutraler Spielleiter (Computer) überwacht. Da würden solche Berechnungen nicht reinpassen. Außnahme: Neue Version mit mehr Änderungen in eine solche Richtung.

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

brunobruno - 05.07.2007, 15:11

hej gint es tms als brettsüpiel mein ja nette konsum idde oder so^^

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

Grenouille - 12.07.2007, 19:12

brunobruno hat folgendes geschrieben: hej gint es tms als brettsüpiel mein ja nette konsum idde oder so^^

hej brunobruno, wie wär's wenn du dich ab jetzt dran setzt, tms als brettsüpiel herauszubringen und uns dann bescheid sagst, wenn du fertig bist!^^

Re: Schifffahrt und Weiteres / Einladungspartien

brunobruno - 13.07.2007, 16:47

hab mal ernsthaft drüber nachgedacht: das spiel prinzip bleibt gleich aber so wie is immoment is wäre es net. mach bar wärs man muss sich ein wenig den kopf zerbrechen aber es ginge.....
Mit folgendem Code, können Sie den Beitrag ganz bequem auf ihrer Homepage verlinken
Weitere Beiträge aus diesem Forum
NEUE Resource: Kohle - gepostet von hugo_E._Lee am Freitag 28.09.2007
Rohstoffe - Lieferungen - gepostet von weesnix am Donnerstag 03.05.2007
Errungenschaft: Grenzschließung - gepostet von weesnix am Montag 18.06.2007
Runen - gepostet von protektor am Dienstag 17.07.2007
Regelfrage zu Schiffen - gepostet von Savaros am Freitag 17.08.2007
Ähnliche Beiträge
Ein weiteres Talent für die Royals ... - marc (Montag 30.07.2007)
Weiteres "schwarzes Schäfchen" in gala 37!!!! - Anonymous (Dienstag 15.06.2004)
Bis auf weiteres nicht mehr da! - Cocain (Sonntag 22.07.2007)
Weiteres Bankfach oder Sparen für's Gildenhaus??? - Aminufubis (Samstag 09.02.2008)
[GTA 4] Weiteres Preview - Alisdair (Mittwoch 25.07.2007)
Schifffahrt auf der Unterhavel - Uwe (Samstag 15.09.2007)
und ein weiteres mal! - Fedwins Geist (Samstag 24.09.2005)
Angaben und weiteres... - Bumble (Sonntag 05.12.2004)
Ein weiteres treffen! - seiya (Freitag 30.09.2005)
Weiteres zum Tehma Leerwandler - Kriz (Montag 15.08.2005)